1h8z65gftzu

Member
  • Inhalte

    448
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2

Ansehen in der Community

121 Gut

Über 1h8z65gftzu

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 10.09.1986

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Hamburg
  • Interessen
    Motorrad, Mountainbiken, NLP

Letzte Besucher des Profils

2.137 Profilansichten
  1. Alkohol ist halt eine Möglichkeit, in den State zu kommen. Bei mir ists vorzugsweise meine Lieblingsmusik. Oder mit guten Freunden Spaßhaben. Lieblingsmusik + gute Freunde + halbe Flasche Wein = awesome night Hab aber kein Problem, dass ich "nicht so weit entwickelt zu bin", ohne diese Mittel in einem nicht so guten State zu sein. Und sich ein paar Mal im Leben so richtig wegzuschießen ist halt auch nur allzumenschlich...
  2. Man passt halt nicht mehr so dazu zu den ganzen 18/19 jährigen. Bin auch Ende 20, hab ein Studium begonnen wo ich mit vielen 18-19 jährigen im Hörsaal sitze. Werd jünger eingeschätzt, d.h. die erste Kontaktaufnahme fällt leicht. Kaum wird man nach dem Alter gefragt, und hat keinen guten Lebenslauf, wird noch von den Eltern unterstützt kommt man dann halt bei manchen in eine gewisse Schublade (DLV), speziell bei den jungen Menschen welche Karriere machen wollen. War aber selbst mit 19 auch so drauf, kanns daher nachvollziehen. Andererseits: Gibt auch viele Mitte 20-jährige die studieren, tu dich einfach mit denen zusammen. Müssen ja nicht mal dicke Freunde werden (die hat man in diesem Alter meistens schon), sondern halt fürs fachliche passen. Bin ein paar Mal mit so teenies saufen gegangen, aber is irgendwie nicht mehr meine Welt (und vertragen tu ich auch nicht mehr so viel ) Lösung: Leute meiden, die dich diskriminieren. Fertig. Stress wärs nur, wenn man durch das Studium seinen kompletten SC neu aufbauen will. Beim Beruf ises natürlich in konkurrenzorientierten Berufen schwerer Ü30, als welche, die nicht unbedingt Konkurrenz pur bedeuten.
  3. 1h8z65gftzu

    Männlichkeit

    @Honoghr: Sehr interessante Sichtweise. Zum letzten Satz: Ich würde es als männlich erachten, ohne Frauen zufrieden sein zu können, jedoch auch mit Frauen glücklich sein zu können. Glück ist letztlich kein Dauerzustand und von äußeren Faktoren abhängig. Zufriedenheit kann dauerhaft angestrebt werden und ist etwas sehr wertvolles, da man nichts mehr nachjagen muss. Glück passiert meist, es gilt halt, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, und es zuzulassen. Unbedingt notwendig ist es jedoch nicht.
  4. @Nphete: Die Urlaubsreise war leider zu kurzfristig angesagt, und hätte in unnötigen Stress resutliert. Außerdem hätte ich alle für dieses Land nötigen Impfungen nicht mehr fristgerecht erhalten können. Und bei meiner Gesundheit ist bei mir Aus die Maus. Zum "schwieriger": Wenn ich die Wahl hab zwischen "Geile Reise, leicht zu organisieren" sowie "Geiles Reise, schwer zu organisieren" wähle ich immer ersteres. Es kommt nicht drauf an, ob es schwer ist, sondern ob der Nutzen im Vergleich zum Aufwand angemessen ist. Lohnt es sich, dann kann man sich auch ruhig für ein Ziel so richtig reinknien. Unnötig quälen halte ich für masochistisch.
  5. Kommt halt drauf an, was du willst. Überlege dir folgendes: Wie bringt es dir... ...wenn du dich traust? ...wenn du so weitermachst wie bisher MIT dem Wunsch, etwas zu ändern? (Status quo) ...wenn du so weitermachst wie bisher OHNE dem Wunsch, etwas zu ändern? Und dann überlege dir, wie warhscheinlich und realistisch jede der 3 Alternativen umsetzbar ist. Du kannst dich auch übers küssen und fummeln freuen und das mal genießen, anstatt dir die Zeit zu vermiesen, sie nicht zu ficken. Du schreibst, du bist weitergegangen als wie bisher, das passt doch mal!
  6. Verkaufs offensiv... Es können eben nicht viele Frauen deine Standards erfüllen ! Nimmt man ihm aber auch nur dann ab, wenn er ansonsten in die Kategorie "Mann von Welt" fällt. Dazu kommt, dass nicht viele =/ gar niemand ist. Frauen sind ja auch nicht blöd, die wissen auch wie so ein Spruch gemeint ist, v.a. wenn das Verhalten nicht kongruent ist... @Changemyself: Das du dir 15-jährigen Unterlegen vorkommst, das Problem kannst nur du alleine lösen. Zug fährt keiner ab. Deine Vergangenheit lass ruhen. Ist nicht relevant. Wenn du unbedingt "Beziehungen" üben willst, dann bau dir einen Freundeskreis auf, Sozialkompetenz und Empathie ist immer gut. Wer sich Leistungsdruck auf dem Gebiet Beziehung/Sex aufbaut, der kann das machen. Ist aber nicht notwendig.
  7. Wenn du dich nicht wie der ärgste gestörte Vollhonk bzw. Nerd verhältst bzw. so aussiehst, wird sie doch gar nicht auf die Idee kommen, dich mit 30 so zu bezeichnen. Du bist nicht verpflichtet, deine Beziehungs- und Sexerfahrung zu dokumentieren, amtlich bestätigen zu lassen und es jeder Dame an der du interessiert bist, als Qualifikation vorzulegen. Erfind halt ein paar kurzzeit-Teenie Beziehungen, dann hast du dich ausgelebt und bist seither zufrieden mit deinem Leben und offen für alles. Fertig. Der Rest hat sie nicht zu interessieren, der Gentleman schweigt und genießt. Problem ist es nur, wenn DU es zu einem machst. Zur sexuellen Erfahrung: Durch 1x zu ner Nutte gehn wirst du nicht sexuell erfahren. Außerdem weißt du gar nicht, ob es ihr auffällt, dass du wenig sexerfahrung hast. Evt. ist es ihr gar nicht so wichtig. Evt. bist du ja gar nicht so schlecht. Evt. hat sie auch wenig Erfahrung. Usw. Ergo: Mach dir kein Problem, wo gar keins da ist!! Du kannst immer noch 1.000€ in ein "Fickcamp" investieren (wenn du unbedingt meinst), wenn ein paar deiner Bettgespielinnen deine fehlende Erfahrung kritisieren. Und selbst dann kommts drauf an, wie du damit umgehst. Selbstbewusstes auftreten, auch im Bett, das ist schon die halbe Miete. Diese Sorgen wären ja noch verständlich, wenn du Pornostar oder Callboy werden wollen würdest, und es dir nun an "Berufserfahrung" fehlt. Von mir aus noch wenn du Multi-FB-Beziehungen anstrebst. Aber bei einer Beziehung? Nicht das einzige Kriterium. Ein Problem brauchst du erst lösen, wenn es REAL existiert. Die meisten Probleme entspringen seinen EIGENEN DENKweisen. Und die sind änderbar. Und zwar NUR von DIR. Ficken können auch die Hunde.
  8. @TE: Die einzige Situation, in der deine Befürchtungen wahr werden könnte, ist folgende: Ihr rittert um EIN HB gleichzeitig. Dann wird sie sich für den entscheiden, der mehr Skills hat. Es liegt jedoch rein an DIR, ob du dir sowas geben willst. Ansonsten gilt das, was Barokna gesagt hat.
  9. 1h8z65gftzu

    Lecken und STI

    Die Wahrscheinlichkeit, sich beim Oralverkehr mit HIV zu infizieren, besteht nur in der Theorie, da die Virenmenge einfach viel zu gering ist. In der Praxis ist kein einziger Fall einer HIV-Infektion bekannt, die nur durch Oralverkehr übertragen wurde. Vorraussetzung: Sperma und Blut dürfen nicht in Kontakt mit Schleimhäuten gelangen.