Lieutenant

Elite Player
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Lieutenant

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 19.01.1987

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    BERLIN

Letzte Besucher des Profils

1.674 Profilansichten
  1. Sex nach fünf Minuten?! Mateo verzahnt Theorie und Praxis. Am Anfang gibt es einen kleinen theoretischen Abriss seines Verständisses und seiner Herangehensweise ans Game. Mateo erläutert einzelne Routinen und Abläufe stets an praktischen Beispielen. Auf Wunsch gibt es auch passende Infield-Videos, die sehr gut aufzeigen, wie die eher statisch klingenden Routinen eingearbeitet in ein solides sexuelles Selbstverständnis, einen starken Frame und viel Übung in den Köpfen der Frauen regelrecht die Lichter ausknipsen. In Folge aussetzenden Denkens, kommt es dann konsequenterweise oft zu schnellem Sex auf der Damentoilette. Macht euch nichts vor Jungs, das macht Hypnotica auch nicht. Es wird von Anfang an gesagt, dass die Routinen gut sind, richtig gut, aber kein universelles Lösungskonzept. Aber Hypnotica motiviert jeden sich ein solches Konzept zu erstellen. Das kann aber nur jeder für sich allein. Die Schlagworte hier sind Lebensziele, Selbstverständnis und die verdammte Bereitschaft nie aufzugeben. Sein Support bei diesem Prozess sind seine Routinen. Sie sind Stützräder fürs Fahrradfahren (wobei Fahrrad fahren hier als Metapher für Sex mit wildfremden Frauen auf der Damentoilette zu verstehen ist). Aber Ziel ist es, diese Stützräder, bzw. Routinen sehr bald nicht mehr zu brauchen. Natürlich nicht zu vergessen, der Infieldteil. Eine fast einmalige Chance mit Mateo auszuziehen um sich im Fahrrad fahren zu üben. Das sollte man in jedem Fall machen. Du hast mit Mateo einen coolen Typen zur Seite, der dich nicht in Sets reinschupst, sondern sie dir schmackhaft macht. Am Ende bleibt nur eines zu sagen. Mir ist etwas bewusst geworden, dass ich tatsächlich fast vergessen hätte. Hier ein DICKES DANKE an dich Mat Eo, dass du mich dran erinnert hast: Benebel das Urteilsvermögen der Frau und es kommt zu Sex mit Fremden auf... Ich werde es Zukunft gewissenhaft befolgen und die Sachen bis zum Ende durchziehen.
  2. Hallo Fangemeinde, der Secrets of Daytime im Juni 2012 in Stuttgart. Was war das? Fakt ist eins, das Team der Coaches macht hier einen hervorragenden Job. Zuerst gibt Sergej einen präzisen theoretischen Einblick in das was auf dem Workshop auf einen zu kommt, warum wir uns in bestimmten Situationen wie verhalten und wie man daran etwas ämdern kann. Sergej macht hier ganz deutlich wie gering das Thema Approaching Anxiety eigentlich zu bewerten ist und was für ein unnötiger mysteriöser Schleier um ihr liegt. Kernpunkt am Workshop ist aber die Praxis. Und spätestens hier zwingen einen die Coaches Grenzen zu überscheiten. Die Intensität und das Anforderungsniveau steigen kontinuierlich. Nur unbedingter Wille und durchhaltevermögen helfen einem hier zu bestehen. Und für alle Fälle, sind die Coaches, auch wenn man sie vermeintlich aus den Augen verloren hat ganz in der Nähe. Sie pushen einen erneut und geben dir die nötige emotionale Rückendeckung. Keiner wird hier allein gelassen. Als dann die ersten NCs von absolut heißen Mädels kamen, und ich unter anderem zwei Freundinnen, die ich ultra-direkt (nach Sex fragen) geöffnet habe numberclosen konnte war ich einfach baff. Ohne die Unterstützung der Coaches, die mir permanent gezeigt haben, dass sie an mich glauben, wär ich nicht erfolgreich gewesen. Es war sehr oft sehr, sehr schwer für mich. Aber eins muß man ganz klar sagen. Was ich hier mitnehmen konnte waren unbezahlbare Erfahrungen. Wiedereinmal haben ich hervorragende Jungs erlebt die im Leben und PU weiterkommen wollen und bereit sind sich dafür ins Zeug zu legen. Fazit: Eine glatte 1 im konventionellen Notensystem. Heiße Mädels closen gelernt, tolle Persönlichkeiten auf dem selben Weg wie man selbst kennengelernt und mega-engagierte Coaches erlebt! Danke und bis zum nächsten Mal! Euer T*** aka Lieutenant
  3. Hallo Freunde, gut wars. Und das ist so gemeint wie ich es sag. Note 2. Man muß hier eines ganz klar sagen. Der ADT hebt sich thematisch vom Inhalt anderer theorielastiger Workshops ab. The_Duke vermittelt hier optimale Vorbereitungen und Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Date. Also für ein Treffen von Mann und Frau an dessen Ende beide miteinander schlafen. Erwartungen, dass das Game an sich hier ausgiebig erläutert wird, sind fehl am Platz. Sicher, hat da jeder seine Masche, ich auch. Aber das ein oder andere Detail, dass ich mit viel Schmunzeln aufnahm, wird mir noch sehr hilfreich sein. Da die Veranstaltung also einfach mal eine Erklärung dafür bieten soll, wie ein Date lehrbuchmäßig und mustergültig verlaufen soll, ist sie also gerade für Männer geeignet, die sich fragen: WAS sie mit einer Frau, WO und WIE tun sollen. Genug Workshops, Literatur und wenn es sein muß Lairs bieten die Anleitung zu einem Date zu kommen. The_Duke hat den Workshop mit seinen eigenen Anekdoten sehr unterhaltsam gestaltet. Dafür Lob. Zwar eine Erstauflage als Workshop, aber noch etwas wacklig in der Zeitgestaltung. Man merkt, dass The_Duke sein Game weniger aus gründlicher Analyse heraus betreibt, sondern, dass er von Natur einen Draht zum weiblichen Geschlecht hat. Die meisten PUAs sind aber von Natur aus absolute Rationalitätsfetischchisten und logikgetriebene Sinnsucher. Schwer das immer mit dem Denken und Fühlen der Frauen in Einklang zu bringen. Fazit: Für AODler sowieso ein Muß, für alle anderen gilt: Es geht hier um die Gestaltung von Dates, nicht darum eines zu bekommen! SoD Stuttgart Mai 2012 Man sieht sich...
  4. Ich weiß genau wovon du berichtest. Abiabbruch, Bund, Freundschaften kippen, ok, einige kippt man durch BFD selbst. Meine Reaktion: Fachabi nachgeholt, Bund geschmissen, Wohnort gewechselt, Studium an der örtlchen FH. Neues Leben, neues Glück.
  5. Ja, das habe ich auch gehört. Würzburg?
  6. Hey Tsukune, das ist was anderes. Bewusst Beziehungen zu zerstören ist daneben. Bin ich bei dir. Die Bereitschaft einer Frau, egal woher diese rührt, fremdzugehen oder den bestehenden Partner zu verlassen muß schon da sein. Hätt ich nicht zugestochen, hätte es früher oder später ein Anderer gemacht. Und du hast Recht im letzten Satz. Mach dir keine Sorgen. Mit meinen Grundsätzen bin ich endkonsequent, auch mir gegenüber. Daher nehme ich mir meine Position zu dem Thema raus. Der Schmerz hintergangen zu werden, muß groß sein. Das verstehe ich. Aber es ändert nichts daran, dass man im Vergleich (zumindest dem Subjektiven einer Frau) halt einfach nicht der bessere Mann war. So einfach ist das am Ende. Solche Wahrheiten akzeptieren zu beginnen ist für Jedermann eine Kehrtwende zum Alpha. Gruss
  7. Ich muss Junge hier Recht geben. Verantwortung für Sex tragen, auch bei PUAs auch die Partnerinnen. Es ist die freie Entscheidung einer Frau mit einem Mann zu ficken oder nicht. Karma? Ja ok, aber als wenn die Verantwortung für das Geschehnis nur bei Ihm läge... Ich kann mir die tollste Werbung im Fernsehen anschauen und völlig manipuliert und fasziniert von dem neuen Auto da sein, meinen jetzigen abschiessen und hinterher merken, dass der neue auf den zweiten Blick auch nicht wirklich mehr bietet, nur teurer war. Bamm, habe ich aber ne langjährige Fahrzeugfinanzierung an der Backe. Ist es nun die Verantwortung des Fahrzeugherstellers, dass Ich nun Schulden habe? Ich schätze Männer die wissen, was Verantwortung heißt. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass Frauen nicht für ihre frei gewählten Entscheidungen samt deren Konsequenzen selber einstehen müssen.
  8. Hi, ich bin Tobias, wohne ich Schweinfurt, studiere da so ganz nebenbei, bin 24, von Hause aus Berliner. Habe einige gute Erfahrungen mit meinem Münchener Wing gemacht und auch zu Hause in Berlin lehrreiche Pickup-Zeiten gehabt. Mir ist der Spaß an der ganzen Sache das Allerwichtigste. Der Umgang mit Menschen im Allgemeinen und Frauen im Speziellen ist nur dann eine Leichtigkeit, wenn er der Freude daran wegen betrieben wird. Ich bin kommunikativ, humorvoll und unkompliziert, sage jedem meine ehrliche Meinung, halte aber von gegenseitigem Respekt und Rücksicht dennoch eine ganze Menge. Mit andern PUAs gemeinsam zu gamen braucht gegenseitiges Vertrauen. Das ist bei der gemeinsamen Jagd Basis allen Erfolgs. Egal, alles Blabla was ich erzähle. Nur die Praxis zählt. Viele Grüsse