LastManStanding

User
  • Inhalte

    24
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über LastManStanding

  • Rang
    Neuling
  1. Nö, kein Troll.
  2. Hier ist ein neuer futuristischer Style. Hat noch keiner, gut zum Peacocking und sieht einfach krass aus. Ein Halsband mit Display-Anhänger, an dem ein virtueller 3D-Diamant rotiert. Checks auf www.jouziac.com Wer die Eier dafür hat, solls machen.
  3. Geile Sache! Ein neues Liar ist bitter nötig! Ich bin dabei! Wann und wo gehts los? Wer ist noch am Start?? LMS
  4. Bei ner Runde in der Neustadt, meinetwegen auch ein Liar, wäre ich dabei! Großes Interesse meinerseits! Viele Grüße, LMS
  5. Dass der "Verflossene sich gemeldet hat" ist ein simpler Shittest. Muss nichtmal stimmen. C&F.
  6. Jungs, hab sie Genexted. Kann geclosed werden.
  7. LastManStanding

    Cum dran!

    Situation: One Night Stand. Ihr seit ihm Bett, heftig am rummachen, Vorspiel, sie macht eure Hose auf, greift an euren Schwanz, während ihr euch weiter küsst. Sie fängt an, richtig schön Runterhol-Bewegungen zu machen, der Typ schon ordentlich geil. Standard, der Lusttropfen kommt, sie wixxt ordentlich weiter, es wird also etwas feuchter. Die Frau hat also schon den Lusttropfen mit bisschen Cum an der Hand. Der Typ will sie jetzt richtig durchnehmen. Er packt ein Kondom aus, wixxt sich kurz noch selber einbisschen, damit er schön steif wird, (-> Cum auch an seiner Hand) und stülpt dann das Kondom rüber. Wie das nunmal manchmal so ist, ist die Kondom-Überzieh-Aktion ein kleiner Abturner und die Frau/ der Typ muss vor dem penetrieren noch kurz Hand anlegen, damit er 100% steif wird. Der Schwanz ist jetzt schön steif und bereit für die Attacke. Sie bumsen sich die Seele aus dem Leib. Problem: Zweimal kommt das (übergestreifte) Kondom mit der Hand der Frau sowie der Hand des Mannes in Kontakt, an denen sich Sperma-Spuren, der Lusttropfen befindet. Gelangt somit das Sperma auf das Kondom und danach beim Penetrieren in die Pussy der Frau, kann dies zur Schwangerschaft führen. Wie kann man dieses Problem geschickt lösen? Man kann der Frau ja nicht sagen: "So, ab jetzt fasst du meinen Schwanz nicht mehr an!" oder "Ab sofort nur noch mit der anderen Hand wixxen!" Liebe Grüße, LastManStanding
  8. Erstmal Vielen Dank an Sup Zero und Hendrik! Es geht mir ganz und gar nicht um meine Lay-Quote, aber viel mehr darum, die Mädels so sicher wie möglich ins Bett zu kriegen. Kerben am Bett gibts bei mir nicht. Spaß...wär eigentlich mal ein guter Anreiz. Haben andere noch andere Meinungen? LG!
  9. Das ist doch ein echt schlechtes Game. Ich gehe davon aus, dass das mit dem Mädchen abgesprochen ist und sie bezahlt wurde. Der Neg-Hit ist sehr unkalibriert und viel zu übertrieben. Außerdem ist sie totes Fleisch, wann steht schon so ein HB8 ALLEINE auf dem Dancefloor? "What does it take for you to love me?" ?? Echt bisschen weird und komisch. Noch schlechter: Er überlässt IHR die Verantwortung, ob sie mitgehen will oder nicht, indem er sie fragt. Außer, dass er sehr gut aussieht und direct macht und Eier hat, find ich nichts, was ich gut finde.
  10. Ich will mich entwickeln. Nach meinem letzten Date stellte ich aber fest: Meine letzten 10 Dates sind haargenau identisch abgelaufen. Ich habe meine sticking-Points nicht behoben und, außer Übung, nichts verbessern können. Daher frage ich nun Euch um euren Ratschlag und um Kritik. Sonntag hatte ich wieder ein Date und verließ es mit gemischten Gefühlen. Ich versuche meine Dates klassisch aufzubauen: 1. Attraction (+Kino) 2. Rapport (+Kino) 3. Close Vorher mache ich mir Notizen, um ein sicheres Polster zu haben. Ich schreibe mir auf, welche Routines, DHV-Stories, Spielchen, Stories ich in der Attractin- und Rapportphase bringen werde, damit mir nie Gesprächsstoff ausgeht. Das hat Vor- und Nachteile (s.u.) Der Kissclose gelingt mir beim ersten Date immer. Die Probleme liegen woanders. Ich habe hier mal eine Positiv- und eine Negativliste meines Date-Verhaltens aufgeführt: Negativliste: 1.) sie ist der Preis. Ist nunmal so. Ich versuche es ja so gut es geht zu kaschieren, aber wenn mir ein Mädchen gefält und ich sie haben will, ist sie nunmal der Preis. Ich denke, wenn man auf Hard-To-Get macht und weniger investiert, ist die Layquote geringer. Ich investiere überdies zu viel Gedanken an bestimmte HBs und meine Game-Strategie bei ihnen. Ist der Grund ein Mangel an alternativen HBs? 2.) Attraction-Druck. Wenn ich am Anfang in der Attraction-Phase bin, mach ich mir nen ungeheuren Druck. Ich denke, alles was ich sage und tue muss ein Attraction-Boost sein. Denn: Je mehr Attraction, desto mehr will sie mich. Ich achte darauf, dass alles was in dieser Phase aus meinem Mund rauskommt Attraction-aufbauend ist. Das ist anstrengend und ich kann mich nie fallen lassen und entspannen. Simplen lockeren Smalltalk betreibe ich dummerweise nicht. 3.) zu schnelles Reden. 4.) Outcome-Dependence. Ich will unbedingt, dass sie mich will und ich bei ihr lande. Eine Charakter-Unabhängige Oneitis? Oder einfach Notgeilheit? Studiumbedingt habe ich momentan einfach nicht genug Zeit, viel sargen zu gehen. Limiting Belief? Ich musste feststellen, dass ich alles, völlig unabhängig vom Charakter, bumsen will, undzwar ab HB5.5. Schlimm? Es ist aber so. Ich habe Angst vor zu hohen eigenen Ansprüchen (zb. erst ab HB7 layen, nur sexuell offene HBs gamen), weil ich denke, dann habe ich weniger Erfolg und meine linke Hand muss wieder herhalten. 5.) Ich bin bei Dates nicht im Jetzt, kann sie nicht genießen, weil ich mich ständig in der Bringerschuld sehe. Ich denke, ich muss das Date, die Konversation führen. Übungsmangel? Zu unroutiniert? 6.) Ich musste gestern erschrenderweise feststellen, dass ca. 70% meiner Attraction-Routines von mir selbst ausgedacht sind und nicht der Realität entsprechen. Obwohl ich durchaus viele reale Attraction-Spikes in meinem Leben habe, denke ich, sie sind noch nicht DHV-haltig genug und ich dichte immer noch einiges dazu! In wieweit das auffällig ist und ich inkongruent wirke, kann ich nicht sagen. Gab dafür noch keine Anzeichen. -> Ist das ein Inner-Game-Problem? Ich habe eigentlich ein echt geiles Leben, das interessanter ist, als das vieler Gleichaltriger. Ich sehe auch gut aus. Daher weiß ich nicht, warum ich denke, dass das nicht reicht. -> Minderwertigkeitskomplex? Ich denke, ich muss das Mädchen so viel wie möglich attracten. Und wenn ich mir noch was an meine DHV-Stories dazudichte (ca. 50%), bewirke ich eine größere Anziehung, sofern ich das ganze gut einstudiere und "pseudokongruent" delivere. Positivliste: -sicheres Reden, wenig Verhaspeln -sicherer KC bei jedem ersten Date -FC-Quote beim 3. Date bei ca. 70% -gute Delivery von Stories -gute DHV-Stories -ein paar gute Rapport-Routines -selbstbewusstes Auftreten -am Anfang des Dates kann ich gut Attraction aufbauen -gutes Kino Ich denke, ich habe viele meiner sticking-Points selber erkannt und werde mich um sie kümmern und mich zu den entsprechenden Punkten einlesen. Ich wünsche mir, dass Ihr mir sagt, was daran der Basis-Sticking-Point ist. Der Nukleus der vielen Schwächen. Der Schwachpunkt, der die anderen bewirkt. Evt. Inner Game? Ordentlich Masturbieren lernen? Mit Hochachtung, Lastmanstanding
  11. Hallo lieber Dreamcatcher. Ich habe meine Ziele für meinen 1) beruflichen/Studium-Weg und mein 2) "ernstzunehmendes Hobby" (Instrument,Musik,aber nicht larifari ;)) fest formuliert. (zumindest für die nächsten 6 Jahre.) In beiden Bereichen (Studium und "ernstzunehmendes Hobby") will ich sehr sehr gut werden. Das bedeutet ich muss viel viel lernen und sehe dabei die Ergebnisse/ Erfolge nicht sofort, sondern womöglich erst in 2,3 Jahren. Etappenziele habe ich mir gesetzt. 1) Wie kann ich mich morgens motivieren, ohne immer nur an die potentiellen zukünftigen Erfolge zu denken? Wie kann ich also literally den Weg (=üben,lernen,arbeiten,leisten) zum Ziel machen? Wie kann ich während des Lernens im Jetzt leben und mich nicht nur mit der "Zukunftsvision" befriedigen und motivieren? Ich muss dazu sagen, dass der Studiumsstoff hoch interessant ist. Um diszipliniert zu sein und MEHR als erforderlich zu machen, brauch ich aber eine "Zusatzmotivation". 2) Wie kann ich lernen, sowohl meine Ziele (berufl. und privat) als auch die Organisation meines Alltags (5h schlafen + 12h lernen + 3h Musik/Instrument + 2h Fun-Time + 2h "Zeitpolster") nicht andauernd in Frage zu stellen und zu verwerfen? 3) Wie kann ich meinen Gedankenlärm abstellen, der dabei immer in meinem Kopf existiert? Ich liebe dich. LastManStanding
  12. Hey, geiler Thread! Ich bin auf jeden Fall dabei! Geht mir exakt so wie dir. Das Leben in einer ComfortZone ist schändlich. Das ist so, als ob man mit Freunden in den Urlaub fährt oder alleine. Fährt man alleine, muss man aktiv den Arsch bewegen, um in der neuen Umgebung sich ne neue Comfortzone zu schaffen! Das bringt einen enorm weiter als wenn man immer nur die eigenen Lorbeeren der letzten Jahre in Form seiner alten Freunde genießt. Peace out!
  13. 1. Die Bezeichnung lautet "Sensetizer", d.h. um einen kleinen Schnupfen großes Drama machen. Mein Vater ist kerngesund, unterliegt regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen. Ihm als 48-jähriger wurde sogar ein biologisches Alter von 30 Jahren attestiert. 2. Wieso ist Alpha-Verhalten Schwachsinn? Sie ist in diesem Fall das einzig Richtige. Da hast du verdammt noch mal recht! Werde ich machen! Wieso? Ich bin unmittelbar betroffen von den Beziehungsproblemen. Wieso soll ich meinen Vater nicht auf den richtigen Pfad in Sachen Frauen bringen? Wieso soll ich ihm nicht erklären, dass man Rumgezicke nicht ernstnimmt und ein Freundeskreis viel gutes mit sich bringt? Gute Idee ! Mach ich. Ich geb ihm meins. Finde deinen Post erschreckend. Die Ironie, die ich hinter deinem Post vermute, ist für mich nicht verständlich. Wie gesagt, erschreckend. zum ersten Teil: Klar! Sie passen sehr gut zueinander und etwas, was man fast 20 Jahre aufgebaut hat, darf nicht dem AFC-Verhalten meines Vaters zum Opfer fallen. Das wäre der Beziehung nicht würdig. Zumal, wenn mein Vater an sich arbeitet, alles im Lot ist. zum zweiten Teil: Wieso kann ich nicht eingreifen? Wieso ist mein Versuch zum Scheitern verurteilt? Leider keine Begründungen von dir, Lady, nur Negativprognosen, mit denen ich nicht viel anfangen kann. Meinst du ich les jetzt dein Gebot "Sohn hat sich nicht einzumischen" und sag mir dann "okay, der Drops ist gelutscht!" ?! Wohl kaum. Was ich jetzt brauche sind Produktive Ideen und Vorschläge !
  14. Hallo Community. Ich brauche unbedingt EURE HILFE !!!!! Ich will die Ehe meiner Eltern retten !! Es geht hier also nicht um mich, sondern um meinen AFC-Vater. Ich kann nicht mitansehen, wie meine Mutter, eine Betaisierungsmaschine wie sie im Buche steht, meinen Vater betaisiert bis zum geht nicht mehr und mein Vater sich nicht zu helfen weiß und daran zerbricht. Die Ehe zerbricht daran auch. Aber noch ist es meiner Meinung nach nicht zuspät ! ! ! Beschreibung der Beziehungssituation: AFC-Vater: 48 J. Betaisierungs-Mutter: 43J. Beide seit 15 Jahren verheiratet. Beide arbeiten den selben Beruf am selben Arbeitsplatz. Gut bezahlt, keine finanz. Sorgen. (Ich bin 19J.) Meine Eltern arbeiten am selben Arbeitsplatz, sehen sich ergo tagtäglich. Meine Mutter ist der Protoryp: HSE-LD. (Wobei das Low-Drive-Dasein wohl vom Über-AFC-Verhalten meines ehrenwerten Vaters herrührt.) Meine Mutter: -ist der Alpha -dominiert die Ehe, die Familie- -hat einen unerschütterlichen knallharten Frame -hat einen soliden Freundeskreis, in der Sie als absolutes Alphatier angesehen wird (liegt an ihrem Beruf.) -ist sehr selbstbewusst -finanziell unabhängig -beruflich selbstständig. -macht die meiste Hausarbeit -FÄHRT IHN IMMER ZU IHRER GEMEINSAMEN ARBEITSSTELLE. (ich finds beta, wenn sie ihn immer von A nach B fährt...klar hat er nen Lappen...) Mein Vater: -ist ein Beta -hat eine leise Stimme. -hat Komplexe wegen seines Aussehens (das Älterwerden macht ihm sehr sehr zu schaffen...), obwohl er echt attraktiv ist! -hat keinen eigenen Freundeskreis. Er hat sich dem Freundeskreis meiner Mutter angeschlossen und hat keinen eigenen. -geht nicht auf andere Leute zu. -ist ständig mit kleinen Pseudo-Krankheiten beschäftigt (leichter Hypochonder...) Mein Vater hat ein wahnsinniges Alpha-Potential hat: enormes Allgemeinwissen und Menschenkenntnis und gutes Aussehen!!! Obwohl er kommunikativ und lustig ist, findet er keine Freunde. Weil er unsicher ist, closed er keine Fremden oder Arbeitskollegen. Wenn wir in geselliger Runde sind, redet er meist nur über Politik (, er hat immenses politisches Wissen!) und seine verbale und von seinem Wissens-Fundus herrührende Überlegenheit führt dazu, dass andere Leute auf Abstand zu meinem Vater gehen. Er arbeitet hart, macht viel Sport, alleine. Hab ihm schon vorgeschlagen, dass er mit jem. anderen Sport machen soll, oder Verein, er meinte zwar "Okay", hat sich aber noch nicht drum gekümmert. Leute, bei meinem Dad ist ein MTV-"I-wanna-Be-Made" in sachen Alpha-Metamorphose von nöten!! Kennt ihr diese nerdigen Mädchen bei MTV-Made, die Prom-Queen werden wollen?!?! Dann kommt so ein geiler weiblicher blonder Life-Coach, nimmt dem Mädel die Hornbrille und Zahnspange weg und dann entpuppt sie sich als wahre Schönheit! So muss das auch mit meinem Vater laufen!! Er hat absolutes Alpha-Potential! Aber er macht daraus nichts! Er weiß nicht, wie gut sich ein solider Freundeskreis anfühlen kann, weil er noch nie einen richtigen hatte. Er hat keinen einzigen Kumpel!!! Er muss sich unbedingt sozializen!! Meine Mutter beklagt sich ständig bei ihm! Er mache alles falsch! (Obwohls nicht stimmt und sie nur wegen völligen Banalitäten rumzickt!!) Mein Vater nimmt die Klagen meiner Mutter ERNST und die Zickerei auch, indem er sich aufregt und sich rechtfertigt! Das führt bei meiner Mutter zu sexuellem Desinteresse. Mein Vater fällt durch jeden Shittest. Er hat absolut KEIN Inner Game! Ständig kleine Weh-Weh-chen. Absolut Pussy-Deluxe! Er kennt keine anderen Frauen. Er leidet unter einer mit dem Faktor 84586493465 potentierten ONEITIS! (Vielleicht normal nach so einer langen Ehe...) Meine Mutter zeigt keine Verlustangst. Er schon. Es gibt ständig streit zwischen den beiden! Ich höre, neben dem rumgezicke, immer bei meiner Mutter im Subtext raus: "Mensch, jetzt sei doch einmal ein Alpha, der ein eigenes Leben hat und eigene Freunde hat und Spaß am Leben hat!" Der Tagesablauf meines Vaters: (jeden Tag, 365 Tage im Jahr) 1. sich von Mutter zur Arbeit kutschieren lassen. Bei Arbeit: Kein privater Kontakt mit Arb.Kollegen, da sie selbstständig arbeiten. 2. nach Hause kommen nach Arbeit (ca.19 Uhr) 3. Kurz zu Hause Sport machen. 4. Nachrichten hören. 5. polit. Texte lesen. 6. Schlafen. Meine Mutter ist auch abgeturnt, weil mein Vater immer nur von 2 Themen redet! a) Arbeit b) Politik. ( c) seine Weh-Weh-chen) Meine Mutter sehnt sich stark nach einem größeren Freundeskreis. Sie nimmt meinen Vater nicht ernst! Beklagt sich ständig! Aufgrund des AFC-Verhaltens meines Vaters hat meine Mutter (sicherlich...) das sexuelle Interesse verloren! Diese Positiven Eigenschaften besitzt mein Vater: -lustig -immenses Allgemeinwissen ! ! ! ! -sportlich -finanz. unabhängig -sozial intelligent, nutzt es nicht -kommunikativ, nutzt es nicht -lieb! -hilfsbereit -moralisch -attraktiv (glaubt es aber nicht) -sehr klug! Wie kann ich meinen Vater/ meine Eltern aus dieser Misere retten?? Wenn ich nichts tue, liegen die Scheidungspapiere bald im Briefkasten! Ich bitte sehr um Eure Hilfe, Jungs (und Mädels!)