martinkoenig

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über martinkoenig

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

805 Profilansichten
  1. Serwus Kollegen! Da sich vor kurzem herausstellte, dass ich die nächsten 1-2 Jahre meine neue Ausbildung in Oberösterreich machen werde, bin ich auf der Suche nach Wings in der Umgebung Bezirk Gmunden für Clubgame. Kurz zu meiner Person: 24 Jahre, bis zu diesem Moment viel Pickup-Theorie gelesen (diverse Bücher und hier im Forum) und kaum Praxis. Ich hoffe hiermit auf den ein oder anderen PUA in meiner Umgebung (viele werden es ohnehin nicht sein vermutlich). Also meldet euch! Martin
  2. Sodala, ich versuche mal das Thema hier wieder zu beleben. Also studiere an der WU, bin 24 und suche Leute für Clubgame. Hab bisher größtenteils Theorie gelesen, wenig Praxis. Brauche manchmal einen Tritt in den Allerwertesten, bin allerdings gewillt Fortschritte auf regelmäßiger Basis zu erzielen. Daher Gleichgesinnte bitte melden!
  3. Diskretion kann also auch eine Rolle bei der LMR gespielt haben. Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Schließlich haben die Zimmer dünne Wände und Dinge sprechen sich in so Wohngemeinschaften schnell herum. Ich habe allerdings mit dem Gedanken gespielt, einen Freeze-Out zu setzen mit folgender Begründung: Ich habe ihr meist viel Aufmerksamkeit geschenkt und zwar ohne großer "Gegenleistung", sprich SIE war der Preis. Wenn ich ihr dieses Gefühl nun entziehe... andererseits hatten wir es gestan mit LMR zu tun, sprich ich war mit ihr schon in der Seduction-Phase. Freeze-Out oder Eskalieren...
  4. Hallo Kollegen! Kurz zu meiner Person: Ich studiere in Wien und bin vor etwa 2 Monaten auf das Thema PU gestoßen. Habe seither Foren durchforstet (DDD und natürlich hier) und The Mystery Method zweimal gelesen, jedoch verhältnismäßig wenig infield Erfahrung. Dies ist mein erster FR… Vorgeschichte: Ich bin im Herbst letzten Jahres in ein Studentenheim eingezogen. Über meinen Zimmernachbarn (meiner Meinung nach ein Natural ) lernte ich schnell Leute kennen, darunter auch HB6. So kam es, dass wir ein, zweimal mit Leuten aus dem Heim, darunter HB6, abends weggingen. Damals habe ich sie bei diesen nächtlichen Aktivitäten mehr oder weniger betrunken AFC-mäßig angemacht (damals war mir Pickup fremd). Vor ein paar Wochen hatten wir in unserem Studentenheim eine Party. Auf dieser Party begegnete ich HB6. Sie war etwas betrunken, wir unterhielten uns ganz gut und ich fuhr leichtes kino. Unter anderem redeten wir über das letzte gemeinsame Ausgehen und sie entschuldigte sich, dass sie so abweisend mir gegenüber war als wir mit dem Bus gemeinsam heimfuhren und ich sie währenddessen mit Komplimenten AFC-mäßig zuschüttete. Um wieder auf die Party zurückzukommen: wir liefen uns dort noch öfters über den weg und zweimal gingen wir in mein Zimmer rauf um gratis Alkohol zu tanken, wobei sie oben in meinem Zimmer einen KC abblockte (nicht überraschend, da keine Attraction und nur dezentes kino+smalltalk) und wieder zurück zur Party ging. Bis dahin strahlte ich zweifellos reine Neediness aus. In den folgenden Wochen schrieben wir ein paar Mal SMS, nur Smalltalk. Gestern Abend: Ich schrieb HB6 gestern gegen 19h ein SMS, was sie denn gerade mache und ob sie vielleicht zu mir runter kommen möchte einen Film gemeinsam anzuschauen. Sie willigte ein und besuchte mich wenig später. Wir grüßten uns Küsschen links, Küsschen rechts. Während ich den Fernseher vorbereitete, setzte sie sich aufs Bett und wir machten Smalltalk. Ich schlug vor „Pan‘s Labyrinth“ anzusehen, sie war einverstanden, da sie ihn noch nicht kannte. Während der Film begann saßen wir mit dem Rücken an der Wand lehnend nebeneinander. Sie wirkte zu dem Zeitpunkt verschlossen (Arme verschränkt und die Beine eng beieinander und ausgestreckt von mir weg gerichtet). Etwa 30 Minuten im Film stand ich auf um mir ein Glas Wasser zu holen und legte mich anschließend, während sie noch immer aufrecht dasaß, auf das Bett und hatte somit die Möglichkeit, kino an ihrem Schenkel zu beginnen. Mit Fortlaufen des Films intensivierte ich langsam immer mehr meine Streichelbewegungen und arbeitete mich bis etwa 10 Minuten vor Filmende bis zu der Innenseite ihres Oberschenkels nahe ihrer Pussy vor, sprich ich hatte viel Zeit sie richtig horny zu machen. (Während den ruhigeren Szenen des Films warf ich ein paar witzige Bemerkungen ein, worauf sie jedes Mal lachen musste). Ich wusste, dass ihr meine Berührungen gefielen, da sie plötzlich anfing ihre Haare um ihren Finger zu wickeln (IOI) und sie gar nicht mehr wusste, wo sie ihre Hände hintun sollte als ich sie knapp am Schenkel neben ihrer Pussy streichelte. Ihr innerer Konflikt war voll im Gange, dann: kurz vor Ende des Films nahm ich ihre Hand (compliance test), welche sie jedoch unbeeindruckt weiter zur Faust ballte. Von da an ging alles schief: ich sah zu ihr rauf und sagte mit ruhiger Stimme nur „hey“ und wollte zum KC ansetzen. Sie blockte ab, während sie ihre Körperhaltung wieder verschloss (eben wie anfangs vom Film). Ich ging, planlos und überrascht wie ich war, mit meiner Hand zwischen ihre Oberschenkel, was sie zwar nicht sofort aber wenig später doch blockte. Nun fragte ich sie, was los sei, worauf sie antwortete: „Letztens war viel los, ich will jetzt aber darüber auch nicht sprechen. Es geht nicht, ok?“ Ich willigte vorgetäuscht unberührt, aber verständnisvoll ein. Meinen Vorschlag, einen weiteren, weniger „gewalttätigen“ Film anzusehen, lehnte sie natürlich ab und kurz darauf verabschiedete sie sich. Ich bin um Selbstreflektieren bemüht, also so sehe ich die Sache: bei unseren ersten Aufeinandertreffen verhielt ich mich stets wie ein AFC und kam zweifellos needy rüber. Trotz dieser Vorgeschichte willigte sie heute ein mit mir Film zu schauen. Mit Pickup hatte auch der heutige Abend wenig zu tun. Hatte kein wirkliches Game. Die Wahl des Films war in nachhinein betrachtet nicht zweckdienlich. Meiner Meinung nach hatte ich es letzten Endes mit LMR zu tun, denn hätte sie wirklich nur den Film gemeinsam ansehen wollen, hätte sie wohl auch schon anfangs mein kino geblockt, um mir LJBF klarzumachen. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber bei fast einer Stunde kino am Innenschenkel einer Frau musste sie rein physisch gesehen mehr als bereit gewesen sein. Ihr emotionaler State war das Problem, da er von mir im Gegensatz zu ihrem Körper nicht stimuliert wurde. Diese Sache, worüber sie nicht sprechen wollte, spielte vermutlich auch eine Rolle. Ich bitte um Tipps zur weiteren Vorgehensweise bei HB6. Freeze out, Preselection demonstrieren oder doch dranbleiben und mehr Eskalation? Martin K.