iPod

Member
  • Inhalte

    350
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

54 Neutral

Über iPod

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

3.326 Profilansichten
  1. Hallo allerseits. Ich bin ein Arschloch. Ich habe meine Freundin über mehrere Monate mit mehreren Frauen betrogen und das "erfolgreich" verheimlicht. Ich weiss nicht genau, warum ich das getan habe, denn an meiner Freundin liegt es nicht. Vermutlich habe ich Angst, mich jetzt schon zu binden, und was zu verpassen. Eine realistische Zukunft haben wir eh nicht, es ist eine "solange es möglich ist" Beziehung (keine Fragen hierzu bitte). Nun denke ich, dass Schluss machen die beste Option für beide wäre, denn so was hat sie nicht verdient und ich kann ihr auch nicht das geben, was sie sich wohl wünscht. Ich habe einiges daraus gelernt und es tut mir wirklich leid, würde am liebsten in den Boden versinken. Ich werde auch keine neue Beziehung starten, bevor ich das nicht in den Griff gekriegt habe. Sie ist sehr empfindlich und unsicher, eher anhänglich, total lieb usw. Soll ich es ihr beichten oder nicht? Sie hat immer gesagt, sie wolle es nicht wissen, wenn mal was passiert. Damit impliziert sie doch, dass sie ja fast damit rechnet, dass was passiert (was mein Verhalten keineswegs legitimiert). Ich neige dazu, es geheim zu halten, erstens um sie vor einem Absturz zu schützen (ich weiss nicht, was sie täte, wenn sie es rausbekäme), zweitens um auch die Konsequenzen (schlechtes Gewissen) selbst tragen zu müssen und sie nicht einfach auf sie zu überwälzen. Ich könnte es ihr sagen, aber ich fürchte, das würde sie in ein tiefes Loch stürzen. Ihr Leben ist nicht gerade einfach und damit würde ich ihr nur noch unnötig Salz in die Wunde streuen. Es ist mir wichtig, mit der Sache emotional abzuschliessen und auch meine Noch-Freundin möglichst fair, aber auch schonend zu behandeln. Danke.
  2. Hi. Ne FB von mir hat neulich zu mir gesagt, dass sie sich bei mir sehr geborgen fühle und mir vertraue, weil ich keine Spielchen spiele. Als ich fragte, was sie genau meine, erwähnte sie z.B. das Sich-rar-machen, um interessant zu bleiben. Ihre Exes hätten das gemacht. Ich hab ihr ehrlich gesagt, ich hätte weder Zeit noch Lust für Spielchen, und dass ich schnell nexte, wenn mir ne Frau so kommt, da ich meine Energie anderweitig investiere. Für mich sei das Kindergartenkram. Dann fragte sie mich, ob ich THE GAME kenne. Ich hab den Dummen gespielt und verneint, und sie gefragt, was das sei. Sie hat es offenbar gelesen. Im Prinzip ist es mir recht egal, denn ich habe sie gegamed und wir haben nen echt guten Draht zueinander. Aber ich weiss nicht genau, wie/wo ich ihre Aussage einordnen soll. Das Lustige ist, dass ich sie ja gerade gegamed habe, halt nur ohne Routinen und reines "Natural Game". Sie hat's nur nicht gepeilt - oder doch, und hat dann einfach mit gespielt. Ich bin nicht manipulativ, sondern eben wirklich sehr beschäftigt und dann meldet sie sich eh meist bei mir, darum erübrigt sich die Anwendung von Freeze Out und dergleichen. So als Rat (v.a. auch von PU Cats hier): Soll ich ganz normal weiterfahren? Oder warum erwähnt sie so was?
  3. Hi. Ein Kumpel von mir (hetero) schreibt mir für meinen Geschmack zu oft. Er will immer mit mir Mittagessen gehen oder sich sonst mal für nen Kaffee treffen (er würde sogar extra meinetwegen ne Pause einlegen). Ich bin ein Mensch, der andere nur sehr selten sehen will. Ausserdem denke ich, dass ich, wenn ich mit ihm bin, extrem eingeschränkt bin und mich sozusagen an ihn anpasse, was aber scheisse für meinen State ist. Alleine bin ich zielorientiert usw., mit ihm gammle ich eher rum, tue so, als könne ich mich auch nicht entscheiden usw., da ich ihn nicht dominieren bzw. verletzen will. Ich muss ihm irgendwie verklickern, dass er mich nicht mehr anschreiben soll, seinetwegen meide ich sogar manche Orte, aus Angst, ihn dort anzutreffen. Ich habe es ihm vor einigen Monaten schon mal erklärt (natürlich weiss er nicht, dass das so schlimm für mich ist), aber er ist wieder in diesen Modus zurückgefallen (bzw. hat es gar nie richtig eingehalten). Die Freundschaft mit ihm ist mir echt wichtig, aber kann doch nicht sein, dass ich ihn immer mit Notlügen vertrösten muss?! Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Ich weiss, dass das vermutlich das falsche Unterforum ist, aber hier wird halt am meisten gelesen. Danke im Voraus für eure Tipps. iPod
  4. iPod

    Hook

    Ich ruf immer zuerst an. Sie ging natürlich nicht ran.
  5. iPod

    Hook

    Hi. Ich hab ein HB an einem Festival kennengelernt. Aus verschiedenen Gründen hab ich nur den NC gemacht. Nach einigen Tagen hab ich ihr geschrieben, IOI meinerseits mit leichtem C & F und hab sie auch sexy genannt. Keine Antwort. Nach ein paar Tagen hab ich sie gehookt mit: "Du schuldest mir etwas." Ihre Antwort: "Was denn? :D" Nun könnt ich so was schreiben wie "komm ans X-Fest, dann flüstere ich es dir ins Ohr!" oder "Einen Kuss." Ich könnte auch das Thema Essen aufgreifen um ihre Sinne zu stimulieren. Aber vielleicht wisst ihr was Originelleres, etwas, das voll reinhaut.
  6. Hi. Ich werde oft für 25-30 gehalten, obwohl ich erst 22 bin. Einerseits könnte man das als Kompliment auffassen: Man wirkt viel reifer, als man ist, insbesondere im Gespräch. Andererseits denken z.B. HBs ja auch, dass ich älter bin, und ehrlich gesagt müsste ich mich schämen, wenn ich mit Ende 20 so wäre wie jetzt (untrainiert/dünn, asoziales Verhalten usw.). So gesehen wäre es ja eine Beleidigung, weil man in seiner Entwicklung stehen geblieben wäre. Schliesslich will ich mit 30 viel breiter/sportlicher und auch selbstständiger sein als jetzt (ist wohl klar!). Diese falsche Einschätzung stört mich nicht, aber ich habe die Sache noch nie genauer reflektiert. Schreibt mal, wie ihr so was wahrnehmt, insbesondere diejenigen unter euch, die es betrifft. Besten Dank. iPod
  7. iPod

    Anhänglicher Kumpel

    Hi. Ich hab ein "Luxusproblem". Mein Kumpel schreibt mir ständig SMS, manchmal sogar auf Facebook, ob ich Bock hätte mit ihm zu essen oder ne Lernpause einzulegen (Kaffee). Meist sind das so 5 Nachrichten hintereinander, wo ich denn sei, ob ich ne Pause machen wolle usw. Wenn er mich nicht erreicht (d.h. wenn ich die Nachrichten übersehe/nicht lese), ruft er direkt an. Das geht sogar so weit, dass er extra dorthin kommt, wo ich bin, und auf die Kantine verzichtet, nur um mit mir essen zu können. Mir wird das echt unangenehm, erstens schreibt er fast immer dann, wenn ich sozusagen "auf Hochtouren" laufe, und zweitens finde ich es extrem, sich jeden Tag zu schreiben geschweige zu sehen. Ich geniesse diese stillen Momente mit mir selber. Mir wäre 1x pro Woche schon genug. Ich mag ihn sehr, aber ich weiss halt nicht, wie ich es ihm verklickern soll (ich hoffe, er liest hier nicht mit). Wenn ich weniger schreibe, kommt noch mehr von ihm zurück. Wenn ich es ihm direkt sage (hab ich schon mal gemacht), kommt das gar nicht gut an. Ich will unsere Freundschaft nicht aufs Spiel setzen, aber das stört mich ziemlich. Manchmal schalte ich mein Handy aus nur um keine Anrufe zu empfangen. Helft mir.
  8. iPod

    Animalisch

    Als ich zum Vollmond hochgeschaut und mich verwandelt habe.
  9. Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen. Ich hab's doch mit Sex und Frühstück gemacht, sie wollte allerdings nichts essen (tut sie nie am Morgen), sondern nur nen Kaffee und mir dann beim Schreiben meiner Arbeit zugucken. Auch schön.
  10. Hi. Kennt ihr gute "Gags" für den Morgen nach dem Sex? (Kommt mir jetzt nicht mit Gagging) Zusammen frühstücken oder nochmals Sex ist irgendwie 0815, habt ihr einen guten Spruch, eine lustige Routine, irgendwas Erfrischendes? Die Lady schläft und ich möchte sie gerne irgendwie erfreuen :) Besten Dank im Voraus. iPod
  11. Bring mal n Update! :) Da wird man ja schon beim Lesen spitz!
  12. Eben dieser asiatische EInschlag gefällt mir nicht! Aber ich werde mich eh v.a. an die Blondinen halten Lecker!
  13. Vielen lieben Dank für die Mühe, die ihr euch gemacht habt! Ich hab mich nun doch für Turku (Finnland!) entschieden. Der Grund ist der, dass in Schweden nur noch Örebro "frei" war. Im Nachhinein hätt ich vielleicht doch Örebro nehmen sollen, aber ich hab halt bei der Anmeldung heute mehr an den Unterrichtsstoff als an die HBs gedacht. Scheiss drauf. Finnland ist mir fast genauso sympathisch, die Frauen ähnlich (wenn auch nicht so geil wie in Schweden). Ausserdem gibt's rund 5% Schweden, also von daher ist das schon mal was. ;) Im schlimmsten Fall kann ich ja auch mal (für ein paar Tage) nach Stockholm rüber, wird zwar nicht günstig, aber ist sicher auch machbar, wenn ich mir hier was anspare. Ich freu mich schon! Der Hauptgrund sind die leicht(er) verdienten ECTS Punkte. So hab ich nebenbei mehr Zeit für PUA und Spass, kann mein (Fach-)Englisch verbessern und bin auf mich allein gestellt (Personal Development). Und das mit den HB's kommt gleich danach. Ein neues Umfeld ermöglicht es mir bei 0 anzufangen. Ich bin im Ausland (sogar Deutschland!) viel offener als in der Schweiz, einfach weil hier alle nen Stock im Arsch haben (ich auch). Sogar in Berlin war ich viel besser drauf. Ich bin nicht direkt "schüchtern", aber sicherlich viel weniger motiviert, wenn ich weiss, dass die HBs nicht so offen sind. Hinzu kommt die Umgebung... Auf der Autobahn fährt man z.T. 80 km/h. Diese Kleinigkeiten demotivieren halt extrem. Siehe oben ;) Nochmals dankeschön!
  14. iPod

    Frauen in der Schweiz

    Na also! Hab ich's mir doch gedacht, dass das nicht nur mein eigener Eindruck ist! Wieder mal die Arschkarte gezogen, na dankeschön aber auch! -.-
  15. Vielen Dank für die Inputs!! Ich schwanke noch zwischen Schweden und Holland... Die umliegenden Länder kenne ich mehr oder weniger (Urlaub oder Familie), das Nachtleben kaum. Ich will aber was völlig Neues entdecken und auch (v.a.) Daygame betreiben, darum ist mir z.B. die Atmosphäre im Allgemeinen sehr wichtig. Von Liège hab ich z.B. gelesen, dass eine aggressive Grundstimmung herrschen soll, dass die Leute eher arm seien usw. Das sind alles entscheidende Faktoren. Frankreich ist z.B. an sich sehr nett, aber mir gefällt dieses "heruntergekommene" Bild in den (meisten?) grösseren Städten einfach nicht. Und in Kleinstädte will ich nicht. Für Schweden spricht die Schönheit der Frauen dort, ich wäre viel motivierter, und die Leute scheinen (SCHEINEN) super freundlich (auch gegenüber Ausländern) zu sein. Die schwedischen Männer sind angeblich sehr zurückhaltend, zudem bin ich dort noch eher ein "Exote" (obwohl's mittlerweile auch dort viele Braune usw. gibt). Dagegen sprechen sicher die hohen Lebenskosten, die z.T. sogar noch höher sein sollen als hier. In Holland ist halt die Konkurrenz grösser, weil's viele (eher athletische/grosse) Schwarze usw. gibt. War mehrmals dort und es wird sicherlich schwieriger. Vergesst nicht: Die meisten von euch sind als Deutsche hin, bei mir sieht das natürlich anders (würd eher sagen schwieriger) aus. Pro: Die extrem niedrigen Lebenskosten. Spezialdestinationen wie Trinidad & Tobago lasse ich mal ausser Betracht, auch wenn die Idee an sich sehr gut ist. Ich will halt schon möglichst in einem westlichen Staat bleiben (ich steh auf die Optik der Frauen und die Uni soll auch was hermachen).