Eldschie

User
  • Inhalte

    98
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     72

Ansehen in der Community

6 Neutral

Über Eldschie

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Fr

Letzte Besucher des Profils

859 Profilansichten
  1. Die Sache hab ich ja mittlerweile eh beendet, weil ich einfach keine Zukunft mehr darin sehe. Ist zwar schade um alles drumherum wie Ehe (jetzt geschiedener Mann), die Wohnung etc... Aber lieber diesen Weg und in einiger Zeit zurückblicken können und sagen es war der richtige.
  2. Danke euch @Suane und @Frau S. Ich sehs mittlerweile auch so wie @Frau S. Früher hatten wir noch das gleiche Ziel bis zur Hochzeit und danach. Dann hat es sich angefangen zu wandeln, auf einmal weiß sie nicht mehr ob sie Kinder will, will auf einmal den Motorradführerschein machen ( wie ich ihn auch hab, nur kein Bike mehr) usw. War ja nicht nur ich wo sie fallen gelassen hat: Ihre (mittlerweile ehemalige) beste Freundin, die auch solangsam ans Heiraten denkt, lässt sie schon seit Monaten links liegen und die restlichen alten Freunde eig auch... Hätte ich mir ja durchaus vorstellen können ein Stück weit darauf einzugehen. (Habs ihr auch gesagt) Das Motorrad fahren hat mir immer Spass gemacht... Aber diesen Weg gemeinsam zu gehen, darauf kam sie nicht, mal konkret gemeinsam das anzugehen. Nach ein paar wochen war die Idee wieder verworfen und andere Ideen auch kurz aufgeflammt und dann wieder nicht mehr. Und so hat sie lieber die Bestätigung oder was auch immer außerhalb dem Bekannten gesucht und so kam eins zum anderen.
  3. Hey Leute, ja ihr habt recht und habs auch eingesehen. Wir haben uns vor 3 tagen ausgesprochen. Ich hab gesagt, dass ich, so wie alles lief, keine Zukunft mehr für diese Beziehung sehe. Das Gespräch blieb relativ "sachlich" und haben darüber gesprochen was wir mit der Wohnung, Auto etc machen. Sehen und schreiben uns diesbezüglich immer wieder mal und versuchen auch nicht zu streiten. Dass es kein Scheidungskrieg gibt ist uns glaub beiden sehr wichtig. Momentan fühle ich mich auch gar nicht soo schlecht mit allem. Hoffe nur, dass so ein Loch innerlich nicht doch noch kommt. Was glaubt ihr denn warum sich das ganze so entwickelt hat? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein klassischer Attractionverlust war. Dafür war ich denke ich zu aktiv, unterwegs, Freunde gehabt, die ich auch nie vernachlässigt habe. Sie hat mich nie schlecht behandelt oder mir was vorgeworfen. Ich glaube wir haben uns einfach extrem in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Und sehr unterschiedliche Charaktere waren wir schon immer.
  4. Ich sag jetzt einfach wie es war: (wollte es erst selbst nicht wahr haben) An dem abend wo sie betrunken war und dann plötzlich so sentimental wurde, hat sie mir gebeichtet, dass sie fremd gegangen ist. (War ONS, kennt den typen nicht) Dementsprechend war die Luft zum eskalieren dann raus... Meine ernsthafte Meinung im Moment: Durch die "quarter crisis" hat sie vllt iwo außerhalb von uns was gesucht.... Wie auch immer. Ich glaube neben Attraction und Comfort Zone wie es hier im forum immer oft genannt wird, gibt es für eine sehr lange Beziehung noch eine 3. Ebene, die stimmen sollte: Die gedankliche gemeinsame Zukunft. Das gleiche für die Zukunft zu wollen. Gleiche Hobbys, gleiche Ziele und so weiter. Und in dem punkt waren wir gerade im letzten jahr sehr weit auseinander. Überspitzt formuliert: Ich immer in die zukunft geplant, sie immer im heute gelebt. Ich iwann mal Kinder, sie will keine und auch keine Hausmutti sein und und und...
  5. Update: Nach ein paar Tagen komplettem freezeout, haben wir uns gestern Abend auf ner Party von gemeinsamen Freunden getroffen. Sie wusste dass ich dort bin. Als sie gut was getrunken hatte, haben wir ziemlich rumgemacht. Bis sie emotional wurde und mir gebeichtet hat, dass sie nicht weiß was sie will und wie es mit uns weitergeht. Das war kompletter Lustkiller. Heute Aussprache gehabt. Es war nach gestern Abend erst so als ob alles vorbei ist. Dann hab hauptsächlich ich das Gespräch geführt und gesagt, dass ich die Ehe nicht einfach wegschmeißen will. Hab gesagt, es hängt so viel daran und ich glaube fast jede Beziehung/Ehe macht immer wieder eine Krise durch und das kann man auch als Chance sehen. Sie hat gesagt sie will von dem Stress (auch vergangener) ein paar Tage ruhe für sich. Ja ich geb euch recht. Ich glaube die Attraction ist bis heute bei Null! Wie kann ich in so einer Situation die Attraction dauerhaft wieder steigern? Es gibt doch bestimmt eine andere Lösung als next?! Dachte mir die tage wieder einen kompletten freeze out und wenn wir uns sehen, freundlich und nur kurz angebunden sein und am WE dann Vorschlag zu ner gemeinsamen Unternehmung und Abends in Club. Danke euch.
  6. Ihr habt ja recht. Jetzt wars halt so. Hab die Wochen davor mehr verkackt. 😅😅 Richtung stimmt wenigstens so langsam wieder. Dennoch Tipps oder Ideen von euch als kleiner Input?
  7. Ja vllt hast recht. War auch mein Gedanke. Zu dem Zeitpunkt und auch jetzt. Situativ gings ja dann auch recht schnell. Wäre aber auch inkonkruent gewesen! Wenns bis zum Sex doch nicht geklappt hätte umso mehr.
  8. Update: Gestern Abend wollte ich eig mit ihr gemeinsam was kochen und Zeit verbringen. Sie war wieder recht emotionslos, wollte lieber in Sport. Sie hats mir nochmal versucht zu erklären, dass sie halt einfach Zeit für sich braucht. Blabla. (Gott ich merk schon bei den Zeilen schreiben was schief läuft. xD) Auf jeden Fall bin ich dann nicht auf Sie eingegangen sondern eher eskaliert. Nicht im Sinne, dass ich Drama gemacht hab oder sauer war. Eher so klare Ansage gemacht: Wenn Sie meint Sie braucht Ihre Zeit, kriegt sie die auch. Bis sie mit dem Nebenjob fertig ist in 2 Wochen, machen wir getrennt was, brauchen auch nix mehr absprechen. Sie soll planen wie und mit wem sie will. Dann hat sie nen pissigen Ton bekommen. Ich hab gesagt mir egal wenn du jetzt sauer bist, anders kann man mit dir grad eh nicht reden. (war nicht in einem "ich bin sauer" Ton). Auf einmal kam ihr so ein Lächeln im Gesicht hoch wie als wir uns immer neckten oder so. Plötzlich war auch wieder Spannung in der Luft. Noch kurz im Kreis gedreht wie ich das mein usw. Hab ihr gesagt so wie ich es gerade gesagt habe und, dass Sie jetzt in Sport gehen soll. (wie gesagt es war kein Streit in der Luft, eher so wieder etwas Spannung. Sie war auch nicht sauer als sie gegangen ist.) Dieses WE zieh ich einen kompletten Freeze Out durch. Sie weiß auch nicht wo ich hingehe und dass ich weg bin. Hab jetzt auch mal wieder Bock raus zu kommen. Nicht immer nur Arbeit und Uni. Ich merks ja selber schon. Ich denke das wird wieder. Aber wie konnte ich die letzten Wochen nur so Scheuklappen aufgehabt haben?!? Dieses Thema ist wirklich zu kurz gekommen. Das geb ich zu. Danke @Lafar für diese Worte. Das brauchts wirklich wieder mal zwischen uns. Das ist komplett eingeschlafen in letzter Zeit: Habt ihr mir noch einige Tipps, die ihr mir auf den Weg geben könnt? Die grobe Richtung ist mir jetzt aber klar geworden. Danke Foristen fürs Augen auswaschen. Bin gespannt wie sehr ich da wieder das Feuer rein bekomme.
  9. Von mir selbst würde ich im großen und ganzen behaupten: ja ich kann auf Sie eingehen. Hat ja auch schon einige Jahre mit ihr geklappt. Spass macht uns spontan mit dem Auto iwo hin. Ein tag Ski fahren, an Baggersee chillen. Ein Samstag mal iwo in ne größere Stadt. Abends mal ausgehen etc. Das ganze ist ja auch eine Momentaufnahme aus dem Leben. Es gab eine Zeit ohne der Weiterbildung und ohne die Beförderung. Da ist die Beziehung meines Erachtens nach auch nicht zu kurz gekommen. Vllt hatten wir und vor allem ich in letzter Zeit für meine "Projekte" zu sehr die Scheuklappen auf. Ohne Blick nach links oder rechts und jetzt merke ich hoppla da leidet unsere Beziehung darunter und versuche nun gegenzusteuern, weil das war nie meine Absicht. Dafür ist sie mir zu wichtig. Das jetzt zu reflektieren hilft ja auch, vllt doch mal einen Gang runter zu schalten. Vllt hat Sie sich auch von mir abgehängt gefühlt?!? ( im Sinne von ich renn im leben in ne andere richtung wie sie)
  10. Zusammenfassend hab ich ihr Verhalten unterm Strich so interpretiert, wir haben ja auch immer wieder darüber geredet. Vllt kam es zu wenig rüber hier: Ich glaube ihr wurde einfach alles zu viel mit Verantwortung seit dem letzten halben Jahr. Ständig was bei uns mit Freunden/Familie organisiert. Ständig da ein Termin und da und alles ist immer so geplant. Und immer nur Arbeit Arbeit Arbeit. Sie will jetzt einfach noch nicht alt sein, sondern sich noch jung fühlen, was erleben, feiern und Zeit für sich haben. Mal einfach vorm TV Zeit verbringen ohne an den nächsten Termin denken zu müssen. Ich glaube diese Sehnsucht nach sexuellen Erlebnissen/andere Männer ist es nicht mal. Glaub auch nicht, dass ich mir das schön rede in diesem Bezug. Allerhöchstens, dass sie "das Zeit mit mir verbringen" auch wieder als Verpflichtung sieht. Sie ist ja meine Frau etc. pp. und sie muss ja. Zu dem Gedanken ist auch ihr Verhalten und ihre Aussagen konkruent. Das hatte jeder von uns vllt doch schonmal?! Dass man einfach mal Zeit für sich braucht ohne mit dem Gedanken: Scheiß auf meinen Partner ich bums durch die Welt. Stress senkt ja auch den Sexdrive. Bei Männern ist es doch genauso... Haben ja jetzt auch angefangen gegenzusteuern und sie hat den Nebenjob gekündigt.
  11. @TC84 denkt bitte bloß nicht ich sei so ein schmieriger Ralph Laurent Polo tragender Lappen mit gegelten Haaren.😅 Ich bin vieles aber das nicht. Was eher stimmt: vllt kaum Ecken und Kanten im Leben über die man sich aufregen könnte. Aber nicht um anderen gefallen zu wollen, sondern weils mich einfach nicht bockt mir iwo die Birne zu vernebeln und die Kohle für unnützes Zeug rauszuhauen. Das hab ich mal mit 20-22 gemacht. Jetzt haben sich die Interessen einfach verschoben auch hin Richtung Karriere, Wirtschaft, Politik usw. Was vllt auch stimmt: Durch das quasi Nicht vorhanden sein von Problemen gibt es kaum Aufregung im Alltag. Das meiste ist geplant und durchgetaktet. Wenig Möglichkeiten für Spontanität. Das lasse ich mir für das Feuer zwischen uns auch ankreiden. Sie hat mich ja in all der Zeit und auch in den letzten 3 Monaten kein einziges mal schlecht behandelt oder belogen. Ich denke Respekt und Anerkennung für den jeweils anderen ist immernoch da. Vllt hab ich das immer mit Attraction gleichgesetzt. Sind aber wohl eher Teilaspekte davon. @Ghul @endless enigma unterliegt nicht JEDE Beziehung einer gewissen Dynamik?! Langfristig muss Sex und Attraction immer stimmen, kein Thema! Doch ist es nicht zu kurz gedacht bei jedem Anzeichen von Problemen immer gleich zu sagen next und macht es sich damit einfach eine andere zu suchen und weiter gehts?! Die Herausforderung ist doch vielmehr eine Frau langfristig halten zu können, solange man das selbst möchte und mit ihr ein Leben aufzubauen. Zu sagen und next versucht man doch nur den Problemen aus dem Weg zu gehen. Die Dynamik in einer Beziehung kann interne und externe Einflussfaktoren haben. Externe Faktoren schafft man gemeinsam zu bewältigen, interne (betaisierung etc.) ist Persönlichkeitsentwicklung eines jeden einzelnen. Geht jetzt eher in eine Grundsatzdiskussion. Gerne auch kontroverse Meinungen dazu. @FirsterDenke auch, dass in unserem ganzen Tun und Leben die Romantik und Zweisamkeit verloren gegangen ist. Diese muss unbedingt wieder aufgebaut werden! das muss dann die weitere Folge sein, da stimm ich zu. Wie würdet ihr das wieder aufbauen? Wie lässt sich Romantik und Aufregung in so ein Leben gut integrieren? Was könnte man da als langfristigen Lösungsansatz sehen, dass sich sowas nicht mehr einschleicht? Danke euch für all die Inputs.
  12. Ich weiß ist viel 😅 Frau ist momentan in Krise und weiß nicht was sie vom leben will. Dadurch sucht sie sich grad andere Dinge im Leben. Macht auf einmal viel Sport, trifft sich auf einmal wieder mit alten Bekannten und zwischen uns läuft nicht mehr so viel. Hab jedoch viel in meinem Leben, das mich beschäftigt: Karriere, Sport und viel Reisen mit Freunden etc. Glaube nicht, dass Attraction verloren ist. Wäre dir dankbar, wenn du es schaffst den Text zu lesen. Deine Meinung wäre mir wichtig. Buch von dir schon mehrfach gelesen und kanns halb auswendig. xD
  13. Hey Leute, danke euch für euer Feedback. Ist schwierig ein Leben und eine Beziehung und Zwischenmenschliches so kurz wie möglich in ein paar Worten runterzuschreiben. Und dann ist es auch immernoch nur eine subjektive Meinung von mir. Vllt siehts ja von außen ganz anders aus... @CalaraWenn es als cooles Getue rüber kam, dann war das so nicht gemeint. Was hab ich davon?! Brauch ne ehrliche Meinung und vllt mal auch einen vorn Kopf geknallt wenn ich was verplan. Erkennt man vllt nicht immer selbst... Sind einfach die Dinge, die mich gerade in meinem Leben beschäftigen. Ist auch nicht immer Gold was glänzt. Da steckt viel Arbeit drin und während andere als mal am Baggersee chillen, sitzt du Samstags daheim und paukst Paragrafen hoch und runter und denkst dir wozu den shit... Auch schon wo alles super war, war ich gedanklich immer mal hin und hergerissen zwischen mehr Karriere(die mir viel Spass macht) und somit mehr Geld oder mehr Freiheit und dann die Möglichkeiten mehr zu reisen und was zu unternehmen. Die Freiheit zu haben, zu Tun was man will. Das eine beeinträchtigt doch leider immer das andere. Tag hat halt leider nur 24 Std und 30 Tage Urlaub. xD @Care Free ne sie hat nen Vollzeitjob und nen Nebenjob. Den Nebenjob hat sie jetzt jedoch gekündigt wg dem Stress immer.
  14. 1. Dein Alter: 30 2. Ihr Alter: 27 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 9 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1 mal pro Woche, letzte 3 Monate: 1 mal im Monat. 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme um die es sich handelt. Hallo Foristen, lange ist´s her, dass ich mich hier mal wieder melde. Jedoch immer wieder mal mitgelesen um auf dem laufenden zu bleiben. Jetzt weiß ich jedoch auch nicht mehr so richtig wo ich dran bin und hoffe ihr könnt mir da ein paar Tipps oder Ideen geben. Ich bin mit meiner LTR vor 9 Jahren zusammen gekommen. Damals waren wir beide noch jung und haben uns beide ausprobiert... Auf gut deutsch: rumgevögelt! Sie damals noch mehr wie ich. So haben wir uns auch kennengelernt. Im Bett gelandet und angefangen auch außerhalb des Bettes was zu unternehmen. Irgendwann waren wir zusammen. Nach ca. 1 Jahr die Trennung von Ihr, dann immer wieder was miteinander gehabt, wieder zusammen gekommen, wieder Trennung. Diesmal länger und auch kein Kontakt mehr meinerseits. Ich wollte Gras drüber wachsen lassen. Ich hab wenig später ne FB kennengelernt, Sex war sogar besser mit der. Aber Gefühle meinerseits: Null! Die FB wollte jedoch Beziehung und hat sich iwann nen anderen gesucht. Für mich wars okay. In der Zeit als ich noch mit der FB was hatte, ist wieder nach ca 1 Jahr Kontakt zu der Ex entstanden. Ex wusste über die FB auch Bescheid. Dann wieder zusammengekommen und über 5 Jahre super happy gewesen. Viel Invest von Ihr. Hat mir oft Überraschungen gemacht, manchmal auch einfach so. Das war immer ihr Ding. Viel gereist, ich Karriere vorwärts gebracht. Sie macht sich auch gut im Job. ->Dann Heiratsantrag -> vor 1,5Jahren geheiratet. -> gemeinsame Wohnung gekauft, wo auch Platz für 2 Kinder wäre und wohnen jetzt dort. Evtl später mal Kinder. Das war der Plan. Haben wir beide nie hinterfragt... Stand heute: In der neuen Wohnung oft Familienfeiern gemacht, Freunde eingeladen, hatten ja jetzt viel Platz. Ihr Traum war es immer Katzen zu haben, haben uns zwei Kitten vor nem Jahr geholt, die super süß aber auch super anstrengend sind, da die mega in der Wohnung rumtoben. In erster Linie ist das aber ihr Ding. Immer noch viel gereist, auch Kurztrips gemacht und eigentlich immer viel Leute und Freunde um uns herum gehabt, dass Sie irgendwann angefangen hat zu sagen, dass Sie auch mal gerne Zuhause ist, da ihr Job und Nebenjob ihr manchmal zu viel ist und dann noch die Katzen am Abend, die einen auch nicht abschalten lassen und immer spielen wollen. Ich bin innerhalb des Betriebs vor einem halben Jahr aufgestiegen, ordentlich Gehaltserhöhung bekommen und hab dann noch angefangen Abends ein Bachelor Studium zu machen, da ich gern in 3-5 Jahren ne Führungsposition übernehmen möchte. Morgens vor der Arbeit geh ich 3 mal die Woche ins Fitness und trainiere gerade auf den Halbmarathon in nem Monat. Hab eig echt immer viel um die Ohren, aber ich kriegs hin, es macht Spass und war bisher auch nie ein Problem in der Beziehung. Bevor ich die neue Stelle angetreten habe, wollte ich nochmal ne größere Reise für 3 Wochen machen. Sie wollte nicht schon wieder in die USA. Ich hab dann Freunde von uns gefragt. 3 Freundinnen, die sie in unseren social Circle gebracht hat, sind dann mit und ein Kumpel noch. Jetzt im Mai gehen wir auch nochmal für ne Woche zu zehnt in eine Finca nach Spanien. Den Trip organisier ich wieder. Im Moment Frage ich mich ob das so ne gute war oder wir nicht lieber was zu zweit hätten machen sollen. Aber die Idee entstand schon vor dem ganzen "Problem" An Ostern geht es mit 3 anderen Pärchen auch nochmal in die Schweiz für 4 Tage wie die Jahre davor auch schon. Und Ende des Jahres wollte ich eigentlich wieder einen Trip in die Karibik machen, sofern ichs zeitlich hinbekomme. Diesmal mit ihr allein. Sex war immer okay, könnte im Alltag als mehr sein, beschwer mich aber auch nicht. Im Urlaub wenn Sie den Kopf richtig abschalten konnte, wollte Sie sogar mehr als ich. Jetzt aber zu dem Problem. (Sorry für die langen Ausschweifungen.) Sie hatte schon immer wieder mal mit sich gehadert was sie vom Leben eigentlich noch will. Haben ja schon extrem viel erlebt und eigentlich in Ihrem noch jungen Alter hat Sie ja schon "alles" auf was man im Leben so hin arbeitet... Sie fragte auch "kanns das schon gewesen sein?! und jetzt nur noch alt werden?!" (Die großen Pläne hab immer ich im Kopf. Manchmal auch Gedanken von mir, beruflich mal ins Ausland gehen, noch mehr die Welt sehen. Oder evtl. mal für ein Jahr als Backpacker durch Asien.) Ich hab gemeint ein Hobby oder Verein kann Sie ja machen. -> Hat sie iwie wieder verworfen den Gedanken. Sie weiß auch nicht worauf Sie Lust hätte. Wochenends bin ich gelegentlich in meinem Verein, früher ist sie immer mit wenn dort mal ne Feier oder so war. jetzt bleibt sie manchmal lieber daheim. Vor 2 Monaten hat Sie mir dann "gebeichtet", Sie kann sich nicht vorstellen mal Kinder zu haben. (Dachte erst scheiße! Jetzt wo ich drüber nachdenke, zumindest im Moment störts mich nicht. Hab bisher eig nur das oben erwähnte im Kopf (Reisen,Karriere, mit Freunden was machen). Kinder dacht ich halt. joa irgendwann halt mal...) Sie hat gesagt ist scheiße von Ihr das jetzt nach der Hochzeit zu sagen und versteht wenn ich mich nach ner anderem umschaue. Auch wenn das jetzt zu Ihrem Schaden ist, sagt sie mir das. Hab ihr in einem anderen Kontext mal gesagt so schlimm find ichs im Moment nicht. Und nie Kinder?! Naja schauen was kommt, weiß nicht obs mich stört. Jetzt fängt Sie wieder an sich mit anderen Leuten außerhalb unseres social Circle zu treffen, mit denen Sie schon Jahre kein Kontakt mehr hatte. Hat manchmal mit denen nen Joint geraucht. Mit sowas kann ich gar nix anfangen, aber kann Sie machen wenn sie will. So langsam distanziert Sie sich von mir, zwischenmenschlich und körperlich. Sex war in den letzten Wochen extrem viel weniger geworden. Gibt aber auch wieder oft Momente wo alles gut ist zwischen uns und uns gut und humorvoll unterhalten. Aber dennoch kaum Sex. Glaub nicht, dass sie da mit nem anderen was hat. Würde auch gar nicht passen vom Typ her mit denen wo sie sich trifft. und sie hat auch kaum noch Lust es sich selbst zu machen, hat sie mal gesagt. Als wir es mal davon hatten wie es momentan läuft, hat Sie auch gesagt, dass sie weiß, dass gerade nicht so viel läuft und, dass das kacke für mich ist. Indirekt hat sie angedeutet, ich kann ja mal in Puff gehen wenn ichs brauch, sie würds zumindest verstehen. ( nicht so direkt, eher sinngemäß) (hab da aber gar nicht sonderlich Bock drauf. Für die Erfahrung würd ichs vllt mal machen...) Als ich ihr was von meinem Job erzählt hab. Hat sie gemeint, dass ja alles grad super läuft bei mir, nur nicht meine Beziehung. (War eher so ne Anmerkung, kein Drama oder so) Seit einigen Wochen hat Sie auch angefangen extrem viel Sport zu machen und Ernährungsumstellung. Sie hinterfrägt auch Ihren Kleidungsstil und probiert andere Sachen aus. Ich hab zu Ihr gesagt, sie soll jetzt diesen blöden Nebenjob kündigen, wir verdienen ja jetzt eh mehr und brauchen das nicht unbedingt. Sie hats als gemacht, weil Sie gerne auch einfach mal drauf los shopt und mit dem Geld konnte Sie das immer machen. Sonst hab ich die Finanzen im Griff. Der Job war aber auch immer ne Belastung für Sie und war immer gestresst von dem und wollte dann Abends nur noch abschalten. Nichtmal um die Katzen wollte Sie sich dann noch kümmern. Sie hat den Job jetzt zum Ende des Monats gekündigt. Gedanken mach ich mir natürlich schon. Sie ist mir ja nicht egal. Als sie einmal spät Heim kam und ich im Bett schon halb am einschlafen war, ist sie super lieb gekommen und hat mich kurz gestreichelt und das Gespräch gesucht. Ich war noch nie jemand der aufgegeben hat, nicht im Beruf, Privat im Sport oder in der Ehe und ich will auch weiterhin diese Beziehung! Es war, bis auf manche Streitereien oder Anfangs diese Trennungen, immer schön und chillig mit ihr. Sie macht fast null Drama und lassen uns gegenseitig alle Freiheiten, die wir irgendwie brauchen. Sogar Sex mit anderen war zumindest mal im Gespräch wenn einer will und es nur beim Sex bleibt. So lange zwischen uns alles okay ist, kann man sowas zumindest mal versuchen. (blieb bisher aber nur mal als Gedanke und schon etwas her.) Bestimmt hab ich das ein oder andere mal pampig reagiert. Aber in der Summe eher ziemlich selten. Diese Ehe ist mir wichtig und ich will Sie halten. Sie ist mega mein Typ und ich liebe sie einfach. Hab kein Oneitis, da draußen rennen genug andere rum. Aber mit Ihr hab ich schon viel aufgebaut. Ich habe auch immer versucht das zu reflektieren, ob ich sie zu sehr vernachlässige oder sonstiges. Hatte aber immer das Gefühl, dass wir uns zwischenmenschlich sehr gut ausgetauscht haben und keine Tabus oder Geheimnisse haben. Ich hab 2 gute Freunde von mir, die Pickup kennen und uns als Paar schon viel erlebt haben, gefragt: Die glauben nicht, dass es an der Attraction liegt. Ich will ihr jetzt aber auch nicht hinterherrennen mit Liebesbekundungen und ähnlichem, dann hab ich das Gefühl ich würd sie noch weiter weg drücken. Ich hab sie immer machen lassen. Sie weiß, dass ich Sie liebe und sie soll kommen wenn Sie was will. Hab dann noch mehr gemacht mit Freunden/Freundinnen oder im Verein. Bin kaum daheim. Manchmal sehen wir uns nur kurz Abends. Quatschen einige Minuten, mal herzlicher, mal rein Infoaustausch und gehen dann bald ins Bett. Richtig kuscheln wollte Sie als noch nie so richtig. Eher mal in Arm nehmen. Aber allgemein Körpernähe gibts jetzt auch kaum noch. Als noch alles gut war, hatten wir auch immer viel zu Tun. Aber haben immer wieder bewusst die Zeit füreinander genommen und wenns am Abend beim nach Hause kommen noch ein Austausch vom Tag war und kurz in Arm nehmen war. 9. Fragen: -Was denkt ihr wo ist das Problem. Liegt es an mir oder vllt wirklich mal an Ihr? -Wie könnte ich weiter vorgehen? -Macht es Sinn nicht in der klassischen Pick Up Logik eine Antwort zu suchen? ( Dämliches Bsp: Vllt. Winterdepressionen durch die kurzen Tage solls ja auch geben?! xD Ich merks an mir, dass ich in den kurzen Tagen leichter mal genervt bin, wenn ich nicht an die Sonne komme)
  15. Gibt es mittlerweile irgendwelche Updates? Ist ja nun ein paar Tage her das ganze.