Remy_LeBeau

Elite Player
  • Inhalte

    165
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

10 Neutral

Über Remy_LeBeau

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 11.08.1988

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Filderstadt

Letzte Besucher des Profils

1.608 Profilansichten
  1. Yo Bro, der naive Fanboy der jede Scheiße ungefiltert in sich reinhaut unterscheidet sich nur bedingt von jemanden der aus Prinzip irgendeine Sache verurteilt - beide beschneiden sich selbst in ihren Möglichkeiten von verschiedenen Mindsets und Ansichten zu profitieren. „Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.“ - motherfuckin Bruce Lee u see? Mehr Liebe. lg, M
  2. Um das mal aufzuräumen; im besagten VBlog ging es um die Unterschiede zwischen einem High Risk (wie schon genanntes Beispiel)- und Low Risk (zb Wegbeschreibung einholen) Approach. Tyler hat, soweit ich noch weiß, eben nicht behauptet dass man zu 90% mit sowas immer rockt, sondern dass der High Risk Approach sich einfach höher auszahlt, d.h wenn man damit landet, dann richtig. Ist nicht mal ein neues Konzept. Siehe Direkt Apporach, oder Shock and Awe. Im Prinzip nichts anderes. So far
  3. Hey Bro, ganz einfach: in dem du nicht needy bist. Ha. Ich weiß, das klingt nun wie eine Troll-Antwort; ist es aber nicht. Mir kommt es so vor, als würdest du versuchen die Frauen heimlich abzuschleppen. Keine krasen Aktionen, schön indirekt, das niemand deinen Versuch mitbekommt (nicht mal die Frau selber) und du dein Gesicht wahren kannst. Sowas kann natürlich nicht funktionieren. Es ist vollkommen cool und in Ordnung wenn du dein Interesse ehrlich und offen kommunizierst; unter der Prämise, dass du die Fundamentals nicht vernachlässigst (also Leading, Eskalation,...). Needyness ist etwas, das man nicht verstecken kann. Du musst dich vom Ausgang der Situation loslösen und, oh shit, einfach Spaß haben. Irgendwelche elaborierten Routinen, peinlicher Smalltalk und sonstiges getänzel um den heißen Brei ändern garnichts -> Stichwort Kongruenz. Wenn man Needy ist, dünstet das aus allen Poren. Was ist nun also die Lösung? Mehr rausgehen, mehr Erfahrung. Demnach leider nichts, das du dir hier im Forum anlesen kannst, sondern selbst erfahren musst. lg
  4. "Ich kann nicht für mich selber denken HURR DURRR!" PU (und jede andere Geistesschule, seis aus dem Fitness-, Ernährungs- oder Finanzbereich) wird dann zum Problem, wenn man die Aussagen als Dogma annimmt. Deswegen Problem, weil es so viele verschiedene Ansätze und Methoden gibt, dass sich im Prinzip alles widerspricht - von ein paar wenigen Punkten abgesehen. Wer sich einen kritischen Geist bewahrt, hinterfragt - und regelmäßig rausgeht, wird für sich selbst feststellen was funktioniert, und was nicht. Im kurzen: Ja, PU bringt viel Mist mit sich, genau so wie es auch gutes mit sich bringt. Die Lösung? "Absorb what is useful, Discard what is not, Add what is uniquely your own." - Bruce Lee lg
  5. Hey Bro, was ich jetzt sage, ist wichtig, also aufpassen. Hör auf, nach IOIs zu jagen. Sie sind irrelevant und sorgen im besten Fall für eine Menge Mindfuck, Wer ständig nach IOIs schaut, wird needy und reactive. Der einzige und wichtigste IOI ist, wenn das Mädchen bei dir im Set bleibt. Alles andere ist irrelevant. Das ist alles. Du ziehst dein Game durch, eskalierst und isolierst - solange Sie nicht vor dir wegläuft, ist es ON. Period. Edit: Die Regel so und so viel IOIs abzuwarten, vor dem nächsten 'Eskalationsschritt', ist demnach natürlich Humbug. lg, Remy
  6. Je unverkrampfter und lockerer man ist, und je mehr Spaß man austrahlt, desto "besser" ist auch dein Tanz. "Self-Amusing" ist das Stichwort. Ansonsten einfach mal ein paar andere Typen beobachten, sich ein zwei Moves abschauen und fertig ist die Laube.
  7. Rede lauter. Zieh die Frau an dich heran wenn du zu ihr was sagen möchtest, oder Sie dir. Führe Sie in ruhigere Bereiche. Übe dein 'körperliches Game' (also Eskalation). Field Tested. seelige Grüße
  8. Ah, fuck that shit. Es ist vollkommen cool, nett zu sein. Wenn es kongruent und ehrlich ist. Die meisten (alle?) Nice Guys, der Definition nach, sind allerdings nur 'nett' um sich irgendwie in die Unterhosen der Frauen reinzuwieseln. Das ist nicht nett, sondern manipulativ, inkongruent und schwach. Sog. Bad Boys sind bei Frauen erfolgreich, weil sie einen scheiß darauf geben, wie die Frau sie wahrnimmt. Arschlöcher handeln nach ihren eigenen Intentionen. Natürlich gibt es auch hier streitbare Exemplare, aber im großen und ganzen sind sie um längen kongruenter und damit auch attraktiver als dein "08/15-Ich-bin-nett-magst-du-mich-jetzt?" Nice Guy. lg
  9. Ahoi, in einem alten Thread von mir gings um schmerzen bei tiefen Kniebeugen an der Hüfte. Seit ich mit foam-rolling angefangen hatte, ist das Thema gegessen - hat allerdings lange gebraucht bis ich da mal draufgekommen bin, und die konsultierten Ärzte hatten auch keinen Peil. Seit anfang des Jahres hab ich ein neues Problemchen, bis heute. Kann deswegen nicht trainieren. Folgendes: Hatte bis zum ersten Auftreten der Schmerzen normal trainiert. War ein Freitag. Bankdrücken, Dips, Pull-Ups. Danach gabs keine Probleme. Nur dann nach der Nacht vom Sonntag auf Montag bin ich mit derart heftigen Schmerzen an der Brust aufgewacht (auch beim atmen), das ich zuhause bleiben musste. Dann beim Arzt, am späten Nachmittag, gings etwas besser. Mir wurde zunächst nur Ruhe 'verschrieben', eine Woche später dann Ibuprofen. Damit gings dann besser. Ich kürze es mal ab, und komm zum heutigen Ist-Zustand. Die Probleme haben sich nach wie vor nicht vollständig gebessert, die gelegentlich verschriebenen Ibuprofen Tabletten helfen nur temporär (nämlich genau solange, wie der Inhalt reicht). Immerhin habe ich jetzt nur dann Schmerzen, wenn die Stelle beansprucht wird (liegt im Brustbeinbereich). Nächste Woche habe ich einen Termin beim Orthopäden, verspreche mir davon allerdings nicht viel. Hat jemand von euch mir sowas Erfahrung oder ähnliches erlebt? Ist äußerst lästig, da alles flachfällt, wozu der Oberkörper benötigt wird (seis nun Sport oder sonstige, entsprechende Tätigkeiten). lg
  10. Indem du das Gespräch von der Informellen, auf die Persönliche Ebene hinführst. zB "coole Ohringe, aus welchem Laden hast du die denn geklaut?"(scherzend). oder wenn du Sie auf ihren Dialekt ansprichst. Du könntest auch sagen, das es dir eigentlich egal ist, wo die nächste UBahn ist, und du Sie einfach nur ansprechen wolltest, weil Sie dir gefällt. Oder, oder, oder, oder.. Sei kreativ, und geh ins Field. lg
  11. Wie gesagt, schau dir mal "Venusian Arts - Revelation" an, dann solltest du keine Fragen mehr zur Theorie diesbezüglich haben, und verabschiede dich im selben Zuge von der Vorstellung eines Idealen Zustands, der so nicht existiert. Dennoch; mal ganz grob: A1: Opening->FTC->Transition-> A2: Lock-In->DHV-> A3: Compliance->Bait-Hook-Reel-Release-> Rest: Qualifiyng->Comfort->Bouncing->Sex. Eskalation, P&P, C&F, Leading usw sind Prinzipien die in jeder Phase zutragen kommen.
  12. Yo Brah, am besten dort, wo sich viele Frauen auf einer relativ geringen Fläche tummeln - also Clubs. "Aber ich mag keine Clubs!"; well du kannst auch Tag ein, Tag aus, auf der örtlichen Fußgängerzone marschieren. Da hast du allerdings den Nachteil das zwischen den angesprochenen Sets schon mal Minuten vergehen können, bist du das nächste findest. Das zerrt an den Reserven. Deine Bedenken sind normal. Rede einfach über das, was dich interessiert. Filme, Musik, Sport - egal was, hauptsache du brennst dafür. Falls dir nichts mehr einfällt, ist das auch ok. Stille ist nichts schlimmes. Ganz zu Anfang kann es einfacher sein, zunächst Indirekte Opener zu verwenden, um festzustellen das Approachen einen nicht umbringt. Also, solche Dinge wie nach dem Weg zu fragen. Wo heute die Party steigt. Oder irgendwas Situationsbezogenes. Oder auch einfach nur ein Hi. Du brauchst keinen Grund mit Frauen zu reden, und keine wird sich an die ersten Sätze erinnern, die du mit ihnen gewechselt hast - vollkommen irrelevant. Dein oberstes Gebot sollte nun zunächst "Field vor Forum" sein. D.h, geh raus, sprich mit Menschen (nimm dir ein Minimum an Approaches vor, 10 zb). Es ist vielleicht nicht einfach für dich, aber simpler als du es dir jetzt noch vorstellen kannst. Do it. seelige Grüße
  13. Nicht zwangsläufig, häufig ist sogar eher das Gegenteil der Fall. Bei mir wars im Prinzip immer so, das wenn ich mit einem Mädchen im Club pornomäßg rumgemacht hatte, ohne groß Comfort aufzubauen, danach -nichts- mehr ging, im Hinblick auf ein 'normales' Date am Tag. Demnach bin ich davon abgerückt und spar mir derartiges für die eigenen vier Wände auf, wenn was solides drauß folgen soll. Denke das lässt sich mit der klassischen 'Buyers Remorse' erklären, oder auch mit der Validation die damit einhergeht (und somit die sexuelle Spannung verpufft). Ah, versuchs einfach mal. Ich würde nicht direkt ein Treffen vorschlagen, sondern darauf setzen sie noch mal irgendwo auf einer Party zu treffen, und dann da entsprechendes in die Wege leiten.
  14. Vollkommen irrelevant. Die Tatsache das du sie ansprichst, mit ihr abhängst und die Interaktion vorantreibst (>Eskalation) ist für die Frau Interessebekundung genug.
  15. Alors, das zeigt einfach, dass es in der 'Realen Welt' weitaus simpler zugeht, als es sich manche vorstellen. Jeder Idiot kann heute Abend in irgendeinen Club gehen, und wenn die Umstände entsprechend sind sich ein Mädchen mit nachhause nehmen. Pick Up soll einfach nur für ein gewisses Maß an Konsistenz sorgen und, natürlich, die "How-to's" liefern. seelige Grüße