pichlarn

User
  • Inhalte

    43
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     32

Ansehen in der Community

6 Neutral

Über pichlarn

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 27.12.1912

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Frankfurt

Letzte Besucher des Profils

1.526 Profilansichten
  1. @Nachtzug dein erster Beitrag hier (Verweis auf valueandopportunity) liefert guten Input. Danach kam von deiner Seite leider nur noch Unqualifiziertes 🙄 ---------------------------- 1. Ein Klassiker ist auch Buffetts Aufsatz Superinvestors of Graham and Doddsville. Keine Ahnung wie man hier pdf-Dateien postet. Unter https://de.wikipedia.org/wiki/The_Superinvestors_of_Graham-and-Doddsville findet ihr den Link zum Aufsatz in der Fußnote. 2. Der angesprochene Zinseszinseffekt ist richtig heftig wenn man das einmal verstanden hat. Deshalb ist es so wichtig bereits in jungen Jahren anzufangen. Anschaulich erklärt wird das hier am Beispiel des "Josefspfennig" von Dirk Müller (der Typ ist zwar eine Vollpfeife, der vorher erzählt wie es kommt und hinterher erklärt warum es doch ganz anders gelaufen ist, aber hier hat er mal Recht): Wer es nicht glaubt kann selbst nachrechnen: https://de.wikipedia.org/wiki/Josephspfennig 3. Das Thema Börsenpsychologie wird gut in Kostolany's Büchern erklärt. Legendär wie er hier zu Recht die Gier des Neuen Marktes anprangerte und von allen verlacht wurde: Heutzutage lassen Bitcoins grüßen an dieser Stelle 😏
  2. Aktien sind für den langfristigen Vermögensaufbau unabdingbar. Value Investing ist dabei die logische und effektivste Vorgehensweise. Das Gute ist, man braucht keine bestimmte (akademische) Ausbildung. Ich kenne genug BWL'er, die überhaupt keinen Plan vom Investieren haben. Logischer Menschenverstand ist ausreichend. Wie bei Pickup braucht man Erfahrung. Schlau ist, wer früh anfängt. Deshalb empfehle ich Dir, ab morgen täglich die Schlusskurse der großen Leitindices zu beobachten. Dadurch bekommt man mit der Zeit ein gutes Gefühl für die Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Börse, Wirtschaft und Politik. Die tägliche Lektüre der globalen Nachrichtenlage rundet das ab. Am besten eröffnest Du Dir ein Depot bei einem günstigen Online-Broker und sammelst mit kleinen Beträgen erste Erfahrungen. Ein Musterdepot (fiktives Geld) wäre zu Begin auch eine Option, allerdings simuliert das nicht annähernd die Emotionen, die Du bei Gewinn und Verlust von echtem Geld verspüren wirst. Die eigenen Emotionen muss man aber im Griff haben. Gute Youtube-Channels sind mir nicht bekannt. Die von Dir geposteten sind gut, betreffen aber Value Investing nur indirekt. Überhaupt führt Value Investing in Deutschland völlig zu Unrecht ein Nischendasein. Es gibt hierzulande nur zwei Fondshäuser, die das ernsthaft betreiben. Wenn du langfristig gut werden willst, musst du sehr viel Lesen. Da führt absolut kein Weg dran vorbei. Auch ist es essentiell sich stets eine eigene Meinung zu bilden. Diese Arbeit kann Dir niemand abnehmen. Und mach bitte einen großen Bogen um sämtliche Bank- und Vermögensberater. Genauso um sämtliche Berater oder Methoden, die Dir versprechen, schnell reich zu werden. Neben valueandopportunity, was einer meiner Vorredner schon erwähnt hat, gibt es online noch http://www.intelligent-investieren.net/ Das ist ebenfalls ein hervorragender Blog. Dem Buffett-Bashing meines Vorredners muss ich heftig widersprechen. Natürlich ist es heute so, dass der Aktienkurs eines Unternehmens erstmal steigt, wenn bekannt wird dass er eingestiegen ist. Allerdings hat er sich diese Wirkung durch eine jahrzehntelange herausragende Performance erarbeitet. Zudem kann mir niemand erzählen, dass bspw. der Kurs von Apple nur deshalb seit Buffetts Einstieg im Mai 2016 von 90€ auf aktuell knapp 150€ gestiegen ist, weil Buffett investiert ist. Er hat vielmehr ein krasses Gespür für Unterbewertungen im Markt. Deshalb hat er seine besten Investitionen auch immer in Krisenzeiten gemacht. Lies alles von Buffett, was Du finden kannst (zB die jährlichen Aktionärsbriefe). Auch wird die jährliche HV mit der 5-stündigen Q&A Session mittlerweile live gestreamt. Die Aufzeichnungen der letzten zwei HV's findest Du auf Youtube. Leider schreibt er selbst keine Bücher. Hier jedoch andere Literaturempfehlungen von mir: - „Intelligent Investor“ – Ben Graham http://www.amazon.de/Intelligent-Investor-Benjamin-Graham/dp/0060555661/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1419721284&sr=8-1&keywords=intelligent+investor --> Top Einsteigerlektüre! Vermittelt das Mindset des Value-Investings und erklärt wie irrational die Börse funktioniert. Graham war der Lehrmeister von Buffett. - „Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse: Praxisnahe Einführung mit zahlreichen Fallbeispielen börsennotierter Unternehmen“ - Nicolas Schmidlin http://www.amazon.de/Unternehmensbewertung-Kennzahlenanalyse-zahlreichen-Fallbeispielen-b%C3%B6rsennotierter/dp/3800645645/ref=pd_sim_eb_3?ie=UTF8&refRID=0F1QPP43DJZB5V3C27KW --> Buch über quantitative Unternehmensanalyse und alle gängigen Kennzahlen (wie man sie ausrechnet und was sie aussagen). - „Security Analysis Sixth Edition“ - Ben Graham wenns du's dir richtig geben willst: http://www.amazon.de/Security-Analysis-Foreword-Editions-Hardcover/dp/B00M0TCUHK/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1419721503&sr=1-2&keywords=benjamin+graham+security+analysis --> die "Bibel" des Value-Investings, ist aber lang und zäh zu lesen. - „Inside the Investments of Warren Buffett: Twenty Cases“ - Yefei Lu https://www.amazon.de/Inside-Investments-Warren-Buffett-Publishing/dp/0231164629/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1509907433&sr=1-1&keywords=inside+warren+buffett - „Value Investing: From Graham to Buffett and Beyond“ - Greenwald https://www.amazon.de/Value-Investing-Graham-Buffett-Finance/dp/0471463396/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1509907265&sr=1-1-catcorr&keywords=value+investing+greenwald - „One Up On Wall Street: How To Use What You Already Know To Make Money In The Market“ - Peter Lynch http://www.amazon.de/One-Up-On-Wall-Street/dp/0743200403/ref=pd_sim_eb_1?ie=UTF8&refRID=0F1QPP43DJZB5V3C27KW --> Qualitative Aktien- und Unternehmensanalyse, easy to read und verständlich. - „Warren Buffett - Das Leben ist wie ein Schneeball“ - Alice Schroeder http://www.amazon.de/Warren-Buffett-Das-Leben-Schneeball/dp/3898796027/ref=pd_rhf_dp_s_cp_7_JB6F?ie=UTF8&refRID=18G4JYTQK0JRC29XREF0 --> Biographie von Warren Buffett, geht weniger um Unternehmensanalyse aber hat mich motiviert. Ist etwas für Buffett Fans. - „Investing Against the Tide: Lessons from a Life Running Money“ http://www.amazon.de/Investing-Against-Tide-Lessons-Running/dp/0273723766/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1419721928&sr=1-1&keywords=anthony+bolton --> Der erfolgreiche Aktienfondsmanager Anthony Bolton erklärt kurzweilig wie ein Aktienfonds gemanagt wird und nach welchen Kriterien er Unternehmen auswählt. easy to read und schöne kurze Kapitel. - „The Five Rules Successful Stock Investing: Morningstar's Guide to Building Wealth and Winning in the Market“ - Pat Dorsey https://www.amazon.de/Five-Rules-Successful-Stock-Investing/dp/0471686174/ref=pd_sim_14_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=NMRZ5HT23MCVDV2PAXPQ → Qualitative Unternehmensanalyse. Insbesondere das Kapitel über „Moats“ ist empfehlenswert. - „A Short History of Financial Euphoria“ – John Galbraith http://www.amazon.de/History-Financial-Euphoria-Penguin-business/dp/0140238565/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1435412392&sr=8-1&keywords=financial+euphoria → kurzes und knackiges Buch über die Entstehung von Blasen an der Börse anhand historischer Beispiele - „Die Kunst über Geld nachzudenken“ – Kostolany http://www.amazon.de/Die-Kunst-%C3%BCber-Geld-nachzudenken/dp/3548375901/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1435412565&sr=8-1&keywords=kostolany → Top Buch. Leicht zu lesen dank sehr kurzer und kurzweiliger Kapitel. Gibt gute Einblicke in die Börsenpsychologie und daraus resultierende Verwerfungen. Mit zahlreiche Anekdoten aus seinem Börsenleben. - „The Outsiders: Eight Unconventional CEOs and Their Radically Rational Blueprint for Success“ https://www.amazon.de/Outsiders-Unconventional-Radically-Rational-Blueprint/dp/1422162672/ref=pd_sim_14_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=YDPE6PQ79ZH73W6CZ3P2 → Sehr gutes Buch über qualitative Unternehmsanalyse und die Beurteilung von CEO's.
  3. pichlarn

    Ask the Sharkk

    Meister Sharkk, vielen Dank für Deinen wertvollen Beitrag für die Community! Schon lange lese ich Deinen Thread und konnte dabei viel für mich herausziehen. Ich (24) bin nach längerer Beziehung wieder im Field aktiv (in deutschen Großstädten). Beim Gamen gebe ich mich arrogant, humorvoll, frech und gebildet. Dabei eskaliere ich schnell und konsequent. Zu Gute kommen mir gute Looks und ein gutes Gesamt-Package. Meine Zielgruppe sind Frauen zwischen 18-25, viele davon aus dem High-End-Bereich (wie sie z.B. im Münchner P1 rumhängen). Mein Ziel ist es, mehrere FB’s aufzubauen. Folgenden Sticking Point habe ich in den letzten Monaten im Field ausgemacht: Es fällt mir leicht, Frauen zu attracten. Das führt häufig zu NC’s, KC’s und manchmal auch SNL’s. Allerdings höre ich von vielen Damen nach dem Kennenlern-Abend (unabhängig davon, wie viel dabei lief) entweder nie mehr etwas und Kontaktversuche von mir werden ignoriert, oder beim Kennenlernen vereinbarte Follow-Up-Dates werden unter fadenscheinigen Ausreden abgesagt. Zur Verdeutlichung zwei kurze FR’s: Gestern Abend, Nightgame:Typ Mädel: Verwöhntes Töchterchen (20), Mode-Studentin, schlagfertig, Hammer-Looks (HB 9) Ich approache sie in einer Bar situativ und integriere ihre Gruppe in meine. Sie ist sofort attracted, auch ihre Schwester gibt ihr ein „Go“. Ich mache C&F, KINO und betreibe Cold-Reading (Mode war mein zweiter Guess nach Kunstgeschichte ). Kleine Qualification Hoops und ein NC folgen. Ich vereinbare ein Date für ein Abendessen in einem angesagten Lokal in den Folgetagen direkt an Ort und Stelle (damit dachte ich, könnte ich die Nummer stabiler machen). Wir ziehen als kleine Gruppe gemeinsam weiter in einen Club. Dort isoliere und küsse ich sie (was sie beim 2. Anlauf zulässt). Sie bringt an dieser Stelle nochmal Anspielungen auf das bevorstehende Date. Irgendwann verabschiedet sie sich und fährt nach Hause (wir haben insgesamt ca. 4h zusammen verbracht). Eine halbe Stunde später bekomme ich eine Nachricht von ihr „Na was machst du noch?“ die mir wohl signalisieren sollte, dass sie gut zu Hause angekommen ist (das hatte ich ihr mit auf den Weg gegeben). Seitdem ignoriert sie jede Kontaktaufnahme von mir, das Date wird wohl nicht stattfinden. Tinder-Date abends in einer Bar – habe ich genauso bereits 3x mit verschiedenen Damen erlebt:Typ Mädels: 19-23 Jahre (HB's 6-8), Friseuse, Kellnerin, Studentin (von down-to-earth bis abgehobenes Töchterchen alles dabei) Nach wenigen Textnachrichten mit viel C&F haben wir das 1. Date in eine Bar in meiner Nähe. Dort mache ich v.a. C&F, KINO und baue verbal & nonverbal sexuelle Spannung auf. Die Dame hat sichtlich Spaß. Wir ziehen dann weiter in eine zweite Bar. Anschließend gehen wir in meine Bude, spätestens auf dem Weg dorthin mache ich den KC. Bis dahin sind ca. 3-4h vergangen. Nach dem obligatorischen Glas Vino kommt es zum SNL. Alle drei Damen haben sich danach mehr oder weniger schnell, aber herzlich verabschiedet, keine ist über Nacht geblieben. UND: Alle ignorieren seit dem meine Kontaktaufnahmen. Das ist eine Seuche! Meine Selbstdiagnose sagt mir, dass ich Qualification & Comfort einbauen muss, um Buyer‘s Remorse im Vorfeld zu verhindern. Fragen zu meiner Situation: Ist das der Knackpunkt? Wann muss ich den Absprung machen von C&F auf deep Talk? Wie baue ich in einer high-energy Night-Game Situation (Bar, Club) Comfort auf ohne die sexuelle Spannung zu zerstören und wie mache ich eine smoothe Überleitung von Attraction in Comfort? Wo finde ich gutes Theorie-Material zu Qualification und Comfort?Allgemeine Frage: Inwiefern sollte man das Game der gesellschaftlichen Herkunft der jungen Dame anpassen (game ich die eingebildete Vorstandstochter anders als die down-to-earth Fleischereifachverkäuferin?) und welche Besonderheiten gibt es dabei im High-End-Bereich zu beachten? Meiner Erfahrung nach darf hier ein Schuss Arroganz nicht fehlen.(Harte) Kritik und Verbesserungsvorschläge ausdrücklich erwünscht. Vielen Dank vorab für Deine Einschätzung!
  4. Hallo Leute, im Sommer plane ich einen 3-4 wöchigen (Intensiv-)Sprachkurs in London zu machen. Damit will ich mein Englisch sowohl für den privaten als auch für den beruflichen Gebrauch pushen. Der Zeitpunkt nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung und vor dem Studium erscheint mir günstig. Das Problem: Es gibt unzählige Sprachschulen und Angebote. Das primäre Ziel ist es, meine Englisch-Skills zu verbessern (Vorkenntnisse sind durchaus vorhanden - Englisch Leistungskurs), das Party machen steht an zweiter Stelle, d.h. ich will keinen Kurs mit nur 10 Stunden Englisch in der Woche. Trotzdem wäre es natürlich spaßiger einen Kurs mit jungen Leuten zu finden (bin selber 21). Für die Englisch-Skills wäre außerdem eine Sprachschule mit möglichst wenig Deutschsprachigen von Vorteil. Jetzt stehe ich vor der Wahl: Allgemeines Englisch oder Business-Englisch? Ein Cambridge-Zertifikat (hab CAE im Auge) im Anschluss an den Kurs für zukünftige Arbeitgeber machen oder bringt das bei Bewerbungen nicht viel? Gibt es andere Zertifikate die den Lebenslauf pushen? Von TOEFL und IELTS will ich absehen, da die ja nur 2 Jahre gültig sind Für Tipps, Erfahrungsberichte oder konkrete Empfehlungen zu Sprachschulen wäre ich dankbar
  5. Danke Jungs für die Antworten! Schöner Text auch von Gerboy, nur trifft das leider nicht mein (und Alpha John's) Problem: Mit der Eskalation im Club gibt es keine Probleme, nur lässt sich anschliessend kein Day2 arrangieren... In Zukunft würde ich gerne mal die "Comfort-Nummer" probieren, hat jemand konkrete Tipps außer sich bei der Eskalation zurückzuhalten oder vielleicht nen Link zu nem guten Beitrag?
  6. Ich habe exakt das gleiche Problem wie Alpha John! In Clubs kann ich dank intensivem C&F schnell & leicht attraction erzeugen. Das endet oft in KC's und manchmal mehr (Fingern etc). Währenddem/danach tauschen wir Nummern oder Facebook-Namen. Das Problem: Von sich aus meldet sich dann so gut wie keine, sogar die nicht die hyper attracted waren: "Nein, bitte geh noch nicht, bleib doch noch!". Eine aus einer anderen Stadt meinte von sich aus: "Gib mir deine Nummer, ich melde mich sobald ich wieder in XX bin!". Von einem Kumpel weiss ich, dass sie inzwischen wieder da war - ohne sich zu melden... Wenn ich mich dann melde, bekommen ich meist eine kurze & knappe Antwort die mir zu verstehen gibt, dass kein Interesse mehr besteht. Anmerkung: Ich bin 19, die Damen auch um den Dreh rum. Es ist (fast) immer Alkohol auf beiden Seiten im Spiel, jedoch nicht übertrieben viel. Fragen: Wie kann ich meine Closes solider gestalten und erfolgreich zum Day2 überleiten? Wie baue ich in einer Fun-Vibe Club Atmosphäre Comfort auf?
  7. Neukennengelerntes HB letztens auf ner Party um ne kurze Redepause zu beenden: "Und, gehst du auch immer pumpen?" Anmerkung: Sie ist alles andere als ein Proll-Mädchen
  8. hallo, Chinos: Was kann man damit kombinieren? Habe die SUfu benutzt aber leider nichts gefunden. Ich persönlich habe welche in dunkelblau und in klassischem beige , beide in modernem, relativ engem Schnitt. Bin mir aber nie sicher, was dazu passt. Von Schuhen her geht ja bei der Beigen nur dunkelbraun, aber wie sieht das bei der Blauen aus? Oder sind schwarze Schuhe zur beigen Chino auch ok? Und obenrum sind Hemden natürlich gut, aber wie siehts mit T-Shirts, Pullovern etc aus? Und in welche Farben sollten diese sein? Für fachkundige Tips wäre ich dankbar, gerne auch mit Bildern!
  9. was ist "anf" ? würde mich auch interessieren wo man das bekommt, dachte das gibts nur im store in london bzw usa
  10. @ Romaneros: Danke für den Tip, deine Antwort ist die einzige qualifizierte Aber ich glaub du überschätzt mich mit welchen Programm geht das am leichtesten ich hab mit sowas nicht so viel Erfahrung und woher krieg ich das Ursprungsmotiv zum bearbeiten?
  11. schauts euch an habs grad zufällig gefunden und finde es sehr nice haha der Text: TESTSIEGER Stiftung Warentest SEHR GUT Alphamännchen imTest: blabla http://yfrog.com/56stiftungwarentestj oder: http://img186.imageshack.us/img186/1510/st...ngwarentest.jpg T-Shirts mit dummen Sprüchen gibts viele, aber wo kriegt man das?
  12. haha der gefällt mir! merci, ich war selbst überrascht , weil eben relativ wenig game dabei war. hab sie in der chill-out-area mit c&f bearbeitet, es gab ein paar kleinere shit-tests von ihr, nur der mit der Hand hat mich aus dem Frame gebracht...das war aber 100% einer, sie hat mich richtig herausfordernd angeschaut und wohl ne weitere c&f Antwort erwartet
  13. hallo, Meinungen,Vorschläge,Kritik und Anmerkungen sind erwünscht ich war letztens mit Freunden unterwegs, sind ab in Club und erstmal auf die Tanzfläche, rumgetanzt, Spaß gehabt. Dann meinte ein Kumpel von mir: "hey die eine schaut immer zu dir ". Und tatsächlich, sie tanzte mit ihrer Freundin immer irgendwie um mich herum und kam langsam aber sicher immer mehr in meine Nähe. Hab sie angetanzt (HB7), sie ist sofort drauf eingestiegen, nach 3 Minuten KC auf der Tanzfläche. Dazwischen bisschen Konversation von ihr (" Wie alt bist du? Wie heißt du?" etc) Nach 10 min meinte sie das es ihr zu heiß ist, war auch echt hot da drin, also hab ich sie von der Tanzfläche weggezogen und bin mit ihr in den Chill-Out Bereich. Dort ein freies Plätzchen gefunden, rumgemacht und wieder leichte Konversation von ihr (" Was machst du für Sport? Hast du ne Freundin? ) Hab dann während dem makeout versucht weiter zu eskalieren, hab ihr Oberteil hochgeschoben und bin mit dem Finger in ihre Strumpfhose. Sie zieht meine Hand weg. Das ging ein paar mal so, bis ich ein Freeze-Out gebracht hab. Hab zu ihr gesagt bin gleich wieder da, bin dann erstmal aufs klo und was trinken und siehe da, sie hat brav gewartet Dann weitergemacht wo wir vorher aufgehört hatten, nur jetzt kam ich unter die Strumpfhose, aber shit-da war noch eine^^ Wollte dann auch in die zweite, wurde aber immer wieder von ihr dran gehindert. sie meinte neckisch: du kommst nicht an dein ziel, ich hab 2 strumpfhosen an :D Währenddem NC, sie meinte ich soll sie unbedingt anrufen Dann kam der einzige shit-test, der mich ein bissal aus der Bahn geworfen hat: Sie nimmt meine Hand, legt ihre drauf und sagt herausfordernd: "Uhh du hast aber eine kleine Hand, die is ja kaum größer als meine, das ist kein gutes Zeichen" Dann kam mein Kumpel und meinte er geht in 10 min, shit da musste ich mit weil er mich mim auto gefahren hat. sie hats mitbekommen und meinte: nein bitte bleib noch länger etc... dachte mir der zeitdruck kann nur ein vorteil für mich sein in sachen eskalieren Ok also hab ich sie durch die Strumpfhose bissal gefingert, was ihr gefallen hat. Den Versuch, auch in die 2. Strumpfhose zu kommen, hat sie aber immer noch abgeblockt. Wir waren beide sichtlich angeturned (sie legt ihre Hand auf meinen Oberschenkel und nähert sich dem Ziel ;) ), trotzdem kam ich in der situation bei ihr nicht weiter.Jeder versuch sie "richtig" zu fingern wurde abgeblockt. Irgendwann kam dann mein Kumpel und ich hab dann n ziemlich schnellen Abgang gemacht, weil ich in der situation irgendwie frustriert war, nicht weiterzukommen... Anmerkung: ich bin 20, sie ist 18 meine Fragen: Was hätte ich tun müssen, um sie "richtig" zu fingern und evtl noch mehr? wir waren im chill-out bereich halt relativ gut zu sehen, sie hatte bedenken wegen leuten aus ihrer schule usw, aber weiter isolieren war schwierig, da das ganze in der stadt von meinem kumpel war... und wie hätte ich auf den shit-test "deine Hand ist aber klein, das is kein gutes Zeichen :D " reagieren sollen?
  14. hallo, meine frage: was machst du wenn du einen KC in der disco hattest, und ihre handynummer/facebook/email whateva hast, es aber an dem abend nur spärliche konversation a la wie heißt du? wie alt bist du? etc während dem makeout kam? ich war schon öfter in der situation und schreib dann meistens noch am selben abend sowas wie: und bist du noch gut nach hause gekommen? blabla lass mal dannunddann was machen... bin damit aber nicht wirklich zufrieden! irgendwelche verbesserungsvorschläge so als standart-sms für solche fälle? merci
  15. bei mir im verein sind 10 unzen standart, egal ob sparring oder technik-training