Mr.Hai

User
  • Inhalte

    57
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Mr.Hai

  • Rang
    Herumtreiber
  1. Vielen Dank erstmal für die hilfreichen Beiträge - Ihr habt mich wieder einmal motiviert! Ich konnte auch erste Prüfungserfolge durch harte Arbeit erzielen. Heute ist wieder so ein Abend, langes Wochenende gehabt (viel SPort gemacht). Heute gleich mal ein hartes Seminar gehabt , viel viiiiiiiiiiiiiiiiiiieeel denken-reden-denken...... Und dann steht da am Samstag diese Mathe Prüfung an. Ich versuche zu lernen aber nach 8h harter geistiger Arbeit fast ein Ding der Unmöglichkeit. Sport habe ich wieder angefangen zu betreiben, es macht mich etwas leistungsfähiger. Abend döse ich für 15min. aber das hilft nur wenig. Da ist ja auchnoch meine LTR die bedient werden möchte....und ich will ja auch was von ihr. Akzeptiert habe ich, dass es ein großes Projekt ist und es vermutlich den meisten Menschen sehr schwer fallen würde -so wie mir eben. Irgendwie tut das verdammt gut. Mein Traum ist nicht das Abitur - damit versuche ich halt alte unabgeschlossene Dinge zu verarbeiten und hinter mir zu lassen. Natürlich eröffnet mir das Ganze auch viele neue Möglichkeiten ja!. Aber mein eigentlicher Traum ist es in den Bergen zu wohnen und mein Leben zu leben, für mich gibt es keinen Ort auf der Welt an dem ich mich wohler fühlen kann. Das erscheint mir aber sehr unrealistisch weil die Fahrt zum Flughafen dann z.B zu weit sein würde- also eine zeitlich noch weitere Entfernung zur Familie.......da gibts viele Gründe um es nicht zu tun.
  2. Hallo Mitglieder, nun die Überschrift sagt schon einiges - > seit einigen Monaten ist mein Selbstwertgefühl im Keller. Überschlag: - Bis zu meinem 13 Lj lief in der Schule alles normal und gut - Kurz darauf haben sich die Eltern getrennt - Chaos - sitzenbleiben - hoch - tief - Habe meine mittlere Reife gemacht - Aufgrund von emotionalen Problemen ( Gewalt in der Familie etc.) habe ich mein Abitur mit 18 in Klasse 11/12 abgebrochen - Bin mit 18 n "Traumstadt" x gezogen mit meiner Ex vor 6 Jahren - Trennung von der Ex nach 2 Jahren ( In den 2 JAhren mit Gelegenheitsjobs durchgeschlagen) - Ausbildung direkt an die Trennungsphase im Chaos begonnen und abgeschlossen - Phase mit vielen Frauen, feiern etc. ca, 2 Jahre - Seit 2 Jahren neue LTR - Prüfungsphase vor 5 Monaten war sehr sehr hart ( hatte vorher selbstverschuldet garnichts gemacht) - Ich hasse meinen Beruf - Nach der Ausbildung bin ich in einen Nebenbereich meines BErufs gegangen. - Seit Abschluss der Ausbildung mache ich an einer Fernsamstagsschule mein Abitur nach - Ich bin vor Allem mit MAthe überfordert, trotz häufiger Erklärungen meiner LTR Und genau da ist das Problem. Über 2 Jahre hinweg als ich single war habe ich viel Sport gemacht. Jetzt - fast keinen mehr. Ich hatte mir eine MAuer aufgebaut, war vermeintlich selbstbewusst. Seitdem ich merke wie "dumm" ich in der Schule bin gehts mir nicht sehr gut. Sitze jeden Abend bis in die NAcht da und grübel herum, lerne und frage mich immer : Wofür? und: KANN ICH DAS SCHAFFEN? Und diese Stimme sagt mir immer: NEIN Arbeit. Ca. 35- 40 h in der Woche Schule ca.20 h pro Woche Habe nun eine 5 in der Englisch Prüfung geschrieben und in 2 Wochen die MAthe Prüfung. Ich habe immer diesen Kerl im Kopf, der war 18 - die Frauen haben zu ihm gesagt " du bist ein typischer Mann". Der hatte immer eine am Start. Der hat in der Woche 4 mal Sport gemacht. Der war auf dem Weg dahin etwas "großes" zu machen. Der hat in Politik 14 Punkte geschrieben ohne auch nur eine Minute lernen - der wollte das mal studieren. Der wollte mal ein dickes Auto, ein Haus, viel Geld. Was bin ich? 23, Beruf: nicht genug für mich Abitur: Werde ich vermutlich nie erreichen. Körper; durchschnitt Emotional bin ich am Boden. Die Prüfungsphase war sehr hart und ich konnte mich nicht erholen. Was würdet ihr mir raten? Weiter so machen geht nicht.....was kann ich ändern? Ich will was ändern.......aber wo kann ich anfangen? Danke fürs Lesen
  3. Servus bob marly, mir ist nicht ganz klar was du mit deinem Post sagen möchtest. Ich sehe hier eigentlich nur, dass du dich selbst fertig machst. Wenn ich aber zurück denke, ging es mir vor 2 Jahren auch nicht anders als dir. Pick up braucht eine weile bis es in Fleisch und Blut übergeht, auch ich habe lange lange gebraucht. Meiner Meinung nach sind solche Aktionen wie sich hinter anderen Leuten, bei eingang am Club verstecken ein zeugnis mangelnden Selbstbewusstsein. Zu deinem Job: Was hast du denn für eine Ausbildung gemacht? und wie kommst du zu einem 20.000e Auto? Du solltest anfangen deine eigenen Ziele und Willen durchzusetzen, das ist der erste Schritt zur Zufriedenheit!
  4. Guten Abend, also gut, ich muss kurz ausholen um die Situation etwas zu verdeutlichen. Vor gut 4 Jahren bin ich von zu Hause ausgezogen - aufgrund der instabilen Verhältnisse dort. Die Schule habe ich in der 12ten Klasse abgebrochen, weil ich mich nicht an die Bundesland spezifischen Gegebenheiten anpassen konnte. Notgedrungen habe ich dann eine Ausbildung in der Gesundheits - und Krankenpflege mit dem Schwerpunkt Psychiatrie begonnen. Ich bin da irgendwie so rein geschludert. Vor kurzem musste ich den Fachbereich wecheseln, aufgrund von personellen Schwierigkeiten. Mit diesem Fachbereich ( Depressionen und Hoffnungslosigkeit in sozialen Notsituationen) kann ich mich nicht anfreunden. Ich habe jetzt noch 6 MONATE AUSBILDUNGSZEIT, muss noch mein Examen schaffen. Doch wie?Mit welcher Motivation? Ich bin komplett fertig, müde und die Patienten machen mich einfach fertig. Ständig diese Gespräche und dieses Gelaber. Stellt euch vor, ihr redet den ganzen Tag mit hoffnungslosen Menschen - Es ist mir schleierhaft wie man das aushalten kann. Ich habe vor nach meiner Ausbildung mein Fachabitur nachzuholen und anschließend etwas in einer ganz anderen Richtung zu studieren. Jedoch habe ich momentan 0 Motivation für die anlaufenden Prüfungsvorbereitungen. Mich interessieren die somatischen und körperlichen Krankheitsbilder sowie die Anatomie herzlich wenig. Fakt: Ich bin in den falschen Ausbildungsberuf reingekommen, jetzt ist es zuspät dies zu ändern - wie kann ich jedoch die Prüfungen bestehen und Motivation wieder zurück erlangen? Und wie kann ich an dem Job was positives ziehen? Gruß Mr. Hai
  5. Gut, da meine Infos sehr dürftig gehalten sind nun das: Seit mehreren Wochen geht es mir nicht so gut - ein sehr nahestehender Mensch (Familie) ist schwer erkrankt. Seitdem kann ich weniger lachen, mach weniger lustige Sachen, bin nicht so lebensfroh wie sonst. klar man kann jetzt sagen, dass es der grund ist - aber muss eine Beziehung sowas nicht auch mal durchstehen? Zumal ich an der Situation im Grundlegenden nichts verändern kann. ICh gehe wieter trainieren, arbeiten und mache die Dinge die ich sonst auch mache - nur eben nicht so mit Freude wie ohne Probleme. Es kann sein das ich an Attraction verloren habe, jedoch bin ich ja bereits dabei es zu verändern. Naja und weinen ist halt auch oft, weil sie ihre Familie vermisst und sich noch nicht so richtig hier wohl fühlt.
  6. Okey, also ich habe jetzt mal ganz offen mit ihr geredet. - Sie fühlt sich von mir sehr geliebt (sagt sie und das Gefühl habe ich eigentlich auch) - Zum Thema investieren : Sie ist wegen mir hergezogen! Und ja wir finden beide das wir etwas nachgelassen haben! Also verändern wirs jetzt zusammen! - Wir haben auch ausführlich über Sex gesprochen und Dinge gefunden die wir ausprobieren können/wollen. Übrigens probiert sie schon gerne sachen aus aber naja neue Ideen finden ist manchmal nicht so einfach. - Ja ich habe längere Zeit nichts investiert! das ändere ich jetzt! - Warum wir zusammen gezogen sind? Ganz einfach: Sie hat den Job so kurzfristig bekommen, dass sie nichtmsher finden konnte. Die Wohnsituation in der Stadt ist sehr schwierig in dieser Stadt, es gibt fast nichts! Naja und da wir eigentlich nichts dagegen hatten, ham wirs dann so beschlossen. Naja um ehrlich zu sein fällt es mir manchmal nicht leicht mich umzustellen. Hatte ne Zeit lang mit Frauen einfach nur Sex und dafür hats gereicht. Jetzt ist die Situation anders und ich werds schaffen, dass sie sich wieder wohl fühlt!
  7. Okey, ja anch einem Jahr ist es sehr früh! I know! kann ich jetzt nichtmehr ändern......! Hab immer das gefühl , dass sie sich nicht wohl fühlt und sie sagt auch, dass sie ja alles macht um das sie mir in meiner Wohnung nicht auf die nerven geht. Aber das will ich ja garnicht, sondern auch da sie sich wohl fühlt. Und was kann ich jetzt mit dem Sex machen, dass es nicht so langweilig ist? Edit: Doch wir reden über Sex aber sie weiss nichts, was ihr besser gefallen würde!
  8. Guten Tag, so also ich bin mit meiner Freundin jetzt nun seit ca 1 Jahr zusammen. sie zwar zwischendurch im Ausland ( da lief es nicht gut). Jetzt wohnt sie schon eine Weile in meiner Wohnung, hat sich hier in meiner Stadt nen Job gesucht ( hatten vorher ne Fernbeziehung). Gestern Abend kam sie nach dem Besuch ihrer Eltern nach Hause und ich war wirlich etwas getroffen. Sie gab mir nen kurzen Kuss und räumte dann ihre Sachen in den Schrank ein, ohne mich zu beachten. Das habe ich ihr dann auch gesagt das ich das nicht gut finde, ehrlich gesagt hat mich ihre schlechte Laune in dem Moment sehr sauer gemacht. Sie hat sich ja kaum mit mir unterhalten. War aber schon vorher sauer, weil sie mich ernsthaft angerufen hat auf dem Weg hierher ob ich nen Wasserkasten hoch tragen kannn - Ich habe nach einem Unfall letzte Woche eine Wirbelprellung und das weiss sie sehr wohl, irgendwei war ich dann da schon sauer. Naja und gestern Abend hat sie dann irgendwie sicherlich 2h geweint. " Sie ist ja so hässlich" "Ihr Gesicht sieht so anders aus" "Sie fühlt sich fett" "Alle anderen sind schöner als sie" " Ich werd mir eh bald ne andere suchen" Was sollen denn bitte solche Aussagen und wie soll ich darauf reagieren? Ja und dann die Aussage : " Ich finde den Sex sehr gut aber das Vorspiel ist langweilig, wir gehen ins Bett uns ziehen dann den Sex durch" Mit andern Worten sie hat keine Lust. ICh bin unzufrieden mit der Häufigkeit vom Sex. Diese Aussage hier beunruhig mich etwas, was kann ich machen damit es wieder etwas interessanter wird? Finde aber das sie auch nicht groß was macht - keine schöne Unterwäsche etc - legt sich mit Jogginghose ins Bett und so...da habe ich dann auch wenig Lust. Wie kann ich das wieder in richtige Bahnen schieben? Vielen Dank fürs Lesen und Antworten.
  9. Hallo, okey - damit mein "Problem" verstanden werden kann.......erstmal einige Umstände: - Ich wohne mit meiner Freundin in einer Wohnung - Meine Familie wohnt 1000km weit entfernt Alle - Ich gehe 2-3 mal die Woche (will ich jedenfalls) trainieren - Ich arbeite 1 mal im Monat am Wochenende und arbeite ab und an bis 8 Uhr am Abend. Derzeit, bekomme ich die Zeitplanung nicht hin. Ich vernachlässige Freunde, Familie und auch manchmal meine Freundin. Ich bekomme nicht alles unter einen Hut. Meine Familie würde ich eigentlich gerne mehr als alle 2 Monate sehen - die sind mir sehr wichtig. Irgendwelche Ratschläge oder so die mir helfen könnten? Bin derzeit unzufrieden damit, wie ich alle Faktoren bediene. L.g
  10. Vielen Dank für all eure Beiträge In 5 Tagen ist die Arbeitsvertragsunterzeichnung bzw. Übergabe. Ja bis dahin gibts noch ne gerine Möglichkeit, dass etwas schief geht. Die Formalitäten sind aber schon geklärt, da ich positiv denke wird da auch nix groß mehr scheif gehen - mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit. Ich denke jetzt auch, dass der Wohnortwechsel, die noch leichte Unsicherheit mit dem Job, sowie die jetzt notwendige Eigenständigkeit zu einer Unsicherheit ihrerseits führt. Verständlicherweise wie ich finde. Habe das ganze in den letzten Tagen auch noch beobachtet - Betaisierung ist da eig garnicht zu erkennen. Läuft gut alles finde ich!
  11. Ja vor 3 Wochen etwa hat sie die Pille gewechselt. KAnn das an dem Hormonhaushalt liegen?
  12. Mr.Hai

    LTR weint immer häufiger

    Hallo und guten Tag, also nun bin ich seit fast 9 Monaten mit meiner LTR zusammen. Sie hat einen Job in meiner Stadt gefunden und wird (kann immer noch was schief gehen) in 3 Monaten in meine Stadt ziehen. Wir führen seit ca 5 Monaten eine fernbeziehung, zuvor hat sie also hier gewohnt. Der Sex ist großartig und mehrmals am Tag. Wir probieren sehr viel aus und es ist einfach nur geil. Wir untenehmen eigentlich immer total viel, lachen viel zusammen.....es gefällt mir und auch ihr gut. Nur ist es aber so, dass sie seit ca. 2 Wochen immer wieder (für mich grundlos) beginnt zu weinen. Warum tut sie das? Mir fällt jetzt momentan kein gutes Beispiel ein, ihr schiessen aber schon bei kleinen Meinungsverscheidenheiten die Tränen in die Augen. z.B als es darum ging, dass sie ja momentan wenig Zeit für ihre Eltern habe, die ja immer älter werden.? Da bin ich nimmer mit gekommen. Ich habs größtenteils ignoriert, ging irgendwei nichts anders, hatte keine Lust sie zu trösten wegen so ner kleinen Sache. Bei zwei anderen Malen habe ich sie direkt einfach mal unterbrochen und ordentlich ne Runde mit ihr "gekuschelt". Ist dies ein Teil von der Betaisierung und wenn ja wie komme ich da wieder raus? L.G und danke schonmal!
  13. So, hatten ein wunderschönes WOCHENDE. Nach 3 monaten das erste mal. Haben wegen Jobs für sie geschaut, für hier. "Unternehmen xy, passt ihr nicht, telefonbranche ist eh scheisse und telefonieren um neukunden zu bekommen sowieso" Wenn man an dem punkt ist und zweifelt, dann sollte man das ganze beenden oder? Ich liebe sie, ihre Karrierevorstellungen prallen aber auf Altmodische Familienwerte meinerseits. Sie will vermutlich garnicht herkommen, sagt es aber auch nach mehrmaliger Nachfrage immer wieder. "DOCH wenn ich nen job habe komme ich zu dir" verarscht sie mich? Es gibt weit über 100 Jobangebote, wir haben es beide gesehen.
  14. Nein wie gesagt ums Geld geht es mir ganz und gar nicht !!! Altmodisch, weil ich ......tja......da hörts eigentlich schon fast auf. Warum eigentlich? Vielleicht, sollte ich mich einfach mal darauf einlassen und es auf mich zukommen lassen. Über die Trennung denke ich nach, weil ich nicht weiss ob ich weiterhin dazu bereit bin soviel zeit zu investieren (wegen der entfernung) Ich habe auch so schon sehr wenig Zeit - und es ist anstrengend. Und wenn ich dann andere Frauen kennenlerne , denke ich mir manchma - wow die ist toll.....wer weiss......:)
  15. genau wegen dem fettgedruckten in Verbindung mit dem hier: ist es eine Oneitis. Weil ich Sie liebe und über Trennung NACHDENKE ja?