DrHitch

Member
  • Inhalte

    1.020
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    4
  • Coins

     4.231

Alle erstellten Inhalte von DrHitch

  1. Hey folks, ich stehe vor einer Entscheidung und möchte diesbezüglich viele verschiedene Meinungen hören. Ich wohne derzeit in Köln in einer sehr kleinen 1-Zimmer-Wohnung (unter 20qm). Hab vor ein paar Monaten mit meinem ersten richtigen Job angefangen. Diese 1-Zimmer-Wohnung hat eine kleine Küchenzeile und ein Schreibtisch und Bett sind auch im selben Zimmer. Ich zahle aktuell um die 300€ pro Monat. Nun war ich am Überlegen, mir eine größere Wohnung anzuschaffen. Und siehe da, ich habe eine gefunden: 600€ warm 3 mal so groß wie meine jetzige Wohnung (von m^2 her) Nicht ganz zentral, aber am Rhein und gute Verkehrsanbindung Jetzt bin ich natürlich am Schwanken. Ich wollte schon immer eine größere Wohnung. Aber soll ich wirklich 300€ monatlich mehr ausgeben für eine Wohnung? Ich kann das Geld nämlich auch ansparen, um mir irgendwann eine eigene Wohnung zu kaufen, das ist nämlich mein Wunsch. Aber mein Wunsch ist es auch, bis dahin nicht wie ein Kaninchen im kleinsten Raum zu wohnen. Klar, theoretisch kann ich hier gerade wohnen, es ist nicht allllzu eng, aber mich sehnt es nach mehr. Wie ihr sehen könnt, bin ich also hin und her zwischen Lebensqualität auf der einen und Geld sparen auf der anderen Seite. Wie seht ihr das? Was ist eure Meinung dazu? LG Hitch
  2. Hi Leute, ich plane ab morgen Intermittent Fasting durchzuziehen, d.h. dass ich für eine gewisse Zeit am Tag nichts esse, um dann in einem kleineren Zeitintervall Nahrung zu mir aufzunehmen. Ich habe viele gute Videos und Artikel darüber gesehen und es hat mich einfach fasziniert. Meine Frage ist: Ist es egal, wann die Ess-Phase im Alltag ist? Ich plane nämlich von 8-13 Uhr zu essen und den restlichen Tag zu fasten. Geht das so? Oder wäre es besser, 12-17 Uhr zu nehmen (was viele machen)? LG Hitch
  3. 15 Kg in 9 Tagen zugenommen? Dieses Miststück! Mal Spaß beiseite. Du vergleichst dich zu sehr mit deinem Freund. Kannst nicht nein sagen. Spielst das Opfer. Bist passiv-agressiv und beleidigt (wo sie jetzt was von dir will, willst du nicht mehr). Hast du einige Baustellen, die würde ich angehen.
  4. Hi, ich möchte gerne einen meiner Lieblingstexte mit euch teilen bzgl. Spiritualität. Er ist von Andy Weir und trägt den Titel "The Egg": Du warst auf dem Heimweg als du gestorben bist. Es war ein Auto-Unfall. Nichts speziell bemerkenswertes, aber dennoch tödlich. Du hast eine Frau und zwei Kinder hinterlassen. Die Notärzte haben ihr Bestes gegeben, um Dich zu retten, aber ohne Erfolg. Dein Körper war so zerschmettert, dass Du so ohnehin besser dran bist, vertrau mir. Und dann hast Du mich getroffen. “Was… ist passiert?” Hast Du gefragt. “Wo bin ich?” “Du bist gestorben.” Sagte ich, faktisch gesprochen. Kein Grund für Schön-Rederei. “Da war ein… ein LKW der ins Schleudern geraten ist…” “Japp” sagte Ich. “Ich … ich bin tot?” “Japp. Aber mach Dir nichts daraus. Jeder stirbt.” sagte Ich. Du hast Dich umgeschaut. Da war Nichts. Nur Du und Ich. “Wo sind wir hier?” Hast Du gefragt. “Ist das hier das Leben nach dem Tod?” “Mehr oder weniger” sagte Ich. “Bist Du Gott?” Fragtest Du. “Japp.” Erwiderte Ich. “Ich bin Gott.” “Meine Kinder… meine Frau” sagtest Du. “Was ist mit Ihnen?” “Geht es Ihnen gut?” “Genau das sehe ich gerne” sagte Ich “Du bist gerade gestorben und Deine Hauptsorge gilt Deiner Familie. Das ist eine gute Sache.” Du sahst mich mit Faszination an. Für Dich sah ich nicht aus wie Gott. Ich sah aus wie irgendein Mann. Oder wahrscheinlich eine Frau. Vielleicht wie eine undeutliche Autoritätsperson. Mehr wie ein Grundschullehrer als wie der Allmächtige. “Mach Dir keine Sorgen,” sagte Ich “Mit ihnen wird alles gut. Deine Kinder werden sich an Dich als umfassend perfekt erinnern. Sie hatten keine Zeit, Dich geringzuschätzen. Deine Frau wird nach außen hin weinen, aber heimlich erlöst sein. Um fair zu sein, deine Ehe war dabei auseinanderzufallen. Wenn es Dir ein Trostpflaster ist, sie wird sich sehr schuldig fühlen, dass sie sich so erlöst fühlt.” “Oh,” sagtest Du. “Also, was passiert jetzt? Komme ich in den Himmel oder in die Hölle oder irgendwas?” “Nichts dergleichen,” sagte Ich. “Du wirst reinkarniert.” “Ah,” sagtest Du. “Dann hatten also die Hindus recht.” “Alle Religionen haben auf ihre eigene Weise Recht” sagte Ich. “Geh mit mir ein Stück.” Du folgtest mir als wir durch die Leere spazierten. “Wo gehen wir hin?” “Nirgendwo spezielles,” sage Ich “Es ist einfach nett ein bisschen zu laufen, während wir sprechen.” “Also, worum geht´s überhaupt?” Fragtest Du. “Wenn ich wiedergeboren werde, bin ich ein unbeschriebenes Blatt, oder? Ein Baby. Also werden alle meine Erfahrungen und alles was ich in meinem Leben getan habe, nicht von Bedeutung sein.” “Nein!” sagte Ich. “Du trägst alles Wissen und Erfahrungen von all Deinen vergangenen Leben in Dir. Du erinnerst Dich jetzt einfach nicht an sie.” Ich hielt an und fasste Dir an die Schulter “Deine Seele ist großartiger, schöner und gigantischer als Du Dir irgendwie vorstellen könntest. Ein menschlicher Geist kann nur einen winzigen Teil von dem erfassen, was er ist. Es ist als ob man seinen Finger in ein Glass Wasser steckt, um zu sehen ob es heiß oder kalt ist. Du steckst einen winzigen Teil von Dir selbst in das Gefäß, und wenn Du ihn wieder herausziehst hast Du alle Erfahrungen davon erhalten.” “Du warst die letzten 48 Jahre in einem Menschen, also hast Du Dich noch nicht ausgebreitet und den Rest Deines immensen Bewusstseins gefühlt. Wenn wir lange genug hier bleiben würden, würdest Du anfangen Dich an alles zu erinnern. Aber darin liegt kein Sinn, dass zwischen den Leben zu tun.” “Wie oft wurde ich denn bereits reinkarniert?” “Oh, viele Male. Viele, viele Male. Und in vielen verschiedenen Leben.” sagte Ich. “Dieses mal wirst Du eine chinesische Bäuerin, 540 n. Chr.” “Warte, was?” hast Du gestammelt “Du schickst mich zurück in der Zeit?” “Nunja, technisch gesehen, schon. Zeit, so wie Du sie kennst, existiert nur in Deinem Universum. Die Dinge laufen anders, da wo ich herkomme.” “Wo kommst Du her?” Sagtest Du. “Also sicherlich,” Erklärte Ich “Komme ich irgendwo her. Irgendwo anders. Und es gibt andere wie mich. Ich weiß Du möchtest wissen, wie es dort ist – aber ehrlich gesagt würdest Du es nicht verstehen.” “Oh,” sagtest Du, etwas niedergeschlagen. “Aber warte mal. Wenn ich wiedergeboren werde, zu anderen Plätzen in der Zeit, könnte ich doch irgendwann mal mit meinem selbst interagiert haben?” “Klar. Passiert ständig. Und dadurch, dass beide Lebensspannen nur über sich selbst bewusst sind, würdest Du gar nicht wissen dass es passiert.” “Und was ist dann der Grund für das alles?” “Ernsthaft?” frage Ich. “Ernsthaft? Du fragst mich nach dem Sinn des Lebens? Ist dass nicht ein bisschen stereotypisch?” “Nun, es ist eine angemessene Frage” Ich sah Dir in die Augen. “Der Sinn des Lebens, der Grund warum ich dieses ganze Universum erschaffen habe, ist damit Du heranreifst.” “Du meinst die Menschheit? Du willst das wir reifen?” “Nein, nur Du. Ich habe dieses gesamte Universum für Dich erschaffen. Mit jedem neuen Leben dass du lebst, reifst Du heran und wirst zu einem größeren und großartigeren Intellekt.” “Nur Ich? Was ist mit allen anderen?” “Es gibt keine anderen” sagte Ich. “In diesem Universum gibt es nur Dich und mich.” Du starrst mich leeren Augen an. “Aber all die Menschen auf der Erde…” “Alles nur Du. Verschiedene Inkarnationen von Dir.” “Warte. Ich bin alle!?” “Jetzt hast Du es.” sagte Ich mit einem gratulierenden Klaps auf den Rücken. “Ich bin jeder Mensch der jemals gelebt hat?” “Oder der jemals leben wird, ja.” “Ich bin Abraham Lincoln?” “Und du bist auch John Wilkes Booth.” fügte ich hinzu. “Ich bin Hitler?” fragtest Du entsetzt. “Und die Millionen die er umgebracht hat.” “Ich bin Jesus?” “Und jeder der ihm gefolgt ist.” Du fielst in Stille. “Jedesmal, wenn Du jemanden schikaniert hast,” sagte ich “hast Du Dich selber schikaniert. Jeden Akt der Freundlichkeit, hast Du dir selber getan. Jeder glückliche und traurige Moment der jemals von einem Menschen erfahren wurde, wurde von Dir erfahren.” Du dachtest eine lange Zeit nach. “Warum?” fragtest Du mich. “Warum das alles?” “Weil Du eines Tages, wie ich sein wirst. Weil es das ist, was Du bist. Du bist einer von meiner Art. Du bist mein Kind.” “Whoa,” sagtest Du, skeptisch. “Du meinst, ich bin ein Gott?” “Nein. Noch nicht. Du bist ein Fötus. Du wächst noch. Wenn Du jedes menschliche Leben der gesamten Zeit gelebt hast, wirst Du genug gewachsen sein, um geboren zu werden.” “Also ist das gesamte Universum… es ist nur ein…” “Ein Ei.” antwortete Ich. “Jetzt ist für Dich an der Zeit, dein nächstes Leben zu leben.” Und ich schickte Dich auf Deinen Weg. ________________________________________________________________________________________________ Wer es auf Englisch (Originalfassung) lesen möchte: http://www.galactanet.com/oneoff/theegg_mod.html LG Hitch
  5. Für andere Männer wäre deine Freundin ein Traum. Nicht oberflächlich, ihr scheint es nicht zu jucken, was andere denken, Hauptsache Liebe, mag es entspannter im Leben. Zu dir passt sie aber nicht. Was du zu tun hast, weißte dann ja.
  6. Sie steht auf dich. Schreib sie an und fertig. Wer gestern noch so viel Aufmerksamkeit von dir wollte, wird bestimmt nicht nein sagen.
  7. Du willst deine LTR tief in dir drin? Spaß beiseite. Aus ihrer Sicht ist es keine Beziehung mehr. Aus deiner Sicht schon noch. Es ist aus. Du kannst natürlich noch vieles versuchen, würdest sie wahrscheinlich auch wieder anheizen können. Aber willst du SO eine Beziehung denn noch? Nach ein paar Wochen wäre doch alles wieder beim alten. Beziehungen in so jungen Jahren scheitern meist. Weil sie falsch angegangen werden. Bspw. sucht man sich einen Partner, der einen glücklich machen soll. Am Anfang sind dann die ganzen Glücksgefühle da, sobald diese weg sind, wird sich getrennt und der Nächste an Land gezogen, der einen diese kurzen Glücksgefühle gibt. Hat schon was von Ausnutzen, finde ich. Es geht ja nicht um die Person. Es geht da nur um einen selbst. Ich würde deine Freundin loslassen. Es ist doch innerlich sowieso aus. Wie du es aber machst ist dein Ding. Entweder lässt du die Zeit verstreichen, meldest dich nicht mehr und sie checkt es, oder du sagst es ihr einfach direkt. Ich würde es ihr direkt sagen. Am besten heute noch. Scheiß auf ihre "Überraschungs"-Koch-Dingsdabumsda. Das ist doch von ihr nur ein verzweifelter Versuch, sich selbst zu zwingen, wieder auf dich abzufahren. Aint gonna happen. Sag ihr einfach, das Schluss ist. Liegt ja nicht mal wirklich an ihr. Du willst eine Beziehung mit Leidenschaft, das kannst du in dieser Beziehung nicht haben. Hab aber auch bitte die Eier, Schluss zu machen. Ansonsten lässt du dich einlullen, ne Woche später macht sie Schluss, und es wird an deinem Ego nagen, dass du nicht die Eier hattest, zu deinen Bedürfnissen zu stehen und Entscheidungen zu treffen.
  8. Find ich gut. Ich selbst habe das auch bemerkt. Obwohl ich viele Nummern von HBs hatte, lief nichts. Irgendwann verzweifelt man. Ich hatte damals auch schon kein Social Media, das wäre schwerer für mich gewesen.
  9. Update: Aufgrund mehrerer Monate NoFap kann ich folgendes berichten. Ich hatte längere Zeit Nofap (und NoPorn) gemacht, Energie war gut, Selbstwertgefühl stieg an. Im Hintergrund laufen viele Mechanismen ab. Was mich (im Moment) an NoFap stört, ist das Schwarz-Weiß-Denken: Bin ich 100 Tage lang enthaltsam, fühle ich mich wie der Größte. Faile ich einen Tag, ist mein Selbstwertgefühl stark angeschlagen. Aus meiner Sicht macht NoFap in den ersten 90 Tagen Sinn. Danach sollte man auf NoPorn umschwenken. Wenn dann Impulse kommen, Pornos zu schauen, sagt man sich einfach "Ok, du hast da gerade sexuelle Energie. Du darfst fappen. Go get it. Wenn du schon unbedingt fappen willst. Aber ohne Pornos". Dies ist der Mittelweg und aus meiner Sicht die beste Chance, um aus diesem Karussel von Ich-bin-der-Größte/Nein-irgendwie-doch-nicht rauszukommen. Ständig eine Null oder eine Eins zu sein, nervt. Mein Tipp daher: Macht NoFap 3-4 Monate (mit NoPorn), und danach könnt ihr wieder fappen aber ihr lässt die Pornos weg. Ich glaube, dass man dadurch auch einen gesunden Bezug zur eigenen Sexualität wiederherstellen kann. Vorausgesetzt, wenn man dann fappt, macht man es und genießt es. Fappen mit Pornos ist kein Genuss, es ist oft mit Scham verbunden, was den eigenen Selbstwert angreift. Viele Männer fappen mMn aus Ablehnungsgefühlen, aus Mangel-Denken, aus Ich-bin-nicht-gut-genug-Denken. Wenn sie dann mal lange Zeit NoFap durchziehen, fühlen sie sich mit dem dazukommenden Energieschub besser, ihr Selbstwertgefühl steigt, weil sie sich etwas vorgenommen haben und es geschafft haben. Dazu kommt noch, dass sie eine bessere Konzentration, keinen Brainfog und um einiges selbstbewusster sind. Aber, nur bis sie dann, weil sie ja sexuelle Wesen sind, wieder masturbieren werden. Und sich dann scheiße fühlen werden. Ich bin einer der größten Befürworter von NoFap (gewesen), aber es birgt einfach einige Hindernisse. Und nein, nur weil ich es "nicht geschafft" habe, rede ich euch das jetzt nicht aus. Ich habe schon zum zweiten Mal über 100 Tage geschafft (und beim zweiten Mal sogar ohne Sex). Und bei jedem Mal, wo ich dann gefappt habe, mich wie Dreck gefühlt. Es kommt im Leben am Ende nicht darauf an, dass man sagen kann "Ich habe jetzt 30 Jahre lang nicht masturbiert". Das ist sinnlos. NoFap ist nicht das Zentrum. Masturbation ist nicht so schlimm und sollte nicht so verteufelt werden (krass, dass ausgerechnet ich das gerade schreibe). NoFap wurde damals gegründet, um Männer von Pornos wegzukriegen und nicht um tonnenweise Energie zu sammeln. TL;DR: Der Mittelweg ist wirklich das Beste. Fappt, aber ohne Pornos. Und wenn ihr die Pornos konsequent weglässt, dann wird das Fappen im Durchschnitt weniger, ihr werdet dann evtl. 1 mal die Woche fappen. Aber wenn ihr dann fappt, dann, weil ihr es wirklich wollt.
  10. "Hey broo. Weißt du was brooo? Schlag ihr einen Dreier vor. Das würde sie anturnen brooo" "Echt jetzt? Ok" "Ja brooo, aber mit mir. Das wird sie anturnen. Ich helf dir nur, broooooo"
  11. DrHitch

    Von FB zu LTR

    Es ist nicht needy, eine Person, mit der man eine Beziehung eingehen möchte, darauf anzusprechen. Sowas zeugt von Authentizität und davon, dass man weiß, was man will. Er stellt kein Ultimatum, macht kein Drama, er sagt ihr nur, wie er das sieht. Natürlich braucht man dafür aber ein Grundlevel an Attraction, ansonsten wirkt's nur wie Geschwafel.
  12. DrHitch

    Von FB zu LTR

    Dann ist sie/er schon weg. Was spricht denn gegen ein "Schau mal, wir finden uns beide gut. Ich würde mich gerne auf dich einlassen, aber du scheinst noch nicht bereit zu sein. Wenn du nur auf was besseres wartest, dann wird deine Suche nie enden, denn es wird immer einen geben, der noch besser ist." Mal ein bisschen Mumm haben, das offen ansprechen und schauen, was passiert. Ich allerdings hätte so eine Person längst abserviert. Denn sowas ist eine Charaktereigenschaft und selbst wenn sie den TE auswählt, dann wird sie im Geheimen/Unterbewussten immernoch nach einem besseren suchen. Jedem das seine. EDIT: Klar kann er mit Manipulation Verlustangst schüren, da gibt's eine Menge toller Techniken. Aber die binden sie nur kurzfristig an ihn, da innerlich die Suche weitergeht. Was hilft ist Offenheit und Ehrlichkeit, aber aug Augenhöhe. Verlieren kann er nichts.
  13. DrHitch

    Von FB zu LTR

    Dann weißte ja, was Sache ist und was bei ihr mental gerade abgeht. Würde ich nicht auf dich beziehen. Sollte sie einen "besseren" kennenlernen, ist sie immernoch so programmiert, dass sie nach einem noch besseren sucht. Die Suche wird nicht aufhören. Ich würde ihr das indirekt klarmachen, ohne Drama. Einfach mal ansprechen, ihr sagen, was Sache ist. Und wie es dann ausgeht, siehst du dann.
  14. Nein man. Dieser Name, dieses Bild. Bersi, bist du es?!

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  1 weitere
    2. DrHitch

      DrHitch

      Wie geil! Welcome back BRO!! War langweilig ohne dich 😄

    3. Completeberserker

      Completeberserker

      Danke dir mein Freund. Auch wenn ein Großteil der Moderation gegen meine Existenz im Forum ist, so wird Berserker niemals aufgeben, bis das feministische Bolschewist des Bösen ein für alle mal zerschlagen ist.

       

      RED POWER

    4. DrHitch

      DrHitch

      *epic music plays in background*

      Wir brauchen Polarität👍🏻

  15. DrHitch

    Von FB zu LTR

    Klassischer Fall von Frau wartet darauf, ob was besseres kommt. Sie ist zufrieden mit dir, sexuell läuft's, aber sie hat noch Tinder. Sie schreibt dort und ist noch aktiv. Weil sie auf etwas "noch besseres" hofft, obwohl es mit dir super zu laufen scheint. Ihr Fehler. So ein Verhalten ist auch undankbar. Und sie wird sich, solange sie Tinder hat, nicht richtig auf dich einlassen können. Auf niemanden wird sie sich einlassen können. Solange da ein ganzer Produktkatalog aus Männern ist, die sie alle haben kann. Sie wartet vermutlich auf etwas "perfektes", was es nicht geben wird. Ob du bis dahin noch bei ihr bleibst oder dich schon umorientiert hast, ist eine andere Sache.
  16. Ihr müsst euch nicht jeden Abend schreiben. Und dass du denkst, dass sie es will, dass du ihr schreibst, ist ein Irrtum. Wahrscheinlich ist sie nur eine dieser Mädchen, die ein schlechtes Gewissen kriegen, wenn du ihnen nicht schreibst. Sie steckt in einem Dilemma: Einerseits will sie nicht so viel schreiben, wenn sie gestresst ist, andererseits denkt sie, man müsse das tun. Also zwingt sie sich und schreibt zumindest einen Smiley. Rede mal OFFEN darüber. Dann weißt du auch, wie du reagieren sollst. Kannst ihr auch sagen, dass es ok ist für dich, mal einen Abend nicht zu schreiben. Vielleicht kann sie wieder aufatmen. Ihr einfach mal wieder ein wenig Ungezwungenheit schenken.
  17. Feminismus vs. Logic: ab 19:54

     

  18. Ein gutes Gespräch besteht aus "vor" und "zurück". Also den anderen auch mal kommen lassen. Du scheinst vermutlich zu viel zu pushen, wodurch du dann das gesamte Gespräch übernimmst. Lass den anderen dir auch mal Fragen stellen und lass diese "peinliche" Stille zu. Dann ändert sich schon vieles.
  19. Sie zeigt dir wenig Invest, schiebt dich lapidar zwischen irgendwelchen Treffen von ihren Freunden ein und wenn du es ansprichst, manipuliert sie dich. Und du lässt es auch mit dir machen. Fokussiere dich auf dich. Reduziere den Invest. Trenn dich innerlich ein wenig von ihr (nicht, um Schluss zu machen). Sei unabhängiger.
  20. Da ElEl euch zu 100% niemals antworten wird (weiß ich), will er, dass ihr euch das hier mal durchliest. Dann versteht ihr vielleicht seine Gedanken: // Ich mache nen Thread dafür auf, der Artikel verdient es. LG Hitch
  21. Warum ist es dir denn so wichtig, immer gelassen/cool zu bleiben? Du bist es innerlich ja nicht, also würde ich auch nicht versuchen, es krampfhaft nach Außen hin zu transportieren. Wenn du "zu viele Idioten" in letzter Zeit kennenlernst, dann wahrscheinlich, weil dir das Leben diese Menschen schickt, um dir zu zeigen: "Simon, wach mal auf Dicker. Du kannst auch mal aus der Haut fahren und gar nicht gelassen sein. Warum versuchst du so hart gelassen/cool zu sein? Wen versuchst du damit zu beeindrucken? Wem versuchst du damit zu gefallen?" Weißt du, sobald du es mal akzeptierst, dass du im Moment nicht gelassen oder cool bist, entspannst du dich automatisch. Versuchst du hingegen die Unruhe zu verdrängen, wird sie nur stärker.
  22. Interessant, da ich im Moment selbst bei diesem Thema bin. Prinzipiell kannst du alles nehmen für dein Selbstwertgefühl. Einige Menschen nehmen beispielsweise "NoFap" als Wert. Wenn sie es schaffen, jeden Tag nicht zu fappen (Wertmaßstab), dann steigt ihr Selbstwertgefühl. Man selbst sucht sich die Werte aus, nach denen man leben will. Das Beste ist aber, dass man Werte sucht, die man direkt beeinflussen kann und die unabhängig vom Außen sind. Als Beispiel: Ehrlichkeit. Wenn Ehrlichkeit dein Wert ist, dann ist z.B. "Nicht lügen" dein Maßstab, an dem du diesen Wert misst. Du selbst hast volle Kontrolle darüber, kannst also direkt beeinflussen, ob du lügst oder nicht und dies ist auch unabhängig von Anderen. Nimmst du bspw. "Popularität" als Wert, dann biste am Arsch. Diesen Wert kannst du nicht direkt beeinflussen und der ist auch abhängig vom Urteil der anderen. Wenn andere dir ein Kompliment machen, dir Aufmerksamkeit schenken und dich "cool" finden, dann steigt dein Selbstwertgefühl. Tun sie das alles nicht, dann sinkt es. Daher: Such dir selbst die Werte aus, die du leben willst, und entscheide selbst, wie du sie messen willst. Und begründe diese Werte auch. Einer meiner Werte ist z.B. Ehrlichkeit. Warum ist Ehrlichkeit ein Wert bei mir? Weil ich was auf mein eigenes Wort geben will. Ich will mir selbst vertrauen können. Ich will wissen, dass wenn ich etwas sage, ich es auch so meine. Mein Wort hat damit Gewicht. Natürlich weiß ich aber, dass dieser Wert auch andere beeindruckt (besonders Frauen), aber in erster Linie wähle ich den Wert für mich selbst, weil ich weiß, dass es das richtige ist. Wenn bspw. Kollegen bei der Arbeit die Firma bescheißen und damit zusätzliches Geld verdienen, dann tue ich das nicht. Es kann einem am Anfang auch vorkommen, dass man total naiv wäre, weil man nicht auch bescheißt und deren Spiel spielt. Doch sie zahlen mit ihrem Selbstwertgefühl, und mein Wort ist mir mehr Wert als die paar Hundert Euro.
  23. Kann gut sein, dass sie dich nicht mehr ranlässt, weil es für dich unglaublich wichtig ist, dass sie kommt. Du belastest sie damit und sie fühlt sich dann schuldig, macht sich Druck. Kenne ich von früheren FBs selbst. Das heißt, sie lässt GV nicht mehr zu, weil deine Erwartungshaltung sie unter Druck setzt. Und nicht, weil sie nicht mit dir schlafen will.
  24. Warte mal. Deine Freundin trifft sich mit einem anderen, es kriselt heftig, du erfährst von ihrem Ausrutscher und wolltest dann trotzdem willentlich ein Kind? Geschieht dir recht. Was hast du denn gedacht? Dass ein Kind das alles kitten kann? Wo sind denn deine Eier, einfach mal Schluss zu machen? Laut deiner anderen Threads ging es dir doch immer schon scheiße mit ihr. Zu viel Schiss vorm Alleinesein?
  25. Kommt drauf an, was du willst. Willst du die Beziehung? Dann nutze doch diese fucking Energie, um dich, deine Beziehung und alles andere voranzutreiben. Mach deiner Freundin kleine Geschenke, geh öfter mal pumpen. Was nützt es dir, eine wegzuballern? Kurz mal Triebe befriedigt und dafür keine Freundin mehr? Mach Rollenspiele mit deiner Freundin oder kuckt euch gemeinsam Pornos an, während ihr es treibt.