Analfalte

User
  • Inhalte

    18
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     48

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Analfalte

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  1. Ich danke Jemand für den Beitrag. :D Welche Threads wären denn zu empfehlen, oder worauf sollte ich mich dort (jetzt bald) konzentrieren? Alpha, Selbstbewusstsein/-wert, Initiative/jetzt handeln, Motivation, Mindset des Verführers, … Jemand, hast du einen, den du dafür richtig gut und passend findest, den ich schön verdauen kann?
  2. Heute spontanes streeten: Treffpunkt beim Optiker, um 16 und 17 Uhr.
  3. wie sieht's denn allgemein diesen Fr. aus?
  4. Hey, allgemein wäre ich auch interessiert. Nur muss ich halt immer mal gucken, wie's so passt, Anfang Juni geht z. B. die ersten beiden Male nicht. Aber schreibt immer mal die Termine, Zeit, Ort rein und ich gucke! :)
  5. Hey, ich finde, das hört sich an sich sehr cool an. Nur bin ich ab Juli im Ausland und kann mich dem entsprechend schlecht länger „verpflichten“ für dieses Team, für diese Bruderschaft. Aber ich hätte Bock, mal so ein, zwei, drei Treffen dazuzustoßen! Am 8.6. kann ich nur leider nicht.
  6. So wie ich das hier rauslese aber speziell für Club- und Bargame, oder …?
  7. Hi Bros (and Cats)! Nachdem ich die Schule beendet habe, werde ich ein Jahr im Ausland verbringen, auf den Philippinen. Das ganze ist in etwa wie ein FSJ. Mit Gleichaltrigen werde ich dort in einer Siedlung wohnen, +5er-Zimmer. Dabei sind Jungs und Mädels getrennt. Ich weiß nicht genau, wie viel Kontakt ich mit Frauen haben werde. Aber es wird definitiv nicht so sein, dass ich jedes WE Party machen oder nachmittags streeten kann. Ich gehe davon aus, dass man sich bei so einem Auslandsjahr auf der Ebene der Persönlichkeit entwickeln wird. Dabei bin ich mir nicht sicher, wie sehr ich das selbst mitbekommen werde … Wie könnte ich dieses Jahr auch so nutzen, dass ich meine Persönlichkeit (bewusst) weiterentwickle? Also es geht ums Inner Game. Auch würde ich dieses Jahr nutzen, um „mich selbst zu finden“ und mit mir ins Reine zu kommen. Welche Erfahrung habt ihr mit solch einer Situation? Irgendwelche Tipps, die ich für diese Zeit im Kopf haben sollte? Was ich mir so überlegt habe: Zugegebenermaßen habe ich noch nicht so einen dieser langen, wahrscheinlich guten und ausführlichen Inner-Game-/Selbstbewusstsein-Threads durchgelesen. Aber ich habe mir vorgestellt, dass ich das dort machen könnte. Durchlesen, verstehen, gedanklich wiederkäuen und quasi „abarbeiten“ und dieses Jahr auf meine Persönlichkeit wirken zu lassen (steter Tropfen höhlt den Stein) und Selbstbewusstsein aufzubauen. Eine andere Sache: Am Umgang mit Menschen – wohl hauptsächlich Männern, da wir uns deutlich mehr auf der Pelle sitzen werden und mehr miteinander zu tun haben werden – arbeiten, also z. B. ehrlich sein, offen Probleme ansprechen, kommunikativer werden, Initiative ergreifen … Boah, es gibt so viel … Also, habt ihr Tipps, Erfahrungen, Threads (einfach Innergameschatzkiste?!)? Bin für Hilfe dankbar. Analfalte
  8. Jo. Will heute Nachmittag n bissl in Düsseldorf streeten. Schätze bin so ab 15 Uhr da. Wer Bock hat PN!
  9. Wie gesagt, am 12. werde ich auch noch um 17 Uhr da sein und hätte prinzipiell Lust mit dir zu sargen. Himmelfahrt werde ich vllt. auch mal dazustoßen. Ist's eigentlich öfter so, dass anschließend zum streeten am Sa ein paar Leute clubben gehen?
  10. Am Sa kannst du von mir aus auch gerne noch um 5 kommen, ich werde da sein. Wenn ihr geht, schreib rein, wann ;)
  11. Hätte jemand Lust noch abgesehen vom wöchentlichen Samstag-Treffen mit mir (einem Anfänger, der aber schon prinzipiell Lust hat :D und manchmal leicht geschubst werden muss (zumindest ist's dann leichter)) streeten zu gehen? So unter der Woche? Mache gerade mein Abi und habe nicht so viel zu tun.
  12. Hätte jemand Lust noch abgesehen vom wöchentlichen Samstag-Treffen mit mir (einem Anfänger, der aber schon prinzipiell Lust hat :D und manchmal leicht geschubst werden muss (zumindest ist's dann leichter)) streeten zu gehen? So unter der Woche? Mache gerade mein Abi und habe nicht so viel zu tun. Edit: Sehe gerade den Thread „spontane Termine“ habe es auch dort reinkopiert. Wenn sich Leute finden, können wir ja reinschreiben, wann wir uns treffen, sodass andere vllt. hinzukommen. Edit 2: Okay, habe es nicht reinkopiert, weil ich erst in „3600 Sekunden“ wieder einen Beitrag machen darf. *watchoutwer'redealingwithabadassoverhere…*
  13. Okay, das könnte sein. Wenn man nicht onaniert, kommt es „medizinisch“ zum Abschuss durch feuchte Träume.Warum sollte man denn eine eigenständige Sexualpraktik nicht einfach ausblenden dürfen?! BDSM oder Analverkehr sind auch Sexualpraktiken, die man getrost auslassen kann. Glaubst du also, dass man es theortisch schaffen kann? Ich würde es vielleicht „theoretische Modelle ausdenken/spinnen“ nennen. Aber ja, das könnte sein. Welche denn? Das würde mich interessieren. Dass eine „energiegeladene Persönlichkeit mit Drive und regelmäßiges Masturbieren“ keine Gegensätze sind, dem stimme ich zu.Und, wie gesagt, Masturbation laugt mich nicht aus. Und auch ansonsten ist mein Leben im Prinzip völlig in Ordnung. Zu „Schalter umlegen“: Ich meine damit nicht, dass ich dann ständig eine Rolle bin und nicht ich selbst bin. Sondern, dass ich das integriert habe, sodass ich meine Gefühle ein Stück weit steuern kann. Und wenn ich mich dann zuerst „nicht so fühle“, dann fühle ich mich nach dem „Schalterumlegen“ so. Es ist auch eine Frage, wie dieses „Schalterumlegen“ aussehen soll. Ein Beispiel, das ich gelesen habe, das beschreibt, wie ich meine Gefühle etwas beeinflussen kann: Lächeln. Einstellung und Körpersprache wirken gegenseitig. Habe ich gute Laune, lächle ich. Lächle ich, bekomme ich gute Laune. Zumindest im Prinzip. Ist klar, dass ich nicht sofort auf Wolke 7 schwebe, aber durch grimmig gucken wird's garantiert nicht besser! Anderes Beispiel: Wenn ich ein Lied höre, das mir gefällt oder mit dem ich ein schönes/spaßiges Erlebnis verbinde, bekomme ich auch gute Laune. Hey, da fällt mir ein: Z. B. Gerüche können meine „Geilheit“ beeinflussen. Das wäre dann eine Möglichkeit durch die ich meine Gefühle, meine Laune, meinen Sextrieb beeinflusse.
  14. Ja und ich will sie nicht nur in eine Richtung steuern können, sondern beherrschen und rauslassen, wenn ICH will und dann umso intensiver! Warum? Welche Probleme? Was meinst du mit tiefer wühlen? Eigentlich geht das Ganze in die Richtung, dass ich mehr Kontrolle über mich als Ganzes habe. Über mich, meine Triebe und Gefühle. Sodass ich, energiegeladen und motiviert sein kann, wenn ich will und nicht, wenn ich nicht will. Z. B. beim Approachen den „Schalter umlegen“, also motiviert und energiegeladen sein; nicht aber wenn ich z. B. gerade meine Dissertation schreibe/am PC arbeite, weil es mich da stört. Ich habe geschrieben, dass es vllt. andere auslaugt und andere Schuldgefühle haben. Ich habe das nicht.Ich habe keine Probleme, nur eine faszinierende Idee: Die Triebe in mir so zu beherrschen, dass ich bestimme, wann ich besonders geil/wild bin und wann nicht. Ja klar, kann man leben, ohne zu kontrollieren. Nur, vielleicht kann man auch leben und sich kontrollieren und dadurch Vorteile ziehen. Für mich hört sich deine Aussage wie eine Alternative an oder wie ein Excuse, es nicht zu probieren, weil du keinen Bock drauf hast und es so ja auch gut läuft. Und vllt. kannst du mal besagten Thread verlinken, habe nämlich nur ähnliche Themen gefunden, nicht aber die gleiche Thematik (Triebe beherrschen). Oder ist das der Link, der gelöscht wurde?
  15. Hallo liebes Forum, hier habe ich ein – wie ich finde – sehr interessantes Thema für euch: Long-Version: Schon seit ein, zwei, drei Jahren mache ich mir Gedanken, wie oft/viel ich onaniere und was ich ebendavon halte. Im Moment bin ich sehr auf dem Trip, zu versuchen, mich so ganzheitlich zu kontrollieren, wie es geht. Dies habe ich schon immer wieder versucht auch auf das Masturbieren auszudehnen, was sich so ausgedrückt hat, dass ich möglichst wenig onanieren wollte. Resultat war, dass ich es wohl geschafft habe, mal 2, 3 Wochen nicht zu onanieren, dann aber im Gegenzug so innerhalb von 5 Tagen 3 Mal … (Ich schätze mal, dass ich normalerweise, also ohne diese Kontrollaktion, so 1 bis max. 2 Mal pro Woche wichsen würde.) Wobei anzumerken ist, dass ich das nicht 100%ig wollte bzw. dass es „einfach so passiert“ ist, was mich im Nachhinein immer ziemlich geärgert hat. Immer wieder habe ich neu angefangen, mich nicht selbstzubefriedigen und im Durchschnitt mit gleichem Erfolg, Maximum war wohl so 5/6 Wochen. Dazu habe ich auch im Internet gesurft, auch ein paar ähnliche Ansätze gefunden wie: Ich möchte aufhören, weil • es mich auslaugt • es mich demotiviert • ich Schuldgefühle habe • es mich von anderen Dingen ablenkt • etc. Hier könnte ich mich manchen Gründen anschließen, aber bei mir steht die Vision im Vordergrund, meine Triebe vollständig im Griff zu haben. Hier bin ich mir aber aufgrund mangelnder für mich nennenswerter Erfolge im Unklaren darüber, inwiefern dies „vollständig“ möglich ist. Im Moment ist mein Ziel 2 Monate, und muss gestehen, dass die letzten Tage schon „knapp“ waren … Meistens „passiert“ es dann so: Ich rede mir ein, dass ein wenig reiben in Ordnung sei, was dann meist ausartet. Manchmal bleibe ich dann aber noch kurz vor dem Orgasmus hängen. Dann passiert es entweder, weil ich einmal zu viel gerieben habe oder weil ich in dem Moment auf mein Ziel scheiße … Letzteres kommt mir oft so vor, als wäre das in dem Moment ein anderes, sexgeiles Teufels-Ich … Joa, das wär so in ziemlicher Ausführlichkeit die Situation. Männlein, wie Weiblein, any thoughts? Bitte keine Posts, die beinhalten, dass Onanie doch so gut, wichtig, toll, gesund, normal sei … Die hab ich in etlichen Foren schon genug gelesen und dessen bin ich mir bewusst. Allgemein komme ich mit dieser Situation auch klar, ich möchte nur gern wissen, ob es Leute gibt, die (sehr) selten bis gar nicht onanieren oder sich auch mit dieser Thematik beschäftigen und Erfahrungen gesammelt haben. Interessant fände ich auch Beiträge über Triebe und welche (animalische) Energie sie beinhalten und ob man diese vielleicht sogar umleiten/umwandeln kann. Anregende Grüße, Analfalte (PS, falls das was zur Sache tun sollte: Ich bin 19.) Edit: Link entfernt.