Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'fitness'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

88 Ergebnisse gefunden

  1. Tag zusammen. Folgende Situation; Bis mein Studium im Oktober anfängt arbeite ich aktuell in einem Sportnahrungs, oder wie man es halt kennt Supplement Shop. Aktuell besteht mein Leben aus nicht viel mehr als arbeiten, essen, trainieren und Essen wieder vorkochen. Bodybuilding (Mens Physique mäßig, also kein klassisches) ist mittlerweile zu meiner absoluten Leidenschaft geworden und mir wird eigentlich immer mehr klar, dass ich in diesem Klientel auch später arbeiten möchte. Vorallem selbstständig, ich habe auch schon diverse Pläne dafür, das ist aber erstmal egal. Worum es mir jetzt geht ist, da ich neben dem Studium auf jeden Fall einen Job brauche, etwas zu machen, was mir absolut Spaß macht und ich sogar ohne Geld machen würde. Und zwar Leuten den Sport näher bringen. Ihnen Dinge beibringen und sie trainieren. Fitness Trainer liegt also sehr nah. Allerdings habe ich höhere Ansprüche an mich, als im McFit als Übungs Unterweiser zu arbeiten. Ich hätte schon eher Lust wirkliches personal Training zu machen. Das macht A mehr Spaß, da man feste Kunden hat, die man verfolgt und B bringt es auch bei weitem mehr Geld. Der Supplement Shop in dem ich arbeite ist in DE nicht gerade unbekannt und der Chef hat früher sein Geld selber mit seinem Aussehen verdient (Fitness Model). Sie bieten sowohl so einen "individuellen Trainingsplan" online an, als auch normales personal Training. Allerdings suchen die keine weiteren Trainer. Wieso erwähne ich das überhaupt? Ich denke, wenn ich eine Zeit hier gearbeitet habe, habe ich definitiv gute Kontakte, da der Chef alle möglichen Chefs in der deutschen Fitness Industrie kennt. Vor allem auch in der Stadt wo ich wohne. Mein Plan ist jetzt also, wie sich im Titel schon ablesen lässt, dass ich die B Lizenz mache. Das ist natürlich eine Investition.. Allerdings denke ich, dass mich meine Familie diesbezüglich etwas unterstützen wird. Was ich halt noch nicht wirklich weiß ist, wie die Möglichkeiten mit dieser Lizenz sind. Ich habe eventuell vor mir die Anlaufstellen zu suchen, wo ich diese 25-45 jährige arbeitende Zielgruppe finde und dort gut Werbung zu machen. Ich starte natürlich, wie jeder ohne Referenzen, allerdings ist mein Körper im prinzip eine. Von den meisten Fitness Trainern, die ich bisher gesehen habe, hebe ich mich davon definitiv ab, könnte ich also gut zu meinem Vorteil nutzen. Was haltet ihr davon? Lohnt sich die B-Lizenz überhaupt und juckt es im Endeffekt niemanden? Vor allem wenn es Richtung Personal Training geht denke ich halt, dass B-Lizenz schon Pflicht ist. Bisschen die Geräte im McFit zeigen kann ja jeder.. Bin gespannt, was ihr meint. /Edit: Achja, trainiere seit 6 Jahren falls das interessiert. /Edit2: http://www.sport-job.de/de/stellenmarkt/personal-fitness-trainer-in-5b96eea6-c747-42ef-b801-474a341b7b27 So ein Job wäre bspw. optimal für mich als Student..
  2. Willkommen zu meinem privaten Logbuch. Wir schreiben das Jahr 2016. Ein Jahr in dem ich mich sowohl äußerlich, als auch innerlich verbessern werde. Hier möchte ich mir zur Erinnerung gerne meine Fortschritte dokumentieren. Zum x-ten mal habe ich mich nun in einem Fitnessstudio angemeldet. Anreiz war, dass es ein neues Premiumfitnessstudio in meiner Stadt gibt. Habe eine (auf den Monat runtergebrochene) günstige Einmalzahlung für 2 Jahre im Voraus getätigt. Im Januar habe ich mir einen eigenen Trainingsplan (im Kopf) erstellt: Montags: Brust + Bizeps Mittwochs: Rücken + Trizeps + 1 Std. Indoorcycling Freitags: Beine + Bauch + Unterarme Samstag oder Sonntag: Schultern + Trapez Desweiteren habe ich im Februar angefangen, meine Kalorien per App zu tracken. Mein Grundumsatz liegt bei ~3000 kCal und ich achte darauf, täglich nicht mehr als 2300 kCal zu mir zu nehmen. Außerdem sehe ich zu, dass meine Ernährung zu 40 - 50 % aus Proteinen besteht und ich genügen Obst und Gemüse zu mir nehme. Ziele: Bis spätestens April einen KFA von ~ 16 % zu erreichen um danach wieder langsam Muskelmasse aufzubauen. Bis Ende des Jahres mit 100 KG meinen normalen Langhantel Bankdrücksätze auszuführen. Daten stand 01.01.2016: Größe: 189cm Gewicht: 93 KG KFA: ~22 % Kraftwerte: Langhantel Bankdrücken: 50 KG Schrägbank Kurzhanteldrücken 18 KG Kreuzziehen: 10 KG Überzüge: 18 KG einarmige Bizepscurls: 10 KG einarmiges Trizepsziehen: 7,5 KG Squats: Eigengewicht + 30 KG Breite Klimmzüge mit Übergriff: Max 2 pro Satz Daten stand 10.02.2016: Größe: 189cm Gewicht: 91 KG KFA: ~19,3 % Kraftwerte: Langhantel Bankdrücken: 70 KG Schrägbank Kurzhanteldrücken 26 KG Kreuzziehen: 17,5 KG Überzüge: 26 KG einarmige Bizepscurls: 15 KG einarmiges Trizepsziehen: 15 KG Squats: Eigengewicht + 60 KG Breite Klimmzüge mit Übergriff: Max 4 pro Satz Edit: Diese Woche musste ich den Montag aufgrund einer mittelschweren Erkältung ausfallen lassen. Dies sollte sich aber nicht negativ auf mein Training auswirken.
  3. Ich: 25 Sie: 21-24 Ich habe vor einige Wochen ein Mädl im Fitnessstudio angesprochen, haben uns gut übers Training unterhalten, da sie ebenso ein Fitnessfreak, wie ich ist. Ich darauf, na dann gehen wir mal gemeinsam trainieren, sie, ja dann brauche ich aber deine Nummer. Also haben wir Nummern ausgetauscht. Sie hatte kurz darauf nen neuen Job, war im Stress, ich wollte nicht neady wirken und habe sie nicht darauf gedrängt. Jetzt haben wir uns wieder im Gym gesehen, da sie mit ner Freundin ein Gerät weiter trainiert hat. Nein, nicht dass sie mich begrüßt hätte. Nach 3 Sätzen bin ich dann zu ihrer Freundin gegangen (die ich schon mehr kenne) und haben kurz Smalltalk geführt. Sie war am trainieren, hat nicht alles mitbekommen, und hat dann ihre Freundin gefragt, was ich gesagt habe. 4 Tage später habe ich Beine trainiert, die beiden laufen nen Meter vor mir vorbei und verschwenden keinen Gedanken dran, mich zu begrüßen. Entweder ich habe während des Trainings so nen psycho Blick drauf, da ich auf hohem Niveau trainiere, oder ich weiß es nicht. Habe ja durch das PU gelernt, man soll sich selbst als Preis sehen, offen sein, aber nicht neady. Jedenfalls eilen die beiden immer an mir vorbei und begrüßen mich nicht mal, bzw grenzt das ja schon an ignoriere. So, war ich nicht offen genug, weil ich sie beim Vorbeigehen begrüßen hätte sollen, or what?
  4. Hi PUler, ich möchte mich künftig mehr meiner Gesundheit widmen. Hierfür hätte ich gerne 1 - max 2 Bücher die das Thema Krafttraining und Fitness umfassend erklären (ich will aber kein halbes Medizinstudium absolvieren. Es sollten nur die Infos vermittelt werden, die ich für die sofortige Umsetzung benötige). Folgende Themen sollten unbedingt abgedeckt sein: 1. Ernährung, wiegen von Essen, Kalorienbedarf, Eiweißbedarf, Vitaminbedarf etc. 2. KFA messen 3. Wie oft trainieren/wie lange regenerieren 4. Trainingspläne (da diese Frage so grundlegend ist, habe ich diese Topic nicht in das Subforum gestellt) Ich wäre bereit im Fitnessstudio zu trainieren, falls es notwendig ist für meine Zielsetzung (siehe unten). Hier noch zwei Besonderheiten zu mir: 1. Ich würde dieses Training gerne als Ergänzung zu meinen sportlichen Hobbies machen (v.a. Tennis) (etwa 2 Tage die Woche, jeweils 2 h) 2. Ich ernähre mich vegetarisch (Milch +, Fisch -) Meine Ziele: Ich würde gerne Muskulatur aufbauen und v.a. meinen Körper mehr definieren (ich habe eine leichte Männerbrust, die ich gerne beseitigt haben würde). Ich möchte mir einen athletischen Körper aufbauen. Die Muskelproportionen sollten natürlich zueinander passen (also nicht wie der typische Bodybuilder). Ein Beispiel für einen solchen Körper wäre etwa Adam Cowie, aber auch Christiano Ronaldo. Danke schon mal!
  5. He, da es einige Posts im KFKA Thread gab, möchte ich mal hören, ob ihr im Fitnesscenter eine Strategie habt. Wie im KFKA Thread geschrieben wurde, wollen Frauen auch mal in Ruhe trainieren und mal nicht `bewunder`werden, kann ich aus Erfahrung sagen, dass das meistens nicht der Fall ist - außer bei Wettkampfathletinnen. Habe auch mitbekommen, dass die Girls wirklich extrem oft angequatscht werden, vom Hipster bis zum Anabolika-Viech. Wie kann man hier aus der Masse herausstechen? Durch Ehrlichkeit und Bodenständigkeit? - Guter Scherz, Tipps gerne erwünscht.
  6. RedPepper

    Hornhaut & Fitness

    Ich habe mich in den letzten Tagen stundenlang eingelesen, und weiß (jetzt), dass man sich den gesellschaftlichen Regeln nicht (komplett) unterordnen soll. Gepflegte, saubere Hände und geschnittene Fingernägel sind mal Standard. Aber Hornhaut an den Fingern, ekelhaft oder männlich?
  7. Servus Boysch, Kurze Randdaten: 21 Jahre 2 Meter groß 98kg 2 Jahre Fitness/Kickboxen Nehme mir für 2016 endlich mal vor gains zu machen, weil ich einfach zu wenig Erfolge sehe. Ich weiß auch woran es liegt nämlich am Protein Esse nicht genug, weil ich von Shakes und Milchprodukten Pickel kriege und Pute nicht jeden Tag mag Jedenfalls wollte ich mal nach n Tipp fragen, wie lange ich jetzt Diäten soll. Tracken wird kein Ding sein ich peile jetzt 3000 kcal an und hoffe das das skinny fat 2016 weggeht
  8. Hi Leute, ich bin 19. Jahre alt, habe den schulischen Teil des Fachabis und mache momentan ein FSJ in der Pflege im Krankenhaus. Dieses geht noch bis zum 01.02.16. Ich werde danach die Feldwebellaufbahn bei der Bundeswehr antreten, bin für meine gewünschte Verwendung zugelassen, die Stelle ist allerdings erst ab dem 01.01.2017 geplant. Ich habe also noch 11 Monate zu überbrücken, mein FSJ verlängern möchte ich nur als Plan B, da ich dem Krankenhaus auf Grund meiner Vorerfahrung fast als 100% Pflegekraft diene und dementsprechend eingesetzt (ausgenutzt) werde. Zudem baue ich mir zusammen mit einem Partner momentan ein kleines aber einigermaßen rentables Unternehmen auf, für welche die Schichtdienste eher ungünstig sind. Da ich seit mehreren Jahren im Fitnessbereich tätig bin, selbst schon Trainererfahrung sammeln durfte (Praktikum) und mich sehr intensiv mit Ernährungswissenschaft, Diät, Gesunder Lebensweise, Diabetes usw. auseinander setze, würde ich das Jahr gerne in diese Richtung hin überbrücken. Später möchte ich auch Ernährungs- und Fitnessberater studieren. Mir ist vollkommen klar, dass ich keinen auf "Personal Trainer" machen kann. Aber vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wie man die Zeit sinnvoll überbrücken könnte, etwas Geld verdient und/oder vielleicht auch etwas lernt im Ernährungs- bzw. Fitnessbereich? Vielen Dank im Voraus! Shug.
  9. Hi zusammen. Wie verstaut ihr euer Handy beim Musikhören im Studio? Habe es in der Jackentasche von meinem Trainingskittel verstaut, war etwas lose in der Jackentasche und jetzt ist die Klinke meines Handy aufgrund von Scherbelastung futsch ;/ Jemand die Armbandhalterung ausprobiert? oder ne Tasche in der das Handy "fest" sitzt? Kann man mit der Armbandhalterung überhaupt gescheit trainieren? Nicht das erneut die Klinke kaputt geht bei Übungsausführun.... Danke und Grüße
  10. Mahlzeit Sportsfreunde, Vorgeschichte: In den letzten 4 Jahren nahm ich über 45kg ab und befasste mich viel mit Fitnesstraining, Kampfsport und Ernährung. Nach meinem Abitur machte ich mehrere Trainerlizenzen, arbeitete nebenbei als Personal Trainer und studiere seit längerem im Sport- & Gesundheitsbereich. Da ich viele Infos und Tipps aus dem Forum beziehe und sehr dankbar darüber bin, dass solch gute Tipps kostenlos verteilt werden, möchte ich etwas zurückgeben und biete daher an, Eure Fragen zum Thema Training und Ernährung zu beantworten. Wichtig: Da man auf viele Fragen im Fitnessbereich mehrere Antworten bieten kann, bitte ich euch eure Fragen möglichst genau mit euren Körperangaben zu stellen. Training und Ernährung: Ich kann euch leider keinen persönlichen Ernährungsplan zusammenstellen oder ein Trainingsplan auf Euch zuschneiden, dass würde pro Person zu lange dauern und auch einiges an Infos verlangen. Grundlegende Fragen beantworte ich aber gerne, vor Allem wenn es um die Langzeitmotivation geht (wie bei mir 4 Jahre). Fitnesstraining und Ernährung ist eine Wissenschaft zwischen "Erfahrungen" und "bewiesener Wissenschaft", auf Diskussionen möchte ich weniger eingehen. Alles was ich hier vermitteln möchte wurde von mir getestet und von ausgebildeten Dozenten und Professoren beigebracht. Fragen können hier oder per PM gestellt werden. :)
  11. Hallo! Zu meiner Person: Ich bin 28 Jahre, wieder Studentin und bei 165cm 62kg schwer. Mein Höchstgewicht waren 78kg vor drei Jahren, dann habe ich so 66kg lange gehalten und nun soll es weiter runter gehen. Zielgewicht sind 57kg, das ist ein BMI von 21, und dabei natürlich Fettreduktion. Im Moment bin ich bei ca 28%. Ich trainiere im Fitnessstudio sowohl mit der Langhantel, als auch an Geräten und gehe regelmäßig 8km joggen. In dem anderen Thread habe ich zum Training schon einige Anregungen erhalten, richtig beschäftigen werde ich mich damit nach den 2 Wochen PSMF. Ab morgen geht's dann los! Ich hoffe 2-3kg Fett zu verlieren, meine Erhaltungskalorien dürften ja nur so bei 2200-2300kcal liegen, mehr ist in der kurzen Zeit nicht drin.
  12. Mir ist klar, dass man mit zunehmendem Alter ein geringeres Maximum an Fitness haben kann. Nicht umsonst absolvieren Profisportler ihre Karrieren im Alter von 15-35. Was mich interessiert ist, wie sich das maximal mögliche Fitnesslevel einer Person im Alter zu ihrer bisherigen, ich sage mal "Trainiertheit" verhält. Konkret: gehen wir mal von Person X aus, die mit 15 mit Leistungsport anfängt und ab da sehr intensiv Sport macht und zwar bis zum 45. Lebensjahr. Natürlich wird diese Person mit 45 noch sehr fit und stark sein, aber sicherlich nicht mehr auf dem Niveau wie mit 25 oder 30. Wenn jetzt aber die selbe Person, mit den selben genetischen Eigenschaften, erst mit 35 anfängt intensiv Sport zu machen, kann sie dann mit 45 das selbe Niveau erreichen? wird sie eventuell sogar darüber liegen, da ihr Körper noch nicht so stark abgenutzt ist? Die anderen Faktoren wie Ernährung etc lasse ich der Einfachheit halber einfach mal außen vor. Und bitte kommt mir nicht mit "warum willst Du das eigentloch wissen?" Mich interessiert das halt einfach.
  13. Fasse mich mal kurz (wird eh nichts..). Ziehe jetzt die nächsten Wochen zum studieren nach Trier und hier ist eine unglaubliche Frauenquote. Die "Ersti" Gruppe besteht fast nur aus Frauen.. Heute habe ich also mal meinen Lovoo Standort aktuallisiert und wurde in den letzten 5 Stunden einfach mal von bereits 3 Mädels angeschrieben. Hier scheint also ordentlich was zu laufen. Mein Bilder, welches ich drin' habe ist allerdings von 2013 oder 2014. Da ich Lovoo eigentlich nur für Sexdates habe, bzw. nur nach Frauen suche um mit Ihnen Sex zu haben (was auch sonst bei Lovoo..), überlege ich derzeit, wie ich das eventuell noch vereinfachen könnte. Ich bin leider sehr unfotogen durch meine Asymmetrie im Gesicht, die auf Fotos schon recht auffällig ist. Im echten Leben eher weniger, durch Bewegungen etc. pp Seit einigen Jahren treibe ich Sport und habe dadurch logischerweise einen nicht ganz zu schlechten Körper, wäre also eigentlich schade das nicht zu nutzen. Gerade, wenn es nur um Sex geht. Frauen machen das ja schließlich auch und es klappt wunderbar (Ja, Frauen & Männer nicht vergleichbar bla bla bla). Klar sollte natürlich auch sein, dass ich kein billiges Assifoto von mir Oberkörperfrei am flexxen will, sowas ist einfach nur lächerlich. Also überlege ich halt, wie ich Fotos mache, die zum einen nicht prollig wirken, bzw. Angebermäßig, andererseits meine körperlichen Stärken aber gut betonen. Dass es funktioniert weiß ich, da ich Kollege von mir (der nochmal weitaus krasser aussieht, ist Fitnessmodel) selbst ein Oberkörper freies Bild reingestellt hat, nachdem er ohne dieses garkeinen Erfolg hatte. Danach konnte er sich von Frauen kaum retten. Also was meint ihr wäre eine elegante Möglichkeit um Niveau mit "zeigen was man hat" zu kombinieren? (Wusste doch, dass es nicht kurz wird..)
  14. Hallo Sportsfreunde! Zunächst einmal vielen lieben Dank für die geilen Posts und Threads -erst hier habe ich vor 4 Jahren wirklich herausgefunden, wie man richtig trainiert -Stichwort Starting Strenght, Fitness Experts, usw..-! Meine Daten: 1,86m groß 99kg schwer Kfa (laut Bodpot Druckkammer) ~14-15% Kraftdaten: Kreuzheben: 200kg Kniebeugen: 180kg Bank: 100kg Schulterdrücken: 70-80kg (Alles Arbeitssätze. Wahre 1RM habe bisher nicht gemacht) Mein Problem: Die Leistung beim Schulter- und Bankdrücken ist bei mir im Verhältnis zu den anderen Übungen doch noch relativ schwach. Meine Arme sind ziemlich dünn, nämlich nur 41cm Umfang am Bizeps. Was ich wissen will: Was ist der richtige Trainingsplan? Ich trainierte 3 Jahre lang nach Mark Ripptoe's SS-Prinzip, aber ich will nicht, dass meine Beine NOCH dicker werden. Das stört mich extrem im Alltag. Ich will im Oberkörper zulegen. Vor allem an den Armen, mit den Schultern bin ich bisher zufrieden. Ich will auch einfach nur stärker werden und nicht wie ein Disko-Pumper trainieren. Mein Trainingssystem habe ich einfach nach einem Push-/Pull-Prinzip gesplittet; Eigentlich soll man ja noch OK / UK Split gehen, aber das gefällt mir nicht, weil ich persönlich nicht will, dass die Beine wachsen. Ich will einfach nur stärken Beugen können. Pull: Kreuzheben, Rudern, Klimmzüge, Bizeps-Curl o.ä. + Rehab, wie facepulls oder Wall-Slides. Push: Kniebeugen, Bankdrücken, Dips /Schulterdrücken, Seitenheben, Trizeps-Ziehen am Kabel. Dazu mache ich noch fast täglich viele Klimmzüge zuhause, die mir sehr stark geholfen haben. Frage: Würdet ihr was an dem Trainingsplan ändern? Braucht ihr noch Bilder? Peace out und danke im Voraus. Hoffe ich habe die Foren-Regeln befolgt.
  15. Hey Community, Ich habe da ein paar Fragen und würde mich sehr über Beratung von euch freuen. Ich trainier jetzt schon seit ca. einem halbem Jahr, aber nur zu Hause. Einige werde hier sagen, geh ins Studio, aber bitte versteht es. Ich werde nicht in ein Studio gehen. Zu mir: Ich bin 17 Jahre alt und werde im Oktober 18 Jahre alt. Bin 1.77m groß und wiege 58Kg. Habe aber leider so einen Körper, dass egal was ich esse, nicht zusetze. Bin am Mittwoch 3000m in fast 13min gejoggt. Als ich angefangen habe zu trainieren, habe ich hiermit angefangen. Von August - (Ende) Dezember https://24.media.tumblr.com/34f07e8978034d21ccdf513a9df0724f/tumblr_mycohuAo361rdtg83o1_500.jpg Ich weiß, nicht das geilste... Bin seit Januar aber jetzt auf mein eigenes Training umgestiegen. Habe von Januar - (Ende) März das hier gemacht (Nur ein Satz): - 3Kg vom Boden (im liegen) seitlich hochgehoben - ging auf die Brust - 10 Stück - Sit Ups á 20 Stück - Liegestützen á 30 Stück - Leg raises á 10 Stück - Tricep Dips á 20 Stück Seit März bis jetzt fahre ich diesen Trainingsplan: (2-3 Sätze, wenns geht) - Bankdrücken mit 12 Kg á 20 Stück - Sit Ups á 20 Stück - Liegestützen á 20 Stück - Leg raises á 15 Stück - Tricep Dips á 20 Stück Meine Frage an euch jetzt ist, wie kann ich mein Training effizienter machen? Mein Traingsziel ist jetzt nicht irgendwie ein 35iger Bizeps. Sondern einen gut durchtrainierten Körper. So dass man durchs T-Shirt sieh, dass ich Trainiere, also eine ordentliche Brust, angedeutetes Sixpack und auch ruhig Bi-/Trizeps. Bei meiner Ernährung wird es aber schwierig. Aufgrund einer sehr ungewöhnlichen Wohnsituation und mangelnder Zeit, habe ich nicht wirklich Zeit, Kartoffeln zu schälen oder mal was frisches zu machen. Da muss dann häufig was aus der Tiefkühltruhe her oder Dosensuppe... Meide seit ein paar Wochen aber FastFood. Aber auf die Kohlenhydrate etc achte ich jetzt nicht. Versuche nur ab und zu mal Cashew Nüsse zu essen, wegen dem Eiweiß. Morgen ist bei mir wieder Trainingstag. mach das ganze 3 mal die Woche. Würde dann gerne mit einem neuen Training starten und powern. Habe zuhause keine Geräte, außer die Handelstange. Aber die ist auch ein Brett und keine Stange und Marke Eigenbau. Also würde ich mich sehr über Hilfe freuen und explizit über Hilfe, die ich ohne Geräte ausführen kann. Wollte morgen mit Liegestützen und einem Rucksack mit Gewicht starten. Und wie macht man eigtl Liegestützen "richtig"? Breitarmig, doch eher eng, weiter hinten platzieren? Was ich aber noch vergessen habe ist, dass ich seit mehreren Wochen schon keine Leg raises und Sit Ups mache, da mir mein Steißbein weh tut und ich denke, dass es vom Boden kommt... Bin sehr dankbar für Hilfe. MfG
  16. Hey Leute, auch wenn das jetzt hier nicht grad im Team andro forum ist, hoffe es gibt trotzdem den ein oder anderen der mir helfen kann und ahnung hat. Ich hab vor 6 monaten aufgehört mit fitness , war bei 73 kilo und dachte mir okay ich fang mal wieder an Bin also gestern bei Mcfit auf die Waage und es waren dann 81.5 Kilo (Fett zugelegt anscheinend, ordentlich) Als Trainingsplan hab ich jetzt die ersten 2-3 wochen nen GK Plan genommen, allerdings weiß ich nicht ob mein Ernährungsplan soweit in Ordnung ist? Morgens: 3 Eiweißstullen mit frischkäse Mittags: Reis mit Gemüse + Proteinshake Abends: 500g Magerquark Mein Problem ist, dass ich einfach kein Huhn/Pute leiden kann, und dementsprechend auch nicht essen werde... Achja, ich bin 19 Jahre alt und bin 1.80 groß
  17. Hi, ich traniere seit Jahre unregelmässig mal paar Wochen 3 mal die Woche dann wieder Monate lang nicht. Mein TP orientiert sich an SS Habe mir jetzt vorgenommen und ziehe das jetzt auch schon seit 1 Monat durch regelmäßig zu gehen. Mein Ziel ist es einen ähnlichen Body wie Nick bateman zu bekommenn also eher atheltisch. http://imgur.com/GdrOcre Ab nächste Woche wenn das Freibad auf macht soll nochmal 4 mal die Woche abends Brustschwimmen dazukommen um die Fettverbrennung zu erhöhen. Folgend möchte ich euch meinen EP und TP vorstellen. EP: 0700 Uhr Aufstehen eine Banane und ab ins Gym 0830 Uhr nach dem Gym Haferflocken mit handvoll Walnüssen und Chia Samen + Eiweiss Shake 1200 Uhr Normales Essen in der Kantine z.B. Maultaschen oder auch mal reis mit Hähnchen ( ich weiss Kantine ist nicht optimal versuche aber immer das beste verfügbare Essen dort zu nehmen) 1500 Uhr Vollkornbrot mit Pute und 1-2 gekochten Eiern + gebratene Putenstücke 75 gramm 1800 Uhr 250 gramm Körniger Frischkäse mit Proteinpulver und chia samen 2000 Uhr Protein Shake oder Quark mit Beeren. TP: 2er Splitt orientiert sich an SS Trainingseinheit 1 MO, DO 1. Frontkniebeugen 8-6-5 , 4-5 Min Sp 2. Flachbankdrücken 8-6-3 , 4-5 Min Sp Stiffed leg deadlifts 3x 10 3. Dips, 3x 10 4. Langhantelrudern 10-8-6 , 3-4 Min 5. Überkopfdrücken sitzend , 10-8-6, 3 Min 6. Sit ups Trainingseinheit 2 DI, FR 4. Kreuzheben gestr. 12-10-8 , 4-5 Min Satzpause 1. Klimmzüge mit schulterweitem Obergriff 8-6-3 , 3-4 Minuten Satzpause 2. Schrägbankdrücken 10-8-6 , 3-4 min Sp // 3. Partielles Rudern aufrecht 10-8-8 , 3 Min satzpause 14 kg 4.GHD situps. Scheibenwischer. 6. AusfallSchritt 20 wh Habt ihr mir Tipps um den Plan zu verbessern? Was würdet ihr anders tun=? Bitte um Feedback
  18. Oder steht Ihr alle auf Muskelaufbau?
  19. Jimmy Beam

    Das ewige Thema

    Hallo miteinand', Zu mir: 25 Jahre jung 1.93 cm 93 kg KFA: bisschen mehr als 20 %. (Letzte Messung waren irgendwie 23 % bin aber etwas schlanker z. Z.) Nehme schnell zu/ab. Einleitung: etwas angesteckt von dem ganzen Fitness-Wahn und natürlich auch aufgrund eigener Unzufriedenheit habe ich in den letzten Jahren immer wieder angepeilt meinen Körper positiv zu verändern. Lange hat das leider nie gehalten (mangelnde Disziplin). Das erste Mal fing ich an mich von Tag 1 an radikal Low Carb zu ernähren. Das ging dann so zwei Monate bis ich dachte, ich muss gleich jemanden für einen Croissant mit einer Gürtelschnalle strangulieren. (Dabei bin ich nicht einmal der süße Typ) Nebenbei bin ich brav ins Fitness gedackelt und habe alle zwei Tage unterschiedliche Körperregionen trainiert wie meine coolen Fitness-Freak Kumpels. Für andere Leute waren scheinbar schon innerhalb kürzester Zeit Erfolge sichtbar (im Vergleich zu mir - bin aber auch ein wahnsinnig ungeduldiger Dude). Jedenfalls empfand ich "essen" was ich sehr gerne mache ohne Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln etc. EXTREMST unbefriedigend auf Dauer. Man muss dazu sagen, dass ich vorher echt viel Dreck in mich rein gefressen habe ohne nachzudenken. Nach weiteren gescheiterten Versuchen (Paleo - wtf keine Milchprodukte?) bin ich jetzt wieder so weit das ganze in Angriff zu nehmen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich einfach immer von Anfang an alles so verdammt richtig machen wollte, dass wenn ich ein mal schwach wurde was Fast Food oder Süßigkeiten angeht ich direkt das ganze "Projekt" als gescheitert ansah. Hauptteil: Im Endeffekt habe ich mir nun vorgenommen das ganze einfach etwas gediegener und weniger radikal anzugehen. Ich möchte schließlich bei keiner Meisterschaft mitmachen oder BB werden. Ich hätte gerne einfach eine "sportlichere" Figur. Ich habe recht gute Gene und auf jeden Fall keine "schlechte Figur". Also von Natur aus recht breite Schultern etc. Oft wird in engeren T-Shirts allerdings mein kleines Bäuchlein unter dem Bauchnabel kommentiert usw. was mir prinzipiell egal sein sollte, jedoch eigentlich irgendwo berechtigt ist und ich es selbst nicht wirklich attraktiv finde. (Ich möchte ungern hier öffentlich ein Bild posten, sollte es jemandem irgendwie helfen mache ich das natürlich gerne per PN) Jedenfalls ist aktuell mein Goal mich generell gesünder zu ernähren. Ich achte jetzt seit einiger Zeit extrem auf Herkunft und Qualität der Produkte und koche nur noch selbst. Ich trinke seit Monaten nur noch Wasser und ungesüßten Tee und muss sagen: Läuft, mir geht es wesentlich besser vom Gefühl her und allgemein denke ich hat sich mein Körperbild schon positiv verändert. Fragen: Nach längerer Recherche bin ich nun zu dem Schluss gekommen, dass es in meinem Fall sinnvoll wäre erst den KFA zu reduzieren auf sagen wir mal 15 % und dann anzufangen Muskeln aufzubauen. Ist das so korrekt? Ich habe mit mehreren Tools versucht meinen Gesamtbedarf an Kalorien auszurechnen. Es war bei den oben genannten Angaben inklusive der, dass ich derzeit 0 Sport mache immer so um die 2800 - 3000 kcal. Das kam mir etwas viel vor muss ich sagen. Kann das stimmen? Seit ca. zwei Wochen tracke ich meine kCal mit der "Lifesum" app für mein Handy und muss sagen, dass selbst wenn ich "ganz normal" esse so wie ich Hunger habe ich absolut kein Problem darin sehe ein Defizit von 500 kcal (manchmal sogar erheblich mehr) zu fahren. Und ich tracke wirklich aufrichtig, wiege teilweise auch ab und wirklich jeden Furz den ich zu mir nehme. Eigentlich müsste es ja egal sein was konkret ich esse solange ich ein Defizit habe, oder? Ich möchte natürlich nicht nur meine Ernährung umstellen sondern auch Sport machen. SS und GOMAD wie es hier so oft propagiert wird macht ja wenn ich abnehmen möchte nicht viel Sinn momentan, oder? Denn soweit ich das jetzt gelesen habe ist es beinahe unmöglich mit einem Defizit irgendwas aufzubauen. Zusammengefasst: Wenn ich nun weiterhin ein kcal Defizit von ca. 500 täglich habe (ohne konkreten Ernährungsplan), sollte ich irgendwann so weit sein, dass mein KFA so niedrig ist, dass ich in einer guten Ausgangslage bin um Muskeln aufzubauen. Letztendlich ist mein absolutes Ziel (wenn überhaupt erreichbar) so etwas: Der Bauch muss auch gar nicht so extrem ripped sein oder so. Wie gesagt das ist jetzt eher das non plus ultra für mich. Und ich würde mich wesentlich besser in engeren Shirts fühlen als jetzt. Ist das so wie oben geschildert zu erreichen ohne auf Carbs zu verzichten und nur zerdrückte Nüsse mit Magerquark zu essen? Vielen Dank an alle die Lust&Zeit haben für gute Ratschläge.
  20. Hallo liebe Mitlesenden und liebhaber des Eisens, auch ich starte hier nun ein Log über meine gewünschte Veränderung. Zu aller erst meine aktuellen Daten. Alter: 24 Jahre jung Größe: 1,81cm Gewicht: 74,8 Kg, gemessen heute morgen Kfa: k. A., noch nie gemessen, unten gibts Startbilder (auch zum schätzen) Raucher (leider, wird aber noch angegangen) Kaum bis gar kein Alkohol seit Silvester (noch halt ich den guten Vorsatz ;) ) Krafdaten aktuell: Bench: 45 Kg (50 Kg) Squat: 60 Kg (70 Kg) DL: 65 Kg (50 Kg) Press: 25 Kg LR: 40 Kg Die Gewichtszahlen in Grün haben folgende Bedeutung: Bis zum Oktober letzten Jahres habe ich bereits einige Wochen "SS" praktiziert, habe aber Aufgrund einer Verletzung, Motivationslosigkeit und ausbleibenden Erfolgen bis Februar "pausiert". Die Gewichte waren der letzte Stand vor der Pause. Erfolge blieben hauptsächlich aufgrund zu wenig Essen aus, so bin ich zumindest der Meinung. Bench stagnierte bis zu den 50 Kg schon 2 mal (erst bei 42,5 Kg, dann bei 45 Kg..) Und auch bei den Squats hatte ich schon gedeloadet. DL waren hauptsächlich Technik-Issues (Stange zu niedrig, daher schlechte Ausführung und "Gewicht nicht richtig hochbekommen"). Wieder dabei bin ich jetzt seit dem 03.02.15. Hier auch 2 Bilder vom 03.02.: Man sieht beim zweiten Bild ziemlich deutlich meine größte Problem-Zone: Der Bauch.. der soll irgendwann hoffentlich Flacher sein.. Ich habe von Natur aus ein leichtes Hohlkreuz wenn ich Aufrecht stehe, das drückt den Bauch auch noch weiter heraus leider.. Ich habe noch ein altes Bild vom April 2013 grade gefunden .. Falls ihr mal einen ~ 55Kg Hämpfling auf 1,81 cm sehen wollt ... xD Vergleichsbilder werde ich wohl so 1x/Monat machen, sollte ne gute Zeitspanne sein um die Veränderung zu sehen. Meine Ziele: Primäre Ziele: - Noch etwas Gewicht drauflegen und allgemein etwas "Männlicher" wirken und aussehen .. Bis vor gar nicht so langer Zeit wog ich bei selber Größe nur ~ 55Kg +- .. Ich habe jetzt zwar Gewicht draufgelegt, aber leider "Falsch", nämlich Fett - überwiegend am Bauch - und nicht Muskeln, wohl wegen dem Bürojob und dazu kein Sport.. Angefangen habe ich mit Sport letztes Jahr im April, bis ca. August dort aber nur "Fuckaroundtitis" - Eine bessere Gesundheit, vorallem Rücken-Probleme plagen mich in meinem Bürojob, den ich nun seit 4 Jahren habe. Das muss sich ändern, ist aber auch schon viel besser geworden seit ich ins Gym gehe. - Mehr Kraft, da die Kraftdaten mir schon echt ein bisschen Peinlich sind.. Und ich mir selbst doof vorkomme so ein Lauch zu sein Kraft-Daten Ziele für die nächsten paar Wochen: Squat >BW, DL > BW + ~ 10/15, 1 Plate Bench. Mal schauen, wie ich das so auf die Reihe bekomme :) Angefangen habe ich bei der Bench z. B. mit 20 Kg 3x8.. so ca. im Juni/Juli 2014 (noch vor dem Umstieg auf ss) woraus dann meistens im dritten Satz nur noch 4-5 Wiederholungen drin waren und der zweite Satz auch nur so Semi-Gut war.. Gleiches bei Squats: Angefangen mit SS bei ~ 35 Kg, was mir schon vorkam wie ne Tonne.. Von DLs sprechen wir gar nicht erst :) Sekundäre Ziele: - Bauch weg - Ästhetik, aber das kommt mit der Zeit - Nächstes oder übernächstes Jahr mich mal bei der Krass-Fit Challenge hier im hohen Norden versuchen, dieses Jahr wird das definitiv nichts mehr ^^ Thema Trainingsplan: Mein TP sieht wie folgt aus. (Achtung: es ist kein klassischer SS-Plan!) Mo - Mi - Fr A - B - A im Wechsel Plan A: Squats 3x5 Bench 3x5 Press 3x5 Dips 3x8 (aktuell mit Gegengewicht) Plan B: DL's 3x5 LH-Rudern 3x5 LH-Curls 4x6-8 Klimmzüge 3x8 (aktuell mit Gegengewicht) Und wenn hier kommt mach SS+Gomad wirds gekonnt ignoriert. Deal with it! Nei Spaß bei Seite. Hintergrund ist der, dass ich bei 3x/Woche Squats einfach 24/7 wie ein sterbender Schwan rumlaufe, es mir beschissen geht, ich kein Bock aufs Gym habe und die Motivation flöten geht.. -> Kontraproduktiv für mich.. Also werd ich es auch nicht machen. Mit dem TP fühl ich mich gut und Kraftvoll, mir geht es von Tag zu Tag besser nach den Trainingstagen, auch mental, und ich fühl mich einfach nur toll. So muss das sein, so wirds bleiben :) Thema Ernährung: Ja, ich glaube da gibts nicht so viel zu sagen, außer das ich jetzt gut doppelt so viel Esse, wie vor der Pause. Ich tracke mit der app von fddb.info und liege täglich zwischen 2.400 & 3.000 kcal, wobei ich nicht penibel genau Messe und tendenziell die Gramm-Zahlen beim Schätzen abrunde (habe aktuell keine Küchen-Waage). Könnte also durchaus ab und an mal mehr Kcal sein, als ich "tracke". Bis jetzt fahr ich damit gut und konnte die Gewichte beim Tren ohne Mühen steigern. Gewichtszunahme lässt sich tatsächlich auch schon Verzeichnen. Makro-Verteilung: Proteins: zwischen 140 - 180g Fett: zwischen 50 - 100g Carbs: zwischen 250 - 350g Bei den Proteinen bin ich sehr erpicht immer über die 140g zu kommen. Der Rest schwankt teilweise stark, je nachdem was ich so übern Tag verteilt esse.. Fett kommt überwiegend aus Käse/Milch oder Thunfisch/Nüssen. Ab und an mal ne "Sünde" ist aber auch dabei. Carbs aus Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot.. also eig. normal. Gewogen wird jetzt immer Freitags, nach dem Stuhlgang und nackt. Letzte Wiegung heute Morgen: 74,8 Kg Davor am 06.02.: 74,0 Kg Davor am 03.02. (Montag) im Gym gewogen (mit Klamotten und nach dem ganzen Tag essen, etc., pp. , also nicht aussagekräftig): 74,2 Kg Davor hatte ich noch keine Waage :P Die habe ich erst am 05.02. gekauft. Ich würde sagen, das passt dann also mit meiner Ernährung, vorerst. Ziel dieses Logs ist überwiegend die Motivation nicht zu verlieren und natürlich für Fragne/Anregungen/Kritik .. wie alle Logs hier eigentlich. Noch dazu zu sagen, es wird hier vorerst keine Technik-Videos geben. Für den Technik-Check habe ich einen guten und Kompetenten Trainer (ein neuer, der SS kennt, selbst praktiziert hat und Anfängern auch explizit als TP gibt & sehr sehr erpicht auf ordentliche Ausführung ist) und 2-3 schon starke bekannte im Gym, die selbst SS praktiziert haben und die Grundübungen selbst noch sehr oft ausführen. Sollte ich dann irgendwann mal zweifeln, dann kommen vielleicht Technik-Vids ;) Hui.. ein ganz schön langer Einstiegs-Post.. Ich hoffe, das schreckt nicht ab, normalerweise schreibe ich dann doch nicht so viel :) Nachher gehts wieder ab zum Training, ich freu mich schon! :) Gruß, Der Bürohengst - exOne
  21. Moin, erstmal zur Einstimmung was passendes: <iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/F3hbeeLME8s" frameborder="0" allowfullscreen></iframe> Habs mir ja schon länger vorgenommen, also eröffne ich jetzt auch n Log. Zu meiner Person: 20 Jahre jung 181 cm groß Anfangs 65-66kg (voll der Lauch), mittlerweile 73kg (bisschen weniger Lauch) Trainiere seit Oktober nach nem Push/Pull/Beine Split. Kam soweit ganz gut zurecht, auch wenn mit nem anderen Plan sicher mehr gegangen wäre. Aufjeden will ich jetzt nach einem 2er Split trainieren, bin mir aber noch minimal unsicher, wie genau ich das anstellen soll. Ich hab mich die ganze Zeit an das Leangains Zeitfenster gehalten (16/8) und kamm damit auch super zurecht. Seit ca. 6 Wochen bin ich im Defizit - jaja ich weiß, voll unnötig bei meinem Level, ist mir aber wayne, ich wollte auch mal n Sixpack haben, also warum nicht! Aktuelle Kraftwerte: Bank 80x5x5, allerdings heute den Safe verkackt :( Beugen 85x5x5, weak das soll viel besser werden! Deadlift 85x weiß ich nicht mehr genau, aber auch weak. Ist aufjeden fester Bestandteil im neuen Plan! Ich beginn den Log mit dem neuen Plan den ich heute zum ersten mal ausprobiert hab. Bin nicht zufrienden, weil ich nach den Brustübungen keine Power mehr hatte. Werde wohl die Übungen so umstellen wie es dangery mir geraten hat. (Brust/Rücken normal, dannach Supersets) Bankdrücken: 80x5x4, wollte bei jeder einzelnen Wdh die Brust berühren. War gut bis zum 4ten Satz, dann war ich K.O. KH fliegende schräg (ziemlich beschissen heute, ): 16kgx8 (Krampf im linken Unterarm..), 14kgx9, 12kgx10, weil mir irgendso ein Vogel die 14er geklaut hat Klimmzüge: BWx5, BWx4 hier ging absolut gar nichts mehr. Latzug enger parrallel Griff 75x5, 65x8, 55x9 Rudern am Turm 60x5, 50x8, 50x8, Kh Schulterdrücken, ziemlich beschissen. Koordinierte Ausführung war nicht mehr möglich. So passt mir das noch gar nicht. Ist 5x5 auf der Bank zu heftig für den Plan? Bin für Vorschläge offen! Eigentlich wollte ich Military Press als Schulterübung machen, aber da wäre ich wohl am Boden gelegen. Ernährung: Mmm, was hab ich heute gegessen? Morgens, Kaffee +20g Kokosöl Erste Mahlzeit um 13:30: 200g Pute +100g Reis 1 Apfel Pre WO kleiner Kaffee, 10g Kokosöl Protein Shake 250g Entrecote + 100g Vollkorn Nudeln 250g Magerquark, 10g Proteinpulver, 1 Apfel, 1 Banane, ~50g Crunchy Müsli Apfel Zimt (voll der Hammer!!!) Nach dem Urlaub Ende Juli stopf ich mcih wieder richtig voll, bis dahin lass ichs noch gemächlich angehen. Beim nächsten Mal schreib ich die Makros und die genauen Angaben dazu. Freu mich auf den Mittwoch, mal sehen wie ich da zurecht komme: Kniebeugen Beinbeuger Kreuzheben Wadenheben + Arme Bilder poste ich übers Handy. LG und jetzt gute Nacht! Vorrausgesetzt ich kann schlafen nach dem Spiel vorhin! :)
  22. Zorro_

    Gelenkschmerzen

    Hey Freunde, ich musste heute wieder die Trizepsübung abbrechen aufgrund von Ellbogenschmerzen. Ich habe allgemein Probleme mit meinen Armen. Auch bei Bizepsübungen schmerzen meine Armgelenke. Ich trainiere jetzt seit gut 6 Monaten und habe mich anfangs langsam gesteigert um den Körper zu schonen. Jetzt seit 3 Monaten power ich eigentlich gut durch, aber genau diese Zwei Übungen machen mir wegen den Schmerzen zu schaffen. Ich habe was vom Tennis und Golf Arm gehört, aber das Probleme habe ich nicht. Gehts hier irgendjemandem auch so? Wenn ja danke für die Tipps Peace Zorro
  23. Hi, Was glaubt ihr wie wichtig ist das Aussehen. Wie viel Prozent macht gutes Aussehen so aus ? Macht es Sinn, wenn man seine Chancen verbessern will, sich nen richtig guten body anzutrainieren (also so fitnessmodellmäßig) . wie viel Prozent würde sowas ausmachen ? Wenn man das so sagen kann. Jetzt nur auf Frauen verführen bezogen.
  24. Hi, trainiert hier jemand im Fit Star? Muss jetzt dringend wieder aktiver werden nach 2 Monaten Pause und das geht mit Trainingspartner natürlich am besten. ;) Bin meistens im Fit Star in Giesing (ggü vom Fitness First Women). Sonstige Infos: 27, bin gerne im Freihantelbereich oder Functional Fitness Bereich (interessiere mich z.B. auch für Sachen wie Calisthenics, fehlt aber noch einiges an Kraft etc ;)). Hab mich Anfang des Jahres etwas am Rücken verletzt weshalb ich jetzt erstmal langsam wieder in die Squats reinfinden will, um es nicht noch schlimmer zu machen. Zeitlich bin ich relativ flexibel nach 15 Uhr. Falls jemand Lust und Zeit hat, mal zusammen ne Runde zu trainieren, gerne antworten oder PN.