Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'entfernung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

37 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, ich habe am Sonntag ein Date mit einem HB (erstes Date) und wollte das Ganze nun möglichst abwechslungsreich mit vielen Locationwechseln gestalten. Meine aktuelle Idee ist es, mich mit ihr am Anfang bei einem Kaffee zu treffen bei dem man auch Minigolf spielen kann. Am Anfang also ordentlich Comfort bei einem Kaffee und im Anschluss intensiveres KINO beim Minigolf. Nach dem Minigolf will ich mit ihr Richtung Museumsinsel und im Lustgarten etwas chillen. Als dritte Station habe ich mir ein Steakhaus in meinem Heimatbezirk (Pankow) mit anschließendem Verdauungsspaziergang durch den Park überlegt. Von da aus wären es auch nur wenige Gehminuten zu mir nach Hause. Nun das Problem: Von Station 1 (Minigolf) zu Station 2 (Museumsinsel/Lustgarten) sind es gute 15 Minuten mit dem Taxi (bei guten Verkehrsbedingungen) und vom Lustgarten bis zum Steakhaus auch nochmal gut 15 - 25 Minuten mit dem Taxi (je nach Verkehrslage). Gerade die längeren Autofahrten erachte ich als extrem suboptimal. Dummerweise gibt es bis auf einen Park in Pankow nicht wirklich viele Freizeitmöglichkeiten und das mit dem Minigolf habe ich schon angekündigt (ist zur Not aber noch änderbar). Daher nun meine Frage: Wie macht Ihr das bei Euren Dates? Achtet Ihr grundsätzlich darauf, dass die unterschiedlichen Date-Locations fußläufig zu erreichen sind oder wie handhabt Ihr das sonst? Habt Ihr ansonsten Verbesserungsvorschläge oder vielleicht gute Alternativvorschläge für Berlin? Danke Euch, DonC
  2. 1. 25 2. 23 3. keines 4. Berührungen, Umarmung aber eher freundschaftlich 5. Habe sie über Freunde kennen gelernt. Haben uns gleich super verstanden. Gemeinsame Interesse vorhanden. Damals keine Annäherung möglich, da ich noch in einer LTR war. Sie wohnt ca. 120 km Entfernt. Bedingt durch ein Praktikum von mir sind es bald nur noch 30 km. Wir haben trotzdem Nummern getauscht. Nach dem Abend sprach mich auch der Freund darauf an, dass es ja richtig gut bei uns lief und sie sehr interessiert war etc.... Im Anschluss gab es immer wieder ein paar Unterhaltungen. Sie schickte mir per Post die Geburtstagseinladung des gemeinsamen Freundes nach, da ich sie vergessen hatte. Als ich die Karte erhielt machte ich Andeutungen, ob es eine Einladung zu ihr sei. Sie ging voll drauf ein. "Ja auf jeden Fall. Komm mal vorbei..." Sobald ich aber genauer darauf eingehe und schreibe etwas wie "Bin nächstes WE bei dir in der Nähe. Nimm dir Samstag nichts vor. Dann könnten wir uns treffen." blockt sie ab. Seit dem hat sie nicht mehr geschrieben. Mein Plan war eigentlich Attraction zu erzeugen und ne gute Basis schaffen, dann das Treffen ausmachen und vollgas geben.... War wohl nichts... Ich hab seit dem natürlich auch nicht mehr geschrieben. (5 Tage) 6. Was meint ihr, besteht für ein Treffen zu wenig attraction oder hat sie einfach kein Interesse?
  3. Hi Leute, es geht um folgendes: Ich: 27 Sie: 23 Sie ist eine Bekannte aus Kindheitszeiten aus dem Urlaub, Haben uns am letzten Wochenende durch Zufall wiedergetroffen. Feiern gewesen und viel Cocktails und Tequilas getrunken. Ich bin eskaliert und wir haben uns mehrmals und gut geküsst. Plötzlich wollte Sie schnell nach Hause (musste nächsten Tag arbeiten). Sie lief einfach aus dem Club, ich hinterher. Fragte Sie wohin, Sie nach Hause, sie wüsste nicht was ich nun mache. Halt ein sehr direkter Typ. Sind zusammen Bahn gefahren, sie hat mir den Arsch vorm Schaffner gerettet (habe verpeilt Ticket zu kaufen). Nummer wollte Sie erst nicht rausgeben, habe Sie aber dann bekommen. Wir hatten SMS Kontakt folgendes Gespräch: Ich; Siehst du, dass ist meine richtige Nummer. Hoff du bist gut heimgekommen. Beste Grüße (habe zwei Nummern, sie dachte ich verarsche Sie, außerdem war Sie nachts alleine in Hamburg mit U-Bahn unterwegs) Sie: hahaha ok ich glaube dir.. gute heimfahrt Ich (am nächsten Abend dann nüchtern): Puh, es gab definitiv schon Fahrten in denen mein Allgemeinzustand besser war. Aber für die Party im Frida hat es sich natürlich gelohnt. Übrigens sehr nett, dass du den Kontrolleur verjagt hast, Das war beeindruckend! Mal sehn was die Veranstaltungen heute Abend wieder bringen, Apropo: Hast du die Arbeit und den Schock wegen des Handys überlebt? Sie:Ich hab alles überlebt aber nochmal feiern hätte ich gestern nicht geschafft Ich: Na zum Glück! Gestern war aber auch wieder sehr empfehlenswert...Habe grade beim Wäschemachen Ahoibrause in meinen Jeans gefunden. Bist du dafür etwa verantwortlich? Sie: das kann ich nicht zu 100 % abstreiten. Ich: Ist das so? Da es ziemlich viel Brause ist, könnte man glatt meinen es wurde mir heimlich zugesteckt. Sag mal handelst du damit? Sie: ich glaube nicht, dass man mit brause n lohnenswerten Handel betreiben kann So das ist der Stand. Sie hat sich nun doch wieder gemeldet. Problem ist Sie wohnin in Hamburg ich in Frankfurt, Aber finde Sie wirklich absolut hammer, nur ist es sehr schwierig die Attraction so aufzubauen, da ich Sie nicht ohne weiteres treffen kann. Hier hätte ich Sie schon versucht zu treffen... Puh iwie hat Sie es mir angetan, trotzdem fixiere ich mich natürlich net total. Wäre über eure ehrliche Meinung und Tipps dankbar, Beste Grüße, Thomas
  4. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Küssen - Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Tag 1: In einem Club habe ich eine HB 8 angesprochen die mit ihrer Freundin da war. Wir haben uns dann an die Bar gesetzt und ich hab ich mit Ihr geredet und sie war schon nach kurzer Zeit sehr attratecd und hat Dinge gesagt wie „ich mag dich“; „du gefällst mir“. Den ersten KC hat sie geblockt aber trotzdem meine Nähe gesucht in dem sie mich am Hals geküsst hat und mich berührt hat. Sie wollte dann meine Nummer haben (invest) und ich habe sie und ihre Freundin dann noch zur Bahn begleitet, dabei kam es zum KC den sie leidenschaftlich erwidert hat. Musste dann aussteigen und wir hatten nochmal KC. Die HB kommt aber nicht aus meiner Stadt und ist nur über das Wochenende da gewesen und hat bei ihrer Freundin geschlafen. Tag 2: Sie meldet sich per WhatsApp noch in der selben Nacht (Tag 1) als sie nach Hause kommt (hab zur Verabschiedung noch eine kleine Lüge von ihr aufgedeckt). Sie dachte das ich sauer bin. Hab auf die Nachricht nicht reagiert und später kam dann noch von ihr eine Nachricht mit der Frage ob wir uns treffen können. Wollte dann ein Date mir ihr alleine ausmachen, sie meinte darauf würde sie echt gerne aber das geht nicht weil sie wegen Ihrer Freundin da ist und diese es nicht verstehen würde. Sie hat mich dann angebettelt mit in einem Club zu kommen. Bin dann mit einem Freund in den Club und sie gleich isoliert wir hatten den ganzen Abend KC und sexuelle Berührungen und heavy makeout. Wollte sie dann mit zu mir nehmen worauf sie meinte, es gibt nichts was sie gerade lieber tun würde aber das würde Ihre Freundin nicht verstehen. Konnte sie in dem Moment leider nicht überzeugen da sie in einer Zwickmühle war, hab dann so weiter gemacht wir haben uns super unterhalten und sie meinte die ganzen Zeit nachdenklich „ich mag dich“ und „du gefällst mir echt gut“. Sie hat mich dann zu sich über das Wochenende eingeladen (sie wohnt 500km entfernt). Termin wurde vereinbart x+2 Wochen, hab sie dann wieder zur Bahn gebracht KC und traurige Verabschiedung von ihr. Tag 3: Sie fährt wieder weg und schreibt mir wieder von sich aus (invest) bei WhatsApp. Wir haben eine kurze Textkommunikation die ich dann aber auflöse da ich finde jede unnötige Zeile killt attraction getreu dem Motto er tippt, tippt, tippt und die Spannung kippt. Tag 4: - Tag 5: Ich schicke ihr bei Whatsapp ein Foto von ihr das ich auf der Seite des Clubs per Zufall entdeckt habe. Und es entsteht eine etwas längere Textkommunikation bei dem Sie mir ihre „Gefühle“/bzw. was sie über uns denkt sagt. Hb:Ich hab drüber nachgedacht und ich mein du warst ja auch sehr ehrlich ich habe Angst dass wenn du kommst ich dich noch mehr mag klingt zwar bisschen schwul aber du gefällst mir halt und ich befürchte dass das nicht gut für mein kleines Herzchen ist. Was denkst du so über alles ? Ich: Ich denke das du ein toller Mensch bist Ich:Und ich denke das ich dich auch echt mag und nicht weiß wie das ganze für uns ausgeht aber ich dich Wiedersehen muss Ich: Klingt auch Mega schwul oder? Man ist gar nicht mein Stil… HB: Ja ich würde dich auch gern wieder sehen aber es ist auch einfach so dass es immer etwas kompliziert ist bei mir ich muss immer an Wochenende arbeiten und ich hab Angst dass du dann denkst dass sich das nicht lohnt oder so ich weiß ich mach es wieder kompliziert aber irgendwie ist Es das auch alles in meinen Augen wie ich es grad schon gesagt habe wir können uns halt nur so selten sehen das ist kacke Ich: Ganz ehrlich alle Spielchen und Coolness mal ausgeblendet ich finde es auch kompliziert die Entfernung ist halt einfach so mega groß und mal schnell sehen geht nicht und eine Brieffreundschaft brauche ich nicht... aber ich will auch nicht das wir uns das letzte Mal gesehen haben dafür war das Wochenende mit dir zu schön und wie gesagt es gibt viele schöne Frauen wie dich aber ich mag deine Art und deine Nähe HB: Ich könnte erst wieder in einem Monat ca nach Stadt..Das Wochenende mit dir war auch echt schön Ich: Ich komme in zwei Wochen danach bist du dran Tag 7 HB schreibt das sie das Wochenende arbeiten muss an dem ich zu ihr kommen sollte. HB:Damit wollte ich sagen dass ich arbeiten muss Ich: Hab ich schon verstanden ich komm trotzdem (dachte sie muss nur einen Tag arbeiten) HB: Ich muss komplett das ganze Wochenende arbeiten Freitag bis Sonntag das klappt nicht HB:Wir müssen das leider verschieben Ich:Ok kein Problem passt mir eigentlich auch ganz gut dann verschieben wir das auf irgendwann mal Das war die letzte Kommunikation, sie hat sich nicht gemeldet und ich hab den den Freeze eingesetzt weil Sie das Treffen ohne Gegenvorschlag abgesagt hat. Die Absage ist plausibel sie muss arbeiten das weiß ich, sie war sich schon bei unserem Treffen nicht sicher welche Tage sie arbeiten muss. Manöverkritik? Ich hab fleißig eskaliert mehr ging leider an dem Abend echt nicht. Merke selber das es Anzeichen für eine Oneitis gibt, ich versuche mich mit Alternativen abzulenken - mit mäßigem Erfolg. Keine der Alternative ist so wie sie… komme auch gerade aus einer langen Beziehung (auch Fernbeziehung) also sehne mich eigentlich nicht nach Nähe sondern nach Spaß aber bei ihr hab ich mehr gesehen. Vllt. irgendwann LTR? 6. Frage/n Wie soll ich weiter verfahren? Hab ich zu viel getippt und alles verbockt? War es falsch zu sagen was ich über alles denke? Wie war die Antwort auf ihren Flake?
  5. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Absichtliche Berührungen, 1 "nett geblockter" KC 5. Beschreibung des Problems: Attraction ist definitiv da, auch den geblockten KC sehe ich nicht als Problem, da sie mir hinterher schrieb, dass sie da etwas vorsichtiger ist und anschließend gleich ein nächstes Date vorschlug. Sie ist allerdings nun 4 Wochen in der Heimat bei ihren Eltern, stellt sich erst noch heraus ob sie zwischendurch nochmal herkommt. 6. Frage/n Was tun? Schafft man es die Attraction über 4 Wochen aufrechtzuerhalten? Ich hätte schon Bock zumindest mal abzutesten, was das zwischen uns werden kann, bin da aber noch völlig offen.
  6. Hallo PickUp-Community, vorab die Eckdaten: ICH: 20 SIE: 17 Art d. Beziehung: Fernbeziehung Die Vorgeschichte: Seit nunmehr zwei Monaten schreibe ich übers Internet mit ihr. "Kennengelernt" haben wir uns über eine Flirt-App (sehr unromantisch, ich weiß). Wir haben uns vor zwei Wochen getroffen, was an sich eine riesen Herausforderung darstellte, weil uns 350km trennen. Das Treffen verlief schlicht perfekt, wir haben uns gut unterhalten, kamen uns auch näher - sie war sichtlich amüsiert. Jeden Tag schreiben wir uns, telefonieren auch ab und zu, tauschen Neuigkeiten aus und vertrauen uns intime Sachen gegenseitig an. Ich merke, dass sie sich hingezogen zu mir fühlt, bin mir aber nie sicher wie sehr sie mich wirklich mag, da ich das denkbar schlecht anhand elektronischer Nachrichten beurteilen kann. Im Laufe dieser Woche habe ich ihr ein neuerliches Treffen vorgeschlagen. Sie meinte zu einem früheren Zeitpunkt einmal, dass, wenn wir uns treffen, nur ein Wiedersehen über mehrere Tage in Frag kommt, aufgrund der langen Anreise und den damit verbundenen Kosten. Ich wollte sie mit dem Vorschlag natürlich keinesfalls unter Druck setzen und hab ihr gesagt, dass sie sich die Zeit für diese Überlegung nehmen soll, die sie braucht. Heute kam dann die unerwartete Hiobsbotschaft: "[...] Ich denke ich werde dich enttäuschen müssen. Ich möchte das Treffen nicht. Es tut mir leid aber so kannst du deine freie Zeit nächstes Wochenende mit deinen Freunden verbringen [...]" Diesen direkten Ton, den sie mit dieser Nachricht angeschlagen hat, war ich bisher noch nicht gewohnt. Sehr unmissverständlich, wie ich finde, lässt sie mich wissen, dass es zu diesem Treffen nicht kommen wird. Meine Antwort fiel entsprechend neutral aus. Ich machte ihr klar, dass ich ihre Entscheidung irgendwo nachvollziehen kann und diese respektiere, erklärte ihr auch, dass die Rahmenbedingungen nicht die besten sind. Sie meinte darauf, dass sie hofft mich dadurch nicht zu verlieren und es im Grunde nur eine schwierige Rahmenbedingung gibt - die Entfernung. Im Augenblick stelle ich mir die Frage, was, das was zwischen uns ist, noch zusammenhalten soll? Leute, was denkt ihr? Gebt ihr einem Treffen noch eine Chance? Selbstverständlich werde ich ihr nicht wie eine läufige Hündin hinterherrennen und dabei mein Gesicht verlieren. Nichtsdestotrotz liegt mir mittlerweile richtig viel an ihr, sie hat mir gewissermaßen den Kopf verdreht und beim Gedanken an sie überkommt mich ein Bauchkribbeln sondergleichen. Besten Dank für eure Antworten im Voraus, mastermind
  7. Hallo, ich muss etwas ausholen, um die Situation zu beschreiben, in der ich heute Stecke, werde dann aber konkrete Fragen aufführen. Schon mal vorab danke fürs Lesen. Simone (28) kenne ich (31) seit einer Geburtstagsfeier vor 4 Jahren. Wir wohnen 4 Std. auseinander und haben uns von Beginn an ein bis zweimal im Jahr und insgesamt jetzt 6 mal getroffen. (Auf die Etappe der Verführung gehe ich gleich ein.) Zuletzt vor 3 Wochen, davor genau 12 Monate früher. Die ersten Treffen (ich würde sie nicht als Dates bezeichnen) kamen zufällig zu Stande, wenn ich beruflich in ihre Stadt kam. Das Treffen vor einem Jahr war geplant, aber weil sie damals einen Freund hatte, haben wir uns nur für 3 Stunden getroffen, um etwas zu trinken. Wir haben beide mehrere Cocktails getrunken und dann beide zum Kuss angesetzt. Sie hat aber dann in letzter Sekunde wegen ihres Freundes geblockt. Ich hätte es darauf anlegen können, es erneut zu probieren, habe aber darauf verzichtet, weil ich selbst gerade erst aus einer Beziehung kam und nicht wusste, ob es mir ernst war, und weil sie mir während des ersten Cocktails erzählt hatte, dass sie gerade traurig war, dass ihr Freund sie nicht so ernst zu nehmen schien. Ich wollte ihr nicht noch mehr Chaos bringen (vielleicht war das für mich damals auch einfach eine Ausrede, nicht zu eskalieren). Sie meldete sich nach dem Treffen für mehrere Monate nicht und ich hatte den Eindruck, ihr zu nah gekommen zu sein. Sie ist eher schüchtern und bei unserem Kennenlernen hatten wir so eine Situation, weshalb ich danach einige Zeit brauchte, um ihr Vertrauen zurückzugewinnen. Ihre Beziehung ging im Frühjahr letzten Jahres auseinander. Sie nannte keine Details, aber es klang durch, dass er sich von ihr getrennt hatte. Während des Jahres hatten wir nur wenig Kontakt. Sie telefoniert nicht gern und so kündigte ich ihr im Dezember per Mail einen Besuch für das Wochenende vor 3 Wochen an. (Parallel habe ich mich bis zu dem Treffen in den letzten Monaten regelmäßig mit 2 FB getroffen, das aber seit dem letzten Treffen mit Simone komplett abgesagt. Sie weiß nichts von den FB und währe davon auch eher abgestoßen.) Sie antwortete sehr erfreut und seitdem schrieben wir uns alle 2 - 3 Tage zum Teil auch längere Mails. Sie betonte mehrmals, dass sie sich darauf freue, mich wieder zu sehen. Wie bei den vorigen Besuchen wohnte ich bei einem Kumpel, auch wenn ich Simone an beiden Tagen des Wochenendes traf. Da sie wie gesagt schüchtern ist und ich dachte, ihr im Jahr davor zu nah gekommen zu sein (heute erfuhr ich, dass nicht ich ihr zu nah kam, sondern sie es so sah, dass sie damals bei mir Trost suchte), wollte ich es nicht darauf anlegen, bei ihr zu übernachten, da ich befürchtete, sie könnte das Treffen deswegen absagen. Außerdem mag sie sehr und bin bereit es langsam angehen zu lassen, um es in eine LTR zu führen. Obwohl wir uns lange nicht gesehen hatten und sie schüchtern ist, war das Treffen vor 3 Wochen von der ersten Minute locker, wir unternahmen viel, haben viel gelacht und sie suchte mehrmals unbewusst leichten Körperkontakt. Unsere Hände berührten sich nie, aber wenn wir nebeneinander herliefen oder standen, kam sie mir am zweiten Tag ungewöhnlich nah, berührte mit ihrem Arm meinen und hielt die Position länger als man das bei einer zufälligen Berührung tun würde. (Wir sprachen heute darüber und sie war sich dessen nicht bewusst.) Bei dem Treffen sprachen wir auch darüber, dass es ja seltsam sei, dass ich bei einem Kumpel übernachte, obwohl ich doch sie besuche. Sie hatte darüber wohl nicht nachgedacht und es einfach so angenommen, da es bei früheren Treffen ja auch immer so gewesen sei, schlug aber vor, dass ich beim nächsten Besuch ja auch bei ihr übernachten könne. Am Ende des zweiten Tages des Treffens vor 3 Wochen sagte ich ihr, dass ich sie gerne nicht erst in Monaten wiedersehen möchte. Sie wusste nicht wie sie reagieren sollte. Ich blieb noch ein paar Tage in der Stadt, aber es war schon klar, dass wir uns nicht mehr sehen würden, da sie viel arbeiten musste (das stand schon vor meinem Besuch fest). Sie wünschte mir am letzten Tag per WhatsApp eine gute Heimfahrt, mehr Kontakt gab es nicht. Vor zwei Wochen schrieb ich ihr eine Mail (wie gesagt, sie telefoniert nicht gern), in der ich ihr offen schrieb, dass ich sie besser kennenlernen und rausfinden möchte, ob mehr daraus werden kann. Sie ließ sich Zeit mit der Antwort (sie brauchte Zeit, ihre Gedanken zu ordnen) und schrieb mir heute, dass sie die Treffen sehr genossen habe, mich sehr gerne möge, sich in meiner Nähe sehr wohl fühle, aber nur freundschaftliche Gefühle für mich habe. Es fehlen die berühmten Schmetterlinge im Bauch. Richtig bewusst sei ihr das bei einem Moment des letzten Dates geworden, als wir ungeplant einen sehr romantischen Moment hatten, in dem sie sich nicht sehr wohl fühlte. Sie fände es sehr schade, wenn der Kontakt abbreche, und würde gerne weiter auf freundschaftlicher Basis Kontakt mit mir halten. Aber sie verstehe auch, wenn das für mich schwierig sei. Ich rief sie an und wir telefonierten für eine Stunde. Im ersten Moment wusste sie nicht so recht, was sie sagen soll. Sie war überrascht, als ich ihr fröhlich sagte, dass ich mich für Ihre Mail bedanke und es mir gut gehe. (Natürlich war ich enttäuscht, aber das ließ ich mir nicht anmerken. Und gleichzeitig war ich auch froh, endlich zu wissen, woran ich bin und darüber, dass sie das Telefonat nicht ablehnte, obwohl sie doch so ungern telefoniert.) Wir sprachen sehr offen über das Treffen und auch über das vor einem Jahr. Sie sagte, meine Mail habe sie beeindruckt und sie war angetan, dass ich ihr gegenüber so offen sei. Sie freute sich, als ich ihr sagte, dass ich sie trotzdem gerne im März oder April mal besuche möchte. Ich habe im Februar keine Zeit (sonst müsste ich meine bereits gemachten Pläne ändern und das möchte ich nicht). Ich schlug ihr vor, so ein Treffen könnte ja von Samstagnachmittag bis Sonntagmittag gehen und sie hatte nichts dagegen. Sie sagte, dass sie damit gar kein Problem habe, da ich ja wisse, dass sie keine Gefühle für mich hat. Ich selbst bin mir noch nicht sicher, wie ich zu ihr stehe. Ich glaube, verliebt zu sein, habe kribbeln im Bauch, wenn ich mit ihr Zeit verbringe und die Tage bis zu ihrer Antwort heute hätte ich die Wände hoch gehen können, weil mich die Warterei so nervte. Aber ich weiß nicht, ob ich auf Dauer mit ihrer sehr zurückhaltenden, schüchternen Art zurecht komme. Allerdings ist sie bei diesem Date (vor 3 Wochen) mal wieder mehr aufgetaut, so dass es vielleicht in einer Beziehung gar kein Problem mehr darstellen würde. Die räumliche Distanz wäre kein Problem, da wir beide, wenn wir es wollten, problemlos in die Stadt des anderen ziehen könnten. Ich werde aus ihrem Verhalten nicht schlau. Anziehung ist aus meiner Sicht auf jeden Fall auf beiden Seiten da. Ich halte sie für sehr ehrlich und glaube nicht, dass sie mir irgendwelche Stories auftischt. Auch eine gemeinsame Freundin hat sie so beschrieben. Dass beim letzten Date das Kribbeln bei ihr gefehlt hat, führe ich vor allem darauf zurück, dass ich kaum C&F gefahren habe, weil ich dachte, bei dem Treffen im Jahr zuvor zu schnell einen Schritt zu weit gegangen zu sein und erst wieder Rapport aufbauen wollte. Den glaube ich inzwischen wieder etabliert zu haben. Leichtes C&F konnte ich heute im Telefonat unterbringen und sie ging auch darauf ein. Sie wird von sich aus vorsichtig sein, Kontakt aufzunehmen, weil sie Angst hat, mir Hoffnungen zu machen. (Außerdem ist sie grundsätzlich nicht stark darin, Kontakt aufrecht zu erhalten, egal, ob mit Männern oder Frauen.) Daher muss das von mir ausgehen. So vage haben wir uns heute für März verabredet, wobei sie noch keinen festen Termin zusagen wollte, aus Sorge ihn evtl. nicht halten zu können. (Das glaube ich ihr, so war sie schon immer.) Ich möchte den Kontakt nicht einschlafen lassen, weil ich jetzt nach einem sehr kontaktarmen Jahr endlich wieder Rapport habe und die Missverständnisse (= wer ist wem letztes Jahr zu nah bekommen) geklärt sind. Fragen: 1) Ich hatte überlegt, sie jetzt zu freezen. Aber wir hatten ja gerade 3 Wochen Sendepause und das hat nichts bewirkt. Wie kann ich also den Kontakt aufrecht erhalten, um zunehmend push & pull und C&F einzusetzen, aber ohne needy zu wirken? 2) Ich glaube, dass sie keine Schmetterlinge im Bauch hat, weil ich in dem Glauben, ihr in der Vergangenheit zu weit gegangen zu sein, zu sehr Mr. Nice Guy war. Nach meiner Einschätzung könnte ich das ändern, indem ich einerseits noch mehr Rapport aufbaue und zunehmend persönlichere Themen einbringe, andererseits beginne, sie mehr aufzuziehen und Spannung aufzubauen. Wie seht Ihr das? Wie komme ich aus dem LJBF-Land wieder raus? 3) Ich gehe davon aus, dass sie kein Problem damit haben wird, dass ich beim nächsten Besuch bei ihr übernachte. Sie wird aber wahrscheinlich sehr stark darauf achten, mir keine Signale von Nähe zu senden und zunächst sehr distanziert sein. Ich beabsichtige, das beim nächsten Treffen mitzuspielen, um ihr zu zeigen, dass alles ok und sie sicher ist. Beim Besuch darauf würde ich dann beginnen, stärker zu eskalieren (vorausgesetzt ich bin dann immer noch der Meinung, dass ich in Richtung LTR gehen möchte). Haltet Ihr das für sinnvoll? Oder was schlagt Ihr alternativ vor. Vielen Dank fürs Lesen. Ich bin sehr auf Eure Kommentare gespannt. Der Finder
  8. Ich habe ein faszinierende Frau kennen gelernt. Sie ist Journalistin und arbeitet für ein großes deutsches Leitmedium. (leider nicht in meiner Stadt) Ich hab sie zufällig vor einer Woche kennengelernt. Wir waren zusammen in einer Kneipe, es war eine sehr interessante Runde und eigentlich war die Lady gar nicht so richtig mein Target. Als der Abend später wurde und sich die Runde lichtete bemerkte ich, dass sie mich in unbeobachteten Momenten immer wieder länger anguckte. Als sich alles auflöste hab ich sie zu ihrem Hotel gebracht und meinte, dass ich selber noch nie in diesem Hotel war, obwohl ich ja schon so lange in der Stadt wohne – das fand sie „dreist“. Wir haben trotzdem zusammen noch 2 Gläser Wein in der Lobby getrunken. Lieder saß sie mir gegenüber… Ich war ziemlich nervös (fange dann blöderweise an ziemlich zu zittern). Konnte nicht so richtig Kino fahren – weil sie mir ja gegenüber saß. Hab eine Routine aus dem Forum benutzt („das sind schöne Schuhe, aber die passen nicht zu deinen Füßen“ - dann schuhe ausziehen und Kino genießen) Das fand aber auch wieder „dreist“. Trotzdem hat sie mir weiter ne Menge Fragen gestellt – ich hab mich zwischendurch beschwert, dass ich doch kein Interview geben will (guter „neg“ bei einer Journalistin:)). Jedenfalls hab ich sie dann überzeugt, dass sie mich mit auf ihr Zimmer nimmt. Sie hat mir dort weiter Fragen gestellt („erzähl mir was interessantes“) - hab ihr aber gesagt, dass es interessantere Sachen gibt, als zu reden – KC, makeout. Sie war aber ziemlich steif und hat nicht so richtig mitgemacht. Ich hab sie dann trotzdem ausgezogen und erst die Brüste mit der Zunge verwöhnt und dann kam der Unterleib dran (meine Regel: die Frau hat einen Orgasmus, bevor mein Schwanz ins Spiel kommt). Hab sie danach gefragt, ob sie was zum Schutz da hat – sie wollte aber nicht mit mir schlafen („ist ihr zu intim“). Sie hat sich ein bisschen an meinem Schwanz zu schaffen gemacht, aber ich wollte lieber vögeln, als „Handarbeit“. Ich kam aber in der Nacht nicht mehr auf meine Kosten. Wir haben trotzdem Nummern ausgetauscht. (Ich hab statt meines Namens „traummann“ in ihrem Handy hinterlassen - grandios“). Wir haben uns am nächsten Tag noch mal getroffen – eine Stunde Zeit haben wir zusammen verbracht, bevor ihr Zug ging. Sie war eher schweigsam – weil sie müde war. (kein Wunder ich war ja bis 3 Uhr nachts bei ihr und sie hatte tagsüber relativ viel zu tun). Hab zwischendurch versucht Kino zu fahren (hab mir ihre Finger und Nagellack angeschaut und an ihr geschnuppert: „was ist das für ein Parfüm…“) Sie hat darauf und auf ein paar kleine „negs“ aber reagiert mit: „du kannst mich nicht provozieren“ Hab mich mit ihr über Politik unterhalten – und das war das beste Gespräch über Politik, dass ich je geführt habe – kein Wunder sie hat als Journalistin direkt mit diesem Thema zu tun. Ich hab sie gefragt, ob sie Lust auf nen Besuch hätte. Sie: „ja – bist du denn mal zufällig in /stadt/?“ ich: „nein – nicht zufällig – aber vielleicht ist da demnächst ein gutes Konzert, da könnten wir zusammen hin“ Am nächsten Tag kam von ihr ne FB Freundschaftsanfrage. Ich am gleichen Abend gecheckt was für Konzerte gerade in /stadt/ so laufen: Freitag Nacht ne FB-Mail geschrieben, dass direkt am nächsten Tag ein tolles Konzert ist, ob sie spontan genug ist, dass ich sie gleich am nächsten Tag besuche. Hab ihr aber auch ein paar andere Termine geschickt, zu denen ich kommen könnte. Sie hat mir am nächsten Tag (Samstag) ne SMS geschickt, dass sie mich am Sonntag Nachmittag anruft. Im Telefonat hat sie mir erklärt, dass sie bis zur Bundestagswahl keine festen Verabredungen eingehen möchte, denn sie muss als Journalistin eventuell kurzfristig durch die Gegend reisen. Außerdem will sie keine „Romanze“. Ich hab etwas gemacht, dass ich sonst zu vermeiden versuche: hab ihr im Telefonat viele Fragen gestellt – war ganz schön needy von mir… aber wir haben immerhin etwa 30 min telefoniert. Sie will mich „unverbindlich kennen lernen“. Was will ich: Diese Frau ist wegen ihres Berufs für mich eine der interessantesten, die ich je kennengelernt habe – ich beneide sie um ihr spannendes Leben. - ich komme mir vor wie ein Groupie. Ich würde diese Frau gerne in meinem Leben behalten/ so einen interessanten Menschen habe ich noch nicht kennengelernt. Ich fühle mich gar nicht außergewöhnlich zu ihr angezogen, will mit ihr keine Bettgeschichte. Ich würde sie gern besser kennen lernen – könnte mir vorstellen mit ihr ne LTR zuhaben und das hab ich seit etwa 2 Jahren über keine Frau mehr gesagt!! Aber auch ne intensive Freundschaft wäre toll - nur habe ich das Gefühl, dass es schwierig ist diese Frau für mich zu begeistern (sie ist eine ziemliche Karrierefrau…) Was mir jetzt einfällt, wie ich weitermachen könnte: ich werde in zwei Wochen „spontan“ für ein Konzert nach /Stadt/ kommen und hoffen, dass sie dann auch Zeit hat (werde mich einen Tag früher bei ihr melden) Mein Ziel ist es Emotionen zu erzeugen (Emotionen verbinden Leute) Nur was mache ich in der Zwischenzeit, um mich in ihrem Kurzzeitgedächtnis zu halten? Ideen: 1.sie hat mir die Serie „the wire“ empfohlen – ich schreibe ihr, dass ich der Serie auf ihren Tipp hin noch ne zweite Chance gegeben habe – und schicke ihr die bekannteste Szene aus der Serie (sie kennt die nicht): http://www.youtube.com/watch?v=4df09uZi9A4 (fast 5 Minuten ein Dialog der nur aus den Worten „fuck“ und „motherfucker“ besteht – brilliant) 2. wir könnten uns zum frühstücken verabreden – da aber einige Hundert Kilometer zwischen uns liegen, machen wir das nicht persönlich sondern über „skype“ - das ist denke ich schon eine ungewöhnliche/bleibende Erinnerung!? 3.ich könnte ihr noch Zeug schicken, dass ich witzig finde (hat indirekt mit ihrer Arbeit zu tun) oder mit unserem Gespräch in der Kneipe, als wir uns kennengelernt haben. Freue mich über jeden Ratschlag, mr-metrona
  9. 1.27 2. 27 3. 1 4. KC 5. Entfernung 250km Habe am Samstag eine nette HB im Club kennengelernt, gut unterhalten, sie war attracted, make out, Facebook add ihrerseits. Sie wohnt rund 250km entfernt und kommt erst wieder Mitte März in meine Stadt, sie würde mich gerne sehen. Haben gestern 3-4 mal hin und her geschrieben, was für Musik sie mag etc. da sie demnächst in einen Laden geht, der nicht so mein Fall ist. Wie soll ich die attraction aufrecht erhalten bzw. wie schaffe ich es, dass sie mich vielleicht schon eher besucht. Ist es blöd, wenn ich ihr schreibe, dass ich nicht gerne online kommuniziere, da es eine falsche Erwartungshaltung auf beiden Seiten vermitteln kann?
  10. 1.: Mein Alter: 26 2.: Ihr Alter : fast 26 3.: 0 4.: Etappe der Verführung: OG, starkes sexuelles Interesse ihrerseits 5.: Habe über Onlinegame eine hübsche Dame kennen gelernt. Gespräch ging sehr schnell auf sexuelle Themen, bei dem sich auch bald Gemeinsamkeiten herauskristallisierten. (Hab sie damit aufgezogen, dass sie eine spezielle Sache ja sowieso nicht schafft, sie darauf "bleibt wohl nichts anderes übrig als es auszuprobieren ;)" Soweit sogut. Problem: Sie ist in Brandenburg, ich bin in Linz. Das sind über 450 km, würd mal schätzen über 10 Stunden Fahrzeit. 6.: Wie bekomme ich die Situation jetzt am besten geregelt? Will mich wirklich gern mit ihr treffen, da diese "spezielle Sache" eine Fantasie von mir ist, welche ich schon jahrelang vergeblich zu realisieren versuche. Da ist immer die Gefahr der Neediness dabei. Folgende Möglichkeiten: -ich sag "Wenn ich zufällig mal in die Gegend kommt, schau ich vorbei .- kann aber länger dauern (Attractionverlust?)" -ich bring sie dazu herzukommen: Wie teilt man dann die entstehenden Kosten (=2*Fahrtkosten + Zeitkosten) am besten auf, ohne dass es einerseits Needy wirkt, andererseits aber auch nicht unverschämt....ist ja doch einiges an Geld (schätze mal 200€) und Zeit (über 20 h), was da anfallt. Möchte das jetzt trotz Hirnwixxerei und Kopfkino hinbekommen. Vielen Dank für eure Meinungen
  11. 1. 20 2. 19 3. 1 4. Attraction aufgebaut, isoliert, kurz vorm KC von Freunden "eingesammelt" 5. Yo Leute, es ist also wirklich Zeit, das reine Lesen zu beenden und auch mal um eure konstruktiven Vorschläge zu bitten. Ich kenne die Dame jetzt schon seit gut einem Jahr. Wir hatten uns den Sommer über kennen gelernt, waren aber beide vergeben, so dass sich die Zuneigung nur selten zeigte und ausgelebt werden konnte. Wir hatten dann über ein Jahr ca. ein Mal pro Monat Facebook Kontakt, (sie war im Ausland), beendeten unsere alten Beziehungen und schrieben nett, aber oberflächlich. Ich hatte eine großartige Zeit, habe auf der anderen Seite des großen Teichs eine bildhübsche Frau verführt, habe ein bisschen hier mitgelesen, werde ab und an von Frauen regelrecht angestarrt und habe selbst meine AA abgelegt.. Oneitis seit knapp 5 Monaten Fehlanzeige. Dann fuhren wir mit drei Kumpels in eine 400 km entfernte Stadt, um zu feiern. Ich schrieb sie an, da sie in der Gegend studiert, ob sie Lust hätte, mitzukommen. Wir trafen uns letzten Freitag, gingen feiern und da ihre Freundin abgesagt hatte, war sie mit mir und 3 ihr fremden Jungs unterwegs. Ich spielte auf unsere gemeinsame Zeit an, und es baute sich langsam ein Gefühl auf, als ob wir uns in dem Jahr kein einziges Mal aus den Augen verloren hätten. Ich isolierte sie in einen anderen Club, da uns die Musik im Ersten nicht gefiel. Wir kamen uns näher und näher, unbewusst und nicht als Teil irgendeines Games steigerten beide das Kino. Kurz vorm KC wurde sie von zwei Freunden, die wir dort zufällig trafen, zum Gehen aufgefordert (die beiden hatten sich als Taxi bereit erklärt und an dem Abend keinen Erfolg gehabt). Wir verabschiedeten uns mit der festen Absicht, einander wiederzusehen. Sie schrieb mir am nächsten Morgen eine SMS, wie mein restlicher Abend gewesen sei. Ich: "Deine Freunde müssen an ihrem Timing arbeiten.. ;) Morgen Abend schon was vor?" (Wollte sie anrufen) Sie schrieb, sie sei busy, weil Verwandte da wären und was denn unsere Pläne wären.. Wir schrieben ein wenig weiter und vereinbarten, Montag zu telefonieren. Ich rief sie Montag Abend an und es folgte ein ausgiebiges Telefonat (Viel, viel Comfort!): Ich schlug ihr vor, etwas Verrücktes zu tun und uns auf halber Strecke in Düsseldorf zu treffen. Sie sei eh dort mit ihrer besten Freundin und würde mich gerne mittwochs nachmittags treffen. --------------------------------- Hier endet der in meinen Augen gelungene Teil Ich sagte, sie solle sich rechtzeitig melden, wenn sie wüsste, wie ihre Tagesplanung sei, ich bräuchte dann gute zwei Stunden und würde kommen. Sie ließ den Dienstag Abend verstreichen, mein positives Gefühl zu der ganzen Sache verschwand und ich meldete mich heute morgen wie folgt: Ich:"Guten Morgen, bin jetzt wach. Wie schaut's aus? Lg The10Panda" Sie: "Heyy :) Sorry bin grad erst aufgewacht. ich hab gedacht vllt machen wir das wann anders wenn das nicht so gestresst ist :) weil ich eigentlich noch Zeit mit meiner besten Freundin hier verbringen wollte weil ich am Samstag ihren Geburstag verpassen.. -.-' Ist das okay? :*" Ich schrieb (ihr werdet und dürft diese SMS nach Belieben zerpflücken ;) ): "Armes Kleines :D. Ist echt okay, aber Ruf nächstes Mal eher an. Hab echt 'nen paar Leute auf die lange Bank geschoben. Lass uns Tage am Telefon drüber sprechen wann wir uns treffen!? :*" 6. Diese "Armes Kleines" ist absoluter Bullshit, ich weiß.. passt nicht zu mir und ist so'n Pseudo-"Who is your daddy"-Gesülze.. ist aber nunmal so abgeschickt worden. Jetzt schon heftiger Brainfuck+leichtes Oneitis: Vergrault? Scheiße, sie schreibt nicht! etc.. Wie geh ich vor, wenn sie sich nicht mehr meldet? Wie, falls doch? Ruf ich einfach irgendwann an? Biege ich das "Armes Kleines" noch irgendwie gerade? -------- kleiner Nachtrag!!!! Die Geschichte ist mir ernst, also bitte nichts von "Scheiß ma auf die wegen Distanz" etc.. Ich bitte einfach um konstruktive Vorschläge, wie weiter vorzugehen ist ;)
  12. Hallo liebes Forum, Ich wollte mich erst einmal herzlich bedanken. Seit meinem letzten Beitrag, habe ich in kurzer Zeit dank PU eine große Entwicklung vollzogen. Bei dem Mädchen um das es im vorherigen Thread ging hab ich's, aufgrund von Versagensängsten voll vergeigt und das mit dem ersten mal hat's sich "einfach so" auf ner Party ergeben... Aber danach hab ich erste Routinen gelernt und mir einfach den Satz "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" zu Herzen genommen und siehe da es kamen im Urlaub die ersten Erfolge. Eine bis zum Homerun und drei bis zum KC, finde ich für den Anfang nicht schlecht :D Mein Problem ist nur, dass Sie alle 100-500km weit weg wohnen. Eigentlich wird ja gesagt *sofort treffen* nur leider gestaltet sich das bei der Distanz nicht so einfach. Eine treff ich in 2 Wochen alleine, die anderen 3 bei nem großen Nachtreffen Ende Oktober... Meine Frage lautet jetzt wie ich den Kontakt aufrecht erhalten soll, ohne zu sehr auf die Freundschafts-Ebene zu rutschen?