shizzel fizzel

User
  • Inhalte

    70
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     104

Ansehen in der Community

14 Neutral

Über shizzel fizzel

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.426 Profilansichten
  1. Das stand bei Tinder im Profil. Das mit dem unverbindlich habe ich erst geschrieben, nachdem das letzte Treffen schon 4 oder 5 Wochen her war, ihr Meldeverhalten weit unten war und sie mich mehrmals geflaked hatte. Ja, ich habe ihr gesagt, dass es nicht an ihr liegt und dass ich dafür etwas Vertrauen brauche. Das legt sich mit ein paar Treffen. Sie sagte sogar noch, dass sie das mit dem Vertrauen versteht, weil sie ja beim ersten Treffen einen Rückzieher gemacht hatte... wobei sie schon traurig dabei wirkte.. Im Nachhinein hätte ich vielleicht noch mehr darüber reden können kp Die einzige Möglichkeit ist erfahrungsgemäß abzuwarten. So wie das bei Frauen teilweise auch ist. Danke für deine Ehrlichkeit.
  2. Hi, toller Beitrag, danke. Ja bezüglich der übertriebenen Selbstreflexion hast du definitiv recht! Ich habe da ein bisschen zu schnell die Schuld bei mir gesucht. Bei der Sache mit dem Kuscheln meine ich aber gar nicht unbedingt das Kuscheln ansich.. Ich hab oben im EP schon geschrieben, dass andere Frauen dadurch teilweise total schmelzen. Ich denke aber bei dieser(!) war das etwas zu früh. Ich denke, wenn ich da etwas Fuß vom Gas genommen hätte, wäre das besser gewesen. Man liest grade hier im Forum doch andauernd, dass die Frauen die Typen kicken, weil sie denken, dass er so früh eine Beziehung möchte/Gefühle hat und sich dann distanzieren.(Der Mann verführt die Frau bindet). So wie z.B bei dem Kollegen hier nebenan: Ich hab das auch irgendwie ausgestrahlt, was ja ansich nicht so schlimm ist, weil es ja ein stückweit wie ein Filter fungiert und man die unpassenden dadurch verliert. Es wäre für mich aber kein Problem gewesen mich dabei etwas(!) zurückzunehmen und ihr Tempo mitzugehen, bis sie offener dafür ist. Ich mochte sie zwar gerne seit dem dritten Treffen, aber an eine Beziehung habe ich noch nicht gedacht und dann wäre es iwie doof wenn das so rüberkommt und ich deswegen gekickt werde. Die beiden Needy-Aktionen lesen sich vielleicht auch nicht so schlecht, aber es kommt drauf an wie das rüberkommt, ich glaub das wirkte beides zuu bedürftig/bisschen verzweifelt. @Nathan33 Bin mir nicht sooo sicher, dass der Sex so gut war?!? Orgasmen hin oder her. Sie hätte es schon härter gebraucht und das Nicht-Kommen hat sie definitiv gestört.
  3. Danke an alle für die super Beiträge! 🙂
  4. Hey Leute, erstmal danke an alle für die super Beiträge! Hmm also für mich war das Ding hier eigentlich durch und ich haben den Thread nur aufgemacht um mich selber zu reflektieren und zu lernen. Durch meine ausgestrahlte Bezungsneediness und der (für sie) nicht optimale Sex kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie sich noch meldet.. Vorallem da sie ja auch Tinder hat. Ich mein, der Sex war ja nicht komplett schlecht, sie ist ja gekommen, aber trotzdem unwahrscheinlich, grade durch mein Hinterherlaufen. Falls doch, dann mach ich es definitiv so wie du es sagst. Tiger-Modus 😄 wäre schon interessant und ich hätte schon bock auf den Sex. Das mit der warmen Dusche hätte ich beim letzten mal schon machen sollen. Kam ich im Nachhinein auch drauf. Das hätte das eine Problemchen schonmal verbessert. Naja, weiß ich bescheid fürs nächste Mal.
  5. Jaein.. Ich hatte am Anfang schon gemerkt, dass es ihr stark ums unverbindliche Vögeln geht. ABER nach dem zweiten Treffen wurde der Kontakt von ihr sehr intensiv (2x Telefonieren, Sprachnachricht, Bilder von ihr von der Arbeit, schöne Woche gewünscht usw..). Beim dritten Treffen selbst kamen dann von ihr aus auch tiefere Gesprächsthemen und ihr Interesse wirkte hier nun sehr aufrichtig (vorher ging so). Dazu noch dickes Frühstück usw... Daraus hatte ich dann interpretiert, dass bei ihr im Kopf mehr geht und ich habe mich daraufhin geöffnet (reaktiv) und war etwas verkuschelter. Gefühlt habe ich sie gespiegelt, aber das wohl etwas too much.
  6. Hey, wie genau meinst Du das? Also was konkret? Ansonsten vielen Dank für deine Super Antwort! Ich hab ihre negativen Seiten zwar irgendwie war genommen, aber ziemlich ausgeblendet gehabt, weil sie ihr leben ansonsten total im Griff hat. Super Abi, extrem anspruchsvolles Studium gerockt usw.. aber du hast recht. Und zu der Gummi-Sache.. das war “nur“ bei der Anal Sache, weswegen ich das dann auch schnell abgebrochen hatte. War total perplex im ersten Moment. Social issues hat sie definitiv, aber vor dem ersten Treffen wollte sie noch telefonieren.
  7. Danke für deine Antwort. Das ist alles nicht neu für mich. ich hatte schon drei Mädels mit Rape-Fantasien. Ich habe auch eine leicht Dominante Veranlagung beim Sex, weswegen ich sie ja auch runtergedrückt habe. Aufgrund dessen, dass sie es beim ersten Mal wirklich überhaupt nicht wollte (das war kein spielerischer Block, da wollte sie wirklich oben sein), habe ich das dann beim zweiten Mal (Drittes Treffen) einfach nicht gerafft. Sonst würde ich mich da so rantasten, wie du sagst. Aber ja, in dem Fall war das nicht gut.
  8. Mein Alter 28 Alter der Frau 28 Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex (3x) Beschreibung des Problems: Moin Leute, danke schonmal an jeden für’s Durchlesen. Das letzte Treffen war irgendwann MItte November. Ich würde das aber mit ein bisschen Abstand gerne aufarbeiten. Ist ein bisschen viel Text, aber ich hab mir extra Mühe bei der Formatierung gegeben. Kennenlernen und 1.Date Also, kennengelernt haben wir uns über Tinder. Sie war sehr proaktiv (Nummertausch von ihr; Sie hat treffen vorgeschlagen und telefonieren) war also ein totaler Selbstläufer mit viel Invest von ihr. Im Profil stand sie sucht eine Beziehung (jaja ich weiß):D Für das Treffen ist sie dann in meine Stadt gekommen (35km) waren dann ein bisschen in der Stadt spazieren (30min) und dann in einer Bar(45min). Sie war recht gesprächig, wirkte insgesamt aber etwas schüchterner – Typ Girl Next Door. Gespräche waren insgesamt ok bis gut, aber nichts Besonderes. Zwischendurch hatte wir mal eine kleine Gesprächspause, in der sie mich gefragt hat, ob ich grade an was versautes denke. Sie hat auch sehr stark den Blickkontakt gesucht (wirkte jedoch ein bisschen aufgesetzt). Auf dem Weg zu mir (Hatte gesagt sie soll bei mir in der Straße parken) habe ich schon gemerkt, dass sie sich subtil zu mir in die Wohnung einladen will. Ich hab gerne unverbindliche Geschichten, Sex beim 1.Date läuft bei mir aber meistens nicht soo gut, weswegen ich eigentlich mit Sex beim zweiten Treffen geplant habe.. Habe sie dann aber zu mir hoch eingeladen, weil ich mir die Chance natürlich nicht entgehen lassen wollte. Sie hat dann zugestimmt, wurde aber plötzlich extrem nervös (zu 100% authentisch und nicht gespielt - erstes Mal, dass sie sowas macht usw. (Ich glaubs ihr wirklich)). Oben kurz was getrunken und dann rumgemacht, sie war aber wirklich extrem nervös, deswegen dann nen Film angemacht und dabei gekuschelt. Ab und zu rumgemacht, aber sie wollte dann keinen Sex mehr. Da sie wirklich unsicher war und ich auch lieber beim zweiten Treffen bumse, war das absolut ok für mich. Sie hat dann noch bei mir gepennt und wir haben morgens nochmal rumgemacht, dann ist sie abgehauen. Nach dem 1.Date + 2.Date Nach dem Treffen hatten wir ausgeglichenes Invest-Verhältnis, das darauffolgende Wochenende hatte sie keine Zeit, wollte aber telefonieren und erklärte mir lang und breit die Absage und wir haben uns auf das WE danach geeinigt. So weit so gut. Zweites Treffen dann kochen bei ihr in der Wohnung und nach dem Essen knick knack 😉 Sie war sehr locker, keine LMR und sie hat sich total gehen lassen. Ich war natürlich erst oben, da ich alles initiiert habe und habe sie beim bumsen auch ein bisschen runtergedrückt, was sie aber nach 10sek nicht mehr wollte, daraufhin ist sie nach oben, hat das total genossen und ist so abgegangen als wäre es ihr letztes mal. Dabei ist sie auch gekommen (ich nicht).Hab dann noch bei ihr gepennt und am nächsten Tag früh weg. Nach dem 2.Date + 3.Date Danach war der Invest von ihr insgesamt höher. Abends kam Sprachnachricht wie mein Tag war usw. haben insgesamt bis zum nächsten WE 2x telefoniert (20min). Sie hat mir Fotos geschickt, mir eine schöne Woche gewünscht und immer schnell geantwortet. Nächstes Treffen dann in ihrer Stadt kurz was gegessen und danach bei Ihr zu Hause auf dem Bett gut geredet mit „tieferen Themen“ von ihr ausgehend.. Ziele Im Leben, über meine Familie usw. habe ich alles erwidert und gut mitgemacht. Danach dann Sex. Dabei war ich wieder oben. Sie hat sich ein bisschen geziert und mich ein bisschen abgewehrt. Ich Idiot dachte dann, dass sie ein bisschen Vertrauen wollte, weil es bisher recht schnell ging und die Themen direkt davor auch Richtung Comfort gingen. Dementsprechend habe ich es dann smooth angehen lassen mit kleinen Freeze Outs hier und da. Einmal habe ich sie dabei wieder runtergedrückt, dabei ist mir aber eingefallen, dass sie das beim letzten Mal nicht wollte und habe deswegen damit aufgehört.. Insgesamt recht langsames softes Vorspiel, bis ich dann wieder ran konnte. Als ich es ihr mit den Fingern machen wollte, sagte sie total genervt, BOAH KEIN VORSPIEL ICH WILL DICH SPÜREN. Darauf hin natürlich penetriert wobei sie 2x gekommen ist (ich wieder nicht). Sie hat mir noch einen geblasen, aber ich konnte einfach nicht kommen (Ist normal bei mir am Anfang). Hinterher hab ich sie gefragt, was sie so für Fantasien hat. (Ich war total irritiert). Sie sagte sie möchte die Stärke des Mannes spüren und steht auf Dominanz. Als ich sie bei diesem Treffen runtergedrückt habe ist sie wohl direkt feucht geworden und hat mir dann vorgeworfen, dass ich das doch direkt hätte spüren müssen?!?!? (Ich hatte es ja gelassen, wegen der Erfahrung beim Treffen davor. Darauf sagte sie „Ja da wollte ich oben sein“, ist aber nicht weiter drauf eingegangen…insgesamt kam sie mir hier ein bisschen unempathisch vor. Sind dann eingeschlafen und am nächsten Morgen fummelt sie mir am Schwanz rum und ich an Ihrem Arsch. Plötzlich nimmt sie mein Ding und steckt ihn hinten rein.. Ohne Gleitgel und ohne Gummi, ich war total perplex, weil ich ohne Gummi nicht bumse, habe dann ein bisschen rein raus gemacht, aber dann zugesehen dass ich da rauskomme, weil ich auch kein Gleitgel bei ihr hatte, danach Doggy. Hab sie dabei diesmal auch runtergedrückt usw… Sie ist dann einmal gekommen und ich wieder nicht. Darauf meinte sie total enttäuscht, dass mir doch iwas fehlt.. Habe ihr gesagt, dass das normal ist bei mir und ich erst so beim 4-6 mal komme (was stimmt) ich würde da ein bisschen Vertrauen brauchen usw. Sie hat dann extra noch Frühstück gemacht (hatte sie am Abend schon angekündigt).. Eier gekocht, Brötchen aufgebacken usw.. Stimmung war ganz gut. Sie hat dann erzählt, dass wir mal mit dem Hund von ihrer Freundin weggehen können und hat dann angefangen in der „Uns-Form“ zu reden. „Später kaufen wir uns dann `nen Hund“.. und Manchmal hatten wir länger Blickkontakt und sie schaute dann verlegen weg. Nach dem Frühstück standen wir uns zufällig gegenüber und sie schaute zu mir hoch und wollte einen Kuss. Den habe ich ihr dann gegeben. Die Situation war quasi vorbei, aber ich hab sie dann noch fest umarmt (Needy Aktion #1). Sie hat mich noch zum Bahnhof gefahren. Da wollte sie einen Abschiedskuss, den ich ihr gegeben habe. Ganz normal kurz auf den Mund. Danach hab ich mich nochmal zu ihr gedreht und sie nochmal geküsst (Needy Aktion #2). Die beiden needy Aktionen habe ich ganz bewusst gemacht, weil es immer wieder Frauen gibt, die nicht klarkommen damit, dass ich nicht komme und sich deswegen vor den Kopf gestoßen und nicht begehrt fühlen.. Wollte ihr dadurch zeigen, dass sie mir schon wichtig ist. Insgesamt war ich generell etwas verkuschelter als sie und habe auch im Bett ein bisschen öfter das Küssen gesucht, Ist mir allerdings erst im Nachhinein aufgefallen. Das war auch noch nie bei einer ein Problem. Normalerweise schmelzen die Frauen dabei. Kannte sowas nur hier aus dem Forum… Ich glaube ich bin dadurch etwas beziehungsneedy rübergekommen. Ich mochte sie auch tatsächlich ab dem dritten Treffen total gerne. Nach dem 3. Treffen war dann alles anders: Am nächsten Tag abends hab ich sie angerufen – Sie drückt mich weg und schreibt 3std später wie mein Tag war ohne auf den Anruf einzugehen (kein Problem soweit, aber für sie ungewöhnlich). Habe dann geantwortet und eine Rückfrage gestellt – 2,5 Tage danach noch keine Antwort. Da ich gerne mein WE ein bisschen im Voraus plane und die Frage eh belanglos war, habe ich Sie nochmal angeschrieben, gefragt wie es geht und gefragt, ob sie am WE Zeit hat (Needy Aktion #3). Darauf hat sie mit guter Begründung abgesagt und keinen Gegenvorschlag gemacht. Daraufhin hab ich direkt gefragt ob sie wann anders kann und wann sie in den Urlaub fliegt. Sie hat dann nur das mit dem Urlaub beantwortet.. Ich wollte aber hartnäckig sein und habe dann ein Treffen für Tag Y zwei Tage vorm Abflug vorgeschlagen(Needy Aktion #4), was sie erstaunlicherweise zugesagt hat. Nach ein paar Tagen meldete sie sich von sich aus, wie es mir geht und wie mein WE war und noch eine belanglose Frage.. Habe ich dann beantwortet mit Rückfrage, aber wieder 2 oder 3 Tage keine Antwort.. Also habe ich ihr dann wieder geschrieben, weil das abgemachte Treffen nur noch 2 Tage in der Zukunft lag, um die Uhrzeit auszumachen -> Absage von ihr ohne Grund, aber mit Gegenvorschlag „wir machen das dann in 2Wochen, wenn ich zurück bin und wir gehen zu Veranstaltung xy“ Habe ich kurz und knapp zugestimmt. Als Sie im Urlaub ankam, hat sie mir dann ein Foto geschickt und gesagt dass sie gut angekommen ist. Hab dann kurz geantwortet. Wollte Ihr dann im Urlaub nicht auf die Eier gehen und hab kurz vor Ende (Sie war 10Tage weg) geschrieben wie es ihr geht (2-3Nachrichten Smalltalk mit instant Antworten). Sie kam Mittwoch oder Donnerstag wieder und ich hatte dann mit dem Freitag bzw. WE für das Treffen geplant (war ja ihr Vorschlag). Wir hatten es nicht genau konkretisiert, aber iwie bin ich davon ausgegangen… Habe ihr dann Freitag früh morgens geschrieben, ob sie gut angekommen ist und wie es ausschaut bzgl. des Treffens. Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass es klappt, aber als abends (21Uhr) immer noch keine Antwort kam, war ich ehrlich ein bisschen angepisst (jaja ich weiß). Von mir aus hätte sie ja absagen können, aber diese rumgeeire seit Wochen ging mir jetzt auf den KEKS. Hab ihr dann geschrieben, dass ich es ja gerne unverbindlich mag, aber ein Treffen nicht abzusagen ein bisschen doof ist, und, wenn sie kein Interesse mehr hat, sie es sagen soll ((Ober-)Needy Aktion #5). Sie hat iwas direkt geantwortet, aber auch sofort gelöscht bei whatsapp. 2Tage später kam dann ein langer Text, dass es ihr leid tut blabla sie keine Zeit hatte für das Treffen(Gute Gründe), Jetlag(!) usw usf. sie mich nicht verärgern wollte.. Hab dann geschrieben, dass ich verstehe, dass sie kein Zeit hat und das überhaupt kein Problem ist und ich da keine Ansprüche stelle.. ich aber eine Absage erwartet habe um mein WE zu planen und mich iwie versetzt gefühlt habe. Sie hat daraufhin gefragt, ob denn jetzt alles wieder gut sei. Ich meinte dann nur, wenn das nicht nochmal vor kommt, dann ja (kam mir iwie doof dabei vor, aber naja) Hab dann aus Spaß noch geschrieben sie soll es wieder gut machen. Darauf ist sie sogar eingegangen. Habe dann Treffen fürs WE vorgeschlagen(needy #6), sie hat natürlich abgelehnt, aber ohne Grund. Hab dann nur „OK“ geschrieben. Seitdem kein Kontakt. Ist jetzt zwei Wochen her. Das Ende war natürlich ziemlich behindert und auch gar nicht souverän von mir. Die ganze Situation ist einfach nicht gut gelaufen, aber mir ging das rumgeeire total auf den Keks. Zu dem Zeitpunkt war das letzte Treffen schon 4 oder 5 Wochen her.. 10Tage Urlaub hin oder her. Wobei ich sie verstehe, dass sie keine Zeit hatte (hatte sie wirklich nicht) und wenn sie direkt aus dem Urlaub wiederkommt (Mexiko) mir nicht direkt in die Arme läuft nach langem Flug usw.. Dass das sehr stressig für sie ist, macht ja Sinn und das erwarte ich auch wirklich nicht. Aber ich hab mich iwie total geärgert über die „Nicht-Reaktion“(Absage wäre gar kein Problem gewesen), weil sie das auch noch vorgeschlagen hatte. Im Nachhinein hätte ich die „Ansage jedoch anders formuliert, was ich ihr auch gesagt habe. Meine Fragen: 1)Wie würdest ihr die Situation einschätzen? Was meint ihr was waren die großen Schnitzer? Muss ja schon beim Treffen gewesen sein. Ich habe relativ schnell, aufgrund ihres Schreibverhaltens gecheckt, dass iwas nicht stimmt.. Im ersten Moment kamen für mich drei Gründe im Betracht: a)- Sex ansich (nicht dominant genug…) wobei sie trotzdem gekommen ist ziemlich sicher kein Fake und ich fand es wirklich schwer vorauszusehen, da sie beim ersten Mal noch anders war.. Sowas kann sich ja auch einspielen. Ich habe auch bei jedem Mal ziemlich hart zugestoßen usw. Vorspiel war eher soft, aber Sex vom Stoßen hart. Ich bin auch gerne der Dominantere, weswegen ich sie ja auch überhaupt erst runtergedrückt habe, aber gleichzeitig auch vorsichtig, weil ich dabei nichts überstürzen will… Wobei ich weniger Stellenwechsel initiiere... Ich falle optisch ein bisschen in die Dominante-Ficker-Schiene (1,90, dunkler Bart, dunkle volle Haare + Lederjacke). Vielleicht hat sie iwas auf mich projiziert, was ich nicht erfüllt habe. Das war iwie das erste, was mir in den Sinn kam als sie sich distanzierte.. Habe mir total die Vorwürfe gemacht, dass ich es ihr vielleicht nicht gut genug besorgt habe und ich sie besser hätte lesen müssen. b)- Das „nicht kommen“. Manche Frauen fühlen sie dadurch ein bisschen zurückgewiesen und nicht begehrt. Habe diese Problem wie gesagt jedes Mal. In dem Fall kommt noch dazu, dass ich etwas über ihr bin vom Niveau (ohne das überheblich zu meinen), wodurch sie sich wohl erst recht als „zu schlecht“ sehen könnte.. Habe ihr aber extra gesagt, dass es nicht an ihr lag und ich es immer habe. Das war wie gesagt auch der Grund für meine Kuschel- und Kussaktion am Ende des letzten Treffens.. wollte das dadurch quasi ausgleichen. Genau wie mit der Hartnäckigkeit nach dem Treffen als sie sich distanzierte. Wollte dadurch mein „Begehren“ zeigen. c)- Ausgestrahlte Beziehungsneedines beim Treffen: Ich war insgesamt etwas(!) verkuschelter als sie und habe sie öfter geküsst. Plus die beiden needy-Aktionen (#1 +#2) am Ende. Sie wollte beispielsweise auch keine Zungenküsse, was mir auch noch nie passiert ist. Insgesamt hatte wir was die körperliche Nähe außerhalb des Sex betrifft ein etwas unausgeglichenes Invest-Verhältnis. Ich mochte sie auch tatsächlich ab dem dritten Treffen total gerne (mini-Oneitis). Sie war im Vergleich zu vielen Frauen davor real was besonders… Da Sie bisher so „On“ war und auch die Gespräche in Richtung ernstere Themen gelenkt hatte und auch noch das aufwendige Frühstück gemacht hatte und in der „Uns-Form“ geredet sowie weitere Treffen geplant hat(Hund rausgehen), habe ich mich iwie sicher gefühlt und dachte ich kann mich ruhig etwas öffnen. Vielleicht war das aber wirklich ein NoGo für sie und durch die Hartnäckigkeit hinterher beim Schreiben habe ich das dann noch verstärkt. Ich habe jedoch nie etwas in Richtung Beziehung angesprochen. Komplimente gab es von beiden Seiten. Recht ausgeglichen würde ich sagen. 2)Was haltet ihr von meiner Ansage? Im Nachhinein hätte ich es anders formuliert, aber war echt genervt und Sie hätte schon antworten/absagen können. Kann sein, dass ich mich dadurch komplett ins Aus geschossen habe.. Anderseits habe ich das genutzt um ein bisschen umzuframen auf unverbindlich (Verbal), da ich das Gefühl hatte sie distanziert sich wegen der zwei Needy Aktionen beim Treffen und weil ich etwas mehr kuschel, sodass sie vielleicht dachte, dass ich zu stark auf dem Beziehungstrip bin und ihr das zu schnell ging. 3)Es ist ja ein Stück weit normal, dass Frauen ambivalente Signale senden, aber in dem Fall fand ich das schon extrem krass.. Beim Frühstück, also quasi am Ende, redet sie noch von „uns“, will nen Kuss haben usw… und einen Tag später totale Distanz. Nicht normal, oder? Für mich ging das klar in Richtung intensiveren Kontakt.. Ich fand das schon extrem hart und als sich ihr Schreibverhalten so stark minimiert hatte, stand ich schon ein bisschen unter Schock. Habe überhaupt gar nicht damit gerechnet. 4) Habe ich vielleicht überreagiert, weil sie keine Zeit hatte? Ich kenne es so, wenn es läuft, dann läuft es. Ihre Gründe waren ja gut, aber insgesamt war ihr Schreibverhalten im Vergleich zu davor schon wirklich extrem verringert.. Hätte ich das Mit Geduld und mehr Soiveränität eher drehen können? 5) Die Hartnäckigkeit hinterher war wohl zu viel? Ich kenne das PP-Zitat, aber letztendlich habe ich innerhalb von 5-6Wochen drei Mal nach einem Treffen gefragt und sie war ja nicht komplett Off (Orbiterchecks, Gegenvorschlag..). 6)Ich würde das ganze gerne irgendwie für mich aufarbeiten wollen. Ich mach mir irgendwie Vorwürfe, dass ich es im Bett vergeigt habe und zu Needy war. Das mit der Neediness ist untypisch für mich, aber sie war tatsächlich besser als die letzten 10Frauen und auch beispielsweise ihr Duft war traumhaft. Ich war Fünf Jahre nicht mehr verknallt! Habe gar nicht mehr mit so etwas gerechnet und dann passiert es mir nach drei Treffen total unerwartet… Kennt das jemand?
  9. Vom ersten Eindruck her finde ich das noch gar nicht sooo schlimm.. Vielleicht müssen ihre Eltern ihr irgendwas wichtiges mitteilen und haben deswegen Druck gemacht oder so? Davor hat sie einmal ohne Gegenvorschlag abgesagt. Wie war das sonst? Kam sonst immer ein Gegenvorschlag?
  10. War zugegebener Maßen nicht der beste Vergleich, aber ich denke man versteht worauf ich hinaus will. Geht dabei auch nicht ums unter den Nagel zu reißen.
  11. Warum sagt keiner was zu der Studie? Zu den besten 16% gehören zu müssen, um überhaupt mal eine(!) zu ballern(wahrscheinlich dann auch noch ne dicke) ist schon echt krass. Bin grad richtig Stolz auf meine Tinder Lays (mind. HB6)lol. Sorry aber heißt nichts großes, die meisten stecken nämlich quasi Null Aufwand in ihr Online Profil und -Game. Wenn ich das mal bei meinen Freunden beobachte: melden sich bei Tinder an, hauen irgendein Selfie rein dass sie vor dem Spiegel gemacht haben, denken sich noch nicht mal nen guten Profiltext aus und warten, dass sie gematched haben. So funktioniert das eben nicht. Man muss halt was investieren und gescheite Bilder von sich machen lassen, nen coolen Profiltext ausdenken um immer wieder neue Dinge austesten. Der Grund, warum die meisten im Online Game nichts reißen ist der selbe, warum die meisten im Club nichts reißen. Sie versuchen es nicht richtig. Und wie lächerlich ist es bitte, dass hier alle rumjammern, Dass einem immer direkt unterstellt wird, dass man rumjammert.. WO JAMMER ICH DENN? Ich stelle doch nur fest und finde das Verhältnis KRASS, das ist gar nicht wertend. Das interpretierst du einfach nur. Ich hab selber schon mehr mals Erfolg gehabt über Tinder. Just lol. Ja, aber genau darum geht es doch. Sex ist ein Grundbedürfnis. Stell dir vor du bist mitten in der Wüste und du brauchst was zu trinken(Grundbedürfnis), du und die anderen Männer haben Fast gar nichts zu trinken, nichtmal Wasser. Die Frauen haben das ganze Wasser für sich gebunkert und sagen dann: hmm nö. kein Boack auf Wasser, ich will nen Coktail, schön mit ein paar Beeren drin und auch nur mit Strohhalm. Dann kommst du und sagst Frauen hätten es nicht einfacher was zu trinken. Dabei ist es für sie nur schwieriger nen coktail zu trinken und nicht wasser, was eigentlich reichen müsste.
  12. Ok, und eine Andere sagt auch 9 von 10 Typen sind scheiße. Aber sie meint vielleicht einen anderen 10. als deine Cousine. Klar, werden proportional bestimmte Typen häufiger die Nummer 10 sein. Aber das ist bei Frauen auch nicht anders. Hast du die Studie überhaupt gelesen?? Von 300Frauen sind 240 attraktiv genug für Sex über Tinder.(80%) Von 300Männern sind 50attraktiv genug (16%)
  13. Hat keiner behauptet dass es was ganz neues ist. Kannte nur noch keine Studie die in Richtung 80/20 geht :) eehm ja... Da Männer bereit sind sich nach unten zu orientieren und dadurch nicht nur die attraktivsten wollen ist es eben nicht ganz so ähnlich.
  14. Warum sagt keiner was zu der Studie? Zu den besten 16% gehören zu müssen, um überhaupt mal eine(!) zu ballern(wahrscheinlich dann auch noch ne dicke) ist schon echt krass. Bin grad richtig Stolz auf meine Tinder Lays (mind. HB6)lol.