Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'freundschaft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

172 Ergebnisse gefunden

  1. 1. 22 2. 23 3. Freundschaft oder mehr 4. 1 Jahr 5. 6. Kein Sex 7. Nein 8. siehe unten 9. siehe unten Hallo zusammen, folgendes Problem: Ich habe Anfang dieses Jahres eine Frau kennen gelernt, wir haben uns vom ersten moment super verstanden und uns auch 1-2 mal gedatet. Allerdings hatte sie zu dieser Zeit noch Ihren ex-freund (die Beziehung war aber total kaputt) und wollte noch nicht Schluss machen, weil sie im Prüfungsstress war und ihr ex-freund auch ziemlich in ihr Leben ( hilft ihrer Mum, macht mit ihrem Dad sport, gibt nachhilfe für Brüder, etc.) integriert ist. Ich bin dann nicht in die offensive gegangen und habe ihr gesagt, sie soll erst mit ihrem ex Schluss machen. Auch ich hatte zu dieser Zeit Prüfungen und war zwecks studium in einer anderen stadt. Leider hat sich kurze Zeit darauf ein (ehemals) guter Kolleg an sie ran gemacht. Ab diesem Zeitpunkt veränderte sie sich mir gegenüber total, auch wenn sie es nicht zugeben wollte. Zum Beispiel sagte sie ein Date erst überhaupt nicht ab, sondern verzögerte es immer wieder nach hinten bis es dann nicht stattgefunden hat. Stattdessen sah ich am selben abend zufällig ihr Auto vor dem Haus meines Kollegs stehen. Außerdem besuchte sie ihn regelmäßig, wobei sie für eine Strecke 150km gefahren ist. Für mich war dann klar, dass es keine Chance mehr gibt und ich beendete den Kontakt. Den ganzen Sommer über hatten wir dann auch keinen Kontakt miteinander. Doch Ende September sahen wir uns das erste mal zufällig wieder auf dem Oktoberfest und es war vom ersten Moment eine krasse Anziehung zwischen uns da. Wir tanzten den ganzen Abend und berührten uns. Ab da hatten wir wieder täglichen Kontakt über whatsapp. Wir hatten dann auch nochmal ein Date, an dem wir uns Ausgesprochen hatten und sie mir auch erzählte, dass sie den ganzen Sommer an mich dachte, mich vermisst hätte und auch keine Beziehung mit ihm hatte. Es hat einfach alles gepasst und ich habe sie dann auch geküsst. Sie hat mir dann die ganze Woche erzählt, wie froh sie ist, dass wir wieder zusammen gefunden haben, sie riesige Fehler gemacht hätte und mich will. Eine Woche später hatten wir dann wieder ein Date im Kino, es lief alles super wir küssten uns wieder und sie schlief auch die Nacht bei mir, allerdings hatten wir kein Sex, nur petting da sie meinte sie möchte in der ersten gemeinsamen nacht kein sex. Ich akzeptierte das. Doch seit dieser Nacht ist sie wieder total verändert. Sie meinte dann die darauf folgenden Tage, dass alles total kompliziert werden würde durch unseren Kontakt und das sie momentan keine Beziehung möchte und mich einfach als Freund in ihrem Leben braucht, der ihr Halt und Kraft gibt. Wir hatten danach auch nochmal ein Date, wobei sie den Kuss allerdings verweigerte, dafür mir ständig am Hals rumknutschte und mit meinen Haaren spielte. Mittlerweile habe ich heraus gefunden, dass sie zu meinem Kolleg wie auch zu ihrem Ex noch Kontakt hat und auch da eine "Freundschaft" pflegt. Wobei beide immer noch mehr als Freundschaft von ihr wollen. Desweiteren hat sie mir erzählt, dass ihre Familie immer noch total hinter ihrem ex-freund steht und sie eigentlich überhaupt nicht weiß, was sie gerade will. Letztes Wochenende wollte Sie mich dann besuchen, allerdings meldete sie sich dann den ganzen Tag nicht und sagte am nächsten Tag es wäre ihr so schlecht gegangen, dass sie nicht kommen konnte. Für mich war das ein absolutes no-go. Ich löschte dann ihre Nummer und dachte das ding wäre wieder vorbei. Doch diese Woche zeigte sie sich dann wieder von einer total süßen Seite und möchte mich unbedingt wieder treffen Das Problem ist, dass ich momentan nicht weiß, ob sie nur "wieder" mit mir spielt, oder ob sie tatsächlich nur an einer Freundschaft interessiert ist? (Aber warum dann immer diese Anspielungen und die Halsküsse etc.) Ich hoffe ich finde hier einen kleinen Rat, wie ich mit dieser Situation am besten umgehen kann und ob ich auf das treffen eingehen sollte. Viele Grüße
  2. Hey Stuttgarter Männer, wie das Thema meines Posts ja schon aussagt, würde ich gerne einen männlichen Freundeskreis in Stuttgart aufbauen, der mir gerade fehlt. Ich bin 35, Jurist, habe in den letzten Jahren viel gearbeitet, parallel noch zwei berufsbegleitende Masterstudiengänge absolviert. Dabei blieb einiges auf der Strecke, sowohl hinsichtlich Dating als auch, oder v.a., im Bereich Freundschaften. Ich merke, dass mir die „männliche Energie“ fehlt, die sich aus Männerfreundschaften ergibt. Klingt ein wenig esoterisch, aber vielleicht sagt euch ja das Projekt „Männlichkeit Stärken“ etwas (www.maennlichkeit-staerken.de). Die Idee, dass sich Männer in der Gruppe gegenseitig mit männlicher Energie aufladen, was uns auch wiederum beim Dating mit Frauen zu Gute kommt, leuchtet mir ein. Und Frauen testen beim Dating ja auch ganz gerne mal, wie es mit dem „Freundschaftsbestand“ so aussieht. Also, Win-Win-Situation , wenn wir die Gruppe hinbekommen Wie stelle ich mir das vor? Ihr solltet idealerweise im selben Alter (+/- 5 Jahre) sein, also zwischen 30 und 40. Meine Vorstellung wäre, dass wir uns gemeinsam ins Nachtleben stürzen, aber auch andere Dinge machen, wie Whiskey-Tastings, Gin-Tastings, oder auch mal was Kulturelles (Poetry Slam, Theater, Comedy, etc.), Champions League schauen, Bowlen, Billard, den VfB im Stadion anfeuern (Kickers-Fans sind natürlich auch willkommen ;-)) etc. Ich fände es cool, wenn wir uns auch offen und respektvoll über unsere Probleme oder aufkommende Fragen unterhalten, z.B. in den Bereichen Beruf, Dating oder Leben im Allgemeinen. Wie Freunde das eben so machen! Fokus sollte aber schon sein, sich ins Nachtleben zu stürzen, sich gemeinsam weiterzuentwickeln, sei es dadurch, dem anderen einen Arschtritt zu verpassen, ihn zu motivieren oder Datingsituationen zu analysieren, Tipps geben etc. Beim Flirten verfolge ich den Ansatz, möglichst natürlich zu sein, nix Manipulatives o.ä. Fände es gut, wenn ihr das genauso seht. Mein Erfahrungsstand ist „Anfänger“, fände es also ganz angenehm, Männer in einem ähnlichen Stadium kennenzulernen, die aber gewillt sind, daran was zu ändern (natürlich sind aber auch Männer gerne willkommen, die mit ihrer Erfahrung unterstützen.). So, das soll mal fürs Erste reichen. Würde mich freuen, wenn sich jemand angesprochen fühlt und sich meldet. Schickt mir am einfachsten ne PN, ich sammel dann mal die Zuschriften und würde dann ein erstes Kennenlerntreffen abstimmen. Viele Grüße Lucky_Jimbo
  3. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: bisher nur in der Gruppe 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Berührungen und 5. Beschreibung des Problems: Bin momentan für längere Zeit im Ausland und habe eine HB kennengelernt, die mit uns in der Gruppe (viele Nationalitäten) abhängt. Wir verstehen uns super, sprechen eigentlich unterschiedliche Sprachen, aber sie kann auch ganz gut deutsch, sodass wir uns auch öfter aus der Gruppe ausklinken und deutsch untereinander sprechen. Sie ist eine Latina und wie man oben sieht ist sie älter als ich. So ziemlich jeder in der Gruppe merkt, dass da mehr zwischen uns ist und ihre Freundin hat mir zu verstehen gegeben, dass von ihrer Seite aus auch mehr ist. In der gesamten Gruppe gibt es deswegen aus Spaß auch die Bezeichnung als "Mann und Frau" bezüglich unseres Verhältnisses und sie macht da auch immer fleißig mit und steigt drauf ein, wobei ich damit nicht viel anfangen kann. Habe sie nun nach einem Date gefragt und sie war sich komplett unsicher wegen des "großen Altersunterschieds" wie sie sagt. In ihrem Land ist es wohl wichtig, dass der Mann älter ist. Dann hat sie aber dennoch eingewilligt in ein Date und mich gefragt, ob ich noch mit anderen Dates habe und ob es mir darum gehen würde, eine ältere Frau flachzulegen. Am nächsten Tag hatte sie ihre Meinung wieder geändert und wieder das Altersargument gebracht, sowie Unsicherheit geäußert, weil sich unsere Wege nächstes Jahr ohnehin trennen und sie sowas nicht will, weil es alles kompliziert machen würde und sie die Freundschaft nicht kaputt machen will. Hab daraufhin dann nicht mehr versucht das Dazu fix zu machen, sondern das Thema gewechselt. 6. Frage/n Wie soll ich nun vorgehen. Ganz offensichtlich ist Interesse vorhanden, was mir die Aussagen ihrer Freundin auch bestätigen, allerdings macht sie sich so große Gedanken um den Altersunterschied und die Zukunftsaussichten. Soll ich das Thema nochmal hochholen oder es erstmal dabei belassen? Würdet ihr beim nächsten Mal Weggehen einfach eskalieren oder bin ich da erstmal raus und sollte mich anderweitig umsehen? Schon mal Danke an euch!
  4. 1. Mein Alter: 19 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 richtige Dates aber unzählige normale Treffen 4. Etappe der Verführung: KC 5. Beschreibung des Problems: Ungefähr vor einem Jahr habe ich zum ersten Mal ganz klassisch PU angewandt und konnte auf einer Party auch erste Erfolge verbuchen. Es kam zum KC mit einer HB9. Stolz wie Oskar und nur auf die nächste Party wartend habe ich mir keine weiteren Gedanken gemacht. 2-3 Wochen später kam es mit besagter HB zum Streit und wir gingen getrennte Wege. Nun hat sich aber zufällig vor ca. 3 Monaten ergeben dass wir uns wieder gesehen haben und aus diesem Wiedersehen ist eine sehr gute Freundschaft entstanden ( wir unternehmen fast täglich etwas, schlafen 3 von 7 Tagen in der Woche beim jeweils anderen und verstehen uns perfekt.) Es fühlt sich teilweise an wie in einer Beziehung ohne Sex (den hole ich mir wo anders und das weiss sie auch). Wie es kommen musste habe ich jetzt starke Gefühle für sie aufgebaut. Sie hat mich gestern darauf angesprochen und schon bei der Formulierung der Frage klar gemacht dass sie keine Gefühle mehr für mich hat. Daraufhin habe ich meine verleugnet weil ich mir sicher bin dass wir daraufhin gar keinen Kontakt mehr haben würden. Nun zu meiner Frage: Meint ihr die Chancen auf eine LTR sind dank unserer Vorgeschichte nicht vorhanden oder meint ihr da könnte noch was gehen. Falls zweiteres der Fall ist, wie soll ich es anstellen ? Klassisches PU ist ja leider sehr aussichtslos. Noch ein paar Infos zur HB: Sehr selbstbewusst und dickköpfig, feiert gerne und trinkt des öfteren mehr als sie vertragen kann, hat im letzten Jahr mit vielen Typen rumgemacht da sie gefühlt auch alle 5 Minuten angeflirtet wird. Bitte antwortet nicht mit Phrasen a la " Einfach die gelernten PU Techniken ausprobieren" etc. Dies wird in diesem Fall leider nicht zum Erfolg führen. Leider bin ich wirklich am verzweifeln und würde auch ungerne die Freundschaft aufs Spiel setzen... Eine Oneitis ist es nicht im klassischen Sinne. Alternativen sind vorhanden aber diese unübliche Verführungssituation liegt mir sehr am Herzen. Danke im Voraus für eure Antworten!
  5. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 23 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): F(+)? 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Sie single, ich in Beziehung (noch) 5. Dauer der Affäre evtl. start 6. Qualität / Häufigkeit Sex (1 mal im Bett gelandet, Rückzieher meinerseits) 7. Beschreibung des Problems? Ich bin in einer unglücklichen Beziehung, welche ich demnächst beenden werde. Klar geworden ist mir das schon länger, aber ich hatte immer Hoffnung, dass wir's doch noch hinbiegen werden. Aber jetzt is Schluss. Letztens war ich bei einer sehr guten Freundin zum rumhängen eingeladen und anschliessend gingen wir noch Feiern. Sie hat von Anfang an Angeboten, dass ich bei ihr pennen kann, obwohl ich nicht wirklich weiter weg wohne (hab vorher noch nie bei ihr gepennt). Sie war den ganzen Abend dann recht auf mich fixiert. Auf die frage eines anderen, ob wir ein Paar wären hat sie verneint. Ich meinte dann: "Nee wir ficken nur..." Da hat sie sich dann empört gegeben aber mir dann ziemlich tief in die Augen geschaut und gelächelt. Da hats dann wohl auch ein bisschen gefunkt. Jedenfalls sind wir dann ziemlich betrunken bei ihr gelandet und sie hat darauf bestanden, dass ich bei ihr im Bett penne. Ich habe ihr gesagt, dass das nicht geht weil ich eine Freundin hätte. Habs aber dann trotzdem getan. Sie hat mich dann gleich geküsst sobald das Licht aus war. Ich hab kurz mitgemacht, hab mich aber dann eines anderen besonnen. Nicht, dass ich sie nicht heiss finden würde. Ich hätte es liebend gern mit ihr getan. Hatte halt einfach meine Freundin im Hinterkopf. Wir sind dann eingepennt. Am nächsten morgen gabs dann Drama ihrer seits, vonwegen Freundschaft zerstört etc. Ich habe ihr dann versichert, dass nicht schlimmes passiert ist. Heute tut sie so als ob nichts gewesen wäre. Sagt, dass so was mal passieren kann. Ich hab aber gemerkt, dass sie wohl allgemein nicht so gut drauf ist. Nun ignoriert sie meine Nachrichten mehrheitlich. Und ich denke ich lass das jetzt auch für eine weile, ihr zu schreiben. Ich mein früher gabs definitiv schon immer diese sexuelle Elektrizität zwischen uns. Ihr wisst wovon ich rede. Es hat sich halt nur nie was ergeben, weil immer einer von beiden in einer Beziehung sass. 8. Frage/n Funktioniert das mit der Freundschaft noch? Ich habe mir nun vorgenommen meine jetzige Beziehung zu beenden. Mit ihr hat das aber wenig zu tun. Ich frag mich nur, kann das sein, dass sie doch etwas mehr von mir will, als ich bisher angenommen habe? Oder wollte sie mich nur testen? Ich will mich jetzt jedenfalls nicht in die nächste Beziehung stürzen. Ich mag sie gut als Freundin aber kann mir schon vorstellen, in Zukunft was mit ihr anzufangen. Soll ich ein nach einem Treffen fragen (natürlich erst sobald ich meine Freundin nicht mehr habe)? Oder soll ich lieber etwas Gras drüber wachsen lassen und schauen ob dann noch was geht? Gruss Johny Banana
  6. 1. Mein Alter - 23 2. Alter der Frau - 19 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) f++ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Nein. Sie hatte im Oktober noch einen Freund, hat sich getrennt aber nicht wegen mir. 5. Dauer der Affäre 3 monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex phasenweise 3x die woche, mal 1 monat - qualität ok, wird besser (liegt eher an mir) 7. Beschreibung des Problems? Ich weiß nicht woran ich bei ihr bin. 8. Frage/n wie damit umgehen? Ich habe interesse mit ihr weiterhin "zusammen" zu sein, will aber mich nicht dafür verbiegen müssen. Wie richtig handeln? Moin, ich (23) kenne sie (19) seit Oktober. Wir sind nach 3 oder 4 Dates im Bett gelandet. Sympathie war auf jeden Fall da. Aufgrund von Zeitmangel haben wir uns beide erstmal auf keine Beziehung geeignet sondern alles offen gelassen (laut i. A. : Keine F+ weilndas zu eng definiert, wir wollten den Ausgang offen lassen also etwas zwischen Beziehung und F+). Die Zeit war eig. relativ schön, wirkte alles vertrauter mit der Zeit. Was das Thema Sex angeht: Ich hatte anfängliche Probleme erregt zu werden und manchmal beim Oralverkehr habe ich das ganze abgebrochen, weil ich gemerkt habe, dass es nichts bringt. Hin und wieder hat sie meine Unsicherheit kritisiert. Ich habe ihr dann mal in einem lauten Gespräch erklärt, dass diese Unsicherheit zum Teil nur in ihrem Kopf existiert (was wirklich so ist). War sehr emotional das Gespräch und Tage später sie hat letzen Endes gesagt, dass sie anders fühlt als beim Gespräch. Also positiv für mich. Ich habe sie dann 3 Wochen nicht gesehen und ihr vorgeschlagen sie zu besuchen (außerhalb unsereres gemeinsamen Studienorts). Ich wurde erst unsicher mit "nein eher nicht, obwohl...." vertröstet. ich war dann etwas hartnäckig und das ging nach hinten los (sie: ich will keine beziehung, nein) war quasi die quintessenz ihrer antwort. Hab ich akzeptiert. Hab meine Hartnäckigkeit auf die Hormone geschoben (war wirklich so) und die Sache war wieder geklärt. Jetzt hat das Studium wieder angefangen. Zwei Wochen nach der o.g. Geschichte hab ich sie angerufen, mit der Absicht sie einfach mal wieder in den Arm zu nehmen. Sie Ging nicht ans Handy, hat mir kurz darauf geschrieben, dass sie mir sowieso noch schreiben wollte. Ihr gings grade nicht gut (Bauchschmerzen etc.) und ich hab ihr geschrieben, dass ich gleich vorbei komme und sie in Arm nehme etc. Tja, gut vergeigt. "Ich soll mich nicht über ihre Entscheidung hinwegetzen" weil ich meinte in 5 Min bin ich da, obwohl sie nein geschrieben hat. dann meinte ich alles klar, muss ich so akzeptieren und hab halt noch gesagt, dass ich sie einfach nur vermisst habe. Sie meinte dann wir sollten uns die Tage noch mal treffen. Gestern haben wir uns zufällig in der Bib getroffen. Begrüßung war von beiden eher kühl distanziert, sie tat relativ "dominant" ich habe aber ihre unsicherheit wahrgenommen. Nach 3 Stunden kam sie noch mal zu mir, im Schlepptau mit einem neuen Typen. Kurzer Smalltak. Sie hat mich definitiv versucht damit eifersüchtig zu machen. Ich war halt relativ normal (so wie immer, vllt. am anfang kurz irritiert). Solche Situation kommen inãhnlicherweise immer wieder vor. Bin nie drauf angesprungen. Ich weiß was ich hab und wer ich bin. Wenn wir uns sehen, gibt es eine normale Umarmung, ein bisschen Smaltalk. Ich versuche da gar nicht zu emotional zu werden sondern etwas kühler/straighter. Würde ich das Ganze nüchtern betrachten, will sie mich vermutlich abschießen. Seht ihr das ähnlich? Sie hatte vorgeschlagen sich die Tage noch mal zu treffen.
  7. Moin, ich (23) kenne sie (19) seit Oktober. Wir sind nach 3 oder 4 Dates im Bett gelandet. Sympathie war auf jeden Fall da. Aufgrund von Zeitmangel haben wir uns beide erstmal auf keine Beziehung geeignet sondern alles offen gelassen (laut i. A. : Keine F+ weilndas zu eng definiert, wir wollten den Ausgang offen lassen also etwas zwischen Beziehung und F+). Die Zeit war eig. relativ schön, wirkte alles vertrauter mit der Zeit. Was das Thema Sex angeht: Ich hatte anfängliche Probleme erregt zu werden und manchmal beim Oralverkehr habe ich das ganze abgebrochen, weil ich gemerkt habe, dass es nichts bringt. Hin und wieder hat sie meine Unsicherheit kritisiert. Ich habe ihr dann mal in einem lauten Gespräch erklärt, dass diese Unsicherheit zum Teil nur in ihrem Kopf existiert (was wirklich so ist). War sehr emotional das Gespräch und Tage später sie hat letzen Endes gesagt, dass sie anders fühlt als beim Gespräch. Also positiv für mich. Ich habe sie dann 3 Wochen nicht gesehen und ihr vorgeschlagen sie zu besuchen (außerhalb unsereres gemeinsamen Studienorts). Ich wurde erst unsicher mit "nein eher nicht, obwohl...." vertröstet. ich war dann etwas hartnäckig und das ging nach hinten los (sie: ich will keine beziehung, nein) war quasi die quintessenz ihrer antwort. Hab ich akzeptiert. Hab meine Hartnäckigkeit auf die Hormone geschoben (war wirklich so) und die Sache war wieder geklärt. Jetzt hat das Studium wieder angefangen. Zwei Wochen nach der o.g. Geschichte hab ich sie angerufen, mit der Absicht sie einfach mal wieder in den Arm zu nehmen. Sie Ging nicht ans Handy, hat mir kurz darauf geschrieben, dass sie mir sowieso noch schreiben wollte. Ihr gings grade nicht gut (Bauchschmerzen etc.) und ich hab ihr geschrieben, dass ich gleich vorbei komme und sie in Arm nehme etc. Tja, gut vergeigt. "Ich soll mich nicht über ihre Entscheidung hinwegetzen" weil ich meinte in 5 Min bin ich da, obwohl sie nein geschrieben hat. dann meinte ich alles klar, muss ich so akzeptieren und hab halt noch gesagt, dass ich sie einfach nur vermisst habe. Sie meinte dann wir sollten uns die Tage noch mal treffen. Gestern haben wir uns zufällig in der Bib getroffen. Begrüßung war von beiden eher kühl distanziert, sie tat relativ "dominant" ich habe aber ihre unsicherheit wahrgenommen. Nach 3 Stunden kam sie noch mal zu mir, im Schlepptau mit einem neuen Typen. Kurzer Smalltak. Sie hat mich definitiv versucht damit eifersüchtig zu machen. Ich war halt relativ normal (so wie immer, vllt. am anfang kurz irritiert). Solche Situation kommen inãhnlicherweise immer wieder vor. Bin nie drauf angesprungen. Ich weiß was ich hab und wer ich bin. Wenn wir uns sehen, gibt es eine normale Umarmung, ein bisschen Smaltalk. Ich versuche da gar nicht zu emotional zu werden sondern etwas kühler/straighter. Würde ich das Ganze nüchtern betrachten, will sie mich vermutlich abschießen. Seht ihr das ähnlich? Sie hatte vorgeschlagen sich die Tage noch mal zu treffen.
  8. Moin, ich (23) kenne sie (19) seit Oktober. Wir sind nach 3 oder 4 Dates im Bett gelandet. Sympathie war auf jeden Fall da. Aufgrund von Zeitmangel haben wir uns beide erstmal auf keine Beziehung geeignet sondern alles offen gelassen (laut i. A. : Keine F+ weilndas zu eng definiert, wir wollten den Ausgang offen lassen also etwas zwischen Beziehung und F+). Die Zeit war eig. relativ schön, wirkte alles vertrauter mit der Zeit. Auch außerhalb des Bettes haben wir uns getroffen. Hin und wieder hat sie meine Unsicherheit kritisiert. Ich habe ihr dann mal in einem lauten Gespräch erklärt, dass diese Unsicherheit zum Teil nur in ihrem Kopf existiert (was wirklich so ist). War sehr emotional das Gespräch und Tage später sie hat letzen Endes gesagt, dass sie anders fühlt als beim Gespräch. Also positiv für mich. Ich habe sie dann 3 Wochen nicht gesehen und ihr vorgeschlagen sie zu besuchen (außerhalb unsereres gemeinsamen Studienorts). Ich wurde erst unsicher mit "nein eher nicht, obwohl...." vertröstet. ich war dann etwas hartnäckig und das ging nach hinten los (sie: ich will keine beziehung, nein) war quasi die quintessenz ihrer antwort. Hab ich akzeptiert. Hab meine Hartnäckigkeit auf die Hormone geschoben (war wirklich so) und die Sache war wieder geklärt. Jetzt hat das Studium wieder angefangen. Zwei Wochen nach der o.g. Geschichte hab ich sie angerufen, mit der Intention sie einfach mal wieder in den Arm zu nehmen. Sie Ging nicht ans Handy, hat mir kurz darauf geschrieben, dass sie mir sowieso noch schreiben wollte. Ihr gings grade nicht gut (Bauchschmerzen etc.) und ich hab meine eig. Intention noch mal schriftlich dargelegt. Tja, gut vergeigt. "Ich soll mich nicht über ihre Entscheidung hinwegetzen" weil ich meinte in 5 Min bin ich da, obwohl sie nein geschrieben hat. dann meinte ich alles klar, muss ich so akzeptieren und hab halt noch gesagt, dass ich sie einfach nur vermisst habe. Sie meinte dann wir sollten uns die Tage noch mal treffen. Gestern haben wir uns zufällig in der Bib getroffen. Begrüßung war von beiden eher kühl distanziert, sie tat relativ "dominant" ich habe aber ihre unsicherheit wahrgenommen. Nach 3 Stunden kam sie noch mal zu mir, im Schlepptau mit einem neuen Typen. Kurzer Smalltak. Sie hat mich definitiv versucht damit eifersüchtig zu machen. Ich war halt relativ normal (so wie immer, vllt. am anfang kurz irritiert). Ich weiß was ich hab und wer ich bin. Würde ich das Ganze nüchtern betrachten, will sie mich vermutlich abschießen. Seht ihr das ähnlich?
  9. Hi Leute, im Folgenden gehts um eine Freundschaft die sich seltsam entwickelt hat und ich um Rat bitten würde. Es ist mehr Text da mir die Person prinzipiel wichtig ist, ich aber wenig Ahnung von Mädels als bros habe: ich habe vor ca. nem Jahr betrunken eine Kommilitonin von der Uni angesprochen nachdem ich sie zufällig dort gesehen habe. Die Hintergrundgeschichte war ganz lustig und zielte nie darauf ab sie anzumachen, tut aber hier eh nichts zur Sache. Sie sieht zwar nicht schlecht aus, ich habe aber kein Interesse an ihr und ihrn Freund hatte sie kurz vor diesem Abend bekommen. Seit Längerem akzeptiert er mich auch als ihr "bro", Kumpel, whatever. Die nächsten Tage hat sie mir pausenlos geschrieben und der Kontakt war auch in den nachfolgenden Monaten sehr häufig. Als mir mal bedingt durch eine Durststrecke, Prüfungsstress und paar andere Sachen alles zu viel wurde hat sie sich Zeit für mich genommen und ist zu sowas wie ner kleinen Schwester geworden mit der man über alles reden kann und viel Spaß haben kann. Also sowas richtig muschihaftes das aber auch nem Kerl mal ganz gut tut. Das ging so weiter bis es im letzten Semester anders wurde. Sie hatte viel zu tun mit einem Kolloquium (an sich ja kein Problem) und wir hatten kaum noch Kontakt. Allerdings hatte sie sich auch ein Rad gekauft mit dem sie nach den Prüfungen dann mit mir öfter fahren wollt, da ich im Sommer regelmäßig Radtouren mache. Kontakt also wenig, ihr Rad durfte ich aber 2x flicken und gefahren sind wir bis heute exakt ein Mal. Das versprochene Essen die nächste Woche gab es nicht, mit nach Hause nehmen durfte ich sie aber gnädigerweise. Zusätzlich gab Kritik für so ziemlich alles was ich mache und bin. Irgendwann wurde es mir zu blöd und ich fuhr den Kontakt auf 0 runter, da sie sich hintenrum auch noch regelmäßig mit einer Freundin getroffen hatte obwohl sie ja nach eigener Auskunft absolut keine Zeit für gar nichts hat. Ich muss dazusagen das ich ihr nicht jeden Tag geschrieben habe sondern ca. 1-2 Mal im Monat. Auf Nachrichten die sie mir dann irgendwann geschrieben hat habe ich desinteressiert oder gar nicht geantwortet. Für sie scheinbar der Horror, den irgendwann gipfelte das darin das sie mir an einem Tag um die 20 Nachrichten geschrieben hat mit lauter blabla und was den los sei. Am Abend rief sie mich auch noch ein paar Mal hintereinander an. Wie ich mitbekommen habe hat war sie an dem Tag komplett durcheinander und hat viel geweint aus Angst der Kontakt zu mir bräche ab. Irgendwann war ich dann doch erreichbar, die Sache wurde geklärt und gut. Seitdem sie nun aber seit August mit ihrem Freund zusammenwohnt und Praktikum macht haben wirkaum noch was zu tun. Sie schreibt mir ca. alle eineinhalb Monate "Wie gehts?"; viel mehr Kontakt gibt es nicht. Das versprochene Essen hat sie im Oktober nachgeholt als ob nichts gewesen wäre und noch erzählt sie freut sich so mich zu sehen und ich könne gerne öfter kommen und die Wohnung ist so groß und blabla. Letztendlich habe ich sie seitdem nur deshalb gesehen, weil ich sie Anfang Dezember mal von der Arbeit abgeholt habe als ich die Richtung gefahren bin. Das hat sie extrem gefreut und auch da hieß es wieder "Du musst unbedingt mal wieder kommen und dann machen wir das und das und blabla". Der sehr spärliche Kontakt seitdem beschränkte sich wieder auf genau ein "Wie gehts?" von ihr, worauf alle darauf folgenden Antworten Minimum einen Tag später verfasst wurden (eine >Nachricht kam nach ner Woche und ich wusste gar nicht mal mehr um was es geht). Das Ganze obwohl sie mir erzählt hat wie wenig sie doch in der Arbeit zu tun hatte und ohnehin ständig am Handy ist.. Ich bin mittlerweile an einem Punkt an dem ich echt keine Bock mehr auf diese Spielchen habe. Ich habe sie an sich sehr gern und sie ist mir auch freundschaftlich wichtig, mittlerweile komme ich mir aber vor wie ein Freund zweiter Klasse und bevor ich das bin will ich lieber gar nichts mehr mit ihr zu tun haben. Das ist mir nämlich zu scheinheilig mit ein paar Wortbrocken alle eineinhalb Monate warmgehalten zu werden. Da ich aktuell aber ziemlich gestresst bin wegen einer wissenschaftlichen Arbeit und nichts unüberlegtes machen will: Was würdet ihr mir raten? Jemand Erfahrung mit sowas?
  10. Hallo 1. Mein Alter 18 2. Alter der Frau 16 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 8. Treffen. Wirklich alleine getroffen nur 1 mal aber als ihre Freundin gegangen ist waren wir auch noch 3 mal alleine 4. Etappe der Verführung 3 mal geküsst, 1 mal Sex 5. Beschreibung des Problems Es gab bereits 8 treffen die letzten 5 waren an den letzten 5 tagen. Habe sie auf einer Party kennen gelernt wo sie starkes Interesse hatte und wir haben dann ausgiebig rumgemacht. Habe sie darauf wieder getroffen aber da hatte sie davor schon getrunken. Haben dann zusammen noch was getrunken und hatten dann Sex miteinander (Waren aber richtig betrunken) . Bei den folgenden 2 Treffen hatte sie ihre Freundin dabei weshalb wir auch nichts besonders gemacht haben. Waren eig dann auch wie Freunde. Letztes mal haben wir dann wieder getrunken und als ihre Freunden weg war hat Sie mir bewiesen das ich etwas besonderes bin und Sie! hat mich geküsst. Saßen dann noch 2 Stunden rum und haben geredet. Dann am nächstem Tag wo sie wieder nüchtern war, war sie wieder wie zuvor als ob der Kuss nicht war. Hab auch wieder nichts gemacht weil die Freundin wieder mal da war. Hab mit ihr dann geschrieben ob es ein Fehler war und darauf hin hat sie gesagt, es war kein Fehler aber sie weiß nicht ob es richtig war. Bin dann mit ihr auf eine Silvester Party wo sie viel zu viel getrunken hat. Hat dann gesagt sie hat keine Lust auf Liebe weil es mit ihrem ex ein totales Drama war und sie keine Lust auf sowas hat. Hat dann aber auch noch betrunken ihren Ex abgerufen. Hab sie dann heimgebracht und sie wollte aber nicht das ich mit rein komme also haben wir auch nichts gemacht. Haben dann telefoniert und sie hat gesagt wie schön es wäre wenn ich jetzt da wäre und sie hätte doch da bleiben sollen. War natürlich immer noch relativ betrunken und hat mir auch mehrmals gesagt das sie mich mag und lieb hat. Nüchtern war sie dann wieder relativ abweisend und dann kam das Problem das die Freundin auch was von mir wollte weshalb sie den Kontakt mit mit abbrechen wollte. Hab dann falsch reagiert und war bisschen sauer. Weshalb sie auch sauer war. Dann war sie wieder da und war richtig abweisend und sauer. Hab mich mehrmals ohne größeren Erfolg entschuldigt und hab gefragt ob sie mich überhaupt noch mag. Daraufhin kam die Antwort, noch ein bisschen aber die Stimmung war scheiße und sie ist abgehauen ohne sich zu verabschieden. Bin ihr nach und haben das jetzt auch soweit geklärt. Hab durch die Freundin erfahren das sie mich zu anhänglich findet und kein Interesse mehr hat. Sie will auch etwas von einem anderem Typen und miz mir nur Freundschaft. Heute waren wir wieder zu 3. weg und sie hat ganz klar immer wieder Körperkontakt mit mir gesucht. 6. Frage Kann ich es noch irgendwie retten oder war es das mit einer Beziehung?
  11. Guten Tag liebe Pickup-Community! Da ich zum Thema Beziehungen noch ein Anfänger bin wollte ich mir hier von erfahrenen Mitgliedern Rat holen. Zu meinem Fall lässt sich sagen: Ich (m,18) bin nun seit April 2017 mit einer Frau (ebenfalls 18) befreundet. Zu Beginn alles schön und gut, rein freundschaftliches Verhältnis. Vor kurzem habe ich mich aber eben in jene Frau verliebt. Das an sich wäre nun auch kein Problem, allerdings wohnen wir sehr weit voneinander Entfernt und sehen uns nur sehr selten(ca. alle 2-3 Monate). Nun würde ich gerne von euch hören, wie ihr in so einem Fall vorgehen würdet. Wichtig ist auch zu wissen dass der Kontakt in letzter Zeit nur mehr von mir ausgegangen ist, worauf ich sie beim nächsten Treffen auf jeden Fall ansprechen möchte, da ich, selbst wenn aus uns kein Paar werden sollte, keine Lust auf eine einseitige Freundschaft habe.
  12. ..., keine Freunde , jeden tag nur fernsehn,schlafen ,internet ,spazierengehn , meine eltern sind meine einzigen bezugspersonen wie komme ich da raus ? Habe Hobbys die mir spass machen (filme sammeln,platten sammeln,flohmarkt) Wie komme ich da raus ? Online läuft auch nix mit Frauen ( du bist zu klein,du bist nicht mein typ , mag nicht mit dir schreiben usw usw ) Habe nichtmal lust meine wohnung aufzuräumen , überall liegt was rum ,teilweise dreckig etc aber ich schaue lieber fern oder sitze vorm pc erstaunlicherweise seh ich anz gut aus , habe charme ,bin schlank und ziehe mich gut an aber es scheint niemanden zu intressieren auch bei treffen mit frauen bleibt es oft nur bei 1 maximal 2 treffen und dann kommen nur ausreden von den frauen
  13. Hey ich kenn da ne ganz attraktive junge Dame, wir kennen/verstehen uns. Aber ich will mit ihr eine F+ oder Beziehung, sie scheint aufgeschlossen und ich denke es wäre machbar.. Was muss ich beachten auf meinem Weg dahin? Was sollte ich auf keinen Fall tun? Was aufjedenfall?
  14. Hallo, ich brauche Hilfe! Mein Alter: 29 Ihr Alter: 26 Art der Beziehung: offiziell Monogam, sie ging mit mehreren Männern fremd. Dauer der Beziehung: 3 Jahre und 4 Monate + 3 Monate quasi zweiter Versuch Dauer der Kennenlernphase: ~2 Monate Qualität/Häufigkeit Sex: Am Anfang viel, in der Streit Phase dann kaum am Ende gar nicht, Freundschaft Plus Phase wieder mehr Aktuell nichts. Qualität war am Anfang und in der Freundschaft Plus Phase gut sonst so naja. Gemeinsame Wohnung: Nein. Probleme, um die es sich handelt: Gefühlsmäßige Abhängigkeit von Ihr, was will Sie eigentlich? Fragen an die Community: Wie komme ich aus dieser Abhängigkeit raus und werde wieder Glücklich ohne alles Abbrechen zu müssen? Vorgeschichte: Ich war mit meiner Ex-Freundin 3 Jahre und 4 Monate zusammen. Gegen Ende haben wir uns immer mehr gestritten und sie hat sich mir gegenüber immer Abweisender verhalten und ist mir auch mehrfach Fremd gegangen (auffälliges Verhalten, ins Handy geschaut, angesprochen, zugegeben). Wir waren dann mehrere Monate getrennt mit kaum Kontakt. Haben dann wieder Kontakt aufgebaut, erst eine Freundschaft dann Freundschaft Plus und dann waren wir eigentlich fast wieder zusammen. Sie meinte dann aber das eine bekannte Sie gefragt hätte ob es das wirklich ist was sie will worauf sie zu mir meinte das sie doch andere Männer Kennenlernen will.. Gut damit war die Sache eigentlich erledigt. Haben dann aber gemerkt das uns das Gemeinsame doch irgendwie fehlt - also zusammen was Unternehmen, Frühstücken, mit den Gemeinsamen Freunden was unternehmen usw. Ich Übernachte auch recht regelmäßig bei ihr, hab nen Schlüssel, und sie Zeigt sich ohne Probleme Nackt beim Umziehen / Duschen und man neckt sich mal. Sex seit dem Gespräch das sie andere Kennenlernen will gibt es keinen mehr. Tinder und so ist Sie auch angemeldet, konnte die APP sehen als sie mir was am Handy zeigen wollte. Zu meinem Problem: Ich bin offensichtlich Gefühlsmäßig abhängig von ihr. Die Gemeinsamen Aktivitäten, dass Vertraut sein beim quasi halb zusammen Leben usw. sind schön und würden mir fehlen. Das wir keinen Sex haben und sie aktiv nach anderen Männern sucht gleichzeitig aber mit mir so Vertraut ist und wir fast jeden Tag miteinander verbringen macht mich aber Verrückt und ist total das Gefühlschaos. Mir ist soweit klar, dass sie wohl einfach nur aus Komfort ausnutzt das sie mir noch viel bedeutet und Sie so nicht allein sein muss während Sie nach was Neuem sucht. Andererseits hat sie Gefragt ob ich letzte Nacht bei ihr übernachten könnte und dann hat Sie sich heute Morgen total Mühe gegeben und nen richtig schönes Frühstück vorbereitet für mich und der Tag war voll schön und.. keine Ahnung - wie Gesagt ich bin Gefühlsmäßig total abhängig und weiß irgendwie nicht was Sie damit erreichen will - das ist mehr als Freundschaft aber weniger als ne Beziehung. Auch wenn ich es mir irgendwie Wünschen würde so denke ich nicht das wir wieder zusammenkommen werden da ich Aktuell ja auch nur zweite oder dritte Wahl bin bzw. sich die ganze Situation wohl sicher sehr schnell ändern wird, wenn sie jemanden findet. Frauen können da ja eiskalt sein.. Also ich würde gerne diese Abhängigkeit von Ihr loswerden bzw. ne normale Freundschaft oder Freundschaft Plus mir ihr haben ohne das mir jedesmalig flau im Magen wird, wenn da ein anderer Typ oder so Thema ist. Das einfachste wäre natürlich ein kompletter Kontakt Abbruch. Wirklich gut würde es mir damit aber glaube ich auch nicht gehen da damit echt viel wegfallen würde. Einfach fix jemanden neuen Kennenlernen ist auch nicht so einfach - bin ich wohl nicht der Typ für... Joa.. Für irgendwelche Tipps und Hinweise wie ich da rauskomme wäre ich sehr sehr Dankbar da mich das Ganze nur unnötig runterzieht, ich mich Gefühlsmäßig nur im Kreis drehe und das ganze total der Kopffick ist.
  15. lukas19798

    Wo stehe ich bei ihr?

    Hallo, folgendes Problem: Ich männlich (19Jahre)bin in ein Mädchen(18Jahre) aus meiner Klasse verknallt.Wir kennen uns jetzt seit 4 Monaten.Sie führt eine sehr seltsame "Beziehung" mit einen Klassenkammeraden.Die beiden waren einen Monat fest zusammen und sind jetzt seit 3 Monaten wieder "auseinander"weil der Typ noch nicht bereit ist mit ihr eine Beziehung zu führen.Jetzt behandeln sich die beiden mehr wie gute Freunde...Mir erzählt sie dann immer,dass sie noch in ihn verknallt ist,sich so sehr wieder eine normale Beziehung mit ihm wünscht und generell über ihre Probleme mit ihm. Allerdings flirtet sie immer mit mir,wenn wir uns sehen oder reden.Sie lächelt mich an,wenn unsere Blicke sich treffen,manchmal erwische ich sie wie sie mich anstarrt.Körperkontakt ist zwischen uns auch sehr viel vorhanden,aber ein Kuss oder intimeres ist bislang noch nicht passiert.Ebenso organisiert sie von sich aus Treffen zu zweit.Diese Woche wollten wir noch gemeinsam Essen gehen und am Wochenende wollten wir uns ein Horrorfilm angucken.Vorher hatten wir uns privat noch nie wirklich getroffen... Meine Fragen: 1.Wie schätzt ihr meine Situation ein? Geht da vielleicht was,oder stecke ich sehr tief in der " Friendzone"? 2.Wie sollte ich vorgehen?Mich rar machen,oder noch mehr in die Offensive? 3.Sollte ich mich überhaupt mit ihr treffen,oder ist es reine Zeitverschwendung? Ich bin dankbar für jede Hilfreiche Antwort. LG Lukas
  16. 1. Mein Alter: 34 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Kein Kino oder ähnliche Berührungen bisher. 5. Beschreibung des Problems Hallo zusammen. Ich bin erst seit 3-4 Wochen raus aus der 4,5 Jahres Beziehung. Daher noch ganz frisch wieder beim Daten. Ging los mit Tinder Date letzte Woche Dienstag am 17. Okt. HB8,5. Wir hatten 3 Stunden echt schönes Date vebracht ohne dass es langweilig wurde. Es gab keine ruhige Minute. Ein Thema führte zum nächsten. Wir waren spontan in einem israelischen restaurant mit geschlossener Gesellschaft. Da gab es nur takeaway. So konnten wir an einem platz nebenan wie bei einem picknick draußen essen etc. Alles super spontan. Evtl hab ich in meiner euphorie zu viel von mir gequasselt. Ich hab ihr auch ein super israelisches Gericht vorgestellt, dass ich ganz gerne koche und eben vegetarisch ist. Sie ist vegetarierin. So am Tag drauf hatte ich ein anderes Date, welches echt echt mies lief. Mehrere Minuten Schweigen immer mal dazwischen. Kein richtigier Invest von ihr. Ich musste ihr alles aus der Nase ziehen. Naja, mit etwas leicht enttäuschten gefühl bin ich dann heim. Zuhause kam die nachricht vom Date vom Vortag: "Hey Du, war echt nen super Abend bla bla. Wir können uns wieder treffen aber nur auf freundschaftlicher Basis. Keine Gefühle bla bla." Ich hab drauf geantwortet, dass ich sie als Person echt toll finde und so Leute wie sie nicht "wegwerfe" und sie doch ganz gern wieder sehen würde. Ihr erste Nachricht daraufhin war, dann zu fragen wegen diesem vegetarischen Gericht und ob ich des kochen würde. Da ich weiß, dass sie das nächste lange Wochenende nach Budapest verreist wollte ich es schon auf danach schieben. Sie hatte dann aber den vergangen Sonntag, den 22. Oktober vorgeschlagen. So am Sonntag kam sie dann direkt zu mir nach Haus. Ich wieder aufgeregt wie blöd die ersten Minuten. Hab mich dann aber gefangen. Sie war körperlich recht distanziert. Gespräch lief aber auch wieder ganz gut. Nur hab ich den Bogen ums verrecken ned auf die emotionale Ebene runter bekommen. Ich hab sie dann gefragt ob sie noch was schauen mag. Da kam raus, dass sie ultra Angst vor Gruselfilmen etc hat. Also fingen wir an, zusammen auf Netflix Stranger Things die erste Folge der ersten Staffel zu schauen Sie hat sich bei den gruseligen Szenen total erschrocken. Eines meiner Kissen auf dem Sofa vor Angst geknetet etc. Nach der ersten Folge wollt sie gleich von mir wissen wie es weiter geht und gefühlt kam sie auf die emotionale schiene runter über die gruselsachen. Trotzdem kein Kino nix. Ich hab sie dann nach Hause noch gefahren. Beim verabschieden sagte sie, dass sie sich ja nach dem Budapest Urlaub melden wird (sinngemäß). Naja das hat ned so geklappt weil sie sich gleich am Montag drauf (also gestern) bei mir gemeldet hat, dass bei ihr die Lichter flackern (Hinweis auf Stranger Things ). So haben wir bissel weitergeschrieben. Sie sei gespannt wie es weiter geht. Ich verstehe das als Hinweis, dass sie das mit mir zusammen weiter schauen möchte. Sie hat zwar selber Netflix, meinte aber vorher, dass sie so gruselkram ned alleine schauen kann etc. 6. Frage/n So Freunde: Was schlagen die Meister vor wie es weiter gehen kann? Kann man da überhaupt noch was retten? Freezen? Auf das dritte date mit netflix in den nächsten Tagen fragen? Danke euch im Voraus!!
  17. Hallo zusammen 1. Mein Alter: 39 2. Alter der Frau: 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Absichtliche Berührungen - Küssen 5. Beschreibung des Problems: Ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt, bzw. mit Tipps behilflich sein könnt. Ich bin 39 und habe seit längerer Zeit keine Beziehung mehr gehabt (die letzte war eine einzige Katastrophe). Kürzlich habe ich mich mit einer Frau getroffen (erst 30), die ich in einem Portal kennengelernt habe. Zuerst haben wir viel und lange geschrieben, viele Ähnlichkeiten entdeckt, wirklich überraschend viele! Danach haben wir ein Treffen ausgemacht. Es lief von Anfang an super, wir haben geredet, uns häufig berührt und viel gelacht. Danach fragte sie mich, ob ich noch zu ihr komme auf einen Tee ...liess ich mir natürlich nicht zweimal sagen... schliesslich waren wir bei ihr, haben weiter geredet und uns irgendwann lange in die Augen geschaut. Sie nahm dann meine Hand, ich nahm sie zu mir und Küsste sie. Nur kurz, sie umarmte mich dann mehrmals ziemlich intensiv... es folte ein zweiter Kuss... wir redeten weiter, es war ein sehr spezieller Augenblick für mich voller Gefühle... leider musste ich dann gehen, da wir beide früh aus den Federn mussten. Beim verabschieden nochmals ein Kuss... Am nächsten Tag war sie per Whatsapp ziemlich kurz angebunden. Ich habe ihr dann geschrieben, dass ich den Abend sehr schön fand und sie gerne bald wieder sehen möchte... sie schrieb dann zurück, dass sie mit mir keine Beziehung eingehen könne, sie kann mir nicht in die Augen schauen, ohne dass sie fühle, was ich unschönes in meiner letzten Beziehung erlebt habe, da sie dieselben Sachen auch mitmachte... häää?! Für mich echt unlogisch... 6. Frage/n: siehe unten Wie würdet ihr weiter vorgehen? Nur eine Freundschaft? Nö, daran glaube ich schon lange nicht mehr... Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!
  18. Hi PU-Community, der Threadtitel mag euch bestimmt etwas verwirren, da meine Frage sich kaum denen ähnelt die hier sonst so gestellt werden, aber vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich kenne sie seit etwa einem Jahr(neu im gemeinsamen Freundeskreis), wir haben bisher oft etwas zusammen mit unseren anderen Freunden unternommen und in letzter Zeit häufig auch etwas zusammen, also nur sie und ich. Vor etwa 1 Woche habe ich sie einfach mal versucht zu küssen, natürlich habe ich versucht zu eskalieren, wobei ich wirklich wie ein Volldepp vorgegangen bin. Liegt vielleicht auch daran, dass ich bisher nie so wirklich Erfolg bei Frauen hatte und ich seit dem ich single bin, auch kein wirkliches Bedürfnis nach einer Beziehung o.a hatte, aber eher nach Sex. Ihr stellt euch bestimmt die Frage, warum ich es versucht habe? Hätte ich es nicht getan, dann hätte ich wahrscheinlich eine zeit lang mir den Kopf darüber zermürbt. Wie auch immer, ich habe ihre Signale, falls da überhaupt jemals welche da waren, falsch gedeutet. Letztendlich hat sie mir angeboten weiterhin Freunde zu bleiben, da ich mich bisher auch ein wenig in PU eingelesen habe, habe ich dementsprechend gehandelt und ihr gesagt, dass ich nicht ihre neue beste Freundin sein möchte. Seit dem herrscht ein Freezeout/Kontaktabbruch vor. Wir sehen uns natürlich, wenn wir zusammen etwas mit unseren Freunden unternehmen, allerdings ist die Stimmung eben angespannt. Gefühle empfinde ich keine für sie, ich finde sie nur heiß und hätte sie eben gern mal durchgenommen beziehungsweise die Zeit mit ihr genossen. Nun habe ich mich mit ihr bisher immer gut verstanden und möchte sie als Freundin eigentlich nicht missen, nur wie soll ich hier vorgehen, nachdem ich völlig unkalibriert vorgegangen bin. Beste Grüße
  19. Hey PUAs und wer sich hier noch so rumtreibt, nun habe ich es auch endlich geschafft hier aufzukreuzen um euch von meiner Situation zu erzählen. Lets begin, steiget ein! -Ich 20 -Sie 21 -Ein richtiges Date mit Ravioli und ner Kerze hatten wir noch nie, kennen uns aber schon 9 Jahre. (etliche DVDs,zusammen gekocht,abgehangen....aber nie als 'DATE' betrachtet) -Sex,naja Oral. nach neun Jahren haben wir es immernoch nicht geschaft unsere Geschlechter zu vereinen. Vorgeschichte(nicht zwingend notwendig): Und jetzt zum Thema. Ich fang ganz vorne an, damit vieles verständlicher wird. Wie schon gesagt kennen wir uns sehr lange und somit haben wir auch schon einiges zusammmen durchgemacht. Ich hatte ne harte jungfreuliche Pubertät :D Und sie musste/durfte meine Oneiti ertragen. Meine ersten richtigen Erfahrung mit dem anderen Geschlecht habe ich mit Ihr gehabt, nachdem wir uns öfters getroffen haben, fingen wir irgendwann an uns zu befummeln und es kam zum Oralsex. Naja wie das halt so ist mit 14^^. Meine wenigkeit hat sich verliebt aber zu der Zeit war ich noch der Typ der lieber im Selbstmitleid gebadet hat als Ihr das irgendwie zu sagen. 2 Jahre gingen ins Land, indenen wir ab und an was zusammen gemacht haben. Das gefummle wurde übrigends eingestellt, weil ihre Muttter uns erwischt hat, wie sie gerade mein Gemächt umschlabberte. hahahaaha war das ne scheiß Situation :'D Ich 16 Jungfrau, Milchbubi, Muttersöhnchen und pummellig. Sie 17, 9,5/10. Klar muss so einer wie ich auch noch einen Bruder haben der ungefähr das genaue Gegenteil von mir war, welcher versucht mit seinem Lörres die Gitter zu verbiegen. Beruhigt euch ;) Er hat es nicht geschafft....Dafür aber mein Couseng... Ich hatte eigentlich wenig mit ihm zu tun bis dahin. Er musste natürlich noch mit ihr zusammen kommen. Sein lieblingsspruch war "La Familia" und blut ist dicker als Wasser, bis er, Bild eines familiären Lieblingscousengs, rausgefunden hat, dass ich besagte Maid schon nackt gesehen hab :O Mit 14, vor ihm... Verraten hat er sich gefühlt, sie hat ihn betrogen mit jemand aus seiner eigenen Familie. Oh man ist der Keck dämlich :'D Mein lieblingscouseng hat uns dann den Kontakt verboten. Sie hat sich anfangs noch gestreut, weil wir richtig gute Freunde waren,aber das magische Muselkopftuch gewinnt immmer. Nein ich bin kein Musel. Sie wohnt direkt neben mir. 2 Jahre durfte ich neben ihrem Haus vorbeilaufen und mein Herz stolpern spüren. Das war ne Qual. 2 Jahre war ich also mit meiner Hand verheiratet und hab es geschafft sie zu vergessen. Mit fast genau 18 wurde ich auch endlich entjungfert wooopwoooop. Ich war ein Mann!! Ich war bereit für die ganzen feuchten Vaginas die nur auf mich warten. Wusste nur noch nicht ganz genau wie. Mein Handy klingelte, ich ging ran, mit der rechten Hand mein stolzen Penis in der Hand "Hallo, Fuckinator hier!" "Hey du...*schlurf*..wie gehts dir?"...Die Stimme hatte ich schon ganz vergessen gehabt und mein stolzer Penis runzelte zur garstigen Rosine. Sie riss mir quasi das Herz raus benutzte es und als es grade gelernt hatte allein zu schlagen kam sie wieder an. Überforderung machte sich breit. Wusste nicht recht ob ich sie einfach wegdrücken sollte oder nicht. Da sich meine Eier grad versteckt hielten, konnte ich nicht auflegen um ihr meinen 'Zorn' aufzuzeigen. Ich besuchte sie, wir redeten, wir küssten uns und berührten uns. 7Tage später hatte Sie einen neunen. Ich zog weg um mein Studium anzufangen. Ich hielt sie als guten Freund und Rückzugssort. Siie bekochte mich und unterstützte mich. Ich lehnte mich zurück und genoss die Freiheit. Neue Stadt, neues Buch (Lob des Sexismus), neues Leben. Das Buch gab mir den heftigsten imaginären Arschtritt. Ich krempelte mich um, ich kämpfte und ich hatte Sex mit vielen Frauen. Ich friendzonete SIE, weil mein kleines herzchen es nicht verkraftet hätte. Eigendliches Problem beginnt in 3 2 1: Wie das so ist, ist sie wieder single. Und ih bereit für sie...glaubte ich...glaube ich. Wir waren vor einer Woche in einer bar. Sie 9,5/10, 3 ihrer verehrer waren mit dabei. Ich spielte ein gnadenlos perfektes Game und hatte den Spaß meines Lebens...auch nachts mit ihr. Es kam nicht zum Sex, wir haben gekuschelt, uns geküsst und Oral befriedigt. Ich hatte noch nie so viel spaß dabei, sie ist der hammer. Eine Woche verging und wir waren gestern zusammen auf einem Abschied eines sehr guten Freundes. Sie die einzige Dame. 12 Typen. Einer davon, auch ein sehr guter Freund von mir, koennte man als Alpha bezeichnen. Trinkt viel aber ist besoffen oftmals unerträglich. Nennen wir ihn Pete. Ich hab mir keine Gedanken gemacht, bin von Grupppe zu Gruppe gehuscht und hab meine asozialen Witze verbreitet. Ab und an kam sie zu mir und hat Körperkontakt gesucht. GGemerkt habe ich schon wie er sich an sie ran gemacht hat, was nichts neues ist, habe gehofft das er weiß wie wichtig sie und er für mich sind. Gegen Später urden wir abgeholt mit 3 Autos. Mulmig wurde mirs so langsam, weil er nur an ihr hängt und er unbedingt neben ihr sitzen will beim autofahrn. (Ich könnte das nicht so aufdringlich sein, meines erachtens was für betas, oder was meint ihr? Pete und noch einer machen es immer auf diese art und bei meiner nachbarin fand ich das unpassend....) Sie ist mit mir mit und wir haben uns geküsst auf der rückbank und hatten gute laune im auto, vorallem meine war sehr gut :) Beim Club angekommen bin ich erstmal nicht reingekommen, weil der Türsteher meinte Jogginhosen sehen nicht schön aus...tzh Zu nem Kollegen nach hause Hose geholt und nach ner halben Stunde endlich in den Club zu den andern! JA MAN. Abschied, ich kenn jeden, mag jeden, meine nachbarin ist dabei, heute läuft! Ich lauf in den Raucherbereich seh alle dort sitzen, wiedervereinigung wie bei Frodo und den Hobbits. Ich lachte, wollte grad nochn guten Witz rausballern, dann sah ich sie....sie küssten sich. Mir hats noch nie so den Boden unter den Füßen weggerissen. Zuerst dachte ich, das war nur Eindildung...schön wärs gewesen. Mit der Situation war ich zuerst endlos überfordert. Wusste nicht was tun. Hingehen? Ihm eine ballern? Mich freuen das der superassi auch mal eine abbekommt? Besaufen? Prügeln? Man sah es mir an das es mir scheiße geht. Hab mich gefühlt, als hätte ich meinen Körper verlassen und hab die Kalte, leere Hülle zurückgelassen. Mein Blick ging ins Leere. Ich bemitleide mich dafür das ich mich nicht richtig bemitleiden kann. Wie gern würde ich mich besaufen und einem aus Maul hauen... Hab mit dem geredet der Abschied feiert und er meinte nur zu ihr " Ach die? Oh man ich bin schon seit ewigkeiten gnadenlos in sie verliebt." Jackpot! :D Also die scheiße erstmal runterschlucken. Kurz gefangen, Getränk geholt und Los gings. Hab jeden angesprochen, bin in jedes Gespräch gesprungen. Und die zwei, so kam mir es vor, immer in meiner Nähe hart pervers Tanzen oder rummachen. Ich war kurz vorm explodiern. Die haben das gemerkt und kamen immer zwischendurch zu mir, mit "Hey alles klar? oder Gehts dir Gut?" Nein man Siehst du doch! Hab mich dem Abschied gewidmet und tausend Löcher in meine Socken getanzt. Sie kam zu mir mit "Können wir reden?" "Nein, ich tanz grad" Sie sah leidender aus als ich. Armes Ding. Pete still hinter Ihr her, obwohl er schon gemerkt hat das die Stimmung diesbezüglich ziemlich scheiße war. Ich habs hinbekommen, die wut mithilfe der Musik in den Boden zu stampfen. Sie und ich wurden abgeholt. Auf der Rückbank"Es tut mir leid, kö..." "Nicht jetzt!" Sie hat die ganze Heimfahrt geheult. Ich habe mich mit dem Fahrer unterhalten. Zuhause angekommen bin ich mit ihr rein iins Haus. Wollte erst garnicht mit aber irgendwas drang mich danach, mal abgesehen davon das ich hart aufs klo musste. Nachdem ich also mit meinem Geschäft fertig war, saß sie schon verheult wies unschuldslamm am Tisch. Ich hab mir Wasser geben lassen, natürlich mit Spritz, welches im Keller steht ;) Habs ihr nicht leicht gemacht. "Ich wusste nicht das ich dir so wichtig bin, dachte ich bin nur deine Nachbarin, eine von vielen." Ist das was gutes? Habe immer versucht sie auf den Gedanken zu bringen bau scheiße und ich bin weg, aber das ging irbgendwie nach hinten los...Sind zuneigung, wärme, Freude und allles keine Anzeichen für Liebe? Hätte ich das vielleicht oldschool ansprechen sollen wie, Ich mag dich glaub mehr als normal...würgh. Bei dem Satz schrumpelt mein Sack. oOder ist sie einfach nur dämlich um sowas nicht zu merken.... "Kleines, ich hab ein dickes Felll, hab nur das Gefühl heute drei wichtige Menschen verloren zu haben. Mir geht es überraschend gut...." Ich muss sagen die Tatsache das es ihr beschissener ging als mir, brachte mir Genugtuhung. Ich hasse Hass und finde es immer schade Menschen tschüss zusagen. Ich hab ihr also das zweite mal verziehen ohne mich selbst zu verraten. Was meint ihr? hättet ihr das auch getan? Habt ihr euch schonmall von einem Menschen llosgerissen der euch nicht gut getan hat? Sie: "Kann ich das irgendwie gut machen? argharsdgsaa" Ihre deepthroat Künste halfen mir beim einschlafen. Bin die Nacht bei ihr geblieben. Morgens wie immer. Witze gerissen Spass gehabt uns geküsst. Und Zuhause dann diesen Text verfasst. Ich entschudige mich für meine Auschweifungen, aber ich hatte sehr viel Spaß beim verfassen dieses Textes und ich hoff ihr habt das gleiche beim lesen auch. Ich bin auch noch ein wenig emotional angekrazt und mir hilft das 'ausscheißen'. Ich hab im Nachhinein noch etwas Übersicht reingebracht. Zu den Fragen: -Was hättet ihr gemacht in den oeben genannten Situationen die mit der Dame allle entstanden sind? -Was mit meinem Kollegen? Ich hab das gefühl das es schwer wird ihm in die Augen zu schauen....fand das allles bischen widerwärtig. -Mit der Dame soll ich wie verfahren? Soll ich den Schritt wagen und mit ihr eine von diesen 'Beziehungen' einzugehen? Vielen Dank im Vorraus Love ya all.
  20. Hi Leute! Nun ist es soweit, Bachelor in der Tasche, ein wenig in der Welt rumgereist und nun habe ich einen Job als Entwicklungsingnieur. Aufgrund dessen musste ich nach Heilbronn ziehen, sodass mein Arbeitsweg nach Neckarsulm nicht allzuweit ist. Natürlich möchte ich sehr gerne neue Menschen kennenlernen, besonders Frauen , vielleicht auch meine fürs Leben, mit meinen 26 hätte ich nichts dagegen ;). Wie habt ihr, nachdem ihr in eine neue Stadt gezogen seid, Menschen kennegelernt ? Klar, als Student ist das ganze einfacher, da kommen viele von weiter weg und wollen Kontakte knüpfen, aber wenn man in einem Job durchstartet? Ich kriege definitiv auf der Arbeit die Möglichkeit, andere Menschen besser kennenzulernen und evtl. auch was zu unternehmen. Aber was waren eure Erfahrungen hinsichtlich nach Umzug Menschen kennelernen? Tipps, Anregungen? Ich werde mich defentiv in ca. 1-2 Wochen hier im Fitnessstudio anmelden, denke das ist ein guter Anfang :) Zu mir, ich bin ein offener Mensch, komme gut mit Menschen zurecht und bin kommunikativ! Was ich nicht so recht kann ist z.B. Frauen direkt im Club ansprechen. Wenn eine mich 5 mal anlächelt ist dass kein Problem, bzw. sobald ich in kürzester Weise mit einer Frau spreche, ist alles super. Viele Grüße, Thomas
  21. Mein Alter: 33 Alter der Frau: 26 Etappe der Verführung: Sex Beschreibung der Situation: Vorgeschichte: Ich habe zu dieser Frau vor über einem Jahr bereits einen Thread eröffnet, denke aber, dass ich an dieser Stelle einen neuen Thread aufmachen sollte, da sich das gesamte Setting verändert hat. Die TL:DR Version der bisherigen Ereignisse: Wir haben uns im Februar ´16 kennengelernt und hatten daraufhin eine kurze Affäre (schreibt man inzwischen so, oder?) die damit endete, dass sie wieder mit ihrem Ex zusammen gekommen ist. Darauf folgte ein ewiges hin und her, bei dem wir gelegentlich betrunken zusammen im Bett gelandet sind oder halt auch nicht. Zuletzt hatten wir Anfang März etwas miteinander. Aktuelle Situation: Nach unserem letzten Absturz war sie 5 Monate im Ausland und wollte eigentlich nicht zurück kommen. In dieser Zeit hatten wir keinen Kontakt. Vor etwa 3 Monaten ist sie zurück in meine Stadt gekommen und hat sich wieder bei mir gemeldet. Seit dem sehen wir uns etwa 2-3 mal pro Woche. In der Regel gehen wir zusammen Bouldern und danach gehen wir noch was trinken oder hängen bei mir rum. Bevor sie weg war, haben wir uns ungefähr einmal im Monat getroffen und uns zusammen betrunken. Die Zeit die wir zusammen verbringen ist immer super spaßig und wir verstehen uns bombig, das ganze hat sich aber in den letzten Wochen deutlich verändert. Zu dieser Veränderung haben einige Gespräche geführt die ich hier kurz zusammenfassen möchte: # 1: Wir sitzen abends bei mir auf dem Sofa und quatschen. Wir sind bei flirty und ich nehme sie gelegentlich in den Arm. Irgendwann sagt sie: "Du machst das so gut, ich bin außer der letzten Aktion mit dir schon wirklich lange treu, aber du machst mir das so unglaublich schwer, du sagst irgendwie immer genau das richtige..." Ich habe daraufhin gesagt, dass ich das wohl anscheinend nicht so gut mache, da die Situation zwischen uns sonst eine andere wäre. Sie zeigte sich deutlich erstaunt und meinte, dass sie bisher nie gedacht hätte, dass ich wirklich Interesse an ihr hätte, sondern dass das einfach meine Art wäre mit Frauen umzugehen und sie dachte ich würde sie nur gelegentlich flachlegen wollen. Dann hat sie mich gefragt wie ich mir das mit uns denn vorstellen würde, was ich ihr dann auch gesagt habe. Ihre Antwort war: "Das hört sich super schön an und ich weiß auch, dass das schöner wäre als das was ich gerade habe. Aber ich möchte eine Beziehung auf Augenhöhe führen und das könnten wir nie, du würdest dich immer um mich kümmern und ich möchte nicht, dass sich jemand um mich kümmert. Außerdem weiß ich, dass mein Freund für immer bei mir bleibt und bei dir hätte ich immer Angst, dass du mich irgendwann für eine Andere sitzen lässt und außerdem habe ich deine Wertschätzung überhaupt nicht verdient." # 2: Einige Tage später fragte sie mich beim Sport, ob wir am nächsten Wochenende eine Kneipentour zusammen machen: Ich habe ihr dann gesagt, dass ich mir nicht sicher bin ob mir das gerade alles so gut tut. Woraufhin sie meinte, dass wir das dann erstrecht machen sollten und uns mal in Ruhe unterhalten. Ich hab ihr dann gesagt, dass sie mal darüber nachdenken soll, ob ihre Beziehung sie eigentlich glücklich oder unglücklich macht und wie sie die Zeit empfindet, die sie mit mir verbringt. Antwort: "Du bist ein Penner, du weißt genau dass gerade nicht darüber nachdenken muss, wie ich das empfinde." # 3: Als wir dann unterwegs waren hab ich das Thema ruhen lassen. Allerdings fing sie irgendwann damit an. Da kamen dann ein paar verrückte Aussagen zusammen, die ich hier mal lose aufzschreiben möchte: "Seit unserem letzten Gespräch hab ich keine Nacht mehr richtig geschlafen, ich bin dir dankbar dafür, dass du mich dazu gebracht hast über meine Beziehung nachzudenken und ich weiß auch, dass momentan nicht glücklich bin. Dazu kommt halt noch, dass du alles das verkörperst, was mir in meiner Beziehung fehlt. Mit dir könnte ich halt genau die Sachen machen, die ich gerne machen will und ich weiß auch, dass wir diesen Vibe zusammen haben. Es ist ja leider so, dass ich die gleichen Gefühle für dich habe wie du für mich und ich weiß auch, dass ich uns damit gerade beide unglücklich mache. Die Entscheidung mit meinem Freund zusammen zu bleiben bedeutet für mich halt, dass ich deutlich weniger Spaß im Leben haben werde, aber trotzdem werde ich ihn nicht verlassen. Damit muss ich halt jetzt klarkommen und du solltest dir einfach eine Andere suchen, dann kann wenigstens einer von uns beiden glücklich sein." Sie sagt halt sie hätte sich für ihren Freund entschieden und muss jetzt damit klarkommen. Danach haben wir uns noch einmal gesehen. Da hat sie gesagt, dass sie nicht möchte, dass es mir wenigen ihr nicht gut geht und mir erstmal aus dem Weg geht. Seit dem hat sich keiner mehr beim Anderen gemeldet. Frage: Ist die Sache jetzt gelaufen? Auf der einen Seite vermisse ich sie, auf der anderen bin ich auch der Meinung, dass wir uns gegenseitig alles gesagt haben, was zu sagen war. Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen? Vielen Dank!
  22. Hallo.. Ich habe eine Frage... Meine Situation kurz gefasst: Ich kenne sie nun seit knapp 5 Jahren war auch einmal mit ihr in den ersten 2 jahren für 1/2 Jahr zusammen.Habe dann irgendwie ohne richtigen grund Schluss gemacht und sie richtig verletzt und auch zum heulen gebracht.. Naja bin dann irgendwie auf die Beste Freunde schiene gekommen und habe mich in den anderen Jahren ganz normal weiter mit anderen Frauen getroffen ... und habe mich dann irgendwie vor 5-6 Monaten als sie bei mir zuhause war in sie verliebt. Nachdem sie Zeichen von mir nicht verstanden hat, war ich so doof und hab ihr meine liebe gestanden... und dann fing das spiel an.. 5 Monate lang hab ich mich immer wieder mit ihr getroffen ...ch nie die eier dazu gehabt auch mal ein schritt weiter zu gehen als einen Halzkuss und bisschen grabschen, da ich angst hatte sie zu verlieren... Es kamen aber immer wieder sachen wie zbsp als wir beide urlaub hatten und sie nur meinte dass sie mich richtig vermissen wird und ich mich ja nicht in eine andere verlieben sollte... Am anfang als ich ihr meine liebe gestand meinte sie nur dass ich um sie kämpfen sollte..??? Naja auf jeden fall vor nem gutem Monat haben wir uns nach unserem urlaub nochmal getroffen und ich hatte schon gemerkt das sie irgendwie komisch zu mir ist. Ich hab sie dann ganz offen gefragt was sache ist.. und dann meinte sie zu mir recht schüchtern (ob wohl sie doch eine sehr starke frau ist) dass sie einfach nicht mehr als Freundschaft führen kann. Das hat sie mir dann auch später nochmal per SMS bestätigt: ... Ich kann nicht mehr als freundschaft führen.. Naja bei dem treffen wollte sie dann aber trotzdem mit mir weiter hin im kontakt bleiben wo ich einfach nur meinte das dass nicht geht und ich abstand brauch... So und hier bin ich... ich liebe sie immer noch.. Meine frage. Ich liebe sie wirklich und weiß dass da einfach mehr war... ich hätte sie einfach küssen müssen..Ich will sie. Ist es eine gute idee sie einfach mal irgendwo abzufangen und sie fragen ob wir uns nicht nochmal zu einem Kaffe treffen könnten? Ich bin offen für jeden Vorschlag.. Nur vergessen kann ich sie nicht... Ich weiß es ist alles sehr verwirrend.. Bitte um sinnvolle hilfe.. Ich will es wirklich erneut probieren. Ach ja und nochwas zum hinzufügen ich sehe sie fast täglichs morgens am Bahnhof.
  23. Hey, ich approache im Daygame eine Frau meistens direkt, sodass ich sie weiß, warum ich sie anspreche (machen ja wahrscheinlich die meisten hier). Wenn sich im Laufe des Gesprächs allerdings ergibt, dass sie einen Freund hat (und sie das auch authentisch sagt, sodass ich ihr das abnehme), dann möchte ich nicht weiter machen, weil ich da keine Lust darauf habe. Ich habe aber prinzipiell nichts gegen weibliche Freunde und frage mich, ob ich die Situation ausgehend von einem direkten Opener in eine Art Freundschaft umwandeln kann. Von der Theorie könnte man ja einfach weiterreden auf freundschaftlicher Basis ohne physical escalation so wie bei einem normalen weiblichen Freund. Allerdings hat sie ja immer noch im Hinterkopf, dass ich sie ja eigentlich auf sexueller Basis gut finde. Kurzum: Ich habe es noch nie ausprobiert, ob das funktionieren würde. Daher meine Frage: Hat hier jemand Erfahrung damit oder meint ihr, dass das eher nicht funktionieren wird? LG, Tobi
  24. Hallo, hier erstmal die generellen Fakten: 1. Mein Alter: 182. Alter der Frau: 183. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 24. Etappe der Verführung: Kein Körperkontakt Ich schreibe mit der Frau seit 3 Monaten fast täglich, kannten uns vorher nur vom sehen. Über alltägliches hat man im Chat geschrieben, Hobbys, Interessen und was sonst so am Tag passiert ist. Ich war immer derjenige der zuerst schreiben musste. Nur wenige Male kam sie von sich aus, Gegenfragen hat sie aber immer gestellt. Schreiben tun wir mit neutralen Smileys, keine Herzen und zum Abschied kommt dann nur gute Nacht oder schlaf gut. Nach 2 Monaten gab es endlich das erste treffen in einem Café was ich vorgeschlagen hatte, davor wurden etliche Vorschläge aus angeblichem Zeitmangel abgelehnt. Sie fand es schön, ein weiteres Treffen folgte aber erst 2 Wochen darauf, weil sie keine Zeit hatte:/, was sie aber dann Vorgeschlagen hatte. Wir waren spazieren, ihr Hund war dabei, der etwas wild war. Zum schluss wurde er etwas ruhiger, ich wollte die Initiative ergreifen und etwas ernstere themen in Richtung Beziehung ansprechen. Ich sagte ihr, dass es schön sei mit ihr Zeit zu verbringen aber dort bin ich dann auf keine Reaktion gestoßen. Hab schnell umgelenkt und haben wieder um alltägliches gesprochen. Zum Abschied sagte sie zwar es sei schön aber weitere Anfragen zu einem weiteren treffen wurden bisher wieder aus Zeitgründen von ihr abgelehnt. Ich bin dann mit der ganzen Situation zusammengebrochen. Hab ihr geschrieben, dass wir unterschiedliche Interessen haben: sie freundschaftlich und ich was Beziehungsmäßiges. Und die Sache somit beendet. Ich bin dann aber eingeknickt und hab mich dann bei ihr gemeldet. Das ich es bereue, es so schön war und ich sie nicht verlieren möchte. sie meldete sich nach zwei Tagen. hier ein kleiner relevanter Auszug um den es hauptsächlich gehen soll: ''Ich würde das jetzt nicht alles beenden, aber für mich ist es nun mal, zur Zeit, einfach nicht mehr als Freundschaft. Das tut mir leid, aber so ist es nun mal. Und ja, es liegt viel an mir, an all meinen Gefühlen und Gedanken, aber so ist es nun mal jetzt, tut mir leid.'' Meine Frage, wie soll ich weiter vorgehen? Ich hab ihr darauf geantwortet und mich bedankt, dass sie mir nochmal eine Chance gibt. Erstmal nicht melden? Problem ist, dass ich ihr gesagt habe, das ich von Spielchen wie Mach dich selten dann wirst du gelten wenig halte, deswegen auch das tägliche schreiben. Gibt es überhaupt eine Chance bei ihr in Sachen fester Beziehung?
  25. Hi, ich (m/27) bin vor 1,5 Jahren aus meiner Heimat zu meiner Freundin gezogen (500 km Entfernung). Sie hat in ihrem Freundeskreis nur Mädels. 2 von denen haben einen Freund, mit denen ich auch gut klarkomme. Mein Problem ist, dass es nie darüber hinausgeht. Ich möchte richtige Freundschaften aufbauen. Das Problem daran ist, dass ich überhaupt kein Interesse an Smalltalk habe und jemand bin, der nicht viel redet. Wenn man dann mal unter vier Augen ist, frage ich aus Höflichkeit Dinge wie "was macht die Arbeit?" usw, aber aus irgendeinem Grund interessiert mich das gar nicht. Das liegt auch nicht daran, dass es die falschen Leute sind, sondern an mir. Ich würde mich gerne dafür interessieren. Ich gucke oft mit 1-2 Jungs am Wochenende Fußball. Wir sitzen dann in der Kneipe, trinken Bier, unterhalten uns kurz etwas übers Spiel und das wars dann. Dass so keine gute Freundschaft entsteht, ist mir klar. Das zweite Problem ist, dass wir oft feiern gehen und meine Freundin sehr gerne tanzt. Ich habe allerdings überhaupt keinen Spaß daran. Erstens gefällt mir die Musik in den Clubs überhaupt nicht und wenn doch, habe ich nie das Bedürfnis mich dazu zu bewegen. Mitsingen reicht mir. Wie bekomme ich es hin, mich für diese Dinge zu begeistern? Ich möchte kein Interesse an Smalltalk heucheln.