xxLionxx

User
  • Inhalte

    60
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     314

Ansehen in der Community

24 Neutral

Über xxLionxx

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

521 Profilansichten
  1. Daygame möchte ich auf jeden Fall weiterhin machen. Ich habe nur das Gefühl, dass ich dabei nicht effizient genug bin. Ich sehe einfach nicht viele Frauen die in meinem Alter sind. Hübsch sollten sie dann natürlich auch sein. Mit meinen anderen Lebensbereichen bin ich zufrieden. Momentan gehe ich jeden zweiten Tag ins Fitnesscenter und habe einmal in der Woche einen Tanzkurs. Wenn das Sommersemester beginnt, bin ich dann auch wieder in einem Sportkurs.
  2. Ich würde schon sagen, dass mich das Streeten weiterbringt. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal ein Blackout hatte während eines Gespräches. Man entwickelt halt gewisse Routinen, es ist immer das Gleiche. Vor einiger Zeit habe ich mir auch ein paar Youtube Videos über Daygame angeschaut, was mir sehr geholfen hat. Ich kann nur jedem dazu raten, der Frau anzubieten sie zu begleiten, wenn sie gerade nicht so viel Zeit hat. Mittlerweile kann ich die Gegenwart von Frauen genießen und ich fühle mich nach Gesprächen entspannter. Wobei ich mich bei attraktiven Frauen noch immer unwohl fühle. Mit den Ergebnissen bin ich ehrlich gesagt unzufrieden. Ich hatte zwar schon ein paar NC und zwei Dates aber wirklich freuen kann ich mich darüber nicht. Es war ein steiniger Weg bis dahin und wirklich was dabei rausgekommen ist nichts.
  3. Hallo. Wieder Daygame: Mir fehlte gestern irgendwie die Motivation. Deshalb wahrscheinlich auch die zwei excuses im Shopping Center. Auf der Einkaufstraße lief es dann besser. Hatte insgesamt 2 sets. set 1: Ich war schon einige Zeit dort und sah eigentlich überhaupt keine passenden Frauen. Entweder sie waren U18 oder schon deutlich älter. Dann sah ich ein Mädel, die wahrscheinlich so 18, 19 Jahre alt war. Um approach exprience zu sammeln bin ich ihr nachgelaufen. Ich kann mich an die Konversation nur dunkel erinnern: Ich:Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Sie: *hat mich nicht verstanden* Ich: *wiederholte es nochmal auf Englisch* Dann: How old are you? Sie:*kurzes Schweigen* Dann: I have to go a shop. Nach dem set habe ich wieder ewig lange nach einer Frau gesucht. Plötzlich taucht von der Seite eine attraktive Frau auf. Sie dürfte um ein paar Jahre älter gewesen sein als ich. Ich wartete sicher so 5 Sekunden: set 2: Ich: Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Sie: *hat 3-4 Sekunden nichts gesagt* Dann: Ich komme gerade vom Fitnesscenter...Ist das eine Wette?...Es passiert mir in letzter Zeit häufiger, dass ich angesprochen werde. Ich kann das Gespräch leider nicht mehr rekonstruieren. Ich habe mich aber während der Unterhaltung vorgestellt, ihren Namen hat sie mir leider nicht verraten. Als sie fragte, ob das eine Wette ist, sagte ich ihr, dass ich sie bloß angesprochen habe, weil sie mir gefallen hat. Ich hätte vielleicht hartnäckiger sein können, aber ich hatte den Eindruck, dass sie genervt war.
  4. Eine LTR wollte ich eh nicht. Hätte mir aber eine Freundschaft+ gewünscht. Der Fieldreport von gestern (Daygame): Gestern war ich etwa 2h30min unterwegs und sartete wieder in dem Shopping Center. Ich war so eine Stunde dort. Ich sah aber leider so gut wie keine passenden Frauen. Gleich als ich das Einkaufszentrum betrat, bemerkte ich, wie eine hübsche Frau von einem Coffee Shop wegging. Ich war aber noch nicht wirklich im Ansprech-Modus. Danach habe ich über 1 Stunde nach geeigneten Frauen gesucht. Dann plötzlich bemerkte ich eine Frau, ich konnte sie aber nur von der Seite sehen. Egal, ich bin ihr sofort hinterher. Sie war wohl Philippinin. Ich: Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Als ich sie genauer betrachtete, dachte ich mir kurz, dass könnte ein Ladyboy sein . Ohne Witz, irgendetwas hat mich an ihrem Aussehen gestört. Vielleicht war es ihr übertriebenes Make-up. Sie: *hat so eine Sekunde nicht reagiert, hat sich dann aber bedankt und meinte sie hat einen Freund* Das kam nicht überzeugend rüber, aber wirklich gestört hat es mich nicht. Während sie gesprochen hat, waren ihre Hände in der Gebetshaltung. Mein schrägstes set bis jetzt. Da es dann aufgehört hat zu regnen, bin ich auf eine Einkaufstraße gefahren. Heute waren wieder einige hübsche Frauen unterwegs. Nach einiger Zeit sah ich eine einigermaßen gutaussehende Frau: Ich: Hallo. Entschuldige...(das "Entschuldige" hätte ich mir sparen können) Sie:*ignorierte mich* Ein paar Minuten später das nächste set: Ich: Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Sie: *blieb nur halbherzig stehen und bedankte sich kurz* Wie aus dem Nichts, machte ich mir auf einmal wieder extreme Gedanken um meine unreine Haut. Keine Ahnung, woher das kam. War dadurch etwa 10-15 Minuten sehr verkopft und konnte keine Frauen ansprechen. In diesem Zeitraum sah ich natürlich sehr attraktive Frauen... Ich weiß nicht mehr wie ich darauf gekommen bin, aber ich dachte mir ab einem Punkt, dass es für die vielen Frauen, die ich bis jetzt angesprochen habe, nie ein Thema war. Deswegen sollte es für mich auch kein Problem sein. Ich war dann wesentlich befreiter und konnte mich wieder fokusieren. Nach einiger Zeit überholte mich eine Frau. Nach ein paar Sekunden sprach ich sie an. Seit Langem wieder eine Frau, die mir richtig gut gefiel. Ich kann mich nicht mehr zu 100% an das Gespräch erinnern: Ich: Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Ich habe mich dann vorgestellt und sie hat mir auch ihren Namen verraten. Sie: Ich habe einen Freund. Ich: Ist es ernst? Sie: Ja, aber voll lieb.
  5. Wien 🙂
  6. Hallo. Die Fieldreports von gestern und heute: gestern: Ich war gestern etwa 2 Stunden unterwegs. Ich habe wieder ein paar Runden in dem Shopping Center gedreht und bin danach auf eine Einkaufstraße gefahren. Auch wenn gestern nur wenige attraktive Frauen unterwegs waren, hatte ich bei jeder eine Grund parat, warum ich sie nicht ansprechen kann. Erst gegen Ende habe ich eine Frau angesprochen. Dazu gleich mehr. Die Gründe waren immer die selben. Entweder war ich zu faul den Damen nachzulaufen oder die Situation hat es nicht wirklich zugelassen. Ein Beispiel. Als ich noch im Shopping Center war und eine Rolltreppe hinunter fuhr bemerkte ich, wie neben mir eine hübsche Frau die Stiegen hinauf ging. So, jetzt zu dem set von gestern. Ich war eigentlich schon kurz vor dem Gehen, schaffte es aber noch mich zu motivieren. Ich wollte einfach nicht ohne set nach Hause fahren. Sie kam mir frontal entegen. Habe wieder meinen Standardspruch verwendet: Ich: Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Habe ihr angeboten sie zu begleiten, als sie sagte, sie müsse weiter. Zum Glück wollte sie nicht. Ich hatte überhaupt kein Interesse an ihr. Sie hat zwar gut ausgesehen, aber sie war erst 18. So junge Frauen interessieren mich einfach nicht. Die ganze Konversation dauerte vielleicht 5 Sätze. Mein Jagdtrieb war danach aber geweckt und ich wollte unbedingt noch eine Frau ansprechen. Nach ein paar Minuten sah ich dann eine passende Frau. Ich habe leider sehr langsam reagiert, sodass ich ihr sicher mehr als 5 Meter nachlaufen musste. Leider war sie umzingelt von anderen Menschen wodurch ich gezwungen war sie von der Seite anzusprechen. Es war mir auch ein wenig unangenehm und ich sagte nur sehr leise "Hallo". Durch diesen Umstand und durch ihre Kopfhörer hat sie mich nicht gehört. Sie ging dann auch gleich in ein Geschäft und ich konnte mich nicht mehr bemerkbar machen. Ich war aber danach zufrieden mit mir und fuhr nach Hause. heute: Heute war ich wieder 2 Stunden unterwegs und begann die session wieder in dem Shopping Center. Bin mir gerade nicht sicher, aber 1-2 excuses waren definitiv dabei. Mir fehlt im Moment einfach die Motivation wie früher, einer Frau nachzulaufen, auch wenn sie schon 10 Meter entfernt ist. Auf der Einkaufstraße lief es nicht besser. Nur excuses. Es waren aber auch kaum attraktive Frauen unterwegs. Als ich dann schon am Weg nach Hause war und mich schon vor dem Eingang der U-Bahn Station befand, kam mir eine Frau entgegen. Die musste ich einfach ansprechen, auch wenn sie überhaupt nicht hübsch war. Da ich wieder nicht so schnell reagiert habe, drehte ich mich um und lief ihr hinterher. Ich: Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Sie: Sorry, I don't understand. Ich: I just saw you and have to admit that i find you really attractive. Sie: That's nice to hear but i have a boyfriend. Sie hat sich echt gefreut und sich noch verabschiedet. Ein paar Worte noch zu meinem Motivationsproblem. Ich habe dazu eh eine Theorie. Es beschäftigt mich immer noch, wie die ganze Geschichte mit Marilyn verlaufen ist. Ich muss zugeben, ich habe mir da gleich zu Beginn sehr viele Hoffnungen gemacht und bin mit zu hohen Erwartungen an sie Sache rangegangen. War ja auch in letzter Zeit nur unregelmäßig draußen um zu gamen. Ein weitere Sache, die mich schon seit letzten Sommer nicht loslässt. Ich kann eine Frau nicht vergessen, die ich in der Tanzschule getroffen habe. Ich würde behaupten, sie gehört zu den schönsten Frauen die ich bis jetzt in meinem Leben gesehen habe. Ich war aber bei ihr immer so nervös, dass ich sie sogar einmal nicht grüßen konnte und ich einmal eine Art Wortfindungsstörung hatte. Ich war auch das erste Mal in meinem Leben verliebt. Ich spürte eine Zeit lang eine Energie/Kraft in meiner Brust. Ich kannte sowas davor nicht. Sie war aber leider nur ein Monat in der Tanzschule, sodass ich sie nicht näher kennenlernen konnte. (Ich war in den letzten Wochen des Monats erkältet) Es ist echt unglücklich verlaufen...Sie hatte aber definitiv auch Interesse. Ich denke auch durch die Bewerbungsgespräche in letzter Zeit und durch das viele Bewerben an sich kann ich mich nicht wirklich auf das Thema Frauen konzentrieren. Hatte am Dienstag wieder ein Vorstellungsgespräch und gestern ein Gespräch am Telefon.
  7. Sie war eh total verwundert, als ich sie angesprochen hatte. Wirkte auch überrascht, als ich sie nach ihrer Nummer gefragt hatte. Ich fühle mich verarscht: Und ich bin auch sicher enttäuscht über den Ausgang des Dates gestern. Ich habe mich mit Marilyn sehr gut unterhalten und es gab keine wirklichen Gesprächspausen. Ich glaube, wir haben so eine Stunde miteinander verbracht. Ich habe immer wieder den Körperkontakt gesucht, auch wenn es mir beim Essen eher schwer gefallen ist. Als wir dann mit dem Essen fertig waren, meinte sie, dass der Abend echt schön war. Da hatte ich schon so eine Vorahnung, dass es mit Marilyn nichts wird. Irgendwann sagte sie auch, dass sie sich nicht mehr als Kennenlernen vorstellen kann... Die Stimmung am Weg zur U-Bahn Station war dann natürlich sehr unterkühlt. Ich habe mich später mit einem Freund getroffen und wir sind in meine Stammbar gegangen. Ich hatte dort insgesamt 4 sets. Ich habe mich mit allen Frauen so zwischen 10 und 20 Minuten unterhalten. Die erste hat von sich aus das Gespräch beendet (hatte einen Freund), bei den anderen hatte ich einfach ab einem Punkt kein Interesse mehr. Mir haben eigentlich die Frauen optisch überhaupt nicht gefallen (vielleicht bis auf die erste). Ich habe zwar ein paar hübsche Frauen gesehen, aber die Situationen haben es leider nicht zugelassen.
  8. Hallo. kurzes Update: War in letzter Zeit fast gar nicht daygamen. War gestern wieder mal unterwegs und hatte ein set. Am Schluss haben wir Nummern ausgetauscht. Werde mich aber bei der Dame nicht melden. Sie hat kein hübsches Gesicht, ist dick und klein. Ich habe sie nur angesprochen, weil kaum hübsche Frauen unterwegs waren und ich bei den wenigen immer excuses hatte. Am Schluss habe ich mich irgendwie verpflichtet gefühlt, nach ihrer Nummer zu fragen. Ich habe mich sogar einmal dabei ertappt, wie ich während des Gespräches einer Frau hinterher geschaut hatte... Das Gespräch lief aber sehr gut. Da sie in Eile war, bin ich mit ihr mitgegangen. Haben vielleicht so 10 Minuten miteinander gesprochen. Heute Abend gehe ich mit Marilyn etwas Essen. Ich werde euch darüber berichten .
  9. Das Date mit Marilyn: Ich war den ganzen Sonntag sehr nervös, hatte teilweise Herzrasen und fühlte mich wie vor einer Prüfung. Während des Dates habe ich mich aber entspannt gefühlt und die Zeit mit ihr sehr genossen. Sie kam nur ein paar Minuten zu spät und wir begrüßten uns mit Bussi links rechts. Ich habe sie zu einem Lokal geführt und sie zu erst hinsetzen lassen, damit ich mich neben ihr hinsetzen kann. Das Date dauerte 1 Stunde und 45 Minuten. Hat sich für mich aber nicht so lange angefühlt. Die Zeit verging echt schnell. Die ersten Themen waren eher trocken. Wir redeten über ihr Studium, über meine Bewerbungen usw. Irgendwann fragte ich sie, welche Eigenschaften ihr Traummann haben muss. Ab da kam das Gespräch richtig in Schwung. Sie erzählte mir unter anderem dass ihr Traummann wissen muss, was er will. Ich habe deshalb versucht, im Laufe des Gespräches sehr klar meine Ziele zu vermitteln und das ich schon einen genauen Plan habe, was ich machen möchte. (Stimmt ja nicht ganz). Als sie mich fragte, welche Eigenschaften meine Traumfrau haben muss, sagte ich ihr, dass sie sensibel und intelligent sein sollte. Dann fragte sie mich, wann meine letzte Beziehung war. Sie hat es gut aufgefasst, dass ich noch keine Freundin hatte und sagte mir, dass sie auch noch keinen Freund hatte. Sie ist 24. Jedoch hatte sie letztes Jahr jemanden kennengelernt, den sie bereits ihren Eltern und Freunden vorgestellt hat. Er wollte aber plötzlich keine feste Beziehung. Ich bin nicht näher darauf eingegangen und habe das Thema gewechselt. Wie aus dem Nichts sagte sie auf einmal, dass sie nicht auf der Suche nach jemanden ist und sie keine Beziehung möchte. Ich war richtig perplex und ich wusste die ersten 2 Minuten nicht, was ich sagen soll. Das kam echt überraschend für mich und ich war nicht darauf vorbereitet. Es hat nämlich für mich keinen Sinn gemacht. Sie wohnt nicht in Wien und braucht eine Stunde mit dem Zug nach Wien. Man fährt doch nicht eine Stunde, um dann zu sagen, dass man nicht auf der Suche ist? Laut ihrer Aussge wollte sie sich nur mit mir treffen, weil es ihr gefallen hat, dass ich sie angesprochen hatte. Als ich mich gesammelt hatte, sagte ich folgendes: Ich: Bevor wir über eine Beziehung sprechen, sollten wir uns erst besser kennenlernen und wir sehen dann eh, wie es sich entwickelt. Generell sagte sie immer wieder, dass ich weiterhin Frauen ansprechen soll und ich sicher bald wen finden werde. Wirklich sehr oft hat sie das Thema auf andere Frauen gelenkt und ich hatte Schwierigkeiten, dass Gespräch wieder auf sie bzw. uns zu lenken. Sie wollte mir auch zu verstehen geben, dass das mit uns keine Zukunft hat. ("Habe nur in den Semesterferien Zeit"). Das hat mich extrem gestört/genervt. Ich glaube, dass sie noch immer sehr verletzt ist und Angst hat, sich auf einen Mann einzulassen. Sie wirkte in dieser Hinsicht echt unsicher und ich versuchte dominant aufzutreten. Ihr Verhalten war einfach sehr widersprüchlich. Wie bei unserer ersten Begegnung sagte sie, dass Frauen Männer gefallen, die tanzen können und ihr Männer gefallen, die ein Hemd tragen. (Hatte gestern ein Hemd an) Ich habe versucht ihr klar zu machen, dass ich sie will, hatte aber sicher Probleme damit. Ich wusste einfach nicht, was ich sagen soll. Körperkontakt lief aber gut meiner Meinung nach. Habe ihren Bizeps abgetastet, ihr eine Wimper von der Wange gewischt, ihre Haare nach hinten geschoben, um ihren Ohrring zu betrachten, Hände verglichen usw. Sie initiierte aber nie Körperkontakt. Weil ich mich bei ihr so wohl gefühlt habe, erzählte ich ihr von meiner Vergangenheit. (Burnout, Depression, Panikattacken, reduzierter Kontakt zu meiner Familie,...) Hat sie echt gut aufgefasst. Vielleicht bereue ich es jetzt ein wenig. Als sie dann kurz vor dem Aufbrechen war, habe ich zum Kuss angesetzt. Hat sie leider geblockt. Ich denke, ein Kuss war gestern nicht möglich. Deswegen wollte sie auch wahrscheinlich nicht mit zu mir kommen. ("Ich mache sowas nicht") Ich wollte es aber zumindest versuchen. Jedenfalls kam dann von ihr die Idee, dass wir uns wieder hier treffen sollten, haben aber keinen konkreten Ort und Zeitpunkt ausgemacht. Bevor sie zur Toilette ging, hat sie sich noch von mir verabschiedet (wieder mit Bussi links rechts). Das war sicher auch supoptimal. Hätte auf sie warten und mit ihr dann gemeinsam Richtung U-Bahn Station gehen sollen. Habe das irgendwie verschlafen. Wäre sicher eine gute Möglichkeit gewesen für Körperkontakt (Händchen halten, usw.) Bis jetzt habe ich mich nicht bei ihr gemeldet. Werde ihr wahrscheinlich so Mitte/Ende dieser Woche eine Nachricht schicken.
  10. Vielleicht liest es sich wie ein Interview, weil ich die Emojis nicht dazu gepostet habe. Aus der Stellenanzeige ging nicht hervor, was die Aufgaben gewesen wären.
  11. Ich: Hallo Marilyn (Name erfunden). Hast du dir heute einen Ruhetag gegönnt oder hast du für die Prüfungen gelernt? Sie: Hey xxLionxx hab leider für die Prüfung lernen müssen. Und war dein shopping Tag gestern erfolgreich (ich sagte ihr, dass ich shoppen bin...ich hasse es zu lügen) Ich: Habe leider nichts gefunden. Wie lief es bei dir? Sie: Ich habe ein paar Schnäppchen gemacht Ich: Wann hast du dieses Semester deine letzte Prüfung? Sie: Am Freitag ist meine letzte Prüfung zum Glück Ich: Dann wünsche ich dir noch viel Glück für die Prüfungen. Hast du schon Pläne für Samstag oder Sonntag? Sie: Danke dir. Samstag hab ich mir etwas mit einer Freundin ausgemacht und für Sonntag ist noch nichts geplant. Und bei dir Ich: Am Samstag bin ich auf einer Salsa Party. Am Sonntag können wir im xy etwas trinken gehen. Sie: Sonntag xy hört sich gut an. Ich: Treffen wir uns dann einfach um .... beim Eingang. Ok? Sie: Passt Ich: Cool. Die letzte Nachricht war am Mittwoch Vormittag. Ich habe mir überlegt, sie heute Abend kurz nach der Prüfung zu fragen. --------- Heute Vormittag habe ich eine E-Mail von der Dame erhalten, mit der ich am Mittwoch das Bewerbungsgespräch hatte. Sie haben sich für wen anderen entschieden... Ich bin aber nicht wirklich enttäuscht deswegen. Ich hätte wahrscheinlich den Job eh nicht angenommen. Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen hatte, wurde mir erst bewusst, was da auf mich zukommen würde. Ich wäre oft österreichweit unterwegs gewesen und hätte auch am Wochenende arbeiten müssen. Zudem war das ein Job, wo Überzeugungskraft gefragt gewesen wäre und man sehr aus sich heraus gehen müsste. Einen kurzen Wortwechsel mit der Dame möchte ich mit euch teilen: Sie: Wie reagieren Sie unter Stress? Ich: Ich werde ruhiger. Sie: Wie? Sie sind dann noch ruhiger? Ich glaube, ich bekomme trotz der vielen Bewerbungsgespräche in letzter Zeit nur Absagen, da die Jobs, welche ich mit meiner Ausbildung bekommen würde, einfach nicht 100% zu mir passen... Gestern habe ich mir wieder einen Termin für ein weiteres Bewerbungsgespräch ausgemacht. Mal schauen...
  12. Hallo. Ich kann es nicht fassen: Ich habe am Sonntag ein Date!!! Leute, ich pack es gerade nicht. Unglaublich, was gerade in meinem Leben passiert. Ich werde mit der Dame, mit der ich am Samstag 30 Minuten gesprochen hatte, etwas trinken gehen. Ich hatte gestern eh schon leichte Panik und Herzrasen, als ich vorsichtig nach ihren Plänen für das Wochenende gefragt hatte. Wenn ich so zurückdenke an das letzte Jahr, als ich mit Salsa begonnen hatte. Ich war so angespannt durch die Intimität, dass ich von den Frauen sogar darauf angesprochen wurde. Es fühlt sich alles einfach nicht real an. Auch das ich mit Frauen schreibe. Hatte ich bis jetzt eigentlich nicht. Das führt mich jetzt zu einem wichtigen Punkt, den ich hier mal erwähnen wollte. Was kann ich Frauen bieten? Warum möchte eine Frau mit mir zusammen sein? Was unterscheidet mich von anderen Männern? Ist auch gerade ein Thema in der Psychotherapie. Ich sollte letzte Woche auflisten, was mich liebenswert macht. Habe mir da extrem schwer getan. Und ich bin natürlich weiterhin am Approachen und ich hatte gestern wieder einen NC . Die gleiche Situation wie vor 2 Wochen als ich vom Sportkurs nach Hause fuhr. Sie ist mir bereits in der Straßenbahn aufgefallen und ich habe sie auch angesprochen, nachdem wir die eine Straße überquert hatten. Wir haben uns vielleicht so 5 Minuten unterhalten. Ich wollte eigentlich noch ein bisschen länger reden, aber sie wollte weiter. Sie kommt aus Bosnien (sieht man ihr nicht an) und hat mich gleich am Anfang gefragt, was ich beruflich mache. Ist eh ein Thema, über das ich gerne rede...not. Wir sind dann ein Stück gemeinsam gegangen und sie hat mir erzählt, dass sie an der gleichen Universität wie ich studiert hat. Auch das gleiche Studium. Ich werde sie heute Abend anschreiben. Ich hatte heute Vormittag wieder ein Bewerbungsgespräch und ich habe mich echt wohl gefühlt und die Chemie zwischen uns hat auch gepasst. Das wäre echt genial, wenn ich den Job bekommen würde. Ein Job in einem Bereich, der mich echt interessiert. Leider gibt es in dieser Branche nicht so viele Stellenanzeigen, wodurch ich mich über die Einladung sehr gefreut hatte. Ich merke, dass ich mich momentan weniger angespannt fühle... Dieses ständige, schon fast zwanghafte Denken, ist auch gerade weniger. Einen Punkt möchte ich hier noch kurz erwähnen. Es würde mich schon reizen, ein Masterstudium zu beginnen. (Habe ja nur einen Bachelorabschluss) Das war die letzten Jahre immer irgendwie present, nur war ich mir nicht sicher, was ich genau studieren möchte. Ich habe als Kind jeden Tag mehrere Stunden gezeichnet und ich habe damals in der Volkschule bei einem wienweiten Zeichenwettbewerb mal einen Preis erhalten. Es gibt ein Masterstudium im Bereich Art&Science was echt interessant klingt. Im Juni gibt es eine Infoveranstaltung, zu der ich wahrscheinlich gehen werde. Aja, fast hätte ich vergessen zu fragen. Soll ich mich bei der Dame erst wieder kurz vor dem Date melden?
  13. Fix, oida Ok, ich werde in Zukunft versuchen, die Damen ab und zu beim Namen anzusprechen. Hilft mir vielleicht auch, den nicht zu vergessen. Das ich ihre Namen vergesse ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Ich bin mir teilweise richtig unsicher und vergesse was die Frauen gesagt haben. Ich bin immer noch so nervös während den Gesprächen. Können gerne mal was machen, wenn du in Wien bist.
  14. Das Shopping Center wo ich die eine angesprochen hatte, liegt am Weg zu einer Einkaufstraße. Drehe dort meistens nur 1-2 Runden und fahre dann weiter. Eben weil nur wenige Frauen dort sind, welche mir gefallen. Ich würde aber sagen, dass ich schon hohe Ansprüche habe. Auf der Einkaufsstraße sind einfach massig Menschen unterwegs und von daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dort auch fesche Frauen sind. Ich bin aber auch teilweise mehrere Stunden unterwegs. Ich wohne in Wien. Laut RSD Max ist besagte Einkaufstraße der beste Ort weltweit um zu daygamen. Meinte er zumindest mal in einem Video...
  15. Servus! 30 Minuten Gespräch: Wir hätten uns sicher auch noch länger unterhalten, wenn sich ihre Freundin noch mehr verspätet hätte. Sie ist mir aufgefallen, als ich das Shopping Center betreten hatte. Sie stand neben dem Eingang und blickte auf ihr Handy. Ich wollte sie ursprünglich nicht ansprechen, da sie optisch nicht ganz meinem Bild einer Traumfrau entspricht. Nach ein paar Sekunden bin ich aber zu ihr hin... Ich: Hallo. Du bist mir gerade aufgefallen und ich muss gestehen, du gefällst mir. Sie: Das ist aber sehr direkt. Wie schon in der Überschrift erwähnt, haben wir uns etwa 30 Minuten unterhalten. Wir haben über viele Themen gesprochen und die Übergänge waren immer fließend. Am Anfang entstand kurz ein Schweigen. Ich habe leider sofort gesagt, dass ich nervös bin. Das kam irgendwie automatisch. Habe mich kurz darüber im Nachhinein geärgert. Wenn ich so über das Gespräch nachdenke, glaube ich sogar, dass sie mich gegamed hat. Sie hat viel mehr Fragen gestellt als ich. Wollte zum Beispiel genau wissen was ich arbeite. Ich wollte am Anfang nicht so genau ins Detail gehen, da ich ja auf Arbeitsuche bin und nur nebenbei ehrenamtlich arbeite. Ich habe einfach die Erfahrung gemacht, dass es bei Frauen nicht gut ankommt, wenn man keinen Job hat. Und lügen wollte ich nicht. Als dann ihre Freundin kam, holte ich mein Handy raus und schlug vor, dass wir Nummern austauschen sollten. Ich habe dabei leider kurz gestottert. Keine Ahnung, woher auf einmal diese Unsicherheit kam. Jedenfalls tippte sie ihre Nummer sofort in mein Handy . Wählte noch die Nummer, damit sie auch meine hat. Während des Gespräches hatte sie öfters meinen Namen gesagt, wenn sie mich etwas gefragt hat. Fand das ein bisschen ungewöhnlich. Leider habe ich ihren Namen vergessen und musste nachfragen, als wir die Nummern getauscht haben. Nach dem Gespräch war ich sehr verunsichert und wollte keine Frauen mehr ansprechen. Ich dachte mir, was ist, wenn sie mich mit einer anderen Frau sprechen sieht? Ich hatte Angst, sie dadurch zu verlieren. Hätte mir egal sein sollen. Ich habe mir generell danach viel zu viele Gedanken über das Gespräch gemacht. Kurze Zeit später bin ich auf eine Einkaufstraße gefahren. Dort angekommen hatte ich wieder ein vertrautes Gefühl. Ich fühlte mich durch den Number Close innerlich befriedigt und ich hatte überhaupt keine Lust Frauen anzusprechen. Ich musste mich wirklich zwingen nicht gleich nach Hause zu fahren. Daher bin ich auch nach 15-20 Minuten nach Hause gefahren. Es war aber auch schon spät und es waren nur noch wenig Menschen unterwegs.