Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beziehung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.290 Ergebnisse gefunden

  1. Guten Abend, Vorab, ich weiß nicht ob ich mit dem Thema hier richtig gehen. Als info schon mal: es geht hier nicht um eine konkrete Beziehung. Und ich weiß auch, dass alle Menschen individuell sind, es nie ein allgemein gültiges Rezept gibt und auch immer etwas Unerwartetes passieren kann. Trotzdem interessiert mich dieses Thema einfach. Aus dem Titel wird ja schon ein wenig klar, worum es hier gehen soll. Ich wünsche mir eine Partnerin fürs Leben. Das ist eines der Dinge, die ich wirklich sehr in einem Leben möchte. Dazu gehört halt Partnerin, Ehe, Kinder, gemeinsames Haus, glückliche Beziehung. Ich denke, ihr versteht in etwa, was ich mir alles darunter vorstelle. Jetzt wollte ich euch mal fragen, was eure Meinung zu diesem Thema allgemein ist. Glaubt ihr, sowas ist möglich? Und jetzt noch zum vielleicht noch viel wichtigerem Teil: Mir ist klar, dass so ein Wunsch sich nicht von selbst erfüllt. Deshalb meine Frage: was kann/muss ich selbst tun, um eine langfristige Beziehung halten zu können und auch dabei mich und meine Partnerin zufrieden zu stellen und glücklich zu machen? Welche Fehler darf ich auf keinen Fall tun? Man hört ja ständig dass Beziehungen nach einigen Jahren einfach nicht mehr laufen und dann werden beide unglücklich, und das führt zur Trennung, zu Seitensprüngen oder einfach zu einem unglücklichen Leben. Aber es muss doch etwas geben, womit man das Feuer der Beziehung dauerhaft brennen lassen kann und diese Lust und Leidenschaft und Liebe in der Beziehung nie erlischt. Und genau das würde ich gerne wissen bevor ich in meine nächste Beziehung gehe, damit ich nicht erst an solchen Dingen arbeite wenn es schon zu spät ist. Mit freundlichen Grüßen
  2. 1. Dein Alter: 28 2. Ihr Alter: 26 3. Art der Beziehung: Monogam 4. 2Monate 5. 3 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr gut und 3-4mal die Woche. 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo zusammen, Ich habe meine Freundin zufällig auf einer Schulung kennen gelernt. Haben dort nach 2-3Tagen auch direkt Sex gehabt und alles war super. Haben auch immer lange über alles mögliche geredet. Haben uns oft getroffen und viel gemeinsam unternommen. Sie wollte immer ziemlich viel Sex also jedesmal wenn wir uns gesehen haben und der Sex war auch richtig gut. Waren dann nach 3 Wochen soweit und wollten eine Beziehung eingehen. Alles soweit gut, bis ich bei ihr war und ihr ex angerufen hatte. Ich hatte ihr dann gesagt dass ich sowas nicht gut finde, war kurz beleidigt und habe ihr gesagt dass eine Beziehung auf der Basis keinen Sinn macht. Einen Tag später hatte sie mir gesagt dass sie den Kontakt abgebrochen hat. 3Wochen später hatte ich wieder bei ihr übernachtet und sie musste morgens früh mit einer Freundin in den Urlaub. Hatte morgens auf ihrem iPad noch die football Zusammenfassung geguckt und musste dann zur Arbeit. Auf dem iPad habe ich zufällig die Nachricht ihres ex Freundes gesehen. Er schrieb ihr nur “ich dich auch”.(an dem Datum wo sie es beenden wollte) ich war etwas aufgelöst, wusste nicht so richtig wie ich damit umgehen soll. Und habe sie auf dem Weg zur Arbeit angerufen und gefragt ob sie mir vielleicht noch etwas sagen möchte. Sie wusste von nix und als ich ihr das gesagt hatte, hat sie gesagt sie hat ihm ich liebe dich geschrieben. Das wär aber kein ich liebe dich wie in einer Beziehung sondern eher wie sie auch ihren Hund liebt, weil er ein wichtiger Mensch in ihrem Leben war. (Sie haben sich wohl auch lange nicht mehr gesehen). Sie hat auch direkt gefragt wo ich das gesehen hab und was mir einfällt in ihre Sachen zu gucken. Gut ich hab gesagt das muss ich erstmal verdauen. Am Abend hatte ich dann was getrunken und da kein Zeichen/Nachricht ihrerseits kam hatte ich ihr gesagt dass ich enttauscht bin. Hatte sie dann auch noch betrunken angerufen und sie nochmal gefragt warum sie sich denn nicht meldet und wenn sie kein Bock hat auf die Beziehung kann sie mir das auch sagen. Habe ihr vorgeworfen dass sie mich betrügen würde. Und dann war Ende mit Telefonat und wollte das persönlich klären. mittwoch Abend dann (2tage Später) war ich bei ihr und wir haben darüber geredet. Sie hat gesagt sie findet mein Verhalten respektlos und wie ich mit ihr rede hat noch keiner gesprochen. Habe mich dafür entschuldigt dass ich die Nachricht gesehen habe und sie hat es mir nochmal erklärt dass es an dem Tag war wo sie es beendet hat und einfach das Gefühl hatte es ihm nochmal zum Abschied zu schreiben. okay das war geklärt aber sie war noch sauer auf mich. Hatten aber soweit alles gesagt und haben uns zum Abschied noch geküsst. Und gesagt dass ich am Freitag zu ihr komme. Als ich ihr Freitag einen guten Morgen über WhatsApp gewünscht hatte schrieb sie, sie kann das nicht und würde mich lieber nicht sehen heute. Bin allerdings trotzdem zu ihr 10uhr abends und hatte Blumen für sie mit. Haben nochmal gesprochen und uns eigentlich nur wiederholt. Lagen daraufhin gemeinsam im Bett und hatten Sex. Danach sagte sie direkt dass es aber noch nicht so ist wie vor dem Vorfall von Montag. Samstag abends bin ich wieder zu ihr und wir haben uns unterhalten und wieder das Thema gehabt. Ich habe sie gefragt ob sie in mich verliebt ist und sie hatte ja gesagt. Dennoch sagte sie dass sie so keine Beziehung führen kann. (Sie hat einen Vollzeitjob und macht noch ihr Master Studium, hat also wenig Zeit.) Sie sagte auch, dass sie nicht immer jemanden enttäuschen will, wenn sie mal keine Zeit hat. Habe ihr immer gut zugesprochen und dass es für mich okay ist, habe ja selbst auch nicht sehr viel Zeit. Sie wollte aber nicht noch den zusätzlichen Stress von einer Beziehung. Haben dann nebeneinander geschlafen und Sonntag morgen sagte sie mir sie braucht Abstand. Wie schätzt ihr die Lage ein? Hat das eine Zukunft? Was kann ich jetzt machen damit sie sich nicht entfernt?
  3. 1. Dein Alter: 25 2. Sein Alter: 26 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: fast 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: etwa 1-2 mal die Woche, hin und wieder auch häufiger, ist nach wie vor befriedigend für mich (er sagt mir auch, dass er sehr zufrieden ist) 7. Gemeinsame Wohnung: Nicht offiziell aber er ist nahezu täglich bei mir (etwa einmal im Monat schläft er bei sich, er wohnt bei seinen Eltern und teilt da sein Zimmer mit dem Bruder), die Kosten trage hauptsächlich ich, er übernimmt ab und zu mal einen Einkauf 8. Probleme, um die es sich handelt: siehe Text 9. Fragen an die Community: siehe Text Hallo an alle, ich hoffe, dass ich meine Gedanken halbwegs verständlich ausdrücken kann. Es geht um meine LTR in der ich sei einiger Zeit nicht mehr besonders glückich bin. Mein Problem ist, dass ich immer häufiger das Gefühl habe, in die Beziehung alleine - vorallem Gefühlsmäßig - zu investieren. Er redet nicht über seine Gefühle, "liebe Worte" also dass er mich vermisst, ich ihm wichtig bin o. ä. kommen nur wenn ich nachfrage (das kann so alle zwei, drei Monate mal passieren). Ich weiß, dass ich für mein Glück verantwortlich bin, aber für mich gehört sowas - ab und zu - einfach dazu. Romantik gibt es bei uns garnicht. Wenn wir "kuscheln" auf dem Sofa sieht das so aus: Er hat die Hände hinter dem Kopf verschränkt und ich kann mich ja zu ihm legen. Das er mal einen Arm um mich legt kommt nicht oft vor. Aber auch andere Dinge bei denen ich denke, dass er kaum an mich denkt. Z. B.: Ich/wir brauche/n eine neue Tastatur. Am Tag nachdem "Beschluss" schreibt er mir, dass er zu Media Markt fährt und sich deswegen erst später zu mir kommt. Tatsächlich kauft er aber nur seinen "Kram" und hat nichtmal geschaut, ob denn die Auswahl gut ist o. ä. Dates haben wir recht selten und wenn, dann gehen wir meist ins Kino. Selten, dass wir mal was essen gehen (außerhalb von IKEA weil wir grade da sind und hunger haben). Abends was zusammen trinken waren wir zuletzt bevor die LTR begonnen hatte. Unser Tagesablauf besteht daraus: aufstehen, arbeiten, nachhause kommen, kochen (er)/hausarbeit (ich), zusammen essen, Netflix und schlafen gehen/manchmal auch auf der Couch einschlafen. Er meint, er würde mir seine Liebe darin zeigen, dass er täglich zu mir kommt. Darüber reden hilft nicht. Er sagt zwar, er macht sich Gedanken darum, aber Taten folgen nicht. Bin zu anspruchsvoll / zu anspruchslos? Ist was dran, dass Männer nicht über Gefühle reden oder mal ein Kompliment oder so machen? Ist er nur bei mir weil es "bequem" ist und er zuverlässig Sex bekommt?
  4. Anonym_x

    Beziehung aber kein Sex

    Hallo, bin jetzt nun seit 9 Monaten mit meiner Freundin zusammen und hatten bis jetzt noch keinen Sex. Ich bin auch noch Jungfrau, sie glaub ich nicht (nimmt auch die Pille) Wollten es 1 mal probieren, aber hab es nicht geschafft einzudringen & seit dem ein wenig Scheu davor. Gehts wen ähnlich?
  5. Hallo! Ich bin 27 und bald jährt sich meine Trennung auf Grund eines Vertrauensbruchs / Fremdgehen. In den letzten Monaten habe ich viele Gespräche geführt und dieses Jahr kommt es irgendwie echt hart und nagt so ziemlich an meinem bisher aufgebauten Weltbild zum Thema Beziehungen & Ehrlichkeit. Ich spreche hier speziell auf die Thematik Frauen an, da sich die meisten meiner Eindrücke auf diese beziehen, nicht weil ich da ein besonderes Geschlechterding vermute, außer bei der Geschichte von heute. Friseur 1: Trennung, weil der Partner fremd geht Geschäftspartner 1: Scheidung, weil der Partner fremd geht Geschäftspartner 2: Scheidung nach 15 Jahren u. Kind, weil die Frau sich nur noch haushalten lässt und nicht mehr in das Gemeinsame investiert (nur noch Krach mit Anwälten, weil sie ihn nun ausnehmen will) Ich selbst: Trennung, weil die Partnerin fremd geht oder kurz davor war, obwohl sie Kind und Hochzeit wollte -> warmer Wechsel PUF: Auch hier kommt es beständig zu Threads, wo Personen ihr Fremdgehen planen und es teilweise nicht mal verurteilt wird, sogar noch unterstützt wird Nun war ich heute erneut unterwegs und habe in einem Geschäft ein Gespräch beobachtet, während ich wartete. Ein 32 jähriger Mann sagte sinngemäß, dass er ungeplant ein Kind hätte usw. Da ich die Inhaberin etwas kenne, sagte sie mir nachher, dass sie nie vermutet hätte, dass er mal ein Kind bekommen würde. Ich habe dann gesagt "vor allem auch noch ungeplant". Darauf meinte sie zu mir, dass dies doch sehr oft passiert und als ich dann sagte, dass mir dies neu wäre, sagte sie: Viele Frauen hätten irgendwann einfach keine Lust mehr zu arbeiten und würden dann die Pille absetzen oder dergleichen und dann ist es halt passiert. Daher hätte sie ihren Kindern immer gesagt nur mit eigenem Kondom bist auf der sicheren Seite. Sie hat mir dann auch noch von ihrem Sohn berichtet, der in einem Handwerksberuf tätig ist. Er hätte eine etwas ältere Frau kennen gelernt die Inhaberin eines Reiseunternehmens ist. Sie und ihre Family hätten wohl immer auf ihn eingewirkt, doch dort auch seinen beruflichen Weg als Kaufmann einzuschlagen, was er jedoch nicht wollte, da er mit seinem Job sehr glücklich war. Irgendwann dann kurz darauf mitten aus dem Nichts hätte sie wohl per Whatsapp mit ihm Schluss gemacht. Ein paar Monate später hat sie ihn wieder angetriggert warn wohl auf der Kirmes usw. Die Frau meinte zu mir sie hätte ihm auch gesagt, dass dies Unsinn sei, aber mehr als, wenn er wieder hinknallt für ihn da zu sein, könnte sie als Mutter nun nicht mehr machen. Er würde sich da einfach nicht belehren lassen und weiter sagen, dass sobald sie ihn wieder haben wollen würde, er ja sagen würde. Ich habe dann nur noch gesagt, dass ich ihre Einstellung als Mutter gut finde, es versucht zu haben und dann trotzdem für ihn da zu sein, selbst wenn er nicht hört. Ich aber auch die Erfahrung mit On-Off-Dingen gemacht habe, bei mir selbst und anderen, dass sowas nie gut endet, da sowas einfach den notwendigen gegenseitigen Respekt vermissen lässt und es eher was damit zu tun hat, dass die Leute heute nicht mehr allein sein können und man so eben wartet, bis die Alternative auf dem Radar ist. Ich selbst bin wenn es intensiver und verbindlicher wird, echt kein Fan vom Kondom aber zugleich auch geschockt, dass ich nach 4 Jahren LTR mit einer Person der ich nie zugetraut hätte fremd zu gehen, eben doch eines besseren belehrt wurde. Worauf will man da künftig noch vertrauen, dass es kein ungeplantes Kind gibt, man ausgenommen wird usw. wenn es heutzutage so schwer geworden ist, selbst nach Jahren eine Person dahingehend richtig einzuschätzen, ob sie so falsche Dinge abziehen würde? Gemeinhin würde ich meine Menschenkenntnis als sehr gut bezeichnen. Aber wenn man dann auch noch von extern so viele Geschichten diesbezüglich mitbekommt überlegt man sich irgendwie schon, ob man nicht einfach dauerhaft ein Leben als Single führen sollte. So richtig wünschen würde ich es mir auch nicht. Aber wozu noch Beziehung und Co. eingehen, wenn man so einer Person nachher offenkundig in der heutigen Gesellschaft zunehmend nicht einmal mehr vertrauen kann, dass das Verhütungsmittel regelmäßig eingenommen wird? Es ist nicht so, dass ich keine Kinder möchte usw. Aber eben nicht unabgestimmt zum geheimen Wunschtermin der Frau. Meine Haltung war damals eher die, dass doch keine Frau so bescheuert ist, nen Kind in die Welt zu setzen, wenn der Kerl nicht mitzieht oder dabei ist. Die Meinung hat sich im Verlauf der letzten Monate dramatisch geändert. Wie handhabt ihr dies in einer LTR bzw. sich anbahnenden LTR? Wovon kann man noch abhängig machen, wann der richtige Zeitpunkt ohne Kondom gekommen ist? Kann man in Punkto Frauen heute gesteigert überhaupt noch von echter Liebe sprechen, wenn sie nach 1-2 Jahren LTR auf Kind und Hochzeit drängen? (machen ja schließlich viele)
  6. Hi Leute! Meine Freundin und ich sind schon einige Monate zusammen ich bin 21 und sie 23. Wir haben oft und viel Sex der uns auch Spaß macht. Neulich kurz vor dem Einschlafen redeten wir über Sex wobei sie etwas sagte das ich nicht richtig verstand. Als ich nachfragte wollte sie es mir nicht mehr sagen, hat es am Ende aber doch gesagt. Nämlich dass sie große Schwänze mag. Nun bin ich mit ca. 16cm schon etwas über dem Durchschnitt aber halt nicht das was man wohl unter richtig groß versteht. Daher hat mich diese Aussage irgendwie etwas getroffen. Sie sagt zwar sehr oft, dass sie meinen Penis liebt und es der schönste ist den sie je Hätte aber trotzdem. Dann schauten wir neulich einen Porno in dem eine Frau Analsex hatte. Daraufhin meinte meine Freundin dass die Frau garnicht richtig erregt wäre weil der Penis des Typen zu klein wäre. Deswegen würde die Darstellerin eher Schmerzen spüren als Lust weil der Penis zu klein wäre. Dabei war der Penis des Typen eindeutig größer als meiner. Das waren zwar nur ein paar Bemerkungen und eigentlich sagt sie mir oft wie sehr sie meinen Penis mag. Aber das hat mir doch einfach ein schlechtes Gefühl gegeben. Wenn es wirklich die Frau wäre die ich immer an meiner Seite haben will, dann kann ich es doch gleich lassen wenn sie einen größeren braucht? Sonst betrügt sie mich eines Tages noch deswegen. Dazu muss man sagen, dass sie noch nie im Leben einen Orgasmus beim Sex hatte, sondern nur bei der Selbstverteidigung mit einem Vibrator. Ich mag es natürlich lieber wenn man einer Frau einen Orgasmus verschaffen kann, aber da das bei ihr immer so stört mich das nicht so. Aber diese Aussagen hauen eben in die Kerbe. Eventuell passen wir da einfach anatomisch nicht zusammen und obwohl sie nur 1,70 ist bräuchte ich dann eben eine 1,60 Große die vllt ein bisschen weniger Platz da unten hat 😄 jedenfalls liebe ich sie und sie mich auch, aber wenn sie den Sex insgeheim nur schön findet und nie wirklich geil dann weiß ich nicht wieviel sinn das noch macht. Auch wenn ich mit ihr sonst glücklich bin, ich will eine Freundin die ich sexuell erfüllen kann. Was sind eure Tipps? Mit ihr reden, mehr Respekt einfordern oder einfach sagen dass sie auch nicht gerade die größten Brüste hat😂 nein quatsch, aber es ist eine dumme Situation, da ich sie sehr liebe, aber mich dann nicht komplett auf sie einlassen kann. Habe dann das Gefühl es wäre besser nebenher nach einem Mädchen zu suchen das da vielleicht leichter zu erregen ist. Obwohl ich das eigentlich nicht wirklich will. Trotzdem hat sie Spaß an Sex und wir haben auch oft welchen. Aber das macht mich echt fuchsig, dass sie solche Sprüche bringt und Pornos führen das einem irgendwie auch vor Augen. Was ist euer Rat? Grüße, DeFlamingo P. S. : als wir mal Analsex hatten hat sie am Anfang auch aufgeschrieben weils ihr wehgetan hat, nach einer Weile ging es dann. Aber so wie sie sich am Anfang verhalten hat würde da wohl kaum ein größerer reinpassen 😄 eventuell wollte sie mich einfach provozieren, oder sie hat eben unterbewusst doch davon geschwärmt ich weiß es wirklich auch nicht 😅
  7. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 4. Etappe der Verführung: lange Telefonate mit sexuellen Inhalten 5. Beschreibung des Problems Zu mir: Ich bin seit fast 4 Monaten von meiner Ex getrennt und hatte davor ausschließlich Beziehungen, welche sich über den erweiterten Freundeskreis entwickelt haben. Ich bin wegen der Arbeit in eine neue Stadt gezogen, kenne hier noch nicht viele Menschen und bleibe vielleicht auch nur noch 1 Jahr hier. Vor ca. 1,5 Monaten habe ich unter diesen Bedingungen angefangen über verschiedene Apps neue Kontakte zu knüpfen (sowohl Frauen als auch freundschaftlich Männer), um meine Freizeit nicht immer alleine zu gestalten. Dabei habe ich es bei Frauen immer so genommen, wie es kam. Entweder kamen Dates zustande oder ich habe mich über neue Freundschaften und Kontakte gefreut. Zur Situation: Vor ein paar Tagen habe ich dann über eine Studentenapp eine HB kennengelernt. Sie hat mir von Anfang an gesagt, dass sie erst seit ein paar Wochen von ihrem Ex getrennt ist und nicht über ihn hinweg ist, weil er sich von ihr getrennt hat. Wir haben dann dennoch geschrieben und waren uns sympathisch. Es kam dann in den letzten 4 Tagen zu insgesamt 10 Stunden Telefonaten. Wir hatten immer neue Gesprächsthemen und schweben total auf einer Wellenlänge. Die Gespräche waren dabei jedoch nicht rein freundschaftlich, sondern hatten auch zu einem großen Teil Sex und Partnerschaft zum Thema. Dabei machte ich immer deutlich Single und an ihr nicht uninteressiert zu sein. Dies erwiderte sie auch durchgehend, versuchte regelmäßig sich zu qualifizieren und stellte heraus, dass die Beziehung zu mir nicht einfach nur freundschaftlich ist. Wir machten daraufhin ein Treffen für heute aus, bei dem wir uns kennenlernen und kochen wollen und sie möchte bei mir eigentlich auch übernachten und kuscheln. Gestern Abend haben wir dann noch spät telefoniert und es lief alles sehr gut. Unterschwellig schwang auch permanent mit, dass sie von mir angetan ist und dass sie sich auch Sex mit mir vorstellen könnte. Dann kam es jedoch zu zwei Fehlern meinerseits: 1. Ich war sehr müde und habe mich davon beeindrucken lassen, dass sie mit sexuellen Themen mich immer wieder vom Auflegen abgehalten hat. Sie war in sehr guter Stimmung und machte den Eindruck, dass es zu Sex kommen würde, wenn ich bei ihr wäre. Wir hatten dann relativ konkreten Sextalk, wo ich sagte, wir müssten ja nur bis morgen warten. 2. Ich habe nach dem Auflegen noch kurz mit ihr geschrieben, wo dann wieder den Fehler machte, zu konkret Sex anzukündigen. Sie war darauf hin sehr erbost und verwies mich darauf, dass sie bereits zu Beginn gesagt habe, das nicht viel laufen würde. Ich habe daraufhin gesagt, dass ich sie sowieso erstmal kennenlernen will und wir auch ein Treffen ohne geplante Übernachtung abmachen könnten, wenn sie sich dann wohler fühlt. Ich sagte ihr außerdem, dass ich sehe, dass ich mich etwas reingesteigert habe und dass ich einfach überrascht bin, wie gut wir uns verstehen und dass sich für mich nichts an der gemeinsamen Basis, die wir in den Telefonaten entdeckt haben, geändert hätte. Sie antwortete dann, sie habe Sorge, dass ihre Basis eine andere sei als meine und sie würde sich immer noch freuen mit mir zu kochen und bei mir zu schlafen, aber nur, sofern sie mir vertrauen könne, dass nicht mehr läuft. Ich bin darüber jedoch nicht zufrieden, weil ich mir auch charakterlich wirklich mehr vorstellen kann (F+, Beziehung), wenn es weiter so harmoniert und wir uns körperlich attraktiv finden. Das grundsätzlich nichts läuft jetzt schon so zu fixieren gefällt mir nicht. Und ich verstehe auch nicht zu 100% warum sie so reagiert. 6. Frage/n Meine Frage ist nun, wie ich am besten reagieren kann. Würdet ihr das Treffen heute überhaupt noch wahrnehmen oder es verschieben und wie baue ich Vertrauen auf, ohne sie zu verschrecken, aber kann dennoch weiter eskalieren, um nicht komplett in die Freundschaft abzurutschen? Ich bin mir bewusst, dass ich trotz meines Alters noch sehr viel lernen muss und über jede Hilfe dankbar!
  8. Bin etwas älter als 20 meine Freundin ebenfalls. sie ist extrem attraktiv, intelligent und loyal. Sie blockt stets andere Männer von sich ab und will nur mich für sich alleine haben. ich bin ebenfalls attraktiv jung habe einen sehr guten job und bin über 5 jahre mit meiner freundin sehr glücklich bis auf eine sache zusammen. wir haben regelmäßigen sehr guten und teilweise auch sehr ausgefallenen sex, verstehen uns nichtnur als partner sondern gleichzeitig als freunde sehr gut, aber bis heute plagt mich sehr, dass sie bis jetzt meine einzige sexualpartnerin gewesen ist. ich bitte darum mir nicht einreden zu wollen dass fremdgehen keinen sinn macht oder ähnliches denn ich bin fest entschlossen und habe mich seit jahren selber belogen und werde unglücklich mit dem gedanken nur sex mit einer frau gehabt zu haben. also woraus ich hinaus möchte: ich würde sehr gerne fremdgehen um meinen fantasien nachgehen zu können, ABER ich möchte gleichzeitig unbedingt mit meiner freundin weiterhin zusammenbleiben, egal wie seltsam dies klingt. Das problem ist nur, dass wir beide aus einer kleinen stadt kommen, wo die meisten jugendlichen sich gegenseitig kennen und ich angst davor habe, andere mädchen anzuschreiben oder sonstiges, damit es meine freundin nicht rausfinden kann..! Ich weis auch dass ein paar andere frauen an mir interesse haben aber sich zurück halten, denn es wird davon ausgegangen, dass ich nur bei meiner freundin bin und niemals nur an fremdgehen denken würde. was denkt ihr, wie kann ich am besten fremdgehen und vorallem wo? Die nächste partystadt wäre ca 20 min. Von mir zu hause entfernt. Und wen sollte ich dafür zum beispiel mitnehmen? Meinen besten kumpel, der zu 100% dicht hält? Soll ich die frauen einfach auf instagram anschreiben? Oder soll ich es im club probieren?
  9. 1. Mein Alter 27 2. Alter der Frau 31 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Hallo Jungs, ich hab im OG (Tinder) eine tolle Frau kennengelernt. Ihr Profil da hat sofort zu mir gesprochen. Interessante und selbstironische Bilder, humorvoller und individueller Profiltext. Musste ich einfach liken und hab mich gefreut, dass gleich das Match kam. Hab sie dann mit einem relativen Standartopener (sich auf was aus dem Profil beziehen) angeschrieben. Daraus ergab sich eine echt lockere Konversation, ganz ohne die üblichen Standardfragen. Sie wirkte interessiert und attracted. Haben uns dann direkt am nächsten Abend zu einem Date verabredet. Eis essen in ihrer Stadt. Umarmung zu Begrüßung. Waren dann im Park spazieren, gute Stimmung, viel gelacht, leichtes Kino. Leider fing es nach einer halben Stunde an zu regnen. Sie bot dann an zu ihr zu gehen und einen Tee zu trinken. Sag ich natürlich nicht nein. Bei ihr dann mit Tee auf dem Sofa, Kino gesteigert, KC, makeout, FC. Danach im Bett noch gekuschelt und geredet. Einfach mega entspannt. Haben uns dann noch dreimal getroffen. Entweder bei ihr oder mir. Netflix and chill oder Kochen. Jedes Mal FC. Lief also alles wie am Schnürchen. Beim letzten Date haben wir dann doch mal bisschen mehr gequatscht und sind irgendwie aufs Thema früh aufstehen und Arbeit gekommen. Dabei kam dann raus, dass sie aktuell krankgeschrieben ist wegen Depressionen. Sie ist auch in Behandlung und geht demnächst wohl in eine Klinik. Sie war da sehr offen mit, aber ich hab mich nicht so richtig getraut, viel zu fragen. Hatte mit dem Thema noch gar keine Berührungspunkte bisher. 6. Frage/n Es läuft einfach super mit ihr. Hab ihr die Depression ja auch nie angemerkt. Einmal hat sie einen Datevorschlag abgesagt, weil sie wohl keinen guten Tag hatte, hab ich jetzt hinterher erfahren. Hab hier ein bisschen rumgelesen und die allgemeine Meinung scheint zu sein, dass solche Frauen allenfalls als FB taugen. Wie gesagt, hatte ich mit dem Thema psychische Krankheiten nie Kontakt und bin mir jetzt echt unsicher. Sie scheint das soweit im Griff zu haben und arbeitet ja auch daran gesund zu werden. Und ich mag sie halt als Mensch total, sie sieht gut aus, der Sex ist super, alles einfach mega unkompliziert. Im Moment seh ich das halt als F+ bzw. Kennenlernphase, kann mir aber durchaus vorstellen, dass es irgendwann ne LTR geben könnte. Wie ist da eure Meinung? Geht sowas? Oder lieber zum Selbstschutz die Finger davon lassen? Hätte einer von euch sowas schonmal in einer Beziehung? Cheers und danke.
  10. Ich bin ende 20 und komme zur Zeit irgendwie extrem gut bei den Frauen an. Das war nicht immer so. Eventuell ist es das Alter. Eventuell da mir mittlerweilen klar ist, das ich nicht soo schlecht anzusehen bin. Ist ja auch egal. Seit einigen Monaten unternehme ich extrem viel mit einem HB. Wir machen den selben Sport. Sie ist extrem nett und cool drauf. Ich glaube sie würde alles für mich tun. Sie hat auch einen guten Körper (Da sehr viel Sport)... Leider ist ihr Gesicht nicht das hübscheste. Eher ne 6-7. Zuerst hab ich sie wirklich eher in der Friendzone gesehen. Jedoch habe ich in letzter Zeit gemerkt wie cool sie einfach ist und wie viel wir Gemeinsam haben. Also ich überlege mir ob ich da mehr eingehen soll? Ich habe in letzter Zeit auch ein paar HBs abgelehnt, mit welchen ich Affären hatte und wusste das sie gerne Richtung LTR gehen würden. Diese waren meist auch hübscher als die jetztige HB. Aber vom charakter oder sonst halt nicht ganz passend. Ich dachte mir immer, da muss noch was besseres kommen... Deshalb meine Frage, wann geht ihr eine Beziehung ein? Was muss für euch alles stimmen?
  11. 1. Mein Alter: 19 2. Sein Alter: 19 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ~5-6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: in Ordnung. 2-3 mal die Woche, meistens am Wochenende. 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich und mein Freund sind nun schon 2 Jahre zusammen und es lief eigentlich ganz prima, obwohl er in einer anderen Stadt wohnt und wir uns nicht jeden Tag sehen können und meistens auch nur am Wochenende. Er kann manchmal ziemlich eifersüchtig sein, er mag es zum Beispiel nicht, wenn ich Ausschnitt zeige und ist eher sehr "nervig" wenn ich mal mit meinen Mädels ausgehe, meistens bleibt er sogar so lange wach und wartet, bis ich wieder zu Hause bin und ihm schreibe, dass ich gut angekommen bin, damit er schlafen gehen kann. Das war bisher nicht so das Problem für mich da ich ihn ein bisschen verstehen kann da ich obenrum gut bestückt bin (zu leiden meines Rückens) und ich definitiv mehr Aufmerksamkeit bekomme von anderen Männern, je mehr Ausschnitt ich zeige. Das Problem, was damit nun zusammen hängt, ist das all das viel schlimmer geworden ist, seitdem ich vor ca. 2 Monaten mit einem Freund von ihm getextet habe und sein Freund wohl etwas falsch verstanden hat und etwas als "flirten" angesehen hat und er mich nach einem Bild meiner Brüste gefragt hat. Ich habe es erst nicht ernst genommen, aber nach dem er dann mehrmals nachgefragt hatte, habe ich ihm einfach ein Bild von mir in einem BH geschickt, damit er aufhört zu fragen (man sieht ja darauf nicht mehr als am Strand) darauf hin wollte er mir ein Bild von seinem Penis schicken, was mir dann aber zu bunt wurde und ich es meinem Freund erzählt habe und ihm die Nachrichten gezeigt habe. Mein Freund ist quasi ausgetickt und war mehr wütend auf ihn als auf mich und er wollte das ich ihn sofort lösche, blockiere und nie wieder mit ihm schreibe (was ich auch nicht mehr getan habe). Einige tage später haben wir darüber geredet und er sagte mir er würde mich niemals verlassen, egal was ich mache oder was passiert und ich fragte dann was wäre, wenn ich mit ihm geschlafen hätte und er meinte selbst dann nicht, aber er wäre mehr als sauer auf mich und ihn und dann fragte ich scherzhafter weise oder eher dummerweise, ob er so sauer über diese Situation gewesen ist, weil er denkt das sein Kollege vielleicht besser bestückt als er. Ich dachte, das wäre nur halb so wild da mein Freund weiß, dass ich noch nie mit jemanden anderen geschlafen habe und die Größe deswegen für mich nicht so wichtig ist, aber ihn hat das so sehr mit genommen, dass er mir gegenüber so seltsam ist bis heute, wenn es um das Thema Sex geht und auch beim Sex ist er etwas anders (er scheint es nicht mehr so zu genießen bzw. haben wir uns vorher mehr Zeit gelassen und seitdem fühlt es sich mehr wie schnelle 2-4 Minuten quickies an und davor hatten wir viel länger Sex). Er wirkt auch sehr viel eifersüchtiger als sonst. Erlaubt mir nun auch absolut gar kein Ausschnitt mehr zu tragen oder Hosen die meinen Po betonen. Auch wenn ich nicht so meine Erfahrung habe weiß ich das sein Penis nicht der größte ist (ich schätze ihn so auf 12-14 cm hart) und mein Kommentar ihn deswegen so fertig gemacht hat oder es der Grund ist warum er jetzt so anders ist als vorher. 9. Fragen an die Community?: Was soll ich jetzt machen um ihn zufrieden zu stellen, oder wie kann ich ihn beruhigen und ihm sagen das alles okay ist und seine Größe nicht so das Problem ist? Seine eifersucht fängt an ein wenig nervig zu werden und den alten Sex vermisse ich auch etwas, wo er was länger gebraucht hat zum kommen. Ich möchte ja das er glücklich ist und sich keine Sorgen machen muss und ich finde das ich auch so alles befolge was er verlangt und ich sogar darauf verzichte einen Ausschnitt zu zeigen. Letzte Woche zum Beispiel als ich einen Ladies Abend hatte, hat er mich bestimmt alle 20 Minuten angetextet und gefragt mit wem ich rede, ob viele Kerle da sind, ob ich angebaggert wurde und all das. Sowas hat er normalerweise auch gemacht aber nicht mal annähernd so häufig und vorallem nicht wenn ich auf einen Ausschnitt verzichtet habe. Ich habe angst, wenn ich das jetzt anspreche, dass ich es noch schlimmer mache als es schon ist. Ich bin absolut ratlos wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll. Was haltet ihr von seinem verhalten? Was denkt ihr sollte ich machen? Soll ich mit ihm darüber reden oder es einfach auf sich beruhen lassen oder was anderes machen? Trennen will ich mich von ihm definitiv nicht (so schlimm ist es nun noch nicht geworden, da sein Kontrollzwang und diese Eifersucht sich nur zeigt wenn ich ausgehe oder so). Ich will ihn nur glücklich machen so gut ich es kann und würde alles dafür tun.
  12. 1. 24 2. 23 3. 50+ 4. Sex 5. Hey Leute! Ich denke für mich, dass ich mich in den letzten Jahren gut ausgelebt habe und hab um ehrlich zu sein einfach mal wieder Bock auf was ernstes. Habe sie im Mai 2018 auf einer Wg Party kennen gelernt und danach etwas mit ihr geschrieben. Zu der Zeit hatte sie allerdings noch einen Freund. Ein halbes Jahr später haben wir dann irgendwann nochmal geschrieben und sie hat mir erzählt, dass sie wieder Single ist. Haben uns dann im Januar 2019 irgendwann getroffen und ich habe direkt gemerkt, dass es mit ihr anders ist als mit den meisten anderen Frauen. Wir hatten auch erst nach dem 10. Treffen Sex was für mich zu diesem Zeitpunkt nicht schlimm war. Es hatte diesen gewissen Reiz. Nach dem dritten Mal Sex hat sie die Frage gestellt wo das ganze denn mit uns hinführen soll. Ich hab gesagt, dass wir doch erstmal eine coole Zeit haben sollen und uns kennen lernen. Darauf hin hat sie erwähnt, dass sie zur Zeit keinen Freund haben möchte, da sie seit dem sie 16 ist durchgehend immer einen Freund hatte und nie so richtig Single war. Habe das freundlich abgenickt da es für mich zu dem Zeitpunkt ok war. Seit dem sehen wir uns 2 bis 3 mal die Woche und machen eigentlich nur Beziehungssachen. Sie hat sogar schon meine Eltern kennen gelernt. Keiner von beiden hat seit dem das Thema Beziehung angesprochen. Nun zum Problem: Sie hat irgendwann raushängen lassen,dass sie sich noch mit einem anderen Typen trifft und ab und zu sogar mit 2 von ihren Exfreunden, die sie beide zurückhaben wollen. Sie hat mir gesagt,dass mit denen aber nie wieder was gehen wird und sie einfach nur gut mit denen auskommen will. Auch mit dem anderen Typen der mittlerweile Geschichte ist hatte sie keinen Sex. Ich weiß, dass mich die anderen Typen nicht interessieren sollten aber habe mich wohl in sie verknallt und um ehrlich zu sein nervt mich das Ganze. Auch im Club wenn wir zusammen feiern sind ist sie fast durchgängig nur mit anderen Typen. Sie flirtet auch gerne mit Typen von ihrer Arbeit. Sie genießt einfach die Aufmerksamkeit. Ich kann um ehrlich zu sein schwer Vertrauen aufbauen was echt schade ist. Ich weiß, dass wir nicht zusammen sind und ich mich eigentlich nicht beschweren sollte. Allerdings bekomme ich auch jedes Mal einen rüber wenn ich mit anderen Frauen rede oder schreibe. Ich weiß auch ,dass ich einfach abwarten soll sie bumsen soll und eine schöne Zeit mit ihr haben soll. Allerdings geht das Ganze jetzt schon fast 8 Monate und so langsam muss ich einfach mal wissen was Sache ist. Meine Eifersucht wird leider immer stärker und es geht irgendwie nicht voran. 6. Frage/n Warum macht sie die ganzen Beziehungssachen mit will aber keine Beziehung? Rebound Guy?Warum trifft sie sich mit beiden Ex Freunden, die ihr hinterherjammern? Wenn sie Schwanzkarusel fahren will warum macht sie es nicht einfach? Was kann ich in meiner Situation machen? Verstehe das Mädchen einfach nicht.
  13. Guten Abend, ich hatte Anfang des Jahres schon einmal gepostet und um es kurz zu machen hat sich mein Mitbewohner in mich verguckt wie er sagt und hat vor einigen Monaten auch seine langjährige Beziehung dafür beendet. Er sagt es sei nicht wegen mir gewesen aber er hätte durch mich gemerkt dass er die Beziehung mit seiner vorherigen Freundin nicht mehr möchte. Nun hatte ich das Problem dass ich mich dennoch bis heute nicht zu einer Beziehung zu ihm durchringen kann. Das hatte ich in meinem bisherigen Leben noch nie erlebt, es war immer ein eindeutiges nein oder ja. Aber ihn verletzt es dass ich mich nicht offiziell zu ihm bekennen kann. Ich bin ihm auch offen und ehrlich und sage ihm dass ich mir unsicher bei ihm bin ob er mich wirklich liebt und ich habe Angst verletzt zu werden, wenn es letztendlich doch nicht so ist bei ihm. Ich fühle mich wahnsinnig zu ihm hingezogen und bin auch richtig verliebt, vermisse ihn innig wenn er in sein Bundesland heim fährt um die Familie zu besuchen und ich freue mich stets wahnsinnig wenn ich von der Arbeit heim bin und er da ist. Ich Schwärme auch viel von ihm und Himmel ihn an egal welche kleinen Fehler er hat. Mein Problem was ich habe ist allerdings dass ich nicht den Eindruck habe dass er mich wirklich liebt obwohl er es immer wieder beteuert und stets sagt dass er auf mich wartet und mich liebt. Hatte jemand so etwas schon mal? Ich bin mir nicht sicher ob man das an sogenannten „Zeichen“ fest machen kann ob ein Mann wirklich liebt oder einen nur interessant findet aber bisher ist mir (wenn ein Mann in mich verschossen war) dieser komplett „hinterher gelaufen“ sprich hat regelmäßig angerufen, mir Geschenke gemacht, hat mich umarmt, mich massiert, wollte eigentlich jede Minute mit mir Zeit verbringen und ich war die einzige für denjenigen etc. Bei ihm ist das ganz anders. Ich habe den Eindruck dass er nicht so unbedingt jede Minute mit mir verbringen möchte. Wenn er wegfährt meldet er sich ab und zu aber tägliches telefonieren muss nicht sein bzw hat er kaum das Bedürfnis. Würde ich drum bitten kommt er dem allerdings umgehend nach. Auch wenn ich ihn frage ob er dieses oder jenes für mich tun würde. (Einmal bat ich ihn weil ich seine Hilfe brauchte, von seinem hunderte Kilometer entfernten Heimatort zu mir nach Hause zu kommen und er hat sich umgehend auf den Weg zu mir gemacht). Solche Dinge macht er gern meint er um mir damit zu zeigen dass er mich liebt allerdings kommt dass immer von mir aus. Er umarmt mich nur wenn wir alleine sind und dann auch nicht immer oder er Sex haben möchte und mir fehlt auch dieser „ich Himmel dich an“ Blick. Der kommt nur ganz selten: Das letzte Mal als ich privat meinen Nachbarn geholfen hatte und sie von mir angetan waren und als ich meine Beförderung bekommen hatte. Auch schaut er des Öfteren andere Frauen intensiv an wenn wir unterwegs sind bzw hat aktuelle Bilder/Fotos von Instagramprofilen von Klassenkameradinnen, Nachbarinnen, Kommilitoninnen etc abgespeichert auf seinem Handy, was ich merkwürdig finde, denn normalerweise finde ich (gerade in der Anfangsphase) meist nur meinen Partner attraktiv und schaue nicht nach links und rechts. Gibt es irgendetwas woran ich fest machen kann ob er mich wirklich liebt bzw will?
  14. Hallo, ich bin 15/m und in Folgender Lage: Es gibt ein Mädchen in meinem Jahrgang dass ich sehr schön finde. Ich bin nicht verliebt, da ich sie nicht persönlich kenne und noch nie mit ihr geredet habe, jedoch interessiere ich mich seit geraumer Zeit für sie. Sie ist auch in meinem Jahrgang. Ich habe schon oft versuch einen Vorwand zu finden sie irgendwie anzusprechen bzw mit ihr in Kontakt zu treten (wollte sie halt immer nur ansprechen da ich es zu unpersönlich und generell doof fans sie irgendwie über Snapchat, habe kein Insta/darf nicht haben,anzuschreiben). Und ich sage Vorwand, weil es creapy sein würde wenn jemand den sie nicht kennt ihr sagen würde dass er sie schön findet(mehr dazu später) Nur leider hat das nie wirklich geklappt da entweder etwas dazwischen gekommen ist oder “mein Plan’’ geändert werden musste. Das ist aber nicht das einzige Problem.. Zum einen is sie im 4.Stock eines anderen Traktes, was höchstwahrscheinlich ein Grund dafür ist, dass sie in den Pausen so gut wie nie draußen ist, und ich sie eben nur kurz sehe wenn sie mal in einen anderen Raum muss. Gibt aber auch andere Dinge die mir die Sache erschweren. Sie ist nähmlich..ich sagmal so..ein richtiges Model und wahrscheinlich auch etwas bekannter in der Schule, zudem ist sie glaube ich auch mit eineigen der “Gangster’’ der Schule befreundet.So hat es auf Social Media zumindest den Anschein. Jedenfalls denke ich dass sie einen gewissen Satus an der Schule hat,wobei ich eher zu den “Unbemerkten’’ gehöre. Das Ding ist ich gehöre sogar zu den “breiter gebauten’’ aus dem Jahrgang und bin,zwar nicht unbedingt das größte Model, aber auch nicht hässlich. Zusätzlich ist es aber auch so, dass sie in Echt eigentlich sogar ziemlich schüchtern wirkt. Wenn ich sie zB mal anschaue weicht sie innerhalb einer Sekunde(oder weniger) meinem Blick aus und generell habe ich gehört, dass sie zu Leuten die sie nicht gut kennt eher “kühl’’und verschlossen ist, was die Sache auch nicht leichter macht.Einen J. habe ich aber.irgendwie. Und zwar eine Gastschüler aus Südamerika, der, bevor er zu uns in die Klasse kam, zwei tage bei ihr war und sich auch ein wenig mit ihr unterhalten hat (soweit möglich). Außerdem ist er älter und hat auch scon etwas mehr Erfahrung mit Mädchen. Er steht zumindest nicht auf sie und traut sich auch ihr Hallo zu sagen. Der aktuelle Gedanke ist deshalb der, dass er ihr Hallo sagt und ihr zb ein Kompliment über ihre Jacke machen will, aber eine Vokabel nicht kennt, mich fragt und ich ihr im Grunde beschreibe was er meint..oder so ähnlich..um eben irgendwie mit Ihr ins Gespräch zu kommen. Problem ist nur dass man sie wirklich nur sieht, wenn sie wenig zeit hat, Außer man ginge in der Pause zu ihr in die Klasse..in den 4 Stock..was man nur schwer als Zufall beschreiben könnte. Denn sie in der Pause auf dem Hof zu sehen ist nähmlich mittlerweile sehr selten Wüste jemand was ich alternativ oder überhapt tun könnte? Danke schonmal für die Antworten!
  15. Hallo alle miteinander, bis vor kurzem hatte ich in meiner Berufsschulklasse ein Mädchen dass ich ganz nice fand, nur war sie halt in einer Beziehung und ich so halbwegs auch. Sie wohnt 70 Km entfernt, deshalb sahen wir uns nur in der Schule bisher. Btw wir sind beide 19. Trotzdem hat sie schon leichtes interesse gezeigt gehabt meiner meinung nach. Wie auch immer. Sie ist jetzt nicht mehr bei uns auf der Schule. Die letzten Wochen vor ihrem Abgang (vor ca einem Monat) haben wir eigentlich täglich miteinander geschrieben, bis heute noch. Am selbigen Tag habe ich mich von meiner ich sag mal „freundin“ getrennt. Sie wusste auch von der Story. Also beide am selben Tag wieder Single gewesen. Ihr ging es die Zeit nach der Trennung scheiße und ich war für sie da (über WhatsApp versteht sich). Als sie mir gesagt hatte dass sie nicht mehr auf der Schule sein wird meinte sie noch sie wäre froh wenn wir noch Freunde bleiben und dass wir gerne was machen können. Seitdem hat sie mir schon 2 mal die chance gegeben was mit ihr zu Unternehmen. Ging beide male wegen Faktoren nicht, die ich nicht beeinflussen kann. Das eine wäre im Club mit anderen gewesen, das andere sogar nur zu zweit. Jetzt stellt sich für mich die Frage wie gut denn meine Chancen bei ihr stehen könnten. Schließlich hat sie schon immer leichtes interesse gezeigt. Peace an jeden der bis hier hin gelesen hat☺️
  16. 1. Dein Alter 19 2. Ihr/Sein Alter 23 3. Art der Beziehung (monogam bzw. da ich seine erste bin er auch einmal mit ner anderen dürfte, meinte immer er würden es nur dürfen wollen und es würde eh nicht passieren) 4. Dauer der Beziehung 2.5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 2-3 mal die Woche ( war immer sehr schön aber mittlerweile halt bisschen eingeschlafen) 7. Gemeinsame Wohnung? nein ( war aber mindestens 4 Tage die Woche bei Ihm, zu mir nach Hause kommt er nicht) 8. Probleme, um die es sich handelt weiß nicht mehr wie ich mit ihm umgehen soll er verletzt mich wirklich sehr mit seiner Art. 9. Fragen an die Community Wie mit so einer Art von Typ umgehen? Hallo Leute, schildere euch jetzt mal alles. Also haben uns kennen gelernt war eher alles locker und er war sehr zuvorkommen. Er hatte mich dann auch gefragt ob wir zusammen kommen wollen. Ging dann ein paar Monate gut, und dann wollte er Schluss machen weil ich ihm zu dick gewesen bin so wie er mich kennengelernt hat. Hatte mich halt wirklich schon sehr in Ihn verliebt und habe Ihm gesagt das wir zusammen ins Fitness gehen und wollte das auch für mich war auch nicht ganz glücklich mit meinem Körper. Weiß das war auch dumm Ihm das zuzusichern aber hatte mich wirklich in Ihn verkuckt. Auf jeden Fall ist es seid dem ein auf und ab mit on und off. Er sagt selbst über sich das er sehr viel Ruhe braucht und alleine Energie wieder auftanken kann. Er hat auch nicht wirklich Freunde und wenn man Ihn zuhause sieht ist er eigentlich nur am PC. Das ist nicht das Problem das er das gerne macht aber finde es nicht schön den ganzen Tag deswegen ignoriert zu werden. Er kann der liebevollste Mensch der Welt sein und einen küssen und kuscheln und besonders fühlen lassen. Sobald wir aber Streit haben wird er zu dem verletzestend Menschen auf der Welt er sagt er liebt mich nicht mehr will eigentlich immer direkt Schluss machen und wirft mir Sachen wie du bist eh ein fettes Schwein und alles an den Kopf. Er möchte dann immer seine Ruhe haben aber ich möchte das mit Ihm besprechen und desto mehr ich Ihn damit bedränge desto verletzender wird er. Und wenn wir kein Streit haben hackt er in letzter Zeit auch nur auf mir rum das ich nur ein Azubi furz wäre und er ja was viel besseres ist seid dem er zur Techniker Schule geht. Ich bin ein Mensch der sich über Kleinigkeiten freut und er dann direkt immer sagt wie ich mich über so ein Mist freuen kann. Es kommt auch oft genug das er sagt ich seh in der Hose fett aus und alles und wenn ich Ihm dann sage das er mich verletzt sagt er nur es bockt Ihn nicht. Nach Streitigkeiten reden wir auch nie darüber und er tut einfach so als wäre nicht gewesen. Bin auch immer für Ihn da gewesen hab ihn eigentlich immer überall abgeholt und hingefahren wenn er mich gebraucht hat. Er hatte auch Geld sparen müssen für Techniker und ich hatte ihn öfter zum essen eingeladen und so und er hat sich nicht einmal bedankt und er meinte er geht auch nur für mich mit und das wär alles nur für mich. Wir hatten auch vor ungefähr zwei Monaten einen riesen Streit wo er auch Schluss gemacht hat. War dann so das ich mein Zeug holen wollte und er saß zuhause und man sah ihm an das es ihm nicht gut geht, obwohl er mich noch vor Tagen zum Teufel jagen wollte, mir ging es besser als Ihm hab mein Zeug dann eingepackt und bin noch Mal zu ihm und wollte mich verabschieden da meinte er auch er gibt sich plötzlich viel Mehr Schuld an dem Streit den wir hatten und hat mich hergezogen und geküsst. Danach lief es echt gut wir waren wirklich sehr glücklich und wir hatten abgemacht das wir alles alte einfach vergessen. Man hat Ihm auch angemerkt das er sehr glücklich ist und meinte das er sich immer mehr in mich verliebt. Aber seid kurzer Zeit geht es wieder Stark bergab. Weiß einfach echt nicht mehr woran ich bei Ihm bin im einen Moment sagt er ich gehör zu seiner Familie und er könnte sich es ohne mich nicht mehr vorstellen und dann ist er so wütend und verletzend und möchte mich nie wieder sehen. Finde es halt ungerecht das er die ganze Schuld bei mir sucht wenn es nicht läuft und er nicht Rücksicht auf meine Gefühle nimmt hab das Gefühl das er nur noch auf mir rumhackt und nicht dankbar ist das er mich hat. In letzter Zeit meinte er auch immer öfter das ich nicht nur auf der Couch liegen soll und Filme schauen, es würde ihm weh tuen mich so zu sehen ohne Hobby, kann die Aussage überhaupt nicht verstehen geh ins Fitness, zum Zumba bald ab und zu PC, aber schau halt gerne Serien und das er dann meint nur weil ich auf der Couch liege müsste er mir seine Aufmerksamkeit schenken. Er meinte immer zu mir ich bin nicht sein Lebensmittelpunkt nur die Kirsche auf der Torte die alles perfekt macht aber in einer ernsthaften Beziehung will ich doch nicht nur für die guten Zeiten das sein sondern auch mal die schlechten mit ihm durchstehen aber sobald es mal wieder nicht so läuft will er sich direkt abkapseln. Versteh sein abweisendes Verhalten einfach nicht. Er ist schön öfter nach Trennung zurückgerudert und wollte dann doch noch Beziehung aber wirklich entschuldigen kann er sich nicht. Könnt ihr mir vielleicht sagen ob das normal bei einem Mann ist, ich weiß das er es nicht leicht hat Vertrauen aufzubauen... getrennte Eltern, schwere Kindheit … und alles aber ist ja trotzdem kein Grund alle paar Monate mal paar Tage Schluss zu machen. Ich weiß das ich auch nicht immer einfach war und bin auch immer sauer geworden und habe z.b. ein Lebkuchenherz und so kaputt gemacht hab und auf den Boden geschmissen aber bin so verzweifelt und will ihm einfach nur zeigen das er mich sehr verletzt. Er meinte auch ich wäre oft beleidigt aber finde halt wenn man den ganzen tage fiese dinge sagst reicht es irgendwann dann ist es auch nicht mehr lustig. Weine halt auch oft wenn wir streit haben aber er meint ich würde ihn da immer nur manipulieren wollen. Vielen Dank euch schonmal hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich wie ich jetzt mit ihm umgehen soll.
  17. Hallo liebe Gemeinde! Vorerst: Danke an alle die sich diesen Post durchlesen und mir helfen wollen. Ich entschuldige mich jetzt schon für Rechtschreibfehler, werde mir viel Mühe geben sie gering zu halten 😄 Mein Alter: 24 Ihr Alter: 20 Anzahl der Dates: 2 Etappe: Wir hatten schon zwei Mal Sex. Nun zum Anfang der Geschichte: Ich lernte sie vor einem Monat bei einem ländlichen Fest kennen, wir verstanden uns gleich super und am selben Abend küssten wir uns auch schon. Eine Woche später war wieder ein Fest und da kam sie zu mir rüber um mich zu begrüßen, es dauerte nicht lange und schon hatten wir wieder was miteinander, auf diesem Abend hatten wir unseren ersten Sex. Nun beschloss ich in die Offensive zu gehen und sie auf Instagram zu adden um ihr zu schreiben. Da stand ich auch schon vor dem ersten Problem, sie schrieb irgendwie desinteressiert, sie fragte wenig bis gar nicht zurück. Nichts desto trotz fragte ich sie, ob wir mal was trinken gehen können, sie bejahte die Frage. Erstes Date: Am Abend des ersten Dates saßen wir ungefähr fünf Stunden im Café und unterhielten uns über Gott und die Welt, sie lachte viel und wir verstanden uns wirklich sehr gut. Als ich sie dann heimbrachte küssten wir uns noch im Auto. Einen Tag später beschloss ich dann ihr wieder zu schreiben und komischerweise schrieb sie immer noch so desinteressiert, sie fragte wenig zurück und ich schrieb meistens mehr als sie. Ich beschloss trotzdem am Ball zu bleiben, vielleicht schreibt sie von Natur aus nur so wenig, dachte ich mir. Das darauffolgende Wochenende: Wir trafen uns am darauffolgenden Wochenende durch Zufall wieder auf einem Fest, sie war mit ihren Freundinnen dort. Wenn ich ehrlich bin war ich ein bisschen eingeschüchtert, da ich nicht genau wusste was das jetzt zwischen uns ist. Deswegen ging ich nur kurz rüber, gab ihr ein Bussi links und rechts auf die Wange, danach führte ich ein wenig Smalltalk und anschließend ging ich wieder. Wollte ihr nicht auf den Sack gehen, wenn sie mit ihren Freundinnen dort ist. Im Verlauf des Festes ist mir dann aufgefallen, dass sie mich irgendwie "ignoriert", habe Augenkontakt mit ihr gesucht aber fast gar keinen erhalten. Insgeheim habe ich gehofft, dass sie zu mir kommt aber wie es das Schicksal (Alkohol) so wollte, bin ich dann zu ihr rüber und wir unterhielten uns ein bisschen. Irgendwann wurde der Körperkontakt enger und wir verschwanden zu mir heim, wo wir mein neues Bett entjungferten. In der Früh dann fragte ich sie beim kuscheln: "Was ist das eigentlich mit uns für dich?" Sie antwortet darauf, dass sie es nicht weiß und lachte dabei. Daraufhin war ich still, kuschelte weiter mit ihr und zerbrach ich mir den Kopf darüber. Schlussendlich dachte ich mir: "Egal, mal schauen wie es weiter geht". Zweites Date: Letztes Wochenende trafen wir uns wieder und ich lud sie zum Essen ein. Es war wieder ein netter Abend, jedoch erzählte sie mir, dass sie erst seit Februar Single ist und davor drei Jahre in einer Beziehung war. Das brachte mich zum grübeln und ich schlussfolgerte, dass sie deswegen vielleicht Bindungsangst hat. Was mich auch ein bisschen zum nachdenken gebracht hat war, dass sie mir irgendwie so verschlossen vor kommt, als würde sie mir noch nicht so richtig vertrauen. Ich bin ein offener Mensch und habe ihr Dinge erzählt, die ich normalerweise nur Leuten erzähle die mir was bedeuten. Von ihr kamen bis jetzt noch keine tiefgründigen Sachen, die einem Menschen am Herz liegen könnten. Nichts desto trotz, als ich sie heimbrachte küssten wir uns wieder im Auto. Der weitere Trend: Ich habe mich seit dem letzten Treffen nicht mehr bei ihr gemeldet, also seit drei Tagen, in der Hoffnung das sie sich auch mal meldet - hat sie leider nicht. Ich war noch nie in solch einer kniffligen Situation, ich weiß echt nicht wie ich das weiter handhaben soll. Ich mag sie wirklich aber wenn da keine Initiative von ihr gezeigt wird, dann tut das einfach weh. Meine Fragen an euch: Kann es sein, dass manche Frauen wenig schreiben, obwohl Interesse vorhanden ist? Soll ich den Kontakt komplett abrechen oder besteht da noch ein Funken Hoffnung für eine Beziehung? Wenn noch Hoffnung besteht, wie soll ich weiter vorgehen? Ich bedanke mich nochmal für jede Hilfe! 😊 -Balubaer
  18. Hallo, ich w, 26 fühle mich derzeit absolut nicht von meinem Freund begehrt. Wir sind seit 4 Jahren zusammen (wohnen seit 6 Monaten auch zusammen) und er zeigt nicht mehr so viel Interesse an mir. Ich habe das Gefühl, dass wenn er was mit mir unternimmt, er es nur gezwungenerweise macht. Er zockt viel lieber den ganzen Abend durch. Hinzu kommt, dass er gar nicht mehr heiß auf mich ist. Kurze Randinfos: Ich bin sehr attraktiv, schlank, dennoch kurvig, habe vor meiner Beziehung sehr viele Komplimente bekommen und nie im Leben Probleme gehabt Männer für mich zu erobern. Hatte immer sehr viele Verehrer. Und nun führe ich die langweiligste Beziehung überhaupt. Wie schaffe ich es, damit er sich wieder um mich bemüht?
  19. 1. 29 2. 30 3. Monogam 4. 3 Jahre 5. 1 Monat 6. Gut aber zum Ende hin seltener 7. Nein Hallo zusammen, vor etwa 9 Monaten haben meine Freundin und ich uns getrennt bzw. eine Beziehungspause vereinbart. Wir hatten uns direkt nach dem Studium kennengelernt. Trennungsgrund war, dass ich während der Beziehung immer das Gefühl hatte, ich hätte in der Zeit nach dem Studium was verpasst (eigene Träume verwirklichen, ungebunden sein, verschiedene Frauen kennenlernen). Dadurch entstand ein sehr ungutes Ungleichgewicht: Sie wollte mehr Verbindlichkeit und Zeit mit mir , und ich habe mich Ihr immer mehr entzogen Während der Trennung haben wir beide an uns gearbeitet. Sie hat neue Freundinnen kennengelernt und ich habe einige meiner Projekte beendet und mich ausgetobt. Daher bin ich auch fest davon überzeugt, dass ein Neustart zwischen uns Sinn macht. Während der Trennung haben wir uns ledlich sporadisch gesehen (alle 2 Wochen gemeinsam Zeit verbringen, Datecharakter, jedoch ohne Sex oder Küssen). Ich weiß, dass Sie während dieser Zeit immer auf ein "go" für einen Neuanfang von meiner Seite gewartet hat, und zum Schluss nicht mehr wirklich daran geglaubt hat. Mein "go" habe ich leider zu spät ausgesprochen, da sie vor wenigen Wochen jemand anderen kennengelernt hat. Sie sei verliebt, bei ihr hat "der Blitz eingeschlagen". Dieses Gefühl hätte sie bisher (trotz 4 Beziehungen) bisher nur bei ihr und eben nun bei "ihm" gehabt. Da sie dieses Gefühl bei mir lange Zeit zurückgehalten hat, möchte sie sich diesem Gefühl nun einfach hingeben und es mit ihm probieren. Seither gab es drei längere Telefonate und drei Treffen zwischen uns. Ich versuche, die wichtigsten Punkte zusammenzufassen und sehr kurz zu halten: -Sie liebt mich nach wie vor, ist jedoch in "ihn" verliebt -Sie kann sich nicht entscheiden -Sie wird in wenigen Wochen 30 (magische Altersgrenze?) und wünscht sich Familie (nicht explizit von ihr geäußert, spielt aber sicherlich eine Rolle) -Er lebt in Scheidung (Trennungsjahr) und hat bereits einen 3 jährigen Sohn, der bei seiner Frau lebt Treffen 1: -Ich habe ihr die Karten auf den Tisch gelegt, wie ich unsere Situation sehe, und dass ich definitiv einen Neustart mit ihr möchte. Meinen Kussversuch zum Abschied hat sie geblockt. Eine ziemlich emotionale Situation, in der ich sicherlich nicht ganz un-needy war. Aber zu sagen "cool, viel Spaß mit dem Neuen" war einfach nicht drin. Treffen 2: - Aus "nur kurz bei mir Vorbeischauen" wurden 5 Stunden Gespräch bis tief in die Nacht (Austausch von Erinnerungen und Gefühlen. Alles in Allem ein sehr offenes Gespräch, das wir schon viel früher während userer Beziehung hätten führen sollen. Begleitet von langen Küssen, sexuelle Berührungen, und um ein Haar hätten wir sogar miteinander geschlafen (hat sie der "Fairnes" halber "ihm" gegenüber geblockt. Zumindest bis zum dritten Treffen hatt Sie mit ihm jedoch auch nicht darüber gesprochen). Sie sagte, Sie kenne mich so garnicht (aufs offene Reden über Gefühle bezogen, was ich als positiv erachte). Und doch wäre ich eben immer noch ich. Treffen 3: -Angesetzt von mir zum kurzen Austausch unserer persönlichen Dinge (nach Telefonat Nummer 3 und der widerholten Aussage, sie sei verliebt in ihn). Sie war komplett aufgelöst, wollte die Sachen eigentlich nicht tauschen. Daraus wurden wieder 1,5 Stunden mit intimen Momenten und Küssen. Ihr war es jedoch auch sehr wichtig mir widerholt unter Tränen mitzugeben, dass Sie mich liebt. Außerdem ginge es ihr mit "Ihm" teilweise schon zu schnell und das Gefühl der Verliebtheit hätte nach Treffen 2 schon wieder etwas nachgelassen. Für mich entscheiden konnte sie sich dann jedoch wieder nicht. Habe Sie dann daran erinnert, dass wir zu Beginn unserer Beziehung einmal davon gesprochen hatten, uns nie besitzen oder einschränken zu wollen. Und dass dies für mich nach wie vor gilt, auch wenn ich sie dafür komplett gehen lassen muss. Hab sie dann zur Tür begleitet - unter heftigen, verzweifelten? Küssen ihrerseits. Sie hoffte, dass wir uns irgendwann wieder über den Weg laufen würden. Ich erwiderte, dass ich hierfür nur im Rahmen eines neuen Versuches als Partner Chancen sehe (also kein freundschaftliches Verhältnis wünsche). Seitdem herscht nun 9 Tage Funkstille. Einerseits weil von meiner Seite aus alles gesagt war, anderer weil mich das GZSZ-reife "Hin und Her" ziemlich mitgenommen hat. Ich kenne Sie eigentlich nicht als Frau, die zum Spielchen spielen oder taktieren neigt. Zwischen Ihr und Mir herscht offenbar noch eine Menge Anziehung, eine großes Maß an Vertrautheit und vielleicht tatsächlich auch das Gefühl von Liebe. Angst, sich erneut auf mich einzulassen, wird jedoch defintiv eine Rolle spielen. Er konnte ihr in einem Moment, in dem Sie nicht mehr an einen Neustart mit mir glaubte, jedoch zum zweiten mal in ihrem Leben das Gefühl von starker Verliebtheit und die Perspektive einer Vaterrolle geben (die ich ihr bisher nicht konkret in Aussicht gestellt hatte). Die eine Stimme in mir sagt nun: Attaction ist da -> Treffen ausmachen, Zeit verbringen, ihr Vertrauen in meine Absichten ausbauen und vor allem wieder eskalieren. Die andere Stimme in mir sagt: Das Ganze riecht ein wenig nach einer Rebound-Geschichte ("Blitz eingeschlagen", "geht ihr fast zu schnell", "Gefühle lassen bei meinem Auftreten wieder nach") und verdrängten Gefühlen, die Sie mir gegenüber noch empfindet. Füße still halten, und darauf vertrauen, dass Sie sich nach der Phase mit der rosaroten Brille wieder meldet. Aber irgendwie widerstrebt es mir, nem Anderen bewusst meine Lady zu überlassen... Wie schätzt ihr die Situation ein? Wie würdet ihr vorgehen? FTOW ist mir grad zu einfach. Vielen Dank für eure Mühe! Decadence
  20. 1. Mein Alter: 31 2. Alter der Frau: 21 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): schwierig 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? : beide sind Single 5. Dauer der Affäre: etwas über 2 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 0 7. Beschreibung des Problems? Wir sind Arbeitskollegen, haben uns spielerisch kennengelernt, mit sexuellen Anspielungen und wollten erst eine F+ starten aber sie wollte immer wieder telefonieren und wir haben/hatten sehr intensive Unterhaltungen. Ich bin eher der Nice Guy der zuhört und versucht Ihr bei Ihren Problemen zu helfen z.B. hat Ihr EX-Freund sie wohl verprügelt und seit dieser Trennung hat Sie ein Alkoholproblem. Sie ist seit 6 Monaten single, ich seit 2 Jahren. Zum Sex kam es irgendwie nie weil Sie immer eine Ausrede hatte oder ihre Tage, sexuelle Anspielungen und Aktionen macht Sie trotzdem. Sie meint immer sie will sich Gefühlsmäßig nicht abhängig von mir machen weil sie sich nicht mehr so verletzen lassen will wie von Ihrem EX-Freund. Sie hat starke Stimmungsschwankungen und es ist zum Teil echt anstrengend, wir hatten schon 3 mal in der Zeit einen Cut der von Ihr aus ging weil Sie momentan keine Beziehung führen kann obwohl wir uns genau so verhalten als hätten wir eine. Nach den Cuts haben wirr immer wieder zueinander gefunden zum Teil weil Sie sich gemeldet hat und mich vermisst hat oder weil ich nicht locker gelassen habe. Sie mag mich bzw. hat mich lieb und ich hatte mich etwas mehr in Sie verguckt und ihr das auch gestanden was garnicht gut war. Ich mag Sie sehr aber kriege nicht den Absprung zu einer Beziehung hin oder das von Ihr aus mehr kommt. Sie hat schon öfter bei mir geschlafen aber dann immer im Wohnzimmer alleine weil Sie in einer ungewohnten Umgebung nicht schlafen kann und das Sie zu sehr unter Druck setzen würde weil sie Schlafprobleme hat. 8. Frage/n Was kann ich tun außer ständig über alles zu reden was Sie bedrückt usw. das Sie sich endlich richtig öffnen kann und die Gefühle zulassen kann? Beim letzten mal wo sie es bei mir zugelassen hat hat Sie wohl Panik bekommen da es nur 1 Woche anhielt bis Sie Angst bekommen hat sich zu sehr zu binden.
  21. Hallo Leute, ich bin neu hier, da ich einige wertvolle Tipps zu meiner jetzigen Situation schon gefunden habe, und mir das Forum sehr gefällt, da hier sich die Leute wirklich Mühe geben, wenn man einen Rat braucht. Ich bin wirklich sehr dankbar an jeden der mir irgendeine Erfahrung oder Ratschlag geben kann, und ich bin auch sehr dankbar für die Zeit die ihr in eurer Freizeit widmet, um anderen Personen zu helfen. Kurz zu meiner Person: 18 Jahre; männlich; gerade im Abiturjahr; beschäftige mich sehr viel mit Persönlichkeitsentwicklung seit geräumiger Zeit; hatte noch nie eine Beziehung oder ähnliches aufgrund meiner eher ehemaligen schüchternen, unsicheren Verhaltensweise Wie schon beschrieben, arbeite ich seit circa einem Jahr an mir selbst, da ich mit mir selbst nicht zufrieden war. Habe zahlreiche positve Veränderungen durchgemacht, die mich selbstbewusster haben sein lassen. Und so gesagt, der erste große Schritt ins Erwachsensein gemacht. Sei es Sport, Ernährung oder einige neue Routinen um in der Schule besser zu werden. Ich suchte mehr oder weniger mich selbst und wollte aus mir was machen. Generell bin ich der Typ, der viel Freizeit braucht, da ich es auch teilweise aus gesundheitlichen Problemen, mit Stress nicht so mag. Aufgrund von Schule, meiner Selbstentwicklung und andere Freizeitaktivitäten (Klavier, Feuerwehr, Sport) war ich eh an der Grenze meines wohlbefindlichen Freizeitstresses. Ein wichtiger Faktor war auch, endlich mal in der Liebeswelt Erfahrung zu sammeln, da ich da konkret noch nicht viel gelernt habe (außer Theorie über Foren und Literatur). Nun zur eigentlichen Thematik (ich versuche es kurz zu halten): Angefangen hat es damit, dass mich ein Mädl (Nr.1) aus der Nachbarklasse anschrieb, und wir schrieben über fast ein Jahr so dahin. Ich war sehr schüchtern, sie war vielleicht noch mehr schüchtern als ich, darum kam es auch zu keinem Treffen. Ich lernte durch diese Frau wirklich viel, da sie sehr routinierte Abläufe hat, sei es für die Schule, Sport oder der wichtige Schlaf. Wir hatten auch einige Kerninteressen (also Interessen/Hobbys für die man so richtig lebt), und waren auch auf einem gleichen intelektuellen Niveau. Was, auch wenns nur virtuell war, für tiefgründigen Gesprächsstoff sorgte. Ich aber nie direkt näher darauf einging, da ich es viel spannender finde, über solche Dinge zu reden, wenn man den anderen vor sich hat. Schlussendlich nach einem halben Jahr ging natürlich das Interesse verloren, ich schlug zwar Treffenstermine mit Zeit/Ort/Aktivität vor, aber sie hatte "keine" Zeit. Also ließ ich es nach mehreren Versuchen bleiben. Wie aus dem Nichts, schrieb mich einige Zeit später ein anderes Mädl (Nr.2) an, und sie schwärmt von mir, und ich auch von ihr. Da es mir aber genau in dieser Zeit nicht gut ging (viel Stress, gesundheitliche Probleme) machte ich dem ganzen ein Ende, bevor es überhaupt anfing. Da fühle ich mich auch ein wenig schlecht, da sie wirklich sehr von mir geschwärmt hatte, und ich auch anfangs sehr von ihr, und dadurch gewisse Erwartungen entstanden sind. Nun, ein Monat nachdem ich dies beendete, und mich auch so nicht mehr bei ihr meldete, erreichte ich so gesagt die nächste Stufe in der Persönlichkeitsentwicklung. Mir geht es generell viel besser, bin viel ausgeglichener, mein Over-Thinking wurde besser und ich bin jetzt auch für viele altägliche, für uns selbstverständlichen Sachen, dankbar. Von der Ersten (Nr.1) habe ich mich auch schon gut losgelöst, obwohl natürlich viele Routinen dank ihr entstanden sind, und ich mir damals echt mehr erwartet habe. Das Mädl (Nr.2) schrieb mich dann nach circa einem Monat erneut an, und ich war wieder voll in ihren Bann gerissen, und wir schwärmten von uns gegenseitig. Haben auch lange Chats geführt, zu einem Treffen ließ ich es noch, da ich etwas gespalten bin. Jetzt erkenne ich wieder mein altes Muster. Dieses Mädl ist zwar sehr nett, auch wirklich bombenattraktiv und denoch bodenständig, und auch auf kommunikativer Ebene scheint es gut zu laufen, aber mir fehlt (obwohl wir uns noch nie getroffen haben) jetzt schon die gemeinsamen Interessen. Hobbys, Interessen, Träume und Ziele gehen doch relativ in die entgegengestzte Richtung. Sie ist eher so eine, die das Leben genießt, nicht hinterfragt, und sich so gesehen nicht darum kümmert. Ich hinterfrage gerne Dinge (im natürlichen Ausmaß), überlege wie ich Dinge besser machen kann, wie ich mich weiter entwickeln kann, mache mir Gedanken um Gesundheit, Ernährung, Schlaf, Wohlstand, Sicherheit. Also ich tue relativ viel für mich. Auch lese ich wieder gerne, oder meditiere. Ich würde gerne eine Freundin haben, die auch einen gewissen Wert auf solche Dinge legt, und mit welcher ich mich auch über komplexere Sachen unterhalten kann. Zum Beispiel über gewisse Themen bis spät in die Nacht unterhalten, und nicht dann immer sofort mit irgendwelchen kausalen Themen abschweifen. Wenn ich mir eine Beziehung mit ihr ausmalen würde, dann würde diese eher aus sehr nüchternen Aktivitäten bestehen , wie körperliche Nähe (Kuscheln, Sex), über kausale Themen unterhalten (nicht jetzt abwertend gemeint, aber sie ist nicht auf den gleichen intelektuellen Niveau wie ich) oder Aktivitäten wie Filme schauen mal Spazieren etc. Auch ihre Arbeit als Bürokauffrau, wo sie eigentlich nur Sachen am PC macht, finde ich sehr unspannend, und ihr einziges Hobby wo sie dafür richtig gut ist, und richtig dafür lebt, ist das Reiten, was ich aber auch nicht so spannend finde. Jedoch war ich anfangs wieder sehr in ihren Bann gerissen, und wir haben schon auf einer sehr tiefen, emotionalen Ebene geredet. Was ich im Nachhinein etwas bereue. Sie hat ja einen sehr tollen Charakter, aber mir fehlen einfach wie oben beschrieben das Fundament, aber wie kann ich das ihr erklären, da sie jetzt schon sehr hohe Erwartungen hat, und ich ihr damit das Herz brechen würde? Vielen Dank an jedem, der sich diesen langen Text gegeben hat, würde mich sehr über qualitative Ratschläge freuen, da mich dieses Problem schon seit längeren beschäftigt, und ich dies endlich lösen muss. Mfg Fred (nicht mein echter Name)
  22. Hi Leute, zu meiner Person ich bin 29 Jahre, bin vom Mensch her eher ein ruhiger Typ, aber wirke sehr sympatisch auf dem ersten Eindruck und war bis vor einem Jahr in einer 7 Jährigen Beziehung, wo ich nicht 1x Fremd gegangen bin. Jetzt wo ich seit ca. 1 Jahr wieder single bin, hab ich festgestellt, dass ich das Flirten neu lernen muss. Hatte in diesem Jahr paar Bekanntschaften und Dates aber habe nur mit einer bis jetzt geschlafen. Hätte bestimmt noch mit anderen schlafen können, aber die haben mich 0 Interessiert. Ich muss irgendwie feststellen, dass es echt nicht mehr so einfach ist neue Frauen kennen zulernen wie es vor 10 Jahren der Fall war, viele die ich kennen lerne investieren nichts in ein Gespräch über Whatsapp. Z.B. ich arbeite im Verkauf und mache ab und zu mal eine Nr. Klar und die Frauen, obwohl Sie interessiert sind am Anfang, scheinen überhaupt keine Fragen zu stellen. Wie soll ich ein gutes Gespräch führen, wenn nicht mal eine Gegenfrage kommt? Wie macht ihr das? Oder sind diese Frauen doch nicht interessiert, warum geben sie dann die Nummer? Wenn Ihr eine Nr. klar gemacht habt, was stellt ihr für Fragen? Reiner Smalltalk erstmal oder pusht ihr schon zu einem Date? Würdet ihr am Anfang der Person schon mitteilen, dass ihr Sie hübsch findet oder erwähnt ihr sowas gar nicht? Ich habe zum Beispiel eine Kennengelernt, sie schaut echt mega gut aus, auch 8 Jahre jünger als ich, würde sie echt gerne fragen, ob Sie sich mal treffen möchte. Bis jetzt habe ich Sie nicht gefragt, ob Sie single ist oder das ich sie hübsch finde. Bloß wenn Sie bei mir an der Kasse ist, quatschen wir immer ganz Kurz, weil schon wieder Kundschaft hinter ihr steht. Ach ich musste auch feststellen, dass Frauen (die hübschen) von sich aus auch nie schreiben ist das normal? Grüße Haihappen 🙂
  23. Hi, 1. 26 2. 24 3. monogam 4. 5 Monate 5. 1 Monat 6. Sehr gut/ 4-5 pro Woche 7. Nein 8. Sie will Abstand, also komplette Funkstille, ich respektiere es, weiß aber seit einer Woche nicht mehr, wo ich dran bin. 9. Zur Situation: Im ersten gemeinsamen Urlaub gab es einen Streit, weil ich mich teilweise egoistisch verhalten habe. Sie war danach kalt und abweisend. Ich hab mich entschuldigt, und sie war immer noch abweisend. Zogen den Rest vom Urlaub trotzdem durch, zwischendurch extreme stimmungsschwankungen ihrerseits. Hatten auch sex, aber Verabschiedung war dann relativ unterkühlt. Per WhatsApp meinte sie am nächsten Tag, Abstand sei nicht schlecht. Ich schrieb ihr noch einen Brief, indem ich mich erneut entschuldigte. Den hat sie erhalten, wie sie mir ebenfalls per WhatsApp mitgeteilt hat. Von mir kam die Frage, wie es ihr geht, darauf kam von ihr keine Antwort. Jedenfalls respektiere ich den Wunsch nach Abstand, seit einer Woche ist komplette funkstille. Jetzt habe ich in zwei Tagen Geburtstag. Sie hatte schon was geplant, wollte am Abend zuvor bei mir übernachten. Das war allerdings vor dem streit/funkstille der Fall. Wie sollte ich mich verhalten? Weiter ausharren, in der Hoffnung, dass sie sich vor/an dem Geburtstag meldet? Oder anschreiben?
  24. Hallo zusammen, gibt bestimmt einige die sich wundern, wie es eine Frau überhaupt mit meinen Ansichten aushalten konnte aber an mir gibt es halt auch einige, wenn auch wenige, "liebenswerte" Eigenschaften 😉 1. Dein Alter - 30 2. Ihr/Sein Alter - 25 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 2 Jahre paar zerquetschte 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR - 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex - alles im grünen Bereich 7. Gemeinsame Wohnung? -ja 8. Probleme, um die es sich handelt Einfluss der besten Freundin 9. Fragen an die Community Auf was muss ich mich einstellen? Wie verhalten? Kommen wir zum Thema. Ich hab vor einiger Zeit mit meiner Freundin und zwei ihrer Freundinnen (darunter ihre beste Freundin) ein Streitgespräch gehabt. Ich wusste zwar seitdem dass mich ihre beste Freundin nicht mehr leiden kann, allerdings habe ich nun erfahren dass ich nicht nur schlecht geredet werde, sondern auch Schreckenszenarien über mich entworfen werden. Nun frage ich mich, wie lange meine Freundin diesem Druck wohl standhält und ob ich vielleicht mal ein klärendes Gespräch mit ihrer Freundin führen sollte. Generell kann ich sagen, dass dieser Streit einiges kaputt gemacht hat, was ich mühsam wieder aufbauen musste und ich auch noch an mir arbeiten muss um gewisse Verhaltensweisen zu ändern (in Bezug auf meine Freundin). Das sind Dinge an denen ich konkret etwas machen kann und konnte - auf ihre Freundin kann ich natürlich schlecht Einfluss nehmen. Ich würde sagen, dass meine Freundin nach unserem Streit sogar angefangen hat offensichtlich eifersüchtig zu werden und sie mir, fast, noch mehr ihre Liebe zeigt als vorher. Also eigentlich scheint es offensichtlich wieder ganz gut zu laufen. Sie hat mir auch gesagt, dass ihre beste Freundin ziemlichen Hass auf mich hat. Hierzu muss ich sagen, dass wir keine "voll" getrennten Freundeskreise haben (ich gehe hin und wieder mit zu ihren Freunden und sie mit zu meinen), was sich nun durch diese Situation ändern wird. Naja die Freundin scheint nun aber auch Schreckenszenarien über uns und unsere Zukunft zu entwerfen - ich muss dazu sagen, dass ich ihre beste Freundin eigentlich immer sehr mochte und geschätzt habe. Allerdings hat mir meine Freundin mal alte Urlaubsfotos von den beiden gezeigt wo dann mehr oder weniger rauskam, dass sie ihren Freund wohl ziemlich hintergeht und eine dritte, unbeteiligte, Freundin hat dazu auch schon ähnliche Aussagen getroffen. Das hat das Bild ziemlich verworfen und darin resultierte dann auch der Streit. Als wir was getrunken hatten (ich war ziemlich blau) und mir Dinge wegen meiner Ex vorgeworfen wurden, bin ich dummerweise in den Angriffsmodus gegangen und habe angefangen mit Anschuldigungen um mich zu werfen. Ich denke nun, dass mich die beste Freundin als Gefahr sieht und schleunigst von der Bildfläche haben will. Wie kann ich dem entgegenwirken? Oder wie schätzt ihr den Einfluss bester Freundinnen ein? Wird sie für mich zur Gefahr?
  25. Hi Leute, folgende Situation: meine Freundin und ich sind 7 Monate zusammen, ich liebe sie sehr, sie mich auch. Vor ein paar Monaten war sie mit einem Kumpel essen. Danach hat sie mir erzählt, dass eben dieser Kumpel sie begrapscht hat, obwohl sie seine Hand weggetan hat machte er weiter. Nun war dies schon vor diesem Essen der Fall, die Idee zum Essen war wohl jedoch spontan. Meine Freundin ist etwas naiv schüchtern und sieht meist das gute im Menschen und will es zwar nicht. Ist aber zu schüchtern um einmal deutlich die Meinung zu sagen, von daher haben solche Grapscher es da leichter. Sie sagte mir, dass ich nicht glauben soll dass sie das will falls sie mal wieder im Freundeskreis mit ihm unterwegs ist. Nun ist das jedoch schon ein paar Monate her und seitdem ist nichts mehr passiert, allerdings hat sie ihn seitdem nicht mehr gesehen. Ich habe ihr auch mehrmals gesagt, dass sie sich das nicht gefallen lassen kann und auch vorgeschlagen, falls das nochmal passiert mit dem Typen zu reden, das wäre eine gute Idee meinte sie. Allerdings weiß sie bestimmt auch, dass sie mich damit eifersüchtig machen könnte und sie hasst Eifersucht. Jetzt denke ich mir nur: Ganz ehrlich wieso sollte ich zu ihm hingehen und ihn eventuell noch anstacheln, wenn es eigentlich ihre Aufgabe ist das zu unterbinden. Ich meine auch wenn sie schüchtern ist, entweder man will es doch im innern oder wehrt sich. Sie hat auch Angst als Spießerin dazustehen. Desweiteren hat dieser Typ wohl über mich gesagt ich sei asozial. Nun der Knackpunkt. Morgen ist eine WG Party die sie und ihr Mitbewohner organisiert haben. Dort ist dieser Typ auch dabei, wohl zusammen mit ein paar chaotischen Freunden. Ich bin wirklich nicht der Typ für Schlägereien oderso, aber ich weiß noch nicht wie ich da jetzt vorgehen soll. Er macht sie ja nicht nur an sondern begrapscht sie. Ich frage mich auch ob ich davor etwas zu ihr sagen soll, von wegen sie ist verantwortlich, oder ob ich einfach den ganzen Abend bei ihr sein soll. Anfreunden wäre eine Idee, aber ganz ehrlich, in so einem Fall wirklich nicht. Und Konfrontation will ich auch nicht, zumal ich jetzt kein Drama machen will. WIe verhalte ich mich hier richtig?? Wie bin ich Alpha und wie schaffe ich es solche Vorkommnisse in Zukunft zu vermeiden? Greets und Danke!