Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beziehung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Kalender

Produktgruppen

Keine Suchergebnisse

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.286 Ergebnisse gefunden

  1. Harut16

    Beziehung und Freundin

    Hallo liebes Forum Also bin mit meiner freundin 9 Monate zusammen. Vor 3 Wochen hat sie schluss gemacht. Vor 5 Tagen sind wie wieder zusammen gekommen. Grund: Ich bin einfach weggefahren von der Stadt. Hab jeden in meiner Kontaktliste(samt Freundin) geschrieben das sie mich nicht nerven sollen und das sie sich alle F***** sollen <<<----- Ich hatte probleme zuhause, mit Polizei und und und..... Ich hatte einfach einen Kurzschluss.SIe hat angst gehabt das es wieder passiert(geht jeden monate 2 mal zum phsychologen weil sie 4 tage kaputt war und nicht gewusst hat wo ich bin und was ich tu). Dazu kommt das ich in den 9 Monaten nicht durchgehend arbeite. Sie meint das ich ja eine Familie mit ihr gründen wollte und wohnung usw, aber nix tu dafür. In der Zeit habe ich an mich was geändert. Ganz andere Frisur und bisschen am Style :) Arbeit ist auch vorhanden. Mit der zeit hat sie es halt langsam mitbekommen und dann gings irgendwie wieder . So mein Problem: Ich bin irgendwie komisch, ich mag es nicht so sehr wen sie immer alleine ausgeht. Sie will das ich mitgeh aber ich hab manchmal keine lust weil es mich nicht mehr interessier. Aber ab und zu geh ich auch. Ich mag es auch nicht das sie zuviel Trinkt (ABer das haben wir besprochen, und haben uns geeinigt das sie so viel trinken soll das es für sie passt und für mich). WIe bring ich sie irgendwie dazu das sie nicht mehr so oft hingeht(aber das sie es von sich aus sagt)? Ab und zu soll sie wen sie mag gar kein Problem. Nur immer wieder tuts mir irgendwie schon SEHR weh. Sie fliegt in Juli für 3-4Wochen mit ihrer besten freundin ins Urlaub. Hat mich gefragt (auch gefragt ob ich mitwill, sagte aber nein) ob der passt das sie fliegt. Ich sagte ich werd dich schon vermissen, ist halt nix wo ich sage johuu. Aber ok bebbi, wen du fliegen willst fliegt. Damit will ich sagen: andere sachen stressen mich irgendwie mehr wie so große sachen. Ich weiss nicht was los ist. Bin ich normal? haha ;) Aber wie bring ich sie dazu das sie nicht mehr so oft ausgeht. Das sie mich öfters sehn will wie ihre freunde und das sie einfach alles so tut das es für sie passt und für mich? Ich hab schon ein paar ideen, nur will ich mal eure wiessen. Dankesehr im vorhinein ihr lieben Menschen :D
  2. Hallo Community, Ich (21) bin jetzt mit meiner Freundin (20) seit fast 3 Monaten zusammen, muss sie aber seit 2 Wochen freezen. Hier die Geschichte dazu: Das letzte gemeinsame Treffen fand an einem Montag statt. Wir waren zu dritt (Kumpel, Freundin, Ich) in der Stadt. Sie war echt gut gelaunt und hatte ihre Haare aufwendig gestylt und neue Strähnchen usw. (Investment ihrerseits?) Nach Smalltalk, C&F usw. fuhr ich mit meiner Perle zu mir und wir hatten Sex. Nach dem Sex gab es als Belohnung Rapport; später nach ein bisschen Drama ihrerseits dann nochmal Sex und wieder Rapport. Einer der schönsten Tage mit ihr, alles hatte gepasst; am Schluss wollte sie gar nicht mehr heimfahren. (Musste sie aber, weil sie noch arbeiten musste) So weit, so gut. Am Donnerstagnachmittag rief sie mich an, was ich sehr ungewöhnlich fand, weil normalerweise ich sie immer anrufe. Sie wollte sich unbedingt noch am Abend mit mir treffen. Sie war an dem Abend Fahrerin für ein paar Kumpels, wollte sie zur Disco fahren und dann bei mir vorbeischauen für ein paar Stunden (war ihr Plan), was ich natürlich sehr begrüßte und mich schon auf das Treffen freute. Am Abend dann, hatt sie mir telefonisch abgesagt mit der Begründung, dass es doch nicht so klappt, wie sie sich das vorstellt. Habe ihr dann gesagt, dass das kein Problem sei und wir uns einfach am Freitagnachmittag treffen. Ein Tag verging und ich freute mich schon auf das Treffen um fünfe, um viere aber kommt folgende SMS: "Hey, mir gehts gerade echt mies. Ich brauche jetzt erst einmal meine Ruhe. Melde mich heute Abend noch..." Ich erinnerte mich an der Stelle an folgenden Post zurück: http://www.pickupfor...05-freeze-outs/ In dem Post steht, dass man bei einem Flake einen FO machen sollte; von sich geht kein Kontakt mehr aus, bis das Mädl sich meldet und ein Treffen will. Gelesen, getan. Am Freitagabend ruft sie mich auf den Handy an: Sie: "Hey, wie geht es dir?" Ich:" Ganz gut blabla..." Sie:"Was machst du gerade ?" Ich:"Bin gerade bei paar Kumpels blabla..." Sie:"Ok, wollte ich nur wissen, muss dann wieder auflegen." Am Samstagabend ruft sie mich nochmal auf dem Handy an: Gespräch genau wie oben, nur dass sie noch wissen will, wo ich mit meinen Kumpels heute noch sein werde. (Anspielung auf ein Treffen?) Sage ihr, dass ich es noch nicht weiß und dass ich keine Zeit gerade habe und lege dann auf. Wenige Stunden später kommt folgende SMS: "Was treibst du heute so?" Keine Reaktion von mir. Ein Tag später rief sie mich das letzte Mal an: kurzes blabla Ich:"Fahr grad zu einen Kumpel. Muss jetzt wieder auflegen. Ruf mich später zurück." (stand an einer Ampel und die wurde Grün, für Leute die es genau wissen wollten :P) (<-- Hätte ich "ruf mich später zurück" sagen dürfen?) Seit dem letzten Anruf sind zwei Wochen vergangen in denen wir keinen Kontakt mehr hatten. Meine Fragen sind jetzt: - was habe ich falsch gemacht? - weiter freezen? - hätte ich überhaupt freezen sollen? http://www.pickupfor...771#entry402771 Hier steht unter FO, dass man in einer Ltr nicht freezen sollte, in dem Link oben steht aber, dass man bei einem Flake freezen soll... ich bin komplett verwirrt ^^
  3. Hi Leute, sorry schonmal für den lange Post. brauche unbedingt ein paar Meinungen bzw Ratschläge zu folgendem Problem, welches sich mir gerade auftut. Ich:22, Anzahl der Beziehungen: 3, Sexpartner: 15, längste Beziehung vor ihr: 1,5 Jahre Sie:21, Anzahl der Beziehungen: 3, Sexpartner: 3, längste Beziehung vor mir: kurz vor 1 Jahr Vorgeschichte: Es begann alles vor ca. 5 Jahren. Wir kamen damals in die selbe Klasse. Hatten beide feste Partner, so wie das denn so in der Schule ist. Hatten nen sehr gute Draht zueinander und haben uns wunderbar verstanden. Man hat auch immer beiderseitig bemerkt, dass da mehr als Freundschaft war. Nach ca einem halben Jahr war es dann ungefähr gleichzeitig mit unseren damaligen Partnern vorbei. Ich habe damals Schluss gemacht, weil es schlecht lief, nicht wegen ihr. Wir haben dann beide immer mehr unternommen und es wurde enger. Dazu muss man sagen, ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht so viel Erfahrung mit Frauen, sodass ich es mit ihr ziemlich verkackt hatte, weil ich, um es mal so auszudrücken, keine Eier hatte. Es kam dann ihrerseits der Satz: "ich kann noch nicht wieder eine Beziehung eingehen, das mit meinem Ex ist gerade erst vorbei." Ich habe damals echt darunter gelitten, weil ich mich ganz doll in sie verguckt hatte. Ich hatte sie lange noch im Hinterkopf, auch zu der Zeit, wo ich wieder andere Frauen gedatet hatte. Hatte schließlich auch viel mit ihr in der Schule zu tun und gleicher Freundeskreis. Nebenbei datete ich immer mehr Frauen, was sie auch durch unseren Freundeskreis mitbekam und schenkte ihr wenig Aufmerksamkeit. Sie fand auch einen neuen Freund und blieb mit ihm fast ein Jahr zusammen. Zu der Zeit hatte ich auch für einen Abend bei einer Party was mit ihr, während sie gerade eine "Beziehungspause" mit ihrem damaligen Freund hatte. Ich machte ihr daraufhin deutlich, dass ich noch immer an einer Beziehung mit ihr interessiert sein, doch sie wollte es nochmal mit ihrem Freund versuchen. Kurz darauf wurde ich als Model entdeckt und verdiente nen Haufen Kohle zu der Zeit und hatte viel Kontakt zu vielen anderen schönen Frauen. Man kann so sagen, es war meine wildeste Zeit, die ich auch ausnutzte, meinen Erfolg aber niemandem unter die Nase rieb. ich vergass sie damals fast komplett. Irgendwann betrog ihr Freund sie und 1 Woche später hatte ich sie in meiner Kiste. Zunähst war ich an keiner Beziehung interessiert, doch sie investierte wirklich viel und wir kamen zusammen und es ist die schönste, innigste und vertrauteste Beziehung, die ich jemals hatte. Gleiches sagt sie von sich aus auch und strahlt dies auch nach aussen aus. Jeder beneidet uns für unsere Beziehung, das haben wir beide schon von vielen ihrer und meiner Freunde gehört. Nach dem Abitur zog sie dann in eine Stadt hier in der nähe m ein FSJ zu machen. Sie möchte Medizin studieren, aber ihr nc reicht nicht ganz. Ich musste noch ein Jahr länger Schule machen, da ich zu viel unterwegs war auf Jobs und Partys. Zu dieser Zeit sahen wir uns jedes Wochenende. Dies über ein Jahre lang und es lief super. Als ich dann fertig mit der Schule war und sie mit ihrem FSJ, wollte ich wegen einem Studium in eine andere Stadt. Ging nur in einer Stadt. Sie kam mit, weil dort auch nur das ging, was sie machen wollte. Hört sich jetzt komisch an, aber war wirklich ein Zufall. bei mir hatte es dann mit dem Studium nicht geklappt und brauchte ein Jahr zum überbrücken und mache seitdem ein FÖJ in der Stadt. Wir also zusammengezogen. Von mir aus könnte ich mir keine schönere Beziehung vorstellen. Sie hat nun seit Karneval, wo sie all ihre Freundinnen gesehen hat wie sie ihr Singleleben genießen, den Drang nach mehr Freiheit und das sie das auch gerne mal hätte, da sie bisher nie länger als ein paar Monate Single war und es da nie ausgekostet hat. die Möglichkeit dazu hätte sie auf jedenfall auch, da sie nebenbei bei Hollister arbeitet, wo es nur so von Typen wimmelt, die genau ihr Typ sind und auch sichtlich auf sie stehen, da sie wirklich eine Schönheit ist. Diesen Drang habe ich zur Zeit einfach garnicht, da ich das schon hinter mir habe. Nun kam es gestern dazu, dass sie im Gespräch plötzlich völlig abgetickt ist, dass sie ihren Freiraum brauche. Hierzu muss ich sagen, dass ich niemals eifersüchtig bin und flirts sogar sehr gut finde. Wenn dann ist sie immer die Eifersüchtige, weil sie genau weiß, wie Frauen auf mich reagieren. Aber ich nehme so etwas nicht ernst. Dann kam aber darauf folgende SMS von ihr: "man ohne scheiß, mir tut mein verhalten so leid.. ich weiß nich, wieso ich im moment so behindert bin. regt mich ja selber auf, bin die ganze zeit am grübeln, was mit mir los is, aber ich komm zu keinem Ergebnis" Daraufhin habe ich nur kurz geantwortet: "Dann setz dich mal hin und denk richtig darüber nach. Du kannst mit mir über alles reden und ich hör dir dann auch zu, aber so dumm von der Seite lass ich mich nicht anmachen" Hierauf schrieb sie mir dann: " man das kommt dann einfach so aus mir rausgeplatzt... das mein ich in dem Moment dann auch garnich so fies, aber ich merk danach ja selber, dass es total dumm dann klingt. ich weiß echt nich was ich will im Moment. ich fühl mich einfach durchgehend mies iwie, bin traurig, dass ich so kacke bin und kann aber iwie nich anders. ich fühl mich im Moment iwie immer traurig, wegen allenmöglichen dingen und dann wiederum denk ich, dass es mit ja voll gutgeht, aber dann im nächsten Moment bin ich wieder völlig fertig aber ich habe ja nächste woche viel zeit mal nen klaren kopf zu bekommen und werd dann auch wiederklarkommen. es tut mir nur so unendlich leid, diese ganze beknackte Phase... ich hab iwie diesen Freiheitsdrang, den ich noch nie an mir kennengelernt hab.. deswegen weiß ich damit garnix anzufangen. und auf der anderen Seite kann ich es mir ohne dich kein stück mehr vorstellen... und das is die Zwickmühle in der ich mich befinde... das trifft es glaub ich ganz gut und ich komm mir vor, wie das behindertste arschloch jedes mal, wenn ich dann so zu dir bin! ich fühl mich, als wär ich so behindert wie mein ex damals oder was weiß ich wer.... und außerdem fühle ich mich schlecht, wenn ich typen sehe, die ich attraktiv finde und mir das dann noch so auffällt. das hatte ich früher ja iwie nich, da waren mir alle anderen egal und jetzt denke ich so: du bist jetzt noch so jung und könntest dich gerade in hier in der Stadt so heftig ausleben.. wer weiß, wo du danach landest in welchem kaff mit wer weiß wie vielem Lehrstoff... und dann kommt wieder das schlechte gewissen und dich verletzen is das letzte was ich will. ich liebe es, mit dir zusammenzuwohnen und ich könnte es mir nich harmonischer vorstellen.. aber was kommt noch? iwie hab ich Torschlusspanik...unbegründet iwie, aber sie is da das is alles, was mir dazu im kopf durchgeht... mehr Lösung hab ich nich.. und dann finde da mal ein Ergebnis ...:/:(((" Daraufhin habe ich nichts mehr geantwortet. Zur Zeit sind wir beide in unserer Heimat bei den Eltern und ich fahre heute noch zurück in unsere Wohnung und sie wird morgen kommen, wo wir dann wohl darüber reden werde müssen. Ich mach sowas nicht über SMS oder Telefon, deswegen breche ich den Kontakt bis auf nötigste ab. Nun bin ich weiß echt nicht, wie ich reagieren soll. Wir sind nächste Woche 2 Jahre zusammen. Mein Kopf sagt mir im Moment, mach Schluss, es ist besser für euch beide, aber mein Herz sagt find ne Lösung. Ich habe halt schon viele Frauen getroffen, doch keine war bisher wie diese eine. Oneitis lässt grüssen, aber es wäre einfach schade, so etwas einfach wegzuschmeißen. Für weitere Auskünfte versuche ich schnellstmöglich zu antworten. Danke schonmal für die Hilfe.
  4. Hallo Leute Ich habe in einem Thread gemerkt, dass die Ansichten zu Freundschaften weit auseinander gehen. Ich möchte gerne über dieses Thema diskutieren, jedoch geht es nicht in erster Linie darum wie man aus der Friendzone wieder hinaus kommt, weil man dies vielleicht gar nicht muss. Wieso verstehen sich beste Freunde so gut? Sie haben schon so viel zusammen erlebt, dies verbindet einander. Ausserdem können sie sich über alles unterhalten und erzählen einander jedes Geheimnis. Ich selber habe eine beste Freundin, mit ihr habe ich schon alles gemacht und so viele Sachen verbinden uns. Zwischen uns bräuchte es keine Worte, da wir einander bereits über die Gestik verstehen. Ausserdem hat sich unsere Sprache einander angepasst, Wortwahl und Schreibstil ist beinahe identisch. Was ist der Unterschied zwischen Liebe und Freundschaft? Meiner Meinung nach gibt es keinen Unterschied, ich liebe meine beste Freundin und geniesse jede Minute mit ihr. Wir können uns an der Hand nehmen ode umarmen, ausserdem ist sie 100%ig mein Typ! Ich würde Sie als Traumfrau beschreiben mindestens HB 8.5, und aus ihrer Sicht bin ich genau gleich. Sobald ich sie sehe steigt wieder so ein angenehmes Gefühl in mir auf und sie macht mich einfach glücklich! Ich bin der Meinung das der einzige Unterschied zwischen Liebe und bester Freundschaft der Facebookstatus ist, und dass wir beide frei sind. Sie darf eine Nacht mit einem Verbringen und auch ich darf machen was ich will - am nächsten Tag treffen wir uns wieder und entspannen uns, geniessen die Zeit zusammen etc. Ich hoffe ich konnte einen Input geben und bin nun gespannt was ihr davon haltet...
  5. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 (bereits beim ersten Mal Sex, zuvor im Internet/Skype "kennengelernt") 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex (mehrmals) 5. Beschreibung des Probleme Sie (jetzt für 2 Monate im Ausland) will, dass ich ihr sexuell treu bleibe bis wir uns wieder sehen. Problem 1: Ich weiss selbst nicht genau was ich will mit ihr - sie sieht gut aus und der Sex ist der Hammer, aber es gibt auch andere Mütter mit hübschen Töchtern. Problem 2: 2 Monate sind ne lange Zeit. 6. Frage/n Wie soll ich nur wissen was ich selbst will? Wie mache ich ihr (etwas sensibel was das Thema angeht) am schmerzfreisten klar, dass ich wahrscheinlich im Grunde keine feste Beziehung will aber sie trotzdem so behalten will?
  6. Fuck, es ist schon so spät. Aber schon seit Tagen machen sich in mir wieder Gedanken breit, die ich unbedingt mit euch teilen möchte. Eine PN von einem TE in der Beziehungskiste gab dazu den Anstoß. Die meisten, nein, fast alle unter euch werden es nicht wissen. Aber schon vor 2 Jahren, begann ich damit alle meine Gedanken in ein schwarzes Notizbuch zu schreiben und ich finde dort immer wieder Anhaltspunkte, die mich daran erinnern warum es so ist wie es ist, warum ich so bin wie ich bin. Meist beruhen diese Notizen auf einem Songzitat oder einem Erlebnis das mich berührt oder zum Nachdenken gebracht hat. Hier ist es die erste Zeile aus dem Lied "Ich war hier" von Alin Coen. Sie lautet: "Ich werd in meine Hand tättowieren: ICH LASS LOS!" Obwohl dieses Lied eigentlich von Resignation handelt, von dem Unerreichen eines Menschens, so ist der Bezug den ich mit diesem Zitat herstelle wohl eher gegensätzlich. Ich will nun zum Punkt kommen. Ich führe seit über 1 1/2 Jahren eine gut funktionierende LTR. Bevor ich diese startete machte ich viele, große Schritte nach vorne. Persönlichkeitsentwicklung die u. a. PU bei mir bewirkt hat. Seit aber auch eben jener Zeit lese ich hier ständig Threads in denen dem Ersteller Verlustangst attestiert wird - und in den meisten Fällen ist dies auch richtig. Was mir hier immer fehlt ist die Gegenseite. Verlustangst wird hier stark dogmatisiert anstatt dem TE mitzuteilen wie er damit umzugehen hat oder WARUM dies hinderlich sein kann, aber nicht immer muss. Diesbezüglich werde ich euch, einen Einblick in meine Beziehung, meine Gefühle und Gedanken geben. Meine Freundin ist sehr offen. Sie verzauberte mich von Anfang an. Sie schafft es in eine Gruppe von 20 Menschen zu stürmen und diese innerhalb von Sekunden für sich zu gewinnen. Sie hat unglaublich tolle Soziale Skills und eine Naivität die ich mir manchmal für mich wünschen würde. Wir hatten einen tollen Sommer zusammen, sprachen nicht über eine Beziehung oder Verbindlichkeit sondern erlebten einfach unendlich viele schöner Dinge zusammen. Egal ob es das chillen am Baggersee, der Sex im Freibad oder gemeinsame Konzertbesuche waren. Wir beide fühlten uns wunderbar. Irgendwann war es klar, wir brauchen niemand anderen - wir wurden ein "festes Paar". Sie fragte mich einmal in welchem Moment ich mich in sie verliebt habe. Ich antwortet: "An dem ersten kalten Tag im Oktober, als mir klar wurde das ich den Sommer mit niemand anderem lieber verbracht hätte als mit dir!" Es ist die Wahrheit. Nun ja, weiter in der Geschichte. Nach einiger Zeit begann in meinem Leben eine "schlechte" Phase. Ich war im Job nicht mehr glücklich und dies führte zu einem massiven, zeitweiligen Einbruch meines Selbstwertgefühls. Sie unterstütze mich, half mir, öffnete mich und mein Herz. Dennoch, ich dachte viel über mich und alles in meinem Leben nach und obwohl ich kein Schwarzseher bin, hatte ich das Gefühl die Welt würde über mir einbrechen. Eines Tages aber, hörte ich diesen Song und ich erkannte die Zusammenhänge klar und deutlich. Auch dieser Gedanke war dabei: JA! Ich habe Verlustangst. JA! Ich habe Angst davor diese tolle Frau zu verlieren. Nicht weil Sie "DIE EINE" sein könnte, nicht weil sie mir "Mehrwert" gibt oder so toll aussieht. Nein, es war etwas ganz anderes: Weil es so einfach mit ihr ist. Keine Eifersucht, kein erzwungenen, bewussten oder unterbewussten Manipulationen sondern ein tolles Miteinander. Nein, unsere gemeinsame Zeit wird mit soetwas nicht zerstört. Sie ist uns beiden zu heilig. Aber wo ist der Knackpunkt an der ganzen Geschichte? Und was hat das überhaupt mit Verlustangst und loslassen zu tun? Nun, wir sind beides keine scheuen Rehe. Gehen wir am Wochenende raus, flirten wir was das Zeug hält. Es gibt kein Drama, höchstens tollen Sex hinteher. Wir sind uns beide über den "Wert" des anderen bewusst. Wir wissen beide, wenn wir jemand anderen möchten müssen wir nicht bangen - Nein, wir gehen einfach am Wochenende raus, haben eine tolle Zeit und nehmen jemanden mit nach Hause oder treffen die Person ein paar Tage später. Das erleichtert uns Vieles, denn auch wenn wir aneinader hängen so sind wir uns auch beide unseres Wertes bewusst. Wir verstellen uns nicht. Wir gehen unseren Weg. Niemand muss sich verstellen und niemand muss sich beweisen. Wir sind eben bereit "loszulassen". Daraus folgt aber auch,das wir eher bereit sind einen Schritt aufeinander zu zumachen, als einen Schritt zurück zu gehen um zwanghaft durch irgendwelche FreezeOuts ein "magisches Band" wieder zu spannen. Wir sind viel freier in unseren Handlungen, weil wir uns dessen stets bewusst sind. Was bedeutet das für euch, Freunde? Ihr müsst euch nicht frei machen von Eurer Verlustangst. Ihr müsst euch diese lediglich bewusst machen. Vergesst euch selbst dabei nicht. Auch eure HB hat in der Regel Verlustangst. Handelt nach besten Wissen und Gewissen. Aber nochmal "Vergesst EUCH selbst nicht". Hört auf euch zu verbiegen, nur weil der Partner weg sein könnte. Der Partner kann immer gehen, daran ändern weder vereinbarte Verbindlichkeit noch irgendwelche Regeln oder krasse PU Routinen oder zwanghaft aufgesetzte PU Werkzeuge etwas. Übrigens, meistens passiert es hier weil die Jungs ihre Frau auf ein Podest stellen. Ihr müsst euch immer mit eurer Freundin auf Augenhöhe befinden. Sobald das aus dem Gleichgewicht fällt, sind negative Gefühle vorprogrammiert. Fuck es ist wirklich spät, ich les ihn morgen nochmal gegen.
  7. Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin jetzt mit meiner Freundin 6 Monate zusammen und es gibt Dinge in unserer Beziehung, die mich überlegen lassen, ob ich das ganze beendet soll. Bevor wir zusammen gekommen sind hab ich mich schon einmal ein ganzes Jahr mit ihr mehr oder weniger regelmäßig getroffen und obwohl ich schon längst bereit war mit ihr eine Beziehung einzugehen, hat sie trotzdem das ganze noch hinausgezögert, weil es eben ihre erste Beziehung wäre und sie sich noch etwas Zeit lassen wollte. Ich respektierte das. In diesem Jahr kam es oft vor, dass wir uns manchmal ein paar Wochen nicht gesehen haben, da sie immer gesagt hat, dass sie keine Zeit hat und ich hab mich deswegen manchmal beschwert, weil ich das nicht glauben konnte, dass sie sich nicht wenigstens einen Tag für mich Zeit nehmen konnte. In dieser Zeit haben wir kaum bis gar nicht gestritten. Als wir dann zusammen kamen, kamen auch die ersten üblichen Streits. Sie regte sich wegen Kleinigkeiten auf, wo ich nicht mal gewusst, dass ich was falsches gemacht habe und ich mir gedacht habe, wieso man sich wegen so etwas überhaupt aufregen kann. Ich hab es mir dann immer damit begründet, dass Frauen etwa emotionaler ticken als wir Männer und ich die Frauenlogik in meinem ganzen Leben wahrscheinlich nicht verstehen werde. Als es dann immer öfters Momente gab, dass sie sauer auf mich war, habe ich mit einem Freund darüber gesprochen und er hat mir geraten, dass ich am aller besten in diesen Momenten, nichts sagen sollte, außer "es tut mir leid". Ich haben seinen Rat befolgt. Allerdings war es nicht immer leicht, sich mit ihr wieder zu versöhnen. Meistens drehte sie sich einfach zur Bettkante, begann zu weinen und stieß mich dauernd weg wenn ich mich entschuldigen wollte und sie umarmen wollte. Ich behielt meine Meinung immer für mich und sagte nie, dass sie keinen guten Grund hatte auf mich böse, da ich einen noch größeren Streit immer vermeiden wollte. Da ich streiten absolut hasse und ich finde dass es auch ohne streiten in einer Beziehung gehen muss. Zudem holte ich mir auch kaum einen Rat von Freunden, da sie es auch absolut nicht mochte, wenn ich über unsere Beziehung mit anderen rede und deswegen habe ich es nicht gemacht. Was mich noch störte war, dass wir uns jeden Tag bzw. Abend sehen mussten, da sie sonst böse geworden wäre, wenn ich einmal gesagt hätte ich brauch einmal einen Abend für mich, wo ich meine Ruhe vor allem anderen habe. Also sie ist zum genauen Gegenteil geworden, als wie sie es vor der Beziehung war. Sie wurde richtig klammerig. Dies ging soweit bis ich vor ungefähr einem Monat mit Freunden auf Schiurlaub gefahren bin. Im Auto erzählte ich alles über meine Beziehung und unsere Streitigkeiten und meine Freunde fragten mich, wie ich eigentlich so unterdrückt leben kann und dass ich zumindest eine Meinung haben sollte. Somit machte ich mir Gedanken darüber. Während des Urlaubs begann natürlich ein Streit, aus einem aus meiner Sicht total lächerlichen Grund. Ich folgte dem Rat meiner Freunde und sagte ihr, dass wir unnötigerweise streiten und sagte ihr was mich noch alles störte und ich ab sofort nicht mehr meine Meinung in mich hineinfresse sondern es ihr jedesmal sagen werde. Der Streit wurde immer größer, weil ich ihr immer mehr Sachen aufzählte, die mich stören und meinte, dass unsere Beziehung so nicht weitergehen konnte, wenn sie nicht versuchen würde sich, ein bisschen zu ändern. Ich sagte ihr eben, dass ich zwei Tage pro Woche haben will wo wir getrennt von einander zu hause schlafen und dass sie nicht wegen jeder Kleinigkeit einen Streit anzetteln soll. Dies war ein Moment wo unsere Beziehung fast in die Brüche gegangen wäre, da sie anfangs sagte, dass sie das nicht tun kann, weil sie mich jeden Tag sehen muss und sie fragte mich andauernd ob ich sie nicht mehr so lieb habe, da ich sie ja nicht mehr so oft sehen will. Sie verstand einfach nicht, dass ich finde das ein paar Tage zu Hause schlafen unserer Beziehung gut tun würde. Doch da sie mich nicht verlieren wollte, hat sie mir versprochen, dass sie sich ändern wird, wofür ich ihr sehr dankbar war. Doch es war kaum besser. Ich war zwar ab und zu alleine zu Hause, doch entstanden jedesmal nach dem wir alleine zu Hause schliefen ein Streit, den sie anzettelte. Die Streitigkeiten häuften sich wieder und ich kam zu den Entschluss, dass ich mit ihr Schluss mache. Sie begann fürchterlich zu weinen und flehte mich an, dass ich das nicht tun soll und sie sagte, dass sie sich wirklich für mich ändern würde. Ich gab ihr noch eine Chance, weil es natürlich auch viele positive Seiten an einer Beziehung gibt. Dies ging ungefähr zwei Wochen gut und jetzt sie ab und zu wieder wegen Kleinigkeiten sauer, allerdings verzeiht sie mir kurze Zeit später wieder, da sie Angst hat, dass ich es wirklich durchziehen würde und tatsächlich mit ihr Schluss machen würde. Sie sagt, dann dauernd, dass sie alle Sachen, weswegen sie damals mit mir gestritten hätte, in sich hineinfrisst und dass es ihr wegen mir psychisch total schlecht geht und sie hat immer Angst, dass ich sie nicht mehr lieben würde. Jetzt bin ich eben bei dem Problem angelangt, wo ich nicht weiß ob ich endgültig Schluss machen soll, da sie sich wegen der grundlosen Streitereien wahrscheinlich nie ändern wird, oder es doch dabei belassen soll, da sie es ja wirklich versucht sich zu ändern, indem sie zumindest nicht mehr eine Ewigkeit nach dem Streit auf mich sauer ist. Ich überlege andauernd, ob es nicht auch für sie das Beste wäre...
  8. Hallo Pick-up-Community, ich habe mich vor 3 Jahren(als ich 16 war) zum ersten Mal ein klein wenig mit Pua beschäftigt. Ich hatte dann jedoch eine 3-jährige Beziehung und habe dies deshalb unterlassen. Nun bin ich wieder Single und 19 Jahre alt. Ich habe nun vor mich nach den schriftlichen Abi-Prüfungen wieder und zum ersten Mal wirklich ernsthaft mit PUA zu beschäftigen. Dazu werde ich mich natürlich erstmal hier im Forum einlesen und mich dann in Clubs,Bars auf die Straße eben überall hinbegeben. So viel zu meiner Vorgeschichte. Mein eigentliches Problem jedoch, ich kriege immer wieder gesagt ich sehe zu jung aus, ich habe jetzt schon meine Frisur geändert, dafür habe ich viele Komplimente bekommen und viele sind auch der Meinung die neue Frisur macht mich älter. Nun hab ich mich gefragt ob ihr vielleicht weitere nützliche Tipps habt denn wenn ich Frauen in meinem Alter anspreche und die mich alle für einen kleine Bubi ,übertrieben gesagt, halten könnte das ein Problem darstellen. Vielen Dank schon mal im voraus, Escobar
  9. Moin, mich plagt ein Problem und wollte mal hier nachfragen, bzw. was für Tipps Ihr mir geben könnt: Bin auf dem Gebiet des Pickups relativ neu.. Also es geht um eine in meinen Augen HB 8.. Sie ist die einzigste Frau die ich kenne, die programmieren kann, sich bestens mit IT auskennt etc.. Nebenbei sieht sie noch super aus. Was will mann mehr.. Das Problem ist, sie irgendwie ein Kumpeltyp vom Wesen der Frau her.. Mein erstes Date bzw Treffen war im Kino und da wars eig so als würde man sich schon ewig kenen und man hat ganz offen über alles geredet.. Wie es halt normale Freunde machen aber nicht Menschen die sich, oder nur ich, mehr erhoffen.. Ferner das zweite Date oder Treffen, war bei Ihr zuhause haben was bei Ihr die Zeit verbracht, Mutter vorgestellt und was durch Köln gefahren.. Sie selbst ist aufgrund Ihres IT-Berufes mehr mti Männern unterwegs als sonst was und hat auch 90 % männliche Freunde.. Wie kann man bei solchen *Kumpeltypen Frauen landen bzw wie geht man da vor? Bin mit meinem Latein am Ende.. Vor allem war es bis jetzt immer so, dass wenn man sich mit Mädels verabredet hat beide mehr wollten.. Sie stimmt einfach Treffen zu aber mehr als das übliche gute Freunde und gelache kommt nicht bei raus.. Zusammen gefasst: Ich Single suche mal was festes. Sie Single sucht anscheinend nicht nach was festen aber verabredet sich immer mit mir .. Sie meinte auch sie wäre nicht wirklich der Beziehungstyp und sich zu binden würde Ihr schwerfallen.. Vielen Dank an die, die sich die Mühe geben es durchzulesen ! LG
  10. Hallo, ich habe noch nie in ein Forum geschrieben und bin ganz neu hier, aber bin total verzweifelt. Habe Probleme mit meinem Freund. Wir sind seid 9 Jahren zusammen (beide 24). Also wie man sich denken kann, ist das für uns beide die erste feste Beziehung. Vor ein paar Wochen war mein PC kaputt, daher habe ich den von meinen Freund benutzt (Wohnen zusammen). Hab dann wirklich zufällig eine Menge Pornos und Fotos von anderen anonymen Frauen gefunden. War total schockiert. Zudem kommt noch, dass es bei uns seid etwa 2 Jahren im Bett nicht mehr so richtig läuft. Haben halt selten Sex. Hab das darauf zurück geführt, dass wir beide beruflich viel Stress hatten. Ich habe ihn drauf angesprochen und es gab mega Terz. Er war natürlich auch sauer, dass ich an seinem PC war. Haben uns dann aber ausgeredet und wollten es noch mal versuchen. Er hat mir allerdings auch gesagt, dass er mich nicht mehr so sexuell attraktiv findet (habe im letzten Jahr etwas zugenommen). Ich war aber weiterhin misstrauisch und habe heute erneut seinen PC durchsucht. Dabei habe ich einen erschreckenden Fund gemacht. Ich habe einen Ordner gefunden, auf dem sehr viele Fotos von Freundinnen von mir waren. Hauptsächlich Fotos und Videos von meiner besten Freundin. Er hat über Jahre hinweg alle Fotos, auf denen sie im Bikini war... in diesem Orden gesammelt. Zudem waren Videos zu sehen von ihr und anderen mir bekannten Frauen in zweideutigen Situationen (Fotos von ihren Hintern in Slomo beim Tanzen...). Das krasseste war, dass das teilweise Bilder waren, auf denen ich theoretisch (Original) auch zu sehen war. Aber er hat mich mit Photoshop weg gemacht. Ich frage mich jetzt einfach nur, ob diese Beziehung noch einen Sinn macht? Ist das normal? Bitte um schnelle Antwort
  11. hallo liebe forenteilnehmer! es geht nicht um mich, sondern um meinen cousin. er: 30 sie: 27 ich schau, dass ich's kurz halte bzw. versuche ich möglichst genau wieder zu geben, was mein cousin mir gesagt hat: beide erleben nun ihre erste große krise. es läuft schon seit ein paar monaten so, dass beide sich etwas auseinander lebten. er ist extrem beschäftigt wegen seiner arbeit, kommt viel herum (auch ausland). sie hat auch ihr umfeld durch ihre arbeit, in die sie erst vor kurzem professionell eingestiegen ist. beide leben zusammen, ich würde aber sagen, beide haben keine geregelten arbeitszeiten, wodurch flexibilität in der beziehung auch gefragt ist. für beide war es immer wichtig, dass sie über alles reden konnten. und da ist der springende punkt. sie hat im sommer 2011 jemanden kennen gelernt, für den sie gefühle entwickelt hat. mein cousin hat von ihr davon nichts erfahren, erst vor kurzem von einer freundin von ihr. darauf kam es zum streit. es ging weniger darum, dass sie jemanden kennen lernte, als dass sie es ihm verschwiegen hatte. sie hat meinem cousin gesagt, dass (noch) nichts zwischen den beiden war, jedoch stimmt das, dass sie gefühle für den anderen entwickelt hat. mein cousin hat ihr eine äußerst strenge ansage gemacht: - sie soll sich überlegen, wie es weiter geht. - wenn sie für den neuen was empfindet, dann soll sie eine entscheidung fällen, dann ist es so. wenn sie damit glücklich ist, dann ist er's auch - er hat auch betont, dass sie nie wieder jemanden finden wird, der so extrem offen u. ehrlich mit ihr umgeht achtung: wie gesagt war diese ansage streng u. konsequent! kein winseln oder verlustängste. daraufhin ist er aus der wohnung und hat darauf den abend mit freunden und mir verbracht. wie's weiter ging, seit dem, weiß ich nicht. grundsätzliches: er ist ein absolut aufrichtiger, korrekter mensch, der auch sehr konsequent sein kann. trotzdem sehr humorvoll u. c & f (ich glaub dadurch konnte er sie solange halten). noch dazu eine treue seele, ist aber trotzdem immer offen mit anderen frauen umgegangen. hat ein sehr hohes selbstwertgefühl. sie ist sehr humorvoll und mit sicherheit ein begehrtes stück in der männerwelt. ich denke, sie war auch immer treu. sie tendiert zu eifersucht. das war auch immer das durchgängige problemchen in der beziehung. er hat ihr immer gesagt, dass das ihr problem sei trotz allem ist mein cousin doch ziemlich fertig, weil er diesen vertrauensbruch nicht packt. ich glaub, er kann damit trotzdem ziemlich gut umgehen. aber wenn's nach ihm ginge, würde er die beziehung weiter führen. jetzt meine frage: habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht? wie gingen eure geschichten aus? wie habt ihr euch verhalten? wolltest ihr die frau halten? oder war es euch nach so langer zeit egal, weil ihr sowieso auch selbst tapettenwechsel wolltet? wie geht ihr mit vertrauensbruch (wenn sie oder er etwas verschweigt) um? etc. etc. ich spreche eher die an, die auch eine längere beziehung hatten, weil das doch etwas anderes ist, als ne 1-2 jährige beziehung.
  12. Hallo liebe Community, mein Name ist Matze. Ich bin neu hier (angemeldet), lese aber schon eine lange Zeit mit. Deswegen komm ich auch mal ohne große Reden zum Thema . Ich bin selbst 27, die junge Dame um die es sich drehen wird ist 22. Ich selbst habe seit ca. einem dreiviertel Jahr eine Beziehung mit einer Borderlineerkrankten Dame hinter mir die mich komplett hintergangen hat. Fremdgeschlafen, vom einen auf den anderen Tag ausgezogen, sofort einen neuen (nach 3 Jahren Beziehung und zusammen wohnen) usw. usf. Nun hab ich eine neue nette Dame kennengelernt. Seit 1 Monat haben wir sehr engen Kontakt. Inklusive kuscheln und Zärtlichkeiten austauschen (kein Sex). Soweit so gut. Nun ist sie seit 2 Wochen weg, Prüfungen ablegen außerhalb zwecks Ausbildung. Und siehe da: Es kommt so gut wie nix mehr von ihr. Keine SMS (die vor Abreise noch jeden Tag kamen), keine Rückmeldung auf nette SMS meinerseits, schlicht kein Interesse (meiner Meinung nach). Sie hat 2 mal angerufen, das war auch Ok und wir haben uns normal verstanden. Nur verstehe ich dieses Verhalten Ihrerseits einfach nicht. Beziehungsweise weiß ich überhaupt nicht was ich davon halten soll. Dazu muss gesagt werden: Sie selbst hat seit 2 Monaten mit ihrem Freund Schluss mit dem sie 5 Jahre zusammen war. Dies hat mich von Anfang an sehr gebremst. Wahrscheinlich zurecht. Frage an euch: Wie kann ich ihr Verhalten verstehen? Gibts da ne logische Erklärung? Und: Wie soll(te) ich mich verhalten? Bin da, auch aufgrund meiner Ex-Erfahrung, ein wenig geschädigt und kann nur schwer verstehen was das soll. Freue mich auf hilfreiche Antworten und zum Schluss: Ein nettes "Hallo" in die Runde
  13. Tatonga

    Beziehungskiste...

    hey ich war lange in einer beziehung und gelte dadurch als beziehungstauglich bzw, es hat sich herumgesprochen, dass ich wohl "heiratsmaterial" bin... Ich habe zwar keine probleme frauen kennenzulernen, aber viele wissen dass von mir, ohne dass ich es gesagt habe oder so... (typisches gerede...) somit kommt oftmals wenn ich ein game starte, dass sie mir klar machen will, sie will mit mir nicht einfach nur ihren spass, sondern mit mir ne beziehung blablabla... ich hab dann entweder gelogen und gesagt ich will des gleiche, oder mitgemacht und eine "kurzbeziehung" geführt... -> alles in allem endete es immer so, dass ich mich dann iwann nicht mehr gemeldet hab bzw mich aus der beziehung rausgewunden hab... jetzt stellt sich mir die frage, wie ich es hinbekomme, dass ich mit den frauen spass haben kann, ohne sie anlügen zu müssen oder es nach dem genannten schema mache. PS: ich muss dazu sagen, dass ich nicht auf zu einfache games stehe und dadurch oft an frauen gerate, die keine one-night stands (bisher) hatten....
  14. Liebe PUAs, Ich bin in einer Fern-Beziehung. Sie ist im Moment im Ausland zwecks Studium, seit zwei Monaten haben wir nur über Skype kommuniziert. Ich habe ihr gesagt, dass ich mich schon mit anderen Frauen getroffen habe (platonisch). Und ich hab ihr gesagt, sie soll auch ihren Spass haben, sie soll ausgehen usw. weil sie ist jung und im Ausland, sie soll das nicht verpassen. Sie akzeptiert die Situation plus-minus. Ich hatte gestern und vorgestern zwei Onlinebekanntschaften getroffen. Mit beiden war ich was trinken. Eine UB und eine HB6, beide überhaupt nicht mein Typ (eine bauernartig primitiv, eine strohdumm). Darum wars für mich auch ok, wenn nichts gelaufen ist. Bei beiden hab ich die Situation mit meiner Freundin erklärt (erst auch Nachfrage ihrerseits, warum ich single sei). Danach, waren die sichtlich weniger attracted. War mir natürlich egal, weil ich eh kein Interesse hatte. Ich bin nicht sicher ob ich das den Frauen die ich kennenlern (solchen die mir gefallen) so darstellen soll. Vorteil ist, ich komm nich needy rüber. Ich bin auch sonst überhaupt nicht needy (Inner Game so programmiert). Was soll ich den Frauen erzählen? Und noch eine Frage nebenbei. Gestern hab ich mit einer HB7 gechattet. Sie ist etwas mollig, aber gefällt mir. Irgendwann hat sie mich gefragt, wie meine Traumfrau aussieht. Ich hab geantwortet "gross, schlank, blond". Naja, das schlank-Kriterium erfüllt sie natürlich nicht. Danach war sie enttäuscht, dass sie nicht meiner Traumfrau entspricht (hat das so geschrieben). Das Gespräch etwas ins Stocken gekommen, hab aber doch noch NC hingekriegt. Meine Überlegung war, nur weil die etwas mollig ist, ändere ich nicht meine Kriterien ihretwegen. Würde eh unglaubwürdig und needy rüberkommen, wenn ich sage, sie sei meine Traumfrau. Wie hätte ich reagieren sollen?
  15. c4bk

    Verantwortung ZUR Trennung?

    Liebe PUAs, in diesem Thema geht es um die Trennung von der LTR. Ich: 33 Jahre alt HB 7: 33 Jahre alt LTR: 10 Monate Einleitung: Wir übernehmen als PUAs Verantwortung den Frauen gegenüber: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast". So ist PU nicht nur vor Kritikern gerechtfertigt, sondern auch ansich gerechtfertigt. PU wird damit zu dem Mittel, um die Welt ein Stück zu verbessern. Davon sollte jeder PUA restlos überzeugt sein, denn im Zentrum von allem steht der PUA (aber auch der Mensch) - siehe "Inner Game", etc. Wer das nicht weiß, könnte hier fehl am Platz sein. Der Freiheits-Philosoph Jean-Paul Sartre (1905-1980) hat einmal zur Verantwortung geschrieben: „Der Mensch kann nichts wollen, wenn er nicht zunächst begriffen hat, daß er auf nichts anderes als auf sich selber zählen kann, daß er allein ist, verlassen auf der Erde inmitten seiner unendlichen Verantwortlichkeiten, ohne Hilfe noch Beistand, ohne ein anderes Ziel als das, das er sich selber geben wird, ohne ein anderes Schicksal als das, das er sich auf dieser Erde schmieden wird." (Essay: Der Existentialismus ist ein Humanismus) Dies sollte ein Leitspruch des PUAs werden!!! Problem-Anriss Meiner Meinung nach müssen Menschen Verantwortung füreinander übernehmen. Aus dem Grund, weil wir in einem rein menschlichen Universum leben. Denn alle Entscheidungen werden von Menschen getroffen und meistens in Bezug auf Menschen. Selbst der Umweltschutz oder Artenschutz geschieht am Ende aus athropozentrischen (der Mensch steht im Mittelpunkt) Gründen: Umweltschutz, weil wir unsere Lebensbedingungen nicht zerstören dürfen; Artenschutz, weil Menschen selbst die Ursache für die Gefährdung der Arten sind. Gedankenlosigkeit ist eine Form von Boshaftigkeit. Konkretisierung + Situation: Ich denke, es kann Situationen geben, in denen man eine LTR aus Verantwortung dem anderen gegenüber beenden sollte. Ich habe mich schon von Frauen getrennt, weil ich die Beziehung vor meinem hohen Ideal von "Beziehung" nicht mehr rechtfertigen konnte. Wenn nämlich der Satz: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast", nicht mehr gewährleistet ist. Damals hatte ich noch keine Ahnung von PUA. Folgende Situation: Meine Freundin hatte einen schweren Rosenkrieg mit ihrem Ex hinter sich. Am Ende der Beziehung haben sich die beiden das Leben so schwer gemacht, dass sich meine Freundin danach neun Monate lang nicht auf einen anderen Mann einlassen konnte. Meine Verantwortung sah ich also darin, sie niemals in eine solche Situation zu bringen. Nun wurde unsere Beziehung aber schlechter, weil sie eine kleine Furie war: Nicht das, was ich wollte. Sie behandelte mich schlecht, ich behandelte sie nicht so, wie ich meine "Freundin" behandeln möchte. Darum habe ich nach insgesamt sechs Monaten Schluss gemacht, weil ich Verantwortung für sie und für mich und für meine Idee von "Beziehung" übernehmen wollte... Das hat sie nicht verstanden... Egal! War gut so! Denn anstatt neun Monate single zu sein, konnte sie sich schon nach zwei Monaten mit einem neuen Freund an mir rächen Ich hatte also die PU-Maxime erfüllt. Mein Problem mit HB 7: Nun bin ich in einer LTR und das Problem meiner HB 7 ist nicht, dass sie einen kräftezehrenden Rosenkrieg hinter sich hat, sondern dass sie wenig Erfahrung mit Männern hat. Zweimal wurde sie von Männern nur ausgenutz und konnte sonst keinen geeigneten PUA finden. Nach vielen Jahren der Einsamkeit und ohne Hoffnung, überhaupt noch einen Mann zu finden, will sie mit mir nun traute Zweisamkeit und Familie. Das wollte ich auch immer, aber derzeit nicht. Habe vor wenigen Tagen eine andere kennengelernt. Die Tatsache, dass ich mich für sie interessiere, zeigt mir natürlich an, dass da an meiner LTR etwas nicht stimmen kann. Dummer Weise fehlt mir aber nichts (auch der Sex ist ne 7 von 10, und immer, wenn einer von uns beiden will - darum also eher eine 8) . Es ist vielmehr einiges zu viel: Zu viel Bedürfnis nach Nähe von ihr, zu viel Bedürfnis nach Küssen von ihr, zu viel Betüddelung von ihr. Frage und ethisches Dilemma: Ich habe ein anderes HB kennen gelernt, das mich zur Zeit mehr anmacht, weil es wieder neu und spannend ist. Mit ihr gibt es wieder eine Welt zu entdecken; mit meiner Freundin habe ich diese Welt bereits entdeckt, jetzt gilt es sie zu bevölkern. Im Hinblick auf den Satz: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast": Sollte ich für meine Freundin der Mann sein, der sie nicht ausnutzt und dann verlässt, wenn er etwas Anderes, Spannenderes gefunden hat? - Ich weiß, dass meine Freundin in der Vergangenheit sehr durch die Trennung von ihren zwei Männern verletzt wurde. Die Einsamkeit war für sie eine Qual. Sollte sich der PUA also so lange an eine Frau binden, bis er sicher ist, sie in besserem Zustand wieder zu verlassen? - Das würde bedeuten, dass ich mich nicht von ihr trennen kann. Sie wäre zu sehr verletzt. Vor allem wäre es für sie verletzend, weil ich sie nicht aus dem Grund verlasse, weil mir etwas fehlt. Ich würde sie verlassen, weil sie einfach zu lieb ist (jaja, obwohl sie im Bett die Whore ist!!!) Mit diesem Fazit aus unserer Beziehung würde ich sie nicht besser zurücklassen, sondern schwächer. Also die Frage: WANN hat der PUA Verantwortung ZUR Trennung? Wie seht Ihr das, liebe PUAs? Danke Euch im Voraus für Eure qualifizierten und interessanten Beiträge!!!
  16. Hallo zusammen, ich würde gerne konkrete Hilfen und Strategien zu meinem Eheproblem bekommen. Ich versuche mal meine etwas komplexe Problemsituation strukturiert dazustellen. Es geht halt um mich und meine Frau mit der ich nun 4,5 Jahre zusammen bin (ich 28, sie 25). Jedenfalls ist mein Hauptproblem der Respekt und das zu sehr fixieren auf Ihre Freundinen(oder Arbeitskolleginen), weswegen ich nun zurück zu meinen Eltern hingezogen bin. Der Samstag Abend/Sonntag früh hat bei mir das Fass zum überlaufen gebracht. Jedenfalls began der Abend so das sie 2 Arbeitskolleginen (kannte ich vorher nicht) und Freunde von uns eingeladen hat. Vorher meinte meine Frau noch zu mir "Sei bitte nett zu meinen Arbeitskolleginen und wenn wir in der disco sind beachte auch das die dabei sind". Mir beachten ist bei uns gemeint das ich da nicht nur mit meiner Frau tanzen soll sondern auch in der Gruppe mich integrieren soll (wir sind also zu 4. zur Disco gefahren). Gut der Abend ging los mit quatschen, trinken usw. halt wie nen typischer Abend so verläuft. Dort wurde mir allerdings klar das eine Ihrer Arbeitskolleginen einen an der Waffel hat durch folgende Situation: Unser gemeinsamer Freund meinte zu ihr spaßeshalber "Ja dich würde ich einschätzen das du eher Disco XXX Typ bist". Als Antwort kam da von Ihr ungefähr folgendes: "Für sowas würde ich dir eigendlich eine reinhauen. Mich pauschal in einen Discotyp zu stecken". Da dachte ich mir schon WTF was für ne nette Antwort für das erste kennenlernen. Gut also weiter im Programm. Nach paar Stunden war es dann soweit das wir los mussten um die Bahn zu kriegen. Alle waren mehr oder weniger angetrunken. Da kam die nächste negativ Situation mit ihrer tollen Arbeitskollegin. Um den Wohnblock wo wir wohnen zu verlassen müssen wir durch einen kleinen Hof, dort schnappt sich die Arbeitkollegin erstmal nen fremden Kinderwagen und schiebt den durch die Gegend. Ich kann den scheiß dann wegräumen da ich mit ihr als letztes in losgegangen bin. Da war ich dann schon etwas abgefuckt. Aber man kann sich ja im abfucken ja noch steigern der Abend hat ja gerade erst begonnen. Hab das meiner Frau dann auf dem Weg zur Bahn erzählt und von ihr bekam ich dann als Antwort "Ist doch nur Spaß". In der Bahn dann angekommen wollte ich mich dann neben meine Frau setzen da kommt dann ihre Arbeitskollegin und schubst mich weg mit der Begründung das sie nicht hinten sitzen kann. Da wurd ich schon richtig sauer. Meine Frau hat das angeblich nicht mitbekommen. Jedoch hat sie mitbekommen das ich abgefuckt war. Dann kam der geniale Spruch von ihr das wenn es mir nicht passt das ich doch lieber nachhause gehen soll. Ok nächste Situation kurz vor der Disco sprechen irgendwelche besoffenen Typen die 3er Gruppe Mädels beim vorbeigehen an und gehen weiter. Meine Frau sag etwas zurück was ich nicht verstanden habe. Jedenfalls fängt der eine von den 2 Typen an meine Frau vom weiten zu beleidigen. Ich bin zu zurück gegangen schon richtig aggro zu den beiden Typen gegangen. Naja da kam es fast zur Schlägerei. Jedenfalls kam von meiner Frau statt ein danke oder ähnlichen nur der Spruch "man war das aufregend". Ok in der Disco angekommen mussten wir an der Garderobe anstehen. Die tolle Arbeitskollegin hat sich dann noch eine Aktion bei mir geleistet und zwar zieht sich mich mitten in der Schlange einfach zur Seite aus welchen gründen auch immer. Ab da war es genug ich hab ihr dann in einem richtigen Aggro Ton klargestellt das sie sich nicht noch einmal sowas leisten soll. Naja meine Frau meinte zu dem Zeitpunkt (angeblich wieder nicht aufgefallen das ihre Arbeitskollegin am Rad dreht)"Sei nett zu ihr sie steht über mir (Im Unternehmen)". Ich denke mir da auch schon warum stellt Sie andere über ihren eigenen Mann. Auf der Tanzfläche ging es dann weiter mit dem scheiß. Dort musste sie natürlich erstmal solange auf ihre Arbeitskolleginen fokussieren bis jeder einen Typen hatte. Gut etwas getanzt. Jedoch nach kurzer Zeit war ein Mädel von denen wieder alleine. Und zack da war meine Frau auch schon wieder fokussiert auf die Freundin damit sie sich nicht alleine fühlt. Mein Abend war da schon gelaufen. Naja ich habs dann noch mit einem Gespräch irgendwo in der Disco in einer ruhigen Ecke versucht. Da hab ich dann auch gemerkt das meine Frau schon ordentlich was getrunken hat. Jedenfalls fingen wir an zu diskutieren und sie fing später auch noch an zu weinen. Nachdem Sie sich beruhigt hatte kann zwischenzeitlich ein Lied wo sie meinte das Sie tanzen will. Ok alles klar sind dann auf die Tanzfläche gegeangen und dann kam der Hammer, dort fing Sie weiter an zu weinen und die Leute fingen an blöd zu gucken. Sowas war mir richtig peinlich. Jedenfalls bin ich dann gegangen Sie kam hinterher und es wurde wieder diskutiert. Dan kam wieder eines iher Ultimaten "Wenn du jetzt gehst ist es aus". Ich bin dann einfach gegangen hab mir erstmal die Luftmatratze ausgepackt und hab dort gepennt. Am Sonntag haben wir das überhaupt nicht miteinander geredet. Am Montag dann nur Geschrei zwischeneinander und Beleidigungen. Am Dienstag hab ich dann meine Sachen gepackt und bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen nachdem meine Frau ein Bild (mit vielen gemeinsamen kleinen Bildern von uns) was ich ihr zu Weihnachten geschenkt habe auf den Boden geschmissen hat (totalschaden). Tja da das meine Sichtweise ist schreibe ich euch noch was zum Teil die Sichtweise meiner Frau ist: Sie ist der Meinung das ich nicht der Mittelpunkt bin wenn wir weggehen und das ich überreagiert habe. Ich bin aber der Meinung das wenn man sogar verheiratet ist man seinen Fokus eher auf den Partner setzen. Sowie das man einen gewissen Respekt halten sollte. Das hier ist jedenfalls nur eine Situation, die wo es mir schon persönlich reicht. Aus meiner Selbsteinschätzung kann ich auch sagen das es zum Teil mein Fehler ist das es soweit mittlerweile gekommen ist. Ich habe quasi durch Nachlässigkeiten dafür gesorgt das Sie so eine denkweise entwickeln kann. Jedoch finde ich das eine Frau auch selber erkennen sollte was richtig oder falsch ist. Wie gesagt diese Respektlosigkeit kommt hier und dort mal zum vorschein wie an folgenden Stellen: - Macht sich lustig über mich vor ihen Arbeitskolleginen das ich keine Freunde habe (Hab nur einen besten Freund und der ist Arbeitstechnisch quasi dauerbelegt) - Bekomme so Sprüche wie "deine schweine Familie" an den Kopf geworfen - "Das wirst du bereuen wenn du mit mir nicht auf diesen Geburtstag verkleidet gehst" (hasse Karneval, meinte aber zu ihr das ich ohne Verkleidung mitkomme) So insgesamt gesehen ergänzen wir uns wenn es da keine externen Faktoren gibt. Deswegen möchte ich auch ungern das alles beenden da sie sonst ein guter Mensch ist mit dem man gut zusammenleben kann. Ich wollte jetzt eigendlich erstmal es so versuchen das ich mich circa ein Monat nicht melde und hart bleibe und gucke was von ihr noch kommt und ob sie ihre Fehler einsieht. Und wenn sie die Fehler einsieht dann werden erstmal Grundlegende Verhaltensregeln geklärt. Meine ganze Beziehung hier in einem Post zu verfassen würde den Rahmen sprengen. Jedoch würde ich gerne von euch hilfreiche Ratschläge hören wie ich mein Ziel am effektivsten erreichen kann(Beziehung weiterführen, mehr Respekt, weniger Fokus auf Freunde/Arbeitskolleginen, weniger Akoholkonsum ihrerseits) ja und durch welches eigene Verhalten ich dies erreichen kann. Falls ich da auch übertreibe mit meinen Reaktionen auf die Ereignisse würde ich das gerne auch wissen. Da es mir manchmal vorkommt das ich den Blick für die Realität verliere.
  17. DonMichele84

    Was ist Betasierung

    Servus zusammen, ich weiß nicht, ob ich in der Rubrik richtig bin, ich dachte mir aber, dass es genau hier reinpassen könnte. Ich habe mir gedacht, dass wir ein kleines Lexikon zusammenstellen können, was eigentlich Betasierung ist bzw. was Mann sich in einer Beziehung gefallen lassen kann oder ändern sollte. Meine Beispiele ist es Betasierung wenn: - sie euer Parfüm nicht so wirklich ab kann, weil Sie entweder Kopfschmerzen davon bekommt oder es sie an unangenehme Momente erinnert - sie einen relativ gesunden Lebensstil pflegt sprich anstatt billiges Ja! Fleisch zu kaufen Bioware bevorzugt und euch dafür ebenfalls begeistern will - sie sagt, dass Ihr Mundgeruch habt obwohl ihr permanent die Zähne putzt - sie euch Spezi verbietet bzw 2 Liter am Tag einfach auf die Figur und Gesundheit schlagen - sie euch eine andere Frisur vorschlägt - sie euch einen anderen Kleidungsstil vorschlägt - sie nicht nur vor dem Fernsehr abhängen will sondern Städtereisen und Unternehmungen machen möchte - sie euch wegen Weiterbildung anspricht - sie beim Sex das Licht aushaben möchte, da Sie sich für sich schämt So mehr ist mir aktuell nicht eingefallen. Würde mich auf konstruktives Feedback freuen. Ich persönlich muss bis auf den letzten Punkt sagen, dass es doch alles kein betasieren wäre sondern eine Weiterentwicklung eurerselbst?!
  18. Hallo Leute, ich habe da ein kleines Problem mit meiner aktuellen Freundin. Ich bin 28 und sie 24. Wir haben eine Fernbeziehung (seit Nov. vorher seit April zusammen gewesen, also ca. 10 Monate ) so ca. 1,5h mit Bus und Bahn von Tür zu Tür auseinander, so dass man also auch mal in der Woche den anderen besuchen kann. Ich beschreibe erst mal ein wenig wie es in den letzten Wochen/Monaten war: Wir haben uns eigentlich jedes Wochenende gesehen, außer es gab irgendwelche Feiern etc. wo wir nicht zusammen hingehen wollten (zB. SuperBowl mit den Kumpels). Die Fernbeziehung ist von daher eigentlich kein Problem, wir Skypen dann halt in der Woche ein bisschen. Der Plan war bisher immer, dass ich nach dem Ende meiner Ausbildung zu ihr in die Stadt ziehe und dort einen Job suche bis sie dann in ~2 Jahren mit dem Studium fertig ist. Dabei war sie auch immer sehr enthusiastisch auch gegenüber meinen Freunden mit Aussagen wie : „Tut mir leid aber den behalt ich bei mir und er muss dann wenn er fertig ist zu euch rüber pendeln.“ Fühlte sich auch alles ehrlich an. Der Grundplan stand also. Das was aktuell passiert ist: Sie hat seit ca. 3 Wochen „Klausurenlernphase“. Angefangen mit dieser Zeit (muss nicht heißen, dass es auch direkt damit zusammenhängt) hat sie angefangen mit gegenüber aggressiv zu werden, also nicht tätlich geworden sondern verbal. Dadurch gab es dann öfter kleine Streitereien und Diskussionen. Ich habe mich teilweise provozieren lassen und dadurch hat es sich dann auch dann und wann mal hochgeschaukelt bis einer von beiden beleidigt war. Gleichzeitig damit bzw. wohl schon etwas davor (nehme ich zumindest mal an) habe ich den Fokus auf die Beziehung ein wenig verloren gehabt. Ich war zwar bei ihr, habe aber viel im Internet rumgehangen, irgendwelche Sachen gelesen etc. . Sie war zwar da, wollte auch eigentlich lernen (damit hatte ich das in dem Moment vor mir begründet), aber sie war recht schnell durch damit und wollte dann im Prinzip Aufmerksamkeit. Die habe ich ihr dann wenn ich fertig war auch irgendwann gegeben allerdings nicht so wie sie sich das wohl erhofft hatte. Unterbewusst war mir zu dem Zeitpunkt schon klar das mein Verhalten nicht besonders förderlich sein würde und nahm mir vor am nächsten Wochenende wieder mehr Zeit mit ihr zu verbringen und nicht sinnlos im Internet oder sonstwie zu vergeuden. Unglücklicherweise war das dann auch genau das Wochenende an dem sie sich beschwerte, dass es grade „nicht so läuft“ und sie „unzufrieden“ ist. Da mir das Problem schon bewusst geworden war. Konnte ich das WE etwas besser gestalten, jedoch eckten wir trotzdem wieder ein wenig an. Die Stimmung war also nicht sofort wieder top. Diese Woche jetzt ging sie dann einen Schritt weiter und es kamen Sachen hinzu wie „ich nerve nur noch“. Hatte keine Lust mit mir zu telefonieren und verhielt sich meiner Meinung nach respektlos. Sie sagte dann auch das sie sich momentan sehr schnell von mir provoziert fühlt. Nach meinem wiederum kurzen lustlosen früh morgens Gespräch habe ich dann entschieden mich erstmal nicht zu melden, es hätte sowieso zu nichts geführt. Um 22 Uhr kam dann ne SMS was ich so mache. Habe diese ignoriert. Und ne halbe Stunde später hat sie dann angerufen. Ich hab dann kurz mit ihr geredet: „SMS, oh ja , nicht gemerkt hab grade telefoniert. Was wolltest du denn jetzt noch ?“ Darauf kamen diese Sachen wie „Ach ich weiß auch nicht etc.“. Sie drehte dann auf einmal durch wurde wieder aggressiv als ich ihr sagte das ich jetzt nicht so viel Zeit hab mit ihr zu telefonieren sie sich also kurzfassen soll. Immerhin hat sie eh die meiste Zeit nichts gesagt. Darauf legte sie einfach auf. Nach ca. 15 Minuten klingelte dann wieder das Telefon. Ich wieder ganz normal rangegangen. Und dann fing sie an mit den ganzen Sachen: - Sie weiß nicht ob das alles noch Sinn macht - Wir würden immer so viel diskutieren - Sie fühlt sich nicht ernstgenommen - Sie will momentan nicht mehr mit mir zusammen sein etc. Wir wissen ja ungefähr was ich meine, sie hat auch die bekannten Wörter momentan, vielleicht, im Moment etc. alle benutzt um wohl dem Ganzen ne Hintertür offen zu lassen. Was ich als sehr verstörend empfinde ist, dass sie von sich sagt, dass sie NICHT gerne über Probleme redet und einfach nicht alle Probleme ansprechen will. Sie will also einfach, dass eine Beziehung ohne viel problemlösende Kommunikation läuft. Das halte ich jedoch für ein wenig fragwürdig. Vielleicht hat jemand Erfahrung mit so etwas? Trotz allem würde sie gerne Fr. nochmal persönlich mit mir reden wollen. Ich sagte daraufhin, dass ich noch nicht weiß ob ich da Zeit habe. Schön war auch noch ein patziger Kommentar, dass ich ja auch gleich wieder J. anrufen kann (Ex-Freundin von mir). Ich denke mal das ihr das Ganze wohl nicht komplett egal sein wird. Was habe ich falsch gemacht?: Ich habe mir jetzt natürlich auch ein paar Gedanken gemacht jetzt und ich denke, dass diese Situation entstanden ist durch Vernachlässigung der Beziehung. Wie ich oben schon geschrieben habe, war mir das vor Kurzem schon bewusst geworden. Allerdings offensichtlich ein wenig zu spät. Die Gründe die sie nennt sind auch keine unüberwindbaren Probleme sobald Mann sich wieder vernünftig um sie und um sich kümmert. Kurzum: Ich habe die Beziehung zu langweilig werden lassen, so dass sie grade nicht weiter investieren will. Lösung? Ich will jetzt gerne irgendwie vorgehen und sehe momentan 2 Möglichkeiten. Ich lade sie am Wochenende ein und verführe sie wieder wie früher auch und danach muss ich das Niveau auch halten. (Ginge jedoch nicht vor Samstag Abend weil sie noch ihre Tage hat und Sex dazugehören würde) Dies würde jedoch voraussetzen das sie noch genug Attraction hat um das auch zuzulassen. Die anschließende Frage ist dann: Löse ich damit das Problem nachhaltig ? Was ist mit ihrer Art von „Nicht-Kommunikation“. Falls sie schon zu weit abgeschlossen hat bliebe mir nichts weiter als ihr ihre Sachen zu geben und Abstand zu gewinnen und mir dann entweder eine andere suchen oder als wiedererstarkter Mann (so wie früher) noch einen Versuch mit ihr wagen. Ich hoffe der eine oder andere hat Kommentare oder Anmerkungen ob ich das alles so richtig sehe und vielleicht noch Alternativen aufzeigen kann. Falls noch ergänzende Angaben nötig sind, fragt bitte. Vielen Dank fürs Lesen sind ja doch 2,5 Seiten geworden.
  19. Gentlemen, würde mich freuen, wenn sich vielleicht ein, zwei die Zeit nehmen würden, sich die Geschichte mal anzutun... Ist mir wirklich wichtig und ich habe keine ähnlichen Themen bzw. passende Verhaltensweisen per SuFu finden können. konkrete Situation: - laaaaange Story, ich halt mich kurz, wichtigsten Dinge sind Vorgestern, Gestern und der Clubabend - Beide 21 - Ich kenne sie jetzt seit Oktober 2011, hab sie im Club wo sie arbeitet angesprochen --> FB add, viel geschrieben, gleicher Geschmack, gleiche lustige, aufgeschlossene, leicht freakige Art. Paar mal im Rahmen von Veranstaltungen getroffen, gleich sehr gut verstanden. - Geschreibsel wurde dann deeeuttlich mehr; Bis heute schreiben wir eigtl fast jeden Tag bei Facebook (Ich weiß, ich bin schwach!) - mehrere Treffen, Zuerst seeehr wenig Kino von ihr; Ich war eindeutig der aktivere Part, irgendwann zu ihr gefahren, Eltern kennengelernt (sie erwähnte, dass sie aus der Nummer eh nicht mehr rauskommt und ihr Mutter best. auf Arbeit von mir erzählt), viel Kino mit Gerangel, Gelecke [ja ehrlich! Das war strange!] und von da ausgehend dann Küssen, Gekuschel etc. - Irgendwann hab ich erfahren, dass sie womöglich noch am Ex hängt, was mir teilweise ihr Verhalten erklärt (Von wegen, da is noch was im Hinterkopf und sie will nix von sich aus starten, weil sie somit die Verantwortung tragen müsste) - waren dann mal wieder im Club zusammen, gefeiert, getanzt, geknutscht; sie schlägt vor ich kann ja mit zu ihr, Gesagt, getan, bei ihr dann Rumgeknutsche, FC und ganzen nächsten Tag im Bett verbracht, viel Gekuschelt, gesprochen (auch über zukünftige Stellungsversuche, Sexorte, Vorlieben etc.) Mutti schaut irgendwann "rein" und fragt ob wir nich was essen möchten, hab ich verneint, mich bedankt, sie war aber sehr nett, Glaube die Eltern mögen mich Sie ist dann duschen, muss durchs ganze Haus, wo ihr gesamte! Familie saß (Familiensonntag) und kommt irgendwann mit nem Teller Bratkartoffeln hoch und ner Stulle, die mir ihr kleiner Neffe geschmiert hat, irgendwann dann mit ihr in die City (ich nach Hause, sie Arbeitsveranstaltung) - Ich merke wie ich mich langsam aber sehr sicher in das Mädchen vergucke, super Charakter, lebensfroh, aktiv! und leicht verrückt, und dazu noch ein herrliches Aussehen. - Bei den nachfolgenden Treffen (teilweise mit Freunden), viel gelacht (Wirklich viel! Wir verstehen uns super und haben Spaß ohne Ende), weniger geknutscht (will sie nicht vor all ihren Freunden küssen; weiß nicht, wie sie dazu steht), hauptsächlich (zu 92%) gehts von mir aus, man merkt, dass sie mehr Zeit mit mir verbringen will, wenn wir zusammen sind, kündigt mögliche Dates und Ausflüge aber nur indirekt an, ich muss schon sagen, lass uns wegfahren etc.; War nicht oft der Fall, dass sie konkret sagt: lass uns heute was machen! Sehen uns trotzdem mind. 2 mal die Woche, obwohl beide im Prüfungsstress - hab aber unangenehmes Gefühl, weil fast alle Eskalationsstufen von mir ausgehen, ich will, dass sie auch mal den KC startet; wenn wir uns gegenüberstehen und anfassen, wird ihr das irgendwann unangenehm (hab son Gefühl) und sie würde die Situation auflösen, Ich starte dann meistens den KC, den sie mit "unmöööglich" und nem Lächeln auf den Lippen erwidert - Vorgestern: Ausflug zu nem Schloß, ging von mir aus, war sehr schön, sind spazieren gegangen, Schlittschuh gelaufen, KC, danach dann zu Ikea, klasse Stimmung Wieder unglaublich viel gelacht und Mist gebaut, sehr gutes Kino, diesmal auch viel von ihr ausgehend, Streichelt mich, drückt mich etc. Nehme sie dann irgendwann in sone Ecke hinter nem Duschvorhang und heftiger KC, beim Schlendern durch Schweden gabs das dann ab und zu wieder nen kleinen KC, irgendwann dann mit gekauften Riesen-Regal zu mir gefahren um das abzuladen und wollte sie dann nach Hause bringen. Wollt noch kurz bei mir chillen, sie lässt aber Schuhe an und steht in der Tür, also nur kurz Regal hingestellt und sie dann nach Hause gebracht, auf der Fahrt sagt sie dann, nachdem ich sagte, wir hätten ja noch kurz bei mir Pause machen können, JA, lass umdrehen (witziger Tonfall, was bei ihr aber drauf hindeutet, dass sie es ernst meint), ich mir so gedacht, na toll, wieso sagst das jetzt, Waren dann bei ihr, KC, Tschüß - Gestern: schreibt mich an und kommen wieder aufs schöne Wetter zu sprechen, indirekter Vorschlag von ihr, doch im Park außerhalb der Stadt spazieren zu gehen und bissl den Winter genießen, sie wollt mich abholen, Auto springt aber nicht an und demzufolge hol ich sie ab, (Vater war grad dabei die Batterie auszubauen), kommen dann im Park an und schlendern rum, gelacht, gesponnen, von mir aus dann KC den sie aber irgendwann abblockt, weitergelaufen, dann wieder Versuch nach Kino von ihr, steigt drauf ein, aber nur kurz und drückt mich dann mit Händen vorm Gesicht und Lachen auf den Lippen weg... Sagt was von, dass ich nicht alles kriegen kann, was ich will, ich schmolle in witziger Art und Weise und will sie ein wenig für ihr Verhalten bestrafen, sag, sie muss sich schon entschuldigen, gehen weiter, umklammer sie dann von hinten und erwähne, dass ich es solange mach, bis Entschuldigung kommt, sie hat Spaß dabei, drückt ihr Gesicht an meines (Wange an Wange), genießt auch die Nähe, gehen so umschlungen mind. 5 min durch den Park, lachen, ich tu aber noch leicht schmollig, werde etwas ernster weil ich sone Spielchen nich so mag, Sind ja eigtl schon bei einem intimeren Punkt gewesen und will dass wir uns auch so verhalten, Immerhin sind wir in einem wunderschönen Park in der Dämmerung, kein Arsch da und es gibt nur kleine Küsschen. kein schöner Zungenkuss wie in der Ikeadusche, kein Händchenhalten, kein Einhaken etc. Sie merkt natürlich mein Verhalten, kommen beim Auto an, ich setz mich an den Kofferraum und trinke noch einen Tee, sie kommt zu mir, stellt sich breitbeinig über mich, zupft mir meine Mütze zurecht, betatscht mich, lacht viel, ich versuche ernst zu bleiben, schaue sie dann irgendwann an und sie steigt wieder über die Beine und geht zur Seite, Wir fahren los, sie versucht mich zum Lachen zu bringen, hat selber viel Spaß und ist nur am Feiern, Ich halte dann zum Spaß an der Straße an und will sie abschnallen und rauswerfen, kleines Gerangel, Hände halten sich fest, Kopf an Kopf und dann kam der KC von ihr. Ich so "Naja, geht doch..." sie nuschelt irgendwas von Prinzipien worauf ich nich weiter eingeh, Rest der Autofahrt dann relativ seltsam, beide ruhig (ist bei ihr wirklich verdammt selten!) Stimmung ist irgendwie gekippt und ich ahne, dass ich das mit "Geht doch, war doch nich so schwer" nich hätte sagen sollen, kommen dann bei ihr an, Mutti steht am fenster, ich will gucken ob sie mir trotzdem den obligatorischen Abschiedskuss gibt, sie packt sachen in die tasche, hört auf und guggt mich an "Soo..", mein Stichwort, ihr ist es anscheinend auch egal vor Mutti mich zu küssen obwohl ich da Bedenken hatte, KC, Ich verabschiede mich und fahr heim Clubabend (gleiche Nacht) Mindset: Ich will zeigen, dass ich auch ohne sie Spaß habe und mich generell wenig an der Stelle, wo sie arbeitet rumtreiben, will nich needy wirken; hab durch den Tag das Gefühl, dass sie sich mir zu sicher ist Hatten ausgemacht, dass sie zwei Freunde und mich auf Gästeliste setzt, fragt mich als wir beim Vorglühen sind, ob ich ihr und ihrer Freundin (mit der ich mich auch gut verstehe) nich was zu Essen mitbringen kann, hab noch Curry von meinem Abendbrot und mach es denen warm, fahren in Club, bei Ankunft, kurzes Tag sagen, Tupperdose abgegeben und erstmal feiern gegangen, waren 1 1/2 stunden weg, gut gebechert in der Zeit (leider zuviel!) und wieder runter, kurz an deren Standort vorbeigelaufen und nich hingeschaut, Kumpel (der die Story kennt, fand das schon bedenklich) und wieder tanzen gegangen. Irgendwann tippt mich kurz was an der Tanzfläche an und sie läuft mit ihrer Freundin an uns vorbei, was mich wunderte, weil sie eigtl nich wegdürfen und können... war wohl eine Überwachungsaktion, sind auch gleich weiter, kein Wortwechsel, hat mich nur angelächelt. wir wieder in die Lounge gegangen, wollt mich ablenken, sprech anderes Mädel an (HB 7-8) und mach 5questions game was sie verliert, kommen ins Gespräch, unterhalten uns gut, sie 24, aber glaub ich: dumm wie stroh... egal, zum Frischbleiben nich schlecht und so quasseln wir weiter, geb ihr wahrscheinlich weil ich so vooolll war, dann doch was aus und danach tanzen, hat auch ne nette Freundin gehabt (HB8) die mir besser gefällt... tanzen mit denen (nicht körperbetont) und meine Kumpels wollen dann iwann nach Hause (war schon kurz vor 5)... wir also zur Garderobe (ihr Arbeitsplatz), (meine Erinnerung verblasst), sachen abgeholt, ich laber kurz mit meinem kumpel, dass ich mir noch fix die nummer von dem Mädel eben hol, wollt aber nich unbedingt, dass meine eigentliche Angebetete das mitbekommt. hol mir dann den Facebook add von meiner Tanzpartnerin und abschließend wieder zur Garderobe; sind dann los... hab nich groß tschüss gesagt (es gab eigtl immer nen Abschiedskuss, aber finde das an ihrem Arbeitsplatz unangebracht und wollte keine blöde Situation aufkommen lassen), Sind dann nach hause, wobei mir meinem Kumpel schon sagt, dass ich doch lieber noch ne sms schreiben soll... hab wohl keinen guten eindruck gemacht und ich soll die situation besänftigen. ich will aber meine Linie treu bleiben und schreib keine sms, Heute morgen schreibt mich dann die Freundin an: ich war wohl "unerträglich gestern, war irgendwie komisch, sehr komisch, böse, pissig, Haben zum Schluss wohl rumgejammert (die NC Nummer mit der anderen, wurde wohl doch zum Teil mitbekommen), hatte kein taktgefühl, etc.." Kam mir alles etwas heftig vor. so hatte ich es nich in Erinnerung, wollt auch kein Pissigen Eindruck machen, nur halt mal weniger Interesse zeigen und Spaß haben und den hatte ich auch... also war eigtl gar nich sauer oder stinkig... nunja... ging evtl. nach hinten los... Meine Sichtweise: Sie ist ne tolle Frau!, ich mag sie wirklich sehr und will mehr, hab aber das Gefühl, dass sie das weiß und sich deswegen sicher ist, dass sie mich haben kann. Wollte durch den Clubabend in erster Linie mal nich die ganze Zeit bei denen rumstehen und zweitens auch wirklich mal wieder feiern gehen... quasi die Attraction wieder ein wenig ankurbeln, mich interessant machen, was anscheinend ja auch wieder teilweise geklappt hat (Uberprüfungsaktion) Hab bei ihr das hunderprozentige Gefühl, dass sie die Zeit mit mir wirklich genießt und auf jeden Fall auch auf mich steht, aber irgendwas da noch im Kopf rumspukt, was ihr sagt, nur kleine Küsse, es darf nich zu weitgehen, ich bin dafür nich wirklich bereit etc. Und das pisst mich halt irgendwie an, vllt kam das im Club so durch, besonders nach dem seltsamen Parktag wo sie einige meiner Kussversuche spielend abgeblockt hat. Wir waren da doch schon! Waren schon viel intimer und sie zappelt so wegen Kleinigkeiten rum, will sich aber mit mir treffen an so romantischen Orten wie Schloss und Park an zwei aufeinanderfolgenden Tagen... Das ist ja schon fast Beziehungszeugs... dann noch ihr Auftreten gegenüber ihrer Familie ... Meine Fragen: 1) Wir krieg ich sie dazu, mehr zu investieren? Ich hab das Gefühl, dass eine Beziehung mit ihr ne ganz feine Sache werden könnte. 2) Soll ich sie nach der Stellungnahme durch ihre Freundin zu dem gestrigen Abend (wessen Gespräch sie mit Sicherheit mit beeinflusst hat/von dem sie weiß) doch anschreiben um das alles ein wenig Abzuschwächen, quasi, sie bilden sich da was ein... bissl ins Lächerliche ziehen und sie sollen sowas nich ernst nehmen, ich war betrunken blabla...? 3) Wie würdet ihr weitermachen? __________________________________________________ Erstmal vielen Dank fürs Lesen! Würde mich sehr über Antworten freuen, da ich grad nen bissl auf dem Schlauch stehe... Schöne Grüße
  20. Hallo, es geht um folgende Begebenheit: Ich (20) habe dieses Semester in einer Vorlesung in der Uni ein Mädchen (21) kennen gelernt. Anfangs war dies nichts weiter besonderes und nicht weiter bemerkenswert. Nicht zuletzt, weil sie ohnehin vergeben war. Wir hatten ein Fach zusammen und da ich da ein wenig erfahrener war, habe ich ihr das Zeug erklärt. Wir haben uns etwa wöchentlich getroffen und sind alles durchgegangen. Ungefähr in der Mitte des Semesters (ist jetzt etwa ein bis zwei Monate her) hat sie mir dann von der Situation mit ihrem Freund erzählt. Sie war unglücklich (nicht nur wegen ihm) und hat sehr wenig Freizeit (wegen Uni). In der Beziehung lief es auch nicht gut. Nachdem sie mir eine Weile davon erzählt hat, habe ich ihr objektiv geraten, dass sie ihre Beziehung überdenken sollte. Desweiteren konnte ich zumeist auch ihren Stress lindern, da dieser unter anderem bedingt war durch das Fach, welches wir zusammen haben und welches ich ihr erklärt habe und ihr gut zugesprochen habe. Etwa zwei Wochen später erfahre ich von ihr, dass sie mit ihrem Freund Schluss gemacht hat und dass sie mit der Entscheidung zufrieden ist. Nun taucht in mir so langsam Interesse für sie auf. Sie hält viel von mir, besonders was Uni angeht. Aber ich bin mir nicht wirklich sicher, was sie auf tieferer Ebene von mir denkt. Ich weiß nur, dass sie mich mag. Sie redet manchmal mit mir über Sachen mit ihrem Exfreund. Ich höre zu, sage aber nicht sehr viel dazu. Das Problem, dass da wohl bestehen könnte: Friendzone. Mein Entschluss ist gefasst: Ich will bei ihr in die Initiative gehen. Aber ich habe so gar keine Ahnung wie. Für gewöhnlich bin ich da eher der direkte Typ. Dagegen es sehr direkt anzugehen spricht aber wohl, dass das mit ihrer letzten Beziehung (die etwas länger ging) noch nicht lange her ist und dass es wohl ein ziemliches Aus sein könnte, wenn ich mich bereits in der Friendzone befinde. Weiteres Vorgehen: Dominanz beweisen. Stellt sich aber als relativ schwierig heraus, da wir bisher nicht viel neben der Uni gemacht haben. Wir waren gestern zusammen Pizza essen (sie lud mich ein, nachdem sie mich einmal bei dem Fach in der Uni abgefragt hat und ich alles wusste -- war also eine Belohnung an mich... Sie wolllte wohl da auch mal die Oberhand haben). Außerdem ist geplant, dass wir uns in den Ferien (beginnen nächste Woche) mal treffen und einen Spieleabend mit anderen machen oder so. Mir fällt es schwer ihr Verhalten einzuschätzen. Teilweise vermute ich, dass sie Interesse an mir haben könnte (wenn sie mich zum Essen einläd...) und teilweise halte ich das dann wieder für absolut abwegig... Das Fach haben wir diese Woche beendet und ich habe eine Wette verloren, schulde ihr also eine Überraschung. Merke ich mir auch ! Meine Frage ist nun: Wie könnte ich das alles einschätzen und wie soll ich weitermachen ? Meine bisherige Planung sah so aus, dass ich die Wettschuld so nutze, dass ich irgendwas in der Richtung bei ihr anspreche, ihr vielleicht sage, dass ich mich in ihrer Nähe wohl fühle und dass ich sie sehr mag. Oder aber eben indem ich es in der gewohnten Art angehe und sie direkt küsse. Kann sie da aber gar nicht einschätzen, wie sie reagieren könnte. Wie gesagt: Ich weiß dass sie viel von mir hält und mich mag, aber ob sie sich etwas mit mir vorstellen kann... Das ist eine andere Frage. Soweit, Helion
  21. Hi Leute und zwar gehts um folgenes Junge:20 Frau:20 ich habe vor 3 monanten ein Mädel über Facebook kennengelehrnt haben uns dann auch getroffen. Beim ersten Treffen waren wir was Trinken und sind nach dem Abend zusammen gekommen "was der 1 Fehler war" dann gings bis Silvester 2012 gut bis ich sie nach hause gebracht habe. Nach paar stunden hatte sie schluss gemacht kp wieso sie sagte nur "ich weiß nicht mein kopf sagt mir das ich dass noch nicht kann" das sagte sie bis vor 2 wochen. ich habe natürlich versucht sie zurück zugewinnen sie Vom bahnhof abholen mit ihr zeit zuverbringen und sind weiter hin weg gegangen. Nach dem weg gehen wo wir nicht zusammen waren. Gab es beim 2 mal sexuellen kontakt und das jedes mal. Ich hatte sie auch immer mega heiß gemacht aber sie wollte keinen normalen sex halt nur so handarbeit und halt gelutscht. vor 5 Tagen kam sie später als sonnst nach Hause wollte wissen was sie gemacht hatte obwohl ich eigentlich nix sagen wollte aber meine eiversucht war im weg weil ich Gefühle für sie hab aber sie hat es mir nicht gesagt egal was ich gesagt hatte. Sie sagt auch immer ich würde sie belügen obwohl ich es garnicht tuhe habe auch schon mit nem kollegen über sie geredet was er denk er meint schick sie in die wüste die komm nie kla hast was besseres verdient u.s.w. Bis jetzt sind wir nicht zusammen weil sie die geschichte mit dem kopf und ich weiß nicht habe keine zeit dafür weiter gemacht hat. Und ich momentan denke ich sollte es erst mal frezzen für paar tage und gucken ob sie sich meldet "hatte dazu was hier gelesen". auch von ihrer seite sagte sie. Sie hätte kein bock mehr 1 tag später sagte sie "ich vermiss dich aber auf einer seite auch nicht" dann hatte ich ganz normal mit ihr geredet ohne Kuss ich liebe dich und LALAL damit hatte ich es auch maß los übertriben "2 Fehler" wie es ihr geht und was sie für sorgen hat am ende wurde sie wieder motzig und habe das gespräch abgebrochen wollte mich dienstag bei ihr melden weiß aber nicht ob ich es tuhe soll. Gebt mir nen Ratschlag was ich tuhn soll.
  22. Hallo PUA's, ich bin Relativ neu in diesem Forum und hab mich schon ausgiebig eingelesen/ wende einige Techniken bereits mit erfolg an. nun gibt's einen Fall der mich in den Wahnsinn treibt. vor ca. 4 Jahren wollte meine beste Freundin eine Beziehung mit mir, ich aber nicht. Daraufhin war ca. 3 Jahre nichts mehr mit guter Freundschaft, nun haben wir uns wieder kennengelernt, und ich bin schneller als ich gucken konnte in die Friendzone gerutscht, zu meinen ungunsten hab ich mich in sie verliebt, sie hatte jedoch einen freund, also hab ich versucht mich abzulenken. als mit ihrem freund Schluss war, hat sie sich bei mir ausgeheult und gemeint "jetzt würde sie eine Freundschaft+" brauchen, hat aber keinen der sich dafür eignet, ich hab mich dezent angeboten und gemeint: hier bin ich, doch sie sagte:"nein, ich will nicht das sich das Klima zwischen uns ändert" ich gab nicht kampflos auf und hab die ein oder andere Andeutung in die Kommunikation gebracht, mit der Vorstellung Sex mit ihr zu haben hab ich mich in sie verliebt, doch 2Wochen später kam ihr freund wieder angekrochen und sie hat ihm Verziehen. daraufhin hab ich unsere Beziehung gefreezed, mit dem Vorwand dass ich unsere Freundschaft zu einseitig finde, und sie gefälligst ihren Freundinnen erzählen soll was für Probleme Sie mit Ihm hat. jedoch hab ich jetzt wieder vermehrt Kontakt mit ihr. Letztes Wochenende sind wir zsm. in eine bar gegangen. Die Musik war laut und so kam es das wir uns ungewöhnlich nahe kamen, ich hab einige Mädels getroffen die auf mich abfahren, sich auf meinen Schoss gesetzt haben und sich ins zeug gelegt haben (wahrscheinlich durch die Tatsache das ich mit dieser Schönheit unterwegs war). Durch die Tatsache, das sich die Mädels um mich gestritten haben, war sie anscheinend Atractet.ich hab ihr 3 Küsschen auf die Wange gegeben, weil ich gemerkt hab, sie genießt meine nähe. jedoch meinte sie: "aus moralischen gründen, kann sie die Küsschen nicht erwiedern". und heute morgen hat sie mir geschrieben: "sie hoffe, das waren "guten freunden gibt man ein Küsschen" küsse." wir stehen ziemlich zu einander, zu eng wahrscheinlich. Aber ich will eine Beziehung mit ihr, ist das möglich? wenn ja, wie ? oder soll ich mich "ablenken" Hindernisse: Ihr Freund. Friendship-zone. falls ich irgendwas in Sachen, Gliederung oder ähnliches falsch gemacht hab, bitte ich um verzeihung. danke für eure Hilfe im Voraus.
  23. Hi Leute, Ich les ungefähr seit zwei Jahren mit und habe bis jetzt immer etwas gefunden, was mir geholfen hat. Danke dafür schon mal. Jetzt hat sich gestern etwas für mich völlig komisches ergeben... Ich bin seit einem halben Jahr mit meiner "Freundin" zusammen, bzw. es hat sich halt so entwickelt und davor hatte ich mehrere offene Beziehungen und unter anderem eben auch zweimal Dreier mit Frauen. Sie ist die bis jetzt vom Altersunterschied her jüngste Frau mit der ich etwas habe (17) und ich 22. Ja ich weis, das ist ziemlich jung, aber als wir uns kennen gelernt hatten, dachte ich sie sei älter als ich, da sie bereits auf eigenen Beinen steht (beruflich) und auch sonst recht selbstbewusst durchs Leben geht. So lange Rede kurzer Sinn. Es gab bis jetzt kein einziges Mal irgendwie Streit oder etwas in die Richtung und gestern rief sie mich an und meinte nach einiger Zeit, dass sie nicht mehr mit mir zusammen sein kann, weil ich eben diese beiden Dreier hatte (noch lange bevor wir uns kennen gelernt hatten) und sie das jedes Mal wieder daran erinnert, dass ihr Exfreund sie mit zwei Mädels betrogen hat (ebenfalls einen Dreier gehabt). Gut, ich verstehe es, dass sowas immer wieder mal hochkommen kann, aber deswegen Schluss machen finde ich schon etwas übertrieben... Meiner Meinung nach steckt da mehr dahinter, obwohl sie meint, dass das einfach eine Sache ist, die ich und sie nicht ändern können, auch nicht dran arbeiten, weil sie einfach so eine Einstellung hat, dass sie mit niemandem etwas wirklich langfristig anfangen kann, der schon einmal einen Dreier gehabt hat, weil sie es einfach absolut schrecklich/eklig findet (was ich auch nicht so ganz verstehe, da sie allen, wirklich sehr viel anderen sexuellen Dingen total aufgeschlossen und probierfreudig ist). Es könnte auch sein, dass sie sich von ihren Freundinnen beeinflussen hat lassen, die meinen, dass ich (wie früher) eben wieder mit mehreren Frauen was haben könnte und am Ende sowieso fremd geh und sie nun Angst bekommen hat. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass ich das nicht wirklich beachten soll, den Dreier und so einfach nicht mehr anspreche (wobei sie nächste Woche herkommt, um darüber zu reden, weil sie mich nicht als Freund verlieren möchte). Ein paar Stichpunkte aus dem Telefonat gestern noch zur Info: - sie meint, dass ich ihr zu viel bedeute, um eine normale Freundschaft weiterzuführen und dass mehr zwischen uns bleiben wird. - sie vergleicht das mit dem Dreier wie mit einem Verbrechen -> "ich kann mit keinem Menschen zusammen sein, der einen Dreier hatte, dass ist für mich ungefähr so, als wenn ich jeden Tag daran erinnert werde, dass du ein Verbrechen, dass man nicht wieder gutmachen kann begangen hast" - ansonsten ist sie überhaupt nicht so drauf, es war immer alles harmonisch, bzw. sogar gestern am Telefon noch. Mir liegt wirklich viel an der Beziehung, also möcht ichs nicht alles wegschmeißen wegen so einer dämlichen Sache. Ich würde es jetzt so handhaben, dass ich bei unserem nächsten Treffen (in 1-2 Wochen) eine schöne Zeit mit ihr hab, die Sache von selbst nicht anspreche und sie eben wie sonst auch wieder aufs Neue verführ. Wie seht ihr die Sache, bzw. habt ihr Tipps für mich oder braucht noch weitere Infos?
  24. Hallo liebe PUA-Gemeinde…. Es geht um meine LTR mit einer HB 5-6. Ich bin seit 3 Jahren mit ihr zusammen. Sie ist 33, ich fast 5 Jahre jünger. Die Anfangsphase war natürlich sehr aufregend. Viel körperliche Zuneigung, allerdings nicht im überheblichem Maße Sex. Dies hat sich allerdings im zweiten Jahr komplett geändert. Sie versuchte mir vorzuschreiben/zu verbieten mit wem ich mich treffen/kontakt haben darf (also Kontakt zu anderen HBs). Es ging sogar so weit, dass ein alleiniger Blick auf eine attraktive HB in der City schon einen Streit provozierte. Dennoch habe ich mir nichts von ihr sagen lassen und eben trotzdem HBs (alles alte Bekannte) kontaktiert --> was vlt. ein Fehler war. Da ich das ohne ihr Wissen getan habe, hat sie es herausgefunden und es gab heftigen Streit wie Vertrauensbruch usw. Klar konnte ich ihre Reaktion verstehen, aber von ihr wurde alles abgeblockt, als ich sie ansprach, dass sie mit einengt. Da ich in sie verliebt war habe ich alles versucht das wieder gerade zu biegen und auch wieder ihr Vertrauen zu bekommen --> sprich die alten HB-Bekanntschaften abgebrochen Jetzt war ich sozusagen isoliert und stand unter ihrer „Fuchtel“ Das nächste halbe Jahr (bis März 2011) lief auf im Großen und Ganzen eigentlich gut. Wir waren in den USA für 6 Monate (an verschiedenen Orten) und haben ein Praktikum absolviert --> das schweißt zusammen Allerdings musste ich dann in Deutschland feststellen, dass ihr Studium (den sie als ihren Traum bezeichnet) komplett im Vordergrund steht. Es läuft dann immer nach folgendem Schema ab: Das Semester beginnt Mitte März. In dieser Zeit bis Mitte/Ende Mai sehen wir und sporadisch an der Uni und 1x am Wochenende (Samstag-Nachmittag auf Sonntag-Vormittag) Dann beginnt Ende Mai für SIE die „Lernphase“. In dieser Zeit fällt das Treffen am Wochenende komplett weg. Wir sehen uns ggf. höchsten für ein paar Stunden. Selbst das Telefonieren reduziert sie auf ein Minimum. Gefühle, Zärtlichkeit, Sex und gemeinsame Aktivitäten sind in dieser Zeit zu 0 % vorhanden. Da ich ein gefühlsbetonter Mensch bin, der eine Beziehung nur durch die oben aufgeführten Sachen (Gefühle, Zärtlichkeit, Sex und gemeinsame Aktivitäten) definiert, bin ich natürlich sehr traurig aber auch stink Sauer auf diese Situation. Ich versuche also auch in ihrer „Lernphase“ mit ihr zu reden und auch zu sagen was ich will, was dann häufig im Streit endet. Demzufolge hat sie deshalb extra (um mir eins auszuwischen und um Ruhe vor mir zu haben) sich im August 2011 in ihren Studentenjob gestürzt und wir haben uns nur 1-2 x gesehen. Auch ihre Versprechung, dass es im September besser läuft, wurde enttäuscht. Sie hat sogar zu mir gesagt, dass ich mich mit den alten HB-Bekannten wieder treffen solle, damit ich sie nicht mehr nerve. Aktueller Stand: Den letzten Sex hatten wir Ende September. Im Oktober und November hatte ich nur 1-2x bei ihr übernachtet. Dann hatte Sie sich wieder total abgeschottet wg. Lernen Auch Versprechungen, dass wir an Weihnachten wieder etwas mehr um die Beziehung kümmern wollten, sind enttäuscht worden. Sie wollte sich sogar am 24.12. bzw. am 4.1. von mir trennen, da ich immer Gefühle und Beziehung will, sie aber für Ihr Studium lernen möchte und ihre Ruhe von mir haben möchte. Nach einem langen Gespräch am 6.1. Versprach (das ist jetzt das 4. Versprechen) sie mir, dass es in den Semesterferien (Mitte Feb. – Mitte März) besser laufen wird. Allerdings sagt sie auch dass wir uns max. 2x die Woche sehen werden. Jetzt habe ich allerdings letzte Woche eine HB 6-7 kennen gelernt. Ich kannte sie schon länger vom sehen, jedenfalls will sie mit mir einen Kaffee trinken gehen. Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich dazu nicht abgeneigt bin, da ich mich jetzt wieder seit langem als „begehrenswert“ fühle. Es ist ein schönes Gefühl, wenn jemand wirkliches Interesse an die zeigt und dich näher kennenlernen will. Jetzt weiß ich allerdings nicht welchen weg ich einschlagen soll… Auf der einen Seite eine 3 Jährige Beziehung, die seit fast einem Jahr total sch…. läuft. Ich aber dennoch die 3 Jahre nicht einfach wegschmeißen möchte und ich vllt. auch ihrem 4. Versprechen glaube. Ich plane sogar mit ihr im August in die Staaten zu fliegen und die reise MUSS ich allerdings bis Ende Januar buchen. Auf der anderen Seite eine attraktive HB, die mir auch schon vor meiner LTR aufgefallen ist. Die mich näher kennenlernen will und die weitere Entwicklung noch völlig offen ist. Was ich allerdings von mir selbst behaupten kann ist, dass ich einen Menschen möchte, mit dem ich Zeit verbringen, Gefühle, Zärtlichkeit, Sex erleben und mich einfach fallen lassen kann. Bei meiner aktuellen LTR kann ich zwar „ICH SELBST“ sein, allerdings ohne die anderen wichtigen Punkte. Auch weiß die neue HB noch nicht, dass ich aktuell eben in einer Beziehung bin, ich aber eben dennoch Interesse habe. Ich weiß wirklich nicht welchen Weg ich einschlagen soll. Das Treffen mit der HB wird wohl morgen stattfinden. Wie würdet Ihr meine aktuelle LTR bewerten und was würdet ihr mir Raten? Danke euch… Ciao cuba
  25. Hallo @ all, ich wurde von einer HB-7 approached und SIE (HB) will mit mir ein Kaffee-Trinken gehen --> NC hatte ich logischerweiße auch durchgezogen (was ja kein prob. mehr war Allerdings bin ich auch in einer LTR, die allerdings aktuell nicht soooo gut läuft und von daher will ich dieses treffen auch durchführen. Eigentlich wollte ich meiner LTR VOR DEM BESAGTEN TREFFEN mitteilen, dass ich mich mit einer Bekannten treffen werde. Dummerweiße wird das Treffen jetzt allerdings schon diesen Dienstag stattfinden und ich kann/möchte es meiner Freundin nicht kurzfristig vorher sagen, weil sie 1. morgen eine Klausur im Studium hat und 2. es dann sowieso wieder nur streit gibt --> wer ist das, woher kommst sie, warum willst du mir ihr was trinken gehen (normalerweiße brauche ich 2 wochen "vorbereitungszeit" um es ihr zu sagen) Diesen Dienstag wird aller wahrscheinlichkeit das Treffen dennoch stattfinden. Ich habe vor im nachhinein meiner LTR-HB das Treffen mitzuteilen. Die Frage ist eben nur WIE???? -> habe keinen Bock auf Streit Des weiteren habe ich auch einige Grundsätze: 1. Ich betrüge eine LTR nicht 2. ich lasse aber von einer LTR es mir auch nicht verbieten mich mit anderen HBs zu treffen, die ich (wenn auch flüchtig) schon länger kenne Wie kann ich also Ihr ein Treffen mitteilen, ohne dass es im Streit endet??? Dann habe ich noch eine Frage: Wie kann ich der HB mitteilen (die wirklich interesse zu mir hat) dass ich eine Freundin habe, es allerdings in der Beziehung schlecht läuft und ich interesse an sie habe, ohne das ich jetzt meine potentielle Chance bei ihr verliere? Eine Trennung von meiner jetztigen kommt für mich aktuell NOCH NICHT in betracht danke Euch... ciao cuba