Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Freundschaft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Kalender

Produktgruppen

Keine Suchergebnisse

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

180 Ergebnisse gefunden

  1. Hey, hab heute in der Stadt ne alte "Freundin" (wir hatten nie was miteinander) getroffen. Das letzte mal haben wir uns vor ca. nem Jahr gesehen. Konnte sie schon damals schlecht einschätzen (sie 32 oder so, ich 26), wir haben uns damals in ner Schulung kennen gelernt und hatten ziemlich schnell nen guten Draht zueinander. Wir haben nach der Schulung öfter noch was gemacht und eines Tages lud sie mich dann zum Essen zu sich nach Hause ein, sie würde für mich kochen. Danach haben wir dann meistens noch n Film oder so geguckt, aber irgendwie war das für mich nur auf freundschaftlicher Basis und weil die Schulung auch noch etwas länger ging (3 Monate) wollte ich da auch nicht direkt irgendwas probieren, da es dann ziemlich scheiße gekommen wäre, wenn sie tatsächlich nur freundschaft gewollt hätte und die Stimmung in der Schulung ziemlich kacke gewesen wäre. Jedenfalls war ich damals schon öfter bei ihr Zuhause, es lief meistens immer gleich ab. Sie hat für mich gekocht, danach haben wir viel gequatscht (bzw ich zugehört, sie redet sehr viel) und dann noch nen Film geguckt oder so. Haben uns einfach freundschaftlich ziemlich gut verstanden. Sie sieht ziemlich gut aus (würde mal so ne 7,5-8 geben) und wird oft angemacht etc und ist sexuell auf jeden Fall SEHR erfahren. Sie hatte aber auch schlechte Erfahrungen (wurde mal in ner Gruppe vergewaltigt) und hat zu dem Zeitpunkt auch anti depressiva oder sowas genommen. Konnte damals einfach nicht so einschätzen ob sie einfach nur jemanden zum labern braucht (was auch völlig okay für mich wäre weil sie ne total nette und liebenswerte Person ist) oder ob sie mehr will - sie hat mir damals u.a. ihre Dildosammlung gezeigt und nur im Handtuch nachm Duschen mal die Tür aufgemacht. Heutzutage würde ich natürlich sagen, dass das klare Zeichen sind, dass sie mehr will als nur labern aber damals hab ichs irgendwie noch nicht so gecheckt bzw wollte es wie gesagt auch nicht "riskieren" wegen der Schulung. Vor allem hat sie mir auch öfter erzählt dass sie ja noch in ihren Ex verliebt wäre obwohl er sich scheiße behandelt hat und sehr oft an ihn denkt und bla. War dann irgendwie auch n abturner für mich und ich habs beim labern und bekochen lassen gelassen. Nach der Schulung ist der Kontakt dann im Sande verlaufen. Nun zu heute, hab sie zufällig in der Stadt getroffen. Sie hat sich offensichtlich sehr gefreut mich zu sehen und hat mir Komplimente gemacht, dass ich mich ja total gemacht hätte usw und hat mich dann auch gleich für heute Abend zu sich eingeladen, "gucken wir wieder n paar Filme wie in den alten Zeiten" Ich hab keine Ahnung und weiß auch nicht so recht was ich will. Einerseits find ich sie schon anziehend, aber andererseits versteht man sich auch einfach ohne sexuelle Geschichten super und man kennt sich durch die vielen Gespräche ziemlich gut und weiß viel übereinander. Wäre jetzt kein LTR Material für mich aber vögeln würd ich sie definitiv. Sie bringt das halt irgendwie immer freundschaftlich rüber, aber wenn ich das als Außensteher lesen würde würde ich denken dass der Typ der das schreibt sie nicht mehr alle hat und dass es kaum klarere Zeichen gibt und der Typ einfach nur zu dumm/feige whatever ist um sie zu vögeln. Meinungen?
  2. Ich muss mir das gerade mal von der Seele schreiben. Ich habe eine an sich gute Freundin, die ich aber erst ein Jahr kenne. Sie ist recht divenhaft, es muss sich viel um sie drehen, aber so haben wir uns ganz gut verstanden. Allerdings machte sie bereits einmal eine Szene, als ich mit einer anderen Freundin feiern war. Neulich wollte sie meinen Freund kennenlernen, sagte dann aber einen Tag vorher ab. Nun schrieb sie mir eben eine lange Mail, dass sie die Freundschaft beendet. Ich hätte "negative Vibes" (mir geht es halt gerade nicht gut) und ich hätte schlecht über eine Freundin gesprochen. Sie fragt sich, ob ich auch über sie so reden würde? (Freundin und ich hatten Streit, haben uns aber wieder vertragen, nichts Ernstes). Dann kam der Vorwurf, dass wir uns nur 2x im Monat sehen würden und es doch recht oberflächlich sei. Sie wäre nie mal bei mir und sie würde mir auch nichts mehr erzählen. Es kamen wirklich NUR Vorwürfe von ihrer Seite. Dass ich früher viel mit ihr unternommen habe und jetzt weniger zB. Ich saß vom Donner gerührt im Auto und habe nur geheult. Dass ich für sie da war, als sie im Krankenhaus lag? Dass ich sie immer abhole? Dass ich ihr ständig Rat wegen Typen gebe? Anscheinend alles vergessen. Ich frage mich gerade wirklich, ob ich so ein schlechter Mensch bin... aber jeder hat Probleme und ich kann nicht immer nur happy sein, sorry. Ich habe ihr nur geschrieben, dass eine Freundschaft für mich anders aussieht, da lässt man den anderen nicht einfach so fallen wie eine heiße Kartoffel nach einer simplen Mail... Hattet ihr schon mal sowas und wenn ja, wie geht ihr damit um? Ich kann mit Kritik schlecht umgehen.
  3. Ich 37 frau 31 verheirateter Mann 46 Sex ja mehrmals Hi Habe letztes Jahr eine Frau kennengelernt . Seit Januar sehen wir uns jeden Tag unternehmen am Wochenende was zusammen. Wenn wir uns nicht sehen Telefoniern wir . Sind uns in der Zeit sehr nahe gekommen . Hatten sex. Sind auch auf einer wellen Länge . Im März sagte sie heute Abend macht mal jeder was für sich . Ok dachte ich warum nicht . Dann erfuhr ich das sie sich den Abend mit verheiratet Mann traf . Stellte sie zur Rede wir haben uns gestritten . Sie schrieb mir dan das sie mich sehr mag aber es nur Freundschaft . Eine Woche kein Kontakt . Freitag abend Habe ich sie angerufen an ob wir am Woe was gemeinsam machen . An diesem Woe wir uns geküsst und sie meine gehalten . Dann die Woche über mich immer näher an sich ran gelassen . Sie sagte sie klärt das mit dem verheirateten Mann überall blockiert . Wir 1,5 Wochen sehr viel Zeit verbracht hatten auch sex . Wirklich alles richtig gut . Sie hatt zwei Mädchen 3 und 5 Jahre alt . Hatt mich die Kinder aus der Kita holen lassen . So das wir richtig zusammen wachsen können . Planten einen Urlaub im Mai die Kids total happy . Dann letzten Freitag Abend klingelt jemand Sturm an ihrer Wohnungs Tür . Sie sagt es der verheiratete Mann . Sie Küsste mich und sagte ich gehe runter und kläre das . 1 Stunde später kam sie zurück . Sie war durch den Wind und sagte ich soll nach Hause fahren . Am nächsten Tag schrieb sie mir ihr Herz und Kopf sagen nicht das selbe . Sie entscheidet sich für ihn ... Ich kann es leider nicht verstehen ....
  4. Gast

    Wie soll ich mich verhalten

    Ich 37 frau 31 verheirateter Mann 46 Sex ja mehrmals Hi Habe letztes Jahr eine Frau kennengelernt . Seit Januar sehen wir uns jeden Tag unternehmen am Wochenende was zusammen. Wenn wir uns nicht sehen Telefoniern wir . Sind uns in der Zeit sehr nahe gekommen . Hatten sex. Sind auch auf einer wellen Länge . Im März sagte sie heute Abend macht mal jeder was für sich . Ok dachte ich warum nicht . Dann erfuhr ich das sie sich den Abend mit verheiratet Mann traf . Stellte sie zur Rede wir haben uns gestritten . Sie schrieb mir dan das sie mich sehr mag aber es nur Freundschaft . Eine Woche kein Kontakt . Freitag abend Habe ich sie angerufen an ob wir am Woe was gemeinsam machen . An diesem Woe wir uns geküsst und sie meine gehalten . Dann die Woche über mich immer näher an sich ran gelassen . Sie sagte sie klärt das mit dem verheirateten Mann überall blockiert . Wir 1,5 Wochen sehr viel Zeit verbracht hatten auch sex . Wirklich alles richtig gut . Sie hatt zwei Mädchen 3 und 5 Jahre alt . Hatt mich die Kinder aus der Kita holen lassen . So das wir richtig zusammen wachsen können . Planten einen Urlaub im Mai die Kids total happy . Dann letzten Freitag Abend klingelt jemand Sturm an ihrer Wohnungs Tür . Sie sagt es der verheiratete Mann . Sie Küsste mich und sagte ich gehe runter und kläre das . 1 Stunde später kam sie zurück . Sie war durch den Wind und sagte ich soll nach Hause fahren . Am nächsten Tag schrieb sie mir ihr Herz und Kopf sagen nicht das selbe . Sie entscheidet sich für ihn ... Ich kann es leider nicht verstehen ....
  5. 1. Mein Alter: 25 2. Alter des Mannes: 24 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Nicht anderweitig gebunden. Beziehungsform undefiniert, praktisch hatte innerhalb des letzten Jahres (bisschen mehr) keiner von uns mehr was mit wem anders. Nicht komplett geheim (einige meiner Freunde wissen es, sein bester Kumpel weiß es, ob es von seiner Seite noch mehr wissen, weiß ich nicht, Fremde halten uns für ein Paar, aber die sind halt fremd.). 5. Dauer der Affäre: etwas über ein Jahr 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Schwer zu sagen, so ca ein bis zwei Mal, wenn wir uns sehen, manchmal schlafen wir auch nicht miteinander. 7. Beschreibung des Problems? Ist lang, siehe unten. 8. Frage/n Hallo! Ich habe vor etwas über einem Jahr etwas mit einem Mann (mit welchem ich davor schon befreundet war) angefangen. Er hatte kurz nach dem ersten Treffen angesprochen, dass er nicht sofort eine Beziehung eingehen und mal schauen wolle, wie es sich entwickelt. Ich war etwas verwundert, weil ich nach einem mit mehr kuscheln etc. noch nicht an eine feste Beziehung gedacht hatte. Ich war noch auf dem Stand, ihm erstmal deutlich machen zu müssen, dass ich Interesse hatte (hatte er ja aber anscheinend doch schon bemerkt). Das ging weiter, wir haben uns getroffen, nach ein paar Monaten miteinander geschlafen. An dem Wochenende hatte er dann angefangen, meine Hand auch in der Öffentlichkeit zu nehmen, war super nervös und schüchtern,... Meine Bindungsangst ist kurz nach dem Sex hochgekommen, ich hab sie aber wieder in den Griff bekommen. Zwei Tage nach dem Treffen hat er mir dann des Nachts eine lange, etwas wirre Nachricht geschrieben. Quintessenz: Er hat sich wie in einer Beziehung verhalten, das war zu viel, er möchte gerade keine. Ich wollte das nicht alles über Nachrichten klären (2h Zugfahrt liegen zwischen uns, daher kann man nicht mal kurz vorbeischauen) und hab ihn als Zeit war angerufen. Da kam dann bei rum, dass er verwirrt ist und nicht so genau weiß, was er will. Ich fand das dann erstmal etwas kompliziert und hatte keine Lust, ihm hinterherzulaufen, daraus resultierte ein partieller Rückzug meinerseits. Er hat dann wieder mehr Kontakt gesucht und Treffen ausgemacht. Zunächst war es ein bisschen distanzierter, dann hat er aber wieder angefangen, in der Öffentlichkeit meine Hand zu nehmen, etc., es wurde noch inniger. Für mich war alles schön, für ihn war eigentlich auch alles schön (die Treffen und unser Verhalten etc. fand er schön). Das lief einige Monate so. Zwischendurch wirkte er schon mal so, als hätte er das Bedürfnis vor zu viel Nähe weglaufen zu müssen. Richtige weggelaufen ist er aber nicht. Anfang des Jahres ist es dann etwas eskaliert. Er hat sich zurückgezogen und da ich wusste, dass er viel zu tun hatte, war es zunächst in Ordnung für mich. Nach ein paar Wochen hab ich mich aufgrund des Kontakts alle zwei Tage, den wir sonst haben, gewundert. Hab nachgehakt. Erst kam rum, er hätte den Eindruck, es ginge nur noch um Sex. Dann meinte er, es würde sich wie eine Beziehung anfühlen und das würde ihm zu viel. Auf meine Aussage hin, dass es so in undefiniert für mich ok war, meinte er, die Erwartungen etc. würden sich aus dem Gefühl ergeben und aktuell wäre ihm das zu viel. Dann hatte ich indirekt quasi eine Kontaktpause (keinen Kontaktabbruch) vorgeschlagen. Da hat er gefragt, ob wir nicht einfach gucken könnten, wie es sich so entwickelt und uns wieder treffen, sobald es geht. Da hab ich zugestimmt. Nun haben wir uns getroffen. Das Verhalten war wieder wie in einer Beziehung (nur diesmal mit weniger Händchenhalten draußen und ohne Sex), dafür bei der Verabschiedung inniger als sonst (er hat mich immer wieder an sich gedrückt, geküsst, meinen Kopf in seine Hände genommen, etc.). Beim Treffen haben wir uns auch über uns unterhalten. Dabei kam raus, dass er wohl gerade keine Beziehung will (für später könnte er es sich evtl. (mit mir) vorstellen). Seine Gefühlswelt ist anscheinend auch nicht so stabil, er war nur einmal als Teenie und einmal später verliebt. Beides hielt wenige Monate und zumindest beim späteren Fall ist seine Verliebtheit plötzlich verpufft und Verliebtheit ist für ihn wohl die Beziehungsgrundlage (da ticke ich anders). Ich möchte mit ihm eine gute Freundschaft führen. Ich könnte mir inzwischen auch eine Beziehung mit ihm vorstellen, da das für ihn aber wohl aktuell nicht passt und ich nicht der Lückenbüßer sein will, bis er sich vllt in eine andere verliebt, werde ich wohl meine Ex-Beinahe-Affäre (da lief was, aber ich hatte nicht mit ihm geschlafen) reaktivieren, der hat sich eh kürzlich wieder gemeldet. Nicht dass ich davon ausgehen würde, dass feste Beziehungen dauerhaft halten würden. Aber sollte er mit einer anderen eine Beziehung eingehen, könnte die ja schon ein paar Monate halten. Vielleicht sogar ein paar Jahre. Er trifft zwar aktuell keine anderen, aber vielleicht tut er das ja bald. Und wenn ich mich dann seinetwegen auf ihn fixiere, obwohl er meinte, dass er aktuell keine Beziehung will, steh ich blöd da und ärger mich. Zudem habe ich Sorge, dass wir in eine Affärenschiene abdriften könnten. Da wäre es mir lieber, den Sex auf die Ex-Beinahe-Affäre outzusourcen und mit ihm mehr zu reden und die Freundschaft weiter auszubauen. Sollte es dann doch noch mal eine Beziehung werden, könnte man ja auch wieder miteinander schlafen und ich die Ex-Beinahe-Affäre auf Eis legen (hatte ich damals seinetwegen getan). Ich mag ihn, mein Optimum ist eine feste Beziehung. Alternativ etwas undefiniertes oder eine Freundschaft. Sollte allerdings unsere Freundschaft unter undefiniertem leiden, würde ich den Sex streichen und das ganze als platonische Freundschaft handhaben, damit es nicht mehr ganz so nach Beziehung aussieht (denn das macht ihm ja anscheinend irgendwie Angst). Ich glaube, ich möchte einfach gerne mal ein paar Meinungen und Tipps hören. Wie schätzt ihr die Situation ein? Würdet ihr ihm und mir die gleichen psychischen Knackse per Ferndiagnose zuordnen wie ich (und wenn ich das recht in Erinnerung habe, hat er sich da auch schon mal ein bisschen in die Neurorenecke gestellt) - erstmal ohne dass ich sie genannt habe, um nicht zu sehr zu beeinflussen?
  6. Cock

    suche den wingman

    Hallo Freunde! ich suche einen Wingman für Ausgang, Nachmittag See, Letten, Grillspass, Club, fuckedupshizzle, normalseriös in Zürich. Bin für alles offen, experimentierfreudig und würde mich über spontane Treffen wie auch elaborierte Freundschaften freuen. Über mich selber will ich schreiben, dass ich 29 Jahre alt bin, nicht lange, aber doch längere Haare trage und davon überzeugt bin, dass ich von jedem, auch von Dir etwas lernen kann. Meine Style des Game sind alternative aber auch mainstremige Schnecken, wenn die über 174 gross sind. Ich probiere gerne Moves, die Eier brauchen aber auch Routinen von Ross Jeffries bin ich grad am antesten — wo die Mädels nur noch verzückt im Leeren rumgucken. Ich suche gerade einfach wieder etwas Action da draussen. Habe länger zurückgezogen und simpel mit Doobietime gelebt. Wohne im Kreis4 und seh vom Balkon aus dem Treiben am Wochenende zu, habe aber keinen Anlass, mich selber ins Getümmel zu begeben. Das soll sich ändern! Lass uns ma treffen. schreib mir oder besser ruf mich spontan an. — null sibbe acht, nüün null acht, sibbe zwei zwei zwei. — Ich freue mich auf neue Brudis. Gutgruss & bis bald, der cock *hust" Olivier
  7. Hey Leute, nach langer Zeit mal wieder ein Problem bei mir,zu welcher ich ein paar Gedanken/Ratschläge benötige. Mein Alter:22 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex 5. Beschreibung des Problems: Das Mädel über Tinder kennengelernt. Sie schrieb mir: "Du siehst aus wie der freundlichste Fuckboy,den ich je gesehen habe." Auch sonst war sie sehr kreativ und interessant beim schreiben und stach i.wie aus der Masse heraus. Tinder hatte sie sich aufgrund eines Uni-projekts gemacht und sie gab an erst zwei Bziehungen gehabt zu haben und dass dies ihr 2.Date im Leben sei,weshalb sie etwas aufgeregt sei. Ich habe mich also mit ihr abends in einem Cafe getroffen. Ein relativ hübsches Mädel, HB 8 würde ich einschätzen. Dort ein paar Stunden nett unterhalten, dabei haben jeder 3 Bier getrunken, sodass die Stimmung sehr locker war. Dann habe ich ihr i.wann gesagt, dass ich jetzt gehen muss, da ich den letzten Zug nach Hause noch bekommen muss. Sie hat mir daraufhin, sichtlich enttäuscht, dass ich gleich gehen muss, angeboten bei ihr noch einen "Wein zu trinken". Ich habe das Angebo natürlich angenommen und bin zu ihr in die nur 500 Meter entfernte Wohnung gegangen. Dort weiter nett unterhalten. und gemeinsam eineFlasche Wein getrunken. I.wann habe ich sie dann geküsst. Das Ganze ist schnell eskaliert und 5 Minuten später lagen die Klamotten auf dem Boden.Wir haben dann in der Folge die ganze Nacht gevögelt (Viagra machts möglich :D).War echt geil mit ihr. Als Besonderheit muss man erwähnen, dass sie relativ dominant im Bett ist, was ich nicht kenne, da ich selber immer den dominanten Part übernehme. Beim Vögeln habe ich gemerkt,dass ich nicht kommen kann, wenn sie dominant ist und auf mir sitzt. Ich habe daraufhin angefangen noch dominanter als sie zu werden und sie zu dominieren (sprich ich bin oben, und hab sie enfach fester angepackt und richtih hart durchgenommen. So wars dann sehr geil für mich. Am nächsten Morgen hat sie mir dann Frühstück gemacht und danach bin ich gegangen. 2. Date war gestern: Eine Woche später, da sie in der Schlussphase ihrer Diplomarbeit war und deshalb nicht konnte. Wir waren spazieren, haben uns dabei unterhalten (wir waren beide sehr müde an dem Tag, da wie am Vortag jeder für sich feiern war und nur wenig geschlafen hatten). Nach 2 Stunden spazieren, haben wir einen Döner gegessen und ich habe vorgeschlagen, dass wir zu ihr gehen "DVD gucken". Nach anfänlichem Zögern hat sie ja gesagt und wir sind zu ihr. Dort schön ins Bett gekuschelt... Während des Films habe ich sie mehrmals geküsst.Dabei hat sie mitgemacht, man hat aber gemerkt, dass sie sich etwas mehr zurückhält (ich dachte sie fährt die Beziehungsschine und will nicht, dass das ganze so schnell wieder eskaliert. Ich meinte dann nach dem Film, dass ich zum Bus muss,woraufhin sie mich angehalten hat, doch einen Später zu nehmen. Nach dem Film, nachdem wir also noch knapp 30 Minuten hatten, hat sie sich dann auf mich gesetzt und mich angefangen wild zu küssen. Ich ging davon aus,das ganze eskaliert jetzt wieder bis zum Sex. Nach ca. 10 Minuten wildem küssen meinte sie: Wichtig jetzt !! Du es gibt noch etwas dass ich dir sagen muss, ich weiß nicht wie ich es formlieren soll: Ich meinte nur komm schieß los, in der Ansicht dass sie eine Beziehung oder ähnliches möchte,was ich mir auch super mit dem Mädel hätte vorstellen können. Aber sie sagt: "Du das mit uns, das ist nix ernstes für mich." Ich war daraufhin geschockt von der Nachricht und habe es mir aus ansehen lassen (Bin kein guter Schauspieler bei sowas.). Sie lag aber noch auf mir und wollte die ganze Zeit weiter küssen. Ich habe aber nur noch halbherzig mitgemacht, was sie merkte. Nach 10 Minuten meinte ich ich muss jetzt zur Bahn (wir hätten noch 20 Minuten gehabt). Sie hat mich dann noch zur Bahn begleitet, dort habe ich sie dann nochmal darauf angesprochen, woraufhinsie meinte, dass sich das so kumpelhaft mit mir anfühlt und deswegen auch nix körperliches für sie ist.Also nur Freundschaft... Ende der Geschichte. 6. Frage/n: Ich raff garnix. Ich dachte das gibt ne sichere Beziehung. Beim 1. Sex war noch ne Menge Alkohol im Spiel, okay. Aber beim 2. Date das Verhalten mit dem wilden küssen, dann sagt sie mir sowas und will weiter wild küssen ... ??????????? Ich bin garnicht mal so unerfahren mit Mädels zur Zeit und habe sehr viele Tinder Dates. Nur i.wie ergibt sich nie etwas. Das Problem mit dem, dass für ein Mädel,Zitat: "Es intuitiv i.wie nicht passt" habe ich öfter. In der Regel dann, wenn mir ein Mädel sehr gut gefällt. Ich weiß nicht weiter. I.welche Ideen oder Ratschläge ?
  8. Liebe Community, seit geraumer Zeit bin ich (26, weiblich) stille Mitleserin dieses Forums und habe ich mich nun endlich entschlossen mich hier anzumelden und aktiv nach Rat zu fragen. Dabei geht es um folgendes: In den letzten Monaten/ Jahren sind mit vermehrt Verhaltensweisen und Muster bei mir aufgefallen die mich in meinem Leben beeinträchtigen und an deren Änderung ich jedoch immer wieder scheitere bzw. nicht so richtig weiß wie ich sie überhaupt effektiv angehen soll. Meine hauptsächlichen Probleme sind folgende: - Ich habe eine relativ ambivalente Haltung zu Freundschaften. Generell bin ich kein Mensch der sich schnell/leicht öffnen und würde mich als Einzelgänger beschreiben (bin mir jedoch nicht sicher ob das nicht nur ein Schutzmechanismus ist). Es fällt mir mit zunehmendem Alter auch schwieriger zu sagen, was für mich eine Freundschaft ausmacht. An sich habe ich eine sehr gute Freundin mit der ich über alles sprechen kann und ein paar weitere mir näher stehende Freunde & Freundinnnen sowie ebenfalls lockere Freundschaften. Ich bin nicht wirklich Teil eines Freundeskreises sondern pflege lieber Beziehungen zu Einzelpersonen. Allerdings sehe ich einen Großteil meiner Freunde sehr selten aufgrund unterschiedlicher Wohnorte und ständigem Ortswechsel. --> Das Problem hierbei ist, dass ich mich gelegentlich doch nach größeren näheren Freundschaftskreisen sehne mit denen man auch öfter etwas unternehmen kann, jedoch ist mir dann wenn sich die Gelegenheit bietet nicht danach. D.h. wenn ich neue Leute kennenlerne brauche ich meist lange um mit ihnen warm zu werden (außer man ist auf anhieb schon total auf der selben Wellenlänge) und bin dann schnell an einem Punkt an dem es mir zu viel wird und ich lieber Zeit alleine verbringe. Aus diesem Grund manövriere ich mich meist an den Rand wenn sich eine Clique bildet, da ich oft nicht Lust habe mich so oft zu treffen oder ich mit der Mehrzahl der Leute nicht so wirklich was anfangen kann und ich meine Zeit dann lieber mit Einzelpersonen aus der Gruppe die mir sympatisch sind verbringe. Wenn ich zB dann mal mit der Uni-Clique was unternehme denke ich mir danach schon "Ja war nett" aber gleichzeitig weiß ich auch alleine oder nur mit einer Person wäre es netter gewesen. --> In Bezug auf das Freundschaft-Thema merke ich auch stark, dass ich wenn ich neue Leute kennenlerne sehr schnell in ein Muster der Ab- oder Aufwertung falle. Ich scanne dann richtig nach Personen mit denen ich auf einer Wellenlänge liege und werte gewisse Personen ab ("worüber soll ich mich mit der denn unterhalten, oberflächig, was für eine genervte Ausstrahlung") und später wenn es dann doch nett mit ihnen war wieder auf. Es ist als würde ich jemanden auf meiner Wellenlänge suchen und alle die nicht zu mir passen werte ich ab. --> Ich habe eine ungesunde (?) Freundschaft zu einer ehemaligen sehr guten Freundin aus Schulzeiten. Im Nachhinein betrachtet gab es wohl bereits zu Schulzeiten einen sehr starken Konkurrenzkampf zwischen uns und in gewisser Form hat er wohl nie aufgehört. Während dem Studium hatten wir beide Zeit uns weiterzuentwickeln und gerade ihr tat es wahnsinnig gut und hat sie charakterlich nocheinmal weiterentwickelt. Allerdings zicken wir uns oft an, weil wir die Entscheidungen der anderen nicht nachvollziehen können. Und ich merke wie ich ihr gegenüber den Drang habe besser dazustehen. Ich fühle mich so schlecht aber ich kann diese Gedanken nicht loswerden und sehe mich immer noch in Konkurrenz zu ihr. Es ist viel zwischen uns vorgefallen, aber ich kann diese Freundschaft nicht loslassen und merke das ich oft neidisch (auf soetwas wie ihr Jura-Studium oder dass sie so leicht vergeben kann ohne nachtragend zu sein/ generell offen ihre Verletztlichkeit zeigt oder auf ihre Art mit Leuten in Kontakt zu treten) bin und ab und an auch die Streits mit ihr brauche (so schlimm sich das jetzt auch anhört..). - Ich bewege mich am meisten in meiner Comfort-Zone und in "unbekannten" Umgebungen/ Settings bin ich meist sehr unsicher. Das geht oft so weit, dass mich die Situation richtig stresst und ich genervt reagiere und sie verlassen muss bzw. mich oft überhaupt nicht darauf einlassen kann oder der Situation schon im vorhinein aus dem Weg gehe. --> z.B. bin ich aktuell im Ausland (Südamerika) und merke dass ich hauptsächliche Dinge mache bei denen ich mich sicher fühle, z.B. ich gehe immer denselben Weg zum Supermarkt. Wenn dann z.B. mein Freund mal einen anderen Weg gehen möchte oder generell ein bisschen spazieren gehen stresst mich das manchmal enorm und alleine würde ich nie auf die Idee kommen einfach so irgendwo hinlaufen. Sobald ich jedoch dann den neuen Weg beschritten bin ist er teil meiner "Comfort-Zone". Dabei muss man sagen, dass dieses Stress-Level lediglich in Situationen auftritt bei denen das verlassen der Comfort-Zone nicht nötig wäre. D.h. wenn ich z.B. zum Arzt in einem anderen Stadtviertel, einem neuen Restaurant, oä. gehe habe ich das Problem nicht dass mich unbekanntes Terrain stresst. Ich brauche also irgendwie immer einen wichtigen Grund. - Ich weiß oft nicht was ich will bzw. will einfach nichts. ---> zB wenn ich alleine reisen würde, wüsste ich nicht was ich den ganzen Tag machen soll bzw. unternehmen möchte. Ich werde in ein paar Monaten für 3 Wochen alleine verreisen (um die Comfort-Zone mal anzugehen) und irgendwie überfordert mich das total und ich weiß gar nicht was ich den ganzen Tag unternehmen soll. Eigentlich könnte ich auch daheim in der Hängematte bleiben und ganzen Tag lesen und ab und an Freunde treffen. Aber im Urlaub kann ich doch nicht nichts machen..die Entscheidungsmüdigkeit fängt schon bei der Reiseroute an. Ich frage mich dann oft was mit mir falsch ist und wieso ich so oft indifferent bin und wieso mich nichts unbekanntes so richtig reizt (in Gedanken schon, aber in der Realität wird mir das schnell zu viel) So das wars erstmal an Text, damit es hier nicht total ausufert. Nun meine Fragen: Kennt jemand diese Situationen/Empfindungen? Gibt es Empfehlungen im Umgang damit? Vielleicht auch Buchempfehlungen? Wie komme ich an die Ursachen für so ein Verhalten? Wie kann ich diese Muster auflösen? Vielen Dank euch fürs lesen und Zeit nehmen! Sky_line
  9. 1. 22 2. 23 3. Freundschaft oder mehr 4. 1 Jahr 5. 6. Kein Sex 7. Nein 8. siehe unten 9. siehe unten Hallo zusammen, folgendes Problem: Ich habe Anfang dieses Jahres eine Frau kennen gelernt, wir haben uns vom ersten moment super verstanden und uns auch 1-2 mal gedatet. Allerdings hatte sie zu dieser Zeit noch Ihren ex-freund (die Beziehung war aber total kaputt) und wollte noch nicht Schluss machen, weil sie im Prüfungsstress war und ihr ex-freund auch ziemlich in ihr Leben ( hilft ihrer Mum, macht mit ihrem Dad sport, gibt nachhilfe für Brüder, etc.) integriert ist. Ich bin dann nicht in die offensive gegangen und habe ihr gesagt, sie soll erst mit ihrem ex Schluss machen. Auch ich hatte zu dieser Zeit Prüfungen und war zwecks studium in einer anderen stadt. Leider hat sich kurze Zeit darauf ein (ehemals) guter Kolleg an sie ran gemacht. Ab diesem Zeitpunkt veränderte sie sich mir gegenüber total, auch wenn sie es nicht zugeben wollte. Zum Beispiel sagte sie ein Date erst überhaupt nicht ab, sondern verzögerte es immer wieder nach hinten bis es dann nicht stattgefunden hat. Stattdessen sah ich am selben abend zufällig ihr Auto vor dem Haus meines Kollegs stehen. Außerdem besuchte sie ihn regelmäßig, wobei sie für eine Strecke 150km gefahren ist. Für mich war dann klar, dass es keine Chance mehr gibt und ich beendete den Kontakt. Den ganzen Sommer über hatten wir dann auch keinen Kontakt miteinander. Doch Ende September sahen wir uns das erste mal zufällig wieder auf dem Oktoberfest und es war vom ersten Moment eine krasse Anziehung zwischen uns da. Wir tanzten den ganzen Abend und berührten uns. Ab da hatten wir wieder täglichen Kontakt über whatsapp. Wir hatten dann auch nochmal ein Date, an dem wir uns Ausgesprochen hatten und sie mir auch erzählte, dass sie den ganzen Sommer an mich dachte, mich vermisst hätte und auch keine Beziehung mit ihm hatte. Es hat einfach alles gepasst und ich habe sie dann auch geküsst. Sie hat mir dann die ganze Woche erzählt, wie froh sie ist, dass wir wieder zusammen gefunden haben, sie riesige Fehler gemacht hätte und mich will. Eine Woche später hatten wir dann wieder ein Date im Kino, es lief alles super wir küssten uns wieder und sie schlief auch die Nacht bei mir, allerdings hatten wir kein Sex, nur petting da sie meinte sie möchte in der ersten gemeinsamen nacht kein sex. Ich akzeptierte das. Doch seit dieser Nacht ist sie wieder total verändert. Sie meinte dann die darauf folgenden Tage, dass alles total kompliziert werden würde durch unseren Kontakt und das sie momentan keine Beziehung möchte und mich einfach als Freund in ihrem Leben braucht, der ihr Halt und Kraft gibt. Wir hatten danach auch nochmal ein Date, wobei sie den Kuss allerdings verweigerte, dafür mir ständig am Hals rumknutschte und mit meinen Haaren spielte. Mittlerweile habe ich heraus gefunden, dass sie zu meinem Kolleg wie auch zu ihrem Ex noch Kontakt hat und auch da eine "Freundschaft" pflegt. Wobei beide immer noch mehr als Freundschaft von ihr wollen. Desweiteren hat sie mir erzählt, dass ihre Familie immer noch total hinter ihrem ex-freund steht und sie eigentlich überhaupt nicht weiß, was sie gerade will. Letztes Wochenende wollte Sie mich dann besuchen, allerdings meldete sie sich dann den ganzen Tag nicht und sagte am nächsten Tag es wäre ihr so schlecht gegangen, dass sie nicht kommen konnte. Für mich war das ein absolutes no-go. Ich löschte dann ihre Nummer und dachte das ding wäre wieder vorbei. Doch diese Woche zeigte sie sich dann wieder von einer total süßen Seite und möchte mich unbedingt wieder treffen Das Problem ist, dass ich momentan nicht weiß, ob sie nur "wieder" mit mir spielt, oder ob sie tatsächlich nur an einer Freundschaft interessiert ist? (Aber warum dann immer diese Anspielungen und die Halsküsse etc.) Ich hoffe ich finde hier einen kleinen Rat, wie ich mit dieser Situation am besten umgehen kann und ob ich auf das treffen eingehen sollte. Viele Grüße
  10. Hey Stuttgarter Männer, wie das Thema meines Posts ja schon aussagt, würde ich gerne einen männlichen Freundeskreis in Stuttgart aufbauen, der mir gerade fehlt. Ich bin 35, Jurist, habe in den letzten Jahren viel gearbeitet, parallel noch zwei berufsbegleitende Masterstudiengänge absolviert. Dabei blieb einiges auf der Strecke, sowohl hinsichtlich Dating als auch, oder v.a., im Bereich Freundschaften. Ich merke, dass mir die „männliche Energie“ fehlt, die sich aus Männerfreundschaften ergibt. Klingt ein wenig esoterisch, aber vielleicht sagt euch ja das Projekt „Männlichkeit Stärken“ etwas (www.maennlichkeit-staerken.de). Die Idee, dass sich Männer in der Gruppe gegenseitig mit männlicher Energie aufladen, was uns auch wiederum beim Dating mit Frauen zu Gute kommt, leuchtet mir ein. Und Frauen testen beim Dating ja auch ganz gerne mal, wie es mit dem „Freundschaftsbestand“ so aussieht. Also, Win-Win-Situation , wenn wir die Gruppe hinbekommen Wie stelle ich mir das vor? Ihr solltet idealerweise im selben Alter (+/- 5 Jahre) sein, also zwischen 30 und 40. Meine Vorstellung wäre, dass wir uns gemeinsam ins Nachtleben stürzen, aber auch andere Dinge machen, wie Whiskey-Tastings, Gin-Tastings, oder auch mal was Kulturelles (Poetry Slam, Theater, Comedy, etc.), Champions League schauen, Bowlen, Billard, den VfB im Stadion anfeuern (Kickers-Fans sind natürlich auch willkommen ;-)) etc. Ich fände es cool, wenn wir uns auch offen und respektvoll über unsere Probleme oder aufkommende Fragen unterhalten, z.B. in den Bereichen Beruf, Dating oder Leben im Allgemeinen. Wie Freunde das eben so machen! Fokus sollte aber schon sein, sich ins Nachtleben zu stürzen, sich gemeinsam weiterzuentwickeln, sei es dadurch, dem anderen einen Arschtritt zu verpassen, ihn zu motivieren oder Datingsituationen zu analysieren, Tipps geben etc. Beim Flirten verfolge ich den Ansatz, möglichst natürlich zu sein, nix Manipulatives o.ä. Fände es gut, wenn ihr das genauso seht. Mein Erfahrungsstand ist „Anfänger“, fände es also ganz angenehm, Männer in einem ähnlichen Stadium kennenzulernen, die aber gewillt sind, daran was zu ändern (natürlich sind aber auch Männer gerne willkommen, die mit ihrer Erfahrung unterstützen.). So, das soll mal fürs Erste reichen. Würde mich freuen, wenn sich jemand angesprochen fühlt und sich meldet. Schickt mir am einfachsten ne PN, ich sammel dann mal die Zuschriften und würde dann ein erstes Kennenlerntreffen abstimmen. Viele Grüße Lucky_Jimbo
  11. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: bisher nur in der Gruppe 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Berührungen und 5. Beschreibung des Problems: Bin momentan für längere Zeit im Ausland und habe eine HB kennengelernt, die mit uns in der Gruppe (viele Nationalitäten) abhängt. Wir verstehen uns super, sprechen eigentlich unterschiedliche Sprachen, aber sie kann auch ganz gut deutsch, sodass wir uns auch öfter aus der Gruppe ausklinken und deutsch untereinander sprechen. Sie ist eine Latina und wie man oben sieht ist sie älter als ich. So ziemlich jeder in der Gruppe merkt, dass da mehr zwischen uns ist und ihre Freundin hat mir zu verstehen gegeben, dass von ihrer Seite aus auch mehr ist. In der gesamten Gruppe gibt es deswegen aus Spaß auch die Bezeichnung als "Mann und Frau" bezüglich unseres Verhältnisses und sie macht da auch immer fleißig mit und steigt drauf ein, wobei ich damit nicht viel anfangen kann. Habe sie nun nach einem Date gefragt und sie war sich komplett unsicher wegen des "großen Altersunterschieds" wie sie sagt. In ihrem Land ist es wohl wichtig, dass der Mann älter ist. Dann hat sie aber dennoch eingewilligt in ein Date und mich gefragt, ob ich noch mit anderen Dates habe und ob es mir darum gehen würde, eine ältere Frau flachzulegen. Am nächsten Tag hatte sie ihre Meinung wieder geändert und wieder das Altersargument gebracht, sowie Unsicherheit geäußert, weil sich unsere Wege nächstes Jahr ohnehin trennen und sie sowas nicht will, weil es alles kompliziert machen würde und sie die Freundschaft nicht kaputt machen will. Hab daraufhin dann nicht mehr versucht das Dazu fix zu machen, sondern das Thema gewechselt. 6. Frage/n Wie soll ich nun vorgehen. Ganz offensichtlich ist Interesse vorhanden, was mir die Aussagen ihrer Freundin auch bestätigen, allerdings macht sie sich so große Gedanken um den Altersunterschied und die Zukunftsaussichten. Soll ich das Thema nochmal hochholen oder es erstmal dabei belassen? Würdet ihr beim nächsten Mal Weggehen einfach eskalieren oder bin ich da erstmal raus und sollte mich anderweitig umsehen? Schon mal Danke an euch!
  12. 1. Mein Alter: 19 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 richtige Dates aber unzählige normale Treffen 4. Etappe der Verführung: KC 5. Beschreibung des Problems: Ungefähr vor einem Jahr habe ich zum ersten Mal ganz klassisch PU angewandt und konnte auf einer Party auch erste Erfolge verbuchen. Es kam zum KC mit einer HB9. Stolz wie Oskar und nur auf die nächste Party wartend habe ich mir keine weiteren Gedanken gemacht. 2-3 Wochen später kam es mit besagter HB zum Streit und wir gingen getrennte Wege. Nun hat sich aber zufällig vor ca. 3 Monaten ergeben dass wir uns wieder gesehen haben und aus diesem Wiedersehen ist eine sehr gute Freundschaft entstanden ( wir unternehmen fast täglich etwas, schlafen 3 von 7 Tagen in der Woche beim jeweils anderen und verstehen uns perfekt.) Es fühlt sich teilweise an wie in einer Beziehung ohne Sex (den hole ich mir wo anders und das weiss sie auch). Wie es kommen musste habe ich jetzt starke Gefühle für sie aufgebaut. Sie hat mich gestern darauf angesprochen und schon bei der Formulierung der Frage klar gemacht dass sie keine Gefühle mehr für mich hat. Daraufhin habe ich meine verleugnet weil ich mir sicher bin dass wir daraufhin gar keinen Kontakt mehr haben würden. Nun zu meiner Frage: Meint ihr die Chancen auf eine LTR sind dank unserer Vorgeschichte nicht vorhanden oder meint ihr da könnte noch was gehen. Falls zweiteres der Fall ist, wie soll ich es anstellen ? Klassisches PU ist ja leider sehr aussichtslos. Noch ein paar Infos zur HB: Sehr selbstbewusst und dickköpfig, feiert gerne und trinkt des öfteren mehr als sie vertragen kann, hat im letzten Jahr mit vielen Typen rumgemacht da sie gefühlt auch alle 5 Minuten angeflirtet wird. Bitte antwortet nicht mit Phrasen a la " Einfach die gelernten PU Techniken ausprobieren" etc. Dies wird in diesem Fall leider nicht zum Erfolg führen. Leider bin ich wirklich am verzweifeln und würde auch ungerne die Freundschaft aufs Spiel setzen... Eine Oneitis ist es nicht im klassischen Sinne. Alternativen sind vorhanden aber diese unübliche Verführungssituation liegt mir sehr am Herzen. Danke im Voraus für eure Antworten!
  13. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 23 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): F(+)? 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Sie single, ich in Beziehung (noch) 5. Dauer der Affäre evtl. start 6. Qualität / Häufigkeit Sex (1 mal im Bett gelandet, Rückzieher meinerseits) 7. Beschreibung des Problems? Ich bin in einer unglücklichen Beziehung, welche ich demnächst beenden werde. Klar geworden ist mir das schon länger, aber ich hatte immer Hoffnung, dass wir's doch noch hinbiegen werden. Aber jetzt is Schluss. Letztens war ich bei einer sehr guten Freundin zum rumhängen eingeladen und anschliessend gingen wir noch Feiern. Sie hat von Anfang an Angeboten, dass ich bei ihr pennen kann, obwohl ich nicht wirklich weiter weg wohne (hab vorher noch nie bei ihr gepennt). Sie war den ganzen Abend dann recht auf mich fixiert. Auf die frage eines anderen, ob wir ein Paar wären hat sie verneint. Ich meinte dann: "Nee wir ficken nur..." Da hat sie sich dann empört gegeben aber mir dann ziemlich tief in die Augen geschaut und gelächelt. Da hats dann wohl auch ein bisschen gefunkt. Jedenfalls sind wir dann ziemlich betrunken bei ihr gelandet und sie hat darauf bestanden, dass ich bei ihr im Bett penne. Ich habe ihr gesagt, dass das nicht geht weil ich eine Freundin hätte. Habs aber dann trotzdem getan. Sie hat mich dann gleich geküsst sobald das Licht aus war. Ich hab kurz mitgemacht, hab mich aber dann eines anderen besonnen. Nicht, dass ich sie nicht heiss finden würde. Ich hätte es liebend gern mit ihr getan. Hatte halt einfach meine Freundin im Hinterkopf. Wir sind dann eingepennt. Am nächsten morgen gabs dann Drama ihrer seits, vonwegen Freundschaft zerstört etc. Ich habe ihr dann versichert, dass nicht schlimmes passiert ist. Heute tut sie so als ob nichts gewesen wäre. Sagt, dass so was mal passieren kann. Ich hab aber gemerkt, dass sie wohl allgemein nicht so gut drauf ist. Nun ignoriert sie meine Nachrichten mehrheitlich. Und ich denke ich lass das jetzt auch für eine weile, ihr zu schreiben. Ich mein früher gabs definitiv schon immer diese sexuelle Elektrizität zwischen uns. Ihr wisst wovon ich rede. Es hat sich halt nur nie was ergeben, weil immer einer von beiden in einer Beziehung sass. 8. Frage/n Funktioniert das mit der Freundschaft noch? Ich habe mir nun vorgenommen meine jetzige Beziehung zu beenden. Mit ihr hat das aber wenig zu tun. Ich frag mich nur, kann das sein, dass sie doch etwas mehr von mir will, als ich bisher angenommen habe? Oder wollte sie mich nur testen? Ich will mich jetzt jedenfalls nicht in die nächste Beziehung stürzen. Ich mag sie gut als Freundin aber kann mir schon vorstellen, in Zukunft was mit ihr anzufangen. Soll ich ein nach einem Treffen fragen (natürlich erst sobald ich meine Freundin nicht mehr habe)? Oder soll ich lieber etwas Gras drüber wachsen lassen und schauen ob dann noch was geht? Gruss Johny Banana
  14. 1. Mein Alter - 23 2. Alter der Frau - 19 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) f++ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Nein. Sie hatte im Oktober noch einen Freund, hat sich getrennt aber nicht wegen mir. 5. Dauer der Affäre 3 monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex phasenweise 3x die woche, mal 1 monat - qualität ok, wird besser (liegt eher an mir) 7. Beschreibung des Problems? Ich weiß nicht woran ich bei ihr bin. 8. Frage/n wie damit umgehen? Ich habe interesse mit ihr weiterhin "zusammen" zu sein, will aber mich nicht dafür verbiegen müssen. Wie richtig handeln? Moin, ich (23) kenne sie (19) seit Oktober. Wir sind nach 3 oder 4 Dates im Bett gelandet. Sympathie war auf jeden Fall da. Aufgrund von Zeitmangel haben wir uns beide erstmal auf keine Beziehung geeignet sondern alles offen gelassen (laut i. A. : Keine F+ weilndas zu eng definiert, wir wollten den Ausgang offen lassen also etwas zwischen Beziehung und F+). Die Zeit war eig. relativ schön, wirkte alles vertrauter mit der Zeit. Was das Thema Sex angeht: Ich hatte anfängliche Probleme erregt zu werden und manchmal beim Oralverkehr habe ich das ganze abgebrochen, weil ich gemerkt habe, dass es nichts bringt. Hin und wieder hat sie meine Unsicherheit kritisiert. Ich habe ihr dann mal in einem lauten Gespräch erklärt, dass diese Unsicherheit zum Teil nur in ihrem Kopf existiert (was wirklich so ist). War sehr emotional das Gespräch und Tage später sie hat letzen Endes gesagt, dass sie anders fühlt als beim Gespräch. Also positiv für mich. Ich habe sie dann 3 Wochen nicht gesehen und ihr vorgeschlagen sie zu besuchen (außerhalb unsereres gemeinsamen Studienorts). Ich wurde erst unsicher mit "nein eher nicht, obwohl...." vertröstet. ich war dann etwas hartnäckig und das ging nach hinten los (sie: ich will keine beziehung, nein) war quasi die quintessenz ihrer antwort. Hab ich akzeptiert. Hab meine Hartnäckigkeit auf die Hormone geschoben (war wirklich so) und die Sache war wieder geklärt. Jetzt hat das Studium wieder angefangen. Zwei Wochen nach der o.g. Geschichte hab ich sie angerufen, mit der Absicht sie einfach mal wieder in den Arm zu nehmen. Sie Ging nicht ans Handy, hat mir kurz darauf geschrieben, dass sie mir sowieso noch schreiben wollte. Ihr gings grade nicht gut (Bauchschmerzen etc.) und ich hab ihr geschrieben, dass ich gleich vorbei komme und sie in Arm nehme etc. Tja, gut vergeigt. "Ich soll mich nicht über ihre Entscheidung hinwegetzen" weil ich meinte in 5 Min bin ich da, obwohl sie nein geschrieben hat. dann meinte ich alles klar, muss ich so akzeptieren und hab halt noch gesagt, dass ich sie einfach nur vermisst habe. Sie meinte dann wir sollten uns die Tage noch mal treffen. Gestern haben wir uns zufällig in der Bib getroffen. Begrüßung war von beiden eher kühl distanziert, sie tat relativ "dominant" ich habe aber ihre unsicherheit wahrgenommen. Nach 3 Stunden kam sie noch mal zu mir, im Schlepptau mit einem neuen Typen. Kurzer Smalltak. Sie hat mich definitiv versucht damit eifersüchtig zu machen. Ich war halt relativ normal (so wie immer, vllt. am anfang kurz irritiert). Solche Situation kommen inãhnlicherweise immer wieder vor. Bin nie drauf angesprungen. Ich weiß was ich hab und wer ich bin. Wenn wir uns sehen, gibt es eine normale Umarmung, ein bisschen Smaltalk. Ich versuche da gar nicht zu emotional zu werden sondern etwas kühler/straighter. Würde ich das Ganze nüchtern betrachten, will sie mich vermutlich abschießen. Seht ihr das ähnlich? Sie hatte vorgeschlagen sich die Tage noch mal zu treffen.
  15. Moin, ich (23) kenne sie (19) seit Oktober. Wir sind nach 3 oder 4 Dates im Bett gelandet. Sympathie war auf jeden Fall da. Aufgrund von Zeitmangel haben wir uns beide erstmal auf keine Beziehung geeignet sondern alles offen gelassen (laut i. A. : Keine F+ weilndas zu eng definiert, wir wollten den Ausgang offen lassen also etwas zwischen Beziehung und F+). Die Zeit war eig. relativ schön, wirkte alles vertrauter mit der Zeit. Was das Thema Sex angeht: Ich hatte anfängliche Probleme erregt zu werden und manchmal beim Oralverkehr habe ich das ganze abgebrochen, weil ich gemerkt habe, dass es nichts bringt. Hin und wieder hat sie meine Unsicherheit kritisiert. Ich habe ihr dann mal in einem lauten Gespräch erklärt, dass diese Unsicherheit zum Teil nur in ihrem Kopf existiert (was wirklich so ist). War sehr emotional das Gespräch und Tage später sie hat letzen Endes gesagt, dass sie anders fühlt als beim Gespräch. Also positiv für mich. Ich habe sie dann 3 Wochen nicht gesehen und ihr vorgeschlagen sie zu besuchen (außerhalb unsereres gemeinsamen Studienorts). Ich wurde erst unsicher mit "nein eher nicht, obwohl...." vertröstet. ich war dann etwas hartnäckig und das ging nach hinten los (sie: ich will keine beziehung, nein) war quasi die quintessenz ihrer antwort. Hab ich akzeptiert. Hab meine Hartnäckigkeit auf die Hormone geschoben (war wirklich so) und die Sache war wieder geklärt. Jetzt hat das Studium wieder angefangen. Zwei Wochen nach der o.g. Geschichte hab ich sie angerufen, mit der Absicht sie einfach mal wieder in den Arm zu nehmen. Sie Ging nicht ans Handy, hat mir kurz darauf geschrieben, dass sie mir sowieso noch schreiben wollte. Ihr gings grade nicht gut (Bauchschmerzen etc.) und ich hab ihr geschrieben, dass ich gleich vorbei komme und sie in Arm nehme etc. Tja, gut vergeigt. "Ich soll mich nicht über ihre Entscheidung hinwegetzen" weil ich meinte in 5 Min bin ich da, obwohl sie nein geschrieben hat. dann meinte ich alles klar, muss ich so akzeptieren und hab halt noch gesagt, dass ich sie einfach nur vermisst habe. Sie meinte dann wir sollten uns die Tage noch mal treffen. Gestern haben wir uns zufällig in der Bib getroffen. Begrüßung war von beiden eher kühl distanziert, sie tat relativ "dominant" ich habe aber ihre unsicherheit wahrgenommen. Nach 3 Stunden kam sie noch mal zu mir, im Schlepptau mit einem neuen Typen. Kurzer Smalltak. Sie hat mich definitiv versucht damit eifersüchtig zu machen. Ich war halt relativ normal (so wie immer, vllt. am anfang kurz irritiert). Solche Situation kommen inãhnlicherweise immer wieder vor. Bin nie drauf angesprungen. Ich weiß was ich hab und wer ich bin. Wenn wir uns sehen, gibt es eine normale Umarmung, ein bisschen Smaltalk. Ich versuche da gar nicht zu emotional zu werden sondern etwas kühler/straighter. Würde ich das Ganze nüchtern betrachten, will sie mich vermutlich abschießen. Seht ihr das ähnlich? Sie hatte vorgeschlagen sich die Tage noch mal zu treffen.
  16. Moin, ich (23) kenne sie (19) seit Oktober. Wir sind nach 3 oder 4 Dates im Bett gelandet. Sympathie war auf jeden Fall da. Aufgrund von Zeitmangel haben wir uns beide erstmal auf keine Beziehung geeignet sondern alles offen gelassen (laut i. A. : Keine F+ weilndas zu eng definiert, wir wollten den Ausgang offen lassen also etwas zwischen Beziehung und F+). Die Zeit war eig. relativ schön, wirkte alles vertrauter mit der Zeit. Auch außerhalb des Bettes haben wir uns getroffen. Hin und wieder hat sie meine Unsicherheit kritisiert. Ich habe ihr dann mal in einem lauten Gespräch erklärt, dass diese Unsicherheit zum Teil nur in ihrem Kopf existiert (was wirklich so ist). War sehr emotional das Gespräch und Tage später sie hat letzen Endes gesagt, dass sie anders fühlt als beim Gespräch. Also positiv für mich. Ich habe sie dann 3 Wochen nicht gesehen und ihr vorgeschlagen sie zu besuchen (außerhalb unsereres gemeinsamen Studienorts). Ich wurde erst unsicher mit "nein eher nicht, obwohl...." vertröstet. ich war dann etwas hartnäckig und das ging nach hinten los (sie: ich will keine beziehung, nein) war quasi die quintessenz ihrer antwort. Hab ich akzeptiert. Hab meine Hartnäckigkeit auf die Hormone geschoben (war wirklich so) und die Sache war wieder geklärt. Jetzt hat das Studium wieder angefangen. Zwei Wochen nach der o.g. Geschichte hab ich sie angerufen, mit der Intention sie einfach mal wieder in den Arm zu nehmen. Sie Ging nicht ans Handy, hat mir kurz darauf geschrieben, dass sie mir sowieso noch schreiben wollte. Ihr gings grade nicht gut (Bauchschmerzen etc.) und ich hab meine eig. Intention noch mal schriftlich dargelegt. Tja, gut vergeigt. "Ich soll mich nicht über ihre Entscheidung hinwegetzen" weil ich meinte in 5 Min bin ich da, obwohl sie nein geschrieben hat. dann meinte ich alles klar, muss ich so akzeptieren und hab halt noch gesagt, dass ich sie einfach nur vermisst habe. Sie meinte dann wir sollten uns die Tage noch mal treffen. Gestern haben wir uns zufällig in der Bib getroffen. Begrüßung war von beiden eher kühl distanziert, sie tat relativ "dominant" ich habe aber ihre unsicherheit wahrgenommen. Nach 3 Stunden kam sie noch mal zu mir, im Schlepptau mit einem neuen Typen. Kurzer Smalltak. Sie hat mich definitiv versucht damit eifersüchtig zu machen. Ich war halt relativ normal (so wie immer, vllt. am anfang kurz irritiert). Ich weiß was ich hab und wer ich bin. Würde ich das Ganze nüchtern betrachten, will sie mich vermutlich abschießen. Seht ihr das ähnlich?
  17. Hi Leute, im Folgenden gehts um eine Freundschaft die sich seltsam entwickelt hat und ich um Rat bitten würde. Es ist mehr Text da mir die Person prinzipiel wichtig ist, ich aber wenig Ahnung von Mädels als bros habe: ich habe vor ca. nem Jahr betrunken eine Kommilitonin von der Uni angesprochen nachdem ich sie zufällig dort gesehen habe. Die Hintergrundgeschichte war ganz lustig und zielte nie darauf ab sie anzumachen, tut aber hier eh nichts zur Sache. Sie sieht zwar nicht schlecht aus, ich habe aber kein Interesse an ihr und ihrn Freund hatte sie kurz vor diesem Abend bekommen. Seit Längerem akzeptiert er mich auch als ihr "bro", Kumpel, whatever. Die nächsten Tage hat sie mir pausenlos geschrieben und der Kontakt war auch in den nachfolgenden Monaten sehr häufig. Als mir mal bedingt durch eine Durststrecke, Prüfungsstress und paar andere Sachen alles zu viel wurde hat sie sich Zeit für mich genommen und ist zu sowas wie ner kleinen Schwester geworden mit der man über alles reden kann und viel Spaß haben kann. Also sowas richtig muschihaftes das aber auch nem Kerl mal ganz gut tut. Das ging so weiter bis es im letzten Semester anders wurde. Sie hatte viel zu tun mit einem Kolloquium (an sich ja kein Problem) und wir hatten kaum noch Kontakt. Allerdings hatte sie sich auch ein Rad gekauft mit dem sie nach den Prüfungen dann mit mir öfter fahren wollt, da ich im Sommer regelmäßig Radtouren mache. Kontakt also wenig, ihr Rad durfte ich aber 2x flicken und gefahren sind wir bis heute exakt ein Mal. Das versprochene Essen die nächste Woche gab es nicht, mit nach Hause nehmen durfte ich sie aber gnädigerweise. Zusätzlich gab Kritik für so ziemlich alles was ich mache und bin. Irgendwann wurde es mir zu blöd und ich fuhr den Kontakt auf 0 runter, da sie sich hintenrum auch noch regelmäßig mit einer Freundin getroffen hatte obwohl sie ja nach eigener Auskunft absolut keine Zeit für gar nichts hat. Ich muss dazusagen das ich ihr nicht jeden Tag geschrieben habe sondern ca. 1-2 Mal im Monat. Auf Nachrichten die sie mir dann irgendwann geschrieben hat habe ich desinteressiert oder gar nicht geantwortet. Für sie scheinbar der Horror, den irgendwann gipfelte das darin das sie mir an einem Tag um die 20 Nachrichten geschrieben hat mit lauter blabla und was den los sei. Am Abend rief sie mich auch noch ein paar Mal hintereinander an. Wie ich mitbekommen habe hat war sie an dem Tag komplett durcheinander und hat viel geweint aus Angst der Kontakt zu mir bräche ab. Irgendwann war ich dann doch erreichbar, die Sache wurde geklärt und gut. Seitdem sie nun aber seit August mit ihrem Freund zusammenwohnt und Praktikum macht haben wirkaum noch was zu tun. Sie schreibt mir ca. alle eineinhalb Monate "Wie gehts?"; viel mehr Kontakt gibt es nicht. Das versprochene Essen hat sie im Oktober nachgeholt als ob nichts gewesen wäre und noch erzählt sie freut sich so mich zu sehen und ich könne gerne öfter kommen und die Wohnung ist so groß und blabla. Letztendlich habe ich sie seitdem nur deshalb gesehen, weil ich sie Anfang Dezember mal von der Arbeit abgeholt habe als ich die Richtung gefahren bin. Das hat sie extrem gefreut und auch da hieß es wieder "Du musst unbedingt mal wieder kommen und dann machen wir das und das und blabla". Der sehr spärliche Kontakt seitdem beschränkte sich wieder auf genau ein "Wie gehts?" von ihr, worauf alle darauf folgenden Antworten Minimum einen Tag später verfasst wurden (eine >Nachricht kam nach ner Woche und ich wusste gar nicht mal mehr um was es geht). Das Ganze obwohl sie mir erzählt hat wie wenig sie doch in der Arbeit zu tun hatte und ohnehin ständig am Handy ist.. Ich bin mittlerweile an einem Punkt an dem ich echt keine Bock mehr auf diese Spielchen habe. Ich habe sie an sich sehr gern und sie ist mir auch freundschaftlich wichtig, mittlerweile komme ich mir aber vor wie ein Freund zweiter Klasse und bevor ich das bin will ich lieber gar nichts mehr mit ihr zu tun haben. Das ist mir nämlich zu scheinheilig mit ein paar Wortbrocken alle eineinhalb Monate warmgehalten zu werden. Da ich aktuell aber ziemlich gestresst bin wegen einer wissenschaftlichen Arbeit und nichts unüberlegtes machen will: Was würdet ihr mir raten? Jemand Erfahrung mit sowas?
  18. Hallo 1. Mein Alter 18 2. Alter der Frau 16 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 8. Treffen. Wirklich alleine getroffen nur 1 mal aber als ihre Freundin gegangen ist waren wir auch noch 3 mal alleine 4. Etappe der Verführung 3 mal geküsst, 1 mal Sex 5. Beschreibung des Problems Es gab bereits 8 treffen die letzten 5 waren an den letzten 5 tagen. Habe sie auf einer Party kennen gelernt wo sie starkes Interesse hatte und wir haben dann ausgiebig rumgemacht. Habe sie darauf wieder getroffen aber da hatte sie davor schon getrunken. Haben dann zusammen noch was getrunken und hatten dann Sex miteinander (Waren aber richtig betrunken) . Bei den folgenden 2 Treffen hatte sie ihre Freundin dabei weshalb wir auch nichts besonders gemacht haben. Waren eig dann auch wie Freunde. Letztes mal haben wir dann wieder getrunken und als ihre Freunden weg war hat Sie mir bewiesen das ich etwas besonderes bin und Sie! hat mich geküsst. Saßen dann noch 2 Stunden rum und haben geredet. Dann am nächstem Tag wo sie wieder nüchtern war, war sie wieder wie zuvor als ob der Kuss nicht war. Hab auch wieder nichts gemacht weil die Freundin wieder mal da war. Hab mit ihr dann geschrieben ob es ein Fehler war und darauf hin hat sie gesagt, es war kein Fehler aber sie weiß nicht ob es richtig war. Bin dann mit ihr auf eine Silvester Party wo sie viel zu viel getrunken hat. Hat dann gesagt sie hat keine Lust auf Liebe weil es mit ihrem ex ein totales Drama war und sie keine Lust auf sowas hat. Hat dann aber auch noch betrunken ihren Ex abgerufen. Hab sie dann heimgebracht und sie wollte aber nicht das ich mit rein komme also haben wir auch nichts gemacht. Haben dann telefoniert und sie hat gesagt wie schön es wäre wenn ich jetzt da wäre und sie hätte doch da bleiben sollen. War natürlich immer noch relativ betrunken und hat mir auch mehrmals gesagt das sie mich mag und lieb hat. Nüchtern war sie dann wieder relativ abweisend und dann kam das Problem das die Freundin auch was von mir wollte weshalb sie den Kontakt mit mit abbrechen wollte. Hab dann falsch reagiert und war bisschen sauer. Weshalb sie auch sauer war. Dann war sie wieder da und war richtig abweisend und sauer. Hab mich mehrmals ohne größeren Erfolg entschuldigt und hab gefragt ob sie mich überhaupt noch mag. Daraufhin kam die Antwort, noch ein bisschen aber die Stimmung war scheiße und sie ist abgehauen ohne sich zu verabschieden. Bin ihr nach und haben das jetzt auch soweit geklärt. Hab durch die Freundin erfahren das sie mich zu anhänglich findet und kein Interesse mehr hat. Sie will auch etwas von einem anderem Typen und miz mir nur Freundschaft. Heute waren wir wieder zu 3. weg und sie hat ganz klar immer wieder Körperkontakt mit mir gesucht. 6. Frage Kann ich es noch irgendwie retten oder war es das mit einer Beziehung?
  19. Guten Tag liebe Pickup-Community! Da ich zum Thema Beziehungen noch ein Anfänger bin wollte ich mir hier von erfahrenen Mitgliedern Rat holen. Zu meinem Fall lässt sich sagen: Ich (m,18) bin nun seit April 2017 mit einer Frau (ebenfalls 18) befreundet. Zu Beginn alles schön und gut, rein freundschaftliches Verhältnis. Vor kurzem habe ich mich aber eben in jene Frau verliebt. Das an sich wäre nun auch kein Problem, allerdings wohnen wir sehr weit voneinander Entfernt und sehen uns nur sehr selten(ca. alle 2-3 Monate). Nun würde ich gerne von euch hören, wie ihr in so einem Fall vorgehen würdet. Wichtig ist auch zu wissen dass der Kontakt in letzter Zeit nur mehr von mir ausgegangen ist, worauf ich sie beim nächsten Treffen auf jeden Fall ansprechen möchte, da ich, selbst wenn aus uns kein Paar werden sollte, keine Lust auf eine einseitige Freundschaft habe.
  20. ..., keine Freunde , jeden tag nur fernsehn,schlafen ,internet ,spazierengehn , meine eltern sind meine einzigen bezugspersonen wie komme ich da raus ? Habe Hobbys die mir spass machen (filme sammeln,platten sammeln,flohmarkt) Wie komme ich da raus ? Online läuft auch nix mit Frauen ( du bist zu klein,du bist nicht mein typ , mag nicht mit dir schreiben usw usw ) Habe nichtmal lust meine wohnung aufzuräumen , überall liegt was rum ,teilweise dreckig etc aber ich schaue lieber fern oder sitze vorm pc erstaunlicherweise seh ich anz gut aus , habe charme ,bin schlank und ziehe mich gut an aber es scheint niemanden zu intressieren auch bei treffen mit frauen bleibt es oft nur bei 1 maximal 2 treffen und dann kommen nur ausreden von den frauen
  21. Hey ich kenn da ne ganz attraktive junge Dame, wir kennen/verstehen uns. Aber ich will mit ihr eine F+ oder Beziehung, sie scheint aufgeschlossen und ich denke es wäre machbar.. Was muss ich beachten auf meinem Weg dahin? Was sollte ich auf keinen Fall tun? Was aufjedenfall?
  22. Hallo, ich brauche Hilfe! Mein Alter: 29 Ihr Alter: 26 Art der Beziehung: offiziell Monogam, sie ging mit mehreren Männern fremd. Dauer der Beziehung: 3 Jahre und 4 Monate + 3 Monate quasi zweiter Versuch Dauer der Kennenlernphase: ~2 Monate Qualität/Häufigkeit Sex: Am Anfang viel, in der Streit Phase dann kaum am Ende gar nicht, Freundschaft Plus Phase wieder mehr Aktuell nichts. Qualität war am Anfang und in der Freundschaft Plus Phase gut sonst so naja. Gemeinsame Wohnung: Nein. Probleme, um die es sich handelt: Gefühlsmäßige Abhängigkeit von Ihr, was will Sie eigentlich? Fragen an die Community: Wie komme ich aus dieser Abhängigkeit raus und werde wieder Glücklich ohne alles Abbrechen zu müssen? Vorgeschichte: Ich war mit meiner Ex-Freundin 3 Jahre und 4 Monate zusammen. Gegen Ende haben wir uns immer mehr gestritten und sie hat sich mir gegenüber immer Abweisender verhalten und ist mir auch mehrfach Fremd gegangen (auffälliges Verhalten, ins Handy geschaut, angesprochen, zugegeben). Wir waren dann mehrere Monate getrennt mit kaum Kontakt. Haben dann wieder Kontakt aufgebaut, erst eine Freundschaft dann Freundschaft Plus und dann waren wir eigentlich fast wieder zusammen. Sie meinte dann aber das eine bekannte Sie gefragt hätte ob es das wirklich ist was sie will worauf sie zu mir meinte das sie doch andere Männer Kennenlernen will.. Gut damit war die Sache eigentlich erledigt. Haben dann aber gemerkt das uns das Gemeinsame doch irgendwie fehlt - also zusammen was Unternehmen, Frühstücken, mit den Gemeinsamen Freunden was unternehmen usw. Ich Übernachte auch recht regelmäßig bei ihr, hab nen Schlüssel, und sie Zeigt sich ohne Probleme Nackt beim Umziehen / Duschen und man neckt sich mal. Sex seit dem Gespräch das sie andere Kennenlernen will gibt es keinen mehr. Tinder und so ist Sie auch angemeldet, konnte die APP sehen als sie mir was am Handy zeigen wollte. Zu meinem Problem: Ich bin offensichtlich Gefühlsmäßig abhängig von ihr. Die Gemeinsamen Aktivitäten, dass Vertraut sein beim quasi halb zusammen Leben usw. sind schön und würden mir fehlen. Das wir keinen Sex haben und sie aktiv nach anderen Männern sucht gleichzeitig aber mit mir so Vertraut ist und wir fast jeden Tag miteinander verbringen macht mich aber Verrückt und ist total das Gefühlschaos. Mir ist soweit klar, dass sie wohl einfach nur aus Komfort ausnutzt das sie mir noch viel bedeutet und Sie so nicht allein sein muss während Sie nach was Neuem sucht. Andererseits hat sie Gefragt ob ich letzte Nacht bei ihr übernachten könnte und dann hat Sie sich heute Morgen total Mühe gegeben und nen richtig schönes Frühstück vorbereitet für mich und der Tag war voll schön und.. keine Ahnung - wie Gesagt ich bin Gefühlsmäßig total abhängig und weiß irgendwie nicht was Sie damit erreichen will - das ist mehr als Freundschaft aber weniger als ne Beziehung. Auch wenn ich es mir irgendwie Wünschen würde so denke ich nicht das wir wieder zusammenkommen werden da ich Aktuell ja auch nur zweite oder dritte Wahl bin bzw. sich die ganze Situation wohl sicher sehr schnell ändern wird, wenn sie jemanden findet. Frauen können da ja eiskalt sein.. Also ich würde gerne diese Abhängigkeit von Ihr loswerden bzw. ne normale Freundschaft oder Freundschaft Plus mir ihr haben ohne das mir jedesmalig flau im Magen wird, wenn da ein anderer Typ oder so Thema ist. Das einfachste wäre natürlich ein kompletter Kontakt Abbruch. Wirklich gut würde es mir damit aber glaube ich auch nicht gehen da damit echt viel wegfallen würde. Einfach fix jemanden neuen Kennenlernen ist auch nicht so einfach - bin ich wohl nicht der Typ für... Joa.. Für irgendwelche Tipps und Hinweise wie ich da rauskomme wäre ich sehr sehr Dankbar da mich das Ganze nur unnötig runterzieht, ich mich Gefühlsmäßig nur im Kreis drehe und das ganze total der Kopffick ist.
  23. lukas19798

    Wo stehe ich bei ihr?

    Hallo, folgendes Problem: Ich männlich (19Jahre)bin in ein Mädchen(18Jahre) aus meiner Klasse verknallt.Wir kennen uns jetzt seit 4 Monaten.Sie führt eine sehr seltsame "Beziehung" mit einen Klassenkammeraden.Die beiden waren einen Monat fest zusammen und sind jetzt seit 3 Monaten wieder "auseinander"weil der Typ noch nicht bereit ist mit ihr eine Beziehung zu führen.Jetzt behandeln sich die beiden mehr wie gute Freunde...Mir erzählt sie dann immer,dass sie noch in ihn verknallt ist,sich so sehr wieder eine normale Beziehung mit ihm wünscht und generell über ihre Probleme mit ihm. Allerdings flirtet sie immer mit mir,wenn wir uns sehen oder reden.Sie lächelt mich an,wenn unsere Blicke sich treffen,manchmal erwische ich sie wie sie mich anstarrt.Körperkontakt ist zwischen uns auch sehr viel vorhanden,aber ein Kuss oder intimeres ist bislang noch nicht passiert.Ebenso organisiert sie von sich aus Treffen zu zweit.Diese Woche wollten wir noch gemeinsam Essen gehen und am Wochenende wollten wir uns ein Horrorfilm angucken.Vorher hatten wir uns privat noch nie wirklich getroffen... Meine Fragen: 1.Wie schätzt ihr meine Situation ein? Geht da vielleicht was,oder stecke ich sehr tief in der " Friendzone"? 2.Wie sollte ich vorgehen?Mich rar machen,oder noch mehr in die Offensive? 3.Sollte ich mich überhaupt mit ihr treffen,oder ist es reine Zeitverschwendung? Ich bin dankbar für jede Hilfreiche Antwort. LG Lukas
  24. 1. Mein Alter: 34 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Kein Kino oder ähnliche Berührungen bisher. 5. Beschreibung des Problems Hallo zusammen. Ich bin erst seit 3-4 Wochen raus aus der 4,5 Jahres Beziehung. Daher noch ganz frisch wieder beim Daten. Ging los mit Tinder Date letzte Woche Dienstag am 17. Okt. HB8,5. Wir hatten 3 Stunden echt schönes Date vebracht ohne dass es langweilig wurde. Es gab keine ruhige Minute. Ein Thema führte zum nächsten. Wir waren spontan in einem israelischen restaurant mit geschlossener Gesellschaft. Da gab es nur takeaway. So konnten wir an einem platz nebenan wie bei einem picknick draußen essen etc. Alles super spontan. Evtl hab ich in meiner euphorie zu viel von mir gequasselt. Ich hab ihr auch ein super israelisches Gericht vorgestellt, dass ich ganz gerne koche und eben vegetarisch ist. Sie ist vegetarierin. So am Tag drauf hatte ich ein anderes Date, welches echt echt mies lief. Mehrere Minuten Schweigen immer mal dazwischen. Kein richtigier Invest von ihr. Ich musste ihr alles aus der Nase ziehen. Naja, mit etwas leicht enttäuschten gefühl bin ich dann heim. Zuhause kam die nachricht vom Date vom Vortag: "Hey Du, war echt nen super Abend bla bla. Wir können uns wieder treffen aber nur auf freundschaftlicher Basis. Keine Gefühle bla bla." Ich hab drauf geantwortet, dass ich sie als Person echt toll finde und so Leute wie sie nicht "wegwerfe" und sie doch ganz gern wieder sehen würde. Ihr erste Nachricht daraufhin war, dann zu fragen wegen diesem vegetarischen Gericht und ob ich des kochen würde. Da ich weiß, dass sie das nächste lange Wochenende nach Budapest verreist wollte ich es schon auf danach schieben. Sie hatte dann aber den vergangen Sonntag, den 22. Oktober vorgeschlagen. So am Sonntag kam sie dann direkt zu mir nach Haus. Ich wieder aufgeregt wie blöd die ersten Minuten. Hab mich dann aber gefangen. Sie war körperlich recht distanziert. Gespräch lief aber auch wieder ganz gut. Nur hab ich den Bogen ums verrecken ned auf die emotionale Ebene runter bekommen. Ich hab sie dann gefragt ob sie noch was schauen mag. Da kam raus, dass sie ultra Angst vor Gruselfilmen etc hat. Also fingen wir an, zusammen auf Netflix Stranger Things die erste Folge der ersten Staffel zu schauen Sie hat sich bei den gruseligen Szenen total erschrocken. Eines meiner Kissen auf dem Sofa vor Angst geknetet etc. Nach der ersten Folge wollt sie gleich von mir wissen wie es weiter geht und gefühlt kam sie auf die emotionale schiene runter über die gruselsachen. Trotzdem kein Kino nix. Ich hab sie dann nach Hause noch gefahren. Beim verabschieden sagte sie, dass sie sich ja nach dem Budapest Urlaub melden wird (sinngemäß). Naja das hat ned so geklappt weil sie sich gleich am Montag drauf (also gestern) bei mir gemeldet hat, dass bei ihr die Lichter flackern (Hinweis auf Stranger Things ). So haben wir bissel weitergeschrieben. Sie sei gespannt wie es weiter geht. Ich verstehe das als Hinweis, dass sie das mit mir zusammen weiter schauen möchte. Sie hat zwar selber Netflix, meinte aber vorher, dass sie so gruselkram ned alleine schauen kann etc. 6. Frage/n So Freunde: Was schlagen die Meister vor wie es weiter gehen kann? Kann man da überhaupt noch was retten? Freezen? Auf das dritte date mit netflix in den nächsten Tagen fragen? Danke euch im Voraus!!
  25. Hallo zusammen 1. Mein Alter: 39 2. Alter der Frau: 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Absichtliche Berührungen - Küssen 5. Beschreibung des Problems: Ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt, bzw. mit Tipps behilflich sein könnt. Ich bin 39 und habe seit längerer Zeit keine Beziehung mehr gehabt (die letzte war eine einzige Katastrophe). Kürzlich habe ich mich mit einer Frau getroffen (erst 30), die ich in einem Portal kennengelernt habe. Zuerst haben wir viel und lange geschrieben, viele Ähnlichkeiten entdeckt, wirklich überraschend viele! Danach haben wir ein Treffen ausgemacht. Es lief von Anfang an super, wir haben geredet, uns häufig berührt und viel gelacht. Danach fragte sie mich, ob ich noch zu ihr komme auf einen Tee ...liess ich mir natürlich nicht zweimal sagen... schliesslich waren wir bei ihr, haben weiter geredet und uns irgendwann lange in die Augen geschaut. Sie nahm dann meine Hand, ich nahm sie zu mir und Küsste sie. Nur kurz, sie umarmte mich dann mehrmals ziemlich intensiv... es folte ein zweiter Kuss... wir redeten weiter, es war ein sehr spezieller Augenblick für mich voller Gefühle... leider musste ich dann gehen, da wir beide früh aus den Federn mussten. Beim verabschieden nochmals ein Kuss... Am nächsten Tag war sie per Whatsapp ziemlich kurz angebunden. Ich habe ihr dann geschrieben, dass ich den Abend sehr schön fand und sie gerne bald wieder sehen möchte... sie schrieb dann zurück, dass sie mit mir keine Beziehung eingehen könne, sie kann mir nicht in die Augen schauen, ohne dass sie fühle, was ich unschönes in meiner letzten Beziehung erlebt habe, da sie dieselben Sachen auch mitmachte... häää?! Für mich echt unlogisch... 6. Frage/n: siehe unten Wie würdet ihr weiter vorgehen? Nur eine Freundschaft? Nö, daran glaube ich schon lange nicht mehr... Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!