Forehowt

Member
  • Inhalte

    393
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     179

Ansehen in der Community

569 Sehr gut

Über Forehowt

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    mannigfaltig

Letzte Besucher des Profils

16.068 Profilansichten

Einzelnes Status Update

Zeige alle Updates von Forehowt

  1. Resilienz im Job - wie handhabt ihr das?

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  5 weitere
    2. Easy Peasy

      Easy Peasy

      Mitgefühl ist ein guter Weg, Stress zu vermeiden ehe er entsteht.

      Gibt´s doofe Kollegen, oder Chefs? Ja.
      Sollte man alles von da persönlich nehmen? Nein.

      Einige, eher viele, Menschen werden unter Stress z.B. oft stieselig. Ob der aus dem Job/Projekt entspringt, oder familiär bedingt entsteht, ist zweitrangig.
      Mit dem Wissen und ner Prise Mitgefühl perlt das einfach ab.

       

      und ganz wichtig. das:

      vor 33 Minuten, erlmeier schrieb:

      wissen, dass man jederzeit gehen kann.


      Du entscheidest dich jeden Morgen dafür, aufzustehen oder es zu lassen. Du. Nicht dein Chef.

    3. saschaaa

      saschaaa

      Das Problem ist, dass es andere geben kann, die persönlich auf der Arbeit werden. Da hilft auch die eigene Einstellung kaum was daran. Das erlebe ich auch auf der Arbeit.  Wir haben vor kurzem einen neuen Leiter bekommen. Er will, dass wir in Teams die aller aller besten Freunde werden. Will sich mit mir befreunden. Irgend ein einsamer Spinner der kein Privatleben hat. Zusätzlich dann der Kindergartenkram wie einen nicht grüßen um zu zeigen das einem etwas nicht gefällt. Dan kleine Intrigen. Was hilft in dem Fall? Ignorieren und nicht emotional werden.

    4. Easy Peasy

      Easy Peasy

      vor 55 Minuten, Kleeblatt123 schrieb:

      Wenn wenig Schlaf auf schlechte Ernährung bei viel beruflichem Stress trifft, was ja durchaus sich gegenseitig betrifft, wird’s gefährlich ...

      Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?
      Wenn du weißt, wo´s gerade herkommt, kannste das doch auch mit bissl Langmut genau da lassen?


      Mitte 20 gab´s ne kurze Phase, in der ich mit meiner Ex jeweils sonntags aneinder gerasselt bin. War ziemlich untypisch für uns. Also genauer hingeschaut.
      Nun. Wir haben damals häufiger mal 3 Tage durchgemacht über´s We.. und an Tag drei wird´s Nervenkostüm logischerweise dünner. Ganz natürlich.
      Das angesprochen und schon wurd´s erheblich besser.

      Als das Muster danach wieder aufkam, vor ner gepfefferten Antwort, die eigentlich grad raus wollte, kurz nen Schritt zurück gemacht. Nee wadde mal: "Baby. Das wieder das Muster. Das sind nich wir hier gerade. Das sind die Umstände." 
      Sie darauf: "ja stimmt. hihi. schon krass, ne." Knutsch, Klaps, erledigt.
      .. und dann waren wir cool

      Hatte sich alsbald komplett gelegt. Weil wir uns jetzt besser kannten und den gefühlten Stress eben schon im Ansteigen genau da lassen konnten, wo er anschwillt.

       

      Hab das auf nem Festival dieses Jahr auch beobachtet. Am Sonntag unglaublich viele Paare gesehen, die sich aneinander aufrieben. Unschön.
      Um´s mit Snickers zu sagen: "Du bist nicht du, wenn du 5 Tage drauf bist."

       

      für dich halt: "Du bist nicht du, wenn du zu wenig geratzt hast."

    5. Nächste Kommentare anzeigen  3 weitere