Kameltreiber

Member
  • Inhalte

    275
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.277

Ansehen in der Community

151 Gut

Über Kameltreiber

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

859 Profilansichten
  1. Wenn du etwas willst, dann wird dir bewusst, dass du etwas nicht hast. Und wenn du etwas nicht hast, dann wirst du traurig. Und wenn du traurig bist, dann kannst du nicht mit vollem und freien Geist etwas erreichen. Et voila: Der Elefant hat den Raum betreten. Der Selbstwert ist das Fundament auf das du zurückgreifen sollst und kannst, wenn aus der Theorie nun die Praxis erfolgen soll, in dem du nun deine Gitarre nimmst und vor Publikum spielst. Das Selbstvertrauen kann ja nur daher rühren, dass du von dir (und deinem Talent) überzeugt bist, und du dir diesen Wert attestierst. Selbstwert = Basis Selbstvertrauen = ein Teil hiervon, genauer gesagt: die Umsetzung in die Praxis Wenn du nun jeder Zeit vor Publikum auftreten könntest, es aber nicht machst, dann hast du dir diesen Selbstwert zugeschrieben; und du könntest jederzeit auftreten, insofern muss man eigtl. sagen, dass bei richtigem Selbstwert das Selbstvertrauen da sein sollte. Man kommt nicht umhin zu sagen, dass das Selbstvertrauen manchmal da ist, der Selbstwert aber fehlt, und dann kommt es auf die zu verursachenden Umstände/Schäden der Person an, und man kann dann auch trotz (vermeintlichem) Selbstvertrauen in der Psychiatrie landen^^ Wie man diesen erreicht? Optimalerweise in dem man gar nicht darüber nachdenkt, und auch nicht danach strebt. Glück auf allen/vielen Ebenen erhöht den Wert. Erfolge, die wiederum Ziele beinhaltet haben. Sich und seine Umgebung (u.a. Kritik) nicht zu Ernst nehmen. Lockerheit. Wenn du attestierst: Der Selbstwert ist Voraussetzung für Glück, ist eher falsch, als wenn du sagen würdest: Zufrieden und glücklich erhöhst du dir deine Chancen dich richtig zu bemessen.
  2. Ich lese viel Wut, etwas Enttäuschung und Hoffnung. Danke fürs Updaten, und sorry dass es nichts wurde. "Nachher" zu sagen so und so ist ja leichter, und auch wenn ich ein Freund vieler Worte bin, so habe ich beim überflogen eins gelesen: Allzu treffend. Einfach gesagt: Laber keinen Scheiß. Dir ist es nicht geal ob sie sich meldet, oder nicht. Der Entschluß steht! Oh warte, hoffe ja nicht dass ich rückfällig werde. Aber sie wird mich früher oder später zurückwollen, und dann wird sie sehen was sie angerichtet hat. Du drehst dich und deine Gedanken und Emotionen bei der leichtesten Brise. Wenn du daran nichts änderst, wirds mit der Nächsten genauso. Ist deine Entscheidung.
  3. Ich habe bewusst dich zitiert, und bin dementsprechend lediglich auf diese Passage eingegangen Das im Supermarkt ein Snickers-Kauf vorher wahrscheinlich mehr geholfen hätte, ist (leider) selbstredend, und tut schon etwas weh. Aus der TE-Perspektive verständlich, denn er dreht durch, weil er ihr ja hinterherläuft, und sei es mit Anfragen. Ihm zu Gute halten darf man, dass sie ein Date mit einem anderen bevorzugt hat, als ihn zu treffen, deswegen sehe ich ihren Vorschlag für nächste Woche erst mal als leere Phrase, bis es sich realisiert hätte. Ihr Verhalten mit Ihren Worten passt vorne und hinten auch nicht, aber diese Anmerkung wurde von Andersdenkenden als auch vom TE nicht dementsprechend beachtet (ja quasi gewürdigt^^), so ist sein aktionäres Reaktionsverhalten auf sie nun nicht überraschend, und er versucht es sich passend einzubilden. Alexa/Siri spiele: "This is the end"
  4. Kein Problem, mit Foto kannst du dich jeder Zeit melden. Vermittle Küsser unterschiedlichster Bandbreite. Auch sehr schlechte Küsser sind zB dadrunter, für die ganz glücklichen Frauen, damit es wieder zu Drama in ihrem Leben kommt. Bei dir habe ich natürlich zwei-drei Top-Küsser, und Preise variieren natürlich von Tages zu Monats, Quartal- und Jahrespreisen. Zu empfehlen wäre das Quartal-Abo, denn da hast du einen Monat frei. Natürlich kannst du auch einen schlechten Küsser mieten, und dann geistert das Küssen nicht mehr in deinem Kopf. Mit diesem Angebot musst du aber nie wieder auf schöne Küsse verzichten, und du kannst dir sicher sein, dass du nie wieder eine Stoppuhr dabei bedienen musst. Melde dich noch diese Woche, und du hast den Kuss-Kompatibiltäts-Test obendrauf. Und als ob das schon Alles wäre, ist noch die Lektüre "Stabile Seitenlage für Anfänger" dabei, und dann gibt es nie wieder ungewollten Umdreh-Sex. Wir freuen uns auf dich, dein Kissmeet-Team [More than destiny]
  5. Korrekt, weil er ja so handelt. Er: EInladung für Mittwoch - Sie: Ne, kann nicht, zieh doch um Er: Hm, aber ein wenig kuscheln geht doch - Sie: Neeeheeee carzy Woche dude Er: Hey, aber heute geht es doch oder? - Sie: "Das hat er jetzt nicht im Ernst gefragt" Vielleicht hilft das aber jemand in der gleichen Situation 😷
  6. Verständlich dass die zwei-malige Aussage "Ich hatte das Handy in meiner Hand" viel Interpretationsraum hierbei lässt. Und es gehört viel Mut, Wissen, Erfahrung und Intelligenz dazu den Begriff "24/7" als eine Redensart aufzufassen. Aber ok, ich gehe lieber zu den Windmühlen, da lohnt sich noch der Kampf
  7. Also ich überinterpretiere, aber habe doch irgendwo Recht? 😁 Ich fügte "kleinlich" hinzu. Auf dem ersten Blick. Nun musst du es aber nicht üebrtreiben, denn als Kontrolle deinerseits habe ich es nirgends aufgefasst. Es geht um das Gefühl, welches man damit vermittelt. So wie als Kind, die Eltern immer wissen wollten wo man hingeht und wie lange man weg bleibt. Man fühlt sich in diese "Kontroll"-Zeit zurückversetzt. Jetzt habe ich Kontrolle benutzt^^ Und es ist ein Aspekt. Den anderen dazugehörigen hast du ja bereits genannt: eine gänzlcihe Einegstehung der Tatsache, dass du dich ganz nach ihr richtest. Es ist ok, du musst es erst mal aufnehmen und verinnerlichen was du damit aussagst. Und was machst du jetzt? Ich benenne ein, zwei Sachen, und du? Wie die Kinder zeigst du mit dem Finger auf den anderen a la "aber warum immer ich, er/sie macht doch das auch" Hier geht es ja vordergründig um dich und deine Defizite. Nur weil du vermeintlich welche hast, musst du ja nicht nun mit dem Finger auf deine Ex zeigen a la : "aber sie doch auch". Diese werden nun deine nicht entkräften, insbesondere wenn sie nun nicht mehr aktuell im Zusammnehang mit ihr stehen. Du bist für deine Taten verantwortlich, und bestenfalls ohne diese auf Aktionen/Reaktionen anderer zu schieben(klar dass es nicht immer geht^^). Nur weil sie widersprüchlich agiert, musst du ja noch lange nicht auf die Kacke hauen.
  8. Hm, auf sich beruhen lassen ... was sagen .... auf sich beruhen lassen .... was sagen .... *coooooiiiinfliiiiiip Einmal probiere ich es gerne: 1. Deine Meinung: Gegen die ich ja mal prinzipiell nichts einzuwenden hätte. Sie beruht aber nun in 3-4 Posts hier auf die Tatsache, dass die Freundin dem Typen 1x (ich schreibe für dich aus: ein mal, bzw. im Fachjargon " 'ne ") etwas geschrieben hat. Der Bitte dich am Inhalt zu halten bzw. dir diesen vors Auge zu führen wohl nicht der Mühe Wert, von daher sei noch kurz erwähnt: Sie schreiben, sie lügt, es geht 2-3 Monate; "corona"-bedingt hocken sie viel aufeinander, wo ihm auffällt dass das Überhand nimmt, bzw. aus der Eigenperspektive (ich zitiere) : " fast 24/7 mit dem Typ chattet " Egal wie und was: es geht nicht um " 'NE WHATS APP" 2. CoolidgeEffects Beitrag war direkt nach "Ladydie", und hat ihren wiederum süffisant entkräftet, denn sie war auch nicht bereit den ganzen TE-Beitrag zu lesen, aber CoolidgeEffect bezog sich dennoch mehr aufs Inhaltliche. Also ist das eher weniger sein "Weltbild" 3. Mag sein dass mein Inhalt da viel beinhaltet, aber ich bilde mir dennoch ein, dass wir hier unterschiedlicher Meinung sind, was eigtl. nicht Inhalt meiner Kritik war. Doch "Deborah", ist es. Hat der TE in seinem ersten Post bereits mitgeteilt. Die Beweggründe könnte man hinterfragen, aber du machst ein Diskussionsfeld auf, welches gar nicht notwendig ist. Es ist mühselig(er). Sie hat ihn angelogen. Das ist auch ein Fakt. Ich entschuldige mich fürs Ausschweifen, aber da wir schon bei "cuckold" gelangt sind, ist es denke ich verzeihbar. Danke Deborah fürs in Erwägung ziehen.
  9. Auch wenn das hier kleinlich erscheint. Ich kann da die Frau absolut verstehen. Das ist sowas von einschränkend und selfish/egoistisch von dir. Die "Nötigung" ihr Leben einzugrenzen, so exakt wie möglich zu eruieren wann sie denn nach Hause kommt, und wehe irgendetwas kommt dazwischen und nötigt sie wiederum sich dann auch noch zu beeilen, nur damit du weisst was du dann in der Zwischenzeit machen kannst, und auch nur für den Fall der Fälle das Essen fertig sein könnte ist soviel mehr Theorie als Realität, dass es mich ja hier schon beim bloßen Gedanken rasend macht. Und das ungeachtet der Tattsache, ob sie auch anderweitig zB im Job gestresst wird. Du richtest dein Leben nachdem wann sie zu dir stösst. Stressig und letzlich auch unsexy. Ein kleiner Aspekt, der aber dich in deinem "Planungsaspekt" und sie in "ihrer" Freiheit einschränkt. Auf Dauer muss man Kompromisse machen, und wenn man es nicht kann/macht, klappt es halt nicht, und neue Schlachten werden eröffnet. Das fragst du wildfremde Menschen, und die einzige die du fragen solltest, "verbannst" du und "schmeißt du raus"!? Ok, zwar konsequent, aber überreaktionär. Der richtige Umgang? Der eine macht es so, der andere macht es so. Bei dir lese ich heraus, dass du ihr nun hier und da hilst, ist doch erst mal ok. Die Zeitlinie zeigt den Rest, und bei allen anderen möglichen Wegbeschreitungen stehst du an vorderster Entscheidungsfront.
  10. Der didaktische Versuch zur Selbsterkenntnis zu gelangen ist wohl hiermit gescheitert. Es geht wie öl runter, wenn Komplimente von der Angebeteten kommen, aber "Ich finde du siehst super aus" benötigt wie lange? 3 Sekunden intensiver Fingernutzung um es zu erfassen. Ich würde nicht so viel darauf geben. Das sie dich an ihrem Urlaub/Leben teilhaben lässt, ist doch aber ein gutes Zeichen. Gehen wir mal vom positivsten aus: Sie ist vernarrt in dich. Warum willst du sie stoppen? Das wird von alleine verfliegen, früher oder später, und bestenfalls für dich in einer gefühlsintensiven, zwischenmenschlichen Beziehung enden. It's a bingo, also tue nicht auf "entspannt". Werde es mal. Wie sollte es sonst in der Beziehung laufen? Willst du dir dann ständig den Kopf deswegen zerficken? Finde deinen Weg damit umzugehen, und die Frage mal offen hier: Möchtest du nun bei jeder "Kleinigkeit" andere Menschen fragen, wie und was du tun sollst? Und ihr habt euch doch gerade mal 2x getroffen!? Nimm es als das was es ist: 2x getroffen; 1x rumgemacht. Ob 2 cm oder 2 kkm von einander entfernt, wenn du mit ihr reden möchtest, dann mach das. Hab gehört dass es hierzu keine zwei Meinungen gibt. Take it easy.
  11. Das wird sehr schwierig (optimistisch betrachtet), und eher nix (realistisch betrachtet). Egal wie du dich drehst und wendest und besserst, ihre Waden werden sich nie ändern und es wird dich immer triggern. Die Untreue ist nicht das Hauptproblem. Es gibt auch Fälle, wo es ja besser wird. Ehrlich hier sein würde keinem helfen, und die Beziehung eh nur belasten. Wenn sie deswegen schon nicht Schluß macht, dann wird es die restliche Zeit tun, denn sie wird das niemals aus ihrem Kopf kriegen können. Wenn also allzu keine große Gefahr besteht dass sie es anders erfährt, dann würde ich nichts sagen, und nicht aus Feigheit, sondern weil es nur insgesamt, auch auf persönlicher Ebene, schadet. Mehr schadet da nur, wenn sie es durch andere erfährt. Ich habe auch betrogen, und es wäre trotzdem die Frau gewesen, mit der ich mir Alles hätte vorstellen können. Ursache und WIrkung bedingen sich nicht. Prinzipiell (wie alles) banal: Die Waden hm ... ok , ihr Gesicht, ihre Taille, ihre Brüste, ihr Arsch, ihr Hals, ihr Nacken, ihre Schulter? Und selbst wenn das alles dich erregt ... bist du bereit sie jetzt zu lieben, und zu ihr hinzugehen und ihre Waden bis ins Unendliche zu küssen? Und nicht nur aufs Sexuelle eingrenzend: wenn du generell aktuell wenig Lust auf Alles hast, dann schließt das ja den Sex mit ein, und du tust das Nötigste. Wenn du im Reinen mit dir wärest, dann würdest du ihr deinen Schwanz geben. Lass sie daran nuckeln, im wahrsten Sinne des Wortes. Lass sie dir einen runterholen. Gibt doch viele Möglichkeiten. Ich bilde mir ein, dass du Probleme mit dir hast und sie auf deine Freundin projizierst. Und wenn es sich nicht bessert, nimm eine Auszeit. Auch hier bilde ich mir ein, dass es helfen kann und ein Fall ist wo eine Pause erfrischend sein kann. Und du wirst sehen dass alle Frauen, wenn zumindest nicht hässliche Waden, dann immerhin hässliche Knie haben. Der Rasen auf Nachbars Gründstück und so. Aus deiner aktuellen Lage heraus schwierig zu sehen. Und manchmal ist die Zeit auch einfach abgelaufen. Mitleidsbesudelung war gestern.
  12. Wann war denn der Auslandsaufenthalt? Jetzt zum Schluß, oder solange her, dass es kein Thema sein kann? Sexdrive selbst abschütteln, tötet dann natürlich den "echten" Sexdrive, und die Spirale beginnt. Ihr zu sagen dass sie dich nicht anttörnt (quasi, richtig?), gibt ihr das Gefühl nicht sexy zu sein, und sie wird nicht sexy und strahlt es auch nicht aus, und die Spirale beginnt? Nach zwei Jahren lernt man vieles vom Partner kennen, und vielleicht gibt es etwas was dir an ihr (auch nicht ganz bewusst) anekelt, und selbst wenn du es exakt benennen könntest, es nicht tust, weil du nicht weisst wie und dass du nicht so ehrlich sein möchtest. Gibt es etwas? Der Bock, wie du ja selbst weisst, liegt bei dir. Und wenn sie gut ist, wird sie dass noch ein Weilchen mitmachen, aber dann iwann weg sein. Willst du das? Diese bocklose Momentaufnahme kann auch mit ein Grund dafür sein, dass Masturbation dem "echten" Sex bevorzugt wird, weil es einfach weniger Mühe bereitet. Rede so mit ihr, und verdeutliche ihr das, aber ob euch es dann hilft, schwierig. Aber ihr kann es zumindest helfen. Und wenn nichts hilft: Professionelle Hilfe.
  13. Wäre es möglich dass du es schaffst nicht 3-4x deine Meinung zumindest damit zu rechtfertigen, indem du den eigentlichen Sachverhalt derart umänderst? Worum es insgesamt geht, hat der TE in seinem Eröffnungspost klar benannt. Und wenn du mal über den Postrand hinauslesen würdest, würdest du dann vielleicht auch "CoolidgeEffetc"s Inhalt verstehen. Danke
  14. Lesezeit: 2-3 Min 😌 Hm, ich glaube diese Geschichte wird gerade verfilmt, pausiert natürlich wg. C19: "Der junge Italiener, der fresh gestylt aus dem Bus aussteigen wollte, aber nicht die Tür aufbekam" Deine Probleme: - du "bist noch nicht soweit" Frauen anzuquatschen - hast Minderwertigkeitskomplexe - gedankliche Manifestation dass du im Leben viel besser dastehen müsstest - hast keinen Führerschein - findest dich eigtl. nur "ok", obwohl du auf dein Äußeres achtest - hast eine Frau noch nicht mal gesehen, aber bezeichnest sie als "Traumfrau" = aka oberflächlich - bist so sehr verwundert dass du ihr gefällst, und sie mit dir (textlich) verkehrt - stehst nicht "mit beiden Beinen mitten im Leben" - weißt wie die Welt tickt - weil du so wenig von dir überzeugt bist, und dir nicht vorstellen kannst dass eine da draussen sich mit dir beziehen möchte, hast du dir dein Schutzschild angezogen: ich will eh nur ficken (=bloss nicht verletzt werden) - kein Reaktionsvermögen - willst Frauen totquatschen - weisst nicht wie du diese negativen Hürden meistern kannst Deine Bonitas + kriegst (viele) Matches + bist nicht hässlich (siehe -) + hast deine "Traumfrau" gefunden, die dir auch noch täglich schreibt (siehe -) + kannst die Gedanken anderer Menschen hören, weil du ja weisst wie sie ticken + möchtest eigtl. nicht lügen + möchtest andere Menschen an deiner Geschichte teilhaben lassen + weisst dass du nicht perfekt bist + beharrst nicht auf den Status quo, sondern würdest gerne hier und da an dir arbeiten _________________________________________________________________________________ Ich kann nun einen Hauch Esoterik ins Spiel bringen, und erzählen wie toll doch Alles ist, und das ja der Beruf nicht aussagt wer du wirklich bist. Aber ich erspare (uns) das. Der Beruf ist sauwichtig, und Geld kann auch was schönes sein. Doch der Beruf ist nicht alles. Und nicht jeder wird einen Traumjob haben, und auch nicht monetär für die Anzahl abgeleisteter Stunden dementsprechend gewürdigt. Ist das fair? Nein. Ist die Welt fair? Nein. Bist du alt genug um das zu wissen? Ja. Sollte ich aufhören abzuschweifen? Ich glaube schon. Du lebst in der besten Zeit um so frei zu sein, um etwas zu machen/gestalten und damit deinen Hunger stillen zu können, und kannst diesen sogar ohne einen Finger krumm zu machen stillen. Stelle dir vor du würdest im Mittelalter gelebt haben. Wäre es besser gewesen? Je nachdem wo du hineingeboren wurdest : Ja; heute natürlich auch ähnlich, aber bei weitem nicht so trostlos. Akzeptiere wer du bist, und agiere so wie du sein willst. Zu den vielen negativen Sachen oben, könnte man bei Wohlwollen auch etwas positives sich ausdenken. Willst du also dein Leben negativ oder lieber positiv weiterführen? Du musst logischerweise an deinem Selbstbewußtsein, und insbesondere an deinem Selbstwertgefühl arbeiten, und da ist Pick Up prädesteniert dafür. Werde der Mann, der du sein willst. Denn ohne diese Basis und mit deiner Unkenntnis und deinen vorgefertigten Vorstellungen bist du "lost": Es gibt kein Gesetz, was besagt dass der Mann solange er nicht gefickt hat, das Gespräch am Leben halten muss. Sei dankbar dass sie Interesse hat, wobei das ja noch gar nicht vertieft wurde, und wenig Aussagekraft hat. Hör auf also Sachen verändern zu wollen, die du gar nicht verändern kannst, und die du eigtl. gar nicht verändern willst. Wenn du mit der Basis angefangen hast (niemand sagte, dass du da jemals fertig wirst), lies dich auch in den "normalen" PU-Sachen ein, denn das was du als redflag bezeichnest hat eigtl. nichts damit zu tun. Du wohnst 40 km weit weg, hey du nimmst diese tödliche Busfahrt auf dich um deine Principessa in die Arme nehmen zu können (ok, und ihr deine geballte Männlichkeit tief einzuverleiben). Du musst dich von deinem vorgefertigten und gedanklich manifestierten Zwängen befreien, und im Einklang mit deiner Umgebung leben. Tust du es nicht, dann musst du versuchen es zu verändern. Tust du es nicht, dann ist das dumm und (macht deine Eltern traurig). Wird alles klappen, "nur"/obwohl du was machen willst? Nein. Dreht sich die Welt weiter? Ja [sorry für den vielen Text]