Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Inner Game'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

273 Ergebnisse gefunden

  1. Ich war sechs Monate in Australien und habe dort so einiges gelernt. Die ein oder andere Erkenntnis möchte ich euch nicht vorenthalten. In diesem Post geht es um die Macht der Freiheit. D musst frei werden. Oder du solltest frei werden, wenn du glücklich sein willst. Nur, wenn du selbst glücklich bist, kannst du auch andere - vorallem Frauen - glücklich machen. Ich erkläre euch mal ein wenig, was ich so meine. Du denkst, du bist frei? Stelle dir mal die Frage: was wäre, wenn von heute auf morgen dein Job gekündigt wird? Oder deine Bankkarte geklaut? Oder deine Wohnung gekündigt? Vermutlich würdest du durchdrehen. Du bist abhängig von diesen Dingen. Ich habe gelernt, wie sexy Unabhängigkeit ist. Es gab sogar eine Phase in Australien, da habe ich komplett ohne Geld gelebt. Nur von dem, was andere mit mir geteilt haben. Und da gibt es schon einen weiteren grossen Grundsatz: das teilen. Schaffe dir einen grossen Freundeskreis an, und teile. Alles. Und erwarte nichts dafür zurück. Das ist ganz wichtig! Wenn es gute Freunde sind, kommt es von alleine. Wenn du das Gefühl hast, du wirst ausgenutzt, entlasse diese Personen nach einmaliger Warnung aus dem Freundeskreis. Doch gute Freunde belohnst du, in dem du mit ihnen umso mehr teilst. Und dann kommst du der inneren Freiheit ein Stück näher: du brauchst nichts ausser Essen und Schlaf. Fakt. Und wenn du weisst, du hast den Rückhalt deiner Freunde, kann dir alles andere Egal sein. Was auch passiert, jemand wird sich darum kümmern, dass du nicht verreckst. Mach dich frei von Komsumgütern, die du nicht brauchst! Das ist Alpha. Denn du kannst in JEDER Situation gelassen und ohne Panik Reagieren. Frag dich: was ist es, das mich im Griff hat? Der Fernseher? Mein Auto? Meine Freundin? Und versuche, die Sucht zu besiegen. Wenn du das schaffst, wirst du dich innerlich so frei fühlen wie noch nie. Und du kannst immer offen und ehrlich in jeder Situation sein, weil du nicht von einzelnen Menschen abhängst. Sag den Leuten, was du von ihnen denkst! Und scheiss auf die Reaktion. So lange du nicht verletzend wirkst, ist alles in Butter! Scheiss auf gesellschaftliche Konventionen. Lebe nach deinen EIGENEN Werten. Es macht das Leben so viel einfacher, glaub mir!
  2. Liebe Community! Hab in letzter Zeit immens viele ähnliche Fragen bezüglich erfolgreiches Inner Game bekommen. Allesamt werden HIER in diesem Video beantwortet: # Standhaft, Herzhaft, Stark: Das beste Inner Game für Attraktivität bei Frauen # Langzeit Erfolg in sämtlichen Lebenssituationen # Motivation: Wie erzeuge ich sie? Wie erhalte ich sie aufrecht? # Flakes, Flakes, Flakes! Wie komme ich damit zurecht? Best wishes aus Orlando, Maximilian aka Luke Jaywalker
  3. Ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt mir bei einem Problem helfen, das bisher bei 80% meiner Freundschaften (vor allem zu Frauen) aufgetaucht ist. Ich habe Probleme, von meinen Freunden ernst genommen zu werden. Bei neuen Bekanntschaften ist es anfangs kein Problem, ich bekomme Respekt, meine Meinung wird geachtet und nachvollzogen. Nach einiger Zeit erledigt sich das bei den meisten und sie verstehen (z.T. absichtlich, z.T. aus Dummheit oder weil sie sich keine Mühe geben) meine Positionen nicht, stellen sie als lächerlich da. Auch sonst habe ich bei Freundschaften das Gefühl, dass ich es bin, der den Kontakt zu den Anderen sucht, nicht umgekehrt. Ich fühle mich sehr abhängig von sozialen Kontakten und verhalte mich auch dementsprechend. Im Prinzip ist mir mehr oder weniger klar, warum ich von denen, die das mitbekommen, nicht ernst genommen werde. Auch bin ich jemand, der eher schnell Vertrauen zu anderen findet und denen dann uneingeschränkt viele innere Vorgänge erzählt. Gedanken, Probleme, Wünsche, Ideen, ... Ich glaube, dass ich das vielleicht zu oft tue. Zu ungefiltert. Dass zu viel Redundantes in meinen Äußerungen steckt, so dass viele gar nicht mehr genau hin hören. Wie kann ich daran arbeiten? Habt ihr Bücherempfehlungen? Mindsets? Wie auch immer ihr es nennt? Was wäre der Ansatz?
  4. Hallo Freunde, nach langer Abwesenheit bin ich wieder hier, weil ich mich selbst in einer Situation wiederfinde, für die ich einen kleinen Schubs in die richtige Richtung brauche. Hier die Eckdaten: Mein Alter: 30 Ihr Alter: 27 Status der Beziehung: LTR - Betaisierung - Kurz vor Schluss Dauer der Beziehung: 3 Jahre FB (entwickelte sich zur engen Freundschaft) - seit sechs Monaten LTR (Ich hab allerdings schon Monate vorher aufgehört, andere Frauen zu treffen... ja, ich weiß ;) Probleme: Ich wurde zum Beta - Oneitis meinerseits Zur Grundsubstanz unserer Beziehung: Wir sind absolut unterschiedlich und führen eine Fernbeziehung. Sie: Idealistin, Vegan, Choatisch, Ich: In mir steckt auch ein Idealist, dem allerindgs auch ein mindestens ebenbürtiger Materialist gegenübersteht. Ich esse gerne Fleisch. Ich mag Sauberkeit und Ordnung. Durch die lange FB-Vergangenheit haben wir uns immer näher kennengelernt und haben auch Gefühle füreinander entwickelt, weshalb wir uns entschieden haben, eine monogame Beziehung zu führen. Nach Ihrem Studium hat sie eine Beamtenstelle als Lehrerin an einer Schule in einer 2 Std. entfernten Stadt angenommen. Und ich hab nach dem Studium einen Job bekommen, der nochmal eine Stunde in die entgegengesetzte Richtung liegt. Die Fernbeziehung lief und ich wurde immer gemütlicher, Drama wurde mehr, Gelassenheit wich Diskussionen und Streits. Alle paar Wochen fing sie an unsere Beziehung in Frage zu stellen, weil ich mich nicht auf sie einlassen würde. Natürlich stieg ich immer voll drauf ein und Diskutierte fröhlich mit. Ich weiß, dass das Ganze ein Musterbeispiel für eine Betaisierung darstellt. Es geht allerdings auch so weit, dass ich komplett nicht mehr weiß, was ich will. Ich habe Gefühle für sie, hab aber total Lust auf andere Frauen. Außerhalb dieser Diskussionen sind wir sehr miteinander vertraut und der Sex ist super (jedes Mal, wenn wir uns sehen. Allerdings haben wir uns die letzten beiden Male mit einem Abstand von 5 Wochen gesehen und sie hatte beide Male ihre Tage. (Also seit aktuell über 5 Wochen kein Sex für Touch... nagut nicht der traditionelle Sex), wir unterstützen uns, wo wir können. Telefonieren auch jeden Tag. Und das will ich ungern verlieren (das ist dann wohl der Oneitis-Teil). Mag auch was damit zu tun haben, dass ich 30 bin und plane, in nicht allzu entfernter Zukunft, eine Familie zu gründen. Es geht dabei darum, dass ich ungern ein 55-jähriger Vater eines 18-jährigen sein will. Aktuell ist es für mich schwer andere Frauen kennenzulernen. Ich bin beruflich viel unterwegs und habe in meiner neuen Heimat seit April nur einige wenige Bekannte. Warum ich über die Beendigung der Beziehung nachdenke: Neben dem Ziel der Familiengründung, habe ich hohe Ziele, was meine Karriere angeht. Sie ist Lehrerin und ist damit zufrieden, es für den Rest ihres Lebens zu machen. Darüber hinaus habe ich auch materielle Wünsche, die ich mir erfüllen will. Sie denkt da nicht ganz so wie ich. Die Ehe ist für sie absolut überflüssig, wobei es für mich der Grundstein für eine Familiengründung ist (wir brauchen jetzt nicht darüber zu diskutieren, ob das in der heutigen Gesellschaft so ist oder nicht, ich sehe das halt so. Zu einer intakten Familie gehört für mich die Ehe und ein Familienname dazu). Der Witz daran ist, dass Religion für sie eine große Rolle spielt (sie unterrichtet es sogar). Sie hat gesagt, da sie mich liebt, würde sie mich auch heiraten, wenn ich das unbedingt will (what?!?). Mir macht mein aktueller Job viel Spaß. Daher versteht sie nicht, warum ich soo schnell davon weg will. Sie wirft mir absoluten Materialismus vor. Es geht mir zwar schon darum, so schnell es geht einen 100K+ Job zu bekommen, allerdings nur, damit das finanzielle kein Problem mehr im Leben darstellt (ich weiß, dann kommen andere Probleme, aber ich habe sehr viel Armut in meinem Leben erlebt, dass ich meinen Kindern ersparen will). Sie hat auch gesagt, dass sie nicht glaubt, dass ich ein guter Vater werden würde, weil u.a. ich mir die Liebe meiner Kinder mit materiellem Kram erkaufen wollen würde. Ich weiß, dass ich den LegallyHot's Beta Blocker anwenden könnte (http://www.pickupforum.de/topic/102822-der-beta-blocker/). Die Frage ist, ob das überhaupt das Richtige wäre. Ich hab ihr bei der letzten Diskussion gesagt, dass ich sehr unzufrieden bin und nicht weiß, ob das bei den Differenzen überhaupt noch Sinn macht. Sie hat mir gesagt, dass sie mich liebt und mit mir zusammen sein will. Ich soll mir Zeit lassen und überlegen, ob ich die Beziehung weiterführen will oder nicht. Solange ich mich nicht entschieden habe, will sie auch nichts von mir hören. Das war jetzt vor zwei Tagen. Heute hat sie einem Freund von mir per SMS geschrieben. Er wisse bestimmt über die aktuelle Situation Bescheid und sie bräuchte einen Ratschlag. Sie hätte noch mein Weihnachtsgeschenk und hat ihn gefragt, ob sie mir das persönlich übergeben oder per Post schicken, oder es bei Ebay reinsetzen soll (nochmal... what?!?). Ich sehe vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wäre schön, wenn ich einen Blick von außen auf die Situation bekommen könnte.
  5. Hallo liebe Community, so scheint es mir gerade zu gehen, auch wenn ich noch lange nicht so gut bin, dass mir alles gelingt und ich mir frei Frauen aussuchen könnte ... Das Problem, was ich beschreiben will, ist ein InnerGame-Problem: Innerhalb des letzten Jahres habe ich die Zahl der Frauen, mit denen ich geschlafen habe, verdreifacht (ich bin 24), dabei habe ich noch nichtmal die Regeln von PickUp gefolgt, sondern es schien mir irgendwie alles zuzufliegen ... Mittlerweile weiß ich, dass eine Frau mir nur einen gewissen Blick zuwerfen muss und dass ich sie mit einem simplen "Hi" ansprechen kann ... Danach klappt eigentlich alles wie von selbst. Doch irgendwie macht mich das nicht glücklich, eigentlich will ich nur eine Frau, doch fühle mich einsam, wenn niemand an meiner Seite ist. Das Ding ist auch, dass Frauen mit denen ich bis jetzt mehr gemacht habe, sich meistens verlieben oder ein riesiges Drama draus machen, wenn ich mich nicht mehr melde. Momentan hat mein Ego einen richtigen Schub bekommen, da sich eine Frau, welche in der Erotik-Branche arbeitet und einfach hammer ausschaut, nach einer Nacht, nach eigener Aussage, in mich verliebt hat, soetwas hätte sie seit 5 Jahren nicht mehr empfunden ... Ich habe das Gefühl paranoid zu werden, da ich bei jeder Frau, mit der ich Zeit verbringe, mich ständig frage: "Steht sie auf mich?". Dabei versuche ich denen aus dem Weg zu gehen, die das anscheinend empfinden, und denen, die es noch nicht empfinden, davon zu überzeugen, dass ich ein toller Typ bin. Ich suche Bestätigung, aber stoße die ab, die sie mir geben. Mir geht es momentan besser als Jahre zuvor, aber irgendwie ist diese Leere da und irgendwie eine gewisse Einsamkeit. Ich will ein gesundes Verhältnis zu den Frauen um mich herrum haben! Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Gibt es schon einen Post darüber, den ich übersehen habe oder hat irgendwer Buchtipps, die mir weiterhelfen können? Freue mich über eure Meinungen, Apollon
  6. Hi Pua.. ich hab mal ne Frage an dich.. da die meisten Männer, die sich mit Pickup beschäftigen, sich auch für Psychologie, Nlp und Persöhnlichkeitstraining interessieren, hoffe ich dass du mir einen guten Rat geben kannst. Und zwar betreibe ich jetzt seit ca. 2 Jahren Pickup. Und was mir auffällt ist, dass die Erfolge zwar quantitativ und qualitativ höher sind als zuvor, jedeoch bemerke ich leider, dass ich immer verkopfter bin. Ich sehe Anziehung mittlerweile wie etwas, dass ich aktiv erlangen kann mit meinen Worten. Natürlich ist das irgendwo auch was dran, jedoch bin ich sehr oft in diesem Gedankenstrang versunken "Du musst Anziehung erzeugen" .. und wenn ich eine Frau mehr mals getroffen habe frag ich mich anschließend "Ist die Anziehung heute gestiegen.. ist sie gesunken.. immer diese verkopfte Anziehung.. ich würde gerne diese Gedanken vergessen, aber desto mehr ich sie verdrängen will desto stärker sind sie.. früher habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht.. heute schon.. manchmal sabortier ich mich auch selber mit Gedanken wie: "Hör auf daran zu denken.. es schadet deinem Selbstbewusstsein und das spürt die Frau.. am Ende kannst du garkeine Anziehung mehr erzeugen. Wenn du einen guten Rat für mich hast oder ein paar plausible Beispiele, die mir weiter helfen können mit der sinnlosen gedachten Anziehung.. dann sehr gerne.. In Liebe Dein ImJustMeBitch
  7. Moin zusammen, Bei mir läuft es recht gut. Viele Positive Veränderungen in meinem Leben der letzten 4-5 Jahr habe ich wirklich Pickup zu verdanken. Ein Sache fickt mir aber immer wieder mein Hirn: Ich komme nur sehr schwer mit Veränderungen in meinem (realen!) Sozialen Netzwerk klar. So sehr ich mir auch selber immer wieder sage, das solche Dinge im Leben "Immer im Fluss" sind, sowenig bekomme ich diesen Glaubenssatz vom "Kopf in den Bauch" Um konkreter zu werden: Ich reagiere unglaublich allergisch darauf, das Freundschaften auch ein Ende finden , das Freunde wegdriften können. Dieser - eigentlich natürliche - Prozess fühlt sich für mich immer wieder wie "Illoyalität" an. Ich merke sogar wie ich dann beginne Freunde "abzuwerten" - hier muss ich mental immer sofort eingreifen und diesen Gedanken beenden um da nicht abzugleiten und zu verbittern. So habe ich einen ehemals Besten Kumpel , den ich über 25 Jahre kenne , wir sind fast zusammen aufgewachsen, der -nachdem er seine letzte Partnerin gefunden hat - sich quasi in Luft aufgelöst hat. Bei so einem Vorfall pendele ich zwischen ohnmächtiger Trauer und dem Impuls Hass zu empfinden für den "Verrat" Das Ganze ist eine wirklich heftige Baustelle in meiner Persönlichkeitsentwicklung, und ein Aspekt der mir zunehmen Angst macht, sollte ich ihn nicht beseitigen, den er hat immer wieder einen direkten Impact auf mein Inner Game. Wie löse ich mich davon mich so wichtig zu nehmen ? Denn das muss ja eigentlich der Knackpunkt sein für meine Verletzbarkeit bei diesem Thema, denn ansonsten würde ich mich als "Einzelner Knoten im Netzwerk" empfinden können der immer wieder andere Verbindungen hat. Man könnte jetzt sagen, das es im Grunde nicht anders ist wie mit den Frauen mit denen man ins Bett geht , wenn eine geht suchst du zwei neue. Allerdings ist Freundschaft für mich etwas sehr tiefgreifendes, was nicht in 2 Wochen entsteht. Kennt jemand dieses Problem?
  8. 1. Mein Alter:26 2. Alter der Frau:19 (kanadische Austauschstudentin, sie bleibt noch 7 Monate in Deutschland) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sexuelle Berührungen (Blowjob/Fingern) Moin Forum, nachdem ich einige Zeit weiter an mir gearbeitet habe, würde ich gerne von euch eine kleine Reflektion der Lage und ein richtiges Einschätzen der Situation von eurer Seite. Die gesamten Konversationen liefen auf Englisch sind aber sinngemäß übersetzt. Zur Vorgeschichte: Kennengelernt hab ich Madame in nem Club. Einmal vor etwa 2 Wochen. Da aber nur ein bisschen Hallo gesagt und geopened. An dem Abend lief allerdings bis auf ein wenig Smalltalk kaum etwas. Letzten Mittwoch sehe ich sie im Club wieder und spreche sie an. Kurz darauf nehme ich sie auf die Tanzfläche. 2 Stunden (oder etwas mehr) rocken wir gemeinsam den Dancefloor und ich mach sie zur Dancing Queen. Dann klappt‘s auch mit dem KC und dem Makeout. Leider hat sie etwas viel getrunken und wird dann von ihrer Freundin nach Hause mitgenommen. Vorher allerdings Facebook ausgetauscht etc. . Samstag dann das eigentliche Date in der Stadt. Ein Cocktail trinken, in der Bar gelabert und dann bisschen draußen rumgelaufen. KC und immer mehr Kino meinerseits, eine nächste Bar aufzusuchen wäre zwar auch gut allerdings entschließe ich mich dagegen, da sie auch nicht unbedingt scharf darauf wirkt. Um etwa 11 Uhr frage ich ob sie mit zu mir kommen mag auf nen Tee oder Cocktail. Jo gerne von ihrer Seite. Zu Hause dann bei mir bisschen gelabert du weiter eskaliert. Nach einigen Streicheleinheiten von meiner Seite schubse ich sie denn doch aufs Bett. HB.: „Eine Sache noch: Heute haben wir aber keinen Sex.“ Hejsan.: „Brauchen wir auch nicht, gibt ja noch genug andere Sachen :D.“ Allerdings war sie die meiste Zeit fast komplett passiv und hat kaum aktiv von ihrer Seite weiter etwas unternommen. Dann hab ich halt geführt und weiter nonverbal eskaliert. Dann hat es halt doch nur für nen Blowjob und bisschen fingern gereicht. Kein Spiel mit meiner Zunge, kein 69 und kein FickFicki. Dann sind wir langsam eingepennt. Sonntag noch ein bischen im Bett gelegen und gemütlich gefrühstückt . Hab sie noch ein bisschen durch den Park nach Hause begleitet und dabie gemeinsam auch viel gelacht und Spaß gehabt. Sie musste lernen, wir verabschieden uns zur Mittagszeit wobei ich gemeint habe,dass ich mich bald bei ihr melden werde. Als Idee hab ich kochen und nen Film vorgeschlagen. Sie würd das auch gerne machen, muss aber noch in den Terminkalender schauen ob es am Dienstag Abend klappt. Küsschen und Ciao. Beschreibung des Problems: Richtige Kalibirierung? Weiteres Vorgehen?Hab versucht mein Game natürlich und ohne Routinen zu machen. Fandet ihr die Kalibrierung vom Inner Game, Investment und Eskalation gelungen?Wäre da am Abend noch mehr zu holen gewesen oder wäre es doch etwas zu needy direkt auf den Sex aus zu sein. Bei den Entscheidungen blieb sie entweder passiv und ich habe die Führung übernommen oder sie sagt ganz klar nein. Sowas ist mir bisher noch nicht vorgekommen. Entweder Sex mit allem drum und dran oder ists eben beim Makeout geblieben (wegen Tage oder so). Im Laufe des Abends habe ich gut merken können, wie sie sich langsam fallen gelassen und geöffnet hat. Soll ich mir dabei mehr denken oder einfach beim nächsten mal wieder eskalieren?Während dem Date habe ich viel Wert auf Kino und Comfort gelegt. DHVs und weitere Geschichten gab es von meiner Seite allerdings genug. Genauso auch das abstecken der gemeinsamen Hobbys, welche dann vor allem Fotographie, wandern, reisen, Filme schauen und eben Party umfassen. Somit habe ich auch genug Ideen zu weiteren Date Möglichkeiten gesammelt. Von 10 Minuten Enten futtern, ganztags Fotographie-Wandertouren, Filmabende und Kochen. Was für Dates würdet ihr denn empfehlen? Die Stimmung hat vom rumkuscheln, tanzen und auch rumlaufen durchweg gepasst. Was wäre strategisch vorzuziehen wenn ich daraus eine mögliche LTR aufbauen möchte?Beste Grüße und Danke für die Tipps, Hejsan
  9. Guten Abend liebe Community.. ich habe ein kleines Innergameproblem, welches mich sehr beschäftigt und ich würde mich gerne mit euch darüber austauschen. Und zwar hab ich den Glaubenssatz, dass nach dem Sex durch die ausgeschütteten Hormone die Anziehung zu Frauen verringert und man selbst auch keine Anziehung mehr so richtig spüren kann, bis der "Sack" wieder vollgepumpt ist. Ich weiß, dass das Quatsch ist, nur trotzdem behindert mich es. Nach dem Morgensex habe ich selten Lust raus zugehen und Frauen anzusprechen, weil ich einfach denke, dass es nicht schön sein kann, da ich Frauen nicht mehr so attraktiv finde, wie als wenn ich lange kein Sex hatte. Habt ihr Tipps für mich, wie ich mich positiv verändern kann ?.. Kann Sex auch schön sein, wenn man 3 Studen davor schon welchen hatte?.. ich hab mich aus solchen Situationen bisher immer entzogen. Und kann man auch echte Anziehung zu einem süßen Mädchen empfinden, wenn man vorher seine Ladung abgelassen hat`? Das beschäftigt mich wirklich sehr und ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr diese Frage mit Respekt behandeln würdet. Danke
  10. Palim Palim.. Ich wollte mal kurz bei den Experten nachfragen, ob euch dieses Gefühl bekannt ist.. kurz vorweg.. ich habe seit 5Monaten mit Pornos und Masturbation komplett aufgehört, habe dadurch eine verdammt starke Lust auf das Weibliche ;) und bin im moment relativ erfolgreich mit Mädchen.. aber das ist nicht meine Frage .. obwohl ich sehr gut klar komme im Moment mit Mädchen (ca. 3 Dates pro Woche) .. komm ich mir zwischen durch immer ein wenig needy vor .. in den Dates fühle ich mich immer sehr gut und selbstbewusst.. aber dann gibt es ja auch mal Tage an denen man nichts vorhat und man sitzt zuhause rum und lernt oder sonst was .. und aufeinmal hat man total Bock darauf was zu starten (so wie jetzt).. dann nehm ich mein Handy und frag rum, ob ein Mädchen lust hat was zu machen.. und es stellt sich heraus, dass alle keine Zeit haben und ich frag frag und frag .. und komm mir dann einfach verzweifelt vor .. :D kennt ihr das oder könnt ihr das nachvollziehen und habt ihr Tipps für mich ?
  11. Guten Abend. Ich habe ein Problem bezüglich meines Innergames. Und zwar höre ich oft: "Die Frau muss unbewusst spüren, dass du selbstbewusst bist. Das ist der Vibe, den du unbewusst nach außen strahlst. Ist dieser nicht da entsteht keine Anziehung.". Und so hab ich den Glaubenssatz dass ich mich selbstbewusst fühlen muss, um erfolgreich zu sein. Alleine aus diesem Grund fühle ich mich nicht selbstbewusst und sicher und denke dass ich es verkacke.. welche Tipps habt ihr um aus diesem Kopfproblem rauszukommen ?
  12. Gutem Morgen Community, Ich hab ein Problem erzeugt durch einer meiner Stärken. Ich bin sehr gut darin Menschen zu erkennen. Oft reichen schon 4-5 Bilder und ich kann sagen ob mir die Person gefällt oder nicht. Dadurch bin ich bei den, für mich erstklassigen Mädels, zu schnell "reingelehnt". Weil ich die unbedingt kennenlernen will obwohl ich Sie nun nicht wirklich kenne. Meine Idee ist so viele erstklassige Mädels um mich rum haben das eine mehr oder weniger nicht juckt. Aber habt ihr, bis ich an dem Punkt angekommen bin, Glaubenssätze die mir weiterhelfen können? Grüße.
  13. Wolfpacker

    Bergab.

    Hi ihr Nachtjäger und -Jägerinnen. Ich: 21 Jahre Sie: 20 Jahre Beziehungsstatus: 2 Monate FB, danach 6 Monate LTR bis jetzt. Problem: Bis vor kurzem lief noch alles super mit meiner Partnerin. Waren sogar 2 Wochen gemeinsam im Urlaub. Seit kurzem habe ich aber nicht mehr diesen Eindruck. Irgendetwas läuft ganz und garnicht mehr rund, ich kann es aber nicht wirklich in Worte fassen. Ausserdem meinte Sie mehr als einmal, dass es einfach nicht mehr so kribelt wie am Anfang und dass die Spannung fehlt. Das sei aber normal in einer Beziehung. Damit gehe ich von meiner Seite aus d'accord. Allerdings unternimmt sie zur Zeit viel mit ihren und meinen Freunden/Freundinen und will mich, wenn ich sie darauf anspreche nicht mitnehmen. Ausserdem schlägt sie keine Treffen mehr vor und meldet sich von sich aus auch nicht. Zugegeben, viel gechattet haben wir nie und SMS und Anrufe waren reine Planungstools. Aber von ihr kam in letzter Zeit garnichts. Zur Zeit ist Sie sehr gestresst, da Sie viel arbeitet und das Studium vor der Tür wartet. Zusätzlich lief es in den Federn seit einiger Zeit auch nicht, weil ich Gesundheitsbedingt etwas eingeschränkt war, bzw. noch bin. Mittlerweile verliert Sie leider die Geduld. Wie schätzt ihr die Situation ein? Habt ihr Tipps wie ich mit ihrem Verhalten umgehen könnte, sodass ich mir keinen großen Kopf mehr mache, da sich so langsam Verlustangst in mir breit macht?. Greez DK
  14. Hallo zusammen Wie hat man Erfolg? Warum hat man Erfolg? Was kann man machen, um Erfolg zu haben? Warum hat diese Person Erfolg und ich nicht? Dies sind sicherlich Fragen, die sich jeder schon mal selbst gestellt hat. Mit diesem Post möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass jeder PUA oder Alpha interessieren sollte: "ICH. Erfolg kommt von Innen" von Oliver Kahn Was Oliver Kahn? Der Fussballer? Ja genau! Die Person, die 3x bester Torhüter der Welt, 1x Europameister, 1x Championsleague-SIeger geworden ist. Zudem darf man nicht vergessen, dass er mit seiner Überzeugung und harter Arbeit im Jahre 2002 Deutschland alleine in den Final spielte. Dieser Mann hat nun nach seiner erfolgreichen Karriere ein Buch herausgegeben, wie man sich verhalten und denken muss, um Erfolg zu haben. Kurz gesagt - Die Psychologie des Erfolgs. Kahn hat im Buch viele Methoden, Beispiele, Lebensweisheiten etc. um zu zeigen, wie man Erfolg hat. Ich möchte hier auf ein Beispiel eingehen. Wir Menschen haben zwei Arten von Motivationen: die innere Motivation und die externe Motivation. Beispiel: innere Motivation: - Du liest ein Buch, weil dich der Inhalt interessiert. - Du spielst z.B. Volleyball, weil du gerne mit den Händen den Ball schlägst. externe Motivation: - Dein Kollege kommt zu dir und sagt, das Buch lesen nur Schwachköpfe. Du liest das Buch somit nicht. - Du bekommst einen Preis als bester Buchautor in der Region. Diese beiden Motivationen stehen immer in einem Verhältnis zueinander. Am besten ist es wenn mehr innere Motivation, als externe Motivation zu einer Sache besteht. Für uns Menschen ist Erfolg immer externe Motivation. Wir wollen uns immer bestätigt fühlen von anderen Personen. Einen Preis erhalten für das, was wir getan haben. Uns integriert fühlen in einer Gruppe etc. Das Problem an der ganzen Sache ist: Aussen frisst Innen! Du fängst an ein Buch zu schreiben, da du gerne Geschichten und Texte schreibst (innere Motivation). Das Buch stellst du fertig und es wird ein Bestseller! Du bekommst einen Preis dafür (externe Motivation). Nun bist du der Meinung, dass du mehr Motivation hast als am Anfang und fängst ein neues Buch an zu schreiben. Das Buch wird nun ein Flopp, da du nur noch nach Bestätigung der anderen suchst. Dies ist ein Beispiel wie die externe Motivation die Innere regelrecht auffressen kann. Muss aber nicht! Deshalb: Innere und externe Motivation müssen immer im gleichen Verhältnis zueinander stehen. Die Innere muss grösser sein als die externe Motivation! Ich sehe hier eine gute Parallele zu Beginners im PickUp. Es gibt viele Anfänger die versuchen mit C&F, Kino etc. Frauen zu verführen, um sich danach bestätigt zu fühlen. Es ist jedoch besser zuerst Freude zu entwickeln am ganzen Spiel mit den Frauen. Frauen treffen und verführen soll - nein MUSS - Spass machen! Sonst wird man auch keinen Erfolg haben. Ich hoffe ich konnte euch das Buch näher bringen. Falls ihr etwas nicht versteht oder Fragen habt, keine Scheu! Gruss MrFlo164 PS: Ich habe mich erst seit kurzem entschieden in diesem Forum Posts zu veröffentlichen. Da ich also ein Neuling bin, bin ich offen für Kritik und Feedback. Falls ihr findet der Post ist am falschen Ort angelegt, kann ich das - wenn möglich - noch verschieben.
  15. IG: So gehst du mit deinen Schwächen um (In Anlehnung an David Tian) Um eine gestandene Persönlichkeit mit einem stabilen Inner Game zu werden, ist es in erster Linie wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein. Du darfst die eigenen Schwächen, Unsicherheiten, Handicaps oder Behinderungen nicht verleugnen, verstecken oder sich für diese schämen. Denn diese Limited Beliefs (LBs) schüren u.a. Ängste, die dein Game negativ beeinflussen. Sei also ehrlich zu dir selbst, erkenne und akzeptiere deine LBs und vor allem: Stelle dich diesen! Aber wie?! Nimm an, du bist 30 Jahre alt und möchtest mit 20 jährigen Mädels ausgehen. Dein LB ist: Du glaubst, dass du zu alt bist, um mit einer Zwanzigjährigen auszugehen. Deswegen traust du dich nicht diese Mädels anzusprechen. Um dieses LB zu lösen, musst du dir zunächst eine Frage stellen: Ist dieses LB wahr oder falsch?! Um diese Frage korrekt zu beantworten, muss du recherchieren, d.h. wissenschaftliche Studien finden, die entweder das eine oder andere unterstützen. Nun, du wirst im Internet relativ schnell auf Studien stoßen, die besagen, dass Frauen ältere Männer bevorzugen. Dein LB ist also falsch und es gibt keinen rationalen Grund Angst davor zu haben, jüngere Frauen anzusprechen. Dies reicht aber oft nicht, um ein LB abzulegen und die Angst zu besiegen. Nach dem du recherchiert und reflektiert hast, ist es wichtig, die richtige Einstellung in deinem Bewusstsein zu verankern. Der einfachste Weg ist sich Bilder und Videos anzuschauen, oder Menschen aus dem Umfeld zu beobachten, die deine gewünschte Realität bereits leben. Für Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas zum Beispiel, war der Altersunterschied von 25 Jahren nur eine Nebensache. Wenn du deinen Focus auf dieses oder andere ähnliche Pärchen richtest, dann wird sich deine Wahrnehmung verändern und mit der Zeit wirst du es als Norm ansehen, dass ältere Männer jüngere Frauen haben. Nehmen wir nun an, dass du dich mit 175cm zu klein empfindest und dich nicht traust größere Mädels anzusprechen. Du recherchierst im Internet und stellst fest das Frauen in der Tat größere Männer bevorzugen. Dein LB ist also wahr. Jetzt musst du dir eine weitere Frage stellen: Kann ich etwas dagegen machen?! JA oder NEIN. Wenn du beispielsweise zu faul, fett oder ungepflegt bist, dann wäre die Antwort: JA. In diesem Fall solltest du gegen diesen Zustand etwas unternehmen und beispielsweise dich öfter duschen oder ins Fitness-Studio gehen. In unserem Fall geht es aber um die Größe und diese kannst du kaum ändern. Also was jetzt?! Zunächst musst du dich wieder mit dem LB auseinandersetzen und intensiver recherchieren. Statistiken zeigen, dass du mit 175cm größer bist als 90% aller Frauen in Deutschland. Und im globalen Durchschnitts bis du größer als die meisten Männer. Alleine diese Fakten könne helfen ein positiveres Selbstbild zu kreieren. Verankere dieses Bild in deinem Bewusstsein, wie am Beispiel des Alters oben erläutert. Eine weitere Möglichkeit sich den LBs zu stellen, ist diese mit etwas anderem zu kompensieren. Mit Geld und Macht kann man fast alles ausgleichen, schau dir nur Berlusconi an. Aber das ist nicht der Anspruch eines PUAs. Was ich meine ist, dass du die fehlende Größe zum Beispiel mit Stärke kompensierst. Das heißt, wenn du kleiner bist, dann sei dafür etwas durchtrainierter als andere Jungs, sodass Frauen sich immer noch sicher und geborgen bei dir fühlen können. Ein positives Selbstbild (Inner Game ) führt zwangsweise zu mehr Selbstbewusstsein (Outer Game) und hier lieg der Schlüssel zum Erfolg. Mit einem sicheren Auftreten werden Frauen deine Lbs, wie beispielsweise den Größenunterschied, nicht einmal bemerken. Sei nicht wie du bist. Sei wie du sein willst. Akzeptiere nicht den Status Quo! Ändere die LBs, die du ändern kannst und sei stolz auf die, die sich nicht ändern lassen! Diese Fragetechnik ist nicht aufs Alter oder Größe beschränkt und kann mit jedem LB durchgeführt werden. Also probiert es einfach mal aus! Cheers.
  16. Hey Jungs, im Sinne der absolut großartigen Posts von laborratte (cheers mate!) möchte ich hier auch mal ein paar Sachen in den Pool der Erfahrungen werfen um euch an daran teilhaben zu lassen. Vor ca. acht Wochen habe ich den Entschluss gefasst meine Fähigkeiten in Richtung PUA zu erweitern und ein paar grundlegende Dinge zu ändern. Ich sage bewusst erweitern, da ich durchaus der charmante Unterhalter sein kann, der den Smaltalk am laufen hält und meinen Gegenüber das Gefühl gibt, dass ich an ihm/ihr interessiert bin. Klappt halt nur nicht bei einer Sorte Mensch: gut aussehende Frauen, mit denen ich nicht bereits irgendwie verbunden bin (geschäftlich, durch Freunde, etc.). Sobald es nur um die reine (sexuelle) Beziehung zwischen ihr und mir geht, geht bei mir ganz gewaltig Kopfkino los. »Die will nix von Dir.«, »Das klappt eh nicht.«, »Das ist eine Kollegin, Freundin einer Freundin einer Freundin und deswegen sollte ich das lassen.«, »X, Y, Z an ihr sind doch nicht so sexy.« – Ihr wisst was ich meine. Es gehört jedoch zu meinem Selbstbild ohne diese Schranke zu leben. Hinzu kommt, dass ich recht lange (knapp 10 Jahre) in einer LTR steck(t)e und, da ich hohe moralische Ansprüche an mich habe, das flirten und eskalieren in dieser Zeit »etwas« kurz kam. Da ich viel mit Menschen arbeite und auch schon vor PUA mit NLP, Kommunikationstheorie und Gruppendynamik zu tun hatte, ist das der nächstliegende Weg. Was lässt mich hoffen? Ein paar Dinge aus der Vergangenheit zeigen mir, dass ich meine limiting believes überwinden kann. Bahnfahrt vom Studienort nach Hause, mir gegenüber ein gleich altes Mädel, die Musik hört. Gefragt, welche Musik sie hört. Ergebnis: langes Gespräch während der Bahnfahrt und ein Brief von ihr mit selbst gemachter Kunst, einem Foto ihres selbst entworfenen Tattoos (kompletter Rücken) und weiterer Details aus ihrem Leben. Ich war zu feige die Sache weiter zu treiben. m( Unbekannte Kommilitonin, nennen wir sie Maria, angequatscht. Spontan aus dem Café zum Abendessen eingeladen »weil wir uns so gut unterhalten haben« (so meine Begründung damals. Ich oder Sie hatten echt guten Rapport aufgebaut, weiß ich heute). Paar Tage später tanzen gegangen, nicht gut eskaliert, obwohl sie dafür offen war. Dennoch mit ihr nach Hause, immer noch nicht klar genug eskaliert und schließlich alleine nach Hause gegangen. Jetzt bin ich in einer ziemlich interessanten Friendzone. Später mehr zu Maria. Und dann war da noch eine sehr gute Freundin mit der ich länger die moralische Trennung von Sex und Gefühlen diskutiert habe. Wir haben das dann mal ausprobiert und haben ein Wochenende das Bett nicht verlassen. Das hat geklappt . Das Ende war aber abgesprochen und vorprogrammiert und es war klar, dass nicht mehr laufen wird. Die Schere in meinem Kopf dementsprechend kleiner. Ich weiß, dass mein Problem nicht die Theorie sondern die Erfahrung und das Machen sind. Ich habe mir deswegen auch fest vorgenommen erst zu posten, wenn ich selber was erlebt habe und hier nicht 24 Stunden abzuhängen um tolle Tipps aus der Teorie zu geben. In diesen Sinne: entschuldigt das lange Vorspiel und los geht's! Game on WhiteHotaru
  17. Hallo zusammen Ich habe darüber nachgedacht was eigentlich mein Hauptproblem ist. Die schmerzliche Erkenntnis: Ich bin nicht selbstbewusst genug. Generell messe ich der Meinung anderer über mich selbst zu große Bedeutung zu. Mein Umgang mit Frauen ist zwar insgesamt in Ordnung, jedoch tue ich mir bis jetzt schwer die Frauen zu bekommen die ich wirklich will. Sobald ich dann mit so einer in Kontakt trete versuche ich wahrscheinlich unterbewusst sie zu beeindrucken, es steht außer Frage dass das meinem game wohml nicht gerade zuträglich ist. Außerdem habe ich tie f in meinem Inneren Angst, als- verzeiht mir die schwammige Formulierung- "schlecht" angesehen zu werden. Allein die Erkenntnis und Akzeptanz dieser Punkte stellt für mich einen Erfolg dar. Aber ich weiss nicht wie ich jetzt an mir arbeiten soll um diese auszumerzen. Man hört ja normalerweise immer nur Sachen wie "Finde deine Probleme und arbeite an ihnen". Tut mir Leid aber dass hilft mir nicht wirklich weiter. Aus diesem Grund hatte ich gehofft hier Rat zu finden, ehe ich zu der etwas radikaleren Lösung meiner Selbsteinweisung in die lokale Klapsmühle greife.
  18. Hallo hier ist mein erster Post, denn ich habe mich entschieden an mir zu arbeiten...oder doch nicht? Naja bevor ich zu meinem Problem komme, möchte ich euch kurz sagen, dass ich mich nun seit 8 Monaten hier einlese. Außerdem habe ich LDS und The Game und die MM gelesen. Zu mir ich bin nun 21 geworden, 185 cm und 80 kg schwer. Ich bin gut trainiert, sportlich und Student. Ich lebe in einer Umgebung mit 1500 Menschen (HB-Mangel).Aussehen: schwarze Haare,dunkelblaue Augen und kantiges Gesicht. So nun mein Problem: Ich weiß da garnicht wo ich richtig anfangen soll... nun gut zuerst einmal ich bin noch Jungfrau. Hatte zwar schon nen Blowjob von ner Nutte, war aber zu dicht für GV. Nun ja vor 6 Monaten hab ich meine Oneitis kennengelernt, hab nun seit paar Wochen keinen Kontakt mehr, da ich mich ziemlich angestellt habe und sie genauso, aber egal. Bin noch dabei es abzuschließen, obwohl es mir schwer fällt. Ich habe generell keine Probleme mit Frauen zu sprechen und sie auf mich aufmerksam zu machen, ganz im Gegenteil ich werde meistens Approacht wenn ich weggehe. Naja sind zwar dann nur so 6-7 HB´s aber ok. Mein Problem ist, dass ich irgendwie Angst vor Sex habe. Bzw. ist es nicht unbedingt Angst, sondern teilweise auch eine Unlust. Hab dazu auch noch Eskalationsprobleme zum Sex hin. Bin zwar schon 2 mal an Frauen geraten die mich an den Haaren gezogen haben damit ich mit ihnen Ficke und dann doch mit ner LMR gekommen sind. Aber auch egal. Zurück zur Baustelle. Ich bin ein sehr kopflastiger, Theoretiker, der alles vorher Planen will und sehr manipulativ ist. (Studiere im Psychologischen Bereich) deshalb wahrscheinlich. Ich habe riesengroße Ansprüche an Frauen, vorallem was das äussere angeht. Glaube einfach das Problem ist, das meine Arroganz und Selbstverliebtheit, die teilweise einfach nur aus Schüchternheit und Angst besteht, In die Höhe geschossen ist, weil ich so viele Frauen haben könnte.Mir reicht es aber schon wenn sie mir ihre Liebe sozusagen schriftlich gestehen bzw. verbal. Dann habe ich viel weniger Interesse. Geht gegen 0. Ich habe auch ein Problem mit meinem Jimmy, denn ich finde ihn einfach etwas zu dünn, obwohl er im Grunde (laut Sexologie-Thread) noch passen würde. Die länge ist sogar überdurchschnitt. Ca. 18 cm. Momentan experimentiere ich mit Affirmationen und Selbsthypnosen herum, weil ich einfach nicht meine Angst bzw. meine schlechte Libido überwinden kann.Ich hab ja schon lust mit Frauen zu schlafen, aber irgendwie nicht den nötigen Mut und die HB´s dazu. Ich bin einfach zu Faul irgendwo die ganze Zeit frauen zu belabern usw. Ich vermute mal das es mit der Libido zu tun hat, was meint ihr? Ich krieg sogar häufig subtile Sexangebote von Mädchen, die z.B. morgens um 4 vor meiner Haustür parken und mich besuchen wollen. Alleine! Ich fühl mich einfach nicht gut inzwischen mit der situation. Und wenn ich dann wieder höre von Freunden (die denken ich bin keine jungfrau mehr), dass ich jeden Monat 80 Weiber haben könnte wirds nicht besser sondern schlimmer. Ich werd immer sofort als Player oder Frauenschwarm bezeichnet wenn ich mit neuen Mädchen in Kontakt komme. Oft aber auch als Arrogant und Überheblich. Habe eigtl. ein solides C+F aber mit meinem Aussehen ist das anscheinend schnell Arrogant. Weiß auch nicht. Ich komm so momentan einfach nicht klar. Hab einfach auch nen Mangel an HB´s ich kenn ja schon so viele und die Guten sind vergeben. Nun ja bevor der Text noch weiter wächst beende ich ihn. Was meint ihr, was wären gute Schritte für mich in Zukunft? Ich bitte euch, aber bitte vorallem auf die Sache mit dem Mut (entwickeln?) und der Sexualprobleme (entgegenwirken?)einzugehen, da ich mich ohne nicht komplett fühle. Mir fehlt da irgendwas. Vielen Dank ich weiß der Text ist ewig, aber für die Verhältnisse die in mir vorgehen viel zu kurz.
  19. Hi. Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass die Typen, die ich täglich auf der Strasse sehe, Probleme damit haben HBs zu kriegen. Die meisten sind gutaussehend, recht dominant und auch locker. Kein Wunder: Die meisten Menschen absolvieren mit 15 eine Ausbildung und gehen dann von morgens bis abends arbeiten, während sie ab Feierabend sowie an den Wochenenden viel Zeit für sich haben. Familie, Arbeitskollegen usw. sind ja auch eine Art Social Circle. Wenn sie so seit ihrem 15. Lebensjahr einmal alle zwei Wochen ausgehen (wir wollen lieber tief stapeln), macht das 26mal pro Jahr. Ein 25-Jähriger war also rund 10x26=260mal feiern. Wenn man auch nur 4h pro Ausgang berechnet, macht dies 260x4h=1040h, die sie in Clubs/Bars usw. verbracht haben - Sylvester, Weihnachten, Geburtstage, gemeinsam Eisessen, an den See zum Schwimmen, Sportclubs usw. nicht einkalkuliert. Ist jetzt sicher sehr vereinfacht, aber man weiss, worauf ich hinaus will. Wie ist es bei mir? Ich bin permanent damit beschäftigt mich weiterzubilden/-entwickeln. Inner Game, Sprachen, sonstiges Wissen. Ich war mit 22 Jahren zum ersten Mal richtig feiern (ohne Witz). D.h. ich müsste schon krass viel investieren um diesen Rückstand aufzuholen. Die einzigen Typen, von denen ich eigentlich behaupten würde, sie seien richtige AFCs, treffe ich an der Uni, v.a. unter den Maschinenbauern, Mathematikern und Konsorten. Hand aufs Herz: Viele PUAs waren eher Nerds. Man denke an Style, Papa, Julien, Gambler. Sie wurden nur darum gut, weil sie gemerkt haben, dass sie (extreme) Defizite in diesem Bereich aufweisen, und ihre Probleme GEZIELT ausgemerzt haben. Das Umprogrammieren des Kopfes, Inner Game, Routinen, Feiern gehen MIT EINEM ZIEL usw. sind alles Dinge, die dazu beigetragen haben. Kann es sein, dass die meisten hier im Forum wie auch überhaupt im PUA-Bereich irgendwie "nicht normal" ("socially awkward") sind, darauf aufmerksam werden und dann (wenn sie dranbleiben) extrem gut darin werden? Letztlich ist das Verführen eine Fähigkeit, die man wie jede andere auch lernen und üben muss. Denn die Männer auf der Strasse finde ich eigentlich relativ "alpha", v.a. die jungen, die am See schwimmen oder eben eher locker drauf sind (weil sie sonst weniger kopflastig leben bzw. "sozialere" Verpflichtungen haben), und ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass die irgendwelche Probleme haben mit Frauen. Allenfalls sind sie zu unreif oder "ungebildet", aber das sind HBs ja auch. Also sehe ich in dieser Hinsicht kein Problem. Klärt mich bitte mal diesbezüglich auf. Besten Dank für Euren Input.
  20. Hallo Community. Momentan kann ich bei mir und der laufenden Beziehung ein paar Dinge beobachten, dazu hätte ich gerne eure Stellungnahme. Sie 19 Ich 22 Dauer 9 Monate Es läuft eigentlich alles nit schlecht zwischen uns. Als ich mit PU begann wusste ich zwar dass ich nicht gleich bei null anfangen muss, jedoch dass mein Weg zum Advanced Member lang sein wird. Mein fundamentalles positives Denken, mein Humor und mein durchschnittliches Selbstbewusstsein brachten mich in Sachen Leben und frauen doch schon recht weit. Trotzdem " I' ve got to work hard" ... Nahm mir nach und nach mein Inner Game vor , festigte Selbstbewusstsein , lernte das DuBistDerPreisDenken kennen und fing langsam an dies zu nutzen. Die Abende in den Clubs und Bars liefen gut. Dann kam meine jetztige LTR ... und ich merkte dass PU in der Beziehung mehr als wichtig ist. Ich kann mich zwar jetzt nicht so richtig auf dem Field und beim Lay momentan verbessern da eine monogame Beziehung ausgemacht wurde. Jedoch wird selbstverständlich meine Persönlichkeit und mein IG nicht verschont bleiben .... genug zur Vorgeschichte. Die Punkte die ich merke momentan , einer davon ist da ich nach und nach die dunkle Seite des PU von mir vertreibe und meine eigenen LSE- Merkmale ausmerze , ich immer und immer mehr Desinteresse meiner LTR zeige bzw vermittle, ich habe immer mehr das verlangen auf die Jagd zu gehn, sie reizt mich nicht mehr.Sie ist LSE-HD-Dominant ( wenn ich sie richtig nach LdS klassifiziere ) Kann es mit der anziehund LSE und LSE / HSE und HSE zu tun haben? 2. Punkt , innerhalb der letzten zwei Monate hatte ich in engster Familie drei Sterbensfälle die mich doch verdammt stark runterziehen , mir fällt dazu eigentlich nichts positives ein ... nur gähnende Leere ... Seit beginn der LTR ist es mit dieser dominanten Perle ein ständiger machtkampf um den Thron, auch wird die Shittesterei nicht weniger. Jedoch zwecks der Umstände wollte ich mich vor drei Wochen da mich das mit der Familie einfach fertig gemacht hat bei Ihr fallen lassen ... sie fühlte sie dabei sichtlich nicht wohl. Eine woche später flutschte Ich in die Betaisierung , ist das zu viel verlangt sich beim Partner mal emotional fallen lassen zu wollen? Hab mich jetzf einigermaßen gefangen und werde mir die Betaisierung vom Hals schaffen oder ich werde nexten, begründung siehe Punk oben. 3. Punkt , wenn ich mit Ihr über irgend etwas diskutiere und sie merkt dass sie die verdammte Arschkarte gegen mich gezogen hat wird sie absolut respektlos " Halt die Fresse ; Verpiss dich" Ganz ehrlich? ist mir zu doof ... wie kann man solch schlechtes Verhalten abstellen? außer zu nexten :D 4. Punkt , Zickereien ... hatte am Anfang meine Probleme mit Needyness und Oneitis ... je mehr ich diese jedoch abstellte umso mehr zickereien und Flüche brechen über mich herein, kann mir das jemand erklären? Das reicht jetzt erst mal :D Bin ich mal um eure Antworten gespannt.
  21. Mein Vater ist LSE. Sogar ein richtig schlimmer Fall von LSE-LD, manipulativ, unsicher, unmännlich, Alkoholiker, Typ Märtyrer. Als ich Jugendlicher war, war mir das leider kein bisschen bewusst, aber so seit ca. 20 ist mir klar, wie er so tickt. Ich hab schon früh, so mit 12 oder so, versucht, irgend ein richtiges männliches Vorbild zu finden, mich an meinen älteren Bruder geklammert und mit Leuten rumgehangen, die alle älter waren als ich. Später dann hab ich in irgend einem Lehrer oder älteren Freund versucht, ein männliches Vorbild zu bekommen, allerdings hatten die nie wirklich ein Interesse, ein Vorbild für mich zu sein, da ich eben ein ziemlicher Waschlappen war. So wie J.D. Und Dr. Cox bei Scrubs etwa. Jetzt bin ich 29, also schon viel zu alt, mir eine Vaterfigur zu wünschen. Meine Frage ist, wie kommt man vom Wunsch nach einem richtigen Vater, bzw. nach einem männlichen Vorbild, weg? Kann man trotz eines sehr schwachen Vaters ein richtiger Mann werden? Und an jene, die selbst schwache oder gar keine Väter hatten, was habt ihr für eine Einstellung ihnen gegenüber? Habt ihr reale männliche Vorbilder gefunden oder gings auch ohne?
  22. Ra

    ICP Videos

    Freunde, auf meinem neuen Youtube-Kanal The[VC Werbung - bitte melden] findet ihr einige Ausschnitte aus dem ICP Training. Falls genügend Response in Form von Kommentaren, Likes und Subscriptions kommt, folgt demnächst mehr. Viel Spaß! <iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/MIjJdaq3vuM" frameborder="0" allowfullscreen></iframe> <iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/l5VktQhhc7I" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
  23. kurz zu mir: Ursprünglich war ich sehr stark in AA gefangen, habe diese inzwischen aber weitgehend gemeistert. Da ich ganz gut gekleidet und eigentlich auch ein hübscher Mann bin habe ich mir seither auch den einen oder anderen Erfolg gehabt. Wenn ich hübscher Mann sage muss ich relativieren, da ich nur 175cm groß und recht glatzköpfig bin. Und zugegebener Maßen bin ich unsicher was diese Dinge angeht. Ich war immer ein "cooler Typ", damit meine ich ein umgänglicher und freundlicher Mensch. Ich verstehe mich mit den meisten Menschen und bin (meiner Meinung nach) nicht besonders "beta". Ich habe ein funktionierendes soziales Umfeld. Ich kann gut reden und sehe meine Stärke auch darin mit Frauen zu quatschen, witzig zu sein. Ich bin persistant und eskaliere. Ob im richtigen Moment und mit der Richtigen "aggressivität" kann ich nicht sagen, ist vermutlich auch sehr Set-abhängig, von daher... es hat jedenfalls schon hin und wieder mal geklappt. Ich studiere in einem zeitaufwändigen Fach und bin daher kein Power-Gamer. Ich habe allerdings auch festgestellt, dass mein Erfolg im Studium mit meinem Erfolg bei Frauen korreliert. Ob ich dadurch freier im Kopf oder einfach selbstbewusster bin weiß ich nicht. Ich bin ohnehin eher auf Innergame aus und denke, dass dadurch auch ausserhalb von tatsächlichen Game-Sets einiges getan werden kann. Ich bin eher studentischer weggänger, sprich nicht unbedingt im Hemd, finde mich aber auch auf der Candy oder in schickeren Locations zurecht. Ich glaube nur, dass ich unter ... naja vegetarier-hippie-Studenten besser bin, da ich mich dort eher zugehörig sehe und mehr auf einer Wellenlänge bin... Das eigentlich Problem: Ich bin also im Club oder Bar und approache ungelogen eine der hübschesten Frau, quatsche oft kurz mit ihr, positive oder neutrale Reaktion eigentlich immer drin, aber dann fliege meistens raus. Ich quatsche die nächste Frau an, ähnliches Spiel. Manchmal wird auch ein bisschen geschökert aber dann fliege ich wieder raus. Das geht so weiter, ich komme von Set zu Set immer mehr in einen "ist-egal-State" und werde immer mutiger. ich spreche tatsächlich nur die hübschesten 20% Frauen an bis kaum noch eine übrig ist. Zumindest keine Frauen mehr die mich interessieren. Es kommt mir vor, als hätte ich das gläserne Dach erreicht das ich bisher nicht überwinden kann. In retrospektive sind meine Lays und Dates auch durch die Bank zwar tolle hübsche Frauen. "9er und 10er" waren aber nicht dabei. Zu meinem "Opener" ich frage eigentlich immer "Hallo wer bist du denn?" oder ähnliches... aber die meisten glauben ja dass es auch daran nicht liegen kann. Ob wohl ich mich weigere es zu glauben und mir bewusst bin, dass es nicht der "lehrmeinung" entspriicht habe ich oft den Gedanken, dass es am Aussehen liegen könnte. Darum wollte ich nun mal euch fragen was Ihr dazu meint. Ich beantworte gerne noch fragen zu mir oder so falls noch Informationen zur Problemanalyse gebraucht werden. Bitte entschuldigt falls es etwas länger dauert. Ich werde mir Mühe geben alle paar Stunden mal reinzuschaun... Ich hoffe auf viele verschiedene Ansätze. Danke schonmal M.
  24. ich las das Buch "Das Power Prinzip" von Anthony Robbins und habe 2 Fragen; 1. wenn ich mir ein Bild vorstelle, wie er es in seinen Büchern immer beschreibt also ich meine Gedanken visualisiere, habe ich dann die Augen auf oder zu ? 2. mir fällt es schwierig mir die Bilder vorzustellen, gerade wenn ich das Bild hell oder dunkel mir einbilden soll. Lerne ich das mit der Zeit ?
  25. Vorbemerkung: für die Faulen oder Skeptischen: bitte gleich den Abschnitt mit dem * Stern lesen und erst dann den Rest, sonst ruft der Begriff LTR/ "Beziehung" vielleicht nur gewisse PUA-typische Vorurteile / Berührungsängste hervor. ;) Und bitte beachtet die Copyright-Notiz am Ende. Nachahmung des Inhalts ausdrücklich empfohlen, Verwendung des Textes ausdrücklich verboten. Noch ne Vorbemerkung: streckenweise nachträglich kommentiert zur Verständnishilfe. Bisher habe ich nur in meinen unbeholfensten Momenten, an meinen absoluten Tiefpunkten hier in diesem Forum gepostet (und die entsprechenden Standard-Antworten "zu needy", "zu fixiert" etc geerntet, so zuverlässig wie von den Wiener Sängerknaben). Dabei habe ich durchaus in meinen 32 Lenzen auch schon ganz andere Erfahrungen gemacht, und die sind vielleicht auch mal ganz interessant zu teilen. Mein Tipp für Alle, die noch nicht ganz die gewünschten Erfolge bei Frauen allgemein oder ihrem vermeintlichen Typ Traumfrau haben, die aber auch keine totalen Beginner, extrem LSE oder gar noch Jungfrauen sind: legt Euch 'ne LTR oder MLTR mit 'ner Frau zu, die: - weder hässlich noch eine auffällige Schönheit ist (gut, mindestens irgendetwas wie ihre Stimme, ihre Augen oder ihr Gang sollte Euch schon anturnen...), - die weder völlig unterwürfig noch deutlich zu clever für Euch ist - (und vielleicht spielt auch eine Rolle: die weder dumm wie Brot noch 1er-Abiturientin/ Doktorandin/ Bäckereifachgeschäftsabteilungsleiterin ist, wenn Ihr das nicht selbst seid.) Ich könnte die Liste noch auf andere Bereiche ausdehnen, aber ich denke, Ihr wisst, was ich meine: es geht um die "Mitte". Vielleicht keine völlig versiffte Kifferin, aber auch nicht gleich die nur High Heels tragende Clubgängerin mit Journalistikstipendium. (Aber wer doch unter dem genannten Erfahrungslevel liegt, könnte durchaus gut damit fahren, einfach auch bei der Frau noch eine Stufe niedriger zu gehen.) [EDIT: der Satz war unbedacht, vielleich liegt es hieran, dass das Posting bei den Meisten falsch ankam. Wirkliche Anfänger/ harte "AFCs" sollten erstmal gar nicht an LTR denken und auch nicht primär an Dominanz, Alpha-Sein u.ä., sondern lieber erstmal einfach an Spaß und an Arbeit an sich selbst.] Worum es geht: Erfahrungen mit Frauen - mit der Sache "Frau" an sich - sammeln, indem ihr viel Zeit mit einer (*) Frau verbringt, und dabei die Schwelle für die absehbaren Erfahrungen bewusst relativ niedrig ansetzt. Warum: Pickup im klassischen Sinne (soweit ich es verstehe/ kenne) bringt Euch viele kleine Erfahrungen mit Frauen (Querschnitt), aber wenn Ihr einmal längere Zeit mit Einer verbringt (und zwar mit einem gewissen Ernst, siehe nächster Punkt), bekommt Ihr einen "Längsschnitt", der Euch bei der späteren Pirsch nach Eurer Traumfrau nur zugute kommen kann. Wie/ Was: wie Ihr Euch die Dame einhandelt, lest Ihr anderswo. Was ich speziell meine: meint es von Anfang an ernst damit, sie 1) regelmäßig und 2) "bis auf Weiteres" zu sehen. SPRECHT NICHT DAVON, natürlich (siehe nächster Punkt) - werdet NICHT zum netten Jungen. Verpflichtet Euch: aber nur EUCH gegenüber. Und bitte im Stillen. (Ja, ich weiß, dass das paradox ist! Man kann es nur erfahren. Gerade darum ist es so wertvoll!) "Viel Zeit" oben meint: seht Euch entweder sechs Tage die Woche für eine intensive Stunde, oder zweimal die Woche den ganzen Nachmittag, oder werdet ihr halb-offizieller Mitbewohner, solange Ihr Eure eigene Bude nicht aufgebt... was auch immer Euer Ding ist - jedenfalls, teilt auch Stücke vom Alltag miteinander. D.h. nicht nur Ficken, sondern auch Kochen, Fernsehen, Einkaufen, Zoobesuch, Trallala. Aber bleibt natürlich Männer, d.h. wenn es etwas in die Hand zu nehmen gibt, tut es, und wenn es etwas abzulehnen gibt, tut es. Wichtig: wendet Eure PU-Kenntnisse an, nach allen Regeln der Kunst; aber macht es nicht zur Hauptsache. Sonst ist im Endeffekt die Frau wieder die Hauptsache. Die Hauptsache muss während dieser Beziehung Eure Selbstverwirklichung sein (egal ob das heißt, dass Ihr täglich vier Stunden übt, damit es mit der Karriere als freischaffender Künstler noch was wird, oder mit einem eher trockenen Job einfach nur die Kohle für Euren gewünschten Lebensstil ranschafft). Will sagen: denkt nicht, nur weil sie keine Traumfrau ist, müsstet Ihr Euch nicht ins Zeug legen. Im Gegenteil! Ihr sollt NICHT eine langweilige, durchschnittliche, hochgradig entropische, fürs Voyeurismus-Fernsehen taugliche Dumpfbackenbeziehung führen - ihr sollt PU üben, was das Zeug hält. Ihr sollt Euch einfach nur eine andere Basis dafür schaffen, als wenn Ihr (und sei es nur in Hintergedanken durch euren Pornokonsum!) vorrangig auf möglichst viele möglichst geile Ficks, die geilsten HB9s usw. aus seid. Eine einerseits leichtere, andererseits Euch permanent fordernde Basis. Und wenn Ihr zu den (leider ja stark zunehmenden) Leuts gehört, die sich lieber hübsche Muckis als Ausdauer antrainieren, werdet Ihr merken, dass das verdammt stressig, aber auch umso lohnender ist. Denn: wer auf lange Sicht regelmäßig wirklich guten Sex haben will, der kommt a) nicht um eine LTR und b) um eine GUT GEFÜHRTE LTR herum. (Ich meinte wirklich GUTEN Sex. Was das ist, empfehle ich Euch bei z.B. David Deida nachzulesen - aber bitte erst, wenn Ihr einige Zeit erstmal ganz NORMALEN, schlichten, gesunden, befriedigenden Sex kennengelernt habt.) Wann: äh, was "wann"? - Ich meine: "wann ist Schluss". "Wann wende ich mich wieder den echten HBs zu". Ganz einfach: der ZEITPUNKT ist NICHT pauschal zu sagen. Wichtig ist nur: IHR macht Schluss. GANZ wichtig. [EDIT: das war eine Betonung auf IHR, nicht auch "macht", siehe NÄCHSTER Satz... und IHR nur, weil ihr ganz einfach Pech habt, wenn SIE Schluss macht, nicht mehr und nicht weniger.] Vielleicht wollt Ihr gar nicht so schnell Schluss machen - weil Ihr merkt, dass auch eine scheinbar mittelmäßige, vielleicht auch nervige, Euch in Vielem unterlegene Frau Euch a) Befriedigung und b) Bereicherung und Herausforderung geben kann. (Nochmal: weil IHR Euch darauf EINGELASSEN und dazu verpflichtet habt, es ernst zu meinen, zu IHR aber c&f, Alpha, und die ganze Palette halt seid.) - Oder Ihr merkt irgendwann, dass der Punkt gekommen ist, wo Ihr wirklich von Herzen (und nicht mehr aus PU-strategischem Denken heraus "jetzt muss ich sie mal wieder neggen") sagen wollt: "Hey Kleine, ich mein's nicht böse, aber es läuft nicht mehr. Lass uns Freunde bleiben." Wer weiß, ob Ihr ein paar Tage später dabei bleiben wollt - oder sie sich plötzlich dermaßen ins Zeug legt, dass Ihr sie - bzw. Eure Beziehung - nicht wiedererkennt. (Sei es wegen der plötzlich ganz freiwilligen Blowjobs ohne großen Balztanz vorher, wegen der tollen Abendessen, die sie Euch - wieder? - kocht, oder wegen des um 95% reduzierten Zickenstresslevels, wenn Ihr was mit Euren Kumpels machen wollt statt mit ihr.) So, jetzt noch das Gewürz: (*) Geht "fremd" (was für ein alberner Ausdruck). Tut es nur ehrlich. Wenn Euer Game gut ist (d.h. Euer Inner Game, Euer Frame, bla bla) - wenn das, was bei Euch innerlich abläuft, gut genug für DIESE Frau ist, die ihr ja bewusst relativ niedrig gewählt oder "angenommen" habt (denn ich nehme an, wenn Ihr ehrlich seid, könnt ihr öfter, als Euch bewusst ist, Angebote von solchen Frauen wahrnehmen und seid nur fixiert auf die "tollen") - also wenn, dann wird sie es akzeptieren, dass Ihr auch andere Frauen trefft. Sprecht es an, sobald sie Euch vertraut. "Würdest Du es mitmachen, wenn ein Mann außer Dir noch andere Frauen hätte, sofern er es ehrlich macht?" - Ich habe bisher nur "Ja" gehört, mal überrascht/ verschämt verpackt oder mit frechen Rückfragen, aber auch ganz direkt. (Und hier rede ich von der ganzen HB-Palette und bis zum Top-HSE-Bereich.) Selbstverständlich müsst Ihr dann aber auch das Mehrfache investieren [EDIT: d.h. Zeit, Wärme, Geld, Sex, "Alphasein" oder wie IHR es auch immer nennt, Arbeit an Euch und an der LTR, meinetwegen auch "Liebe"... Ihr müsst schon selbst wissen, was Ihr in einer LTR invesitiert...], nicht etwa bei Jeder nur noch ein Drittel oder so. Auch das ist vielleicht mal eine wertvolle Erfahrung. So. Denkt nicht viel darüber nach, tut es. Ihr werdet nicht nur Erfahrungen sammeln, die Euch - sofern Ihr den Text befremdlich findet - überraschend weiterbringen, sondern Ihr werdet auch Dinge verstehen, über die Ihr vielleicht noch nie nachgedacht habt (z.B. warum "arrangierte" Ehen in anderen Kulturen nicht zwangsläufig schlechter sein müssen als unsere selbstgewählten... aber das ist nur die Beigabe, bleibt bei Euch selbst.) Und falls dieser Text aus Sicht irgendeines Mod oder Admin nicht hier ins Forum passen sollte, kontaktiert mich bitte erst persönlich. Ich habe nicht vor, Eure durch die vorgegebene Unterteilung der Foren geschickt implementierte Werbestrategie zu untergraben. ;) Copyright 2013 by pickupforum.de-User Hoa-rang. Alle Rechte vorbehalten. Jede nicht durch bloßes Aufrufen dieser Webpage erfolgende (auch auszugsweise) Wiedergabe, z.B. per Abschrift, elektronischer oder gedruckter Kopie oder Fotografie/ Abfilmen, sowie Vorlesen in öffentlichen Gebäuden oder öffentlichen Medien (wie Radio, TV oder Webstreams, egal ob live oder in gespeichterten Dateien) NUR nach vorheriger Absprache und ausdrücklicher, SCHRIFTLICHER Genehmigung durch mich. Alles andere wird strafrechtlich verfolgt, insbesondere bei finanzieller oder marketingrelevanter Profitierung [sIC!] daraus.