D.Mosby

Lair Agent
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     9

Ansehen in der Community

14 Neutral

Über D.Mosby

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Tübingen

Letzte Besucher des Profils

1.480 Profilansichten
  1. Leider kann ich den link zur Whatsapp Gruppe nicht posten, da die Gruppe sonst von spam bots überannt wird...
  2. Wir haben zu viel Spamjoins gekriegt. Ich probiers mal mit nem neuen hier: https://chat.whatsapp.com/16uNkK2pFHp3HymgJa3lr0
  3. Lay-Report zum Rock im Park Wer sich auf dem Festivalgelände vom RiP auskennt, weiß, dass es zwischen der Becks Stage und der Zeppelinstage einen kleinen Turm mit normaler, etwas elektronisch angehauchter, Musik gibt. Ich bin gerade zu diesem Turm gekommen und dort ein bisschen zu tanzen und mein teuer erkauftes Bier zu trinken, da sah ich auch schon mein Target-HB. Ein hübsches, blondes, sehr knapp angezogenes und am ganzen Körper bemaltes Mädel, die ziemlich zu der Musik abtanzte und alle Blicke auf sich zog. Ihren Körper zierten verschiedene Zeichnungen, inklusive den Heiligtümern des Todes und einer Menge Striche. Die perfekte Gelegenheit für ein Situationsopener. Ich tanzte weiter und behielt sie grob in meinem Sichtfeld (nicht gaffen (!) und solang sie tanzen will, hat sie eh nen Bitchshield auf das ich gerade keinen Bock hatte). Als sie dann von vorne der Tanzfläche nach hinten ging, stellt ich mir absichtlich in den Weg, schaute sie verspielt an und zeigte auf die Striche: „Ok, und die Striche stehen für die Männer, die du hier schon abgeschleppt hast?“ Der Opener diente vor allem dem Attraction Aufbau: Sie muss sich rechtfertigen (kleiner Neg) und es entsteht sofort ein sexueller Vibe. Es waren tatsächlich die Bier, die sie das Festival über schon getrunken hat. Genau mein Geschmack an HB. Wir quatschen noch ein bisschen, ich drehte sie im Kreis, fuhr etwas Kino und fragte sie, für was der Name auf ihren Brüsten steht (Sophie) und ob sie was mit ihr hatte (Sexuelle Anspielungen bauen stark Attraction auf, nur nie übertreiben und fast immer verspielt rüberbringen). Es ist ihre beste Freundin. Genau nach dieser Frage kamen drei weitere Mädels dazu und ich stellt mich sofort bei der Leaderin vor (mit etwas Erfahrung und Beobachtungsgabe erkennt man das sofort und das ist sehr wichtig) und rate einfach mal, dass sie die Sophie sei. Ich lag richtig und war somit schon bei der Leaderin ganz gut gestellt. Das Befrienden der Leaderin ist das A und O in reinen Frauengruppen. Ich bot allen von meinem Bier an und fragte das Set (Die Gruppe) über ihre Bemalungen aus und wo mein HB ihre Nummer bei mir (Arm) und ich nun meine Nummer auf das HB schreiben soll. Ich war ja für ihren Hintern, aber es blieb dann ebenfalls beim Arm.... Nach ein wenig C&F und Spaß mit der Gruppe entfernte ich mich wieder ein wenig (Backturn hin zur Bühne, auf einmal nur noch an der Musik interessiert). Ich wusste, dass mein HB attracted war und ich jetzt aufpassen musste. Denn ich hatte einen großen Nachteil: Ich hatte Null Social Proof. Meine Kumpels waren irgendwo vorne auf ner anderen Stage, ich kannte niemanden, ich war alleine. Kurze Zeit später spürte ich auch schon das erwartete Tippen auf meiner Schulter. Die Leaderin geht kurz Bier für mich holen, da alle etwas von meinen getrunken hatte. Eine klarere Ansage brauchte ich dann auch nicht mehr. Ich nahm mein HB wieder und begann mit ordentlichem Kino und auch nach kürzester Zeit mit dem ersten Kussversuch, der direkt erwidert wurde. (Wieder ein herrliches Beispiel, wie wichtig Push&Pull ist, wäre ich an ihnen gehangen, wie ein Hund der endlich sein Herrchen gefunden hat, wäre das nie etwas geworden). Das Ganze ging noch ein ordentliches Stück hin und her: Immer wieder KC, backturn, KC, etwas entfernt tanzen, KC, mit restlichem Set quatschen, etc.). Beim KC ließ ich mein HB sehr oft zu mir kommen und ärgerte sie mit „Kussentzug“ (das funktioniert bei den meisten Frauen und macht sie verdammt horny). Die Leaderin wurde immer begeisterter von mir und sagte meinem HB immer wieder, wie toll sie mich findet. Da mein HB noch sehr jung und introvertiert war (19) wusste ich, dass ich auf die sehr extrovertierte Leaderin setzten musste, um einen Pull zu schaffen. Wir wechselten dann schließlich die Bühne, auf Aufforderung der Leaderin, wobei ich die Anderen motivierte und mich somit noch besser bei ihr stellte. Die ganze Situation war insofern sehr interessant, da ich die Hälfte der Zeit mit der Leaderin quatschte und die andere Hälfte KCs mit meinem HB hatte. Ich erinnere mich kaum daran mit meinem HB überhaupt gesprochen zu haben. Meine KCs mit ihr wurden auch immer heftiger und wir fingen schon an uns ordentlich zu begrabschen. Ich beschwerte mich darüber, dass ich nicht mehr viel Zeit hätte, bis ich fahren müsste. Die Leaderin forderte mich auf, noch bei ihnen zu übernachten und morgen heim zu fahren. Ich konnte wirklich nicht, da ich in 2 Stunden mit den anderen fahren musste und mir das auch viel zu stressig gewesen wäre, aber ich fragte mein HB ob sie mir nicht schnell noch „ihren Zeltplatz zeigen“ könnte. Und nun machten sich meine ganzen Mühen des Leaderin-Befriendens bezahlt, ich hatte es genau richtig eingeschätzt: Mein HB rannte sofort zu der Leaderin und fragte sie um Erlaubnis. Diese war regelrecht begeistert von der Idee und sagte mir noch „Du bist so ein toller Typ, geh mit ihr und habt spaß!“ und gab mir noch einen fetten Schmatzer auf die Backe. Wir waren beide des Todes rallig, also gab es auch keinerlei LMR vor dem FC und ich kam sehr erschöpft und etwas zu spät an dem Auto an.
  4. Ich hab den Beitrag am Samstag geschrieben. Ich denke schon ;) Stell dich einfach kurz hier vor und dann nochmal kurz in der WhatsApp Gruppe hallo sagen, da viele hier nicht aktiv sind.
  5. Herzlich Willkommen in Tübingen, ob ihr fortgeschritten oder noch totale Anfänger seid, wir nehmen euch gerne mit auf und motivieren! Es ist ganz simpel, postet einfach etwas über euch: Alter, Beruf, Motivation, PU-Skill/Erfahrung. Wir gehen regelmäßig weg und haben eine ziemliche Bandbreite sowohl an Alter, Skill-Level als auch Gaming-Methoden. Um es etwas einfacher zu gestalten. Hier ist der Link zu der WhatsApp Gruppe: https://chat.whatsapp.com/Dt4XwliUgrkHg6QyfezVsL Stellt euch vor, sobald ihr beigetreten seid!
  6. Klingt auf jedenfall gut! Warst du mal in Tübingen aktiv bzw. kennt man dich iwo her?
  7. Für mich ist nach allem was ich über das "Game" gelesen, gelernt und selbst erfahren hab, das "Natural Game" der Schlüßel (außer man wird wirklich professionell, wo andere Hilfsmittel wie NLP pflicht sind). Das ist vermutlich das was du mit deinen 90% Selbstbewusstsein ausdrücken willst. Ich denke auch im Pickup, wie in vielen andern Bereichen im Leben machen einen Trial and Error zu einem "Meister" (Nach JEDEM Set nachdenken was man hätte besser machen können, selbst wenns zu einem FC kommt oder man sofort abblitzt ;) ). Wer viel übt lernt viel, kann also natural die erfolgsversprechenden Methoden anwendet, die er für seinen Charackter erworben hat. Das macht einen zu einem der berüchtigten "Naturals" und sicherlich nicht das man so geboren wird, oder Routinen und Methoden nachblabbert die nicht mal zu einem passen.
  8. Ich möchte euch mal eine Gruppe vorstellen, von der ich schon seit längerem sehr begeistert bin. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht PickUp, durch eine sehr humorvolle Art, an die breitere Masse zu bringen, mit verschiedenen Aufgaben wie z.Bsp. im Rollstuhl oder mit Sprüchen aus Pokemon. Außerdem machen sie Interviews mit betrunkenen Frauen und haben eine Kategorie Namens "Simple Tips" eben mit Tips. Was mich aber am meisten begeistert ist die Lässigkeit und den Spaß den sie dabei haben, und ich denke viele in dieser Community sollten sich da mal Gedanken machen. Wer PickUp zu ernst nimmt hat schon halb verloren, weil weder ihr noch die Frau dabei dann Spaß haben. In diesem Sinne: Ps: Leider nur auf Englisch :/ Grüße, David
  9. Hey, ich fang ab Oktober an in München Bilogie zu studieren. Komme aus Tübingen, bin also zur Zeit verzweifelt auf Wohnungssuche, scheint ja echt schwer zu sein in München. Bin 20 und seit einem Monat in der Tübinger Lair aktiv, jedoch, bis aufs Lesen, nicht hier im Forum (kannte mich aber auch schon davor einigermaßen mit PU aus). Ich hoffe ihr seid auch noch auf der Suche und bereit eine WG zu starten.