Sprachlos

Advanced Member
  • Inhalte

    854
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    3
  • Coins

     2.797

Sprachlos gewann den letzten Tagessieg am Oktober 1 2018

Sprachlos hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.295 Ausgezeichnet

1 Abonnent

Über Sprachlos

  • Rang
    Ratgeber
  • Geburtstag 01.05.1967

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    NRW
  • Interessen
    Das Leben
    Metal
    JKD
    Frankreich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

4.366 Profilansichten
  1. Ich seh da aktuell noch kein großes Problem: Sie ist unsicher, wohin das führen wird und will ein 100%-Sicherheitsgefühl, dass wenn Beziehung, dann soll es der Richtige sein. Da wir alle wissen, dass es 100% Sicherheit nicht gibt, ist das erst mal ihr Problem. Was kannst Du machen? Fang jetzt nicht an, Dein Verhalten massiv zu ändern. Nicht verfügbarer sein als vorher. Aber auch nicht künstliche Entziehungsspielchen bringen. Ihr habt vereinbart, dass ihr es erst mal weiterlaufen lasst, wie es bisher war - dann mach genau das, wenn das gut so war. Ist als geklärt abgehakt. Wenn Sie dann damit ein Problem hat, ist das halt wieder.... ihr Problem. Ich schätze mal, dass wenn Du da abgeklärt mit umgehst und locker bleibst, kommt das Beziehungsthema irgendwann von ihr auf den Tisch.
  2. Ziemlich schräg, Deine Weltsicht. Mit der gleichen Art der Argumentation kannst Du auch generell die Sinnhaftigkeit von jedem zwischenmenschlichen Kontakt in Frage stellen. Wenn Du alleine auf einer einsamen Insel lebst, dann fallen da auch eine Menge Nachteile des sozialen Zusammenlebens weg, die ganzen Kompromisse, gesellschaftliche Regeln usw... Ist aber halt einsam.
  3. Wenn da Alternativen da sind, dann nutze die doch. Versteh ich nicht das Ganze - sie ist mit Ihrem Freund zusammen und hat Dich als zweites Standbein, aber Du sollst schön monogam/treu ihr gegenüber sein? Hä? Und Du machst das mit? Leb einfach Dein Leben, vergiss das mit einer LTR ganz schnell und wenn Du Bock drauf hast, nutzt Du sie als Fuckbuddy. Alle anderen Optionen werden zu einem Haufen weiterer Beiträge hier führen, in denen Du nicht glücklich bist.
  4. Ähm, nö. Wenn Du Dir ein dickes Fell angeeignet hättest, dann könntest Du ja hingehen. Wenn Du den Familienaktivitäten aus dem Weg gehst, dann entziehst Du Dich dem Konflikt. Und bestraftst damit die ganze Familie und damit auch direkt Deine Freundin. Und das ist uncool. Eigentlich genau der richtige Gedanke. Nur anders herum wird ein Schuh draus: Die Schwester behandelt dich respektlos. Und? Wenn Sie Dir gegenüber wieder mal einen blöden Kommentar macht: Schulter zucken. Ob sie grade was gesagt hat oder in China ein Reissack umfällt - so what? Und dann hättest Du auch das dicke Fell, das Dir noch fehlt.
  5. Schwierige Situation, wenn einem da eine quer in die eigentlich sonst rund laufende Beziehung reinfunkt. Und ein Mädel, die der eigenen Schwester ihr Glück nicht gönnt, ist da doppelt blöd. Gibt da in meinen Augen nur zwei Handlungsmöglichkeiten, um sich da einen sauberen frame aufzubauen: 1) Kommunikation mit Deiner Freundin. Hier ist es völlig OK, dass Du für Dich beschlossen hast, dass das respektlose Verhalten ihrer Schwester für Dich unakzeptabel ist. Das musst Du Deiner Freundin sauber widerspiegeln: Deine Eltern sind prima. Dich will ich bei mir haben. Deine Schwester sägt gerade an unserer Beziehung. Heißt: Wenn sie gegen mich stichelt, dann schießt sie in Wirklichkeit auf Dich. 2) Kommunikation bei Familientreffen: Auf jeden Fall hingehen. Nicht bockig alle bestrafen und sich ausgrenzen. Sei bei den Treffen nett und funny mit allen, die mit Dir kommunizieren wollen. Und die Schwester nimmst Du einfach nicht ernst. Wenn sie blöde abwertende Kommentare macht: übersteigere das. Ich bin der Trauzeugengehilfe? Cool, traut mir endlich mal einer was zu. Oder: nee, Gehilfe - dafür bin ich nicht klug genug. Ich wäre lieber der Assistent vom Gehilfen. Ich würde immer mit meinem Körper angeben? Ja logo, womit soll ich denn sonst angeben, wenn ich für alles andere zu blöd bin. Mach Dich über Dich selber und über sie lustig. Nimm die Zickereien und damit sie nicht ernst. Damit können so Mädels gar nix anfangen. Und das Umfeld sieht dann auch schnell, wer da rumzickt. Ist tausendmal besser, als zu streiten... weil dann nur noch gefragt wird, wer angefangen hat (und Du damit automatisch auch Schuld hast)
  6. Sag mal - wie alt bist Du? Bei dem Müll, den Du da schreibst, schätze ich mal ziemlich jung. Komm Du mal in das Alter über 40. Dann kann man zwar jüngere Frauen bekommen. Aber was will man damit? Es gibt mehr im Leben, als einen junger Körper zu vögeln. Manche Menschen stehen auf Frauen, die Lebenserfahrung mitbringen und mit denen man auf Augenhöhe reden kann. Nur mal so als Idee. Ach ja, und ontopic an den TE: Ich bin auch Unternehmer. Und rede da kaum drüber, weils fürs Frauen erobern unwichtig ist. Und erfolgreiche Unternehmer, die das nötig haben, das im ersten Kontakt mit einer Frau raushängen zu lassen, haben ganz wo anders ein Problem.
  7. hmmm, wenn die Mädels von meiner Yacht ins Meer springen, werden die ganz schön feucht.
  8. Es gibt Menschen, die einem Energie geben und welche, die Energie aussaugen. So antriebslos, wie Du sie beschreibst - so was nannte man früher "der Klotz am Bein". Da könnte selbst der Sex megageil sein, das würde mir nicht reichen für eine Partnerschaft. Alleine sein ist für viele Menschen schwer. Was aber viel schlimmer ist: Wenn man sich in der Partnerschaft alleine fühlt. Und an dem Punkt bist Du fast. Verbau Dir nicht Dein Leben, weil Du Angst hast. Angst ist nie ein guter Ratgeber für Entscheidungen. Ich weiß, dass ist leicht hier hingeschrieben. Aber aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur raten: Entscheidungen aufschieben verursacht Dir nur längeres Leid. Auch wieder so ein OldSchool-Spruch: "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende."
  9. Und da ist sie wieder, die eierlegende Wollmilchsau. Das klingt nicht seltsam: Jeder Mensch will erst mal möglichst alles haben. Und Erwachsen werden bedeutet, dass man lernt, dass das nicht geht. Das hat jetzt mit der Sinnfrage von Fremdgehen nix zu tun und auch nichts mit Moral: Fremdgehen kommt immer raus. Meistens duch saublöde kleine Zufälle. Wenn Du also schon beschlossen hast, dass deine Fantasien "Sex mit anderen Frauen" so wichtig für Dein zukünftiges Leben sind, dann mach das. Und lerne den nächsten Schritt im Erwachsen werden: Lebe mit den Konsequenzen Deiner Entscheidungen. Glaube kaum, dass Deine Freundin danach noch gleichzeitig unbedingt mit Dir zusammen sein will.
  10. Ich glaube, sie testet Dich grade, ob Du als Zuhälter taugst.
  11. Hatten wir so was schon mal? - beide Parteien in einer Beziehungskrise fighten offen hier im Forum? Ich glaub, ich mach mir schon mal ein Bier auf und schaue, was abgeht 😂 (Können wir da nicht eine eigene Sektion für einrichten? Duo-Mosh-Pit? 1vs1?Cage-Fighting?)
  12. Das sind für mich zwei Themen, die da parallel laufen: - sie versucht Dich zu binden - sie hat Probleme mir sich selber Zum Thema Binden: Das kann Dir auch bei einer völlig stabil laufenden Frau passieren, dass sie irgendwann aus einer anfänglich offene Beziehung zu einer verbindlicheren monogamen Beziehung wechseln möchte. Binden ist der Job der Frau - und das macht sie grade. Da bleibt für Dich nur die Entscheidung, was Du da willst und daraus die Konsequenzen zu ziehen. Zum Thema Probleme: Grundsätzlich gilt der Satz: "Mach Deine Probleme nicht zu meinen Problemen". Auf der anderen Seite ist der Kerngedanke einer langen Beziehung, dass man für einander da ist. Und zwar nicht nur bei Friede, Freude, Sonnenschein. Im katholischen Gelübde gibt es da diesen Satz "... in guten wie in schlechten Zeiten". Das ist in meinen Augen eine Abwägung, wie gut Dir Deine Freundin tut und wie stark Dich Ihre Probleme belasten. Langfristig sollten da die guten Dinge auf der Liste überwiegen. Auf jeden Fall solltest Du vermeiden, in einem Depressionsstrudel mit runtergerissen zu werden. Das kann man bei dem bisschen Text aber schwer beurteilen.
  13. Made my Day 😂
  14. Reicht schon völlig aus dieser Satz. Respektlos und verletzend auf maximalem Niveau - so was braucht kein Mensch. Und dann so was: Du bist mit Deinen 19 Jahren als Azubi völlig richtig unterwegs. Wenn er als vier Jahre älterer noch Azubi wäre, hätte er ein Problem. Und da es heute keine Wehrpflicht der Bundeswehr mehr gibt, könnte er mit 23 Jahren auch schon die Techniker Schule hinter sich haben. Da ist seine Aussage oben schon ziemlich peinlich. Du scheinst da einen Typen mit ziemlichem Minderwertigkeitskomplex zu haben, der seinen Frust an Dir auslässt. Würde ich mir an Deiner Stelle nicht geben. Als ihr zusammengekommen seid, warst Du grade 16/17 Jahre alt – da ist der Gedanke für Dich wahrscheinlich schwer zu fassen, dass es da noch andere Männer draußen gibt. Aber Du bist mit 19 Jahren noch ganz am Anfang eines spannenden Lebenswegs - verschwende Deine Zeit nicht mit einem Typen, der Dich nicht wertschätzt.
  15. geil, den Satz muss ich mir einrahmen 😂 Das kann natürlich bei einer 22jährigen passieren, dass sie einen neue Freundin anschleppt, die sie mit einem neuen, supertollen, lebensverändernden Weltbild beglückt. Hab da schon einiges erlebt, wo Menschen mit einem schrägen Weltbild gesunde Beziehungen kaputtgequatscht haben, z. B. mit so einem Pseudo-Emanzen-Galaber: Da kannst Du nix machen, außer Du selber sein. Ob da eine neue Freundin ihre Birne verdreht oder eine Sekte - sie ist diejenige, die sich verändern lässt. Und Du kannst bei jeder Veränderung nur die Konsequenzen für Dich daraus ziehen.