toolmaker

Member
  • Inhalte

    113
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     8

Ansehen in der Community

13 Neutral

Über toolmaker

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.340 Profilansichten
  1. Als Münchner freue ich mich darauf von dir zu lesen. Schieß los!
  2. Jahrgang: 1991 Wohnort: München (Am Hart) Stand: Anfänger / Normal Präferenz: Club / Street / Bar / Daygame / Nightgame Kurze Vorstellung: Hey, ich bin zwar seit 2 Jahren in München, aber auf Grund einer langen Fernbeziehung nie richtig dazu gekommen mich hier einzuleben und Leute kennenzulernen. Da die Beziehung nun in die Brüche ging bin ich mich grade wieder am aufrappeln und möchte gerne richtig durchstarten. Hierzu suche ich coole Leute, nicht nur als Wing zum Game, sondern auch einfach als Kumpel. Neben dem Job bin ich viel beim Sport (Kickboxen), mag sowohl HipHop als auch Rock, gehe gerne in Clubs oder probiere neue Bars aus.
  3. Hi! Hat schon jemand, vllt @Teufelsweib ? Erfahrungen mit dem neuen iWand gemacht und kann was dazu sagen? http://www.amazon.de/Massagestab-Vibrator-Stufen-starker-Wasserdicht/dp/B01F9YO7QE/
  4. Hallo, ich bräuchte mal ein bisschen Input um die richtige Entscheidung für meinen Berufseinstieg zu treffen. Ich habe gerade meinen Bachelor gemacht und würde gerne ins Berufsleben einsteigen. Hierbei möchte ich die ersten 1-2 Jahre gucken wo es hingeht und ggf. den Master dann in dem Bereich machen in dem er mir am meisten bringt. Mein Studium war relativ allgemein und weniger spezialisiert. Da ich langfristig gerne in der Entwicklung in der Autoindustrie arbeiten möchte, habe ich in dem Bereich auch meine Abschlussarbeit bei einem Hersteller machen können. Leider ist es sehr schwer in dem Bereich als Bachelorand und ohne Spezialisierung Fuß zu fassen... Wie auch immer, ich habe nun zwei Angebote vorliegen welche mich beide reizen. Jedoch fällt mir die Entscheidung schwer mich zu entscheiden. Angebot 1: Entwicklungsingenieur bei einem Dienstleister für die OEM's Angebot 2: Assistent der Geschäftsführung bei einem Branchenübergreifenden Unternehmen welches Projekte bzgl. Techn. Kommunikation, Schnittstelle Mensch Software, etc. macht. Vor einigen Wochen hätte ich sofort das Angebot 1 wahrgenommen. Jedoch denke ich so langsam das ich bei Angebot 2 meine Perspektiven und Skills erweitern kann, was mir später vermutlich mal zu Gute kommt. Jedoch ist dies auch ein Beruf bei dem man wohl einen Förderer als Chef braucht, damit man nicht als Sekträter zum Kaffee kochen endet. Der Zuständige zeigt auch bisher eine sehr große Interesse und Initiative. Er macht sich sehr viel Gedanken und meinte das er seine Assistenten immer in 2 Jahren soweit aufbaut das sie fit für eigene Projekte etc. sind. Sehe ich das richtig? Bei beiden Angeboten besteht die Gefahr sich irgendwann festzufahren oder den Absprung nicht zu schaffen. Es würde mir helfen ein paar andere Ansichten als meine eigene zu sehen um vielleicht Dinge aufzuzeigen welche ich bisher nicht bedacht oder wahrgenommen habe.
  5. Dieses Pjur habe ich mir besorgt und bin echt sehr zufrieden! Wirklich sehr ergiebig und klebt absolut null.
  6. Hallo! Nachdem es schon länger den Kondome-Sammelthread gibt, möchte ich einen Thread zur Kaufberatung erstellen bei dem es um alle anderen Sachen geht die man in der Schublade neben dem Bett verstaut ;) Da ich selbst schon öfter mit Leuten über verschiedene Produkte diskutiert habe denke ich das so ein Thread über Fragen, Bewertungen und Kaufberatungen hier ganz gut aufgehoben ist. Ich mache auch gleich mal den Anfang und suche ein Gleitmittel welches sich auch zur Massage eignet. Ich hatte schon dieses Durex Play, aber meiner Meinung gehört das eher in die Schublade zum Alleskleber statt ins Schlafzimmer... Nach sehr kurzer Zeit ist es nur noch klebrig und man möchte mit den Fingern gar nichts mehr anfassen, Tempos bleibe dran hängen etc. Kennt jemand eine gute (günstige) Alternative? Sollte wie gesagt für Gleitgel und Massage geeignet sein, Rücksicht auf Kondomverträglichkeit muss nicht beachtet werden da wir anderst verhüten. Gruß Tool
  7. Vielen Dank für den Mut ;). Wenn ich deine Zeilen hier lese freue ich mich schon riesig demnächst auch zu den Münchnern zu zählen. Leider klappt es nur mit der WG Suche nicht so wie erhoft... Ich glaube ich bin einfach zu wählerisch und kompromisslos :-/ Werde demnächst in der Nähe vom Olympiapark/Milbertshofen arbeiten und suche noch dringend was in der Nähe... Wenn jemand was weiß, bitte melden.
  8. Du bist vor 4 Monaten mit der Einstellung "ratzfatz werde ich berühmt ohne einen Finger zu krümmen" ausgewandert, und jetzt, wo du ganz unten angekommen bist beschließt du alle Theater abzuklappern? Guck doch mal ob du dort den argentinischen Dieter Bohlen findest und geh zu Argentinien sucht den Superstar. Da musst du auch keinen Finger krümmen um (zumindest für ein halbes Jahr) berühmt zu werden....
  9. Kenzo Power ist mein Standart. Ab und zu auch mal Kenzo night.
  10. Das ist es ja... Ich weiß das eine Woche keine lange Zeit ist. Das Problem nur das ich eben bis ende dieser Woche eine Antwort bräuchte und letzte Woche Donnerstag in der Mail vergessen habe zu erwähnen das es etwas eilt. Daher auch die Sorge das ich ihn "nerve" wenn ich nochmal nachhake jetzt.
  11. Danke für die Ratschläge soweit. War mir wirklich unsicher ob es unangebracht ist zu sagen das man noch etwas anderes hat.
  12. Hey! Ich stecke in einer kleinen Zwickmühle und würde gerne ein paar Ratschläge erhalten wie ich diese am Besten meistere.... Da das ganze etwas komplexer ist und ich euch keinen Roman verfassen möchte, versuche ich es stichpunktartig auf den Punkt zu bringen: Über Connections (ja ich bin mal so frei und sage es ganz offen) bin ich an ein Angebot für ein Praxissemester gekommen. Dieses Angebot wäre mein absoluter Traum und ist wohl eine einmalige Chance. Den Kontakt zu der Person erhielt ich über eine Bekannte. Ich meldete mich dort und er meinte er guckt ob er was für mich hätte. Nach etwas hin und her bekam ich vor zwei Wochen eine Mail das er evtl was hätte und es checkt. Eine Woche später einen Anruf das er ein Thema hätte, und ich checken soll ob ich einen Betreuer dafür finde. Dieser fand sich, was ich ihm letzte Woche Donnerstag mitteilte. Seit dem warte ich auf eine Antwort. Da ich mich jedoch nicht auf eine Stelle vertrauen wollte habe ich mich noch bei anderen Firmen beworben und habe eine konkrete Zusage. Dieser Firma soll ich bis Ende dieser Woche bescheid geben. Mein Problem ist nun, ich möchte der Ersatzstelle nicht absagen bevor ich von meiner Wunschstelle keine richtige Zusage habe. Möchte aber dort meinen Kontakt auch nicht nerven und ihm sagen das ich noch die andere Stelle hab für die ich eine Antwort brauche. Ich habe Angst im worstcase ohne etwas da zu stehen, aber möchte auch nicht unhöflich sein und dem Kerl auf die Nerven gehen, grade weil ich ihn auch nicht persönlich kenne und er in einer führenden Position ist. Es ist so oder so schon ein riesen Engagement von ihm das er sich überhaupt so für mich einsetzt ohne das wir uns persönlich kennen. Wie sollte ich eurer Meinung nach vorgehen?
  13. toolmaker

    Tattoos

    Naja ich glaube die ganzen Argumente von wegen Krebserzeugend etc. sind nicht mehr wirklich zeitgemäß. Wie schon gesagt wurde, Tätowierungen haben es aus der Knastszene rausgeschafft. Es gibt eine große Gemeinde von Tätowierern die sich zusammengeschlossen haben und für Hygienestandards sorgen, eine große Entwicklung bei den Farbherstellern und die Politik schaut auch genauer hin. Wen das Thema interessiert kann sich gerne einlesen, und die Studie die besagt das Tattoos heute noch gefährlich sind würde ich gerne selber mal lesen.... So lang man nicht zum nächsten Scratcher im Hinterhof geht ist alles im Grünen. Es gibt inzwischen auch richtige Künstler die einem Tattoos auf die Haut zaubern. Leider sieht man trotzdem noch zu 90% die ein und selben Gurken auf der Straße rumrennen. Auch hier hilft einlesen, viele Tattoos angucken und in entsprechenden Foren rumblättern um zu sehen was wirklich möglich ist. Tattoos an sich werden ja schon seit tausenden von Jahren wegen verschiedenster Gründe gestochen und hierbei muss jeder für sich entscheiden welche Beweggründe er dafür hat.
  14. Vielen Dank bis jetzt, @Frozen mind, ich glaube du hast die Sache ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Hast du ein paar Buchvorschläge für mich?
  15. Hallo! Ich bin mir nicht sicher ob dieser Thread hier richtig ist, ggf. kann ihn ja jemand verschieben. Es geht darum das ich oft stark unter den Achseln schwitze, und ich glaube dass das psychisch bedingt ist. Sobald ich mir einbilde, oder der Gedanke kommt ich könnte schwitzen und jemand sieht meine Achselflecken, geht es auch schon los. Das ganze ist ein Teufelskreis. Wenn ich mich fertig mache um das Haus zu verlassen, für Party, Uni, Freunde, etc., kommt die erste Überlegung welches Shirt ich anziehe und gleichzeitig die Bedenken das man bei gewähltem Shirt die nassen Stellen wohmöglich leichter sieht. Dieser Gedanke verfolgt mich dann den ganzen Tages-/Abendverlauf. Ich fange an meine Arme an den Körper zu pressen, verschrenke mich und steigere mich in die Sache rein. Natürlich läuft der Schweiß (nur unter den Achseln) dann erst recht. Dies gibt mir solche negativen Gefühle das ich mich dabei beim nächsten mal umso mehr reinsteigere, wie ich bereits sagte, ein Teufelskreis. Das es keine körperliche Krankheit ist bin ich mir ziemlich sicher, da ich viel Sport treibe und dabei kaum schwitze (und wenn am ganzen Körper gleichmäßig) und es natürlich auch Zeiten gibt bei denen der Gedanke nicht in meinem Kopf steckt und ich somit auch den Tag/Abend ohne zu schwitzen überstehe. Obwohl ich mir wirklich sicher bin das es eine Kopfsache ist, finde ich keinen Weg mich davon zu lösen und hoffe das jemand von euch einen Tipp für mich hat. Vielleicht sowas wie die Satzerweiterungsmethode oder so?! Viele Grüße Toolmaker