TheWomanizer

Member
  • Inhalte

    978
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     2.995

TheWomanizer gewann den letzten Tagessieg am Juli 10 2018

TheWomanizer hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

864 Super

5 Abonnenten

Über TheWomanizer

  • Rang
    Ratgeber
  • Geburtstag 27.02.1984

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Köln
  • Interessen
    Nightlife

Letzte Besucher des Profils

3.860 Profilansichten
  1. Generell mit Ruhe und Gelassenheit. Ich fange generell immer an, die Situation ab dem Zeitpunkt zu beobachten, wo das Ganze anfängt. Passiert es nur einmal? Mehrmals? Ist es vielleicht nur ne schlechte Woche? Versucht sie gerade eine neue "Kultur" in unsere Beziehung / Dynamik zu integrieren? Wichtig ist auch ihr zu zuhören. Redet sie in letzer Zeit viel über die Arbeit (Stress)? Macht ihre beste Freundin gerade Terror oder hat wenig Zeit für sie? Oder fängt sie an mysteriös zu werden und legt das Handy schnell weg wenn ich den Raum betrete? Verhält sie sich generell in meiner Anwesenheit merkwürdig? Wie ist ihre Körpersprache mir gegenüber? Ich bin ja generell ein Fan davon über Dinge zu sprechen, aber: niemals sofort. Lieber erst beobachten und gucken. Ihr die Chance geben sich zu bessern / von sich aus auf mich zu zukommen. Passiert das nicht innerhalb von...2-4 Wochen(?), fange ich an das Gespräch zu suchen. Möchte sie nicht darüber reden oder versucht das Thema zu wechseln, fange ich an mich zu distanzieren. Passiert dann immer noch nichts, bleibt Dir quasi nicht mehr viel übrig als Konsequenzen zu ziehen. DO's: Ruhig bleiben, deinen Kram machen, nicht über analysieren, zu hören, ihr (mittelfristig) Gesprächsbereitschaft zu signalisieren DONT's: direkt drüber zu sprechen, zu sehr nach zu bohren, bestrafen, ihr schlechtes Verhalten sofort spiegeln, beleidigt sein, manipulatives Verhalten allgemein
  2. Und, wissen dass die Frauen? Kommunizierst Du das genau so? Alles kann nichts muss? Ich hatte mich z.B. anfangs auch immer dagegen gesträubt und daraus ein Geheimnis gemacht. Mittlerweile weiß ich, dass zu dem stehen was man möchte und das auch direkt so zu kommunizieren Gold wert sein kann. Ihr quasi den Druck nehmen direkt in Richtung LTR steuern zu wollen, so dass sie weiß: "Der erwartet von mir nicht direkt das volle Programm und Verbindlichkeit." Ist auch einfach unheimlich authentisch.
  3. Geht nicht um schlecht / gut, gute Technik / schlechte Technik oder sonstige 'Leistungsgedanken' - eher um 'passt' oder 'passt nicht', ist es ihre Präferenz so Sex zu haben oder nicht. Deswegen würde ich mir da auch keine Vorwürfe machen, denn wie Du schon sagst: Du bist Du im Bett. An Technik kann man arbeiten, in Puncto Stil wirds dann schon kniffliger. Ich kann z.B. von mir sagen das ich eher der weniger dominante Typ bin, sich Frauen i.d.R. aber trotzdem melden - eben weil ich gut Screene und Menschen recht gut einschätzen kann. Bei mir spielt es aber auch oft in die Karten das besagte Frauen dann irgendwann wieder mal im gleichen Club auftauchen - meist ist dann regame drin bzw. liegt das gewisse etwas dann in der Luft. Deswegen frag ich auch selten nach der Nummer. Fragt sie, gebe ich sie ihr und melde mich so wie es mir beliebt. Mal bisschen Whatsapp Ping-Pong, mal tagelang gar nicht. Deepe Themen würde ich am Anfang vermeiden bzw. ihr den ersten Schritt dazu überlassen. Eher einen auf Spaß und gute, witzige Zeit machen. Nicht jede Frage beantworten und auch nicht zu ausführlich. Über Allerweltsthemen reden. Ihr einfach ne coole, lustige Zeit bescheren. Dabei aber auch nicht übertreiben oder zu verschlossen / Hard2get sein. Wenn Du über gutes Allgemeinwissen verfügst, sollte das kein Problem sein.
  4. Oft ist der Sex auch nicht wirklich kompatibel, was nicht heißen soll dass er gut oder schlecht war. Vielleicht versprichst Du auch etwas (non-verbal?) was Du nicht einhalten kannst? Das kann in die eine Richtung (-> Dominant auftreten / zu sanft im Bett) als auch in die andere Richtung (Netter Typ / zu hart im Bett) gelten. Gerade im Club hat man nicht so viel Zeit. Du sagtest Du eskalierst schnell und lässt nix anbrennen. Da bleibt, je nachdem, auch nicht so viel Zeit dazu für sie richtig zu screenen. Oder sie screent, wie oben erwähnt, 'falsch'. Der Draufgänger der im Bett dann urplötzlich Handzahm wird, dabei wollte sie sich einfach nur richtig durchnehmen lassen und nicht eher ne Kuschelnummer schieben. Oder umgekehrt. Was nach dem Sex passiert ist auch so ne Sache. Wirst Du dann zu verbindlich? Zu viel Nähe? Redest Du schon von der Zukunft (nächstes WE zb. oder mehr)? Nimmst Du Spannung raus in dem Du zu schnell alle Karten auf den Tisch legst anstatt sie ein bisschen im dunkeln zu lassen? Sprich: zu viel Comfort, zu tiefsinnige Gespräche? Kein Kribbeln? Fragst Du sie nach ihrer Nummer oder sie dich nach deiner? Einfach mal drauf ankommen lassen. Gerade beim SNL solltest Du immer 150% geben. Da ist auch nicht viel mit verzeihen, dafür kennt ihr euch zu wenig. Da gilt oft Top oder Flop. Hattest Du z.B paar Dates vorher ohne Sex und sie geriet da schon ins schwärmen / ist total on, verzeiht sie Dir kleinere Fehler bzw. Inkompatibilität eher, als wenn euer Kennenlernen nur auf Attraction / Äußeres basiert.
  5. Das sind doch die allerbesten Voraussetzungen für dich. Nun screenst Du wahrscheinlich effektiver, nimmst nicht irgendeinen Notnagel sondern nur Frauen die dich umhauen würden. Der Maßstab ist nun ein ganz anderer der von Dir angelegt wird - ich finde so sollte es generell immer sein. Nun überlegst Du zwei mal ob sie es Wert wäre deine kostbare Zeit zu opfern. Muss schon was besonderes sein, ansonsten halt austauschbar ergo langweilig. Gegenbeispiel dazu: Man hat keine Hobbies, absolute Langeweile und man sucht sich ne Frau in der Hoffnung sein Leben dadurch aufzuwerten. Wir alle wissen ja wie das dann meist endet.
  6. Gute Einstellung, solltest Du beibehalten. Generell hätte das hier: und ähnliches Dir viel mehr gebracht. Nicht nur in dieser Situation, eher allgemein. Nur weil Du einen schwerwiegenden Fehler gemacht hast, heißt das nicht das Du nun als Fußabtreter oder Mensch 3. Klasse behandelt werden kannst. Hast Du leider etwas zu sehr mit Dir machen lassen. Dein Problem war (oder ist wohl noch) dein Umgang mit Fehlern. Nur weil man was falsch macht heißt das nicht automatisch das dein Gegenüber nun alles mit Dir machen kann. Niemals. Moral hin oder her. Ich finds auch bisschen übertrieben wie alle hier die große Moralkeule schwingen und auf den TE eindreschen. Neben PU sollte das Forum auch zur Persönlichkeitsentwicklung dienen, und joa... jemanden die ganze Zeit zu denunzieren ist nicht sonderlich hilfreich.
  7. Ich vermute Du trittst wenig bis gar nicht sexuell auf. Der gute Zuhörer, der die Frauen kaum bis gar nicht anfasst und immer nur ein offenes Ohr hat. Das könnte beim Style anfangen, die Art wie Du dich bewegst, wie (oder ob) Du deine Mitmenschen überhaupt anfasst und generell wie Du deine Gesprächspartner ansiehst. Dringst Du dabei in ihren privaten Raum ein oder hältst Du (aus falscher Höflichkeit) den Sicherheitsabstand ein beim Reden? Stellst Du Fragen und führst damit das Gespräch oder hörst Du Dir einfach nur alles an bzw. redest Du viel? Würgst Du langweilige Themen mit einem "Ah, okay" ab oder versuchst Du zu gefallen und täuschst zu viel Interesse vor? Auch was das Telefongespräch angeht: einfach mal Treffen vorschlagen und nicht alles am Telefon abhandeln. Ich als Mann z.B. hasse es zu telefonieren, wieso soll ich mir das also geben? Wäre es jetzt ne enge, langjährige, platonische Freundin - Ok. Alles andere: Nö. Hab einfach mal etwas mehr Ecken und Kanten und keine Angst davor "unhöflich" rüber zu kommen.
  8. Das: auf jeden Fall sein lassen. Egal bei wem. Klingt auch so als würde sie dir an den Arm fassen um deeskalierend zu wirken. Das Problem bei "Kolleginnen" ist meistens, dass Mann (oder Frau) zu vorsichtig und somit zu langweilig miteinander flirten. Entweder man überschreitet Grenzen richtig oder man lässt es.
  9. Sie ist unsicher. Nun kommts drauf an ob es auf dich überschwappt oder nicht. Ob Du Standing hast oder dich wie ein Fähnchen im Wind beirren lässt (= was sie will, will ich auch). Vergiss das Gespräch. Mach einfach weiter, handel nachdem was Du möchtest und thematisiere nichts. Frauen wollen auch manchmal einfach nur was los werden ohne das Du ihnen einen Lösungsansatz oder ähnliches anbietest.
  10. Klingt hart, aber: Ihr hattet Sex. Im Prinzip bist Du in der 'besseren' Position, eigentlich könntest Du sie nun zappeln lassen, mit ihr spielen etc. - stattdessen dreht sie den Spieß um. Und auf Einzeiler antworte ich maximal ein, zwei mal, danach gar nicht mehr. Geht sie auch auf Fragen nicht ein oder versucht das Gespräch nicht auch selbst mal am Laufen zu halten, gibt's halt keine Antworten mehr. Du musst ihr gar nichts recht machen, sie kann ruhig auch mal was 'dafür' tun.
  11. Du musst auch noch gar nicht wissen was Du willst, Du bist 20. Probier dich aus. Lerne verschiedene Frauen kennen, so wirst Du Stück für Stück mit der Zeit für dich herausfinden was genau für Frauen Du eigentlich möchtest und welche nicht. Mach Dir da mal keine Vorwürfe, nimm Dir die Zeit. Stell Dir mal vor ihr landet jetzt in einer Beziehung, läuft 6 Jahre und dann... vorbei. Dann beginnt das Spiel von vorne. Du weißt wieder nicht genau was Du willst, hast jetzt 6 Jahre lang das gleiche ausprobiert und wenig Zeit für Dich, dass herausfinden deiner Bedürfnisse, verschwendet.
  12. Dein Problem ist nicht das Du Fremdgegangen bist, sondern dein Umgang damit. Du hast was falsch gemacht, ok. Anstatt dich dafür einmal aufrichtig zu entschuldigen und etwas(!) Reue zu zeigen, lässt Du dich halt komplett kastrieren. Unterwirfst dich völlig, wirkst verzweifelt und würdest nun alles dafür tun damit es wieder läuft zwischen euch. In deinem Fall wäre die aufrichtige Entschuldigung, etwas Reue und dass Aushalten von negativen Konsequenzen / Gefühlen mit sich selbst, und zwar nur mit sich selbst auszumachen, der viel bessere Weg gewesen. Das sie wohl offensichtlich nun was mit wem anderen gehabt hatte, gehört übrigens dazu, das aushalten zu können. Ausgleichende Gerechtigkeit oder whatever. Muss man aushalten können ohne Drama. Nun aber übergibst Du alles an sie. Sie bestimmt nun über so ziemlich alles und Du hast wenig Mitspracherecht, eben weil Du dich so verhältst. Klar, kann funktionieren, aber von nun an bist Du derjenige der ständig folgen muss, sich unterwerfen muss, der alles hinzunehmen hat usw. Denkbar ungünstigste Position. Generell mal so für die Zukunft: Egal wie schwerwiegend der Fehler, den Du gemacht hast, sein wird - einmal aufrichtig Entschuldigen, dazu stehen und dann die Person kommen lassen. Tut sie das nicht, ist das auch okay und dann gilt es das zu respektieren. Auch wenn das viele wohl anders sehen würden, aber ich würde den Wunsch von Freundschaft akzeptieren und mich dann auch genau so verhalten. Keinen täglichen Kontakt, behandeln wie ne' Freundin (das impliziert eben keine ständige Verfügbarkeit usw.) und erst mal mein Ding machen und dabei hier und da auch mal keine Zeit haben. Kommt es zu nem Treffen, würde ich schon versuchen langsam zu eskalieren. Wirst Du abgewiesen, dann wieder von vorne. Deine Zeit ist kostbar. Stimmen die Anziehung und die Gefühle, kann sich dass irgendwann wieder anders entwickeln. Tut es das nicht, dann eben nicht. Dabei auch nicht nur auf sie fokussieren. Ist klar das Du nun nicht durch die Gegend vögeln solltest, aber ich würde mir da einen zeitlichen Rahmen für mich selbst setzen wie lange ich das Spiel mitspielen wollen würde und dementsprechend dann handeln.
  13. Versuch es demnächst doch einfach mal anders herum: Stimmung (und sie) anheizen, direkt und unmissverständlich flirten, eindeutiges Interesse zeigen und eskalieren. Macht sie mit, nimmst Du dann erst ihre Nummer. Tut sie das nicht, ersparst Du Dir solche Threads. KC / Makeout ist der viel bessere IOI als nur die Nummer zu bekommen. Viele Frauen geben Dir oft nur ihre Nummer damit Du sie in Ruhe lässt, zum Ego-Push so das alle sehen die das mitbekommen 'Schaut her - ich bin begehrt' usw. (das gilt übrigens auch für KC). Allerdings steigen die Chancen nach einem KC dann deutlich an, sie irgendwann wieder zu sehen. Und das stimmt. Damit, dass Du darauf eingehst oder dich davon beirren lässt, akzeptierst Du mehr oder weniger 'ihre' Regeln und nicht deine. Sie gibt dann von nun an das Tempo an, die Rahmenbedingungen etc. Viele Männer verunsichert das und ziehen mit eingeklemmten Schwanz davon, alá 'unüberwindbare Hürde'. Die einen nehmen sich was sie wollen, die anderen folgen. Das die, die ständig folgen, eher die langweiligeren Männer sind, ist wohl selbstredend.
  14. @Nobody09: Klar kann man das herkömmliche Streetgame auch an der Uni machen, die Frage ist halt nur wie Du da auftrittst. Sprichste aufm Pausenhof 50 Frauen nacheinander an oder gehste lieber gezielt vor und machst das vielleicht bei drei, vier und führst nette und längere Gespräche? Als Creep wirst Du i.d.R. nur dann wahrgenommen wenn Du es extrem betreibst, quasi alle mal durch die Dir über den Weg laufen und maximal 2 Minuten Gespräche führst. Zum AA Üben würde ich die Uni nicht wählen, zum gezielten Ansprechen aber auf jeden Fall. @stingaree: Ich muss zugeben das ich schon immer ne gute Ausstrahlung hatte, quasi von Geburt an. War irgendwie immer Everybody's Darling und bin generell eher der Typ Grinsemann. Mit der Zeit musste ich allerdings lernen in bestimmten Situationen sexueller zu werden, nicht immer zu viel grinsen sondern ruhig auch mal etwas... mhh.. 'erotischer' rüber zu kommen (deutlich länger in die Augen schauen, Dreiecksblick, Körpersprache im allgemeine) für mich funktioniert nach wie vor dieses Vakuum erzeugen einfach wunderbar, dieser Moment wenn man sich gegenüber steht, mal nichts sagt bzw. Blicke sprechen lässt und das ganze so lange auf die Spitze treibt bis richtiges Knistern in der Luft liegt. Schwierig zu beschreiben, aber manchmal ist in bestimmten Situationen nichts sagen viel mehr Wert als sie ununterbrochen zu zutexten (ich bin generell eher der ruhigere Typ). Im Club screene ich eigentlich nur nach Yes-Girls. Hat vor und Nachteile. Cold Approaches eher selten und generell eher indirekt, da ich doch recht schüchtern zum klassischen PUA bin. Beiläufig an der Theke anquatschen, mal nett anlächeln oder in die Runde mit dem Getränk 'Cheeren'. So Sachen halt. Oft tanzen Frauen einen auch mit dem Rücken von vorne an, manchmal 'traue' ich mich zu zupacken, manchmal nicht. Kommt auf unseren Kontakt vorher an. Frauen lerne ich zu 80% im Club kennen, würde sagen die restlichen sind eher im Supermarkt, Bahn, auf der Straße... in Alltagssituationen eben. Wie sieht's bei Dir aus? 😉
  15. Und warum haben diese Menschen nichts in der Beziehung verloren? Möchtest Du das sie alle alten Kontakte für dich kappt? Wozu? Das hier: lässt schon sehr stark auf die Ehrlichkeit deiner Freundin schließen. Kannst natürlich nur Du selbst beantworten, für mich hört es sich aber so an als würde sie nicht nach wem neuen Suchen. Jedenfalls noch nicht, so lange Du nicht regelmäßig Drama dazu machst. Irgendwie schwingt in dem zitierten Text doch eine gewisse Angst vor Treffen / Fremdgehen bei Dir mit, wieso sonst betonst Du so stark das Du ein Treffen ausschließen würdest? Versuch es mal anders herum zu betrachten. Je älter Du und die Frauen wirst, desto mehr Kontakte knüpfen sie i.d.R. in ihrem Leben. Möchtest Du nun immer verlangen das sie Kontakt F und K für dich kappt? Es ist unumgänglich das mit zunehmendem Alter alte Geschichten irgendwo rumschwirren oder stattgefunden haben. Für dich wäre es besser zu lernen, sich mit sowas zu arrangieren anstatt dagegen zu rebellieren. Möchte sie dich betrügen, könnte sie dass jederzeit tun. Dafür müsste sie sich nicht mit ihren Ex-Freunden treffen. Das geht überall und wenn sie clever ist wirst Du das auch niemals so schnell herausfinden. Was ich Dir sagen will: Versuch an Dir zu arbeiten anstatt andere kontrollieren (oder schlimmer: manipulieren) zu wollen.