avant-garde

User
  • Inhalte

    21
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     96

Ansehen in der Community

3 Neutral

1 Abonnent

Über avant-garde

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profilbesucher" Block ist deaktiviert und wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt.

  1. Regelmäßig erlebe ich, dass eine Frau darum bittet in das Verhältnis investieren zu dürfen. Entweder als Wiedergutmachung für irgendeinen Quatsch, viel häufiger aber aus Dankbarkeit für einen schönen Abend oder einen Ausflug. Ihre Fragen lauten dann etwa: „Kann ich jetzt einmal etwas für dich tun?“ „Wie kann ich das wieder bei dir gut machen?“ Mir fällt darauf aber genau garnichts ein.. ausser einmal etwas kochen. Und das machen sie auch so gerne 😉 Habt ihr schöne Ideen für große oder kleine Investments, die Mann von der Frau in solchen Situationen einfordern darf - unabhängig von der Art der Beziehung?
  2. Habt ihr positive Erfahrungen mit Routinen, um unmittelbar nach dem Sex die Intimität der Beziehung weiter zu vertiefen? In „Sex God Method“ beschreibt Daniel Rose das Thema zum Beispiel so: „The second rule of building open relationships is that there is only one good time to have relationship talks: after sex. It is when your value is highest and when she will be most compliant to you. If a girl is deeply attracted to you, she will typically start “gaming” you and trying to get you exclusively using subtle means. In any relationship talk outside the bedroom, her defenses are up and her “game” is ready. However, after a series of powerful orgasms she will find that she is completely emotionally incapable of manipulation tactics. She will be a natural woman, open-minded to anything you have to say.“ Ich denke an so Routinen wie „The Door Pattern“: http://www.pickupguide.com/layguide/p_door.htm Kennt oder verwendet ihr ähnliche Routinen im Bett nach dem Sex, auch nonverbale Ansätze?
  3. Sehe ich genau so. Habe mal ein HB kennen gelernt, das Hundefriseurin war. Wenn jemand seinen Lebensmittelpunkt so weit im Tierreich hat, dann passt es zwischen uns einfach nicht
  4. Schon wieder ging es mit der HD-Schnitte ins Wochenende. Sie hatte brav zwei Paar Schuhe im Gepäck, ein pinkes Paar zum Wandern - und ein rotes Paar High-Heels nur für das Bett. Am schärfsten war zu erleben, was passiert wenn sie richtig auf den nackten Hintern bekommt. Sie zieht den Po nicht weg, sondern drückt ihn frech heraus um noch viel mehr zu kassieren. Der Grund für den Thread war unter anderem die Sorge den guten Sex zu gefährden wenn wir zu viel alltägliches gemeinsam unternehmen. Danach sieht es aber im Moment nicht, es macht Spaß ihr in jeder Situation ihre Grenzen zu zeigen
  5. Eine Variante der Routine, die sich gut zum Texten nach einem gelungenen Date eignet, um den Rapport auszubauen: Du: "Habe ein Foto von dir beim (Essen / Kochen / Lachen / etc.) gemacht" Wenn sie dann das Bild von süßen Bunny geschickt bekommt, wird sie mit Hingabe versuchen sich weiter für die Rolle als euer Betthase zu qualifizieren.
  6. HB: *zeigt ihren Socialmedia Account, ihre Pics und ihre Likes und ihre Follower*, „Ich finde es sollte viel mehr Fotos von mir geben“ Du: „Ja, das stimmt. Ich habe gerade vorhin ein schönes Foto von dir gemacht!“ HB: *neugierig* „Zeig her!“ Du: *zeigst ihr auf deinem Handy ein süßes Bild von einem Haustier oder irgendeinem Cartoon - und demonstrierst ihr damit wie ‚ernst‘ du sie nimmst* Eure Meinung? Mögliche Variationen?
  7. Du bringt es absolut auf den Punkt. Beim Hauen auf den Hintern sagte sie direkt, das wäre eine erogene Zone bei Ihr. Guter Starting Point.
  8. Diesem einfachen Weg bin ich gerade gefolgt. Beim Verabreden zum Essen in ihrer Wohnung gab es keine Spur mehr von ihren Flakes. Stattdessen fragte sie ob ich Freitag, Samstag oder Sonntag kommen möchte. True Story. Kaum war ich dann eine halbe Stunde bei ihr zuhause, ist auch schon das Essen angebrannt in der Küche - ihr könnt euch denken warum. Es war wieder absolut hemmungslos. Sie hat dann noch erzählt vom Ende mit Ihrem Ex. Es war wohl ein Streit im Urlaub und hatte nichts mit Sex zu tun. Dann hat sie zweimal gefragt hat, wann wir uns wieder sehen. Denke die Weichen sind in die richtige Richtung gestellt. Obwohl ich hierauf erstmal keine Antwort gegeben habe. Happy End also für das Dinner Date!
  9. Ganz sicher kein LTR-Material, genau. Das müssen wir uns eingestehen. Es sieht einfach gerade nach einem günstigen Zeitpunkt aus sie tiefer zu erkunden. Sie erwähnte einmal, dass sie absolut süchtig war nach einem Mann. Und so oft sie durchblicken lässt, wie sie auf Bondage und Spanking steht - gilt es natürlich nun zu studieren was diesen State bei ihr triggert.
  10. Das habt ihr genau richtig gelesen zwischen den Zeilen, Sie lässt wirklich keine Gelegenheit aus sich auszuleben. Möglicherweise ist ihre ungehemmte Promiskuität auch der Grund warum sie seit kurzem wieder Single ist und alleine wohnt. Sie kokettiert mir gegenüber auch mit ihrem Lebensstil und hat anfangs erzählt, dass unser Treffen immer etwas besonderes und seltenes sein soll (ein Spruch den man hier ja öfter liest). Dazu erzählt sie regelmäßig, wie sie von anderen Männern angegraben wird.. diesen aber “keine Chance” gibt. tsts. Vielleicht spricht Wernerd wirklich eine große Wahrheit gelassen aus - und sehr guter Sex ist an dieser Stelle das beste Investment um die Attraction zu steigern. Ich sehe zwar keinen akuten Grund das nicht bei Ihr zuhause in der Wohnung fortzuführen, habe aber deine Warnung vor zuviel Nähe und Gewöhnlichkeit klar verstanden.
  11. 1 & 2: HB und ich Mitte 30. 3. Anzahl der Dates: ca. 10 über einige Jahre verteilt. 4. Etappe der Verführung: Sex. 5. Problem: Wir haben uns bisher sehr sporadisch und getroffen. Das Verhältnis war betont unverbindlich. Lange Zeit war sie so flaky drauf, dass ein Next unumgänglich schien. Sex gab es immer nur im Hotel - das vorletzte Mal im Frühjahr. Sie kam sehr zickig an und hat mich aufs Äusserste getestet.. sagte ich rieche schlecht und solle mal wieder duschen. Gegen die zärtliche Überwältigung hat sie sich sehr lange zur Wehr gesetzt.. bis sie schließlich nackt vor mir lag und darum bettelte die Nippel gequält zu bekommen. Dabei ist sie so erfahren, dass Ihre Schmerzgrenze selbst mit den Zähnen kaum zu erreichen war. Unsere Nummer war schließlich die reinste Kernschmelze. Sie kam nach einer halben Stunde so laut und hemmungslos, dass ich schon überlegte was ich den Einsatzkräfte erzähle, die bald an unserer Zimmertür stehen könnten. Unser Abend klang dann aber sehr romantisch aus, im Whirlpool und beim Italiener. Trotzdem hat Sie meinen Anruf ein bzw. drei Tage später ignoriert. Beim nächsten Anruf ein halbes Jahr später haben wir uns gleich für einen Wochenendausflug verabredet. Mit Übernachtung und allen Vorzügen. Sie war diesmal vollkommen anders - sehr pflegeleicht, ihre Tests geradezu unbeholfen. Jeden Neg nahm Sie mit Freude auf. Sie schien super happy und hat sich immer wieder bedankt für die Reise. Habe Sie beim Abschied vor Ihrer Wohnung abgesetzt und bestätigt bekommen, dass Sie gerade als Single alleine haust. Heute am Telefon sagte ich ihr, Sie könne sich gerne einmal revanchieren - indem sie bei ihr zuhause etwas für mich kocht. Sie sprang voll drauf an und fragte schon worauf ich Lust habe. Das anstehende Date in ihrer Wohnung sollte nun ein wunderbarer Ausgangspunkt sein um sie etwas häufiger zu treffen! 6. Frage: Wie fädeln wir das Date in bei Ihr zuhause am besten ein? Welche Aktivitäten würdet Ihr in den Vordergrund stellen um den dominanten Frame weiter auszubauen?
  12. Es geht auch gleich in die nächste Runde. Unlängst habe ich einen Abend im Hotel mit ihr verbracht, und sie nach drei Stunden Vorspiel klar gemacht. Der Sex am folgenden Morgen war sogar überraschend gut. Sie ist leicht mit gegangen und ich hatte das Gefühl, es macht ihr Spaß. Vor kurzem haben wir eine Nacht in ihrem Studentenwohnheim verbracht. Allerdings sagte sie vorab recht besorgt, wenn wir miteinander schlafen wollen, sollten wir woanders übernachten. Es wäre ihr dort zu peinlich, denn das Wohnheim sei recht hellhörig - sie merke das immer wenn die Nachbarn Sex haben (sic!). Obwohl mir Diskretion sonst heilig ist, hat mir das nicht in den Frame gepasst, dass ich mich im Wohnheim zurückhalten muss, während sich die Nachbarn ungeniert ausleben. Abgesehen davon ausgesprochen unökonomisch in ihrer Heimatstadt für jede Nummer ein Zimmer zu mieten. Als ich dann die Finger nicht von ihr lassen konnte, meinte sie schon beim Küssen, ich solte bloß leise sein, das Bett würde quietschen etc.. Als sie dann mitten Vorspiel mit Smalltalk anfing, merkte ich dass sie sich dort im Wohnheim tatsächlich nicht gehen lassen kann. Habe dann noch mit ihr geschlafen. Extrem schlecht, sie hat es nur für mich getan. - War es ein meinerseits ein Fehler, entgegen ihrem Wunsch im Wohnheum zu vollstrecken? - Würdet ihr bei so einer zarten Persönlichkeit nun unmittelbar versuchen ihre Hemmungen aufzuweichen, oder eher bis auf Weiteres von dieser Location absehen?
  13. Das würde ihr Verhalten in der Tat erklären. Aber ob es wahrscheinlich ist, weiss ich nicht. Als Detail ist vielleicht noch zu erwähnen, dass sie aus einem christlich konservativem Umfeld kommt. Allerdings hab ich bis heute keine Frau kennen gelernt, die diese Ideologie auch tatsächlich gelebt hätte.
  14. Das zeigst Du einer Frau, bevor sie soetwas sagt. Und wenn Du es auf richtige Weise tust, wird sie soetwas auch nicht sagen. Allenfalls verschmitzt, mit nem Augenzwinkern, um zu sehen, wie Du damit umgehst und ob Du ein guter Verführer bist. Jede halbwegs attraktive Frau weiß sowieso, dass der Typ neben ihr im Bett mit ihr schlafen will. Du gibst zu wenig Infos, wie euer Abend verlaufen ist, bevor es ins Bett ging. Mir scheint hier aber ein fehlerhaftes Eskalieren die Ursache zu sein. Eskalation beginnt nicht erst im Bett, sondern meistens schon im Kopf. Das Stichwort lautet hier Buying Temperature der Frau. Die Frau muss den Sex mit Dir wollen und soll ihn nicht als ein Zugeständis an Dich ansehen. Nur Wenn die Frau Sex will, das heißt richtig scharf ist, lassen sich Blocks auch vernünftig beseitigen. Falls sie überhaupt auftreten. So ein langweiliges "Ist es ok, wenn wir heute keinen Sex haben?" spricht nicht grad dafür, dass Du sie angeheizt hast. Wenn man den Abend über zusammen verbringt, müssen da auch einfach mal ab und an erotische Berührungen kommen. Steiger die Eskalation nach dem Küssen langsam und check erstmal sanft ihre erogenen Zonen hab. Hals küssen, Nacken und Ausschnitt streicheln, über Unterarm fahren. Mit den Händen am Oberschenkel entlang, ohne (!) ihr zwischen die Beine zu fassen. Und dann auch einfachmal aufhören. Und wieder anfangen. Und wieder aufhören. Ihr Stöhnen zeigt ihr Einverständis und Verlangen nach mehr. Und erst dann gehts Du langsam ans Eingemachte. Manchmal find ich Lachen im Bett ziemlich cool. Wenn man auf einer Wellenlänge liegt und auch Sex hat. Wenn die Frau beim eskalieren aber "kichert", hast Du es einfach verpasst, Leidenschaft zu erzeugen. Ps: Vielleichtb hatte sie auch einfach ihre Tage oder einen abgefuckten Tag. Eigentlich war ich der Meinung, den Abend gut eingeleitet zu haben, nachdem wir den Nachmittag liegend und küssend in der Sonne verbracht haben und anschliessend noch in der Sauna eingeheizt haben. Allerdings habe ich in der Tat sehr schnell versucht ihr in den Schritt zu fassen - Needyness und Hinterhersabbern waren meinerseits bis zum ersten Freezeout in hohem Maße gegeben. Was mich aber eigentlich irritierte, war der Eindruck, dass sie sich jeder Gefahr der Erregung bewusst entziehen wollte. Küsse und Streicheln am Oberschenkel - kurzzeitig auch innen- hat sie zugelassen, aber sobald es ganz langsam in den Intimbereich überging, hat sie sich mit Nachdruck weggedreht.