Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'field report'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

76 Ergebnisse gefunden

  1. I've been going out 1-2 a week for awhile now, have known about game for years already, had my share of fun with a fair amount of lays, but never got good at it. I would describe my level as intermediate at best. I'm 29, live and work a full-time job in Berlin. Inspired by many threads on this and other forums, I decided to take action and my goal is 1000 approaches by the end of the year. I will focus mainly on the process and taking action. I realised if I don't do this shit now, I'll probably never gonna do it, so it's now or never. I've been skeptical about using routines, but have recently seen wings using them and getting amazing results, so I will gradually build my game on routines until there is no need to rely on them anymore. EDIT: I realise I need a rule for approaches that count. I will only consider the ones where I'm in set for more than 2 minutes.
  2. Servus Zusammen! Ich will hier meinen eigenen kleinen Bereich schaffen, wo ich einfach einige Dinge zur persönlichen Entwicklung und PU ereignissen nieder schreiben kann. Das Ganze werd ich auch als Blogform machen, wobei der Blog nicht veröffentlicht. Also statt immer irgendwo kleinere Sachen zu machen sammle ich meine Fragen etc. einfach hier und wer lust hat mir zu folgen ist gerne dazu eingeladen ;). Warum überhaupt: Zunächst mal das, warum überhaupt? Vor einigen Wochen ist meine langjährige LTR zu Ende gegangen unter anderem auch weil ich Fehler gemacht habe. Jetzt muss ich dafür sorgen, dass ich wieder auf die Beine komme an mir arbeite und auch wieder das gamen anfange und Frauen kennen lerne, denn ich will mich nicht vertecken sondern weiter kommen im Leben, dazu gehört einfach auch der Umgang mit Frauen. Hier mal der Link zur LTR Geschichte: http://www.pickupforum.de/topic/130094-eigene-einstellung-kostet-mich-die-ltr-sie-sucht-gefuhle/ Wer bin ich überhaupt: Für euch bin ich Serra, 26 Jahre jung, 1,76 m groß 74kg schwer, eher schlecht trainiert, Student mit Nebenjob. Wichtig zu wissen ist, dass ich vor dem Studium ne Ausbildung gemacht habe und 3 Jahre auch im Kaufmannsberuf gearbeitet habe, das Studium mache ich um Karrieremäßig weiter zu kommen, habe aber echte Probleme damit, da ich den theorethisch Ansatz des Studiums einfach nicht gut finde und er häuig mit meiner Praxiserfahrung kollidiert. Ansonsten bin ich die letzten Jahre etwas Einsiedlerisch geworden, hatte ja alles vor Ort, Frau, Katze, Wohnung, alles "perfekt". Was will ich erreichen: Mich erst mal wieder richtig ausleben, wilden Sex, neue Fauen kennen lernen, spaß haben! Außerdem will ich mein Studium endlich anpacken und ordentlich zu ende bringen (fast noch schwerer als die Damen ;)). Zu guter letzt noch was für die Gesundheit tun, wieder fitter werden. So long, Serra
  3. Nach allem was ich hier bereits im Forum gelesen habe, möchte ich gerne mal etwas zurückgeben. Hier ist er also, mein erster FR. Viel Spaß beim Lesen! Clubgame - Just make the first step! Nach meiner letzten HB viel es mir schwer wieder ins Game zu kommen. Immer wieder musste ich an die gemeinsame Zeit mit ihr denken, die Magie war noch nicht verflogen. “Stay focused!”, was what I told myself. Doch ich wollte weitermachen, das Vergangene hinter mir lassen, zurück ins Game um nicht in Oneitis zu verfallen. Vom ersten Wochenende an war wieder regelmäßig Clubgame angesagt, voller Energie und Vorfreude auf den bevorstehenden Abend. Doch da war etwas, diese unsichtbare Hand, die mich an der Schulter packte und zurückhielt, immer wenn ich grade approachen wollte. Anscheinend war ich noch nicht wieder soweit. Bis auf zwei Barkeeperinnen, von denen eine ziemlich attracted war, sich aber schlussendlich als vergeben heraus stellte, öffnete ich an den ersten vier Wochenenden nicht ein einziges Set. “Damn it“, so wird das nichts, ich erkannte mich selbst nicht. Also gönnte ich mir am nächsten Wochenende eine Pause und entspannte gemütlich bei mir zuhause. Das Come-Back: Es war Dezember geworden und mein Wing hatte mich eingeladen am Wochenende mit ihm feiern zu gehen. In seiner Stadt hab ich zwei Jahre gewohnt und dort auch meine Anfangszeit mit PU verbracht. Da freute ich mich natürlich mal wieder dort Party zu machen. Am frühen Samstag Abend fuhr ich mit dem Auto zu ihm. Ich wollte mich gedanklich nicht von den üblichen Songtexten ablenken lassen, also hörte ich mir einen Mix aus gechillten House Beats an um in einen natürlichen State zu kommen. Bei ihm angekommen, musste sich natürlich erstmal gestärkt werden, also gingen wir ins Burger House, anschließend noch schnell etwas zu Trinken besorgen und dann zum vorglühen zu ihm. Da ich der Fitness wegen seit Mai keinen Alkohol getrunken hatte, lies ich es erst einmal langsam angehen. Wir erzählten uns Geschichten von Früher und lachten über die Dinge die wir bereits erlebt hatten, wir waren beide super in Stimmung. Der Club war innerhalb von 10 Minuten zu Fuß zu erreichen und der Nachthimmel sternenklar. Dort angekommen ging es zuerst einmal an die Bar. Der Club war bereits gut gefüllt und nach einem Drink ging’s direkt auf die Tanzfläche. Ich war in einem super State, konnte mich in der Musik total fallen lassen und das Tanzen wirkte total befreiend. Eine große brünette HB tanzte mit ihrem Körper zu mir gewandt. Ich nahm ihre Hand, doch sie blockte. Ich würde sagen, ich hab einfach schlecht kalibriert, naja was solls, die Nacht ist schließlich noch jung. Einige Zeit später bemerkte ich wie so ein Typ versuchte eine blonde HB von hinten anzutanzen. Sie tanzte mit ihrer Freundin und stand mit dem Rücken zu mir. Sein Versuch wurde sofort abgeblockt. Mir kam eine Idee, ich legte meine rechte Hand von hinten an ihre Hüfte, genau wie der Typ vor mir, nur eben etwas gefühlvoller. Bämm! Sie drehte sich sofort wieder zu dem Typ neben mir um und ihre Freundin die alles mitbekommen hatte fing wie wild an zu lachen. Ich gab ihr sofort High Five und sie drehte ihre Freundin zu mir. Ich lächelte, legte meinen Arm um ihr Becken und tanzte mit ihr. Geil, es hat funktioniert! Beim gemeinsamen Tanzen kann ich jedes Mal meine beste Karte ausspielen, auch wenn ich keinen Tanzstil perfekt beherrsche. Nach einiger Zeit muss ich pinkeln, ich deute meiner HB das ich gleich wiederkomme, und verließ die Tanzfläche. Als ich von der Toilette komme, treffe ich meinen Wing und helfe ihm kurzerhand in einem Set. Plötzlich steht die blonde HB neben mir: Kim: “Nicht grade Gentleman like oder, mich auf der Tanzenfläche stehen lassen und nicht wiederkommen?” Wtf? :D Ich ließ mich nicht drauf ein, sagte ich musste kurz was klären und schon war sie wieder happy. Shit Test? Wir unterhielten uns, lachten zusammen und sie gab mir sogar einen Drink aus. An der Bar dann Facebook-Close ihrerseits. Wir gingen wieder tanzen, der DJ spielte ziemlich dirty Black Music und wir tanzten verdammt eng. Ich fuhr ihr mit den Fingerspitzen über den Bauch und zog aus Spaß an der Knopfleiste ihres Oberteils. “Vorsicht, das sind bloß Druckknöpfe!” rief sie mir lachend zu. Ich zuckte mit den Schultern und setzte zum KC an. Sie blockte. “Mach dir bitte keine Hoffnungen, ich habe einen Freund und liebe ihn.” What!? Ich ließ sie los, sie zog mich wieder zu sich heran, wollte weitertanzen. (Push & Pull) Ich sagte ihr, dass es einer meiner Grundsätze ist, nicht in intakte Beziehungen einzugreifen, sie lächelte. Aber ich wollte hier nicht weiter investieren, das war’s nicht wert. Mein State war zu diesem Zeitpunkt bereits ins unermessliche gestiegen, ich fühlte mich so gut wie schon lange nicht mehr. Ich war mehr als aufgewärmt und hatte das Gefühl alles tun zu können wo ich Lust zu habe. Ich sah meinen Wing am Rand der Tanzfläche und wir drehten erstmal eine Runde durch den Club. Im vorbeigehen dann direkt die nächste HB angesprochen, ich wollte ihre Ray Ban Brille aufsetzten, sie sollte ein Foto machen. Sie fand’s zwar lustig aber wirklich on war sie irgendwie nicht, also weiter. So ging’s dann ne ganze Zeit, mein Wing und ich gingen durch den Club, hatten einfach unseren Spaß, gänzlich befreit von dem was in den Wochen davor noch war. Ich sah eine HB die mich vorher schon beim Tanzen angelächelt hatte auf mich zu kommen und sie lächelte wieder. "Du könntest zum Anfang einfach mal Hallo sagen" , doch bevor sie antworten konnte, wurde sie von einer Freundin weitergezogen. Nagut, dann eben nicht. Ich sprach schließlich die heißeste HB im Club an, sie trug ein bauchfreies Top, hatte eine hammermäßige Figur und ein bildhübsches Gesicht. Sie sagte mir, sie sei lesbisch und stehe nicht auf Männer. Ich entgegnete ihr, dass ich das volkommen verstehen könne, da Frauen ja von Natur aus bereits den hübscheren Body hätten. Was ein Scheiß denke ich, während ich mich das sagen höre :D Doch sie ging nicht drauf ein, war wohl die Wahrheit oder einfach ein Korb, scheißegal. Es war bereits kurz vor 4 Uhr morgens, als ich mit meinem Wing noch mal den Dancefloor stürmte. Doch das Männer - Frauen Verhältnis lag gefühlt bei 5 zu 1, keine gute Aussicht noch schnell einen Last Minute Lay abzugreifen - also ab nach Hause. Wir sind grade draußen, da seh ich an der Ecke eine süße HB stehen, ganz allein. Ich bin schon fast an ihr vorbei als mir ein Satz von Luke Jaywalker einfällt: "(...)beide seid ihr einfach nur zwei Individuen, die sich nie wieder über den Weg laufen werden... Sprichst du sie an?" Ich drehe mich um und frage sie, warum sie hier ganz allein in der Kälte steht. Es stellt sich raus, dass ihre Freundinnen wohl noch weiter feiern wollten und sie nun schon seit ner halben Stunden aufs Taxi wartet. Ihr ist kalt und sie will einfach nur nachhause. Mein Auto steht zwar in der Nähe, aber fahren darf ich leider nicht mehr. Sie direkt zu fragen ob sie nicht mit zu uns kommen will, erschien mir etwas zu creepy, also bitte ich meinen Wing der Dame ein Taxi zu rufen, was tut man nicht alles Wir unterhalten uns noch ein wenig, sie ist wirklich süß und cool drauf. Nach zwei Minuten kommt das Taxi, Facebook-Close und Umarmung zum Abschied, dann gingen auch mein Wing und ich heim. Ich liege im Bett, lasse alles noch einmal revue passieren, sehe an die Decke und muss grinsen, war doch ein geiler Abend, was war daran jetzt so schwer? Ich bin wieder im Game, fühle mich wohl dabei und kann weitermachen wo ich aufgehört habe. Für alle die noch, oder gelegentlich mit Approach Anxiety zum kämpfen haben, JUST MAKE THE FIRST STEP! Wenn ihr erstmal das erste Set, den ersten Tanz oder den ersten Korb hinter euch habt, pusht das euren State und euer Energy Level um ein vielfaches und alles weitere geht wie von selbst. Bringt euch in gute Stimmung und probiert es einfach mal aus, the night is yours! Viele Grüße, Esposito
  4. Willkommen zu meiner FR Sammlung, beginnen möchte ich mit einem langen FR vom Anfang meiner PU-Karriere. Er spielt sich über einen längeren Zeitraum ab, war aber wichtig für meine persönliche Entwicklung und mein Inner Game. Viel Spaß beim lesen. Der Anfang „Jeder hat doch seine ganz persönliche Summer.“ - so oder so ähnlich lautete ein Kommentar den ich vor einiger Zeit unter einem Film im Netz gelesen habe. Filme sind faszinierend! Sie können dir den Atem rauben, sie können dich mit unheimlicher Aufbruchsstimmung zurück lassen oder im Gegenteil: Mit einer bedrückenden Leere. Sie können einem dieses „was mache ich hier überhaupt“ - Gefühl verleihen und sie können dich von vorne bis hinten mitfiebern lassen. Entstanden aus der Hollywood Traumfabrik natürlich stets fiktiv, aber dennoch nicht immer realitätsfern. Ich bin überzeugt davon, dass so gut wie jeder sich (mindestens) einmal in einem Film verloren hat. Wenn etwa das gezeigte audiovisuelle Material plötzlich Situationen darstellt die erstaunliche Parallelen zu persönlichen Erfahrungen zeigen, man sich das zumindest einbildet. Das ganze kann emotional sehr aufwühlend sein, nicht grundlos fangen die HBs bei Filmen über sinkende Kreuzfahrtschiffe an zu heulen (nein, nicht 'Poseidon'! Der andere). Ein solcher meiner persönlichen Blockbuster ist vor einem Jahr (oder waren es 2?) der Film „500 Days of Summer“ geworden. Die die ihn nicht kennen sollten ihn unbedingt sehen, denn „jeder hat doch seine ganz persönliche Summer.“ - Wie ich finde eine unheimlich charmante Komödie. Kurz gesagt es geht um Oneitis, um Oneitis und Betaverhalten. Vielleicht hätte ich mir diese ersten paar Sätze sparen können und schreiben sollen: Auch ich bin Opfer der Oneiti-Krankheit geworden (ich schreibe ganz bewusst Krankheit). Wie auch immer, darüber hinaus war ich ein ziemlicher Beta. Ich hätte mich damals nicht als AFC beschrieben, die Definition ist dann irgendwie zu hart. Beta trifft es besser. Ich war also ein naiver Beta, doch davon wusste ich zu dem Zeitpunkt nichts... Es waren Sommerferien und was macht man als durchschnittlicher 18 jähriger Oberstufenschüler in den Sommerferien? Richtig! Nichts. „Hi. was geht?“ – „Nix, bei dir?“, war glaube ich der häufigste Gesprächsverlauf den man erlebte. Ein Urlaub war nicht geplant, für einen Ferienjob war ich zu bequem also waren die einzigen Probleme die ich hatte Sonne und sechs Wochen Freizeit. Der moderne Hipster würde sagen: „Sechs Wochen um den Fokus auf seine Kunst zu setzten“ - wer's glaubt. In meinem Fall war die besagte Kunst das Online-Rollenspiel „Age of Conan“ (ich behaupte immer noch der wohl beste Eroberer des Servers zu sein!). Mein Freundeskreis, der seit jeher aus wenigen aber echten Freunden bestand hatte sich über den Globus verteilt, so dass ich auch keine großen Alternativen sah als mir auf diese Weise die Zeit zu vertreiben. Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt hat das meiner Mutter überhaupt nicht gefallen, ich nehme an man sieht seine Kinder nicht gerne nur vor Videospielen hocken. Kurzerhand entschloss sie sich also mich, ihren Sohn, abzuschieben. Eiskalt steckte sie mich in den nächsten Zug raus aus unserem Dorf, rein in eine Kleinstadt und Wohnort meiner Tante. Kennt ihr dieses Phänomen wenn eure Mutter sich nicht eurer Großmutter ähnelt? Bei uns ist das der Fall, bei meiner Tante nicht. Anders als meine Mutter ähnelt meine Tante der gemeinsamen Mutter sehr, äußerlich als auch vom Verhalten. Soll heißen: So wie meine Tante aussah wie meine Oma, so behandelte sie mich auch wie diese. Darauf freute ich mich. Auf die Kleinstadt allerdings nicht. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass es dort für mich interessanter wird als zu Hause. Zwar komme ich vom Dorf aber die benachbarte Kleinstadt bei uns reicht als Beispiel. Alles leere Befürchtungen wie sich herausstellen sollte, denn nur Tage später sollte ich mich in diese Kleinstadt bis heute verlieben. Ich befand mich also im Zug Richtung Hessen, spielend auf meinem iPad, die Play-List rauf und runter hörend. Es war zu der Zeit als Drake gerade sein Paradealbum 'Take Care' veröffentlicht hatte. Lieder die mir von vornerein sehr gefielen, die mich seitdem immer begleiten, deren Intention ich aber erst Monate später voll und ganz begriff. Es wurde also nicht langweilig. Zug fahren gefällt mir, man hat irgendwie Zeit für sich. Um mich etwas besser zu beschreiben: Ich war einer von denen die sobald die Haltestelle angesagt wurde aufsprangen und zur Tür eilten, man könnte es ja versäumen rechtzeitig den Zug zu verlassen. Schön und gut aber was mich auszeichnete war die Tastasache, dass als ich merkte das die Haltestelle noch 15 Minuten entfernt war, ich stehen blieb. Ich war zu cool um mit meiner Gestik zu gestehen das ich keine Ahnung habe und mich wieder hinsetzte. Ich habe mir quasi einen „Hey! Ich bin tough as hell und das sieht man ja wohl'-Frame (wenn man es Frame nennen möchte) aufgesetzt, schon immer. Also kam ich in besagter Kleinstadt an, es war ein sehr netter und sonniger Tag im August. Hmm, so schlimm scheint‘s hier ja nicht zu sein... Bei Sonne. Man holte mich im kleinen Familienbus ab und freute sich schon mich nach längerer Zeit nochmal zu sehen. Mein Onkel war am Steuer und meine Cousine mit im Wagen. Hatte ich das noch nicht erwähnt? Ich habe eine Cousine gleichen Alters. Sie ist sehr hübsch und immer mit am Start. Eine solide LSE-HD die einem mit ihren Dramen den letzten Nerv raubt, selbst wenn man sie persönlich überhaupt nicht gamet. Aber sie macht sich gut als Pivot und bekanntlich ist Blut ja dicker. Wir schmieden also Pläne wie wir die nächste Woche so verbringen möchten, die Auswahl steht schnell: See, Fußball, Partys und Schule. Schule? In Hessen und NRW sind die Ferienzeiten versetzt also ja, Schule. Mir wurde die Ehre zuteil meine Cousine in die Schule zu begleiten. Eigentlich ein Traum, du wirst als Kerl in einen Haufen HBs geworfen die dich alle kennen lernen wollen. Um social proof und DHV musst du dich nicht kümmern, weil deine Cousine einen sehr guten Status genießt.. alles toll - aber nicht für mich. Ich hatte eher Probleme damit meinen „Hey! Ich bin tough as hell und das sieht man ja wohl'-Frame zu halten. Wer sich auf einen gefakten Frame versteift wird früher oder später auf die Nase fallen, das merkte ich dann auch bald. Am dritten Tag stand schon ein Wandertag an, es sollte in den nahe gelegenen Hochseilgarten gehen. Fahrradtour bis dorthin inklusive. Meine Tante scherzte morgens während wir unsere Fahrräder klar machten noch, ich solle mich von den Gesamtschülern fern halten. Die Gesamtschüler waren eine Art Running-Gag geworden, sie kamen zu Anfang der Oberstufe in die Schule meiner Cousine und wurden mit deren Oberstufe zusammen geführt. Der Otto Normalgesamtschüler stand für Werte wie Dummheit und.. ja eigentlich nur dafür. Am Sammelpunkt angekommen ging die HB Crew meiner Cousine erst mal auf Toilette und lies mich allein zurück. Okay.. ungewohnte Situation. Ich stand ziemlich blöd und hilflos in der Gegend rum bis sich plötzlich eine HB ihrer Gruppe früher zurück bewegte. Sie setzte sich neben mich und begann plötzlich ein Gespräch. Ich war völlig perplex, hat mich da gerade ein Mensch weiblichen Geschlechts angesprochen!? Sie war eine 7,5 und ihr Name war, sagen wir einfach, Adriana: kurvig, lange schwarze Haare, dunkle Augen die mit ihren Blicken töten konnten (aber Hallo), gebräunte Haut, eine Rumänin. Nicht so eine Mischlingsvariante sondern 100% - ein richtiges Rasseweib. Wie gesagt, ich war total perplex und überfordert mit der Situation. Ich musste unbedingt was witziges aber cooles zu ihr sagen. Heute würde ich es Opener nennen. Sie fragte mich wer ich denn eigentlich genau bin, sie habe mich vorher nie gesehen. Da kam mir die zündende Idee: „Klar hast du mich nie gesehen, bin ja auch erst von der Gesamtschule rüber gekommen... (kurze Pause) Haha! Ne Spaß, so ein Trottel bin ich nicht.“ Innerlich klopfe ich mir auf die Schulter, gepaart mit der Nervosität war das vermutlich der Grund warum ich meine Cousine die hinter Adriana aufgetaucht war nicht realisierte. Kopfschüttelnd versuchte sie mir mitzuteilen den Satz unter keinen Umständen zu beenden, aber als ich sie bemerkte war es zu spät. Den Blick von Adriana kann ich nur schwer in Worte fassen. Einerseits Verständnislosigkeit aber auf der anderen auch Verachtung. Meine Cousine begann zu reden und zu reden, versuchte zu erklären das ich da was in den falschen Hals bekommen habe. Es stellte sich heraus das meine neue Bekanntschaft eine Gesamtschülerin war - ich versank im Boden, tiefer, tiefer und tiefer. Die Radtour beginnt. Es war ein netter Ausflug, wir hatten Spaß. Die männlichen Stufenkollegen meiner Cousine begannen bald damit aufzuhören mich als Konkurrenz zu betrachten, ich denke wegen dem Value meiner Cousine. Ich freundete mich sogar mit dem einen oder anderen an (Teile meines heutigen engen Freundeskreises). Das einzige was mir unangenehm war, war die Nähe von Adriana. Ich versuchte ihr dezent aus dem Weg zu gehen. Der Tag verging und am Ende der Tour saßen alle auf einer Terrasse eines Cafes zusammen. Man unterhielt sich mit dem Lehrer, man lachte, es wurde ein Kaffee oder ein Weizen getrunken. Adriana setzte sich zu meinem Unbehagen nicht unweit von mir hin - es entfaltete sich eine rege Unterhaltung in der Gruppe. Jeder sprach mit jedem, außer Adriana, sie ignorierte mich fast schon zu demonstrativ. Ich war ihr nicht mal einen Blick wert. Es stellte sich heraus das sie am kommenden Samstag ihren Geburtstag feierte, sie lud uns alle ein. Moment mal, das ist ja genau eine Woche nach meinem Geburtstag. Schicksal - dachte ich. Zur Information: Ich war überzeugter Verfechter der wahren Liebe und der damit zusammenhängenden Illusionen und Vorstellungen. Zum Ende des Gesprächs hin bemerkte Adriana dann abfällig in meine Richtung, ich dürfe ja auch kommen. Na klasse. Die Zeit verging und alle waren wieder daheim. Meine Cousine und ich durchstöberten ihr Facebook und guckten uns ihre neuen Freundschaftsanfragen an. Plötzlich erkannte ich ein bekanntes aber doch irgendwie fremdes Gesicht. Ein wunderschönes Mädchen: man konnte kurven erahnen; lange schwarze Haare; dunkle Augen deren Blicke... „Das ist Adriana, du hast sie heute doch kennen gelernt.“, unterbrach mich meine Cousine beim Träumen. Lustig wie Facebook mit einem Foto aus einer HB7,5 eine HB9 machen kann. Ob das jetzt für sie spricht lässt sich bestreiten, aber eins war sicher: Ich stand auf sie. Die Tage vergingen, am Vorabend von Adrianas Geburtstag fand noch eine andere Party statt. Eine HB aus dem Social Circle beider Mädels, meiner Cousine und Adriana, verriet mir angetrunken das letztere meine Cousine und mich nur eingeladen habe weil sie mich süß finde. Wenn ich eins gelernt habe dann das es für mich beim PU genau zwei Parteien gibt: Den PUA und das HB. Alle dritten Parteien sollten raus gehalten werden, warum? Das erläutere ich später, wenn es sich nicht schon von selbst erklärt. Zu der Zeit war es allerdings ein extremer Boost meines Egos. Game ist nicht nur die Praxis eines jeden PUAs, sondern auch ein bekannter US Rapper. Mit dem R.E.D Album und ein paar Flaschen Schnaps brachten einige (neue) Freunde und ich uns in Stimmung für den anstehenden Geburtstag. Die Location, ihre Wohnung, war nicht zentral darum mussten wir eine längere Busfahrt auf uns nehmen aber das war egal wir waren angeheitert. Anders als die anderen war ich allerdings etwas weniger gut gestimmt. Immerhin sollte ich Adriana wieder sehen, ich war eher nervös. Immerhin war es die potentielle Liebe meines Lebens. Nicht nur ich bemerkte das die anderen weitaus besser drauf waren, auch eine Gruppe Linksradikaler im Bus schien auf uns Aufmerksam zu werden. Ich weiß bis heute nicht warum wir aus der Sache noch gleich unversehrt raus gekommen sind. Bei der Veranstaltung angekommen verlieren sich meine Erinnerungen. Es lief aber nach folgendem Schema ab: Wir betranken uns alle recht heftig, ich lernte neue Leute kennen und entzog unbewusst meinem HB immer wieder die Aufmerksamkeit. Weniger weil ich Interesse hatte an den anderen Gästen der Party, sondern eher weil ich nicht wusste was ich zu ihr sagen sollte. Durch eine Aneinanderkettung diverser Ereignisse gelang es mir jedoch Adriana auf den Balkon zu isolieren (oder isolierte sie mich?). Jedenfalls setzte ich irgendwann zum KC an und es funktionierte. Dazu musste ich all meinen Mut zusammen reißen und naja… Alkohol. Zu diesem Zeitpunkt war es schon sehr spät und nur noch der harte Kern war anwesend. Es wurde entspannte Musik gespielt und eine Person nach der anderen schlief ein. Adriana lag in meinen Armen auf ihrem Bett, zwar mit 3 anderen Leuten aber das störte mich nicht. Aus den billigen Boxen tönte „Sean Paul -Hold my Hand“. Ich war auf Wolke 7. Ein paar Tage später hatten wir ein Date. Es beschränkte sich auf Small Talk und ein bisschen KC. Bis dahin war das einer der größten Erfolge für mich in Sachen Frauen. Aber was danach kam, war alles andere als ein Erfolg. Mein Ausflug war vorbei und ich kehrte in die traute Heimat zurück. Wie erwartet hatte sich nichts verändert. „Und was habt ihr so gemacht?“ –„Nix.“ Aber in mir drin war alles andere los als nichts. Das volle Programm: Schmetterlinge im Bauch, überheblich gute Laune, Hochzeitspläne und so weiter. Alle Zeichen standen auf Fernbeziehung für mich. Doch wie führt man denn überhaupt so eine Fernbeziehung? Am besten schreibe ich ihr mal. Wie schrieben zunächst normal und unbedacht. Sie erzählte mir sie habe die Wohnung an einem der kommenden Wochenenden für sich und ich könne sie besuchen. Natürlich habe ich zugestimmt und freute mich auf ein schönes Wochenende mit meiner Liebsten. An einen Lay hatte ich dabei nicht gedacht, ich war überzeugt eine gute Beziehung müsse langsam und sicher aufgebaut werden (Haha). So wie eine ahnungslose Maus mit Aussicht auf Käse, machte ich mich auf den Weg. Das mein Käse auf einer miesen Mausefalle stand ahnte ich nicht. Alles begann damit, dass ich unmittelbar vor meiner Ankunft einen Anruf von ihr bekam. Ich solle doch bitte kurz am Bahnhof auf sie warten. Sie komme erst mit dem nächsten Bus weil sie sonst zehn Minuten zu früh ist. Bis in einer Stunde dann. Aufgelegt. Ähnlich kurz angebunden fiel auch unsere Begrüßung aus, als wir uns schließlich trafen. Bei ihr angekommen einigten wir uns darauf eine DVD zu gucken: Wanted. Ein netter Film, ich stehe zwar nicht so auf Angelina Jolie aber immerhin sind Waffen im Spiel. Habe ich schon erwähnt das Filme so richtig schöne Emotionen hervorrufen können? Die DVD war kaum eingelegt da schmiegte sie sich auch schon an mich und legte eines ihrer Beine zwischen die meinen. Ich weiß nicht ob es mein verunsichertes Grinsen war oder aus welchem Grund auch immer, sie hielt plötzlich inne und machte für einen Moment große Augen. Adriana zischte dann ein flüchtiges „Nein“ und bemühte sich unsere Position schnellstmöglich wieder aufzulösen. Den Rest des Abends machte sie keine Anstalten mehr in diese Richtung, im Gegenteil. Sie versuchte den Körperkontakt so gering wie möglich zu halten und Kussversuche konterte sie mit: „Wollen wir nicht den Film gucken?“ Ich durfte dann zur Krönung auch nicht in ihrem Zimmer schlafen. Klasse. Am nächsten Tag machten wir uns zu einem Spaziergang auf. An diesem Tag war sie nach einer kurzen Aufwärmphase wie ausgewechselt, wir konnten uns richtig gut unterhalten und bauten sogar tiefen Rapport auf. Wir redeten über Träume und Wünsche, aber auch über negative Themen. Mit ihren negativen Erfahrungen kam der nächste Schlag für mich. Nicht so ein kleiner den man wegsteckt, sondern einer von denen die einen schlucken lassen. Ich fragte sie wo sie die kleine süße Narbe über ihrem Auge her habe. Als Antwort bekam ich die gesamte Breitseite: Als Kind wurde sie von ihrem leiblichen Vater, der Alkoholiker war, in Rumänien geschlagen. Aber da kommt die Narbe nicht her. Der neue Mann ihrer Mutter in Deutschland schlug sie ebenfalls regelmäßig, einmal habe er sie so heftig verprügelt das sie ins Krankenhaus musste. Da kommt die Narbe her. Aber den seien sie jetzt los. Sie sagte das alles mit einer Leichtigkeit die mich erschreckte, sie kam nicht ins Stottern oder zeigte sonstige Anzeichen von Gefühlen. Mir fehlten die Worte, fehlen mir immer noch. Sonst passierte nichts Spektakuläres – unsere Wege trennten sich wieder. Diesmal war meine Ankunft daheim anders. Ich fühlte mich bedrückt, als Läge eine riesige Last auf meinen Schultern. Ich hatte keinen Appetit, keine Lust und keinen Ansporn auf und für nichts. Ich konnte es nicht ertragen von ihr getrennt zu sein. Wenn ich an sie dachte wurde mir heiß und kalt zugleich. Ich fühlte mich verantwortlich und hilflos zugleich. Genau so ging es mir auch wenn ich eine Nachricht von ihr bekam oder irgendeine Aktivität von ihr über Facebook sah. Genau das war das Problem. Ich war süchtig nach ihr und das veranlasste mich sie bei Facebook zu stalken. Ich war misstrauisch und versuchte über meine Cousine und Freunde herauszufinden was und mit wem sie Sachen unternahm. Lasst euch niemals von dritten Personen den Verstand verdrehen, denn jeder hat seine eigene Version der Dinge. Mit der Zeit wird es selbstverständlich: Das Game bezieht sich auf den PUA und das HB. Aber die Meinungen anderer können verführerisch sein. Im Textgame zwischen Adriana und mir wendete sie gekonntes Ködern & Warten an. Ich war in ihrem Orbit. Ich war ihr völlig ausgeliefert und unsicher in jeder Hinsicht. Ich begann auf eigene Faust in ihre Stadt zu fahren unter dem Vorwand meine Familie zu besuchen. Von Zeit zu Zeit kam sogar ein Treffen mit Adriana zu Stande. Bei solchen Treffen war sie wieder wie ausgewechselt, stellte mich ihren Freunden vor und war sehr offen mir gegenüber. Dennoch speiste sie mich in den meisten Fällen mit billigen Ausreden ab und ihr Verhalten außerhalb des persönlichen Kontakts änderte sich nicht. Ich habe mich nie getraut sie darauf anzusprechen. Sie meldete sich immer seltener und schließlich gar nicht mehr. Mir viel manchmal auf das sie mir vereinzelt Aufmerksamkeit entgegen brachte wenn auch meinerseits kein invest mehr kam. Dann aber auch sehr oberflächlich und einmal um nebenbei zu bemerken das sie 400km weit in eine andere Stadt ziehe… „The first love is the sweetest but that first cut is the deepest.”- Ich war am Boden zerstört. Die ganze Geschichte ging mir dermaßen an die Substanz, dass ich für die nächsten Wochen und Monate die Lebensfreude verlor. Es brauchte Zeit und Kraft mich wieder aufzurappeln. Wie konnte ein Mensch einem anderen so was nur antun? Warum gab sie mir immer diesen Funken Hoffnung und spielte mit meinen Gefühlen? Hätte sie nicht einfach den Schlussstrich ziehen können? Es brauchte einige Zeit um die Antwort auf diese Fragen zu finden. Ich lernte bald das Ablenkung der beste Weg war um die Sache zu verdauen. Ablenkung fand ich in meinen Freunden und allmählich auch in anderen HBs. Es war erstaunlich wie viele HBs Interesse an mir zeigten nur weil ich sie nie wirklich beachtete, wie auch wenn meine Gedanken bei einer anderen waren? Aber mit den HBs kamen die Lays, und mit den Lays entwickelte sich das Inner Game bis zu dem Punkt an dem ich sagen konnte: Ich bin über Adriana hinweg. Daraufhin staunte ich nicht schlecht als mein Handy eines Tages vibrierte. Ich musste den Namen des Absenders zweimal lesen um es zu glauben. Es war sie die sich meldete und sagte sie sei auf der Durchreise in der nächstgrößeren Stadt, ob wir uns nicht treffen wollen? Ebenso wie mich diese Nachricht überraschte, überraschte mich wie wenig sie mich berührte. Auf der einen Seite hatte ich nicht wirklich Lust diese Mädchen wieder zu sehen, auf der anderen wusste ich was ich zu tun hatte: Ich ließ ein-zwei Tage vergehen und verpackte meine Antwort in einer netten DHV Story. „Na alles klar bei dir? Wie läuft‘s in deiner neuen Heimat? Eine gute Freundin erzählte mir das die Leute da oben ziemliche Fischköpfe sind. Ich hoffe du bis jetzt nicht auch einer ;) klar kannst du mich besuchen.“ Value sollte dadurch aufgebaut werden, dass sie weiß es gibt andere Frauen in meinem Leben. Ihre Antwort darauf war positiv, sie hatte wohl von vorne rein geplant bei mir zu übernachten. In der Zeit bis zum Treffen gab es nur sporadisch Kontakt, denn ich hatte nicht das Bedürfnis Kontakt mit ihr zu halten. Ich unterhielt zu der Zeit meinen ersten FB und war damit rundum zufrieden. Kurz vor dem Termin teilte ich ihr mit wir würden am nächsten Tag auf meine Stufenparty gehen und es kommen noch Freunde vorbei. Ich hatte alle zu mir eingeladen in dem Wissen das der Abend so nicht schief gehen konnte. Am Tag der Ankunft von Adriana fuhr ich sie im Bahnhof abholen, sie wollte das so. Ich wollte es so, denn sie sollte mein neues Auto sehen. Und das machte wie gewollt Eindruck bei ihr, sie war anfällig für Luxus und Geld. Bei mir angekommen war es bereits spät und wir schauten noch eine DVD gemeinsam. Während wir den Film guckten baute ich behutsam KINO auf. Zögerlich aber in seiner Ausführung bestimmt. Ein wenig machten sich sogar alte Gefühle breit, ich schwelgte gedanklich etwas bei den wenigen Erinnerungen die davon schön waren bis der Film vorbei war. Sie drehte langsam ihren Kopf zu mir und öffnete ihre Körperhaltung. Sie schaute mir einen Moment lang tief in die Augen, streichelte mir dabei sanft über die Brust – ich verwies sie auf die Couch. Die abfälligen Kommentare darauf sind mir nicht mehr ganz geläufig, aber sie war durchaus empört. Am nächsten Tag, in alter Frische, unternahmen wir einen Spaziergang doch der Höhepunkt war der Abend. Es kamen also Freunde von mir und wir tranken zu guter Musik ein paar gute Tropfen. Die Anzahl und Variation meiner Gäste waren Social Proof genug. Ich hatte quasi ein dutzend Wings und es gab DHV Stories am laufenden Band. Dafür wurde einfach nur aus alten Zeiten erzählt. Wir bestellten ein Taxi. Der Club bebte von vorne bis hinten. Es war unsere letzte Stufenparty die, wie alle anderen, unter einem Neon Motto lief. Bei solchen Anlässen hat man als Veranstalter oft die Angst niemand wird erscheinen, diese Befürchtung verflog aber angesichts der Stimmung vor Ort. Es war atemberaubend. Wir hatten einen abgetrennten Bereich für Mitglieder der Stufe und der Dj war ebenfalls einer von uns. Durch längeres Bearbeiten unserer damaligen Geschichtslehrerin konnten wir sie zu einem Besuch bei unserer Party bewegen. Sie war nur 28 und sah wirklich nicht schlecht aus, eine fleischgewordene Schülerfantasie. Wir kamen also an und begrüßten so ziemlich jeden der Anwesenden. Der Status als sehr beliebte Clique an unserer Schule sorgte dafür bei jeder Person und jeder Gruppe willkommen zu sein. Ich stellte Adriana einigen Freunden und ein paar meiner HBs inklusive FB vor. Sobald ich merkte das sie sich mit zwei der Freundinnen meiner Kumpels verstand wendete ich mich der Bar und meinen dortigen Freunden zu. Einer unserer besser situierten Kumpanen gab eine Runde nach der anderen aus, somit stieg die Stimmung und auch der Alkoholpegel. Ich versuchte meine Lehrerin zu gamen, allerdings konnte ich sie nicht knacken. Sie antwortete nur sehr oberflächlich und kurz angebunden... dafür war sie im Trinken umso schlagfertiger. Wie auch immer, ich bemerkte das Adriana immer öfters körperlichen Kontakt suchte und sich beispielsweise von hinten an mich kuschelte. Wir sprachen kein Wort bis zu einem Punkt an dem ich gerade mit dem Dj geredet hatte. Sie kam auf mich zu und begann mich zu umarmen, küsste mich. Ich sah ihr in die Augen und sagte die ersten vier Worte seit dem wir den Club betreten hatten zu ihr: „Wir nehmen ein Taxi“. Zu Hause angekommen verstaute ich noch einen Schlüssel für meine Freunde unter der Matte und fand mich mit Adriana im Schlafzimmer wieder. FC. Wie Ihr sehen könnt habe ich mich mit der Zeit zum passablen Natural entwickelt. Mein Verhalten war beispeilhaft dafür wie man es NICHT macht. Das HB des FR wäre von vorne herein durchschaubar gewesen. Sie ist eine klassische Vertreterin des Flitchen-Typs und anfällig für Value und Status in jeder Hinsicht. Durch die Distanz und mein anfängliches Verhalten wurde Attraction quasi konstant auf sehr niedrig gehalten. Aber das hier ist erst der Anfang, denn dann habe ich durch Lob des Sexismus erkannt was theoretisch alles möglich ist. Was dabei rum gekommen ist? Weitere FRs in Kürze. (: P.S. Mit HB Adriana war ich vorerst auch weiterhin in Kontakt bis mich ihr Verhalten dazu veranlasste die Sache zu beenden. Finger weg von LSE-LD! So früh wie möglich! Beste Grüße, tidbit
  5. Hello Guys :) After long time, I found some time to write here :) Erstmal über mich : meine Herkunft ist indisch .Ich bin seit 7 Jahre in Deutschland und Arbeite als Berater. Zurzeit habe ich von Arbeit pause genommen und beschäftige mich mit anderen Sachen in mein leben. Also Es tut mir leid mein Deutsch ist nicht so gut aber ich gebe meine beste um korrekt Deutsch zu schreiben oder in wichtige Stellen wo ich in Deutsch nicht formulieren kann werde ich English benutzen. Also Viele Leuten haben mir damals gesagt wenn Ich möchte Erfolg mit Frauen dann erstmal muss ich mein deutsch verbessern ...hm in letzten zeit habe viele deutsche Männer getroffen aber die hatten genau so Problem wie ich. Warum habe ich NERD Wort benutzt --> Ich war Hardcore PC Spieler und arbeite in IT Branche in Automobile Industrie und das ist sehr anstrengend da mein Job ist sehr logisch und pickup/Frauen haben mit logisch eher wenig zu tun. -------------------------------------- Über mein Game Entwicklung werde mit der zeit in Fieldreport schreiben aber kurz blick. Als Minderheit (dunkel) und ganz fremd mann auf die Strasse, es ist bisschen schwer vergleich zu ein Normal Deutscher Mann aber ich habe die Herausforderung genommen und nicht aufgegeben...Mit der zeit werde ich alles erzählen... In daygame bin ich cc über jahr dabei und seit dann mache ich überhaupt kein Clubgame. Als ich Pickup angefangen hatte, konnte ich sehr schlecht deutsch deshalb habe ich NATURAL Pfad genommen. Wegen sprache problem, Routienen konnte ich nicht so gut verwenden. Deshalb mein game /Frs haben eher wenig Routinen............ So sit back relax and enjoy the Ride :) PS : In future I will write all my Frs in this Thread sothat I will see my Progress in Future and help you to motivate :)
  6. Hallo Liebe Community, in diesem Online Field Report möchte ich euch Zeigen, was man mit einem guten Frame alles erreichen kann. Ich hab das Spiel bis zum Telefonat durchgezogen. Jeder, der sich etwas hier eingelesen hat, sollte dazu in der Lage sein, den Chat selbst zu analysieren - ich lass ihn mal einfach im Original hier so stehen. Ich betreibe seit 7 Jahren pick up und sehe das Online Game mehr als Challenge, da es so ziemlich die schwierigste Form des Games mit den kleinsten HB Anteil ist. Aber auch hier hatte ich schon einige tolle Frauen kennen lernen dürfen. Dafür, dass es nebenbei beim Fernseher geht - feine Sache. Das ganze fand auf Lovoo statt, einer Handy App Singlebörse, also entschuldigt die Rechtschreibung. Nennen wir die Dame Kitty. Angefangen hat es, dass Kittys Motto "Wahrscheinlich bin ich ein 56 jähriger Mann" lautete. one: Hi, vermutlich bin ich eine 52 Jährige Frau. Lass uns eine Apotheke ausrauben und ein zweites Woodstock feiern! kitty: wow! Darf ich gratulieren, beste chatanfrage aus 20! one: Das ist ein Plan.. Komplizen? kitty: hm... und wenn ich nur auf ältere Frauen stehe? 52 ist wirklich jung in meinen Augen... one: ich mach dinge mit dir, die dir eine ältere dame nicht bieten kann ;) aquagymnastik zum beispiel kitty: was macht dann so eine wahnsinnig junge, aktive frau so am Samstag abend? doch nicht telegymnastik? one: na sie lädt einen charmanten reiferen herren auf ne straftat mit spassgarantie ein. sag nicht du hast schon ohne mich mit der pillenparty begonnen! kitty: nur die üblichen! Blutdrucksenker, leichte Schmerzmittel und Vitamine one: Du brauchst mal ein bisschen ablenkung, mein teuerster. morgen sonntagsbingo? kitty: am nachmittag hätte ich noch eventuell ein Stündchen Zeit... aber ich verliere nicht gerne. hast nicht eher lust auf einen milden Kräutertee? one: Gibts kuchen dazu? dann wär ich für ein kaffeekränzchen mit dem neusten klatsch und tratsch bereit ---dann war der nächste Tag, Sonntag, aber die Dame hat natürlich nichts mehr geschrieben, also dann noch von mir folgende Message, da es egal war--- one: tzzz männer. im wirtshaus im suff eine junge hübsche dame ansprechen und dann am nächsten tag kommt die angst.. und ich war beim frisör statt dem sonntags bingo ---exakt 7 Tage Pause, ich hatte sie schon abgeschrieben---- kitty: ich hab mich nicht mehr gemeldet, weil ich ab 2. Oktober in XXX bin. und das ist zur Abwechslung mal die Wahrheit :) bin immer noch beeindruckt von deinen Nachrichten! lg K. one: ja und... die ausrede gilt frühestens ab 1. oktober :p montag hätte ich zeit kitty: na dann... meld dich! one: hi. bin grad am weg.. lass uns schnell telefonieren wegen morgen. 066xxxxxxx aber keine stalkinganrufe nach 3 am morgen. hab grad die nr. gewechselt So, das wars. Eine Stunde später rief sie an, wir haben 5-10 Minuten telefoniert. Mein Geist war ziemlich vernebelt, also bitte fragt mich nicht was wir geredet haben. Sie war auf jeden Fall pünktlich, danach ganz normal gegamed. Wir haben gekocht, ich hab sie natürlich zum Gemüse schnippseln eingeteilt, während ich das Abbraten, Würzen und Abschmecken erledigte. Eher wenig C&F oder P&P, ein solider und freundlicher Frame genügte hier. Sie hat dann doch einige Shit Tests rausgeschossen, über die ich jedoch maximal lachen konnte. Beispielsweise kam sie 3 mal damit an, dass sie Bi-sexuell sei. Nach dem dritten Mal bin ich nur 5 Sekunden darauf eingegangen und sie hat gleich mal nachgebohrt.. Ob ich ein Problem damit hätte und blabla, daraufhin habe ich sofort das Thema gewechselt und es nie mehr angesprochen. Nach der ersten Flasche Wein war klar, dass sie nicht mehr heimfahren wird ;) Wir hatten dann noch einige richtig schöne Tage. Sie hat LTR Potential und ich freu mich schon, wenn sie wieder kommt im nächsten Jahr. Mein Tipp fürs Online Game: So schnell die Nummer holen wie möglich, neues ausprobieren und anders sein als alle Anderen.
  7. XXII I MXMIII

    PU Elite HH

    Die Gruppe für die Besten der Besten und die Neulinge die noch lernen möchten! Gemeint ist Whatsapp. Ich komme aus Frankfurt am Main (ihr könnt euch nicht vorstellen was da abgeht!) und ziehe gerade nach Hamburg. Suche ein paar PickUpper die oft Streeten und Clubben gehen. ? Dieses Whatsapp Konzept habe ich auch schon in Frankfurt gestartet. Mittlerweile gibt es dort zwei Gruppen: PUA Trophies (50 Personen - Voll) Frankfurter Lair (48 Personen - Fast voll) AKTIVITÄT ist das A und O! Fotos posten, Field Reports, interne Coachings, schnelle Beratung bei fragen wo es auch wirklich schnell gehen muss (zB wie spreche ich die Kellnerin an oder was Sage ich zu der Perle die mir im Bus gegenüber sitzt) NATÜRLICH ALLES FOR FREE!! Also wer rein möchte, bitte hier rein posten oder mir per pn schreiben. Bestenfalls direkt mit der Nummer, ich füge euch dann gleich hinzu. DIE PLÄTZE SIND BEGRENZT! Grüße XX
  8. Hey Pickup Community! Das hier ist mein erster Field Report. Ich hatte vorher schon kleinere Erfolge zu verzeichnen, aber was mich dazu bewegt hat diesen hier zu veröffentlichen, ist dass ich der Meinung bin, dass er am hilfreichsten ist. Der FR wird recht lang, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir das besser geholfen hat, wenn ich möglichst viele Details erfahre. Ich schreibe nun erst einmal etwas zu mir, weil ich finde, dass das irgendwie dazu gehört. Wen es nicht interessiert, der kann zum nächsten Absatz springen. Seit ca. einem Jahr beschäftige ich mich nun schon mit Pickup; ich war aber nie aktiv, was daran lag, dass ich in einer LTR war. Nach einer komplizierten Trennung vor 2 Monaten bin ich dann mehr oder weniger aktiv geworden. Meine AA war anfangs schon noch recht groß, weswegen ich bei einer Clubnacht höchstens 2-3 Sets gemacht habe (oft auf keins) . Ich habe versucht das mit Alkohol zu bekämpfen, worunter mein Game jedoch sehr gelitten hat. Ich bin übrigens 20, Student aus NRW. Kommen wir zum besagten Abend. Wie jeden Freitag bin ich mit meinen Jungs losgezogen, um das Nachtleben unserer aufgeweckten Kleinstadt (ca. 40.000 Einwohner) aufzumischen. Diese bietet leider nicht ein allzu großes Repertoire an Nachtclubs, deswegen zog es uns wieder einmal in unseren Stammclub. Das gute daran: Dadurch dass ich fast jeden Freitag da bin, kenne ich Türsteher und Barkeeper ganz gut. Mein State war so lala, ich war ein wenig müde, da ich seit 6.00 auf den Beinen war. Hinzu kam dann noch, dass es erstaunlich leer war als wir rein gegangen sind. Also erstmal ab an die Bar, ein paar Kurze trinken. So langsam hatte sich der Club gefüllt, und ich traute meinen Augen kaum. Eine Frauenquote von 70%, und ein HB schärfer als das andere. Wäre da nur nicht meine verfluchte AA, die sich mal mehr, mal weniger meldet. Meine AFC Freunde waren da leider auch keine Hilfe. Egal, ich habe mich dann erstmal auf mich konzentriert, habe versucht viel Energie auszustrahlen, viel getanzt und einfach Spaß gehabt. Dann fiel mir ein HB8 auf, welches ein Tube Top trug. Ihr kennt das sicher, die Weiber ziehen die Teile alle 30 Sekunden hoch, damit ihre Titten nicht rausquellen. HB8 hat das besonders betroffen, Mann hatte die dicke Dinger . Ich gehe zu ihr hin, und öffne sie folgendermaßen: Núñez: Hey, ich hab mal ne Frage an dich. HB8: Ja? Núñez: Warum ziehen sich Frauen solche Tops an, wenn sie dann alle 30 Sekunden das hier machen. Ich habe dann ihre Hochzieh-Bewegung nachgeahmt, absichtlich etwas übertrieben . HB8: (lacht) Das weiß ich auch nicht so genau, vielleicht einfach weil es gut aussieht. Núñez: Das ist natürlich ein Punkt. Darauf folgte ein kurzer Smalltalk, leider war die schöne Frau vergeben. Ich verabschiede mich mit Küsschen auf die Wange, und widme mich wieder meinen Freunden. Auch wenn HB8 vergeben war, war ich trotzdem froh dass ich sie angesprochen habe. Ich war gut 5 Minuten im Set, und war jetzt warm. Meine AA war fast vollkommen weg, und ich war ab diesem Zeitpunkt total locker. Mein Blick schweifte durch den Club, als mir eine süße HB7 auffiel. Ich fackelte nicht lange, und öffnete die südländische Schönheit Direct. Ich kann mit Indirect nicht wirklich was anfangen, es seidenn es bieten sich Dinge an, wie bei HB8 und ihrem Tube Top. Ich komme mir lächerlich vor wenn ich irgendwelche Geschichten erzähle, obwohl gerade im Club doch klar ist, worauf man hinaus will. Mit Direct fahre ich gut, damit hatte ich bisher eigentlich immer Erfolg. Liegt vielleicht auch daran, dass ich ganz gut aussehe, wie dem auch sei. Núñez: Hey, ich fand dich einfach so umwerfend, da konnte ich nicht anders als "Hi" zu sagen und mich vorzustellen. HB7: Ist dir wirklich nichts besseres eingefallen? Das ist aber sehr direkt. (Shittest) Núñez: Ich hatte leider keine Zeit mir son coolen Anmachspruch auszudenken, deswegen war ich so direkt. Und mal ehrlich. So Sprüche wie "Hat's weh getan als du vom Himmel gefallen bist?" sind doch auch nicht das wahre, oder? HB7: Hm okay, ich bin die Yvonne. Núñez: Ich bin der *deutscher Vorname*. HB7: Son Quatsch, das glaube ich dir nicht. Núñez: Wieso denn das, sehe ich eher aus wie ein Murat? HB7: Ja, ich dachte tatsächlich du wärst Türke. Ich habe sie dann ein bisschen schockiert angesehen, und ihr erklärt, dass mein Vater halb Spanier ist. HB7: Ohhh dann tut es mir leid. Núñez: Wieso tut dir das denn jetzt leid, ist das in deinen Augen so schlimm wenn man türkischer Abstammung ist? Ich habe sie damit ein wenig geneggt, und als Rassisten dargestellt, ganz wichtig dabei ist, dass man es lustig rüberbringt, damit ihr klar ist, dass man nur Spaß macht. Sie hat dann die ganze Zeit versucht sich rauszureden, und mir erklärt, dass sie selbst iranische Wurzeln hat. Es folgte Smalltalk, wobei sie mich immer wieder mit zig Shittests bombardierte. Ich bin nicht der aller schlagfertigste, deswegen versuche ich, wenn mir nichts einfällt, es einfach zu ignorieren und mein Ding durchzuziehen. Des Weiteren stellte sich heraus, dass sie eigentlich schon seit ein paar Jahren in London lebt, und nur für ein paar Tage hier zu Besuch ist. Daraufhin schoss mir natürlich direkt in den Kopf, dass sie deswegen womöglich einem ONS aufgeschlossener ist. Ich habe dieses mal wirklich extrem auf meine BL geachtet, zum Beispiel indem ich, wenn ich ihr etwas erzählt habe, mein Bier vor meinen Körper gehalten habe, damit mein Arm ihre Brust berührt; oder dass meine Lippen ab und zu ihr Ohrläppchen berührt haben. Auch ihre BL habe ich genauestens beobachtet. Sie hat sich immer wieder durchs Haar gestriffen, wodurch sie sehr unsicher wirkte. Wie gesagt, ich bin neu was die Praxis angeht, deswegen hatte ich sie durch ihre vielen Shittests eigentlich als recht selbstbewusst empfunden, was im Nachhinein betrachtet natürlich der totale Quatsch ist. Das war alles Fassade. Irgendwann kamen wir auf unser Alter zu sprechen, und es stellte sich heraus, dass die Dame bereits 24 war. Bart sei Dank, konnte ich mich dann ebenfalls als 24 ausgeben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten HB's prinzipiell nichts mit Kerlen anfangen, die 2 oder mehr Jahre jünger sind, bzw. dass es das Game (meistens) sehr erschwert. Deswegen versuche ich immer, der Frage aus dem Weg zu gehen. Wenn ich dann gefragt werde, lasse ich mein Alter von ihr schätzen, und packe noch ein Jahr drauf. Nachdem ich dann ein wenig Attraction aufgebaut hatte, führte ich HB7 an die Bar, wo ich zum ersten mal an diesem Abend meinen bekannten Barkeeper gesehen habe, woraufhin die Shots uns nichts gekostet haben (Social Proof). Als wir dann zurück auf der Tanzfläche waren, habe ich ein bisschen enger mit ihr getanzt, als sie plötzlich komisch wurde. HB7: Ich muss dir was gestehen. Núñez: Was denn? HB7: Ich bin eigentlich total schüchtern. Ich hatte damit gerechnet, dass sie einen Freund hat oder so, und war dann natürlich umso erleichterter dass es nur darum geht. Ich bin daraufhin noch dominanter aufgetreten, und versuchte dann auch wenig später zum KC anzusetzen, den sie blockte. HB7: Sorry ich will eigentlich, aber ich will vor meinen Freundinnen nicht als Schlampe dastehen. (ASD) Ich zögerte keine Sekunde. Ich nahm ihre Hand, und bin mit ihr raus und um die Ecke gegangen. Núñez: Soll ich dir mal nen Zaubertrick zeigen? HB7: Ehm, klar, warum nicht. Núñez: Okay, dann mach die Augen zu. Daraufhin habe ich sie dann geküsst, und wir machten heftig rum. Klar, wahrscheinlich wäre ich auch ohne diese Routine zum KC gekommen, aber ich wollte es einfach mal ausprobieren, und es hat ja auch funktioniert. Zwischendurch kamen von ihr immer wieder so Kommentare wie "Oh Gott was mache ich hier", oder "Das ist alles so neu für mich". Hat man auch gemerkt, die Alte hat gemault wie ne 14 Jährige. Ich habe ihr dann gesagt, dass sie einfach den Moment genießen soll, in dem wir uns körperlich so nah sind, und es überhaupt nichts verwerfliches ist, wenn man sein Leben genießt, und das tut, worauf man Lust hat. Hat super funktioniert. Zu diesem Zeitpunkt kam dann ein großes Problem auf. Die Logistik. Ich wohne eigentlich in einer großen Stadt in NRW, und komme nur wegen meiner Freunde so gut wie jeden Freitag in die Kleinstadt. Wir sind dann wieder rein gegangen, wo ich meinen Kumpel gefragt habe, ob er mir seine Wohnung, wo er mit seiner Mutter alleine wohnt, zum poppen überlässt. Er hat mir dann die Schlüssel erklärt, und mir gesteckt wo er noch Kondome haben könnte, ich war nämlich überhaupt nicht vorbereitet auf die Situation . Leider hab ich Vollidiot dann HB7 aus den Augen verloren. Als ich nach ihr gesucht habe, hat mich dann eine ihrer Freundinnen angesprochen. Schöne Scheiße, vor denen wollte sie ja gerade nicht als Schlampe dastehen. Umso glücklicher war ich dann, als die vermeintliche Cockblockerin mir dann erzählt hat, dass ich HB7 unbedingt mit nach Hause nehmen soll, weil das ein Mädchen ist, was nie aus sich raus kommt, und sie und ihre Freundinnen sich unbedingt wünschen, dass sie in der Zeit in der sie hier ist, mal Spaß haben soll. Da hatte ich natürlich riesen Glück, und habe die nette Freundin darum gebeten, dass sie das HB7 auch mal erzählt. Bin dann noch mal kurz rüber zu meinen Jungs. Als HB7 dann wieder bei ihren Freundinnen war, habe ich kurz gewartet und unauffällig beobachtet, wie die Mädels sich unterhalten haben. Anschließend bin ich dann mit HB7 mit und dem breitesten Grinsen überhaupt aus dem Club raus, und habe sie dann bei meinem Kumpel gelayed. Kein Block, alles einwandfrei. Kondome habe ich nach längerem suchen auch gefunden . Mein erster Lay also, ich hoffe der ein oder andere konnte daraus was lernen, gerade die anderen Newbies. Für Kommentare und Verbesserungsvorschläge bin ich offen und dankbar. Greez Núñez
  9. Guten sonnigen Tag verehrte Community :) Meine Ansprechangst konnte ich jetzt sehr stark überwinden ich habe gestern mehrere Sets angesprochen: Set Nr.1: Ein zweier Set das mit mehreren Alfas unterwegs wahr. Ich ging direkt auf die HB's zu und fragte nach Feuer. Sie gab mir feuer, worauf wir direkt ins Gespräch kamen. Ich fragte Sie woher sie sind und machte etwas C/F, sie hatten sichtlich Spass daran sich mit mir zu unterhalten. Ihr Bitchshield war mir gegenüber total weg, was mich sehr begeistert hat. Mein Wingman bemerkte nicht das meine Unterhaltung mit den HB's die anderen Alphas sichtlich verärgerte und Sie haben angefangen sich mit mir zu unterhalten, was ich aber schnell stoppen konnte. Ich sagte zu der einen HB noch: "Hey komm mit tanzen." Sie: "Nicht jetzt aber später gern:", mit einem verdammt süssen Lächeln. Sie sagten das sie sich einen Drink genehmigen werden und dann gingen beide an die Bar. Zu einem späteren Zeitpunkt und nachdem ich noch andere Sets angesprochen habe, fand ich eine der beiden, die mir auch besser gefiel auf der Tanzfläche. Sie sah mich tanzen und sprach mich mit neckischem Ton an: "So tanzt also ein 21ig Jähriger." (Ich hatte ihr erzählt das ich gerade Geburtstag habe) Ich: "Ja klar, wenn du willst zeig ich dir wie es geht." Sie: "Nein nicht zu diesem song der ist voll Scheisse. Ausserdem, wie heisst du eigentlich?" Wir stellten uns gegenseitig vor, drei Küsschen und ich fing an etwas Kino zu machen, erstmal ganz unauffällig. Als ich dann einfach anfing vor ihr zu Tanzen, fing sie an zu lachen und tanzte mit. Dann geschah folgendes: Ein Alpha kam zu ihr, legte seinen Arm um ihren Hals und zog sie zu seinem Kolleg, den er in seinem anderen Arm hielt. Von da an hatte ich Sie verloren, den Rest des Abends hat sie nur noch mit dem Typen verbracht. Was zum Teufel hätte ich tun sollen, sie war ja sichtlich atracted und eine Auseinandersetzung mit anderen Typen will ich immer vermeiden, nicht weil ich etwa eine Pussy währe, ich trainiere seit ich denken kann, aber Prügeleien wegen einer Pussy ist doch ober AFC verhalten. Ich schweife ab, Wie hätte ich die Situation retten können? Set Nr.2: Ein 1ner Set, Dance-game. Ich ging auf die Tanzfläche und sah diese HB. Eine süsse kleine Maus, weises Top, Hot pants, pinkes cap, schwarze Haare und braun gebrannt. Es wahr Reaggeton Night und Sie tanzte echt geil AAAALTAA. Also ging ich zu ihr und fing an mit ihr zu tanzen, da sie im Nichtraucherbereich rauchte, sagte ich ihr: "Du bist schon recht mutig." Sie: "Wieso?" Ich: "Naja, hier ist doch Rauchverbot und ich wollte dich nach einer Zigarette fragen." Sie lachte und zündete mir eine an. Wir unterhielten uns und sie fing mir an Komplimente zu machen über meinen Tanzstil. Nach etwa 15 Minuten sagte sie, dass sie sich etwas zu trinken holt und gleich wieder zurück kommt. UND HIER HAB ICH SIE VERLOREN: Nebenuns stand die ganze Zeit ein Kumpel von mir der sehr schüchtern ist und bei HB's immer nur gequierlte Scheisse labbert, eben AFC. Als sie sich auf machte um ihren verdienten Drink zu holen PACKTE DER IDIOT SIE AM ARM, sagte ihr bleib hier! Sie sah ihn erschrocken an und sagte logischerweise nein. Als sie ihren Weg fortsetzen wollte PACKTE ER SIE ERNEUT AM ARM, zeigte auf mich und sagte: "Er wird dir einen Drink spendieren." Sie lief davon und sah uns an als ob wir kriminelle Vollpfosten währen. Ich schlug diesem dammet AFC auf den Hinterkopf, er hats mir total vermasselt aber naja er ist mein Kumpel, hat keine Ahnung was soll ich im böse sein. Bruder vor Luder. :) Später sah ich sie nochmals auf dem Dancefloor, ging auf sie zu wobei sie sich sofort abwendete. Ich sah keine Chance mehr, oder lag ich etwa falsch? Nach ein paar Sets die zwar gehookt haben, uns aber nicht im geringsten interessiert haben, zogen wir in ein neues Field. Ankunft: 3.15 UHR, Morgens. Die meisten Clubs in der City waren geschlossen ausser ein paar wenige, eine SHB winkte mir noch aus dem offenen Fenster einer Raucherlounge und bat mich her zu kommen. Absolut Lion-game. Sie wahr von anfang an atracted. Wir unterhielten uns ein bisschen und Sie bat mich doch noch in der Club zu kommen, der Eingang befand sich auf der anderen Strassenseite. Ich sagte zu, wir begebten uns zum eingang und bemerkten bitter das wir zwei Jahre zu jung wahren. Wir zogen weiter. Set Nr.3: Wir machten im Street-game den wahre Liebe Opener. Mein Wingman und ich unterhielten uns über wahre Liebe wobei wir uns absolut nicht einer Meinung wahren und als uns zwei HB's entgegen kamen, sprachen wir sie auf eine weibliche Meinung an. HB1: "Natürlich gibts das, meine Grosseltern....bla...bla...blubb...und noch einen schönen Abend." Sie lief direkt weiter, doch ihre Freundin blieb stehen und wollte sich mit uns unterhalten. Wir waren jedoch so geschockt von der Reaktion von HB1 das wir nicht weiter wussten und darauf weiter zogen. Was hätten wir tun sollen? Weitere Sets mit dem wahre Liebe Opener gingen noch mehr in die Hose, darum lass ich die jetzt einfach mal aussen vor. Set Nr.4, und bis jetzt das Set das am besten funktionierte: Wir liefen also immer noch durch die Stadt und da stand eine echt geile HB. Blond, hotties und total aleine. Mein Wingman brachte einen Opener den wir erfunden haben. Wir nennen ihn den perfekten Mann. PUA1: Hey wartest du auf den perfekten Mann? HB: bla bla blubb irgendwas von nee nur auf nen Kumpel. PUA1: Darf ich vorstellen, (zeigt auf mich) der perfekte Mann. HB: Ja du bist echt süss, was tut ihr noch so spät? Ich: Komm doch mit uns mit wenn du spass haben willst. HB macht zwei Schritte uns entgegen und sagt: "Wo solls den hingehen?" Ich musste was erfinden da ja schon jeder verdammte Schuppen geschlossen hatte: "Naja, wir laufen mal durch die Stadt und haben Spass. HB: Ja wenn mein Kumpel nicht....." Sie wurde unterbrochen weil so ein Typ mit dem Fahrrad kam und naja, er war ihr Kumpel. Wir wünschten einen schönen Abend und gingen, also wieder total versaut. Was hätte ich tun sollen? Dran bleiben? Etwas viel Text aber es soll ja auch ausführlich und möglichst sauber geschildert sein. :) DiDi
  10. Woooooaaahh, da postet wieder jemand einen ewig langen Text! Wer ist der Typ?! Lehn dich zurück, hol dir einen Tee und ich erzähle dir meine Geschichte. Introduction Kennst du dieses Gefühl, wenn dir einfach Alles gelingt und du scheinbar durch dein Leben zu gleiten und allen Hindernissen auszuweichen scheinst? So ist mein Leben aktuell. Neulich fragte mich meine Mutter was mir am wichtigsten im Leben wäre: Gesundheit, Familie, Vermögen? Meine Antwort war Spaß und Freude. Ich will einfach glücklich sein und jede Sekunde genießen. A little bit of history Es war ein harter Weg. Ich habe früher viel Mist erlebt, lange kein großartiges Selbstvertrauen gehabt und war immer eher der Mitläufer-typ und saß stillschweigend daneben. Als eine Art Natural was Frauen betrifft, obwohl ich nicht sonderlich aktiv war, fand ich meinen Weg zu PU vor einigen Jahren, als ich mit 17 Jahren die Frau meiner Träume (zumindest dachte ich das damals) verlor; ein klassischer Weg hierher also. Ich war immer ein guter Schüler, ich bin noch immer neben der Arbeit Student. Informationen und Wissen flogen mir schon immer zu und ich sauge es auf wie ein Schwamm. So habe ich sicher 12 Monate lang alles gelesen, was mit PU zu tun hatte und im Netz und auf dem Markt zu finden war. Und irgendwann, nach genug Praxiserfahrung und genug Rückschlägen, fing es an zu funktionieren. Es funktionierte nicht nur, es machte tierisch Spaß und über die Jahre und zusammen mit meinem Umzug nach der Schulzeit, wurde ich zu einem neuen Menschen. DarwYyn war geboren. My Story Und so stehe ich hier. Ein Freund des Forums, ein Freund der Kommunikation und jemand, der einfach raus geht und Spaß haben will. Du kennst mich nicht. Du kannst dir auch kein Bild davon machen, wie ich ticke und was ich denke. Doch vielleicht lernst du etwas von mir und das würde mich glücklich machen. Was folgt ist eine Art Tagebuch meiner Erlebnisse. Du bist herzlich eingeladen an meinem Leben teilzuhaben, mich durch meine Erzählungen näher kennenzulernen und dich von der Einfachheit der Dinge überzeugen zu lassen. Structure Ich werde versuchen jede lehrreiche und spannende Situation aus meinem Leben für dich niederzuschreiben, weil mir FRs immer mit am meisten geholfen haben. Vielleicht poste ich täglich, vielleicht nur alle paar Tage, wir werden sehen. Alles klärt sich mit der Zeit. Also lass uns beginnen. 01.Oktober 2012 Ich habe vorhin bis 17 Uhr gearbeitet, war kurz zuhause und war zum Essen bei meinem Stammgriechen hier in der Stadt mit ner guten Freundin von mir verabredet. Draußen ist es kalt, also fuhr ich mit der Bahn. In der Bahn war wenig frei, also setze ich mich neben das süßeste Mädchen, das ich finden konnte. Mit nach hause und in mein Bett hätte ich sie nicht genommen (HB 6 vllt), aber teils geht es einfach nur darum zu testen, ob man sie haben könnte. Besonders weil ich lange in einer Beziehung war und erst seit ein paar Monaten wieder andere Frauen game, muss ich langsam mal wieder in meinen Rhythmus kommen. Darw: "Hey, deine Hose gefällt mir. Kleidest du dich immer so schick?" HB: "Verpiss dich! Guck mal da drüben ist auch noch ein Platz frei." (Sie sitzt mit verschränkten Armen da, ein Bein über das andere geschlagen und guckt mich nur kurz an) Darw: (Hart am grinsen, ich rede über die schulter mit ihr) "Aha, ich sehe schon: Höflichkeit gehört nicht zu deinen guten Eigenschaften. Kann ja nicht jede ein liebes Mädchen sein. Ist das dein Schutzreflex, um dich vor den nervigen Typen zu bewahren?" HB: "Willst du mich jetzt die ganze Fahrt zuquatschen?! Such dir Freunde..." Darw: "Ja, mein Therapeut hatte heute keine Zeit für mich, du bist meine letzte Hoffnung, entweder du rettest mich oder Alles ist verloren. Ich fange an zu trinken, klaue dem Mädchen da ihre Puppe, selbst das Überraschungsei würde ich dem Teenie da wegnehmen und da ist vielleicht ne Figur drin, also überlegs dir!" HB taut langsam auf, öffnet ihre verschränkten Arme,fängt leicht an zu lachen Darw: "Oh mein gott! (ziemlich laut) Habt ihr das gesehen, guckt alle her,(zu einem Mann der uns gegenüber saß) sie hat gerade gelächelt oder?..... Das ich das noch erleben darf :)" HB wirft ihr anderes Bein über, sodass sie jetzt mit dem Körper sich mir öffnet; ich sehe dies und mache es ihr ähnlich nach, sodass unsere Körpersprache sich gleicht. HB: "hey, nicht so laut uns gucken schon Alle an... Was bist du denn für einer?" Darw: "Du hast Recht, magst du keine Aufmerksamkeit? Ich würde vorschlagen wir bieten den Leuten etwas und fangen an hier dreckig zu tanzen oder kannst du Standardtanz? Jetzt so nen Slowfox vor dem Ticketautomat, das hätte was." HB : "(lacht laut los) Ne, wenn dann tanzen wir Tango!" Darw: "Och, wie süß! Damit hast du grade dermaßen gepunktet. 15 Pluspunkte. Ein Leidenschaftlicher Mensch, der sich nichts sagen lässt. Darauf ein High Five." Wir high fiven uns. Darw: "Wusstest du das Menschen, die regelmäßig tanzen eine erhöhte Lebenserwartung haben? Bis zu 10 Jahre. Abspacken im Club macht endlich Sinn. Wenn wir jetzt noch aufhören Drogen zu nehmen können wir es lange auf dieser Welt aushalten und hunderte Kinder zusammen machen" (ich weiß nicht, warum sie darauf nicht angesprungen ist, hat wahrscheinlich viel mit Drogen in ihrem Umfeld zu tun..) HB: "Du nimmst Drogen?" Darw: "Willst du wissen was meine Lieblingsdroge ist? Dann komm mal näher ran, es ist ein Geheimnis und der Asiate dahinten guckt uns schon grade so an, als würde es ihn brennend interessieren. (zu ihm gerichtet, aber in freundlichem Ton) Meister, das geht dich nichts an." HB lacht und lehnt sich zu mir. Darw (in ihr Ohr): "Die einzig wahre...... Droge...... ist.............................................. Schokolade." HB grinst und freut sich wie ein kleines Kind. Darw: "Das ist ja interessant! Gib mir mal deine Hand" Ich ziehe sie ran und rieche an ihrem Nacken. Darw: "Du riechst so verdammt gut....... und du trägst noch nicht mal Parfum. Also wenn du jetzt nicht so eine langweilige Person wärst, könnte ich mich glatt in dich verlieben..." HB: "Ich bin nicht langweilig!" Darw: "Ach wirklich, du hast bisher noch nichts erzählt.... Aber wir machen das einfach so, ich muss eh gleich aussteigen: Wenn du mir drei Eigenschaften an dir nennst, die ich interessant finden könnte, dann tauschen wir Telefonnummern und ich lade dich mal auf ne heiße Schokolade ein..... und fang garnicht erst mit deinem Aussehen an, du bist hübsch, ja, aber es gibt genug hübsche Mädchen da draußen." HB: "Ähhh, also zum einen bin ich eine kleine Partymaus, du magst ja tanzen... dann esse ich gerne Schokolade... und koche auch gerne..... und das dritte..........ähh, naja.... ich küsse gut." Darw: "Ach bitte.....Und du glaubst das zieht bei mir? Ich weiß doch, dass du nur willst, dass ich dich jetzt küsse. Netter Versuch, Schokofrau." HB: "So war das nicht gemeint! (ich drehe mich weg, gucke auf mein Handy) ..... Möchtest du jetzt meine Nummer haben?" Darw: "nur wenn du wirklich so gut küssen kannst." (Ich stecke das Handy wieder weg) HB mit dem wohl blödesten Gesichtsausdruck ALLER zeiten, wir halten lange Augenkontakt, ich fange langsam an mein Lächeln zu steigern, lehne mich aber weder rein, noch ziehe ich mich zurück. Sie weiß gar nicht was los ist. HB: "Ich kann dich jetzt nicht küssen! Wir kennen uns doch kaum. Ich weiß noch nicht mal wie du heißt...." Darw: "Und das macht die Sache doch so interessant. .... Vertraust du mir? (Ich warte gar nicht erst auf die Antwort) Gib mir deine Hände. (Sie gibt sie mir, ich drücke kurz ein wenig fester zu; sie drückt zurück). Schließ die Augen." Sie macht die Augen zu. Ich merke grade, dass wir meine Haltestelle erreicht haben. Die Türen gehen auf, ich lehne mich rein und küsse sie, sie erwidert den Kuss; lasse sie noch grade rechtzeitig los und steige aus, ohne mich noch einmal umzudrehen. Das wird ein lustiges Wiedersehen (wenn es eins gibt, aber man sieht sich ja immer zweimal im Leben). Ich treffe meine Freundin, wir gehen in das griechische Restaurant rein. Die Chefin begrüßt mich mit drei Küsschen (ich bin jede Woche ungefähr einmal da, wir sind per du und albern gerne rum), der Koch steht an der Bar begrüßt mich freundlich und reicht mir die Hand, ich habe eine HB 7 an meiner Seite (auch wenn wir rein freundschaftlich verkehren; sie ist mit einem meiner Freunde zusammen). Eine HB 8 sitzt alleine an der Bar, guckt mir lange in die Augen, ich erwidere, nach ein paar Sekunden während ich weitergehe löse ich den Blickkontakt und setze mich. Jetzt passiert lange Zeit nichts Interessantes. Wir zahlen irgendwann. Meine Bekannte verzieht sich zum rauchen in den Außenbereich, ich setze mich an die Bar, weil der Koch da rumsitzt, wenig Kundschaft ist da. HB 8 sitzt noch immer da. Ich öffne sie mit "Oh nein, du bist sicher eine dieser Frauen die versucht betrunkene Typen abzuschleppen, oder warum sitzt du seit Stunden hier?" HB: "Das stimmt garnicht, ich warte auf jemanden" Darw: "Wartest du auf deinen Freund?" HB:" Ja." Darw: "Ist es Chuck Norris?" (Warum habe ich nur vorhin Hypnoticas infield Video auf Youtube mir angeguckt . HB: lacht "Nein, ist es nicht" Darw: "Gut, sonst hätte ich auch gewaltig Angst bekommen." Sie ist süß, aber irgendwie gefällt sie mir nicht 100%ig. Ich plaudere kurz mit dem Koch, weil er damals in meiner Heimatstadt sein erstes Restaurant hatte (Info war neu für mich und wurde erst vorhin an mich herangetragen). Er gibt mir einen Ouzo aus, wir trinken zusammen. Kaum ist mein Glas leer, ist es auch schon wieder voll. Doof wenn man Stammgast ist. Da ich heute nicht viel trinken sollte, weil ich morgen früh arbeiten muss, schiebe ich das Glas kurzer hand der HB neben mir zu. (btw, mein Plan geht nicht auf, schon steht ein neues Glas mit Ouzo vor mir.) HB: "Ist der für mich?" Darw: "Nein, der wohnt jetzt hier. Nun trink ihn schon, cheers!" HB : "Oh dankeschön, aber bilde dir jetzt nichts drauf ein, nur weil du mir was ausgibst, werde ich mich nicht anders verhalten!" Darw: "Musst du immer an Sex denken?" HB: "Ja, meistens tue ich das." Wir lachen beide. Sympathische Frau. Meine Bekannte kommt grade wieder rein und bemerkt, dass sie die HB kennt. (Versteh mal einer Frauen, 1,5 Stunden im selben Laden und sich nicht erkannt). Begrüßung. blablabla, Bekannte fragt: "Worüber redet ihr grade?" Darw: "Sex. Wie immer, das weißt du doch. Aber ihr könnt mir jetzt mal was bestätigen." (Mad Props an Flow für die Routine) "Mädls, jetzt mal ganz im Ernst, hattet ihr schon mal sexuelle Erfahrungen mit ner Frau? Also Ich sags euch ganz ehrlich, Ich habe fast noch NIE ne Frau kennengelernt, die das nicht hatte, das gehört ja wohl schon zum guten Ton. 
Ich nehme an, ihr habt euch auch schon einmal geküsst, oder? Ihr seht ja so aus, als kennt ihr euch schon Jahre. Wahrscheinlich seid ihr alte Schulfreunde...
Wisst ihr, was das Lustige ist? Frauen sind eigentlich wesentlich sexueller als Männer. Jetzt mal im Ernst, wenn dus als Mann richtig machst und mehrere Frauen kennst, fühlst du dich manchmal wien Zuchtbulle, da kommst du gar nicht hinterher. Aber das Traurige ist, das die meisten Männer trotzdem glauben, dass Frauen nicht wirklich sexuell sind, das stimmt aber gar nicht. Nur die meisten Männer wissen einfach nicht, wie Sie die sexuelle Seite einer Frau zum Vorschein bringen, wie Sie eine Frau dazu bringen, sich wirklich, wirklich fallen zu lassen." 
Zustimmendes Nicken. 
„Ich meine jetzt mal im Ernst Ladys, die meisten Männer sind Idioten. Was sagt man über einen Mann, der viele Frauen hat?“
 Ich gebe Ihnen keine wirkliche Chance zum Antworten. 
„Dass er der übelste Player ist. Und was sagt man über ne Frau die viele Männer hat?“ 
HB: „dass Sie ne Schlampe ist.“ 
„Genau! Ich sags euch ganz ehrlich, Ich hasse dieses Wort. Wisst ihr warum? Weil es von Männern verwendet wird, die keinen wirklichen Respekt vor Frauen haben. Die meisten Typen prahlen nach dem sie mit einer Frau was gehabt haben einfach nur rum. Sie erzählen es am nächsten Tag allen ihren Freunden. Und weisst du warum? Weil es für Sie etwas Besonderes ist. Weil Sie, sich bestätigt fühlen, wenn Sie es ein einziges mal schaffen ein Mädchen mit nach Hause zu nehmen, sich bestätigt fühlen. Diese Typen sind meist innerlich total unsicher.
Ich finde, wenn 2 Menschen etwas miteinander haben, dann ist das zwischen mir und dir...... Und die schönste Verbindung der Welt." In dem Moment kommt ihr Freund rein; sie bemerkt ihn gar nicht, weil sie so an meiner Geschichte hängt und an meinen Augen klebt. Er tippt ihr auf die Schulter sie begrüßen sich, er stellt sich vor, wir quatschen noch kurz über dies und das. Ich rede viel mit dem Typen über Sport. Eigentlich ein netter Typ, auch wenn er seine Freundin zwei Stunden warten lässt... Wir verabschieden uns dann von den Beiden. Draußen sagt mir meine Bekannte, dass das HB um meine Nummer gebeten hat, und sie sie weitergegeben hat. Nicht bewusst am sargen gewesen, kein Club, keine Party, kein wirkliches Streetgame und doch viel Spaß gehabt. Es kann so einfach sein. Geht einfach raus und habt Spaß. Gute Nacht. DarwYyn
  11. Hallo liebe PU-Welt, nach langer Nurlese-Zeit einmal ein Report von mir. Konstruktive Kritik ist ausdrücklich erwünscht. Das Ding wird etwas länger, da ich mich entschlossen habe, die Online-Vorgeschichte auch zu posten. Vorgeschichte: Das Online Game C: Hey HB Swiss, besonders viel gibst Du ja nicht von Dir preis. Du bist wohl zum Spaß hier, wo das für so viele Menschen hier bitterster Ernst ist?! Der letzte Strohhalm?! ;) Ok, Ernst beiseite: Kannst ja mal erzählen, was Du hier so treibst... und möglicherweise suchst. Gruß, Callsign. HBS: Haha, dein Profil klingt nicht so, als ob du verzweifelt bist. ^^ Nette Abwechslung. Ich seh mal, was sich so ergibt. Freundschaften finden wäre toll. Und du? C: Niemand sollte so verzweifelt sein, sein Leben nicht auch außerhalb des worldwideweb auf die Reihe zu kriegen. Das hier ist für mich eine Art Bonus... ich bin für vieles offen und zu haben. Interessante Menschen kennenlernen - im realen Leben. Ob ich dann mit ihnen Sex habe oder nicht, ist echt zweitrangig. Das ergibt sich oder eben nicht. Du hast gut erkannt, daß ich nicht verzweifelt bin (jedenfalls nicht in dieser Hinsicht ;) ) Freundschaften also... das ist doch was! Was ist es denn, daß Dich als Freundin ausmacht? HBS: In welche Richtung geht denn deine Verzweiflung? Ich bin ehrlich, direkt, treu, verlässlich und humorvoll und vieles mehr. Aber wenn du dich wie ein Arsch verhältst (aus welchen Gründen auch immer (und das müssten schon gute sein, weil ich mir das nicht gefallen lasse)) nenne ich dich auch so. Ich bin interessiert an persönlichen Kontakten. Virtuell ist einfach nicht das Gleiche... Warum sollte man auf dich als Freund nicht verzichten wollen? Womit kannst du überzeugen? ^^ C: Das erzähl ich Dir ein anderes Mal - vielleicht von Angesicht zu Angesicht, denn mir machen Brieffreundschaften auch nicht so recht Spaß. Bin gespannt auf das "vieles mehr" von Dir, denn das bin ich auch ;) . Hab ich irgendwo was verpasst mit dem Arsch? Wie definierst Du das? Überzeugen soll ich? Nichts leichter als das, obwohl: so leicht und diesen Kinderkram von treu und lieb und immer pünktlich mache ich es mir jetzt mal nicht. Also: Mit mir erlebt ein Freund eine schöne Zeit, geht sprichwörtlich durch dick und dünn, wir stellen den ganzen Sandkastenunfug auf Erwachsenisch an (keine Straftaten, allenfalls "Ordnungswidrigkeiten"...), aber es sind auch total spleenige Gespräche drin. Nur den emotionalen Mülleimer spiele ich nicht so gern. Und wenn ich spüre, ich werde nur benutzt, so ziehe ich mich zurück. Ich halte es so: wer mich gut behandelt, wird von mir gut behandelt. Ganz einfach. P.S.: Ein höflicher Mensch stellt sich mir vor... ;) HBS: Hab ich das nicht? Hi, ich heisse HB Swiss. Das mit dem "wer mich gut behandelt, den behandle auch ich gut" stimme ich mit dir vollkommen überein. Das meinte ich mit dem Arschlochverhalten. Wer sich mir gegenüber so verhält braucht nichts mehr von mir zu erwarten. Gar nichts! Das mit dem Kinderkram hab ich nicht verstanden... C: Sehr erfreut, HB Swiss. na, das sagt doch jedeR, diese Worte haben für mich an Bedeutung verloren. Man könnte auch sagen, das ist politisch korrekt. Es gibt gesellschaftlich akzeptierte Arten des Miteinanders, die immer ziehen, deswegen hat sie jeder, und deswegen glaube ich sie nicht mehr. Weißt Du was? Ich finde, wir treffen uns auf ein Heiß- oder Kaltgetränk irgendwo in dieser Stadt und finden dabei ganz unverbindlich heraus, ob wir Freunde werden wollen oder nicht. Und wenn nicht, so nehme ich es nicht persönlich, und das solltest Du auch nicht... Wann passt es bei Dir? Diese Woche sieht bei mir viel besser aus als nächste Woche... ...verabredet... ...und getroffen... ...to be continued...
  12. Heyho everybody Ich bin 17 Jahre alt, eher groß und sehe mich selbst als eher gutaussehend (jaja bin vielleicht ein bisschen selbstverliebt aber schadet ja nicht ). Dies ist mein erster Beitrag und ich bitte darum, dass ihr mich nicht gleich steinigt, wenn ich manche Abkürzungen und Pickup-Wörter noch nicht so drauf hab. Noch kurz zu meiner Herkunft. Komme aus Österreich, genauer gesagt aus der nähe von Innsbruck. Habe mich schon seit längerem mal ein bisschen in die community eingelesen und war jetzt die Tage endlich mal im Club mit einem Freund. Da ich in einem eher kleinen Dorf am Land wohne, ist der Club auch nicht sonderlich groß. Bisher habe ich mich eher weniger getraut mit Frauen im Club zu reden, mein Hauptziel war eher mit meinen Freunden und Bekannten Spaß zu haben. Okay, genug den Formalitäten, jetzt wirds ernst. Als ich und mein Kumpel kurz vor 11 in den Club reingingen, waren nicht sehr viele Leute da, und die Stimmung war eher bescheiden. Auf der kleinen Tanzfläche tanzten einige Marocs, die von den Mädels im Club nicht einmal wahrgenommen wurden. Wir sind dann erstmal zur Bar um ein Bier zu köpfen. Währenddessen wurde der Club langsam voller und die Stimmung wurde ausgelassener. Ein Ungare hat mir immer wieder etwas ausgegeben und wir redeten ein paar Sätze miteinander. Zwischendurch sind mir auch nicht die Blicke von einer HB entgangen, die wie in Extase getanzt hat. Sie war Null mein Typ und um die 30 also habe ich sie nicht weiter beachtet und habe mich wieder meinem Kumpel und dem Ungarn gewidmet. Nach geschätzten 10 Minuten hat mich plötzlich ein zarter Finger an der Schulter angestupst und mich um Feuer gefragt. Es war die HB, die vorhin wie in Extase getanzt hat. Hab ihr dann Feuer gegeben und haben uns dann kurz Smalltalk geführt. Da ich sie immer noch nicht attraktiv fand hab ich sie einfach dem Ungaren vorgestellt und bin mit meinem Kumpel zur Bar gegangen. An der Bar sah ich eine gute Bekannte von mir mit einer attraktiven HB 7 als Begleitung. Habe ein bisschen Smalltalk mit meiner Bekannten geführt und habe die HB 7 gar nicht beachtet. Zwischendurch habe ich auch ein Gespräch mit einer HB zu meiner rechten geführt, bei dem es um den DJ, dem Wetter und sonstigen Smalltalk ging. Das blieb bei der HB 7 auch nich unbeachtet. Das Handy der HB 7, nennen wir sie K. hat die ganze Zeit geblinkt. Ich wollte eigentlich daraus einen Opener fabrizieren um mit ihr ins Gespräch einzusteigen aber als ich sie gerade ansprechen wollte ist sie mit meiner Bekannten am Klo verschwunden. tja Pech. Mein Blick schweifte dann zufällig über die Tanzfläche, die extrem leer war. Wollte dann mal ein bisschen tanzen ausprobieren und bin dann auf die Tanzfläche... Als ich dann kurz auf der Tanzfläche war merkte ich dass ich von einigen Mädels angeschaut wurde. Ein Mädel starrte mich extremst komisch an als hätte ich 2 Nasen und ein Auge. Hatte mit ihr längeren EC, hab mich aber leider nicht getraut sie an der Hüfte zu nehmen und zu tanzen . Als ich nach kurzem Klogang wieder zurück kam, sah ich dass die gesamte Tanzfläche voll war. Hatte dann irgendwie die Lust verloren und hab mich dann wieder zu meinem Kumpel zu meiner Bekannten und zu K. gechillt. Hab kurz eine geraucht und bin dann aber gleich mit meinem Kumpel zu einem Klassenkameraden gegangen, wo wir ein paar kurze gekippt haben. Und zum zweiten an diesem Abend bin ich von hinten angestupst worden. Es war K. K. : Wann kommst du wieder? Ich: Wieso, vermisst du mich? K.:(Kann mich nicht mehr ganz errinnern was sie gesagt hat aber so etwas wie "Ein bisschen") Ich: Ich komme nachher wieder zu euch vorbei Mit der Antwort war Sie anscheinend zufrieden und ist wieder abgezogen Wollte später wieder zu ihnen rüber, hab sie aber leider nicht mehr gefunden. Mein Kumpel und ich sind dann später heimgefahren Da es einer der ersten male gewesen ist war ich hochzufrieden Als ich später über den Abend nachgedacht habe sind mir einige Situationen einfgefallen die ich hätte besser machen können, aber es war sicher nicht das letzte Mal im Club... Werde demnächst auch meinen Horizont mit Daygame/Streetgame erweitern. Im Club werde ich warscheinlich nur noch Mädels anreden und das Tanzgame außen vor lassen. Hoffe auf Rückmeldung und Tipps fürs nächste Mal Danke und auf Wiedersehen the_hornet
  13. effjay

    Mein Weg zum Profi

    Hallo alle miteinander, ich bin 28 Jahre alt, wohne etwas südlich von Augsburg und war, seit ich 17 bin, mein ganzes Leben lang in insgesamt 3 Beziehungen. Bis zum Ende meiner letzten Beziehung am 30.12.2012 habe ich es auf sage und schreibe 13 Singletage gebracht. Meine Partnerinnen habe ich stets ganz zufällig und ohne mich zu bemühen kennengelernt. Ich war also immer eher ein Beziehungstyp und auch schon verheiratet. Mein Aussehen würde ich als ganz passabel beschreiben, ansonsten sind meine Stärken eher meine Wortgewandtheit, sowie mein Verständnis für die Emotionalität der Frauen, sprich: Ich kann ihnen das Gefühl geben, dass sie mir alles anvertrauen können und sie sich einfach nur verstanden fühlen. Ob das unter PUA's tatsächlich als Stärke definiert wird weiß ich, aber ich sehe es so. Grundsätzlich habe ich nach meiner Trennung gedacht, dass ich direkt eine neue Beziehung haben sollte, aber das erwies sich als schwierig, da meine Ansprüche enorm gestiegen waren. Ich habe in der ersten Zeit als Single hauptsächlich Frauen über das Internet kennengelernt und hätte durchaus auch die eine oder andere als Freundin haben können, aber ich habe abgelehnt. Ansonsten habe ich mich nach schnellem Sex umgesehen und ihn tatsächlich auch mehrmals bekommen. Im März kam ich zu der Einsicht, dass mein Leben alleine eigentlich gar nicht so ganz verkehrt ist, aber dass mich das Internet im Bezug auf Frauen total langweilt. Also musste ich eine Entscheidung treffen: Ich sollte von jetzt an im realen Leben Frauen kennenlernen und ihnen den Weg in mein Bett weisen. Glücklicherweise wohne ich direkt neben einer Bar, die am Wochenende auch als Disco fungiert, also ideale Voraussetzungen um auf die Jagd zu gehen. Unter Alkohol war es mir natürlich ein leichtes Frauen anzusprechen, aber der Erfolg blieb aus. Die eine oder andere Telefonnummer habe ich bekommen, auch waren ein paar weitere Dates drin, aber zum eigentlichen Ziel - Sex - habe ich es nicht geschafft. Mein Problem hierbei ist, dass ich zwar weniger Probleme habe eine Frau kennenzulernen, dann aber im weiteren Verlauf eher ein Kumpeltyp bleibe. Diese Erkenntnis erhielt ich vor etwa zwei Wochen und vor einer Woche versuchte ich es besser zu machen: Ich gab mich in der Bar in Gegenwart eines HB7 nicht als Kumpeltyp aus, sondern versuchte etwas unnahbarer und entschlossener zu wirken, was auch wirklich gut funktionierte. Im Verlauf unseres Gespräches spielte sie sich in den Haaren rum, berührte meine Brust, sah mir lange in die Augen, ich nahm ihre Hand und drückte leicht, sie erwiderte den Druck, es war also klar: Ich konnte sie jetzt küssen. Das habe ich natürlich versaut indem ich mich nicht getraut habe, irgendwann war sie dann weg, ich stinksauer auf mich selbst und entsprechend musste ich etwas ändern: Ich muss mich trauen auch völlig nüchtern Frauen anzusprechen, sie in ein Gespräch zu verwickeln und im Anschluss auch von ihr als der Typ wahrgenommen zu werden, der ich sein möchte: der Verführer, der dann eben auch den entscheidenden Schritt weiter geht. Da ich nun nicht wirklich wusste, wie ich das anstellen soll, begann ich mich im Internet zu informieren und stieß erstmals auf die PUA-Community, wie auch auf dieses Forum. Nun, ich möchte ehrlich sein: Ich bin niemand, der sich hier etwas durchliest und dann kopiert. Ich bin mein eigener Chef und hole mir lediglich Anregungen und vielleicht den einen oder anderen Tipp, um meine eigenen Fehler zu finden, zu beseitigen und mich somit zu verbessern. Auch bin ich nicht gänzlich informiert, was diverse Abkürzungen und "Fachbegriffe" hier zu bedeuten haben und eigentlich interessieren mich auch irgendwelche Opener, "Gesprächsverlaufspläne" und das ganze andere - in meinen Augen - blanke Theoriegewichse auch gar nicht, denn wichtig is auf'm Platz. So möchte ich in der nächsten Zeit hier aus der Praxis berichten, wie ich versuche meine Ansprechängste außerhalb von Discos und ohne Alkohol zu besiegen und hoffentlich zum einen oder anderen Abschluss komme - in welcher Form auch immer. Anfangen möchte ich direkt heute und um das ganze so nachvollziehbar wie möglich zu machen, bemühe ich mich alle Details und Gespräche zu notieren, um sie euch dann hier wiederzugeben. Und auch wenn ich wirklich kein Profi bin, so hoffe ich doch, dem einen oder anderen eine Hilfe, eine Inspiration oder zumindest eine Unterhaltung sein zu können. Sollte jemand anhand meiner Berichte Fehler finden, so würde ich mich natürlich freuen ebenfalls Hilfe zu bekommen. Ich bin für Kritiken, seien sie positiv oder negativ, jederzeit dankbar. Mein Plan für heute lautet wie folgt: Wenn mein Kater irgendwann einmal völlig verflogen ist werde ich nach Augsburg fahren und dort den direkten Kontakt zu Frauen suchen. Ich werde das Ganze alleine machen und gehe davon aus noch heute Abend einen ersten wirklichen Bericht zu verfassen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich lediglich sagen, was ich plane anzuziehen: eine dunkelblaue Jeans, schwarze Schuhe und ein kariertes langärmliges Hemd. Dazu trage ich eine Halskette und ein Lederarmband. Zusammenfassend kann ich also sagen: Ich werde nicht besonders extravagant und auffällig, aber - in meinen Augen - auch nicht völlig stillos unterwegs sein. Schauen wir mal, ob es funktioniert... Danken möchte ich an dieser Stelle noch User Apfel21, dessen Tagebuch http://www.pickupfor...tgame-tagebuch/ mir beim Lesen viel Freude bereitet und mich inspiriert hat es ihm gleichzutun.
  14. Meine hübsche Untermieterin Kurz die Vorgeschichte: Ich studiere in einer größeren Stadt in Deutschland und bin wegen eines Praktikums vorübergehend umgezogen. Ich wollte aus diesem Grund meine Wohnung unter vermieten. Nach ein paar Tagen voll mit kaum Deutsch sprechenden Anrufern, meldet sich ein Mädchen am Telefon. Ihr leichtes Akzent schien Ost-Europäisch... die Frauen von dort sind der Hammer, also habe ich am Telefon einer Besichtigung zugestimmt. Sie wollte meine Wohnung besichtigen und ich - sie. Sie stand pünktlich vor meiner Tür. Eine schlanke, elegant angezogene, kleine Frau mit einem süßen Antlitz, großen Oberweite und einem willensstarken Gesichtsausdruck. Wie ich bei einer Tasse Tee erfahren habe, kommt sie gerade aus England, wo sie ihr Auslandspraktikum abgeschlossen hat und nun an ihre Bachelorarbeit in International Management arbeitet. Bis ihr Vertrag für die neue Wohnung im Studentenwerk anläuft, braucht sie eine Unterkunft. Ursprünglich kommt sie aus Slowenien, ist ein paar Monate älter als ich und hat zwei Tattoos. Das mit den Tattoos habe ich erst später herausgefunden. So, Mietvertrag geschrieben, ausgedruckt und unterschrieben. Geld gegen Schlüssel ausgetauscht. Und am Schluss ein Date für den nächsten Tag ausgemacht. Es war Interesse da, das war kaum zu übersehen. Da ich ihr aber gerade meine Wohnung vermietet habe und sie mehr oder weniger auf diese angewiesen war, wollte ich sie nicht in eine Situation bringen, die ihr unangenehm hätte sein können. Daher habe ich sie ungezwungen nach einem Date gefragt ohne sie unter Druck zu setzen. Sie hätte dann leicht eine Ausrede finden können und die Sache wäre klar gewesen. Aber sie tat es nicht, sie wollte sich mit mir treffen. Gut. Das Date war nichts besonderes, wir gammelten bei Starbucks rum, laberten aus unseren Leben und schauten einem Kerl beim schlafen in einem der Sessel zu. Von Zeit zu Zeit ist er aufgewacht und hat sich mit einem weißen Taschentuch den Sabber vom Mundwinkel abgewischt, bevor er wieder seinen Kopf nach hinten über die Lehne fallen lies. Like a sir. Nachdem wir ausgiebig über meinen Sinn für Humor gesprochen haben und ich sie (nennen wir sie Elena) davon überzeugen konnte, dass ich noch alle Schrauben beisammen habe, schaute Elena mich irgendwann auf diese eine bestimmte Art an. Ich erwiderte es und schaute ihr tief in die Augen, meine Hand berührte sanft ihren Kinn und führte ihr Gesicht in Kussreichweite. Nach ein paar Sekunden war der Augenblick vorbei und doch war das nur der Anfang von dem was folgte. Zeit zu gehen, Starbucks war am schließen und wir schlenderten nun langsam in Richtung meiner Wohnung. Vor der Haustür hielt sie kurz inne und schaute mich an, als ob sie nicht wüsste was als nächstes geschehen soll. Ich sagte ihr halb ernst und halb witzig, dass es draußen arschkalt ist... In meiner Wohnung angekommen packte ich sie sanft um die Hüfte und fing an sie langsam zu küssen. Ich merkte, wie sie sich mir hingab und förmlich dahin schmolz... An dieser Stelle sollte ich vielleicht erwähnen, dass Elena professionell eine Art Tango tanzt und auch tatsächlich Kurse dazu gibt. Sie hat mir in den nächsten 2 Stunden einiges davon gezeigt. Ja, ich bin mir sicher es kam vom Tanzen... P.S.: Es war interessant zu ihrer verrückten (?) Playlist wilden Sex auf einer studentischen Klappcouch zu haben, die ich kurz vorher als Notersatz für 25 Euro bei Ebay erworben habe und die quietscht, als würde sie jede Sekunde ihren letzten Atemzug aushauchen. Schade dass ich die nächsten Wochen nicht in der Stadt bin... Liebe und awesomeness für alle! Chewy
  15. Seal Operator

    Seal's Diary

    Hallo Allerseits Kurzer Abriss zu mir: Ich bin 39 (also ein Spätzünder), sehe halbwegs passabel aus, bin aber nur 1.70m gross was mir zumindest im Kontext von Frauen schon einiges an Kopfschmerzen bereitet hat und immer noch tut. Was Kleidung betrifft war ich schon immer recht stilsicher und habe von daher eigentlich keine Probleme. Im Gegensatz zu vielen Meiner Kollegen im IT-Bereich - ganz besonders denen in meiner Altersgruppe - bin ich körperlich in sehr guter Form dank 6x Workouts pro Woche welche ich auch unterwegs im Hotel durchziehe - wo ich mich job-bedingt quasi ständig aufhalte. Zuhause bin ich nur an Wochenenden. Ich hatte bisher - wenn ich richtig rechne - mit etwa einem Dutzend Frauen etwas – eine davon habe ich geheiratet aber das ist nun vorbei. Wenn man die blose Anzahl der Frauen betrachtet mit denen etwas lief, war ich wahrscheinlich kein totaler Loser aber ich hab mich trotzdem wie die Definition eines AFC gefühlt und auch so verhalten. Wenn ich in Clubs oder Bars unterwegs war hatte ich eigentlich immer mega AA und hab nie von selbst etwas gestartet. Was mir allerdings in Retrospektive bewusst wurde, ist das ich sobald ich nicht selber approachen musste und mit Frauen auf andere Art in Kontakt kam, meisstens recht leichtes Spiel hatte und in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle FCs am ersten Abend realisiert habe. Dummerweise hat hat selbst diese Erkenntnis nicht meine fundamentale AA neutralisiert. In meinen Augen war ich so eine Art „Lucky Loser“. Vor ein paar Wochen habe ich durch puren Zufall – eine Google Suche nach einem völlig anderen Thema – dieses Forum gefunden. Und mir eröffnete sich eine neue Welt. Es war für mich ohne Zweifel einer dieser Augen-öffnenden Schlüsselmomente von denen es im Leben nicht sehr viele gibt. Endlich konnte ich einmal hinter die Kulissen eines Spiels sehen das ich in zwanzig Jahren nie auch nur ansatzweise Verstanden hatte. Über meine darauf bezogenen Erlebnisse werde ich hier berichten.
  16. Freitag, 18. Januar 2013 Heute Nachmittag approachte ich auf der Zeil nach Gelegenheit ein 3er Set. Ich war auf dem Weg zum Bahnhof, aber der Zug ließ noch auf sich warten. Die Brünette mit dem Pony fand ich ganz hübsch, sie sahen aber alle etwas müde aus. Wieso nicht ein wenig zum lächeln bringen? Ich approachte, lief mit EC vorbei, drehte mich um und sagte: Riaac: "Entschuldigung. Du hast da was im Gesicht." HB: "Was?" Riaac: "Du hast da etwas schwarzes im Gesicht." Ich ging vorsichtig zu ihr hin und wischte mit Zeigefinger leicht über die Wange. Sie ließ es zu, ein gutes Zeichen. Der Finger war natürlich mit schwarzem Marker präpariert. Einer meiner Lieblingsopener. Die Freundinnen schienen nichts zu merken oder gaben es zumindest vor oder es war ihnen einfach egal. Wir kamen ins Gespräch. Groß möchte ich nicht darauf eingehen. Ich leitete sofort False Time Constraint ein. Fragte, ob sie nebenbei kurz 5 Minuten Zeit hätten, um mir bei was zu helfen. Wer meine Threads über Zaubertricks gelesen hat, weiß, wie einige meiner Routinen aussehen. (http://www.pickupfor...06#entry1328106) (http://www.pickupfor...t/page__st__210) Ich machte ein paar artistische Bewegungen mit den Karten und ließ eine wie einen Bumerang durch die Luft fliegen. Funkeln in ihren Augen und staunen bei den ersten schnellen Tricks. Gepaart mit ein bisschen Humor und der "Wie gut, glaubst du, kannst du küssen?" - Frage und ich wusste, ich hatte sie in meinem Bann. Später erst, merkte ich, dass sich sogar eine kleine Menschentraube um uns gebildet hat. Das hatte ich so noch nie! Ungelogen! Sogar eine Mutter mit einem kleinen Kind war dabei. Okay, ruhig bleiben. Ich war es so schon in kleinerer Form von Tricks auf Feiern mit Freunden gewohnt. Ich fing trotzdem an nervös zu werden und verlor beim mischen ihre Karte im Deck. Ich zeigte ihr die falsche Karte.... Wenn hier eins als Wunderwaffe angepriesen wird, dann C&F. "Das ist nicht deine Karte? Natürlich ist es sie nicht. Es wär auch zu einfach für mich gewesen, sie sofort zu finden." Gelächter. Lahmer Spruch, weder wirklich cocky noch funny, aber dafür reichte es. Beim 2. abgeänderten Versuch klappte es dann. Ich war wieder im Spiel und wurde ruhiger. Im einem späteren Trick kommt es zu einem Scheinkuss und ich stoppe normalerweise kurz von den Lippen ab. Stattdessen küsste ich das fremde Mädchen einfach wirklich und weil darauf kurz danach der Effekt einsetzte, haben die Menschen sogar geklatscht :D Momente wie diese sind es, die ich gerne auf Band festgehalten hätte. Ich fühlte mich wie ein König. Dann brachte ich noch ein paar Tricks für die umstehenden Menschen und nahm am Ende einfach die Hand des Mädchen und flüsterte ihr, sie solle sich mit mir verbeugen. Das Beste war, sie spielte mit ! Bei meinem innerlichen Grinsen sollte ich eigentlich jetzt noch wie J. herumlaufen. Ich isolierte die Mädchen und bedankte mich bei ihnen. Ich verabschiedete mich schon, täuschte vor zu gehen, drehte mich aber noch mal um. Ich sagte, ich wolle die Karte des Targets nochmal kurz sehen und schrieb meine Nummer darauf. "Ich fand deine Reaktion ganz süß. Außerdem bist du genau mein Typ. Schreib mir mal. Ich will dich kennen lernen." Als sie danach griff, zog ich die Karte weg und sagte: "Zuerst.... darf ich dich nochmal küssen" -> küsste sie und fuhr ihr durchs Haar. "Das heißt, ich will dich wieder sehen." Ich gab ihr dir Karte und ging. Innerlich die Faust zusammengeballt mit fettem: "YES!!!" Jetzt schreien manche: "Voll beta, afc und needy mit "darf ich" und den Komplimenten und sie soll dir schreiben." Ich bin gerade am experimentieren ob ich zurückhaltender sein soll, Negs einbauen oder das "ich kann dir einfach nicht widerstehen" Haltung mit Gentleman Akzenten weiter fahren sollte. Frauen wollen begehrt werden. Männer auch. Ich höre an ihrer Stelle gerne ähnliches. Solange, diejenige, die es ausspricht nicht needy oder anhänglich wirkt. Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne an und werde versuchen sie nach Möglichkeit auszuprobieren. Der letzte Teil ist Routine bei mir. Ich bevorzuge es mittlerweile nur meine Nummer rauszugeben und nicht noch ihre zu nehmen. Das geht schnell und sie muss sich keinen Kopf machen, ob sie ihre rausgibt oder nicht. Wenn sie attracted war, meldet sie sich, wenn nicht, war mein Game zu schlecht, sie hat einen Freund oder was auch immer für Gründe. Außerdem muss ich mir keinen Kopf machen, wann, wie und ob ich sie anschreibe oder anrufe. Eine SMS wird sie schon nicht umbringen. Mittlerweile hat sie mir auch schon geschrieben. Im Moment läuft es mit 1 FB und einem anderes Mädchen mit dem es bald ähnlich laufen sollte, ganz gut. Ich kann mich eigentlich nicht wirklich beschweren. Ich weiß, das hier enthält nicht viel Game Material und nur ein kleiner Teil des Gespräches war nicht auf die Tricks bezogen. Das war auch so nicht geplant und im Mittelpunkt steht bei mir normalerweise das Kennen Lernen und das Gespräch. Jedoch arbeitete ich in diesem Beispiel mit ziemlich viel Stealth Attraction, EC und Körpersprache. Richard la Ruina (Gambler) ist da einer meiner Leitbilder. Seine Videos kann ich nur empfehlen. Es soll zeigen, dass um sexuelle Spannung aufzubauen, nicht um bedingt viel Reden nötig ist. Es war hier nur ein Kuss, aber das gleiche gilt für die Stufen danach. "Einfach eskalieren", wie es so oft heißt. Nichts neues eigentlich. Ich möchte dies nur bescheiden untermauern und verabschiede mich hiermit. In diesem Sinne: "Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht, der irgendjemand gefällt."- Friedrich Hebbel
  17. Hey leute, könnte mir jemand mal ne bewertung meiner Aktuellen lage bei einen Hb geben? Sie ist 22, ich 24 erreicht NC Kc anzahl der Dates 3 Eigentlich wollte ich vorletzte woche nicht weg gehen wurde aber von einer befreundeten Cat dazu überredet mit ihr und ihrer Besten Freundin (welche ich noch nicht kannte) feiern zu gehen Anzumerken ist hier, ich muss ihr nur versprechen die Finger von ihrer Freundin zu lassen^^ Auf den Weg in den club rief ich die 2 an um nach den Weg zu fragen die Freundin ging Ran und meldete Sich mit "Hallo Mensch ich hab deinen namen vergessen aber ist auch egal der weg ist...." bei den Mädels angekommen stellte ich mich vor "hi mein name ist mensch, du must HB sein" nach 5 minuten sagte ich ihr dann meinen richtigen namen... Also machten wir uns auf zum Club auf den weg dorthin erinnerte mich die Cat nochmals ich muss die Finger vom HB lassen.. Habe dann beschlossen ihr zu liebe die Finger von der Kleinen zu lassen... -.- ich hab jeden Fehler gemacht der mir nur eingefallen ist, also nicht über meine Pick up Fehler wundern die waren beabsichtigt . Im Club angekommen unterhielten wir uns ein bisschen über unsere Berufse sie ist Hotelfachfrau ich bin Koch (genau wie ihr Ex erwähnte sie) darauf folgten einige Shittests wie Köche stehen im Hotelrang unter den Kakerlaken etc. für normal hätte ich hier einfach Ignoriert was sie sagte, bin aber darauf eingegangen und hab ihr Value gegeben indem ich erwähnte wie wichtig es ist das alle im Restaurant ein Team bilden und unsere Essen ja auch irgendwie zum gast kommen müssen... daraufhin sind die 2 kurz zur Toilette und nur mein HB ist zurück gekommen, Die Cat ist tanzen gegangen.. Darauf Isolierte mich das Hb das erste mal von insgesammt 4 malen an diesen abend, unter anderem erwähnte Sie nebenbei das es Sie anmacht wenn man Sie in den Nacken beisst, sie gab mir Küsse auf die Backe und setzte Zum Kuss an was ich umging indem ich ihr ne leichte Kopfnuss gab (wie gesagt ich hatte mir vorgenommen nichts mit ihr anzufangen :D) ich teilte ihr meine ganze Aufmerksammkeit zu, gab ihr meinen Hut (wollte nichtmal ankern) und hörte auf das was sie sagte... Als ich nach hause wollte Fuhr ich die 2 Mädels noch zum HB nach hause, während der fahrt bot sie mir an noch bei ihr was zu trinken () was ich ablehnte. kurz darauf fragte sie nach nen Zettel sie will was malen... ich reichte ihr ein Einlassbändchen aus meinen Handschubfach mit der aufforderung "sei kreativ" als sie ausstieg Steckte sie mir dieses ins T-shirt darauf stand mit EyeLiner Geschrieben: du bist cool =D und ihre nummer... Nach den abend holte ich mir die Erlaubnis meiner Cat was mit der kleinen anzufangen... beim späteren betrachten sind meine "fehler" eigentlich gar nicht so dumm gewesen treffen 2 war an silvester, wo ich von vornherein beschloss mit ihr etwas anzufangen im gegensatz zu unseren ersten treffen. Wir trafen uns eigentlich zu 5. (3 mädels ein Typ und ich) um eine Kneipentour zu machen, nachdem die Discotheken welche die Mädels besuchen wollten beschlossen wir kurzerhand wir fahren zu mir ins kaff um das Feuerwerk an zu sehen. um 12 bekam ich von ihr dann nen Kuss auf die Wange worauf ich erwiederte "entweder richtig oder gar nicht ;) ) darauf bekam ich einen zungenkuss. nach dem feuerwerk sind wir kurz zu mir wo meine geschwister eine feier schmissen, wünschten kurz ein neues jahr und ich lud die 2 Mädels und den Typ im Keller ab ging mit den HB hoch in mein zimmer und eskalierte weiter. nach ca einer halben stunde wurden die 3 unruhig und wir fuhren in eine Disco welche offen hatte. Dort unterhielten ich und das HB uns ca 2 Stunden hauten nebenbei miteinander rum bis es kurz nach 6 war. Danach redeten wir noch kurz und sie beschloss noch die 30 kilometer mit zu mir zu fahren (sie ist selbst gefahren und ich bin selbst gefahren) kurz vorm ziel das schlimmste was mir passieren konnte der tank war leer (100 meter vor der autobahnabfahrt >.<) Sie fand die ganze sache recht lustig fuhr mich zur tanke um sprit zu holen (ich dachte eigentlich da ist schon game over) machte sich noch ein paar mal darüber lustig das sie falls das was mit uns werden sollte sie mich immer dran erinnert zu tanken. bei mir angekommen eskalierte ich weiter aber schaffte es nicht in ihr höschen^^ nach 4 stunden "schlaf" verabschiedete sie sich. treffen 3 war ein spontantreffen: mein bruder weckte mich 3 stunden nachdem sie gegangen ist um mir zu sagen er besucht ein mädel aus den kaff wo mein hb her ist ich hab kurz mit ihr geschrieben mit den ergebniss ich helf ihr beim putzen. ne halbe stunde später war ich bei ihr und wir schauten film wo ich weiter eskalierte (ihr höschen war wieder der Punkt wo sie blockte). als ich wieder daheim angekommen war erhielt ich eine Facebook mail von ihr das ihr das zwischen uns zu schnell zu ernst wird und wir doch lieber langsam machen sollen. Ich bestätigte sie ja sollten wir gar kein problem bla schrieb aber ganz normal mit ihr weiter. Ich schrieb 2 Tage lang mit ihr nichts und fragte sie heute per sms wie es ihr geht ob sie nächste woche lust hat etwas zu machen gesagt wann ich zeit habe und ob sie lust hat.. das mit den treffen hat sie komplett ignoriert und erzählte mir nur wie ihr tag war... ein freezout währ soweit ich bis jetzt hier gelesen habe kontraproduktiv da ich sie eben erst anderthalb wochen kenne und warscheinlich noch nicht genug atracktion aufgebaut habe.. wenn ich sie zu oft nach einen treffen frage wirke ich needy.. diese situation habe ich öfters wie umgehe ich das und bringe sie zu einen treffen... gruß :)
  18. Seit ich wieder Single bin und mich mit PU befasse war ich bis jetzt nur mit 2-3 Kumpels in den Clubs unterwegs. Letzten Samstag hatten wir jedoch ein Geburtstag gefeiert und ich konnte nun mal gezielt schauen, wie wirkungsvoll Social Proof ist. :) Vorglühen Der Abend fing gegen 9 Uhr in der Wohnung von mir und meinem besten Kollegen (Geburtstags Kind) an. Er lud ein paar Freunde von uns ein und noch welche aus seiner Schule die ich nicht kannte. Darunter waren 2 Schwestern die einfach der Hammer waren aber da die eine ihren Freund dabei hatte und auf die andere mein Mitbewohner stand, habe ich mich mit den beiden einfach nur unterhalten. Der Abend fing total geil an. Ich habe mich sehr locker gefühlt und merkte an diesem Abend dass mein Innergame klasse ist :D Ich stand ziemlich oft im Mittelpunkt. Habe die Mädels zum lachen gebracht und alle hörten mir gespannt zu als ich von paar verrückten Geschichten erzählte die ich und mein Mitbewohner erlebt hatten. Da ich mir schon dachte dass die paar Mädels mir im Club weiterhelfen könnten baute ich Atraction und Rapport auf. Die geile die modelt hat sogar meinen Killzone Helm von den Helgahst in meiner Vitrine erkannt :D:D Gegen 11 uhr sind wir losgegangen Richtung Club und stiegen in ffm beim Hauptbahnhof aus. Aus versehen sagte ich: Kommt lass lieber Treppensteigen gehen. Darauf guckte mich eine HB5 von meinem Kumpel mit großen Augen an. Da ich sie aber nicht leiden konnte und sie eh hässlich war schaute ich zurück und sagte: Ach wenn du dabei bist müssen wir doch nicht in den Puff :D:D:D:D da bekam ich erstmal eine Backpfeife :D Naja egal Clubgame paar Schritte weiter sind wir dann in den Club rein. Ich führte die Truppe an bis zur Bar wo ich mir und mein Kumpel erstmal ein Bier holten. Als dann jeder sein Getränk hatte sind wir alle man (12 Leute. 6 Frauen 6 Männer) auf die Tanzfläche. Ich hab mich direkt zwischen die ganzen Mädels gestellt und abwechselnd mit jeder getanzt um zu gucken ob den Frauen um uns rum es auffällt. Und siehe da, ich fühlte mich wie ein affe im Zoo :D Mit der Schärfsten baute ich Blickkontakt auf, die mit einer Freundin und einem Freund im Kreis tanzte. Als sie mich dann ca 2-3 sekunden anschaute verließ ich meine Freunde und bin direkt zu ihr gegangen. Bei ihr angekommen nahm ich ohne was zu sagen, nur mit einem selbstbewussten Grinsen, ihre Hände und tanzte mit ihr. Paar Minuten später fragte ich ob sie und ihre Freundin mit mir kommen wollen um sich zu unterhalten. Ohne auf ihre Antwort zu warten nahm ich ihre Hand und zog sie in den Raucherraum da es dort etwas leiser war. Dort angekommen trafen sie einen typen zu dem die sich hinsetzten. Ich hatte keine Ahnung wer es war. Ob es ihr Freund ist oder ihr großer Bruder :D:D Erst jetzt konnte ich so richtig erkennen wie die beiden Aussahen. Mein Target war eine HB 8 und war südländisch. Ich habe bei ihr auf Marokkanerin getippt, wo ich auch richtig lag. Ihre Freundin war Blond, Deutsch und eine HB 7. Ich hatte vor PU nicht wirklich Probleme mit Frauen zu reden aber nun fiel mir auf wie einfach alles von alleine kam. Alles was ich hier gelesen habe und die letzten Wochen ausprobiert habe floss nur so ohne nachzudenken und ich merkte wie meine Atraction nur so stieg ^^ C&F, Kino und P&P bei beiden, sogar gleichzeitig. da ich die HB8 wollte flirtete ich mit der Blonden HB7 um so mehr. Zwischendurch kam ein Italienischer möchte gern PU und versuchte mein Target zu Gamen jedoch ist ihm nicht mehr als das typische hey woher kommst du bla bla ba eingefallen so dass er nach ca 2 minuten nichts mehr zu sagen hatte Mir fiel auf dass beide ihre Armreife auf dem rechten arm trugen. Da brach ich die erste Anspielung auf Sex mit Dem Spruch mit den armreif den ich hier gelesen hab. Ich: hey deine Armbänder sind ja cool ( Kino ) ach du trägst die ja rechts (leichtes abgeneigtes grinsen) HB7: ja wieso ? was macht das einen unterschied ? Darauf sprang die HB8 total drauf ein und sagte hey ich habe auch meine armbänder rechts. Ich ignorierte sie und musste mich innerlich kaputtlachen als ich ihren blick gesehen habe. Ich: ne schon gut das sag ich euch nicht Beide: Komm schon jetzt musst es sagen Ich: Okay also die Frauen die ihre Armbänder links tragen sind Aktiv was den Sex angeht und Dominieren den Geschlechtsakt. Sie sind auch etwas verrückter und offner beim Sex aber Frauen wie ihr die sie rechts tragen sind eher passiv beim Sex. HB8: haha willst damit sagen wir sind schlecht im bett ? hast du dir das selbst ausgedacht ? Ich: Naja ich kann nur aus Erfahrung sprechen und das heißt ich muss es bei dir noch Herrausfinden Sie blickte mich sprachlos mit einem Blick an, der mir verriet (OMG der Typ ist ja echt scharf) :D:D Ich glaube das kam alles noch so gut rüber weil ihr Kumpel daneben saß und ich mich davon nicht einschüchtern ließ. Direkt nach dem Satz drehte ich mich zur Blonden HB7 und nahm ihre Handynummer. Danach quatschte ich mit dem Typen weiter bis die beiden weg gegangen sind. Als die Mädels weg waren bin ich wieder runter. Habe noch schnell 3 NC durch Direct Game geholt und bin dann wieder zu meinen Freunden Tanzen. Plötzlich sehe ich wieder meine Marokkanische Prinzessin :D:D Sie war wieder am tanzen mit der selben Konstellation wie letztes mal. Ich hab das gleiche spiel gemacht. Als ich bei ihr war Sagte ich ich: Hey du hast was vergessen als du gegangen bist HB8: was denn ? Ich: mir deine Nummer zu geben HB8: Ach du hast doch schon die von meiner Freundin Darauf küsste ich sie :D Hat anscheinend funktioniert ^^ habe dann noch die Nummer bekommen und werde die tage mal bei beiden durchklingeln. Die wohnen zusammen vlt gibt es sogar einen Dreier :D hoffe ich mal Rack City!
  19. Freitag sind mein Wing und ich in eine Diskothek gegangen. Wir merkten bald, dass an diesen Abend viele asoziale und aggressive Leute die Diskothek besuchten. Wir wurden von vielen angerempelt, aber damit wurden wir schon fertig. Also dieses Verhalten, von solchen EFLs lässt sich erklären. Aber nicht nur die Männer waren so. Mein Wing und ich standen in der nähe der Bar. Wir standen uns gegenüber und unterhielten uns. Dabei gucken wir die Frauen nur mit den Seitenblick an, also unbemerkt und nie direkt. Zwei Frauen standen neben uns. Sie waren ca.1,70 m groß, blonde Haare und hatte mehr Schminke im Gesicht, wie die anderen Frauen im Club zusammen. So was unnatürlichen sprechen wir eigentlich nie an. Sie fingen an zu Tanzen und guckten uns die ganze Zeit an. Bis sie uns schließlich richtig angetanzt haben, sodass wie schon wegstoßen wurden. Wir guckten sie an. Sie guckten zurück und lächelten. Ich dachte ich würde die irgendwo her kennen, denn so ein Verhalten von Frauen war für diese Diskothek nicht normal. Ich fragte eine der beiden: „Was ist los? Kennen wir uns?“ Sie hob ihre Hand und antwortete: „Red meiner Hand“. Sie hatte ein Akzent, wie eine aus dem RTL-Nachmittagprogramm. Ich schüttelte nur den Kopf und sagte: „Was?“ ging direkt auf Abstand und drehte mich weg, guckte sie aber noch kurz an. Sie sagte laut: „Du hast mich angebaggert, verpiss dich!“ Ich ging ein schritt zur Seit und führte das Gespräch mit meinen Wing fort, welches sie unterbrochen hatte. Dann plötzlich merkte ich einen Schlag, direkt neben meinem linken Ohr. Die Tussi hatte mich dorthin geschlagen. Ich fragte sie boshaft: „HEY, hast du nen Schaden? Bist du noch ganz Dicht?“ Sie sagte: „Du hast mich angebaggert und jetzt verpiss dich“ Ich zeigte ihr nen Vogel und ging mit meinen Wing auf Abstand, denn wir wollten uns mit so einer weder streiten, noch wegen so einer rausfliegen. Also zur Info: Ich hab sie nicht angebaggert! Das hat sie nur behauptet! Ich vermute mal die Tatsachen, dass wir die Beiden nicht angeguckt haben, hat sie verrückt gemacht. So voller Schminke und hochgestylt standen sie da und wir beachteten sie nicht. Sie wollten wahrscheinlich sich selbst beweisen, dass auch wir ihnen Aufmerksamkeit schenken. Deshalb hatten sie uns auch beim tanzen fast weggestupst obwohl wir anfangs ausreichend Abstand zu ihnen hatten. Frage 1: Glaubt ihr das auch? Wenn ich falsch denke, sagt mir bescheid. Ich bin für jede Meinung dankbar. Seit dem habe ich viele gefragt, was sie in dieser Situation gemacht hätten. Einige Sagen wir hätten richtig reagiert. Aber die Meisten sagen, egal ob Mann oder Frau, „du hättest ihr eine Knallen sollen“. Frage 2: Wie verhält sich ein Alpha bzw. ein PUA in einer solchen Situation? Was macht man, wenn einen so etwas passier? Ich hoffe mit der Beantwortung der Fragen können viele hier was lernen.
  20. Hey Leute Ich dachte mir mal ich schreibe das was ich in den letzten drei Wochen erlebt habe nachdem ich mich mit meiner LTR getrennt habe und nun endlich auf Jagt gehen konnte. Nur zur Info: Die Trennung kam von beiden. Vlt hilft es ja sogar jemandem der sich ebenfalls getrennt hat aber den Kopf hängen lässt. Es ist ein langer Text ^^ An dem selben Abend, als ich mich von ihr getrennt habe, bin ich mit meinen Freunden feiern gegangen um einen freien Kopf zu bekommen. Ursprünglich wollte ich nur mit meinen Freunden feiern aber dann ist mir eingefallen was ich hier alles gelesen habe und was ich mal probieren wollte Ich muss sagen ich war sehr eingerostet :D Ich brauchte selbst sehr großen Comfort. Also, alles musste perfekt sein. Die Musik durfte nicht zu laut sein. Das Set sollte Max. 3 HBs beinhalten usw...... da suchte ich mir den Raucherraum aus weil er wie eine ziemlich coole Bar aufgebaut war. Die Lautstärke war perfekt. Die Sitzmöglichkeiten waren super. Man konnte sich einfach zu irgendwelchen hinsetzten ohne dass es als anmache interpretiert werden konnte. Nun ja mein erster Opener. Ich saß mit einem Kumpel neben einer HB7 die sich mit ihren Freundinnen unterhielt. Ich nahm das Handy von meinem Kumpel, zeigte ein Bild von ihm und seiner Freundin und sagte: hey eine kurze frage, was hällst du von den beiden süßen hier ? HB7: die sehen aus wie Geschwister. :D sofort fand ich sie sympatisch da ich das gleiche bei den beiden denke ^^ von mir gab es viel C&F und paar mal P&P. Das komplette Set wollte ich erstmal nicht Gamen. Danach sagte ich zu ihr: hey ich möchte ehrlich zu dir sein aber heute habe ich mich von meiner Freundin getrennt. (Ich wusste nicht wieso ich erst so einen Mist sagte aber später merkte ich wie klasse dieser Satz ankommt) nach diesem Satz kamen viele Shittests die ich aber alle überwinden konnte. Nach ca. 10 Minuten quatschen sind ihre Freundinnen aufgestanden und wollten weg gehen. Sie blieb bei mir Da war mir eigentlich alles klar. Nun gab es ein bisschen Kino von mir und vor ihr. Plötzlich wollte sie mir einen ausgeben, das ich aber dankend ablehnte. Sie bestand aber drauf ^^ naja fand ich auch irgendwie lustig. Beim warten auf den Drink gabs den NC. Danach griff ich ihre Hand und zog sie auf die Tanzfläche wo wir sehr heiß tanzten. Danach musste sie los. Eine Woche später war ich ebenfalls feiern in ihrer Stadt. Sie schrieb mir dass ich bei ihr pennen könnte wenn ich nicht weiß wie ich heim komme. Eine Stunde später saß ich im Taxi auf dem weg zu ihr ^^ Bei ihr angekommen stellte sie fest, dass sie kein weiteres Bettzeug hat und ich dann in ihrem Bett schlafen sollte :D:D:D naja nach dem Rummachen gab es FC vom feinsten. Nun ist sie mein FB Aber wieder zurück zum ersten Abend nach der Trennung. Nachdem die HB7 weg gegangen ist bin ich wieder auf die Suche, dabei sah ich ein 2er Set wieder im Raucherraum. Die eine HB6 unterhielt sich mit irgendeinem typen und die HB8 saß total gelangweilt da und spielte an ihrem Handy. Das war einfach perfekt für mich. In einer anderen Situation hätte ich sie wahrscheinlich nicht angesprochen da sie wirklich heiß war und ich ja noch eingerosstet bin Ich erkannte an ihrem Kleidungsstil dass sie wahrscheinlich öfter in Clubs geht und auch ein paar kennt. Das Thema für den Smaltalk hatte ich also schon. Ich saß mich direkt gegenüber von ihr hin, habe sie aber nicht angeschaut. Ich steckte mir eine Zigarette an, schaute auf die Uhr und fragte sie danach wie lange der Club auf hat. Nach ihrer Antwort fragte ich sie noch wo man sonst so feiern kann und dann fing sie an zu quasseln und hörte garnicht auf :D Wieder gab es viel C&F von mir. Nach 5 Minuten habe ich ihre Freundin gebeten mit mir die Plätze zu tauschen damit ich mich mit ihr besser unterhalten konnte. So hatte ich nun auch genug nähe für P&P und ein wenig Kino. Sie erzählte nebenbei dass sie einen Freund hat. Interessierte mich aber nicht und ich fragte sie nach der Nummer die sie mir ohne zu zögern gegeben hat. Hatte mit ihr bis jetzt 2 dates. Noch ohne großen Erfolg aber ich bleib dran. In der Woche bekam ich einen Anruf von einem Tarifanbieter. Es ging um irgendeinen Handy Flat und da meine Mum eine gerne wollte, legte ich nicht einfach auf ^^ Direkt am Telefon bemerkte ich diese atraktive weibliche Stimme und ein Tag davor habe ich mir noch die ganzen Videos von dem Telefonflirter reingezogen :D:D Nun wollte ich es selbst ausprobieren ^^ Habe sehr viel C&F gemacht und als sie beim aufnehmen meiner Personalien gesagt hatte" ahhh ich bin nur ein jahr älter als sie" Legte ich einen drauf ^^ Der Telefonflirter sagt bei einem Gespräch er sei Komponist und das die Stimme vom HB ihn ja so sehr anspricht und so weiter. Naja diesen Satz merkte ich mir da ich wirklich Komponist bin versuchte es bei ihr. Darauf war sie sehr erfreut, konnte mir jedoch nicht ihre nummer geben, da sie angeblich keine Persönlichen Daten weitergeben darf. Naja, ich dachte mir einfach verloren ist noch nichts ^^Ich gab ihr dann meine Nummer und sagte ihr sie solle mich anklingeln dann wäre es ja okay vom Arbeitgeber. Sie versprach es mir und wir brachen das Gespräch ab. Und siehe da nach ca. 2 Minuten steht eine unbekannte Nummer auf meinem Display ^^ Leider wohnt sie 600 km von mir entfernt :D:D naja fand ich aber trotzdem klasse ^^ So nächstes Wochenende. Sind wieder in einem Club. Der Laden war zwar sehr cool vom style, aber zum Gamen total scheiße. Es war sau laut so dass man wirklich schreien musste. Fast alle Tische waren reserviert der Raucherraum war überfüllt und alle sind mit einer Nase rumgelaufen die bis zu Decke ging. Total arrogante Gesichter wo das Auge hinreicht. Naja ich dachte mir erstmal scheiß drauf ich versuch mal ein Wingman zu sein. Hab meinem Kumpel bei 2 HBs geholfen, wobei er es nicht hinbekommen hat. Dann sprach ich einfach mal zwei HB6/5 an um irgendwie lockerer zu werden für die größeren fische und unterhielt mich nett mit denen, wobei mir wieder auffiel, dass die mittelmäßigen HBs einfach sympathischer sind ^^ Naja danach habe ich ne menge getrunken und bin auf die Tanzfläche. Das war für mich so die einzige chance was aufzureißen und siehe da. Wieder eine HB8. wir kamen uns näher und sie steckte mir nach 5 minuten Tanzen die Zunge rein. Leckte mir mein Ohr ab. Packte mir an meinen Schwanz. Sagte mir dann noch dass sie auf Deep Throat steht und ließ sich von mir die Titten kneten. Nach dem Tanzen sind wir eine rauchen. Es stellt sich herraus dass sie 35 ist und einen 12 jährigen Sohn hat :D ich bin 21 und da wurde sie für mich eine HB10 :D Nach einer Stunde sind wir zu ihr gefahren und es gab meinen ersten FC nach der Trennung mit meiner LTR. Am nächsten Tag hatte ich dann FC mit der kleinen vom ersten Abend. Okay das ist viel Text zum lesen aber ich muss sagen ich bin begeistert von dieser Seite und wie sehr doch die meisten Sachen hier funktionieren. Ich werde erstmal keine LTR eingehen und versuchen besser zu werden.
  21. LR: Lisa – Lay der süßesten Bahnangestellten in Deutschland Dieser FR hat den Sinn, euch die Natürlichkeit des Games wieder näher zu bringen. Er ist mit gut 3.000 Wörtern auch auf jeden Fall einer der längeren Sorte – dennoch hoffe ich das ihr beim Lesen etwas mitnehmen könnt. (Rein psychologisch wahrscheinlich dumm, dieses an den Anfang zu schreiben, weil wahrscheinlich 50% der Leute jetzt erstmal runterscrollen werden und sich daraufhin wieder voll und ganz Fifa 13 widmen – aber ich hab das bewusst an diese Stelle geschrieben. Von nichts kommt nichts, und wenn man etwas möchte, muss man etwas dafür tun. Wer das einmal verstanden hat, wird erfolgreich werden und das ist auch der Grund warum fast ALLE erfolgreichen PU Coaches euch sagen werden: „Ihr müsst nicht viel lesen um erfolgreich zu werden, ich selbst hab aber alles in mich reingeschlungen was ich über das Thema finden konnte“ – das lesen hat ihnen wahrscheinlich tatsächlich nicht so viel geholfen wie die Praxis, aber deren Leidenschaft und Einstellung zu dem Thema hat gepasst – darum sind sie da, wo sie sind.) Darüber hinnaus interessiert es mich, wie stark die Willenskraft der hater ist, sich das komplett durchzulesen, nur um etwas zu finden, was der PU Ideologie nicht entspricht ;D Freitag hat meine Freundin hier übernachtet, Samstag Lisa und gestern Laura. Mit der Zeit tun sich Probleme auf, über die man sich vorher nie Gedanken gemacht hat. Etwas, was für mich vor einigen Jahren noch unvorstellbar war, wird dann tatsächlich etwas, was einem Sorge bereitet. Zum Beispiel wie man ein vollgesquirtetes Bett schnellstmöglich trocken bekommt. Vielleicht kann Hard Rider mir da mal ein paar Tipps geben ;D Nun zum Fr. Lisa ist die wahrscheinlich süßeste Bahnangestellte überhaupt. Ende September, als ich mit der Bahn auf dem Nachhauseweg von meiner Dienstreise war, saß ich im Zug, sah eine Schaffnerin und stellte mich schlafend weil ich schauen wollte wie hartnäckig die einen zu wecken versuchen – sie hat mir 2-3 mal in die Seite gepikst und beim dritten mal war ich so neugierig wegen der süßen Stimme das ich die Augen öffnete um sie anzusehen. Umso mehr ärgerte ich mich über mich selbst das ich sie an der Stelle nicht approacht habe. Es kam mir an der Stelle unkalibriert vor, sie voller Euphorie zu approachen, wenn ich so tat, als hätte sie mich grad aus dem Tiefschlaf gerissen – was natürlich bullshit war. Es wäre strange gewesen, aber auf jeden Fall machbar. An dieser Stelle möchte ich euch meinen Lieblingssatz im Bezug auf das approachen verraten – „Abweisung ist besser als Bedauern“ Unterm Strich werdet ihr immer unglücklicher sein, wenn ihr eine Frau nicht approached die euch wirklich gefällt, als wenn ihr von ihr einen Korb bekommt. Besonders die Ungewissheit ist es, über die ich in solchen Momenten kotzen könnte. Was wäre gewesen, wenn… Doch das Glück war offenbar auf meiner Seite. Manche werden es auch Law of attraction nennen, wieder andere vlt. Karma – ich nenne es an der Stelle Glück. Ende letzter Woche saß ein Kollege bei mir und fragte: „Hey, das ist ne Freundin von mir – kann die rum kommen``?“ Ich sah auf das Smartphone welches er mir entgegenstreckte und sah – Lisa. Ich traute meinen Augen nicht. Auf dem Foto war genau die Schaffnerin, weswegen ich mich den ganzen Tag aufregte, sie nicht approached zu haben. Mir war klar das sie mich nicht mehr kennen wird, da der Zug an dem Tag der Kontrolle bis oben hin voll war. Ca. 30 Minuten später war es dann soweit – Lisa klingelte an meiner Tür. Mein Kollege blieb sitzen und so war es meine Pflicht als Gastgeber ihr die Tür zu öffnen. Ich öffnete die Tür – sah Lisa in die Augen, gab ihr die Hand und begrüßte Lisa mit den Worten: „Hi, ich bin Patrick und du bist…wunderschön“ Keine 20 Sekunden später hatte sie von mir das erste Kompliment über ihre Brüste. Lisa war natürlich total verwirrt. Ich liebe es wenn welche das erste mal bei mir sind =) Um der ganzen Interaktion zwischen ihr und mir einen Hollywood-Film-Frame zu geben, betonte ich, was das doch für ein Zufall wäre (was es ja tatsächlich war) und wiederholte es einige male in etwa folgend: „Lisa – das ist so krass. Mike zeigt mir eben nen Bild von dir und hat gefragt ob du rum kommen kannst. Ich sah das Bild und dachte „Nein – das kann nicht sein“ – Ende September hast du mich auf dem Rückweg meiner Dienstreise kontrolliert als ich so getan habe als würde ich schlafen und ich hab mir den ganzen Tag lang noch in den Arsch gebissen das ich dich nicht angesprochen habe weil ich dich so unglaublich scharf finde und jetzt? Jetzt sitzt du hier neben mir“ Lisa schaute zu gleichermaßen dankend und hilfesuchend zu meinem Kollegen. In ihren Augen sah man eine gewisse Ratlosigkeit. Mir wird immer mehr eines klar. Je SICHERER ihr im Umgang mit Frauen werdet. Desto unsicherer werden jene in eurer Gegenwart. Ich spreche in letzter Zeit fast ausschlißlich Frauen an mit „Hey, ich finde dich unglaublich scharf“ – das suggeriert nicht nur Ehrlichkeit sondern gleichermaßen auch eine gewisse Dominanz sowie ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein. Jungs – wenn ihr das ein Paar mal gemacht habt dann seid ihr dabei auch Selbstsicherer als die Frauen – es geht gar nicht anders. Ihr habt schließlich schon einige Frauen so angesprochen, ihr könnt aber davon ausgehen das Frauen so gut wie gar nicht mehr in ihrem ganzen Leben so angesprochen werden. Für sie ist die Situation also fremder und unbekannter als für euch und ihr könnt euch während ihr das sagt entspannt zurück lehnen und einfach nur die Reaktionen der Frauen genießen. Lisa hatte es mir angetan . Am nächsten Abend kam sie wieder vorbei. Wieder war mein Kollege da mit dem sie zuvor schon einige Wochen in Kontakt stand. Das dritte mal kam sie Samstag Abend vorbei, zusammen mit ihrer besten Freundin zum Vortrinken. Ich warf ihr direkt einige Köder zu – so sagte ich z.B.: „holt ihr das Auto dann am nächsten Tag ab oder kommst du heut Nacht mit zu mir?“ um ihre ASD in gewissermaßen auszuhebeln und ihrem Gewissen einen Grund zu geben, warum es logistisch okay sei, die Nacht bei mir zu bleiben. Sie sagt: „Patrick – ich werde nicht mit dir schlafen“ – diesen Satz höre ich in letzter Zeit, vor allem wegen meiner direkten Art, inflationär oft. Frauen sagen das oft um ihrem „hard2get“ Frame etwas Konsistenz zu verleihen hab ich das Gefühl. Und – es scheint zu funktionieren – die meisten Männer kickt das aus dem Frame wenn die solche Sätze zu Männern sagen. An dem Tag hab ich einfach mit einem Lächeln reagiert und mit einem, etwas sarkastischen „Ne, natürlich nicht“. Nachdem das Gespräch mit Lisa etwas oberflächlicher wurde, hat mich natürlich auch interessiert wen sie da mitgeschleppt hat zu mir – ihre Freundin Sarah. (In den meisten anderen FR werdet ihr solch ein Verhalten unter dem Namen Freeze Out oder ähnliches finden. Ich finde es unterstützt eine unnatürliche Gesprächsführung wenn man sich währenddessen über sowas den Kopf zerbricht. Wenn ihr euch entwickelt und zu einem PUA (und ich würde mich erst seit wenigen Monaten so nennen) werdet – solltet ihr sowas automatisch machen – ich zum Beispiel hab mich Sarah zugewandt als das Gespräch mit Lisa etwas langweiliger wurde. Ich dachte da nicht drüber nach – Lisa hat mich einen Moment lang gelangweilt – deshalb bin ich zu Sarah – nicht weil es eine Technik ist die „funktioniert“ – sie „funktioniert“ nämlich häufig nicht, wenn man sie als eine solche benutzt. Der klassische AFC wäre in so einem Moment wahrscheinlich krampfhaft bei Lisa geblieben. Der PUA mit dem gescripteten Game wäre wahrscheinlich aus strategischen Gründen zu Sarah gegangen – und würde so inkongruentes desinteresse suggerieren, welches gar nicht vorhanden ist – unnötige Shittests sind die Folge. Das Ziel eines jeden sollte die Entwicklung sein -> Being, not doing. Ich unterhalt mich wenige Sekunden mit Sarah. Das Setting hat gepasst, es kamen einige IoIs bereits den Abend verteilt über von ihrerseite aus sodass einer offenen Gesprächsführung nichts mehr im Wege stand. Ich sagte: „Ich liebe Frauen wie dich“ Die älteren Semester werden diese kleine Routine vom Buchautor von LDS wahrscheinlich noch kennen. Auch wenn ich eigentlich gar keine Routinen benutze, wie eben erwähnt, so haben sich 2 Routinen dennoch bei mir eingeschlichen die zum Teil schneller meinen Mund verlassen, als wie ich die Chance hätte, darüber nachzudenken. Indem man sagt „Ich liebe Frauen wie dich“ – suggeriert man , alleinig durch die beiden letzten Worte „wie dich“ eine ganze Menge. Man suggeriert das man einige Frauen kennt und in erster Linie, dass die Frauen für euch austauschbar sind. Es sollte eigentlich klar sein, aber ich möchte trotzdem nochmal sagen das sich so etwas, wenn überhaupt, hauptsächlich zu Beginn einer Konversation anbietet. (Ich seh hier schon wieder die Experten, die in ihrer 6 Jährigen monogamen LTR direkt ihre Freundin anrufen und sagen: „Schaaatz…ich liebe Frauen wie dich“ ^^– nehmts mir nicht übel aber die unkalibriertheit mancher Männer, vor allem im Bezug auf Pick Up und deren Tools ist manchmal unglaublich.) Sarah sah mich an und reagierte, wie die meisten Frauen, mit „was heißt denn „Frauen wie mich“?“ Ich sagte: „Ich glaube du gehst recht offen mit deiner Sexualität um. Das find ich gut! Die meisten Frauen haben Angst sich darüber zu äußern weil sie Angst haben, wie eine Schlampe dazustehen – dabei ist sex was total natürliches und ich denke, so siehst du das auch“ Natürlich drücke ich sie damit in einen sexuell offenen Frame. Sie hat mir IoIs zugeworfen, also hab ich in gewisserweise in ihren Augen Value. Dieser Mann sagt ihr jetzt das er das und das gut findet. Selbst wenn sie nicht sexuell offen wäre, würden die meisten Frauen aufgrund der Formulierung sagen „Ja, das stimmt“ – und mit dem „Ja, das stimmt“ würden sie selbstredend auch versuchen sich konsistent dazu zu verhalten –> sexuell offen. Ich unterhielt mich bis jetzt vielleicht insgesamt 2 Minuten mit Sarah und unser Gespräch war mittlerweile bei den Themen Anal, deepthroat und squirten. Nach 3 Minuten drehte ich sie zu mir (Ich hab ein Ecksofa – Lisa saß genau in der Ecke, sodass Sarah mit dem Rücken zu ihr sitzt) und knetete ihre Brüste. Ich sagte ihr: „Sarah – ich würde jetzt gerne kurz mit dir rausgehen und dir meinen harten Schwanz in den Mund drücken – aber ich möchte heute Nacht mit Lisa schlafen und fände das unter den Umständen irgendwie moralisch verwerflich“ Der Liebes-Frame sagt nicht, dass ihr nur über Gefühle , Blumen und Urlaub reden dürft. Der Liebes-Frame sagt, ihr sollt ehrlich und authentisch sein, sowie Prinzipien haben, was sogar alles drei, wie mir grad auffällt, im obigen Satz vereint ist.) Sie verstand das und sagte mir folgendes: „Ich hab eben mit Lisa gesprochen als wir uns hier bei dir die Haare gemacht haben – ich glaube sie ist prinzipiell auch nicht abgeneigt, aber es stört sie, dass du eine Freundin hast und deshalb wird sie das nicht machen.“ Als ich einen Blick auf Lisa warf, sah ich, wie diese neugierig und interessiert in unsere Richtung sah. (Nochmal – ich hab das nicht als Technik benutzt um sie eifersüchtig zu machen. Ich hab es gemacht weil es natürlich ist. Wenn ihr mit 6 Kollegen in einem Raum sitzt beim vortrinken, und euch Peter grad von seinem Hallenhalma Turnier in Schnathorst berichtet – dann wird es euch wahrscheinlich auch schwer fallen da interessiert zuzuhören und ihr werdet euch freundlich und nett im Laufe des Abends zu wem anders bewegen. Das ist ganz natürlich – auch wenn es mit dem ganzen PU Slang immer so manipulativ klingt.) Erst als ich den neugierigen Blick von Lisa sah, ging in meinem Kopf vor: „hmm…das war jetzt wohl das, was man nen Freeze Out nennt“ und es war nicht so herum, das ich, als ich mich mit Lisa unterhielt, dachte: „Omg, es läuft nicht….es läuft nicht….ich werd wahnsinnig….schnell….ich brauch irgendwas……ich mach nen freeze out – das isses“ Ich fand es süß das Lisa so neugierig schaute und ging wieder zu ihr. Ich führte wieder einige Minuten smalltalk mit Lisa und sagte dann: „Weißt du…das muss für dich alles total unheimlich sein. Du kommst zu einem fremden Mann, dessen zweiter Satz lautet wie toll er deine Brüste findet, der Flirtcoach ist und der mit anderen Frauen schläft während er eine Freundin hat. Aber es ist nunmal so. Für dich ist es natürlich ungewöhnlich – für mich aber normal. Lisa, ich will ehrlich zu dir sein. Wir kennen uns kaum und nur weil keine Gefühle im Spiel sind kann ich dir das so offen sagen. Ich bin heute Nacht seit einer halben Ewigkeit mal wieder alleine hier. Im Normalfall ist meine Freundin immer hier, die entweder mit feiern kommt oder währenddessen bei mir schläft. Es wäre zwar auch dann kein Problem eine mit nach Hause zu nehmen (lt. Meiner Freundin müsste ich sie dann halt nur aufm Sofa knallen^^) aber ich hab für mich selbst entschieden das ich das aus moralischen Gründen nicht möchte. Lisa – ich werde auch heute nicht alleine einschlafen - aber ich könnte mir nichts schöneres vorstellen als das du diejenige bist, mit der ich morgen aufwache.“ All das ist auch tatsächlich so. Lisa fragte mich: „Patrick, hattest du nicht gesagt das deine Freundin heute auch hier ist?“ Ich sagte: „Ja, das war auch der Plan. Ich hab ihr allerdings erzählt wie rattenscharf ich dich finde und das ich vorhabe mich heute Abend an dich ranzumachen und sie sagte dann, dass das kein Ding wäre, sie aber nicht unbedingt daneben sitzen müsse während ich das tue“ Lisa sah mich an, wollte etwas sagen aber fand keine Worte. Etwa 10 Sekunden später schaute sie rüber zu Sarah und meinte… „…hast du schonmal so einen ehrlichen Mann kennen gelernt?“ – Sarah schüttelte den Kopf. Irgendwann fuhren wir zusammen in den Club. Ich holte mir ein paar Nummern und trank was mit meinen Leuten. Ansonsten ist bis auf ein Set, nicht mehr viel aufregendes passiert. Ich stand an einem Tisch zusammen mit einem guten Freund und 3 Kerlen die da mit einer Karaffe standen und etwas tranken. Links von uns war ein 4er Set, bestehend aus 2 Pärchen. Die Mädels standen quasi in Lock-in-Stellung an der Wand, während die Typen, ihnen zugewandt, vor ihnen standen. Ich ging von hinten auf das 4er Set zu, drückte die beiden Freunde jeweils ein Stück nach rechts und nach links und sagte zu den Frauen: „Hi, ich hab euch eben gesehen und wollte euch nur kurz sagen das ihr UNGLAUBLICH heiß ausseht“. Das hat wohl in dem Moment ziemlich eingeschlagen. Der eine Freund sagte sofort: „hey hey hey…pass mal auf, das ist meine Freundin“ – ich lies mich davon nicht aus dem Frame werfen und sagte über die Schulter, während ich immer noch seine Freundin ansah „Cool, da hast du auf jeden Fall die richtige Wahl getroffen – muss doch schön sein das als Freund mal von anderen Männern zu hören, oder?“ und setzte sofort das Gespräch mit den Mädels fort. Ich hab leider nicht gesehen wie genau er reagiert hat, da ich auf seine Freundin sah, aber mein Kollege, mit dem ich rechts daneben an einem Tisch stand, sagte mir im nachhinein in etwa folgendes: „Alter? Was hast du gemacht? Das waren deren Freunde man. Was hast du zu dem Typen gesagt? Ich hab von hier nur seinen Blick gesehen der zuerst vollkommen irritiert, dann aggressiv und dann verwirrt war während die Mädels dir an den Lippen klebten“ :D. Versteht mich nicht falsch – sowas ist scheiße und ich hätte nie Irgendwas mit den angefangen unter diesen Umständen. Ich hab mich danach auch sofort höflich bei allen vieren verabschiedet und bin wieder zu meinen Jungs. Sie sahen nur etwas gelangweilt aus und da dachte ich mir, kann ein Kompliment nicht schaden. Außerdem suche auch ich natürlich immer nach Dingen, mit denen ich mich außerhalb meiner Comfort Zone bewege. Ca. 1-2 Stunden bevor ich los wollte ging ich zu Lisa und sagte: „Lisa mein Herz. Ich möchte gleich los“ Diese Aussage ist allseits akzeptiert und sie hat die Freiheit darein zu interpretieren, was sie darein interpretieren möchte – von „Er will mich mitnehmen“ über „er will sich nur verabschieden“ bis hin zu „er wollte mir das lediglich mitteilen“ – Da von ihr den Abend über aber noch einige IoIs kamen, und meine Kalibrierung mir sagte das sie nicht abgeneigt wäre mitzukommen, sagte ich ihr das lediglich damit ich sie nicht überstürze und sie schon alle möglichen „Vorbereitungen“ Treffen kann. (Sarah den Haustürschlüssel zu geben (die beiden wohnen zusammen), mit Sarah kurz darüber zu reden, zu fragen ob sie sie morgen abholen könnte oder auch vielleicht, dass wenn sie Sarah eine SMS schreibt, Sarah sie sofort anrufen soll um ihr mitzuteilen, dass ihre Mutter einen Unfall habe und sie sie jetzt sofort abholen müsse, weil ich mich ja auch noch als kranker Natursektfetischist entpuppen könnte – was die Mädels dann halt so bereden) – das macht es für sie einfacher, ohne überheblich zu wirken. Irgendwann schnappte ich mir Lisa, fuhr mit ihr zu mir und hatte mit ihr Sex. Wir verbrachten noch den ganzen gestrigen Tag miteinander und hatten eine tolle Zeit. Gestern Abend schickte ich ihr noch eine SMS, weil ich schauen wollte inwieweit sie als FB zu haben ist. (Nicht das das wichtig dafür wäre, ob es zu einer FB kommt oder nicht. Aber ihr solltet es rein menschlich akzeptieren und tolerieren, wenn ihr durch PU schon solche „Fähigkeiten“ habt, wenn das nicht der Fall ist. Ich würde NIEMALS auf die Idee kommen, wenn eine Frau mich scheiße findet, Sachen zu denken wie: „Wie ändere ich jetzt ihre Denkweise? Wie kann ich sie doch noch bekommen?“) - Weil ich wohl, ihrer Aussage nach etwas zu “ grob“ war beim Sex ^^ schrieb ich: „Nächstes mal bin ich vorsichtiger “ Damit suggerier ich ihr, dass es ein nächstes mal geben wird, zeige ihr das ich ihre Wünsche respektiere und sehe anhand der Reaktion wie sie über ein „nächstes mal“ denkt – ohne den Fokus auf „das nächste mal“ zu legen. Sie schrieb: „das will ich dir auch geraten haben ;D“ Und so wird Lisa wahrscheinlich auch in Zukunft an meiner Seite sein und ich werde einfach nur eine tolle Zeit mit ihr haben. Strebt nach Entwicklung, denn "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden" Bis dahin, Alpha-Romeo
  22. So ich möchte mich auch mal an einem Anfänger Fieldreport versuchen und suche auch Hilfe im Bezug auf meine Frage am Ende um zum FC zu kommen. Ich (24) bin momentan in Kambodscha (Freiwilligenarbeit) und am Wochenende wie immer am Feiern mit Backpackern oder anderen Praktikanten. Nun waren wir am Freitag in einem Hostel etwas vortrinken, Pool spielen etc. Ob das HB schon zu dem Zeitpunkt anwesend war weiß ich nicht mehr, da ich zu dem Zeitpunkt kein Interesse an andern Frauen hatte da ich gerade erst fünf neue Leute kennengelernt hatte und in Gespräche vertieft war. Jedenfalls gab es nach einer Weile einen Locationwechsel in eine Bar. Dort traf ich dann auf der „Tanzfläche“ das HB 6. Nennen wir sie B. B (19) kommt aus Neuseeland und macht ebenfalls Freiwilligenarbeit hier. Sie sprach mich an. B: „Hey und wo kommst du her? Was machst du hier?“ Daraufhin etwas Smalltalk mit Kino. Da ich gemerkt habe, dass sie attractet war (Sie sprach ja mich an und war auch sehr an unserem Gespräch interessiert) habe ich, in einem Moment als gerade kein Gesprächsstoff gab, einen Freeze ausprobiert und hab mich zu meinen Kollegen gesellt und sie vorerst ignoriert. Funktioniert wunderbar! (Das ist mit das Beste was ich hier aus dem Forum mitgenommen habe neben dem Dreiecksblick!) Als ich wieder zurückkam, strahlende Augen und weiter Smalltalk. Leider weiß ich nicht mehr genau über was wir so geredet haben was ich dem späteren übermäßigen Alkoholkonsum zuschreiben muss. Aber das meiste ging darum, dass Sie noch nicht weiß was sie studieren will und welche Länder ich schon so alle bereist habe und welche Orte ich auf meinem Momentanen Trip besucht habe. Jedenfalls war ich nicht speziell darauf aus Sie richtig zu gamen, ich wollte eigentlich nur mal ein bisschen PU Theorie anwenden und schauen was passiert – vor allem die Freezes. Dies sollte sich später als Vorteil erweisen da ich ja relativ „gleichgültig“ mit ihr umgegangen bin, was mir natürlich bei einer HB 8+ sehr viel schwerer fällt. B: „Wir gehen jetzt noch ins XY weiter feiern, kommt ihr mit?“ Ich: „Ja hört sich gut an wir kommen vielleicht nach. Wir trinken aber hier mal erst noch unser Bier und schauen was passiert.“ Also eben wieder diese Gleichgültigkeit. Mir war es auch echt egal zu dem Zeitpunkt ob ich sie wiedersehe oder nicht, da sie nicht so mein Typ war und ich mir auch keine Ziele gesetzt hatte für den Abend. Nach unserem Bier sind wir jedenfalls auch in den Club gegangen. Nun wirkte der Alkohol bei mir (wir hatten derweil 6 kostenfreie Shots bekommen vom Besitzer). Ich wurde geil und dachte mir ich versuche doch etwas mehr bei B. Im Club angekommen sahen wir sie mit ihren Mädels auf der Tanzfläche und sie winkten uns gleich zu sich. Wir waren zu dem Zeitpunkt 4 Jungs, ein Brasilianer, 2 Franzosen und ich. Wobei in unserm Falle der Brasilianer der Alpha war. Sollte sich aber nicht auf mein Game auswirken, zumindest habe ich das so aufgefasst. Auf der Tanzfläche habe ich dann etwas meine Danceskills ausgepackt und sie ein paar Mal gedreht und wieder zu mir gezogen und Hand an die Hüfte gepackt, also auch gut zugepackt um Dominanz zu zeigen. Sie konnte nicht wirklich gut tanzen und hier habe ich auch gemerkt, dass sie wohl recht schüchtern ist wenn es so „intim“ geworden ist tanztechnisch. Sie hat jedenfalls die meiste Zeit nach unten auf meine Brust geschaut und kaum EC gemacht. Das sah ich als Chance und habe einfach mal zum KC angesetzt. Ich nahm meine Hand hob ihr Kinn und küsste sie kurz auf den Mund und lächelte ging etwas zurück und hab weitergetanzt. Sie war etwas überrascht aber erfreut. Nach etwas weiterem tanzen habe ich dann mit meiner Hand die Haare hinter ihr Ohr, den Kopf leicht gehoben und erneuter KC. Sie ist voll darauf angesprungen und hat mich förmlich aufgefressen. Ich schätze B war noch etwas unerfahren oder einfach extrem schlecht im Küssen. Ich kam mir vor wie mit 17 im Club. Aber ich dachte mir: „Was solls dich kennt eh kein Schwein, hab einfach deinen Spaß.“ Also habe ich versucht sie etwas zu zähmen beim Küssen was sich als recht schwere Aufgabe herausstellt- vor allem wenn man dabei tanzt. Jedenfalls habe ich dann nochmals gefreezed. Ich meinte nur „Ich geh mal was trinken.“ und bin weg . Also sie absichtlich nicht dazu eingeladen und auch nicht auf ihre Reaktion gewartet. Bin zur Bar und habe mir ein Wasser bestellt, da ich wusste wenn ich weiter trinke bekomme ich gar nichts mehr auf die Reihe. Also Wasser geleert während ich mit meinen Kollegen gequatscht habe die mir erst einmal alle gratulierten á la „ahh the german guy – nice one!“ (LOL) Daraus schließe ich auch jetzt, dass Sie wohl nicht ganz so unattraktiv war. Ich habe mir das vermutliche HB 6 definitiv zu einer HB 7 getrunken, was ich im Nachhinein etwas bereue. Jedenfalls wieder zurück auf die Tanzfläche, sie sich direkt voll gefreut, tanzen und makeout. Irgendwann meinte ich zu ihr „Ich muss mich mal ausruhen, sollen wir uns da hin setzen?“ Hier hätte ich meiner Meinung nach nicht fragen sollen sondern sie einfach hinterher ziehen. Gesetzt gequatscht heavy makeout. Dann wieder tanzen und wieder hingesetzt. Diesmal aber in die Lounge sodass wir richtig reden konnten. Irgendwann ist ihre Freundin und Mitbewohnerin an uns vorbei und nach draußen (vermutlich nach Hause). Sie hat sie nicht mal gerufen sondern nur eine SMS geschickt, Inhalt unbekannt. „Da könnte heute also doch noch mehr gehen wenn sie schon auf ihre Freundin verzichtet“ dachte ich mir. Dann wieder tanzen und hinsetzen am Rand der Tanzfläche. Hier nun ein etwas lustiges Ereignis :D Wir haben uns gerade wieder gegenseitig aufgegessen, ich habe ihr gut die Brust massiert und sie gerade fast in die wagerechte gebracht auf der Couch, als mich ein Security antippt und mir signalisiert wir sollen einen Gang runterschalten. Man muss dazu sagen in Kambodscha werden in der Öffentlichkeit keine Zärtlichkeiten ausgetauscht. Daher haben wir glaube ich gleich mehrere Linien überschritten aber da es ja ein Club war mit vielen Touris war es nicht ganz so tragisch. Hier habe übrigens gemerkt,dass sie ziemlich geil war. Luft schnappen beim Brust kneten, sie wollte auch wohl die ganze Zeit auf mich knien hatt sich aber wohl nicht getraut und auch keine Resistance als ich mit dem Daumen auf Nippelsuche bin unterm Top. B: „Ahh ich will nicht rausgeworfen werden“ und hat sich geschämt. Ich: „Ach whatever" gelacht und hab sie direkt wieder geküsst. Irgendwann gegen halb 5. Ich: „Hey sollen wir dann mal gehen?“ B hat zugestimmt und wir sind raus. Ich: „Also du kannst mir nun anbieten bei dir zu schlafen oder ich geh rein und hoffe die 2 Franzosen sind noch da, dass ich bei denen schlafen kann.“ Die Möglichkeit zusammen zu mir zu gehen ist komplett ausgeschlossen, warum ist jetzt nicht so wichtig. B: „Ja aber wir haben einen Security bei unserem Haus der lässt nur Praktikanten rein.“ Ich: „Ah okay, dann muss ich wohl hoffen, dass meine Leute noch da sind.“ Daraufhin NC und wir haben abgemacht, dass wir Samstag nochmal weggehen. Der Rest des Abends war uninteressant und ich hab letztendlich auf dem Boden bei meinen Kollegen geschlafen. Nun ich bin recht zufrieden wie es gelaufen ist aber wenn es darum geht die Frau zu fragen zu wem man nach Hause geht habe ich noch riesen Probleme die richtigen Worte zu finden. Vor allem habe ich auf ihre Antwort mit dem Security auch viel zu schnell nachgegeben. Wie hättet ihr euch in dieser Situation denn verhalten? Eventuell eine Art Spion-Spiel vorschlagen und versuchen mich rein zu schmuggeln? Oder war es gar ein LMR? (Oder zählt das nur im Bett?) Außerdem hätte ich mir gewünscht das Gespräch auf etwas sexuelles zu lenken, hier harpert es auch noch bei mir. Ich wünsche auch Kritik zu meinem Schreibstil und was ich vielleicht kürzen oder ausbauen sollte. ePiX
  23. Marmor, Stein und Eisen f... oder auch: Lay während Hindernissen Inhalt: Prolog/1.Teil „ Eine Hausparty " (irgendwann im März) 2.Teil „ Ne Bademeisterin " (28.Mai) 3.Teil „ Du bist eine Bademeisterin "(2.Juni) 4.Teil „ Hab ne neue Nummer “ (6.Juni) 5.Teil „ Ai, ai, sir! “ (28.Juni) 5.Teil/Part 2 „ Sasha “ (irgendwann im April) (optional) 6.Teil „ Im Freibad “ (29.Juni) 7.Teil „ Schläge “ (29.Juni) 8.Teil „ Der Akt “ (29.Juni) Epilog/9.Teil „ Fenstersprung “ (29.Juni) Prolog/1.Teil „ Eine Hausparty " (irgendwann im März) Ich war bis um 00.30 in der Stadt. Froh endlich im Zug zu sitzen, welcher gleich losfahren würde. Meine beste Freundin(Aileen), die sich diesen Kinoabend verdient hatte war nicht sonderlich erfreut über die filmische Umsetzung ihres Lieblingsbuches. Ich hörte ihrer unverdrossenen Retourkutsche nur mit einem Ohr zu, da mir etwas im Kopf herumgeisterte was sich aber partou nicht konkretisierte. Im Zug, der nicht sonderlich reich besetzt war, befand sich ein Bekannter(Jo) meinerseits, welchen ich nach lokalisieren gleich herwinkte. Er wirkte gut gelaunt, was ich auch gleich nachempfinden konnte, er roch nach Bier was er sich ein wenig mit seinem Hemd geteilt zu haben schien. Bei Ankunft verabschiedete ich mich von Aileen (die sich ein Taxi nahm) und Jo (der in die entgegengesetzte Richtung gehen musste) und machte mich aufgrund der reanimierten Information, das heute eine Hausparty eines Freundes stattfindet, auf den Weg zum Ort des Geschehens. Um es knapp zu halten: Die "Hausparty" war bereits gelaufen als ich ankam. Alle waren schon über den Durst oder wollten sich gerade den Gnadenschluck versetzen. Das der Ausrichter (Paul) verschwunden ist, fiel mir dadurch auf das mich ein sturzbetrunkener junger Mann vor der Haustür, ich war also noch nicht drin gewesen, mit einer für seinen Zustand recht höflich ausgesprochenen Frage ansprach: "Weißt Du wo Paul ist?", jenes ich mit einem verschmitzten Lächeln und einem "Nein." beantwortete. Ich brauchte gar nicht lange zu suchen, denn ich hörte vom Dachbodenzimmer ein Keyboard spielen. Er begrüßte mich mit viel Geschrei meines Namens und Bewegungen die ich als eine Mixtur aus afrikanischen Volkstänzen und orientalischem Hüftschwung wertete. Im Verlauf des "Gesprächs" bemerkte ich das seine Bettdecke atmete. Die Dame(HB) die sich drunter verbarg und es nicht mehr auszuhalten schien, gänzlich angezogen, aber leicht erschöpft wirkend, schnappte kurz nach Luft, begrüßte mich dann mit einem beiläufigen aber sehr positiven "Hallo" und verließ das umwühlte Bett und das unaufgeräumte Zimmer. Wir sollten uns auf der unteren Etage wiederbegegnen. Wir redeten ein wenig, ich hatte um ehrlich zu sein kein gesondertes Interesse an ihr. Verhielt mich locker, ungezwungen und direkt. Als Nachzügler wurde ich von Freunden ausgefragt, wo ich war und was ich dort tat, war das Gesprächsthema... Bei der Verabschiedung, wir gingen zur selben Zeit, steckte sie mir ein kleines Papierchen zu, auf dessen Oberfläche stand "erst z.H. öffnen :)". Wir lächelten uns gegenseitig an, ehe ich mich umdrehte um zu meiner Wohnung, die nur wenige Straßen weiter entfernt liegt, zu gelangen. Zu Hause angekommen, las ich die sehr hektisch geschrieben wirkenden Ziffern und Zahlen: "Ruf mich an, du Arschi. (Telefonnummer)" Ich hatte mich damals im Verlauf der Woche bei ihr per sms gemeldet, sodass sie einfach meine Nummer hat und mich auch selber anrufen oder mir texten kann. Irgendwann hatte sie mich auf Facebook entdeckt und wir begannen größtenteils darüber zu kommunizieren. 2.Teil „ Ne Bademeisterin " (28.Mai) Es war ein sonniger Tag, heiter und wolkenlos. Mitsamt einer 12-köpfigen Truppe (gemischt, 4Mädels) machte ich unser allgeliebtes Freibad unsicher. Ich habe es bis heute selten so sehr besucht gesehen. Wir Jungs machten die typischen Aktivitäten die man als Junge mit leisem Vogel im Kopf nun einmal macht. Wasserwrestling, Basketball, 10-er Springen, Wasserball... Wir mussten wohl viel Aufmerksamkeit auf uns gezogen haben, denn die gesamte Besucherschaft war zum einen Teil verärgert über uns, wiederum zum anderen Teil sehr interessiert, wer wir sind. Auch die Bademeister hatten schon Wind von uns bekommen, da sie jede Aktion gleich mit bedrohlichen Blicken quittierten. Rene sprach mich darauf an, was für eine Frau das wäre, die mich die ganze Zeit beobachte. Ich drehte mich um , folgte seinem Fingerzeig und sagte: "Ne Bademeisterin". Drehte mich um und dachte mir wenig später... dass ich dieses Gesicht doch irgendwoher kennen würde... Als ich mich nochmal umdrehte schlug es mir ein wie eine Bombe. Das war sie. Leandra. Da wir uns schon lange nicht mehr gesehen hatten und ich ungern auf canned-material zurückgreife, hielt ich es für geeigneter situativ zu handeln. Mittlerweile befand ich mich in der Schlange am 10-er Turm und sie hielt dort Wache. Als sie abgelöst wurde begrüßten wir uns wie alte Bekannte, Küsschen links, Küsschen rechts. Dean: "Bist aber ziemlich nass geworden", (sie war in einem trockenen, knitterfreien, Polohemd ihres Arbeitgebers unterwegs). HB:"Nein, bin ich gar nicht!", Dean:"Glaub mir, bist Du", zeitgleich zu meiner Aussage umschlang ich mit meinen Armen ihren Körper und presste meinen an ihren. Ihre großen Brüste waren mir erst jetzt, wo sie sich aus dem Hemd durch zufällig platzierte Wasserflecken herauskristallisierten, noch nicht aufgefallen. Ihre Erregung bemerkte ich durch ihre zitternde Hand, jene mich danach an meinen linken Oberarm griff und einen leichten Schups hervorbringen sollte, sich aber am Ende als so stark zur Wehr setzend erwies, wie das Augenaufreißen eines Rehs vor einem heranraßenden Rennauto. Zu Ende unserer aufschlussreichen Begegnung gab ich ihr noch einen bestimmten Klaps auf ihr, gleich ihrer Oberweite, sehr wohlgeformtes Gesäß. Danach schenkte ich ihr keine Aufmerksamkeit mehr und widmete mich wieder meiner Gruppe. 3.Teil „ Du bist eine Bademeisterin "(2.Juni) Hier setzte das Online Game ein. HB: Na du Dean: Frau Bademeisterin! HB: Nicht so nennen -.- Dean: ? HB: Ich bin keine bademeisterin Dean: Schaute aber ziemlich so aus. HB: Rettungsschwimmerin und Bademeisterin sind zwei verschiedene Sachen Dean: Papalap. Den einzigen Unterschied den ich gesehen habe war, das die ganzen anderen Bademeisterinnen Fett waren und wohl eher Bojen als Schwimmer im Wasser wären. HB: Da ist schon ein unterschied .. Aber ja...die sind fett Dean: Welcher Unterschied ist da denn? HB: Das ich nur deko bin und evtl mal ins Wasser springe. Die müssen jeden Scheiß machen. Sauber machen dies das Dean: Du bist also ein V.I.P. und die anderen sind quasi (dicke) Mädchen für alles.!? HB: Jop Dean: Ich hatte vor so zu tun als ob ich ertrinke, sodass Du reinspringen und mich retten musst. HB: Hast du zum Glück nicht gemacht Dean: Warum? HB: Dann wäre ich ja nass geworden... Und hatte eh schon schlechte Laune Dean: "Meine Lippen haben Sonnenbrand, uhhhh uhhh ahh ahh" - Als ob DU nicht rein gesprungen wärst?!?! HB: Hätte ich ja gemusst Mein Ziel war es sie ein bisschen aufzuziehen (C&F) und ein gemeinsames Feindbild zu erstellen(die dicke Frau – an alle Feministen/innen, ich habe nichts gegen sie, sie haben mir oft geholfen... PEACE!) Zum Spruch „Meine Lippen haben Sonnenbrand, uhhhh uhhh ahh ahh“ - sie hatte mir auf dem Turm beiläufig davon erzählt und das habe ich als Neg wiederverwenden können. 4.Teil „ Hab ne neue Nummer “ (6.Juni) Wir befinden uns weiterhin im Online Game. HB: Na großer Dean: Na kleine HB: Wie gehts dir? Dean: Mir geht es gut. Dir? HB: Ebenso. Danke ... Was machst du... Hab ne neue Nummer ... Falls du sie haben möchtest Dean: Ja, wenn es die schon gratis gibt, dann nehme ich sie gerne. HB: (Telefonnummer). gratis klingt doof HB: Und du bist wieder weg (Hier muss ich hinzufügen das ich ihr über eine halbe Stunde lang nicht zurückgeschrieben habe, warum löst sich gleich auf) Dean: Ne, jetzt wieder da. HB: :) Dean: Um auch gleich wieder zu verschwinden, denn ich muss nach dem Film noch trainieren. (hier musste ich irgendwie selber lachen, situative Komik – aber das muss so sein. Das ist mein Frame. Und mein Ehrgeiz am Strand eine gute Figur abzugeben.) HB: :'/ mkay Dean: Ich werde dich aber heute abend noch auf dein Handy anklingeln (oder ne sms schreiben - entscheide spontan), das Du auch meine Nummer hast. HB: Wie nett von dir. Was guckst du grade? Die Purpurnen Flüsse? Dean: Nein. The Womanizer. HB: o_O In meinem Onlinegame ist es für mich das wichtigste Fehler zu vermeiden, als irgendwas zu erzwingen. Viele versuchen zwanghaft über das Internet „große Gefühle“ oder sexuelle Anziehung entstehen zu lassen, was ohnehin nur seeeehr schwer zu schaffen ist. Meine „Technik“ ist es vielmehr das Erlebte zu benennen, daran zu erinnern und somit auch die positiven bzw. negativen (auch sie können Einigkeit erzeugen) Geschehnisse mit der Frau so zu „reflektieren“. Im Prinzip halte ich den Herd warm. Um ihn dann im realen Kontakt zu intensivieren... Diesem Teil möchte ich zudem noch hinzufügen, der eigentlich nur Small Talk ist, typischer Facebook-Chat eben, dass es wichtig war ihr zu zeigen das mir mein Leben, meine Werte, wichtiger sind als ein Koitus. Dieser wichtige Faktor stützt nur meinen Frame. Denn auch zuvor habe ich ihr gezeigt das ich das mache, was ich will, ohne von anderen bestimmt zu sein. Auch nicht von einer Vaginabesitzerin... 5.Teil „ Ai, ai, sir! “ (28.Juni) Wir befinden uns noch im Online Game. Dean: Heute schön Deutschland anfeuern! HB: Natürlich! Dean: Könnte sein das wir uns morgen sehen. HB: Wo? Dean: überlege mir morgen nen Ründchen schwimmen zu gehen im Freibad. HB: Wenn du gehst siehst du mich aber nur wenn ich selber schwimme, weil ich nicht arbeiten muss sondern selbst gehe... Dean: Soll heißen? HB: Dass ich nicht mit Orangem Shirt sondern mit Bikini da rumrenne (bei dem Gedanken hatte ich schon leicht einen Halbharten – siehe 4.Teil) Dean: Ich bin sowieso Farbenblind. (das ist sogar halbwegs die Wahrheit) HB: Gut gekontert. Wann willst du denn gehen? Dean: Spontan. HB: Ok. Mit wem Dean: Sind wir hier beim FBI? HB: Ohja. Antworte (das sie bestimmend wirkte machte mich irgendwie an...) Dean: Ai ai sir! Mit 2 Freunden. Nehme diesmal keine Mädels mit. HB: Uhi. Ich kenne dort einige Damen. Soll ich euch bekannt machen? Dean: Nene, die Wasserbojen die du mir da vorstellen würdest, brauche ich nicht. HB: Die sind schlank. Ich bin voll neidisch auf deren Figuren... Dean: Brauchst Du nicht. Ich kriege das schon gut alleine hin. HB: :) alles andere hätte mich auch gewundert Der Sachverhalt: Ich habe den „Deutschlandspiel-Opener“ verwendet, zum einen weil sie einerseits als Sportinteressierte sofort anbeißen musste, zum anderen weil es mich wahrhaft interessierte und ich es als anderen Gesprächszweig in der Badeanstalt hätte integrieren können. -Immer flexibel bleiben.- Ich ließ aus 2 Gründen meine Ankunftszeit offen. 1. Weil ich mir nicht zu hundert Prozent sicher war. Ob ich ins Bad gehe, es war leichter Nieselregen angekündigt... 2. Weil es zu meiner Aussage, dass ich mir überlege(!) dort hin zu gehen, die eine Wahrscheinlichkeit und keine Sicherheit bietet, übereinstimmt. Ich entwickle Spannung und Neugierde. Und dies passt wiederum zu meinem Frame: Spontan, flexibel, interessant und gewitzt. Auf ihr Angebot für mich Frauen zu Openen bin ich nicht eingegangen, weil es ein mieser Shittest war. Einerseits ist sie sehr offen (darauf werde ich noch eingehen), andererseits scheint sie auch sehr Eifersüchtig zu sein. Zwischenteil: 5.Teil/Part 2 „ Sasha “ (irgendwann im April) Es war Frühlingswetter. Ich, schwarze Jeans, gelbes T-Shirt, schwarze Lederjacke, schwarze Schuhe und dunkle Sonnebrille, habe mich zu einem spontanem Date mit der russisch-stämmigen Sasha verabredet. Ich bin soeben mit drei Begleitern(Kleidungsstil eher dunkel, Punk-Rock, 1 Mädchen) die Hauptstraße heruntergegegangen um zum Bahnhof zu gelangen, welcher sehr überfüllt war. Sasha musste irgendwo sein. Ich hatte sie vor 2 Wochen gesehen. Mein ohnehin schon schwaches Gedächtnis konnte nicht einmal mit einer Kontur ihres Körpers behilflich sein. Nun, meine Freunde standen im Kreis, während ich Ausschau hielt nach einer Frau die ich gar nicht erkennen konnte... Das Schicksal, das Glück, Gott, ach was auch immer, ließ sie plötzlich vor mir sehr erwartungsvoll wirkend auftauchen. Und hier passierte mir ein Lapsus: „Sag mal, wer bist Du?“ Sie reagierte so: Nahm meine rechte Hand, streckte sich mit ihren Modelbeinen auf und gab mir einen sanften Kuss, der mich an eine warme Wolke erinnerte, auf den Mund. Im scharf-russischen Akzent sagte sie: „Erkennst Du mich jetzt?“ Ich antwortete nur mit: „Ich werde dich erstmal wohl nicht so leicht vergessen...“ Die Gruppe machte sich zu einer in der Nähe gelegenen Messehalle auf, wo eine Tattoo-Convention stattfinden sollte. Nach 10min. heiterem Gerede und Geküsse mit Sasha kamen wir dort an. Wie der Zufall natürlich so spielt stand vor dem Eingang eine andere Gruppe, die sich mit den anderen drei Begleitern von mir austauschte. Ein Mitglied dieser Gruppe wirkte über die Anwesenheit Sashas sehr unerfreut und versuchte ihren State zu mindern. Es war Leandra. 6.Teil „ Im Freibad “ (29.Juni) Ich hatte mich entschlossen, wie gesagt, ins Freibad zu gehen, um einfach nur mal das Gefühl von Ferien zu verspüren und die Heimatküste ein wenig näher erscheinen zu lassen. Vincent, in den letzten Monaten ein wahrer Freund gewordener durchtrainierter Fußballbegeisterter begleitete mich. Der Andere sagte ab. Im ohnehin sehr spärlich besetzten Freibad, es war 13.30Uhr an einem Freitag, gewöhnlich Schulzeit...hatten wir Spaß und Freude indem wir über unsere letzte Partynacht resümierten. Es vergingen geschätzt 30min, als ich bemerkte das sich mir jemand von hinten anpirscht. Es sollte wohl eine „überraschung“ werden, aber der durch die Wasserverdrängung erzeugte, leichte Wellengang verhinderte diesen überraschungseffekt, da ich mich umdrehte. Und da stand sie da. Im, für ihre Körbchengröße wirklich extrem knapp geschnittenen, schwarzen Bikinioberteil, welches von ihren langen dunkelroten Haaren an manchen Stellen verdeckt wurde. Sie schaute mich mit ihren Rehaugen unheimlich verführerisch an, sodass sich nicht nur Vincent, der mittlerweile irgendeinen Grund gefunden hatte die sich darbietende Szenerie von Nahem anzuschauen, auf uns konzentrierte... Mich störte das ganz und gar nicht, sie wirkte ebenso wenig davon gerührt. Ich hätte sie auch im Freibad gelayt, wäre mir dann aber bei der Mitausführung der anderen benötigten 50% dieses Aktes nicht ganz so sicher gewesen. Ich schob diesen Gedanken schnell beiseite und versuchte mir meine Hingezogenheit nicht anmerken zu lassen. Es war ein schlichter Small-Talk „Ja, wie geht es dir“- „Gut“.. „freut mich das Du hier bist“ - „mich auch“ Nur banales Zeug. Der interessante Teil folgt aber: Vincent und Ich chillten mittlerweile im Pool, redeten über Gott und die Welt. Reflektierten dies und jenes. Wir genossen mal endlich Zeit gefunden zu haben mal ordentlich die Seele baumeln zu lassen... - Jedoch eines fiel mir auf. - Leandra unterhielt sich sehr angeregt mit einem ihrer Arbeitskollegen, ein gut trainierter Mann, das muss ich ihm lassen, stören ließ ich mich aber nicht davon. Sie ist auch nur ein Mensch mit Bedürfnissen und diese sind nunmal auch auf einer sexuellen Ebene vorhanden... Alles cool. Es begann langsam zu Nieseln (es lohnt sich eben doch den Wetterbericht zu schauen) und wir brachen auf und zogen uns um. Am Ausgang begegnete ich noch Leandra, verabschiedete mich von ihr und ging meines Weges. 7.Teil „ Schläge “ (29.Juni) Zirka 3 Stunden später, ich war mittlerweile angekommen, frisch geduscht und fühlte mich gut. Ging es mit dem Onlinegame weiter, wobei ich schon bei der 1. Nachricht von ihr wusste, wo es mich hinführen würde: HB: kommst du hierhin? Dean: Wo ist "hierhin"? HB: da wo die hand leuchtet...zu mir (2min. später)... da ist er still Dean: Ich frage mich immer noch was Du mir mit "da wo die hand leuchtet" sagen willst. Stehe aufm Schlauch HB: das sagt man so Dean: Ich und Deutsche Sprichwörter - eine Hassliebe. Wo bist Du denn? HB: ich.bin zu hause Dean: Wo wohnst Du? HB: (wage Beschreibung eines Ortes) Dean: Wie kommt man da bitte hin? HB: Bus. oder Bahn. kann man sich aussuchen Dean: Welche Bahn? HB: 3 Dean: Machst Du was zu Essen? (ich hatte sie schon mehrmals mit Rollenbildern konfrontiert, da sie eher modern und nicht konservativ ist.) HB: du bist nen witzbold ... wie.denn ohne Herd … ich hab Brot … und eis Dean: Eis ist schonmal gut. Aber zur Entschuldigung suche ich mir die Filme aus.(natürlich hat sie sich nichts zu Schulden kommen lassen, aber ich möchte ihr trotzdem das Gefühl geben „etwas gutmachen zu müssen“) HB: Du kannst aus dem aussuchen was im tv kommt … Uuuund um... 22:15 kommt meine mom und bringt meine Schwester. Dann musst du gehen ;o (Alles klar, die Sache ist klar definiert, sie will Spaß, ich will ihn auch...) Dean: Ich werde dir Bescheid sagen, wenn ich in die Linie 3 eingestiegen bin. Damit du mich am (abgesprochener Ort) abholen kannst. Ich nehme um 19.50 den Zug. HB: (Haltestellenname) ;) .. Wann biszr dann.Ca hier? Dean: Ich lasse es drauf ankommen, schätze mal um 20.20 spätestens. HB: Oki Dean: Ich werde dich dann anrufen, wenn Du mich an der Station abholen sollst. HB: Ruf an wenn du am Krankenhaus bist. Mein Nachbar hat Geburtstag ... Und hört Schlagermusik -.+ Und: bei mir ist nix fertig. Also nicht wundern und nix sagen. Sonst Haue ich dich Dean: Du kennst mich. Ich werde was sagen. HB: Und ich werde dich hauen 8.Teil „ Der Akt “ (29.Juni) In der Straßenbahn habe ich ein Vierergruppe (nur Mädels) situativ angesprochen (, ich glaube die eine hatte verschiedene Farben auf den Fingern...) und erfreute mich an den Blicken der anderen Mitfahrer, die sich sowas nicht zu trauen scheinen... Rehe vor einem Rennauto... Mein gutes Gefühl, rein biologisch gesehen die Endorphine die als Belohnung für den Approach ausgeschüttet wurden, ließen mich locker schmunzeln als ich bemerkte, das sich Madame ein wenig Zeit ließ mir zu begegnen. Sie machte es aber gut, zum einen weil sie mich anrief und mir den Weg wies. Und zweitens, weil sie mir mit nassen Haaren und einem frischen Kokosduft begegnete. HB: „Entschuldige, Ich habe gerade geduscht.“ Dean: „Angenommen. Habe ich auch.“ ...bisschen Smalltalk... Wir kamen bei ihr an. Ich machte natürlich einen Kommentar zu ihrer unaufgeräumten Wohnung (gut, sie ist frisch eingezogen, aber man kann trotzdem Pappkartons in den Müll schmeißen, sofern sie nicht mehr von Nöten sind.) Sie reagierte wie von ihr bereits angekündigt und von mir erhofft, mehrere Schläge auf die Schulter... Die Sache war sowas von geritzt. Thema geritzt, ich erkannte auf ihren Unterarmen für immer bleibende Schäden, die sich emotional überladene und problembehaftete Seelen zufügen... (Hierauf gehe ich später ein.) Es lief „Trennung mit Hindernissen“, jedoch machte es wenig Sinn den Film zu schauen, da unser Schlagerbarde „Marmor, Stein und Eisen bricht“, und und und, schön aufdrehte. Hier nochmal der Dank an dich lieber Schlagerfan. Ich stand von der Couch auf, schloss die wirklich durchsichtigen Gardinen (man konnte durchschauen, aber rein psychologisch ist es für die Verführung und zur Vermeidung von LTR unerlässlich (zumindest von Vorteil) eine private Situation zu schaffen.). Ich legte mich wieder lässig auf die Couch und wir schauten weitere 5min den Film, den man ja schlecht verstand. Und dann machte ich es. Ich griff sie mir, sie lag parallel zu mir, sanft aber dennoch bestimmt und positionierte sie über mich. In der Reiterstellung befindend befahl ich ihr (bis hierhin geschah alles wortlos) sich die Haare besser anzubinden außer sie möchte sie im Mund haben. Sie band sich die Haare zusammen, ich legte sie danach wieder hin und zog ihr folgend die Kleidung aus, da ich so erfahrungsgemäß einem LTR keine Chance gebe: 30sec. küssen (jeweils mit Variationen, d.h. mal auf dem Mund, mal auf den Hals...), dann wird ein Kleidungsstück ausgezogen, dann wiederum 30sec. geküsst... usw. Zur Abwechslung befahl ich ihr mir meine Hose und meine Unterhose auszuziehen. Süffisant lächelnd erledigte sie auch dies... Sie war mittlerweile richtig nass, und zog selber, sehr hastig, den BH aus und streifte ihren Tanga selber bis zu den Knien runter... Sie war bis auf die Socken ausgezogen. Ich beschloss sie zu belohnen... Epilog/9.Teil „ Fenstersprung “ (29.Juni) Sie lag glücklich auf der Couch. Ich stand auf um mich kurz „ zu erfrischen“. Am Waschbecken schaute ich schnell auf die Uhr und wusch kurz meinen Oberkörper und meinen Compañero ab und ging zurück zu ihr. Sie war schon fertig angezogen, aber ohne Höschen, das machte mich scharf und ich hatte wieder einen Halbharten... Ich nahm im Gespräch (in welchem sie erwähnte „das wir das gerne von ihr aus wiederholen könnten...“) meine Sachen zusammen. (eine recht süß ausgesprochene „Fuckbuddy-Anfrage“) Doch dann hörten wir einen Schlüssel in der Haustür sich zurecht zu drehen. Ihre Mutter Sie gab mir einen flüchtigen Kuss und ich sprang aus dem mittlerweile geöffneten Fenster, was zur Lüftung des nach Sex und nach diversen Körpersäften riechenden Raumes offen stand. Ich landete auf beiden Füßen und machte mich auf den Weg. Ein guter Start in die Nacht! Euer DeanNarratore EDIT: Ich habe von ihr erfahren das sie zwei Suizidversuche begangen hatte (vor meiner Zeit), aber jetzt „über den Berg“ sei... Sie hat sich eine große Barriere gebaut und lässt eigentlich wenige Menschen emotional an sich heran, deshalb gehe ich mit ihr sehr vorsichtig um... So wie sie in der Öffentlichkeit handelt wirkt sie nicht sonderlich gefährdet oder dergleichen, trotzdem halte ich den Kontakt nur gering... Bis heute hatten wir nicht noch einmal Sex, es gab aber Angebote ihrerseits, die ich aber aufgrund von wichtigeren Sachen( z.B. Geburtstage von guten Freunden) ausschlug. Heute habe ich sie kurz angerufen um ihr mitzuteilen das ich frisch, braungebrannt aus dem Urlaub zurück bin und sie sich ruhig melden kann, wenn sie auf spontanes Lust hat. Wenn sie anruft → Gut. Wenn nicht → auch okay...
  24. Ein weihnachtlicher Lay Report. Reports dienen der Reflektion. Ein veröffentlichter Lay Report sollte nicht nur ein Standard Lay sein, sondern Interessante Aspekte haben, zeigt Situationen auf, die real geschehen sind und geben somit anderen eine konkrete Vorstellung davon, auf welche Art tatsächlich kontinuierlich Lays entstehen, jenseits von theoretischen Überlegungen. Dieser Lay begann in einem meiner liebsten Clubs. Übersicht: Day1 1. Pöbelei 2. Comfort beginnt 3. Tanzen und KC Block 4. Eine Freundin kommt dazu 5. Der nächste Tag Day2 1. Smalltalk 2. Im Cafe XY 3. Die Flucht zur Bahn 4. Zuhause 5. Zeit zu tanzen Buyers Remorse Handling Day3 1. Lay Day1 1. Pöbelei Ich drehe gerade eine Runde, da ich mich frage, wo denn meine Boys hin sind. Auf einmal stößt mich etwas gegen das Bein. Ein Knie, eine Frau sitzt auf einem Barhocker dabei ragt das Knie heraus. EC, Verwirrung, Grinsen, gehe langsamer, aber weiter. Die zugehörige Bar ist in der Mitte des Raumes, ich laufe einmal komplett herum und denke mir, dass ich besser diese Frau anspreche anstatt die Leute weiter zu suchen. Als ich also wieder bei ihr ankomme: itsmagic: "Ich wette du pöbelst öfters mal rum" sie: "Neee, was ich?" itsmagic: "Ja klar. Nette nichtsahnende Menschen kommen an dir vorbei und werden hinterrücks attackiert." sie: "Ne, sowas mache ich nicht." Ich muster sie. itsmagic: "Stimmt, dafür bist du viel zu brav." sie: "Ach, du steckst Menschen aber schnell in Kategorien." itsmagic: "Ja klar. Wenn ich jemanden kennenlerne bilde ich mir erst einmal ein paar gute Vorurteile. Du pöbelst herum und bist brav." Während ich daran denke was das inhaltlich für ein Blödsinn ist sehe ich gleichzeitig, dass sie das nicht im geringsten stört. sie: "Und du bist bestimmt so ein verwöhnter Berliner der [... habe ich vergessen, sie zählt ein paar Sachen auf], dessen Vater eine Ölbohrfirma hat." [ich glaube es war als tease gemeint, ich empfand es als großes Kompliment.] itsmagic: "Da liegst du falsch. - Ich bin kein Berliner." sie: "Sondern?" itsmagic: "Ich wohne in XY." sie: "Und was machst du?" itsmagic: "Rate mal." sie: - - "Du verkaufst Versicherungen." itsmagic: "Das Jahr... ist bald um und ich bin in den letzten Monaten teilweise ziemlich angeeckt und ich bin mir sicher. Das ganze Jahr über hat mich niemand so sehr beleidigt wie du grad." [sry, falls hier jemand Versicherungen verkauft ] sie: "Haha, das tut mir leid. Was machst du denn?" 2. Comfort beginnt itsmagic: "Ich studiere Physik." sie: "Ich studiere VWL." itsmagic: "Cool, das ist im moment sicherlich ganz besonders interessant." sie: "Ja richtig!" Wir reden etwas über die aktuelle Entwicklung die Euro-Zone betreffend, insbesondere Griechenland. Sie erwähnt, dass sie ftd-online (financial times deutschland) liest, lustigerweise mache ich das auch und zwar mit meinem Handy. Ich erzähle ihr, dass ich immer Online Zeitungen lese unterwegs. Damit das nicht nach Rapport-Seeking aussieht zeige ich ihr noch kurz die Apps mit denen ich u.a. ftd lese. Ich setze noch einen oben drauf und beschwere mich darüber, dass man bei den Zeitungen immer nur das gleiche liest, von den paar Presseagenturen, und nur unterschiedlich gekürzt. 3. Tanzen und KC Block Ich führe sie auf die untere Tanzfläche, zwecks Isolierung von ihren Freundinnen. Denen habe ich anfangs kurz nett gewunken, eine kam kurz an, habe hallo gesagt, sie mag mich und geht weg. Unten angekommen tanzen wir. Sie erwähnt, dass das nicht ihre Musik ist. Geht gut zur Sache, aber irgendwie blockt bzw. bockt :P sie öfters mal. Insgesamt aber weiterhin alles sehr positiv zwischen uns. Ich mache einen KC. Block: "Ich mache das so nicht." Juckt mich grad nicht wirklich da ich sehen kann, dass sie sehr on ist. Eigentlich mache ich keine frühen KCs mehr, aber das bot sich physisch in dem Moment so an das ich reflexartigt 'zuschnappte' . Wir gehen irgendwann wieder nach oben und quatschen weiter. Nach einigen Minuten entschuldigt sie sich und sagt, dass das unten absolut nicht ihre Musik war. Kein Problem. 4. Eine Freundin kommt dazu Eine ihrer Freundinnen kommt. Wir quatschen zu dritt. Sie erfährt, dass ich Physik studiere und will Mathe Nachhilfe, natürlich stimme ich zu [jeder zweite platzt im ersten Moment damit raus, ich stimme immer zu, niemand wollte bisher wirklich Nachhilfe :P]. Freundin: "Die Kathrin ist total intelligent. Nur heute hat sie viel getrunken." itsmagic: An das Europa Gespräch denkend: "Dafür schlägt sie sich ziemlich gut." Freundin: "Ja wirklich, sie ist total klug." itsmagic: "Cool!" Freundin: "Habt ihr schon Nummern ausgetauscht? Du musst sie auf jeden Fall anrufen." Haben wir noch nicht, also machen wir das. Wir kennen beide unsere Telefonnummer nicht auswendig, sie will ihre bei sich einspeichern, kommt aber mit der Bedienung des Handys nicht klar. Ich auch nicht. Aber letztendlich schaffen wir es die Nummern aus zu tauschen. Freundin: "Magst du Sambucca?" itsmagic: "Ja." Freundin: "Cool. Holst du uns drei?" itsmagic: "Sorry, ich mache sowas nicht. Ich gebe nur Freunden Getränke aus. Also wenn ich jemanden schon länger kenne. - Ich hoffe du bist jetzt nicht böse ." Freundin: "Nicht wenn du mir Nachhilfe gibst " itsmagic: "Super ." Zu dem Zeitpunkt war es bereits 4-5Uhr, deswegen mache ich an der Stelle ein Cut und verabschiede mich. 5. Der nächste Tag Wie ich es zwischendurch angekündigt hatte rief ich sie dann am nächsten Tag (Sonntag) an, 16:35Uhr. Mailbox. SMS: sie, 16:59Uhr: "Hey, sorry ich steh grad im überfüllten Zug, ruf dich später zurück ;)" Nobel von ihr, aber in 5 Minuten kommt eine FB: itsmagic, 17:01Uhr: "Später ist bei mir ungünstig, passt es wenn ich morgen am frühen Abend anrufe?" sie, 17:06Uhr: "Jap, alles klar" Day2 Mein linkes Schienbein tut weh und ich bin kaputt weil erkältet. Eins davon war auch schon der Fall, als ich mich mit Kathrin traf. 1. Smalltalk Wir hatten gestern telefoniert und fest gestellt, dass wir heute, am Dienstag, Zeit haben. Gestern war sie noch krank, aber heute war sie nach eigener Aussage fit. Ich hingegen bin über Nacht krank geworden, arrrgh. Ich hatte ihr vorher schon das "Cafe XY" angepriesen (mithilfe guter solider Übertreibung), also gingen wir dahin. Auf dem Weg (12Minuten) Smalltalk über Uni. 2. Im Cafe XY Ich mag das Cafe XY, weil es da halbwegs dunkel ist und man gemütlich (=angenehm dunkel) im 90° Winkel auf Couchsessel sitzen kann. Außer wenn ein Fußballspiel ansteht... die Sitze waren alle für das 08/15 Fußballevent ab ~20.30Uhr hergerichtet, es bleiben noch zwei Sessel an der Wand, so das wir gegenüber saßen in einem Abstand der sogar eine katholische Nonne zufrieden gestellt hätte. Also bestelle ich mir eine heiße Zitrone und fang an zu reden. Ich habe ca. 70% der Zeit geredet. Themen waren unter anderem: Abgefahrene Party Aktionen (eingeleitet durch die Anti-Alkohol Plakate), Uni (aka: Gemeinsamkeit aka ich bin Erfahren und du eine süße zweitsemestlerin) meine Wohnung (aka: Warum wir später noch in meine Wohnung gehen sollten) und Reisen (aka: DHV. Reisen sind ein super DHV für die Studi Zielgruppe) und Europa (sie studiert VWL, ich kenne mich gut genug damit aus dass man sich im gemütlichen Cafe XY Kontext inhaltlich auf Augenhöhe begegnet). 3. Die Flucht zur Bahn Als dann die Fußballfans kommen und ich das Gefühl habe drei Stunden am Stück geredet zu haben zahlen wir. Gaanz ursprünglich wollte ich gar nicht zu mir nach hause, aber ich hatte so viel von meiner Wohnung erzählt, dass ich dann doch der Meinung war, dass wir auf jeden Fall da hingehen. Ihr erzähle ich natürlich nichts davon, sondern wir gehen einfach los, sie weiß erstmal nicht wohin (= Compliance/Trust test). Ich hatte ihr schon von der "tollen, ungewöhnlichen Straßenbahn" erzählt und das man damit ja mal gefahren sein muss, wo sie damals sehr positiv zustimmte. Also sage ich ihr irgendwann, dass wir eine Runde Bahn fahren können (komischerweise ist meine Wohnung direkt an einer, was sie da noch nicht weiß). Genau an der richtigen Station fragt sie, ob wir eine komplette Runde fahren, aber das geht leider nicht, deswegen steigen wir erstmal aus. Ich schlage vor noch ein wenig Wein bei mir zu trinken, sie willigt ein (hatte sie im Cafe XY schon auf Wein angesprochen. Hätte sie keinen gemocht hätts natürlich Tee gegeben). Passenderweise sind wir ja schon an der richtigen Station ausgestiegen. 4. Zuhause Bei mir lasse ich sie erstmal ankommen, gebe uns Wein, wir setzen uns aufs Bett. Ich will noch etwas sexual Comfort nachholen also greife ich in meine Fickkiste und benutze ein paar passende Routinen. 5. Zeit zu tanzen Ich stimme das Thema Musik an. Der ein oder andere erinnert sich: Das war nicht ihre Musik da, deswegen mochte sie nicht so gern tanzen. Wir sprechen noch mal über den Abend und das sie wegen der Musik nicht so lange mit mir getanzt hat. Zufälligerweise habe ich etwas von ihrer Musik auf dem PC. Ich stehe auf und fordere sie zum tanzen auf. Läuft. Sie signalisiert weniger Lust zu tanzen, als vielmehr sich an mich zu schmiegen. Bisschen Dirty dancing, nachdem ich etwas körperlichen Touristenführer für ihre Hand spiele findet sie mein Teil sehr interessant. Danach normale Sex Escalation. Allerdings kein Sex. "Sowas mache ich nicht beim ersten Date" Blabla. Ich bin sowieso voll ko. Also bleibts beim BJ und Handjob. Commitment zum nächsten Date ist soweit vorhanden. Als ich sie zur Bahn bringe schau ich grad aufs Handy: Bahn-App. Und laufe volle Kanne gegen ein Straßenschild wie ein 14jähriger Nerd, der gerade in die neuste Mickey Mouse vertieft ist. BR Handling Der nicht erfolgte FC hat natürlich Buyers Remorse hervorgebracht. Folgendermaßen habe ich das in einen "Win" verwandelt: SMS Verkehr: sie: "Hey sorry um ehrlich zu sein warst du mir ein bisschen zu aufdringlich, bei unserem nächsten Date hätte ich ständig das Gefühl du würdest mehr von mir erwarten und das würde mir keinen Spaß machen. Ich mag Sex lieber spontan ;) tut mir leid." itsmagic: "Öhhm, wir brauchen nicht notwendig Sex haben ;). Sowas ergibt sich oder eben nicht. Ich glaube an dem Abend war das Interesse zu einem ausführlichen makeout beiderseitig gegeben." sie: "Mhm du scheinst mir ein bisschen beleidigt. Okay, lass uns doch morgen reden, ich komm grad nem heftigen workout und will nur noch schlafen ;) gut nacht" Am nächsten Tag haben wir telefoniert: Sie dachte, dass ich beleidigt gewesen wäre, dass sie mir nicht lange einen geblasen hat und das es keinen Sex gab. Habe ihr gesagt, dass sowas ja immer auf Gegenseitigkeit beruhen sollte und man das macht, wo beide drauf Spaß haben und dass das so, wie es letztens war völlig ok war für mich und das ich bestimmt einen ziemlich überraschten "wtf?"-Blick hatte, als sie den BJ abgebrochen hat. Ging total klar. Sie hat von Anfang an eingesehen, dass sie das falsch interpretiert hatte. Wir verabreden uns zum Tapas essen bei mir zuhause. Day3 1. Lay Kurz und schmerzlos: Wir haben uns unterhalten. War erst leicht distanziert. Ich habe dann das Thema auf ihre SMS gelenkt und wir haben ganz locker darüber geredet. Dann Überleitung zu intensivem Sexual Comfort, haben auch über Beziehungen gesprochen und über ONS und Selbstbefriedigung. Dann ducheskaliert und Sex gehabt. PS.: Sie hat solide Bi-Tendenzen. Yessss..
  25. Karney

    KC, BJ, dann LMR

    Hallo liebe PU-Gemeinde, als bis jetzt immer nur stiller Mitleser will ich mich jetzt auch einmal zu Wort melden. Erstmal ein paar Infos zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre alt, mache zur Zeit meinen Rettungsassistenten bei der Berufsfeuerwehr, 180cm groß, 75Kg. Hatte nie eine Beziehung >1 Monat, was vor Allem daran liegt, dass ich ziemlich schnell das Interesse an etwas verliere, das ich besitze und zum Anderen hab ich mich ziemlich AFC verhalten Nun habe ich vor einigen Monaten PU für mich entdeckt und mich halb-tot geärgert, was ich da für einen Mist verzapft hab und jetzt ergibt auf einmal alles einen Sinn Erstmal ein bisschen was zur Vorgeschichte, sorry wenns ein wenig lang ist. Nun ja, also ich habe ziemlich Zeitgleich mit PU ein HB7, 18Jahre, Abiturientin(Mitbewohnerein eines Kollegen) kennengelernt. Ich lernte sie kennen als ich mit besagtem Kollegen, nennen wir ihn Tom, feiern war. An viel mehr kann ich mich auch nicht erinnern aber denke mal, dass das nicht eine allzugoße Rolle spielt. Relevant wird es nämlich ab jetzt. Ich war also wieder mit Tom unterwegs, und war ziemlich besoffen, was ja nicht gerade eine gute Voraussetzung für PU ist. Tom machte sich im laufe des Abends eine klar und ich kümmerte mich derweil um die UG-Freundin. Zu mehr war ich auch nichtmehr fähig. Als er dann mit ihr nach Hause ging wollte ich auch gehen, allerdings fuhren meine Bahnen nicht mehr und Tom bot mir an bei sich zu schlafen und gab mir seinen Schlüssel. Ein Wunder, dass ich es bis zu ihm geschafft hab Nun ja. Angekommen in der WG verlief ich mich ins falsche Zimmer, legte mich zu HB ins Bett und schlief ein. Am nächsten Tag erfuhr ich von Tom, dass ich sie wohl ziemlich zugelabert hab. Sie war auch nichtmehr da, weil sie in die Schule musste. Ich ging nach Hause. Ca. 2 Wochen später ging ich wieder mit Tom feiern. Dieses Mal kam HB mit. Auf dem Weg zur WG schrieb sie mir: "Haaaalllooooo Honeyboy meld dich mal und beweg deinen Hintern her, kizzkizz HB", sie hatte sich wohl meine Nummer bei Tom besorgt. Und ich weiß nichtmehr warum, aber es war von vorne herein klar, das Tom bei der vom letzten mal schlafen würde und ich wieder bei HB im Bett. Ich war wieder voll besoffen. Auf dem Weg zum Club fragt HB mich ob ich sie denn küssen würde. Ich lies sie im Dunklen tappen. Bei Mc's meinte Sie ich solle ihr ein Michshake ausgeben, auf die Frage warum entgegnete sie: weil du heute Nacht mit mir schläfst. Ich gab ihr also ein Milchshake aus Der Abend ging vorbei und wir gingen nach Hause. HB und ich gingen ins Bett und sie fragt ob wir noch einen FIlm gucken sollen. Ich hab zugestimmt und der FIlm war so schlecht, dass es nach 3 Minuten zum KC kam. Wir machten wild miteinander rum. Ich streichelte Sie an ihren Brüsten und ihrer Mumu. Hat ihr wohl gefallen, denn sie war ziemlich am stöhnen. Sie ging mir an die Eier aber als ich ihr die Hose ausziehen wollte blockte sie ab und erzählte mir, dass sie heute erst mit ihrem Freund schluss gemacht hat und, dass sie das nicht machen könne Ich war vielzu besoffen etwas dagegen zu unternehmen und lies gut sein. Als ich aufwachte war sie wieder in der Schule und ich ging nach Hause. Ich schrieb ihr am nächsten Tag (ich weiß anrufen aber soweit war ich da noch nicht): Ich: WIr müssen den Film noch zu Ende gucken, HB. Der war echt spannend. HB: :D ja stimmt, du kannst das ja super einschätzen, hast ja wie gebannt hingguckt;) bin jetzt aber erstmal ne Woche in Irland, komme nächste Woche wieder Ich: Ok, merk dir die Stelle, wo wir aufgehört haben, dann machen wir da weiter ;) HB: Dann fürchte ich, müssen wir von vorne anfangen daraufhin schrieb ich nicht zurück. Nach einer Woche HB: Bin wieder da :) Ich: Hey, erzähl mir doch am Dienstag mal von deinem Urlaub, da hätte ich Zeit. Wir können ja was kochen und dann den Film zu Ende gucken ;) HB: Muss nochmal gucken wegen Dienstag, ich schreibe ja nächste Woche Vorabi und hab Geburtstag. Dann muss ich Familie und Freunde unterbringen. ABer ich meld mich diesbezüglich nochmal. ich schrieb natürlich nach letzter SMS nicht zurück, dann nach zwei Tagen: HB: Aaalso Dienstagabend ? Ich: Noch bin ich buchbar für Dienstag :) 18 Uhr bei mir. Ich geh Einkaufen und du kümmerst dich um was zu trinken. HB. Dass schaff ich nicht bis 18 Uhr. Ich: Hmmm, wann kannst du denn ? HB: Neiiiinnn scheisse ich hab am Dienstag einen Kneipenabend mit meinem Dad HB: Scheiße sorry HB: DU kannst gerne mitkommen! :p HB: Wir gehen zu XXX, weiß nicht ob du das kennst... HB: Tut mir leid ich habs voll verplant, wollte gerade gucken wann mein Arzttermin ist und dann stands in meinem Kalender HB: Miiiiist Freeze Out von mir, dann zwei Tage später wo ich mit Tom feiern ging HB: Haaaalllloooo HB: Seid ihr schon los ? Tom antwortet mir nicht ? Sie hat wohl mitbekommen, dass wir wieder feiern gehen. SIe kam irgendwann auch noch und sah mich mit einer Gruppe Mädels reden, mich mit einer HB tanzen und das gute war ich kannte ziemlich viele Leute im Club. Sie wollte mich dann wohl eifersüchtig machen und hat mit einem Typen rumgemacht, mich hats nicht gejuckt und bin dann irgendwann gegangen. Wir haben die Woche danach noch viel getextet und sie hat mir einmal abgesagt, als ich sie spontan gefragt hab ob sie bock auf Kino hat, weil sie verabretet war zum Feiern. Ab hier begann ich dann auch mit C&F, push&pull, was ich vorher nicht kannte. SIe sprang total drauf an. Lud mich noch zu ihrer Geburtstagsfeier ein blabla. Ich konnte aber nicht und hab abgesagt. Ich neckte sie viel und oft und sie investiere immer mehr. SIe schrieb mir ab und zu ein bisschen zuviel für meinen Geschmack wenn ich mal nicht sofort zurückschrieb und erkundigte sich bei Tom ob ich denn in der WG schlafen würde, als wir nochmal feiern waren. Daraufhin startete ich einen letzten Versuch: Ich: So meine Liebe, das ist jetzt das letzte Mal, dass ich frage. Am Freitag den 16ten hab ich Zeit. Lass uns den Film zu Ende gucken. HB: Ok, ich hab bis halb 6 Fahrschule (ein super Grund sie aufzuziehen, ich sag ihr, sie soll das Auto ganz lassen und necke sie, dass sie bestimmt nicht fahren kann) HB: ABer wir müssen gucken wegen Tom, sonst machen wir was anderes ok ? Ich: Was gibts da zu gucken ? Wir können den auch bei mir sehen, hab auch ne eigene Wohnung. HB: Oder so :) Daraufhin noch viel rumgetextet, C&F, hab ihr gesagt, dass wir das aber nur machen, wenn sie verspricht die FInger von mir zu lassen und so. Von hier an wars so eine Woche glaub ich bis zum Treffen und sie schrieb mir immer mal wieder, weil sie mich entweder im Rettungswagen vorbeifahren sehen hat oder sie schreiben will. Einmal schrieb ich ihr auf ner Hausparty, als wir gerade ein Trinkspiel spielten: Ich: Sag schnell ne Kosmetikmarke HB: L'Oreal HB: Garnier HB: oder Nievea Ich: zu spät, musste jetzt schon trinken, Typen sind hier eindeutig im Nachteil HB: Haha HB: Oopferrr HB: Wo bist du ? HB: Mein Soooonnnnenliiiischt ? Ich: Hauparty HB. treulose Tomate ich antwortete nicht. Wir haben dann bis Gestern wo sie zu mir kam noch geschriebn aber das erspare ich euch jetzt, hoffe ihr habt nicht schon aufgehört zu lesen. Kurz noch. WIr waren nochmal feiern und ich hab mit ner HB im Club rumgemacht, was sie mir ziemlich übel genommen hatte und mir sogar drohte, dass es mit dem Kochdate+"Filmgucken" nichts wird, was ich ignorierte. Sie schrieb dann noch, dass ich das wieder gutmachen müsse und ich sagte ihr noch, dass ich ne Überraschung für sie hab. Sie war ziemlich neugierig aber bekam nichts aus mir raus. Also Gestern klingelte es dann an der Tür. Sie war da und hat sich verdammt geil für mich gemacht Ich hatte ihr vorher gesagt, dass wir Bolognese kochen werden und sie meinte, dass sie ein gutes Rezept hat. Ich kümmerte mich am Tag davor um ihre Zutaten und sie brachte Rotwein mit. Mitlerweile wusste ich auch, was es mit Rapport/Comfort auf sich hatte und da das in letzter Zeit ziemlich zu kurz bis garnicht da war, versuchte ich noch was nachzuholen. Wir machten nach dem Essen den Film an und so ziemlich an selber Stelle wie beim letzten Mal: Heavy Makeout, ich küsste sie an sämtlichen erogenen Zonen. ALs ich den BH ausziehen wollte kurzer block. Sie löste ihre Überraschung ein: Massage mit nem ziemlich geilen Öl. Tja dann musste sie wohl doch den BH ausziehen und ich gab ihr ihre Massage. SIe wurde immer wilder. Ich sagte, sie müsse sich jetzt umdrehen dann gehts auf der anderen Seite weiter. Ich massierte und leckte ihre Brüste, zog ihr den Rock aus und leckte sie. Dann hat sie mir einen geblasen und fragt mich noch ob ich denn Kondome hätte, was ich natürlich bejahte. SIe rieb ihre Mumu an meinem Schwanz und dann..... LMR !!! HB: Das ist ja eigentlich erst unser erstes richtiges Date Ich: wie manns nimmt während ich sie weiter verwöhnte Dann erzählte sie mir, dass ihr das ziemlich schnell geht und ich wollte einen Mini-Freeze machen aber ich wusste absolut nicht, wie das anstellen sollte. EInfach aufstehen und gehen, nichts sagen ??? War mir ziemlich unsicher. Und wir haben dann einfach nochmal den Film von vorne geguckt und sind dann eingeschlafen. Sie hat bei mir gepennt. Kuschelte sich die ganze Zeit an mich und wollte Händchen halten ??? Was da los. Dann wachte ich eben auf und machte Frühstück. Brachte ihr dann Frühstück ans Bett, weil ich dachte da würde was für mich rausspringen. SIe war total begeistert aber mehr als Kuscheln war dann doch nicht drin. Dann ist sie eben los, hat mich noch 100 Mal auf den Mund geküsst und mir gesagt wie sehr es ihr gefallen hat und ich sitz jetzt hier und versuche alles zusammenzufassen. Hier sind jetzt bestimmt einige Dreher und Rechtschreibfehler drin, besonders was die groß-klein Schreibung angeht und ich bitte, das zu entschudigen. Ich hab ihr jetzt noch nicht geschrieben, sie hat sich auch noch nicht gemeldet. Was soll ich jetzt machen ? Ich fürchte sie will was festes Ich aber eigentlich nicht. Und warum hat sie mich nicht rangelassen ? Zu wenig COmfort/Rapport wahrscheinlich ? Freu mich auf eure Antworten Gruß Karney /Edit1: Jetzt hat sie gerade geschrieben: Danke nochmal Liebelein, war wirklich total schön, hab alles sehr genossen! /Edit2: Ihr ist mal mein nagelneues IPhone runtergefallen. Sie wollte es unbedingt bezahlen aber war nur ein kleiner Katsch und da hab ich ihr gesagt gehabt, dass sie mich einfach mal ins Kino einladen soll. Vor nem Monat ca. ist sie nicht drauf angesprungen und hat diese "Forderung" gekonnt umschrieben. Als ich sie jetzt drauf ansprach: Ich: HBBaby. Ich habe gerade den Katsch an meinem Handy gesehen, da fiel mir ein, dass du mir ja noch eine Einladung ins Kino schuldest ;) HB: tu ich das ? dann sollten wir einen Termin ausmachen! Ich: Ja das tust du Ich kann am Montag oder nächste Woche Freitag. HB: Ich kann Montag sehr gut, da ist Tom in Buxtehude, seine Mum besuchen Also einigten wir uns auf Montag. Da sie aber im Moment in einer kleinen finanziellen Zwangslacke steckt, schlug sie vor: Homekino bei ihr, diesmal mit dem Engagement auf ihrer Seite Sie fragte noch was wir denn essen wollen. Ich entgegnete: Am besten nichts, was du gekocht hast ;) Hätte sie neben mir gestanden, hätte es einen Boxer auf den Arm gegeben. Also, Tom bei seiner Mum in Buxtehude, wir allein und ich soll natürlich mein "leckeres Massage-Öl" mitbringen. So wer hat ein paar Tipps für mich, insbesondere, falls sie wieder blockt. Beim letzten Mal hat sie mich noch gefragt, ob ich denn sauer seie deswegen und ob ich das nicht verstehen kann. Ach ne ich bin ja ein Kerl, das verstehe ich nicht meinte sie. Tu ich tatsächlich nicht. Meinte nur, dass ich nicht sauer bin aber ich glaub sie hat mir angesehen, dass ich abgefuckt war Wusste auch nicht was ich sonst darauf hätte antworten sollen. So, ihr wart Gestern bestimmt alle mit euren Wings on Tour und hattet eine wilde Nacht. Dann ruht euch noch aus und haut gleich ordentlich in die Tasten Ich hatte Nachtdienst, bin am Arsch und geh jetzt ins Bett. Machts Gut.