frontloop33

Member
  • Inhalte

    601
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über frontloop33

  • Rang
    Ratgeber

Letzte Besucher des Profils

2.293 Profilansichten
  1. Hi, ich hab ne Frage zu FB's. Ich hab keinen Bock auf ne LTR, bin deswegen nur auf FB's aus. (Oder ONS/SNL, wobei denen in der Regel kein längeres Kennenlernen vorausgeht und das hier geschilderte Problem auch nicht auftritt, weil sie auch von Anfang an weiß, was Sache ist). Was mir jetzt schon mehrfach passiert ist: Ich lerne einen kennen. NC, telefonieren, Date, eskalieren, Sex. Der übliche Weg halt. Evtl. ist mal ein 2. oder 3. Date nötig bis es zum Sex kommt, aber das sind nur Details. In dieser ganzen Zeit erwähne ich nie irgendwas zum Thema "Beziehung". Wenn dann nach einiger Zeit (heißt: Mehrmaliges Treffen + Sex) von ihr das Thema angesprochen wird und ich dann mit der Sprache rausrücke, dass ich keine feste Beziehung will, fällt sie aus allen Wolken und ist am Boden zerstört. Weil für sie Sex = LTR bedeutet. Kennt ihr das bzw. wie umgeht ihr's? Gleich von Anfang an (also vor dem 1. Sex) Klartext reden? Edit: Zudem habe ich den Eindruck (persönliche Erlebnisse und Gespräche im männlichen sowie weiblichen Freundeskreis), dass das "Konzept" einer FB kaum bis gar nicht bekannt ist. Liegts am konservativen süddeutschen Umfeld?
  2. Hi! ich bin nächste Woche auf einem Kongress. Dort ist auch eine Bekannte die ich seit vielen Jahren sehr gut kenne. Wir haben ausgemacht, dass wir der alten Zeiten wegen die Gelegenheit nutzen und uns einen "schönen Abend" machen. Soweit so gut. Jetzt hat ein Arbeitskollege (und Freund) auch beschlossen auf den Kongress zu fahren. Wie werde ich ihn los um Zeit für meine Bekannte zu haben? Irgend ne Ausrede brauch ich. Vor allem weil er sie auch kennt (aber nicht unser Verhältnis). Und ihm brühwarm davon erzählen (sorry, du kannst nicht mit, weil ich dich nicht als Zuschauer will ) finde ich jetzt nicht so prickelnd.
  3. Was sind bei dir Tanzschuppen? Clubs/Diskos oder echte Tanzlokale (Gesellschaftstanz bzw. Salsa etc)?
  4. frontloop33

    Date-Location

    Hi! jemand nen Vorschlag, was man in München bei einem 1. Date und schlechtem Wetter (!) tagsüber machen kann? Mehr als nur in nem Cafe sitzen meine ich.
  5. Hi, ich häng grad in so nem richtigen Tief . irgendwie seltsam. Wenn ich Frauen so kennenlerne, also z.B. Freundeskreis, Sportverein, etc. habe ich eine enorme Erfolgsquote. Von 10 Frauen mit denen ich was anfangen möchte klappts bei 6 - 7. Also echt gut. Da macht auch das Kennenlernen Spass. Schließlich hat man gleich schon eine gewisse Basis und Vertrautheit. Und es geht auch was, selbst wenn der aller erste Eindruck nicht der Beste war. Problem ist halt nur, dass da die Auswahl an HB's da (zu) überschaubar ist. Völlig anders siehts bei normalen Disco-/Bar-"Aufrissen" aus. Da gäbe es ja Massenhaft HB's die grundsätzlich mal in Frage kommen. Aber wenn ich so weggehe, habe ich überhaupt keinen Bock Frauen anzusprechen. Irgendwie hab ich keinen Bock mir irgendeinen Mist aus der Nase zu ziehen nur um das Gespräch über die ersten Runden zu bringen. Geht ja schon beim Ansprechen los: Wenn du mit deinem ersten Satz nicht überzeugst, bist du raus, weil halt immer auch genug Auswahl an anderen Kerlen für die HBs da ist. Dann gehts weiter: Von Thema zu Thema hangeln (wo entweder sie oder ich nichts großartiges dazu zu sagen haben) bis man dann endlich mal ne gemeinsame Basis findet (danach kanns dann gut weitergehen). Ich find sowas furchtbar anstrengend. Könnt ihr das irgendwie nachvollziehen? Grundsätzlich ist es auch bei den Bar-Bekanntschaften so, dass bei denen, wo ich die erste Phase mal überstanden habe, die Erfolgsquote recht gut ist. Aber es sind halt auch ganz viele dabei, wo ich schon zu beginn scheitere. Und dieses Gequäle über die erste Phase hinaus nervt mich extrem und demotiviert mich. Wie ist da eure Erfahrung bzw. wie geht ihr damit um?
  6. Hast du meinen Text gelesen? In diesem speziellen Fall gibt es (fast) keine Alternative. Das ist nicht so wie bei einem x-beliebigen Date. Außerdem hab ich nicht den Eindruck, dass sie absagt, weil sie nicht WILL (wie's bei nem Flake ja normalerweise ist) sondern weil sie entweder tatsächlich nicht kann oder nicht die Durchsetzungsfähigkeit besitzt den anderen Termin einfach abzusagen (im Sinne: Sorry Chef, da kann ich leider nicht).
  7. Hi! die normale Reaktion auf einen Flake ist ja Freeze-out bzw. in weiterer Konsequenz dann Next. Jetzt hab ich aber die Situation, dass mir das nichts bringt. Mit einem Freeze würde ich mich selbst "bestrafen". Ich habe eine Sportpartnerin, auf die ich angewiesen bin (sportlich - sexuell ist sie für mich nicht interessant!). Es gibt einfach auf dem Niveau keine kurzfristige Alternative! Klar, werde ich bei intensiver Suche etc. vermutlich innerhalb des nächsten halben Jahres einen Ersatz finden, aber kurzfristig (also so in den nächsten paar Monaten) ist da einfach nichts zu machen. Ist so. Jedenfalls sagt sie - für meinen Geschmack - relativ häufig ab (etwa jedes 4. mal d.h. 1x im Monat). Die Gründe sind schon soweit plausibel, aber die Frage ist halt schon, ob's nicht auch anders ginge (z.B. beruflichen Termin auf einen anderen Tag legen - das kann ich nicht beurteilen). Frage ist jetzt: Was bleibt mir anderes übrig, als die Absage zur Kenntnis zu nehmen und ggf. meinen Unmut darüber zu äußern? Schließlich macht mir der Sport ja Spaß (sowohl grundsätzlich als auch im speziellen mit ihr) und ich zahle ja auch einen Monatsbeitrag - d.h. zahle die Tage an denen sie absagt umsonst. Was schlagt ihr vor?
  8. Hi! ich hatte die letzten 8 Jahre kein LTR. Nur immer kurzfristige Beziehungen (ONS; kurze FB etc). Zudem lebe ich seit 6 Jahren allein. Und irgendwie hab ich das Gefühl, dass mich das alles beziehungsunfähig gemacht hat. Oder ich das schon immer war? Versteht mich nicht falsch. Ich habe viele Freunde, komme super mit meinen Arbeitskollegen und meiner Familie aus. Aber egal wen ich treffe, nach einiger Zeit bin ich froh mal wieder allein zu sein. Auf Dauer empfinde ich die Gesellschaft von anderen Menschen als anstrengend. Je nach Vertrautheit / Freundschaft dauert der Zeitraum länger oder auch weniger lang. Z.b. gibts Kollegen, die empfinde ich schon nach 1-2 Stunden als anstrengend. Familie oder sehr gute Freunde kann ich auch länger "ertragen". Z.b. 3 oder 4 Wochen Urlaub mit nem echt guten Kumpel. Aber dann ist Schluss. Dann brauch ich wieder meine Ruhe und einige Tage Pause von dieser Person. Demensprechend kann ich mir ne dauerhafte enge Beziehung nicht (mehr) vorstellen. Irgendwie halte ich es für Horror (ok, etwas übertrieben) jeden Tag die selbe Person um mich zu haben - und das für die nächsten (vielen) Jahre (im Fall einer Ehe). Teilweise waren bei den FB's echt großartige Frauen dabei - vor allem charakterlich durchaus 8er oder 9er (um mal bei der 10-er-HB-Bewertungsskala zu bleiben). Aber auch da bin/war ich froh, wenn sich unsere Wege am nächsten Morgen getrennt haben. Klar freut man sich dann auch auf das nächste Treffen aber so ein paar Tage Abstand muss schon sein. Bin ich normal?!
  9. Denk mal daran: http://www.darksideoftanning.com.au/
  10. frontloop33

    Quote

    Hi! nein, dass ist jetzt keine übliche "wie hoch ist eure Erfolgsquote" Frage. Mir gehts darum: Wie viele Frauen die ihr ansprecht genügen dann euren Ansprüchen? Oder bei wie vielen Frauen sagt ihr "ganz hübsch, deswegen auch angesprochen, aber so hohl (oder ähnliches) dass sie nicht weiter in Frage kommt"? Ich hab nämlich für mich den Eindruck, dass nur 2 oder max. 3 von 10 hübschen (angesprochenen) Frauen auch tatsächlich was in der Birne haben, so dass die Konversation mit ihnen auch Spass macht. Ist das tatsächlich so oder bin ich zu anspruchsvoll? Klar, für nen ONS schauts anders aus (Optik wichtiger als Hirn), aber ich meine so die normalen Targets (Ergebnisoffen quasi)
  11. oh je... Oh je! OH JEE!!!! Warum interessiert dich das überhaupt? Wenn ihr was an ihrem Freund liegt, wirst du das über kurz oder lang erfahren. Ob du dann BFD's benutzt ist deine Entscheidung (ich mag sowas nicht). Und wenn du ihr (trotzdem noch - siehe oben) wichtiger bist als ihr Freund wird sie ihn nicht erwähnen und du auch nicht.
  12. Ja, das klingt sehr normal. Für einen Zwölfjährigen. Weil du so ein lustiger Typ bist und (vor allem auch in sexueller Hinsicht) keine Bedrohung für sie darstellst. Ich würd sagen sie hält dich warm, damit sie bis zum Ende des Praktikums regelmäßig bisschen Aufmerksamkeit von dir bekommt. Entweder du willst sie und sagst es ihr, oder du willst sie nicht und wirst dafür für die nächsten paar Wochen ihr Privatunterhalter, so einfach ist das. Schön, dass du deine geistigen Ergüsse so genau begründest, dass wir alle was davon lernen können. Aber im Endeffekt auch egal: Das Risiko ist mir zu groß. Wenns jetzt nicht meine Praktikantin sondern irgendeine aus dem Unternehmen wäre ok, aber so..
  13. 2 Dinge: 1. Sie hat nen Freund (der aber weit weg wohnt). An sich kein Problem, erhöht aber prinzipiell die Schwierigkeit erfolgreich zu sein. 2. Falls es nicht klappt gibts halt zwei mögliche Reaktionen: Sie sieht's locker und alles läuft recht normal weiter. Das ist der best-case. Selbst schon erlebt. Wenn man selbst cool mit der Situation (Ablehnung) umgeht und sie das auch kann, ist alles in Butter. Es kann aber natürlich auch sein, dass sie Drama macht und man dann in der Firma als derjenige bekannt wird, der hier die Praktikantinnen aufreißt. Vor allem in einem Männer dominierten Bereich wo jede Frau schon in gewisser Weise eine Attraktion ist. Das heißt ein gewisses Risiko ist nicht von der Hand zu weisen.
  14. Mal noch ne allgemeine Frage in die Runde: Kann man sich als Betreuer seiner Praktikantin gegenüber genauso verhalten wie z.B. gegenüber einer gut aber platonisch befreundeten Arbeitskollegin? Oder sollte zwischen Betreuer und Praktikant(in) [mal geschlechtsneutral gefragt] eine größere Distanz herrschen?
  15. Grundsätzlich ja, nur halt nicht so direkt. Die Information muss subtil erfolgen.