Shakal89

User
  • Inhalte

    25
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     23

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Shakal89

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

954 Profilansichten
  1. Danke euch für das reichliche Feedback und die Ratschläge! Ich kann einiges daraus mitnehmen. Einiges ist sicherlich zu hart beurteilt, aber trotzdem auch danke hierfür! kleines Update meinerseits (diesmal mit Absätzen ;)) Bisher investiert sie sehr viel. Mal schauen wo der Weg hinführt. Eine weitere zufällige Aktion spielt mir derzeit in die Karten. Vor einer Woche bin ich einer Sport-Workout-Gruppe beigetreten und ein hübsches Mädel dort macht sich mächtig an mich ran. Wir treffen uns auch als in einer größeren Gruppe am See. Das passt natürlich meiner "Freundin" überhaupt nicht. Sie merkt, dass sie scheiße gebaut hat. Letzte Woche hat mir gesagt, sie wird unsere "Beziehung" nie wieder riskieren. Sie versucht auch eine klare Linie gegenüber dem Typen einzunehmen, was ihr aber sichtlich nicht leicht fällt. Kann ich auch in gewissermaßen nachvollziehen, wenn man sich jeden Tag am Festival, Campus oder Volleyball sieht. Am Wochenende waren wir auf einem Festival wo er + 2 Freunde auch da waren. Wir haben uns auch mit denen paar Mal getroffen und gegrillt, wobei er stillschweigend da saß und in sein Handy getippt. Einen Abend habe ich die 4 sogar alleine gelassen, weil mir die Stimmung bei denen zu langweilig war und habe mich mit einer alten Bekannten getroffen. Während des Festivals hat sie auch 1 Mal Drama gechoben, weil sie traurig ist, dass ich sie in der Uni nicht mehr Küsse, das andere Mädel mir schreibt und ich sie seit ich Ihre Nummer gelöscht habe nicht mehr eingespeichert habe. (Eigentlich war ich bisher nur zu Faul dazu.) Aber ich habe da relativ gelassen reagiert. Sie hat definitiv verstanden, dass es keine 3. Chance gegen wird. Solange ich weiterhin konsequent zu meinem Standpunkt stehe, ist ihre Verlustangst größer als das Verlangen mit ihm was anzufangen. Deswegen mache ich mit darüber keine Gedanken und falls es dazu kommen sollte, dass sie bewusst seinen Kontakt näher sucht, ziehe ich die Reißleine. Persönlich weiß ich nicht, ob ich überhaupt je wieder eine ernste Beziehung mit ihr eingehen werde, aber ich bin auch ein Freund von 2. Chancen. Und sie weiß, dass es keine 3. Chance geben wird. Verbaut sie die bin ich weg. Vielen Dank nochmal! Beste Grüße Shakal
  2. Ja du hast Recht, das würde nicht funktionieren. Sie erträgt es nicht mich mit anderen Mädels zu sehen und ich denke ich wäre zu stolz sie dann nochmal für was ernstes zurückzunehmen. Zumal unser Campus sehr klein ist. Jeder kennt hier jeden und sie weiß, dass ich hier sehr bekannt und begehrt bin. Es ist eine Zwickmühle: Sie will sich ausleben und hat das Gefühl was zu verpassen, aber mich gleichzeitig nicht verlieren, da ich für sie das "Beste bin was ihr je passiert ist". Wir haben trotz des großen Altersunterschied viele gemeinsame Interessen und Charakterzüge.
  3. 1. Dein Alter: 29 2. Ihr/Sein Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 2 Mal die Woche, zurzeit mittelmäßiger Sex 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Liebe Community, meine Freundin denk an einen anderen! Das ist das Problem mit dem ich mich zurzeit rumschlage und ich nicht weiß wie ich reagieren soll. Ich nenne sie im folgenden bewusst „Freundin“ da ich ihr zu verstehen gegeben habe, dass ich zurzeit nicht weiß was sie für mich ist. Wir haben uns vergangenen Herbst kennen gelernt, als sie noch in einer Beziehung war, die allerdings am Ende war. Sie hat damals angefangen an meiner Uni, an der ich arbeite, zu studieren und haben uns einen gemeinsamen Freundeskreis aufgebaut, in dem wir uns weiter näher kennen gelernt haben. Ihre Beziehung damals war nahezu am Ende. Sie hat sie dann auch wegen mir diese beendet worauf wir dann was miteinander angefangen haben. Schnell wurde daraus was Ernstes und ich habe auch bereits ihre komplette Familie und Freundeskreis kennen gelernt. Bis Ende April lief die Beziehung reibungslos. Dann sind erste Probleme aufgetreten, woran ich auch einen großen Einfluss habe (Beginn der Betarisierung?) Mir ist sowas bisher nur selten passiert, da meine Beziehung zuvor 4 ½ Jahre super lief, welche ich dann beendet habe. Deswegen befinde ich mich in einer Situation, die in den letzten 6 Jahren nicht vorgekommen ist und ich deshalb überfordert bin. Was war passiert?! Bevor wir zusammenkamen, hatte sie auch ein Date mit einem anderen Kerl von unserer Uni. Sie hat mir auch davon erzählt und dass sie ihn mag. Soweit so gut, denn sie hat sich da damals eindeutig und schnell für mich entschieden. Der Punkt ist, dass dieser Kerl bis heute nicht aufgehört hat weiter es bei ihr zu versuchen. Dabei ist er teils sehr charakterlos vorgegangen. Er hat sich zuerst bei mir eingeschleimt, um später vor ihr schlecht über mich zu reden, um sich dann wiederum bei mir einzuschleimen. Bis er mir dann nicht mal mehr in die Augen schauen konnte. Er hat gemerkt, dass ich ihn durchschaut habe. Sie treffen sich 2 Mal in der Woche mit einer Gruppe zum Volleyball und auch außerhalb unternimmt die Gruppe des Öfteren was zusammen. Dies hat mich lange Zeit auch nicht gestört. Im Mai ist mir betrunken allerdings auf einer Party, wo meine „Freundin“ und er war ein Ausrutscher passiert. Als die beiden zusammen standen habe ich für einen kurzen Moment schnippig reagiert. Sie hat daraufhin Drama gemacht, was ich allerdings ignoriert habe. Nach der Party hat sie gesagt, dass ich mir keine Gedanken machen sollte und sie mich nie wieder loslassen würde. Am darauffolgenden Tag hat er ihr geraten was mit ihm anzufangen. Er hat sie auch zu seinem Geburtstag eingeladen, worauf sie hin abgesagt hat. Zu dieser Zeit kam dazu, dass ich ein paar persönliche Probleme hatte, die unsere gemeinsame Zeit etwas gedämpft hat. Dann ca. vor 3 Wochen hatten wir ein klärendes Gespräch. Sie hat gemeint, dass sie gerade durcheinander ist, aber unsere Beziehung niemals aufgeben würde. Ich habe ihr gesagt, dass ich das nicht akzeptieren kann und deswegen Schluss machen würde. Dummerweise haben wir beide Karten für ein Festival gekauft, wo ich unbedingt mit Freundin, die mich besucht habe hingehen wollte. Wir sind also dann gemeinsam dorthin gegangen und die gemeinsame Zeit lief super. Sie hat sogar wieder von irgendwelchen Kinder und Heiratsplänen gesprochen, wie schon früher, worauf ich aber selten eingegangen bin. 1 Woche nach dem Festival waren wir gemeinsam auf einer Party in unserer Stadt, auf der wir sehr betrunken waren. Irgendwie sind wir dann nochmal auf das Thema mit dem anderen Typen gekommen, als ihre beste Freundin sie beiseite gezogen hat und gefragt hat wie es ihr geht. Am nächsten Morgen hat mir heulend berichtet, dass sie total durcheinander ist und hat mir einen 8 seitigen Brief gegeben, in dem stand, dass sie mich liebt aber den anderen nicht aus dem Kopf bekommt und sich etwas eingeengt fühlt, da ich mit 29 schon alles erlebt habe und vermutlich nach was langfristigen suche und sie sich mit ihren 22 Jahren nicht so schnell festlegen kann. Nach einem längeren Spaziergang bin ich zurück zu ihr und habe Schluss gemacht. Sie meinte dann heulend, dass sie es nicht ertragen kann mich zu vermissen und dass sie es ernst meine und es mir zeigen wolle. Ich bin daraufhin gegangen und habe sie die kommenden 2 Tage ignoriert und habe mein altes Leben an der Uni weitergeführt. Am 2. Tag danach hat sie zunehmend meinen Kontakt gesucht, worauf ich sie weiter ignoriert habe. Dies habe ich ebenfalls am selben Abend auf einer Uniparty gemacht. Mir wurde dann berichtet, dass der Typ sie nach Hause begleitet hat. Am nächsten Morgen habe ich bei ihr geklingelt und wollte ihr mitteilen, dass wir auf so einem kleinen Campus trotzdem weiterhin in die Augen schauen sollten und uns nicht wie kleine Kinder benehmen sollen. Ich habe zu dem Zeitpunkt die Beziehung versucht innerlich abzuhaken. Als sie allerdings die Tür aufgemacht hat, stand sie heulend vor mir, hat gezittert und gesagt, sie habe mich so sehr vermisst. Die Worte und ihr Verhalten waren in diesem Moment sehr real. Sie meinte, dass sie es nicht ertragen konnte mich auf der Party so glücklich zu sehen. Sie hat auch gesagt, dass sie aus Trotz den Typen nach Hause genommen hat, nach dem Motto „jetzt erst recht“, aber es dann nicht konnte was mit ihm zu haben. Ob dies stimmt oder nicht, werde ich nie wissen können. Allerdings hat sie damals auch nichts mit mir gehabt, bevor es nicht endgültig für sie vorbei war. Sie hat mir daraufhin ihr Tagebuch mitgegeben, damit ich mich besser in Ihre Lage hineinversetzen sollte. Ich will keine privaten Einzelheiten ausplaudern, aber in dem Tagebuch stehen sehr viele tolle Worte über mich drinnen, dass ich das Beste bin was ihr je passiert ist, aber es ihr schwer fällt sich richtig in mich zu verlieben. Aber auch dass sie sich unter Druck gesetzt fühlt und sich sexuell von dem anderen angezogen fühlt und Angst hat was zu verpassen, aber auch, dass man oft zuspät realisiert was man eigentlich hat. Am folgenden Tag hatten wir einen langen Spaziergang und ich habe gesagt, dass wir das ganze hier jetzt abschließen können und uns trotzdem weiterhin in die Augen schauen können oder wir starten bei Null. Allerdings kann ich ihr nicht versichern, ob es nochmal was Ernstes wird. Wir können gerne gemeinsame Zeit miteinander verbringen und schauen wo es hinführt. Der Ball liegt bei ihr, aber ich kann ihr keine Garantie geben. Sie wollte dann unbedingt den Neuanfang. Gestern war ich bei ihr und habe gesehen, dass das Foto von ihm und ihr von der Fotowand verschwunden ist. Sie hat mich dann abends mit zur ihrer Volleyballgruppe zum Abendessen mitgenommen. (Der Typ war nicht da) Ebenfalls hat sie gestern bei mir gesehen, dass ich alle Erinnerungsstücke von uns weggeschmissen habe. Sie meinte „Du bist krass“. Sie weiß auch, dass ich sofort wieder was mit anderen anfangen würde. Es gibt einige Mädel an meiner Uni die darauf warten. Das wäre für sie allerdings unerträglich meint sie. Wir hatten gestern auch wieder Sex miteinander und sie hat mir ins Gesicht gesagt, dass sie mich liebt. Ich hatte aber das Gefühl, dass sie sich nicht richtig fallen lassen konnte. Möglicherweise hat sie sogar einen Orgasmus vorgetäuscht. Heute lief eigentlich alles normal, sie hat stetig Körperkontakt gesucht, mich angeschaut, geküsst usw. Von meiner Seite ging kaum Initiative aus. Gut möglich, dass die Krise "fast" überwunden ist. Zurzeit weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob das von meiner Seite aus was ernstes wieder werden kann. Allerdings möchte ich ihr die Chance geben es zu versuchen. Sie weiß jetzt, dass ich nochmal sowas nicht akzeptiere und es sofort vorbei ist. Es wäre gelogen, wenn ich jetzt behaupten würde, dass alles wie vor 3 Monaten war, aber sie scheint zurzeit viel zu investieren. Am kommenden Wochenende will sie, dass ich mit ihr auf ein Festival und zu ihrer Familie gehe. Allerdings ist der Typ und auch da und ich komme erst einen Abend später. Was mir doch etwas zu denken gibt. Ich würde gerne euren Rat wissen, was ich tun kann, damit ich den Zustand vor 3 Monaten wieder erlangen kann. Betablocker? Und wie ich mich auf dem Festival verhalten sollte. Ich würde gerne mit Ihr den Sommer verbringen und mir dabei gut überlegen, ob das wirklich noch Sinn macht. Aber nichts spricht gegen eine tolle Zeit. Manchmal sollte man Fehler verzeihen, zumal ich mit 22 nicht anders gedacht habe. Der Altersunterschied ist definitiv ein Problem, aber nicht unlösbar. Aber das muss ich wohl mit mir selbst ausmachen. Beste Grüße und vielen Dank! Shakal
  4. Erst mal danke für die zahlreichen Anregungen. @CoolidgeEffect: jetzt bin ich baff... deine Beschreibung in deinem Thread stimmt 1:1 überein. Erzähl mir bitte mehr davon, das würde mich sehr interessieren. Hast du mittlerweile einen Lösungsansatz gefunden? Da sind wir schon mal zu dritt mit diesem Problem. Ich werde mal You-do's Ansatz ausprobieren. Vielen Dank dafür! Allerdings bin ich auf der Suche nach einer langfristigen Lösung, ich bezweifel, dass dieser Ansatz mir auf Dauer hilft, aber ein Versuch ist es allemal wert. Auch eine offene Beziehung würde für mich deswegen nicht in Frage kommen. Ich will das Problem dauerhaft in den Begriff bekommen, mit dem Hintergrund, dass ich irgendwann auch mal eine Familie haben will, unabhängig von meiner derzeitigen Beziehung. @mYx: Ich denke dein Ansatz könnte mir weiterhelfen. Ich bin immer bereit Neues auszuprobieren. Auch meine Freundin hat schon mal SwingerClubs, 3er usw. erwähnt. Als ich allerdings sie ernsthaft darauf angesprochen habe, hat sie einen Rückzieher gemacht. Sie könnte es nicht ertragen mich mit anderen Frauen zu sehen. Wenn ich wirklich eine Lösung für den CoolidgeEffect finden will, muss ich sie wohl auf meine Schiene bringen.
  5. Die sexuell Bindung war zu anderen Frauen schon stärker. Ich denke, dass kann auch ein Grund für mein Verlangen sein. Allerdings hatte ich wie gesagt schon sehr viele Sexualpartnerinnen, mit manchen war die sexuelle Bindung sehr stark und mit anderen weniger. Ich denke, dass es sehr schwer ist jemanden zu finden mit dem man zu 100 % zu frieden ist. Es gibt immer Ecken und Kanten. Bisher versuche ich noch einen Ausweg zu finden. Ich will die Beziehung nicht verlieren nur wegen meinen Trieben. Es kann ja gut möglich sein, dass das nur ein temporärer Zustand ist. Das hoffe ich zumindest. @Heiasafari: wie bist du damit umgegangen und was waren die Auswirkungen?
  6. Hallo Pickup-Community, ich habe folgendes Anliegen und würde gerne eure objektive Meinung hören. Ich bin mit meiner Freundin seit ca. 2 Jahren zusammen. Sie ist 23 und ich bin 26 Jahre alt. Ich verspüre seit ein paar Monaten den Drang mit anderen Frauen zu schlafen. Das geht in letzter Zeit soweit, dass ich sogar während dem Sex an andere Frauen denke. Ich flirte auch oft mit anderen Frauen aber ich habe noch nie den Schritt getan mit einer anderen Frau etwas anzufangen. In unserer Beziehung läuft soweit alles bestens und ich verspüre eine innere Ruhe und Zufriedenheit, wenn da nicht dieses einzige Problem wäre, welches ich hoffentlich in den Griff bekommen kann. Ich habe ihr davon noch nicht erzählt. Ich denke es wäre für sie ein sehr großer Schock, da sie wirklich sehr an mir hängt. Und so komisch es klingt, mir liegt wirklich sehr viel an ihr und ich will sie nicht verlieren. Ich weiß nicht, ob das mein innerer Trieb ist oder das Verlangen Bestätigung von anderen Frauen zu bekommen. Zusätzliche Info: Ich war vor dieser Beziehung sehr lange Single und hatte während dieser Zeit sehr viele Sexualpartnerinnen. Ich schreibe euch, da ich die Hoffnung habe jemand hat oder hatte das gleiche Gefühl und hat einen Ausweg gefunden und kann mir davon berichten. Ihr könnt mir sehr offen und direkt eure Meinung mitteilen, ich bin für alles offen. Vielen Dank im Voraus. Beste Grüße Shakal
  7. Shakal89

    Hamburg aktiv

    Hey. Ich bin 24 und wohne für 4 Monate in HH. Ich suche Leute die unternehmungslustig sind, gerne in Bars, Clubs oder einfach unter Menschen gehen und gerne andere Leute und natürlich auch Frauen kennen lernen wollen.
  8. Wenn du es genau wissen willst, Ich hab es ausgezogen auf ihr abgespritzt! Ich hatte viele sexualpartnerinmen und affairen die ich beendet habe. Eine lange dauerhafte Beziehungen hatte ich bisher noch nicht.
  9. Was die "eiserne Hand" angeht, denke ich nicht, dass ich zu sensibel war. Nach Prag zu fahren ist sicher keine falsche Entscheidung wenn sich es beide wünschen und sie und ich wollten, dass ich ihre Familie kennen lerne. In einer Beziehung nachzuhaken, wegen der fühlenden Distsnz empfinde ich auch nicht als Fehler. Ich habe sie nicht ohne Kondom gefickt, sie wollte, dass ich es ausziehe und in ihr komme. Gutes Argument mit dem "nicht auf eure Ratschläge hören" Allerdings ist es letztendlich meine Entscheidung und ich bereue sie nicht, dass ich es früher beendet habe. Eventuell war es ein Fehler damals nicht auf euch zu hören. Doch das ändert nun nichts mehr und auch nichts an meiner Meinung damals. Ob ihr mit helfen wollt oder nicht liegt ganz bei euch. Diesmal denke ich aber viel objektiver über das ganze und mir fällt es einfacher diese Ratschläge aufzunehmen und mit meinem Handeln unzusetzen. Man lernt von jeder Erfahrung und ich hatte bisher nicht viele Beziehungserfahrungen. Ab und zu muss man und kalte Wasser springen um es danach zu begreifen und es das nächste mal anders anzugehen. Das ist nun eine neue Situation, wie sie in jeder Beziehung vorkommt. Ich würde gerne von euch hören, ob es Sinn macht mit ihr darüber zu reden oder es schlicht zu beenden. Und wenn, dann wie ich das am besten beenden kann. Wie ich es ihr sagen soll. Ohne dass es meinen Kopf danach zu sehr fickt und mir es leichter fehlt es abzuhacken.
  10. Hallo zusammen, vll erinnern sich einige noch an die Topic, die ich vor ca 6 Wochen mal gepostet habe über meine russische Freundin und mich, die mich nach drei Wochen heiraten wollte. Der Großteil hat gemeint ich soll Schluss machen. Ich habe mich anders entschieden und der Sache eine Chance zu gegeben und ich bereue das auf keinen Fall. Ich führ es nocheimal kurz aus: Vor ca. 2 1/2 Monaten habe ich eine Russin auf einer WG Party in meiner Universitätsstadt kennen gelernt. Ich 24, Sie 22. Sie war dort für 2 Monate zu Besuch. Wir verständigen uns auf Englisch und etwas Russisch. Wir haben anschließend eine aufregende Woche zusammen verbracht und ich hab sie auch mit in meine Heimatstadt genommen. Vorweg: Sie hat keinen Grund nach Deutschland zu ziehen, da sie in Prag wohnt und sie wegen ihres reichen Vaters mit Geld um sich schmeißt. Während dieser ersten Woche hat sie mir schon gesagt, dass sie mich liebt und sie ihre Zukunft mit mir sieht. Sie hat eine Woche später als sie wieder in Prag war und ich nach Bremen gezogen bin, ihren Urlaub abgesagt, ohne die Kosten erstattet zu bekommen und ihre Eltern haben ihr eine Reise nach Bremen gezahlt. Sie war daraufhin 6 Wochen bei mir nonstopp in Bremen und hat in dieser Zeit sehr viel in die Beziehung investiert. Sie hat in dieser Zeit über Heirat gesprochen, über eine gemeinsame Zukunft. Ihre Großeltern haben uns zu sich nach Russland eingeladen. Desweiteren hatte sie große Verlustängste, dass sie mich verliert und wollte sogar ihr Studium für mich abbrechen. Als sie nach diesen 6 Wochen wieder in Prag war ging es so weiter. Sie hatte Panikattacken nachts, hat mir 100 mal Liebesbeweise am Tag gegeben, im Skype geheult usw. Ich war nie emotional abweisend, ich habe ihr auch das Gefühl gegeben, dass ich auch sehr viel für sie empfinde. WIr hatten aufregenden abgefahrenen Sex und Ich habe mit ihr viel unternommen und angefangen russisch zu lernen ( echt coole Sprache, lohnt sich allemal ;) ) Eventuell war das alles einfach zu viel des Guten und zu intensiv für eine Beziehung von Anfang an über eine große gemeinsame Zuknft zu sprechen. Das denke ich im nachhinein, da sich nun was Entscheidendes von einen auf den anderen Tag geändert hat. Ich bin 10 Tage später zu ihr nach Prag gefahren, das war heute vor einer Woche. Ich habe schon einen Tag zuvor plötzlich gemerkt, dass sich mitten am Tag ihr Verhalten verändert hat, da sie zickiger und abweisender wurde. Ich weiß sie hatte zu dieser Zeit ihre Periode und Frauen ticken da anders. Als ich am nächsten Tag in Prag ankam, war sie auch etwas abweisender. WIr sind sofort ins Hotelzimmer und hatten Sex. Es kam zwar von ihr, aber das sah für mich mehr gezwungen aus. SIe wurde nichtmal richtig feucht. SIe hat die Tage davor mich angefleht, dass ich es ihr sofort besorgen muss wenn ich nach Prag komme. Kein Problem, das ist als Mann meine Aufgabe ;) Ich habe mir zuerst mal nichts darauf eingebildet. An diesem Abend waren wir mit 2 Freundinnen von ihr im Club und danach als wir auf dem Weg zum Hotel kamen, hatten wir plötzlich rießen Stress, wegen einer Kleinigkeit. Das hat mich schon sehr gewundert, da wir schon wegen größeren Sachen kleine Meinungsverschiedenheiten hatte und sich das sofort geklärt hat. In den darauffolgenden Tagen war sie zwar weniger abweisend, aber auch nicht wirklich richtig zuneigend, wie ich es ihr von den WOchen zuvor gewohnt war. SIe hat in den ersten beiden Tagen bis spät in die Nacht irgendwelche Nachrichten auf ihrem Handy geschrieben. Ich habe mir dabei nichts gedacht und sie auch nicht darauf angesprochen. WIr waren viel unterwegs, sie hat mir und ihren Freundinnen die Stadt gezeigt und wir haben eine Nacht bei ihren Eltern verbracht, die ich da kennen gelernt habe. Mit der Zeit wurde sich zwar auch wieder zuneigender und wir hatten öfters Sex, aber ich habe gemerkt, dass wir während dem Sex nicht so verbunden waren wie die Zeit zuvor und es gab auch immer wieder Momente in denen sie sehr abweisend war. Einmal hatten wir eine komisch Situation während dem Sex. WIr hatten DIrty Talk und ich habe ihr gesagt, dass ich in ihr absriten will. Sie hat gesagt ich soll es tuen, OHNE Kondom! Ich habe es natürlich nicht gemacht. Ich habe sie darauf angsprochen, dass ich eine Distanz fühle seit ich in Prag bin. Aber sie hat natürlich gemeint, alles sei Ok. Ich kam mir auch blöd vor weiter nachzuhacken. Zwischenzeitlich hat sie versucht mich einferüschtig zu machen oder war eifersüchtig auf Mädels mit denen ich im Club geredet habe. Am letzten Tag meinen Pragaufenthaltes, war eig alles wie in der Zeit als sie in Bremen war. WIr haben uns sehr verbunden gefühlt und sie war an diesem Tag sehr zuneigend. Seit Montag morgen bin ich wieder in Bremen und seit dem haben wir 2 mal miteinander geschrieben und 1 mal telefoniert. Es kam kein "I love you" oder der gleichen. Sie hat mir am Telefon gesagt, dass sie mich vermisst und sie sehr bald nach Bremen kommen würde. Wir haben ausgemacht dass sie mich gestern Abend im Skype anruft, sie war allerdings nicht online und hat mich nicht angerufen. Ich vermute, dass sie kurz bevor ich nach Prag gegangen bin was mit einem Anderen hatte. Möglichwerweise mit ihrem Ex, von dem sie sich wegen mir getrennt hat. Wahrscheinlich ist es während ihrer Periode und des Sexentzugs daraufhinaus gelaufen. Und wahrscheinlich war sie auch gestern Abend bei ihm. Eventuell reagiere ich da über, aber anders kann ich mir nicht erklären, dass sie sich innerhalb eines Tages so komplett verändert hat. Aufjedenfall kann ich so eine Beziehung nicht gebrauchen, ich stehe eigentlich kurz davor heute mit ihr Schluss zu machen. Ich denke, sie weiß plötzlich nicht mehr was sie will. Ohne überhastet zu handeln wollte ich deswegen nochmal um eure Meinung bitten, was ihr meint wir ich vorgehen sollte. Beste Grüße Shakal
  11. Erst mal, Danke für den vielen Input. Der Satz „Lauf Forrest Lauf“ hat mich lange in meinem Kopf begleitet :D Ich kam erst jetzt dazu zu schreiben. Sie ist zur Zeit immer noch bei mir. So hier jetzt das UPDATE: Natürlich ist es nicht einfach rational zu denken, wenn man Gefühle für eine Person entwickelt hat. Man neigt dazu sich Wunschdenken anzueignen. Ich will nicht sagen, dass das bei mir nicht so ist, aber ich versuche die Dinge aus einer neutralen Sicht zu sehen, was mir mit der Zeit immer besser gelingt. Es hat sich viel ergeben in den letzten Tagen/Wochen. Ich habe beschlossen vorerst nicht den Forrest zu machen. Ich will einfach die Zeit genießen und keine Gedanken an die Zukunft verschwenden, da mir mein neues Leben in Bremen zu gut gefällt um mich mit unnötigen negativen Gedanken zu beschäftigen. Außerdem sehe ich eine WIrkliche Chance zwischen uns und ich nutze diese Zeit um herauszufinden ob sie zu mir passt. Es ist schweirig für euch ein Bild über sie zu machen, da sie wirklich total verrückt drauf ist, ein enorm hohes Selbestbewusstsein hat und ich mir sicher bin, dass keiner hier schon mal ein ähnliche verrücktes weibliches Wesen kennen gelernt hat. SIe hat mir gesagt, dass sie die letzten Jahre sich ausgelebt hat und keine Lust mehr auf dieses exzensive Leben hat. Ich bin seit 4 Jahren mehr oder weniger Single und habe mein Leben ebenso ausgelebt. Ich bin das este mal seit 4 Jahre wieder bereit eine unkomplizierte Beziehung mit Freiheiten einzugehen. Und ich weiß, dass Dies mit ihr Mögilch ist. Sie hat mir vor 1-2 Wochen, als wir in der Badewanne waren, eine Flasche Wein getrunken und eine gute Tüte Gras geraucht haben, genau ihr handeln erklärt. ( leichte Drogen können sehr bewusstseinserweiternd und hilfreich in solchen Situationen sein ;) ) Sie hat große Verlustängste und Angst vor ihrem Alltag in Prag. Sie hat wahnsinnig Angst mich zu verlieren. Da sie sich für mich bevor sie nach Bremen kam, sich von ihrem Freund getrennt hat, der sie heiraten wollte.(In Russland ist es normal mit 20-22 zu heiraten) Zudem hat sie ihren Italienurlaub und ihre Freunde abgefuckt und 2 Prüfungen für ihr Studium sausen lassen. Sie fand es selbst von ihr idiotisch so früh zu sagen, dass sie mich liebt und mit mir eine Zukunft aufbauen will. Sie wollte etwas haben woran sie glauben kann und sich festhalten kann wenn sie zurück in Prag ist, wo es ihr überhaupt nicht gefällt. Sie sagt ich erfülle ihre Träume und Wünsche und ihr jeden, da ich ihre Bedürfnisse erfülle und dass sie sich durch meine positive Lebenseinstellung einfach fallen lassen kann. Sie will mit mir eine Zukunft aufbauen und natürlich NICHT sofort heiraten. Das habe ich ihr auch zu verstehen gegeben. Ich habe ihr gesagt, dass ich mir mit ihr eine Zukunft vorstellen kann und wir das Ganze Schritt für Schritt gehen müssen, da es sicher nicht einfach wird. Und wenn wir uns zu viele Gedanken über die Zukunft machen, ist das schädlich für unsere Beziehung. Ich versuche weiterhin rational zu Denken und mich nicht zu tief in all das reinzuversetzen. Ich habe meinen normalen, Alltag, treffe Freunde und genieße das Leben. Da ich weiß, dass es in 2 Wochen ganz anders sein kann. Sie kann das nicht so gut abstellen und das nervt mich. Liegt eben an ihrer Angst vor ihrem alten Leben in Prag. Dass sie mir so sehr verfallen ist schmeichelt mir natürlich aber es bedrückt mich zeitweise auch, da sowas auf Dauer sicherlich nicht gut enden kann. Sie hat füchterliche Angst vor ihrem Leben in Prag und Angst mich zu verlieren. Sie überlegt ernsthaft in Deutschland ein Studium anzufangen, in der Stadt in der ich dann wohne. Ich sehe das noch ganz locker, solange ich gut verhüte und wir nicht heiraten, sind wir nicht aufeinander angewiesen, falls die Beziehung scheitert. Ich hab auch keine Bedenken, dass sie keine Leute hier kennen lernt und ständig auf mich angewiesen ist. Sie ist sehr sehr offen und lernt schnell Leute kennen. Mir ist es nur wichtig mein Leben unabhängig weiter zu führen. Das will sie auch von mir, das merke ich. Sie macht selten ein Drama. Wenn ich mit anderen Frauen Kontakt habe, sagt sie nichts dazu. Wenn ich nach der Arbeit noch Shisha rauchen bin und 1 Stunde später als geplant komme, sieht sie es ganz locker. Sie sagt öfters vor Freunden von mir, Mitbewohnern oder anderen Leuten gesagt, das ich der Beste bin für sie und dass sie es akzeptieren würde, wenn ich mit anderen Frauen schlafen würde, da ich ein Mann bin und Sex brauche. Ob sie was im Gegenzug in Prag macht, weiß ich nicht. Sie selbst sagt, Nein sie braucht so Etwas nicht. Das juckt mich ehrlich gesagt auch nicht. Eine andere Sache die mich unabhängig von dieser Situation interessieren würde ist, wie reagiert man wenn eine Frau mehrmals am Tag sagt, dass sie mich liebt, mich vermisst und allgemein ihre Gefühle sehr intensiv mir ausdrückt. Sie hat gesagt, sie könnte das alle 2 Sekunden sagen und dass sie mich vermisst obwohl wir in diesem Zeitpunkt zusammen im Bett liegen. Ich muss sagen ich bin nicht der gute Redner, deswegen neige ich dazu direkt zu sein. Ich habe es meistens so beantwortet, dass ich ihr körperlich näher bekommen bin. Ich habe mich auch schon hinreißen lassen ihr zu sagen, dass ich sie liebe. Ich habe es auch nicht bereut. Ich habe in diesem Moment einfach das Bedürfnis gehabt es ihr zu sagen. Aber generell halte ich mich mit diesen Worten zurück, da sie ihre Magie verlieren, wenn man sie zu oft sagt. Ich will ihr auch nicht alle 10 Minuten meine Gefühle äußern oder im whats app auf sowas antworten. Ich würde gerne wissen wie ihr euch in solchen Situationen verhaltet. In diesem Sinne Beste Grüße Shakal
  12. Hallo zusammen, ich schreibe euch, da ich gerne eure Meinung für meine etwas ungewöhnlichere Beziehung hören möchte. Ich werde euch erst mal ein Bild machen, damit ihr versuchen könnt die Situation euch vorzustellen. Vor ca. 3 ½ Wochen habe ich eine Russin auf einer WG Party in meiner Universitätsstadt kennen gelernt. Ich 24, Sie 21. Sie war dort für 2 Monate zu Besuch. Wir verständigen uns auf Englisch und etwas Russisch. Wir haben anschließend eine aufregende Woche zusammen verbracht und ich hab sie auch mit in meine Heimatstadt genommen. Vorweg: Sie hat keinen Grund nach Deutschland zu ziehen, da sie in Prag wohnt und sie wegen ihres reichen Vaters mit Geld um sich schmeißt. Zudem wird sie nächstes Semester in Deutschland studieren. Während dieser ersten Woche hat sie mir schon gesagt, dass sie mich liebt und sie ihre Zukunft mit mir sieht. Ich hab nur gedacht „spinnt die?! Das kann die doch nicht nach 4 Tagen sagen.“ - Natürlich habe ich mich darüber gefreut das zu hören. - Sie hat eine Woche später ( also vor 2 Wochen) als sie wieder in Prag war und ich nach Bremen gezogen bin, ihren Urlaub abgesagt, ohne die Kosten erstattet zu bekommen und ihre Eltern haben ihr eine Reise nach Bremen gezahlt. Seit einer Woche wohnt sie jetzt bei mir und wenn es nach ihr geht will sie noch 2-3 Wochen bleiben, da sie gerade Semesterferien hat. Sie tut echt viel für diese Beziehung, wenn ich von der Arbeit heim komme, ist die Wohnung komplett aufgeräumt, sie macht uns was zu essen, oder wir kochen zusammen, sie bringt mir aus der Stadt Geschenke mit und der Sex ist gut. Wir verstehen uns super und sind auf einer Wellenlänge. Wir unternehmen fast jeden Abend was zusammen oder ich nehme sie mit zu meinen Freunden oder überrasche sie mit spontanen Ausflügen zum Strand, ins Thermalbad usw. Alles in Allem klingt das nach einem guten Anfang einer Beziehung. Bei der ich aber nicht weiß, ob sie eine Zukunft hat. Deswegen genieß ich einfach die Zeit und denke nicht darüber nach. JETZT allerdings hat sich was geändert! Neulich betrunken im Taxi hat sie mich gebeten, dass ich sie fragen soll, ob ich sie heiraten will. Ich bin darauf nicht eingegangen. Ich denke selber auch, dass wir sehr gut zusammen passen. Da wir ziemlich viele Gemeinsamkeiten und gleiche Denkmuster haben und ich auch Gefühle für sie entwickelt habe. Ich habe ihr gesagt, dass ich mir eine Zukunft mir ihr vorstellen kann und wir das einfach langsam angehen lassen müssen, da es alleine schon wegen der Entfernung nicht einfach ist Später daheim hat sie angefangen zu heulen und mir gestanden, dass sie bis kurz vor der Zeit vor Bremen noch einen Freund hatte und angeblich Schluss gemacht hat und mir das jetzt erzählt um sich ein reines Gewissen für unsere Beziehung zu schaffen „Gut, schwamm drüber“ hab ich mir gedacht, hätte mir auch so ergehen können. Ich habe gestern, allerdings NICHT über sie, erfahren, dass sie noch mit ihm zusammen ist und gelegentlich mit ihm schreibt. Ab und zu wirkt sie auch nachdenklich. Gleichzeitig steht sie heulend vor mir und sagt, ich soll sie bitte nie fallen lasse, ich bin der Mann ihres Lebens. Für mich klingt das entweder so, dass sie von mir Sicherheit bekommt, dass ich diese Beziehung weiter führen würde, wenn sie in Prag ist. Oder sie will einfach nur Spaß und wenn sie in Prag ist, gehen wir unterschiedliche Wege. Allerdings macht es dann keinen Sinn extra ihren teuren Urlaub abzusagen und nach Bremen zu kommen. Sie will auch dass ich sie und ihre Familie in Prag besuchen komme und mit ihr für ein paar Wochen nach Russland gehe. Und sie sagt, dass sie in der Stadt studieren will, wo ich in einem Jahr bin. Aber nun an diesem Punkt komm ich gerade einfach nicht weiter. Tatsache ist das sie gerade ein Spielchen spielt, ob absichtlich oder aus Verzweiflung und einen Gewissenskonflikt hat. Ich denke nicht, dass ihr Freund weiß, dass sie bei mir in Hamburg ist. Soll ich sie darauf ansprechen und einfach aus meiner Bude rausschmeißen? Oder es mir einfach 2 gut gehen lassen soll, sie nicht darauf ansprechen, guten Sex haben und danach das für beendet erklären? Oder ganz anders reagieren? Sie bedeutet mir was, aber ich sehe gerade keine Zukunft für uns beide. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagt. Eventuell hat kennt sich jemand mit der russischen Mentalität der Frauen aus und kann mir auch dazu was sagen. Beste Grüße Shakal
  13. Ich hab mir vorgenommen, mit ihr innerhalb einer Woch zu schlafen. DIe letzte Woche lief sehr unterschiedlich. Bis Sonntag hab ich wenig auf ihre Nachrichten geantwortet und war eher zurükhaltend und kurz gebunden. Am Sonntag hab ich dann entschieden wieder etwas offener zu werden, da diese Freeze-Schiene auf sie bezogen nicht zu mir passt und ich das Gefühl hatte, sie könnte das als eine Art Zickerei von mir auffassen. Abgesehen davon, lief mir die Zeit davon. Ich hab ihr am Sonntag Abend geschrieben, dass sie mich anrufen soll. ( Hab grad ne Lernpause gemacht und wollte etwas Unterhaltung, hab ich ihr dann gesagt) SIe hat dann auch gleich angerufen und wir haben 20 minuten telefoniert. Nachts um 1 hat sie mir, nachdem sie von einem Geburtsag kam, ziemlich direkt und gefühlvoll geschrieben. Gestern (Dienstag) hab ich organisiert, dass wir nach unserer Sitzung mit 4-5 Leuten noch in eine Studentenbar gehen. Dort hat sie sich total an mich rangemacht, wir haben wieder sehr wild und direkt geflirtet und zusammen getanzt und hatten sehr sehr viel Körperkontakt an dem Abend. Ich hab sie auch eine Zeit lang ignoriert und habe mir von einem anderen Mädel an der Bar einen Drink ausgeben lassen. Das hat ihr natürlich gar nicht gepasst und sie kam zu mir und dem Mädel an die Bar. Später hab ich sie dann nach Hause begleitet und auf dem Heimweg haben wir 3 mal rumgemacht. WIr haben viel über uns gesprochen. SIe hat mich gefragt warum ich sie gerade will, wenn ich doch auch Andere haben und mein Single-Leben ausnutzen kann. Ich hab ihr, als wir uns kennen gelernt haben, mal gesagt, dass sie gar nicht mein Typ sei, irgendwie hat sie sich darauf eingeschossen und hat mich die ganze Zeit darauf angesprochen. Ich wusste nicht genau, wie ich in dieser Situation reagieren soll und hab ihr gesagt, dass ich etwas für sie empfinde. WIr haben dann wieder vor ihrer Haustüre rumgemacht und ich hab ihr gesagt, dass ich nicht will, dass der Abend schon endet und wir könnten ja noch zu ihr hoch. Ich hab dann bei ihr übernachtet und habe sie gefingert, allerdings hat sie, obwohl sie sichtlich erregt war, meine Hand mehrmals nach einer Minute weggezogen. Ich hab auch versucht nen Freeze einzulegen und hab auf meinem Handy rumgetippt, aber hat nicht geklappt. Wir haben vorhin telefoniert und ich ich habe ihr vorgeschlagen gemeinsam zu kochen. ( Da sie mich heute Nacht gefragt hat, was ich heute mache) Das hat sie abgelehnt, aber schreibt mir trotzdem weiter Nachrichten. Das große Problem ist, dass ihr Freund morgen (Donnerstag) nach einem halben Jahr wieder kommt... Was mich auch ein bisschen vewirrt ist, dass wir immer was hatten, als wir betrunken waren (außer heute morgen, als wir aufgewacht sind), oder sie direkt und gefühlvoll schreibt wenn sie was geturnken hat. Jetzt frage ich mich, wie ich mich weiter verhalten soll. Ich merke ja, dass sie im Zwiespalt ist und sie hat mir gesagt, dass sie total verwirrt sei. Was meint ihr? Thanks im vorraus ;) Euer Shakal