Tobby

Banned
  • Inhalte

    22
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Tobby

  • Rang
    Neuling
  1. Mir ist noch die Idee gekommen, dass es an der Motivation liegt. Du hast kein Ziel für das du lebst. Du lebst vor dich hin des Lebens wegen... Was sind deine Ziele? Wo siehst du dich in 1, 5, 10 und 30 Jahren? Willst du Familie, Kinder oder 10 Freundinnen gleichzeitig oder eine Hütte alleine im Wald? Finde heraus was du im Leben erreichen möchtest und mache dir beswusst, was du heute dafür tun kannst. Hast du ein Ziel vor Augen, kannst du dich dafür motiveren und begeistern. Ist einmal der Anfangswiderstand überwunden, kommst du in den Flow und es läuft wieder!
  2. mh, ich finde die Situation kompliziert. Wenn deine Antriebslosigkeit keine medizinischen Ursachen hat, würde ich nen radikalen Schnitt machen. Geh raus, zwinge dich! Hör auf zu Masturbieren, das allein macht dich nicht glücklich. Zieh das durch für 2 Wochen, danach kannst du nen Mittelweg finden. Würde dir als Lektüre "Der Weg des wahren Mannes" von Deida anraten. Hab es als Hörbuch im Auto, danach fühle ich mich immer sehr motiviert. Zueltzt kann ich dir auch Verständnis entgegen bringe, ich glaube, wir alle kennen dieses Gefühl. Du hast es natürlich auf die Spitze getrieben und verschwendest jetzt Zeit... Das wäre auch was für dich: http://www.pickupforum.de/topic/6587-club-6-stunden/
  3. Wir haben uns nicht getrennt, zumindest noch nicht. Ich möchte das nicht und ich glaube sie möchte dies auch nicht, sie fordert mich mit Ihren Aussagen heraus, das ist mehr Provokation als Realität, glaube ich. Wir müssen gemeinsan einen Weg finden mit der Situation besser umzugehen, vor allem darf ich ihre gelegentlich Psychospielchen nicht immer so mitspielen, aber das ist gar nicht so einfach. Ich weiß, es kommt hier sehr negativ rüber, aber ich schreibe ja auch nur, wenn es Probleme gibt. Wenn wir uns nicht gerade total streiten, haben wir eine tolle ausgeglichene Beziehung und eine tolle Zeit (so wie die letzten 2 Monate). Daher ist es mir ja auch ein Rätsel, warum das so plötzlich gekippt ist.
  4. ich habe mir zu viel gefallen lassen, sie muss jetzt auch Initiative zeigen. Wenn sie die Beziehung auch möchte, muss sie irgendwann bereit sein, wieder Vertrauen aufzubauen. Ihre Aussage ist, dass sie mich über alles liebt, aber mir nie wieder vertauen kann. Ich denke, wer wirklich liebt, sollte auch die Bereitschaft zeigen etwas verändern zu wollen. Sie macht sich das in dem Fall meiner Meinung nach zu einfach...
  5. Hallo Leute, mal ein kleines Update. Die letzten Monate lief es recht gut, wir waren im Urlaub und haben wirklich wenig gestritten und das Thema kam nur ganz selten zur Sprache. Seit ca 2 Wochen hat es sich leider etwas gewandelt. Ich weiß nicht, wie es plötzlich dazu gekommen ist, aber sie sagt auf einmal, dass das schlechte Gefühl wieder da ist. Sie fühlt sich depressiv und ist unglücklich. Sie kann es einfach nicht vergessen. Sie sagt, dass sie mich über alles liebt, aber dass sie die negativen Gedanken nicht abstellen kann. Ich hätte alles kaputt gemacht... Ich finde es ziemlich komisch, dass sie sich so plötzlich wandelt. Hab es anfänglich auf die leichte Schulter genommen (nach dem Motto, sie bekommt sich schon wieder ein). Jetzt zieht sich das aber schon über fast 2 Wochen. Sie nörgelt an jeder Kleinigkeit und ist prinzipiell gegen alles... Eine ganz fiese Grundstimmung. Es gibt immer mal auch schöne Tage, an denen nix ist, aber irgendwie ist es gekippt. Wie schätzt ihr die Sache ein? Woher kann dieser plötzliche Stimmungswechsel kommen? Danke und liebe Grüße
  6. wenn es ein guter alter Miele Staubsauger ist vielleicht...
  7. hier zur aktuellen Situation: Wir hatten ein sehr schönes Wochenende, haben viel zusammen gemacht. Sie hat sich mir sehr geöffnet. Es kamen ab und an einige Sticheleien, ich bin sehr hart geblieben und bin eine klare ehrliche Linie gefahren und bin davon keinen Millimeter abgewichen, ich habe ihr sehr deutlich gemacht, was geht und was nicht. Ich habe das Gefühl sie fühlt sich dadurch nur noch mehr angezogen. Ich abe ihr gesagt, was ich möchte und was ich mir mit ihr vorstellen kann. Wir sind uns beide bewusst, dass es schwer wird, ahben aber das gleiche Ziel. Sie ist aber auch noch sehr vorsichtig, was ich verstehen kann. Spannend wird es, wenn wir mal was getrennt machen. Wird sich dann im Laufe der Woche ergeben... Ich habe das Gefühl, dass ich viele Dinge verstanden habe und in der Vergangenheit viele Fehler gemacht habe. Mir zeigt sich jetzt vieles klarer und ich habe das Gefühl sie spürt das...
  8. hab ich sogar mal gelesen, sollte wahrscheinlich mal wieder rein schauen...
  9. so ich habe alles in Ruhe gelesen... die Situation stellt sich mir wie folgt dar, es gibt wenig Hoffnung, aber komplett verloren ist es nicht. Es gibt einen Weg, aber der wird hart. Die zentrale Frage ist, ob sie verzeihen kann und wir dieses Thema abschließen können. Ich muss auf sie eingehen und ihr ein gutes Gefühl bei der Sache geben. Ich darf mich selbst dabei aber nicht aufgeben, sie darf mich nicht kontrollieren und ihre Postion ausnutzen. Wir beide haben dabei eigene Probleme und Ängste, die es zu bewältigen gibt. Ich werde ihr Raum geben, mich auf ihr Drama nicht einlassen und konstruktiv reden. Die Frage ist, wie ich mich verhalte, wenn sie sagt, sie will nicht, dassich mich z.B. mit Freunden treffe? Es einfach machen? Dann kommt wieder "Dir sind deine Freunde wichtiger, als die Beziehung". Sollte ich ihr so hart vor dem Kopf stoßen? Ihr letzter Ausraster steckt mir noch tief in den Knochen, das war nicht schön... Ich habe schon gesagt, dass ich mich selbst nicht aufgeben kann und meine Würde nicht abgeben kann. Ich hörte sowas wie "Deine Wüde ist dir also wichtiger, als unsere Beziehung!". Ich bin dann einfach gegangen... Wir haben gestern nochmal viel geredet, sehr ruhig und ehrlich. Aber habe viele der hier diskutierten Punkte angesprochen und ich denke sie versteht es. Wir wollen bei das gleiche, die Frage ist, ob wir es emotional schaffen. In der Nacht haben wir eng gekuschelt geschlafen und uns geküsst. Weiß nicht, ob das falsch war, aber sie hat sich drauf einlassen und es tat uns beiden gut, denke ich... Vielen Dank nochmal für das ganze Feedback! Ihr helft mir wirklich weiter besser damit umzugehen!
  10. wow Leute, ich bin überwältig von den vielen Antworten, vielen Dank. Ich werde erstmal in Ruhe lesen und mich dann äußern...
  11. Ich: 30 Sie: 26 Dauer: 9 Monate Art: LTR Fremd gegangen Was tun? Hallo Leute, bei der verzweifelten Suche nach Rat im Internet, Da ich bei euch schon gute Ratschläge bekommen habe, versuche jetzt mal mein Glück. Zur Situation: Meine Freundin (26) und ich (30) sind seit etwa 9 Monaten zusammen. Wir sind sehr glücklich gewesen und haben schon sehr viel zusammen erlebt und durchlebt. Alles ging sehr schnell und ist sehr intensiv. Sie ist nach 4 Monaten bei mir eingezogen und wir waren auch schon 3 Monate über 10000 km getrennt (zwischendurch hat sie mich 2 Wochen besucht und wir hatten die schönste Zeit unseres Lebens). Alles war perfekt und wir haben schon unsere Zukunft mit Kindern / Haus etc besprochen. Zum Problem: Ich habe leider fürchterlichen Mist gebaut. Als wir etwa zwei Wochen zusammen waren passierte folgendes: Meine Ex, die vorher bei mir gewohnt hatte, war kurz bei mir um etwas abzuholen, was noch Ihr gehörte (wir waren damals schon länger getrennt). Sie hat es drauf angelegt und wir haben miteinander geschlafen. Ich weiß es war ein riesiger Fehler und es hatte keine Bedeutung. Ich bin über sie hinweg und meine Freundin war und ist so viel toller. Es war einfach "nur" Sex für mich, nicht mal guter. Ich weiß nicht, warum es passiert ist, wahrscheinlich war ich einfach nur scharf und habe nicht nachgedacht. Da wir erst 2 Wochen zusammen waren, war unsere Zukunft noch ungewiss und meine 3 Monate Ausland standen uns auch bevor. Ich wusste damals nicht, was ich zu verlieren habe. Trotzdem wollte ich sie nicht verlieren und entschloss mich, es ihr nicht zu erzählen. Vor allem auch weil es sich für mich nichts änderte und es keine Bedeutung hatte. Ich habe gemerkt, dass der Kontakt zur Ex keine gute Idee ist und habe den Kontakt abgebrochen. Sie hat schon damals Verdacht geschöpft, auch indem sie in mein Handy geschaut hat (ich weiß, macht man auch nicht, steht hier aber nicht zur Diskussion), aber direkt raus gekommen ist es zunächst nicht. Sie hat es mehrmals angesprochen und ich habe eine Geschichte erfunden, um komische SMS zu erklären. Das Thema kam über die Monate immer wieder auf und ich log immer weiter, ihr direkt ins Gesicht. Ich kam aus der einmal erfunden Story nicht mehr raus und schwor, dass da nix gelaufen ist. Ich weiß, dass dies ein kaum zu rechtfertigendes Verhalten ist, aber ich brachte es nicht übers Herz sie so zu verletzen. Unsere Beziehung war so wunderschön und ich war noch nie so glücklich in meinem Leben, ich wollte es einfach nicht kaputt machen. Aus meiner Sicht hatte ich nur zwei Möglichkeiten: Entweder ich verliere sie oder ich lebe mit der Lüge. Man muss dazu sagen, dass sie eh schon ein eifersüchtiger Mensch ist, auch aufgrund schlechter Erfahrungen in der Vergangenheit. Als Themen wie Kinder und gemeinsame Zukunft immer wieder zur Sprache kamen und ich mir sicher war meine Traumfrau gefunden zu haben, nahm ich mir öfter vor es ihr zu sagen, war aber einfach zu feige. Die Angst, dass sie mich verlässt war einfach zu groß. Vor ca. einer Woche hatten wir Streit (ich weiß gar nicht mehr warum) und da kam das Thema mal wieder auf den Tisch. Sie sagte, dass sie es eh weiß und diese Ungewissheit sie auffrisst und sagte, dass sie mich nicht verlassen würde. Also beichtete ich alles und machte komplett reinen Tisch, wenn sie wirklich die Frau fürs Leben ist, kann ich nicht alles auf einer Lüge aufbauen. Aber sie verkraftet es nun nicht. Sie ist sehr verletzt und will sich trennen. Sie sagt sie liebt mich, kann mir aber nie wieder vertrauen und sie weiß nicht, wie eine zukünftige Beziehung aussehen soll. Ich habe mich ehrlich Entschuldigt und versprochen alles zu tun, was nötig ist. Habe ihr Blumen, Briefe usw. mitgebracht. Mir tut es wirklich sehr leid und ich liebe sie über alles. Wir haben viel geredet, aber wir streiten auch oft. Gestern wollte sie mir verbieten einem Freund zu helfen, der gerade Diplomarbeit schreibt, ich bin nicht drauf eingegangen und nun meint sie, ich hätte mich gegen sie entschieden. Es gab aber auch schon wieder schöne Tage und viel Liebe und Zärtlichkeit, was mir zeigt, dass es noch Hoffnung gibt. Teilweise gibt es aber auch heftige Streitereien bei denen sie völlig ausflippt und auch leicht handgreiflich wird. Mir ist bewusst, dass sie sehr verletzt ist und ich möchte ihr auch Zeit geben. Es aber sehr schwer, da wir ja zusammen wohnen und uns ständig sehen. Ich renne ihr ziemlich hinterher, was sicher auch ein Fehler ist. Aber es fällt mir eben sehr schwer. Ich liebe sie so sehr und hab das Gefühl etwas tun zu müssen… Ich bin wirklich bereit zu kämpfen und habe auch eine Paartherapie schon vorgeschlagen, um das Vertrauen wieder aufzubauen. Ich weiß, dass sie es wert ist und ich bin breit auf sie zuzugehen. Allerdings erwartet sie Dinge von mir, für die ich mich selbst aufgeben muss, wie z.B. meine Freunde im Stich zu lassen. Sie sagt, ich werde nie wieder alleine weg gehen dürfen… Das gibt mir schon zu denken. Ich kann nicht mein Leben für sie aufgeben und das ist auch nicht der richtige Weg. Aber jedes Mal, wenn es nicht nach ihr geht, flippt sie völlig aus. Sagt, ich wolle meinen Willen durchsetzen und es geht immer nur nach mir. Dabei nehme ich sehr viel Rücksicht und bin außer Arbeiten und Sport gar nicht unterwegs… Sitze da echt in einer echt blöden Situation. Ich will die Beziehung und möchte sie nicht verlieren, aber sie stellt Bedingungen, die nicht akzeptabel sind. Ich kann/darf mich nicht selbst aufgeben und das kann sie auch nicht wollen. Hat sie mich komplett unterdrückt, trennt sie sich eh… So, jetzt ist der Text ganz schön lang geworden. Hat schon gut getan, es mal nieder zu schreiben. Vielleicht habt ihr ja ne Meinung oder gute Ratschläge. Bin für jeden Kommentar dankbar! Aber bitte kommt mir jetzt nicht mit den typischen Antworten wie, sucht dir ne neute, vögel 5 andere. Darum geht es nicht... Ich weiß, dass ich mich schon relativ stark betasieren lassen habe, die Frage ist, wie ich hier jetzt gut wieder raus komme...
  12. also hatte das problem auch mit mit einem fb. die war immer so heiß und geil, dass sie so feucht wurde, das ich beim sex kaum noch was gespürt habe. die hat mir bleim blasen schon auf knie getropft... echt wahnsinn die lösung war auf jeden fall (ich denke sie war sich der "problematik" bewusst), dass sie ihre finger quasi vor ihre muschi gelegt hat, damit sich das für mich enger anfühlt. hat auch ganz gut geklappt.
  13. erste antwort: Hallo hallo :) was geht den bei dir ab? jemand ne idee auf ne gute reaktion?
  14. coole idee, wäre auch n lustiger online opener... habs aber erstmal an vier hbs per sms geschickts, ma sehen was kommt!
  15. @Fastlane: würde mich auch interessieren, was du zum streiten geschrieben hast. hab so nix gefunden... grüße