laborratte

Member
  • Inhalte

    390
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

196 Gut

1 Abonnent

Über laborratte

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

4.622 Profilansichten
  1. Vielen Dank euch allen für die Rückmeldungen und natürlich auch für die grandiose Unterstützung während meiner Entwicklung @Haxton: Als Wissesnschaftler entgegne ich dem mit zwei Argumenten. 1. Begrenzte Erkenntnisse der bisherigen Hirnforschung: Die Hirnforschung ist zwar natürlich unfassbar interessant und fördert wichtige neue Erkenntnisse ans Tageslicht. Aber sie steckt noch in ihren Kinderschuhen (eher Babyschuhen). Bei fast allen Erklärungen, die sich auf derartige Erkenntnisse stützen spielt Interpretation eine riesige Rolle. Beispieo: Es gibt eine Studie, bei denen Männern und Frauen Bilder von emotionalen Gesichtsausdrücken gezeigt wurde. Man stellte fest, dass bei Frauen mehr Aktivitäten im Bereich des limbischen Systems (dem Hirnareal, in dem man -zumindest liest man dies häufig- den Sitz von Gefühlen vermutet) beobachtbar waren. Eine Interpretation ist, dass Frauen emotionalere Wesen als Männer sind. Allerdings ist es doch durchaus fraglich, ob mehr elektronische Aktivität in einem bestimmten Areal tatsächlich auf eine bestimmte Reaktion zurückzuführen sind. Und hier kommt der zweite Punkt ins Spiel: Bei fast allen Erkenntnissen der Hirnforschung sind ein paar Details bekannt, etwa einen Anstieg von Cortisol bei Verliebten. Wie genau diese eine körperliche Reaktion jetzt mit anderen körperlichen Reaktionen (Ausschüttung von z.B. Dopamin etc.) zusammenhängen und welche Elemente tatsächlich welche Rolle spielen ist weitgehend unbekannt, auch wenn es interessante Vermutungen (und reichlich Forschungsbedarf) gibt. Fazit: Sei vorsichtig mit derartigen Argumentationen 2. Empirie: Ich gehe davon aus, dass Dinge, die ich beobachten kann mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit bei gleichen Bedingungen wiederholbar/reproduzierbar ist. Ich habe glückliche Pärchen beobachtet (zumindest halte ich sie dafür) und auch welche, die bis zu ihrem Tod zusammen sind (z.B. meine Großeltern). Also ist dies prinzipiell wiederholbar.
  2. Ich hab das perfekte Handtuch für weitere badewannengestützte Buchrezensionen gefunden, mein lieber Elia Gab's eigentlich mal wieder News von unserem Lieblingshuftier?
  3. Hallo zusammen, wegen Endspurt vor der Disputation bin ich die letzten Wochen nicht mehr dazu gekommen zu schreiben. Ich denke auch allgemein, dass sich meine Zeit hier im Forum dem Ende zuneigt und es ist ein gutes Datum, denn vor etwa einem Jahr hatte ich meine ersten Erfolge mit PU und vor allem mit den tollen Ratschlägen, die ich hier von meinen genialen Mitlesern bekommen habe Ich kann auf eine sehr bewegte Zeit und viele neue Erfahrungen zurückblicken. Was ich derzeit erlebe ist jedoch ein wenig verrückt, es sieht so aus, als würde es sich mit Lydia und auch mit Steffi in Richtung LTR bewegen. Mit beiden treffe ich mich nun seit ein paar Wochen und habe auch Sex mit beiden. Steffi ist nun für vier Wochen beruflich im Ausland und meinte zu mir: Oh, dann hab ich 4 Wochen lang keinen Sex, Etwas später sagte sie: "Hach, ich fühl mich so wohl mit dir. Mich macht nur der Gedanke verrückt, dass du was mit ner Anderen haben könntest. Wenn du Sex mit ner anderen Frau hast, will ich das auf keinen Fall wissen." Wenn sie wieder zurückkommt, machen wir beide einen 4tägigen Kurztrip nach Venedig um die Stadt anzuschauen und um's wie Steffi zu sagen: "unfassbar viel Sex zu haben, Wein zu trinken und zu kuscheln." Beim letzten Lydia Date war es so, dass sie sich an mich gekuschelt hat und meinte "Du bringst mich auch in krassen Stressphasen immer zum Lachen, ich bin ja normal nicht so der Kuscheltyp, aber ich würde jetzt total gern in deinen Armen einschlafen." Danach hat sie sich für den "sehr, sehr schönen Abend" bedankt und wir wollen uns kommende Woche wieder treffen um "zu knutschen und zu kuscheln" wie sies geschrieben hat. Ich gehe im Moment davon aus, dass sich beide vergucken. Was mich angeht, so mag ich beide wahnsinnig gern. Sex ist mit beiden super, die beiden sind schlau, lustig, sind optisch und auch charakterlich sehr unterschiedlich. Steffi ist sehr extrovertiert, Lydia geht auch gern weg, ist aber etwas "intellektuell angehauchter".Kurzum: Wenn die beiden eine Person wären, wär sie die perfekte Freundin für mich. Dennoch kann ich einfach nicht weitermachen, denn mein Gewissen killt mich. Klar, ich hab mit keiner der beiden Monogamie vereinbart und beiden kommuniziert, dass ich es locker halten will. Dennoch bin ich mir einfach sicher, dass es beide verletzen würde, wenn sie voneinander wüssten und das will ich auf gar keinen Fall, einfach weil ich beide mag. Ich bin also in einem Dilemma. Luxusproblem - i know und vor nem Jahr hätte ich nie gedacht, dass ich mal so eins haben würde. Trotzdem nicht ganz leicht. Die Pickup-Theorie aka "Sei happy, dass du zwei FBs hast, hol dir am besten noch ne Dritte" entspricht weder meinen Bedürfnissen noch meinen Ansichten und würde mich und schon gar nicht die beiden Mädels glücklich machen. Im Übrigen ist genau das in meinen Augen auch die Grenze von PU, zumindest wenn man sich auf LdS beruft: Es ist egoistisch. Wenn jemand so lebt, wie es in dem Buch vorgeschlagen wird, dann ist es kein wunder, dass (multiple) Fickbeziehungen als Ideal hochstilisiert werden, dann ist es kein Wunder, dass man es nicht auf die Kette bekommt eine vernünftige Beziehung mit gegenseitigem Vertrauen auf die Beine zu stellen.Dennoch denke ich, dass (zum Glück) die wenigsten hier das so leben werden. Ich freu mich auf Kommentare und wünsch euch einen schönen So
  4. Könntest du deinem nächsten BFR (Ballefieldreport) einen Biercounter anfügen ? Super geschrieben, du solltest in die Werbebranche gehen
  5. Untersteh dich aufzuhören hier Tipps zu geben, mein evolutionärer Freund PS.: Einlesen!
  6. Danke für die Einschätzung. Ja, sie hat gesehen, dass das Gummi ne blaue Hülle hatte (extra) und nicht rot (ich glaub gefühlsecht oder so heißen die Dinger, auf jeden Fall die ganz dünnen) Meine beste Freundin meinte auch, dass sie das noch nie gehört hat. Dass der Sex mies war denke ich auch nicht, weil sie ja recht kurz darauf wieder wollte und mich auch wieder treffen möchte.
  7. Schon klar, aber bei Frauen, die ich nicht kenne mache ich mir dann irgendwie nen Kopf, der Gummi könnte reißen. Deshalb ist für mich der Sex mit stabilen Gummis besser, weil ich entspannter bin. Sex is halt Kopfsache @Keltica: Danke für die Einschätzung. Von den Abmessungen her gibt's zwischen den angesprochenen Gummisorten keinen Unterschied. Das Problem, dass der Gummi abrollt hab ich nicht, außer irgendwas turnt mich beim Sex ab Hm, hab sie gefragt, sie meinte, es fühlt sich unnatürlicher an, sie findet es aber prinzipiell gut, dass ich auf Verhütung achte und meinte ich soll die Dinger weiter verwenden, wenn ich mich gut damit fühle. Mache ich auch. Aber ich fands halt schon sehr komisch.
  8. @Kushiel: Könnte mir vorstellen, dass es damit was zu tun hat, dass man einfach stolzer drauf ist, ohne Alk Mädels angequatscht zu haben, weil die Hemmschwelle dann eben höher ist. Zudem tummeln sich hier auffällig viele Kraftsportler. Für deren Sport ist Alkohol eben Gift. Ich zähle mich zur Cola, Alkohol und Pizzafraktion - solange ich nicht zunehme und regelmäßig Sport mache is alles gut Sorry fürs Offtopicpalaver, bin wieder weg
  9. Hallo liebe Community, ich habe mich nun das zweite Mal mit einer Frau getroffen, die Kondome hasst und meinte, sie würde mit Pille verhüten. Ich bestehe dennoch auf Kondome, denn ich kenne sie ja noch nicht lang. Da ich mir immer ein wenig beim Sex den Kopf gemacht hab, ein Kondom könne reißen bin ich irgendwann auf welche mit dickeren Wänden umgestiegen (Durex Extra). Damit fühle ich mich irgendwie sicherer und kann vor allem auch mit Kondom abschalten, was Sex für mich deutlich besser macht. Jetzt meinte sie, sie würde es bevorzugen, dass ein Mann die ganz dünnen Gummis benutzt. Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich höre, dass die Frau es checkt, dass jemand Gummis mit dickeren Wänden verwendet oder sie das als nicht so toll empfindet. Habt ihr auch schonmal solche Erfahrungen gemacht oder an die Mädels: Spürt ihr echt nen Unterschied, ob jemand Gummis mit dünnen oder dicken Wänden benutzt ? Danke und einen schönen Abend Ratte
  10. Na Gut, da ich heute in der Arbeit hinter meinen großen Stapel Bücher ne Cola zuviel getrunken hab und in Schreiblaune bin noch mein letztes Treffen mit Steffi - oder die unfassbar unkomplizierte Frau Doktor mit dem Alterskomplex. Wir gingen zusammen in ihrer Stadt in ein sri lankisches Restaurant - ich stehe auf exotisches Essen, sie ebenfalls. Hinzu kommt, dass sie länger im Ausland gelebt hat und während ihrer Promotion kurz an einer ausländischen Uni eine Dozententätigkeit hatte. Gesprächsthemen waren anfangs durchaus anspruchsvoll. Sie machte eine Anspielung auf Popper, die ich glücklicherweise erkannte, auch einen kurzen Ausflug in die Philosphie konnte ich einigermaßen parieren. Dann meinte sie grinsend: Nicht schlecht und ging für kleine Wissenschaftlerinnen. Zu meiner Freude kam sie lachend wieder "Hahahaha, da waren zwei Frauen auf der Toilette, die sich darüber unterhalten haben, dass eine von ihnen perverse SMS von ihrem Freund bekommt. Er sie eben gefragt, was sie anhat, weil er "wichsen" will." Ich entgegnete trocken: "Ich muss auch mal auf die Toilette. Wichsen". "Was hast du da von dier gegeben meldete mein Großhirn meinem Capscain berauschten Humorzentrum. Da trinkst du nur Cola und Maracujasaft und erzählst so nen Mist." Kaum hatte ich zu Ende gedacht, registrierte ich, dass sich Frau Dr. Steffi Popper-Kant vor lachen nicht mehr kriegt. "Du Wichser" entgegnete sie. Die weiteren Witze, die wir rissen hatten ein ähnliches Niveau, bei dem Berlin Tag und Nacht (Nein, Elia, das war keine Anspielung auf dich - ausnahmsweise nicht ) wie das literarische Quartett wirkte. Ums kurz zu machen: Wir lachten über absoluten Mist zusammen bis in die Nacht. Danach hatten wir fast in fließendem Übergang Sex. Dann lachten wir wieder und hatten wieder Sex. Das ging bis zum nächsten Tag. Erst dann unterhielten wir uns wieder normal. Sie ist 32, also 3 Jährchen älter als ich. Kein Problem für mich, aber scheinbar für sie, denn sie reagierte wie ein tollwütiges Reh (ja, Elia, das war nun doch eine Anspielung ) auf meine Nachfrage. Meinen Themenwechsel nahm sie dankbar an. Keine Ahnung, wieso sie mit ihren 32 Jährchen ein Problem hat. Chrissi meinte dazu, dass sie auch schon Angstträume hat, wenn sie daran denkt, wie es ist dreißig zu werden. Ein Frauenproblem? Keine Ahnung, jedenfalls nicht meins. Fakt ist, dass ich ein wenig gespannt bin, wie sich die Sache mit Steffi entwickelt. Ich denke eine Mischung aus ihr und Lydia käme meiner Traumfrau extrem nahe. Aber man kann halt nicht alles haben. Sie ist davon abgesehen extrem locker, was meine Arbeitsphasen angeht (sie hat ja selbst ein Promotionsverfahren hinter sich). Ich werde jetzt mal beide nebeneinander laufen lassen und abwarten, was passiert. Es bleibt spannend.
  11. Hallo zusammen, war nun länger nicht mehr online, da ich in der finalen Vorbereitung meiner Disputation bin, denn der Termin rückt mir raschen Schritten näher. Zwei Datereports will ich euch nicht vorenthalten. Erstmal Lydia (den Steffi-Report poste ich demnächst): Vorfeld: Habe wenig von mir hören lassen, darauf geachtet nicht zu viel zu investieren. Irgendwann rief Lydia an und fragte mich, ob ich den Abend drauf schon was vorhatte, sie wollte einen "ruhigen Abend" bei ihr machen. OK, ich hab zugesagt und bin zu ihr. Bei ihr zuhause angekommen saß sie mit ihrer Mitbewohnerin am Esstisch. Sie hatte Kuchen gebacken und es gab Tee. Ich unterhielt mich ziemlich gut mit ihrer Mitbewohnerin, die optisch allerdings gar nicht mein Fall war. Egal, lustig war sie, ich riss einen Witz nach dem anderen und sie lachte und lachte. Grinsend stellte ich kurz fest, dass ich recht stringent Darws Tipp gefolgt war, Lydia die kalte Schulter zu zeigen. Lydia reagierte damit, dass sie ihrer Mtibewohnerin mehrmals recht deutlich machte, dass sie nun in ihr Zimmer gehen sollte. Irgendwann verabschiedete sie sich und wir gingen in Lydias Zimmer. Dort angekommen fingen wir an, rumzuknutschen. Lydia fing wieder an, ihr Spielchen zu spielen und zog sich sofort zurück. Ich reagierte damit, dass ich in die Küche ging, mir ein Glas Wasser holte und nochmal einen kurzen Smalltalk mit ihrer Mitbewohnerin startete. Lydia erschien im Türrahmen und meinte zu ihr was von wegen "ich dachte, du musst lernen" Mit breitem Grinsen folge ich ihr wieder ins Zimmer. Dieses Mal unterbrach ich das Knutschen und trank wieder etwas. Lydia saß etwas verdutzt im Bett. Ich: "Och süß wie du im Bett sitzt und ne Schnute ziehst." Sie: "Ey, ich bin vielleicht klein, aber nicht süß." Ich: "Das hast du aber süß gesagt". Lydia funkelte mich böse an. Ich grinste, drückte sie aufs Bett und find wieder an mit ihr herumzuknutschen. Ich brach das Ganze wieder ab. Lydia packte meinen Kopt und zog mich zu ihr herunter, wir machten wild herum, Lydia fing wieder an, schwer zu atmen, dann brach sie ab und meinte: "Du kriegst mich nicht so schnell ins Bett. Lass es uns langsam angehen. Ich will auch gerade keine Beziehung oder so." Ich: "Das hast du aber süß gesagt" Lydia funkelte wieder böse und meinte: "Ey, ich mein das ernst, ich will meine Freiheit behalten" Ich (Danke für diesen Spruch liebes PU Forum): "Ach, ich dachte, wir heiraten morgen. Magst du nen Hund oder ne Katze, wenn wir mit unseren fünf Kindern aufs Land ziehen?" Sie: "Du Idiot", musste aber lachen. Ich packte sie wieder, machte heftiger mit ihr rum, sie nahm meine Hand und legte sie auf ihre Brust und atmete schwer. Ich drückte sie wieder aus Bett und flüsterte ihr ins Ohr, dass sie tolle Brüste hat. Lydia: "Du willst mich doch nur geil machen mit deinen Komplimenten" und atmete schon schwer. Kurz darauf sagte sie: "Aber es funktioniert, warte, ich mach die Vorhänge zu" -> FC Danach erzählte sie mir, dass sie sexuell noch richtig viel ausprobieren möchte, ihre letzte Beziehung etwa ein Jahr her ist und sie sich nicht gleich wieder binden will. Sie hatte schon länger keinen Sex mehr und sie ist etwas "vorbelastet", da wohl ihr bester Freund ihr vor Kurzem ein recht plumpes Liebesgeständnis gemacht hatte. Armer Kerl, stand mit nem Herzkuchen vor ihrer Tür und hat ihr seine heimliche Liebe gestanden -> Korb von ihr. Ich stimmte ihr zu und sagt ihr, dass ich eine gute Zeit mit ihr haben will und dann sehen wir schon, ob sich was entwickelt oder nicht. Dass ich es hasse, wenn man von einer Beziehung in die Nächste springt. Sie meinte: "Du bist toll, ich glaube, wir werden noch viel Spaß haben." Jo, danke für die Tipps, die ich bekommen habe an alle Steffi -Report folgt demnächst.
  12. Lydia textet mich zu... Lydia: "Hey, hast du da schon geschlafen neulich? Wollt dich echt nicht aufwecken, tut mir leid... -> Sie entschuldigt sich dafür, mir eine SMS kurz vor Mitternacht geschrieben zu haben und das zum zweiten Mal und sie tut als hätte sie einen Mord begangen... Ich: Na klar, ich gehe doch immer pünktlich um acht schlafen - nein, korrigiere, um 20:15, da sind die Nachrichten um. Lydia: "Na dann bin ich froh" - Etwas später schreibt sie wieder: Lydia: Ich fahre morgen nach Italien Ich: Schön, dann kannst mir gleich nen Wein mitnehmen Lydia: Ne, ich nehm Basilikum mit - Etwas später schreibt sie wieder: Lydia: Denn wir wollten ja zusammen kochen. Ich: Hast du dir das verdient? Lydia: Hab ich mir das nicht immer? Ich: Ich überlegs mir, wann bist denn wieder im Lande Lydia: nächste Woche. Was machst am WE? Ich: Bin vermutlich feiern (Hab da mein nächstes Steffi-Date), lass uns spontan was ausmachen. Lydia: Immer am feiern... Ja gut. Du musst mir morgen ganz fest die Daumen drücken, ich habe vormittags noch ein sehr wichtiges Gespräch mit meinem Prof. wegen Abschlussarbeit und so. Ich: Hey, Lydia, ich hab dir schonmal gesagt, dass du es fachlich echt drauf hast (sie ist ein Statistikcrack... - Psychologin eben, hatten mal ein entsprechendes Thema angeschnitten) Jetzt geh da hin und du wirst das reißen, da bin ich mir sicher. Und dann stoßen wir beim nächsten Mal drauf an. Ich muss jetzt offline, aber ich drücke dir die Daumen. Viel Erfolg und bis bald Lydia: Oh, das ist voll lieb von dir. Ja, ich werde schauen, was ich machen kann. Bis bald. Ciaoiii Mal sehen, wie sie beim Date reagiert, wenn ich einen halben Elia baue... :.-P Das wird allerdings nicht leicht bei ihr, kann mir aber schon vorstellen, dass das wirkt. Auf jeden Fall will sie schonmal ein Date, das ausdrücklich bei ihr zuhause stattfindet
  13. Dünnes Eis Ratte,.... ....ganz dünnes Eis... ...
  14. Alles klaro Darwybaby , Freezen ist einfach und dann heißmachen, aber nicht DURCH-Eskalieren - ich tu mein Bestes. Ob mir da die geheimnisvolle Elia-Routine aka Bambi-Method hilft . Übrigens hab ich übernächstes WE wieder ein Treffen mit Steffi, dann werd ich sehr entspannt in mein neues Lydia-Date gehen, das ich bis dahin ausmache. Vorerst halte ich die Füße still. Hab ihr vorhin auf ihre nächtliche SMS von gestern: "Hey, bist du zufällig in der Stadt?" geantwortet: "Ich bin entsetzt, du bist um Mitternacht noch wach und schreibst SMS? Du hättest längst schlafen sollen! Wo bleibt deine katholische Erziehung?" (Sie war auf ner kath. Schule) Antwort von ihr: "Hey, es war noch kurz vor Mitternacht, also noch eine christliche Zeit Ich hoffe ich hab dich nicht geweckt mit meiner SMS? Und wenn doch, dann tuts mir leid." Jetzt heißt es also abwarten, es bleibt spannend, ich werde berichten, wenn's was Neues gibt
  15. Mit 16 hatte ich miese Noten, mein R habe ich akzentbedingt (der damals noch heftig war) immer gerollt und ich hab das erste Mal nen Kuss bekommen. Ich sehe auch nicht besonders gut aus (finde ich). OK Pickel hatte ich nie viele, aber dafür hab ich mit 16 ausgesehen wie 14. Jetzt bin ich 29, mit Frauen läuft es seit nem Jahr so, dass ich (meistens:-P) wirklich zufrieden bin (auch wenn ich im Zeitraum von 18 bis etwa 28 eigentlich meistens in festen Beziehungen war, was ich mir mit 16 noch nichtmal hätte vorstellen können), bin mit meiner Diss fertig und habe einen sehr großen Freundeskreis. Das R rollen in Süddeutschland eine Menge Leute, die keinen Migrationshintergrund haben dialektbedingt ohnehin und lustigerweise hilft bei das in einer ganze Reihe von Sprachen, die östlich von Deutschland gesprochen werden, Worte korrekter auszusprechen, als ohne das rollende R (Slowakisch , Russisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch uvm.). Hat alles auch eine positive Seite. Du beginnst jetzt deine Entwicklung und zwar nicht nur in PU-Sicht, sondern dir werden die nächsten Jahre ganz, ganz viele Sachen klar werden, die du dir noch nichtmal vorstellen kannst. Mach dich nicht schlecht, freu dich auf das was kommt und versuche, dich stets selbst zu reflektieren und möglichst so zu entwickeln, das du mit dir zufrieden bist. Vergeigt hast du in deinem Alter jedenfalls noch gar nix. Kopf hoch PS.: Vielleicht nochmal was, was ich unbedingt wieder tun würde, wenn ich nochmal 16 wäre, also Tipp von nem alten Nager an dich : Gibt es noch diese Sprachurlaube für Teenager auf Malta? Gab es zu meiner Zeit. Da hat man 1-2 Wochen bei ner Gastfamilie gewohnt, hatte tagsüber Englischkurse (vormittags) und am Nachmittag frei. Mehr Mädels als Jungs, man lernt unfassbar schnell Leute kennen, weil ja jeder keinen kennt und es klar ist, dass alle nur kurz da sind. Und man kriegt nen super Blick über den eigenen Tellerrand. Alles ohne Eltern, da ja die Betreuung gewährleistet ist. Nebenbei hab ich damals einen sehr großen Sprung in Englisch gemacht, einfach weil die Tochter der Gastfamilie so alt war wie ich und einfach nur supergut aussah. Das kann ich dir von ganzem Herzen empfehlen, sollte es das noch geben, das weiß ich natürlich nicht.