Sprachlos

Advanced Member
  • Inhalte

    819
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    3
  • Coins

     2.535

Sprachlos gewann den letzten Tagessieg am Oktober 1 2018

Sprachlos hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.205 Ausgezeichnet

1 Abonnent

Über Sprachlos

  • Rang
    Ratgeber
  • Geburtstag 01.05.1967

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    NRW
  • Interessen
    Das Leben
    Metal
    JKD
    Frankreich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

4.254 Profilansichten
  1. Erstaunlicherweise sehe ich das Ganze nicht so kritisch wie viele der Kommentare hier. Bisher machst Du in meinen Augen alles richtig: Es gibt da eine Situation, die Dich stört. Und Du reagierst entsprechend. Deine Freundin ist, auch wenn Sie jünger ist als Du, mit 22 Jahren erwachsen und lernt gerade fürs Leben: Man kann nicht alles haben. Und diese Entscheidung forderst Du von Ihr. Für Dich ist das Rumgehampel und Geflirte mit einem anderen Mann ein NoGo und Du ziehst für Dich die Konsequenz, dass Du auf so eine Beziehung keine Lust hast und bist dann bereit, diese zu beenden. (Einschub: Hier gibt es unzählige Fälle, wo sich die Männer dann zum Affen machen und mit allen Mitteln versuchen, das Mädel zu halten und von sich zu überzeugen. Klappt nie. Oder umgekehrt: Schau Dir ihr Verhalten an, wenn der Mann dann sagt "so nicht, dann bin ich weg") Das heißt für sie: ich muss mich für A oder B entscheiden. Wenn Du damit leben kannst, dass die junge Frau einen Anfall von "ich muss mich doch noch ausleben" hatte (viel passiert ist ja noch nicht) und sie sich ab jetzt ganz auf Dich konzentriert, ist alles paletti. Und wenn das Gehampel dann in zwei Wochen doch nochmal losgeht, kannst Du Dich immer noch trennen. Ich bin da ein Freund von klaren Ansagen und 2. Chancen (aber es gibt niemals eine 3. Chance)
  2. Ohne offizielles "Wir-sind-nicht-mehr-zusammen-Schreiben" mit notariellem Stempel geht da gar nichts. Man, man, das tut echt weh beim Lesen. Kapier einfach, dass viele Frauen nicht die Entscheidungkraft oder den Mut haben, von Ihrer Seite aus eine Beziehung ehrlich zu beenden. Dann wird eine Ausweichstrategie gefahren: - Der Tod meiner Oma hat mich so getroffen - ich brauch mal ein paar Wochen nur für mich. - Ich habe Fußpilz und muss damit erstmal mit mir selber klarkommen - Ich brauch ein paar Wochen nur für mich, um mir über XYZ (beliebig austauschbar) klar zu werden. Warum das ganze Gehampel? Das nennt man den schwarzen Peter Dir zuschieben: Ihr habt Euch nur getrennt, weil Du nicht genug Geduld hattest. Also bist Du schuld, nicht sie. Wie gesagt: Lies Dich hier in die ganzen Trennungsgeschichten ein - da wimmelt es von so einem Bullshit. Dein Hinterhergerenne ist wenig hilfreich. Und ein "letztes klärendes Gespräch" führen zu wollen, ebensowenig. Reisende sollte man ziehen lassen.
  3. Tja, wir schwachen Männer, wenn wir Bier getrunken haben 😄 Musste bei Deinem Beitrag direkt an ne Textzeile aus der neuen Rammstein-Platte denken: "Denn besser widerlich als wieder nicht "
  4. Ich seh das genauso. Meine Freundin ist erwachsen und kann selber entscheiden, ob sie Lust auf eine Konversation hat oder nicht. Den Retter kannst Du dann raushängen lassen, wenn was gerettet werden muss - also z.B. ein aufdringlicher Typ voll über die Grenzen schlägt und Dein Mädel das signalisiert. Aber mal zum Grundsätzlichen: Nur, weil man ein Paar ist, bedeutet das ja nicht, dass ich als Mann dann nicht mehr alleine mit einer Frau reden darf oder meine Freundin nicht mehr mit anderen Männern. Das würde den potenziellen Spaß beim Weggehen ja direkt halbieren 😄 Und flirten macht doch Spaß - Männern genauso wie Frauen. Und warum sollte ich meiner Freundin das Flirten verbieten wollen? Die anderen Männer können ja auch nette, coole Kerle sein - nur weil die mit Deiner Frau reden, sind das doch nicht direkt Arschlöcher. Ich versteh den Mindset nicht. Meiner Partnerin z. B. flirtet gerne. Wenn sie merkt, dass der andere mehr will als locker quatschen, sagt sie halt, dass sie einen Partner hat. Wenn der Typ dann etwas zurückzieht und signalisiert, dass er weiter locker quatschen will - alles gut. Wenn der Typ im PU-Forum gelesen hat, dass "ich hab nen Freund" nix bedeutet und weiter eskaliert, fliegt er raus.
  5. Sprachlos

    Pfauentheorie

    Das eine schließt das andere ja nicht aus. Peacocking hat den Sinn, dass Du angesprochen wirst - und das werden Männer von Frauen selten. Ohne selber aktiv werden zu müssen mit 20 Frauen am Abend in Kontakt kommen. Nur leider ist das wie bei vielen Ideen im PU: Funktioniert nur, wenn Du der richtige Typ dafür bist. Ein unsicherer Jüngling mit blödem roten Hut - das funktioniert halt nicht.
  6. Sprachlos

    Pfauentheorie

    Da haben hier wohl einige diese Theorie nicht verstanden - teures Auto oder teure Uhr haben mit Peacocking mal so gar nix zu tun. Grundidee ist, irgendwas saublödes auffälliges am Körper zu tragen, wegen dem man dann angesprochen wird. Positiver Effekt nach dem Motto "boah, ist der mutig, so einen Scheiß anzuziehen." Da musst Du dann aber auch der Typ für sein und auch aushalten können, dass Dich ein Haufen Leute bescheuert finden. Aber funktioniert 1A - immer noch.
  7. Kommt halt hauptsächlich darauf an, was für Dich ein Zuhause bedeutet. Für die einen ist das nur ein Platz zum Schlafen, für andere ein Ort zum Leben. Der Nachtschwärmer/Motocross-Sportler/Weltenbummler hat ganz andere Lebensprioritäten, als "häusliche" Menschen, die auch mal gerne mit einem Buch und einem Glas Rotwein vorm Kamin sitzen. Was mich bei Deiner Frage irritiert, ist der Kontext: "in kleiner Wohnung leben... um 1.400 Euro statt 1.100 Euro zu sparen... umd dann irgendwann eine Wohnung kaufen zu können". Und das als Berufsanfänger. Ich persönlich lebe da eher nach dem Motto: Geld verdiene ich zum ausgeben, bzw. um mir mein Leben so einzurichten, dass es cool für mich ist.
  8. Mach weiter so. Egal, was Du für Fehler gemacht hast oder ob Du Ihr zu viel hinterhergerannt bist, spätestens da gibt es nur noch einen Weg: Abnicken, alles klar und Kontakt komplett einstellen. Bei mir müsste ein Mädel schon Mega-Anstrengungen mit einem Höllen-Invest unternehmen, dass ich mit der nochmal rede.
  9. Hä? Wo schläft Deine Tochter denn, wenn sie bei Dir ist?
  10. Es soll auch Mädels geben, die grundsätlich respektvoll mit Menschen umgehen - auch mit Betas. Nur mal so als Gedankenanstoß.
  11. Klassiker. Sie geht in Freiflugmodus und setzt Eure Beziehung auf der Prioritätenliste auf Rang 62 - und dann verletzt Du sie, weil Dich das irgendwie stört und das bei Dir was auslöst. Zieh Dir den Schuh nicht an. Seh das auch so wie @darklife: Leb Dein Leben und warte nicht drauf, ob oder wann oder wie oft jetzt von Ihr Invest kommt oder auch nicht. Ich persönlich würde das mit anderen Frauen erst mal lassen, da Du Dich noch nicht richtig getrennt hast. Aber man kann ja auch ein paar Wochen ein schönes Leben ohne Freundin haben. Und dann mal abwarten, ob sich bei ihr sich was bewegt, wenn sie merkt, dass Du ihr nicht hinterherrennst und sie nicht "brauchst". Du musst Dir nur die Frage beantworten, ob Du auf so ein Gehampel überhaupt Lust hast und die Beziehung nicht direkt von Deiner Seite beendest.
  12. Meld Dich auch nicht mehr und schau, was passiert. Normalerweise bin ich ja ein Freund von klärenden Gesprächen – aber so wie Du das beschreibst, scheint sie grade auf einen Selbsterfahrungstripp ohne Dich zu sein. Und welchen Nutzen bringt das, wenn Du sie zu einem Gespräch ranrufst, in dem Du dann "fühlt sich grade alles komisch an mit Dir, was ist los?" oder so was sagst? Die Antwort hat sie Dir schon gegeben: Halt aufregender als mit Dir. Zwei Monate so ein Verhalten sind da bei Eurer Beziehungsdauer schon lang. Da solltest Du Dir überlegen, ob Du auf so was überhaupt Lust hast. Das hat auch mit "den anderen Leben lassen" nichts mehr zu tun. Wozu braucht sie einen Partner, wenn sie den nirgendwo dabei haben will. Hätt ich keinen Bock drauf.
  13. Entspann Dich... das scheint Deine "x" bei der Planung schon berücksichtigt zu haben. Du schläfst bei ihr und Dein Freund soll ihre Freundin bei ihr beschäftigen. Das Mädel hat Bock auf Dich und denkt mit.
  14. Hängt jetzt ein wenig davon ab, wie du Dich verhältst, wenn du Dich wegballerst. Negativ wäre, wenn Du besoffen aggressiv oder sexuell übergriffig wirst - da würde ich den Aklohol dann ganz weglassen. Aber nicht, weil es deinem Ruf schadet, sondern weils einfach ein Scheiß-Verhalten ist, das man sich auch nicht mit "ich war halt besoffen" wegerklären sollte. Ansonsten mein erster Grundsatz: Scheiß drauf, was andere denken. Wenn Du was ändern willst, dann mach das für Dich. Aber Du hast ja erkannt, dass Du damit nicht glücklich bist, also ändere was. Ich hab selber mal 5 Monate Alkoholpause gemacht, um zu sehen, ob es auch ohne geht. Bin zu jeder Party hin, immer bis zum Schluss und hab dann halt ab 1 Uhr die Leute nicht mehr verstanden, weil ich nüchtern war ;) Kann man machen. Macht aber weniger Spaß. Gewöhn Dir lieber die Zwischen-Cola an (oder Wasser, alkoholfreies Bier oder sonst was). Das bremst enorm. Genauso, wie man einen Vodka-Abend auch nur mit dem Glas Wasser neben dem Vodka länger als zwei Stunden überlebt. Du willst ja einen coolen Abend erleben - und Dir den nicht hinterher von Deinen Freunden erzählen lassen müssen.
  15. Witziger Satz in einem Forum, das von massenhaft sexuell unerfahrenen Männern lebt.