der_kurt

User
  • Inhalte

    15
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über der_kurt

  • Rang
    Neuling
  1. Ich finde den Schuh (geht um den Bexley Enfield, oder?) auch ziemlich interessant. Habt ihr Beispiele für andere Schuhe (bis max. 200 Euro) in der Optik mit Versand aus Deutschland? Gerne auch im Raum Köln, bin etwas planlos...:). Bin bisher immer mit Stoffsneakern durch den Winter gekommen.
  2. Hi, ich bin seit ca. 3 Monaten in einer neuen Beziehung und auch wirklich zufrieden. Madame ist unkompliziert und wir verstehen uns wirklich gut. Wären da nicht immer wieder Momente, in denen ich mich irgendwie unwohl und unpassend fühle; Ich würde gerne wissen, ob das nachvollziehbar ist oder ob mir mein Kopf da einen totalen Streich spielt. Sie hatte ein relativ "bewegtes" Leben in Sachen Männern vor mir, jedenfalls werden ihre Freunde nicht müde, das in meiner Anwesenheit zu betonen und auch Anekdoten aus der Vergangenheit auszugraben. Es ist wohl so, dass sie relativ oft FB hatte, die alle immer wieder mehr von ihr wollten, was aber nicht auf Gegenseitigkeit beruhte. Mit mir war es anders, in mich hat sie sich von Anfang an verguckt und wollte mehr. Im Grunde hab ich da gar kein Problem mit - Für mich ist das alles ein Novum, denn einerseits ist es ein komplett "fremdes" Umfeld in dem ich mich jetzt bewege (disjunkte Freundeskreise), also kann ich an solchen Anekdoten über ihre Vergangenheit nicht einmal teilhaben, selbst wenn ich wollte. Ich fasse solche Sprüche/Geschichten um ganz ehrlich zu sein als Provokation auf; Wer macht so etwas bitte vor dem neuen Partner? Klar, einerseits ist da das Kopfkino, das anspringt - denn immer wieder wird man dran erinnert, dass man ein paar Vorgänger hatte. Aber naja, hat schließlich auch seine Vorzüge für mich (sie hat's ziemlich schmeichelnd für mich formuliert: "Die waren hoffentlich nur der steinige Weg zum Richtigen."). Ich bin auch kein unbeschriebenes Blatt, allerdings würden meine Freunde sich bei einem neuen Partner doch eher subtiler geben. Ist es nachvollziehbar, dass mich das fuxt? Habt ihr Vorschläge wie ich damit besser umgehen kann? Viele Grüße
  3. 1) Wird von Mutti angezogen (und hat das Bügeln noch nicht erlernt), keine Ahnung von Passform, 0815 (no hate, so ist es halt.) 2) S.o. - achte auf die Passform. Starte mit Raw-Jeans und wenn Du Hemden tragen möchtest bietet sich bei Deiner Größe Maßkonfektion an (youtailor, tailorstore)...gibt es hier im Forum sehr viel zu, lies Dich doch einfach mal ein. 3) Wenn Du ausgewogene Farbkombinationen trägst und auf gute Passform achtest wirst Du genug auffallen. Denk am "Anfang" noch nicht an Schnickschnack. 4) Bei mir funktioniert leider ein Bild nicht, auf den anderen kann man die Brille aber nicht bewerten. Denke aber ohne Brille ist besser bei Dir. 5) Fehlen mir die Aufnahmen zum Gesicht bzw. zu Deinem Bartwuchs.
  4. Ja, geht mir genau so. War halt leider die Einzige, die ich in der Farbe/Form gefunden habe. Gute Frage, was ich suche - wohl eher in Richtung Winterjacke, etwas, was eben ohne dicken Pullover darunter bei noch "wärmeren", mit Pullover/Schichten darunter bei kälteren Temperaturen getragen werden kann. Danke Dir schonmal für die Tipps.
  5. Hi Leute, ich mal wieder. Da ich hier im Forum schon viel mitgenommen habe und meinen Kleiderschrank komplett in die Altkleidersammlung gegeben/auf eBay verkauft habe (inb4 das was Du anhast kannste auch gleich weggeben) bin ich jetzt auf der Suche nach Kram für die kalte Jahreszeit(en), denn übriggebieben ist nicht viel: 2 Cardigans (schwarz und grau), ein grauer Hoodie und ein schwarz/grauer Hoodie-Zipper. Heute war ich bei Zara (bei dem schönen Wetter) und habe mir ein paar Jacken angeschaut, allerdings bin ich nicht wirklich schlauer. Erst einmal wie ich mich zur Zeit kleide: Bei Hitze Chino-Shorts (beige/blau/weiß) mit einem Tshirt (zur Zeit nur V-Necks) oder ein Hemd. Ansonsten wie auch dem Bild - Jeans, Desert Boots / Chucks / schwarze Canvas Schuhe. Nur eben da drüber hapert es und deshalb meine erste Frage: Was wären Vorschläge, zum "layern" (nicht layen) für meinen Fall? Hier wie ich heute unterwegs war: Super wären konkrete Vorschläge, ich bin da etwas ratlos. Die Jackensuche (entschuldigt bitte die Smilies, mir ist nix dämlicheres eingefallen!) Erste Station war ein Mantel - finde ich überhaupt nicht gut. Wirke darin viel zu feminin meines Erachtens. Die zweite hat mir schon besser gefallen (auch wenn ich XL gebraucht hätte), was gibt's zu der zu sagen? Dieses Band um den Kragen würde ich so oder so rausmachen, das sieht ein bisschen nach Möchtegern- Michael Schuhmacher aus. Würde sich so eine Jacke mit Hoodies drunter vertragen? Ich weiß, dass hier viel "Preppy" vertreten ist, aber ich passe da irgendwie nicht genau rein ;). Mein Budget für eine Jacke liegt so bei 200 Euro, viel mehr würde ich nicht ausgeben wollen. Eher günstiger und dafür noch ein paar Kröten für die anderen Schichten übriglassen. Es geht auch nicht speziell um diese Jacke von Zara, ich möchte nur eine Richtung finden. Viele Grüße
  6. Chino Shorts gibt's bei H&M und Zara (bzw gab's jedenfalls ;) ) ziemlich günstig. An Farben kannst Du das mit Deiner restlichen Gaderobe anpassen, khaki geht immer.
  7. der_kurt

    [Beratung]MrR

    Hey, die Jacke sieht danach aus habe ich gesagt (glänzend, Bömmel, Streifen) - sie ist halt sehr jugendlich und passt meines Erachtens nicht zu den Kleidungsstücken, die Du bisher geposted hast (Desert Boots, Chinos usw.). Nimm das nicht als Angriff auf Dich - Dein "Ich hab halt keine Kohle" haben hier die meisten mittlerweile verstanden, mir z.B. geht es nicht anders. Gerade deshalb sollte jede Investition überdacht sein und Du Deinen Kleiderschrank erst nach und nach erweitern und keine Rieseneinkäufe tätigen.
  8. der_kurt

    [Beratung]MrR

    Sieht aber wieder nach Dorfjugend mit Boxfresh Sparko aus. No hate und auch nichts gegen diesen Stil; aber wenn Du überlegst Desert Boots / Chinos usw. zu tragen solltest Du so einkaufen, dass Du einen Faden verfolgst. Ansonsten ist das Geld rausgeschmissen, ob 30 oder 50 Euro. Die Billiger-Mentalität leg doch einfach mal ab, Du bist mit Zara/Asos/HM schon günstig unterwegs (ich mache es genauso). Aber bevor Du Kraut und Rüben kaufst, nur weil wegen billig unso, spar Dir die Kohle bis Du wirklich was konkretes geplant hast. Oder gib das Geld von Zeit zu Zeit aus ohne Riesenbestellung, bei der eh die Hälfte nich passt.
  9. Das Hemd finde ich sehr sehr schlimm. Versuch Dich erstmal an den Basics. Violett sieht in jedem Fall, den ich mir gerade vorstellen kann als Hemd absolut gewollt und überhaupt nicht gekonnt aus. Die Schuhe sind keine Offenbarung, aber kombiniere sie doch mal mit der dunklen Levis, dazu ein dunkelbrauner Gürtel und ein weißes V-Neck. Sofern die Sachen gut passen (und hier kommst Du in's Spiel :P) ist das ein erstes solideres Outfit.
  10. Hydro Fugal finde ich gegen den Geruch klasse.
  11. Hey, vielen Dank für die netten Kommentare und Anregungen. Insbesondere super, da ich mir in Sachen Äußerem immer sehr unsicher bin. Ja, die Hose sitzt schon etwas press, meine Überlegung war, dass sie sich noch ein Stück weitet. Aber sie trägt sich angenehm, da sie am Bund gut passt. Inspirationsthread habe ich teilweise durchgeschaut und mir ein paar Dinge gespeichert (die Bilder, die hier immer mal wieder auftauchen, z.B. Zac Efron in der Kombi Raw-Jeans - weißes V-Neck gefallen mir gut) - allerdings bin ich bei vielem halt sehr unsicher, ob es denn zu mir passt. Wobei es da wirklich heißt: Einfach mal anprobieren. Zur Lederjacke: Eigentlich eine tolle Idee, aber ich glaube da scheitert es an der Kohle (es sei denn ich finde was günstiges auf Ebay). Hier gibt's dazu ja sicher ein paar Threads, werde ich mich mal umschauen. Wie sähe denn eine mögliche Farbkombi Cardigan - V-Neck aus? Zu krasse Kontraste sollten es da wohl eher nicht sein, oder? Ich habe einen schwarzen, ist aber wahrscheinlich schwer zu kombinieren. Dann werde ich mich mal bei H&M und AA nach Pastellfarben umschauen sowie evtl. das türkise V-Neck kaufen, das hat mir sowieso ganz gut gefallen. Und wehe die Dinger gehen trotzdem ein! :D Grüße
  12. Hi, danke Dir. Die helle Drain nennt sich jetzt mein Eigen, ich denke sobald ich wieder Kohle reinbekomme werde ich mir die noch in dunkel holen und meine weiteren Jeans erstmal nur zu Arbeitshosen degradieren. Die AA V-Necks sind ein wenig eingegangen - bei den H&M Teilen habe ich irgendwie Schiss, dass sie eingehend/ausleiern wie nichts gutes. Für 5 Euro kann man schon fast damit rechnen, oder? Grüße
  13. der_kurt

    [BERATUNG] der_kurt

    Hi, ich hoffe, dass ich in dem Unterforum richtig bin - generell scheinen ja nur die Megathreads im Outfit Ratgeber Forum richtig aktiv zu sein. Deshalb hier (und, weil es scheinbar andere Beratungsthreads gibt): Hi Ihr Modezaren, über einen Freund bin ich auf dieses nette Forum gestoßen (danke an dieser Stelle! ;)) mit dem Hinweis, hier könnte ich gute Ratschläge zum Thema Mode bekommen. Denn wenn man selbst nicht weiter weiß, kommt das Internet zur Hilfe. Bisher war mein Stil mehr in Richtung: Turnschuhe/Chucks, weitere Hosen und Hoodie - das soll sich aber ändern (und hat sich teilweise schon geändert). Da ich in Sachen Passform/Farbkombinationen noch nicht wirklich bewandert bin hoffe ich, hier ein paar Kommentare zu bekommen. Was ich bisher gelernt habe: - Keine zu dunklen Farben in der Nähe meines Kopfes (ich habe helle Haare) - Keine "lustigen" Prints - Keine zu verwaschenen Jeans kaufen - Passform steht an oberster Stelle Was mir überhaupt nicht zusagt, ist die Polo/Hemd - Chino - Loafer/Bootsschuh Kombination. Ich denke, da fühle ich mich absolut verkleidet. Und naja, das möchte ich nicht. Generell: Ich besitze 2 Hemden (werde Bilder nachreichen), trage die aber kaum. Vielleicht ist eine lässigere Kombination wie Hemd - Jeans - Desert Boots etwas, was zu mir passt? Naja, genug geredet: hier mal Bilder aus der H&M Kabine: So war ich heute in der Stadt. Meine Frage: Zu dunkel? Ich neige irgendwie dazu, zu dunklen Farben zu greifen, trotz meiner hellen Haare. Irgendwie habe ich eben früher gedacht, schwarz sei perfekt als blonder. Ich habe mittlerweile verstanden, dass schwarze Shirts eher nichts sind. Wie sieht's mit der Passform der Hose aus? Zu eng? Nochmal näher aufgenommen. Als nächstes habe ich die hier des Öfteren erwähnte Drain anprobiert. Das Feeling: Ziemlich eng. Ich habe nicht die schmalsten Beine, bin dafür mit 1,90 aber recht lang geraten. Was sagt Ihr zur Passform? Welche Farben kann ich mit einer helleren Hose gut kombinieren? Von hinten :). Passen solche Farben zu mir oder ist das einfach noch zu knallig? Zur Frisur: Da hat mein Friseur wie ich finde gut gearbeitet/gut beraten. Da ich relativ lockiges/krausiges Haar habe, hat er die Seiten/den Nacken rasiert und die Haare oben etwas länger gelassen. Als Styling Produkt verwende ich Strandmatte von got2b. Für Verbesserungsvorschläge bin ich sehr offen & dankbar. Ihr seht meine Affinität zu V-Necks, die Dinger gefallen mir irgendwie. Danke für den Tipp mit AA, ich habe direkt 3 Shirts gekauft: Weiß/Blau/Grau. Hier ein Bild des weißen (in der Kabine leider noch ungebügelt): Wie sieht's mit der Passform aus? Dazu trage ich eine Chino, die sich schon in meinem Besitz befindet. Wenn ich die Zeit finde, werde ich davon auch mal Bilder posten um die Passform zu beurteilen. Andere Frage: Was würde ich zu den obigen Outfits (Jeans, V-Neck, Desertboots/Chucks/Plimsolls) am besten drüber ziehen? Empfehlen sich Cardigans über Shirts oder eben Hoodies/Strickjacken? Wenn ja, zu welchen Basics soll ich da zuerst mal greifen? Für Anregungen, welche Farben ich mir zulegen soll / welche Art von Klamotten bin ich sehr dankbar. Viele Grüße, derkurt.