roien

Member
  • Inhalte

    4.471
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    8
  • Coins

     118

roien gewann den letzten Tagessieg am Januar 8 2016

roien hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

3.398 Grandios

1 Abonnent

Über roien

  • Rang
    Gamebreaker

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Austria
  • Interessen
    Musik

Letzte Besucher des Profils

11.219 Profilansichten
  1. Man muss verstehen, wie Osho aufgewachsen ist, was er gemacht hat, wo und wer sein Umfeld war. Er hat letztendlich versucht westliches Denken in seine Lehren einfließen zu lassen. Aber ich glaube, so richtig Verstanden hat er das Westliche nie.
  2. Was ist Erleuchtung?
  3. An den Threadersteller: Ich kann Dir nur raten, Dich von Suchenden oder Leuten, die glauben, etwas gefunden zu haben, nicht beeinflussen zu lassen. Die wollen Dir was erzählen, kriegen aber meist ihr Leben nicht auf die Reihe.
  4. Hab Equalizer 2 x probiert. Aber irgendwie recht langweilig, nicht packend.
  5. Ich würd zuerst The Fighter und dann Southpaw drannehmen. Von den ganzen neuen Fighter-Filmen (auch Warrior) hat mich Southpaw echt am meisten gepackt.
  6. Southpaw Bin eigentlich nicht nah am Wasser gebaut, aber der Film hat's mir gegeben. 9/10
  7. Haha, die Frau war einfach komplett unkalibriert, hat sie auch selber zugegeben bei ihrer "Entschuldigung" (sie hat sich so gesehen, als wär sie mit Jonah befreundet und wollte ihn kumpelhaft verarschen). Aber macht man nicht, besser die Klappe halten als sowas bringen.
  8. Auch gute Frage. Als ich die Tantra-Massage ausprobierte, war ich Anfang 20. Schon einige Zeit zuvor war ich sehr in den esoterischen Lifestyle reingekippt. Die Tantra-Masseuse war verwundert und fragte mich auch, wie ich dazu komme, weil von den über 1000 Leuten, die sie bis dahin massierte waren erst 2 Junge dabei. Ich glaube, irgendwann bin ich so sehr reingekippt, dass ich das Weltliche nicht mehr ernst genug nahm. Warum ich mich jetzt wieder mehr mit Punkt 1 bis 3 beschäftige? Wahrscheinlich war eine Diskussion mit einem Mann der Wissenschaft damals der Auslöser. Plötzlich kam das Thema "Selbsttäuschung" auf und ich stellte fest, dass ich an Dinge glaubte, nur weil sie sich gut anfühlten und nicht, weil sie wahr waren. Aber die Umwelt, mit allen seinen bitteren Wahrheiten, ist für mich einfach greifbarer, unmittelbarer, echter, mit mehr Konsequenzen verbunden, vielleicht profaner, aber real. Die Punkte 4 - 8 stehen für mich für etwas "nicht-irdisches". Der Umgang mit der Welt, dass man sich in ihr zu Recht findet, ist für mich schon Herausforderung genug. Mit 4 - 8 kann ich keine Miete bezahlen.
  9. Sind die einzelnen Schritte hierarchisch? Für mich standen früher die Punkte 4 bis 8 im Fokus. Jetzt 1 bis 3.
  10. Auf Netflix findet man gerade eine interessante Doku über die Kommune und Osho:
  11. Irgendwie ist das komisch. Ich glaube, ich könnte das sogar, "das Zurückziehen der Sinne nach Innen Askese". Für die Yogis ist es etwas, wonach man "strebt". Aber wofür? Kommt mir vor wie Rückzug von der Welt, weil zu feige oder wegen schlechter Erfahrungen. Ich sehe es als größere Herausforderung, mit dem Weltlichen zu sein und trotzdem sich davon nicht vereinnahmen zu lassen.
  12. Weiterschauen zahlt sich aus, jedoch möchte ich die Erwartungen nicht hochstecken. Es stimmt, teilweise sind die Handlungen, oder daraus gewünschten Emotionen, flach. Teilweise aber wieder sehr inspirierend. Vom Ende hätte ich mir viel mehr erwartet (es wurde nicht tief genug gegraben bzw. wollte man das, aber es wirkte dann zu konstruiert).
  13. Schon jemand die 2. Staffel von Westworld gesehen?