General Beta

Advanced Member
  • Inhalte

    10.462
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    179
  • Coins

     2.315

General Beta gewann den letzten Tagessieg am September 22 2018

General Beta hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

11.489 Überragend

Über General Beta

Advanced Member
  • Rang
    Hilfloser Mitläufer
  • Geburtstag 22.04.1980

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Preussen-Süd
  • Interessen
    Uninteressant zu sein.

Letzte Besucher des Profils

47.173 Profilansichten
  1. Ab Freitag nachmittag mach ich Wochenende. Ich esse Sushi auch mit Maggi. Wenn ich eine Frau küsse, muss ich ihr immer in den Nacken packen und leicht am Schopf ziehen. Ich mag keine Franzosen. Ich wähle immer noch Helmut Schmidt. Ich bin schonmal ohne Licht Fahrrad gefahren. Ich zerknietsche im Einkaufsladen mindestens bei einer Tüte alle Marzipankartoffeln. Und kaufe die dann nicht.
  2. Auf Nummer sicher. Nicht dass man aus Versehen die Mann Frau verführt.
  3. So eine spamt und trollt doch in diesem Thread rum.
  4. Interessant ist hier, wer eigentlich die abfälligen Bezeichnungen benutzt und die Wertungen ins Spiel bringt.
  5. Das "Zucken" im Sack bei Männern kommt doch nicht von ungefähr. Instinktiv wird so eine Frau für was Festes "abgelehnt". Genauso wie ne Frau instintiv niemals einen armen Schlucker als langfristigen Beziehungspartner nimmt. Hat die dann auch einfach nur ein Innergameproblem, oder sind ihre natürlichen Selektionskriterien akzeptabler? Obwohl sie da auch nur ihrem Inneren folgt? Natur schlägt Kopfgeburt. "Was ist" schlägt "was sich schön anhört und schön wäre".
  6. Weil sich das für ne Frau verkehrt anfühlt. Nimms einfach so hin. Hier gibts leute die sagen, dass es nicht verkehrt ist, seine Gefühle zu offenbaren. Zu ÄUSSERN. Das sind aber die Männer die daran glauben dass es so ist, weil es sich schön anfühlt. Weil sie ein Bedürfnis haben, das bei einer Frau zu machen. Die fragen sich nicht, warum sie dieses Bedürfnis haben, sondern sagen unbedarften Jungmännern dass es schon klar geht. Weil es sich schön anfühlt. Zu glauben, dass es funktioniert. Funktioniert aber nicht. Lern draus. Sei schlauer als die, von denen ich rede. Denen gehts nicht darum was funktioniert, sondern darum, was sich heimelig und gut anhört, gut anfühlt.
  7. Aber wenn man doch so selbstbewusst und stark und emanzipiert ist, dann braucht man sich doch nicht immer rechtfertigen? Das kapier ich nicht. Wenn man dazu steht, so lebt und die Konsequenzen eben hinnimmt, dann ist dieser Aufschrei doch jedesmal obsolet. Dann tun sie das eben. Und nu? Das ist doch nun keine Leistung, die man hier jedesmal heroisch verkünden muss. Man macht es eben und gut.
  8. Weiberkram. Für Männer gibts die Sorten "Eisbein mit Kruppstahlsplittern" und "Wodkamascarpone Luger"
  9. "Gartenstuhl" oder "Süßameise".
  10. Ach komm, durchs Internet und das Gequake darin glauben auch die Fetten, dass man andere Menschen durch beschämen dazu bringen kann, so Wabbelschwämme gefälligst sexy zu finden. Früher wars eben konspirativ und per Flugblatt, heute durch einen Furz ins Wlan. Auch die vermeintlich "Besseren" nutzen aufdringlich jede Möglichkeit mir zu erklären, warum ich falsch denke.
  11. Das Gefühl der sexuellen Selektion hat aber nichts mit der Schädigung eines anderen zu tun. Deshalb verstehe ich deinen Vergleich nicht.
  12. Die Ausprägungen des Sexualtriebes spüre ich aber, den Drang (also so ein Gefühl zu töten weil er nicht "dazu gehört") den habe ich tatsächlich noch nie gespürt. Die Überwindung von Naturrecht, aus Eigeninteresse und damit dementsprechend das eigene Überleben zu begünstigen, hat Hobbes mit seinem "Leviathan" beschrieben. Das ist ne zivilisatorische Leistung. Das Sexuelle liegt viel tiefer.
  13. Ich kenne einen Sexualtrieb und die Merkmale bezüglich Selektion, aber einen Tötungstrieb, den kenn ich nicht
  14. Solange nicht durchdringt, dass die unterschiedliche "Bewertung" der sexuellen Aktivitäten der Geschlechter ganz normalen natürlichen Ursprungs ist, und die Idee der "Doppelmoral" nur aufgrund der Kopfgeburt einer erwünschten (aber nicht funktionierenden) Egalität der Geschlechter existiert, dreht euch mal schön im Kreis. Hier wird immer diskutiert, wie es alles schön toll und einfach sein könnte, aber darüber wie es IST, wird ein Bogen gemacht. Dann kann man ja nicht mehr über die herziehen, die sich nicht blind und ohne mal nachzudenken irgendwelchen Idee verschreiben und die hier beliebig oft wiederholen. Weils bequem ist. Sieht man gut an den Angriffen gegenüber EE. Dabei hat er einfach mal nüchtern beobachtet. Und weil das "weh tun" könnte", verzichtet die Mehrheit drauf auch mal einfach nur zu schauen. Also zu schauen was IST, und nicht was schön und toll wäre.