YuniYuna

PickUp Cat
  • Inhalte

    484
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

20 Neutral

Über YuniYuna

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 29.02.1988

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female
  • Aufenthaltsort
    RheinMainNeckaaar

Letzte Besucher des Profils

4.357 Profilansichten
  1. Liebe themenstarterin, ich kann mich in einigem was du beschreibst wieder finden. Ich und mein Ex sind auch Mitte/Ende 20, waren fünf jahre zusammen...und ich habe mich vor 4monaten von ihm getrennt. Ein wichtigster Punkt für mich war, das er einfach nie Zeit für mich hatte... Er war gerade fertig mit der Uni (wofür ich mich auch super aufgeopfert habe, ihm bei der diplomarbeit, beim lernen geholfen hab und immer super verständnisvoll war, das er unter Stress steht) Und hat Arbeit gesucht (auch hier hab ich mich immer reingekniet, geholfen, gesucht, Korrektur gelesen) Ich war immer sein Fels und seine Psychologin und seine motivatorin... ich hab immer gegeben und auf ihn Rücksicht genommen "wie geht es ihm" "er hat Stress, er kann ja nix dafür" "das wird irgendwann besser" Ich hab mich für ihn zurück genommen, immer wieder, Monate lang. Wenn ich wirklich mal unzufrieden war und ihn angesprochen habe, dann hat er oft auch geweint und gesagt das ihm alles zu viel ist, das er nicht so sein will, aber nicht anders kann... Und wieder war ich die verständnisvoll, hab mich um ihn gesorgt. Weißt du - bis zu einem gewissen Punkt ist das alles kein Problem. Natürlich will man seinem Partner beistehen. Aber wenn ich eins gelernt habe dann: er muss es auch wollen. Und er muss auch Kompromisse machen. Es geht nicht wenn nur einer kämpft und der andere immer die Flügel hängen lässt. So funktioniert eine Beziehung nicht. Ich hab mich getrennt... Seitdem haben wir kein Wort mehr miteinander gesprochen. Natürlich war es am Anfang hart. Ich hab mit diesem Menschen viel geteilt und natürlich ist er mir wichtig und ich liebe ihn. Aber ich kann einfach nicht mehr, ich liebe mich selbst ein kleines bisschen mehr - und dieser Zustand war echt nicht gut für mich. Ich hab mich am Ende richtig verarscht und benutzt gefühlt. Aber ich brauchte diesen totalen Abstand um mal klar zu kommen. Um für mich klar zu kommen. Was will ICH? Was sind MEINE Ansprüche an eine Beziehung? Was sind MEINE Bedürfnisse? Losgelöst von meiner Aufopferung für meinen Freund. Vor drei Wochen hat er angefangen sind bei mir zu melden, immer scheinheilige Ausreden. Mich Haben die Nachrichten eher sauer gestimmt, weil er ganz offensichtlich immer noch nicht verstanden hat, was eigentlich in unserer Beziehung schief gelaufen ist. Und genau deshalb habe ich auch auf keiner der Nachrichten geantwortet. Ich glaube du musst bereit sein, alles liegen und stehen zu lassen, um wirklich einen Neustart zu beginnen. Jetzt und auch in zwei Wochen würde alles zum normalzustand zurück kehren. Und willst du das? Ich weiß heute klipp und klar, dass ich diese Beziehung nicht mehr führen will. Das würde mich fertig machen. Das hat mich aber auch drei harte Monate an selbstarbeit gekostet. Tu dir einen Gefallen und zieh einen Schlussstrich - das heißt nicht, dass ihr nie wieder zusammen sein werdet, oder das ihr nicht zusammen passt. Aber seh es als Chance für dich klar zu kommen, deine Prioritäten klar zu ziehen und zu dir zu finden. Abstand tut manchmal besser als man glauben kann. Ob ich meinem exfreund jemals antworte? Oder wir uns je wieder sehen werden? Ich weiß es nicht, aber wenn es so sein soll, dann werde ich es zum richtigen Zeitpunkt wissen. Und der ist bisher nicht gekommen.
  2. wie würde Konkurrenz genau aussehen, pp? und offene Beziehung kommt nicht in frage ;)
  3. erstmal danke für die zahlreichen antworten...ich geb mir mühe alles zu beantworten... das kann ich mir wiederrum gar nicht vorstellen, ich weiß das er nichts von ONS und FB etc hält...findet er langweilig weil keine Gefühle im spiel sind ;) Was ist denn jetzt, wieso ignorierst du diese essentielle Frage? Denn ändern wird er sich offensichtlich nicht. sorry das ich dir nicht sofort geantwortet habe, aber ich habe doch tatsächlich anders zu tun als ständig im PU Forum zu lesen =P Und ja, ich kann mir sogar sehr gut vorstellen mein restliches Leben mit diesem Mann zu verbringen, Sex hin oder her. Vielleicht fehlt im nen bisschen der Reiz sich um dich zu bemühen? War so mein Gefühl bei dem Ganzen. So wie ich das verstanden hab, hast du ihm auch noch nie richtig, frei raus, gesagt, dass dich das stört und du das ändern willst. Wo natürlich immer mitschwingt, dass du sonst wen anders suchst. Kaum bist du mal 8 Wochen weg und hast weiß Gott was getrieben, wird er wieder aktiv. wir haben schon darüber gesprochen das ich gern mehr sex mit ihm hätte. die letzten monate hatten wir beide wie gesagt ziemlich viel um die ohren und waren abends oft froh einfach nur mal abschalten zu können, das akzeptiere ich auch...aber es sollte schon dann wieder der punkt kommen an dem es wieder anders ist. zur zeit ist er auf arbeitssuche nach dem uniabschluss und es demotiviert ihn natürlich das es sich etwas zögert und unsere anderen pläne (urlaub, neue wohnung etc) wegen "ihm" hinten angestellt werden müssen... das ich das gefühl habe das es an der "ständigen" verfügbarkeit liegen könnte erwähnte ich ja bereits.. nein wurde er nicht. danke für deine antwort jon :) Ich konnte darin meine eigenen gedanken wiederfinden und betone nochmal das ich ja nicht unbedingt hier bin um aus ihm ein sexmonster zu machen, sondern einfach um andere gedanken und meinung, erfahrungen zu hören. Keine feuchten Träume (er sagte mir mal das er selbst als jugendlicher nie welche hatte...), kein SB nichts... Und ich denke nicht das er sich schämt...wir erzählen uns es alles. Es gibt einfach nichts zu erzählen. das finde ich eine ganz hilfreiche antwort... wirklich lange hab ich es bisher nie geschafft, weil er mir immer auf die schliche gekommen ist :) Wir haben eine sehr enge und liebevolle beziehung mit viel körperkontakt und küssen etc...daher ist es schwer das zu reduzieren ohne das er es merkt und fragt was los ist (und dann auch nicht locker lässt)... Allerdings kann ich natürlich erstmal alle sexuellen Anspielungen sein lassen... Nein keine Aufpuschmittel! Und nein, wenn er mich befriedigt passiert bei ihm meist auch gar nix...also manchmal schon...aber oft auch gar nicht...er sagt dann, dass er dafür jetzt einfach ein kopf hat. auch hiervon ist nichts zutreffend...
  4. Ich würde sagen zurückziehen in Verbindung mit Alternativen ausstrahlen. Ihr seid einander sehr sicher, sher treu, bestimmt sehr vertraut. Da kannst Du ein Verhalten an den Tag legen, wo er wieder ein bisschen jagen kann. Also eigenen Dingen nach gehen, nicht immer da und verfügbar sein, neue Leute kennen lernen und so weiter. Distanz reinbringen und etwas Unberechenbarkeit. das hab ich wie gesagt ja auch schon versucht, da ich mir das auch dachte... wir sehen uns meist ja auch nur abends zu einschlafen und samstags - da sonst jeder arbeiten, Sport, Freunde beschäftigt und oft außer Haus ist... und wenn ich dann abends mal mich zurück ziehe kommt er sofort und fragt was los ist... und auf ein "nichts alles gut" bohrt er dann weiter nach... es ist also recht schwer das unbemerkt zu machen. wir kennen uns halt einfach in und auswendig ;)
  5. jetzt kommt es nur drauf an, ob er dann denkt du willst ihn unterwürfig so richtig verwöhnen (sprich es wird geil) oder ob er glaubt er muss dann einen Vögelmarathon leisten bei dem er wenig Spass hat wenn er eh müde ist.. Was denkst du is da wahrscheinlicher? Ich meine die Frage gerade echt ernst. Is also jetzt keine Polemik von mir oder so. Falls er ersteres ablehnt muss ich sagen scheint seine sexualität nicht sehr ausgeprägt zu sein. Eine sexgeile zu allen Diensten bereite Frau lehnt ein Mann mit normaler Sexualität nämlich kaum ab Ess sei denn, die Sache hat einen Haken ! (und sei es nur aus seiner Sicht heraus) nunja mal so mal so... ich hab auch schon mehrmals dann gesagt das wir uns ja heute auch nur um ihn kümmern können... auch dann, nein :(
  6. und was die Missverständnisse angeht... ich würd ihm gerne einen Blasen oder mit der Hand helfen. Blasen findet er aber doof, gefällt ihm einfach nicht - und auf das andere hat er dann genauso wenig Lust wie auf sex... und ich denke ich bin unkompliziert und komme recht schnell er weiß ja was zu tun ist, zu anstrengend in dem Sinne kann es also nicht sein...
  7. naja also wenn ich mal nackt Zuhause warte... kommt er rein, guckt, lacht und sagt: ist dir mal wieder warm? warst beim Sport? dann hab ich ja nur die Möglichkeit zu sagen: ja oder: nein, ich warte hier auf dich und dann kommt: ich bin doch kaputt von der Arbeit/heute nicht/heute ist doch Fußball, da bin ich doch k.o. und dann lässt er sich auch zu nix überreden - wobei ich natürlich auch kein Bock hab jemand zu überreden wenn ich schon bereit da liege. wenn ich einfach anfange, sprich ihm an den penis fasse oder so... da kennt er mich schon zu gut und blockt sofort ab: nein nein nein! heute nicht (siehe obeen)
  8. erstmal danke für alle bisherigen Antworten :) um nochmal einiges klar zu stellen: er ist nicht schwul es gibt keine andere Frau/keine anderen Frauen er nimmt keine Medis und eine offene Beziehung kommt auch nicht in frage. ich will ja sex mit ihm - er kann das ja auch richtig gut (soviel zu richtig durchbumsen paolopinkel), leider aber selten. ich hab auch schon alles mögliche versucht von zurückziehen, bis offensiv einfach ausziehen oder einfach mich ausziehen.... oder nackt Zuhause warten, Dessous, allllllesssss! manchmal klappt es, oft aber auch nicht... er hat auch mal gesagt das er halt selten das Bedürfnis hat, aber wenn kommt er auf mich zu. das ist auch wirklich so... allerdings bin ich dann oft verunsichert, weil ich nicht weiß ob er es dann doof findet wenn ich ihn ständig heiß machen will. als ich nach 8wochen beruflich unterwegs nachhause kam, hat er mir quasi in der eingangstür die Kleider vom Leib gerissen und wir haben erstmal durch die Wohnung gevögelt. von daher denke ich manchmal das ist halt so, weil wir zusammen wohnen und halt jeden Abend sowieso zusammen kuscheln und einschlafen... vielleicht auch weil er weiß das ich immer sex haben könnte... diese Verfügbarkeit einfach...aber wie stell ich das am besten ab? wir wohnen nunmal zusammen :D
  9. ja.. also mehr oder weniger akzeptiere ich das ja auch. ich bin mir ja 120% Sicher das er mich liebt und auch attraktiv und alles findet... deshalb wollte ich ja mal hören ob das vielleicht jemand nachempfinden kann. natürlich hat ja nicht jeder gleich viel und oft Lust. aber natürlich ist es dennoch auch für mich eher erstaunlich, weil man das ja nicht so gewohnt ist...
  10. nein hat er nicht... wie macht man das denn?
  11. er sagt das war in seinen anderen Beziehungen genauso. Sam Anfang hatte wir schon mehr sex, aber nie übermäßig. dafür war er schon immer der kuschler. er spielt auch immer an meinen Brüsten rum wenn wir im Bett oder auf der Couch liegen. er schnappt mich auch und drückt mich auf den Küchentisch und macht "trocken-sex", er kommt auch im Bad vorbei und macht "Ohhh awwww"... aber das wars dann auch er macht sehr viel Sport.. 4 mal fussi, 3 mal kraftsport.. er ist also zufrieden mit sich,.. andere Frauen gibt es keine. das betont er von zeit zu zeit... und da bin ich mir auch sicher ;)
  12. wir sind seit vier Jahren zusammen, er 30 ich 26... wenn ich offensiv bin, dann blockt er ab und sagt das er keine Lust hat, kaputt vom fussi ist. devot ist er sicher nicht... er hat gern die Oberhand und drängt mich dann auch in die devote Position.. und nimmt sich was er will...
  13. letztes Jahr für uns beide stressig mit uniabschluss, viel lernen etcpp... er hat auch immer gesagt das er zu gestresst und den Kopf mit anderen Sachen voll hat. aber das ist nun seit drei Monaten alles rum und trotzdem hat er keine Lust... er macht es sich nie selbst.. ich hab ihn schon öfter gefragt bzw wir haben uns von Anfang an immer erzählt wenn wir es uns selbst gemacht haben.. wie es war etcpp... er schaut sich auch keine Pornos oder sonstiges an.. gar nichts... ich lieg manchmal nebendran und tropfe und er hat keine Lust :D wie ist das möglich??? und ja... Vorlieben hat er auch keine verrückten. ich biete ihm immer mal was an oder sage wir könnte ja mal was oder das ausprobieren... nö.. er ist da ganz "klassisch".. also normal schmutzig :D wenn er dann mal Lust hat ist es ja auch der Kracher *seufz* drum hätte ich ja gerne mehr davon. das weiß er auch.. manchmal dachte ich schon ich setze ihn unter druck.. aber auch wenn ich nix mache/Sage passiert nichts
  14. korrekt... das letzte mal zb im November...