Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'frame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

158 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute, in diesem Thread wollte ich mal meine Erfahrungen mit einem Date schildern, welche im Nachhinein äußerst schmerzhaft war, aber dafür umso lehrreicher für den Ein oder Anderen sein kann. Es beinhaltet das volle Programm: Oneitis, Verzweiflung, Klammern, sowie Frame und Mindset. Also dann, auf los geht's los 😉 Zu meiner Person: Bin 30 Jahre jung und arbeite seit 10 Jahren in einer deutschen Großbank. Meine Familie sind durch die Bank (haha) weg gut situiert und alles Doktoren, Professoren oder Führungskräfte. Dementsprechend lag schon immer ein gewisser Leistungsdruck innerhalb der Familie. Nach meinem Abi habe ich ein Jahr lang Mathe studiert, habe dann eine Ausbildung bei einer Bank begonnen und dann im Privatkundenvertrieb gearbeitet. Nebenbei habe ich studiert und mein Studium mit Diplom zuende gebracht. Danach folgte der Wechsel in das Segment Firmenkunden, Dort habe ich einen echt chilligen Job, verdiene sehr gutes Geld und mir stehen alle Karrierewege offen. Jobtechnisch also alles im Lot. Musste auch sehr hart dafür kämpfen. Privat wohnen wir zu dritt im Haus meiner Mutter. Das hat weniger "Hotel Mama"-Gründe, sondern hat damit zu tun, dass meine Eltern geschieden sind und meine Mutter mit der Trennung schwer zu kämpfen. Jetzt ist meine Mutter auch pflegebedürftig, wir unterstützen sie und verkaufen das Haus und leben unser eigenes Leben. Die Selbstständigkeit, die man mit einem Auszug mit 18 Jahren erhält, habe ich nie erfahren, kann aber sagen das ich meinen Alltag und mein Leben sehr gut managen kann. Durch den Hausverkauf plane ich ggf. bei Sinken der Immobilienpreise mir entweder eine eigene Hütte oder ein Mehrfamilienhaus zuzulegen. In meiner Freizeit mache ich Fitnesstraining/Bodybuilding, wo ich gute Erfolge und einen ansehnlichen Körper aufbauen konnte. Nebenbei schaue ich Filme, zocke mit Freunden (ich war seit meiner Jugend im E-Sports tätig), höre Musik. unternehme und lese viel. Und Persönlichkeitsentwicklung betreibe ich auch, dazu liefert das Forum hier eine gute Grundlage. Meine Hobbies sind ein wenig "nerdy", aber damit habe ich grundsätzlich kein Problem. Bin zudem ein sehr ehrgeiziger Typ, ich maße mir an zu sagen, dass ich bis auf spezielle Sportarten alles überdurchschnittlich gut kann. Aber auch nicht überragend. Ich wurde in meiner ganzen Vergangenheit immer an Leistung gemessen und konnte mich behaupten. Unter Druck und mit vielen Kämpfen. Das Thema Frauen: Definitiv meine Achillesferse: meine letzte Beziehung liegt nun schon 4 Jahre zurück und es hielt gerade mal für ein paar Wochen. Der Grund der Trennung lag einfach darin, dass ich meinen Weg gehen wollte und das Interesse an ihr verloren hatte. In den letzten 4 Jahren habe ich mich gezwungenermaßen auf Job, Studium und Bodybuilding fokussiert. Alle 3 Bereiche mit Erfolg. Vor den vier Jahren waren meine Erfahrungen mit Frauen auch eher mau. Ich litt als Jugendlicher an starker Akne, war untergewichtig und ziemlich nerdig. Komischerweise konnte ich nicht behaupten, dass Frauen sich nicht in irgendeiner Weise von mir angezogen fühlten. Es lag wohl an meinem Auftreten. Beziehungen wurden dabei keine draus, den Grund dafür erläutere ich gleich. Jetzt habe ich mich ordentlich gemacht: ich sehe echt gut aus, die Haut ist klasse (wenn auch nicht makellos), ich bin athletisch und nicht auf den Mund gefallen. Bin äußerst gepflegt und falle ziemlich auf. In der Bank und auf der Straße spüre ich das ich oft abgecheckt werden. Und hier liegt auch die Crux meines Frauenproblems: seit Beginn meiner Jugend war ich stets so arrogant (aufgrund meines Status, meiner Erfolge, meiner Klamotten, keine Ahnung), dass ich Frauen immer als Trophäen betrachtet habe. Ich habe immer versucht das schönste Mädel zu bekommen, damit ich allen beweisen kann, was für ein toller Kerl ich bin. Was danach passiert, war mir egal. Das hat sich bis heute nicht groß geändert: wenn eine Frau Interesse zeigt, dann grade ich sie erstmal down. Entweder sie raucht, oder sie hat ein paar Pfunde zuviel oder sieht nicht so toll aus. Und dann überlege ich mir erst, ob ich darauf eingehe. Stattdessen siegt oft die Arroganz und ich spiele mit ihr ein wenig herum, bis ich die Lust verliere. Schon traurig irgendwie. Meine letzte "Beziehung" war mit einem Model gewesen, was sich für mich interessiert hat und wo ich drauf eingestiegen bin. Ich kann sagen, dass ich was Frauen angeht sehr oberflächlich bin und beispielsweise dicken Frauen gar keine Chancen gebe. Zudem erkenne ich sehr schnell, ob eine Frau es wert ist oder nicht. Schade nur das meine Arroganz und Eitelkeit mir die ein oder andere erfüllende Beziehung gekostet hat. Das Problem bei mir liegt darin vergraben, dass ich mich seither selbst nie so recht mochte, immer nur an Leistung gemessen wurde und ich dadurch einen krankhaften Ehrgeiz und eine Arroganz entwickelt habe. Gleichzeitig bin ich innerlich oft unsicher und habe damit zu kämpfen. Diese Frauen, die ich als Trophäe ansehe, habe ich lustigerweise nie bekommen. Nun zum eigentlichen Thema: Ich habe mich vor einigen Wochen bei einer Online-Dating-Plattform angemeldet. Ich weiß, dass Daygame und spontanes Ansprechen auf der Straße erfolgsversprechender sind, aber ich selektiere gerne meine Frauen heraus, bevor ich näheren Kontakt suche. Also Profil sehr ansehnlich erstellt und nach 2 Wochen kamen die ersten Kontaktanfragen. Und da war dann sie, nennen wir sie Sabrina. Sie hat von Beginn an viele, sehr tiefschichtige Fragen gestellt und mein erster Eindruck war: WTF, die möchte aber lange chatten. Das haben wir dann 5 Tage lang auf der Dating-Plattform gemacht, bis ich vorgeschlagen habe auf What'sApp zu wechseln. Dort haben wir das dann ein paar Tage weiter gemacht, bis ich vorgeschlagen habe zu telefonieren. Bis dahin hat sie Fragen an meine Werte, meiner Einstellung und nicht die normalen Smalltalk-Fragen gestellt, was mich anfangs überrascht, aber gewissermaßen fasziniert hat. Das Telefonat war von meiner Seite aus etwas holprig. Ich hatte irgendwie das Gefühl gehabt, ich hätte was zu verlieren. Habe ein wenig zu viel geredet, aber letztendlich habe wir ein Date vereinbart. Das Telefonat war dann so ähnlich wie die Chats: sehr philosophisch, sehr deep und auch emotional. Das ging dann bis zum Date so weiter. Bis hierhin hatte ich das Gefühl das ich sie mochte unabhängig wie sie aussieht. Das war ein enormer Fortschritt für mich und ich dachte sie sei die Richtige. Ich hatte bis dato allerdings auch die Schattenseiten erkannt: beim Chatten erzählt man viel von sich, was in der Realität garnicht stimmt, aber dazu später mehr. Das Erste Date: Vor dem Date war ich sehr nervös. Es herrschte eine Bullenhitze und ich hasse Hitze. Vor dem Date musste sich für 20 Minuten entschuldigen, weil sie ihrem Ex-Freund helfen musste (WTF?). Da ich dachte sie sei die Richtige, habe ich auch an so Dinge geglaubt wie den Funken der überspringt und der mein Herz und mein Glied in zärtliche Wallungen hinüberträgt. Dann kam er. Der erste Eindruck. Und der war niederschmetternd. Ich sah sie an und hatte sie ganz anders in Vorstellung und sie hat noch nicht mal gelächelt. Wow, dachte ich mir, na das kann ja was werden. Ich hatte sie mir (Gott gelobe mir Besserung) hübscher vorgestellt, aber gut roch sie und der Körper war okay. Nachdem ich sie umarmt hatte (erste Eskalation), habe ich einen blöden Witz gerissen und sie ein wenig geneckt. Darauf ist sie erstmal garnicht eingestiegen, sondern fing mit der Frage an: bist du ein manipulativer Mensch? Okay Leute, und die folgenden 2 Stunden waren für mich super unangenehm. Ich konnte spüren wie sie die NLP-Techniken anwand und mich bis auf mein Mark ausfragte. "Was muss ich noch negatives von dir wissen?", "Wovor hast Du in deinem Leben Angst?". Darauf war ich erstmal nicht vorbereitet, habe sehr ausschweifende Erklärungen abgegeben und war ziemlich unsicher. Wie bei einem schlechten Bewerbungsgespräch. Sie war dann müde, so wie ich, und wir sind zu einem Café gefahren, um uns was zu trinken zu besorgen. Mein erster Gedanke war: WTF. Wie schwierig wird das denn. Beim Café lief alles etwas harmonischer. Ihre Fragen waren nicht mehr so bohrend und wir konnten ein wenig Smalltalk machen. Das erste Date ging 4,5 Stunden und wir mussten abbrechen, weil sie morgen zur Arbeit musste (verständlich, es war schon 21.30 Uhr). Hab sie gefragt, wie sie es fand und wir haben ein zweites Treffen ausgemacht. Danach hat sie mir noch geschrieben und alles gut. Mein Eindruck war erstmal sehr zwiegespalten. Da ich lange Zeit im Vertrieb gearbeitet habe, habe ich eine gute Menschenkenntnis entwickelt und alles bei ihr war äußerst diffus. Sie war 25 Jahre alt gewesen, hat studiert und arbeitet seit einem Jahr als Headhunter. Ein Job, bei dem lange Arbeitszeiten gang und gäbe sind. Ich dachte mir, dann das das ja mal kein schlechtes Zeichen ist, weil meine vorherigen Dates, die ich hatte, immer nach dem zweiten Date sehr unbefriedigend gewesen sind. Das Zweite Date: Da ich ein wenig Vertrauen zu ihr aufbauen konnte, wollte ich mal meinen wohl eher nervösen Frame ändern und den wahrhaftigen Kerl in mir zeigen. Für das Date haben wir uns eine interessante Location zum Sightseeing und zum Laufen ausgesucht. Als ich unser abgesprochenes Date-Datum um 3 Tage vorziehen wollte, war sie direkt einverstanden. Ich war mir bei der Frau einfach nicht sicher und wollte unbedingt einen zweiten Eindruck haben. Ich habe sie von zuhause abgeholt und wir sind erstmal dahin gefahren. Sie sah gut aus, besser als beim ersten Date. Sie war natürlich eine Stunde zu spät und ich hatte ihr als Gentleman angeboten sie beim Bahnhof abzuholen. Sie sagte aber, dass ich sie so kaputt wie sie aussieht noch nicht sehen darf. Ich sagte ihr, dass mir bei ihr Aussehen keine Rolle spielt. Und das war tatsächlich ernst gemeint. Ich habe dann weiter eskaliert, sie geneckt, berührt etc. Aber irgendwie lag immernoch eine gewisse Distanz zwischen uns. Ich habe sie dann einfach mal gefragt, ob sie mir vertraut und sie sagte, dass sie mich nicht einschätzen kann. In diesem Date machte sie einen unsichereren Eindruck, stellte zwar weiterhin Fragen, hat sich aber mehrfach in den Fragen wiederholt, obwohl ich ihr diese bereits beantwortet habe. Mein Frame war diesmal anders: ich war selbstbewusst und ließ mich von ihren Launen nicht beeinflussen. Ich konnte sie aber zu keiner Zeit durchschauen. Nachdem wir uns weiter unterhalten haben und es schon sehr spät war, sind wir nach Hause gefahren. Auf dem Nachhauseweg habe ich ihr gesagt, dass ich sie cool finde, ich sie mag und ich sie gerne öfter sehen möchte. Beim Aussteigen habe ich dann auf den Magic Moment gewartet, um sie zu küssen, aber No Chance. Eine innige Umarmung. Sie hat mir nachher noch geschrieben, "Gute Nacht" gewünscht und ich bin auch meiner Wege gegangen. Irgendwie konnte ich sie nicht küssen, ich weiß nicht was der Grund dafür war. Der Tag danach: Ich habe nochmal bei ihr nachgefragt, wie sie das sehe. Ob wir uns öfter treffen sollen. Sie sagte mir, das wir beide nicht zusammen passen, sie sich aber unsicher sei. Ich habe sie nach den Gründen gefragt und sie nannte meine Unsicherheit und meine ausschweifenden Erklärungen. Ich habe ihr gesagt, dass ich erstmal ein wenig Vertrauen aufbauen muss, um sein zu können wie ich wirklich bin. Und jetzt wo ich das lese, sehe ich auch einen potenziellen Fehler, den ich zukünftig nicht mehr machen werde. Da sie sich nicht sicher sei, haben wir ausgemacht das wir uns in 4 Wochen nochmal treffen, vielleicht hat sich dann was geändert. Meine erste Reaktion: ich war enttäuscht und sauer. Sauer auf mich, sauer auf sie. Ich habe es im Chat cool runtergespielt und habe mir gesagt, dass sie mich am Arsch lecken kann. Gibt ja genug geilere Weiber da draußen. Aber sie ist mir dann nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Die Tage danach: Ich habe die ganze fucking Zeit überlegt, was ich falsch gemacht habe, wo das Problem liegt. Da wir einige Psychologen in meiner Familie haben, habe ich diese spaßeshalber auch zu Rate gezogen. Irgendwas war mit dieser Frau. Sie war so konfus, so verwirrt und, so nahm ich an, einzigartig. Ich hatte danach noch ein Date mit einer Anderen gehabt, um auf andere Gedanken zu kommen, aber da hatte es einfach nicht gepasst. Ich wusste nicht was ich tun sollte. Also habe ich das getan, was ich sonst getan habe: gepumpt, Spaß gehabt und versucht diesen kleinen Verlust wegzudenken. Denkste. Ich habe eine mittelschwere Oneitis entwickelt, weil ich immernoch dachte sie sei etwas besonderes. Nach 2 Wochen hielt ich es nicht mehr aus, habe sie erneut kontaktiert und habe ihr gesagt, dass ich mich für sie nicht ändere. Meine Erfolge stehen für sich und das nur weil ich so bin wie ich bin. Plötzlich war ich wieder im Spiel. Auf dem Weg zum dritten Date: Nachdem wir sehr ausführlich gechattet und telefoniert hatten, haben wir ein drittes Date ausgemacht. Und diesmal wollte ich nichts anbrennen lassen. Der Termin war in 4 Wochen (WTF), weil sie zwischenzeitlich beruflich viel zu tun hatte. Viel zu lange für meinen Geschmack. Zwischendurch weiter gechattet und ich hatte meinen Frame behalten: erfolgreich und lustig. Kann wohl sein das ich meinen Frame das ein oder andere Mal gewechselt habe. Die Chats waren gut, die Telefonate auch. Aber mir war der Termin für das Date zu lange. Also habe ich vorgeschlagen, dass wir uns mal zum Joggen verabreden. Sie war direkt dabei, alles cool. Zwischendurch gab es spontane Anrufe von ihr, Bilder von ihr, alles was ich cool fand. Ich weiß nicht, ob sie mich damit hinhalten wollte, aber ich weiß das sie sauwenig Zeit hatte und deshalb ihre Zeit sehr stark priorisieren musste. So zumindest meine Ansicht. Ich habe ihr auch mehrfach klar gemacht, dass ich die geilste Partie bin, die sie kriegen kann. Und zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass das noch nicht mal gelogen war. Sie wollte einen starken Partner, ich habe ihr gesagt das ich eine starke Frau suche, da ich noch Ambitionen im Leben habe. Sie machte mir auch klar, dass sie nicht einfach zu kriegen sei. Na ja, mal abwarten. Dann, eine Woche vor dem Termin zum Joggen, teilte sie mir mit das ihre Freundin an dem Tag Geburtstag habe, sie es vergessen hat und sie nicht könne. Ich bin beim Joggen ausgeflippt. Ich dachte mir nur: "Boah, was ist das denn für eine, die noch nicht mal A und B organisiert bekommt?". Das zweite woran ich dachte war "Attention Seekerin". Ich habe es runtergeschluckt und ihr vorgeschlagen, dass wir das dann spontan machen, habe sie aber auch darauf aufmerksam gemacht, wie scheisse ihr Zeitmanagement ist. An dieser Stelle, gebe ich zu, habe ich sie ein wenig unter Druck gesetzt, weil ich mein Mensch bin, der seinen Terminplan voll packt, viel macht und deshalb Klarheit braucht. Zwei Tage später teilte sie mir mit, dass sie "außerplanmäßig einen Mann kennengelernt hat" und sich verliebt hat. Ich war sauer, aber mein Herz war gebrochen. Schließlich hatte ich Herzblut in sie investiert. Habe mich dann ohne böses Blut zu vergießen verabschiedet. Kontakt und Chatverlauf habe ich gelöscht, so wie ich es nach schlechten Dates immer tue. Mache Fehler, ertrage die Konsequenzen: Ich bereue nichts, was ich getan habe. Ich war zu jeder Zeit ich selbst gewesen. Am Frame und am Mindset hätte ich arbeiten können, aber ich wusste stets was ich zu bieten habe und ein klein bisßchen manipuliert und gespielt habe ich auch. Wenn die Vernunft in Form meiner weisen Familienmitglieder über mich gekommen wäre, hätte ich nach dem zweiten Date aufgehört und das Weite gesucht. Die war echt zu crazy. Aber mein innerer Kampfgeist, der mich zahlreiche schwere Situationen im Leben meistern ließ, wollte das ich weiter mache. Das war meine Trophäe. Das war die Frau, die ich heirate. Ich glaube das Bild was ich von ihr im Kopf habe, ist stärker als das, was in der Realität existiert. Und daran habe ich sie wohl die ganze Zeit gemessen. Und dadurch die Erwartungen ihr gegenüber ins Unermessliche steigen lassen. Jetzt lebe ich mein Leben zwar weiter wie vorher, frage mich aber die Ganze Zeit "Warum ist das schief gelaufen?". Schließlich stand sie doch auf mich. Seit vier Wochen heule ich Kumpels, Familienmitglieder damit voll und sie alle sagen dasselbe: "Kopf hoch, dann suchst Du dir halt eine Neue". Wow, wenn das so einfach wäre. Mein Herz und mein Verstand spielen aktuell Ping Pong. Mein Verstand sagt mir, dass es in einer Beziehung noch schlimmer hätte ausgehen können und weist mich auf alle ihre "Red Flags" hin: instabile Persönlichkeit, zu wenig Zeit, zu unsicher, zu viele Widersprüche in ihren Aussagen. Mein Herz blutet einfach nur und denkt an die tollen Momente mit ihr. Waren da überhaupt so tolle? Gefühle hatte ich aber für sie entwickelt, ja. Wohl auch zu früh für den ein oder anderen Geschmack. Nun denke ich fast täglich an sie, in meinem Kopf nur Tabula Rasa. Aber ich bin ein Mann, deshalb gehe ich weiterhin arbeiten, trainiere, treffe mich mit Freunden und arbeite an mir selbst. Nur abends, wenn ich im Bett liege, da überkommt es mich dann. Dieses Gefühl von Einsamkeit. Dem Wunsch nach unbedingter Liebe (das hat sie übrigens auch im ersten Date gesagt, dass ich das bräuchte). Und dann mache ich mir so Gedanken: wie bekomme ich sie zurück? Woran hat es gelegen? Was habe ich falsch gemacht? Und das erzeugt ein Engegefühl in meinem Hals. Nachdem ich mir zigtausend Ratgeber durchlesen habe, die sagen, dass ich auf meine Gefühle hören soll, habe ich diese auch wieder verbannt. Wenn ich nach meinen Gefühlen urteile: ich habe sie zu krass unter Druck gesetzt und sie musste die Reißleine ziehen. Sie hatte die Woche ohnehin schon viel zu tun gehabt (das ist Fakt). Sie hat keinen Anderen. Wenn ich kämpfe, dann bekomme ich sie. Schließlich bekomme ich immer das was ich will. Notfalls manipuliere ich sie. Ich schreibe ihr einen Brief und biete ihr an, sich nochmal zu treffen, wenn ihr Neuer eine Flasche sein sollte. Mein Verstand sagt mir: die tut dir nicht gut. Such dir eine Andere. Es gibt noch geilere Weiber da draußen. Tja, und an diesem Scheideweg stehe ich nun gerade. Ich überlege tatsächlich ob ich ihr einen Brief schreibe, so einen letzten. Weil ich weiß das ich sie kriegen werde. Da spricht mein Inneres, mein Kampfgeist. Mein Verstand sagt mir, dass ich es lassen soll. Wenn sie bemerkt, dass ihr Neuer eine Flasche ist (wenn sie überhaupt einen hat), dann kommt sie auf dich zu. Und bis dahin bist du noch besser als vorher. Wie ihr seht, beinhaltet meine Story so ziemlich alles, was man als PUA-Neuling falsch machen kann: Oneitis, Frame, Mindset, Neediness und Klammern. Ich bin mittlerweile an dem Punkt angekommen, dass ich mir über das "Warum" keine Gedanken mehr mache. Aus Fehlern soll man zwar lernen, aber das war bei ihr alles so dermaßen konfus, sorry wenn ich das so sage, aber da war irgendwie alles nicht am rechten Platz. Habe auch mit meiner Stiefmutter darüber gesprochen, die ein Ass im Dating ist und, weil sie selbst eine sehr "weibliche" Frau ist, Frauen sehr gut lesen kann. Und sie meint dasselbe. Dennoch habe ich mir den ein oder anderen Tipp für das nächste Mal aufgehoben. Gefühlswelt kontra Versand. Und es tut weh, so richtig weh. Schlimmer als eine Absage im Vorstellungsgespräch, schlimmer als einen Pitch, den man an die Konkurrenzbank verloren hat. So fühlt sich das Leben an. Und die Schmerzen und die Selbstzweifel gehören einfach dazu. Aber so what, da muss man(n) durch. Wenn Du in der Champions League spielst, musst Du auch so viel ertragen wie einer, der in der Champions League spielt. Und das war für mich die Champions League. Jung, intelligent und schön. Aber auch unsicher, unorganisiert und schwierig einzuschätzen. Oder es war die Champions League in meinem Kopf. Aber das kommt wohl mit der Erfahrung. Das ist er also, der emotionale Nullpunkt. Also an alle da draußen, die etwas an ihrem Leben ändern wollen oder große Ziele verfolgen: es wird weh tun. Und zwar richtig. Und ihr solltet keine Angst davor haben, denn das zeigt nur das ihr auf dem richtigen Weg seid. Lernt aus euren Fehlern und macht euch selber stark. Jeder Kerl, der eine tolle Frau an seiner Seite hat, musste schonmal richtig Scheisse fressen. Das gehört einfach dazu. Ich mache jetzt, vielleicht ein wenig spät, diese Erfahrungen, weil meine Arroganz und Eitelkeit mir verboten haben, diese Erfahrungen früher zu machen. Und es tut richtig weh, dass kann ich euch sagen. Egal wie alt ihr seid und welchen Background ihr habt. Schlussendlich sehe ich darin eine Chance der Selbstreflektion und eine Möglichkeit zu wachsen. Vielen Dank an alle, die das hier gelesen haben. Mein Weg geht jetzt weiter. In welche Richtung er geht, dass weiß ich noch nicht. Aber kämpfen werde ich. Lose The Battle, Win The War. Peace Out.
  2. Firster

    Der Alpha

    Der Alpha Ein ganz normaler Mann Ich behaupte, jeder Mann trägt den Kern eines Alphas in sich, denn ein Alpha ist ein ganz normaler Mann. Jetzt denkst du wahrscheinlich, schön wäre es ja. Mir fehlt aber dass oder jenes und ohne kann ich mich nicht als Alpha bezeichnen. Vielleicht bist du nur noch nicht so weit... Ich will eine Perspektive aufzeigen, die der eine oder andere so evtl. noch nicht durchdacht hat. Sozusagen mal Grundlegendes. Uns geht durch den Kopf, dass ein Alpha ein Anführer ist – sein sollte. Einer zu dem andere aufsehen. Ihm Respekt entgegenbringen. Frauen kriegen weiche Knie und Männer bringen ihm Anerkennung entgegen. Ja, mag schon sein, aber diese Vorstellung ist doch eher ein wenig überspannt. Ich spreche hier nicht von einem Jason Bourne. Der flimmert nur über die Mattscheibe. Man sagt einem Alpha viele Attribute nach und nicht wenige möchten sich diese aneignen. Nun, leider ist nicht jeder von uns gleich. Nicht jeder besitzt alle Charakteristika oder Anlagen um ein „Rundumalpha“ zu sein oder zu werden. Es gibt Männer mit gleichen Attributen, aber nie ist einer genauso wie der andere. Und da sind wir auch schon, wo ich hinwollte. Ein Alpha entwickelt „Eckpunkte“ für sich. Eckpunkte entstehen aus einer gefestigten Persönlichkeit, - die sich entwickelt hat! Hierzu gehört die definitive Erkenntnis, wer bin ich, was will ich, was stecken für Talente und Begabungen in mir. Was will ich so gar nicht und wo muss, wo sollte ich Grenzen setzen. Auch gegen mich selbst – ein überaus wichtiger Punkt! Alphas stellen sich in Frage und hinterfragen ebenso die Menschen, die sie in ihrem Leben begleiten. Sie nehmen ihre Bedürfnisse, Vorstellungen und Wünsche unter die Lupe. Klopfen sie ab auf machbar oder Wunschdenken. Und zwar völlig nur sie selbst betreffend. Authentizität sich selbst gegenüber. Sie stellen ihre Lebensthemen auf den Prüfstand. Sie betrachten ihren Kern. Alles, was dich als Alpha eines Tages ausmacht, sind grundlegende Persönlichkeitsanteile, die von dir selbst erfüllt werden. Die du, und nur du, bereits in dir trägst und weiterentwickeln kannst. So stellen sich dann Selbstvertrauen und Selbstwert von ganz alleine ein. Nebenprodukte sozusagen. Nur da, wo bereits etwas vorhanden ist, mag es auch noch so klein sein, kannst du Großes hervorbringen. Eine Analogie als Erklärung: Nimm einen Apfel in die Hand. Zerteile ihn und nimm einen Kern in die linke Hand. Nimm nun den Apfel in die rechte Hand. In deiner Linken hältst du das Grundlegende. In deiner Rechten, dass was werden kann. Ein Apfelbaum wie im Bilderbuch gibt es so gut wie nicht in der Natur. Er hatte Stürme zu trotzen, hat Durststrecken durchhalten müssen, hat mal Dünger bekommen und ebenso karge Zeiten durchstehen müssen. Die Umwelt hat ihn geprägt. Hat deine Umwelt dich nicht auch geprägt? Und dennoch, in deinem Kern ist bereits alles vorhanden, was nötig ist, um einen Alpha entstehen zu lassen. Schau dir den Kern an. So unscheinbar wie er ist, steckt aber alles in ihm, um irgendwann Frucht zu tragen. Seine Einzigartigkeit, ist das was einen Alpha ausmacht. Und das, was er auf seinem Weg in die Wirklichkeit bringt.
  3. Hi zusammen, hier die Fakten: Ich: 29 Sie: 27 Dauer: 4 Jahre Art: monogame LTR, wohnen zusammen Status: Ich bin gerade erst auf dieses Board und auf PU aufmerksam geworden. Bin also ein absoluter Anfänger! Habe mir in der letzten Woche so viel Theorie rein gezogen wie möglich und habe jetzt endlich (unbeabsichtigt) verstanden wo das Problem in meiner LTR liegt. Denn eigentlich wollte ich mich trennen und habe jetzt, durch die Erkenntnis wo das Problem liegt, neuen Mut gefunden um die Beziehung doch noch zu retten. Wir sind seit 4 Jahren zusammen. 3 Jahre lang lief alles ganz gut, es gab Höhen und Tiefen.. der Sex war heiß und gut. Er "war" gut, denn seit 6 Monaten ist flaute im Bett. Ja, solange habe ich es ausgehalten und nach der Ursache gesucht. Durch lesen der Beiträge hier habe ich fest gestellt, dass ich richtig tief in der Beta-Kacke sitze (viele Symptome die LegallyHot hier http://www.pickupforum.de/topic/102822-der-beta-blocker/ anspricht werden erfüllt - Bin Kategorie C, also wirken die beschriebenen Beispiele nicht bei mir, da sie inzwischen gar keine Anstalten macht mit mir zu schlafen). Jetzt frage ich mich, wie ich da wieder rauskomme. Mir ist klar geworden, dass ich erstmal versuchen will mein Frame und meine Attraction wieder aufzubauen. Ich will die Beziehung deswegen erst mal nicht beenden um daraus zu lernen. Ich habe auch leider keinen SC wegen Umzug. Mir fällt es hier in der Stadt auch schwer neue Leute kennen zulernen. hab nur sie und einen ihrer Arbeitskollegen als Bezugspersonen. Betreibe keinen Sport. (weil zu faul). Was ich bisher unternommen habe: 1. An meinem Aussehen gearbeitet: --> Neue Frisur, neue Klamotten, 10kg abgenommen 2. Habe sie im Moment in einem FreezeOut. Das heißt ich schreibe sie nicht von mir aus an, SMS werden ignoriert, Gespräche nur wenn sie sie anfängt, aber nix tiefgehendes. Letzte sexuelle Interaktion: Letztens im Club hat sie mit ihrem Hintern mein bestes Stück "massiert" während sie getanzt hat. Ich hab sie drauf angesprochen und sie hat gegrinst und weiter gemacht. Zum FC kam es an diesem Abend leider nicht, da sie eine LMR hatte. (BH war aus, hatte langes Vorspiel, sie hat auch gestöhnt). Sie: Ich kann leider nicht Schatz Ich: Ok, versteh ich *freezeOut* Sie: *traurig* Bist du mir jetzt böse? Ich: Nein Schatz, alles gut. Danach wieder eskaliert Sie: "Schatz, ich will jetzt schlafen" Sie hat dann physisch abgeblockt, Hände weggedrückt Ich: "Schon gut Schatz" erneuter FreezeOut, Licht an, bin ins Bad für 5min. Als ich zurück kam, war sie eingeschlafen. Was jetzt? Ich würde jetzt versuchen mir einen SC aufzubauen, Sport zu machen und mal andere Frauen kennen lernen. Und den FreezeOut erst einmal aufrecht erhalten. Wenn sie von sich aus auf mich zu kommt und das Gespräch sucht, will ich mit C&F reagieren, sofern es sich anbietet. Ist das in einem FreezeOut erlaubt? Ich muss außerdem aufhören ihr Schoßhündchen zu sein. Regelmäßig kommen von ihr so Sachen wie: "Schatz, holst du mir ein Eis aus dem Kühlschrank?" oder "Schatz komm mal her, ich will dir einen Kuss geben" und ich gehe die ganze Zeit auch noch darauf ein.... ABER ich fahre in 2 Wochen mit ihr für 3 Wochen in die USA. Rundreise.. Fast jeden Tag neues Hotel etc... 3 Wochen nur wir beide unter anderem mit coolen Aktivitäten wie z.B. Schnorcheln, Wüsten wandern und Rafting. Ich würde die Zeit gerne nutzen um sie wieder zu verführen und weiter Attraction/Frame aufzubauen. Wir haben auch ein Candle-Light Dinner gebucht, mit Champagner, geilem Essen, mitten in der Wüste. Nur wir beide.. Hat sie mir zum Geburtstag vor 4 Wochen geschenkt. Würde den Abend gerne nutzen, um sie zu verführen, weil sich der Abend vom Setting echt gut anbieten würde. Ich lese jetzt einmal weiter Verführungstipps! Vielleicht finde ich etwas passendes. Drückt mir die Daumen. Ich werd euch auf dem laufenden halten.
  4. Mein Alter: 35 Alter der Frau: 31 Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 Jahr eBeziehung Etappe der Verführung: Sex Frage: Was würdet ihr tun bzw. was wäre die effektivste Strategie? Beschreibung des Problems: Also ich war habe nach 10 Jahren meine Jugendliebe gedatet und wir waren 3 Jahre zusammen. Es war eine Fernbeziehung die eigentlich sehr gut lief, wir hatten Mega viel Sex und hatten auch nie Stress miteinander. Vor ca 1 Jahr ging es aber los, Sie fing auf einmal an sich zu distanzieren und im Bett suchte Sie auch keine Nähe mehr. Dann gab es einen kurzen Streit und seit dem war alles vorbei....Sie war dann von heut auf morgen völlig verändert, wie Gehirnwäsche und behandelte mich echt Mies was ihr auch bewusst war....Ich habe ein Jahr echt viel versucht um noch etwas zu reißen, Kontaktsperre etc.....ich glaube wir hängen immer noch aneinander aber wissen beide das Freunde sein sehr schwierig wird, da einer von uns (höchstwahrscheinlich ich) immer mehr möchte. Nach mehreren Kontaktsperren hatten wir dann immer wieder Kontakt über WhattsApp etc und haben uns auch 1-2 mal zum Essen verabredet. Bei den Treffen hatte Sie immer sichtlich Freude und Sie hat sich immer wohl gefühlt, aber danach ging der Abstand wieder von vorn los....es blieb nicht mehr als oberflächlicher Kontakt. Habe auch öfter mal versucht Sie aus der Reserve zu locken, wo Sie teilweise mitspielte, aber dann wieder blockierte. Sie fing dann an auf Fragen nach Treffen etc nicht zu antworten bzw diese zu ignorieren. Ich schrieb Ihr das keine Antwort das selbe wäre wie jemanden "fick dich" zu sagen Darauf meinte Sie das ein "fick dich" nicht vorgesehen war Seit den Antwortet Sie aber auch wieder direkt auf Nachrichten. Gestern dann nach bissi Smaltalk und Neckereien folgendes: [22:18, 10.7.2018] Ich: Wenn man einen Mensch mag, egal wie, dann meldet man sich und versucht auch Zeit zusammen zu verbringen, hast du mal gesagt...und wir beide waren immer so🤞...jetzt bleibt uns nur noch texten 😕🤔 [22:24, 10.7.2018] Sie: Zeit miteinander verbringen funktioniert nun mal nicht mehr und das weißt du, dass waren deine Worte... [22:29, 10.7.2018] Ich: Ich würde sehr gern wieder Zeit mit dir verbringen...hab dich doch viel zu gern [22:31, 10.7.2018] Sie: Das funktioniert aber nicht. [22:34, 10.7.2018] Ich: ...wenn dir noch was an uns liegt, dann lass es uns doch versuchen...oder wollen wir uns wieder 10 Jahre aus den Augen verlieren Darauf kam dann nichts mehr.... Meint Ihr ich sollte das so stehen lassen und weiter andere Frauen daten? Ich hab hier echt grad nen Lauf, da ich als Kitelehrer arbeite und immer neue Frauen kennenlerne. Leider flasht mich nichts mehr und ich bekomme die eine nicht mehr aus dem Kopf. Der Sex war auch bisher unschlagbar da dieser sehr leidenschaftlich war..... Kennt Ihr sowas bzw. kann man hier eine Strategie fahren? Ich weiß das Sie noch an uns denkt, aber eine Beziehung erstmal nicht in Frage kommt.... Was meint ihr?
  5. Mein Alter: 35 Alter der Frau: 31 Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 Jahr eBeziehung Etappe der Verführung: Sex Frage: Was würdet ihr tun bzw. was wäre die effektivste Strategie? Beschreibung des Problems: Also ich war habe nach 10 Jahren meine Jugendliebe gedatet und wir waren 3 Jahre zusammen. Es war eine Fernbeziehung die eigentlich sehr gut lief, wir hatten Mega viel Sex und hatten auch nie Stress miteinander. Vor ca 1 Jahr ging es aber los, Sie fing auf einmal an sich zu distanzieren und im Bett suchte Sie auch keine Nähe mehr. Dann gab es einen kurzen Streit und seit dem war alles vorbei....Sie war dann von heut auf morgen völlig verändert, wie Gehirnwäsche und behandelte mich echt Mies was ihr auch bewusst war....Ich habe ein Jahr echt viel versucht um noch etwas zu reißen, Kontaktsperre etc.....ich glaube wir hängen immer noch aneinander aber wissen beide das Freunde sein sehr schwierig wird, da einer von uns (höchstwahrscheinlich ich) immer mehr möchte. Nach mehreren Kontaktsperren hatten wir dann immer wieder Kontakt über WhattsApp etc und haben uns auch 1-2 mal zum Essen verabredet. Bei den Treffen hatte Sie immer sichtlich Freude und Sie hat sich immer wohl gefühlt, aber danach ging der Abstand wieder von vorn los....es blieb nicht mehr als oberflächlicher Kontakt. Habe auch öfter mal versucht Sie aus der Reserve zu locken, wo Sie teilweise mitspielte, aber dann wieder blockierte. Sie fing dann an auf Fragen nach Treffen etc nicht zu antworten bzw diese zu ignorieren. Ich schrieb Ihr das keine Antwort das selbe wäre wie jemanden "fick dich" zu sagen Darauf meinte Sie das ein "fick dich" nicht vorgesehen war Seit den Antwortet Sie aber auch wieder direkt auf Nachrichten. Gestern dann nach bissi Smaltalk und Neckereien folgendes: [22:18, 10.7.2018] Ich: Wenn man einen Mensch mag, egal wie, dann meldet man sich und versucht auch Zeit zusammen zu verbringen, hast du mal gesagt...und wir beide waren immer so🤞...jetzt bleibt uns nur noch texten 😕🤔 [22:24, 10.7.2018] Sie: Zeit miteinander verbringen funktioniert nun mal nicht mehr und das weißt du, dass waren deine Worte... [22:29, 10.7.2018] Ich: Ich würde sehr gern wieder Zeit mit dir verbringen...hab dich doch viel zu gern [22:31, 10.7.2018] Sie: Das funktioniert aber nicht. [22:34, 10.7.2018] Ich: ...wenn dir noch was an uns liegt, dann lass es uns doch versuchen...oder wollen wir uns wieder 10 Jahre aus den Augen verlieren Darauf kam dann nichts mehr.... Meint Ihr ich sollte das so stehen lassen und weiter andere Frauen daten? Ich hab hier echt grad nen Lauf, da ich als Kitelehrer arbeite und immer neue Frauen kennenlerne. Leider flasht mich nichts mehr und ich bekomme die eine nicht mehr aus dem Kopf. Der Sex war auch bisher unschlagbar da dieser sehr leidenschaftlich war..... Kennt Ihr sowas bzw. kann man hier eine Strategie fahren? Ich weiß das Sie noch an uns denkt, aber eine Beziehung erstmal nicht in Frage kommt.... Was meint ihr?
  6. Mein Alter: 38 HB8 Alter: 25 Samstag Abend im Club bin ich in ein Set mit der Dame gerutscht. So ist ganz süß, aber nicht 100%ig mein Typ. Habe dann dann Attractiongame gemacht, Comfort ging gegen Null. Außerdem ist sie seit 5 Jahren mit einem Typen in einer Beziehung. Mein Gefühl sagt mir aber, da es dort im Moment nicht so gut läuft. Da ich am Abend zu vor einen unterdurchschnittlichen SNL und wenig Schlaf hatte, hatte ich keine Lust und Energie das ganze in Richtung Makeup o.ä zu lenken. Ihre Gesellschaft war aber ganz angenehm. Während der nächsten 90 Minuten bin ich zwischen meinen Kumpels, der Tanzfläche, einem weiteren Set und dem Set mit dem HB hin und her gewechselt. Obwohl sie von anderen approached wurde, hat sie immer den Blickkontakt zu mir gesucht. Schlussendlich habe ich sie dann unter der Absicht geclosed, unter der ich so closen wollte, als Pivot. Denn sie geht im Moment viel feiern und es ist ganz angenehm, wenn ich mir einer Frau feiern gehen kann. Passt somit. Sie war dann etwas angepisst, dass ich nicht auf sie stehe, was ich als IOI werde. Zu Hause angekommen konnte ich mir dann in den Arsch beißen. Denn sie ist vergeben, attraktiv und scheint gerade etwas Abwechslung zu brauchen. Also eine gute Konstellation für eine Affäre, bei der man sich alle 3-4 Wochen sieht und Spaß zusammen hat. Jetzt ist Frage: Gibt es die Nachricht, mit der ich meinen Frame wechsele, sie feucht wird und wir dieses Wochenende im Hotel landen? (Übertrieben gesprochen)
  7. 1. 26 2. 22 3. ca. 8 4. Sex 5. Betrunken Frame gebrochen 6. Absagen oder dabei belassen? Hallo Kollegen, habe gestern mit HB9 geschrieben, hatten schon mehrere Dates, Sex usw. - alles cool. Gestern hatte ich etwas zu feiern und war ordentlich betrunken, dann hat mir HB geschrieben. "Was machst Du morgen Abend?" Habe ihr geantwortet, dass wir uns gerne treffen können. Soweit, so gut. Alles locker. Dann hat sie mich angerufen und meinte, dass Sie mit Freundin unterwegs ist vorher und mich dann anruft, wenn Sie durch ist mit der Freundin und dass es später werden kann. (wollen was Trinken). Bin dann voll auf ihren Frame gesprungen, meinte "Klar mach dir ein schönen Abend, ruf einfach an wenn ihr durch seid" (ohne Nachzudenken). Werde natürlich meinen Tag bzw. Abend heute nicht danach ausrichten, ob mich HB später anruft / wann mich HB anruft usw. hasse sowas , keine klaren Zeiten zu vereinbaren. Scheiss Alkohol. Was meint ihr, soll ich ihr lieber absagen, ein Treffen für ein anderes Mal ausmachen, eine klare Zeitangabe hinterherschicken oder wenn sie mich anruft mich mit ihr Treffen? Tendiere zu: eine klare Zeitangabe hinterherschicken und wenn es ihr nicht passt absagen. Was meint ihr????
  8. Hey, ich habe ganz schön lange nix mehr hier gepostet, dennoch hab ich mich in der Zeit weiterentwickelt und bin durch meine Erfahrungen reifer geworden, es geht nicht mehr um Ansprechangst etc. sondern um tiefgründigeres. Wenn ihr einen Charakter einer z.B Serie beobachtet, erwartet ihr wenn ihr ihn gut genug kennt, dass es ein bestimmtes Verhalten zeigen wird der seinen Charakter wiederspiegelt, seinen Frame offenbart. z.B würde ein Macho der sich plötzlich wie ein NiceGuy verhält und die Monogamie bevorzugt komisch rüberkommen versteht ihr ? Genauso ist das doch auch im echten Leben, man möchte für irgendetwas stehen. Menschen die das geschafft haben, haben meiner Meinung nach wirklich Persönlichkeit. Nur stellt sich jetzt die frage wofür möchte man stehen und wie legt man dieses Verhalten an seinem Charakter fest ?
  9. Hallo Leute, Die Ereignisse der letzten Wochen haben mich doch ein wenig verdutzt und vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Ich hatte über die letzten 4 Wochen jeweils 5. Dates mit 2 verschiedenen HBs. Beide hatten mich bereits während des 2 Date als "Fuckboy" abgestempelt und das auch so mit mir kommuniziert. Alle Dates endeten seit dem 2 entweder bei mir oder bei ihnen zu Hause Bett wo bis auf fingern etc. nichts weiteres möglich war. Mein Standardspruch ist immer "Soll ich ein Gummi holen?" (Danke Forum, funktioniert sonst sehr gut) was stets verneint wird obwohl sie merklich heiß gemacht wurden. Auch weitere Versuche nach der Frage wurden physisch geblockt. Sprich wir lagen jeweils 3 mal nackt im Bett bis es endlich zum Sex kam. Die Begründung bei beiden war, dass sie sich erst komplett sicher sein wollen, dass ich nicht nur Sex will. Während dieser Zeit mache ich ihnen aber keineswegs irgendwelche Hoffnungen sondern weise Bindungsgesuche stets mit C&F ab oder ignoriere es. Auch Datevorschläge kamen ab dem 3 Date fast ausschließlich von den HBs bereits während der Dates. Ich habe natürlich auch schon die SuFu genutzt und während den Dates stets versucht für genügend Comfort zu sorgen. Sprich von der Scheidung meiner Eltern erzählt oder einer schwereren Phase während meines Studiums z.B. oder versucht Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten. Beide waren auch erschrocken darüber, dass ich sie beim ersten Date geküsst hatte und dass sie das so eigentlich nicht kennen würden. Das Thema wurde auch schon mal im Freundeskreis angeschnitten als wir darüber redeten. Dort hatte die LTR eines guten Kollegen den selben ersten Eindruck von mir und hatte mir deshalb nicht ihre Freundinnen vorgestellt. (kein Scherz) Wenn jemand meinen letzten Thread gelesen hatte, zu diesem Thema gab es eine ähnliche Wendung. Ich hatte über Umwege erfahren, dass ich zuerst als netter Typ aufgetreten war und zur jetzigen Zeit als eiskalter Typ, der einfach nur sein gekränktes Ego reparieren will und deshalb erneut den Kontakt gesucht hatte. Kurz zu mir: Ich bin 23, mache jeden Tag Sport (joggen und Kraftsport), trage Undercut und achte sehr auf mein Äußeres. Gehe auch jetzt im Winter ins Solarium und kaufe mir häufig neue Klamotten. Vielleicht liegt auch hier der Hund begraben kann ich mir aber schwer vorstellen. Jetzt zu meinen Fragen: Was kann ich noch machen um meinen, komischerweise vorhandenen, Ficker-Frame schneller abzulegen? Habt ihr mit HBs im Alter von 20-22 ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich habe das Gefühl, dass sie sich erst binden wollen, bevor sie einen Gedanken an Sex verschwenden. Vielen Dank im Voraus
  10. Hi, wie offen geht ihr eigentlich Frauen gegenüber mit dem Thema Pickup um? Ich hab hier zum Beispiel ein paar Pickup-Bücher sowie auch Bücher über Persönlichkeitsentwicklung, etc rumfliegen und überlege die aus dem Sichtfeld zu räumen, weil ich Frauenbesuch bekomme. Wenn man schon ein erfahrener Don Juan ist, kann man ja meinetwegen sagen "Hey, ich bin ein heißer Stecher und ich will mich eben in dem Gebiet weiterbilden." Aber als Anfänger deutet ja doch alles auf "hat keinen Erfolg bei Frauen" hin, was man einer Frau jetzt nicht unbedingt signalisieren möchte. Also für mich steht da gerade gegenüber, dass es einerseits kontraproduktiv (auch für die eigene Psyche) sein könnte, diesen Teil von mir zu verstecken. Aber dass es andererseits kontraproduktiv (für mein Sexleben) sein könnte, den Teil zu offen zu zeigen. Wie geht ihr mit der Frage um? Grüße David
  11. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 25 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) Affäre neben Beziehung 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Geheime Affäre 5. Dauer der Affäre: 3 Moante 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 9,5/10 Punkten 7. Beschreibung des Problems? Wir haben beide Gefühle entwickelt 8. Frage/n: Habe ich meinen Frame gehalten? Liebes Forum, seit langem bin ich stiller Mitleser und brauche nun auch mal eine Einschätzung. Ich lebe seit 3 Jahren in einer offiziell Monogamen Beziehung. Die Beziehung läuft als Team super, der Sex ist durch mit etwas in den Hintergrund gerückt, da ich nicht mehr soviel Lust auf meine Partnerin verspürt habe (Seit 6 Moanten der Fall). Sex und Gefühle konnte ich bisher immer ziemlich gut trennen, sodass ich mir immer mal wieder etwas nebenbei erlaubt habe. Vor 3 Monaten habe ich ein junges HB kennengelernt mit der es am Anfang genau so leif. Getroffen, gevögelt, Spaß gehabt und wieder nachhause gefahren. Nach dem 3-4 Treffen merkete ich, dass mir die kleine gefällt und ich den Kontakt zu ihr aufrecht erhalten möchte. Im nachhin ein dummer Fehler. Ziemlich am Anfang habe ich klar gemacht, dass das unverbindlich laufen wird, ich in einer Beziehung bin und das so bleiben soll. Nunja, umso länger diese Affäre lief, desto mehr zweifelte ich an meiner Beziehung. Ein warmer Wechsel kam für mich nicht in Frage da ich 1. noch Gefühle für meine Partnerin habe und 2. das HB zwar top aussieht, der sex mega geil war aber objektiv betrachtet in einer ganz anderen Liga spielt als meine Partnerin (Studentin, wohnt in WG, ganz andere Vorstellungen, Ziele, Pläne usw.). Es kam wie es kommen musste, das HB entwickelte immer mehr Gefühle (ich im Prinzip auch), was sie immer versuchte zurück zu halten und nicht zu kommunizieren. Anfänglich wischte ich das immer mit C&F oder Sex weg, was auch sehr gut funktioniert hat. Letzte Woche war es soweit, nachdem wir miteinander geschalfen hatten, fragte sie mich, ob ich aktuell noch mit anderen Frauen schlafen würde (Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich in dieser Hinsicht ein kleiner Halodri bin..). Ich war von der Frage etwas geflasht und konnte meinen Frame nicht ganz halten. Ich sagte ihr, dass ich im momentan großes Verlangen nach ihr habe und daher gerne sie vögel. Ich fügte noch an, dass ich ihr nicht versprechen könnte, dass das für immer so sein würde, aber das sie das auch etwas in der Hand hätte... Ich weiß, dass war nicht die optimale Antwort, aber auch nicht die allerschlechteste. Einen Tag später fing das Drama an, wir müssten uns treffen usw. Das Ende vom Lied: Wir könnten uns weiterhin zum vögeln Treffen, jedoch nur noch ausschließlich das, keine Unternehmungen und Übernachtungen mehr, sie könne diese Gefühlsachterbahn nicht mehr ertragen. Ich bedankte mich bei ihr, dass sie mir diese schwierige Entscheidung abgenommen hätte, dass sie damit aber recht hätte und ich das auch nicht mehr könne, weil zu viele Gefühle da wären. Ich sagte ihr, dass ich sie vermissen werden und dass sie sich sortieren solle und dann bei mir melden solle. Seit dem haben wir keinen Kontakt mehr. Wie schätzt ihr die Situation ein? Mir tut die Pause gerade ganz gut, da es wirklich alles etwas zu nah war. Trotzdem ist es schwierig keinen Kontakt zu ihr aufzunehmen. Und ich vermisse den Sex Freue mich auf eure Einschätzung! VG Columbus
  12. Hey PUAs brauche Ratschlag in einer speziellen Situation 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Ich habe vor gut 2 Wochen ein HB8 vom Club zu mir nach Hause zum gemeinsamen Liebhaben mitgenommen, dass am nächsten Morgen dank der schönen Nacht auch noch weitergeführt wurde. Am selben Abend nahmen wir auch noch Kontakt miteinander auf da es wirklich guter Sex war. Dirty Talk und auch allgemeine Chats über Whatsapp liefen wie am schnürchen. Vor gut einer Woche hatten wir uns nochmals zum Sex verabredet, was auch wieder eine wunderschöne Nacht und ein schöner Morgen wurde - beide zufrieden. Anschließend sind wir noch einen Döner essen gegangen und ich hab sie noch Heim gefahren. Ich persönlich war der Meinung es handle sich um eine FB bis über Whatsapp viel Invest von ihrer Seite aus kam. Ich chattete gerne mit da ich drn Ausgang dieser FB eigentlich ganz offen betrachte. Das folgende Problem ist wir können uns frühstens Ende nächste Woche wieder sehen da beide verreist sind. Ich merke langsam dass die Whatsapp Chats immer mehr oberflächlicher werden und auch ihr Invest weiter sinkt. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust dass sich jetzt der Hirnfick bei mir breit macht. (Ein wenig ist er schon da sonst müsste ich es nicht posten -.-). Ich hätte eigentlich gute Neuigkeiten die ich ihr erzählen möchte aber bevor es wieder in so einem 0815 gechatte endet lasse ich es lieber ganz bleiben. Normalerweise bin ich ja nicht so abgeneigt über Whatsapp zu chatten aber in der Dating-Phase bevorzuge ich ja doch lieber das Persönliche. 6. Frage/n Meine Frage an euch ist; Wie schafft ihr es die Attraction über langen Zeitraum aufrecht zu erhalten oder steigern wenn ihr diese Person leider ein wenig länger nicht sehen könnt? Vielen Dank schon mal im voraus :)
  13. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr/Sein Alter: 32 3. Art der Beziehung: Noch frisch, dennoch ernst in ihren & meinen Augen. 4. Dauer der Beziehung 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Haben uns auf einer Party meiner Schwester kennengelernt, sie war damals mit nem Typen da. Sie hatte aber stark gefallen an mir, hörte ich von meiner Schwester und später durch sie. Haben danach ab und an etwas geschrieben, aber nicht wirklich was ausgemacht mal zum treffen. Dann 3 Monate später durch zufall wieder auf einer party meiner Schwester getroffen. Da ging es richtig heiß umher und am Ende des Abends waren wir gemeinsam im Bett. Sie fand es mega geil. 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr oft, fast jedes mal wenn ich bei ihr bin. Qualität des Sex sehr gut, vorausgesetzt ich bringe sie zum höhepunkt. Das ist zum Glück nicht so schwer bei Ihr hinzubekommen. ( ein glück ... ;D ) 7. Gemeinsame Wohnung?: Sie wohnt derzeit zu Hause, da mit Ex schluss gemacht vor fast 2 Jahren. Zieht ende November in ihre eigene Wohnung. Hat mich desöfteren schon mal ab und an so gefragt, wie es aussieht ob ich wohnen will. 8. Probleme, um die es sich handelt 9. Fragen an die Community Hi Leute, bin seit knapp 2 Monate im Gange mit ihr. Sie ist oft sehr sprunghaft, sagt gerne vereinbarte Treffen spontan ab, wenn sie merkt das ich zustimme, will sie mich doch plötzlich sehen. Im Prinzip bei ihr, wenn sie nein sagt, meint sie ja. Ich gehe einen Schritt zurück, sie kommt einen auf mich zu. Zu meinen Fragen: Oft sagt sie mir, wenn ich sie spontan besuche und sie eig. keine Zeit hat und wir dann im Bett landen, "Warum hörst du nie auf mich?" Aber leicht humorvoll. Wie ist das zu deuten? "Auf dich stehen bestimmt noch viele andere Frauen" sagt sie auch gerne. Nach dem Bett ist sie dann aber total nah und lieb, sagt tolle Sachen wie das sie mich liebt, zusammen wohnen will.Währenddessen sogar "ich könnte dich jeden tag f****". Das beste ist dann aber immer anschließend, das sie will dann das ich dann wieder heim fahre, nach dem Sex. Am Anfang fand ich das scheisse, mittlerweile sage ich sogar bevor sie es sagt, "Ich fahr jetzt wieder heim, ist glaub besser". Das macht sie richtig fuchsig, oft sagt sie noch "komm, noch 5 min kuscheln". Wie reagiere ich in Zukunft auf sowas? Wie erzeuge ich die Spannung, das sie mich sehen will, traut sich aber nie zu fragen (Sie meint es ist eine schwäche) und wie antworte ich auf diese Fragen: "warum hörst du nie auf mich", "ich versuchs allen immer recht zu machen" <- indem sie oft kurzfristig unsere Dates absagt? lol.
  14. Firster

    Affären führen

    Affären führen Vor einigen Wochen hat ein Kumpel von mir, gleich zwei Affären an einem Wochenende, an die Wand gefahren. Wie er das geschafft hat und wie er das hätte verhindern können, will ich heute mal erläutern. Vielleicht findet der eine oder andere sich sogar selber darin wieder. Aber zuerst die Story. Zur Vereinfachung nennen wir ihn Carlos. (Name ist frei erfunden) Und falls sich hier einer fragt, warum er sich nicht entscheiden wollte/konnte; beide haben einen echt saumäßig geilen Sexdrive. Carlos O-Ton: Ich wollte doch nur zwei geile Affären! Die Story: HB8 wollte ein Date an besagtem Wochenende. HB8 wollte keine LTR, keine Exklusivität, nur eine reine sexuelle Beziehung. Eine Affäre halt, in der man sich mehr oder weniger regelmäßig trifft und guten Sex hat. HB8 ist pur HSE. HB10 wollte ihn!! Leicht LSE angehaucht, hin und wieder Drama schiebend, versuchte sie ihn zu einer LTR zu bewegen. Beide Frauen wissen nichts voneinander, und bis heute, ist es meines Wissens nach, so geblieben. Das Ganze lief eine Weile gut, und Carlos gefiel sich als Hahn im Korb. Obwohl HB10 ihn ein wenig stresste und ihr Beziehungswunsch mit der Zeit größer wurde, ließ Carlos es so laufen. Stresste sie ihn zu sehr, ließ er die Treffen kurzerhand ausfallen und traf sich stattdessen mit HB8. HB8 rief ihn montags an und fragte, ob er am kommenden Wochenende Zeit hätte. Carlos fuhr die Hinhaltetaktik, da HB10 angedeutet hatte, sie hätte ebenfalls Zeit. HB8 fragte am Mittwoch noch einmal nach. Carlos hielt sie auf Warteposition. Als Grund gab er an, evtl. einem Freund beim Fliesen verlegen helfen zu müssen. Eine Hand wäscht halt die andere, untermauerte er dies strategisch gegenüber HB8. HB10 hatte ihm bis Freitag immer noch nicht fest zugesagt. Am Freitagmittag bekam er von HB8 eine WA. „Sorry, hab eine andere Verabredung getroffen, deine Zusage dauerte mir zu lange!“ Am Freitagnachmittag bekam er eine WA von HB10. „Geht klar, sehen uns Samstag, 20:00h.“ Läuft doch, dachte er sich! Samstagabend schlug er bei HB10 auf. Sie, schlecht gelaunt und Drama schiebend, ließ ihn nicht ran und beklagte, er wollte doch nur Sex und sie fühle sich missbraucht. Im Laufe des Konfliktes eskalierte der Streit und sie schmiss ihn mit den Worten raus:“Du Scheißkerl, ich beende das jetzt, und will Dich nie wieder sehen.“ (Die unschöneren Worte lasse ich hier mal weg.) Sie machte ihm eine Szene, wie sie im Buche steht. Sie war zwar schon öfter die emotionale Schiene gefahren, aber dieses Mal spitzenmäßig. Carlos fuhr angepisst nach Hause. Schließlich hätte er mit HB8 Sex haben können. Wat für ne Scheiße...der Samstag war gelaufen. Und Bock auf HB10 hatte er plötzlich auch nicht mehr. War ihm doch klar, selbst wenn sie sich wieder melden würde, von einer LTR würde sie niemals ablassen und genau darauf hatte er keinen Bock. HB10 war an dem Punkt angekommen, wo es ernsthaft ätzend wurde, mit ihr zusammen zu sein. Ab jetzt würde es nur noch abwärts gehen und das wusste Carlos. Die FB mit HB10 war gelaufen. Am Sonntag bat HB8 um ein Gespräch. Sonntagabend, so dachte Carlos, könnte er ja sein Triebleben mit HB8 ausleben. An besagtem Sonntagabend 21:00h verkündete HB8 folgendes: „Niemand auf der Welt, braucht 5 Tage um einem Sexdate ab oder zu zusagen es sei denn, er hat eine Ranking Liste und hat sie deshalb auf die Wartebank geschoben. Sie sei sich für solch eine Behandlungsweise zu schade, ihm aber nicht böse deswegen. Allerdings lasse ihr Selbstwertgefühl es nicht zu, sich so behandeln zu lassen und aus diesem Grund cancelt sie diese FB und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Die FB mit HB8 war gelaufen. Die Gute hatte voll ins Schwarze getroffen, ohne je eine Bestätigung bekommen zu haben. HSE Frauen riechen so was. Das muss man(n) sich klar machen. So was schreibt nur das Leben. Ich musste grinsen, obwohl er mir auch ein wenig leid tat. MLTR`s führt man anders. Carlos hatte einige nennenswerte Fehler begangen. Er war den Frauen gegenüber nicht ehrlich. HB8 wäre seine FB mit HB10 wohl egal gewesen. Sie wollte nur eine FB, aber auf Augenhöhe. Hier hätte Carlos wohl mehr gewonnen, wenn er das Selbstwertgefühl der HB8 den nötigen Respekt entgegengebracht hätte. HB10 hat er die FB mit HB8 verschwiegen, weil er wusste, dass sie eine LTR wollte und dem Wunsch von Carlos wohl nie entsprochen hätte. Ein ONS mit HB10 oder wenigstens ein früherer Ausstieg aus diesem Drama wäre ihm besser bekommen. Selektion Wer eine MLTR führen will, muss vorher selektieren. Vorzugweise sind Frauen zu filtern, die selber eine solche Betrachtungsweise bevorzugen. In der Regel sind auch diese nicht LSE. Führen ein autonomes Leben und favorisieren einen Mann, der ihre Eigenständigkeit unterstützt. Mindset Seine Denkweise über die vorherrschende Situation entsprach nicht der Wirklichkeit. Die Realität ist ein Fakt, der niemals außer Acht gelassen werden kann. Wünsche und Vorstellungen sind gut und schön, aber sie vernebeln oft die Sicht und bringen am Ende nicht das gewünschte Ergebnis. Seine falsche Betrachtungsweise hat ihn langfristig gesehen, geblockt und behindert. Frame HB8 hatte ihren Frame und war mit dem von Carlos konform. Wenn Carlos beiden Frauen den gleichen Wert beigemessen hätte und HB8 sofort zu oder abgesagt hätte, wäre sie wohl nie auf des Pudels Kern gestoßen. So, hat sie intuitiv gemerkt, dass etwas anderes hinter Carlos Arbeitsbegründung stecken musste und die Reißleine gezogen. Die Frau hat meines Erachtens eine Medaille verdient. Schlaues Mädel. Tja, niemand will ein Trostpreis sein. Carlos hat sich mit seiner Ranking Liste selber um seinen Frame gebracht. In Lob des Sexismus steht, dass es nur eine Königin geben soll, aber meiner Meinung nach, ist es sinnvoller jede Frau als Königin zu behandeln. Hätte er beiden Damen den gleichen Rang eingeräumt, hätte er am Ende wenigstens HB8 behalten. Nebenher wäre es möglich gewesen, sich noch eine weitere Königin anzulachen. Die von ihm selbst aufgestellte Ranking Liste hat ihm am Ende beide Frauen gekostet. Führen Das Wort „führen“ hat viele Synonyme. Den Takt angeben, das Heft in der Hand haben, den Ton angeben, dominieren, vorangehen usw. Alles in allem besagt das alles nur, das man(n) die Kontrolle behält und die Richtung vorgibt. Carlos hat nicht geführt. Führen hat immer etwas mit Menschen zu tun und sollte Orientierung geben und Sinn vermitteln. Führung beruht auf Verantwortung. Ab jetzt wird`s pragmatisch denn, man braucht um zu führen, ebenfalls Moral und Werte. Ich will nicht die (Moral) Keule schwingen, sondern nur erklären warum ich der festen Ansicht bin, dass -Führen- auch damit etwas zu tun hat. Moral bedeutet im Grunde ein festes Wertesystem als Verhaltensmaßstab zu besitzen. Werte vermitteln Sinn und Zielvorstellungen. Allerdings beginnen Wertmessungen zuerst mit uns selbst bzw. mit unserem Selbstwert. Wenn ich mir selber wert genug bin, kann ich auch meinen Gegenüber, hier unsere HB`s, einen Wert einräumen, den beide Damen dazu veranlassen, in mir ihren „Führer“ zu sehen. Sie vertrauen auf Grund der Wertschätzung, die ihnen zuteil wird. Diese Wertschätzung ist es, die sie veranlassen wird, sich führen zu lassen. Ohne diese Wertschätzung wird sich eine Affärendame zurückgesetzt und respektlos behandelt fühlen, und die Affäre über kurz oder lang beenden. Hier gilt es die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen zu tragen und von vorn herein Zuverlässigkeit darin erkennen zu lassen. Ebenso müssen Konsequenzen erfolgen, wenn die eigene Wertschätzung leidet. Carlos hat die Manipulationsversuche von HB10 hingenommen und damit seine eigene Wertschätzung untergraben. Mit anderen Worten: Er hat es verkackt! Carlos ist wieder auf der Suche. Hoffe, er hat seine Lektion gelernt. Wahrscheinlich werden sich bei genauerer Betrachtung noch weitere Fehler entlarven lassen. Falls dem einen oder anderen noch einer ins Auge sticht, ich werd`s gerne an Carlos weiterreichen.
  15. Freunde! Über das, was ich hier schreibe, dürften sich schon einige von euch Gedanken gemacht haben. Auch wenn ich überzeugt bin, dass Zahlen irgendwie alles schlechter machen, tat ich es doch und zählte meine Erfolge und Misserfolge im PU letztlich zusammen. Die grobe Bilanz, nachdem ich die letzten zwei Jahre vorwiegend in Asien verbracht hatte, will ich euch nicht vorenthalten (ich bin 27 Jahre alt). Es waren plus minus 40 Lays, von denen die Hälfte FB's, klassische und liberalere Beziehungen oder auch Freundschaften mit Vorzügen gewesen sind. Das macht für den Rest ca. 20 One-Night-Stands von denen ich bei der Hälfte nicht nüchtern war. Auch oneitis mässig (ich bin nicht ganz pluralsicher bei diesem Wort, soll es "oneitis-se" oder "oneitis-en" heißen? Ich schlage vor, an dieser Stelle den Plural "oneitussen" einzuführen) zählte ich nach: über 10 sind es wohl sicher gewesen. Je nachdem wie alt ich war (im Alter von 16-19 eine oneitis nach der anderen) und wie unglücklich oder unzufrieden ich mit mir selbst zu einem bestimmten Zeitpunkt in meinem Leben gewesen bin. Über die Dauer kann ich nur sagen: das hing ganz davon ab. Einige gingen Wochen, die längste oneitis ging über Jahre. Nie habe ich jedoch die Lays oder die Frauen gezählt, an denen ich mir die Zähne ausgebissen habe und schlussendlich verzweifelt bin - auch weil ich für mich selbst keine Perspektiven gesehen hatte. Nie habe ich gezählt. Nie, bis vor einigen Monaten. Wieso? Der Zustand, den ich seit einigen Monaten habe ist einfach zu beschreiben. Ich konzentriere mich auf das Ende meines Studiums und meine finalen Prüfungen, wie auch meine Masterarbeit. Ich mache viel Sport, gehe aber viel seltener aus, rauche nicht, trinke extrem wenig (bis gar nicht). Auch sonst gehe ich vielen verschiedenen Interessen nach, jedoch sehe ich meine Freunde viel seltener, schreibe viel seltener mit anderen Menschen in sozialen Netzwerken und vor allem: Ich treffe seit Monaten keine Frauen, habe mit keiner Frau Sex - nichtmal wirklich überhaupt Kontakt - und tue nichts für PU. Das Merkwürdige ist, ich bin glücklich. Wie kann das sein? Klar, gehen hin und wieder Gedanken durch meinen Kopf. "Av3n, du hattest jetzt seit Monaten keine Frau geküsst, was ist loß mit dir?" "Alter, geh doch mal raus! Du warst ewig nicht mehr feiern!" "Warum sprichst du diese Frau nicht an? Geh hin! Oder hast du etwa Angst??" Komisch, aber all das will ich grade einfach nicht. Ich denke auch über die Zukunft nach. Ich sehe mich da mit Familie und Kindern und einem abartig geilen Job, sowie Hobbies und kompletter finanzieller Unabhängigkeit. Auch sehe ich mich mit einer unglaublich geilen Frau mit Humor, Charakter, Interessen, Feuer, Empathie, Begeisterungsfähigkeit, Intellekt und dem passenden Äußeren (nur, um das perfekte Innere abzurunden, versteht sich). Hier liegt glaube ich der Hase im Pfeffer begraben. Ich glaube, dass meine Müdigkeit feiern zu gehen, Frauen anzusprechen und das was ich habe zu genießen daher kommt, dass ich glaube das hochgesteckte Ziel eines richtig geilen Lebens mit allem drum und dran nicht dadurch erreichen zu können. Vielleicht bin ich ja glücklich weil ich meine erkannt zu haben, dass ich auf dem richtigen Weg bin, hart arbeite und nur so alles kriegen kann, was ich will. Vielleicht ja, weil sich nach harter Arbeit im Beruf, Sport, usw. echt motivierende Erfolge einstellen, die krasser sind als jeder Lay den ich bisher hatte. Ich will umbedingt nur noch die besten Frauen um mich rum haben, die interessantesten Freunde und Gesprächspartner, den aufregendsten Job der Welt und was weiß ich noch alles. Aber ich glaube "Wollen" bringt gar nichts. Man kriegt im Leben nur das, was man verdient hat und deswegen bilde ich mir ein, es mir verdienen zu müssen! Noch bin ich lange nicht da, aber ich weiß, wo ich hin will! Es fühlt sich einfach an, als würde ich verlieren, wenn ich jetzt rausgehe und Zeit und Aufwand in z.B. Frauen investiere. Ich fühle mich, als ob ich jetzt noch nicht gut genug bin für die Topmädels, wenn ich in den Spiegel sehe und mein Leben reflektiere, zumal ich auch die Zeit brauche, um mich in Sphären abseits vom PU zu entwickeln, damit ich gut genug werde! Oder was denkt ihr darüber? Ist das alles vielleicht nur ein riesiger Hirn-Fick und ich habe mir eine unglaubliche Fassade aus Excuses erschaffen, weil ich nach der letzten Oneitis, die etwas mehr als ein Jahr her ist, komplett innerlich aufgegeben habe? Ich weiß, dass nur ich in mich hineinsehen kann, aber vielleicht haben ja auch andere Mitglieder hier ähnliche Erfahrungen mit einem relativ plötzlichen Umdenken und einer Abkehr von PU und Frauen. Ein Interessenverlust und eine Apathie zum weiblichen Geschlecht. Vor allem aber gepaart mit einem viel stärkeren Bedürfnis komplett aus sich heraus und so unabhängig von anderen wie möglich das aller Beste aus dem Leben zu machen, um eines Tages nicht das zu nehmen was kommt, sondern das zu nehmen, was man will. Nur deshalb, weil das was man will dann endlich das ist, was man verdient hat! Teilt euere Gedanken und Erfahrungen. Ich bin gespannt! Av3n
  16. Hallo Freunde, ich lerne jeden Tag dazu und heute möchte ich Euch eine Frage zum Thema Ansprechen stellen. Nein, es handelt sich nicht um Approach anxiety - meine Ansprechangst habe ich mehr oder weniger im Griff. Wobei das jetzt nichts über die Qualität der Ansprechversuche aussagen soll, aber auch daran arbeite ich. Mir geht es vielmehr um konkrete Ansprechversuche, oder um genauer zu sein: wann kann ich ein Mädel approachen, sodass es noch im Rahmen einer sozial akzeptierten Form ist. Gerade an der Uni spiegeln sich meine Blicke immer wieder mit 2 Mädels, die ich interessant finde. Wenn ich nicht bald was unternehme, ist das anfängliche vermeintliche Interesse wahrscheinlich erloschen. Die Mädels laufen meistens mit ihren Mädels rum und sind kaum alleine anzutreffen. Ich kann doch nicht einfach hingehen und "hey" sagen, oder? Was würden dann auch meine Kommilitonen denken - "ouuu, der Caesar traut sich Mädels anzusprechen" und so ein Gerede (wobei das zugegebenermaßen Hirnfick ist). Was ist hier die richtige mentale Einstellung? Was ist sozial akzeptiert? Vor allem weil ihre Freundinnen ja dabei sind und die vielen anderen Studenten drum rum - vielleicht ist es ihr ja unangenehm, vielleicht entwickelt sich peinliche Stille, wenn ich da einfach hingehe. Oder findet ihr, dass man mit dem Frame des Alpha auch da einfach hingehen kann? Wenn sie in der Bib sitzt, mich einfach dazusetzen und irgendwas sagen? Ich hab halt kein Facebook und kann sie nicht einfach anschreiben. Hab schon mitbekommen, dass sich bei manchen Leuten auch auf diese Weise was ergeben hat. Ich kann ja auch nicht n Zettel mit meiner Nummer an ihre Windschutzscheibe am Auto hängen - this might sound weird, aber will's mal erwähnt haben. MAAAAAN, das fühlt sich an als wären mir die Hände gebunden und dass jeden Tag Potenzial flöten geht. Ihr Pick-Up-Meister da draußen, wie seht ihr das Ganze? Best regards, Caesar
  17. War vor kurzem wieder (wie jede woche) auf tour mit der gruppe. In der gruppe ist auch mein Target (mehrere KCs an den gruppen treffen) Hab nach ner zeit kino und c&f dann jemand anderes gegamt da sie nicht so eingestiegen ist. Die neue die ich gegamt habe HB7,5 ist auch sofort drauf angesprungen und nach ner zeit gabs auch nen KC. Anscheinend hat das mein target gesehen(das 2te mal das sie mich beim kc mit andre sah, was gut ist). Als HB7,5 dann weg ging kam das target und zog mich aus dem club. Wir müssten reden. Sie war extrem unsicher weil ich immer mit anderen rummache etc ich meinte nur: ich leb halt mein leben. War aber schon sehr betrunken und fing an needy zu werden leider. Fing dann bei ca 2 Promille an darüber zu reden was ich nicht versucht hätte sie zu verführen und das sie die einzige ist und die anderen HBs nur da waren sie zu bekomme bla bla. Sie meinte sie will wen den sie vertrauen kann, das will ich auch sagte ich. Waren noch ein paar needy sachen dabei aber egal. Sie wollte dann letztendlich das wir ne beziehung probieren, stimmte ihr zu und küsste sie und musste zum taxi. Hab jetzt nicht mehr geschrieben damit ich in meinen alten: Alpha + ich leb mein Leben frame komme Sie schreibt dann nach 2 tagen einfach hey hab dann kurz geschrieben. Paar Stunden danach schreibt sie: Es tut mir leid, aber ich hab die letzten Tage nachgedacht und vl is es besser wenn wir nur freu de san. Es tut mir wirklich leid, es liegt and mir nicht an dir. Ich kann das einfach nicht sry. Dann ich: alles klar, versteh ich Dann sie: Es tut mir wirklich leid aber du bist sicher schnell drüber hinweg Morgen ist ne Hausparty bei dem target auf der ich bin. Denkt ihr ich kann einfach bei ihr weitermachen? Also wieder attraction etc aufbauen? Auf der party sind auch viele andere hübsche hbs die ich gamen werde. Kann man da überhaupt noch was machen? Wäre von einer LTR nicht abgeneigt. Muss dazu sagen: Sie hat sogar zugegeben, dass sie LSE ist. Ich schätze sie auf LSE-HD (wobei kein schlimmes LSE)
  18. Ich bin in meiner persönlichen Entwicklung auf einen Sticking Point gestoßen, dem meines Erachtens in der PU-Szene relativ wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Es geht um "Intentions". Was meine ich damit? Wir allen kennen die Konzepte Mindset, Frame und Kongruenz. Der gemeine PUA legt sich im Inneren das Mindset eines Alphas/Verführers zu, baut im Äußeren einen entsprechenden Frame auf und versucht, diesen möglichst lange kongruent zu halten. Aber warum eigentlich, was will er damit erreichen? Die Frage scheint banal, ist es aber nicht. Will er seinen Schwanz wundbumsen, will er die zukünftige Mutter seiner Kinder finden, oder irgendwie beides? Jeder von uns hat irgendwelche Absichten, ob sie ihm bewusst sind oder nicht. Ich selbst habe über diese Frage kaum reflektiert - ein großer Fehler! In seinem überragenden Buch "Models - Attract Women Through Honesty" beschreibt Mark Manson diesen Punkt mit dem Begriff "Intentions" und stellt richtig fest: "The truth always shines through." Eure wahren Absichten werden früher oder später immer durchschimmern, egal wie gut euer Game ist und wie viele Techniken/Manipulationen/Frames ihr bis dahin in der Verführung einsetzt. Problematisch wird das ganze nicht nur, wenn die Intentions und der Frame nicht zusammenpassen, man sich also inkongruent verhält. Sondern auch, wenn man sich seiner Intentions überhaupt nicht bewusst ist, und einen Frame wählt, der u.U. gar nicht zu einem selbst passt. In beiden Fällen ist ein Scheitern vorprogrammiert. Und mit Scheitern meine ich nicht nur das Scheitern einer Verführung im technischen Sinne, sondern viel gravierender vor allem ein Scheitern der eigenen Persönlichkeit. Zwei Negativbeispiele aus meiner Erfahrung: Meine letzte LTR. Als ich sie kennenlernte, waren meine - eher unbewussten - Intentions: "ich bin glücklicher Single und will mich durch die Welt bumsen, um Spaß zu haben und möglichst viel Erfahrung zu sammeln." Da sie mir sehr gefallen hat, aber unbedingt eine monogame LTR mit mir wollte, habe ich meine eigenen Intentions ignoriert und mich auf die LTR eingelassen. Mit allerlei romantischem Frame ist eine an sich schöne Beziehung entstanden, die aber trotzdem krachend gescheitert ist. Ich habe mich nämlich selbst verleugnet, was immer wieder zu Konflikten geführt hat (Statusdiskussionen, Eifersucht, Bindungsprobleme, Fremdgehen, you name it). Irgendwann musste ich mich wieder "ehrlich machen" und beendete die LTR. Eine Tinderella, HB7. Meine Intentions: "Ich bin seit kurzem wieder Single und suche erstmal nur Sex". Beim Date kommuniziere ich das vage und eskaliere mit sehr sexuellem Frame schnell und heftig. Tinderella shittested mich und hinterfragt meine Intentions. Nun fange ich an, selbst meine Intentions zu hinterfragen, weil sie mir unerwarteterweise sehr gefällt und ich mir entgegen meinen Intentions doch mehr mit ihr vorstellen könnte. Ich verhalte mich inkongruent, mein Frame bröckelt und ich fliege aus dem Game. Demgegenüber haben meine Positivbeispiele eines gemeinsam: ich war mir meiner Intentions bewusst und habe sie der Frau durch mein Verhalten und meine Kommunikation deutlich gemacht. Das hatte gleich zwei Vorteile. Erstens verlief die Verführung wesentlich reibungsloser, sofern die Frau meinen Intentions ggü. aufgeschlossen war. Zweitens - und viel wichtiger - habe ich mich besser gefühlt, weil ich niemals das Gefühl hatte, etwas "Falsches" zu tun, etwas vorzuspielen/zu faken oder meine (und ihre!) Zeit zu verschwenden. Nun, mit 28 Jahren und zahlreichen Datingerfahrungen, reflektiere ich wieder über meine Intentions. Was will ich eigentlich? Warum mache ich das ganze hier? Einige Eckpunte zu meinem Hintergrund: Ich habe einen hohen Sexdrive, eine große Bandbreite an sexuellen Vorlieben und möchte diese mit unterschiedlichen, attraktiven Frauen ausleben. Irgendwann innerhalb der nächsten 10-15 Jahre möchte ich Kinder bekommen und sehe mich als Familienmensch mit einer Seelenverwandten an meiner Seite. In den kommenden paar Monaten/Jahren möchte ich mich auf mich konzentrieren und sehe mich eigentlich nicht in einer monogamen LTR. Ich finde schnellen, unverbindlichen Sex mit fremden Frauen aufregend. Ich schätze aber auch das Gefühl des Verliebtseins mit einer für mich "besonderen" Frau. Auf dieses Gefühl möchte ich nicht dauerhaft in meinem Leben verzichten. Ich habe meine aktuellen Intentions bisher nicht in einem kongruenten, prägnanten Satz formulieren können. Am ehesten würde der in etwa wie folgt lauten: "Ich möchte mir noch etwas die Hörner abstoßen, bevor ich meine sexuell aufgeschlossene Seelenverwandte und Mutter meiner Kinder finde." Mich würde sehr interessieren, wie ihr eure Intentions formulieren würdet! Wie haben die sich im Laufe der Zeit bei euch gewandelt? Wechselt ihr zwischen unterschiedlichen Intentions, je nach Target (z.B. HB6: nur Sex, HB9: gerne LTR), oder habt ihr eine Intention, die ihr konsequent verfolgt und die Targets danach screent? Was sind die Hintergründe eurer Intentions? Mit welchem der folgenden Beispiele könntet ihr euch am ehesten identifizieren: "Ich möchte schnellen, unverbindlichen Sex mit häufig wechselnden Frauen. Maximal 2 Dates bis zum FC. Eine LTR kommt für mich nicht in Betracht." "Ich suche ausschließlich eine HB8-10 für eine offene Beziehung. An allem anderen habe ich kein Interesse und breche die Verführung konsequent ab, weil es reine Zeitverschwendung für mich wäre." "Ich versuche nur Frauen zu verführen, mit denen ich mir eine LTR zumindest vorstellen kann. Wenn es passt, passt es, wenn nicht, hat man evtl. noch Sex." "Ich date alles, was ich kriegen kann, von HB5-10. Hauptsache, ich habe viel Sex. Um das zu erreichen bin ich bereit, den Targets alles zu erzählen, was sie hören wollen." "Ich möchte einen Kreis aus 3-4 attraktiven FB's aufbauen. Mit ONS oder LTR vergeude ich keine Zeit." Ich bin gespannt auf eure Ansichten!
  19. Liebe Freunde, wir kennen es doch wohl alle: Man schlägt der Frau ein Date vor, sie sieht die Nachricht und antwortet erst 3 Tage später. Zu einem gewissen Maß gehört das natürlich zu ihrem hard2get-Frame dazu, aber keiner von uns hat Bock auf diese allzu durchschaubaren Spielereien. Aktuell bin ich an einer sehr attraktiven Frau dran. Sie hat vorgeschlagen, zusammen etwas zu kochen und ich habe ihr ein konkretes Datum genannt. Bisher gibt es darauf keine Antwort. Allerdings bin ich mir recht sicher, dass sie noch antworten wird. Nexten will ich in diesem konkreten Fall nicht (bin manchmal zu schnell damit, wenn mich irgendwas aufregt). Man könnte ihr dann natürlich eine "Ansage" machen, aber das wäre nicht souverän. Wenn die Dame also solche Spielchen spielt: Wie kann man ihr zeigen, dass man solche kindischen Spielchen nicht gebrauchen kann, ohne, dass man wie ne beleidigte Leberwurst wirkt?
  20. Hey Leute, wie handhabt ihr es wenn ihr mal einen schlechten Tag durch Stress, wenig Schlaf, Schicksalsschläge etc. habt? Ich z.B. bin jetzt dank körpereigenen Valium Metaboliten nicht so stark empfänglich auf Stress etc. und mache meine Laune bzw. "Frame" davon abhängig. Aber wenn ich einen sehr beschissenen Schlaf hatte oder nur sehr wenig, bin ich ein komplettes Wrack und meine Ausstrahlung ist futsch. Ich fühle mich depersonalisiert, kacke, bin angreifbar, unsicher und habe einfach kein Bock auf irgendwas. Ist vor allem schlimm wenn man mit ner Frau unterwegs ist und sie auf einmal ihr Shit-Test Arsenal ausfährt. Da habe ich kein Bock irgendwie witzig zu antworten, sie zu neggen und überhaupt gamen ist für mich in diesem Zustand unmöglich. Vor allem nach einer Nacht ohne Schlaf und viel Alk & Drogen und ich am nächsten Tag was vorhabe. Ist für mich jetzt nicht von Belang wenn es eine Frau ist, mit der mehr läuft - sie sieht mich eben mal von ner anderen verletzlichen Seite, ich kann nicht immer in Topform sein, ist menschlich. Falls sie deswegen ihr Interesse verliert, dann ist sie keine Frau mit der ich mir was längerfristiges vorstellen kann. Eine Frau bemerkte meinen miesen Zustand, lies ihre freche Seite beiseite und kümmerte sich sehr gut um mich, ab da habe ich mich in sie verliebt. Aber dann kommt mein Umfeld ins Spiel, das meine plötzliche Verletzlichkeit bemerkt und sich nun daran pushen wollen. Geht ab da natürlich ziemlich auf die Eier weil man einfach nur entspannen will. Kann das sein dass das Frame-Tests sind? In meinem SC bin ich eigentlich nie das Ziel von Angriffen weil ich sehr gut im kontern bin und nach Harmonie im SC strebe. Würde mich nicht als "den Alpha" im SC bezeichnen, bin aber immer die erste Anlaufstelle für Probleme, Zukunftspläne etc. ich bin für meinen SC eine angenehme emphatische Person die hart aber fair ist. Wenn ich aber in meinem no-sleep Zustand bin, bedrückt mich immer diese negative Aura die auch gerne in eine kurzzeitige Depression enden kann. Am nächsten Tag bin ich wieder ganz der Alte und alles ist wieder im normal Zustand. Und genau das ist eine Baustelle von mir, ich lasse mich in meiner verletzlichen Phase zu sehr verletzen. Manchmal denke ich dann auch an Attraction Verlust wenn ich mit einer Frau unterwegs war und reflektiere zu viel Negatives. Dann will ich es immer irgendwie wieder hinbiegen und bin am nächsten Tag dominanter. Aber ich möchte mich nicht so fernsteuern lassen durch einen "schlechten Tag", dazu ist das Leben zu kurz. Ich will mir keine Gedanken machen wie ich mich verhalten soll, ich will alles flowen lassen so lange es gut läuft. Ich habe Phasen, da reflektiere ich viel über mich, zeige mir viele persönliche Baustellen auf die ich zu Herzen nehme. Aber manchmal denke ich dann über mich so viel nach, dass ich meine Taten in Zukunft geplanter gestalten will und schiebe mir den reinsten Hirnfick. Ich will nicht mehr nach der PU pseude Alpha Schiene fahren, sondern einfach nur das tun was mich glücklich macht. Z.b. hatte ich vor kurzem ne 7 monatige F+ und habe ihr strikt kommuniziert dass für mich Monogamie nicht in Frage kommt, da Monogamie -> Risiko: Attractionverlust. Aber dann hörte ich tiefer in mich rein und lies meine Gefühle frei in Lauf. Ich verliebte mich in sie (oben genannte Person). Ich würde nicht sagen, dass wir in einer Beziehung im klassischen Sinne sind, sondern einfach da weitermachen wo wir wir stehen geblieben sind, nur das wir eben nun voneinander wissen, dass wir nicht mit anderen Ficken werden so lange unser Verhältnis besteht. Deswegen möchte ich es flowen lassen, ungewiss wo wir landen werden, aber wenigstens werden wir ne wunderschöne Zeit miteinander verbringen. Ich habe schon oft genug meine Gefühle unterdrückt und dadurch Menschen verletzt....ich war mir selbst nicht treu. Wisst ihr wie schwer es mir fiel ihr zu sagen "ich fand es schön mit dir" (ich meinte es ernst), weil ich sonst immer auf emotionsloser Gangster machen wollte und ich eine Diskrepanz verspürte? Ich merke auch, wie sehr es sie freut zu sehen, wie ich mich (emotional) weiterentwickle und möchte sie auf meiner Reise mit dabei haben. Mir fällt es aber dennoch schwer über meine Gefühle zu reden, da ich immer alles alleine schaffen will, doch ich brauche auch mal Rat von guten Freunden oder auch von meiner neuen Vertrauensperson. Okay der Thread schlug nun in ne andere Richtung aus und liest sich jetzt bestimmt verwirrend, aber das kommt nun mal raus wenn man wieder mal ein bisschen Tiefer in sich geht. Alles hat irgendwie so einen Verbundeffekt. Ich lasse das jetzt mal so stehen und bin gespannt auf euer Feedback.
  21. Hallo liebe Community, ich hätte mal eine Frage zum Thema Frame und Frame halten. Wenn ich das recht verstanden habe, soll man an seinem Frame festhalten koste es was es wolle. Denn bricht man ihn, hat man quasi schon so gut wie verloren. Wie ist es aber, wenn trotz ungebrochenem Frame die Frau einen trotzdem ablehnt? Geht es hier also zwischen verlieren und Alpha Frame behalten (und auch wenn die Frau einen ablehnt, quasi bei ihr trotzdem irgendwann im Kopf weiter herumschwirren) und verlieren und Frame brechen (und somit erst recht keine Chancen mehr zu haben)?? Ich hoffe ich kann einigermaßen klar ausdrücken worauf ich hinaus will 😁 LG
  22. 1. 242. 193. 64. Sex5. Beschreibung des Problems Ich hab online ein Mädel kennengelernt und wir haben uns auf Anhieb super verstanden was auch von ihrer Seite aus offen kommuniziert wurde ("Hab das Gefühl als würden wir uns schon ewig kennen"). Das erste Treffen lief gut und sie war sehr interessiert und attracted. Die Eskalation musste ich aus Mangel einer passenden Location auf Treffen Nr. 2 verschieben was aber gut funktioniert hat. Bis zum zweiten Treffen hat sie mir immer mal geschrieben und mich gefragt wies mir geht, wie meine Klausuren liefen etc. Sie war rattig auf mich, hat mir einen Haufen IoIs geschickt, immer wieder meine Nähe gesucht, beim Feiern mit ihren Leuten hab ich mich mit allen super verstanden und meinen Frame als lässiger Typ konsequent durchgezogen und sie gelayed. Wir haben uns noch einige Male getroffen und sie war immer sehr attracted, hab zwischendrin auch kommuniziert, dass ich nicht auf der Suche nach einer LTR bin, was bei ihr nicht anders sei. Habe aber in den letzten zwei Wochen gemerkt, dass ich mich plötzlich sehr stark auf sie fixiert habe: durch die Klausurphase bedingt musste ich viel lernen, hatte dementsprechend Zeit zuhaus auf ihre Whatsappnachrichten zu WARTEN und ihr zu antworten, ich war eigentlich immer erreichbar für sie, hab Bestätigung gesucht, sie hat mich mit ihrer interessanten Art eingeschüchtert (hatte fast schon das Gefühl ich sei nicht lustig/interessant genug für sie) hab mich total abhängig von ihr gemacht. Das hat dann darin gegipfelt, dass wir gestern mal essen gegangen sind (vorher wars nur feiern, trinken und vögeln) und ich das als Chance nutzen wollte um neben dem Verführen ein wenig mehr Rapport mit ihr aufzubauen...es ging nach hinten los. Habe mein Game total in den Sand gesetzt und voll einen auf nice guy gemacht (was wohl daran lag, dass ich mich auf sie fixiert hatte und mich damit selbst gehirnfickt habe): Die Attraction ging im Laufe des Abends gegen null, ich war Sau die Pussy, mein Frame war auch nicht mehr vorhanden, habe sie nicht geführt etc. quasi komplett das gegenteilige Verhalten, welches ich vorher bei den Treffen an den Tag gelegt habe. Sind zu ihr und ich hab dann irgendwie doch versucht sie zu verführen was sehr awkward war (Zitat von ihr beim rummachen "Irgendwie fehlt grad total die Spannung in der Luft") Hab sie dann doch noch geil gekriegt und wir haben gevögelt, aber groß attracted war sie nach wie vor nicht mehr. Was ich falsch gemacht habe weiß ich denke ich, meine Frage zielt eher darauf ab wieso sowas passiert: Die Fixierung auf eine Frau, ich entwickle Gefühle und die versauen mir damit komplett mein Game weil ich in alte AFC-Muster zurückfalle. Das Problem ist, dass das nicht das erste mal passiert ist, ich aber nicht weiß, was ich genau dagegen tun kann. Ich habe Hobbies und Alternativen, Freunde, studiere an der Uni, bin selbstbewusst und mache mein eigenes Ding. Trotzdem passiert mir das mal, dass ein Mädel mich mit ihrer Art komplett aus der Bahn wirft, mein Selbstwert total sinkt (sie ist so spannend, ich bin so langweilig, bin ich gut genug für sie) und ich als Folge alles auf sie ausrichte, in alte Muster zurückfalle und mein Game total verkacke. PS: Grad kam ne nachricht von ihr rein: "Sollte immer vorm Zahnarzt (sie hatte heut morgen einen Termin) Sex haben, ich war viel entspannter haha." 6. Frage/n 1. Wieso passiert das und was kann ich dagegen tun, damit mir in Zukunft solche Hirnficks erspart bleiben? 2. Wie sollte ich am besten mit ihr weiterfahren? Erstmal auf Eis legen und evtl. regamen?
  23. Hallo, ich bin 19 Jahre alt und war als Kind immer das sensible Muttersöhnchen mit Heimweh, das für seine Bravheit gelobt wurde und hatte wenig männliche Einflüsse. Ab 15-16 bemerkte ich, dass das so nicht richtig ist und ich versuchte die nächsten Jahre die "richtige Persönlichkeit" zu finden, bzw. hinterfragte, was für ein Mann ich werden möchte. Ab 15 äußerte sich das darin, dass ich Drogen ausprobierte, regelmäßig getrunken und geraucht habe. Außerdem war es der größte Kick einfach die Gesetze zu brechen, ich wollte ein "bad ass" sein und hab viel Mist gebaut, wurde aber wenigstens nie erwischt und konnte das Verhalten einigermaßen ablegen. Ich trinke mittlerweile nur noch mäßig Alkohol, mache Sport und beruflich/schulisch läuft alles super und bin von zu Hause ausgezogen, der Drang "hart" zu wirken ist irgendwie geblieben, im Vergleich zu meinem Umfeld habe ich aus welchem Grund auch immer keine Angst vor Konsequenzen, obwohl sie mir stets bewusst sind, daher kommt dieses "Gesetze brechen" immer noch manchmal durch. Diese "Frame -oder Persönlichkeitssuche" hat sich in den letzten zwei Jahren eingependelt, ich bin ein junger Mann geworden, der kaum Gefühle zeigt bzw. zeigen kann und vortäuscht, kaum Empathie zu haben. Ich liebe es, wenn man mir Respekt und etwas Ehrfurcht entgegen bringt, vermutlich habe ich alleine deswegen meinen Kampfsport ab 17 durchgezogen (Reaktion meiner Familie bis heute darauf: "sowas passt doch gar nicht zu dir und deinem Wesen, willst du dir denn unbedingt alle Knochen brechen lassen?"). Meine Kampfsportkollegen werden alle durch ihre Familien (meist Väter mit gleichen Interessen) gepusht, damit sie noch mehr trainieren und öfter in den Ring steigen, darum beneide ich sie sehr. Bezüglich Gefühle und Empathie, erst vor kurzer Zeit gab es eine Katastrophe in meiner Family, ein Ausnahmezustand, alle weinten und ich war vermutlich der Einzige mit klarem Kopf, ich fühlte mich in der Situation einfach nur unwohl und bekam es gerade so gebacken, dass ich meinen Arm um meine heulende Schwester lege um sie zu trösten. Ich konnte die Trauer nachvollziehen, ich war selbst traurig und es war für mich genau so schlimm aber warum hat sich niemand unter Kontrolle abgesehen von mir? In diesen Situationen werden alle "Erwachsene" die eigentlich fest im Leben stehen zu kleinen, hilflosen Kindern. Vermutlich denkt ihr jetzt, ich wäre ein asozialer, ernster und beschränkter Typ. Es ist aber wirklich anders, in meinem SC bin ich immer gut drauf und hilfsbereit, ich bediene mich laufend meinem Humor, der allgemein super ankommt und bin nie aggresiv oder so. So wirke ich auf den äußeren SC oder neue Bekannte, bei meinem inneren SC ist es mir wichtig, dass sie wissen, dass ich einerseits der funny betrunkene Typ von der Party sein kann aber trotzdem diese knallharte und ernste Seite an mir habe. Dies geht soweit, dass ich mich teilweise nach Situationen sehne, in denen ich meine Männlichkeit und Härte beweisen kann, hauptsächlich gegenüber mir selbst. Ein Auslandseinsatz oder ähnliches ist da sowas wie die Spitze meiner Befriedigung und Selbstbestätigung, ich weiß, ist irgendwie krank. Ich versuche mir das oft zu beweisen, indem ich dumme Sachen mache. Z.B. gehe ich nachts alleine durch zwielichtige Gossen, durch die niemand frewillig tagsüber geht und halte Blickkontakt mit dem Gesindel. Da ich dies nun alles reflektiert habe, ist mir aufgefallen, dass ich evtl. in einem einzigen Frame leben könnte, evtl. bin ich in Wirklichkeit einfach immer noch diese Muttersöhnchen-Pussy und meine Prinzipien usw. sind alles nur Selbstbetrug? Ich bin ursprünglich auf diese Gedanken gekommen, da mein Frame im PU regelmäßig brüchig wird, wenn ich mehr Zeit mit einem HB verbringe oder sich Gefühle entwickeln. Äußert sich dann in fehlender Führung, Inkongruenz und Angst vor Verantwortung. Klassisches Beispiel: ich hasse es strikte Dates zu vereinbaren, da habe ich Verantwortung und muss zwingend führen. Meistens sehen meine Datevorschläge eher so aus: "Lust nächste Woche spontan das Hamsterzuchtfestival anzusehen? Ist aber noch nicht sicher, muss evtl. noch XY erledigen, müssten wir spontan absprechen". Es kostet mich allgemein viel Überwindung die Führung zu packen, Dates anzusagen, Plätze auszusuchen und das übliche Zeugs eben, ich beneide da die Frauen um ihre passive Rolle. Ebenso habe ich eine Angst vor der Verantwortung in einer Beziehung entwickelt, das fühlt sich für mich an, als müsste ich zwei Leben aufeinmal führen, beschützen und mein Leben komplett umstrukturieren. Was sagt ihr dazu?
  24. Hey Leutz, SuFu - negativ. Deshalb der Thread. Sollte ich mich aber irren dann gebt mir bitte den entsprechenden Link über PN und löscht meinen Thread (nicht nur closen). Ich suche nach C&F-Frames. Also nach Rollen die ich während des ganzen Games immer wieder einnehmen kann um ein kleines C&F-Feuerwerk zu starten! Wie z.B. den 'Strenger Vater'-Frame (endless enigma): 'Kleines, ich werde dir jetzt mal was erzählen....' Bitte nur qualitativ hochwertiges und getestetes Material!!! Ich glaube das wird hier eine anschauliche Sammlung aus Beiträgen und Links. Also haut mal schön in die Tasten Verführungskünstler! Casanova90
  25. Hi Leute. Vorab, bin kein PU Profi, aber finde einige Konzepte sehr nützlich. Ich schildere euch mal die grobe Situation... habe vor circa einem Monat ein Mädchen kennengelernt. Wir haben schon einige Dates hinter uns die alle erfolgreich verlaufen sind. Ich kann mich also erstmal über nichts beschweren. Ich bin Ende 20, sie Anfang 20. Jetzt aber zu meinem Problem. Sie ist nicht nur bei mir manchmal unzuverlässig und sprunghaft. Das Ding ist, ich hasse das, und ich kann damit nicht gut leben: ich habe am Tag einfach Dinge zu tun und muss bzw. will meine Tage planen. Wenn wir etwas ausmachen, dann freue ich mich auf ein Wiedersehen und alles ist gut. Aber worauf ich keinen Bock habe, ist, den ganzen Tag nicht zu wissen "was jetzt ist" und dann kurz vor knapp und halb spontan zu ihr zu fahren. Dieser beta will ich nicht sein. Bei dieser "warten lassen" Nummer drehe ich innerlich tatsächlich etwas hohl und bekomme auch sehr viel Lust andere targets anzugraben, was ich auch schon öfter gemacht habe, sozusagen als Beruhigung. Es ist einfach ein wunder Punkt. Da alles noch recht frisch ist zwischen uns, ist das nun der erste Moment in unserer Beziehung, in dem ich eben mit diesem Verhalten ernsthafter konfrontiert bin. "Treffen" ist also immer irgendwie nervig und kompliziert. Wenn wir uns dann aber sehen ist alles sehr geil, so als wäre nichts gewesen. Jetzt aber zu den Problemen. Damit ihr euch auch etwas drunter vorstellen könnt, zwei Beispiele. Beispiel 1) -ich nehme meinen Kram (Klamotten, Tasche etc.) mit zu ihr, weil ich denke, dass ich bei ihr übernachte. Dann gehen wir aus. Wie sich herausstellt, kann ich aber doch nicht übernachten, weil sie am nächsten Morgen schlicht keine Zeit hatte (ist okay, verstehe ich, das ist nicht das Problem) wegen eines Besuchs von Verwandten in der Stadt. Das hätte sie mir natürlich auch schon vorher sagen können, aber ok, auch darüber kann ich hinwegsehen. Leider habe ich erst am Abend bzw. in der Nacht, als wir schon draußen waren, erfahren, dass ich nun doch bei mir pennen muss. Deshalb wollte ich nach unserem Abend noch mit zu ihr und meinen Kram gleich holen. Sie überredete mich aber das Zeug dort zu lassen, ich könnte ja am nächsten Tag am Nachmittag vorbeikommen und es holen. Also gut, dachte ich, warum nicht, dann sehe ich sie gleich. Sie meinte, sie meldet sich dann, was sie aber nicht getan hat. Ich habe -subtil ruppig- per sms nachfragen müssen, was nun ist, denn ich hätte mein Zeug gerne wieder (was der Wahrheit entspricht). Die Antwort war dann sinngemäß, sie wäre nicht zuhause, wenn es nicht ganz dringend ist,- morgen würde ich es ja eh holen, Smiley Smiley. Gut, das hat mich schon irgendwie abgefuckt, ehrlich gesagt. Ist ja irgendwie auch doppelt scheiße, sie nicht zu sehen und nicht meinen Kram holen zu können. Beispiel 2) - wir haben für morgen ein Treffen ausgemacht, bei dem auch andere Leute anwesend sind, die ich aber nicht kenne. Da ich meinen Tag planen muss, weil ich derzeit sehr eingespannt bin, habe ich sie wieder gebeten -ganz nüchtern- mir zu sagen, wie wir verfahren werden, so dass ich planen könne. Daraufhin kam wieder nichts, und ich wette drauf, dass mich das ganze wieder einige einige Nerven kosten wird. Wahrscheinlich werde ich richtig angepisst sein,- bis sie sich dann am Abend spontan meldet, nach dem ich den ganzen Tag in der Luft gehangen bin, nicht wissend, was nun ist. Wie gesagt bin ich nicht der einzige, der die negative Seite dieses Verhaltens abbekommt, aber ich vermute schon, dass das eine Art shit test sein soll. Lass ich das mit mir machen? Verliere ich meinen frame weil ich aus der Fassung bin? Ich deute das schon als eine Art dominantes Verhalten ihrerseits: den anderen "warten lassen", obwohl sie genau weiß dass mich das stört, und ich gehe davon aus, dass sie unbewusst schon genau gecheckt hat, dass das ein neuralgischer Punkt ist, dieses "warten lassen" und diese Unzuverlässigkeit. Die Frage ist nun für mich, wie damit umgehen. Alpha bleiben hieße ja, locker bleiben, mich nicht triggern lassen. Das heißt notfalls auch: (obwohl ich sie gerne sehen würde) "du sorry, das ist mir jetzt einfach zu spontan, ich bin jetzt noch mit Kollegen unterwegs. Aber wir können uns morgen sehen". Zum Beispiel. Ich könnte aber auch erstmal gute Mine zum bösen Spiel machen und ihr einfach persönlich sagen dass mich ihre Unzuverlässigkeiten daran erinnern wie wichtig Terminkalender sind. Ich bin gespannt auf euren Input!