IceMan123

Member
  • Inhalte

    261
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

6 Neutral

Über IceMan123

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.793 Profilansichten
  1. Hallihallo, heute mal ein bisschen was Ausgefalleneres. Für all die Leute, die meinen, dass das hier absoluter Quatsch ist und man niemals seine Berufung im Leben finden kann, indem man einer Anleitung folgt: Lest trotzdem weiter und probierts mal aus... ;) Ich habe im Internet folgenden Text gefunden und folgende Aufgabe und sie für mich bearbeitet und bin überglücklich. Ich weiß jetzt, was ich will und wie es weiter geht! Wer es auch ausprobieren will, lese sich bitte folgenden Text durch. Der Text steht auch als PDF unter diesem Link: http://api.ning.com/...bensaufgabe.pdf Viel Spaß damit und nun Tschüss meine Lieben! :)
  2. Heyho, ich bin seit etwa zwei Monaten in einer Beziehung mit einer tollen Frau (Ich 19 sie 18), jetzt ist es aber so, dass mich seit ein paar Wochen Verlustängste plagen. Ich habe in meinem Leben viele Dinge und Freunde schon verloren auf Grund von vielen Umzügen etc. Außerdem habe ich ein sehr negatives Bild von Beziehungen, was daraus resultiert, dass 1) sich oft viele Paare in meinem Alter ständig trennen und wieder zusammen finden und wieder ne neue etc. und 2) Ich auch in Büchern gelesen haben: "Sei nicht enttäuscht, wenn die erste Beziehung in die Brühe geht, das tut sie eh immer..." Es ist meine erste Beziehung.. Mittlerweile verbringe ich viel zu viele Gedanken mit diesem Thema Verlustängste. Momentan habe ich nach der Schule auch noch nicht viel zu tun, das beginnt erst im September und zusätzlich leide ich auch noch unter Zwangsgedanken, bin daher auch in Therapie. Dennoch bin ich eigentlich immer fröhlich und gut drauf und freue mich meines Lebens. Ich schaffe es nur nicht den Moment zu genießen und habe ab und zu sogar auch den Gedanken: "Vielleicht solltest du JETZT Schluss machen, damit sie es später nicht tut..." obwohl ich weß, dass solch eine Handlung total sinnlos wäre, weil sie nur meine Verlustängste bei der nächsten Frau verstärken würden. Andererseits soll sich für mich auch keine Beziehung wie ein Kampf gegen Verlustängste anfühlen. Was genau meint ihr, kann ich neben der Therapie noch tun? Ich weiß Verlustängste haben viel mit Selbstwert zu tun usw. , obwohl ich mir einbilde einen guten Selbstwert zu haben. Bekomme deswegen auch regelmäßig Komplimente. Wie schaffe ich es den Moment zu genießen und mir klar zu werden, dass Verlust nunmal zum Leben dazu gehört und es immer zu Ende sein kann oder auch nicht. Und dass das nur die Zeit entscheiden kann... Mich vom Leben treiben lassen... Wie geht das?
  3. Leute mal eine seltsamere Frage, ich stehe zwischen der Entscheidung welches Mädel ich zur Freundin will. Ich bin 19 Jahre alt und hatte noch nie ne Freundin und die beiden Kandidatinnen, sind unterschiedlicher wie sie nicht sein können, vielleicht habt ihr eine Idee wie ich herausfinden kann, welche ich lieber mag etc. Ich bin nämlich ein etwas neurotischer Mensch und habe einen schweren Zugang zu meinen Gefühlen. Also nun die beiden Kandidatinnen: ------------------------------------------- HB 1) Mit diesem Mädel (18Jahre) bin ich etwas seit einem Monat so "Beste Freunde + Extras" zusammen (noch kein Sex, will sie noch nicht) und mit ihr verstehe ich mich charakterlich auf eine Ebene, die wahnsinnig ist. Sie ist extorvertiert, extrem offen, provokant, lässig, selbstbewusst HSE HD ohne Ende, hat große Brüste und eine etwas moppelige aber gut gebaute Figur (ist nicht dick!). Anderseits ist es irgendwie so, dass sie beim Küssen komisch riecht - sehr komisch - sie hat ne chronische Nasennebenhöhlenentzündung, aber will das nicht behandeln lassen. Das dauerhafte Küssen ist bei ihr ein Graus, wegen dem Geruch! Woher der genau kommt, k.A. vielleicht von der Entzündung?^^ Sie sieht ohne Makeup im Gesicht eher durchschnittlich aus (HB5) und wegen ihrer schwarzen Haare hat sie ganz leicht ansatzweise einen "Bart" - klingt jetzt total übertrieben und kein Schwein sieht es, aber irgendwie sehe ich da öfter hin als gut ist. Mit Make up sieht sie verdammt, unglaublich, super geil heftig aus (HB9) - kein Witz! Aber sie trägt praktisch NIE Makeup und in meiner Gegenwart sowieso nicht - weil sie sich da wohl fühlt und das nicht braucht, aber ich irgendwie... kann sie auch schlecht zu was zwingen... Noch ein Detail: Sie hat mich mehr oder minder verführt und am Anfangt hatte ich definitiv auch kein sexuelles Interesse an ihr, weil sie halt vom Optischen nicht so mein Typ ist, sie hat mich eingeladen, sie hat mich geküsst etc. Also so eine Frau von der wir alle träumen... Haha. Zusammenfassung: + Charakter + Tiefes Verständniss + Extrem viele Gemeinsamkeiten - Aussehen OHNE Makeup - Komischer Geruch beim Küssen, normaler Körpergeruch geht.. HB 2) Dieses Mädel (18Jahre) hab ich erst letztens kennen gelernt und sie mal auf einer Party geküsst, dann hab ich mich entschieden sie zu daten. Wir haben nen lustigen Ausflug gemacht mehr auch nicht. Jetzt fragt sie nach einem weiteren Treffen... Sie ist vom Charakter mehr das Gegenteil von 1. und ist eher schüchtern, introvertierter und lässt sich doch recht schnell unterbuttert, nichtsdestotrotz hat sie ne coole Weltanschauung und nen heftiges Menschenbild! Vom Aussehen her entspricht sie wesentlich mehr meinen Idealen, hübsches Gesicht - bis auf vielleicht die Nase - toller Körper usw. Sie ist ständig unterwegs und hat einen gigantischen Freundeskreis, wohnt allerdings fast anderthalb Stunden Fahrt von mir entfernt. Ihren Charakter kenn ich noch nicht so und das Gefühl mich richtig bei ihr fallen lassen zu können, habe ich nicht. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich Mädel 1. schon wesentlich länger kenne und mit ihr auf "beste Freunde" Ebene auch schon dutzende coole Sachen erlebt habe. Zusammenfassung: + Aussehen +/- Charakter + Viele Gemeinsamkeiten was Zocken, Hobbies etc. angeht! - Schüchtern - Wohnt weiter weg - Kenn sie kaum ------------------------------------------- Das Ding ist, dass ich mich nicht entscheiden kann. Mit Mädel 1. läuft es momentan auf Beziehung zu und sie ist so eine, die keine anderen Mädels neben ihr dulden würde. Da sie auch ne krasse Vergangenheit hat, die sie aber extrem gestärkt hat, kann ich sie in der Hinsicht enorm verletzen. Erst hatte ich mich mit Mädel 1. geeinigt, dass es nur Freundschaft mit Extras wird, aber dann hab ich so andeuten lassen, dass ich vielleicht doch ne Beziehung will und jetzt weiß ich selber nicht mehr, nachdem mich Mädel 2. wieder kontaktiert hat. Am liebsten wäre ich komplett frei, würde Mädel 1. als gute Freundin behalten, mit ihr schlafen etc. und Mädel 1. auch so behandeln - also gar keine richtige Freundin. Aber das funktioniert bei den beiden nicht. Am liebsten würde ich doch noch ein bisschen rumprobieren, aber irgendwie weiß ich, dass wenn ich Mädel 2. küsse, dass sie dann ne Beziehung will und 1. und 2. verstehen sich untereinander ÜBERHAUPT nicht! Und zusätzlcih würde damit auch die Freundschaft zu 1. in die Brüche gehen, weil sie derbst enttäuscht von mir wäre, Mädel 2. zu wählen, weil ich dann anscheinend doch nur oberflächlich bin. Das erste Treffen mit 2. wollte ich erst sogar absagen, weil ich irgendwie das Gefühl hatte, 1. zu betrügen. Vielleicht finde ich 1. auch nur so gut, weil sie halt meine erste Freundin ist/wäre und ich sie dementsprechend nicht gehen lassen möchte und dann denke ich mir wieder, dass ich 2. vielleicht doch gar nicht so attraktiv finde und dann ist 1. wieder krass im Vorteil, wegen ihres Charakters. Ich weiß Gedankenchaos Wie genau soll ich mich jetzt entscheiden bzw. wie finde ich das heraus?
  4. @Eruption: Einfach googlen unter "Reboot your Bios" von Ra. Erster Eintrag.
  5. Inspiriert vom Thread "Reboot your Bios" von Ra, möchte ich dasselbe jetzt auch für mich in abgewandelter Form für einen Monat durchziehen. Ich fange damit morgen an, also bitte möglichst schnell posten, weil ich morgen nicht mehr nachsehen kann Ich verzichte für einen Monat auf: (-) Stimulanzien (Kaffee, Akohol, Masturbation, Süßigkeiten etc.) Fernsehen, Computer, Internet, iPods etc. Ich integriere: (+) Kalt duschen morgens 3x die Woche Sport Psychische Übungen (Trancen etc.) Fester Schlafrhythmus Jetzt meine Fragen Da Ra meinte, man solle auf jegliche Unterhaltung verzichten, weiß ich nicht wie es mit: Musik hören, Bücher lesen und auf Parties gehen aussieht? Ich habe momentan morgens nichts zu tun, Abi vorbei und würde mich schrecklich langweilen, wenn ich nichtmal weggehen dürfte bzw. Musikhören. (Ich habe natürlich noch Hobbies, die sind aber nur Nachmittags vertreten: Vereine etc.) Natürlich sollte man den täglichen Facebook-Konsum nicht plötzlich auf Musikhören verlagern. Wie seht ihr das? Sind Bücher, Musik und Parties erlaubt, vor allem bei Parties bin ich mir unsicher. Weil sie ja einerseits einfach viel ablenken (wegen innerem Frieden etc.), aber andererseits ja extrem sozial sind, worum es ja gerade beim Pickup geht.
  6. Na und? 22? Einer meiner besten Freunde ist genauso alt und hat es letztens auch geschafft. Ich glaube du machst dir viel zu viel Druck. Und jetzt hoffst du, dass andere deine Herausforderungen für dich lösen können... Letztendlich bringen diese BC nur soviel, weil die Leute endlich mal ihren Arsch bewegen und sich selbst(!) verpflichten! (immerhin kostet das Ding ja ganz ordentlich) aber würden sich die Leute auch verpflichten können ohne irgendwem Geld zu geben, kaemen sie zu denselben erfolgen gratis. Daran scheitert ja auch das Home-Training - es gibt genug gute uebungen für zu Hause aber trotzdem Rennen sie ins fitnesscenter, weil man sich dort mehr verpflichtet fühlt. Schade.
  7. Ist egal. Du kannst/darfst trotzdem glücklich sein. Ein Freund von mir hat auch erst mit 20 "sein Mädel" flachgelegt. Jedem seine Zeit.
  8. @Inolemny: Das ist etwas hart, was du dem guten YDJ an den Kopf wirfst, oder? Es gilt sich immer selbst zu reflektieren, natürlich kann der eine dem Stil des anderen weniger gut folgen bzw. findet es seltsam, aber das ist nicht der Kritik am anderen wert, oder? Sonst widersprächst du dir selbst, Inolemny ;) Btw: Ich finde es toll, dass du versucht hast die Kriterien eines Verführertypen runter zu brechen. Ich glaube, dass jeder seinen Weg erkennen muss, weil eine einfach Richtschnur oft nicht ausreicht.
  9. @Fluid: Ja genau! Das ist es! Ich will Frauen attraktiv finden können, ich will Zwangsgedanken abschalten können, ich will mir keine Gedanken darüber machen ob ich Nekrophiel, schwul oder bisexuell, oder transsexuell oder bla bin (Ja darüber mache ich mir gedanken und zwar ständig abwechselnd...sind sehr wahrscheinlich zwangsgedanken, weil man nicht jede sexuelle Richtung gleichzeitig sein kann *hust*) Ich will vorallem einfach auch wieder wissen, wie sich Gefühle anfühlen. Bzw. ob das Angst ist was mich lähmt - meine Freunde sagen, ich habe einfach nur Angst. Aber dann müsste ich die Angst doch spüren, dann müsste ich doch ängstlich im Kontakt mit Frauen sein und das bin ich nicht - aber vielleicht merke ich das nicht, aber das ist doch komisch?! @Emile: Ja das ist ein Wirrwarr... ich glaube auch nichts von wegen Hormonen etc. Dieses Ausprobieren fällt mir unglaublich schwer, irgendwie sagt da etwas Inneres in mir "Nein!" und dann sage ich aber zu mir: "Es wäre aber besser es mal auszuprobieren!" und ein tiefes Gefühl in mir sagt wieder: "Nein! Du willst nicht!" und ich wieder "Doch!" LOL ich bin ein Gollum haha... es ist echt seltsam. PS: Momentan komme ich unschlagbar gut bei Frauen an, weil ich sie als völlig neutral sehe und sie mir praktisch "am Arsch vorbei gehen"...was natürlich dumm ist, weil jetzt wo sie sich anbieten, meine Gefühle irgendwie NEIN sagen. Ich kann euch also nur empfehlen: Wenn ihr gut mit Frauen flirten wollte, dann ignoriert sie, interessiert euch nicht mehr für sie (ECHTES Desinteresse) und sie fliegen euch zu... ja seltsame Welt..
  10. Ich lebe mich hobbymäßig aus und genieße mein Leben bzw. habe momentan leider noch keinen Plan von weiteren Zielen, Studium etc. und bin was das angeht sehr unsicher - vielleicht überträgt sich das auch stückweise auf mein Verhalten mit Frauen oder andersrum. Wieso so drastisch? Ich habe Kraftsport gemacht, aber diese ganze Kraftheinies gefallen mir alle nicht bzw. die Atmosphäre gefällt mir da nicht, dieses typisieren von Männerklischees... Stichwort: "Pumpen". Das ist nicht meins, ich war schon immer eher sensibel, als der Machotyp und wieso sollte ich auf Masturbation verzichten, es macht mir doch Spaß? Nein, das werde ich nicht tun. Es macht mir Spaß, wieso soll ich damit aufhören? Außerdem: Wer garantiert mir, dass ich Klarheit über meine Gedanken bekomme? Hmm...momentan mach ich auch nicht so wahnsinnig viel Sport, aber die Gedanken hatte ich auch schon vorher. Ich nehme viel Zink für Testosteron und esse viel Müsli (Milch etc.) Ich werde wohl mal einen Psychodoc alarmieren... Die ist natürlich heiß, aber wenn ich mir nen Bild von der ansehen, dann geht mir aber keiner ab...klar wenn ich nen Porno mit ihr sehen würde, dann würde ich sicherlich erregt. Aber es geht mir ja vorallem um die Otto-Normal-Mädchen, bzw. die Heißen Otto-Normal-Mädchen, die finde ich einfach nur ...naja .. die sind für mich einfach nur Menschen geworden. Klar sind ja auch nur Menschen, aber irgendwie ist dieses Zauberhafte weg, was ich früher mit Mädchen hatte. Dieses unbändige Drängen nach Sex mit ihnen ist weg. Vielleicht durchdenk ich aber auch zu sehr meine Gefühle und hab dadurch keine Ahnung mehr... Doch ich bin unzufrieden darüber! Ich will wie der Junge sein, der auf das Mädchen auf der Tanzfläche zeigt und sagt: "Boah die ist geil, die will ich!"... irgendwie läuft das bei mir anders. Vielleicht spielt bei mir der Charakter noch eine größere Rolle oder der Geruch. Ich habe keine Ahnung... Nein hab ich ne checken lassen, müsste man das nicht auch anders merken? Bzw. reicht dafür Blutabnehmen? Mach Dich locker. Würde ich in diesem Forum die drei tollsten Frauen als Bilder posten, die ich je kennengelernt habe (und die auch sexuell unglaubliche Granaten waren, richtig fordernd, toll und experimentierfreudig - wo also rundherum für eine lange Zeit lang alles gepasst hat) würden 95% der Leute wohl sowas schreiben wie: "Na ja, HB 5-6 halt maximal 7 die eine da!" Wer sagt, dass Du viele Frauen attraktiv finden/dauernd "geil" sein musst? Wer sagt, dass Du den 08/15-Geschmack haben musst und das Optik der Frau für *Dich* das wichtigste sein muss? Locker machen, wegen sonstiger komischer Vorstellungen mal den Onkel Doktor aufsuchen. Also zu den Ticks: ^This. Gut auf zum Arzt. danke für deine Antwort, das erleichtert mich ein wenig. Nur kann ich meine Erregung ja nicht steuern, manchmal wünsche ich, dass mich DAS Mächen sexuell erregt, aber es tut ein völlig anderes, was ich optisch nicht so geil (aber nicht hässlich!) finde wie das andere?! Woran liegt das? Das ist doch widersprüchlich?!
  11. Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer einige Zwangsgedanken hatte/habe. Ich habe so gut wie alle sexuellen Richtungen (auch wie Nekrophilie etc.) durchdacht, und bei diversen gesagt: "Das bin ich!" Habe auch diverse Tics, bzw. hatte die... Irgendwie bin ich ein Neurotiker per excellance. Dabei muss ich aber sagen, dass ich total glücklich bin. Immer und überall. Das enzige was mich belastet sind diese tausenden Gedanken darüber... Vielleicht sollte ich mal Fallschirmspringen um den Kopf frei zu bekommen oder eine Extremsportart.
  12. Ein Junge hat mich noch NIE erregt. Kein bisschen. Deswegen schließe ich das aus, ich liebe meine Freunde, aber nicht sexuell.
  13. Es gibt keien genaue Def. für Asexualität, außer man will es sein und ich WILL NICHT!! asexuell sein - also bin ich es wohl nicht. Naja nicht hässlich, sondern einfach normal aussehend. Die Top-Models interessieren mich irgendwie nicht, und das mit der Erektion kann ich ja schlecht steuern... Ich muss dazu sagen, dass ich prinzipiell viel zu verkopft bin und ALLES durchdenke... Wieso sollte ich Hormone nehmen? Ich fühle mich topfit!
  14. Schon über drei Wochen ausprobiert, ja schon - aber was heißt attraktiv? ich weiß mittlerweile gar nicht mehr was das bedeutet? Ich habe meinen Zugang zu diesen Gefühlen verloren. Und nein asexuell bin ich sicher nicht und schwul auch nicht. Aber irgendwie...
  15. Hallihallo, jetzt kommt mal ne seltsame Frage... Ich bin 18/m, hatte noch nie ne Freundin, aber das geht für mich alles in Ordnung - Kompetenz etc. ist alles vorhanden. ;) Was mich nur total wundert ist mein Gespür für die Attraktivität von Mädchen?! Ich tanze sehr gerne (Tanzschule etc.), und irgendwie hab ich das Gefühl, dass mich der ständige Kontakt mit Mädchen (hab noch andere Hobbies, wo ständig und überall Mädchen sind) total abgestumpft hat, früher fand ich viele Mädels attraktiv. Mittlerweile sind das auch einfach nur normale Menschen für mich, wie halt Jungen. Nix Besonderes, Zauberhaftes mehr?! Und das finde ich schrecklich. Früher war das anders...okay da habe ich mir auch noch nicht so viele Gedanken über Sexualität gemacht... Seltsam ist auch, dass wenn ich mal mit Freunden unterwegs bin und die sagen: "Hey die sieht geil aus!" Ich nur sagen kann: "Naja nen Mädel halt..." Und ich auch nicht erregt werde, wenn ich mit ihr tanze. Ich bin mir aber nach wie vor sehr sicher nicht schwul zu sein oder Anderes, Jungen haben mich noch nie erregt und manchmal da kommt es vor, dass wenn ich mit einem Mädel tanze, was mir optisch gar nicht so gefällt (bzw. ganz noraml aussieht) ich sofort "hart werde", was bei den super hübschen Mädels nicht passiert? LOL? Was genau soll das? Daher fällt es mir auch nicht leicht eine Freundin zu finden, nicht weil ich das nicht kann, sondern weil ich einfach keine Zuneigung, keine Attraktivität zu ihnen verspüre. Ich will es einfach nicht, und dann will ich es wieder doch. Ich glaube ich habe da meinen Zugang zu meinen sexuellen Gefühlen verloren. Mir sagen Freunde immer wieder: "Probier es einfach mal aus, egal mach einfach - das ist nur die Angst!" Meine Antwort: "Das kann ich nicht, das ist irgendwie ekelig...keine Ahnung" Wundern tun mich meine Gedanken schon. Daher funktioniert dieses "Knall 100 und dann du findest die Traumfrau" bei mir nicht. In meiner familiären Umgebung haben sich viele Traumpaare gefunden, die schon Jahrzehnte halten (also nix von wegen 10 Frauen die Woche), sondern halt das Klassische. Und das will ich auch. Vielleicht habe ich auch zu hohe Ansprüche - aber die will ich nicht einfach senken, nur weil das jemand sagt. Und bitte kommt mir jetzt nicht mit "Die wahre Liebe gibt es nicht!" Das ist falsch! Ich kenne genug Beispiele...nur bei mir, da klappt das iwie nicht, weil ich auch überhaupt nicht weiß, wie sich "verliebt sein" anfühlt. Nach diesem langen Gefühlsbla-bla Text, der wohl mehr auf Planet Liebe passt, bitte ich um Kommentare, Gedanken, Anregungen und Hilfestellungen. So richtig komm ich hier nicht weiter. Sexualität durchdenkt man nicht, man fühlt sie, aber ich fühle nichts mehr... PS: Glaubt ihr, daran könnten auch Pornos Schuld sein - obwohl ich eigentlich selten welche konsumiere (2x die Woche etwa) und andere ohne meine Herausforderungen sich die Filmchen öfter ansehen...