freistil

Member
  • Inhalte

    267
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

93 Neutral

1 Abonnent

Über freistil

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.126 Profilansichten
  1. Ja, aber ihr Hauptfreundeskreis ist ja trotzdem $t \in [Alter, Alter + 5]$ , oder? Also das ist immernoch mindestens 7-12 Jahre jünger als du. Hätte ich auch nicht immer fett Bock drauf.
  2. Hättehätte. Klar. Aber ist nunmal nicht. Weils halt auch nur 18,19,20-jährige sind, mit denen du nicht unbedingt den Draht haben musst. Also vollkommen klar. Mach dir nicht so den Kopf, das sind die Gründe wieso sowas nicht so ohne weiteres läuft (es sei denn sie hätte auch sonst nur ältere Freunde).
  3. Ja, da sind so die essentiellen Dinge schonmal dabei. Wie gesagt, ich bin natürlich im Moment einfach des Todes gestresst mit allem, da kommt das schon mal irgendwie vor. Mal sehen wies weitergeht. Mit dem Selbstwertgefühl, das stimmt eventuell. Liegt wie gesagt daran, dass ich in einer sehr kritischen Phase meines Lebens bin und das nunmal hinter mich bringen muss. Sie war auch schon mit Kerlen zusammen, die meines Erachtens nach weit besser aussehen als ich (wobei es im Bett wohl tatsächlich mit mir am besten war). Ist jetzt nicht dass ich krass am Boden wäre, mir ists semi-egal, weil ich in diesem Jahr nunmal anders priorisiert habe, es an sich ja nicht soo schlimm ist und das objektiv ein zu erwartender Verlust war. Ich hatte natürlich nicht damit gerechnet, auf Sie zu treffen, aber das kann man bekanntlich ja nie wissen :) Ich bin früher Leistungsschwimmer gewesen, da sah eben viel noch etwas anders aus. Und als ich bis vor 1.5 Jahren noch richtig fit war, ging halt einfach exponentiell mehr. Es ist halt aber objektiv der Fakt, sie kann und hatte auch schon wirklich, wirklich geile Typen. Kann man nicht abstreiten. Natürlich schaut man da auch mal ein zweites mal hin. Das ist finde ich genau das, was mir auch schon durch den Kopf ging und mir dem ich meinen relativen Frieden geschlossen habe, weswegen das auch ein Problem für mich ist. Um Reife mache ich mir keine Gedanken, das ist mir irgendwann einfach klar geworden, dass das Mädel scheinbar tatsächlich schon etwas weiter ist. Eifersucht tritt natürlich immer mal bei dem Gedanken auf, dass es auch andere geben könnte, sie ist nunmal kein Mädchen von Traurigkeit, das ist dann ja ein ganz natürliches Phänomen, aber ich weiß, dass sie garantiert noch eine herausragende Zukunft vor sich hat. Wirklich selten so einen klasse Menschen getroffen und ich wünschte, wir wären uns an einem Punkt im Leben begegnet, an dem wir in Richtung ähnliche Ziele schwimmen. 20/29 wäre eine untere Schwelle denke ich, sodass man ansatzweise sagen kann, es mache Sinn. Im Frühjahr hat sie klar etwas für mich geschwärmt, das hat sich natürlich auch gut angefühlt, speziell in der Prüfungsphase. Sie war extrem selbstlos. Sie schreibt mir immer noch jeden Morgen eine Gute-morgen-message (seit 9 Monaten, bemerkt), jetzt ist es eben etwas abgekühlter, aber das letzte Mal Sex hatten wir auch vor 3 Monaten und naja, sind wir ehrlich, bei 100-Stunden-Wochen hat man nach 2-3x nicht mehr ganz so krass Bock. War vorher auch was ganz anderes. Ich denke mal, das einzige, was ich machen kann ist mittelfristig sicherzustellen, dass ich mich wieder in meinem Körper wohlfühle und eben kurzfristig die Sache einfach jetzt laufen zu lassen. Mit ihr zu reden bringt ja nicht viel in der Richtung. Ich hatte mal eine gemeinsame Freundin gefragt, ob sie was über einen der Kerle wüsste, von dem sie öfter erzählt (ich frage sowas prinzipiell nicht nach, weils ja ihr Ding ist, wenn und mit wem sie schläft), worauf unsere Freundin dann direkt auch sie gefragt hat (schlechtester spy ever...) und sie dann wieder mich gefragt hat, wieso ich sie nicht einfach selbst frage. Sie meinte dann, dass da nichts sei, einfach einer ihrer früheren besten Freunde und dass sie in der ganzen Zeit nicht wirklich interessante Menschen kennengelernt hat, mit denen sie sonst auch schlafen würde. Dass sies aber süß finden würde, dass ich mich um sowas irgendwie kümmere, das hat aber nicht allllzuviel an ihrem generellen Verhalten geändert, was aber auch einfach darauf zurückzuführen ist, dass sie ne volle Woche hatte und wir uns jetzt nur diese woche kurz sehen konnten. Aber das führt schon wieder zu weit. Ich nehme an, dass sich die ganze Sache bis auf 2-4x Sex mehr oder minder erledigt hat, danach wird eben jemand anderes interessant oder es verläuft sich einfach. Vielleicht köchelt es beim Sex auch wieder etwas auf. Mehr geht jetzt nicht, ich versuchs mal aus meinem Kopf zur Seite zu drücken, Studienabschluss ist jetzt wichtiger.
  4. Haha, ich glaube du bist am Endpunkt einer Beziehung, die ich nicht recht eingehen wollte, Altersunterschied sind bei mir 9, bei dir 12 Jahre, aus genau diesen Zweifeln. Erstmal, von dem was du beschreibst glaube ich nicht, dass du irgendwas großartig verkehrt gemacht hast. Das klingt, als hätte sie Angst, in ihren 20ern etwas zu verpassen. Dass du der perfekte Typ für sie bist kannst du mit vielleicht minimalen Abstrichen auch erst mal so annehmen, vielleicht nagt an ihr eben die Unsicherheit, etwas zu verpasssen. Genau aus dem Grund habe ich keine weiteren Schritte in meinem Fall gemacht, weil ich genau das befürchtet habe. Vielleicht drückst du ihr einfach mal das Gespräch auf und fragst sie, ob es das denn ist. Wenn es das ist, kannst du nichts machen. Sie hat, wie du vielleicht weißt, auch nicht zu unrecht - du bist 32, dein Leben ist jetzt ein ganz anderes als das Ihre. sie will feiern, du ein Haus bauen, im übertragenen Sinne. Du kannst sie dann nur ziehen lassen und ihr die Chance geben, all die Fehler (von dem sie eventuell gerade einen macht!) zu machen, die ein Mensch in seinen frühen 20ern machen muss. Vielleicht läuft sie dir in drei Jahren wieder über den Weg. Das scheint sie schon eine ganze Weile mit sich rumzuschleppen. Sei verständnisvoll, erklär ihr dass dus nachvollziehen kannst und dass es dich verletzt, aber dass das nunmal so ist. Und dann lass sie ziehn.
  5. Naja, klappen kann ist relativ. 20 und 29 wäre okay. 17 und 26 ist einfach.. tough. Wenn ich nicht dran denke, vergesse ich direkt dass sie erst 17 ist. Dann ist halt wieder 'Ich gehe jetzt zur Fahrstunde' usw. War vorher noch schlimmer, als sie noch zur Schule ist. Sie hatte bis jetzt einen Freund, der war glaube ich auch so 22 oder 23. Hatte hier an der Uni auch schon ein paar, teilweise mit 15 schon. Ist im Endeffekt eine Femme Fatale in the making. Ganz klar. Gegen sie sieht schon verdammt viel einfach schal aus, wenn ich mich mal so bei den Mädels hier in der Uni umschaue, ich hab ja auch schon so ein paar kennengelernt. Mit manchen wars echt gut, bei manchen anderen wars einfach nur scheiß langweilig. Das ist n ganz anderes Level, kaum zu beschreiben. Und das mit 17. Das hat mich am Anfang super krass irritiert. Die Dame ist so selbstsicher wie eine 35jährige. Sie zieht nächstes Jahr zum Studieren weg an eine Privatuni, wo es dann auch ein paar Schönlinge gibt, das wäre sowieso nicht so die Idee, da mitzumachen. Wie gesagt, das braucht jede(r) mal, so eine krasse Phase im Studium. Die wünsche ich ihr natürlich auch. Sie zeichnet aus, dass sie mit ihrer Sexualität weit besser klar kommt als viele, mit denen ich was hatte und zehn Jahre älter waren. Ich denke mir einfach, dass wir an zwei verschiedenen Punkten im Leben stehen, ich hab jetzt die ganze Unifickerei langsam hinter mir und starte meine Karriere hoffentlich bald und sie lässt jetzt mal die Schulkinder hinter sich. ich bin an einem Arbeitsort ganz in der Nähe interessiert. Da haben wir auch schon mal ein wenig rumgespaßt, dass sie ja einfach dann von mir aus pendeln könne. Ich weiß nicht, ich denke es ist einfach ein bisschen mindfuck, den ich mir mal von der Seele schreiben wollte. Super überarbeitet, gestresst, fühle mich gerade nicht so wohl wie zu Anfang des Jahres, und jetzt ebbt das zwischen uns ab, was echt ne ganz besondere Sache ist. Wir haben ein paar gemeinsame Freunde, die wissen auch Bescheid. Vielleicht warte ich einfach mal ab. Ich kann im Falle des Falles sowieso nichts dran ändern...
  6. Hey, nach vielen Jahren poste ich mal wieder etwas. Ich habe mich in den letzten drei Jahren von PUA etwas entfernt, weil ich mit den meisten Sachen, die da so rumgeschwirrt sind, nicht ganz klar gekommen bin. Ich fand es schwachsinnig, irgendwelche Approaches zu lernen und ich war eigentlich erst dann ohne Probleme erfolgreich, als ich mal 10-15kg abgenommen hatte und halt einfach ich selbst war, statt irgendwie 'zu gamen' und irgendwelche Psychospielchen zu spielen. Ich bin jetzt allerdings in einer Situation, in der ich dann doch mal ein paar Männerratschläge brauche, hoffentlich sind ein paar qualifizierte Sachen dabei. Ich habe seit Anfang des Jahres etwas mit einem Mädchen laufen, was ich, nach sehr, sehr viel Erfahrung in den letzten 12 Jahren meines Lebens als klare HB 9,x einstufen würde. Klug, witzig, hat unglaublich Stil und Ehrgeiz und ich hatte nie so guten Sex. Sie auch nicht. Wir haben das als lockere 'alles-kann-nichts-muss' Sache am laufen gehabt, sie hat mich persönlich auch sehr stark in meiner Prüfungsphase unterstützt und es ist wohl eher sowas wie Freundschaft plus. Ich war auch bereits zweimal bei ihren Eltern eingeladen, welche wirklich sehr nett sind. Klingt gut, ich komme aber gleich zum Problem. Das gibt es, keine Sorge. Das lief von Januar bis April. Im April habe ich Praktikum und Masterthesis im Ausland angenommen und mir damit eine etwa 6monatige Phase mit ~100 Stunden aufgepackt. Ich bin mittlerweile vollkommen ausgebrannt und müsste in einer Woche eigentlich dann aber fertig mit dem Studium sein. Wie das nunmal so ist, wenn nur 40 Stunden in der woche für ALLE anderen Aktivitäten außer Arbeit und Studium zur verfügung stehen, habe ich nicht viel gemacht. Wir haben ausgemacht, dass wir uns nicht wirklich eingrenzen, aber es war schon irgendwie semi-unique zwischen uns. Ich hatte in der Schweiz in der Zeit zwei, drei kurze Affairen, aber nichts was auch nur ansatzweise an das mit ihr herankommen kann. Wie das nunmal so ist, habe ich in der Zeit extrem abgebaut (80-100 Stunden pro woche Stress, Selbstzweifel und Schreibtisch haben mich etwa 5kg aufgehen lassen und ich habe ziemlich viel an Muskeln verloren). Ich war vorher nicht ultraathletisch, aber fit, jetzt fühle ich mich nicht so super wohl in meinem Körper. Sie hat mich etwa in der Mitte zu meinem Geburtstag besucht und wir hatten ein verlängertes Wochenende, wo der Sex so 70% gut war, nicht supergut, aber schon recht gut. Jetzt bin ich wieder da und es ist leeiicht abgekühlt. Ich habe diese Woche Volldruck und sie auch, sie ist jetzt dann nochmal drei Wochen in Urlaub und kommt dann wieder, hat auch schon gemeint dass wir uns dann "entsprechend wiedersehen". Klingt alles gut, vielleicht etwas den Frame verloren, aber soweit in Ordnung, nicht? Nunja, fast. Für mich ist das Mädchen schlichtweg heiratsfähiges Material, um es mal so auszudrücken und ich habe auch keinerlei Komplexe mit 'Ich will meine Freiheit etc', sondern.. das Problem ist das folgende. Sie ist fucking 17. Ich 26. Ich weiß, das klingt jetzt erstmal etwas seltsam, aber ich musste mir das erstmal wirklich bestätigen lassen von ihr. Ich hätte sie auf 24 geschätzt. Wenn sie mit ihrem Vater shoppen geht, wird sie gelegentlich für seine Frau gehalten, nicht für seine Tochter. Es ist wirklich DIESE Art Frau. Ich kann nicht mit einer 17-jährigen zusammen sein. Es geht nicht. Ich kann mich nicht vor meine Freunde stellen und sagen "Hey, das ist XYZ, sie hat jetzt dieses Jahr Abi gemacht und fängt nächstes Jahr an zu studieren". 20 und 29 geht, aber nicht 17 und 26. Und selbst wenn.. ich habe selbst mal angefangen, zu studieren. Die ersten 2-3 Semester sind Hurensemester für einen und wenn es die nicht sind, sind es die letzten 3. Irgendwo willst du deinen Spaß und ich a) möchte ihr das nicht nehmen, denn so unfassbar gut wie sie aussieht wird sie da keine Probleme haben und b) selbst wenn ich sage 'Okay, wir versuchens' ist das keine Option. Ist genauso wie mit Beziehung ins Auslandssemester zu fliegen, vergisses. Ich merke, dass ich meinen Frame verloren habe. Ich will nicht needy werden, ich fühle mich in meinem Körper etwas unwohl, was dann wol jetzt ein paar Monate Arbeit werden. Wie kommt man da am besten wieder rein? Ich würde sie ungern ziehen lassen. Ich merke auch, dass ich ungewohnterweise leicht eifersüchtig werde, was nicht fair ihr gegenüber ist, das weiß ich. Sie meinte, dass sie niemand interessanten gefunden hat, mit dem sie schlafen würde, als sie mir auf ihrem Handy ein Bild zeigen wollte, meine ich allerdings, ein Oben-ohne-Bild gesehen zu haben, was sie mir anfangs auch immer geschickt hat. Sicher bin ich natürlich nicht, aber spricht für die wachsende Paranoia. Also, lasst mal hören. Gerne für Fragen offen.
  7. Ich glaube, das ist etwas falsch geposted hier. Ich werde den Thread im richtigen sub neu eröffnen.
  8. Ja eben, das ist mir bewusst. Ich mache mir nur im Moment einfach zuviele Gedanken. Diese Woche ist jetzt noch Uni und dann... habe ich Zeit. Vielleicht komme ich in den drei Wochen auch mal klarer. Wäre sie älter, wäre ich längst in einer Beziehung mit ihr. Ohne Einwände. Sie ist auch noch on, sie meinte ja schon, dass wir uns definitiv nachdem sie wieder da ist, wiedersehen. Andere gamen habe ich in der sehr begrenzten Zeit im Ausland gemacht, ich hatte auch was mit zwei anderen, fast mit Nr. 3, das blieb aber bei KC aus Zeitgründen. Aber vergisses, das kommt nichtmal ansatzweise an die Dame ran, die hat Naturtalent. Das habe ich in der Kombination glaube ich noch nie so erlebt.
  9. Hey, nach vielen Jahren poste ich mal wieder etwas. Ich habe mich in den letzten drei Jahren von PUA etwas entfernt, weil ich mit den meisten Sachen, die da so rumgeschwirrt sind, nicht ganz klar gekommen bin. Ich fand es schwachsinnig, irgendwelche Approaches zu lernen und ich war eigentlich erst dann ohne Probleme erfolgreich, als ich mal 10-15kg abgenommen hatte und halt einfach ich selbst war, statt irgendwie 'zu gamen' und irgendwelche Psychospielchen zu spielen. Ich bin jetzt allerdings in einer Situation, in der ich dann doch mal ein paar Männerratschläge brauche, hoffentlich sind ein paar qualifizierte Sachen dabei. Ich habe seit Anfang des Jahres etwas mit einem Mädchen laufen, was ich, nach sehr, sehr viel Erfahrung in den letzten 12 Jahren meines Lebens als klare HB 9,x einstufen würde. Klug, witzig, hat unglaublich Stil und Ehrgeiz und ich hatte nie so guten Sex. Sie auch nicht. Wir haben das als lockere 'alles-kann-nichts-muss' Sache am laufen gehabt, sie hat mich persönlich auch sehr stark in meiner Prüfungsphase unterstützt und es ist wohl eher sowas wie Freundschaft plus. Ich war auch bereits zweimal bei ihren Eltern eingeladen, welche wirklich sehr nett sind. Klingt gut, ich komme aber gleich zum Problem. Das gibt es, keine Sorge. Das lief von Januar bis April. Im April habe ich Praktikum und Masterthesis im Ausland angenommen und mir damit eine etwa 6monatige Phase mit ~100 Stunden aufgepackt. Ich bin mittlerweile vollkommen ausgebrannt und müsste in einer Woche eigentlich dann aber fertig mit dem Studium sein. Wie das nunmal so ist, wenn nur 40 Stunden in der woche für ALLE anderen Aktivitäten außer Arbeit und Studium zur verfügung stehen, habe ich nicht viel gemacht. Wir haben ausgemacht, dass wir uns nicht wirklich eingrenzen, aber es war schon irgendwie semi-unique zwischen uns. Ich hatte in der Schweiz in der Zeit zwei, drei kurze Affairen, aber nichts was auch nur ansatzweise an das mit ihr herankommen kann. Wie das nunmal so ist, habe ich in der Zeit extrem abgebaut (80-100 Stunden pro woche Stress, Selbstzweifel und Schreibtisch haben mich etwa 5kg aufgehen lassen und ich habe ziemlich viel an Muskeln verloren). Ich war vorher nicht ultraathletisch, aber fit, jetzt fühle ich mich nicht so super wohl in meinem Körper. Sie hat mich etwa in der Mitte zu meinem Geburtstag besucht und wir hatten ein verlängertes Wochenende, wo der Sex so 70% gut war, nicht supergut, aber schon recht gut. Jetzt bin ich wieder da und es ist leeiicht abgekühlt. Ich habe diese Woche Volldruck und sie auch, sie ist jetzt dann nochmal drei Wochen in Urlaub und kommt dann wieder, hat auch schon gemeint dass wir uns dann "entsprechend wiedersehen". Klingt alles gut, vielleicht etwas den Frame verloren, aber soweit in Ordnung, nicht? Nunja, fast. Für mich ist das Mädchen schlichtweg heiratsfähiges Material, um es mal so auszudrücken und ich habe auch keinerlei Komplexe mit 'Ich will meine Freiheit etc', sondern.. das Problem ist das folgende. Sie ist fucking 17. Ich 26. Ich weiß, das klingt jetzt erstmal etwas seltsam, aber ich musste mir das erstmal wirklich bestätigen lassen von ihr. Ich hätte sie auf 24 geschätzt. Wenn sie mit ihrem Vater shoppen geht, wird sie gelegentlich für seine Frau gehalten, nicht für seine Tochter. Es ist wirklich DIESE Art Frau. Ich kann nicht mit einer 17-jährigen zusammen sein. Es geht nicht. Ich kann mich nicht vor meine Freunde stellen und sagen "Hey, das ist XYZ, sie hat jetzt dieses Jahr Abi gemacht und fängt nächstes Jahr an zu studieren". 20 und 29 geht, aber nicht 17 und 26. Und selbst wenn.. ich habe selbst mal angefangen, zu studieren. Die ersten 2-3 Semester sind Hurensemester für einen und wenn es die nicht sind, sind es die letzten 3. Irgendwo willst du deinen Spaß und ich a) möchte ihr das nicht nehmen, denn so unfassbar gut wie sie aussieht wird sie da keine Probleme haben und b) selbst wenn ich sage 'Okay, wir versuchens' ist das keine Option. Ist genauso wie mit Beziehung ins Auslandssemester zu fliegen, vergisses. Ich merke, dass ich meinen Frame verloren habe. Ich will nicht needy werden, ich fühle mich in meinem Körper etwas unwohl, was dann wol jetzt ein paar Monate Arbeit werden. Wie kommt man da am besten wieder rein? Ich würde sie ungern ziehen lassen. Ich merke auch, dass ich ungewohnterweise leicht eifersüchtig werde, was nicht fair ihr gegenüber ist, das weiß ich. Sie meinte, dass sie niemand interessanten gefunden hat, mit dem sie schlafen würde, als sie mir auf ihrem Handy ein Bild zeigen wollte, meine ich allerdings, ein Oben-ohne-Bild gesehen zu haben, was sie mir anfangs auch immer geschickt hat. Sicher bin ich natürlich nicht, aber spricht für die wachsende Paranoia. Also, lasst mal hören. Gerne für Fragen offen.
  10. Höchstwahrscheinlich der selbe Grund, woran es bei so vielen scheitert - sie RIECHT, dass sie eben 'Mädel HB8' für dich ist und nicht Karin, Vivian, Jana, wer auch immer. Macht nen großen Unterschied.
  11. freistil

    Hobby verschweigen?

    Uh, willkommen im Club.. ich hab auch n nerdiges Hobby :D Ich hab mein Zimmer (und mittlerweile unsere halbe Küche) automatisiert und löte gerne Schaltungen zusammen. Nächstes Jahr (wenn ich wieder da bin) wird im Flur ein alter Laptop als Zentralsteuerung (so J.A.R.V.I.S.-mäßig) festinstalliert, der Kontrolle, Protokollierung und Auswertung übernimmt. Das Hobby ist noch nicht so alt. Ich hab mittlerweile nen 7"-Touchscreen fest an meinem Bett installiert, den hat erst ein HB morgens erlebt und war erstmal n bisschen schockiert. Naja Wecker ging los, Screen hat aufgeleuchtet, lichter nacheinander an, Rolladen gingen hoch, Musik ging an.. Die fands ganz cool. Ich hab das auf Dates bei (ich glaube?) 3 HBs hin und wieder mal einfließen lassen (ist schon bestimmt n halbes Jahr in der Konzeptphase und ich hab da manchen eben von erzählt..) und ich hatte das Gefühl, das wurde n bisschen verhalten aufgenommen. Hardware-/Softwareprogrammierung ist eben irgendwie bisschen nerdig angehaucht ^^ Eine fands geil, die war allerdings auch n bisschen creepy (Stalking..) bei den anderen kann ichs nicht einschätzen. Ich glaube das hätte ich aber wirklich erstmal bei Date 3 oder 4 einfließen lassen sollen ^^ Aber da gabs noch andere Stickingpoints, ich reduziers mal nicht auf das. ;) Es kommt glaube ich ganz drauf an, was du für ne Zielgruppe hast und wie dus rüberbringst. Ich steh auf intelligente Frauen, wenn die Dame eh n bisschen im technischen Bereich unterwegs ist, findet dies evtl selbst cool. Bei Yu-gi-Oh.. naja gut, die hab ich wie viele Jungs auch schon gesammelt, da war ich halt irgendwie 12,13 oder 14. Aber alter, wenn du deutscher Meister bist und da sogar auf internationale Tuniere fährst? Respekt! Und du sagst ja selbst, dass du da tierisch stolz drauf bist! Ist jetzt vielleicht nicht so der Attractionbooster wie 'Mir gehört ne Yacht an der Adria!' aber wenn du merkst, dass du mit der Kleinen auch mental ganz gut andockst (Dateanzahl > 2) kannst du das sicher mal so ganz nebenbei reinfallen lassen und dann (aber auch erst dann) wirds dir nicht gerade schaden.
  12. Ne, ich hab das ganze vor zwei Jahren schonmal gemacht und bei mir ists höllisch schiefgelaufen :D Ich geh ja nicht von Angst oder Zwang aus, ich freu mich ja für sie. Was zusammenziehen abetrifft, bin ich eben da nur etwas vorbelastet. ;)
  13. Ich seh was ähnliches, in meinem Freundeskreis ziehen gerade alle Kumpels mit ihren Freundinnen zusammen ^^ Ich hab meine Freundin verlassen und geh jetzt ins Ausland fürn Jahr. Mal sehen wer am Ende mehr davon hat, ich hoffe, dass das die richtige Entscheidung war. Ist trotz allem nen komisches Gefühl, vermittelt trotz allem irgendwie den Eindruck von beginnener Torschusspanik, wenn ich ehrlich bin ^^ Klar, nicht mit Hochzeit zu vergleichen, aber vielleicht eine kleine Version davon.
  14. Ja, Numerik wird jetzt im Master evtl eins meiner Vertiefungsfächer, da hab ich dann ein wenig nochmal mit partiellen Differentialgleichungen zu tun und (mit Glück) eben mit der Optimierung und Modellierung dynamischer Systeme, da fällt sowas eben auch drunter. Ja das mit dem Vergüten ist immer so die Sache. Jeder Ansatz, ob stetig oder diskret, wird bei annähernd nichtidealen Vorraussetzungen einfach so schnell rechenintensiv, dass man 'wirklich reale' Anfangsbedingungen kaum hinbekommt. Angenommen man modelliert einen Markt mit n Teilnehmern in einem Land, wobei n irgendwo die Dimension von mehreren Millionen hat. Wenn du dich ein bisschen mit Graphentheorie auseinandergesetzt hast, weißt du, dass du somit mal mindestens n Knoten hast. Im Grundansatz (statisch) gehst du davon aus, dass diese sich nicht gegenseitig beeinflussen. Du hast hier schon ein EXTREM komplexes System, wenn du das jetzt noch mit Randbedingungen wie Gruppenphänomenen ausstattest, anderen Ländern, Informationsübertragung, eventuell Unsicherheitsparameter noch einbringst (das könnte man als stochastische Randbedingung einführen, die auch in jedem Schritt neu simuliert werden muss), wenn du von einer gewissen Rate von Falschinformationen noch ausgehen willst.. und das ganze dann als Lernendes, also sich selbst aktualisierendes System noch konzipierst. Die Implementierung und Simulation eines solchen Graphen ist schon die eine Sache, selbst in speichersparenden Systemen bist du da bei mehreren Gigabyte (80?90?) an reinen Daten, die du nur speicherst. Und jetzt lässt du über dieses gigantische System einen Optimierungsalgorithmus laufen. Da platzt dir jeder Rechnercluster, wenn du nicht nen geschickten Algorithmus benutzt. Deswegen sind so Methoden auch noch nicht so weit verbreitet, diese Methoden kannst du aufgrund ihrer Annahmefreiheit 'beliebig weit' (bzw genau das ist ja noch nicht bewiesen.... :P) verallgemeinern, nur würdest du garnicht zeitnahe genug ein Ergebnis bekommen - selbst ein schneller Cluster braucht bei der Datenmenge evtl mehrere Wochen für ein Ergebnis, bzw eine Prognose. Finanzmärkte sind nur so extrem schnellebig, dass das bis dahin schon quasi irrelevant ist. Hier muss noch verdammt viel Forschung stattfinden, die Amis (unter anderem MIT und Stanford) erkennen das jetzt so langsam und fördern Lehrstühle um Diskrete Mathematik und Computational Science viel mehr, gerade Stanford macht mit Maschinenlernen (das ist die Hardwareumsetzung dieses Prinzips!) mittlerweile immer mehr. Also solltest du dich irgendwann mal professionell mit beschäftigen wollen oder können (PhD in Math oder CS oder was ähnlichem), solltest du dich da mal umsehen. Stochastische Prozessmodelle sind da fixer, deren Simulation braucht nur einen Bruchteil der Zeit, des Platzes und des allgemeinen Aufwandes - man muss allerdings auch hier mit leben, dass man sich auf gewisse Annahmen stützen muss. Nimmt man allein das Prinzip der Arbitragefreiheit heraus (was ja auch ein sehr großes Thema bei Behavioral Finance ist!!), klappen Dreiviertel der bekannten Standartmarktmodelle eigentlich direkt zusammen. Man kann da durch Parameteranpassung noch etwas drehen, aber das ist wie der Versuch, nen Affen zu nem schnellen Schwimmer auszubilden - du kannst ihn zwar ins Wasser werfen und er hält sich da auch über Wasser und mit viel Trainingsarbeit kommt der auch vorran, aber ein Fisch ist da nunmal schneller. Auch wenn der Fisch dafür auf Land 'ganz schlecht performt'. :P Ich studier Mathe ;)