J-A-N

User
  • Inhalte

    26
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über J-A-N

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 25.01.1993

Kontakt Methoden

  • ICQ
    574445707

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Groß Oesingen, Niedersachsen, Deutschland
  • Interessen
    Fitness, Pick Up, Autos, Videospiele
  1. Hey, also ich hab das mit dem luziden Träumen auch mal so'n bisschen ausprobiert, nur leider nicht ganz durchgezogen. Wenn man erstmal seine Traumerinnerung verbessert hat, geht das schon ab. Naja hab mich jetzt seit Längerem nicht mehr mit dem Thema beschäftigt, aber letztens hatte ich einen wirklich verrückten Traum: Ich war bei uns an der Schule im Deutsch-Unterricht und irgendwann ist mir aufgefallen, dass ich träume. Dann hab ich erstmal unsere MILF von Lehrerin geknallt (vor versammeltem Kurs natürlich) und plötzlich war ich bei mir Zuhause, dann hab ich geträumt, dass ich von Wolfgang Petry verfolgt werde und bin (scheinbar) aufgewacht. Ich lag in meinem Bett und alles war ziemlich real und dann hab ich gemerkt, dass ich immer noch träume, dann bin ich irgendawann wirklich aufgewacht, sofort (nach ca. 5 Sekunden) wieder eingenickt und weitergeträumt: Und dort lag ich dann genau an der selben Stelle im Bett, als wenn ich wach wäre, so ging das ein paar mal hin und her, bis ich irgendwann wirklich wach war. Und der einzige Unterschied zwischen dem Traum, in dem ich im Bett liege und der Realität, war, dass ich im Traum jedesmall angefangen hab zu zittern, wenn ich im Bett lag. Naja, das war so ein luzider Traum, total abgefahren. Den wollte ich euch nicht vorenthalten. Also man kann sagen, luzides Träumen ist schon eine wirklich aufregende Sache, nur man muss eben wirklich motiviert sein, wenn man das Ganze mal so richtig mit Traumtagebuch und den ganzen Induktionstechniken durchziehen will.
  2. J-A-N

    Work and Travel

    Hey, ich hab mir auch vorgenommen nach der Schule, also nächstes Jahr, ein Jahr nach Australien zu gehen. Ist bestimmt geil da, und ne tolle Sache um nen bisschen Persönlichkeitsentwicklung zu betreiben. Ich möchte auch irgendwann noch mal in die USA, aber für Work and Travel ist glaub ich Australien besser geeignet. Ich hab mal auf der Website von TravelWorks geschaut, und für die USA bieten die nur AuPair und SummerCamp Aufenthalte an. Naja aber in den USA würd ich mir auch die größeren Städte angucken vor allem L.A., Miami, Las Vegas.
  3. Pick up Musik: Neg the Target --- Mystery Method n' Style Life ---
  4. J-A-N

    Fahrgemeinschaft ?

    Hey Danke für die vielen Antworten, ich denke jetzt werde ich das geregelt kriegen.
  5. J-A-N

    Fahrgemeinschaft ?

    Also, die Sache ist die: So ein Typ aus meiner Klasse, den ich eigentlich nicht mag, (er ist einfach komisch, arrogant und teilweise auch unfreundlich) wohnt in meiner Nähe. Ich kann bald Auto fahren und er möchte unbedingt morgens bei mir mitfahren, so Fahrgemeinschaftsmäßig. Da es sowieso auf dem Weg liegt. Und jetzt frag ich mich ob ich das machen soll oder nicht. Auf der einen Seite mag ich ihn nicht und hab keine Lust den jeden morgen mit zu nehmen. Aber auf der anderen Seite will ich auch keine Streitigkeiten heraufbeschwören oder den Klassenfrieden stören. Ich meine ich kann ihm ja auch nicht einfach in's Gesicht sagen: " Hey ich mag dich nicht und du kannst mit dem Bus fahren, obwohl ich jeden morgen an deinem Dorf vorbeifahre." Oder, was meint ihr ? Was soll ich da machen ? Danke schon mal im Vorraus
  6. Nein, aber in unserer Stadt gibt es keine große Auswahl. Die Gesellschaft ist hier sehr gespalten in Punks, Hip Hop Cliquen und Außenseiter. Es gibt auch sehr viel Drogenkriminalität in unserer Kleinstadt. Meine Stadt muss man sich als Kleinstadt vorstellen in der einfach nicht viel abgeht. Wenn ich einkaufen gehe sind die jüngsten Menschen die mich umgeben oft nicht unter 60 Jahre alt. Junge Frauen zwischen 18 und 28 sucht man vergeblich und die wenigen Mädels die in dieser Altersklasse existieren, sind so begehrt dass sie direkt vergeben sind. Es gibt zudem sehr viele Lesben in meiner Stadt. Das respektiere ich absolut, bloß möchte ich dass man auch ein bisschen meine Situation versteht und nicht automatisch davon ausgeht dass alles so abläuft wie in Filmen ala "American Pie" wo du einkaufen gehst und überall nur so die hübschen Mädels warten dass man sie anspricht. Dazu kommt dass hier die meisten Frauen russisch sind und die möchten nichts mit deutschen Männern zu tun haben. Es kommt sehr viel zusammen. Daher kann nicht bloß ich der Grund sein warum ich nicht jede Woche 1 oder 2 hübsche Mädchen kennenlerne. Ich sehe ja nicht einmal welche wenn ich das Haus verlasse und falls dann bloß sehr selten. Hi, also so wie du deine Stadt schilderst, klingt das ja nach einer ziemlich üblen Gegend. Hast du schon mal darüber nachgedacht einfach da weg zu ziehen ? Ich meine stell dir mal vor, du schnappst dir alle deine Sachen und haust einfach von da ab in ne Großstadt oder ins Ausland, das könnte doch nen Mega Neuanfang werden oder nicht ? Also ich hab selbst meine Probleme und bin vielleicht nicht der Richtige um hier Ratschläge zu geben, aber als ich das über deine Stadt gelesen hab, ist mir eben als erstes eingefallen: Nichts wie weg, und Neuanfang. Und was du zu den heftigen Reaktionen der Frauen am Anfang gesagt hast, vielleicht hast du auch teilweise die Falschen angesprochen. Weil, "auf die Schuhe spucken und auslachen", dass ist ja wirklich assozial von den Frauen gewesen. Sei froh, dass du bei solchen Weibern keinen Erfolg hast. Ich glaube du solltest in eine bessere Gegend ziehen.
  7. Meine Güte, also dass ist wirklich schlimm, als Pickup Artist sollte dieser Typ Frauen lieben und sie zu schätzen wissen und nicht auf sie schießen, dass ist wirklich tragisch. Aber nur weil ein Typ plötzlich durchdreht, der mit Pickup zu tun hatte, bedeutet das nicht das Pickup schlecht ist. Das ist ein Ausnahmefall, kein normaler PUA würde so reagieren. Das ist genauso als würde man sagen, dass Killerspiele an Amokläufen schuld sind, ich spiele auch mal GTA IV oder sonstwas und das maht mich nicht zum Killer. Ganz ehrlich, der Vorfall ist kein Grund Pick up schlecht zu machen. Pickup hilft den Menschen, jedenfalls wenn diese wirklich bereit sind die Hilfe anzunehmen, Pick up macht zeigt Verlieren, wie sie zu Gewinnern werden können. Und wer sowas schlecht redet hat nicht verstanden wobei es hierbei geht.
  8. J-A-N

    erster FR

    Also ich hätte hier nen paar Beiträge, die du unbedingt mal lesen solltest: 1. Um zu verstehen, wie du Attraction erzeugst: http://www.pickupforum.de/index.php?showtopic=26156 2 Um dich im Smalltalk zu üben, und dich mit ihr unterhalten zu können: http://www.pickupforum.de/index.php?showtopic=38753 und 3. Ein interesannter Beitrag wie man DHV Stories erzählen kann ohne lange irgendwas auswendig zu lernen So, du kannst ja für den Anfang auch erstmal ein paar Routinen auswendig lernen, bis du soweit bist, dass dir ganz von selbst etwas einfällt. Aber das Wichtigste ist wohl, das du einfach in der richtigen Stimmung bist, glaube an dich und trete selbstsicher auf, so als ob du der König der Welt wärst. Du packst das Mann, ich glaub an dich.
  9. J-A-N

    Suche Wing!

    Hi, also ich komme aus der Nähe von Braunschweig und werde in ein paar Wochen 18, dann hab ich mein Führerschein und nen Auto, sodass ich immer mal nach Braunschweig oder Wolfsburg kommen könnte. Du hast jetzt zwar wen zwischen 23-25 Jahren gesucht, aber naja hat ja noch niemand sonst hier ne antwort gepostet. Kanns'te dir ja mal überlegen. Erfahrung hab ich allerdings nur theoretische, .. noch . Hau rein !
  10. ja das stimmt, ich komme wirklich aus nem kleineren Dorf. Also im moment mach ich am wochenende nichts besonderes, hab ziemlich viel mit lernen zu tun, manchmal war ich auch schon mit auf ne party, aber meistens ist tote hose. Danke für die tipps
  11. Ok, also am besten ich beschreib euch erstmal meine Lebenssituation: Ich bin 17 Jahre alt, hab noch kaum Erfahrungen mit Frauen (außer theoretisches Wissen), viele Leute, mit denen ich mich eig. ganz gut verstehe und mich gerne unterhalte (in der Schule) aber keine wirklichen, tiefgründigen Freundschaften. Mit meinem Auftreten (Körpersprache) bin ich ganz zufrieden, von da her geb ich schon nen ganz guten Alpha ab (Kopf hoch, Brust raus, lächeln,...). Aber ich hab eben nicht so ein richtiges Privatleben ich treff mich selten mit Kumpels und so. Wenn man sich mit mir unterhält fällt das auch schnell auf. Z.B. bei der Frage: Was hast du am Wochenende gemacht ? Von da her weiß ich oft nicht wie ich mich in manchen Situationen verhalten soll: In der Schule wird man manchmal noch als Beta angesehen und ich weiß nicht, was ich z.B. machen soll wenn einer nen dummen Spruch oder nen Witz auf meine Kosten macht. Ich meine, wie würde ein Alpha reagieren ? Sollte man sowas ernst nehmen und dem jenigen sagen, er solle die klappe halten ? Oder soll man sowas ignorieren oder vielleicht am besten selbst nen anständigen Spruch nachsetzten (Refraiming) ? Wobei mir da einfach nicht das richtige einfällt. Mein Plan wäre jetzt, sobald ich 18 bin (3 Monate) mir nen Job zu suchen, Sport zu treiben (Jiu Jitsu + Karate), öfter mal einfach in ne Stadt zu fahren und nen bisschen unter Leute kommen und nach dem Abi 1 Jahr in Australien zu jobben. Das sollte mir doch genügend soziales Training sein oder was denkt ihr ? Was soll ich machen ? Und wie soll ich mich in Situationen verhalten, in denen Leute mich entweder 1.unfreundlich behandeln oder 2. einfach nur mit nem Spruch necken (den ich aber vielleicht ernster nehme als er gemeint war) ?
  12. Ja, ich wollte eigentlich nur mal kurz fragen, wo eigentlich der Unterschied zwischen Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein liegt. Danke !
  13. Da hab ich doch nen Ausschnitt aus Lob des Sexismus zu dem Thema: Als gelernter Verführer würdest du den An-ruf vielleicht folgen dermaßen gestalten. *beep* *beep* Katty: „ja?“ Du: „Hallo, hier ist Bernd. Spreche ich mit Katty?“ Katty: „ja …“ Du: „Du meine Güte, du klingst aber verschlafen.“ Katty: „ja … das kann man wohl sagen. Ich bin noch gar nicht richtig wach! Moment. Wer bist du? Bernhard?“ Du: „Ich bin der Sandmann und hab dir gestern eine Überdosis Schlafsand verpasst. Weißt du, was Chin-chillas sind?“ Katty: „Tschin … was?“ Du: „Chinchillas! Sehen aus wie Ratten, sind aber ungleich süßer, putziger, pelziger und sie haben diese knuffigen schwarzen Knopfaugen. Hör zu, ich brauch deine Hilfe! Ich bin hier alleine in der Wohnung einer Bekannten, die zwei von diesen Viechern besitzt, ein Männchen und ein Weibchen. Sie hat mir gesagt, ichkönnte die Viecher am Nachmittag rauslassen, um sie zur Fellpflege ein Sandbad nehmen zu lassen – aber sie hat mich eindringlich davor gewarnt, ihnen während-dessen etwas zu Essen zu geben, weil das … nun ja … Paarungsverhalten auslösen kann! Aber ich wollte das ja nicht glauben und hab dem Weibchen während des Bades ein paar Stück Karotten zugesteckt. Und jetzt sitzt das Vieh seit zehn Minuten auf meiner Brust und sieht mich mit diesem wirklich seltsamen Blick an …“ Katty: (kichert) „Soso, und das soll ich dir glau-ben?“ Du: „Du hast gut lachen. Du läufst ja auch nicht Ge-fahr, die nächsten zwanzig Jahre Unterhalt für so ein kleines Fellknäuel zahlen zu müssen. Ist dieses Verhalten eigentlich etwas speziell Weibli-ches? Wie reagierst du denn, wenn man dir etwas zu Essen anbietet, während du unter der Dusche stehst?“ Katty: (lacht) „Das fände ich sicher total anziehend. Sagst du mir jetzt endlich, wer du bist?“ Du: „Du klingst ja schon viel aufgeweckter. Du hast eine süße Stimme! Warum ist mir das gestern Abend nicht aufgefallen?“ Katty: „Vielleicht hast du ja nicht richtig hinge-hört?“ Du: „Kann schon sein. Aber das können wir nachho-len. Samstagabend nach meinem Training, gegen Acht hätte ich Zeit. Lass uns einen Kaffee trinken gehen.“ Katty: „Ich finde Kaffee trinken irgendwie öde. Machst du nur so langweilige Sachen?“Du: „Ich dachte, das wäre genau das Richtige für ei-ne verschlafene Göre wie dich. Warum sagst du nicht gleich, dass man mit dir auch was Spaßiges unterneh-men kann? Ein paar Bekannte und ich gehen hinterher noch in einen Club. Hervorragende Live-Musik dort. Kannst du dich denn benehmen, wenn ich dich mitneh-me und meinen Freunden vorstelle?“ Katty: „Ich mache immer eine gute Figur!“ Bevor du zur Sache kommst, erzählst du eine lustige Story und bringst Katty in Stimmung. Die Fragen, die sie stellt, um dich festnageln zu können, beantwortest du höchstens ausweichend. Sobald du merkst, dass sie sich amüsiert, kannst du das Treffen ansprechen. Im Beispiel oben bestehst du ihren Shit Test („Ich finde Kaffee trinken öde!“) mit Bestnoten. Die Frage nach ihrem Benehmen ganz zum Schluss bringt sie dazu, sich zu qualifizieren. Die Chance, dass sie sich mit dir trifft, ist recht hoch.
  14. J-A-N

    Area 51

    Was meint ihr wieso es in den letzten 40 Jahren zu der Computerrevolution gekommen ist. 1960 hatte man noch Riesen-Computer die einen ganzen Raum ausgefüllt haben und nur 40 Jahre später gibt es schon IPhones mit Touch Screen.
  15. Hallo Alexander, also das einzig Wirksame, was du tun kannst ist wohl, dir klarzumachen, dass es wichtig ist, dich zu überwinden Mädchen anzusprechen. Am besten motivierst du dich mit negativen Gedanken, stell dir vor, was passieren wird, wenn du dich nicht traust. Beispiel: Wenn ich mich nicht überwinde, werde ich nie eine Freundin haben, unglücklich sein,... . Ich meine es ist ja nicht so, dass man keine Angst haben darf, man muss sie nur überwinden. Jetzt wirst du sagen, "toll der kann ja viel reden, ich hab trotzdem Angst, wenn ich das hier lese klingt alles einfach, aber draußen kann ich mich nicht überwinden". Ok, deine Angst ist wohl die, dass sie dich zurückweisen könnte. Jetzt würden manche vielleicht sagen, quatsch die freut sich, wenn du sie ansprichst; um dir die Angst zu nehmen. Aber du hast Recht, vielleicht weist sie dich wirklich zurück da will ich dir nichts vormachen. Aber vielleicht eben auch nicht. Und das ist es, wir wissen nicht wie sie reagiert. Und deswegen, solltest du dir eine gewisse Scheißegal-Einstellung zulegen. Es geht nicht darum, dieses Eine Mädchen zu bekommen, vielleicht bekommst du sie, dann ist ja gut. Wenn nicht, wenn du auf die Schnauze fällst, dann hast du trotzdem gewonnen, weil du dich überwunden hast, wen interessiert es, was andere denken ? Die sollen sich um ihr eigenes Leben kümmern. Ach ja und bitte hör auf PC zu spielen (ich muss gerade reden, spiele selbst manchmal, aber sollte jetzt wohl auch damit aufhören) jede Stunde vor dem PC ist eine Stunde weniger Lebenszeit und denk dran, du lebst nicht ewig. Jetzt sagst du warscheinlich naja, ich kann doch auch noch morgen an mir arbeiten, aber die Wahrheit ist, du weißt nicht ob es ein morgen geben wird. Das klingt nach dummen Geschwafel, ich weiß. Das hab ich auch gedacht bis ich einmal fast verrekt wäre und das an einem verdammten Alltag, genauso ein Tag wie jetzt du sitzt einfach da und plötzlich passiert was. Also bitte glaub mir! Carpe Diem ! Ok, so viel dazu, wenn du dich dann traust, sie anzusprechen aber nicht weißt, wie du sie aufreißen sollst kannst du dich ja mit den Techniken vertraut machen (lies am besten Magic Bullets, aber bitte mach nicht den selben Fehler wie ich und lese die ganze Zeit, statt rauszugehen und zu handeln), ok. Was auch ein bisschen helfen könnte ist das richtige Styling, ich empfehle was extrem auffallendes, ich trage z.B. Weiße Hose, Nietengürtel, T-Shirts in Pink, Gelb, Schwarz mit Goldschrift, Lederjacke, komische Frisur (manche behaupten ich sähe schwul aus, aber die Frauen drehen sich nach mir um und wie gesagt was andere denken interessiert ja niemanden). Soo, du sagst du machst Sport, das ist gut, geh oft raus in den Supermarkt, auf den Marktplatz, in den Park,... (ich hoffe du wohnst in der Stadt nicht so wie ich im Dorf sonst hast du die A-Karte gezogen). Vergiss die Mädels an deiner Schule, wenn die nicht dein Typ sind oder du mit denen bloß befreundet bist, da draußen laufen jede Menge Schnecken rum. Ok, ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen, du kannst mich ja auch anschreiben oder so wenn du über das Thema reden willst, keine Ahnung musst du wissen. Hau rein, und denk dran niemand hat gesagt, dass es leicht ist glücklich zu werden, aber wenn du nichts riskierst hast du schon verloren. Und ein Gewinner ist nicht jemand, der nie auf die Schnauze fällt er unterscheidet sich nur dadurch vom Verlierer, dass er wieder aufsteht, egal wie hart es ist.