kRush

Member
  • Inhalte

    223
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

65 Neutral

1 Abonnent

Über kRush

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    BayWü

Letzte Besucher des Profils

1.344 Profilansichten
  1. Ist mittlweile eigentlich auch er der einzige Grund, sich den Münster Quatsch noch anzutun...
  2. kRush

    Tagsüber Schwindel

    buh, essen ~ 0700 (zB 2 Scheiben Vollkornbrot, Glas Milch und Kaffe), 1030 (joghurt mit apfel und haferflocken oder kleines ciabatte mit mozarella), 1300 (300g Hähnchen, 300g kartoffeln) , 1700 (banane mit joghurt), 1930 (noch mal ähnlich wie mittagessen). ka wieviel kalorien das sein könnten- ich esse idR immer so, dass ich keinen Hunger habe und genug Power fürs Training hab. BackSquats und DLs hab ich jeweils bis 3x5x 85Kg gemacht, dann habe ich die beiden wegen Probleme im untereren Rücken (Skoliose, Bandscheibenvorwölbung, scheiss Mobility usw) eingestellt. Momentan habe ich Frontsquats im Programm (heute 3x5x57.5), die anderen Übungen: BenchPress 3x5x72.5 Press 3x5x42.5 BarbellRow 3x5x55 Dips 14x2.5 / 8 / 6 Ich trainienre gerade Di und Do SS und habe seit 2 Wochen samstags 1h Personal Training wegen Rücken/Hüfte - geht momentan mehr um Balance, Flexibilität und Mobilität anstatt Kraft und Technik, d.h, wie machen da noch keine Squats/Deadlifts. (kommt wohl noch, wenn die anderen Sachen besser sind). Mein Ziel ist, nach den 12h Personal Training so fit zu sein (bzw. mit dem Trainer auch einen entsprechenden Plan herausgearbeitet zu haben), dass ich in Zukunft "sorglos" daheim trainieren kann - unabhängig davon, was ich nach SS mache. Aber dazu kann ikch jetzt nach den 2h noch nicht allzuviel sagen; vllt gehe ich vom reinen Kraftsport etwas weg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich im Übertraining bin, auch wenn ich die letzten Wochen (momentan gehts etwas besser) immer wieder auffallend Schlafprobleme hatte. Beim nächsten Mal werde ich das auch mal mit dem Trainer besprechen, vielleicht kann der mir dazu etwas weiterhelfen.
  3. kRush

    Tagsüber Schwindel

    nein, ich kann den nicht an iwas fest machen. wie gesagt, das tritt meistens tagsüber während der arbeit auf. Ich bin mir auch nicht sicher, ob Schwindel die richtige Bezeichnung ist. Mir wird leicht schummrig, die Knie werden weich, dann die überhöhte Speichelproduktion unter der Zunge (hat ich bis dato nur immer kur vorm Übergeben (das musste ich aber bisher in dieser Kombi nicht)), der Kloß im Hals, leicht erhöhter Puls, leichte Übelkeit. Alles in allem ziemlich unangenehm, aber nicht so, dass ich mich setzen/übergeben/sonstwas muss. Leider ist der Arzt von letzter Woche nun 2 Wochen im Urlaub, sonst hätte ich da noch mal angerufen wegen den genaueren Ergebnissen.
  4. kRush

    Tagsüber Schwindel

    trollst du so deine beiträge zusammen? Zu wie vielen Ärzten muss ich denn, bevor ich hier nach ähnlichen Erfahrungen fragen darf, du nase? Wo liest du was von 2 Ärzten?
  5. kRush

    Tagsüber Schwindel

    Hallo zusammen, ich mache seit Januar SS, habe momentan 83kg auf 185cm (Start bei 78kg). Training läuft soweit ganz gut, jedoch habe ich unter der Woche tagsüber (gerne mal nachmittags) ein leichtes Schwindelgefühl. Es ist weniger ein Problem des Gleichgewichts/Orientierung oä. sondern mehr ein Gefühl von starkem Unterzucker, gepaart mit starkem Speichelfluss und ein Kloß im Hals - sehr unangenehme Mischung. Ich esse viel, trinke 4-5 Liter am Tag und schlafe eigentlich auch ausreichend; morgens gibts Vitamin D3 5000, abends ZMA vorm pennen. Letzte Woche war ich beim Arzt, Blut abnehmen. Am Freitag rufe ich wegen den Ergebnissen an "Leberwerte oke, Schilddrüse oke" -" ähm gut, und was tu ich nun" , "gehen sie mal zum Neurologen, evtl. auch zum HNO, vielleicht auch zum Orthopäden (Halswirbel)...." . Ich weiss jetzt gar nicht, wo ich zuerst hin soll... Kennt das einer? Ich kann es nicht wirklich dingfest machen und auf eine bestimmte Ursache zurückführen. Arbeiten tue ich 95% im Sitzen (Bürojob), Stress ist weder privat noch beruflich auffallend.
  6. kennen sicher die meisten schon: bester spruch, als eine kurz zögert: "it's okay, phone numbers don't hurt". Was ich nich tun würde, ist sie iwie herabzusetzen bzw. zu arg c&f fahren- eher vermitteln, dass da nichts dabei ist (bißchen mehr comfort).
  7. marinierten schweinerücken (ebenfalls tot) hatte ich gestern - mag ich sehr...! heute: chicken geschnetzeltes in rahmsoße mit kartoffeln... mag ich noch mehr! edit: hähnchen war auch tot- war aber nicht meine schuld...
  8. Wer hat bei dir eigentlich Panikattacken diagnostiziert? Ich meine -obwohl bar jeglicher Ausbildung in dem Bereich- mich da etwas auszukennen: Bauchschmerzen als Symptom für Panikattacken sind eher ungewöhnlich. Ich wüsste auch nicht, wie Psychopharmaka bei Bauchschmerzen helfen sollten- sofern diese nicht psychosomatisch/stressbedingt sind?
  9. kRush

    Show me your Pics!

    danke, dass du das fragst .
  10. wieso gehen kontaktlinsen nicht? Ich hab am WE (bzw. Ausgehen allgemein) Tageslinsen drin, unter der Woche Brille auf - fahre gut mit der Kombi. Für Sport/Sonnenbrille noch ne sündhaft teuer Oakley mit phototropen (Korrektur)Gläsern.
  11. wo hast du den bestellt? die lieferzeit ist ja ziemlich old fashioned...
  12. Halte ich für Stammtischpsycholgie. Das würde ja bedeuten, dass man nicht glaubhaft Lügen kann weil man ständig an die Wahrheit denkt. Sehe auch nicht warum man total nervös wird, nur weil man grob geplant hat was man machen möchte. Und das ich es für die Frau angenehm und spaßig machen will finde ich eher positiv. Man kann ja ruhig auch ungewöhnlichere Dinge machen, aber beim ersten Date sind wir eben wegen dem jeweils anderen zusammen und nicht für einen Bungeesprung. Sehe einfach keinen Grund mit einer Frau alleine Elfmeterschießen zu gehen, vorallem beim ersten Date. Aber vielleicht bin ich da altmodisch, jeder wie er will. Das ist deine Meinung/Erfahrung, und das ist ok. Die einen fahren mit Action Dates gut, die anderen eben mit eher "traditionelleren Unternehmungen" - oder gar mit beidem. Mir ist es ein Rätsel, wieso man Aussagen anderer ins Extreme verzerren muss ("Ich kann auch versuchen mit meinem Arsch zu sprechen, es ist orginell", "Elfmeterschießen" usw.) um den eigenen Standpunkt deutlich zu machen.
  13. Mach doch einfach, worauf DU lust hast. Wenn du zum Spaniert willst- geh mit ihr zum Spanier. Wenn du mal gerne Bouldern würdest, nimm sie dahin mit usw. Wenn du in deiner Planung permanent die Frage miteinbeziehst, ob ihr das gefallen könnte, wirst du dich das auch während des Treffens fragen, sofern dein primäres Ziel bei der Wahl darin bestand, es ihr irgendwie recht zu machen. Und diese latente Unsicherheit wird sie merken- garantiert. Nimmst du sie hingegen zu irgendwas mit (sei es lediglich deine Stammkneipe), wofür du dich wirklich interessierst, hat das eine ganz andere Wirkung auf sie. Der Vorteil von Action Dates besteht darin, dass durch Bewegung und (positiven) Stress die ausgeschütteten Hormone einen Menschen in einen Zustand versetzen, den er nicht mehr eindeutig einer Ursache zuordnen kann. Sie weiss irgendwann nicht, wieso genau nun ihr Herz schneller schlägt... Aber auch hier gilt: dein Interesse für die Unternehmung muss aufrichtig und ehrlich sein- und nicht ausschließlich deswegen, sie irgendwie beeidrucken zu wollen.
  14. viele Fragen subkommunizieren großes Interesse -> hoher Invest deinerseits. Probier mal, die Themen per Aussage anzuschneiden ("du zählst die (schwarzen) Schäfchen") und anschließend, wenn sie darauf eingeht, eine Frage hinterher zu Details stellen; anderfalls noch mal irgendein Statement zuschieben. Man macht das oft aus dem Grund nicht (oder es wird davon abgeraten), weil man ihr mit einer Aussage keinen Grund liefert, zu antworten - aber du willst (wie du ja schon bemerkt hast) sie nicht verhören und irgendwelche lustlosen knappen Antworten erhalten, nur damit sie sich irgendwie mit dir unterhalten hat. Aussagen kommunizieren idR folgendes (natürlich ist Art und Weise, wie die rübergebracht werden, auch entscheidend) : "(du gefällst mir, aber), es spielt keine Rolle, ob du mir antwortest". Wenn sie dich da aus dem Spiel wirft, wird sie das bei hoher Wahrscheinlichkeit auch nach einem Interview machen - nur kommst du dir danach nicht vor, als hättest du mit Anstrengung ihre Aufmerksamkeit "erfragt".