Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ljbf'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

133 Ergebnisse gefunden

  1. Hi zusammen. Erstmal: cooles Forum. Echt beeindruckend, dass hier so viele für kein Geld uns anfängern helfen. Ich bin seit paar Monaten angemeldet und fleißig am FAQ und Schatztruhe und Anfänger-Threads lesen und üben, aber hab natürlich jetzt auch meine erste eigene Frage. Ich hoffe, ich hab alles richtig formatiert und formuliert und genügend Info drin! 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: viele freundschaftliche Treffen, 3 oder 4 Treffen mit eskalieren (s.u.) 4. Etappe der Verführung: Küssen, Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Hab sie letztes Jahr kennengelernt. Natürlich als AFC LJBF zu hören bekommen. Wir waren dann nach einer Kontaktpause tatsächlich befreundet, weil ich sie ganz ohne sex auch menschlich ziemlich ok find;) Sie hatte bis Frühjahr oder so einen Freund und ich mich auch anderweitig umgeschaut, ging also gut. Vor kurzem sind wir eher unabsichtlich ins küssen und rummachen geraten (dank Forum, Stichwort sexueller Frame:)), wobei sie von anfang an gesagt hat, dass da nicht mehr geht, weil sie ihr Leben erst mal allein in den Griff kriegen will (hat sie, was ich so mitgekriegt hab, zu jedem Typen gesagt, den sie in letzter Zeit getroffen hat). Gemäß Forum hab ich mich aber nach ihren Handlungen (jede Menge IOIs) statt Worten gerichtet und bei jedem Treffen seitdem fleißig eskaliert. Jetzt konnten wir uns wegen mir längere Zeit nicht treffen, da hat dann währenddessen anscheinend Attraction (und comfort?) gelitten und die Logik sich eingeschaltet (sie hat ziemliche Bindungsangst - ich auch, blöde Kombi irgendwie, wenn keiner bindet:)), weil nächste LJBF-Nachricht: „toll mit uns aber lieber wieder zurück zu Freundschaft“. D.h. ja dann für mich: eigentlich bin ich nicht verkehrt, mein Game war halt scheisse. 6. Frage/n: Wie sinnvoll wäre es jetzt - hätte das Regame nämlich schon gern vollendet:) - , einfach ein Treffen auszumachen und wieder zu eskalieren? Bei ihren bisherigen Freunden hat sie nämlich wohl auch immer erst gesagt, nein danke, brauch mein eigenes Leben und keine Beziehung etc. Attraction wieder zu steigern dürfte eigentlich möglich sein, comfort sollte ich mit LJBF ja sowieso schon eher mehr haben. Meine Überlegung war aber, wenn wir halt wieder rummachen, dass dann irgendwann wieder LJBF kommt, wenn bei ihr die Logik durchbricht. Deswegen sieht mein weiterer „Plan“ eigentlich jetzt so aus: Kontakt runterfahren, mich mit anderen beschäftigen und weiter üben und eventuell in 1-2 Monaten regame, wenn ich Bock hab (hab nämlich eigentlich grad eh wenig zeit wegen Job). Wäre das die sinnvollere Vorgehensweise? Um so Situationen selber distanziert und objektiv zu analysieren fehlt mir als Anfänger die Erfahrung, deswegen wäre ich euch dankbar für eine Einschätzung, Kritik, Arschtritte etc.
  2. 1. 272. 273. 54. Sex5. Ich versuche mich kurz zu fassen und bedanke mich schonmal für Eure Hilfe! Ich habe ein HB 7 übers Internet kennen gelernt. Nach einer Woche schreiben haben wir uns zum ersten mal auf einen Cafe getroffen. Das Date lief ganz gut und erster Körperkontakt hat bereits stattgefunden. Während dem Date auch gut geflirtet. Paar Tage später war dann das zweite Date bei ihr zu Hause. Wir haben gemeinsam gegessen und uns anschliessend auf dem Sofa unterhalten. Irgendwann habe ich sie dann geküsst und wir hatten Sex. Anschließend haben wir uns erst mal fast 2 Wochen aus zeitlichen Gründen nicht gesehen, jedoch stetig Kontakt gehabt. Soweit war alles auch noch easy und sie zeigte eindeutig Interesse an mir. Irgendwie kamen wir dann nochmals auf das vorherige Date zu sprechen und sie meinte dass der Sex jedoch ein bisschen zu früh war. Also wollte ich mich ein wenig verständlich zeigen und es ein wenig langsamer angehen lassen, ohne jedoch Flirts und Attraction zu vernachlässigen. Nach diesen 2 Wochen hatten wir zwei weitere Dates in der Öffentlichkeit, in denen jedoch nichts mehr lief, abgesehen von Flirten und den typischen Berührungen. Das 5. Date war dann vor wenigen Tagen. Wir waren gemeinsam Essen und anschließend noch ne Runde spazieren. Während dem Spazieren kams auch erneut zu Körperkontakt wie beispielsweise Händchen halten. Am Ende bei der Verabschiedung haben wir uns auch erneut geküsst. Da mir das ganze dann jedoch doch etwas zu langsam ging, habe ich sie drauf angesprochen. Ihre Antwort war dann das klassische LJBF. Sie meinte wir verstehen uns ja super und haben mega viel gemeinsame Interessen (den Sport), aber aktuell möchte sie keine Beziehung oder sonstiges. Das Ganze hat mich dann ziemlich verwirrt, weils nicht so ganz zusammen passt meiner Meinung nach. Sie redet von zu früh Sex, küsst mich, betätschelt mich die ganze Zeit und flirtet, aber plötzlich LJBF?6. a) Naja ich bin ziemlich verwundert über diese Reaktion und wollte mal Eure Meinung dazu hören. Will sie wirklich nur Freundschaft oder ist das irgendeine Taktik? b) Ich meinte anschliessend zu ihr dass das für mich alles keinen Sinn ergibt und ich ein Treffen vorschlagen würde um die Dinge zu bereden. Gute Idee? c) Wie soll ich mich nun Verhalten, was soll ich beim Treffen sagen/machen? d) Soll ich auf die LJBF-Schiene eingehen, mich jedoch rar machen, sie wissen lassen dass ich auch andere Treffen werde etc, oder einfach abbrechen?
  3. Hi zusammen, ich: 26 sie: 25 bin blutiger Anfänger und würde mich freuen, wenn ihr hierzu eine Einschätzung abgeben könntet: Hab schon länger platonischen Kontakt zu Hb gehabt. Sie hat irgendwie Wind von meinem neuen Job bekommen und schien attracted. Hab sie dann zufällig getroffen und wollte Treffen ausmachen. Von ihr kam ein Flake. Für mich halb so wild. Dann wollte sie sich treffen (schrieb mir nachts ob sie mit ner Flasche Wein zu mir kommen könnte - bestimmt nicht nüchtern). Hab nicht drauf reagiert weil war nicht in Heimatstadt. Dann erstmal ne Woche keinen Kontakt gehabt und wieder zufällig getroffen. Sie meinte dann, ob wir uns nicht noch nachts treffen wollen. Hab zugesagt und bin zur abgemachten Zeit in die von ihr vorgeschlagene Bar. Da saß sie dann mit ihren vier besten Freunden, wovon ich natürlich vorher nix wusste. Hab dann normal mit ihr und den anderen gequatscht. Sie hatte schon den ein oder anderen Weißwein intus und hat mega touchy die ganze Zeit mein Knie gestreichelt. Wir haben uns dann darauf geeinigt die anderen Jungs am Tisch zu lassen und bei ihr ein bisschen weiter zu feiern. Im Rausgehen aus der Bar hat sie dann (vor meinen Augen) die Handynummer vom Barkeeper mitgenommen (und mich auch den kompletten Abend daran erinnert wie heiß er ist haha). Das hat mich aber nicht gestört - hab dann ein Taxi geholt und wir sind zu ihr. Auf dem Weg zu ihr (und ich glaub auch schon in der Bar) dann KC und sie meinte "sie würde schon seit über einem halben Jahr auf mich stehen blabla aber sie hat einen Freund den sie aufjedenfall heiraten will). Bei ihr zuhause dann nachdem wir im Bett liegen und rummachen ca. 3 LMRs in Folge. Das ging dann am nächsten morgen so weiter (nachdem sie mir die ganze Zeit von dem geilen Barkeeper vorgeschwärmt hat und davon, dass "das alles so falsch wäre" wegen Freund). Sie hat dann auch andauernd gemeint, dass sie mich mit eine ihrer Freundinnen verkuppeln will etc. Meine Reaktionen darauf waren eher locker ("ja gerne am besten die XYZ"). Meinte auch, dass ich keine weiblichen "Freunde" ohne Benefits hab und dass wir das beim nächsten Treffen ja noch nachziehen könnten (wobei sie komischerweise zustimmte) Dann Verabschiedung und bin gegangen. Ca. 2h später dann von ihr irgendeine eher belanglose Info via Whatsapp ("haben wir uns gestern in der bar geküsst??") und, nachdem ich nicht geantwortet hab ("hallo, schläfst du?"). Hab ihr dann geantwortet "ne glaub nicht" und weiter gearbeitet. Am nächsten Tag von ihr dann wieder irgendeine Nachricht über ihr Mittagessen. Daraufhin meinte ich "lass mal die Tage was machen" - ihre Antwort: "ja, wenn ich dich zeitlich irgendwie zwischen meine Freunde schieben kann, gerne ;)". Meinte dann nur "ich meld mich nächste woche" worauf sie dann nachts "ja, meld dich..." antwortete. Bin ich jetzt schon in der LJBF-Schiene!? Oder wie soll ich vorgehen? Cheers!
  4. 1. Mein Alter 282. Alter der Frau 263. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 64. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sexuelle Berührungen, KC5. Beschreibung des Problems So nach dem ich im vorherigen Thread von mir mit meiner Eskalationsblockade zu kämpfen hatte, bin ich nun bei einem Problem wo ich glaube ich nichtmehr so einfach rauskomme. Target ist das selbe. Ich hatte ab dem dritten Date erst angefangen sanft zu eskalieren, aber auch keinen KC gehabt. Das Vierte Date folgte gleich einen Tag später und ich schlief bei einer Bekannten meines Targets, mit ihr auf einer Couch. Dort eskalierte ich bis zum KC und Kuscheln, Streicheln etc. und mehre leidenschaftliche Küsse. FC wollte ich dort vor Ort nicht ansetzen (war eventuell der Fehler). Ich verabschiedete mich am nächsten Tag mit einem Kuss von ihr und bekam sofort per Whatsapp eine Nachricht als sie zuhause war etc. . Wir verabredeten uns zwei Tage später und sie schlug dann an dem Tag der Verabredung vor das wir uns bei ihr zuhause treffen könnten. Es klang bis dahin auch alles positiv und sie meinte sie freue sich auf mich. Ich bin dann dort hingefahren und ein KC wurde abgeblockt und dann bekam ich auf einmal die Frage wie es denn mit uns weitergehen soll. Ich meinte so etwas von wegen "Ich suche schon was Ernsteres", sie meinte das sie keine Gefühle für mich gehabt hat und sie gucken will ob sich noch etwas entwickelt. Ich glaube das war wieder ein Fehler, da ich völlig baff von der Situation war und aus meinem Frame herausgerissen wurde. Wir haben uns dann nocheinmal getroffen und sie meinte sie brauch noch ein wenig Zeit, ein paar Tage später kam dann per WA die Nachricht das "der Funke nichtmehr überspringen wird". Sie bestand dann darauf sich nochmal mit mir zu treffen, ich war dann total in der Eskalationsblockade (da ich einfach nur verwirrt war) und wir hatten einfach nur einen normalen schönen Abend. (Sie bedankte sich nachträglich noch und würde sich gern weiterhin mit mir treffen, wenn es mir nix ausmache) 6. Frage/n 1. Was könnte der Grund dafür sein? Ich vermute ich habe sie zu sehr unter Druck gesetzt. 2. Wie löse ich das Problem?
  5. Guten Tag.. Mal wieder frage ich mich was schief gelaufen ist.. Sie: 19 Ich: Ende 20 Art: Auf dem weg in eine LTR ( mehrere Treffen + Sex) Problem: Hab sie vor ca 2 Monaten im Club angesprochen, NC. Einige Tage später getroffen, Kino + comfort geschaffen, alles gut. Im Laufe der nächsten Treffen eskaliert + FC. Die weiteren treffen waren sehr gut, hab sichtlich gemerkt das sie sich wohl fühlt, Sex war jedesmal super. Anfangs hatte ich das Gefühl das ich zu kalt zu ihr bin, und ich habe sie oft gekränkelt mit Kleinigkeiten wie "du meldest dich nie ( stimmt nicht, nur habe ich bewusst den Kontakt übers Smartphone gering gehalten ) Oder im Club spreche ich eine alte bekannte an, umarme sie ( war keine anmache von mir ) und mein HB geht einfach beleidigt weg.. Nachdem sie gemeint hat sie sucht was festes und braucht mehr Sicherheit, dachte ich mir "OK HB, alles klar, du machst kein Scheiss und ich gebe dir etwas mehr Sicherheit. ( habe mich öffters mal gemeldet und mit ihr etwas gequatscht, war aber nicht übertrieben am Smartphone hängen.) Es lief super weiter, sie sagte mir das sie mega Happy ist und noch nie jemanden wie mich getroffen hat, das ich es geschafft habe sie sehr schnell zu öffenen. Ich sagte ihr auch das ich mich sehr wohl mit ihr fühle. Letztes Date, wir waren im Kino, Film war eher langweilig. Danach was zu futtern geholt und zu ihr nachhause. Mehrmals gevögelt und sie war wirklich die ganze Zeit Horny. Als ich spät Abends nachhause musste fragte sie mich ob ich nicht mein Handtuch mitnehmen will, ich sagte das es ruhig da bleiben kann, und ich genug zuhause hätte. Sie fragte nochmal. Kam mir etwas spanisch vor ehrlich gesagt, da sie Tage zuvor noch meinte das ich ruhig mal eine Jogginghose bei ihr lassen kann, so zum chillen.. Am nächsten Tag schrieb ich ihr locker was sie so treibt. Ihre Antwort kam etwas spät, kein Thema, jeder hat zu tun und nicht immer Zeit. Sie war auf einmal extrem kühl, antwortete sehr kurz und belanglos. Hab sie direkt gefragt was los sei. Sie sagte "nichts" haben noch 2 Sätze ausgetauscht und bin dann pennen gegangen. Die nächsten Tage kam nix von ihr. Wollte einige Tage danach mit ihr was ausmachen, sie antwortet gar nicht mehr. Da wurde mir klar das irgendwas nicht stimmt.. Natürlich wollte ich es auf alle Fälle vermeiden ihr noch mal zu schreiben aber dieses schweigen störte mich sehr. Also fragte ich ob ich irgendwas falsch gemacht habe und sie verletzt ist. Ihre Antwort am Sonntag: Sorry für die späte Antwort, wusste nicht wie ich das sagen soll aber Gefühle reichen nicht für mehr als Freundschaft, glaube wir passen doch nicht so zusammen aber danke blablabla Ich: "Alles klar kein Problem, alles gute dir" Sie: Tut mir echt leid blablabla Thats it.. Es gab keine Redflags bis dato oder sonst etwas, ihr EX ist geschichte und es ist lange her mit ihm. Ich bin erst ihr zweiter, sie ist sonst auch mega das anständige Mädchen, es hat sich eigentlich alles richtig angefühlt und sie sagte und zeigte mir das sie Happy ist. Ich frage mich wirklich ob ich zu kalt geblieben bin, hab absolut kein Plan wie das passieren konnte. Wir haben uns sonst immer mega gut verstanden, konnten reden, sex war klasse...
  6. 1. Mein Alter: 26 2. Ihr Alter: 26 3. Anzahl der Dates: 2 4. Sexuelle Berührungen 5. Hallo allerseits, Zunächst zu meiner Vorgeschichte: Ich lese hier seit ca. 2010 aktiv mit. Habe damals erkannt, das ich erhebliche Probleme mit meinem Selbstwertgefühl habe und seit dem arbeite ich fleißig daran. Seit dieser Zeit konnte ich stetig Erfahrung sammeln, habe mein Leben umgekrempelt und bin nun in einer Lebensphase die mir sehr gut gefällt. Ich treibe Sport, an der Uni läuft es top ebenso wie an der Arbeit. Freunde habe ich wenige (echte Freunde), aber ich bin sehr zufrieden so wie es ist. Eigentlich sollte ich keine Oneitis entwickeln, aber irgendwie habe ich es doch mal wieder geschafft. Ich erläutere euch kurz meine Story: Ich habe eine HB (8+) kennengelernt (Uni) und wir haben uns vor ca. zwei Wochen bei mir getroffen. Es lief bestens. Wir haben uns geküsst, gekuschelt, rumgemacht (sie genoss die Nähe) doch im Bett blockte sie letztendlich ab. Ich hab es dann mit ein bisschen Freeze gefahren und versucht sie in der Situation „abzuholen“, mehr Vertrauen zu schenken und nochmal probiert. Half alles nix. Gut, dachte ich, zu wenig Vertrauen aufgebaut. Dein Fehler. Lerne daraus, nächstes Mal klappt’s besser. Als wir so am „anbändeln“ waren über den Abend, hatte ich ein komisches Gefühl. Irgendetwas sagte mir, dass hier was nicht stimmt. Ich konnte es aber nicht deuten, es war merkwürdig und irgendwie anders als sonst. Ich ignorierte es zunächst. Sie übernachtete noch bei mir, flüchtete aber Hals über Kopf aus der Wohnung…..Mensch, hast du einen tollen Eindruck hinterlassen, dachte ich….naja egal. Shit happens. Wir schrieben über die kommenden Tage ein bisschen und haben uns zu einem weiteren Date bei ihr getroffen. Es war sehr schön. Wir haben dort weitergemacht, wo wir bei mir aufgehört haben. Es war sehr vertraut. Küssen, Rummachen…..und dann war es wieder soweit. Alles was ich unternommen habe in Richtung Sex klappte nicht. Zog ich mich zurück, kam sie wieder, ging ich wieder einen Schritt nach vorn. Block! Das Vertrauen war mittlerweile recht hoch (ich empfand es zumindest so). Der Abend war super, es war sehr schön mit ihr und ich empfand es durchaus als Basis für ein weiteres Treffen. Sie hat konstant die Nähe zu mir gesucht, nur alles was in Richtung Sexualität ging wurde ihr irgendwie, wie soll ich sagen, zu viel. Ein paar Tage später erhalte ich von ihr aus heiterem Himmel eine Nachricht. Sie wäre noch nicht bereit für Dates, hätte Stress mit ihrer Familie, beruflich sehr im Umbruch und tralala. Außerdem habe Sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen beim Daten gemacht. Sie würde sich aus den genannten Gründen sehr auf die Uni fokussieren, um alles andere (Familienstress usw.) auszublenden und möchte nur Freundschaft (LJBF). Als ich das lass wurde mir schlecht. Ich hinterfragte seit dem, was da los war. 6. Wollte mir mein merkwürdiges Gefühl schon sagen, das dort was nicht stimmt? Lag es an mir? Ich weiß, dass sie sehr schlecht Vertrauen aufbauen und habe aufgrund des ersten Treffens an dem Punkt gearbeitet. Es lief alles super. C&F, Kino, Rapport und Comfort fuhr ich auch, nur beim Thema Sex ging es nicht weiter. Das Mal das Thema LMR kommt, kenne ich. Bei meinen vorangegangenen Affären/Beziehungen legte es sich aber umso mehr Vertrauen aufgebaut wurde. Leider bin ich nun an einem Punkt, wo ich in meiner Selbstreflektion nicht mehr weiter komme. Ich suche verzweifelt den Fehler im meine „Game“, finde ihn aber nicht. Ich würde es gerne beim nächsten Mal besser machen. Ich komme irgendwie zu keinem richtigen Ergebnis. Das ist das, was mich am meisten „wurmt“ Jetzt kommt das komisch an der Geschichte. Ich habe eine leichte Oneitis. Irgendetwas an der Frau fasziniert mich (vermeintlich) so, dass ich mich zu ihr hingezogen fühle. So etwas habe ich schon lange nicht mehr entwickelt, zumindest nicht seit dem mein Leben so läuft wie ich es mir vorstelle. Sie ist sehr zielstrebig, nur merkt man, dass sie sich absolut keine Freizeit gönnt. Es ist fast so als würde sie ablehnen irgendwie auch mal Zeit für sich zu haben. Auf der einen Seite bin ich von zielstrebigen Frauen sehr angezogen, auf der anderen Seite bin ich auch der Meinung, dass man sich niemals vernachlässigen sollte. Eigentlich sehe ich der Sache wirklich kritisch gegenüber, mein Bauchgefühl sagt mir sowas wie „irgendwas stimmt nicht“, nur verstehe ich nicht, warum ich mich so hingezogen fühle zu ihr. Was ich auch nicht verstehe, wieso lässt sie eine solche Intimität zu, genießt meine Nähe und blockt dann so grandios ab? Abgesehen davon, bin ich im Moment noch hin und her gerissen, was ich machen soll. Freeze out und dann nochmal probieren, trotz des komischen Gefühls? Oder NEXT. Vielen Dank an euch im Voraus!
  7. Hallo! 1. Mein Alter 25 2. Ihr Alter 25 3. Anzahl der Dates 1 4. Etappe der Verführung Leichte/unabsichtliche und absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Habe mich gestern mit einem Tinder-Date getroffen, zuerst am Weihnachtsmarkt, dann weiter ins Cafe. Ich war ein wenig nervös, weil ich weder das Cafe noch den Weihnachtsmarkt vorher abchecken konnte. Hat sie vor allem am Anfang gemerkt, aber immer gemeint, es ist schon ok (erster Fehler, weil nicht vorbereitet). Nach einem Glühwein sind wir dann ins Cafe weiter, wo natürlich die prädestinierte Date-Ecke mit Couch schon belegt war. Also haben wir uns einen normalen Tisch genommen und gegenüber gesetzt (zweiter Fehler). Meine Nervösität hatte sich in der Zwischenzeit gelegt, und wir führten eine angenehme Unterhaltung. Mit der Zeit bin ich dann ein bisschen von meinem Plan abgedriftet und hab von meiner Persönlichkeitsentwicklung zu erzählen begonnen. Also dass ich früher sehr verschlossen war und nun versuche, mich zu bessern. Dazu habe ich dann auch einige Beispiele geliefert, wie ich mir Dinge von Leuten abschaue, die etwas gut können. Sie hat währenddessen immer wieder betont, wie toll sie das findet, dass ich an mir arbeite und auch aufmerksame Zwischenfragen gestellt. Das Gesprächsverhältnis verschob sich dadurch auf 65:35 zu meinen Gunsten. Ich habe keine Ahnung, wie lange diese Phase dauerte, aber im Nachhinein kommt mir schon vor, dass ich zu lange und zu viel über mich gequatscht habe. Als sie dann mal erwähnte, dass ich sie an ihren Bruder erinnere, schrillten bei mir die Alarmglocken. Außerdem fragte ich mal so als Scherz, ob sie sich schon wie eine Psychologin vorkomme, was sie im Prinzip schmunzelnd bejahte (dritter Fehler, weil LJBF). Hab dann versucht, daraus das beste zu machen, indem ich das Spiel fortführte und ihr im ersten Ton sagte, dass ich kein Geld an unzertifizierte Psychologen gebe, und sie höchstens mit einer Einladung auf ihren Tee rechnen könnte (weil sie ja wirklich aufmerksam zuhörte). Daraufhin versuchte ich, ihr vermehrt Fragen zu stellen und sie erzählen zu lassen. Hat dann auch nicht so schlecht funktioniert. Wir sind bis zur Sperrstunde des Cafes geblieben, was ich prinzipiell als gutes Zeichen deutete. Bis hierhin störte mich neben den erwähnten Fehlern besonders, dass ich nicht in der Lage war, irgendeine Art von KINO zu fahren. Diese Tatsache im Hinterkopf, und geistig schon das Date analysierend habe ich dann auf dem zehnminütigen Heimweg, vergessen, sie in den Arm zu nehmen, obwohl sie einmal fragte, ob mir nicht auch kalt wäre. Ich war einfach genervt von meiner gefühlt schlechten Performance und wollte eigentlich nur schnell nach Hause, meine Fehler niederschreiben und den Abend vergessen. Wir haben uns dann normal verabschiedet und sie sagte darauf, dass ich mich unbedingt melden solle, wenn ich wieder mal reden will. Dem schreibe ich jetzt eher Nettigkeitscharakter zu. Wir haben danach noch kurz gescherzt, und sie schlug mich noch mal mit ihren Handschuhen. Zuhause angekommen hab ich noch die obligatorische Folgenachricht rausgehauen (C&F über ihr Alter, über das wir schon im Cafe gescherzt hatten). Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich meiner Meinung nach zu emotional und tiefgründig von mir erzählt habe, zwar erfolgreich C&F brachte, aber leider null KINO. Auf dem Heimweg hätte ich mich dann besser noch auf das Date konzentrieren sollen, anstatt mit den Gedanken schon woanders zu sein. Für mich scheint es, als würde ich bereits in der Friendzone sitzen. 6. Frage Soll ich mich nochmal bei ihr melden und ein Folgedate ausmachen (natürlich was spannenderes als Cafe), oder die Sache lassen? Sollte ich auf der einen Seite noch eine Chance bekommen, brenne ich darauf, diese zu nutzen. Andererseits bin ich mir eben nicht sicher, ob es diese Chance gibt. Was meint ihr dazu?
  8. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): KC, Sex 5. Beschreibung des Problems: Ich versuche mich kurz zu halten: Habe vor 2 Wochen ne HB9 via "Lovoo" kennengelernt, kommt aus der gleichen Stadt wie ich und wohnt auch um die Ecke. Bisschen hin- und her geschrieben ehe wir auf WhatsApp gewechelt sind. Wir haben uns dann letzen Samstag relativ spontan entschieden zu der Weihnachtsfeier unseres Fitnessstudios zu gehen, da wir beide Karten dafür hatten und ich Sie fragte ob man sich abends auf der Feier sieht. Ihre Freundin hatte spontan abgesagt und alleine wollte Sie nicht, also Chance ergriffen und den Vorschlag gemacht zusammen dahin zu gehen. Waren dann vorher bei nem Kumpel wo bereits starke IOIs von Ihr ausgingen mit absichtlichen Berührungen etc... Auf der Party dann bisschen getanzt bis Sie mich zu sich herangezogen hat und mir ihre Zunge im Mund gesteckt hat. Sind dann danach zu Ihr wo es dann zum FC gekommen ist. Wir schrieben die Tage danach viel auch mit Sexting und Sie meinte ich muss unbedingt am Mittwoch mit zu ner Studentenparty. Ich also mit wo Sie sich nonstopp an mein Fersen geklammert hat. Gleiche Spielchen wie auf der Weihnachtsfeier, erst KC und später dann zu Ihr. Aber jetzt kommts, rummachen, fingern alles drin, nur Sie wollte keinen Sex! Auf meine Frage was denn los sei kam von ihr dass Sie keine Lust hat jeden 2. Tag mit ein anderen zu vögeln weil Sie nicht als Schlampe abgestempelt werden will. Ich meinte darauf Sie soll sich nicht so viele Gedanken machen und es einfach genießen, aber da war absolut nichts zu machen, Sie blockte noch mehr. Das hat mich dann bisschen ausm Frame gehauen, ich fragte nach was hier los ist und da erzählte Sie mir dass Sie noch nen anderen zZ am Start hat was aber nur ne Affäre sei und Sie sich auch nichts weiter mit dem vorstellen kann. Hat vor 4 Wochen mit Ihrem Ex (im gemeinsamen Urlaub) Schluss gemacht und Sie würde mich ja verstehen aber Sie möchte jetzt keinen Sex... Bin dann nicht weiter drauf eingegangen und mich schlafen gelegt, wobei Sie unbedingt kuscheln wollte. Sie hat ein "unschuldiges süßes Mädchen" Frame und schreibt mir heute dass alles cool war hat dann nen Bild von uns auf Instagram gepostet... dann 2 Stunden später folgende Nachricht: " Also ich hab mir bezüglich den Gespräch von heute Nacht nochmal Gedanken gemacht. Also ich finde dich ganz nett, ist cool drauf, einfach ein bisschen wie ich. Aber ich glaube nicht, dass ich mir mehr vorstellen könnte, egal in welcher Hinsicht. Also wir könnten Freunde bleiben." Meine Antwort war "Du kennst nur einen kleinen Teil von mir und noch gar nicht richtig da wir uns erst 2x geshene haben was auf ner Party war. Von daher würde ich sagen wir sollten uns erst einmal richtig kennenlernen bevor du so einen Schnellschuss machst. Kannst du dir ja vll nochmal durch den Kopf gehen lassen". Darauf kam "Von mir aus können wr das machen aber erwarte nicht zuviel." 6. Frage/n Das klassische LJBF also. Alternativen sind 2 vorhanden, eine davon kommt morgen zu mir wo auch definitiv was laufen wird. Also eigentlich alles cool, nur Sie ist deutlich besser als die Alternativen und kommt hier um die Ecke, dazu haben wir verdammt viele Gemeinsamkeiten. Ich bin mir auch nicht sicher ob dies ein Shit Test war/ist oder ob Sie mich loshaben möchte und mit der Nachricht verschrecken will ODER ob Sie gucken will wie ich damit umgehe so als Test... Gut, normal ist hier eigentlich alles klar, Sie hat mindestens einen anderen der Sie scheinbar regelmäßig durchnimmt, von daher Next und sich um die Alternativen kümmern, was ich ja auch mache. Dummerweise habe ich einige Sachen bei Ihr vergesen welche ich morgen abhole. Dazu verstehe ich auch mal gar nicht wieso Sie mich unbedingt auf der Party haben wollte, nonstopp bei mir war, wir die Tage nach dem Sex sehr gut miteinander klar kamen und Sie dann plötzlich mit den anderen Typen um die Ecke kommt. Ich weiß dass es diesen tatsächlich gibt, also weiter investieren und den "Kokurrenzkampf" annehmen? Ich hätte hier gerne von den Profis eine Einschätzung der Situation und ob hier vielleicht noch irgendwie was geht, dementsprechend dann auch wie am besten weiter vorgehen?
  9. Hallöchen liebe Freunde und Verehrer des weiblichen Geschlechts. Ich habe mir vor kurzer Zeit das Ziel gesetzt mein kümmerliches AFC Dasein zu beenden und bin auf dieses Forum gestoßen. Ich habe mich (wie am Anfang die meisten wahrscheinlich) mit lesen beschäftigt und versuche nun nach und nach gelerntes im Alltag anzuwenden. Konkretes Problem trat dabei während der näheren Bekanntschaft mit HB auf. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates 2 4. Etappe der Verführung Küssen 5. Beschreibung des Problems Das HB ist eine "eigentlich" alte Bekannte von mir. Hatten uns vor Jahren mal auf einer Party in der Heimat getroffen, super verstanden, ewig gequatscht und Nummer ausgetauscht, mehr lieft nicht weil ich damals noch ein schlimmerer AFC war als heute und dann gingen unsere Wege zwecks Studium auch regional sehr weit auseinander also aus den Augen aus dem Sinn. Nach der Trennung meiner letzten Freundin habe ich mich zwangsläufig nach langer Abstinenz mal wieder auf Facebook angemeldet (heutzutage ist Tinder ja leider Facebook pflichtig) und wie man das so macht angefangen die ganzen alten Bekannten von früher hinzuzufügen und bin dabei über das HB gestolpert. Ich hab sie dann einfach mal hinzugefügt da sie sich im Vergleich zu früher optisch noch ein bisschen weiterentwickelt hat, sie das ganze auch akzeptiert und mir geschrieben woher wir uns denn kennen. Von da an ging es los viel hin und her getexte, erst über Facebook dann Whatsapp (leider war ein Treffen zu der Zeit nicht möglich wegen 4h Distanz und Prüfungsphase). Treffen wurde dann auf die Semesterferien in der Heimat geplant und auch durchgeführt. Erstes Date ein voller Erfolg, erst im Kino dann am See spazieren (Bodensee - Überlingen falls hier regionale mitlesen) später noch vor ner Bar Freunde von früher getroffen, social Proof ohne Ende also alles bestens. Bis mich bei der Verabschiedung mein jämmerlicher Selbstzweifel packt und ich mich nicht traue sie zu küssen obwohl sie es nur hätte deutlicher machen können wenn sie mit einem großen Transparent rumgelaufen wäre. Hab sie später als ich zu Hause war noch über Whatsapp angeschrieben und sie sagte mir ja sie wollte den Kuss. (An der Stelle werden spätestens die ersten Handflächen flach mit mittlerer Geschwindigkeit auf die Stirn klatschen #Facepalm aber leider ist der AFC stark in mir). Zweites Date fand bei ihr in Ulm statt, habe sie besucht waren im Kino ( Achtung Spoiler ... Jason Bourne ist furchtbar langweilig) bisschen spazieren, nicht ganz so magisch wie beim ersten Date aber der Heimvorteil war leider schon aufgebraucht, nichts desto trotz sie zur Verabschiedung geküsst alles gut. Aber ... aber dann ... es lief ja zu gut dachte sich wohl eine Gruppe gelangweilter Gehirnzellen in meinem Hirn. Also ich ihr am Ende noch gesagt ich empfinde was für sie möchte eine Beziehung mit ihr und obwohl sie gerade aus einer 1 1/2 Jährigen Beziehung kommt (2-3 Monate vorher Schluss gemacht ungefähr zeitgleich wie ich mit meiner Ex, was ein Zufall :D) soll sie sich überlegen wo das hinführt. Taddaaaaa spätestens jetzt gab es eine endlose Reihe an #Facepalms auf der anderen Seite der Bildschirme von Leuten die so lieb sind sich meine Feldversuche hier durchzulesen um mir später vll den Arsch zu retten. Ihr könnt es euch denken, 2 Tage später kam via Whatsapp (wohnen momentan 1 1/2 Stunden auseinander und arbeiten beide unter der Woche in den Semesterferien können uns auch nur am Wochenende sehen dadurch) ein LJBF mit dem üblichen bla bla mag dich und so aber nicht genug für Beziehung bla bla will erstmal Single sein ... ihr wisst ja wie das läuft. Haben danach trotzdem weiter getextet ich das ganze versucht wieder mehr flirty zu gestalten, c&f , sexuelle Themen soweit es mir halt möglich ist versucht via Handy attraction wieder aufzubauen. Auch versucht zwischen den Nachrichten etwas Zeit vergehen zu lassen, paar Geschichten eingestreut für DHV und ich glaube es wurde auch wieder besser, sie wurde zumindest wieder deutlich flirtyer in den Texten. Jetzt steht nächstes Wochenende ein gemeinsamer Segeltripp inklusive Übernachtung in irgendeinem anderen als dem Heimathafen an. Kurzum habe ich also wahrscheinlich (falls kein Flake o.ä.) 1 1/2 Tage Zeit den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Aber wie ? 6. Fragen Das wie ist hier für mich die Auswahl des Fahrplanes. Ursprünglich sah ich vor mich von Danger's Spruch inspirieren zu lassen (glaube bei ihm das gelesen zu haben) "Sei nicht die Pussy du Pussy". Ergo ich eskaliere deutlich mehr (habe glaube vorher viel zu wenig eskaliert, wäre deutlich mehr drin gewesen wahrscheinlich und wer nicht eskaliert verliert halt), lasse mich mal von dem LJBF nicht beeindrucken und schaue wie weit ich in den 1 1/2 Tagen so komme. Ein Freund von mir meinte allerdings es wäre vll geschickter sie erstmal zu Friendzonen um bei ihr das Gefühl zu erzeugen "ich konnte ihn die ganze Zeit haben, er wollte was von mir, warum will er jetzt auf einmal nichts mehr". Was denkt ihr :) hoffentlich habe ich alle relevanten Informationen integriert, alle Forenregeln und Richtlinien beachtet und außerdem die Geschichte noch ansprechend Lesbar gestaltet. (verzeiht die Rechtschreib, Zeichensetzungs und grammatikalischen Unzulänglichkeiten aber es ist schon spät) mit freundlichen Grüßen Neutronity PS: Mein Innergame ist Phasenweise so stark wie ein 8 Jähriger der glaubt der Babo zu sein weil er festgestellt hat, dass er stärker ist als der Elektronische Fensterheber im Corsa seiner Mama.
  10. Liebes Forum, bisher war ich hier nur passiver Leser. Jetzt aber habe ich ein Anliegen, bzw. etwas mitzuteilen. Zu mir: Ich bin 34 Jahre alt und Dauer-Single. Ich möchte etwas zu dem leidigen Thema Friendzone und Oneitis schreiben. Und ich erbitte um Rat zu der ungeklärten Frage: Können Männer und Frauen „befreundet“ sein? Vor etwa 10 Jahren beendete ich bereits einmal ein Friendzone-Verhältnis mit einer Frau. Über Jahre hinweg führte ich eine freundschaftliche Beziehung zu einer ehemaligen Klassenkameradin. Mindestens in der Schlussphase war das ganze eine Riesen-Farce. Sie war hochgradig attraktiv für mich, ich aber tat nichts um mich für sie attraktiv zu machen oder um ihr überhaupt deutlich zu machen, was ich für sie empfinde. Ich traute mir nichts zu und hatte von der ganze Thematik auch schlichtweg keine Ahnung. Es kam der Punkt, an dem der Widerspruch so deutlich wurde, dass wir den Kontakt abbrachen. Das war eine harte Zeit für mich, denn in der Stadt in der ich zu der Zeit lebte kannte ich nicht viele Leute. Und die meisten, die ich kannte, kannte ich durch sie. Es war ein völliger Neubeginn. Und dennoch, bzw. gerade deswegen, ärgere ich mich heute, dass es überhaupt soweit kommen musste. Dass das ganze nicht viel früher abgebrochen wurde. Nie wieder, habe ich mir damals geschworen. Und doch ist es wieder passiert. Ein paar Jahre später lernte ich eine andere Frau kennen. Wir waren uns wohl recht sympathisch und hatten eine Affäre. Warum es nicht zu einer Beziehung kam hat Gründe, aber diese würden an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Nach ein paar Monaten war es aus, die Gefühle ihrerseits, ausschließlich ihrerseits, waren verflogen, doch wir wollten „Freunde“ bleiben. Dass ich mich darauf einließ war wohl der unterbewusste Wunsch, sie doch wieder an mich binden zu können. Spätestens als sie dann einen Freund hatte, wäre es dringend geboten Lebewohl zu sagen. Nur leider war das nicht einfach so möglich – wir wohnten in derselben WG. Es begann die große Depression, die schlimmste Zeit meines Lebens. Live mitzubekommen, wie sich mit ihrem neuen Lover Tür an Tür zu meinem Zimmer vergnügt war extrem niederschmetternd. Nach ein paar Monaten zog sie endlich aus. Das war der Tag der Befreiung. Auf die große Depression folgte eine Phase zuversichtlicher Aktivität. Denn eins hatte das ganze ja gezeigt: Alles ist möglich. Und ich hatte dazugelernt. Hatte verstanden, dass Aussehen fast bedeutungslos ist und es in allererster Linie auf Ausstrahlung ankommt. Ich hatte gelernt Zeichen zu deuten. Es gab eine kurze Liaison mit einer Frau. Diese war kurz und unterm Strich erfolglos. Eins war aber wichtig: Ich hatte es wenigstens mal versucht! Und kurze Zeit später kam es zu einem denkwürdigen Abend in einem Café an der Uni. Dort traf ich eine Frau, nennen wir sie mal Katharina, die ich schon einige Zeit kannte. Auf dem Weg zu einem Kiosk erzählte sie mir davon, dass sie mich sehr gerne mögen würde. Daraufhin küsste ich sie. Auch dies war neu, so etwas hätte ich mich früher ja gar nicht getraut. Doch sie empfand nur freundschaftliche Zuneigung. Besser als nichts und was nicht ist, das kann ja werden. So in etwa war mein Trugschluss. Letzten Endes dachte ich mir aber auch nicht viel dabei und lies die Dinge auf mich zukommen. Seit dieser Zeit, das ist jetzt sechs Jahre her, verbindet uns eine enge Freundschaft. In gewisser Weise leben wir wie in einer Beziehung: Wir treffen uns oft mehrmals in der Woche, telefonieren häufig, machen gemeinsame Ausflüge, gehen zusammen feiern… Sie ist meine erste Ansprechpartnerin in allen Lebenslagen. In diesem Jahr hat sie sogar eine Geburtstagsfeier für mich organisiert. Das ist etwas, das man ja eigentlich für den Partner tut. Gleichzeitig aber ist jegliche Intimität ausgeklammert. Ich habe, früher mehr als heute, immer wieder Annäherungsversuche unternommen. Diese wurden aber stets abgewehrt. Mal mehr, mal weniger stark. Dann sagt sie „Ich hab da keinen Bock drauf“, „Das ist doch rein platonisch“ oder „Ich bin es nicht“. (Mit „es“ ist hier wohl die Frau, die ich suche gemeint.) Zeitweise redete sie auch davon, noch (!) nichts für mich zu empfinden, was mindestens unterbewusst Hoffnung erweckte. Es ist mir subjektiv völlig unverständlich, wie Frauen dermaßen zwischen freundschaftlicher und sexueller Zuneigung sortieren können. Ich könnte das nie. Objektiv ist es natürlich verständlich. Sex ist für eine Frau sehr leicht zu bekommen. Eine Freundschaft zu finden und aufzubauen ist da schon weitaus schwieriger. Leider ist der Irrglaube sehr weit verbreitet, Sex würde der Freundschaft schaden, bzw. diese gefährden. Ja, ich liebe sie. Sie ist meine Traumfrau. Sie ist eine rebellische Frau, kein Püppchen, deutlich mehr Räubertochter als Prinzessin. Sie ist eine Non-Konformistin und das liebe ich an ihr. Davon gibt es nicht viele. Na gut, eigentlich gibt es davon sehr viele. Ich muss aber auch betonen, dass ich ein sehr schüchterner Mensch bin und es mir sehr schwerfällt neue Leute, insbesondere Frauen, kennen zu lernen. Da freut man sich eben, so jemanden zu haben. Aber, um das Paradoxon komplett zu machen: Ich wünsche mir nicht wirklich eine Beziehung mit ihr. Das liegt zum einen daran, dass sie zweifache Mutter ist und ich mich damit in eine völlig neue, und letztlich auch ungewollte, Situation katapultieren würde. Und, schwerwiegender, sie ist manchmal auch ein schwieriger Mensch, der bei Bedarf auch sehr gemein zu Leuten sein kann. Stichwort LSE. Ich glaube, dass das auf sie zutrifft. Und auf mich auch. Deshalb verstehen wir uns ja auch so gut. So lebt man vor sich hin, Jahr ein, Jahr aus. Sie selbst lebt übrigens auch in recht ungewöhnlichen Verhältnissen. Sie wohnt zusammen mit ihren zwei Kindern und deren Vater, mit dem sie aber nicht mehr zusammen ist. Der gute Mann ist sich seiner Lage wohl auch nicht ganz sicher, schwankt zwischen Heiratsantrag und Trennungsvertrag. Denn jetzt ist die Situation eingetreten, von der klar war, dass sie irgendwann kommen würde: Katharina hat einen neuen Freund. Nun ja, (noch) nicht „offiziell“. Und auch in der Vergangenheit hatte sie immer irgendwelche Affären, von denen ich aber zumeist nichts mitbekam und auch nicht mitbekommen wollte. Doch dieses Mal scheint es ziemlich ernst. Dies löst in mir eine sehr deprimierte Stimmung aus, denn jetzt wird das überdeutlich, was all die Jahre bereits Fakt ist: Ich wurde gefriendzoned und leide an Oneitis. Und dann ist mir erst jetzt mal etwas aufgefallen: Ich habe in den letzten sechs Jahre keine ernsthaften Versuche unternommen, mich an andere Frauen heranzumachen. Katharina ist sozusagen meine personalisierte Komfortzone. Ich habe sie jetzt kürzlich mit meinen Empfindungen zu der Sache konfrontiert. Oder sagen wir besser, ich habe es versucht. Es fällt mir schwer da wirklich Tacheles zu sprechen. Ich habe ihr meine früheren Erfahrungen mit „Freundschaften“ zu Frauen erklärt, in etwa so wie in diesem Text. Ihr ist offenbar sehr unwohl bei dem Gedanken die Freundschaft zu beenden. Sie wurde dann ziemlich touchy mit vielen Umarmungen u.ä., was sonst nicht gerade ihre Art ist. Der Abend zog sich und der Alkoholkonsum auch, was wiederum oft der Fall ist, wenn wir zusammen treffen. Dann kam es zu einer denkwürdigen Situation: Wir sind beim Verlassen einer Kneipe. Sie sieht vor der Tür, innerhalb des Ladens, ein Fahrrad das ihr wohl gefällt. Sie versucht es kurzerhand zu zocken. Ich bin darüber gar nicht erfreut. Sie hat schon öfters irgendwo irgendwelche Sachen geklaut, wenn wir unterwegs sind. Aber das sind dann meist Dinge ohne Wert und nicht so etwas. Der Besitzer des Fahrrad ist logischerweise, wir sind immer noch in der Kneipe, nicht weit entfernt und vereitelt den Diebstahl seines Rades. Mir ist die Situation unangenehm. Wir verlassen die Kneipe und laufen die Straße entlang. Nach einer Weile kommt der Besitzer des Rades an uns vorbei geradelt und spricht uns nochmal darauf an, was das eben gerade sollte. Sie versucht sich mit ziemlich doofen Behauptungen raus zu reden, ich bin wie gelähmt. Was soll ich dazu sagen? Der Mann hat ja völlig recht und ich überlege, ob Katharina eigentlich kleptoman ist. Oder ist das ein Shittest? Oder beides? Sie hat mich früher schon geshittestet, wobei ich mich auch eher schlecht als recht geschlagen habe. Diese Sache wäre dann aber wohl ein „gefährlicher Shittest“, von denen ich im Zusammenhang mit LSE gelesen habe. Was soll ich bloß davon halten? Eine gute Figur mache ich jedenfalls gerade nicht. Wir gehen noch kurz in eine andere Kneipe. Es gibt mehrere Umarmungen und am Ende ein Kopfschütteln, was wohl soviel wie: „Mehr kriegst du nicht“ heißen soll. Dann geht sie zu ihrem neuen Freund. Vielleicht wäre ein Kontaktabbruch die gesündeste Lösung. Es gäbe endlich klare Verhältnisse. Es wäre zwar wieder ein harter Neubeginn, da mein Leben schon relativ stark auf sie abgestimmt ist, aber ich hätte wieder Luft zum atmen und zum neu durchstarten. Oder nicht? Ich habe auch Angst davor, ein verwirrter und isolierter Einzelgänger zu werden. Ich und Katharina hatten immer auch unseren Spaß, zwar nicht im Bett aber auf andere Weise. Sie hat mir letztlich nichts getan, hat mich nicht belogen oder falsche Versprechungen gemacht. Sie hat mir auch schon in Situationen geholfen, ich will ihr nichts schlechtes. Die beste Lösung wäre zweifelsohne einfach eine eigene Beziehung zu haben. Dann hätte dieses ganze leidige Thema schlichtweg keine Relevanz mehr. Dann könnte man einfach schauen wohin es sich entwickelt ohne unter irgendeinem Druck zu stehen. Nur ist das leider leichter gesagt als getan. Wie bereits erwähnt: Ich bin ein sehr zurückhaltender Mensch ohne große Erfahrungen. Und deshalb bin ich hier. Zusammengefasst: Eigentlich will ich keine Beziehung mit Katharina. Von mir aus, soll sie mit ihrem Macker glücklich werden. Sie ist aber nun mal auch rattenscharf und das kann ich nicht ignorieren. Was tun?
  11. Liebe Selbsthilfegruppe, Liebes Dr. Sommer Team! Ich poste das bewusst wieder bei den Anfängern, denn so fühl ich mich grad wieder. Mein Alter 37 Ihr Alter 30 Verhältnis zueinander Freundschaft > 10 Jahre Status der Eskalation Friendzone (-1000) Typenklasse Beide HSE/HSD. Background Ich kenn das HB 7,5 seit sie 17 ist. Damals war sie zwar heiß, aber wegen striker Monogamie in meiner damaligen LTR nicht relevant. Ehrlich gesagt fand ich sie sogar äußert heiß (damals eher noch eine ehrliche HB9), aber das waren viele andere auch. So, vorspulen, zwischendurch keinen Kontakt, immer mal wieder lose. Nun seit ca. 1 Jahr wieder ehrheblich mehr Kontakt. Zunächst wegen räumlicher Trennung über fast 1000km per Fernkommunikationsmitteln. Ich hab gerade eine Ex abgesägt und wir sind spontan für einen City Trip wohin gejettet. Ich hab wegen der neuerlichen Trennung meinerseits und der langen Freundschaft Sie garnicht als potentielle Partnerin wahrgenommen. Gegenseitige Orbiter während unserer jeweiligen Beziehungen. Vollkommen ok. In der Zeit vor meiner Trennung so ein paar kleine Spielchen, à la ich ruf Dich aus der Badewanne an, Du bist der einzige Freund mit dem ich nicht geschlafen habe (sie so stolz drauf), Mist Wäsche schmutzig, grad kein Höschen an. Ich hab's entsprechend kommentiert. Geil auch die Story von einer ihrer "Freundinnen" die bei ihrem bestem Freund pennt, wo aber nix laufen wird, weil er sich nicht traut. Ich nur ??? - will Dich mich etwa testen, nach xx Jahren? Jetzt das übliche Gejammere Mein Grundsatz (tm): Es gibt immer genug Alternativen, und selten einen Grund eine Freundschaft zu killen, um zu ficken. Wir sind mir zu sehr auf einer Wellenlänge. Bei sowas läßt Onetis ja bei vielen schnell grüßen ;) Plötzlich seit Mitte des Tripps werde ich von ihr aus heiterem Himmel aber sowas von geshittested (shit-getestet, test-geshitted?). Sie hält mir Macken vor, ich retourniere adhoc. Prompt kam auf meine Retour "wenn Du glaubst, dass wir mal zusammenkommenl, liegst Du falsch. Das wird nicht passieren". Ich lache Sie aus, gucke ihr in die Augen und sage ihr mit ernstem Blick "wenn ich Dich hätte haben wollen, hätte ich Dich schon viel früher gehabt". Damit war das Thema für mich erledigt und der Trip wieder im Lot. War auch so stressig genug, volles Programm. Wie gesagt, bisher war Sie nicht im Fokus. Kurz nach dem Trip ist sie beruflich in meine Region gezogen. Seit diesem Trip vor ein paar Wochen kommt es nun immer wieder vor, das ein Satz wie oben fällt, sobald Sie mich irgendwo in Gesellschaft unter Kolleginnen oder Freundinnin vorstellt, wenn wir mal was unternehmen. Kollegin "ist das Dein Plan B, von dem Du erzählt hast?" - "Nein, das ist xyz und wir sind nur Freunde". Aber mit einer Geschwindigkeit, dass ich doch etwas irrtiert war. Subtil wie nen Schlag in die Fresse. Wenn wir alleine sind oder telefonieren, total aus dem Zusammenhang gerissen heut ein beiläufiges "bei uns wird nie was laufen" wenns ums gegenseitige Sexleben geht. Also sowas, ich denk mir grad: Was zur Hölle will die?? Deswegen, zurück zum Anfang und den Thread ins Anfänger-Forum ^^ Kurzum: Mich nervt das. Ich versuche nichts mit Frauen anzufangen, die mit denen ich über 10 Jahre befreundet bin. Gibt es auch nicht viele. Weihnachten ist öfter. Aber Sie kommt langsam aber sicher in den Fokus, wenn Sie so weitermacht. "Herausforderung angenommen", ne? Auf jedenfall bin ich angepisst von diesem Ton, der mir wohl sagen soll "0 Attraction", "selbst wenn Du der letzte Mann auf der Erde wärst". Ach Nachtrag, gutes Forum hilft beim denken: In letzter Zeit macht Sie meine früheren HBs auch runter, so Marke "waren nur hübsch im Dunkeln" etc. Wobei sie einige kennt, persönlich und/oder von Fotos. Wie bei ihr, gute Qualität. Letztes irgendwo Ihr nen Spruch gebracht, sie retoure "sagst Du das immer zu Deinen Mädels?". So, jetzt die Lösungsmöglichkeiten, die ich sehe: A) Ich habe tatsächlich bei ihr 0 Attraction. Bin quasi Quasimodo. Ken ohne Fleischpeitsche. Wir flechten uns die Haare zu Zöpfen und reiten in den Sonnerunternang. Ich auf dem Einhorn, Sie auf dem Surferboy. Das finde ich Scheiße, weil ich ein sexueller Mann bin. Und gerade von einer engen Freundin auch erwarte so wahrgenommen zu werden, auch wenn wir nicht ficken. B) Sie ist eine Frau und weiß selber nicht, was sie will. Forum, Ideen für das weitere Vorgehen? Ich muss gegen A) was machen. Mich nervt das langsam so richtig. Sie soll eigentlich nicht Teil dieses Spiels werden. Ich hab genug Alternativen. Aber wenn sie mir weiter verbal gegen das Schienbein tritt, versohl ich ihr den Arsch.
  12. Bitte löschen, blieb unbeantwortet
  13. Hallo alle zusammen, nach 5 Jahren passiven Mitlesens, erstelle ich heute meinen ersten Thread. Bitte verschieben, falls ich nicht im richtigen Bereich bin. Kurz zu meiner Person, damit Ihr Euch ein Bild von mir machen könnt: männlich, 39J (sehe aber jünger aus) seit Sommer 2014 wieder Single. verheiratet 2005-2011(einvernehmliche Trennung beiderseits ohne Herzschmerz etc.) , 2012-2014 LTR (Trennung ihrerseits, habe es aber durch PU und selbstreflektion sehr schnell und gut verarbeitet) Ich habe mehrere Bücher über PU gelesen (LDS, The Game, Mystery und noch ein paar andere, ausserdem einige Bücher über Persönlichkeitsentwicklungen) Ich bevorzuge Direct Game, da ich vom Typ her nunmal sehr direkt bin und ich keine Angst habe einer Frau zu sagen, dass ich an ihr interessiert bin. ( Ich hasse es rumzudrucksen) Ich habe beruflich viel mit Menschen zu tun (bin nebenbei Barkeeper in einer Szenebar) und bin weder Menschenscheu noch auf den Mund gefallen, kann aber auch gut zuhören. Nun zum Thema, ich möchte einfach ein paar Externe Meinungen anhören, da Ihr das ganze neutraler beurteilen könnt: Mein Alter: 39 Ihr Alter: 33 (Alleinerziehend, Sohn 3J) Dauer der Affäre: 3 Monate Anzahl der Dates: 9 (KC beim 1. Date, FC ab dem 2. Date) Wir haben uns Im Dezember 2015 kennengelernt. Sie ist Stammgast in der Bar, wo ich arbeite. Ich hatte Ihr gesagt, dass ich Sie süß finde und sie gerne treffen möchte. Wir haben Nummern ausgetauscht und ich habe Sie ein Tag später angerufen. Haben uns super unterhalten, aber leider hat sie das Date abgesagt. Hab ich so hingenommen, war auch nicht weiter schlimm für mich. 4 Wochen später nochmals versucht, wieder nen freundlichen Korb kassiert, da Sie gerade im Umzugstress ist. Sie zog gerade aus der gemeinsamen Wohnung mit Ihrem Ex (8 Jahre LTR und gemeinsames Kind) aus und hatte viel um die Ohren. Nochmals 4 Wochen vergingen und ich habe sie nochmal per Whatsapp nach nem Date gefragt (aller guten Dinge sind 3 dachte ich mir und startete meinen Letzten Versuch, da mir diese Frau wirklich sehr gut gefällt) Et Voilá! Sie hat zugesagt! Um das kurz zu machen, wir haben seit dem Sex. Beim 4. Date, nach dem Sex sagt sie von sich aus, dass Sie momentan keine Beziehung möchte. Ich antwortete darauf, dass ich sie gut verstehen kann, da sie ja erst seit einem Monat räumlich von ihrem Ex getrennt ist, wir unsere gemeinsame Zeit einfach geniessen und miteinander Spass haben sollten und schauen, was dabei rauskommt. Seit dem haben wir nicht mehr über das Thema Beziehung gesprochen. Wir haben uns weiterhin getroffen und jedesmal Sex gehabt. Wir verstehen uns auch generell sehr gut, da wir kulturell viel gemeinsam haben. So weit, so gut. Aber irgendwas muss wohl schiefgelaufen sein. Nun zum eigentlich "Problem" ( wenn's denn ein Problem ist): Wir haben uns das letzte Mal vor ca 2 Wochen gesehen. Es war ein Treffen, kein Date (letztes Date war 4 Tage zuvor in meinem Bett), da ihre Freundin mit Baby dabei war und meine Affäre ihren Sohn. Wir haben uns alle zum Kaffee getroffen. Ich habe zum ersten mal ihren Sohn kennengelernt. Wir haben uns vor Ihrer Freundin wie normale Freunde verhalten und haben uns danach ganz normal voneinander verabschiedet. Gestern schrieb ich sie per Whatsapp nach 2 Wochen Funkstille an (wir schreiben/ telefonieren kaum, ausser wir möchten uns verabreden): Ich: hey wie geht's dir? wie war dein Wochenende? Sie: Mir geht es gut, wochenende war schön Ich: das freut mich zu hören, dass es dir gut geht. Wann hast du die Tage Zeit? möchte dich gerne sehen. Sie: ich weiss nicht... Wir können uns gerne sehen, aber du musst wissen, dass ich dich gerne als einen Freund treffen möchte... Ich: klar warum nicht. sag einfach bescheid. Das war unsere Konversation. Sie ist generell sehr wortkarg über whatsapp. Sie meldet sich meistens sehr kurzfristig wenn Sie Zeit hat (z.B. wenn Ihr Ex den Sohn zu sich nimmt) Ausserdem möchte ich sowas nicht am Telefon oder über Chat besprechen. Generell ignoriere ich solche Sprüche seitens einer Frau mit der ich Sex habe und gebe mich unbekümmert. Zu meiner Frage: Wie konnte es passieren? Ich habe sie nicht unter Druck gesetzt und mich auch nicht Needy gezeigt (hatte sogar Date mit einer anderen Frau) Vor 2 Wochen konnte sie im Bett nicht genug von mir bekommen und plötzlich will sie mich in die Friendzone schieben? Soll ich mit Ihr darüber reden, obwohl ich der Meinung bin, dass es immer eine schlechte Idee ist "darüber zu reden"? Oder einfach so tun, als wäre ihr Spruch nie gefallen und beim nächsten Treffen eskalieren? Nexten, Freeze Out, FTOW, habe ich alles schon in Betracht gezogen. Klar könnte ich sie einfach in den Wind schiessen, aber ich fühle mich körperlich noch sehr zu ihr hingezogen und möchte gerne weiterhin Sex mit ihr haben. Auch weil wir uns Menschlich sehr gut verstehen. Aber nur Freundschaft ohne Sex möchte ich nicht. Ausserdem ist das eine Ego-Sache meinerseits. (ist schlecht, ich weiss) Ich möchte einfach Eure Meinungen dazu hören. Wie seht Ihr das als Neutrale Beobachter? Vielen Dank für Eure Geduld und Eure kommenden Antworten.
  14. Moin Community, Bevor ich mein Problem anspreche möchte ich kurz etwas zu meiner Person und meinen Erfahrungen sagen: Ich (26) bin vor gut einer Woche auf dieses Forum gestoßen. Habe mich in den letzten Tagen recht intensiv eingelesen und muss sagen, dass ich eine völlig falsche Vorstellung von PU hatte. Ich hatte/habe nie das Problem gehabt Frauen anzusprechen, Dates auszumachen etc... kurzum ich weiß ich wie ich auf Frauen wirken kann und weiß auch "mich" demendsprechend einzusetzen. Trotzdem. Die letzten Tage fühle ich mich als würde ich einen neuen Planeten entdeckt haben. "Shit-Test", "Rapport", "Attraction", Comfort", "One-Itis"... Diese ganzen Begriffe waren für mich Neuland. Vieles davon habe ich Intuitiv richtig gemacht vieles total verkackt! Gerade PU in Bezug auf das IG finde ich wahnsinning spannend. Ich bin ein sehr reflektierender Mensch, das könnte noch spannend werden ? LJBF? Nö!: Die HB Story Ich kenne Sie seit ca. 3 Jahren. Richtig Kontakt haben wir seit 8 Monaten. Dieser Kontakt beschränkte sich auf Uni, Vorlesungen, Lernen. Meißt auch in einer Clique. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden. In dieser Zeit haben wir auch viel Rapport aufgebaut. Wir haben nicht über alles geredet aber über vieles! Trotzdem war da immer noch eine gewisse Distanz zwischen uns. Ich habe sie in der Zeit weder als "gute Freundin" wahrgenommen noch als potentiellen sexual Partner oder mehr. Wie Ihr vielleicht schon vermutet, sollte es aber anders kommen! Im Februar bin ich mit meinem engsten Freundeskreis in den Urlaub gefahren. Wir hatten noch Plätze frei und nach mehreren Absagen anderer potentieller Kandidaten haben habe ich Sie spontan gefragt. Sie hat auch recht schnell dann zugesagt. Naja dieser Urlaub sollte alles ändern. Ich merkte irgendwann: "Ok krass, da ist mehr, viel viel mehr!" Dieses Gefühl musste ich erstmal sacken lassen. Ich merkte aber, dass es Ihr ähnlich ging. Nach dem Urlaub waren wir erstmal ne Woche in verschiedenen Städten. Hatten viel Kontakt via WA (hatten wir vorher auch). Allerdings hatte sich die Art und Weise geändert. Sie hat dann vorgeschlagen das wir ja dann bald mal "was machen könnten" Erstes Date: Das "Lass mal was machen" Date. Nachdem Sie das ausgesprochen hat, habe ich sofort die Führung wieder übernommen. Date Vorgeschlagen und sie hat auch zugestimmt. (Kochen bei mir, DvD, entspannter Abend). Ja ich weiß, ist ein Ticket für den "Himmel" Das Date lief super. Erstes leichtes Kino, relativ viel EC, so weit so gut. Zweites Date: Waren im Kino. Wieder viel gelacht. Wieder mehr Kino gefahren. Hab sie noch zum Bus gebracht in den Arm genommen und wir haben uns mit einer Umarmung verabschiedet. Drittes Date: Sehr spontanes Date. Bin Abends noch zu Ihr gefahren. Kino bis zum geht nicht mehr. Sie ist irgendwann in meinem Arm eingeschlafen ich habe sie dann gefragt ob ich hier bleiben soll. Das hat sie zögerlich verneint. Dazu später noch einen Nachtrag! Viertes Date: Wieder bei mir. Massig Kino, massig EC. Hab sie dann irgendwann nach Hause gebracht und dann KC von mir. Das Unheil nimmt seinen Lauf Bis dahin war eigentlich gefühlstechnisch alles gut ( die Fehler, die ich bis jetzt mal gemacht habe ausgenommen!) Am nächsten Tag ist sie dann nochmal 14 Tage in den Urlaub gefahren. In den 14 Tage hatten wir ganz normal WA Kontakt. Allerdings war meine Gefühlswelt völlig auf den Kopf gestellt. Ich war so heftig NEEDY das könnt ihr euch nicht vorstellen. Ich hab ihr diese Neediness bis auf einen Moment nicht gezeigt. Ich wusste genau, was bei mir vorgeht und konnte das entsprechend bis zu einem gewissen Grad kontrollieren. Ich merkte allerdings das Sie sich immer mehr distanziert. Je näher der Tag Ihres "wiederkommens" kam, je mehr needy wurde ich und je mehr hat sie sich ditanziert. Ich wusste genau was los war und fing an Ihre meine neediness etwas mehr zu zeigen. Was mir in dem Moment gar nicht so bewusst war. BSP: WA von Ihr: Endlich zuahuse im Bett ( Sie ist gerade aus dem Urlaub wieder gekommen) Ich: Ich will dich sehen ... (Digger! entspann dich. Sie ist gerade erst wiedergekommen) Daraufhin war komplett Funkstille. Nach ein paar Tagen habe ich Sie um ein Gespräch gebeten. Sie hat eingewilligt und wir haben uns 2 Tage Später getroffen. Ich habe ohne viel Small Talk direkt gesagt was ich denke. Das meine Gefühle sich seit dem Urlaub (Unser gemeinsamer Urlaub) "umgedreht" haben. Das ich Sie gerne intensiver kennenlernen will. Ich habe Sie dann dazu eingeladen dazu Stellung zu beziehen. Bei ihr war es ähnlich. Sie hatte mich nach "unserem" Urlaub sogar vermisst. Sie fühle sich sehr wohl mit mir und könne mit mir über alles reden etc... aaaaber sie ist sich unsicher ob ihre Gefühle ausreichen. Sie hat im zweiten Urlaub gemerkt, dass Sie mich nicht vermisst. Das Sie unsicher ist und Angst hat, meiner Gefühle nicht gerecht zu werden. Ich entgegnete Ihr, dass ich soweit noch gar nicht gedacht habe. Das es normal ist, dass man jemanden mal nicht vermisst. Das es immer ein Spiel zwischen Nähe und Distanz gibt. (Ob das in der Kennenlernphase so sein sollte sei mal dahin gestellt!). Wir drehten uns immer mehr und mehr im Kreis. Ich sagte Ihr dann, dass ich jemand bin der weiß was er will (OK Tiger! Dann zeig Ihr das beim nächsten mal auch vorher!) und das ich mit solchen "ich weiß nicht was ich will" Aussagen nichts mehr Anfangen kann. Ich beendete das Gespräch damit das wir einen Schlussstrich ziehen und ging. Ich war im Verlauf des Gesprächs eher ruhig und sachlich. Sie hat rotz und Wasser geheult und irgendwie hat es sich kurz so angefühlt, als wenn ich mit ihr Schlussgemacht hätte. Situations Analyse: No Attraction, No Party! Tja wo soll man da Anfangen. Ich denke ganz Vorne. Vielleicht war Ihrerseits schon früher Interesse da. Was ich einfach übersehen habe. Unsere Dates waren im nachhinein Ultra beschissen. Drei mal Privat irgendwo rumhängen und nicht eskalieren obwohl Sie eindeutige nonverbale Signale sendet (Come ON!) Die Dates (Ich) haben auch einfach zu wenig Attraction aufgebaut. Viel zu viel Comfort-Zone. Man muss dazu sagen, das es logistisch schwierig war. Sie musste in der Zeit viel arbeiten und wir waren beide im Klausurenstress und sonst habe ich auch noch ein aderes Leben. Fürs nächste mal lieber zwei Wochen warten und dann richtig! Seine Needyness früher als solche wahrnehmen, kontrollieren und entprechend Handeln! (Bei mir denke ich, etwas zu Spät). Ich habe einigen Threads gelesen das man in änhlichen Situation nicken (Fuck off denken!) und sein Ding weiter durchziehen soll. (Ein Paar Tage warten, Date ausmachen, eskalieren). Oder einfach Next und weiter gehts. Ich denke meine Intention des "klärenden" Gesprächs hat's dann endgültig in den Sand gesetzt. Mir war danach auch sofort klar! Next. Wie könnt Ihr mir helfen? /Nachtrag Ich hoffe auf Feedback jeglicher Art! Was lief gut was lief scheiße! Was hilft dabei, auch wenn Gefühle im Spiel sind, nicht von seinem Frame abzuweichen? Ich bin anscheinend jemand der, wenn Gefühle ins Spiel kommen völlig behindert wird! Als wenn man eine Socke auf links dreht ( Sieht scheiße aus und stinkt oft!) Das suckt Mega. So ganz durch bin ich mit der Geschichte bin ich nicht. Irgendwie ist so ein kleines Türchen noch offen. Tief in mir würde ich natürlich zu Ihr nicht nein sagen, aber ich weiß das sie nicht die "Aphrodite meiner Glückseligkeit" ist. Ich bin weder traurig noch am Boden zerstört. Trotzdem die Fragen. Was ist wenn...? ( Sie sich z.B. meldet) , kann man die Situation noch anders lösen ( z.ZT Freeze). Mir war ab dem Punkt meiner Gefühle Ihr gegenüber klar "Win or go home!" Cheers E...
  15. fan1701

    ljbf

    Also geht um eine Hb mit der ich im Januar was hatte, also eigentlich alte Geschichte, die aber nochmal aktuell wurde, aber ich bräuchte mal eine Meinung dazu. Ich 24 Hb 18 Ganz grob die Geschichte dazu: In der Disco Angesprochen, schön Kino gefahren KC versucht, aber von ihr aus nur so halbherzig, sie hat gemeint braucht da Gefühle. Nummern getauscht. Dann Date ausgemacht, spazieren gehen. Lief auch super schön Comfort aufgebaut, super Gespräche geführt, auf einer Wellenlänge ohne groß irgendwie Nachdenken zu müssen lief einfach. Wieder Kino, Hand genommen usw. KC hat auch super geklappt. 2 Date: angerufen Date ausgemacht wieder gleich geklappt. War mit ihr im Kino, viele sagen ja das ist nicht so der Bringer, aber auf dem weg hin war viel Zeit und danach auch. Im Kino schön Hand und Bein gestreichelt, danach auch wieder Kino gefahren. :D War dann noch mit bei ihr im Zimmer Hier hatte sie allerdings schön die Distanz gewahrt, war also nix mit Eskalation, hier hatte sie schon wegen dem Tag später wegen einem Date indirekt nachgefragt, aber ich hab keine Bock auf Shoppen also hab ich gemeint ne. Und sie hat da auch angefangen ja bei ihrer letzten Beziehung haben sie halt immer die und die Aktivität gemacht... Bin da aber nicht weiter drauf eingegangen, sondern bin gegangen, an der Haustür noch ein bisschen mit ihr rum gemacht, da war sie plötzlich wieder richtig stürmisch. Nehme mal an sie hat halt im Zimmer den Abstand gewahrt damit ich nicht durcheskalieren kann. 3-4 Tage später, weiß nicht mehr genau. Ruf ich sie an, dazwischen hatte ich mich nicht gemeldet, weiß auch nicht warum hatte halt was zu tun, sie aber auch net. Frag sie ob se spontan lust hat auf Therme hat. War sie aber gerade am Arbeiten hat bei so einer Veranstaltung mitgeholfen, hatte auch nicht unbedingt erwartet, das sie in 2 Stunden Zeit hätte, hab dann gemeint ein ander mal dann vielleicht, sie hat gesagt vielleicht sehen wir uns ja dann bei 3 Tage später bei so einer Veranstaltung. Wie gesagt 3 Tage später bei der Veranstaltung war ich eben auch, bin dann irgendwann mal zu ihr hin, will mich mit ihr unterhalten, sie sagt ein Wort, und geht dann mit ihrer Freundin aufs Klo. Naja hab mir den Spaß nicht vermiesen lassen und weitergefeiert, als sie später an mir vorbei gelaufen ist hab ich halt nochmal gefragt ob sie was mit mir hat, was sie verneint hat. Wie gesagt hatte den restlichen Abend trotzdem meinen Spaß. Das ist eigentlich der Punkt wo es komisch wird und hier liegt auch irgendwo der Fehler meiner Meinung nach. Schreib ihr halt 1 oder 2 Tage später was denn jetzt los war, angeblich hätte ich sie angerempelt oder so. Totaler schmarn, vermute mal das die einfach sauer war weil ich mich nach dem 2en Date 3-4 Tage nicht gemeldet habe, was mir aber eben nicht schlimm vorkam. Hab die Wogen dann wider geglättet und wieder ein Date ausgemacht. Waren was essen. Sie war mega erkältet, aber das sie sich körperlich komplett entzogen hat lag daran mit Sicherheit nicht, sie kam mir irgendwie gekränkt vor. Nichtmal eine Umarmung am Anfang oder Ende, Gespräch lief ansonsten gut tiefer Augenkontakt usw. Von da an ging es dann komplett bergab, als ich das nächste mal nach einem Date fragen will, flaked sie erst, schreibt dann aber kurz darauf ob es in Ordnung wäre langsamer zu machen, ihre letzte beziehung ist noch net so lang kaputt gegangen, soll nicht böse sein üblicher bla bla..... Hatte übrigens nie Beziehung oder ähnliches angesprochen. Hab nur noch in Ordnung geschrieben und dann gefreezed. 2 oder 3 Wochen. Hab mir dann später doch mal noch überlegt was wohl das Problem war, meiner Ansicht nach dachte die evtl. schon nachm 2en Date wir haben eine Beziehung, ist glaub ich so eine richtig Anständige und in dem Alter soll das ja noch vorkommen. Also hab ich dann so einen richtig Handgeschriebenen Brief geschrieben, werden zwar einige sagen ist kein Pick up sondern schmarn, aber der Karren war eh schon im Dreck, ich finde sie ja wirklich sympatisch und schlechter konnte es glaub ich nicht werden. Und ich Dachte damit könnte ich das evtl. wieder hinbiegen, aber keine Liebesgeständnisse oder so :D. Wie gesagt mir kam die eben eher Trotzig vor und das dachte ich gibt sich damit wieder. Ende: Naja 2 Tage später schreibt sie mir dann, das es Mutig war mit dem Brief und das sie es süß findet, aber sie momentan keine Beziehung will und das sie das einfach gerade nicht kann und sie mich sonst echt gerne hat und es schön fände wenn wir Freunde bleiben. Naja hab dann halt nochmal geantwortet, würde sage ein double bind. Mag sie wirklich gerne und respektiere ihre Entscheidung, aber ich glaube nicht das ich so rübergekommen bin als würde ich sie eben als freund mögen sondern als frau. und hab ihr alles gute gewünscht. -> Warum Ljbf, hab echt ordentlich eskaliert und ein FC, war bis dato einfach nicht drin, wie läuft das denn mit Beziehungen in dem Alter, ich hatte das nie angesprochen und trotzdem kam das immer von ihr, wollen die das in dem Alter gefragt werden und die war deswegen pissed? Hätte mich halt einfach weiter mit ihr getroffen und weiter eskaliert und halt mal geschaut. Lustigerweise hat sich rausgestellt das ein Bekannter von mir, welcher mit der befreundet ist mal zwischenzeitlich während das war so ein Liebesgeständnis rausgehaut hat, ohne irgendwie davor eskaliert zu haben. Wie weiter? Hätte gesagt freeze, weil ich kann momentan nix mehr machen oder? Bis sie sich entweder meldet, oder beim feiern mal wieder zu mir her kommt und sich die Möglichkeit zum eskalieren bietet. Wo seht ihr die Probleme das es zum Ljbf kam?
  16. Hallo, ich brauche schnelle Hilfe! Undzwar hatte ich etwas mit einer guten Freundin, also paar mal rumgemacht, dann wieder LJBF und nach längerer Zeit und invest von ihr habe ich sie gefragt ob wir mal wieder was machen könnten. Nun antwortet sie ob das ein Date werden soll, was antworte ich ihr am besten darauf? Ich will schon gerne eine Beziehung mit ihr, aber möchte jetzt nicht so needy rüberkommen. Vielen Dank schon mal im Voraus
  17. Hallo Leute, Zu meinem alten Acc kriege ich leider keinen Zugriff mehr. Ich versuche meine Situation mal möglichst kompakt aber dennoch detailliert zu schildern. Ich (23) habe eine tolle Frau (20) in der FH kennengelernt. Schnell gab es viele IOIs und wir näherten uns an. Erst zum lernen, dann auch so getroffen, dabei viel Kino und später eine gemeinsame Nacht. Der Haken ist sie hat einen Freund. Die Beziehung ist sehr lang für ihr Alter und läuft nicht gut. Sie liebt ihn nicht mehr und empfindet nur noch Gewohnheit, Mitleid und Angst vorm Alleinsein. Sie machte Schluss und es kam zu dieser besagten Nacht. Am nächsten Tag hieß es dann, dass sie zu ihrem Ex müsse. Ihr sei was bewusst geworden.... Es fühlt sich falsch mit mir an. Ich hörte jedoch mehrfach Dinge wie: "du gehst mir nicht aus dem Kopf, du machst mich verrückt...etc." Ich ging nicht groß drauf ein und wartete ab. 4 Tage später gab es ein Gespräch in dem sie mir sagte, dass sie mir nicht will, dass sie sich in mich verliebt hat. Ihr gefühlschaos ist zu groß und es wäre unfair wenn es sie gerade nur täuscht...ich sei zwar toll Blabla aber auch unsicher (im Sinne von zu riskant). Wir sehen und fast täglich. Sie schreibt mir auch oft, hat aber IOIs ein wenig zurückgefahren. "Schatz" bin ich nicht mehr. Ihre Hand halten und ihre Oberschenkel streicheln durfte ich allerdings letztes Wochenende schon noch. Sie will auch nicht, dass wir uns aus dem Weg gehen blabla. Ich habe von einer dritten Person erfahren, dass sie es mit ihrem Freund nochmal versuchen will. Sie trägt plötzlich ein Armband, ich weiß nur nicht was draufsteht. Telefoniert übertrieben freundlich mit ihm in meiner Anwesenheit und sagt ihm dass sie ihn auch liebt. Am Wochenende will sie mit mir lernen, kündigte aber beiläufig an, dass sie abends ihre beste Freundin trifft und am nächsten Tag ihren Freund (Mutmaßung). Ich verstehe dieses Verhalten nicht und habe panische Angst, dass sie mich jetzt zu LJBF machen will. Darauf kann ich gar nicht da ich mittlerweile mehr für sie empfinde. Komplett nexten ist für mich auch keine Option, da Kontakt vorerst nicht vermeidbar. Ich deute es als Angst und letzten Versuch mit ihrer Beziehung. Mir war klar, dass sie nicht einfach so all die Jahre vergessen und wegschmeißen wird und kann. Das sagte ich ihr auch so. Ich fahr mich nur wie ich jetzt meine attraction wieder so pushen kann, dass sie verrückt wird. Ich will mich nicht in die friendzone schicken lassen, auch das sagte ich ihr mal. Ich will sie, gebe ihr aber die Zeit, die sie braucht in ihrem chaos. Ich befürchte jedoch , dass das meine attraction killt und ich langweilig werde. Wie sollte ich mich hier am besten Verhalten? Einfach ignorieren und weitermachen mit ihr, sofern sie es weiter zulässt? Ich spekuliere für Freitag wieder auf eine Einladung zu ihr nachdem sie sich mit ihrer Freundin getroffen hat. Habe aber die Befürchtung, dass sie jetzt versuchen wird solche Situationen zu vermeiden und ihrer Beziehung noch eine ernste Chance zu geben. Ach, sie fliegt über Weihnachten und den Jahreswechsel in den Urlaub mit ihren Eltern... Ich überlege kurz vorher irgendeinen Roofblaster zu bringen, um mich komplett in ihren Kopf festzusetzen^^ weiß aber noch nicht was da am effektivsten wäre. Also ich bin super dankbar für Ratschläge oder Taktiktipps, stehe voll aufm schlauch :/
  18. 1. Ich 29 2. Sie 24 3. 1 4. Aus die Maus Ich habe eine Frau kennen gelernt, die mich seit langem mal wieder ziemlich begeistert hat (sie 24, ich 29). Vor dem ersten Treffen hat sie immer wieder mal geschrieben, regelrechte Romane, aber immer sehr entzückend. Wir hatten dann ein ca. 2-stündiges Treffen, bei dem wir viel gelacht haben. Kein KC, war meiner Meinung nach nicht die passende Situation. Am Ende des Treffens sagte sie, dass es sehr schön war und die Zeit so schnell vergangen sei. Sie schrieb mir danach noch eine Nachricht (hat mir noch nen schönen Abend gewünscht usw). Danach war erstmal Pause. Meine spätere Nachricht mit dem Tenor, dass man das Treffen wiederholen sollte, blieb zunächst unbeantwortet. Sie hatte mir schon gesagt, dass sie in Bezug auf das Schreiben von Nachrichten an FREUNDE manchmal sehr lange braucht. Heute – eventuell ein Fehler – habe ich ihr geschrieben (nachdem tagelang von ihr noch keine Antwort kam), dass der eingeschlafene Kontakt für mich kein gutes Zeichen sei, wenn es um mehr als Freundschaft geht (s. o., bei Freunden antwortet sie lange nicht), aber genau das nicht meine Absicht sei, weil mir dazu sowohl das Treffen als auch sie zu gut gefallen hätten... Warum kam ich auf die Idee, dass es um mehr als Freundschaft gehen könnte? Während des Treffens hat sie immer wieder mal gesagt „Mein Ex war so und so – du bist zum Glück so und so“. Ich hab nicht mit ihr über ihren Ex geredet, aber diese Beziehungen, die sie hergestellt hat, waren für mich auch Indizien, dass wir uns hier nicht treffen, weil wir beste Freunde werden wollen… Meiner Meinung nach ging es dabei schon ums abchecken, ob es passt. Jedenfalls kam vorhin die Antwort, dass sie es sehr schade findet und traurig macht, sie viel Spaß gehabt hätte und ich sympathisch sei, aber sie meine Entscheidung akzeptieren muss – sie sei viel unterwegs, kaum lange an einem Ort und habe sich daher tatsächlich eher in einer Freundschaft gesehen. Ich war kurz davor, zu argumentieren, dass man Entfernungen ja überbrücken kann, ich sie besuchen kann usw., konnte mich aber noch beherrschen. Ich habe daraufhin nur noch mal gesagt, dass es mich sehr mit ihr gefreut hat, ihr alles Gute gewünscht und „mach’s gut“ am Ende geschrieben. Von ihr kam noch, ich solle bleiben, wie ich bin. Das war’s. Ich bin nun selbst unsicher, ob dieser klare Cut (Stop, keine Freundschaft) richtig war oder nicht. Vermutlich wäre es sowieso besser gewesen, einfach ein zweites Date zu vereinbaren und da zu eskalieren. Klar, hab ich nicht gemacht, ich hab ihr heute geschrieben, dass es für mich mehr nach Freundschaft aussieht und sie ist darauf eingegangen und hat das bestätigt. Aber war meine Reaktion danach, sich dann zu verabschieden, richtig? Oder hätte ich mitspielen und ein zweites Treffen (mit Eskalation) ausmachen sollen? Ich muss aber sagen, dass sie mich emotional schon sehr bewegt hat und eine WIRKLICHE Freundschaft (ohne Hintergedanke) NICHT denkbar wäre. Und nur noch mal, dass ich es kapiere: Jetzt geht gar nix mehr, oder ? Danke und LG nubans
  19. 1. Mein Alter: 20 (Anfänger in PU und noch keine LTR gehabt) 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Wirkliche Dates 2, Treffen 20+ 4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen, hauptsächlich jedoch Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Hallo Pua's, Vorgeschichte: in der Schule (Klasse: 13) lernte ich vor 2 Jahren ein HB in meinem Leistungskurs kennen. Ich setzte mich am ersten Tag direkt neben Sie und schon am Anfang stimmte die Sympathie zwischen uns beiden, jedoch dachte ich mir ansonsten nichts weiter dabei. Vor ein paar Monaten mussten wir eine Partnerarbeit anfertigen, also kam Sie zu mir und wir bemerkten sehr viele Gemeinsamkeiten. Ob nun Familienverhältnisse bis zu den Hobbys, ich war echt Platt! Nach einem Date im Theater, bei dem sehr viel Kino stattfand, es jedoch nicht zum KC kam, begann ich mir langsam mehr zu wünschen als Freundschaft.. (Sie erschien einfach Perfekt). Es kam also dazu das ich Sie fragte ob Sie sich denn mehr vorstellen könnte als Freundschaft. (Ich erkenne den Fehler und hätte einfach eskalieren müssen aber damals kannte ich das Thema Pickup noch nicht...) Sie reagierte etwas erschrocken aber auch nicht abgeneigt und meinte Sie bräuchte mehr Zeit und das wir uns noch nicht genug kennen. (Mit all Ihren Ex-Freunden war Sie erst befreundet und kam später mit Ihnen zusammen) Ich akzeptierte das und von da an trafen wir uns regelmäßig, zum einen zum gemeinsamen lernen, zum anderen wegen unseren gemeinsamen Hobbys. Fakten: Da ich ein Buch über die darauf folgenden Wochen schreiben könnte hier die Fakten: -Rapport wurde extrem aufgebaut, Sie sprach von Seelenverwandschaft. -Durch den Abistress war Sie echt am Ende und ich wurde Ihr emotionaler Fels (War ich nicht da wurde Ihr Übel und Sie kippte sogar um im Bus zur Schule an Tagen an denen Ich nicht da war...) Sie tat mir Leid also war ich für Sie da -Da Sie im Gegensatz zu mir Videospiele spielt hat Sie viele männliche Freunde und so gut wie keine weiblichen außer einer (Und die ist lesbisch). Dies stört mich ansich nicht, jedoch habe ich angst davor wie diese im LJBF-Land zu enden. -Oft ist Sie sehr dominant, teils Respektlos und zeigt wenig invest (nicht Antworten auf Nachricht zB was regelmäßig mit Freeze-Outs bestraft wird..) Normale HB's hätte ich schon genexted. Daraufhin ist Sie jedoch wieder sehr freundlich und viel Invest (bis ich dann wieder Invest einbringe..). -Ein anderes HB mit dem ich mich parallel getroffen hatte und welches beim zweiten Date zum KC angesetzt hatte habe ich geblockt und genexted weil ich HB1 wollte... (Oneitis und seit dem keine anderen Frauen getroffen) Probleme: 1. Ihr Denken und Ihr Handeln sind oft komplett gegensätzlich! Was sie denkt oder sich einredet: -Sie hat schlechte Erfahrung mit ausnutzen was Sex betrifft und verbindet diesen mit negativen Dingen -Sie will Jura studieren und hat keine Zeit für einen Freund -Sie hat Bindungsangst und denkt dass wenn mehr aus uns wird Sie alles verlieren könnte (wie in der Vergangenheit). -Respektlos Was sie macht: -Sie redet (wie eigentlich jede Frau) gerne über Sex -Sie hasst es alleine zu sein -Weiß, dass Sie mich auch so verlieren kann -Süß und Nett 2. Aufgrund Ihres gelabers über vorerst Freundschaft bin ich total verunsichert was das eskalieren betrifft und so kam es bis jetzt nichtmal zum KC Fragen: Was soll ich tun? Ich wünsche mir wirklich eine LTR aber das dauert mir mit dieser HB langsam zu lange... -Einfach eskalieren wenn sich die nächste Möglichkeit ergibt und falls block nexten? Ständig muss ich wieder Attraction aufbauen weil diese ohne eskalation wieder verloren geht... -Sie als Freundin behalten und andere Frauen treffen?
  20. Servus Leute, hätte eine allgemeine Frage, über die Etablierung eines standhaften Frames. Will mir wohl nicht so recht gelingen. Es geht nicht speziell um HBs, aber auch. HBs von früher. Egal ob man sie seit 10 Jahren kennt oder erst seit ein paar Monaten. Freundeskreise, Vereine, Kollegen. Allgemein das ganze soziale Umfeld. Nehmen wir an, man hatte nie Frame, war ein rechter Wendehals, teils auch Mitläufer, wenn auch ab und zu mit eigenem Kopf. Wie etabliert man einen standhaften Frame, einen, der seine Werte, die man für sich selbst als wichtig und richtig befindet, repräsentiert? Habe in den letzten Wochen auch viel über Persönlichkeitsentwicklung gelesen. Irgendwie geht aber bei alten Gruppen nicht so wirklich was vorwärts, teils falle ich in alte Ducksmäuser-Rollen zurück, werde teils auch noch so gesehen, wenn ich mich anders, alpha, Frame eben, verhalte. Wie gelingt es mir im social circle, allgemein, meinen Frame besser zu etablieren? Wie bei HBs im Speziellen, die mich als totalen Nice Guy in Erinnerung haben? Was sind allgemein eure Methoden, was habt ihr getan, oder nicht getan, um "Frame" zu kommunizieren? (Ich behaupte nicht, dass ich schon die Standfestigkeit und die Persönlichkeitsstufe erreicht habe, die ich erreichen will, bin aber bestrebt, daran zu arbeiten. Fortschritte sind, für mich jedenfalls, erkennbar, zumindest im Inner Game wirds lansam.)
  21. Ich: 19 Sie: 18 Etappe: Leichte/unabsichtliche Berührungen Moin Leute, Also die Story ist ansich schnell erzählt. HB7 kennengelernt, bisschen geschrieben, Date angefragt, sie blockt wg. Freund -> LJBF. Nach einem Fauxpas ihrerseits habe ich mit FO reagiert und so ist dann doch ein Treffen zu zweit zustandegekommen, bei dem ich dann Non-Needyness erfolgreich (?) demonstriert habe. Attraction hochgefahren, als nächstes dann Koch-"Date" (?) bei mir zuhause, Eskalation habe ich aber nicht gewagt wg. ihrer Beziehung. Allerdings klare IOIs ihrerseits bei diesem Treffen. Nächstes "Date" dann im Kino, anschließend habe ich sie auf ne Hausparty mitgenommen, dort habe ich ihr dann allerdings angeheitert geflüstert, dass ich immer noch irgendwie Interesse an ihr habe. Daraufhin totaler Attraction-Einbruch, Kontaktabbruch ihrerseits, das haben wir dann ne Woche später aber auf nem Geburtstag geklärt, auf den wir beide eingeladen waren. Seitdem vergammle ich in der Friendzone, unsere letzten Zweiertreffen klare IODs ihrerseits, obwohl sie inzwischen wieder Single ist. Ansonsten meinerseits zwar keine Hirnwichse, aber definitiv Oneitis und dementsprechend ne mangelhafte Outcome Independency und alles was dieser ganze Quark sonst noch so mit sich bringt. Nun: Regame/FZ-Escape? Was ist da möglich?
  22. Hallo Forum, 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 29 (HSE, Phsychologin, arbeitet viel mit Kindern zusammen) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ~4-5 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Makeout 5. Beschreibung des Problems: Die Dame habe ich im letzten November auf einer Party kennengelernt. Damals habe ich sie nicht gedatet, sondern Facebook abgestaubt und es dann sein gelassen. Vor ein paar Wochen habe ich sie dann wiedergesehen und ihr vorgeschlagen, etwas Kizomba zu tanzen. (Kizomba ist ein Tanz aus Angola und sieht etwas wie Sex auf der Tanzfläche mit angezogener Kleidung aus). Die Kommunikation ist weitestgehend natürlich, ohne Routinen und sonstige Spielchen. 1. Date: In diesem August lade ich die Dame auf einen Tanzabend (Date 1) ein und bringe ihr etwas Kizomba bei. Der Vibe war gut und wir vestehen uns super. Keine Eskalation von meiner Seite, da ich noch ein anderes Mädel letzen Abend bei mir hatte. Ihr gefällt es gut und wir haben ziemlich interessante Gespräche. Am nächsten Treffen sagte sie mir, dass sie fühlte, dass ich etwas aggressiv flirte (war nur bissel Kino). Ich sage so bin ich nunmal und Thema war gegessen. 2. Date: ist ein Standartdate in der Stadt mit Cocktails und Biergarten. Ich fahre mein normales Programm und Makeout am Ende des Dates. Sie geht körperlich auch super drauf ein und macht mit. 3. Treffen: Sie hatte Besuch von einem alten Freund und da ich mit ein paar gemeinsamen Bekannten grillen wollte, lade ich sie einfach dazu ein. Nach dem Grillen geht es weiter auf eine underground Elektro/Goa Party. Es war eine sehr lustige Feier, wir hatten auch etwas mehr getrunken und auch eine Zigarette ohne Tabak angezündet. Läuft alles ganz gut, wir tanzen gemeinsam, bis sie mich von sich plötzlich wegstößt und meint, es wird ihr im Moment zu viel. Sie sagt, dass sie es komisch findet, wenn ich kuscheln/küssen will und sie darauf keine Lust hat. Das baut bei ihr Druck auf und sie will mich nicht verletzten. Ich sage, dass ich mich nur selbst verletzen kann und nehme dementsprechend auch die Verantwortung für mich und mein Verhalten auf mich. Das fand sie dann auch gut. Ich ziehe mich zurück und laber mit ein paar Freunden und chill mich ans Lagerfeuer. Am Ende des Abends noch KC und „wir sehen uns bald wieder“. Dieser KC war auch vor den Augen ihres langjährigen LBJF Freundes. 4. Date: Wieder ein Standarddate von mir. Ich lade sie nach draußen zu ner abendlichen Photosession ein und wir machen gemeinsam etwas Lichtgraffiti, trinken ein Glas Wein und haben einen angenehmen Abend. Hier kommt nun das Problem: vom Dateanfang wirkt sie distanziert und geht auch nicht auf mein Kino ein und wirkt etwas unkomfortabel, wenn ich sie berühre. Sowas finde ich komisch und es liegt nicht an dem fehlenden Komfort. Am Ende bekomme ich wieder den KC hin, aber es ist nicht so ein schönes Rummachen wie beim 2. Date. KCs welche sich irgendwie erzwungen anfühlen finde ich auch nicht sonderlich erotisch. 5. Date: Sie läd mich zu einem Open Air Kino ein. Wir spazieren durch die Stadt und stellen fest, dass die Vorstellung ausverkauft ist und gehen stattdessen in einen anderen Film. Vor dem Film trinken wir ein Bier im Park und laufen nach dem Film auch durch die City. Die Unterhaltungen sind wie immer super und auch ziemlich tiefgründig. Ich finde ihre Art und Ausstrahlung richtig klasse ABER! Meinen intensiven Blickkontakt erwiedert sie wieder nicht. Diesmal ging es nicht über leichtes Kino hinaus. Am Ende vom Date Küsschen auf die Wange und die Aussage, dass es ihr super gefallen hat und es toll findet, da sie diesmal keinen Druck gespürt hat und sich zu nix gezwungen gefühlt hat. Heute dann die Nachricht, dass ihr der Abend super gefallen hat und sie es toll fand, dass sie nun keinen Druck gespürt hat und gerne weitere vergleichbare Abende mit mir verbringen will. Sie will es offen lassen, in welche Richtung es sich auch entwickelt. Das hatte ich in der Vergangenheit auch schon, aber als offene/unbenannte Beziehung mit Sex, Kuscheln und Rummachen. Sie ist eine recht erwachsene Frau, hat eine gute Einstellung zu sich selbst, ist schon in der Welt rumgekommen und spricht die Dinge offen an, welche sie toll findet und was sie stört, von sich aus. Unsere Kommukation ist total auf einer Wellenlänge und richtig tiefgründig. Ich offenbare ihr meine Gefühle und was ich über die Welt, Menschen und Spiritualität denke und sie ebenfalls. Was ich will: ich selbst bin auf der Suche nach einer tollen Freundin und sie könnte es vielleicht werden. Ich habe ein gutes und ausgefülltes Leben und genug Freunde und Bekannte um alle möglichen Dinge zu unternehmen. Eine weitere Freundin ist ok, aber für eine intensive Freundschaft zu einer Frau habe ich keine Zeit und Lust. Dazu habe ich genug andere Freunde um Abends wegzugehen und dann auch zur Neuakquise von weiteren schönen Damen. Ihr also zu sagen, dass für mich eine Freundschaft drinnen ist obwohl ich sie will finde von meiner Seite unehrlich. Mit ihr Abends Party zu machen und vor ihren Augen andere Mädels abzuschleppen (um ihr zu zeigen, wie sexuell ich sein kann) wäre machbar, aber vorerst habe ich keine Lust darauf. Auf eine lange Freundschaft mit langem Kennenlernen um dann nach 3 Monaten den KC zu bekommen habe ich keine Lust. Außerdem kann sowieso ein andere Mann in ihr Leben oder eine andere Frau in mein Leben kommen und dann werden die indirekten Erwartungen enttäuscht. Zur Info: meine Eskalation orientiert sich an der Vin-Di-Carlos escalation ladder. Also leichte Berührungen und intensiver und weiter bis zum KC/Makeout/Lay. Ich mache die kleinen Schritte und schaue wie sie darauf reagiert, dafür brauche ich aber die grüne Ampel von ihr, dass es ihr auch gefällt und ihr meine Berührungen gut tun. Bei einer meiner vorletzten Dame ging das von neutralem Kino bis ins Bett innerhalb von 5 Minuten. Nur weil meine Schritte klein sind, heißt es noch nicht, dass ich diese komplette Eskalation nicht in kurzer Zeit machen kann. 6. Frage/n Könnt ihr euch vorstellen worauf der gefühlte Druck von ihrer Seite zurückzuführen ist?Wie gehe ich mit den Aussagen um, dass sie es locker angehen will? Auf Dates fahre ich immer Kino und dann ist nach ein paar Stunden reden oft der KC drinnen. Dann nächstes Date bei mir zum Kochen und der Lay ist dann meistens drinnen. Wenn sie nur reden will und sonst kein weiteres Interesse hat, dann eben nicht und --> next.Wie kann ich mich verhalten, wenn sie einen Schritt zurückfahren will und das Kino nicht erwiedert? Für Treffen nur zum Reden habe ich keine Zeit und wenn ich eskalieren will, kommt von ihr ein unkomfortabler Gesichtsausdruck, sodass ich dann auf den KC auch die Lust verliere.Kann es ein Problem sein, dass ich mich zu schnell geöffnet habe? Hatte im August auch einen ONS mit einer anderen Dame und am Morgen dannach auch eine super Unterhaltung. Das Problem war hier auch, dass am nächsten Tag die Nachricht kam, dass sie es toll fände, wenn wir nur platonische Freunde bleiben könnten. Die Dame ist mittlerweile auch genext. Hier fand ich es auch schade, dass nicht mehr draus geworden ist. Kann es hier ebenfalls sein, dass eine Frau so viel Comfort und Rapport gehabt hat, dass sie auf Nummer sicher gehen wollte und sich selbst gefriendzoned hat, weil die Kommunikation so gut war und sie Angst hatte, mich durch eine Beziehung zu verlieren?Ich kann mir mit ihr auch viele tolle Unternehmungen und Abenteuer draußen vorstellen, aber dafür möchte ich, dass mehr geht. Wanderungen zu zweit in der Nacht mir Sternenphotographie und Lagerfeuer würde ich nur mit einer Frau machen wo mehr geht. Wie kann ich es ihr am besten Vermitteln, dass für mich solche Aktionen nur dann stattfinden, wenn mehr geht. Also in einer offenen/unbenannten Beziehung mit Sex. Hierbei will ich aber auch keinen Druck auf sie aufbauen. Wie kann ich ihr diesen Sachverhalt gut vermitteln? (mit einer Ex von mir hatte ich auch viele Pläne, welche auch nicht zustande gekommen sind, weil es auseinander gegangen ist. Sie wollte Freunde bleiben, aber ich nicht, wodurch diese Unternehmungen nicht zustande gekommen sind. Kann ich ihr so eine Story auch erzählen um ihr zu vermitteln, dass meine Ex da richtig viel verpasst hat?)
  23. Hey Leute, keine Sorge, das wird keine der unzähligen Ex-back Geschichten die hier im Forum kursieren. Aber ich würde gerne meine Fehler aufgezeigt bekommen und auch eine Einordnung in mein Weltbild, was gerade ziemlich ins Wanken gerät. 1. Mein Alter :22 2. Alter der Frau: 19 und für mich ein HB6 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 6 oder 7 4. Etappe der Verführung: Aus und vorbei, Ende im Gelände 5. Beschreibung des Problems Wir haben uns auf einer WG-Party Anfang Mai kennen gelernt. Erstes Treffen in einer Bar mit anschließendem Wechsel in meine Wohnung. Dort heftig rumgemacht. Für mehr habe ich immer einen Block bekommen. Die Dates waren über Mai bis Juni verteilt. Meistens so einmal die Woche. Zu echtem Sex oder BJ ist es in der Zeit nie gekommen! Obwohl ich nix unversucht lies(Massage usw.). Es folgte immer ein Block. Man merkte deutlich, dass sie zu Beginn alles möglich machte um mich zu treffen. Gegen Ende hat sie mehrmals meine Datevorschläge abgesagt. Anfang Juli trafen wir uns nochmal kurz „weil sie mir etwas sagen muss“ und sie meinte, dass wir es besser lassen sollten uns weiter zu treffen. Begründung: Sie hat sich nicht in mich verliebt. Da ich das akzeptierte, hoffte ich wenigstens noch etwas Feedback zu bekommen: ob ich ihr zu langweilig war; sie sich nicht wohl gefühlt hat in meiner Gegenwart; hätte ich etwas anders machen können usw. Was sie jedoch alles verneinte. Den Grund, dass sie sich nicht in mich verliebte, kaufte ich ihr allerdings nicht so richtig ab, vermutlich weil ich etwas greifbares haben wollte. Ich schlug dann selber von mir aus LJBF vor. Sie fand die Idee gut. Jetzt Freitag haben wir uns wieder gesehen weil ein Kumpel zu seiner Pool-Party geladen hatte. Wir waren eine kleine Runde von insgesamt 5 Leuten. Tags zuvor erfuhr ich, dass sie mittlerweile einen Freund(24) hat und den auch zur Party mitbringt. Das fühlte sich für mich wie ein Schlag in die Magengrube an. Offenbar hatte ich doch noch mehr Gefühle für sie gehabt als mir lieb war. Und dann vorgestern zwischen den beiden das volle Programm: Begrüßungskuss, den sie bei mir immer geblockt hatte; so offen über Sex und Beziehung geredet, wo sie bei mir nur peinlich berührt gelächelt hatte; er hat bei ihr ein regelrechtes C&F-Feuerwerk abgezogen, was sie extrem häufig mit einem Schlag quittiert hat; sie war frech und beleidigte ihn. Ich hatte sie als liebes, nettes und zurückhaltendes Mädchen in Erinnerung. Aber so lebendig, so aufgeweckt, so frech hatte ich sie nie erlebt. Bei uns war eine Rangelei im Bett das höchste der Gefühle. Wie kann ich denn bei der Einschätzung eines Menschen so daneben gelegen haben? Das schockiert mich zu tiefst! Die Frage wie lange sie denn schon zusammen sind und wann sie sich kennen gelernt haben, hatte ich in einer ruhigen Minute nicht gestellt. Vermutlich aus Angst, dass die Wahrheit eine zeitliche Überschneidung zwischen ihm und mir wäre. Versteht mich nicht falsch. Klar weiß ich, das wir uns zu nichts mehr verpflichtet sind. Sie kann und soll sich mit jedem treffen, der ihr gut tut und wünsch ihr nur das Beste! Ich habe ja auch wieder ein Mädchen an meiner Seite. Aber es schockt mir einfach, dass ihr jetziger Freund in kürzerer Zeit weiter gekommen ist als ich. Das kratzt schon an meinem männlichen Ego. Und ich will in Zukunft nicht die selben Fehler machen wie jetzt, wenn ich denn wüsste welche es sind. 6. Fragen Ich bin einfach kein Typ, der einen C&F-Spruch nach dem anderen bringt. Ich bin mehr der Gitarre-spielende, vernunftsorientierte Typ der alle nett behandelt, solange niemand meine Grenzen überschreitet. Bin ich ein Langweiler? Wie hättet ihr die ganze Verführung über agiert? Wo mache ich Fehler? Solche Geschichten bringen meine Welt ziemlich zum Beben. Warum zur Hölle? Es sollte mir doch egal sein, oder? Ich hab jedoch keine Ahnung wo die Grenze zwischen einer gesunden Gefühlswelt ist und wo es in Selbstbemitleidung und Verzweiflung ausartet. Wie ihr sicher merkt bin ich gerade recht verunsichert. Ich hoffe ihr versteht mich und könnt mir da mit ehrlicher Kritik weiter helfen. Danke im Voraus! Beste Grüße, JT
  24. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau:23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Bewusste Berührungen, meistens nicht sexueller Art 5. Beschreibung des Problems: Ich hatte 3 Dates mit besagtem HB. Sie hat generell wenig körperliche Nähe zugelassen, meinte aber, dass das bei ihr immer ein Problem ist. Ich hab trotzdem versucht so gut es geht Kino aufzubauen und zu steigern. Problematisch war, dass zwischen den Dates jeweils 1-3 Wochen lagen. Vor dem dritten Date hat sie schon anders reagiert. Ich habe ihr zB geschrieben, dass ich immer dachte sie wäre ein braves Mädchen, worauf sie überhaupt nicht geantwortet hat. Jedenfalls gehen wir was trinken und sind beide schon relativ alkoholisiert. Wir ziehen um in eine neue Bar und ich nehme ihre Hand. Sie zieht sie erst zurück, gibt sie mir dann doch wieder. Sie holt uns Drinks und ich nehme wieder ihre Hand und führe sie zu einem Sofa. Ich mache eine von Mysterys Routinen/Einverständnistest. Sie besteht mit bravour und ich kläre sie über den Test auf. Sage ich hätte das letztens bei einem fremden im Club beobachtet und ihn dann danach gefragt. Ich erkläre ihr, dass sie bestanden hat und mich offensichtlich sehr mag. Sie reagiert ein bisschen nervös. Ich streiche ihre Haare aus dem Gesicht und will zum KC ansetzen als sie meine Hand wegnimmt. Sie beginnt von LJBF zu reden weil sie noch emotional an ihrer letzten Äffaire hängt. Einem Typen, der seine Freundin mit ihr betrogen hat und in den sie sich irgendwie verliebt zu haben scheint bzw. mit dieser Sache einfach noch nicht abgeschlossen hat. Wir gehen noch Tanzen, wobei sie mich ständig berührt, was eigentlich überhaupt nicht ihre Art ist. Sie meinte dann auf dem Heimweg, dass sie immer noch hofft mit diesem Typen zusammen zu kommen. Dann redet sie wieder davon, dass sie eigenlich nur noch eine Sache klären muss um dass alles hinter sich zu lassen. Sie meint, dass ich eigentlich voll ihr Typ bin (Wir haben uns extrem gut unterhalten und waren irgendwie auf einer Wellenlänge, habe ich so bisher bei wenigen Frauen erlebt), sowohl dem Charakter als auch dem Aussehen nacht. Ich verabschiede Sie, deute an, dass ich normalerweise jetzt zum KC ansetzen würde aber ihr Entscheidung respektiere. Am nächsten morgen schreib sie mich gleich an, dass sie einen üblen Kater hat. Ich antworte darauf kurz und auf ihre nächste Nachricht nicht mehr. 6. Frage/n Am liebsten würde ich sie freezen, aber ich werde sie bestimmt ab und zu in der Uni sehen. Ist hier da schon Hopfen und Malz verloren, oder geht da noch was. Wie würdet ihr das einschätzen und weiter vorgehen?