TheWomanizer

Advanced Member
  • Inhalte

    1.004
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     3.174

TheWomanizer gewann den letzten Tagessieg am Juli 10 2018

TheWomanizer hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

936 Super

4 Abonnenten

Über TheWomanizer

  • Rang
    Erleuchteter
  • Geburtstag 27.02.1984

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Köln
  • Interessen
    Nightlife

Letzte Besucher des Profils

4.024 Profilansichten
  1. Was mir sofort bei Dir positiv auffällt: Du bist sehr reflektiert. Das ist mit einer der besten Grundvoraussetzungen um überhaupt an sich, seiner Persönlichkeit und Problemen im allgemeinen, arbeiten zu können. Dir fehlt schlicht die Erfahrung zu eskalieren, die Sicherheit "es jetzt tun zu dürfen / sollen". Die Signale, die Dir die Sicherheit diesbezüglich geben sollten, sind fast immer die selben: Sie verbringt länger Zeit mit Dir als geplant (Nimmt beim Date ne' Bahn später, sucht "Ausreden" um noch nicht gehen zu müssen, schreibt mit Dir bis in die Nacht etc..) Sie sucht ständig deine Nähe Sie berührt dich "zufällig" Sie lacht (laut) über deine Witze, sind sie noch so flach Sie versucht Dir zu gefallen (Ihr gefallen deine Themen, Hobbies, Ansichten überschwänglich) Ich hatte früher andere Startvoraussetzungen als Du. Hatte eigentlich nie ein Problem mit der Eskalation, aber ich habe, dank des Forums, die ganzen Signale als einen AHA-Effekt wahrgenommen und das für mich als 'Entschuldigung' genutzt, um einfach noch öfter zu eskalieren. Habe mir da selbst eingeredet "Alles klar, die macht X und Y. Go for it!". Hat wunderbar funktioniert und wurde zum Automatismus. Wenns mal nicht geklappt hat, auch nicht schlimm. So habe ich wenigstens direktes Feedback bekommen ob sie (schon) interessiert ist oder nicht. Kein Gedankenkarrussell mehr zu Hause in Form von "Hätte ich doch.... war sie interessiert?....Wie findet sie mich...". Einfach machen. Die "Vin DiCarlo Escalation Ladder" sollte Dir da noch so ne kleine Art "Routine" mit auf den Weg geben. Einfach mal nach googlen. Eine kleine Warnung vorweg: Dadurch, dass Du keinerlei oder nur wenig Erfahrung mit Eskalation / Sex hast, kann es oder besser wird es Dir passieren das es tollpatschig wirkt. Vielleicht wirst Du gekorbt weil Du kein guter Küsser bist, nicht die Granate im Bett oder sonst was. Lass dich davon nicht abschrecken, Übung macht den Meister. Jeder, der sich außerhalb seiner Komfortzone (in deinem Fall das nicht-eskalieren) bewegt, agiert meistens tollpatschig, unbeholfen und unsicher. Anstatt sich zu bemitleiden solltest Du dich dafür feiern, denn nur die wenigsten trauen sich ihre Komfortzone zu verlassen und bleiben lieber in sicheren Gewässern. Lernen dadurch nur wenig neues im Leben kennen und machen kaum neue Erfahrungen. Vergiss das nie! Ich würde mich auch an deiner Stelle von jeglichen Erwartungshaltungen (Frauen kennenlernen um eine Beziehung zu haben) verabschieden. Sei einfach offen für das was passiert und hab nicht von Anfang an im Kopf wohin die Reise mit der Frau, die Du datest, hingehen soll. Es ist okay das sich Gedanken dazu erst nach X-Dates dazu einstellen oder nicht. Blöd wird es, wenn Du dir bereits vor dem Date schon zurecht malst wie die Beziehung mit ihr sein könnte. Mach Dir da einfach mal bewusst: Du kennst die Person gar nicht. Lerne sie erst kennen, schau wie es sich entwickelt und handle dementsprechend.
  2. Hey Sebastian, generell gilt Taten > Worte. In deinem Fall also: Familie vorstellen vs "Ich will keine Beziehung" "Erlaubnis" einholen / deeskalierend erwähnen das der Ex dabei ist vs "Ich will keine Beziehung" Intimitäten in der Öffentlichkeit vs "Ich will keine Beziehung" (wobei ich das nicht all zu hoch bewerten würde, jedoch passt es in Summe mit ihren anderen Taten) Kaffeepause während der Arbeit vs "Ich will keine Beziehung" Habe jetzt nur mal ein Paar Beispiele rausgepickt. Was ich allerdings kritisch finde, ist die Tatsache, dass sie Dir ihre Familie in kürzester Zeit vorstellt. Selbst wenn Du Dir mehr mit ihr vorstellen würdest, würde ich dass Ganze noch ein bisschen laufen lassen und sie weiter kennen lernen wollen. Was schnell anfängt, endet auch meist schnell und Familie vorstellen ist mehr als "schnell". Da fängt dann alles immer superdupi und extrem an, dass Interesse schwindet oft aber nach einer kurzen Zeit genau so schnell wieder (Reboundgefahr z.B.). Ich denke mal ihre Aussagen sollen dich so ein wenig aus der Reserve locken, sprich sie versucht ne Reaktion von Dir damit zu erzwingen. Ich finde bis jetzt hast Du da richtig und souverän drauf reagiert, würde ich vorerst so beibehalten. Ist Dir natürlich überlassen wann und ob Du den Sack zu machen willst oder nicht. Ich würde allerdings noch ein bisschen warten und schauen wie sich die Sache entwickelt, musst nur aufpassen sie nicht zu stark auszubremsen. Genieße die gemeinsame Zeit mit ihr einfach und mach weiter so, wird schon.
  3. Du stellst die falschen Fragen bzw. Du versuchst an den falschen Stellen zu schrauben. Hättest Du im Club mit ihr geknutscht (oder mehr), würden sich Dir diese Fragen gar nicht stellen. Du würdest zudem auch eindeutiges, sofortiges Feedback bekommen (steht sie auf mich oder will sie nur unterhalten werden?). So bist Du nun im ungewissen. Dazu kommt noch das Du sie später wiedergesehen hast, dich aber nur kurzweilig mit ihr unterhalten hast. Entweder Du investierst dann mehr oder Du lässt es. Nummern sammeln ist schön und nett, kommt aber selten was brauchbares bei rum wenn da sonst nix gelaufen ist. Dann bist Du einer von vielen, den sie, wenn sie Langeweile hat, irgendwann eventuell mal an pingt.
  4. Ich sehe da bei Dir ganz andere Probleme: + Klingt für mich so als würdest Du sofort die nächste Beziehung wollen ohne das Vorherige verarbeitet zu haben. Allgemein liest sich dein gesamter Text so. Selbst wenn es zu einer Beziehung kommen sollte, frag dich mal ob dass deinem Selbstwert so gut tun würde oder ob Du nicht lieber doch erstmal deine inneren Baustellen angehen solltest (Glücklichsein ohne Frau bzw. Beziehung). Ansonsten weißt Du ja was falsch lief. Sie scheint noch Interesse zu haben, solltest jetzt allerdings dann auch mal anfangen zu eskalieren. Und bitte geh das Ganze ohne Erwartungshaltungen (Beziehung) an. Hab da son' Gefühl...
  5. An deiner Stelle würde ich rein gar nichts mehr verbalisieren, dass hast Du bereits zu genüge getan. Ich würde auch davon absehen sie 'subtil' in Konkurrenz zu setzen. Mach einfach dein Ding und wie bereits erwähnt wurde: sag ruhig mal ein paar Treffen ab. Völlig egal aus welchem Grund, und wenn Du Dir n' Abend vor der Playsi machst. Sei einfach mal nicht zu sehr verfügbar und richte schon dreimal nicht deinen Terminkalender nach ihr. Würde ich generell nicht tun, egal ob LTR oder nicht. Wenns passt, in Ordnung und wenn nicht, ists dann halt so. Ich würde auch öfter mal die Bremse sein in Form von "Diesen Sonntag muss ich früh raus weil Fußball, übernachten ungünstig" oder ähnliches. Dabei würde ich auch kein 'schlechtes Gewissen' oder ähnliches bei haben, weil: sie das genau so macht, nur besser verpackt. Viele machen halt auch den Fehler, dass wenn Frau Zeit hat man sich automatisch auch Zeit für sie frei schaufelt. Hab einfach von nun an etwas mehr dein eigenes Leben und treffe sie nebenbei. Rechtfertige dich auch nicht fürs 'nicht Zeit haben' und sieh davon ab ihr was von deinen freien Tagen zu erzählen. Einsilbige Antworten wie "Ja, war cool" oder ähnliches -> lass es Dir aus der Nase ziehen und selbst dann nur die Hälfte allerhöchstens. Hatte auch mal ne ähnliche Situation, meine Ansage war damals einfach: "haste was mit nem Anderen, bin ich raus." Das jetzt in deinem Fall noch hinterher zu schieben würde ich für ungünstig halten, aber Du könntest vielleicht danach handeln. Kriegste mit das sie andere (Tinder-)Dates hat, hast Du noch weniger Zeit und bleibst freundlich dabei - oder Du löst es auf, je nachdem wie es Dir damit geht.
  6. Nun ja, wie schon bereits erwähnt: Du bist zu Verfügbar, alles dreht sich um sie und das merkt sie. Ist nicht selten das Dinge, die schnell und rasant starten, auch genau so schnell enden. Lerne dich mal etwas in Zurückhaltung, geh die Dinge langsam an und nicht Hals über Kopf. Im Idealfall hast Du ne prall gefüllte Woche mit deinen Aktivitäten (ohne Sie) und hast Schwierigkeiten sie zwischen zu schieben. Frauen mögen es wenn der Mann sein eigenes Leben hat und sich nicht an die Partnerin ranhängt, sie zum neuen Lebenselexier macht. Würde mich an ihrer Stelle auch abschrecken. Wie sieht denn dein Alltag / Woche aus?
  7. Ich würde da gar nichts thematisieren, im Gegenteil: Ich würde mich freuen das die beiden sich gut verstehen. Ihr seid gerade mal ein paar Wochen zusammen, im Prinzip weißt Du noch gar nicht wie sie so auf 'andere' reagiert.
  8. Wird Dir nicht gefallen, wirst Du wahrscheinlich auch nicht umsetzen, aber: Da würde ich ihr ganz klar sagen das Du nicht ihr Ex-Freund bist und dreimal nicht dafür kannst was andere "verbockt" haben. Wenn es Dir gefällt wie das zwischen euch ist, dann lass laufen. Mir würde das nicht gefallen. Wenn Du willst das sich was ändert, dann: eskaliere richtig und sei nicht ihr seelischer Mülleimer lass sie erstmal nicht bei Dir übernachten und Du übernachtest auch nicht bei ihr zeig mal mehr Ecken und Kanten und lass dich nicht so (von ihr) treiben, Du solltest vorgeben wie es läuft nicht umgekehrt verpass ihr so'n mini-freeze wenn sie wieder irgendwelche Ausreden findet wieso ihr nicht knutschen oder vögeln könnt laufe ihr nicht bei ihrem Cut hinterher. Besser noch, Du machst den Cut mit der Begründung dass das Ganze für dich nicht zielführend ist hör auf sie zu verstehen und therapieren zu wollen. Entweder sie macht den Schritt alleine auf dich zu oder eben nicht. Mit allen Konsequenzen (next) Alternativ kannst Du natürlich noch zwei, drei Monate weiter so verharren. Sie versuchen zu therapieren, ihr bester Freund sein etc. - allerdings wirst Du dann schwer bis unmöglich aus der "Best-Friends Ecke" rauskommen. Sagtest ja selber das Du eher so der Nice-Guy bist. Stell das ab, lese dich hier ein.
  9. Dein Problem ist oberflächlich geschildert. Kann viele Gründe haben: Zu starke Fixierung auf die Frau (eigenes Leben vernachlässigen / sich ihr zu sehr anpassen) Zu sehr den Wunsch nach einer Beziehung Du bist selbst zu "langweilig", zu routiniert, keine Spannung Ständige Verfügbarkeit etc.. Musst uns da schon etwas mehr Input geben. Wie läuft das in den meisten Fällen ab? Wie lange "hält" es? Wurden Gründe genannt?
  10. Deine nicht vorhandene Eskalation hat Dir die Suppe quasi eingebrockt, wie die Vorposter schon schrieben. Du bist zu nett und null sexuell aufgetreten. Das sie dir von vorneherein sagt "keine Beziehung mit Dir" obwohl nicht mal was lief, spricht Bände über dein Auftritt und Umgang mit ihr. Zu dem hier: Wie Du mit der Situation nun umgehen sollst ist eigentlich recht einfach. Du sagtest das Du Trauer empfindest, gemischt mit Eifersucht und ärgerst dich vermutlich selbst über dich. Das Gefühl speicherst Du und machst es beim nächsten Mal einfach besser. Ich kann Dir mal ein Beispiel von mir geben. Mit einer meiner Ex-Freundinnen hatte ich folgende Situation schon öfter: Man geht feiern, sie trinkt bisschen zu viel und wird angequatscht und verpasst ihm einen ziemlich derben Korb im Suff. Nun gab es da ein paar Mal Typen die das nicht so ganz verkraftet hatten und sie darauf hin am Arm gepackt hatten oder generell bedrohlich reagierten. Anstatt das ich eingeschritten bin, habe ich zugesehen. Irgendwie hatte ich Angst dazwischen zu gehen. Die Situationen lösten sich irgendwie (für mich Gott sei Dank) von selbst auf. Als ich jedoch zu Hause war beschlich mich dieses Gefühl 'versagt' zu haben oder unmännlich gewirkt zu haben. Tat irgendwie richtig weh und fühlte sich einfach (zu Recht) falsch an, so den Schwanz ein gekniffen zu haben. Ich musste die Situation irgendwie ein paar Mal erleben bis ich mich über mich selbst so geärgert habe und endlich mal in die Gänge gekommen bin und dazwischen gefunkt habe. Das Gefühl des nicht tuns wurde da immer größer in mir, bis ich mich halt dazu entschieden hatte mich dem, beim nächsten Mal, zu stellen. War dann auch kein großer Akt, nur irgendwie ungewohnt für mich. Das ganze liegt nun schon gut 10 Jahre zurück, aber dennoch war das für mich ne Lektion fürs Leben: Fühlst Du dich bei was auch immer schlecht, dann änder das. Bringt nichts davor weg zu laufen und zu hoffen das sich irgendwann, irgendwie alles fügt. Du bist da für dich selbst verantwortlich und solltest nicht immer auf die Gunst der anderen hoffen. Den Rat würde ich Dir bezüglich deiner 'nicht-Eskalation' mit auf den Weg geben. Denk drüber nach, über dass was Du vermutlich bei ihr verpasst hast und was Du hättest mit ihr erleben können. Lass es bei der nächsten nicht nochmal so weit kommen, und wenn doch dann lerne draus. Was den Umgang im Freundeskreis angeht: Wäre ich in deiner Situation, würde ich mich distanzieren. Was mir nicht gut tut, muss ich mir zwangsläufig auch nicht geben. In Verbindung mit FTOW wirst Du dann irgendwann schnell merken, dass es da noch ganz andere Frauen auf dem Planeten gibt die besser sind. Die Dir dann soviel besser gefallen, dass der Umgang im Freundeskreis mit deinem Freund und dem Target Dir irgendwann egal ist, denn: Du kennst einfach was besseres. Auch wenn FTOW nur "Baustellen verschieben" in deinem Fall wäre, würde es Dir trotzdem was bringen. Spreche da aus Erfahrung. An Dir arbeiten musst Du aber trotzdem, denn sonst verschiebst Du nur deine Baustellen. Und ja, bitte lese dich hier gründlich ein.
  11. In dem ich Day- und Clubgame nicht als Sport ansehe. Ich würde niemals rausgehen und mir denken: "Okay, heute mach ich Daygame." Die ganzen Workshops bzw. Bootcamps sollen Dir eigentlich nur dabei helfen zu lernen AA zu überwinden um dann in der Lage zu sein, dass wenn immer Du wen attraktives zufällig siehst, diese Person anzusprechen. Versuch das mal weniger als Sport und mehr als "Möglichkeiten erkennen und nutzen" anzusehen. Keine zu erfüllende Quote für Abend X im Club oder Tag Y im Supermarkt. Was kommt, kommt. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Die Frau sollte eigentlich Motivation genug sein. Wenn Sie Dir so gut gefällt das Du sie unbedingt ansprechen möchtest, sprichst Du sie eben an. Weniger Masturbieren kann auch helfen. Macht dich automatisch 'gieriger'. Was auch hilft, vorher keine (zu hohen) Erwartungen an das Gespräch haben. Eher das Gespräch an sich genießen anstatt (überspitzt formuliert) schon an LTR zu denken. Du unterhältst dich weil Du Spaß dran hast und es kannst. Alles danach ist Bonus.
  12. Wieso beschwerst Du dich über mangelnden Sex und vermeintlich verlierende Attraction? Zum Thema Attraction, sie: Initiiert zu 80% die Whatsapp Gespräche Lobt dich für dein (unterstützendes) Verhalten Macht Dir kleine Zugeständnisse Wegen mangelndem Sex: Du bist der Typ. Der, der größtenteils entscheidet wo und wie die Treffen stattfinden. Lad sie halt öfter zu Dir ein. Fang mal an vorzugeben damit sie die Chance hat Dir folgen zu können. Lade sie dazu ein an deinem Leben teil zu haben. Dagegen entscheiden kann sie sich immer noch, sollte es ihr nicht gefallen. Denk dran, Du (ver-)führst, sie bindet.
  13. Die Frage, die Du Dir auf der Party hättest stellen sollen, wäre eher: Kann ich diese Frau handlen, ihr bieten was sie sucht? Egal ob LTR, FB oder ONS - da brauchst Du ne gehörige Portion Führung und Dominanz. Frauen die offensiv flirten während ihr Freund / Lover dabei ist, zünden meiner Erfahrung nach oft ein regelrechtes Feuerwerk in der Kiste. Die wissen im Prinzip was sie wollen und nehmen sich das sehr häufig. Testen ihre Grenzen immer wieder aus und benötigen sehr häufig Ansagen / klare Kante. Hast Du die Erfahrung noch nicht gemacht von ner attraktiven Frau stark umworben zu werden, würde ich es machen. Das Leben besteht nun mal aus (verbotenen) Erfahrungen... außerdem: Machst Du es nicht, tut es n' anderer. In Bezug auf Dominik musst Du für dich selbst entscheiden was "Ok" und "nicht Ok" ist. Generell würde ich aber das Gespräch suchen und nicht darauf warten das er es tut. Sogar jetzt schon, obwohl noch nichts gewesen ist. Vermeidest so Gerüchte und bist integer bzw. gradlinig. Wäre es ein langjähriger Freund hätte ich es definitiv nicht so weit kommen lassen, denn wenn wir mal ehrlich sind hast Du dich bereits auf der Party schon drauf eingelassen: Sie wollte dich isolieren, Du hast es gecheckt und mitgemacht. Da hätte ich dann, wäre mir mein Freund wichtig, die Grenze ihr gegenüber schon ganz klar gezogen. Hattest ja mehrmals die Gelegenheit dazu und hast dich aktiv dazu entschieden die Situation anzuheizen. Ist aber nicht die hier, oder?
  14. Finde ich gut und würde ich auch bei bleiben, bis sie aufhört dich mit anderen in Konkurrenz zu setzen. In deinem Fall finde ich Schweigen besser als Reden, weil ich bei Dir raus lese das Du teils sehr emotional sprichst / dich verhältst. Kommt Sie Dir mit Tests, würde ich dass einfach unter "witzig" abtun und nicht großartig weiter drauf eingehen. Keine (Verständnis-)Fragen oder ähnliches. Lass sie kurz labern, hau im Anschluss was ähnliches wie "Ah, okay" raus und wechsel gekonnt das Thema - ohne das Du beleidigt, angeschlagen oder sonst was wirkst. Denk generell nicht so viel drüber nach ihr das richtige / falsche zu sagen. Handel einfach deinen Bedürfnissen entsprechend, Taten > Worte. Begib dich auch nicht auf ihr "Spielfeld" in dem Du sie versuchst zu übertünchen ("Ja, Nadine...."). Einfach souverän bleiben und abnicken. Verbal in Konkurrenz setzen ist Frauensache . Und lass generell solche Gedanken: gänzlich weg. Nur wer sich in Konkurrenz setzen lässt, konkurriert tatsächlich. Und ganz nebenbei ist er wohl deswegen auch bald Geschichte, falls er rund um die Uhr schreiben sollte. Versuch nicht ihn zu überbieten, sei einfach dein eigener Herr. Du bist schreibfaul? Dann sei schreibfaul.
  15. Ich finde Du machst einen elementaren Fehler: Du suchst nach Strategien anstatt deinen Bedürfnissen auf den Grund zu gehen. So, wie sich dein Eingangspost liest, scheint dass bei Dir ein Muster zu sein. Du lernst wen kennen, verbringst 6-8 Wochen (viel?) Zeit mit der Person und hegst Beziehungsgedanken. Anstatt daran anzusetzen warum das so ist, suchst Du Wege wie Du es bewerkstelligen kannst das Sie anfängt zu binden um schlussendlich doch relativ schnell in eine Beziehung zu kommen. Frag dich mal, warum: Du dich so schnell binden möchtest? Du die Sicherheit einer Beziehung (Monogamie?) unbedingt brauchst? Du deine Gefühle äußerst und dafür eine Gegenreaktion erwartest? Ich vermute mal es ist so eine Mischung aus nicht alleine sein können / wollen (kein ausgefülltes Leben?), Angst vor Konkurrenz (Selbstwert?), hoffen auf ein Upgrade (Durch sie wird alles besser). Gerade der erste Punkt ist gefährlich. Der Gedanke "Ok, ich hab jetzt ne Beziehung. Dadurch wertet sich mein Leben massiv auf" ist damit sehr oft verbunden. Fokus auf die Frau / Beziehung und den Rest hinten anstellen. Wäre es anders herum, also würdest Du deine Hobbies etc. so sehr lieben, würde es Dir deutlich schwerer fallen dich binden zu müssen bzw. deine Hobbies hinten anstellen zu müssen um mit ihr Zeit verbringen zu müssen. Den Wunsch eine Beziehung mit Ihr eingehen zu wollen ist per se nichts "falsches", allerdings sollte dass eher ein seltenes, Wert zuschätzendes Geschenk von Dir sein und keine Standardvorgehensweise. Versteht sich so ein bisschen wie ein J.. Kannste nur einmal bringen, sollte also gut überlegt sein wenn und warum. Ist das Kind da einmal in den Brunnen gefallen kann die Dynamik zwischen euch sehr schnell zu ungunsten deinerseits kippen. Besser zu spät als zu früh ziehen. Also, warum hast Du das Bedürfnis nach der kurzen Zeit öfter eine Beziehung eingehen zu wollen?