Conquistador

Elite Player
  • Inhalte

    47
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     126

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Conquistador

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Gitarre, Fitness, PU, Sprachen, Salsa ...

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2.595 Profilansichten
  1. Hallo zusammen! Aufgrund ähem, mangelndes Erfolgs (gelinde ausgedrückt) sah ich mich Anfang diesen Jahres nach recht langer Zeit (LTR 4+ Jahre) mal wieder hier im Forum um. Und stolperte über die Bewertung eines Telefoncoachings mit meinem guten alten Mitstreiter Sub_Zero. Kurzerhand Kontakt aufgenommen über das Forum und nach ein paar Nachrichten hatten wir uns auf ein ansprechendes Paket geeinigt. Ich möchte jetzt nicht auf Programmdetails oder besprochene Stickingpoints eingehen, sondern mehr auf die generelle Systematik mit der SZ vorgeht. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen dass ich zu keiner Zeit unnötig unter Druck gesetzt wurde, aber trotzdem eine Erwartungshaltung bestand. Von nichts kommt eben nichts. Trotzdem wurde ich nicht mit Aufgaben überhäuft. Wir besprachen genau wo ich hin wollte, und nahmen uns auch Zeit einfach mal Gedanken auszutauschen zu Pickup und Beziehungen. Seine vorgeschlagene Vorgehensweise war jederzeit schlüssig und führte auch zu ersten Erfolgen. Da ich bereits (vor vielen Jahren allerdings) einige PS Kurse hinter mir hatte konnten wir auch direkt die Basics überspringen und stattdessen beleuchten wo meine Schwachstellen lagen. Die Anforderungen und Aufgaben wurden auch an meine Bedürfnisse und Lebensplanung/situation angepasst, so dass selten Frust aufkam. Auch als ich nach 4 Terminen feststellte, dass ich das Konzept gerne etwas abändern würde um es besser in meinen Alltag integrieren zu können war dies überhaupt kein Problem. Ich habe durch das Coaching viel über mich gelernt, und das was ich will. Habe mir z.B. endlich mal in Ruhe Gedanken gemacht über Dinge die ich in einer Partnerin will – eigentlich etwas was logisch ist, aber irgendwie kaum jemand macht glaube ich. Schlussendlich bleibt mir nur zu sagen, dass ich das Coaching definitiv empfehlen kann wenn jemand eine kompetente und intensivere/persönlichere Betreuung sucht als es in einem normalen 2 Tages Workshop möglich ist. C.
  2. Erledigt! Ich schreib jetzt einfach mal hier weiter. HB hat sich spät abends doch noch zurück gemeldet, habs erst morgens gesehen. Keine Ahnung warum sie so spät (4h nach dem Lesen) erst geantwortet hat, aber bisher hat sie mir echt IMMER geantwortet, und ist immer auf alles eingegangen. Meinen Frame hat sie auch wieder aufgenommen, hier lag ich also wohl falsch. Im Fitness habe ich sie glücklicherweise gesehen als ich schon in meinem Auto saß (das nicht ungeil ist, zum Glück frisch gewaschen war und sie noch nicht kannte), haben dann kurz durch die runtergelassene Scheibe gequatscht, hab sie mit "meine Lieblings-Stalkerin" begrüßt worauf sie auch wieder einging. Hab jetzt überlegt das mit dem Anruf heute zu machen, aber lasse es wohl bleiben. Primär weil ich sie schlecht 1 Tag nach einer Absage wieder nach nem Date fragen will, das kommt bestimmt extrem needy auch wenn das Phonegame gut ist. Und da heute Sonntag ist wäre das Date auch erst wieder nächstes WE (hab unter der Woche keine Zeit + andere Gründe), also jede Menge Zeit wieder zu flaken. Ich denke ich mach das nächsten oder übernächsten Mittwoch/Donnerstag, dann ist auch wieder etwas Zeit vergangen in der sie mit ihrem Beziehungsende (?) besser klar kommen konnte. Muss mir nur noch überlegen was besser ist, diese Woche schon telefonieren (IOIs hab ich ja) oder lieber noch eine Woche warten (um nicht needy rüber zu kommen). Vielen Dank nochmal für Deine Analyse und Tipps, haben mich echt weitergebracht!
  3. Das ist ja cool dass Du Dich erinnerst, wusste ichs doch :) Vielen Dank für die schnelle Antwort und Deine super Einschätzung! Hatte ihr dann morgens doch noch geschrieben weil mir noch was gutes einfiel. Hab mich dann aber trotzdem drüber/über mich selbst geärgert und gefrustet spontan an der Tanke ein Set gemacht mit #-Close ("ich hab aber einen Freund, nur dass du Bescheid weisst"). So kann man auch zu Nummern kommen schätz ich. Meine HB schrieb mir dann auch irgendwann mal, ich wollte ihr dann (wieder) nicht mehr schreiben, dachte aber (nachdem ich deine Antwort gelesen habe) ich kann dann hinleiten auf Telefonieren. Jetzt kommt aber nichts mehr und ich hab den Verdacht ich habs mit meinem Frame "DU bist der Aggressor und hinter mir her" übertrieben. Naja, hab jetzt ihre Nummer gelöscht und den Chat auch, ich komm einfach nicht klar. Schön wars wenn mein Game souverän wäre, ich fühl mich einfach mega unsicher, bin im Gegensatz zu dir seit 2009 nicht so viel weiter gekommen (was allein meine eigene Schuld ist). Du machst doch Personal Coaching richtig?
  4. Guten Morgen Sub_Zero, freut mich sehr zu sehen dass du noch aktiv und erfolgreich bist! Ich schreib dir die Tage mal ne Mail, bestimmt kennst du mich noch aus deinem (und meinem) ersten Silver Workshop in Stuttgart, lange ists her... Nach 4 Jahren LTR bin ich nun wieder über unser Forum gestolpert und gestern Abend über deinen Thread. Und wie es der Zufall so will könnte ich gerade den Input eines Profis gebrauchen. Folgende Situation: Vor 4 Wochen habe ich ein cooles Mädel über die Arbeit kennengelernt. Unser 1. Treffen (das aufgrund eines Arbeitsthemas stattfand) konnte ich auch gleich auf außerhalb der Arbeitsstätte verlegen, da ich sie vom Sehen schon kannte und gut fand. Das Treffen war gut, haben auch viel privates geredet, davor und danach WA geschrieben, und imFitness sehe ich sie auch öfters. 1. Date-Versuch scheiterte daran, dass sie an dem Tag schon verplant war (hat auch gestimmt), ich die Sache damit aber praktisch abgehakt. Sie schrieb mir aber trotzdem weiter. Da außer ein paar lustigen aber eher belanglosen Chats nichts bei raus kam hab ich irgendwann nicht mehr geantwortet, wie gesagt, Sache abgehakt. Nun schrieb sie mir diese Woche I'm Fitnessstudio - ich soll doch mehr trainieren und nicht auf dem Handy tippen. Hatte sie an dem Tag garnicht gesehen und die Nachricht auch erst später. Schrieb zurück, dass ich mich jetzt so langsam aber etwas gestalkt fühle und ob ich jetzt Bodyguards brauche wenn ich I'm Dunkeln nach dem Sport zum Auto laufe. Sie sprang voll drauf an, ich also weiter mit C+F. Mittwoch dann Kaffeetrinken vorgeschlagen, was sie gut fand (aber schon da anmerkte "ich geh aber Fr abend weg => vllt zu zerstört am nächsten Tag oder sowas). Ich mir schon gedacht, oh oh, dass die mal nicht flaked. Wollte ihr dann gestern Abend nochmal schreiben um noch etwas Comfort zu bringen doch davor kam von ihr schon "Tut mir echt leid, bin dir wegen dem Kaffee trinken noch eine Erklärung schuldig. Habe gerade keinen Kopf für ein Date, hoffe du verstehst das. Fand unser letztes Treffen aber echt witzig bla usw". Ich die Sache wieder abgehakt, aber ihr noch zurück geschrieben, damit sie nicht denkt dass ich jetzt beleidigt bin. So a la, "Du bist mir nichts schuldig, find aber gut dass du mir schreibst. Wenn du spontan morgen Lust auf nen witzigen Nachmittag (mit oder ohne Kaffee) hast kannst dich ja melden". Jetzt schrieb sie mir heute Nacht um 2 von ihrer Fasnachtsparty "Ich find du hast es verdient dass ich dir das sage weil wir uns so gut verstehen. OK, du bist echt cool. Ja, melde mich je nach Gemütszustand ;)" bla. Und ich denk jetzt so ???? So scheisse kann sie mich ja nicht finden wenn sie immer wieder schreibt, vor allem von ner Party? Ich hab das Gefühl ich bin ganz nah dran aber krieg das Schiff einfach nicht in den Hafen. Ich schreib ihr jetzt nachher mal irgendwas lockeres C+F ohne das Date nochmal zu erwähnen (wenn mir was richtig gutes einfällt) und seh dann ja später was Sache ist, aber würde gerne mal deine Einschätzung hier hören. Ich denke ich bekomme einfach nicht genug Attraction aufgebaut? Dass kürzlich Schluss war bei ihr oder es gerade dazu kommt ist zwar eine Begründung aber muss ja kein Hindernis sein, hätte ich jetzt gesagt. Edit: Nach etwas Rumgegrübel schreib ich ihr wohl besser doch nicht - ist ja eigentlich alles gesagt - ich bin cool und sie meldet sich wenn sie Bock hat. Wobei sie vielleicht eher schreibt wenn ich nochmal schreibe? Puhhh ich nerv mich selbst grad. Vielen Dank schonmal! Grüße, Chris
  5. Ich habe schon lange nicht mehr im Forum gelesen, geschweige denn mich beteiligt. Es wird immer mühsamer die qualitativ hochwertigen Posts von der allgemeinen Flut an Sondermüll zu trennen. Trotzdem möchte ich es mir nicht nehmen lassen, etwas zurückzugeben an die Community, in der Hoffnung dass vielleicht der ein oder andere davon profitieren kann. So wie ich über die Zeit von den vielen guten Jungs hier profitiert habe. Ich möchte ein Thema bzw Werkzeug behandeln, dass, auf für mich unerklärliche Weise, wenig bis keine Beachtung zu finden scheint. Sicher, ab und zu liest man schon mal, zB in einer Liste an sinnvollen Hobbies "Macht mal nen Salsa Kurs oder so". Aber warum eigentlich? Salsa tanzen. Ist doch doof. Sowas kann ich nicht. Sowas brauch ich nicht. Hm. Hier warum ich Salsa für das beste PU-Werkzeug, INSBESONDERE für Anfänger halte: Ihr lernt approachen. "Möchtest du tanzen?" Ihr lernt führen. Du nimmst ihre Hand und führst sie dahin wo du mit ihr tanzen willst. Und natürlich führst du auch während der ganzen Zeit die ihr zusammen tanzt. Ihr trefft schöne Frauen ohne Bitch Shield. Die Mädels sind ja zum Tanzen da, die WOLLEN ja. Kino. Ihr fasst sie an, von Anfang an. Und es macht ihr nicht das geringste aus, im Gegenteil. Ihr macht sexy Moves mit ihr und sie grinst sich einen ab weil sie es GEIL findet. Wie viel einfacher wird dadurch das Eskalieren / Closen. Ihr müsst nicht viel reden. Super wenn ihr zu der Sorte Jungs gehört die erst noch an der Kommunikation arbeiten (müssen), wenn euch zB schnell nichts mehr einfällt. Ihr seid als Mann in der Unterzahl. Salsa wird beliebter, trotzdem gibt es immernoch zuwenig Männer. Vor allem NORMALE Männer. 90% der Typen die ich sehe sind entweder alte geile Säcke oder Typen die außer tanzen nichts drauf haben. Bonus: Wenn ihr in einem Club unterwegs seid, und zwischendrin mal ein Latino-Lied laufen sollte, schnappt euch irgendein Mädel und legt los. Was meint ihr wie euer Social Proof durch die Decke geht. OMG, ein Mann der tanzen kann. Es ist nicht alles rosig, der Anfang ist schwer. Ihr seid neu, könnt kaum was und macht Fehler. Aber tanzt trotzdem. Jedes Mal lernt ihr dazu. Macht nicht nur einen Grundkurs. Schaut nicht nur zu. WICHTIG: Ihr müsst nicht SUPER oder PERFEKT sein. Gebt Salsa 2-3 Monate und geht einmal die Woche tanzen. Danach wollt ihr eh nicht mehr aufhören. Wenn ihr nur für eine Sache Zeit habt, geht Salsa tanzen. C. PS.: Merengue ist der einfachste Tanz überhaupt, den lernt ihr nebenher und den kann JEDE tanzen (falls ein Mädel mal den Salsa Grundschritt nicht kann). PPS.: Falls es jemanden interessiert, ein schönes Beispiel (und mein Lieblingsvideo) findet ihr .
  6. Zusammen mit dem Inner Change Programming war dieser Workshop wohl der, auf den ich mich am meisten gefreut, aber an den ich auch die höchsten Erwartungen hatte. Bereits der ICP hat diese nicht enttäuscht, und auch Eminenz wurde am letzten Wochenende seinem guten Ruf voll und ganz gerecht. Sein Game ist SEHR strukturiert aufgebaut, was er uns auch anschaulich und gut erklärt vermittelte. Ohne jetzt zuviel ins Detail gehen zu wollen kann ich den Workshop nur wärmstens empfehlen. Die Eskalation war bis jetzt immer mein größtes Problem, doch dank der detaillierten Erläuterungen und Erklärungen fühle ich mich beim Gedanken "Eskalieren zu müssen" deutlich wohler und sicherer in meiner Haut. Was neben der eigentlich Eskalation mit in den Workshop mit einfloss war die Logistik, ein gemeinhin eher unterschätztes Thema. Hier kann man sich das Leben als Aufreisser offensichtlich deutlich leichter, aber eben auch viel schwerer machen. Insgesamt habe ich wohl um die 15-20 Seiten vollgekritzelt, und mit denen werde ich mich die nächsten Tage mal intensiv beschäftigen. Nochmals vielen Dank an Eminenz und ich freue mich schon auf den Comfort Workshop - spätestens jetzt ein absolutes Muss.
  7. Mit sehr hohen Erwartungen bin ich Freitag aus dem tiefsten Süddeutschland angereist, um mit Hilfe von Sergej und Co-Trainer und NLP Spezialist Jonas mein Inner Game in den Griff zu bekommen, was meiner Meinung nach bis jetzt mein größtes Problem war. Bereits Freitag abend wurde uns nach einer Vorstellungsrunde die ersten Werkzeuge in die Hand gegeben, ein kleiner Ausblick in die Wundertüte voller verschiedener Tools, mit denen wir uns im Laufe des Workshops (und darüber hinaus) nach und nach von negativen Programmierungen und von außen aufgezwängten Glaubenssätzen befreien sollten. Auf die einzelnen Übungen werde ich bewußt nicht im Detail eingehen, es macht sicher mehr Sinn sie live zu erleben. Über die 2,5 Tage hinweg wurde uns eine breite Palette an Techniken und Übungen vorgestellt, und es liegt nun an jedem selbst sich die herauszusuchen, die man für sich selbst als sinnvoll und nützlich erachtet. Davon habe ich einige gefunden. Als eines der Highlights, auf das ich auch seit meinem Silver Edition: New Years Special gehofft hatte, war eine längere, ich nenne es mal "Trance-Session". Sergej versteht es einfach unglaublich gut seine Stimme einzusetzen und den Zuhörer zu führen. Ob der Workshop meine (zugegebenermaßen sehr) hohen Erwartungen erfüllt hat? Das kann ich jetzt, 4 Tage danach, noch nicht abschließend beantworten. Was ich aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass innerlich auf jeden Fall eine Veränderung stattgefunden hat. Dass mir durch einen der letzten Übungen eine innere Verkrampftheit, ein schweres Gewicht genommen wurde, was sich früher in bestimmten Situationen manifestiert hat. Dafür allein bin ich schon dankbar, ganz zu schweigen vom reichhaltigen Angebot an Werkzeugen, neuen Wegen zu denken und Glaubenssätze die mir in die Hand gegeben wurden.
  8. Gefällt mir sehr gut dein Post, du sprichst genau das an was in mir vorgeht. Ich kann da falsch liegen aber ich schätze das ein Teil der Leser dieses "Problem" der Dringlichkeit schlichtweg nicht hat/sieht. Deshalb die stark unterschiedlichen Meinungen. Dies mag zum einen an fortschrittlichem Können in dem Bereich liegen (wer sowieso jede Frau anspricht die ihm gefällt wird mit dem Text wahrscheinlich nicht viel anfangen können). Aber bei anderen ists es sicherlich genau so wie du beschreibst. Es werden Ausreden erfunden, man lenkt sich ab, betäubt sich. Und genau diese Gruppe, zu der ich auch gehöre, täte gut daran sich den Text sehr sehr gut einzuprägen.
  9. Geil, vielen Dank für die massig Antworten! Morgen gleich mal Vitamin D besorgen und ab jetzt halt wenns sein muss auch mal kalt duschen =(
  10. Der Gold-Workshop hat seinen Namen wirklich verdient. Da hier schon ausführlich auf die verschiedenen Inhalte eingegangen wurde möchte ich eigentlich nur noch mein persönliches Highlight am 1. Tag, die Übungen zur Körpersprache hervorheben. Das Feedback war sehr wertvoll und aufschlussreich udn ich werde ab jetzt garantiert mehr darauf achten. Und wie schon erwähnt wars sehr geil dass so viele Coaches dabei waren die sich auch intensiv um uns gekümmert haben.
  11. Alle Jahre wieder erwischt mich im Winter mindestens einmal die Grippe oder etwas ähnliches. Da Auswandern in wärmere Gefilde leider momentan noch nicht drin ist, versuche ich mich so gut es geht zu wappnen sobald sich die Temperaturen wieder dem Gefrierpunkt nähern: - zusätzlich zum Multi-Vitamin noch extra Zink - viel trinken - sich schonen sobald man merkt das was im Anmarsch ist - ... Tja was gibts denn noch so alles? Was habt ihr für Tipps zur Stärkung des Immunsystems? Denn bis jetzt hab ich leider noch nichts funktionierendes gefunden, und so langsam gehts mir tierisch auf den Sack. Da ernährt man sich ordentlich und macht Sport und was weiss ich, und wird trotzdem krank. Und die Kollegen die essen was sie wollen und wenns hochkommt 1x im Monat Sport machen sind das ganze Jahr über quietschfidel. Jetzt werd ich schon seit 3-4 Wochen irgend so einen Infekt nicht richtig los, egal was ich mache. Medikamente, keine Medikamente, viel Schlaf, normal Schlaf, zu Hause bleiben und Ausruhen, ins Fitness gehen oder nicht gehen, hat alles keinen Unterschied gemacht.
  12. Magie & Pickup - Wunderwaffe oder Kasperletheater für Mystery-Wannabe's? Wie so oft kommt es darauf an, was jeder einzelne daraus macht. Wenn ich den ganzen Abend einen Trick nach dem anderen vorführe wird sich jeder an die Tricks, aber nicht an mich als Person erinnern. Wenn ich sie jedoch gezielt einsetze, in den passenden Situationen mit der passenden Verpackung - dann lassen sich in geübten Händen tatsächlich kleine Wunder vollbringen. Letzteres demonstrierten die beiden sympatischen Coaches auch gerne infield im Laufe der 1,5 Tage, nicht zuletzt stand neben der Theorie schliesslich auch Clubgame auf dem Programm. Emilio und Predrag gingen mit sichtlichem Spaß durch das Programm, das neben einer Vielzahl von einfachen bis mittel-schweren Tricks, mit und ohne Vorbereitung, auch Theorie zum Stripper und Hired Gun Game umfasste. Die Trick sind allsamt sehr geil und passen auf verschiedene Situationen. Sehr gut gefallen haben mir insbesondere die verschiedenen Erläuterung WIE ich die Tricks am besten einsetze, meiner Meinung nach ein zentraler Punkt der Kombination Pickup und Magie. Alles in allem hat mir der Workshop sehr viel Spaß gemacht, und mein Game um ein weiteres, wirkungsvolles Werzeug bereichert!
  13. Erstmal herzlichen Dank an die Coaches Ra und Sup_Zero, die den Workshop mit genau den richtigen Mengen von Lockerheit, Ernsthaftigkeit, und Präzision, je nachdem wann es angebracht war, zum Leben erweckt haben. Der Workshop bringt dem anstrebenden Verführer eine breite Basis an Fertigkeiten bei, ohne dabei zu komplex zu werden und zu überfordern. Die verschiedenen Konzepte werden einleuchtend erklärt, und Fragen sind natürlich jederzeit zugelassen. Die Bandbreite geht vom Approach bis zu Lay, mit Schwerpunkt auf dem Approach / Kennenlern Stadium was für Beginner / Mittelstufe ja auch Sinn macht. Soweit die objektive Beschreibung, jetzt zu meinem subjektiven Eindruck. Mir hat der Workshop sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht, trotz einiger Startschwierigkeiten an Day 1. Nach dem für mich betrachtet sehr positiven Besuch des Clubs mit den ein oder anderen "State-Changern" war ich den Rest des Workshops sowas von relaxed und in mir ruhend, einfach geil. Sehr gut gefallen hat mir auch der Fr abend, mit der entspannenden NLP Session. Die Musik und Ra's Stimme sind super ineinander geflossen, echt geil. Ich konnte wirklich nochmal in Ruhe darüber nachdenken warum ich das alles mache und wie wichtig es mir ist. Die Clubwahl am Sa war übrigens top, und natürlich dass wir so problemlos reingekommen sind, was mit 12+ Jungs ganz und garnicht selbstverständlich ist. Auch dafür Kompliment an die Coaches! Alles in allem eine tolle Erfahrung und ich freue mich auf den nächsten Workshop!
  14. Conquistador

    MoD's Fragerunde

    Vielen Dank Master, für die Beantwortung meiner Frage und die zusätzlichen Erläuterungen drumrum! Mittlerweile will sie ne Freundin mitschleppen, bzw die hat sich n wohl mit reingedrängt, bin nicht sicher. Ich schau mal ob ich trotzdem was daraus machen kann, ansonsten werd ich mich wie du vorschlägst anderen widmen. Ah und DVD ist bestellt.
  15. Conquistador

    MoD's Fragerunde

    Hey MoD, erstmal vielen Dank dass du dir hier die Zeit nimmst unsere Fragen zu beantworten!! Ich komme einfach direkt zum Punkt: Frage: Muss ich was besonderes beachten wenn ich bei Mädels eskaliere die in einer LTR sind? Es gibt ja 2 Möglichkeiten wenn ich den KC hole: - 1. Alles gut - 2. Block oder kurz alles gut, dann kriegt sie n schlechtes Gewissen und fängt an zu weinen oder sowas. Wie reagiere ich hier? Ah, und falls es einen Unterschied macht, ich will sie nicht als ONS sondern auf LTR-tauglichkeit prüfen. Hintergrund: Ich game schon seit längerer Zeit (Monate) mehr oder weniger ernsthaft nebenbei ein HB die einen Freund hat. Ich hab nie wirklich ernsthafte Eskalationsversuche gemacht, bzw sie nicht bedrängt, weil ich eben von ihrem Typ weiss. Immer mal wieder gesagt "Heut abend hätt ich Zeit, komm vorbei" oder sowas in die Richtung. Bisher kam da immer dass sie keine Zeit hat oder sonstwas, aber unserem Flirten hat das keinen Abbruch getan. Mir wars relativ egal, ich blieb un-needy, denk hab mich nicht ganz dumm angestellt. Jetzt hab ich heute wieder mal ein Treffen vorgeschlagen, auf ihre Anschuldigung, ich hätte ihr ja noch nie meine Wohnung gezeigt. Wieder kam erst: dann und dann hat sie keine Zeit. Aber dann "Aber am Fr könnte ich" (nächste Woche Fr). Nun hat sie mir ne halbe h später eine Email geschrieben von wegen dass sie sich gerne mit mir Treffen möchte aber ihren Freund nicht anlügen will und der hätte ja bestimmt was dagegen, deswegen Treffen ja, aber nicht alleine in meiner Wohnung. Ich hab sie erstmal zappeln lassen (wollte nicht needy gleich drauf anspringen) was auch voll ins Schwarze getroffen hat, und dann zugestimmt (bla, gute Idee, mit dir alleine in meiner Wohnung würde ich mich eh nicht sicher fühlen, wer weiss ob du dich zurückhalten kannst, Standard C+F halt). Bin jetzt am Gameplanen, habe vor erstmal zum KC zu gehen und dann je nachdem weiterzumachen, was mich zur obigen Frage geführt hat. Freue mich auf deine Antwort!