Sando

Member
  • Inhalte

    167
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     9

Sando gewann den letzten Tagessieg am Oktober 31 2017

Sando hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

62 Neutral

Über Sando

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 16.04.1983

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Dresden
  • Interessen
    Sport, und alles was mich im Leben und meiner Entwicklung weiter bringt

Letzte Besucher des Profils

1.957 Profilansichten
  1. Hey Bonnjung, danke für deinen Beitrag. Allerdings passt der garnicht so zu meinem derzeitigen Zustand, aber naja. Freu mich auf jeden Fall, wenn dich meine Niederschriften motiviert haben. Ich bin immer wieder verblüfft, wie die Zeit doch rennt. Wie man an meiner Aktivität spühren kann, haben meine Vorsätze aus meinem letzten Beitrag nicht angehalten. Was gibt es seid denn so zu berichten: Also mein Motivationsspiel hat irgendwie nicht lang angehalten, weiß ganicht mehr warum und wann ich es nicht mehr vortgeführt habe. Zu den Damen: Ende letzten Jahres habe ich auf unserer betrieblichen Weihnachtsfeier, die in einem Nebenraum eines Clubs stattgefunden hat, zu später Stunde eine Frau kennengelert, die optisch nicht mein Typ war. Allerdings war ich dermaßen angetrunken, dass Sie wohl doch ganz heiß war. Auf jedenfall habe wir ziemlich rumgemacht, bis Sie zu später Stunde Heim wollte. Wir haben Nummern getauscht und uns ein paar Tage später gleich bei mir daheim verabredet, weil es klar war wofür. Allerdings war ich da natürlich nüchtern, demnach kam die Überraschung, dass Sie garnicht mein Typ war und auch gut älter als ich. Ihr Körper war in der engen Hose allerdings ganz ansehnlich und so sind wir doch in der Kiste gelandet. Das ganze war jedoch nicht so meins, somit blieb es bei dem einen Treffen. Eine zweite Dame habe ich mitte diesen Jahres kennengelernt. Ich bin mit meinem Fahrrad auf dem Elberadweg in Dresden unterwegs gewesen. Eine übergewichtige Schwarze Dame kam mir entgegen, die ein hübsches Gesicht hatte und von hinten ein sehr einladenden Hintern. Eigentlich steh ich nicht auf dicke Frauen, aber durch meinen vorherschenden Notstand und Ihres überzeugenden Hinterteils ließ ich mich auf ein Gespräch ein. Ich versuchte es nach wenigen Minuten tatsächlich sehr direkt Sie nach Sex zu fragen, in Form von: "Entschuldige meine direkte Art, aber ich finde dich super heiß, lass uns zu mir gehen ...". Man merke, dass Ihr das Ganze nicht gefallen hat. Sie schaute etwas verlegen auf Ihr Handy und antwortete "Nein". Wir saßen zu diesem Zeitpumkt bereits auf einer Bank. Mir viel auf, dass sie trotz meiner direkten Art geblieben war. Somit führte ich das Gespräch einfach normal fort. Nach so 1,5 Stunden war Zeit fürs Abendessen. Sie wollte Heim, ich auch. Ich schlug vor gemeinsam zu Abend zu essen. Sie willigte ein und lud mich zu sich ein. Das taten wir dann auch. Bei Ihr kochten wir lecker Nudeln, aßen und fielen anschießend übereinander her. Obwohl Sie sehr dick war, war der Sex für mich seid langem mal wieder echt geil gewesen. Ich wollte Sie allerdings ehrlich gesagt am liebsten nur von hinten sehen, denn der Hintern war echt der Hammer. Und Die Frau hat auch noch echt vom feinsten geschmeckt. Ich bin danach dann los. Eine Woche später ist Sie zu mir gekommen. Beim zweiten mal Sex hab ich dann auch gemerkt, dass es mir echt zu viel ist (Masse). Ich kann ja auch nicht immer sagen, dass Sie mir nur Ihren Hintern entgegenstrecken darf und sich sonst nie drehen soll. Somit war es dann das letzte Treffen und ich hab es beendet. Eine dritte Frau habe ich wieder auf dem Elberadweg angesprochen, extrem sexy, eine 8+. Sie ist gejoggt, ich habe Sie mit dem Fahrrad überholt und bin neben Ihr hergefahren. Schaue Ihr direkt ins Gesicht und sage: Hi, du hast echt einen wahnsinnig heißen Hintern. Sie fand die Anmache wohl echt toll und ich war an dem Tag auch sehr gut drauf, da ist Sie wohl gleich feucht geworden. Wir haben direkt die Nummern getauscht und ich habe Sie in ruh gelassen. Paar Tage später dann das erste Treffen. Sie kam extrem heiß an, lange Haare, enge Hose, etwas viel Schminke. Das Date lief ganz gut, ich habe allerdings schon einige Fehler gemacht. Erst waren wir in einer Bar an der Elbe, dann sind wir über die Fähre gefahren, etwas spaziert und dann in ein Restaurant zum Abendessen. Ich habe immer bezahlt, was sicher nicht sehr clever war. Später sind wir noch etwas spaziert und dann in noch einen Biergarten an der Elbe, dort ging dann auch etwas der Gesprächsstoff aus. Ich hätte das Date schon früher beenden sollen (hab mal was gehört von max 2 Stunden und am besten beenden, wenn die Stimmung am besten ist, damit Sie sich aufs nächste Treffen freut). Ich hab Sie schon ab und zu berührt aber noch etwa zu zurückhaltend. Ich war nicht mal ansatzweise so drauf, wie als ich Sie beim joggen angesprochen habe. Ich habe zum Ende hin Ihre Hand gegriffen aber sie hat sie wieder weg gezogen. Das Date ist nach rund 3,5 Stunden vorbei. Tagsüber schickt Sie mir des öfteren heiße Fotos von sich, die Frau zählt zu den heißesten die ich je gedatet habe. Es kommt zu einem zweiten kurzen Date. Sie ist bei mir in der Nähe in einem Nagelstudio und hat danach rund 45 min Zeit für ein kurzes Treffen. Ich hole Sie dort ab. Sie ist noch heißer gestylt als beim ersten Date, was mich echt überfordert. Als wir so nebeneinander her laufen und ich krampfhaft versuche cool und entspannt zu wirken, merke ich wie meine Lippe anfängt zu zucken (Nervosität). Wir gehen in ein Cafe und trinken dort ein Kaffee 😉. Gespräch ist langweilig, ich bin sehr verkrampft. Die Zeit ist schließlich rum, wir verabschieden uns, Sie drückt mich sehr fest und innig. Es kommt zu keinem weiteren Treffen, da Sie mir folgendes schreibt: "Ich werde mich in nächster Zeit erstmal nicht mehr melden, es liegt nicht an deiner Person. Ich habe private Dinge die ich lösen muss." Das wars dann. So drei Wochen später treffe ich Sie im Kaufland bei mir um die Ecke. Wir begrüßen uns, Sie umarmt mich wieder sehr innig und stark. Wir machen etwas smalltalk und schießlich geht jeder seinen Weg. Unsere Wege kreuzen sich kurze Zeit später wieder. Sie kommt an, nimmt mich am Arm und sagt "Komm mal kurz mit!" Ich lasse meinen Einkaufswagen stehen und folge Ihr. Sie zeigt mir wo ein Produkt steht, worüber wir beim ersten Date gesproch haben. Ich schaue es mir an, sage irgendetwas dazu und jeder geht wieder seinen Weg. Mir wird leider erst daheim klar, dass ich Sie einfach hätte gegens Regal drücken und küssen sollen 😕 denn ich vermute nicht, das es um das Produkt ging. Wenige Wochen später sehe ich Sie mit einem anderen Kerl auf dem Stadtfest in Dresden. Sie sieht mich allerdings nicht und ich gehe auch nicht rüber. Das war das letzte mal. Für mich ist die Sachen klar, ich war nicht konkruent. Als ich Sie beim Joggen ganz direkt und selbstbewusst angesprochen habe, hat Sie das begeistert und Sie hat gedacht "was fürn cooler Typ, den muss ich haben" Aber auf den Dates war ich nicht mehr selbstbewusst, hab zu viel bezahlt, sie zu wenig berührt, ... Eine Frau dieser Klasse hat keine Probleme Männer kennen zu lernen. Selbstbewusst und sexy wie Sie war. Sie hatte vermute ich auch nicht nach was festem gesucht, sondern nur nach jemandem, der es Ihr ordentlich besorgt. Dies haben auch die geilen Fotos wieder gespiegelt, die Sie mir geschickt hat. Genauso die zweideutigen Texte die ab und zu kamen. Aber ich hatte es so nötig, das ich sehr verkrampft war, denn sonst passiert ja nicht viel in meinem Liebesleben, somit wollte ich Sie unbedingt, und hätte alles für Sie getan, dass hat mich für Sie langweilig gemacht. Ich kenn die Regeln und mache es trotzdem falsch. Daran habe ich ne weile zu knabbern gehabt. Ich hätte nur selbstbewusster zugreifen müssen. Natürlich ist es auch nicht so leicht wie es scheint, denn wenn man so wie ich nur sehr wenig Erfahrung mit extrem heißen Frauen hat, dann ist das auch nicht einfach. Ich hänge wieder viel durch (nicht wegen der letzten Frau), bin antriebslos und sitze viel zuhause rum, ich weiß, dass mir das nicht gut tut, aber ich mache es trotzdem. Zu viel Kopfgeficke, zu viel nachgedenke, zu viel andere Sorgen (körperliche durch Arbeitsunfall), die ich hier nicht ausbreiten will. Das Leben ist nicht einfach, ganz und garnicht. Konto voll mit Geld, aber Geld macht überhaupt nicht Glücklich. Ich war kürzlich mal wieder im Puff aber das macht auch nicht zufriedener. Bin dabei mir in Dresden ein Freundeskreis aufzubauen, aber das braucht auch viel Energie und Zeit und läuft auch nicht so wie ich es gern hätte. Die Zeit vergeht, bin mittlerweile 35 und die wichtigen Sachen bekomme ich einfach nicht ins Lot. Ja, paar Dinge laufen auch und es ist nicht alles schlecht. Arbeit läuft recht gut, bin mittleiweile Projektleiter für MSR-Technik von Kläranlagen und Pumpwerken. Das fordert mich sehr und ich kann durch den Job auch an meinem allgemeinen Umgang mit Menschen abeiten sowie an meiner Telefonierangst. Privat bin ich vor ein paar Monaten den Toastmasters beigetreten um meine Ängste beim Reden vor Menschen zu killen. Ich weiß auch nicht warum ich so durchhänge, denke nicht dass es nur am fehlenden Sex oder wenig sozialen Kontakten leigt. Ich war noch nie viel unter Leuten und diesen Zustand eigentlich gewöhnt. Ich werde weiter dran bleiben und versuchen wieder mehr Freude in mein Leben zu bekommen. Irgendwie geht es ja immer weiter, und das Leben ist ja auch nicht immer nur Wolke sieben. Dran bleiben ist alles, und jede Aktivität zählt, auch wenn Sie noch so klein ist. In diesem Sinne, die ... was auch immer geht weiter. Cheers
  2. Guten Tag zusammen, 3 Jahre ist es her und mein Leben gefällt mir sehr ... lol. Muss ich selber drüber lachen, denn leider ist das Gegenteil der Fall. Kurze Zusammenfassung: Seit Anfang 2015 wohne ich nun in Dresden. Habe mich dafür entschieden Beruflich noch etwas weiter zu kommen und eine zweijährige Vollzeitweiterbildung zum staatlich geprüften Techniker erfolgreich abgeschlossen. Im Thema Frauen habe ich aktuell leider das Gefühl, dass das was hier weiter vorne im Treat so steht, niemals stattgefunden hat. Wie schon oft von mir selber erwähnt wird man leider wieder schlechter wenn man den regelmäßigen Umgang mit Frauen einstellt. Was lief Zwischenmenschlich die letzten Jahre so: Anfang 2015 eine HB 6, Untermieterin bei meiner Schwester, die auch in Dresden wohnt. Ich komme mit Ihr im Hausflur ins Gespräch, weil ich sie attraktiv finde. Wir landen nach wenigen Treffen im Bett. Das ganze lief eine paar Wochen, weil Sie mehr will, ich aber nicht, brechen wir das ganze ab. Juni 2016, ich bin auf dem Dresdner Stadtfest unterwegs. Es ist schon spät, die Kumpels wollen heim. Ich bleibe noch, überwinde mich auf einer open Air Party eine allein zu scheinende Dame HB 7 anzusprechen. Amerikanerin, zu Besuch in Deutschland, sie wirkt interessiert, ich gebe ihr einen Drink aus. Wir quatschen viel, sitzen an der Elbe neben dem Musikgeschehen. Party ist vorbei, ich merke, dass sie noch da ist, sie will also mehr. Meine Unbeholfenheit mit dieser Situation umzugehen bereitet mir allerdings Probleme. Ich will auch mehr, traue mich aber nicht so richtig zum nächsten Schritt überzugehen. Wir laufen los, sie meint „bring mich irgendwo hin!“ Eindeutiger geht es nicht. Ich schaffe es schließlich irgendwie uns zu mir nach Hause zu bringen. Lay nachts sowie morgens. Ich bin wieder für ein paar Wochen happy. Wieder über ein Jahr später, Juli 2017. Ich fliege mit 2 Kumpels für wenige Wochen nach Indonesien. Lerne dort eine HB 7 in einem Massageshop kennen. Sie wirkt interessiert. Ich bin gut drauf und quatsche viel mit Ihr, da die Damen meist vor dem Massageladen stehen um potentielle Kunden anzusprechen. Lasse mich schließlich am selben Abend von Ihr massieren. Kann kaum liegen wegen des Härtegrades untenrum. Die Damen sind dies gewohnt, da Sie in dieser Touristenregion auch Handjobs oder je nach Massageshop auch weitere Dienste anbieten. Sie will nachts noch feiern gehen und fragt ob ich auch Lust habe. War zu diesem Zeitpunkt noch alleine in Indonesien, da die Kumpels erst paar Tage später eingeflogen sind. Wir gehen also in einen Club. Sie hat mich übel heiß angetanzt. Ich war super horny, hatte das in dieser Form glaube ich noch nie. Wir übernachten schließlich später in meinem Bungalow FC, yea 😀 ich natürlich nach über nem Jahr wieder happy. Ich treffe Sie noch wenige Male in diesem Urlaub. So, das war die Zusammenfassung. Drei Jahre und drei relativ kurzweilige schöne Zeiten. Klar, man kann sagen, besser als nichts, aber ich sehe das natürlich nicht so. Denn größtenteils war ich in diesen Jahren sehr unzufrieden, sexuell frustriert und demzufolge unausgeglichen. Es gab natürlich auch noch andere Versuche Frauen kennen zu lerne, die allerdings erfolglos verliefen, meist aus Schüchternheit und Fehlverhalten meinerseits. An einer Aktion hatte ich im Nachhinein auch ne ganze Weile zu knabbern, denn eigentlich hätte ich nur noch zugreifen müssen. Wie kam es nun zu dieser Verschlechterung. Zum einen würde ich die zwei Jahre Schule als Grund nennen. Ich habe mich dermaßen rein gehangen, dass ich schlichtweg keinen Nerv hatte mich um mein Liebesleben zu kümmern. Dies könnte natürlich auch eine Ausrede sein, denn diese habe ich wieder recht häufig bei mir festgestellt, gerade dann wenn ich im normalen Alltagsleben Chancen mit attraktiven Frauen mal wieder nicht wahrgenommen habe. Diese Ausreden und Ausflüchte, warum man dies oder jenes gerade nicht tun kann sind natürlich schlecht, denn bei wiederholter Anwendung festigen sich solche Barrieren wieder. Ich fühle mich nicht mehr gut in Gegenwart von Frauen, irgendwie immer verklemmter. Auch dieses ganze Gehirngeficke häuft sich wieder. Die Jahre verfliegen nur so, ich werde immer Älter und unglücklicher. Mittlerweile bin ich erneut an einem Punkt angekommen, dass dies nicht mehr so weiter gehen kann. Deshalb habe ich beschlossen wieder mehr an mir zu arbeiten, regelmäßiger Sport zu treiben und diesen Treat wieder aufleben zu lassen. Hier zu schreiben hat mir damals geholfen und es wird mir auch dieses Mal helfen. Ich habe mir wieder etwas überlegt, wie ich mir zusätzlich etwas Feuer unter dem Hintern machen kann. Eine Zeitlang habe ich es so gehandhabt, mich zu “bestrafen“, wenn ich in einer Woche nicht mindestens eine Dame irgendwo angesprochen habe. Dies lief so ab, dass ich beschlossen habe für jede erfolglose Woche 10 Euro bei Seite zu legen, dessen Betrag irgendwann einer Organisation zu Gute kommt. Dies hat leider nicht funktioniert, denn das Geld war mit egal und so war es leichter zu Spenden als mich um mein Liebesleben zu kümmern. Nun habe ich mir ein Belohnungssystem einfallen lassen. Normalerweise sollte man ja meinen, dass der körperliche Kontakt zu schönen Frauen Belohnung genug sein müsste um sich selber zu motivieren. Leider ist dies bei mir nicht der Fall. Lieber sitze ich zuhause in meiner sicheren Komfortzone, konsumiere in regelmäßigen Abständen Pornos, zocke wieder mehr Videospiele und besorge mir andere Ersatzbefriedigung in Form ungesunden Essens (Sex des Altern). Ich merke sehr deutlich wie unglücklich ich mit dieser Situation bin, aber trotzdem gebe ich mich mit diesen Ersatzbefriedigungen zufrieden die kurzweilige Glücksgefühle auslösen. Wie funktioniert nun das Belohnungssystem: All diese ungesunden und nicht lebensnotwendigen Sachen müssen zukünftig erst verdient werden. Ich bin auch schon länger auf die PS4 scharf, die ich mir in der nun startenden schlechten Jahreszeit holen wollte. Für solche Sachen muss das Geld nun erst nach folgender Tabelle verdient werden: Irgendjemand ansprechen 1€ 3 min Smalltalk 2€ Spassfrage 2€ Attraktive Frau ansprechen 3€ Gruppe von Frauen eröffnen 5€ ein Kompliment machen 4€ 5 min Smalltalk 10€ NC 15€ Direkt nach Sex fragen 25€ erstes Date 30€ KC 50€ FC 100€ Aktueller Betrag = ___€ Je nach dem was ich nun aus dieser Liste zustande bringe, wird entsprechend zusammen gerechnet und als aktueller Betrag notiert (Memo im Handy). Alle Ersatzbefriedigungen die ich mir nun so gönnen möchte (Eis, Kuchen, Süßigkeiten, PS4, Videogames, …) sind erst dann möglich, wenn der dafür notwendige Betrag erreicht wurde. Die Preise werden dann entsprechend Subtrahiert. Das i-Tüpfelchen des Ganzen ist das Thema Selbstbefriedigung. Jedes Mal kostet 5€ und mit Pornos 10€ des Aktuellen Betrages. So kann ich mich nicht auf die faule Haut legen, denn bei längeren Pausen vom Approachen würde der Betrag langsam wieder bis auf 0€ absinken (je nach Bedürfnishäufigkeit). Ich mache das ganze jetzt rund 1,5 Wochen und es funktioniert nicht schlecht. Konnte mich schon wieder zu kleinen Interaktionen mit hübschen HBs überwinden. Ich merke auch, dass das kaufen von ungesunden Snacks nachgelassen hat, denn die PS4 ist doch ein ganzes Stück Arbeit. Klingt irgendwie bescheuert, ich weiß, aber wenn mir das Spielchen hilft dann hat es doch eine Daseinsberechtigung. Ihr könnt gerne eure Meinungen dazu, oder Ideen / Verbesserungen wie Ihr euch motiviert, da lassen. In diesem Sinne, die Entwicklung läuft wieder an.
  3. Hi servus Leute, wohne seit gut 2 Jahren in Dresden. Bin schon lang nicht mehr aktiv gewesen im Pickup, will aber wieder durchstarten, da das Singelleben sowie die sexfreie Zeit recht nerfig sein kann. Zu mir, bin 33 und wohl schon im gehobenen Alter hier. Was startet ihr denn immer so, also welche Clubs geht ihr, ... gruß
  4. Ups, sind dass tatsächlich schon 7 Monate seit meinem letzten Post ... ... ok, wie ist der Stand der Dinge. Erstmal bin ich seit Anfang Oktober zurück in deutschem Raume. Derzeit auf der Suche des Weges meines weiteren Lebens. Mit dem Reisen ists nun vorbei. Habe seit fast 2,5 Jahren nicht mehr in Deutschland gearbeitet. Nach der Rückkehr meiner zweiten Reise, habe ich mich die ersten Wochen sehr antriebslos und im falschen Land sowie am falschen Ort gefühlt. Aber dieses Gefühl ist wohl normal, nach einer so langen und intensiven Zeit, so weit weg vom Altag. Ich hatte Motivation für garnichts und in meinem Kopf wurde grob die nächste Reise geplannt. Zu Dieser kam es aber durch einschalten des gesunden Menschenverstandes nicht mehr. Es würde nach Rückkehr weiterer Langzeitreisen auch nicht besser werden und ich hätte vermutlich größere Probleme wieder in ein normales Arbeitsleben zurückzukehren. Mal ganz von dem Aussehen meines Lebenslaufes abgesehen. Aber das nur am Rande. Ich habe in den letzten Tage meinen gesamten Treat durchgelesen, um mir die schönen erlebten Sachen zurück in meinen Kopf zu holen. Denn derzeit fühl ich wieder einiges an Unbehagen wenn ich an PU denke. Es ist wie es ist, wer Rastet der Rostet. Und damit kommen wir auch schon zu den letzten Australischen Errungenschaften, die mich zum Rasten bewogen haben und die ich diesem Tagebuch natürlich nicht vorenthalten möchte. Marie war ja die Frau der letzten Posts und sie war es auch noch etwas länger. Auf Grund der Entfernung, kann ich es nur grob zusammen fassen, wie es zum Ende kam. Das sie in mich verschossen war, wurde ja schon gut erkannt. Und dieses Gefühl verstärkte sich auch mit zunehmendem Treffen. Es kam dann wohl der Tag, wo es mir zu eng wurde und als Lösung nur der Abbruch der Freundschafft Plus folgte. Ziemlich am Ende bin ich nur noch einmal die Woche hin, ich habe halt immer Gründe gebracht, dass ich wegen Arbeit und anderer Dingen nicht öfters könne. Allerdings versuchte sie immer mehr an meinem Leben teilzuhaben, unter anderem durch gemeinsame Gym besuche. Ich konnte sie auch tatsächlich etwas von ihren vielen Movies befreien und mehr für Outdoor Sachen begeistern. Soviel ich weiß, hält dies auch nach wie vor an. Wir bleiben schließlich in Freundschaftlichem Kontakt und schreiben noch ab und zu. Gegen Mitte des Jahres ist dann eine neue Asiatin (Lydia) in das Hostel gezogen, die mich vom ersten Blick an total entzückt hat. Ich habe natürlich direkt Kontakt aufgenommen und Intresse ihrerseits ist mir in darauf folgenden Gesprächen sehr schnell aufgefallen. Sie kam als neues Personal (Rezeption). Wir sind uns dann Tag für Tag näher gekommen und sie war mir in den darauf folgenden 4 Monaten doch gut ans Herz gewachsen. Würde dies schon als LTR einstufen. Ich hatte kurz bevor sie kam noch in ein 3 Bettzimmer gewechselt um etwas mehr Ruh zu haben. Wenige Zeit später ist sie dann auch mit eingezogen und so hatten wir zwischendrin immer wieder die Privatsphähre die wir brauchten um die erotischen Seiten des Lebens zu genießen. Ich habe auch bei Ihr mit ehrlichen Worten gearbeitet und ihr gesagt, das ich nur auf Reisen bin und nichts festes oder Längerfristiges suche. Allerdings war es auf Grund des engen Raumes und der vier Monate nicht zu vermeiden, das sich Gefühlsmäßig mehr darauß entwickelte. Mir wurde es des öffteren zu eng zwischen uns, ich habe sie auch immer wieder in Ihr Bett geschickt, da ich einfach über Nacht meinen Platz brauchte. Durch meine Arbeit musste ich jeden Morgen 4 Uhr aufstehen. Und es kam öfters vor, das sie auch mit aufgestanden ist, um mir Frühstück zu machen. Sie tat mir da schon manchmal leid, da sie eben mehr Gefühle hatte als es von mir zu erwiedern gab. Es schien ok für sie, dass ich auch mal mit anderen potentiellen Mädels am Tisch sass die sich halt ab und an in unserem Hostel verirrt hatten. Und so kam ein Abend, der mir in besonderer Erinnerung geblieben ist. Er begann mit einer 3er Gruppe von Französinen. Eine 4, eine 6 und meine Favoritin HB 7,5 süßes Gesicht, freche Art und einem Arsch in der Hose, den es zu erobern galt. Sie waren neu und ich startete gleich mit allen den small talk. Ich setzte natürlich das üblich mögliche Kino um. Und so vergingen ein paar Stunden des Geredes wärend verschiedener Akrivitäten, wie Abendessen kochen, ec. Irgedwann im Gespräch luden mich die Damen ein, mit Ihnen und ein paar Freundinen, die sie besuchen wollten, den Abend sowie die Feiernacht zu verbringen. Mir war eigentlich nicht so nach Ausgehen, da Müde von der Woche sowie regnerischem Wetters. Allerdnings ging es in meinem Kopf "Du willst sie? Dann geh mit!" So zogen wir los. Wir kamen in die WG der Freundinen. Zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, das ich der einzige Typ mit 7 Frauen war. Wie spannend und auch eine neue Erfahrung. Alle bis auf zwei (mich Eingeschossen) glühten für die Partynacht vor. Natürlich auch mein "Projekt" HB. Ich fühlte mich ganz relaxt inmitten so vieler Frauen und die Stimmung war sehr ausgelassen. HB saß neben mir und ich konnte immer wieder Berührungen starten. Wir sind gegen Mitternacht los um den letzten Zug Richtung Club zu bekommen. Im zug dann witzige Fotos gemacht und etwas die Aufmerksamkeit der Sicherheitskräfte auf uns gezogen. Im Club, mein state war gut und ich bin sofort zum Beat mitgegeangen. Die Mädels holen sich alkoholische Getränke um lockerer zu werden und ich höre schon so fragen wie: "warum bist du so gut drauf, obwohl du noch nicht einen Tropfen Alkohol hattest?". Wir haben also alle unseren Spass und tanzen ausgelassen. Ich schnappe mir nun immer wieder HB um mit ihr eng zu tanzen. Immer so paar Minuten, dann wieder alleine und etwas später erneut. Jedes mal gehe ich etwas weiter, drehe sie wie ich sie mag, drücke sie eng an mich, lasse meine Hände über ihre sexy Rundungen gleiten ... sie läßt alles zu und solange ich nicht von ihr ablasse, bleibt sie auf Körperkontakt bei mir. Es kommt der Moment und er viel mir nicht zu schwer, wo ich ein KC startete. Klappt sofort. Kurz darauf geht es auch schon los in meinem Kopf: "wo hin mit Ihr, wo können wir ungestört für mehr sein?" Es ist spät und ihre Feundinin verabschieden sich, zwei andere die eigentlich noch da sein müssten, sind in der Menge verschwunden. Wir verlassen den Laden kuze Zeit später auch, um zurück Richtung Hostel zu gehen. Dort angekommen, es knistert zwischen uns, wir knutschen im Flur wild rum. Es ist bereits nach 4 und ich weiß, das bald die ersten Frühaufsteher wach sein werden. Also wohin mit ihr. Ich sage ihr das ich sie will, sie gibt ein Schnurrendes "I want you too" von sich. In mein Zimmer konnten wir auf Grund von Lydia nicht und sie war in einem 6 Bett Girlsdorm. Aber da ich innerhalb der Woche der Frühstaufsteher war, wusste ich, wo sich der Küchenschlüssel befand, da diese Nachts verschlossen war. Ich nahm sie an die Hand, um beschlossenen Plan auszuführen. Die Tür konnte man glücklicherweise von innen verriegeln und ab auf ein gammliges Sofa, was im Vorraum zur Küche stand. Da aus Zeitgründen eh nur ein schneller Quicky anstand um die angestaute Geilheit los zuwerden, haben wir uns zugig unserer Kleider entledigt und sind mit glühenden Körpern übereinander hergefallen FC. Das Feeling war mal wieder unglaublich allein schon deshalb erwischt zu werden. Wir kuschelten nach dem Akt noch etwas und schließlich versuchte jemand von außen mit einem Zweitschlüssel die Tür zu öffnen. Sie springt dierekt auf die Chouch und hält sich Sachen vor die interessanten Regionen ihres Körpers. Ich beruigte sie, dass keiner rein kommen könne wegen besagter Verriegelung. Wir zogen uns also recht zügig an und nachdem die Luft scheinbar rein war, verließen wir die Küche. Außen sah ich dann allerdings eine Freundin die auch im Hostel arbeitete und eben diesen Morgen für die Küchenöffnung verantwortlich war. Sie wirkte allerings so verschlafen, dass sie es garnicht zu begreifen schien, was wir um diese Zeit in der Küche verloren hatten. Ich hab mir natürlich etwas Gedanken gemach, was sie wohl Lydia darüber erzählen wird. Also hab ich mir am nächsten morgen eine kleine Geschichte für sie ausgedacht. Wir waren hungrig nach der Clubnacht und haben noch was gegessen und da es ja Nachts verboten ist, haben wir eben die Tür verrigelt. Sie hat bestimmt was vermutet, aber hat nicht weiter nachgefragt. Vermutlich weil ihr klar war, dass wir in keiner Beziehung waren. Die Französin hat es auch für sich behalten und ist am Folgefolgetag sowieso abgereißt. Mit Lydia, ging es es bis zu meiner Heimreise im Oktober, noch intensiv weiter. Diese fast schon Beziehung war somit der Grund für meine Faulheit, im PU neue Fortschritte zu machen und somit blieb es bei den 3 FC's in der zweiten Reisezeit. Ich hatte Sechs Monate Arbeit beendet (max. mit diesem VISA) und bin dann nach 8 Monaten Australien zurück nach Deutschland. Die Entscheidung nun schon Heim zu gehen, hat ihr natürlich nicht so gefallen und somit viel der Abschied schwer. Selbst ich hatte ein Klos im Hals und war den Tränen nah. Aber so ist das eben im Leben, Menschen kommen und gehen. Nach meine Rückkehr haben wir viel Ge Skyped. Dies war allerdings nicht so gut für sie, denn wie kann sie das Ende mit mir verarbeiten, wenn wir weiterhin so viel Konntakt haben. Einen Monat später schickt sie mir ein Foto ihres soeben gebuchten Flugtickets, Australien nach Deutschland, da sie mich unbedingt wieder sehen wollte. Ich war natürlich aus verschiedenen Gründen nicht so begeistert gewesen. Unter anderem, da ich bei meinen Eltern wohnte, in Deutschland gerade Winter war, ... sie wusste das alles, aber hat das irgendwie als die beste Lösung für ihre momentane Gefühlslage gesehen. Ich hatte schon etwas Angst, das sie Schwanger war ... Gücklicherweise war dies nicht der Fall und so verbrachten wir zwei recht schöne Wochen, es hat sogar meinen Eltern gefallen. Ich weiß bis heute nicht, was ihr ehrlicher Hintergedenke des kommens war. Denn sie sprach in manchen Nachrichen von gemeinsamer Zurkunftsplanung. Allerdings hab ich ihr gesagt, das ich ihre Gefühle nicht erwiedern kann und ich musst sie auch etwas drängen, sich um ihren Rückflug zu kümmern, denn es hatte ihr hier ganz gut gefallen. Nun ist sie zurück in Taiwan und schreibt mir ab und zu, dass sie mich vermisst. Ich beschränke den Kontakt allerdings auf weniger Zeilen, um ihr zu helfen mich zu vergessen. Nun will ich entlich wieder Aktiv werden, denn den Drang nach neuen heißen Mädels, kann man ja einfach nicht stilllegen. Die Entwicklung ... Ihr wisst schon servus
  5. Da habt ihr allerdings beide recht, denn mittlerweile merke ich sehr deutlich, das sie mehr möchte. Aber von vorne, danke erstmal an eure Posts. BQI, das hilft mir sehr, vielen Dank, klingt auch alles einleuchtend, was du da schreibst, ich werde die Tips aufgreifen. Es ist nach wie vor so, das sie sich oft treffen will, allerdings ist meine Zeit knapper geworden (Fulltimejob gefunden, Gymmitgliedschaft, andere Interessen) so muss sie oft ein "nein" entgegennehmen. Es hat sich eingependelt das wir uns rund 2 mal die Woche sehen, wobei das wohl auch noch zu oft ist. Manchmal fängt sie schon mit solchen Sprüchen an, das ich mich ja nie melde. Ja, da hat sie wohl recht und warum auch, denn sie meldet sich ja sowieso. Wenn wir uns dann sehen, läuft es fast immer gleich ab, essen, Filmchen schauen, Sex und nach ein paar Runden gehe ich wieder. Sex gibt es bei jedem Treffen, er wird auch immer besser. Der Hauptgrund dafür ist wohl, das das Kondom mittlerweile weggefallen ist, da sie auf die Pille umgestiegen ist. Das freut mich natürlich sehr, hab schon garnicht mehr gewusst, wie viel geiler es ohne ist. Ich versuche eigentlich weiter nicht viele Aktivitäten mit ihr zu machen, da ich weiß, das es ihr nicht gut tut. aber was solls, wenn sie umbedingt will, kommt es auch mal dazu. Sie weiß nach wie vor wie ich denke. Ich habe Spass am Sex, und mehr will ich nicht. Sie fragte mich wie ich das nenne, was zwischen uns ist. Ich nenne es "Friends with benefits". Das gefällt ihr nicht so gut. Aber welche Chance hat sie. Wenn sie darüber reden will, dann sag ich ihr deutlich, wenn sie damit nicht mehr klar kommt, dann ist das auch ok für mich. Sie meinte dann einst, "ist wohl besser wenn wir uns nicht mehr sehen." Ich sage nichts weiter dazu und eskaliere. Der Sex ist hammer. Das Thema ist vom Tisch. Ich gehe danach, sie ruft mich am Folgetag wieder an, das sie sich treffen will. Wenn wir uns treffen, allgemein irgend was machen oder wenn sie teil haben darf an einen meinen Aktivitaten. Ganz egal, ich gebe immer den Ton und den Weg an, es funktioniert alles wirklich prima. Für mich ist das ganze im Moment echt super. Regelmäßig Sex, verlieben könnt ich mich glaube nicht, auch wenn ich sie recht gern hab, aber bissl Gefühl ist ja immer im Spiel. Für eine Beziehung hätten wir einfach zu verschiedene Interessen. Ich kann mir nicht einen Film nach dem anderen mit ihr rein ziehen, denn das ist ihr Haupthobby. Frag mich immer noch, was sie für gute Gene bekommen hat, wenig Bewegung, oftmals ungesundes Essen aber trotzdem in sexy Shape. Sie ruft mir teilweise zu oft an, dann muss ich sie oft abwürgen, denn welche sachen sollen wir besprechen. "Hi, wie war dein Tag?" ... Es kommen eindeutige Angebote von ihr, "wenn es mir im Hostel zu stressig wird, kann ich auch gern ruhige Nächte bei ihr finden." "Wenn, ich im Hostel nicht kochen mag, kann ich das gern bei ihr machen, ist überhaupt kein Problem." ... Ich nutze es allerdings nicht. Na ich bin mal gespannt, wie lange sie das noch mit macht. Es läuft intensiv seit bissl über einen Monat. Das komische an mir ist, obwohl ich regelmäßigen Sex habe und er echt gut ist, kann ich meine Augen und schmutzige Gedanken trotzdem nicht von anderen Frauen lassen. Mann ;) halt Ich mache mir garkeine Gedanken weiter und genieße solange wie es hält. Wenn sie z.B. mal schlecht drauf ist bei einem ausgemachten Treffen, gehe ich nicht in den Diagnosemodus. Ich versuche sie etwas aufzuheitern, stichle etwas, eskaliere, ... wenn alles nichts bringt, gehe ich wieder. Bei den zwei mal wo es so war, kamen dann Nachrichten wie: "Sorry, you came all the way through to my place and I wasn't in the mood ... Just wasn't into it. Hope this won't affect whatever is between us" Ich glaube die PU teoriestunden fruchten ;) Zur Zeit schiebe ich jeden Tag überstunden und bin froh das ich nichts fürs Bettchen suchen muss. Allerdings tut das meiner Entwicklung nicht gut. Muss wieder mehr machen. Hab auch voll Bock drauf mal wieder von einem weißen Kätzchen gekratzt zu werden. die Entwicklung geht ... weiter regards sando
  6. Nun bin ich hin um meine Badehose abzuholen. Man hat sofort gemerkt, das sie nicht will, das ich gleich wieder gehe. Ich hab mich also auf das Sofa gechillt und sie hat mir ein Eis angeboten, wir haben schließlich zusammen ihren Film zuende geschaut, sie kam von alleine näher. Ich weiß nun garnicht mehr genau, wie dieses Treffen ablief, auf jeden Fall kam es zum FC :) Ich war seit dem schon mehrmals da. Es ist wirklich interessant, wie sie mich verwöhnt. Wenn sie vermutet, das ich noch komme, und sie kocht sich etwas, dann macht sie meist so viel, das es für mich auch noch reicht. Sie mag scharfes Essen, aber es war dann in dem Fall nicht so scharf, so wie ich es lieber mag. Es sind leckere Drinks da, Desserts, einfach geil. Ich will das eigentlich nicht ausnutzen (Essen, Drinken, Ficken, abhauen) aber wenn ich ihr anbiete, für das Essen etwas dazu zu geben, lehnt sie das ab. Nun geht es für mich erstmals in die nächste Phase überzugehen, eine längerfristige "only Sexbeziehung" aufzubauen. Da bin ich noch unerfahren. Sie schreibt mir sehr oft und meist als erste am Tag. Sie würde am liebsten, das ich jeden Tag zu ihr komme. Ich habe bis jetzt einmal dort geschlafen. Normalerweise fahr ich immer zurück ins Hostel, da ich glaube, wenn ich zu viel Zeit mit ihr verbringe, verliebt sie sich noch. Oder es passiert schon, denn sie schreibt immer öfter und ich muss auch nach wie vor sagen, ihr leben ist eben meist sehr langweilig. Arbeit, nach der Arbeit daheim und Movies schauen. Da glaube ich schon, das es für sie spannend ist, wenn ich vorbei komme. Ich lasse immer min einen Tag Pause zwischen unseren Treffen. Wenn jemand gut Erfahrung hat, wie man eine Längerfristige Freundschaft Plus managt, würd ich mich über eine paar Zeilen freuen. Bis jetzt funktioniert es recht gut, aber mal schauen, wie lange es so läuft. Eigentlich weiß sie, das ich keine Beziehung will und wenns Jobmäßig doof läuft, vielleicht schon Ende April abhaue. Ich werde es demnächst auch mal im Club mit ihr und ihrer Freundin versuchen. Also wir gehen zu Dritt, mal schauen, was mir das für Vorteile bei den anderen Ladies bringt. Denn wenn wir drüber reden und die Idee kommt von ihr, dann soll ich mitkommen, um ihnen die Typen vom Hals zu halten ;) Und es stört sie nicht, wenn ich mit anderen Mädels rede, zumindest sagt sie das. Aber meine Erfahrungen, diesbezüglich, was sie sagt und tatsächlich will, kennt ihr ja schon. Auf jeden Fall läuft es derzeit echt gut. Regelmäßiger guter sex, leckeres Essen, Englisch verbessern durch schöne Gespräche mit ihr. Ich bin gespannt. Natürlich macht es moch auch wieder fauler, in die Stadt zu gehen um mich im Ansprechen und Verführen zu verbessern. Aber naja, so bleibt mehr Zeit für die Jobsuche und die Frauen die ich auf altäglichen Wegen treffe werden nach wie vor Angesprochen.
  7. 2tes Date mit Marie: Ich schlage ihr vor, uns Samstag 14 Uhr zu treffen um dann zum Stadtstrand zu gehn. Sie meint, sie geht da nicht so gerne hin, aber wenn ich mag, können wir in ihren Hausinternen Pool gehen. Ok, geht klar. Wir treffen uns an gewohnter Stelle. Dafür das wir gleich wieder zu ihr gehn, hat sie sich sehr hübsch zurecht gemacht. Wir nehmen mal wieder eine Portion Sushi mit, könnt mich zur Zeit rein legen in das Zeug. Bei ihr angekommen, Essen, Quatschen, Chillen, paar Bilder von meiner Reise anschauen. Beim letzten mal war die Schlafzimmertür noch zu, diesesmal stand sie schon einladent offen. Ihr großer Spiegel über eine komplette Wand hat mich schon von weiten angestrahlt :) sie erwähnt immer wieder wie müde sie noch sei, da sie am Vortag Feiern war und erst spät zurück kam. Und wenn ich jetzt nicht hier wär, würde sie im Bett liegen. (offensichticher kann man die Information ja kaum verstecken) Ich fange an sie zu küssen und zu streicheln, ziehe sie auf mich drauf. Wir machen noch etwas rum, dann steh ich mit ihr tragend auf und gehe ins Schlafzimmer. Kein widerstand zu spühren, zumindest bis dato. Im Schlafzimmer sieht es dann allerdings anders aus. Denn das ausziehen gestaltet sich schwierig. Wir machen weiter rum und ich steigere meine Berührungen, versuche immer wieder mehr Stoff bei ihr beiseite zu schieben, aber sie ziehrt sich. Ich versuche in den Folgestunden so einiges, freez out, oder dominant weiter machen. Im zweiteren Fall kommt dann aber meist ein klareres Nein. Ich schaffe es echt nur in Record langsamer Zeit alles bis auf ihr Höschen los zu werden. Aber nach mehreren Stunden des rum machens, vergeht mir auch irgendwann die Lust weiter zu "kämpfen". Wir labern zwischenzeitlich immr wieder ne weile, sie meint es geht ihr zu schnell, ;) klar, aber immer wieder schön die Stoßbewegungen in allen möglichen Positionen anfangen. Denn auch wenn ich mal nichts mache, kommt sie wieder näher. Wir machen erstmal Pause, essen was, spielen etwas mit ihrer Musik am Lap Top rum. Sie hat natürlich wieder eine bequeme Schicht Klamotten drüber gezogen. Später geht das rumgekugel im Bett wieder los. Diesesmal schaffe ich es sie zu Fingern und das war dann auch ihr Höhepunkt des Abends. Sie geht mir auch das öfteren an den Schwanz, aber immer nur mit Unterhose. Später, pack ich ihn einfach aus und tu ihrer Hand drauf, sie macht auch eine weile, aber ich muss sagen, wie schon erwähnt, die geilheit war bei mir einfach irgendwann auf Null. Über Stunden rum machen ohne erleichterung ist nicht so der Renner für mich. Ich hatte eigentlich vor bei ihr zu schlafen, aber wie es die ganze Zeit schon war, versucht sie es mir immer alles etwas schwer zu machen. Halt so das gequatsche, mit sie brauch mehr Zeit und so. Also bin ich dann gegen 0 Uhr gegangen. Ich glaub sie wollte es nicht wirklich, aber pech gehabt. Ich will ihr jetzt erst mal einen kompletten Freezout von mir verpassen, auch wenn es schwer fällt, aber vielleicht stellt sie sich das nächstemal dann nicht so an. Leider habe ich gestern meine Badehose bei ihr vergessen, sie meint ich kann jederzeit vorbei kommen, sie zu holen und leider brauch ich sie auch unbedingt. Ich will es so machen, ich werde hin gehn, schaun ob ich mich für ein kurzen small talk auf ihre coutch setzten kann, aber meine Finger von ihr lassen. Wenn sie ankommt, dann wird dominant durch eskaliert. Grad schon wieder eine Nachricht von ihr, obwohl ich auf die letzte noch nicht geantwortet habe ;) die beiden letzten Nachrichten: 1. "You can come anytime. I'm at home watching a movie" 2. "What time are you thinking to come?" thinks like, her movie isn't that interesting :) Greetings sando
  8. hey, thanks guys. Brisbane, ich habe vorher abgewogen zwischen Melbourne, Sydney, Perth and Brisbane. Und aufgrund der meisten Vorteile eben Brisbane genommen. Warm, auch im Winter, dritt größte Stadt, soll angeblich am schnellsten wachsen, das ist gut für mein Job, ... sowas eben. Und ich war schon letztes Jahr für 2 Monate in Australien und hatte in Brisbane das beste Wohlgefül. Zu Marie, Treffen war gestern: Wir treffen uns gegen abend in der Stadt. Ich sehe sie von weiten schon warten und beschließe sie etwas zu verarschen (Achterbahn der Gefühle). Ich rufe sie an und nach kurzem Smalltalk sage ich: "du sorry, ich kann heut doch nicht, ich schau grad mit Kumpels ein Movie." Sie reagiert natürlich gefasst und sagt, "Oh, kein Problem, dann geh ich eben Heim." Sie sieht mich schließlich und die freude war ihr anzusehen. Ich hatte überhaupt keinen Plan was zu tun mit ihr, denn im meinem Kopf wollt ich zu ihr und das genießen beginnen. Aber da sie ja noch etwas Zeit brauch bis ich in ihre Wohnung darf, sind wir halt etwas spaziert und dann wieder in einen Park. Sie fing dann gleich davon an, das sie heut nicht so lang könne. Wobei mein Gefühl mir schon sagte, das ist eine Ausrede und wenn sie eher aufbricht als gestern, dann wird das eher heißen, das sie mehr Zeit mit mir in ihrer Wohnung verbringen möchte. Mein Gefühl bestätigt sich schließlich. Denn vor 8 Uhr will sie schon los, und das ganze war dann voll das Spiel und Getuhe. Denn nach wie vor ist sie der Meinung, ich dürfe noch nicht in ihre Wohnung. Aber sie fragt dann was ich jetzt noch mache, da es ja noch so früh für mich sei. Ich sage irgend etwas sinnloses wie, "ja, ich werd noch ne Runde durch die Stadt laufen, oder so." Sie fragt ob ich Hunger hab und ob sie mir auf dem gemeinsamen Stück Heimweg sushi ausgeben darf. Natürlich, für Essen bin ich immer zu haben. Am Sushiladen, kaufen wir zwei Portionen um außerhalb des Ladens beides in eine Tüte zu packen. Sie meint sie wolle ihrs zuhause essen, ich packe ohne was dazu zu sagen, meine Portion in die gleiche Tüte, die sie trägt ;) Ich schaue auf meine Uhr und mache auf Nachdenklich. Sie truxt dann wieder etwas rum und meint dann so. "Ist echt noch etwas früh für dich, gell? Ok, lass uns noch etwas zu mir gehen." Ich denk mir nur so :) YES! An und in ihrer Wohnung angekommen, chillen wir erstmal auf der Couch und essen Sushi. Danach fange ich wieder an mehr Kino zu fahren, wärend wir über diverses persönliches Zeug quatschen. Sie hat ein enges schwarzes Kleid an. Ich streichle etwas ihre Beine, Arme, Hals, sie läßt alles zu. Wenn ich alledings näher komme um sie zu küssen, am Hals z.B., zieht sie sich zurück. Es ist auch immer so, wenn ich ihr lange ins Gesicht schaue, fühlt sie sich unwohl und es gibt mir das Gefühl, das es sich negativ auf die ganze Sittuation auswirkt. Sie erwähnt auch öfters, das sie das nicht mag. Ich mache noch einen kleinen Fehler, denn sie Fragt mich, wie viele Frauen ich schon hatte. Ich gebe eine halbwegs erliche Antwort, was sie etwas schokiert. Ich finde es nicht viel für mein Alter, aber das leigt vermutlich im Auge des Bedrachters. Sie ist übrigens eine Jahr älter als ich. Sie glaubt nun das ich jede auf der Starsse anlaber und naja, das war dann eben etwas kontraproduktives gequatsche darüber, was mich ihr auch nicht gerade näher bringt. Ich versuche schließlich etwas anderes. Die Atmosphäre in dem Raum ist nicht wirklich berauschend. Schaut wie ein Hotelzimmer aus, nur das nötigste drin und eben nur die ungemütliche Beleuchtung an der Decke. Ich mache etwas Musik am Handy an. Da ich das Gefühl habe ihr mit meinem bisherig Versuchtem, nicht wirklich näher zu kommen. Lasse ich erstmal etwas Abstand zwischen uns, schaue mehr oder weniger in den Raum rein, gebe ihr nur ab und zu einen Blick. Wir Chillen so rum und reden weiterhin über sehr private Sachen, schauen auch ein paar Fotos dabei an. Es wird mir nun offensichtlich, das sie sich beginnt wohler zu fühlen und von ganz von selbst immer etwas Näher ran rückt, bis sich schließlich unsere Beine und Arme berühren. Ich lege, ganz nebenbei im Gespräch meine Hand auf ihre Oberschenkel und fange wieder an sie zu streicheln. Widme ihr aber nach wie vor nicht viel Aufmerksamkeit in Form von anschauen. Eben nur ab und zu. Wir reden und ich steigere meine Berührungen. Sie wird immer entspannter und rutscht Näher und näher. Ich graule sie nun auch an sensiebleren Stellen, Rück- und Innenseite der Oberschenkel. Sie meint immer wieder, wie gut ich das mache aber das ich auf grund der Zeit eigentlich langsam gehen müsse. Ich genieße es auch ihre weiche Haute zu berühren und solange von ihr nur so ein halbes "hörauf" kommt. Steigere ich weite, ich lege mich seitlich halb auf sie drauf und nutze beide Hände um ihre Beine aufwärts Richtung Hintern zu bearbeiten, unterstützt mit leichten Küssen. Sie wird immer erregter und schließlich Küssen wir uns richtig. Es beginnt ein Rund ein Stündiges Spiel zwischen Lust, Zeit, Vernunft (ihrerseits). Ich lege an ihr immer etwas mehr Haut frei und sie macht es etwas später wieder Rückgängig. Sie läßt sich trotzdem immer mehr Fallen, wir rollen und stoßen uns durchs ganze Wohnzimmer bis zur Eingangstür und so befinden wir uns immer wieder in diversen Stoßpositionen wieder, allerdings mit Bekleidung. Als ich sie auf die Küche setzte, geht ein Glas zu Bruch, als ich sie in anderer Position auf mich drauf ziehe, reißt ihr Kleid etwas ein, ups. Es ist mittlerweile nach 1 Uhr, sie sagt immer wieder, sie müsse schlafen und ich müsse gehen. Allerdings lässt sie dabei nicht wirklich ab von mir. Zu guter letzt, hockt sie in Hündchenstellung auf der Couchlehne, ich schaffe es ihr Kleid kommplett hoch zu ziehen, sie streckt so dermaßen einladend ihren Arsch raus, ich stoße sie wieder mit Klamotten. Ich will mein Hose aufmachen. Sie sagt immer wieder nein, allerdings noch nicht eindeutig genug, das ich wirklich aufhören sollte. Ich sag schließlich, das ich sie kommplett will, von ihr kommt kein nein. Ich hole eine Kondom raus. Schließlich wird ihr "Nein" eindeutiger. Wir lassen also ab voneinader und ich verlasse gegen 2 Uhr ihre Wohnung. I'm looking forward.
  9. Die Zeit verrennt nur so, Update: Die letzte Chinesin, aus dem 5 Sterne Hotel, die ich in der Ubahn angesprochen habe. Es kam zu keinem Treffen mit ihr, sie war zu beschäftigt oder hatte einfach keine Lust mehr sich zu treffen, ich war auch nicht im Hotel gewesen. Es gab noch Kleinigkeiten, in den letzten 2 Chinawochen. Zwei Frauen die sich ziemlich eindeutig an mich ran geschmissen haben. Ich hätte ohne Probleme mit ihnen schlafen können, aber leider sind sie nicht in mein Beuteschehma gefallen. Das letzte Land war nun Nepal. Da lief glaube ich überhaupt nichts interessantes, wobei ich auf Grund der zeitlichen Enfernung auch keine Detalierten Erinnerungen habe. Oh man, es ist schon März. Ich will nun wieder fleißiger beim Posten werden. Kurz zur persönlichen Lage. Nach Nepal habe ich am 21. Dezember meine Reise beendet und bin über Weihnachten / Neujahr bis anfang Februar bei meinen Eltern eingezogen. Ich habe in dieser Zeit ein paar Pickupversuche in meinr Heimatstadt gestartet, aber nichts ernstes erreicht dabei. Nun habe ich mich entschieden nochmal für ein Jahr nach Australien zum Arbeiten zu gehen. Ich bin mitlerweile in Brisbane und werde, wenn Jobmäßig alles klappt hier mehrer Monate verbringen, einen Job als Elektriker suchen, meine Hobbys betreiben und natürlich wieder Pickup vertiefen. Ich bin schon wieder rund einen Monat hier, muss aber sagen noch nicht wirklich ordentlich durchgestartet. Es ist so, wie es immer ist, wenn man lange nichts macht, wird man wieder schlechter und Ängste stellen sich auch wieder ein. Die Arbeitssuche gestaltet sich auch schwieriger als gedacht und somit ist die motivation zu sargen nicht sehr hoch. Da ich es jedoch noch recht gut im Grif habe, Sittuationen im Altag zu verwenden, habe ich doch schon etwas gegamed. Auf die zwei erfolgreichsten werde ich grob eingehen. Nummer eins, eine Koreanerin. Ich sehe sie in der Stadt auf dem Weg zum Handyladen. Da ich mit einem Kumpel unterwegs bin und wir vor Ladenschluss noch schnell was erledigen wollen, kommt es nur zu einem kurzen Gespräch. Ich mache nur etwas small talk und frage sie dann, sie solle mir doch ihre Nummer geben, das wir mal was zusammen unternehmen können. Sie hat nichts gegen einzuwenden. Ich schreibe ihr 2 Tage später und wir verabreden uns in einen Park. Ich bin pünktlich, sie ist nicht da. Dieses mal habe ich es mal so gemacht, wie schon mehrfach gelesen. Da ich nicht wie ein Depp auf sie warten wollte, habe ich mir ein interessantes Mädel zum quatschen gesucht. Sie kam dann 20 min später und hat mich auch schön mit dem Mädel gesehen. Perfekt :) sie hat sich anscheinend nicht ran getraut und mich somit angerufen. Ich verabschiede mich und ziehe mit ihr los. Ich hatte mit ihr nur 2 Dates, die ich recht einfach zusammen fassen kann. Sie war eher langweilig und Gespräche waren wohl nicht so ihr fall. Ich musste sie meist mit Fragen bombardieren oder eben eigene Storries erzählen. Den ersten Abend waren wir was trinken, das hab ich bezahlt. Den zweiten Abend waren wir im Kino, das hat sie bezahlt. Ich habe eigentlich recht problemlos Kino einbauen können, allerdings waren ihre Reaktionen immer sehr verklemmt und sie wollte es eher nicht, es wurde zwar beim zweiten Date etwas besser, allerdings weit entfernt von einem Kuss. Sie war echt sexy, besonders ihre glatten, sportlich trainierten Beine. Ich hab allerdings trotzdem das interesse verloren. Es war schon vorher so, das von ihr nie eine Nachricht oder sonstwas kam, solange ich mich nicht gemeldet habe. Nun hab ich es seit dem letzten Date mal komplett gelassen und von ihr kommt auch nichts. Intresse ist weg, pech gehabt. wenn sie sich nochmal meldet, dann schaun wir mal. Für mich hat es sich sonst erledigt. Zweite Dame. Ist mal wieder eine Schwarze mit einer tollen Figur, sie wird Marie heißen. Es war an einem Tag, an dem ich tatsächlich zum sargen in die Stadt bin. Sie kam mir mit zwei Einkaufstüten entgegen. Ich habe erst wieder gezögert, bin ihr dann aber nach gespurtet. Sie erschrickt etwas, als ich sie recht ungünstig von hinten überfalle. Ich glaube ich habe nur sowas gesagt wie "hi, du ich muss kurz mit dir Reden" Aus dem kurz ist dann rund eine Stunde geworden und wir haben auch vom stehen in eine sitzende Position eines Nahegelegenden Parks gewechselt. Ich habe das Gespräch recht schnell privat werden lassen und erfahren, das sie bereits seit einem Jahr solo ist. Ich habe sie ordentlich qualifiziert und muss sagen, sie führt tatsächlich ein recht langweiliges leben. Arbeit, essen, Movies schauen. Viel mehr scheints da nicht zu geben. Trotzdem will ich sie aufgrund ihrer fröhlichen Art, ihrer Komunikativität und ihrer heißen Kurven haben. Ich bin ehrlich, ich will uns beide splitternackt in ihrem Bett, sie Doggyposition und ich dahinter, meinen weißen Hosenkumpel knüpperlhart, in ihr rein und raus gehn sehn. Doch zu diesem Zeitpunkt mach ich mir in der Hinsicht noch wenig Hoffnung. Denn ich schneide auch das Thema Sex etwas an, so mit leben genießen und auch ohne Beziehung spas haben. Sie ist dafür allerdings nicht zu haben, zumindest sagt sie das. Sie will dann schließlich heim und ich frage erstmal nicht glaich nach der Nummer, weil ich mir nach dem Gespräch tatsächlich so denke, das wird wahrscheinloch eh nichts. Kurz bevor sie los will, fragt sie mich allerdings nach der Nummer unter dem Vorwand, da ich ja neu hier bin und neue Leute kennen lernen will, bietet sie mir an in Kontakt zu bleiben. Getauscht, getestet, i.O. Ich rufe sie schließlich ein paar Tage später an, sie geht nicht ran. Ich texte und sie antwortet. Wir texten etwas und ich ziehe sie immer wieder etwas mit ihren vielen Filma schauen auf. Das wir uns doch am Wochenende mal treffen sollten, damit sie nicht wieder vor der Glotze sitzt. Sie meint, sie will sich am wochenden mit einer Freundin treffen und wen ich lust hab, könne ich mit kommen. Cool, erstes Treffen steht. Wir treffen uns erst alleine und so 20 min Später stößt ihre Freundin dazu. Wir gehen alle ein Cafe trinken. Das Gespräch läuft erst recht ausgeglichen doch später quatschen sie mehr über ihre Themen wo ich nicht so involviert bin. Ihre Freundin ist übrigens eine 5, Gesicht recht hübsch, indisch, allerdings zu bepackt. Ich sitze neben Marie und ihre Freundin uns gegenüber. Oft, wenn Marie lacht, kommt sie etwas näher und berührt mich leicht. Nach dem Cafe (Marie zahlt für alle :) wollen wir noch etwas spazieren gehen. Man muss dazu sagen, das die Mädels beide recht gute Positionen zu haben scheinen und somit recht gut verdienen. Nach einer ausgiebigen Runde und chillen im Park, machen wir uns auf den Rückweg. Ihre Freundin trennet sich vorzeitiger von uns. Ich gehe die restlichen Meter bis zu unserem Trennpunkt zusammen mit ihr. Sie will malwieder heim, somit ist das zweite treffen auch vorbei. Ich verabschiede mich etwas besser von ihr mit leichten Küssen auf beide Wangen. Als ich zurück im Hostel bin, Piept auch schon das Phone. Nachricht von Marie, sie fand es nett mich wieder zu sehen und ob ich auch meinen Spass den Nachmittag mit ihnen hatte. Ich schreibe, das ich es nett fand und bedanke mich nochmal, das sie mich eingeladen hat und als ausgleich schlag ich ihr vor, das ich die Zutaten besorgen werde um mal was schönes zu kochen mit ihr gemeinsam bei ihr zu Hause. Eine Sache muss ich mal noch kurz zu meiner momentanen Lage in Brisbane, Australien erzählen. Ich wohne in einem 8 Bett Dorm, in einem kleinen Hostel. Von daher ist meine Bevorzugte Beute keine Backpackergirls (wobei da echt heiße Geschöpfe rumreisen) sondern einheimische Mädels mit eigener Wohnung oder zumindest Zimmer. Denn in Hostels sind maximal Duschquickies möglich allerdings keine schönen ausgiebigen Sexnächte. Sie Antwortet wie folgt: "That can be fun. As we are both good cook I'm sure we will end up cooking something obviosly delicious." Ich: "I hope your kitchen can handle this, I have already something delicious in my mind" Sie: "What do you have in mind? Hope it's not something too hard to make..." Ich: "No, we make something easy, something ancient german, but I need a hand by doing this. And we will also have a dessert" Sie: "Sound really good! Let me know when u want to do that. Anyway going to bed now. Have a good night and talk to u later" Ich: "Thanks, fascinating dreams" Und dann wenige min später klingelt mein Handy, sie ist dran. Sie ruft an unter dem Vorwand, das ich ja nicht so gern SMS schreibe (was stimmt und von mir gesagt wurde) Und somit will sie mir das schreiben ersparen, dabei haben wir doch in den letzten beiden Nachrichten gute Nacht gewünscht. Wir quatschen dann über 2 Stunden bis nach Mitternacht. Themen werden sehr persönlich, also Rapport ist genug vorhanden. Wir reden übers Reisen, Sex, Beziehungen, ... die Zeit verfliegt. Sie macht mir schon zwischenzeitlich kompliemente, das sie mich mag. Ich halte mich noch gut zurück mit sowas. Schließlich soll man ja Frauen nicht so schnell das Gefühl geben, damit sie sich anstrengen den Preis zu bekommen. Im Gespräch abends machen wir aus, das sie jeden Tag ein Wort Deutsch lernen möchte. Also schreibe ich ihr einen Tag später am morgen eine kurze nachricht mit dem Zweiten wort. das erste gabs nachts beim Telefonat. Wir schreiben 2/3 Nachrichten und sie fragt mich schließlich, ob ich sie abends Treffen möchte. Klar, wir machen time und treffpunkt aus. Treffen: wir essen Suschi, ich lade sie ein, sushi ist hier Glücklicherweise günstig. Wir nehmen das essen mit und setzten uns in einen Park. Wir verbringen dort bestimmt gute 3 Stunden. Ich fahre Kino. Wir reden über viel "scheiße", ob die Gesprächsthemen jetzt spannend waren, ich weiß es nicht genau. Auf jeden fall versuche ich bei ihr schöne Gefühle auszulösen durch fragen wie. "Was geht genau in ihr ab, was fühlt sie, wenn sie total von jemandem atrackted ist." Hab das in dem Buch von Mystery gelesen. Ob es funktioniert, das sie die das Gefühlte dann mit mir verknüpft, keine Ahnung. Ich frage, Sie sagt immer, das sie mich noch nicht so schnell in ihre Wohnung zum "Kochen" ;) lässt, da sie mich erst besser kennen lernen will. Im Gespräch ist sie oft nevös, spielt an ihren Haaren oder Kette. Ich nehme ihre Hände oft weg und halte sie dann einfach fest unter dem Vorwand ihre Harre vor Zerstörung zu bewaren. Wenn ich siehe länger anschaue, merkt man auch, das ihr etwas komisch wird. Ich geh auch ab und zu in ihre Haare, denn sie duftet so gut. Sie will dann schließlich heim. Wir gehen gemeinsam los. Erst unser beider Richtung die gleiche. Als sie Rechts abbiegen muss, fragt sie, was ich jetzt noch vor habe. Ich sage, ich mach noch einen Spaziergang durch die Sadt. Sie meint dann plötzlich, sie wohne nur 5 min weit weg von ihr und ob ich noch sehen will in welchem Haus sie wohnt. :) Witzig, ich darf so schnell noch nicht zu ihr, aber ok, schaun wir uns doch mal die Gegend an ;) lol. Vor ihrer Tür quatschen wir wieder etwas und ich überwinde mich schließlich, ziehe sie ran, will sie Küssen, aber sie weicht aus. Ich spüre kurz etwas unbehagen in mir über die Sittuation. Was glücklicherweise schnell nachlässt. Sie reagiert ähnlich nervös wie, wenn ich ihr lang im Park in die Augen geschaut hab. Man merkt an ihrem verhalten, das sie total attracted ist, aber es zu schnell für sie geht. Ich bin zufrieden mit mir, verabschiede mich mit etwas mehr drücken, will sie am Hals Küssen, aber sie weicht wieder aus. Ich denke ich habe an dem Abend alles richtig gemacht, immer leicht und ein Stückchen weiter in ihre private Zone vorgedrungen, bis sie sich etwas unwohl gefühlt hat, wenn man das so beschreiben kann. Heute morgen schreibt sie mir, wie es mir geht. Wir schreiben kurz, dann ist erstmal stille. Nachmittag schreibt sie mir wieder, sie würde sich freuen mich nach der Arbeit zu sehen. Ich mache mich heute allerdings etwas raar, habe also keine Zeit. Schlage ihr morgen abend ein Treffen vor. Wir werden sehen. soon Sando
  10. Neuigkeiten Zu Amanda: sie schreibt mir ab und zu, ihr geht es nicht so gut, sie vermisst mich. Ich Antworte ihr aber gehe nicht auf ihre Gefühle ein, denn es war von Anfang an klar, das es nur eine Kurzweilige Sache wird. Natürlich zeigt es mir, das ich bei unserer gemeinsamen Zeit wohl alles richtig gemacht habe. Chinesin aus Beijing: Mein schlechtes Gefühl von unserem ersten Date hat sich bestätigt. Denn ich schreibe ihr 3 Tage später wegen einer normalen Sache (wo ich das und jenes in der Stadt finden kann) Sie antwortet und als das Thema fertig ist, lasse ich es wieder drauf ankommen und sage ihr, das ich mit ihr schlafen will. Sie: "sorry, ich bin nicht interessiert, obwohl ich Sex möchte. Aber es wird nicht passieren zwischen uns, du bist nicht mein Typ. Finde ein anderes Girl für sowas." Da ich neugierig bin, frag ich sie natürlich, was sie sich von unserem Treffen erhofft hat. Sie scheint erlich zu antworten und schrieb sowas wie: "Nichts Besonderes, fand nur, das du nett warst, am Anfang" "am Anfang", gute Aussage. Denn es bestätigt mein Gefühl was ich von mir und dem Date hatte. Absolut verkackt und "Nice Guy" gewesen. Baustelle :/ wird bearbeitet. Anderes Mädel Beijing, eines Tages im Hostel: Danny und Ich Essen was im Aufenthaltsraum, plötzlich kommt eine heiße Japanerin rein. Ich beginne direkt die Kontaktaufnahme. Sie geht gut mit und ich lade sie ein, sich doch zu uns zu setzten. Sie willigt ein und im Gespräch beschließen wir den Nachmittag zu dritt zu verbringen. Da wir sie beide scharf finden, lassen wir uns einfach mal überraschen, wie es sich entwickelt. Wir ziehen also los und schauen uns die "Verbotene Stadt" an. Unterwegs sind wir beide sehr tatschie mit ihr, allerdings nicht in Richtung Eskalation. Halt ganz normal, so im Gespräch zur Betonung sowie bei Fotos. Sie läßt ihre Hände auch bei uns nicht unbenutzt. Mit der Zeit merkt man allerdings deutlich, das sie sich häufiger bei mir aufhält und sich auch schon mal in meinen Arm einhängt. Nachdem ihr Interesse an meiner Person deutlicher wird, steigere ich auch meine Berührungen. Hand um sie legen und sowas. Es kommt dazu, das wir durch großes Gedränge müssen. Ich nehme ihre Hand, um sie nicht zu verlieren. Nachdem es wieder Lichter wird, lass ich sie einfach nicht mehr los und so laufen wir Händchenhaltend weiter. Bei etwas längerem stehen schmieg ich mich leicht an sie, sie erwiedert alles. Nach paar Stunden sightseeing und einem Restaurantbesuch (wir teilen mehrere Gerichte und jeder beteiligt sich am Zahlen) kommen wir zurück ins Hotel. Ich lade sie zu uns ins Doppelzimmer ein. Danny auf seinem Bett, sie mit mir auf meinem Sitzend. Uns kommt schon Tagsüber der crazy Gedanke, doch mal zu versuchen, ob da zu dritt was laufen könnte. So, nun ist erstmal die Frage, wie stellen wir uns das in unseren unerfahrenen Köpfen vor, diesen Dreier einzuleiten. Der Plan war nun, ich versuche im Zimmer zu eskalieren und wir werden sehen, wie weit sie in Gegenwart von Danny mitgeht. Wenn sie nicht abgeneigt wäre, und ich sie aufgeheizt bekomme, würde Danny halt mit einsteigen. Ob das so funktionieren könnte, hmm wir werden sehen. Ich beginne also, so nebenbei unseres Gelabers, sie zu streicheln. Von hinten den Rücken hoch, sie an mich ran ziehend und dabei etwas am Hals und Nacken schnuppernd und küssend, sie in Stimmung zu bringen. Sie lässt alles zu und lässt sich dabei auch leicht in meine Arme fallen. Als es den Anschein hat, recht gut zu funktionieren, positioniere ich uns beide so, das ich in ihrem Sichtbereich zu Danny sitze. Ich berühre ihre Beine und streichle durch die heiße Legings ihre Oberschenkel bis zum knackig runden Hinterteil rauf. Schließlich versuche ich sie das erste mal zu küssen, sie weicht aus. Ich lasse mich nicht beirren und steigere meine Berührungen. Von ihr kommt bis jetzt noch nichts und man merkt auch, das sie das ganze anscheinend noch nicht so möchte, aber auf Grund des guten Feelings zu schwach ist Stop zu sagen. Ich starte nach etwas Zeit zum zweiten KC, jedoch erneut ohne Erfolg. Danny geht erst mal eine Rauchen, und als er den Raum verlassen hat, wird sie schlagartig Lockerer. Sie Geniesst nun offensichtlicher und der dritte Kussversuch wird erfolgreich. Allerdings ohne Zunge. Es kommt mir beim späteren Küssen fast so vor, als wenn sie noch nie mit Zunge geküsst hätte, denn es kommt nicht wirklich zu einem Richtigen und bleibt mehr so ein Lippengeküsse (machen das Japaner etwa nicht?) Wir verwickeln uns immer mehr ineinander und die Stimmung erhitzt sich weiter. Ich beschließe zu diesem Zeitpunkt, die Dreieridee abzublasen, denn ihre Veränderung nachdem Danny raus war, war einfach zu groß. Damit sie sich noch mehr entspannen kann, sage ich ihr, das er kein Schlüssel hat und klopfen muss. Meine Hände gelangen schließlich auf ihre Brüste, erst auf, dann unter dem Shirt. Ich versuche sie auszuziehen, aber sie lässt es nicht zu. Ich fummle und küsse mich eben erst mal so durch die Klamotten abwärts zu ihrem Bauch und weiter zum interessantesten Teil. Alles was ich auf dem Weg versuche, mir etwas mehr nackte Haut zu verschaffen, blockt sie ab. Die Leggings unter ihrem Mini ist allerdings so dünn, das ich mich so durch den Intimbereich Küssen kann. Man kann ihr den inneren Kampf zwischen Genuss und "Vernunft" ansehen. Denn sie will sich mir immer wieder etwas entziehen. Das Spiel macht mich echt scharf. Plötzlich klopft es an der Tür und das war dann das aus für den ersten Abend. Ich mache zwar nicht auf und noch etwas weiter, aber jetzt will sie erst recht nicht mehr. Nach weiteren Abwehren ihrerseits breche ich ab. Sie meint, sie wolle jetzt schlafen gehen. Schade, denn sie schläft in einem Dorm (Mehrbettzimmer) und ich bin ja auch mit Danny zusammen. Ich hab nun bloß noch die Folgenacht zur Verführung, da dann unser Flug nach Xian geht. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, das da was laufen wird, wenn wir Privatspfähre haben. Also Buche ich kurzer Hand noch ein Doppelzimmer mit Bigbett. Ich sage ihr allerdings nichts davon und werde sie am Abend einfach rein führen. Den letzten Tag verbringen nun jeder für sich, da sie zur Chinesischen Mauer möchte, die wir uns paar Tage zuvor schon gegeben haben. Sie kommt spät Abends von ihrem Ausflug Heim und wir begegnen uns zufällig im Hotelflur. Sie fällt mir direkt in den Arm, fast schon verliebt. Wie schmusen und küssen etwas rum und ich führe sie schließlich ins neue Zimmer. Sie meint, sie wolle noch Duschen und komme dann rüber. Tatsache, Stunde später ist sie sexy frisch zurück. Sie meint immer wieder, sie sei sehr müde, aber ob ich ihr noch eine Massage geben kann. Ich: "gerne doch, wenn du mir dann auch eine gibst!" sie bejat. Ich fange also an und beginne nach ein paar Minuten zu Eskalieren. Ich küsse, streichle sie und lege mich echt ins Zeug, bekomme sie aber einfach nicht heiß. Immer wenn ich ein Stück weiter gehen möchte, blockt sie ab und meint, sie möchte schlafen. Schlafen will sie allerdings eng an mir, so versuche ich einen Freeze out. Ich sage ok, nehme Abstand zu ihr ein, mein Tablet in die Hand und beginne zu lesen. War witzig, denn ich lese derzeit mal wieder ein PU Buch "Lob des Sexismus" auf Deutsch. Sie ist zwar Neugierig, was ich da lese, aber da sie kein Deutsch kann, erzähle ich ihr eben was anderes. So konnte ich unmittelbar neben ihr, in der "Frauenbedienungsanleitung" das Kapitel aufschlagen, wo es genau um das gerade vorherschende Problem geht. In den paar Minuten, die vergangen sind, bis sie sich wieder rangekuschelt hat, konnte ich allerdings auch nichts weiter finden, was ich nicht schon wusste. Also hab ich es weg gelegt und begonnen erneut zu eskalieren. Ich lege mich wieder ins Zeug, bekomme sie aber auch jetzt nicht aufgeheizt. Mir verging die Lust dann auch und wir haben geschlafen. Am nächsten Mogen beginne ich von vorn. Diesmal lässt sie mehr zu, und als sie entlich meine Hand etwas weiter, am Hintern unter ihr Höschen lässt, merke ich das Problem. Sie hat eine Binde drin und wohl ihre Tage. Aber anscheinend war sie zu schüchtern, mir das zu sagen. Ich lasse also diesen Bereich in ruh, aber weiter mit anderen Parts of the sexy Body. An den Brüsten lässt sie mir mittlerweile freie Hand und Mund :) Nach wie vor kommt von ihr nichts Aktives, außer decente Signale des Genusses. Ich nehme auch mal ihre Hand und drücke sie auf meinen erstarten Freund, der sich immer noch auf engstem Raum aufhalten muss. Das ganze fruchtet jedoch nicht, denn nachdem ich meine Hand weg nehme, nimmt sie auch ihre wieder weg. Langsam befürchte ich, das ich es mit einem A-Sexuellen Wesen zu tun habe, ich lasse nichts unversucht, bekomme sie aber einfach nicht auf Turen. Nach einiger Zeit des rumgemachens lasse ich von ihr ab und gebe es auf. Ich schiebe die ganze Zeit ein Deutliches Rohr in der Hose, aber sie macht keine Anzeichen sich in irgend einer Form darum kümmern zu wollen. Seltsamer Fall von Frau, ich habe zwischen drin echt angefangen an mir zu zweifeln. Bin ich etwa nicht in der Lage eine Mädel heiß zu machen? Andere Frauen hätten schon angefangen Überschläge zu machen, aber sie, ... hmm. Es gibt wohl ein Problem bei ihr, was für mich in den paar Stunden, die wir am Morgen zur verfügung hatten, nicht zu beheben war. Schade Wir machen uns schließlich fertig, gehen noch alle Drei was essen und dann heißt es Lebe wohl zu sagen. Sie kam immer wieder kuscheln und beim Abschied stand sie da wie ein kleines Mädchen mit gläsrigen Augen, das ihr Kuscheltier verloren hat. Dieses Kindliche war mir auch schon bei Begrüßung und Verabschiedungen in den zwei Tagen aufgefallen. Sie hat meist gewunken und Geredet wie ein Kind eben. Eines Abends haut sie raus, das alle Japanischen Männer Perverslinge sind, weil die immer Krapschen. Hmm ok, kommt drauf an in welchen Sittuationen. Das die Japaner algemein etwas seltsam sind, was das zwischenmenschliche und Sexuelle angeht, ist mir in Japan auch schon aufgefallen. Und wenn man die Statistiken so anschaut, wie oft sie Sex haben, dann läuft garantiert was falsch. Naja, trotzdem Nette Erfahrung nur eben ohne Happy End. Clubing: Wir sind in China schon des öfteren weg gegangen. Es gibt hier ein paar Privilegien für westliche Toristen, die das Ausgehen sehr viel komfortabeler machen. In Nanjing z.B. gibt es einige Clubs, in denen Toristen die ganze Nacht free Drinks bekommen, egal ob Bier, Vodka, Energy, ... es wird automatisch nachgeschenkt. In dieser Stadt gibt es nicht viele Traveler, und aus dem Grund sind sie gerne gesehen. Die Chinesen denken, da wo Toristen sind, ist es cool. Also wollen die Clubs, sie so anlocken. Zum anderen lassen die Chinesen so viel Geld dort und kommen, dem Anschein nach, zum Zweck des Besäufnisses, sodas die paar Drinks der Touris nicht ins Gewicht fallen. Andere Clubs bieten günstigere Preise für die Stranger und der Eintritt sowie Jackenabgabe ist ohnehin meist free. Des weiteren, wenn man in den Clubs gut Party und Stimmung macht, bekommt man ständig Drinks ausgegeben und Einladungen an Tische zu kommen um dort Spiele mit zu spielen. So haben uns die letzten Clubbesuche lediglich die Taxifahrt hin und zurück gekostet und wir haben einen heiden Spass gehabt. Man bekommt als Tourist sehr viele IOI's geschenkt, selbst von Mädels, die mit ihren in dem Moment manchmal bös schauenden Boyfriend da sind. Was ernstes ist in Clubs leider noch nicht raus gesprungen, aber ich nutze es einfach um meine Skills in diesem Bereich zu verbessern. Was gab es so interessantes: Eine heiße Russin mit einem 10er Arsch. Erster frecher Augenkontakt war auf dem weg vom Klo. Später steht sie (vielleicht) rein zufällig neben mir. Sie ist mit drei Freundinen da. Ich eröffne das "Gespräch". Weiß nicht mehr wie. Es geht nur um belangloses, die Verständigung ist mal wieder schwer, da auf Englisch und es war auch viel zu laut. Nach ein paar neckischen Zwickern habe ich auch schon dauerhaft meine Hände an ihrer Tailie. Ein eindeutiges Plus im Club, durch die Lautstärke wird es fast schon ein Geschmuse, weil man sich so nah ins Ohr schreien muss. Ich halte sie also eng an mir, der Duft ihrer Haare, und wie sie sich bemüht mir fast schon mit Lippen/Ohrkontakt ihre Worte zu übermitteln, geben mir wieder das fiese Hosenwurmplatzproblem. Ich weiß nicht mehr wie ich das alles so schnell geschaft habe, auf jeden Fall vermittle ich ihr zügig und ohne Ängste, das ich mit ihr "etwas Zeit" verbringen möchte. Ihr ganze Körperhaltung vermitteln mir, das sie auch Interesse hat. Allerdings meint sie: "Ich kann leider nicht, ich habe eine Freund in Russland und wir (Girls) wollen jetzt auch gehen." Sie macht allerdings nicht den Anschein etwas mehr Luft zwischen uns zu lassen. Ich: "Von mir wird er nichts erfahren." Sie bleibt allerdings hart. Ich wusste dann leider nicht, was ich weiter hätte tun können und so verabschieden wir uns kurze Zeit später. Ich muss wohl am Schluss etwas needy geschaut haben, denn kurz bevor sie geht, meint sie noch "hey, gute Laune!" Ich verfolge etwas traurig, wie ihr hammer Körper in der Menge verschwindet. Anderer Ort, ich taue jeden weiteren Clubbesuch etwas mehr auf. Allerdings gab es auch einen Abend mit meinem Üblichen Problem. Wenn ich nicht in der ersten halben Stunde meine Erste Kontaktaufnahme starte, blockier ich mich und werde mit zunehmender Zeit mäßiger gelaunt. Der Abend wurde schließlich öde und ich gammelte irgendwo alleine rum. Wenn ich allerdings gleich durch starte wird es ein Hammer Abend und die Ängste und eventuelles unbehakliches Empfinden, verschwinden gleich Null. Somit waren die letzten zwei Nächte einer meiner geilsten seit langem. Ich bekomme zwar recht viele Drinks ausgegeben, aber ein Betrunkengefühl hat sich bisher nicht eingestellt. Vermutlich da ich meist mit vollem Magen in den Club gehe. Also was hab ich die letzten zwei Nächte für mich Außergewöhnliches erlebt: z. B. Ich komme rein, es läuft ein hammer Beat, der mir direkt in die Beine geht. Wir drehen eine Runde und kommen an einem Tisch mit 3 Mädels vorbei. Eine schenkt mir einen eindeutigen IOI. Sie Tanzt auch leicht, ich tanze sie direkt von hinten an. Sie geht gleich ab und verpasst mir ein heißen Arsch auf Schwanz Dance. Die Menge drum rum geht mit ab und feuert an. Nach beendiegung versuche ich etwas zu talken. Wenig bis kein Englsich. Eine Freundin sagt mir nur, das sie einen Freund hat. Nach kurzem Anstoß eines Drinks ziehe ich erstmal weiter. z. B. auch irgendwann fällt mir eine Schönheit auf, die sich im roten, kurzen Kleid, auf der leicht erhöten Tanzfläche befindet. Sie ist für Chinesische Verhältnisse, eine sehr große Frauen. Sie geht sexy ab zum Beat und ich gebe Rotkleid den Titel HB8, schönste der Nacht. Ich habe meine Ängste im Antanzen die letzten Besuche schon gut verringert und so fällt es mir recht leicht mich ihr tanzent, von hinten zu nähern. Sie schaut kurz, geht aber nicht weg. Auch wenn ich mir immer noch etwas Unbeholfen vorkomme, wie ich mit einer Frau auf Dauer abwechslungsreich und sexy Tanzen kann, bekomm ich es irgendwie hin. Ich hoffe mal, das ich es schaffe, mir irgendwann weniger Gedanken dabei zu machen. Die Mörderbraut ist nicht shy und heizt mir gut ein. Sie klaut mir schließlich auch mein rotes Basscap. Nachdem ich nach paar min, aus Ideenlosigkeit erst mal von ihr ablasse, sind zügig neue Verehrer zur Stelle, die sich ihr annehmen. Es sind Russen und einen von ihnen (der kleinste aber Breiteste), würd ich als Alpha sehen. Er macht einen rund um Coolen Eindruck und ist nicht Zimperlich im tanzerrischen Umgang mit dem schönen Geschlecht. Er tanzt jedes sexy Mädel an und als nächstes natürlich mit Rotkleid. Ich beobachte ihn nebenbei etwas, um mir Sachen abzuschauen. So nach und nach Begrüßen mich einige von ihnen mit Handschlag. "Alpha" Ignoriert mich noch vollkommen. Bevor ich die Tanzfläche etwas später verlasse, hole ich mir noch mein Cap zurück. Sie lächelt mich nur frech an. Ich drehe eine Runde mit einem Drink und "Alpha" kommt mir entgegen ich stoße an, reiche ihm die Hand und mache mir so auch ihn zum "Freund". Etwas später steh ich bei ein paar Chinesen am Tisch, in meinem Rücken ist die Tanzfläche. Plötzlich kommt jemand von hinten und klaut mir die Mütze. Ich dreh mich um und sehe wie Rotkleid davon läuft. Ich lasse sie erst mal und Beende meinen mir Ausgegebenen Drink. Paar min später, ich folge ihr. Sie ist gerade wieder mit "Alpha" beschäftigt. Allerdings sieht das ganze diesmal eher wie abwehren aus. "Alpha" ist jedoch hatneckig. Ich tanze für mich und lasse die beiden erst mal ihren Spass. Sie bemerkt mich, stößt "Alpha" nun eindeutiger weg und beginnt eng mit mir zu Tanzen. Ich bin verblüfft, denn ich denke das ich ihm nicht das Wasser reichen könne, max von der Größe. Nun gut, ich versuche mein Kopf auszuschalten und meinen Spas mit ihr zu haben. Diesmal wird es heißer, plötzlich Springt sie mich an, schlingt ihre Beine um mich und läßt sich Rückwärts hinter fallen. Ich denk mir nur, oh Shitt, ist ja der Hammer, der Anblick ist echt geil. Ich versuche mein bestes, ihre schwungvollen Bewegungen auszugleichen und sie fest zu halten. Es gelingt, ich habe mich wohl recht gut angestellt, wie ich später von Kumpels erfahre. Sie kommt wieder hoch sowie zurück zu Boden. Ich versuche auch etwas dominat zu sein und drehe sie so, wie ich sie haben will. Ihr Hintern zu mir, wird es wieder eng und ich lasse meine Hände an ihrem Köper entlanggleiten. Gehe auch mal in die Hocke und fahre ihre langen Beine entlang. Das kühle Hautfeeling ihrer nackten Beine ist unglaublich. Ich dreh sie wieder und versuche ihrem Mund näher zu kommen, leider dreht sie ihren Kopf immer wieder weg. Was für ein freches heißes Ding. Sie verlässt erstmal die Tanzfläche und geht zu ihrem Tisch. Dort befinden sich noch 3 Typen (Chinesen) die nur mäßig drauf sind und mir nicht gerade einladende Blicke geben. Obendrein noch ein anders Girl, was auch eher gelangweilt wirkt. Ich besorge mir ein Drink und beschließe ihrem Tisch einen Friedvollen Besuch abzustatten. Ich halte mein Glas zum Anstoß, allerdings sind die Gesichter ihrer Freunde unverändert. Die einzige die mir fröhlich lächend ihr Glas entgegenstreckt ist Rotkleid. Ich möchte mich mit Handschlag vorstellen. Allerdings bekomme ich auch dafür eine Abfuhr. Einer winkt eine Security ran, der mich schließlich vom Tisch verweißt. Das war das letzte was ich mit Rotkleid zu tun hatte. Denn später wechseln sie den Tisch weiter hinter in eine Ecke des Clubs, sie kommt nicht mehr tanzen und noch etwas später sehe ich, wie sie bei einem der langweiler im Schoß liegt. Am Ende der Nacht bemerke ich nochmal, wie sie total betrunken und unfähig allein zu laufen aus dem Club gebracht wird. In bekleitung ihrer Männer. z. B. noch in einer Nacht, aufs Ende zugehend. Ich tanze, plötzlich greifen mir zwei Girls nacheinander, ziemlich stark an den Schwanz. WAU. Das kenn ich sonst nur von Ladyboy Nutten aus Thailand. Ich tanze sie direkt Sexy an. Sie fassen mir beide gleichzeitig an die Brust und fahren meinen Bauch runter, die Eine von beiden wirkt dabei sehr angetörnt. Die Andere (die unatraktivere) wird nun von einem Chinesen weg gezogen, der das ganze allerdings mit ausgelassener und freundlicher Partylaune macht. Ich widme mich der Anderen nun intensiver. Als ich sie von hinten sehr dominant antanze, greift sie mir wieder in den Schritt und haucht mir ein lustvolles Stöhnen zu. Ich schätze sie um die 20 und atraktiv genug, um mir was vorzustellen. Ich denke mir, ok, was du kannst, kann ich auch. Ich ziehe sie noch stärker ran und presse ihr meinen Schwanz an den Arsch. Sie hat einen dünnen Rock an. Ich greife ihr nun mit beiden Händen an ihre Seiten des Schrittes, werde dann enger und fahre zwischen ihre Beine, zur selben Zeit stoße ich sie leicht von hinten. Im Normalfall würde man dafür wohl eine geballert bekommen. In ihrem Fall bekomme ich noch ein stärkeres Stöhnen und das Gefühl, das sie mit der Sittuation nun etwas überfordert ist. Sie befreit sich und rennt zu ihrer Freundin wie, hmm ..., wie kann man das Beschreiben. Sie wirkte tatsächlich erregt und so als wenn sie es nicht mehr aushält und weg muss. Die zwei Girls verlassen die Tanzfläche und ich sehe sie in dieser Nacht nicht wieder. Ich denk mir später nur so, wenn ich schon lockerer und selbstbewusster wäre, hät ich sie einfach an die Hand nehmen und mit ihr in Richtung Klo gehen sollen. Die haben hier geile, rings rum verspiegelte Kabinen ;) Ja China ist schon ein "heißes" Land, wenn da nur nicht die Sprachbarriere währ. Aber kürzlich hat ich mal wieder Glück in der Ubahn. Ein heißes Ding liest stehend Zeitung, beim warten auf den Zug. Ich seh sie nur von hinten, aber diese Ansicht macht mich neugierig und ich nähere mich an. Gesicht passt auch. Ich tippe nur auf einen Kinofilm in der Zeitung, das reicht als Opener. Ihr Englisch ist spitzenklasse, da kann ich nicht mithalten. Wir labern die Fahrt über, oder besser sie labert, aber auch mal schön und einfacher für mich. Sie arbeitet in einem 5 Sterne Hotel. Meint ich soll doch mal vorbei kommen und könne mir von ihrer Kolegin ein paar gute Informationen über die Gegend hier einholen, Cool. Unsere Station naht. Ich halte ihr mein Handy hin, NC. Ich habe sie heut angerufen, sie ist sehr beschäftigt, ich werde sie wohl morgen im Hotel besuchen. Sando
  11. thank you very much :) es hat sich wieder einiges getan, diesmal allerdings ohne "Happy End" Mal ganz nebenbei eine kleine Einschätzung zu den Ländern in den ich schon so war. Wenn einer nicht weiß, in welchem Land in Asien er reisen möchte, hier meine Meinung, wenns um das Thema schoene Frauenn geht. Also ich war in den letzten 10 Monaten in: Thailand - Malaysia - Singapur - Laos - Australien - Indonesien - Japan - Hongkong - China. Auf Platz 1 stand immer Thailand, dies wird nun allerdings durch China abgelöst. Die Thai haben zwar die süßesten Gesichter, aber sind vom Körper oftmals etwas Flach. Die Thais können allerdings öfter Englisch. Lao Frauen sind auch sehr sexy. Man trifft so gut wie keine Dicken. Japan Ist was die Schönheit und das Styling angeht auf Platz 1, allerdings nicht von dem Gesammteindruck, denn es ist sehr schwer mit ihnen in Kontakt zu kommen, fehlendes Englisch und Schüchternheit deprimieren mit der Zeit. Das lässt sie abfallen. Die Chinesischen Frauen sind änlich Hübsch, haben zwar nicht ganz so sexy Gesichter wie die Thai, aber dafür bessere Rundungen und können auch etwas öfter Englisch als die Japaner. Sie sind auch meißt nicht so schüchtern und lassen sich eher mal auf einen Bläuschen ein, auch mit schlechten Sprachkenntnissen. Dadurch, das hier fast jede Stadt eine Millionenstadt ist, triffte man echt viele hübsche und man kommt manchmal garnicht raus aus dem glotzen. Malaysia und Indonesien kommen bei mir an letzter Stelle. Die besten Englsichkenntnisse gabs natürlich in Australien, und wer auf die Vielfalt steht, ist dort auch am besten aufgehoben. Es gibt viele Asiatinnen und Europäher. Ich weiß, Australien liegt nicht in Asien. Singapure hat auch super Englisch. Hongkong hab ich irgendwie nicht so viele hübsche gesehn, obwohl es so na an China liegt. Allerdings ist Englisch öfter verfügbar. Neue Überwindungen in Shanghai. Ich spreche nur noch die Frauen an, die mich wirklich interessieren. Sicher versuche ich überall sozial zu sein und fange öfteres einen Blausch mit alles und jedem an, aber wenn es um das Sexuelle geht, dann kommen nur noch die für mich hübschesten in Frage. Ansonsten würde ich manchmal ewig von A nach B brauchen. Nun war ich an der berühmten Promenade, wo man die geile Sicht auf die Skyline der höchsten Gebäude Shanghais hat. Es kommt eine HB 8 vorbei. Wir sitzen, ich gehe ihr nach. Spreche sie an, fühl mich nicht hundert Prozent wohl. Denn hatte kürzlich einen ordentlich Bikesturtz und hab mir das ganze linke Bein sowie Fuß aufgeschlagen. Da ist nun Großflächig Lila Iod drauf. Und ich hab eine kaputte Socke drüber, damit ich wenigstens in Flip Flops laufen kann. Schaut aus wie ein Penner, weil die halb angemalten Zehen raus schauen. Es ist eine von mehrern die ich versuche, aber eine der wenigen, wo es zu einem Gespräch kommt. (Englischkenntnisse und allgemeines Interesse) Smaltalk läuft. Ich talke Zielstrebig in Richtung treffen und sage schließlich, das ich mit ihr die Nacht verbringen möchte. Sie fragt "wie meinst du das" ich hab nicht den Arsch es weiter zu führen und sage "weiß nicht" sie meint, sie müsse weiter. Eines Nachmittags in der Ubahn Station, ich gehe recht automatisch auf eine mir Atraktiv scheinde Chinesin zu, sie wirkt interessiert, Danny kommt auch dazu. Wir labern im Zug weiter, wir haben das gleiche Ziel. Sie will sich mit einer Freundin treffen. Danny denkt sich schon so, eventuell ist die Freundin auch geil und wir können zu viert was machen. Leider ist dem nicht so, die Freundin ist bestimmt 10 Jahre älter sowie unatraktiv. Die ich will ist schon 37. Sie wollen allerdings was drinken gehen. Wir lehnen ab, wollen noch was anschauen. Ich möchte mich später bei ihr melden und halte ihr mein Handy hin. Abends rufe ich sie an, sage ihr, Danny schaut sich ein Cirkus an, das ist nicht so mein Ding, ich möchte mich mit ihr treffen. Ausgemachte Zeit, sie ist 10 min zu spät. Wir labern etwas in stehen, plötzlich kommt ihre Freundin wieder dazu. Scheiße, wir steuern gemeinsam ein Lokal an, was ich mir von ihnen empfehlen lasse. Es ist leer, wirkt auch nicht so toll, aber warum nicht. Ich schaue mir die Karte so an und Falle fast vom Sofa. Das billigste Getränk kostet 5 Euro und das in China, die günstigsten Getränke gibts normal für 50 Cent. Sie wollen was Essen und fragen mich, ob es ok ist. Ich so, nur zu, ich bin erst mal ok und brauche nichts. Sie bestellen ohne auf die Karte zu schauen einen Tee mit drei Gläsern, eine mittelgroße Obstplatte und die Ältere bestellt sich noch was Warmes. Als das Essen kommt, frag ich so in die Runde, was es denn so kostet. Sie meinen sie Wissen es nicht. Da ich schon einiges gelesen und gehört habe, rühre ich erst mal nichts an. Meine Sexy Dame sitzt neben mir und ist recht tatschie, fühlt sich gut an, aber ich vermute krumme Dinger. Ich spiele mal mit und lass mich überraschen was noch kommen mag. Essen und Getränke lasse ich nach wie vor unberührt. Sie zeigt großes Interesse an mir. Fragt mich aus, neben bei berüren sich unsere Beine unterm Tisch und auch die Haende zupfen beidseitig etwas am Body rum. Es macht mich richtig an. So offensiv kenne ich das von keiner Frau mit Geldlosen Absichten. Die Ältere haut sich ihr Essen rein und kümmert sich nicht weiter um uns. Ich erwähne schon im Gespräch, das das nicht in meinem Budget drin ist, in solch teuren Restaurants Essen zu gehen. Es kommt schließlich die Rechnung Ihr Essen 5,50 grad noch im Rahmen, Obstteller 24, halber Liter Tee auch 24 Euro. Absolute Abzocke, zwar noch im kleinen Rahmen, aber total unnatürliche Preise. Die Rechnung wird natürlich Automatisch mir vorgelegt. Mir macht es direkt Spass und ich bin gespannt wie sie mich überzeugen wollen dies zu zahlen. Ich lehne ab, es ist mir wurst was sie denken, ich habe nichts zu mir genommen und gebe garantiert keinen so frisch kennen gelernten Frauen dieses Luxusmeal aus. Sie fangen an, das sie kein Geld dabei hätten und ich es zahlen müsse. Von mir gibts keine Knete. Die männliche Bedienung wird schon etwas Frech und bestimmender. In mir steigt auch etwas die Temperatur und ich werde ebnso deutlicher, das ich nichts zahlen werde. Miteinmal zücken die Ladys doch Geld, bevor es jedoch zu irgend einer Transaktion kommt, werde ich von bösen Gesichtern gebeten zu gehen. Ich lache mir beim aufstehen einen ab und verlasse das Lokal. Nun bin ich da tatsächlich an welche garaten, die versuchen so Maschen durchzuziehen. Es ist mir auch danach auf der Strasse aufgefallen. Man wird sehr oft von normal wirkenden Frauen angesprochen, die interesse bekunden und gerne was trinken gehen wollen. Diese Arbeiten allerdings mit unseriösen Restaurants zusammen um dann hohe Rechnungen von den "Opfern" zahlen zu lassen. Denn in China ist es leider so üblich, das die Männer immer die Rechnumg uebernehmen. Und wenn z.B. mehrere Paare zusammen weg gehen, streiten sich die Männer manchmal regelrecht darum die Rechnung zu zahlen, um bei den andern gut dazustehen. Leider etwas Pech für mich, an solch eine Dame geraten zu sein. Wenigstens gut aus der Sittuation raus gekommen. Da ich nun wusste, was da abgeht, hab ich das ganze gleich zu meinem Vorteit genutzt, um meine Ängste im direkt nach Sex fragen abzubauen. Ich wusste das die Frauen falsch waren, und habe, nachdem ich angesprochen wurde, erst etwas beim Small talk mitgespielt, um dann z.B. dies zu sagen: "No, I don't like to go for a drink, lets go to my Hotel to fuck." Die Frauen waren dann recht schnell weg. Einige haben mir auch den Preis genannt um mit zu kommen. Lol, Nutten waren auch dabei. Nun kann man sagen, sicher fiel es mir leichter es raus zu bringen, da ich ja wusste was ab ging. Aber es war schon krass es ihnen so direkt und dreckig ins Gesicht zu sagen und hat mir def. den durchbruch bebracht. Denn, wir waren auch wieder ein Abend im Partydistrict. Da laufen leider auch viele Nutten rum, aber nicht alle. Wir waren tanzen und ich bin zu zweien nacheinander hin. Hab small talk begonnen und nach paar min direkt gesagt, das ich die Nacht mit ihnen verbringen möchte. Es war garnicht mehr so schwer, Erfolg in Richtung Sex war nicht dabei, aber mein eigenes Grinsen war trotzdem groß, entlich diese dicke Mauer etwas zerschmettert zu haben. In Deutschland gehts uns Männern echt besser, in allen Ländern Asiens in den ich bis jetzt war, trifft man Nutten in normalen Clubs an und man weiß nie sofort, wann man es mit einer zu tun hat. Manche stehen sogar vor Clubs und lassen sich bezahlen um mit Männern rein zu gehen und einfach nur Spaß bei Party und Tanzen zu haben. Crazy Welt ist das. Im Daygame stehen die Chancen hier auf jeden Fall besser. Nun zu der aktuellst erlebten Sache, ich suche nach Fehlern meinerseits, Fangen wir von vorne an: Ich befinde mich momentan in Peking, die Verlängerung des VISA's stand auf dem Programm. Danny und ich marschieren also in das Amt welches Verlängerungen in China möglich macht. Im Bereich wo die Besucher auf ihre Nummer warten, saß auch eine Chinesin, die mir direkt, ohne bewusst nach hübschen Frauen zu suchen, aufgefallen ist. Sexy gekleidet, süßes Gesicht, lange Haare, HB 8. Ich denk mir in dem Moment nur so, "wenn ich den Pappiergramm erledigt hab und es ans warten geht, werd ich mich zu ihr setzten. Scheue gibt es da zur Zeit keine mehr. Beim Ausfüllen des Papers, kommt es zu einer Zeile, wo die Adresse des momentanen Hotels eingetragen werden muss. Auf unserer Visitenkarte steht sie leider nur in Chinesisch. Dies kam gelegen und ich nutze es gleich als ganz normalen Opener, um mit ihr Kontakt aufzunehmen. "Hi, do you speak english?" "Yes." "Can you help me with something?" ... Sie übersetzt mir die Adresse ins Englische. Sie kommt mir sehr selbstbewusst vor. Ich versuche direkt leichtes Kino zu fahren. Sie schreibt auf ihren Knien und ihre langen Haare fallen immer wieder in den Weg. Ich halte sie etwas fest und mache einen kleinen Spruch dazu. Ihr gefällts. Nachdem sie fertig ist, bedanke ich mich bei ihr und lege dabei eine Hand auf ihren oberen Rücken. Nachdem ich mit dem fertigen Form zu einem Schalter laufe um was zu kopieren, komme ich wieder bei ihr vorbei, wir lächeln uns an und ich streichle sie kurz an der Schulter. Als es dann ans warten geht, setz ich mich natürlich zu ihr. Wir quatschen etwas, dann wird ihre Nummer gerufen. Sie steht auf und ich sag ihr, "wenn du fertig bist, komm noch mal zu mir, ich brauche deine Nummer" Sie nickt. Als sie so weg läuft, kann ich meinen Augen nicht von ihrem Hintern lösen. Es vergeht eine recht lange Zeit und ich denk mir schon, schade sie ist wohl doch gegangen. Ich kann sie auch an keinem Schalter entdecken. Mir tut der Hintern weh und stelle mich an einen der Stehtische. Plötzlich kommt sie zurück und drückt mir einen Zettel mit ihrer Nummer in die Hand. Wir quatschen noch etwas und sie muss los. Ich dacht mir danach nur so, du Idiot. Hättest doch eigentlich gleich ein Date ausmachen können. Wer weiß ob sie beim Anruf immer noch Lust hat mich kennen zu lernen. Am nächsten Tag rufe ich sie an, sie geht nicht ran. Ich schreibe eine SMS, in der ich natürlich auch meinen Namen erwähne, damit sie weiß, wer die unbekannte Nummer war. Damit belasse ich es dann auch. Sie meltet sich und es gehen ein paar Nachrichten hin und her. Ich schlage ihr für den selben Abend ein Treffen vor, eine U-Bahn Station inkl. Ausgang, damit wir uns auch nicht verfehlen können. Sie willigt ein. Ich stehe nun 5 min vor der Zeit an der Station um auf sie zu warten. Es ist 18:30 Uhr, keiner kommt. Es ist 5 nach, 10 nach, nichts tut sich. Ich setzte mir ein Max, wenn sie 18:45 Uhr nicht da ist sowie sich nicht gemeldet hat, bin ich weg. Schließlich kommt sie 18:43 Uhr zügig angelaufen. Ich schaue auf die Uhr und sie Endschuldigt sich. Ich sage ihr, sie ist eine Lucky Girl, 2 min später und ich wär weg gewesen. Sie ist heut noch sexier gekleidet und ich merke, das ich nicht ganz Entspannt bin. Aber Gespräch fängt doch recht gut an. Sie fragt mich viel. Zu ihr, sie ist nur 2 Monate jünger als ich, war schon verheiratet, hat aber keine Kinder. Sie will wissen, was ich gern machen möchte. Hier fing dann wohl mein erster Fehler des Abends an. Ich war unschlüssig und hab nur gesagt, zeig mir doch mal was schönes hier. Sie wusste nicht was und wollte von mir einen Wunsch haben. Das ging eine Weile so. Also dadurch das keine Entscheidung kam, haben wir immer wieder auf was anderes zum labern begonnen, bis wieder die Frage aufkam, "wo gehn wir denn nun hin?". Sie meinte dann so im Halbspassigen: "Wenn du dich nicht gleich entscheidest, dann gehe ich!" Das war dann wohl ein Shittest gewesen?! Ich so: "Ok, dann geh doch!" "Ich gehe wirklich!" sie dreht sich etwas weg. "Wenn du magst, ich werde dich nicht aufhalten." "Ok" sie setzt kurz an, bleibt dann aber doch da. Wir entscheiden uns schließlich in ein Nahegelegenes Bankenvirtel zu gehen. Die Gebäude sind Nachts recht geil beleuchtet. Wir laufen los. Gespräch ist nun anstrengender. Denn es ist so busy unterwegs, das es schwer fällt sich auf alles gleichzeitig zu konzentrieren. Verkehr, Lärm, volle Fusswege, Gespräch. Sie läuft recht schnell und ich muss sie ab und zu bremsen. "Du ich bin im Urlaub" Sie wird wieder etwas langsamer, aber dennoch führt sie mich und nicht umgekehrt. Dieser Punkt ist natürlich sehr schwierig für mich, schließlich befinde ich mich seit 1,5 Tagen in einer Fremden Stadt in die ich noch nie zuvor einen Fuss gesetzt habe. Ich lass sie auch ab und zu mal paar Meter vor rennen, weil ich kein Bock habe mich zu stressen. Genieße so lange liebe ihre grandiose Rückansicht. In manchen Sittuationen zieht sie mich irgendwo hin, sehr kräftig und bestimmend, ich kann es gut fühlen. Manchmal halte ich sie irgendwo fest, auf Grund von ranschnellenden Autos, oder anderen Gefahren. Ich mache dies allerdings mit ziemlichen Streichelgriff, was ich als meinen zweiten Fehler des Abends sehe. Denn ich Teste es später mal an mir und ich kann es selber kaum spühren. Eines meiner größten Baustellen. Ich habe immer bedenken zu aufdringlich zu sein und bin deshalb mit allem zu sanft und vorsichtig. Sie kommt teilweise so selbstbewusst rüber, das es mich auch etwas einschüchtert. Den ganzen Abend über renne ich mehr oder weniger hinter ihr her. Ich fühle mich selber nicht wohl dabei, weiß aber auch nicht, wie ich es ändern kann. Ich bekomme Hunger und sage ihr, las uns ein kleines Locelrestaurant aufsuchen. Wir werden fündig. Sie hat natürlich auch da die Hosen an, da sie übersetzten muss, Englisch sprechende Restaurantmitarbeiter sowie Menues sind eine Rarität. Wir sitzen am Tisch, Gespräch läuft scheiße, von ihr kommt nichts weiter. Ich frage sie nur, oder erzähle eben von mir eine erlebte Story. Ich lasse auch mal die Gesprächspausen bestehen, aber wenn ich sie nicht beende, würde von ihr auch nichts kommen. Wir sind fertig, sie zahlt direkt beide Essen und ich sehe dies schon als schlechtes Zeichen?! Meinungen gerne. Hatte dies auch schon mit der Polnischen Gogotänzerin aus Nürnberg. Die dies wohl nur getan hat, damit sie nicht bei was in der Schuld stehen kann. Wir verlassen den Laden, auf dem Weg Richtung Mainstreet sagt sie, sie will jetzt Heim. Wenn ich die U-Bahn nehmen möchte, müsse ich da lang gehen. Sie geht in die andere Richtung. Ich sage: "Ich laufe heim." Wir stehen nun gegenüber. Innerlich nervt es mich schon und der Abend ist auch viel zu plötzloch vorbei. Ich denke mir, sie will nur los, weil sie es einfach öde fand. Wobei ich sagen muss, es war auch langweilig und ich habe mich selber nicht wohl gefühlt dabei. Mir ging natürlich auch durch den Kopf, sie zu Küssen. Allerdings war in den 2,5 Stunden, in denen wir Unterwegs waren, viel zu wenig in dieser Richtung passiert, um ihr nun noch schnell ein Kuss aufzudrücken!? Es geschah nichts Spannendes oder etwas, was ihr hätte zeigen können, was ich von ihr möchte. Also ich hab ihr eigentlich den ganzen Abend kein Sexuelles Interesse vermittelt, glaube ich zumindest. Also warum sollte ich sie jetzt aus dem nichts raus küssen wollen. Was hat sie sich von dem Abend erhoft? Sie war immerhin da, da bei mir, um mich zu sehen. Klar, was sie denkt ist nicht wichtig und wenn ich meine Ängste mehr in dem Griff hätte, dann hätt ich sie einfach mal direkter anfassen sollen, damit sie auch weiß worum es geht. Nun gut, sie steht also vor mir auf dem Bordstein, ich stehe unten. Unsere Köpfe sind quasie auf der gleichen Höhe. Sie sagt, "ich gehe jetzt" wartet aber noch etwas. Wie ein warten auf etwas. Ich mache natürlich nichts. Außer zu sagen, "ist alles ok mit dir?" sie "ja". Ich "sehen wir uns wieder?" (hätte wohl besser sagen sollen: "ich möchte dich wieder sehen!) Sie: "ich bin die nächsten Tage recht Beschäftigt, mal sehen" Alles klar. "Ok, schaun wir mal" Ich komme ihr näher und will ihr den Typischen Deutschen Abschied verpassen, also Küsschen links und recht. Ich setze also an und merke wie sie es irgendwie intensiver macht. Ich spühre ihre Hände leicht an meinem Kopf und sie presst ihre Wangen an mich. Das gleiche auf der anderen Seite. Sie dreht sich um und geht. Nach paar Metern dreht sich sich das erste mal um, winkt mir mit einem süßen Lächeln. Ich stehe da mit den Händen in der Tasche und schaue sie nur an. Sie läuft weiter und dreht sich nach wenigen Sekunden wieder um, winkt und Lächelt dabei. Ich schaue sie wieder nur an mit den Händen in der Tasche an. In meinem Kopf gehts nur, ich will garnicht das sie geht, weiß aber auch nichts dagegen zu tun. Ich laufe los, in entgegengesetzte Richtung. Und fange an zu verarbeiten, was den Abend so passiert ist. Komme natürlich zu dem Entschluss, das ich es verkackt habe. Ich war in der Embassy, als wir uns kennen gelernt haben, viel selbstbewusster. Dieser Mann hat sie neugierig gemacht. An dem Abend nun, war da nicht mehr der selbe Mann und sie hat sich sicher gefragt: "was will er eigentlich genau von mir". In der Embassy hab ich noch gesagt, gib mir deine Nummer, *weil ich mich mit der Treffen will, Baby* Aber an dem Abend, was hab ich ihr da gezeigt? NICHTS, Sie war nur ein Guide für mich, der mir etwas die Gegend gezeigt hat. Ich habe ihr in keiner Sittuation gezeigt, was ich mir von dem Abend erhoffe. Kein Sexuelles Interesse vermittelt. Hmm, ja ich denke ich habs verkackt. Das ganze war am 23.10. Ich hab ihr bis jetzt noch nicht geschrieben. Muss aber oft an sie denken. Denn es gibt noch folgende neue Sittuation für mich. Mein letzter Sex mit Amanda, war am 4.10. und ich hab seit dem keine Hand mehr angelegt. Zufälliger neuer Rekord für mich, knapp 3 Wochen ohne Orgasmus, seit ich 14 Jahre alt war. Das löst noch einen größeren Drang aus, eine Frau zu wollen. Mal schauen ob noch was passiert mit ihr. servus
  12. Servus, geht leider nicht, da das Format unguenstig und zu gross ist. Ich kann es mit meinem Tablet nicht umwandeln. Ich versuch es nach der Reise neue Erlebnisse: nach Japan ging es nach Hong Kong, dort hat mich am Flughafen (Asta) die suesse Chinesin erwartet, mit der ich in Australien schon eine schoene Zeit hatte. Leider musste ich fest stellen, das sie die 3 Monate, seit unserem letzten Treffen etwas veraendert haben. Sie hat leicht zugelegt und ihre schoene braune Haut war auch dem Arbeitsaltag erlegen. Aber als sie im Hotel so neben mir lag, hat sie mich doch wieder ausreichend scharf gemacht. Ich starte zu eskalieren. Es ist alles wieder am Nullpunkt zwischen uns und ich muss sie ganz schoen bearbeiten, bis sie es wirklich will. Sie versucht die meiste Zeit eher auszuweichen und es wird auch die eizige Sexuelle Gemeinsamkeit zwischen uns bleiben. Ich spreche sie darauf an und sie meint, sie moechte nicht wieder Gefuehle fuer mich entwickeln, so wie es in Australien war, denn ihr ging es wohl etwas schlecht nach unserer letzten Trennung. Wir verhalten uns also wie Freunde waehrend meines 10 Taegigen Aufenthaltes in Hong Kong ist sie quasie unsere Reisefuehrerin in diesem kleinen Land. Ein Kumpel (Danny) mit dem ich zuvor schon gereisst bin, kommt auch dazu, da wir danach gemeinsam nach China wollen. Wir uebernachten auch rund eine Woche bei ihrer Familie Zuhause. Unvorstellbar, wie viele Leute auf so wenig Raum leben koennen. Wir waren zu 5, sie wohnt in rund 35 qm mit ihren Eltern zusamman, da koennen laut Behoerden bis zu 7 Menschen wohnen. War eine crazy Erfahrung. China: Die erste groessere Stadt, wir sind fassziniert, wie viele sexy Schoenheiten unterwegs sind. Ich versuche einige Kontaktaufnahmen, aber das Englisch ist wieder aenlich schlecht, wie in Japan. Eines Abends, wir streifen durch die Gassen, zwei Maedels stehen wartend am Strassenrand. Danny sagt Hallo, sie erwiedern. Wir machen kurz small talk und ich war eigentlich schon fast am weiter gehen, da eine das telefonieren anfing und auch das Englisch wieder nerfig schlecht war. Danny bleibt dran. Sie werden langsam interessierter. Ok, sie warten auf jemanden um gemeinsam in einen Club zu gehen. Wir sollen doch mitgehen. Den Club kennen wir schon, wir meinen darauf, wir kommen nach, da wir erst noch etwas zwischen die Zaehne bekommen wollen. Als wir etwas spaeter vorm Club ankommen, kommen sie gerade wieder raus und meinen es war nicht so der Hit. Ihr Kumpel bleibt allerdings da und wir laufen nun gemeinsam mit den Maedels in einen Karaokeschuppen. Allerdings nicht wie man es so aus Deutschland kennt. Denn hier mietet man so private Raeme, wo man quasie nur mit seinen Freunden gemeinsam feiert. Die Maedes singen etwas, wir auchmal, aber es tut sich zwischenmenschlich nicht viel. Wir waren nur eine Stunde da, da es sehr teuer ist und keine Ahnung wer die eine Stunde gezahlt hat. Wir auf jeden Fall nicht. Als wir runter kommen, wartet schon ein Auto, das die Maedels abholt. Sie wollen die Nummer tauschen, aber es wird sich nichts mehr weiter ergeben. Wir kommen in einen Urlaubsort "Yangshuo" naehe "Guilin" ein haufen einheimischer Toristen da, kaum Europaeher. Am Abend ist es immer so ueberlaufen, das man laenger brauch um ein gewuenschtes Ziel zu erreichen. Wir fallen mal wieder gut auf und bekommen regelmaessig IOI's. Wenn mir eine auf den ersten Blick gefaellt, schmeis ich meist ein "Hi" auf Chinesisch rueber. So kommt es immer mal wieder zu einem Gespraech, wenn denn Englischkenntnisse vorhanden sind. Eine ist dabei, aus der Naehe gesehen, bin ich mir nun nicht mehr so sicher ob ich intimer werden moechte. Also wird nach etwas Talk die Nummer getauscht und eine Ausrede zum weiter gehen gebracht. Dies passiert auch noch mit einer anderen, die gleich mit uns mit laufen moechte. Da sie jedoch eine anstraengende und komische Art hat, wird sie nach Nummertausch und Ausrede ebenso abgewimmelt. Nun sitz ich eines Nachts in unserem Hotelzimmer und sehe die Nummern in meinem Phone. Da ich von den Girls eh nichts mehr moechte, denk ich mir, sie doch mal direkt nach Sex zu fragen. Allerdings per SMS, denn man weiss ja nie ob sie ja sagen. Mich haut es vom Hocker, tatsaechlich beider sagen zu. Unglaublich, allerdings muss nichtmal eine Ausrede her, denn es scheitert schon an der Oertlichkeit. Danny wuerde mir den Raum zwar fuer ein Schaeferstuendchen ueberlassen, aber das muss ja nicht erwaehnt werden. Naechster Abend, wir gehen in eine Rooftopbar und ich naehere mich einem sexy HB an, Gespraech laeuft gut, Kino nicht so. Trotzdem Isoliere ich sie etwas abseits in eine Schaukel. Eskalation und Kino fallen mir schwer, und ich nutze die ungestoerte Zeit nur schlecht. Ploetzlich kommt ein Typ in die Bar, den sie wohl kennt und sie ist erstmal bei ihm. Kommt aber immer mal wieder zu mir. Da es nun zu keiner ungestoerten Zeit mehr kommt, ueberwinde ich meinen Schweinehund und sage ihr dirket, das ich gemeinsam zu ihr gehen moechte. Sie lehnt allerdings ab. Eine halbe Stunde spaeter verabschiedet sie sich alleine. Der Typ ist erst noch da, geht etwas spaeter allerdings auch. Wer weiss, Schwamm drueber Naechtster morgen, wir sitzen vorm Hotel um die weitere Reise zu Planen. Von weitem naehert sich eine vierer Maedelgruppe. Es sind alle min HB6, ich habe sofort eine Favoritin, die mich ganz schoen vom Hocker haut. Als sie auf unserer Hoehe sind, schmeiss ich wieder nur ein "Hi" rueber. Als sie antworten, wird natuerlich nachgelegt. Allerdings frech und direkt, "wir haben hier ein freien Tisch, setzt euch doch etwas" meine Favoritin (Amanda) sagt gleich zu und so kommen alle Maedels rueber und nehmen Platz. Der Small talk beginnt. Da sie aus China kommen, lassen wir uns gleich ein paar Transporttips geben. Drei von ihnen koennen meiner Meinung nach besser Englisch als wir nur Amanda brauch etwas Hilfe. Wir tauschen Nummern und beschliessen uns Abends zum Essen zu treffen. Als sie weiter gehen und ich die Rueckansicht Amandas sehe, hauts mir fast ne Sicherung raus. Ich hoffe zu diesem Zeitpunkt schon, das mich ihre sexy Ansicht abends nicht sehr nervoes macht und bei der Annaehrung hemmt. Wir treffen uns also spaeter um das Restaurant aufzusuchen. Mir faellt auf, das eine der Gruppe, die meine zweite Wahl waehre, ganz schoen tatschie ist und mir ab und zu sexy Blicke rueber wirft. Es gelingt, das ich am Tisch Amanda neben mir sitzen habe, so koennen dann auch die ersten Beruehrungen gestartet werden. Gespraeche laufen nur akzeptabel, denn sie fragen nicht als zu viel und so muessen wir immer wieder was anfangen. Aber es geht und so verfliegen die ersten 2 Stunden beim Essen. Danach etwas spazieren gehen im Park, und dann in einen Dachterassenclub. Er ist nicht ueberlaufen und auch nicht zu laut, so kann ich mir mit Amanda nach kurzer Zeit ein gemuetliches Plaetzchen suchen um ihr naeher zu kommen. Ich benutze mal wieder ihren Ring um den ersten laengeren Handkontakt zu haben. Beim reden beruehre ich immer wieder ihre Oberschenkel um etwas zu betonen. Ich merke schliesslich nach rund 1,5 Stunden, das Zeit fuer ein KC-Versuch waere. Denn meine Hand konnte ich mittlerweile dauerhaft auf iherem Oberschenkel lassen und wir haben uns zwischenzeitlich auch schon mal laenger die Haende gehalten. Der ganze Abend verlief bis dato recht gut, ab da ging mir dann doch etwas die Pumpe. Ich tat es schliesslich, als sie irgend ein Thema ausbaute. Ich so: hmm, hmm, ja, ... und mich langsam ihrem Mund genaehert. Sie wich allerdings laechelnd aus. Mir ging es dann trotzdem besser. Ich startete nach ein paar Minuten erneut, diesmal drueckt sie meinen Kopf weg und sagt nicht hier, hier sehn mich alle. Ok, dann las uns zu dir gehen. Sie sei jetzt muede und wolle allein ins Hotel gehen, es war mittlerweile halb 2. Danny hatte sich zwischenzeitlich mit dem tatschie Maedel rumgekuesst. Schade das meine nicht auch so einfach war, aber gut so lern ich was. Also endet der Abend ohne KC Den naechsten Tag haben wir alle gemeinsam verbracht. Kleine Radtuhr und Abends wollten wir alle zu uns ins Hotel um Karten zu spielen. Als wir da angekommen sind, meinten die anderen drei Maedels, sie wollen sich noch frisch machen gehen, und interessanter Weise meinte Amanda zu meinem Kumpel, ob er nicht mit "Tatschie" mit gehen wolle. Super, so sind wir zu zweit in mein Zimmer. Dort hat sie mir Bilder gezeigt und ich hab dabei angefangen ihren Hals zu kuessen. Sie hat das Tablet schnell weg gelegt und sich in meine Arme fallen lassen. Wir machen recht ausgiebig rum, bis 30 min spaeter Danny anruft, wie die Lage sei, sie sind in 10 min da. So halten wir uns also alle Man etwas im Zimmer auf. Dann wollen wir Essen gehen. Drei Maedels sind schon aus dem Zimmer raus, Tatschie ist noch auf dem Klo. Ich geh auch schon mal raus und lasse die beiden alleine. Ich werde Danny und Tatschie erst Nachts wieder sehen. Denn nun hat er den Raum und "nutzt die Zeit" Wir sind zu viert im Restaurant und nach dem Essen meinen die anderen beiden Maedels, sie wollen sich etwas ins Nachtleben stuerzen, somit gehe ich mit Amanda in ihr gemeinsames Zimmer. Zur Zeit sind hier Feiertage und die Preise so hoch, das sich die Girls ein Doppelzimmer zu viert teilen. Amanda nimmt noch eine Dusche und danach kommt es zum FC. Nach 2 Stunden treffen wir alle anderen in der Rooftopbar. Spaeter schlaeft jeder bei sich. Die letzten Tage laufen aenlich ab, wir machen Tagsueber bissl was zusammen und verschwinden abends mal in einem der Zimmer. Tatschie kommt immer mal wieder an und tascht mich, sowie macht mir Komplimente. Ich glaube sie ist ein Girl die ihre Lust Auslebet, ohne Wert darauf zu legen, was andere von ihr denken. Das mag ich, wenn da Amanda nicht waere, koennte ich locker auch ne Nacht mit ihr verbringen. Aber dazu wird es nicht kommen.
  13. Hi never. Ich fand diese Seite immer recht Hilfreich, http://www.selbstbewusstsein-staerken.net es gibt viel nuetzliches kostenlos zu lesen. Ich glaube auch mit uebungen. Ansonsten, wenn du das Thema googles, solltest du einiges finden. Denn es ist eine "Volkskrankheit" Ueben kannst du natuerlich mit allem, was dir feuchte Haende macht, oder wo du dich unsicher fuehlst. Also ueberwinde dich, tuh Dinge die du sonst nicht tust. Wenn es dir schwer faellt, fang mit ganz einfachen Sachen an. Was hab ich so gemacht: Liegestuetze in Ubahn, Oeffentlichkeit, Nagellack, laut vor mir her gesungen, Leute angesprochen um die Zeit zu erfragen, obwohl ich selber eine Uhr getragen habe Leute nach dem Weg gefragt und wenn sie es nicht wussten, habe ich ihnen den Weg erklaehrt (sehr witzig) Laufe durch die belebte Strasse und strecke deine Arme aus wie ein Flieger. . . . sei kreativ, ueberleg dir einfach auffaellige Sachen, die dich von der Masse abheben und tuhe sie. Belaestige allerdings keinen, z.B. mit rumschreien, nicht empfehlenswert. Denn das hab ich auch mal gemacht und dann ist einem der Hund durch gegangen. Versuche sozialer zu sein, falls du da Probleme hast. Sprich Leute an und starte small talk ... "immer wenn du eine angelernte Angst verspuehrst, geh durch sie hindurch!!!" "was du auch immer machst, wie peinlich es auch immer sein mag, du wuerst staerker aus der Sittuation hervor gehen" "du hast nur dieses eine Leben, nutze es" "nichts was im Leben wirklich von Wert ist, bekommt man gescheknt oder ist mit Geld zu erwerben" "betrachte das Leben etwas mehr wie ein Spiel" "mach Fehler, es ist wichtig und du wirst daraus lernen" ich wuensch dir alles gute auf deinem Weg Nun zum neuen Post: Ich glaube wenn ich zurueck in Deutschland bin, werd ich mich umschauen. Was ich zur Zeit so mache hat nicht allzuviel mit PU zu tun, aber trotzdem springt FC dabei raus. In Jakarta, erster Abend. Ich setze mich in eine Strassenbar und talke mit diversen anderen Toristen. Die Bedienung ist recht heiss und das war wohl auch mein Grund fuer die Barwahl. Ich starte auch mit ihr small talk und immer wenn sie Zeit hat versuche ich etwas mit ihr zu flirten. Sie setzt sich schliesslich auch mal zu mir und ich kann leichtes Kino fahren. Sie wirkt etwas schuechtern. Zwischenzeitlich macht sie ihr Haar auf um es neu zu richten. Ich mache ihr ein Kompliement, das es offen sehr gut aussieht. Witzig, paar Min spaeter laeuft sie mit offenem Harr rum. Ich merke mit der Zeit, das sie auch interesse hat, denn sie kommt nun immer wieder und startet auch mich zu beruehren. Es ist interessant, das sie mich fragt in welchen Hotel ich uebernachte und mir dann empfiehlt, dieses zu wechseln, da ich dort keine Frauen mit aufs Zimmer nehmen koenne. Am spaeteren Abend kommt es immer wieder dazu, das sie sich beim sitzen auf der Bank an mich drueckt. In der Nacht wird auf Grund des Zimmers nichts weiter laufen, obwohl ich sie haette mit nehmen koennen. Die Verabschiedung wird schon eine wollende Umarmung ihrerseits, die mir zeigt, das sie nur ungern alleine ins Bett geht. Aber zu ihr koennen wir auch nicht. Am nachsten morgen/mittag, ich checke aus und setze mich zu einem Bekannten vom Vorabend in ein Strassenrestaurant, um zu warten. Denn es ist derzeit etwas buissy hier und bevor ich ein neues Zimmer finde, muss min eine Stunde nach auscheckzeit sein. Auf der gegenueber liegenden Strassenseite, kommt ein sexy Indonesiengirl aus einem Hotel um eine zu rauchen. Ich denk mir so, sprechen wir sie doch mal an. Gedacht, getan. Gespraech laeuft direkt auf einer Ebene, als wenn wir uns schon ewig kennen. Sie wohnt auch nur als Gast im Hotel. Im Gespraech kommt es zu irgend einer Sache, wo ich sage, zeig mir doch mal. Wir gehen in ihr Zimmer und schon sitz ich auf ihrem Bett. Wir quatschen nun da weiter. Wir taetscheln uns gegenseitig schon von Anfang an. Dort wird es nun intensiever. Nachdem mir ihr ganzes Verhalten eindeutig zeigt, das sie ziemlich geil auf eine Nummer zu sein scheint, zieh ich sie vom gegenueber liegenden Bett auf mich und wir starten das Kuessen, ... FC Ich quartiere mich gleich fuer die kommende Nacht bei ihr ein. Kommt uns doppelt gelegen. Sex sobald die Lust da ist und den Zimmerpreis koennen wir uns auch teilen. Sie schien von Anfang an recht selbstsicher und offen was ihre Lust anging. Da kam ich ihr wohl auch gelegen. Sie ist Gogotaenzerin und hat sich wohl kuerzlich von ihrem Ex getrennt, der auch in regelmaessigen Abstaenden per SMS auf die Nerven geht. Das das Zimmer von ihr nicht so der Hit ist, suchen wir uns am naechsten Tag ein neues. Wir teilen dies bis zu meiner Abreise aus diesem Ort. Mit der Lady vom Vorandend lief nun nichts mehr. Erstens war sie eingeschnappt, als sie mich mit der Gogodame gesehen hat und naja, ich wusste ja nun auch was ich hatte und war fuer die eine Woche in Jakarta bestens umsorgt Nun bin ich seit knapp einer Woche in Japan. Erst Tokyo und nun Kyoto. Ich habe in Tokyo einiges versucht, aber nichts zu stande gebracht. Die Frauen sind hier echt heiss und lieben es High Hiels zu tragen. Insgesammt stehen sie wohl sehr auf Fashion. Allerdings ist das Land bisher das wo die Leute am wenigsten Englisch sprechen. Obendrein scheinen die Japangirls recht schuechtern zu sein, auch was ich so gehoert habe. Ich hab auch einige gesehen, die wirklich heiss aussahen, aber steif wie Stoecke gelaufen sind. Nun liefen die paar "Gespraeche" meist so ab, das ich max erfahren habe, wie sie heissen und was sie so machen. Das wars dann auch schon. Ich hatte auch einige Faelle dabei, die mich wie Luft behandelt haben. Ich stand z.B. neben ihnen an der Ampel, hab auf sie eingeredet und es gab mich fuer sie garnicht. Die Frauen, die dann doch mal Englisch konnten, waren zu buissy sich direkt zu treffen. Hab diemal keine Simkarte und will auch wegen 2 Wochen keine kaufen. Habe wieder versucht direkt nach Sex zu fragen, aber bring es nach wie vor "direkt" nicht ueber die Lippen. Indirekt, hinten rum, zweideutig, gehts es schon. Allerdings noch bei keine von hier. Hab mal wieder eine Liegestuetzaktion gestartet. Und zwar auf der beruehmten grossen Kreuzung Tokyo "Shibuya" wo zu hochzeiten 1500 Menschen pro Greenlight die Strasse ueberqueren. Liegestuetze mittig, ich konnt es mir nicht entgehen lassen, waren allerdings nur paar Hundert Menschen. Muss sagen, verhaeltnissmaessig kleine Ueberwindung. Hab paar Leute vom Starbucks aus ein Video drehen lassen OK, bis zum naechsten Post