Eddy94

User
  • Inhalte

    57
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

14 Neutral

Über Eddy94

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 03.02.1994

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    München

Letzte Besucher des Profils

1.703 Profilansichten
  1. Was würde Hank machen? ;) Partnerschaft fängt da an, wo Gedanken aufhören. Und alles andere auch. Einfach machen und gucken was passiert. Unter Anderem lernst du viel durch Try and Error. Wenn du zu viel darüber denkst was du probieren möchtest, wirst du passiv und durchs Leben geschleudert.
  2. Du kannst ihr schreiben und es ausdiskutieren und es verkacken. Oder du verhälst dich normal, triffst dich wieder mit ihr und eskalierst. Solang sie nicht über sowas reden möchte ist doch alles gut. Frauen können das eh besser als Männer. Lass es auf dich zukommen.
  3. Eddy94

    Gamen in der Schule

    http://www.planetofsuccess.com/blog/2011/how-to-become-king-of-college/ Hoffe das ist der Artikel, den ich mal vor langer Zeit gelesen hab. Positiv Fieldtested ;)
  4. Da es nur subjektive Meinungen gibt, gibt es auch nicht die absolute Wirklichkeit. Auch kein stabiles Realitätsempfinden. Jeder Mensch hat in seinem tiefsten Inneren das Verlangen nach Klarheit. Dem gegenüber steht die Welt mit seiner Irrationalität. Du wirst nie alles verstehen und fassen können. Daher die ganzen Konstrukte, die der Mensch sich erschafft. Es ist nur logisch, dass diese egal wie beschaffen, irgendwann an der Welt scheitern. Daher werden sie immer angepasst oder verworfen. Von dem einen Realitätskonstrukt wird in das andere geeilt. Ein wahres Selbst gibt es nicht. Es ist auch schwer zu finden, wenn man bei der Suche danach die absolute Wahrheit bestimmen möchte. Einfacher ist es seine eigene Wandelbarkeit und die anderer Menschen zu akzeptieren. Hieraus erwächst nämlich die echte Toleranz. Konkret für den Beziehungsaspekt, der dir wichtig ist, bedeutet das: Rational abzuwägen ob man zusammen passt ist "falsch". Du wirst den Menschen niemals "wirklich kennenlernen" wenn du dich nicht auf ihn einlässt. Seine Meinungen/Handlungen sollten alle ohne Wertung aufgenommen werden. Wenn du das machst, merkst du schnell wie viel alle Menschen eigentlich gemeinsam haben. Viele Vorurteile oder Fragen, die du geklärt haben möchtest entfallen. Das Vertrauen in der Beziehung zu dem Menschen basiert dann auf mehr als auf soziale, kulturelle usw. Gemeinsamkeiten. Deine Gefühle sagen dir dann ob du mehr möchtest oder nicht. Und je nachdem handelst du. Wobei nicht zu vergessen ist, dass alles auf der Welt sich wandelt und nichts für immer ist. Loslassen gehört dazu, wenn es soweit ist und es ist auch nichts Schlimmes, dass überdramatisiert werden muss. So viel zu der(meiner) Theorie, die zugegeben sehr kompakt gehalten ist ^^ Ich weiß, dass sie an Grenzen stößt, wie so alles. Gruß Eddy
  5. Haare täglich waschen, verrückt. Ebenso wie jeden Tag irgendein Gel/Wachs verwenden. Hab ich auch ne zeitlang gemacht, unter anderem mit vielen von dir genannten Produkten und dann verflüchtigten sich die Haare :D Zum Glück sind die Paranoia von Haarausfall und übertriebener Pflege vorbei... Wenn die Haare mal gestylt gehören, dann SUPER.GOO von Kevin Murphy. Ich würde dabei immer mit Hitze arbeiten. Also bevor es in die Haare kommt, gut zwischen den Händen verreiben, damit es warm wird. Danach heiß föhnen und dabei natürlich immer zu der Form hin arbeiten in welcher man die Haare haben möchte. Raus kommt eine vernüftige Struktur in den Haaren, aber nicht zu fest. Das heißt man kann sich in den Haaren rumwuscheln lassen und hat trotzdem nach ein, zwei Handgriffen die Frisur wieder hergestellt. Außerdem riechts gut :) Falls die Haare mal etwas länger werden oder nicht wirklich wollen, verwend ich GRITTY.BUSINESS ebenfalls von Kevin Murphy zusätzlich. Riecht nicht so gut, also nicht zu viel davon :D Falls es doch ein stärkeres Gel sein soll, hab ich noch das Gel von label.m. Aber auch nur weils echt geil riecht :D Hier die Amazonbeschreibung zu dem super goo: Rubber-Gel mit starkem Halt 100ml. Das Super.Goo ist ein rückstandsfreies, wasserlösliches, festigendes Modellier-Gel. Für definierte, stark struktuierte, glänzende Loos mit natürlichem Finish. Er gibt langanhaltenden, plastischen Halt und ist dabei elastisch wie Gummi. Für Kurzhaar- und Langhaarfrisuren geeignet! Mit Extrakten aus grünem Tee, Bambus und Brennessel. Anwendung: Ins feuchte oder trockene Haar einarbeiten.
  6. Radikaler Konstruktivismus. Ich denke danach bist du auf der Suche ;)
  7. http://www.gedankentanken.com/werden-sie-zum-umsatz-menschler/ vllt hilft dir sowas.
  8. Hab nur die Überschrift gelesen. Erfahrungen erhöhen dein Selbstwertgefühl. Setz dich öfter Situationen aus, bei welchen du aus der Comfortzone rauskommst. Das können auch viele unterschiedliche Aktivitäten sein.
  9. Links entfernt by Mod Hab aus dem Buch "Ich weiss, dass du lügst - Was Gesichter verraten" von Paul Ekman fotographiert. Die Erklärung fehlt großteils, aber vllt hilfts dir trotzdem dein Lächeln wiederzufinden ;) Gruß
  10. http://www.dailymail.co.uk/news/article-2630438/Pornography-treated-like-drink-driving-teenager-smoking-experts-argue-widespread-U-S-MAJOR-health-crisis.html
  11. Der Begriff "gesamtgesellschaftlich" ist ja schon gefallen und ich würd gern mal meine Meinung dazu schildern. Einfach nur um auch meine eigenen Gedanken zu diesem Thema zu ordenen, da ich es schon für wichtig halte sich mit sowas ausseinanderzusetzen. Um vorwegzunehmen, ich bin kein Frauenhasser oder Feminist. Ich finde beides verwerflich. Ich sehe viele Probleme, die die Gesellschaft in meinen Augen hat. Deswegen war ich früher auch voller Hass, aber jemanden zu töten oder in einer anderen Weise zu schaden wäre mir trotzdem nicht eingefallen. Hat vllt was mit Erziehung zu tun, kann man aber nicht so pauschal sagen. Egal was das für ein Problem war und wie ich gelernt habe damit umzugehen ist jetzt nicht entscheidend, was ich aber sagen möchte ist, dass ich die Wut des Jungen verstehen kann. Wir haben nicht dasselbe Problem, aber die Art wie man diesen Hass verspührt ist dieselbe und dieser Hass richtet sich eindeutig an die Gesellschaft. Es gibt viele Dinge, die einen an der Gesellschaft stören können. Die Gemeinsamkeit dieser Dinge ist, dass man nichts dagegen tun kann. Die Gesellschaft ist groß, man selber ist klein und allein mit seinen Gedanken, jedenfalls denkt man das. Wenn man nicht lernt damit umzugehen, kann das viele negativen Folgen haben, einige wurden hier ja schon erwähnt. Solche Gedanken sind immer sehr radikal und man möchte, dass die Veränderung JETZT eintrifft. Der Fehler ist, dass solche Menschen denken die Gesellschaft soll das wieder in Ordnung bringen. Die Gesellschaft muss sich verändern, damit man selber ein gutes Leben führen kann. Die Gesellschaft scheißt aber auf den Einzelnen, denn die Meisten tragen sie ja. Das Problem sind also die einzelnen Menschen in der Gesellschaft. In meinen Augen ist die jetzige Gesellschaft auch etwas böses, aber das hindert mich nicht daran mein eigenes Umfeld zu erschaffen. Ein Umfeld, in dem ich versuche eine Vorbildfunktion einzunehmen. Durch mein Verhalten zeige ich was mir missfällt und wie ich es für besser erachten würde. Die Trick ist sich nicht der Gesellschaft anzupassen, weil man bestimmte Bedürfnisse hat (das hat der Junge probiert und ist gescheitert), sondern sich selber eine Gesellschaft zu "erschaffen". Und auch wenn ich damit nur weniger Leute erreiche, als beispielsweise mit einem Amoklauf (den natürlich niemand verstehen kann, wie er eigentlich gemeint war, weil alle reininterpretieren, PC-Spiele, Frauenhass blablablabla), erreiche ich damit die Menschen richtig. Aber jetzt spezifisch zu dem Jungen: Meines Erachtens liegt das Problem darin, dass unserer Jugend beigebracht wird, dass Sex das Wichtigste überhaupt ist. Diese Manie unbedingt seine Jungfräulichkeit zu verlieren ist die Folge, dass er 22 Jahre lang Bestandteil einer sexbesessenen Gesellschaft war. Werbung, Fernsehshows, Videospiele, Filme und Internet. Man wird praktisch abgerichtet zu glauben es gebe nichts Wichtigeres. Eine PU-Regel ist es ja, Frauen nicht an erste Stelle zu setzen, Gründe dafür kennen hier bestimmt alle. Und mal ganz ehrlich wie oft denkt ein Mann an Sex am Tag? Und mich nehme ich da auch nicht aus. Sexualität ist wichtig, aber gesund in diesem Übermaß ist das Ganze bestimmt nicht. Ganz offensichtlich handelte es sich bei ihm um einen schwer kranken und verworrenen Geist, für den alle jungen Frauen in seiner Umgebung Sexobjekte waren. Zitate: - »Wenn ich durch mein College gehe, fühle ich mich so unsichtbar. Keines von den Mädchen dort beachtet mich. Ich sehe so viel wunderschönes blondes Haar, überall laufen so viele hübsche Blondinen herum. In euren Shorts, die so viel zeigen, mit eurem langen blonden Haar, mit euren hübschen Gesichtern. Und ich will so eine als Freundin.« - »Ich tue doch schon, was ich kann, um auf euch attraktiv zu wirken. Ich ziehe mich gut an, ich bin kultiviert und beeindruckend. Ich habe ein schönes Auto, einen BMW. Naja, besser als 90 Prozent der Leute an meinem College.« - »Ich bin 22 Jahre alt und hatte noch nie eine Freundin. Ich bin noch Jungfrau. Ich hatte noch nie das Vergnügen, Sex mit einem Mädchen zu haben, ein Mädchen zu küssen – ich habe noch nicht einmal Händchen gehalten mit einem Mädchen. Verdammt, ich habe noch nicht einmal die Telefonnummer eines jungen Mädchens im Handy.« - »Ich bin mit der Absicht nach Isla Vista gezogen, meine Jungfräulichkeit zu verlieren und das Leben zu führen, das ich mir wünsche.« - »Das College ist der Lebensabschnitt, in dem jeder Erfahrungen macht mit Dingen wie Sex, Spaß, Vergnügen. Aber ich vermoderte in diesen Jahren vor Einsamkeit. Das ist nicht gerecht. Ihr Mädchen habt euch nie von mir angezogen gefühlt. Ich weiß nicht, warum ihr Mädchen euch nicht von mir angezogen fühlt. Aber ich werde euch alle dafür bestrafen.« - »Ich werde in das Haus der heißesten Studentenverbindung der UCSB gehen und jede einzelne verdorbene, verkniffene blonde Schlampe abschlachten, die ich dort sehe. All die Mädchen, nach denen ich mich so verzehrt habe... Wenn ich mich jemals einer von ihnen sexuell genähert hätte, hätten sie mich alle abgewiesen und auf mich als minderwertigen Mann herabgesehen.« Was hier fehlt ist der Begriff der Liebe. Es geht ihm einzig nur darum Sex zu haben. Die Vorstellung, dass er eine Frau mal lieben könnte fehlt ganz. Für die meisten Männer stellen Frauen nur sexuelle Objekte dar. Besonders das PU-Forum stellt einen kranken Auswuchs des Ganzen dar. Ich will nicht das Forum schlecht machen, ich hab hier viele Sachen gelesen, die wirklich in die Tiefe gehen. Aber wenn man sich mal umschaut und den Großteil der Member betrachtet...worum geht es da? Und wer immer noch nicht überzeugt ist sollte sich mal die Pronoindustrie geben. Porno-Websites haben monatlich mehr Besucher als Netflix, Amazon und Twitter zusammen. Ein Drittel aller Downloads sind pornographische Inhalte und im Internet gibt es inziwschen 4,2 Millionen Prono-Websites. All das beraubt die authentisch gesunde Sexualität junger Menschen. Nebenbei halte ich das auch verantwortlich dafür, dass es in den westlichen Ländern immer weniger Familien gibt --> weniger Kinder. Wenn so etwas zum Überleben der menschlichen Rasse Elementares fehlt, dann ist doch klar, dass irgendwas verkehrt läuft. Generell kann man sagen, dass so ziemlich alles, was gegen die "Natur" abziehlt, irgendwo nen Fehler hat. Und der Wunsch zur Fortpflanzung ist was natürliches. Sex existiert zur Fortpflanzung. Auch die hier im Forum oft diskutierte "offene Beziehung" zeigt was das für Außmaße inzwischen angenommen hat. Glaubt ihr wirklich eine offene Beziehung bringt die Stabilität mit sich, um eine Famile gründen zu können oder was sind die Gründe? Darüber hinaus dieser ständige Tipp an Jungfrauen, "geh in nen Puff". Wie armselig ist denn das? Was vergessen wird ist die Nähe zu der geliebten Person, die man beim Sex spüren sollte. Für mich ergibt das Ganze erst da richtig Sinn und ich hatte schon meine Onenightstands.
  12. Screenshot bei whatsapp beweist gar nichts. Man kann einzelne Nachrichten löschen. Ich halts auch für unwahrscheinlich, dass Nachrichten falsch versendet werden. Hör ich zum ersten Mal. Das und das plötzliche Empfangsproblem sind viele Zufälle auf einmal. Was auch immer das war, ich würds ignorieren und vergessen.
  13. Seht ihr denn nicht auch nen kleinen Invest von ihrer Seite....so ein kleines bisschen ;) Sie hätt auch schreiben können "nö is nicht". Stattdessen rechtfertigt sie sich. Ob das nur Ausreden waren oder ob sie das wirklich vor hat weiß man nicht. Falls sie wirklich keine Zeit hat, kann man das Ganze auch als "schau wie cool ich doch bin" interpretieren, was wieder als ein Invest gedeutet werden kann. Nur weil nicht gleich hinterher ein neuer Vorschlag kam, heißt das nicht, dass sie grundsätzlich kein Interesse hat. Ein neuer Vorschlag kann von ihr auch später kommen. Außerdem ist der Club 25 km vom Wohnort des TE entfernt. Wenn er schreiben würde er fährt extra 25km(als Student), um mit der Frau feiern zu gehen würden hier alle die needy-nummer abziehen. Es ist überhaupt nix klar in der Situation. Ob sie attracted ist oder nicht und ein shittest ist es auch nicht. Also ganz cool bleiben. Ansonsten kann man die Tipps hier, sich zu Herzen nehmen. Telefonieren anstatt rumzutippen. Warten bis ein eindeutiger Invest von ihr kommt.
  14. Ist es echt so, dass im Ausland die Frauen, aber auch Männer viel aufgeschlossener sind als in Deutschland. Mit Ausland mein ich nicht den Iran und co, bevor jetzt damit jemand kommt. In meinen Augen ist die gesellschaftliche Entwicklung dafür verantwortlich. Unter anderem dieses ganze politsche Korrektnessgefasel. Zwischenmenschliche Beziehungen werden immer schwieriger, der Großteil verwandelt sich in soziale Robotor, unfähig zu "wahren" Gefühlen und der Umgang damit, aber glauben die Weißheit mit Löffeln gefressen zu haben, nur weil sie der Meinung sind immer wieder den Repeatknopf zu drücken und alles was einem vorgesetzt wird andauernd zu wiederholen bis man es selber und das Umfeld glaubt, großartige Leistung ist. Aber ich will keine Diskussion darüber anfangen, nur meine Meinung ;) Zu deinem Problem, kann ich nur meine Erfahrungen schildern. Auf die indirekte Art erreicht man viel mehr. Ausnahme hier ist das Feiern gehen. Hier sind Frauen ja darauf vorbereitet und auch darauf aus zu flirten, hier kann man es also auch mit direkt probieren. Allerdings auch nicht zu viel! :D Beispielsweise ist es ratsam, wenns darum geht die Frau mitnehmen zu können einen "Grund" zu liefern. Ich hab noch nen guten Wein zu Hause. Das Geheimnis ist, dass es keinen guten Wein gibt, bzw. der Wein viel zu teuer für einen Onenightstand ist. Es geht auch nicht wirklich um den Wein und sowohl Frau als auch Mann wissen das. Man braucht einfach nur einen guten Vorwand um sich selbst und das Umfeld belügen zu können. Ne einzige Heuchlerei ist das. Alkohol spielt dabei auch eine wichtige Rolle. Wieso werden so viele Leute agressiv oder wieso ist es leichter Frauen zu verführen, wenn diese unter Alkoholeinfluss stehen? Ganz einfach, weil unterdrückte Gefühle beim Alkoholgenuss zum Vorschein kommen. Das ist sowas wie ein Freifahrtschein. Egal was man macht, die Ausrede:"Oh ich war ja so betrunken, in -->ECHT<-- bin ich nicht so.", geht so gut wie immer durch. Dadurch kann man immer noch ein angesehenes MItglied der Gesellschaft bleiben und seine Gefühle trotzdem ausleben. Kurzzeitig erlebt man sich selber als ausgewogen und weils beim nächsten oder übernächsten Wochenendenstart nicht mehr so ist, greift man wieder zur Flasche. Alkohol verhält sich im Prinzip genauso wie Antidepressiva. Antidepressiva verhelfen Depressiven in einen ertragbareren Lebenszustand, aber die Krankheit ansich wird nicht geheilt. Und mir kann niemand erzählen, dass man sich nicht mehr unter Kontrolle hat, wenn man Alkohol trinkt, es sei denn wenn man sich in die Bewusstlosigkeit trinkt. Alles was passiert ist bewusst oder unterbewusst so gewollt. Eine ausgewogene Person wird niemals starke Persönlichkeitsveränderungen durch Alkoholeinfluss zeigen. Kleines Gedankenexperiment am Rande...was passiert wenn es Alkohol und andere Drogen von heut auf morgen nicht mehr geben würde? Dagegen wäre die Ukraine-Krise ein Kinderspielplatz :D Das ganze wird nicht umsonst als Opium fürs Volk bezeichnet. Jetzt hab ich mich ein bisschen zu viel ausgelassen und bin zu weit abgedriftet, sorry :D Fazit ist aber, indirekt ist in Deutschland meist besser in meinen Augen. Wie immer gilt Ausnahmen bestätigen die Regel.