itraah133

User
  • Inhalte

    21
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über itraah133

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling
  1. Ja, tut man.. Deshalb heißt es auch Free-Tour.
  2. Könnte das bitte jemand genauer erläutern? Ich wäre dann wohl einer dieser 'RSD Fanboys', allerdings identifiziere ich mich nicht mit ihnen. Das ist das, was sie selber lehren, das Ego verlieren (und damit das Bedürfnis sich mit etwas zu identifizeren). Ich muss gestehen, dass sie das letzte halbe Jahr meine einzige PU Ressource waren, der Content ist wirklich unumstritten Wahnsinn. Und ich musste echt schlucken, als ich hier von Fakes gelesen habe. Wenn man zu Nahe an etwas steht, kann man oft das Gesamtbild nicht mehr erkennen. Wenn also jemand Fakten posten könnte, warum man 'auf diesem Scheiß nicht hängen bleiben' sollte, würde ich das sehr begrüßen.
  3. Wenn sowas kommt mache ich - mehr oder weniger direkt - klar, dass ich Frauen nicht verurteile, die ihren Spaß haben wollen. Nichts Shit-Test.. :D
  4. Stell dir vor du sparst 10 Jahre auf ein unglaublich geiles Auto und kaufst es dir dann zum Schluss. Denkst du nicht, dass du dann ein Stück glücklicher bist? Ich habe nie gesagt, dass ich den Prozess nicht genieße; ich kann mir vorstellen, dass viele fortgeschrittene PUler diese Spannung vermissen, die ich gerade erlebe. Habe ich nie gesagt, habe ich nie gedacht. Danke, allerdings hatte ich schon im Kindergarten Interesse am anderen Geschlecht, bevor ich das Wort Sex überhaupt kannte. ;)
  5. Um herunterzubrechen, was quasi alle nennen: Frauen wollen Value. Ob du ihr diesen durch Geld, Social Proof, Storytelling, Aussehen, Verhalten (auch welches, welches ihren Wert senkt, wie P&P), Ausstrahlung und/oder Persönlichkeit geben kannst, ist egal. Wenn sie der Meinung sind, dass du mehr Wert hast als sie, wollen sie dich. So gehts uns doch allen. Warum Menschen nicht ans Ziel kommen, die gut aussehen? Weil sie zwar dadurch Wert vermitteln, allerdings oft nicht soviel, dass sie ihre schwache charakterliche Entwicklung damit kompensieren können.
  6. Danke für die Überspitzung, trifft teils genauso zu.. Wo Du es schon anmerkst: Weswegen willst Du überhaupt Frauen verführen, wenn nicht nur wegen Deines Egos? Ich will Frauen verführen, damit ich eine schöne Zeit mit ihnen verbringen kann.. Ich sehe durch Schule und am WE Club jeden Tag welche, die dafür zumindest in Frage kommen. Deshalb meine Abneigung, direkt "mit der Erstbesten" eine Beziehung führen zu wollen. Mit meinem Ziel möchte ich die Fähigkeit erlangen, mir im Leben die Frauen zu nehmen, die mir gefallen.. Ich erhoffe mir nach Erfüllung eine gewisse Routine und eine innere Ruhe, weil ich dann einfach weiß, dass ich es schonmal geschafft habe.. In anderen Worten: Ich möchte meine Zeit bestmöglich nutzen und mir jetzt das Skillset aufbauen, was mir (zumindest als Grundlage) mein ganzes Leben lang helfen wird.
  7. http://www.pickupfor...60#entry1353560 Hi Itraah, das wundert mich nicht, daß es momentan nicht "klappt". Dein Kopf ist durch die lange theoretische Beschäftigung mit PU bis zum Bersten gefüllt mit Methoden, Konzepten, Techniken, Erwartungen, Rollenmodellen usw. Alles schlaue Dinge, von teils sehr intelligenten Menschen scharfsinnig fixiert und zusammengetragen. Diese ganzen Dinge dienen letzten Endes aber nur einer bestimmten Sache: Dass zwei (oder mehr) Menschen sich schwitzend aufeinander rumwälzen, rumstöhnen und wie Neandertaler gebähren. Ziemlich dämlich und primitiv eigentlich - rational betrachtet. Du hast viel darüber gelesen, nun erlebst Du es selbst. Dein Kopf hatte mehr erwartet. "Toll, ist ja gar keine Gefühlsexplosion wie immer erwartet, ich hab halt nur ne nasse Zunge im Mund und ne Frau neben mir, die jetzt einen leicht glasigen Blick hat. Ahso." Doch irgendwann... und das wird bald sein... merkst Du, daß sich in diesen Situationen jemand ganz anderes zu Wort meldet. Der redet nicht, aber dem kannst Du vertrauen, er ist ein guter Freund, behandel ihn immer gut! Im Moment ist er eingeschüchtert, weil er nicht so schlau ist, wie der Kopf, der die ganze Zeit laut und dominant analysiert. Aber bald hält auch der mal die Klappe und dann wird seine Stunde schlagen. Einfach weitermachen und lockerlassen, cheers Danke für eure Antworten.. Besonders von dir, unclehowie.. Das trifft es unglaublich auf den Punkt, diese "imaginäre Messlatte"... Mir selbst etwas zu beweisen, das, was mich so belastet.. Ich hab tatsächlich den Anspruch an mich, aus meiner Zeit das Beste zu machen, was prinzipiell nichts schlechtes ist wie ich finde. Und da ich zB. einen Natural Kumpel habe, der jetzt mit 18 schon seine 5. (oder mehr..) Freundin hat, fühle ich mich enorm im Zugzwang.. Ich hatte schon früh Interesse am anderen Geschlecht und bin vor PU wahrscheinlich überdurchschnittlich oft auf die Fresse gefallen, verliebt gewesen und habe Liebeskummer gehabt.. Was ich wirklich schlimm finde: Wenn ich mir jetzt die paar Tage Auszeit nehme, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich nicht unsicher werde, einfach weil ich nach diesen 1 1/2 J, ahren unglaublich viel Wissen aus so vielen Standpunkten angehäuft habe.. Ich sehe in nahezu allen Interaktionen, wie sehr und warum sich Mädchen gerade zu mir hingezogen fühlen, und das macht mir zu schaffen, weil ich den Anspruch an mich habe, dass sie alle attracted sein müssen.. Und wenn sie es nicht sind, "drücke ich eben ein paar Knöpfe", wie Storytelling oder P&P - mittlerweile (leider?) schon eine Gewohnheit.. Das mit dem "Level mit höchster Punktzahl abschließen": Das trifft es genau so.. Ich habe während Samstagabend tatsächlich viel daran gedacht, dass ich es bereuen würde, wenn ich die Eskalation zum Sex nicht wenigstens versuche... Obwohl ich nichtmal richtig horny war.. Ich merk gerade, wieviele meiner Mädchen- bzw. PU-bezogenen Probleme einfach damit zusammenhängen, dass ich mir und anderen beweisen will, dass ich es "endlich" draufhabe... Wow... In Zukunft werde ich einfach versuchen, loszulassen.. Ich muss allerdings noch schauen, wie ich persönlich vorankomme, ohne mich zu sehr zu pushen oder zu stagnieren. --- Trotz allem: Würdet ihr mir bitte noch die konkrete zweite Frage beantworten...? Ich bin 100% nicht der Einzige, der das jemals einem Mädchen gesagt hat? ;)
  8. Hey Leute, ich fasse mich kurz. Bin 17 und fing mit PU vor 1 1/2 Jahren an. Bin eigentlich nie deswegen rausgegangen, habe aber massiv an meiner Persönlichkeit gearbeitet. Vor 2 Wochen im Club hatte ich dann meine ersten Küsse mit zwei verschiedenen Mädchen.. Ich habe nichts gefühlt, das habe ich dann aber darauf geschoben, dass es eben meine ersten waren und ich noch keine richtige Technik hatte. (Ziemlich ironisch eig: 1 1/2 Jahre gar nichts, dann zwei an einem Abend.. :D) Letzten Freitag habe ich dann durch eine Freundin ein recht süßes Mädchen mit unglaublich liebenswürdigem Charakter kennengelernt und erfolgreich zum KC eskaliert. Haben ca. 30min im Club rumgemacht, aber ich hatte wieder kein "kribbeln", es war einfach nur Mund an Mund und Zunge an Zunge, auch wenns mir gefallen hat.. Sie ist auf jeden Fall höchst attracted gewesen, sodass ich am Samstag Abend bei ihr war (sie hatte sturmfrei).. Konnte soweit eskalieren, dass wir Oberkörper an Oberkörper in ihrem Bett lagen, allerdings hat sie LMR gezeigt und ich konnte sie nicht zum Sex verführen (ich hab mir nichts vorzuwerfen, echt alles versucht.. :D). Ist auch okay für mich, sie wird wahrscheinlich auch noch Jungfrau sein.. Es war wirklich intim, nur hatte ich wieder kein Gefühl beim Küssen.. Und das, obwohl wir beide mittlerweile echt eine gute Technik gefunden haben.. Kennt ihr das Gefühl und habt ihr es überwunden ? Wenn ja, wie? Ohne das fühlt es sich so an, als ob ich Mädchen nur wegen meinem Ego verführen will.. Zweites Problem: Ich habe mir ein Ziel gesetzt: Bis zum 31.12.13 mit fünf verschiedenen Mädchen zu schlafen. Nach 17 Jahren auf dieser Welt ohne Sex hab ich wirklich das Bedürfnis, das "aufzuholen". Dementsprechend möchte ich mich nicht binden, allerdings finde ich sie charakterlich her echt unglaublich lieb und vom Äußeren gefällt sie mir echt gut.. Warum ich frage: Am Sonntag hat sie mir geschrieben, dass sie nachdenklich ist und wissen will, was ich von "gestern" halte, ob das nur Spaß für mich ist.. Wie kann ich ihr mitteilen, dass ich weiterhin Zeit mit ihr verbringen, aber mich nicht fest an sie binden möchte? Ich möchte sie nicht anlügen, wenn ich das aber gerade heraus sage, stoße ich sie sicher vor den Kopf.. Danke Leute..
  9. Hi, möchte mit euch mal meine Erfahrungen über dieses Thema teilen: ich habe PU vor 1 1/2 Jahren mit 16 entdeckt. Zu der Zeit war ich ziemlich am Boden meiner bisherigen Existenz: PC-Nerd, keinen SC, inaktiv, schlecht in der Schule (Gymnasium), wahrscheinlich Depressionen - und natürlich ohne Erfolge bei Mädchen. Direkt auf diese Seite kam ich, da ich - schon wieder - von einem Mädchen abserviert wurde, aber mit richtigem Drama von meiner Seite aus. Eine wirklich schlimme Erfahrung. Auf jeden Fall war meine erste Intention, dieses Problem zu beseitigen und schnellstmöglich endlich an Sex zu kommen. Also begann ich mich einzulesen, eine Woche am Stück (hatte Sommerferien).. Und ich sage euch, mein Selbstbewusstsein war danach wirklich unglaublich gestiegen! Nachdem ich LDS verschlungen habe und etliche Fehler in mir wiedererkannt habe begann ich mein Leben von Grund auf zu erneuern. Ich kann manchen von euch hier in dem Thread also zustimmen - die erste Zeit geht es primär nicht um Persönlichkeitsentwicklung. Allerdings hatte ich "Glück" im Unglück: Sobald die Schule wieder begann hatte ich die erfüllteste Zeit überhaupt, mein Social Value war unglaublich gestiegen. Das Problem war natürlich, dass mein Frame nicht stabil war. Erstens weil ich noch in der Pubertät war (vielleicht sogar noch bin?^^) und ich das ganze Mindset in dem einen Monat zwar adaptiert, aber nicht vollkommen verinnerlichen konnte. Nach 3 Monaten, diversen Shit-Tests von Mädchen und dem Versuch von Mitschülern, die alte soziale Rangordnung wiederherzustellen, bin ich wieder in ein Loch gefallen und wurde quasi dazu gezwungen, mich wieder hochzuarbeiten. Ich erkannte, dass dies nicht einfach von heute auf morgen möglich ist und begann mich wirklich intensiv mit Persönlichkeitsentwicklung, NLP und Psychologie zu befassen. In diesem Zusammenhang möchte ich auf Real Social Dynamics aufmerksam machen, seit einem halben Jahr meine einzige PU Ressource. Die Jungs sind wirklich spitze. Mein Fazit nach diesen 1 1/2 Jahren: Ich konnte mich grundlegend ändern. Ich meditiere täglich, hab aufgehört zu fappen. Pornos zu schauen und zu zocken (ganz wichtig!). Ich habe mich sozialisiert, viele neue (auch eigentlich wildfremde Leute kennengelernt, erste Erfahrungen gemacht, angefangen in Clubs zu gehen. Ich sehe bei nahezu jeder sozialen Interaktion die Hintergründe und die Beziehung der Gesprächspartner zueinander (Körpersprache usw.), was für mich definitiv eine Quelle meines Selbstbewusstsein ist. Es fällt mir immer leichter in State zu kommen, vor allem dank Bücher wie "JETZT! Die Kraft der Gegenwart" von Eckhardt Tolle, indem er auf das Ego eingeht, wie man es verlieren kann und wie man im Moment leben kann. Themen wie Validation und Unreactiveness. Seit ich diese Seite gefunden habe befasse ich mich täglich mit PickUp und Persönlichkeitsentwicklung. Ich bin unglaublich dankbar für die Welt, die sich mir eröffnet hat, mit 17 Jahren. PS: Beim Drüberlesen sehe ich, dass dieser Text ein bisschen arrogant auf manche wirken könnte. Das war nicht meine Absicht. Ich möchte nicht hören, wie toll ich bin (das weiß ich auch selbst :P). Der Text soll zeigen, dass PU für mich definitiv keine auswendig gelernten Pattern sind oder ich es nur verwende, um an Sex zu kommen. PickUp ist viel mehr als das - zumindest für mich. Aber im Endeffekt nur das, was man selbst draus macht. Danke fürs Lesen. :)
  10. Möchte nicht klugscheißen, aber wenn sich der TE über das von dir zuerst beschriebene Phänomen genauer informieren will, muss er nach operanter Konditionierung schauen. :* Der zweite Teil betrifft allerdings die klassische Konditionierung, ja. Zum Thread: Ich weiß genau wie du dich fühlst, war mal selbst in so einer Situation. Die Lösung deines wirklichen Problems ist nicht, dass sie sich meldet, sondern dass du lernst, auch ohne ihre Bestätigung (nichts anderes ist dein Wunsch von ihr) klarzukommen. Stichwort: Das Ego verlieren (Eckhardt Tolle - JETZT! Die Kraft der Gegenwart; Real Social Dynamics). Sie wird sich schon irgendwann von selbst melden - darüber solltest du dir aber frühestens nach dem Sex Gedanken machen.
  11. Das iniziiert nur, dass du eine LTR möchtest. Landen tust du dadurch aber in der Friendzone ;) Ich hoffe das ist jetzt nicht dein Ernst oder?!
  12. Hallo, da es unter euch viele Leute gibt, die ungern einen ganzen Roman lesen-, aber trotzdem etwas wertvolles beitragen möchten und könnten, halte ich mich kurz. Ich bin 16 Jahre alt und war, bevor ich PU im August letzten Jahres entdeckt habe, ein absoluter Nerd und hatte nur negative Erfahrungen mit Mädchen. Für mein Problem in Kurzfassung siehe unten bei "jetziger Zustand". Auf jeden Fall hat sich mein Leben drastisch'st verändert. Sowohl meine äußere Erscheinung, als auch meine Lebenseinstellung wurden von einem Tag auf den anderen total umgeworfen. Und genau da liegt mein Problem. Da dies alles in den 6-Wochen andauernden Sommerferien stattfand und ich keine direkten Meinungen zu mir von anderen bekam, wuchs mein Selbstbewusstsein durch die Erkenntnisse aus LdS, Affirmations und diverse motivierende Texte hier unglaublich hoch. Ich lernte mit meinen Mitmenschen Augenkontakt zu halten und mit ihnen sozial umzugehen.. Innerhalb kürzester Zeit und aus der Theorie. Als dann die Schule losging und die anderen meine enorme Selbstbewusstseinssteigerung mitbekamen, stieg mein sozialer Rang von 0 auf 100 innerhalb von zwei Wochen. Mädchen von früher sahen mich ganz anders an, ich wurde sogar direkt drauf angesprochen. Wirklich eine extrem geile Zeit, welche für ca. 2-3 Monate anhielt. Dann plötzlich begannen meine Mitschüler (und leider auch einer meiner engeren Freunde) meinen Frame zu testen und so schnell wie er aufgebaut war, bröckelte er auch. Ich habe das am Anfang überhaupt nicht bewusst wahrgenommen, erst als es zu spät war und ich von der sozialen Leiter wieder heruntergestoßen wurde. Zusätzlich dazu fing ein Mädchen auch an, für mich etwas besonderes zu werden.. Wie sich heute herausstellt, meine OneItIs, dazu gleich mehr.. Ich war also sozial gesehen wieder recht weit unten und begann (nötigerweise) weiter an mir zu Arbeiten. Ich wollte diese Glücksgefühle und die Lust, wieder in die Schule zu gehen wiederhaben. Mein Problem habe ich recht schnell identifiziert: Ich habe nicht wirklich darüber nachgedacht, was ich sagte. Nicht in dem Sinne, dass ich jemanden verletzte, sondern dass meine Aussagen über den Tag hindurch mitunter recht unqualifiziert und unlustig waren (ich hatte den Zwang, lustig zu wirken). Mir war also klar, ich musste meinen eigenen Frame finden und begann, ruhig zu werden. Nur etwas gesagt, wenn es gesagt werden musste. Von den Mädchen hielt ich mich erstmal ganz fern, denn mein State war auch nicht der Allerbeste. Mit der Zeit habe ich erkannt, dass das aber (trotz meiner eigentlichen Introvertiertheit) nicht das Richtige für mich war und ich begann, mich wirklich für meine Mitmenschen zu interessieren. Zusätzlich dazu habe ich unbewusst wieder einige "Alpha"-Handlungen ausgeführt, war und bin es jetzt noch zB. kalibriert dominant ggü. Mädchen (kommt auch gut an). Dadurch habe ich einige (meist aber nur oberflächliche) Freundschaften geschlossen, welche mir meine momentane Position sichern. Dies alles ging in den letzten 4 Monaten vonstatten. Der jetzige Zustand macht mich zum Teil wirklich fertig. 1. Mein Rang in der Klasse ist nicht wirklich gut, aber auch nicht mehr so schlecht, dass auf mir rumgehakt wird. Zu Partys werde ich in der letzten Zeit öfters eingeladen/mitgenommen, werde also akzeptiert. Allerdings weiß ich, wie "die Luft dort oben" ist und der Zustand ist mir zu wenig. 2. Die Mädchen. Ich hatte in dem letzten Jahr mehr Erfolg bei Mädchen, als in meinem ganzen Leben zuvor. Ich bin auf sie zugegangen, habe angefangen, automatisch KINO zu fahren, habe mit einer "Händchen gehalten" und hatte eine Chance auf einen KC. (Ich weiß, für euch Profis nichts besonderes, für mich war es das). War quasi im Flirt-Dauerzustand, der bei mir für einige Dopamin-Schübe gesorgt hat. ;) Momentan ist es so, dass mich die Mädchen anscheinend für nichts besonderes mehr halten.. Sie halten sich nicht fern, kommen aber von selbst nicht mehr auf mich zu. Ich bin dummerweise das letzte halbe Jahr wieder in meine alte OneItIs gerutscht (wieder nichts draus geworden) und gerade dabei, dies zu verarbeiten. Mein wirklich guter Natural Freund, den ich über PU aufgeklärt habe und der es und mich wirklich versteht, unterstützt mich dabei. Mein Innergame ist momentan nicht gut, ich beginne wieder an mir zu Zweifeln. Gegen mein leichtes Übergewicht hab ich beschlossen, jetzt eine Diät zu beginnen, denn ich fühle mich momentan nicht Wohl in meinem Körper. Mein damaliges Selbstbewusstsein hat sich quasi auf meinen Erfolg gestützt, der jetzt ausbleibt. Ich will das nicht, ich will mich diesmal langsam Stück für Stück wieder auf meinen ehemaligen Zustand hocharbeiten, und dazu brauche ich Hilfe. Blind alle Texte hier zu lesen hat mir zumindest nicht geholfen. Danke für das Lesen, danke für alle Anregungen.