Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'streit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

82 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebe PU Gemeinde, Dein Alter: 25Ihr Alter: 22Dauer der Beziehung: ca. 6 Monate (läuft aber schon knapp ein Jahr)Art der Beziehung: LTRhab mit der Süßen meine Frau der Träume kennen gelernt, gestern hats aber das erste Mal ordentlich geschepptert. Bevor ich zu den Ereignissen komme, muss ich noch erwähnen, dass wir beide in nem Monat in unterschiedliche Länder ins Auslandssemester fahren - deswegen sind beide etwas emotional aufgewühlt, beide haben wir deswegen Verlustängste und sind etwas eifersüchtig (sie noch um einiges mehr als ich). Außerdem ist das Thema Pünktlichkeit schon längere Zeit ein Thema - für mich sehr wichtig, für sie weniger. Gab auch schon Diskussionen deswegen. Attraction ist hoch; Wir haben immer noch jeden Tag Sex, Blowjob fast jeden Tag (auch von ihrer Seite aus); sehr liebevolle, fast kitschige Beziehung; hoher Comfort; sonst kaum Drama von ihrer Seite aus Ich habe gestern feststellen müssen, dass meine Zähne einer Erosion unterliegen. Das sieht ziemlich scheisse aus, was sie auch mit den Worten "als würden sie faulen" kommentierte bzw. mich darauf aufmerksam machte. Ich war anschließend ziemlich geknickt, weil das wohl ein dauerhafter Zustand bleiben wird. In der Zeit danach hatte ich mich verschlossen verhalten, musste mit der neuen Situation klar kommen. Sie war alles andere als unterstützend und sichtlich genervt davon, dass ich an unserem gemeinsamen Abend nun schlecht drauf bin. Das hat sie mich auch spüren lassen. Ich meinte, dass es nichts mit ihr zu tun hat aber ich wohl den Abend gerne für mich hätte, damit ich über mein Zahnproblem recherchieren und das ganze verdauen kann. Dann kams zum ersten Streit, wobei sie sich dann anschließend für ihr Verhalten entschuldigte. Wir vereinbarten, dass wir uns später evtl. noch treffen würden. Zwei Stunden später telefonieren wir miteinander. Wir wollen den Streit von vorhin endgültig bereinigen und wollen uns treffen, ich spüre jedoch in mir immer noch Frust und auch von ihrer Seite her passt noch nicht alles. Ich sage ihr, dass ich momentan noch keine Zeit hätte, aber in so ca. 2 Stunden. (War an dieser Stelle wohl zu unbestimmt und hin und her gerissen ob ein Treffen wirklich sinnvoll wäre; mangelnde Führung meinerseits) Ich habe mich dann bei ihr gemeldet und gesagt, ich würde mich freuen wenn sie vorbei kommt - wir vereinbaren, dass sie in einer Stunde zu mir kommt. Fast 50 Minuten später als vereinbart kommt die gute, leicht angetrunken, bei mir vorbei. Zugegebenermaßen, ich hätte souveräner reagieren können - die Tatsache, dass sie nach diesem Hin und Her, den Diskussionen, dem Streit (und dem Wissen, wie sehr ich Unpünktlichkeit hasse) wirklich so dreist ist und fast ne Stunde zu spät kommt, hat mich kochen lassen. Das habe ich ihr auch so gesagt und sie zur Rede gestellt, wie sie dazu käme. Nach einigen wischiwaschi Erklärungen rückte sie nun irgendwann doch damit raus, dass sie wohl zu "arrogant" dafür war, pünktlich zu kommen - Sie fühle sich als Spielball von mir. (War doch alles gemeinsam vereinbart?) Ich hab sie dann mehrmals (relativ schroff) versucht aus der Wohnung zu bitten, mit der Aussage, dass ich bei solchem Verhalten keine Lust auf sie hätte. Sie versuchte immmer wieder zurück zu kommen, hat geweint, geflucht und alle möglichen Sachen geschrien, denen ich jedoch keine größere Bedeutung zumesse, sondern eher der Kategorie Drama/Verzweiflung zuordne. Bin dabei jedoch konsequent geblieben und habe sie raus eskortiert. Anschließend hat sie noch drei mal angerufen, habe darauf nicht reagiert - war klar wie das enden würde. Ok, wie schätzt ihr diese Situation ein? Was denkt ihr euch dazu? Und was haltet ihr speziell von den folgenden Gedanken? Wie soll ich mit Thema Pünktlichkeit (bzw. Unzuverlässigkeit) umgehen, was sind meine Konsequenzen? Das kann ich so nicht stehen lassen...Aber vor allem stört mich das berechnende Kalkül hinter der gestrigen Unpünktlichkeit - zu recht? Hätte sie nicht so eingeschätzt...Ich warte auf einen Invest ihererseits - also Freeze Out. Habe auch schon ne Menge vor für Heute. Richtig so?Wie ist ihr Verhalten zu erklären, ich finde das unverschämt und fühle mich nicht respektvoll behandelt?Ich denke, dass ich meine Führungsqualitäten wieder verstärken muss, gerade in den letzten Tagen war ich in der Hinsicht zu lasch. Was vermutlich auch überhaupt ein Grund für dieses Problem ist.Würde mich über Kritik, Anregungen und andere Hilfestellungen freuen. Drehe mich gerade etwas im Kreis und bin mir nicht sicher, wie ich die Situation einschätzen soll. Danke schon im Voraus für eure Mühen. EDIT: Bitte hängt euch nicht zu sehr an der "Traumbeziehung" auf, ich will damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass es bisher fantastisch gelaufen ist und wir immer noch verliebt sind... Schöne Grüße, Famson
  2. Ich: 26 Sie: 26 Dauer: 10 Monate Art: LTR monogam Situation: Wir sind seit 10 Monaten zusammen und leben seit 2 Monaten in einer gemeinsamen Wohnung. Sie hat ihr Leben zu mir verlegt und hier einen neuen Job angenommen (wir kommen beide aus einer Stadt die etwa 200 km entfernt ist aber ich bin hier beruflich gebunden). Problem: Nach etwa 3 Monaten Beziehung fing ich an über andere Frauen zu sprechen wenn sie dabei war. Es waren eigentlich nur beilaüfige Bemerkungen über Frauen im TV oder im Freundeskreis. Bsp: Wir schauen TV und da ist eine Moderatorin die im Vergleich zu früher 2-3 Körpchengrößen mehr hat. Ich sage dann "Die hat sich auch operieren lassen, die hatte früher viel kleinere Brüste". Oder anderes Beispiel: Wir liegen nach dem Sex noch nackt nebeneinander im Bett und ich sage "Kennst du die ... (bekannte Pornodarstellerin)? Die hat da und da Piercings, kannst du dir das bei dir vorstellen?" Zugegeben, dass ist alles andere als klug und respektvoll ihr gegenüber und ich kann auch verstehen wenn sie da nach einiger Zeit sauer wird. Wir haben uns oft darüber unterhalten, sie wirft mir dann vor, ich interessiere mich nicht für sie und beachte immer nur andere. Ich entgegne dann das es Quatsch sei, ich nur sie liebe und mir andere prinzipiell total egal sind. Ich mache die Bemerkungen auch nicht weil ich ihr das jetzt an den Kopf hauen will, es geschieht eher unbewusst. Manchmal spreche ich dann direkt aus was ich denke ohne ihr etwas böses zu wollen allerdings auch ohne mir vorher darüber gedanken zu machen. Auf ihre Nachfrage sagte ich ihr dann mal das ich mir nach meiner letzten LTR (mit vielen Lügen und Betrügereien) vorgenommen habe sowas nicht mehr zu wollen und versuche offen und ehrlich zu sein sowie kein Blatt vor den Mund nehmen will. Sie warf mir daraufhin nur vor ständig meine Ex zu erwähnen und immer Vergleiche ziehen zu wollen. Sie sagt sie weiß nicht wie und ob sie mit dem Wissen klar kommt, wenn sie weiß das ich in in allen Situationen an andere Frauen denke. Wenn ich sage das es nicht so ist, glaubt sie mir nicht und meint nach den Aktionen kann sie mir nicht mehr vertrauen. Immer wenn jetzt irgendwas geschieht, was sie an mir und meinem Verhalten stört, kommen alle einzelnen Themen und Situationen wieder auf den Tisch. Das führt dann zu endlosen Diskussionen wo aber selten ein fruchtbares Ergebnis raus kommt. Wenn sie keinen akuten Grund findet um sauer zu sein, wirft sie mir vor das Thema unter den Teppich zu kären und und einen auf heile Welt mache. Ich sage dann das ich einfach unsere Zeit, in der wir nicht streiten, genieße. Sie möchte aber das ich von alleine ankomme und die Diskussion wieder anfache, die wir schon bis zum erbrechen geführt haben. Sie will wissen warum andere Frauen in meinem Kopf eine Rolle spielen obwohl ich glücklich mit ihr bin. Darauf habe ich aber keine Antwort weil ich es mir selber nicht erklären kann. Frage an die Community: Wie komme ich aus dieser zerfahrenen Situation wieder raus? Ich will die Beziehung und ich will diese Frau weil außerhalb dieser Geschichte eigentlich alles perfekt ist. Sie sagt sie vertraut mir nicht mehr, ich denke ständig und überall an andere Frauen und wenn es keinen Grund zu streiten gibt, will sie die alten Themen wieder diskutieren. Es beschäftigt sie wohl von Morgens bis Abends.
  3. Hallo Community! Ich habe seit längerer Zeit ein Ding am Laufen das mich sehr beschäftigt und wollte deshalb mal eure Meinung hören. Angefangen hat alles Anfang 2014. Ich begann ein Mädchen zu daten, auf die ich bereits seit längerer Zeit ein Auge geworfen habe. Damals dachte ich noch, dass sie weit über meiner Liga spielt. Ich kam ihr näher, wir verbrachten einige Dates und wurden schließlich im März 2014 ein Paar. Ich war damals 20, sie 19. Wir führten eine klassische monogame Beziehung und am Anfang war alles super, dachte ich zumindest. (Das Ganze lässt sich übrigens in meinem Tagebuch-Thread nachlesen). Sie hatte eine sehr schwere und unschöne Kindheit und Jugendzeit. Probleme mit dem Vater und so... Ich hingegen führte ein sehr erfülltes Leben in einer sehr liebevollen und gut funktionierenden Patchwork-Familie. Nach und nach fiel mir ihre äußerst negative Einstellung zum Leben, gegenüber anderen Menschen und allem was sie tat auf. Sie wechselte häufig die Schule, war oft ohne Grund traurig und brachte Sachen die sie begann nur selten zu Ende. Des Weitern fiel mir auf, dass sie sehr wenig Selbstbewusst sein hat. Das war übrigens völlig unbegründet. Sie sieht extrem geil aus, hat eine bomben Figur, einen hervorragenden Modegeschmack und ist talentiert im Zeichnen und Schneidern. Nichtsdestotrotz wurde mir das ganze zuviel. Wir stritten uns immer öfters per Telefon und WhatsApp, nur damit dann alles wieder in Butter war wenn wir uns sahen. Im Jänner 2015 beendete ich schweren Herzens die Beziehung und sie war am Boden zerstört, doch ich konnte nicht mehr. Ich habe einfach die Lust an der Beziehung verloren. Vielleicht auch daran da sie nicht viel Alternativen hat. Wenig Freundinnen, Hobby, Beschäftigung und dergleichen. Sie hatte also nur mit mir eine schöne Zeit und das wusste und merkte ich. Sie sagte mir das auch häufiger. Eventuell ging dadurch auch mein "Jagdtrieb" verloren weil ich mir mit ihr zu sicher war. Nach unserer Beziehung wollten wir den Kontakt halten, was wir bis heute tun. Immer wenn wir uns sehen (sie wohnt mittlerweile mehrere Zugstunden entfernt) treffen wir uns und es endet mit Sex. Zwischendurch hat sie mir von nem anderen Typen erzählt. Ich habe mich sofort wieder für sie interessiert, mich mit ihr getroffen, sie ausgeführt, mit ihr geschlafen und sie hat den Dude noch am nächsten Tag abgeschossen. Seit dort streiten wir trotzdem immer weiter und ich fühle mich auch in ihrer Nähe immer weniger wohl. Der Sex ist unbeschreiblich geil und auch sie wird immer heißer. Doch ich komme einfach mit ihrer negativen Einstellung und Persönlichkeit nicht klar. Sie macht jetzt auch eine Therapie und ich habe ihr empfohlen mit ihrem Therapeuten über Selbstbewusstsein zu sprechen da sie auch immer gleich beleidigt ist und sich angegriffen fühle wenn ich einen Scherz auf ihre kosten (auch unter 4 Augen) mache. Ich weiß an dieser Stelle echt nicht weiter. Ich möchte sehr gerne mit ihr zusammen sein, aber es fehlt einfach die Lust dazu. Was meint ihr dazu? Soll ich es lassen, sie erstmal ziehen lassen und es dann nochmal versuchen, den Kontakt ganz abbrechen und mich auf neue Ladies konzentrieren? Erst wollte ich sie auf ihrem Weg unterstützen aber das fällt mir aufgrund der zahlreichen Streits immer schwerer. Es leibt mir auch noch zu sagen dass ihr Therapeut nach einigen Sitzungen zu ir gesagt hat, dass sie unbedingt sofort eine ordentliche Therapie beginnen sollte. Das gibt mir schon zu denken. Depression, Borderline? Ich weiß nicht... Ich will nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Falls es was zur Sache tut: Alternativen habe ich in Form von 2 FBs, die ihr aber niemals das Wasser reichen können (jetzt rein vom Aussehen und Sexuellen her). Vielleicht bin auch einfach ich ein Vollidiot und erkenne das wahre Problem (liegt es eventuell an mir) nicht. Seid ehrlich, ich halte es aus Haut in die Tasten, ich bin gespannt auf eure Meinungen.
  4. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5,6 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Also hab ne wahnsinns Frau kennen gelernt, fing als nen NC für ne FB durch sie an. Verstehen uns aber super, schreiben den ganzen Tag (ja ich weiss, soll man nicht) und sind total auf einer Wellenlänge. Der Sex ist krass, Sie hat Spaß ohne Ende und besucht mich bei jeder Gelegenheit. Sie geht aber bald ins Ausland sprich wir haben noch nur 2 bis 3 Wochen Zeit für uns, welche ich möglichst prickelnd nutzen will. So wie es halt läuft kommt man sich nach jedem Sex ein wenig näher und es kommen zunehmend Sachen ins Spiel wie. Ja schau mal wäre die nichts für dich, mach sie dir klar. Ich werte das mal als Shittest oder nur Shit. Manchmal geh ich drauf ein und übertreibe gnadenlos ala neee wenn dann will ich Sie alle 3 oder meistens hör ichs gar nicht. Gestern wollte sie wieder zu mir kommen war aber noch in der Arbeit. Sie meinte heute ist nichts los bei denen. Worauf ich meinte ja dance doch bisschen oder mach dir was klar. (Da fing mein Fehler an) Sie antwortete: ne der einzige geile Typ ist schon weg den hätte Sie gerne vernascht. ( ich dachte mir nur okay, vor 10 Minuten wolltest du noch alles mögliche mit mir anstellen, aber gut dann lass uns spielen) Da mich diese Bemerkungen von Ihr mit der Zeit ein wenig an öden wollte ich ihr mal genauso zurück geben und sagte folgendes: Ich: Hey Mausi kann ich dich mal was fragen? Sie: Ja hau raus? Ich: Hast du eigentlich Gefühle für mich? Sie: eehm von was für Gefühlen redest du? Ich: ja Sag du es mir? Sie: hmm nein ich weiss nicht, ich genieße die Zeit und bin unglaublich gerne bei dir hmm Ich: also nein? Okay super dann kannst du mir ja helfen deine beste Freundin zu knallen Ich weiss das war maximal unter der Gürtellinie, aber das ist schon wieder soooooo übertrieben das man es nicht ernst nehmen kann. Daraufhin meinte Sie erst okay mach doch, viel Glück, bla bla. Und es ging los Sie redete nicht mehr mit mir. Sie sagte sie kommt nicht vorbei. Es geht mich nichts an was sie heute noch macht. Brauch sie meine Erlaubnis oder was. Wir sind nicht zusammen. Ich sagte dann: okay alles easy Darling, du bist eh bald weg also wieso machen wir uns son Stress. (Booom nächster großer Fehler) Sie meinte daraufhin: Ja genau fuck it. ist dir doch eh alles egal. Ich versuchte das ganze dann ein wenig zu kitten in dem ich ihr erzählt habe, das es mir nicht egal ist und sie ins Bett neben mich gehört. Aber sie war schon im Kampfmodus und immun. Ich habe meinen kompletten Frame fallen lassen und mich zum Affen gemacht, indem ich versucht habe zu erklären das es ein Missverständniss gab.Fragte aber, wieso sie so ausflippt wir sind doch gar nicht zusammen? Lange rede kurzer Sinn. Sie hat kein Bock auf solche Spielchen. Das ich sie eifersüchtig machen will mit ihrer besten Freundin bla bla und möchte keinen Kontakt mehr mit mir. Wir hatten schon einige male Streit, wegen solchen Kleinigkeiten aber da stand sie vor mir. Jetzt übers Telefon ist das ziemlich ausgeartet. Ich würde ja sagen lass Sie ne Woche liegen und dann versuch es nochmal. Sie ist aber in 2-3 Wochen weg. Also eure Meinung: 1. Hat mein Frame nen krassen knacks bekommen? (Sie hält mich eg. jemanden der tut und macht was er will, weil er kann.) 2. Wie komm ich da raus? jetzt gibts sogar nen kleines Update: Sie schreibt mir: wir können es ja einfach beim Sex belassen? (WTF was hatten wir den sonst und was will Sie mir damit sagen) Ich: das heisst? Sie: ja treffen aber so Themen über die man in einer Beziehung redet weglassen. Ich: und Sachen unternehmen. Sie: jo gerne. Ich: okay passt. Check Sie: Check 3. Wer kann mir sagen was hier läuft? Was hat Sie vor?
  5. Hallo, ich bin mit meiner Ltr seit ungefähr 10Monate schon zusammen. Nun sie ist 22 genau wie ich. Es fing so an, dass wir geplant haben am See spazieren zugehen. Ich war draussen eine Zigarette rauchen und bemerkte wie sie mit ihrer Freundinn telefoniert hatte. Das hat mich nicht weitergestört, bin dann hoch gegangen und wollt mich fertig machen . Als sie hoch kam sagte sie mir, dass wir uns kurz mit einer Freundin in der Stadt treffen. War mir eigentlich total egal, aber es ging mir ums Prinzip, sie hatte mich nichtmal gefragt, ob ich damit einverstanden wäre. Das gefiel mir überhaupt nicht und war angepisst. Wir haben uns also schweigend fertig gemacht. Als sie dann fragte was mit mir los sei, sagte ich 'wie wärs wenn du mich fragst, was ich davon halte. Und die Entscheidung nicht selbst triffst' . Sie hat dazu nichts wirklich gesagt . Gut , ich hab dann eben mit meinem Kollegen geschrieben, dass wir uns treffen. Ich hab schon über die Zeit ne Fresse gezogen. Ich weiss, dass es dumm war. Aber als wir dann zum Auto gingen sagte sie mir ich soll nicht so schlechtgelaunt gucken,dann sagte sie ich kann dich auch nach Hause fahren. Sie fragte dann nochmal, ob ich mitkommen will. Ich sagte nur 'ne keine Lust ich gehe'. Sie ist dann einfach ins Auto gegangen 'Okay ciao' . Naja ich wollte es so nicht beenden lasse, also bin ich ins Auto gestiegen, Wo sie fast anfing zu heulen. Ich wusste nicht wirklich was ich machen sollte, hab gefragt was los ist usw.. irgendwann sagte sie ja nerv mich nicht. Und ich hasse diesen Satz, bin also einfach rausgegangen. Nun normalerweise wenn wir Streit haben , tu ich so als wäre nichts passiert und alles ist schön und gut. Aber wenn ich diesmal so tue als wäre nichts passiert, dann denkt sie doch sie kann weiter so machen ? Ich dachte mir ich rufe sie an und sage 'Hab überreagiert , war nicht meine Absicht' und das warst :D
  6. Hi Leute, ich hab da ein Problem, das mir immer wieder auf die Füße fällt und zwar egal ob real, online, per Telefon oder sonst was. Ich bin an sich ein echt netter, respektvoller und gutmütiger Mensch der selten zu Aggressivität etc. neigt. Trotzdem schaffen es Frauen doch regelmäßig mich auf die Palme zu bringen. Das tun sie, indem sie mir im Gespräch mit einer absoluten Selbstsicherheit Sachen erzählen, die keinerlei Sinn machen und der Realität so offensichtlich entgegen stehen, dass es mir innerlich weh tut. Ich weiß - Frauen sind nicht immer rational und Realität und Sinn sind bis zu einem gewissen Grad total individuell. Aber nicht so selten passiert es mir, dass ich mit Frauen rede oder schreibe und sie mir einfach Dinge erzählen, die mir so realitätsfremd und unsinnig vorkommen, oder sie Dinge sagen, die sowas von nicht zusammen passen. Beispielsweise beschwerte sich neulich ein Mädel mit dem wir unterwegs waren, dass wir demnächst meinen Kumpel Anton lieber nicht mitnehmen. Er würde sie immer total billig angraben. Ich erklärte ihr erst ganz ruhig, das das ganz sicher nicht der Fall sei. Sie beharrte weiter. Ich fragte woran sie das fest macht. Sie antwortete nicht, beharrte weiter. Das ging soweit, bis ich ich sie fragte "Du weißt aber, dass Anton homosexuell ist und einen Freund hat" . Hat Sie nicht interessiert, sie beharrte weiter darauf. Von da an war es nur noch ein Streitgespräch, bei dem ich mich innerlich nur noch fragen konnte, wie dumm und ignorant man eigentlich sein kann. Ich merke dann auch schon sehr schnell, wie sich bei mir alles verkrampft und es ab einem gewissen Punkt eigentlich nur noch eskalieren kann. Und ich weiß - die Einstellung und der Ärger und das Streiten hilft mich kein Stück weiter. Weder im Leben, noch im PU-Bereich. Aber es macht mich wahnsinnig sauer, wenn man so ignorant auf unhaltbaren Dingen bestehen kann. Und leider hab ich den Eindruck, dass das einige Frauen doch ziemlich gut können. Grrrrrr. Dammit! Sheriff
  7. Hallo, einige von Euch werden mich sicher noch aus meiner aktivieren Zeit kennen. Heute habe ich mal wieder ein Problem und brauch da wohl mal einen PU-Doktor / Doktorin. Vor etwa 8 Monaten habe ich meine jetzige LTR kennengelernt. Alles gut soweit. In unserer Kennenlernphase und auch danach hat sie immer wieder nach meiner Vergangenheit gefragt und wenn sie ein Unsicherheitsgefühl hatte auch immer penetrant nachgebohrt. Ich habe die Fragen eigentlich alle ehrlich beantwortet. Irgendwann kam dann die Sprache was ich "letztes Jahr so angestellt habe", wie gesagt sehr penetrant und immer wiederkehrend. Also habe ich ihr geantwortet: Ich hatte insgesamt was mit 4 Frauen inkl. ihr in 2014 und mit einer hatte ich nur nen KC. Nun, Wochen später fragte sie mich wieder und wieder und wieder. Ich antwortete ihr immer um sie zu beruhigen. Das Thema war damit dann auch endlich erledigt. Nun der Eklat (aufgrund eines anderen Themas mussten wir diese Sachen noch einmal Revue passieren lassen), es hat sich rausgestellt dass sie es wohl so verstanden hat 4 Frauen inkl. ihr und davon 3 x FC und 1 x KC. Dem war aber nich wie ihr oben entnehmen könnt nicht so. Sie sagte mir ich hätte das vorher klar machen können, aber auf sowas hat sie keinen Bock etc pp. Das Vertrauen wäre weg, ich beharrte darauf dass ich es ihr so gesagt habe wie ich erzählt habe. Irgendwann, habe ich dann wohl den Fehler gemacht und nicht nur zugegeben dass es sich wohl so anhören könnte, aber natürlich auch dass das eine "netter Nebeneffekt" auf ihr Bild von mir war. Hin und Her, die Ganze Nacht geredet dann wars erstmal okay. Am nächsten Morgen, Drama. Gestern Abend wieder gesehen, alles in Ordnung - kurz vorm Schlafen wieder das Thema, wieder ewig lange geredet wieder alles "okay". Mit Okay meine ich kein Stress mehr aber auch nicht Friede, Freude, Eierkuchen. Heute Morgen wieder das Drama. Wie komme ich aus diesem Teufelskreis wieder heraus?
  8. Hey, normalerweise versuche ich ja selber immer etwas Input hier zu liefern - aber heute mal eine eigene Frage: Wie verhaltet ihr euch bei kleineren Streits in eurer LTR? Bitte keine Aussagen á la ''Nimm sie nicht ernst - nimm sie durch'' - geht mir erstmal eher um den Streit ansich.. nicht immer ist Sex genau in dem Moment möglich :p Dabei meine ich keine permanenten Streits wegen größeren Dingen (Eifersucht, Vertrauen etc.), sondern eher so kleinere Außeinandersetzungen im Alltag, die immer mal vorkommen können. Als Beispiel: Ich war letzte Woche Abends etwas gestresst und gereizt wegen paar Problemen mit Job und Vereinssport..bin in so Phasen leider oft leicht reizbar, obwohl ich generell ein eher ausgeglichener und gechillter Typ bin. Hab dann meine Freundin ziemlich angepflaumt und wurde etwas aggressiv wegen ner kleineren Sache, die mich ansonsten eher nicht so gestört hätte. Sie ist mit so einem Verhalten immer etwas überfordert, weil sie mich so nicht kennt & daher kam es dann zum leichten Disput. Zum Glück können wir beide auch bei sowas immer vernünftig kommunizieren & daher läuft es bei uns so ab, dass wir uns sagen was uns ''gestört'' hat bzw. der Auslöser war und nach ein paar Necks, C&F und deeskalierenden Sprüchen ist dann meistens direkt wieder alles ok. Klingt evtl. etwas kindisch, aber so lange es funktioniert... Ich versuche da generell immer nach Bauchgefühl zu handeln. Nur ein Paar Dinge setze ich eigentlich immer um: 1) Keine 1000 Entschuldigungen und Rechtfertigungen 2) Nach der ''Versöhnung'' dann auch ganz normal weiter machen & sich nicht so Verhalten als müsste man irgendwas wiedergutmachen o.ä. 3) Wenns für mich geklärt ist dann frag ich sie (manchmal 3-4 Mal bis ich wirklich merke, dass es stimmt) ob es es für sie auch ist.. weil ich hasse es wenn irgendwas mit einem ''ja ist ok'' abgehakt wird und danach trotzdem 2 Stunden Totenstimmung herrscht Meine Frage jetzt: Wie geht ihr mit sowas um? Wie gesagt, geht eher um so kleinere Dinge, die eigentlich belanglos sind, aber in der Summe sicherlich schädlich sein können.
  9. Hallo an alle, Ich habe ein Problem, das ich mit euch besprechen möchte, ich hoffe ich bin hier nicht zu falsch damit. Es handelt sich um die Wiederaufnahme des Kontaktes mit einem alten Freund von mir, mit dem ich mich im Sommer zerstritt und seit dem kein einziges Wort hatte. Wir werden uns bei einer Geburtstagsparty treffen. Kurz zum Thema, er ist sieben Jahre jünger als ich. Wir waren während meiner Studienzeit viele Jahren sehr gut befreundet, hängten nonstop zusammen ab, tranken und gingen weg. Trotzdem, finge ich irgendwann mal zu spüren, dass er sehr dominant rüberkommt und mich eigentlich in eine gewisse spezielle Freundesgruppe zugeordnet hatte, z.B. über Frauen redete er nie mit mir. Mir ist auch klar geworden, dass er die ganze Aufmerksamkeit für sich beansprucht und ich in seiner Anwesenheit in einer Gruppe nichts zu suchen habe. So bin ich auf Distanz zu ihm gegangen, er zog nach Berlin wegen seiner Dissertation um und wir nahmen erst nach ungefähr zwei Jahren wieder Kontakt auf. Er half mir dann dabei, nach Berlin umzuziehen und lernte mich mit ein Paar Menschen aus seiner Freundschaftskreis kennen. Ich war klar froh darüber, wie sich die Sache entwickelte aber dann leider wieder realisierte ich, wie sehr er im Zentrum sein möchte und wie viel Aufmerksamkeit er für sich beansprucht. Nicht dass mich das störte, ich fand's einfach blöd. Ja, zu dieser Zeit befreundete ich mich auch mit seiner Freundin sehr gut (wir unternahmen zu zweit oder zu dritt viel in der Stadt) und irgendwann war mir auch klar, dass er sie betrugt oder versucht das immer wenn es geht, während sie eh die Pläne hatte, mit ihm zusammenzuziehen, ein Kind bald zu bekommen usw. Das fand ich irgendwie richtig falsch. Ja und so einmal bei einem Treffen, wo eine gesellige Bierrunde mit einem gemeinsamen Freund geplant wurde, ginge es wieder nur um ihn. Er wurde nämlich in einem Park mit einer Kollegin erwischt und heulte vor uns total verstört, wollte andauernd beruhigt werden usw. Die Sache aber richtig zu verarbeiten (da gibt es nix zu verarbeiten finde ich aber ja, vielleicht) und wie ein Mann zu handeln konnte er nicht. Mir ginge das ganze sehr auf die Nerven (ich hätte mich klar raushalten sollen) und so schlug ich ihm vor, die Freundin zu verlassen, wenn er so gerne fremdgeht und den Zirkus endlich zu beenden. Darauf wurde er sehr aggressiv, warf mir die Desinteresse an seiner Lage vor und noch ein Paar so pauschalen pseudopsychologischen Bemerkungen, die darauf zielten mich als Menschen zu disqualifizieren. Dazu meinte er abschliessend, ich könne ruhig gehen, wenn es mir am Tisch nicht gefällt (so ne Chuzpe). Später wollte er die Sache mit mir besprechen aber seine Formulierung klang mir so, als wolle er mich zum Rapport bestellen, darauf meinte ich zu ihm, dass es kein Bedarf gäbe und wir sind ohne das Gespräch zu haben verblieben. Ich halte nach wie vor nicht viel von ihm aber aus reinen praktischen Gründen (gemeinsame Freunde) möchte ich zu ihm ein geordnetes Verhältnis, also keine Busenfreunde mehr aber zumindest so, dass wir uns nicht aus dem Weg gehen müssen. Ich mochte auch nicht, mit jemandem zerstritten zu sein, egal was der Grund dafür war. Was meint ihr, wie soll ich das ganze einleiten? Auf jeden Vorschlag oder Suggestion wäre ich mehr als dankbar. Danke!
  10. Servus, ich bin momentan mit meinem Latein am Ende. Meine Freundin (16) und ich (18) sind jetzt seit 4 Monaten zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung (sie NRW, ich Bayern) und haben uns vor 2 Wochen das letzte Mal gesehen. Sonst halten wir Kontakt über Skype und Facetime, die meiste Zeit über Whatsapp, wo wir eigentlich so ziemlich jeden Tag 24/7 schreiben. Ich liebe sie wirklich wahnsinnig sehr und bin auch trotz der Fernbeziehung echt glücklich mit ihr; allerdings tut sich in den letzten Tagen ein immer größer werdendes Problem auf .. Sie ist sehr oft schlecht gelaunt, zickt mich dann an, auch wenn ich eigentlich nichts für ihrer schlechte Laune kann. Ich versuchs dann immer auf die liebe und fürsorgliche Tour, will sie aufmuntern und frage nach warum sie schlechte Laune hat. Und genau da liegt der Knackpunkt: Sie will mit mir einfach nicht darüber reden!! Ich bekomme immer nur Antworten wie 'is nix' 'aha' 'ok' 'ist egal' oder 'hör auf nachzuhaken'. Genau das gleiche haben wir wenn ich der Auslöser für ihre schlechte Laune bin und sie sauer auf mich ist. Ich würde das dann immer gern ausdiskutieren, sie blockt immer! Manchmal versteh ich sie einfach nicht .. Sie haut mir dann schon mal Sachen an den Kopg wie 'geh raus und such dir ne bitch und vögel dir die seele aus dem leib, aber lass mich in ruhe' oder fängt eine Grundsatzdiskussion an, in der sie mir vorwirft, dass ich mich zu wenig um sie bemüh und ich mich nicht für sie interessieren würde weil ich nicht oft frage ob wir skypen o.ä (das fragt meistens sie). Im Anschluss daran stellt sie unsere ganze Beziehung in Frage und sagt zu mir ich solle doch Schluss machen wenn sie mir zu anstrengend ist. Im Gegensatz zu ihr bleibe ich immer recht ruhig und höflich wenn sie austickt und versuche sie zu beruhigen .. Ich gebe zu, ich frage tatsächlich nicht oft nach Skype.. was wohl aber auch derzeit daran liegt, dass ich Abitur mache und relativ viel lernen muss und dann mache ich auch ab und zu was mit meinen Freunden. Sie ist eigentlich immer zu Hause und nimmt die Schule nicht allzu ernst .. Wenn ich dann mal was unternehme, hat sie meistens schlechte Laune wenn ich nicht alle 5 Minuten schreibe .. Es ist manchmal echt zum austicken! Um zum eigentlichen Punkt zurückzukommen: in letzter Zeit zickt sie relativ oft und es kommt immer mehr zu Situationen, in denen ich mit ihr reden will und das Problem klären möchte .. aber sie will einfach nicht den Mund aufmachen!!! Es ist einfach derzeit sehr anstrengend mit ihr. Hat sie sich dann beruhigt sagt sie mir immer wieder dass sie mich über alles liebt und ich das wichtigste für sie bin etc. Ich weiß einfach nicht wie ich mit den Streitsituationen umgehen soll wenn sie zickt unf bockig ist und nicht reden will .. soll ich ihr weiter gut zureden oder auch mal die kalte Schulter zeigen? Möchte die nur Aufmerksamkeit durch die Zickerei? Oder bin ich zu 'lieb'? Wär cool, wenn ihr mir vernünftige Ratschläge geben könntet .. Gruß, Ben
  11. Hallo, ja ich weiß das ich hier öfter, zum teil auch für andere Lustige Themen eröffne aber momentan komm ich mal wieder nicht weiter. Das mit dem heimlich essen, hat sich so raus gestellt, das sie nur so wenig tagsüber ist, weil ihr Hunger das einzige ist was sie kontrollieren kann und dann halt Heißhunger auf was bekommt. Hab ich nciht so recht verstanden, aber ich lass sie machen und nerv sie auch nciht mehr, das sie ordentlich essen soll etc. Ich 22 Sie 18 LTR 7Monate So was sich in letzter Zeit gehäuft hat und gestern Abend sein Höhepunkt fand sind die Streitereien. Dabei will ich mich gar nicht außen vor nehmen. Meist sind das so Kleinigkeiten wie, Ich komme von der Arbeit und sie hat das Licht in fast jedem Raum angelassen als sie nach mir zu Arbeit ging. Ansich ja kein Drama aber das war schon so oft und sie wohnt momentan noch Kostenfrei bei mir, da wenig Azubigehalt und BAB Antrag ist noch nicht durch. Da war ich leicht sauer und hab ihr gesagt das sie doch mal drauf achten könnte etc worauf sie meist patzig antwortet und sagt ist doch nicht so schlimm. Da halte ich ihr meistens vor das sie dafür ja auch nciht zahlt und das nciht so auf die leichte Schulter nehmen sollte. Dann letzte Woche, ich weiß sie ist tollpatschig, waren zu besuch bei meinen Verwandten und wollten danach noch weg, sind also 100km von zu Hause entfernt und sie kippt mal wieder ein Glas Saft komplett über mich über, was mich in dem Moment so angepisst hat, das ich sie für ein paar Stunden ignoriert habe und sie bei meinen Verwandten hab sitzen lassen. Ja keine große Sache aber das hat mich in dem Moment so aufgeregt, weil sie selber weiß wie doof sie sich jedes mal beim Glass einschütten anstellt und es trotzdem jedesmal hinbekommt dass das Glas fast umfällt oder wie in dem Moment umfällt. Naja das waren so die kleinen Streits. Gestern Abend, ich bin momentan krank geschrieben, wusste wann sie ungefähr da ist mit Zug etc. und sie weiß auch eig. immer das ich dann für uns koche wenn sie zu Hause ist. Aber was war gestern, ruft se 20min bevor se da wäre an "ja bin noch mit einer unterwegs bissl bummeln" War dann innerlich wieder leicht angepisst und hab sie am Telefon abgewürgt und das ganze Kochen sein lassen, grade angefangen etc. Als sie nach Hause kam, hatte ich mich wieder einbekommen, als ich sah das sie wieder shoppen war. Ich mein, klar meine eigene Schuld das ich sie bei mir erstmal umsonst wohnen lasse aber trotzdem kann sie ja von sich aus mal n zwanni in der Woche für essen abdrücken, sie gibt mir aber nur GEld wenn ich mal wieder so Anspielungen mache das sie auch mal was dazu geben könne. Also kam sie rein, hab sie nett begrüßt und irgendwann fing sie an warum ich so scheiße am Telefon war und jetzt so pissig zu ihr wäre- Meinte nur hätte sich erledigt, egal jetzt. Dann war sie angepisst und legte sich wortlos neben mir. Irgendwann war ich müde und ging ins Bett, sie wütend hinterher, weil ichs ie nciht gefragt habe ob sie mitkommt. Naja im Schlafzimmer angekommen, mache ich ne Dumme Bemerkung "Für Klamotten ist aber immernoch GEld da wa" Da ist sie denn auch ausgeflippt, sie meinte ja selebr immer das es ihr unangenehm ist das sie nichts bezahlen kann, aber das BAB dauert halt. Gut liegen wir also kontakt und gesprächlos im Bett. Irgendwann denk ich mir "komm wegen so nem Scheiß wieder streiten ist auch doof". Kitzle ich sie einfach mal n bissl, was macht sie? Haut mir mt ihrem Knie voll in die Eier. War ich für paar minuten außer Gefecht. Ok nächster Versuch, versuche sie spielerisch ausm Bett zu Schieben, was macht sie? Haut mir wohlwissend mit dem Ellbogen volle Kanne in den Brustkorb. Ab da an hab ich mich nicht selber wiedererkannt, ich hab sie an den Handgelenken gepackt sie ausm Bett gezerrt und angeschrien, was der Scheiß soll das sie mich schlägt und tritt und ob ich sie gleich nach Hause fahren soll, da können sie wieder mit ihrem Stiefvater rumstreiten... Habe dann noch erwähnt sowas wie dich brauche ich nicht, was sie wohl sehr getroffen hat. Irgendwann hab ich selber gemerkt was für n Scheiß ich da grad gemacht habe und bin raus, ne Runde spazieren gehen um runter zu kommen. Nach 15min wieder da, höre ich im Treppenflur wie sie sich bei ihrer Tante über mich ausheult, vergleicht mich mit ihrem Exfreund der sie regelmäßig geschlagen hat (ich habe sie ncihht geschlagen, nur spielerisch, das an den Handgelenken drücken war die erste Aggressivität meinerseits), oder das ich wie mein Vater wäre (den sie nicht kennt, hab ihr nur erzählt das er alki ist und öfter aggressiv war aber nicht handgreiflich wurde) Habe das Gespräch also belauscht und bin erst rein wo sie aufgelegt hat. Hab mich dann noch bedankt das sie mich bei ihrer Tante jetzt so schlecht darstellt und ich mich ihrer Familie nie wieder normal unter die Augen trauen könne wenn sie sowas alles weiter erzähle. Ich erzähl meiner Mum ja auch nicht das sie sich früher geritzt hat, in der Klapse und im Heim war oder kostenfrei bei mir wohnt (meine mutter denkt der BAB Antrag wäre schon durch), wiel meine Exfreundin mich auch finanziell ausgenutzt hatte und meine Mutter sie dadurch nicht so mochte. Hat sich dann wieder hochgeschaukelt, meinte dann zu ihr das sie sich wie ein Prinzesschen aufführt, frisch bei mutti raus und hier eingenistet. Hat sie alles bestritten. Aber ohne Scheiß würde ich nicht dauernd Anfangen mit "Mach doch mal das Bad sauber, da sind wieder überall deine Haare und Schminke verschmiert, würde sie nie von selber unter der Woche anfangen das sauber zu machen. Ich könnte ja nie mal Familie oder Kumpels unangekündigt unter die Woche in die wohnung lassen weil das Bad immer so dreckig ist (Ich mach Küche und Wohnzimmer, sie Bad und Schlafzimmer sauber, hatten uns geeinigt, weil sie da am meisten Dreck macht) Ja und nu weiß ich nicht wie das mit uns Weitergehen soll Was ich an mir selber einsehe: ich Spreche Probleme nicht ordentlich an, ich ignoriere sie, bin abweisend zu ihr bis es durch ein dummen Kommentar von mir zum Streit kommt. Ich sehe meine eigenen Fehler nicht ein, bzw. entschuldige mich für nichts, weil ich nicht angekrochen kommen mag Ich suche womöglich den Streit und hab ein kleiines Problem mit meiner Aggressivität Ich bin unzufrieden mit mir selber, bin vor nem halben Jahr hergezogen und habe noch keine wirklichen Freunde gefunden, außer einen mit dem ich ab und zu mal was unternehme. Mein Job kotzt mich an, weil zu wenig Geld aber ich bekomme nicht den Arsch hoch mir was neues zu suchen Was mich an Ihr Stört: Sie weiß es nicht zu schätzen das sie hier erstmal kostenfrei wohnen darf, geht verschwänderisch mit Lebensmittel, Strom, Wasser um Macht nur auf Druck was im Haushalt Gibt Geld lieber für Unsinnige Dinge wie Haarverlängerung aus, als mir mal "ungefordert" Geld zu geben Kotzt sich bei ihrer Familie aus, stellt mich in ein schlechtes Licht da. Vergleicht mich mit ihrem Exfreund und meinem Vater den sie nciht kennt Bekommt selber ihren Arsch nicht hoch (Beispiel Fahrschule, hat im Oktober angefangen, bis Dezember nur 4 Theoriestunden gehabt, hab sie dann gedrängt ne andere FS zu suchen, das hat sie genervt das ich sie immer mit sowas nerve, hat Schlussendlich doch ne andere Fahrschule gesucht) Sie beschwert sich das ich sie bevormunde, DABEI wenn ich mal was ordentlich anspreche was mcih stört sie gleich sagt "bist du mein Vatter?" "DU bist wie mein Vatter" Trotzem mag ich sie, für ihre Liebe Art und man kann viele Dinge mit ihr unternehmen, sie tut auch viele Dinge für mich das will ich gar nicht abstreiten.
  12. Hallo zusammen, ich 22 und sie ebenfalls 22 sind seit einem halben Jahr in einer glücklichen Beziehung. Grund meines Posts ist die Hoffnung eure Meinungen/Erfahrungen/Ratschläge einzuholen. Vorgeschichte: Wir sind seit 6 Monaten sehr glücklich zusammen und kennen uns noch ein paar Monate länger, schon in der Kennenlernphase haben wir uns fast täglich gesehen und die Zeit zusammen sehr genossen (heute immer noch). Gestern Abend hatten wir einen Streit wegen meiner Meinung nach einer Kleinigkeit die mir eigentlich nichts bedeutet. Fragt mich nicht wie es zu dem Thema kam aber wir haben geredet dass ich mir *Achtung jetzt wird’s sexuell* einen runtergeholt hab während sie nicht bei mir war. Und als Vorlage hab ich ein Bild von irgendeiner Fremden verwendet (was für sie ein no go ist wie sich herausstellte, ist das wirklich so schlimm?). Am Anfang hat sies noch nicht wirklich kommentiert und ich war froh, dass ich mit meiner Freundin über alles reden kann. In den nächsten Stunden hat sie es allerdings immer wieder angesprochen und ist immer emotionaler geworden. Soweit dass sie sich so reingesteigert hat, dass sie heulend neben mir lag und jetzt denkt ich hab mein Leben noch nicht ausgelebt und bin nicht reif für eine Beziehung. Hab lange mit ihr geredet aber hatte bis jetzt alles keinen Sinn. Nach Stunden des Redens haben wir uns geküsst und miteinander geschlafen, dachte jetzt passt wieder alles. Danach eingeschlafen und heute in der Früh selbes Spiel wie gestern. …. Sie denkt ich kann noch keine Beziehung führen weil ich mich ihrer Meinung nach noch austoben will. Meine Meinung ist ihr egal .. Hatte jemand schon ähnliche Probleme dass die Freundin sich in Sachen hineinsteigert bzw meint sie wüsste besser über mich Bescheid als ich es selbst weiß? Wie sollte ich jetzt vorgehen? Abwarten bis sie sich beruhigt? Weiterhin versuchen ihr gut zuzureden, ….? Glaube sie ist einfach sehr unsicher ihrem Verhalten nach zu urteilen. Danke schonmal für eure Hilfe und fürs Durchlesen Cheers
  13. Hallo zusammen. Erstmal großes Lob an dieses Forum - wusste gar nicht das es sowas gibt und entschuldigt daher falls ich Kürzel falsch oder gar nicht verwende oder verstehe. :D Mein Alter: 24Ihr Alter: 274-monatige Beziehungsdauerfeste Beziehung (vorher Affäre - wir waren Arbeitskollegen, ich habe gekündigt, Grund hat nichts mit Ihr zutun)jeden Tag Streit um belangloses, rücksichtsloses Verhalten, keine Rücksichtnahme, EifersuchtFragen an die Community folgen, erstmal kurzes schildern meines Problems: Also, alles fing letztes Jahr Februar 2014 an. Sie fing im selben Büro an zu arbeiten wie ich, wir lernten uns kennen, Sie hatte noch einen Freund. 2 Monate später war mit Ihm Schluss und wir fingen an uns zu treffen und etwas zu unternehmen. Alles war locker, eine einfache Affäre halt. Wir hatten mehrmals am Tag, teilweise auch mehrmals hintereinander. Mitte November habe ich mir eine ein-monatige Auszeit genommen (Australien bis nach Sylvester), das wusste Sie auch. Wir fingen an uns jeden Tag zu sehen und je näher die Abreise kam, desto schwerer wurde es sich nicht zu sehen. Vorher haben wir also klar gemacht, das wir an sich schon länger unbewusst eine Beziehung haben und es vor Australien offiziell machen wollten. Ich war letztlich nur eine Woche in Australien weil mir das alles null gefallen hat und ich in Gedanken bei Ihr war, habe dann meinen Rückflug vorverlegt...wie auch immer. Seit Anfang Dezember bin ich dann wieder in Deutschland, habe binnen dieser Zeit 2x die Beziehung beendet weil mir Ihr egoistisches, manipulatives Verhalten voll auf die Nerven gegangen ist. Nach einer Woche nach der zweiten Trennung haben wir uns zusammengesetzt und Sie war wie ausgewechselt...von den "Faktoren" her, wie eine HSE-Frau. Derzeit bin ich krank und wir haben uns jetzt 2 Tage nicht gesehen. Gestern rief Sie mich an und fragte ob wir uns denn sehen würden. Ich hatte dann nein gesagt (Magen-Darm-Grippe), und das ich eben alleine sein möchte und Ruhe haben will. Sätze von Ihr: "Sehen wir uns jetzt gar nicht mehr?" "Wenn du alleine wohnst kannst du auch nicht zu deiner Mama fahren und dich pflegen lassen also ist doch egal wo du bist ob bei mir oder zu Hause!!!" (Ich wohne noch bei meiner Mutter aufgrund von Australien und derzeitiger Arbeitssuche) "Ich lass mich von dir nicht verarschen!" "Bei Whatsapp schreibe ich dir um 14 Uhr und bekomme erst um 17 Uhr eine Antwort????" Meine Antwort war dann einfach nur:"Ich bin krank, das ich dann nicht immer sofort antworte ist wohl klar. Akzeptier das oder lass es bleiben." Sie hatte mir dann irgendeine Frage gestellt wo ich mir gedacht habe:"Boah Mädchen...", habe keine Reaktion gezeigt. Sie meinte dann, ob Sie darauf keine Antwort bekäme, ich sagte Ihr dann mir ist das grad zu anstrengend. Sie legte ohne Kommentar auf, das ganze ging bei Whatsapp weiter, was mir einfalen würde erst Stunden später zu schreiben und was ich denn den ganzen machen würde, ich würde ja lügen wenn ich sage im Bett liegen und schlafen. Hallo?? Ich bin K-R-A-N-K... Ich zeige Ihr das ich sie mag - bringe Ihr spontan mal was nettes mit, verpasse Ihr eine Massage, lade Sie zum Essen ein, mache Ihr Komplimente (aber ich lüge ja nur rum wenn ich sage Sie sehe gut aus...) Wenn wir bei Bekannten sind und ich sie nicht umarme, küsse oder was auch immer haben wir danach Streit und ich würde ja NIE auf Sie zu gehen oder Ihr zeigen das ich Sie gern habe. Als es eine Affäre war, war alles noch soooo locker und seit es eine Beziehung ist, ist es größtenteils nur noch nervig. Das Problem bei Ihr ist dann auch, Sie ist dominant, herrisch, egoistisch, manipulativ... Ich bin Südländer, ich lasse mich nicht dominieren (von einer Frau sowieso gar nicht), herrisch umfasst das erst genannte. In der Beziehung bekomme ich NICHTS! Sowas soll ja ein geben und nehmen sein, aber sie nimmt und gibt nichts zurück. Wenn ich Ihrer Meinung nach dann mal nichts gebe, bin ich der Egoist. Ich hoffe bzw. entschuldige mich falls ich ausgeschweift bin aber ich wollte mein Problem so grob wie möglich schildern um passende Antworten zu erhalten. Meine Fragen: Wie kann ich Ihr Verhalten doch noch ändern? Sollte ich die Beziehung doch lieber schnell wieder beenden und das "Weite suchen"? Warum verhält Sie sich so mir gegenüber? P.S.: Das Wichtige habe ich außen vor gelassen: Sex seit 2 Monaten = 0!!! NICHTS. Nada, niente!! Sie habe ja nie Lust auf Sex. Wenn ich ankomme und versuche Sie heiß zu machen dann fängt sie an zu diskutieren, ich als Mann würde nur mit meinem Schwanz denken... Wenn Sie dann aber MAL Lust hat, kommt Sie nicht an, macht mich an oder sowas, nein. "Schatz? Ich hab Lust. Ziehst du dich aus und wir haben Sex?" Der Sex von Ihr, wenn Sie will...ist dann exakt so: In diesem Sinne...bye...und danke im voraus für eure Antworten. :)
  14. Mich hats also auch erwischt. Und damit meine ich nicht die Grippe, die mich heute außer Gefecht gesetzt hat und ich schlechten Gewissens zum Teil "Homeoffice" betreibe und zu einer berufsuntypischen Zeit diesen Beitrag verfasse. Vielmehr meine ich ein aktuelles Beziehungsproblem. Hach, wer ist diesem noch nicht begegnet? Ein Hoch auf die alltäglichen mal kleinen, mal größeren Problemchen. Kurze Infos meiner und ihrer Person: Sie: 27 Ich: 25 Dauer der Beziehung: 4 Jahre Kurze Zusammenfassung des aktuellen Streits: - Sie schreibt momentan ihre Thesis fertig und es läuft generell bei ihr aktuell nicht gut. Gestresst im aktuellen Praktikum, längere Studiendauer und Aussicht auf einen mäßigen Abschluss, womit sie sich Sorgen um eine zukünftige Arbeitsstelle macht. - Ende letzter Woche war sie fix und fertig, hat geweint. Ich kam am Freitag Abend nach der Arbeit zu ihr um sie zu trösten (wir wohnen getrennt und ich kann auf Grund der aktuellen Arbeitszeiten bis teilw. 19 Uhr nicht jeden Abend sie besuchen), in den Arm zu nehmen, sie ein wenig aufzubauen und mit ihr zu reden. - Sie verhielt sich zunächst distanziert, wobei zum Ende des Abends die Situation sich besserte und ich sie einfach nur im Arm gehalten habe. Sie bat mich an dem Abend zu bleiben. - Am nächsten frühen Morgen (Samstag) hatten wir miteinander geschlafen, jedoch musste ich dann weg, da ich meinen Eltern zugesagt hatte bei einem Möbeltransport zu helfen und am Abend mit Arbeitskollegen zum Karneval fahren würde (wovon ich ihr bereits im Umfeld erzählt habe, dass ich unterwegs sein werde). - Ich habe mich mit den Arbeitskollegen reichlich an dem Abend abgeschossen, wovon ich ihr am nächsten Morgen (Sonntag) berichtet habe und, dass es mir jedoch gut geht. Am Sonntag Vormittag hatte sie mir dann mitgeteilt, dass sie von mir sehr enttäuscht sei, dass sie sich von mir im Stich gelassen fühlt. Es folgte Drama und nur lauter Vorwürfe: Sie findet es befremdend, dass wir Anfang nächsten Monats zusammenziehen, hat jedoch die Kaution von unserem Konto überwiesen. Ferner hat sie mir vorgeworfen, dass sie enttäuscht sei, dass ich das Geld versoffen habe, anstatt für die gemeinsame Wohnung anzusparen (wohlgemerkt habe ich bislang deutlich über 3/4 selbst angespart). Ich habe ihr darauf hin kommuniziert, dass es mir Leid tut, dass sie sich im Stich gelassen gefühlt hat und es nicht meine Absicht war (sonst wäre ich am Freitag Abend gar nicht erschienen). Allerdings hatte ich ihr im Vorfeld bereits erwähnt, dass ich am Wochenende weg bin und sie schien damit auch einverstanden zu sein. Und, dass es auch zu weit geht, wenn sie zählt, wie viel ich ausgebe. Wie viel ich von meinem Lohn ausgebe, dass dennoch für uns beide genug übrig bleibt, geht nur mich was an. Ehrlich gesagt haben mich ihre Vorwürfe (einige waren gerade über Gürtelniveau) dann so sehr gekränkt, dass ich ihr geschrieben habe, dass sie mich beim letzten Streit vor einigen Monaten auch mit ihren Vorwürfen verletzt hat. Ihrer Aussage nach, hätte sie kein Bock mehr mir die Beine breit zu machen. Nun kam erstens raus, dass sie wenig körperliche Lust verspürt (obwohl sie mich liebt? - Früher war es nicht so!) und mit mir schläft, weil sie Angst hat mich zu verlieren und zu verletzten (Paradoxon?), und zweitens, dass sie vor kurzem einen Bulimie-Rückfall erlitten hat. Am Anfang unserer Beziehung hatte ich ihr Bewusstsein versucht massiv wieder aufzubauen. Sie hatte die Bulimie überstanden, wurde viel selbstbewusster und viel lebensfröhlicher. Sie hatte gute Praktikas gefunden und es lief im Studium aufwärts. Nach einem eher sehr zähem letzten Jahr, wo ich u.a. viele Probleme lösen musste (Kündigung, Gericht mit folgenden Anwaltschreiben - jedoch nicht selbstverursacht, sondern durch das Unternehmen selbst), habe ich mich mit dem letzten Kraftreserven zusammengerauft, einen neuen Job gefunden, der es mir ermöglicht hat einen Großteil für unseren geplanten Umzug anzusparen und wir haben eine Wohnung in ihrer Stadt ausgesucht. Ich dachte hey, es geht wieder aufwärts. Und nun da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor. Ich habe ihr nun kommuniziert, dass jeder sich eine Woche Ruhe, um sich zu erholen nehmen sollte und man dann gemeinsam die aktuelle Situation bespricht. Jeder Vorschläge für die Verbesserung der Beziehung macht und jeder darlegt, welche Schritte man bereit ist an sich selbst zu arbeiten und ggf. Konsequenzen gezogen werden müssen. Mein erster Ansatz ist erstmal einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht überschwänglich zu reagieren. Nach dem jeder erstmal das Geschehene reflektiert hat, gemeinsam Ziele festlegen, wie wir die Beziehung verbessern können. Jeder muss dann bereit sein, an seiner Person zu arbeiten, sonst hat das Konstrukt keinen Sinn. Eine Toleranzschwelle festlegen, ab der die Beziehung beendet wird. Ihr den Vorschlag einer offenen Beziehung unterbreiten (sie muss nicht mit mir mir "zu liebe" schlafen, dann befriedige ich meine Bedürfnisse wo anders.) Akkurat die Entwicklung der Beziehung nach dem Umzug mitverfolgen und ggf. bei Beziehungsende den finanziellen Verlust als "Lernen aus Fehlern" in Kauf nehmen. Was mich etwas erschrocken hat ist ihr Bulimie-Rückfall, denn ich dachte, sie hätte es komplett überstanden, da sie sich aus meiner Sicht gesund die letzten beiden Jahre ernährt hat. Allerdings kann ich nicht mich nicht derart unmenschlich verhalten, dass ich dem Menschen, mit dem ich 4 Jahre lang mein Leben geteilt habe, den Rücken zeige und nun sage, hey that's your problem. Ein anderer Punkt ist, der mich beschäftigt, ist, dass ich ihr sexuelles Interesse neu entfachen möchte, da ich mit einer Frau nicht schlafen möchte, die es nur aus dem Grund tut damit die Beziehung erhalten bleibt. So beschissen kann meine Attraktivität nicht sein, da ich generell, wenn ich mal (selten) feiern gehe, richtig die Sau rauslasse und wie neulich beim Karneval auch von anderen Frauen "Angebote für ONS" bekomme. Ich sage mir immer, ich bin erst ein Vierteljahrhundert alt, ich habe noch genug Potential, welches nicht ausgeschöpft ist und versuche mich weiterzuentwickeln und zu reifen. Ich werde daher wohl den Weg der offenen Beziehung einschlagen. Viele werden vielleicht einfach auch sagen hey geh pumpen, triff dich mit Freunden unter der Woche, reiß neue Frauen auf. Dafür habe ich momentan bedingt durch meinen Job nicht einmal richtig die Zeit. In der Wirtschaftsprüfung muss man gelegentlich reisen, kriegt ständig interne Aufgaben hingerotzt, mit denen man nicht vertraut ist, muss parallel Schulungen belegen, sich durch fremdsprachige regulatorischen Gesetzestexte durchkämpfen, Fachkonzepte verstehen und erstellen, Finanzmodelle konstruieren. Mit gewöhnlichen Arbeitszeiten bis 18.30/19 Uhr. Ich bin froh, wenn ich Abends Zeit für einen Saunabesuch und eine Bikerunde habe. Meistens ist man Abends nach der Bahnfahrt so im Arsch von dem Tag, und kann mental einfach nicht abschalten, weil man noch etwas im Kopf für den nächsten Tag vorbereitet. Allerdings habe ich mich bewusst für diesen Weg entschieden, 2 langatmige Jahre in Kauf zu nehmen, damit ich karrieremäßig im Bankenwesen vorankomme. Aber es fällt einem schon schwer alles unter einen Hut zu bringen, Beruf, Beziehung, Familie. Egal, Rumgeheule hat noch keinem was gebracht, also einfach anpacken und los gehts. Danke, dass ihr das mitgelesen habt! Cheers!
  15. Eine klassische Situation (im weitesten Sinne), insbesondere wohl in einer frischen Beziehung. Stumpfes Beispiel: Mich interessiert, wie ihr euch in solchen Situationen verhaltet. Das obere ist nur als Beispiel gedacht, ich meine damit generell alle spielerischen Streitereien. Ich muss dazu sagen dass es sich hierbei um eine Interessensfrage handelt, nicht um ein Problem. Klar arbeite ich noch an mir, aber wäre geil wenn ihr euch darauf beschränken würdet eure Erfahrungen darzulegen, bzw. Tipps zu geben und mir nicht versucht anhand meiner Beispielsituation zu erklären, dass ich der Bilderbuch AFC bin und mein Leben in den Griff bekommen soll Freue mich auf Antworten, Ivan
  16. Hallo zusammen - Mein Alter: 29 - Ihr Alter: 34 - Auffaltendes Interesse seit: 2 Monaten - Art der Beziehung: Freundschaft c Vorgeschichte Durch Eine Gute Freundin habe ich erfahren das seit ca 3 Monaten eine andere Freundin an mich Interessiert ist. Diese Freundin kenne ich schon seit über 3 Jahren, und wir waren nur befreundet, keine enge Freundschaft mehr so eine Kumpel Freundschaft. Also es lief auch nie was, und vorher hatte ich mir auch keine Chancen ausgerechnet, und von ihr kam auch nie so wirklich Interesse. In den 3 Jahren habe ich mich sehr gewandelt, habe sehr viel abgenommen, mache sehr viel Sport und habe halt viele Baustellen beseitigt. Also zusammengefast ich bin ein neue Mensch geworden besonders vom aussehen her. Jetzt kommt mein Problem: In letzter zeit habe ich mich öfters mit dieser Freundin getroffen, und auch Bemerkt das Sie jetzt viel mehr Interesse zeigt, und bei mir ist es genau so. Also es ist nicht mehr dieses Typische Kumpel Verhältnis, es hat sich was geändert. Jetzt habe ich ein Wochenende bei ihr verbracht wir waren auch zusammen auf einer Feier. Bis dahin war das Wochenende wirklich Super, aber am letzten Abend haben wir uns Gestritten, nichts wildes aber halt der erste Streit. Es ging darum das Sie mich abgeholt hatte um auch unter anderem Ihren PC zu machen bzw ihr das Internet anzuschließen. Das habe ich alles bestens erfüllt. Ausgemacht war das Sie mich abholt und wieder zurückbringt. Jetzt war sie am letzt Tag anscheinend von der Feier so kaputt das sie keine lust hatte mich nach hause zu fahren, also habe ich ihr darauf hin gesagt, dass es das von ihr total scheiße finde, und das ich auch keine halben Sache mache würde.(andeutung auf den pc kram) Naja auf jeden Fall konnte Sie das so gar nicht verstehe, dass ich ihr meine Meinung sagte, war ja auch das erste mal. Sie fing also an mit mir zu diskutieren, sie wurde fast schon hysterisch, Ich blieb aber ganz Cool und sagte nur: "dass ich ihr vorhaben einfach scheiße finde". Danach war erst mal Stille, Sie hatte mir die Zugstrecke rausgesucht und wollte mich fahren, ich habe dann nichts mehr gesagt, ich habe mich einfach angezogen, meine Tasche genommen, und bin dann mit ihr ins Auto gestiegen. Im auto war erst mal Funkstille, bis Sie auf einmal wieder anfing, wie könnte ich nur, Sie findet es scheiße wie ich zu ihr bin, voll kindisch von mir und ich würde ihr mit Absicht ein schlechtes gewissen machen. Sie meinte dann auch noch was von einem Machtspiel, es wäre ein Machtspiel von mir. Das einzige was ich dazu sagte was vielleicht nicht überlegt von mir war ist, "dass Sie locker bleiben soll, Sie soll mich da jetzt einfach absetzten und dann hat hat sich die Sache". Danach war wieder Schweigen bis zum Bahnhof, dort meinte Sie dann, was soll Sie jetzt machen ? heulen ?, Sie fragte mich ob das jetzt so enden muss, Sie wollte sich ja nicht zum Schluss streiten und strichelte mir über den Arm. Ich sagte da nur noch drauf, das ich jetzt aussteige sonst verpasse ich den Zug, und gab ihr dann die Hand. Seit dem habe ich mich nicht mehr gemeldet und Sie auch nicht. - Fragen an die Community Wie soll ich mich jetzt verhalten ? Also ich würde mich jetzt erst mal nicht mehr melden. also ein Freeze Out. Aber was soll ich jetzt machen wenn ich Sie wiedersehe, das wird in 2 Wochen sein, weil wir auf der Selben Party sind. Sollte ich Sie komplett Ignorieren ? also noch nicht mal hallo Sagen? , oder Sollte ich mich wie immer Freundschaftlich verhalten so wie immer ?. Vielen Dank schon mal.
  17. - Dein Alter 21 - Ihr/Sein Alter 17 - Dauer der Beziehung 4 Monate Hallo Community , zur Vorgeschichte: Seit 4 Monaten führe ich eine harmoische Beziehung mit meiner Freundin und bis vor 1 Woche war wirklich alles in ordnung was auf beiden seiten so empfunden wurde. Wir sind sogar so verliebt, dass wir bzw. sie teilweise sogar schon über eine Hochzeit in ein paar Jahren schertze und sagte mir auch oft wie sehr glücklich ich sie machen würde und ich der richtige wäre. Ich bin ihr erster Freund ! Sie übernachtete heute vor 1 Woche bei mir nachdem wir bei Freunden (haben so ziemlich den gleichen Freundeskreis) gefeiert haben. Sie hatte etwas alkohol ich nicht weil ich mit dem Auto da war. Als wir bei mir waren machte ich ein paar Kerzen an und wir genossen die gemeinsame Zeit. Kurz bevor wir uns ins bett legten klagte sie über Kopfschmerzen und erbrach sich wenig später in der Nacht. Ich merkte also das da heute nichts mehr laufen wird und gab mich verständnisvoll und pflegte sie gesund, was sie toll fand wie sie mir später schreib als sie zuhause war. Wir hatten früher mal einen kleinen Streit weil ich manchmal so eine Klette sein kann und Eifersüchtig werde, und hatten uns deswegen geschworen immer alles anzusprechen was uns stört ab dem Zeitpunkt an und ich fragte sie auch ein paar mal ob sie zufrieden ist oder sie etwas stört, was sie verneinte. Das Problem: Ich schreibe das alles deswegen weil mein jetztiges Problem wie aus dem nichts auftrat und ich mir ihr Verhalten kaum erklären kann. Ich vermute allerdings das sie sich (wieder) eingeengt fühlt. Sie hat viel Stress zuhause und ihre Eltern wollen das sie sich nur auf die Schule/Studium konzentriert. Deswegen versuche ich stress mit ihr zu vermeiden und "klammere" vielleicht obwohl ich es nur gut meine, da ist es schwierig anders zu reagieren und die Balance zu halten. Seit diesem letzten treffen am Sonntag meldete ich mich etwas weniger weil ich irgendwie das gefühl hatte das es richtig wäre ihr mal Ruhe zu lassen damit es ihr besser geht, vorallem mit dem Wissen das sie sich schnell eineengt fühlt. Sie schrieb dann gegen Donnerstag das sie es nicht mehr abwarten könnte mich zu treffen und ich freute mich schon alles richtig gemacht zu haben, leider kam es nicht zu diesem Treffen weil sie für den Urlaub packen musste usw. Ich schreibe auch mit ihrer 1 jahr jüngeren Schwester und diese sagt mir auch immer wenn etwas nicht stimmt oder es meiner Freundin schlecht geht. Interessanterweise meinte diese das der Koffer bereits gepackt wäre und sie sonst auch Zeit hätte sich zu treffen was ich komisch fand und nachfrug. Meine Freundin erfuhr dann von der Schwester das ich wusste das es "nicht stimmt" und das sie Zeit hätte und war "beleidigt" und meinte die Schwester sagt das nur so und hätte nicht recht sie wolle gerne zu mir. Sie meinte dann das sie im urlaub mal das Handy auslassen will und nichts schreiben wird, was ich schon komisch fand aber so hinnahm. Dann stellte sie noch den "zuletzt online" Modus aus was ebenfalls komisch ist, weil sie genau weis das mich das Verunsichert, das hatte ich schonmal angesprochen vor Monaten. Das ganze hat sich dann alles etwas verlaufen bis zum kompletten Schreibabbruch für einen 1 Tag. Sie fuhr also dann in den urlaub mit 2 Freundinnen, mit denen ich auch befreundet bin und denen ich gesteckt hatte das sie mal die ohren offen halten sollen ob irgendwas nicht stimmt. Am Abend traf mich dann der schlag als ich eine sms bekam mit folgendem Inhalt: "Hey du hast ja bemerkt das ich in letzter zeit etwas abwesend war, ich brauche zeit zum nachdenken und ich möchte mit dir reden sobald ich wieder da bin und nicht hier, also komm mich bitte nicht besuchen ja?" Es war ihr wunsch noch am besagten Sonntag das ich sie besuchen komme und aufeinmal diese Meinungsänderung. Ich schrieb ihr noch das ich ihren Wunsch respektiere und wir reden sobald sie wieder da ist. Die Freundinnen von ihr schrieben wir daraufhin am Abend später noch das sie total gestresst sei und sich eingeengt fühle und keine lust mehr auf gar nichts und niemanden hätte und sich komplett zurückziehen würde. Von ihr selbst mir gegenüber war davon nie die rede. Sie lässt jetzt auch niemanden mehr an sich ran und will nur mit mir persönlich reden weil es unsere Beziehung sei. Weder ich noch die Freundinnen konnten sich das erklären weil wir auf der Party noch das total verliebte Pärchen waren wie seit 4 Monaten. Jetzt die Frage: Könnt ihr mir bitte helfen wie ich das ganze angehen soll ? Ich habe schon gemerkt das ich wieder zu sehr geklammert habe was ja anscheinend auch nach ihrer aussage das problem ist. Ich habe mir meine Tage jetzt erstmal mit Freunden ausgeplant und reflektiere mich selbst ein wenig in dieser Zeit. Mir macht es etwas mut das theoretisch jetzt wo ich weis was das problem ist, dies selbst ändern kann. Jedoch finde ich es nicht richtig von Ihr mich eine Woche so hinzuhalten und mit meinen Gefühlen so zu spielen quasi, eben weil ich nicht weiß was los ist und mich das ganzen doch verunsichert was mich erwartet sobald sie wieder da ist weil sie auf einmal so komisch ist von ein auf den anderen Tag. Wie gesagt meine Sorge bestehet jetzt auch darin , das ich durch den Fehler den ich gemacht habe in die Untergeordnete Rolle rutsche , man muss dazu sagen ihre Eltern sind gegen unsere Beziehung weil sie sich voll auf die Schule/Studium konzentrieen soll und deswegen habe ich immer versucht vor ihr Stress zu vermeiden (wovon sie viel hat zuhause) und für sie da zu sein wenn es ihr nicht gut ging usw. Jedoch wenn ich wirklich zu anhänglich wurde, oder mal nicht für sie da bin könnte sie mir den Fehler immer vorwerfen und sie hätte immer quasi "die Hosen an" in der beziehung?? ... Was glaubt ihr ist das Problem, wie erklärt ihr euch diese Story ? Was sollte ich jetzt tun und was nicht?
  18. Liebe Pickup Gemeinde, ich danke vorab, für das lesen des Textes und erbitte sachliche Hinweise, Ratschläge oder Feedback zu dem Problem, da mir die Decke auf den Kopf fällt und ich nicht mehr weiß, wie ich handeln soll. Ebenso weiß ich nicht welche Informationen nun noch für die Lösung des Problems oder für das herein versetzen in die Problematik notwendig ist, darum werde ich im Text gelegentlich etwas Kontext mit einfließen. Außerdem weiß ich nicht mehr genau in welcher Reihenfolge die Ereignisse alle passiert sind und lasse mit Absicht einige aus, um den Text nicht unnötig negativ zu beeinflussen. Das Kennenlernen Es fängt alles an, dass ich vor ca 2 Jahren ein deutlich jüngeres (Sie 18, ich 26) Mädchen über eine Plattform ähnlich Facebook kennengelernt habe. Diese Person schrieb mich an, da Ihr scheinbar meine Bilder gefallen haben. Wir trafen uns noch am gleichen Tag und gingen an einen See und verbrachten dort einen schönen Abend, der dann auch mit Sex im Auto endete. Daraufhin erfuhr ich, dass Sie ja noch zuhause bei Ihrem Freund wohnt, mit dem sie vor einigen Tagen in die Großstadt in der ich wohne gezogen ist. Sie selbst hatte noch keinen Job und leider trotz besuchten Gymnasium keinen Abschluss erzielt. (Ja, eigentlich hätte ich hier schon die Notbremse ziehen müssen!) Es kam wie es kommen musste und der Freund (nun Ihr Exfreund vor mir) bekam mit, welches Spiel sie spielte und warf Sie aus der Wohnung raus. Nachdem ich Schuldgefühle bekam und ich dachte das es emotional passen würde, nahm ich Sie bei mir auf. Heute würde ich das natürlich nicht mehr machen. wir verstanden uns gut und auch das Zusammensein funktionierte auf Anhieb mit kleinen Stolpersteinen. Schnell besorgte ich Ihr einen Job im Laden meiner Mutter im Einzelhandel und Sie verstand sich auf Anhieb tadellos mit Ihr. Sowohl das Geschäftsverhältnis als auch das Privatverhältnis klappte somit 1a. Nachdem Sie mir dann irgendwann gebeichtet hat, dass Sie doch keinen Schulabschluss hat, da Sie die Schule vorzeitig abgebrochen hat, kümmerte ich mich darum, dass Sie im Laden meiner Mutter eine Ausbildung beginnen kann mit Verkürzung, so dass Sie Ihre Mittlere Reife bekommt und gleichzeitig Geld und Ausbildung erhält. Nachdem ich mich dann vor der IHK als Ausbilder qualifiziert habe, war dies auch möglich und das Verhältnis zu meiner Mutter wuchs immer weiter. Die ersten Probleme Gleichzeitig fing Sie an sich mit ihrem Exfreund zu streiten und distanzierte sich teilweise komplett von Ihm. Sie hatte bis dato immer noch keine Freundschaften aufgebaut und alle Freundschaften aus meinem Freundeskreis waren für Sie gleichzeitig "Arschlöcher, Mist, Dämlich, ....". Irgendwann dann fing es an langsam zu kriseln. Sie fing an mir Dinge zu verbieten die für mich alltäglich waren. Besuche mit Freunden in Clubs, Bars waren der Vergangenheit angehört und auch mein Nebenjob als Barkeeper wurde dann immer wieder bemängelt. Nachdem dieser Job aber wichtig war, da ich dann 2 Personen unterhalten musste war ihr egal. Ebenso kam auch nie das Thema auf, sie würde etwas dazu bezahlen oder gar ein Dankeschön für das was ich für Sie getan habe. Nachdem für mich sowas selbstverständlich ist, habe ich dieses Benehmen toleriert und leider ignoriert. Irgendwann dann jedoch, besuchte Sie Ihre Mutter, die ca 400 KM entfernt wohnt in Ihrem Urlaub. Dann passierte es. Sie ging mir Fremd und ich hatte es mitbekommen, nachdem ein ehemaliger Freund mich davor angeschrieben hatte, dass Sie davor scheinbar schon was mit ihm hatte. Doof wie ich war, habe ich dann aus Zweifel etwas gemacht, was man nicht machen sollte. Ich habe Ihr mein Handy geschenkt, welches mit Spyware infiziert war. So konnte ich dann mitbekommen, dass Sie mich eben betrogen hat. Die erste Trennung Nachdem ich das mitbekommen hatte, schrieb ich ihr auch, dass Sie dort bleiben kann und gar nicht mehr kommen braucht. Mit großem Geheule lies ich Sie dann doch wieder her und Sie erklärte mir, dass Sie das gemacht hatte, weil Sie von mir nicht genug Aufmerksamkeit erhalten hatte. Ich muss dazu sagen dass die Wochen davor wirklich stressig waren, da ich selbstständig bin und das Geld dank diverser Anschaffungen und Schäden an meiner Eigentumswohnung rein kommen musste. Zudem ist es nicht einfach plötzlich für zwei zu bezahlen. Einzige Zeit später dann, genau zu Silvestern musste ich im Club arbeiten. Dann erfuhr ich Sie hätte einen neuen kennengelernt und ich erklärte Ihr sie solle meine Wohnung verlassen. Per SMS wohlgemerkt, da ich ja im Club am arbeiten war. Wie die Stimmung dann war, konnte man sich ja vorstellen. Die nächsten Wochen verliefen so, dass Sie bei Ihrem Ex-Freund gewohnt hatte und ich von Ihr nichts mehr gehört habe. Irgendwann dann hatte auch der Ex-Freund Schluss und ich nahm Sie wieder auf. Der Horror geht weiter Meine Mutter ist dann an Krebs erkrankt und meine Ex-Freundin war dann täglich für Sie da. Sie half Ihr im Laden wo nur irgendwie möglich und machte alles mögliche zur Entlastung, so dass meine Mutter die Chemo überstanden hat und den Krebs besiegt hat. Irgendwann erfuhr ich, dass Sie eine schwere Nierenkrankheit hat und sie bekam dann auch noch die Diagnose dass sie ungefährliche Knoten in der Brust hat. Es kam wie es kommen musste und sie Beschiss mich erneut mit einer Person die Sie auf irgendwelchen Plattformen kennen gelernt hat. Auch hierfür war der "Grund", dass es nur ein Kuss war und Sie das gemacht hatte weil Sie keine Aufmerksamkeit von mir bekam. Nachdem ich eine sehr harte Trennung davor hatte, die mich Jahrelang zurück geworfen hatte, hat mich auch das eher kalt gelassen und wir hatten erneut einen Streit. Das ganze entwickelte sich, dass wir uns immer wieder trennten und zusammen kamen. Immer wieder einige Tage. Wir hatten jedoch weiterhin Sex und lebten trotz der kaputten Harmonie weiter. Der Auszug Irgendwann - ich habe nun extra viele Zeitleisten ausgelassen, da es immer wieder das gleiche war - kündigte ich meine Wohnung und sie wollte dann in eine WG ziehen. Ich habe ihr versucht zu helfen wo nur irgendwie möglich, jedoch hatte sie dies nicht auf die Reihe bekommen. So kam es wie es kommen musste und sie Zog mit in meine neue Wohnung. Als WG. Die erste Zeit lief alles richtig gut. Wir verstanden uns wieder besser denn jemals, hatten Sex, schliefen im gleichen Bett und verstanden uns prima. Ich dachte schon, es lag an der Wohnung, da die alte eher eine Bruchbude als eine lebenswerte Bleibe war. Die "Sch****?" Dann fing es von heute auf morgen an. Die Harmonie ging wieder bergab. Irgendwann dann, hatte sie erneut Urlaub genommen und wollte Ihre Mutter für 1 Woche besuchen. Sie bat mich, zudem für Ihre Mutter Pralinen zu kaufen, da Sie das zeitlich angeblich nicht schafft und sie sehr früh am morgen, obwohl ich ja im Nachtleben arbeite zum Bahnhof zu fahren. Ich habe beides trotz starker Ungunst getan, da ich doch relativ gutmütig bin und mich freue, dass Sie ihre Mutter sieht. Dann am Abend der Anruf, sie hätte sich um entschieden und bleibe den ersten Abend mit Ihrem Exfreund, der zwischenzeitlich wieder rüber gezogen ist und machen dort Party. Wut geladen habe ich darauf nichts geantwortet, da ich mich wie ein Depp gefühlt habe. Nachdem ich dann langsam zweifel bekam, installierte ich auf meinem Laptop, den sie sehr gelegentlich nutzt eine Software ähnlich wie TeamViewer. Dort konnte ich dann erkennen, als Sie wieder kam, dass Sie gar nicht bei Ihrer Mutter war, sondern an dem Abend mit ihrem Exfreund im Club einen neuen kennengelernt hat, bei dem Sie dann sofort geblieben ist. Sie stelle ihm ein "Zeugnis" (Spaßeshalber) aus wo seine Noten für Sex, Küssen, Tanzen und Freundlichkeit von Ihr bewertet wurden. Für mich war die Sache dann klar. Wir hatten bevor ich das Erfuhr und Sie von ihrer "Mutter" kam noch Sex, so dass ich scheinbar direkt nach ihm ... (pfui!). Wir stritten und ich erklärte ihr das es nicht geht. Sie brachte darauf nur ein "Wir sind nicht zusammen, ich mach was ich will" zurück. Vorgestern dann, komme ich vom nächtlichen Wochenende Job nach hause und musste durch ihr Zimmer, da dort Wäsche von mir lag. Als ich sie total betrunken im Bett liegen sah, sah ich auch noch Kondome neben dran auf dem Bett liegen. Genauso wie ein vollgekotztes Badezimmer und Sektflaschen in der Wohnung verteilt. Ich sprach sie darauf nicht an und beschloss nun auch egoistisch zu handeln und auf mich zu achten. Ohne Rücksicht. In den Tagen davor sah ich schon, wie sie sich erneut auf diversen Dating Plattformen registrierte und direkt bei jedem Anschreiben eines Kerles darauf reagierte und sich mit ihm traf. Gestern auf Heute dann, erfuhr sie auf "Spotted", dass Sie jemand gesehen hat und toll fand. Anonym. Sie begab sich dann Abends um 23 Uhr noch auf das Date zu Ihm, ohne Wissen wer es ist, was er will. Das sie am nächsten Tag um 4:45 aufstehen muss zum arbeiten war ihr egal. Ich wartete dann bis 2 Uhr Nachts und fuhr heute morgen selbst zu dem Laden meiner Mutter, da ich nicht mehr damit gerechnet habe, dass Sie kommt. Sie kam dann tatsächlich an. In selber Garnitur wie Sie das Haus verlassen hat. Zahnbürste oder neue Klamotten. Nichts hatte Sie dabei. Als sie dann in den Laden kam bin ich auch wieder gefahren und wurde wieder per Telefon und Email beschuldigt wie böse ich doch sei. Warum ich das bisher gemacht habe? Nun ja, irgendwann entwickelt man ein Bewusstsein, dass es wichtigeres gibt als bei jedem Scheiss sofort auf die Palme zu gehen und sich zu trennen. Ebenso ist es schwer, da ich der Ausbilder bin, meine Mutter quasi ihre beste Freundin und sie meiner Mutter beim Krebs sehr geholfen hat. Leider behaftet es mich momentan mehr als ich es mir selbst eingestehen will. Die Momente wenn man weiß, Sie geht raus zum ficken, die Kondome, ihre Veränderung, einfach alles schmerzt und ich höre zur Zeit weniger auf mein Bauchgefühl, meine Vernunft noch Freunde oder sonstwas. Ich bin einfach völlig Ratlos wie ich nun handeln soll. Klar, die beste Entscheidung wäre es sie aus der Wohnung raus zu schmeißen. Da aber dann sowohl ihre Ausbildung, als auch meine Mum dann erstmal Probleme bekommt, daran muss ich auch denken. Ich wollte eigentlich nur Bedenkzeit was ich tatsächlich will, jedoch hat Sie die Trennung mit "go and fuck 100 others" schneller ernst genommen als ich. Ja, ich bin und war ein depp. Nein, ich habe ein Selbstwertgefühl und bekomme andere Frauen. Es macht mich nicht mal emotional traurig, ich bin nur unglaublich enttäuscht und ratlos. Selbst der Gedanke, dass Sie mit anderen Sex hat schmerzt aber lässt mich doch emotionsloser als erwartet. Wie würdet ihr handeln, reagieren und warum denkt ihr legt sie solch ein Verhalten an den Tisch? Als ich sie darauf ansprach, dass Sie weder Freunde hat die zu Ihr stehen, noch Familie und auch das momentan für sie wichtigste - ich - stehen nicht mehr hinter ihr und ihr Leben geht kaputt drohte Sie mir mit Selbstmord. Sie meinte auch, sie lässt sich einweisen, sofern ich das Gespräch nicht sofort beende. Mich lies es zunächst kalt, bin dann aber nach einigen Stunden doch eingeknickt und habe sie sogar zu einem Date gefahren, da Sie wegen dem Gespräch nicht pünktlich erschienen wäre.
  19. Mein Alter : 19 Ihr Alter: 17 Dauer der Beziehung: 1 Jahr mit einmal Schluss Art der Beziehung: LTR Hallo liebe Community Ich brauche euren Rat ich bin jetzt 1 jahr mit ihr zusammen und es gab immer höhen und tiefen wie in jeder beziehung immer genügend Sex usw... Die Anfangszeit unser Beziehung war geprägt von meiner Alkoholsucht, meinen familiären problemen meiner Agressivität( Ich hab sie nie angefasst oder geschweige denn angeschrien, aber sie hat es erzählt als wäre ich ein Monster auf die Frage was los sei) Als ich dann eines Abends besoffen war und sie im Urlaub in Kosovo für einen Monat, habe ich mir gedacht du brauchst sie nicht sie ist eh weg mach schluss und hab deinen spaß. Falsch gedacht ich habe schluss gemacht und schon am nüchternen Morgen drauf hab ich sie wieder angebettelt dass ich es nicht so gemeint habe usw...(erbärmlich wenn ich zurück denke) Auf diese 3 Monate folgten erfolglose Ex-Back Kämpfe meinerseits und gerade als ich dachte ich bin über dieses Mädchen hinweg schreibt sie mir nach einer gefühlten Ewigkeit dass sie einen Freund hat und glücklich mit ihm ist. Ich habe ihr gratuliert und viel glück mit ihm Gewünscht. Ich habe danach angefangen zu leben. habe mit dem Alkohol aufgehört, meinen Job gewechselt der mich zu der Zeit sehr unglücklich gemacht hatte und neue Bekanntschaften mit Frauen gemacht aber keine reichte ihr das Wasser in meinen Augen, aber ich hatte mich schon mit dem gedanken angefreundet dass sie für immer weg ist. Schließlich traf ich sie in einer Bar wieder mit paar freundinnen wir redeten viel über unsere alte Beziehung und sie machte mir Komplimente und sagte solche sachen wie: " Wieso warst du nicht früher so.... du hast dich ja sehr verändert usw) Wir machten darauf ein treffen aus für nächste Woche und trafen uns schließlich auch alles lief perfekt, sie machte mit ihrem Ex schluss und meinte, die Liebe zwischen uns war immer etwas anderes usw. Jetzt sind wir wieder zusammen und alles lief gut nur in letzter Zeit wurde ich einmal laut weil ich 1 Stunde auf sie warten musste, als sie dann schließlich erscheinte mit einem lächeln und zu mir so unschuldig sagte "Hey, Schatz " Hab ich sie angemotzt und gesagt du kannst gleich wieder gehen usw darauf kam wie immer eine antwort wie sowas muss ich mir nicht geben, bye So früher hätte ich sie gefreezt bis sie sich entschuldigen würde, nur nach dem Schluss war bin ich weicher geworden zu ihr ich versuche nur noch gutes zu reden und immer Nett zu sein und versuche ihr mit weicher Stimme klar zu machen dass ich das ein oder andere nicht in Ordnung finde, dass sie es endlich lernen muss pünkltlich zu sein. Bei diesem Streit habe ich mich ein Tag danach gemeldet und gesagt dass es mir leid tut, und dass ich verstehen muss sie ist eine Frau sie braucht eben mehr Zeit zum Schminken usw. Darauf hin kam nur von ihr: Das hättest du dir voher überlegen sollen Ich brauche jetzt erstmal ruhe für mich ich melde mich dann bei dir. So was ich jetzt gemacht habe Ich habe mich mein Whatsapp gelöscht, so dass sie mich nur noch anrufen kann falls sie was braucht und mich seit dem nicht gemeldet. Der Streit hat sich am Samstag erreignet, heute ist Mittwoch :S EDIT : Yo, dass sie mich an den Eiern hat merke ich auch igrendwie, aber des ist immer so ein hin und her mal hab ich sie an den Eiern mal hat sie mich, das war bis jetzt immer so, nur in letzter Zeit hat sie eher mich an den Eiern :S
  20. Ich: 20 Sie: 22 Dauer: 9 Monate Art: LTR Hallo PUAs, Seid ca. 2 Monaten ärgert mich das Verhalten Meiner LTR mir gegenüber(durch mein Verschulden), da ich leider ein sehr launischer Mensch bin, kann ich meinen Frame nicht immer aufrecht erhalten. Normalerweiße wenn ich merke dass ich heut keine Lust auf tausende Shit tests habe, bzw einfach nicht in der Mood für C&F bin, mache ich mir entweder was anderes aus, oder verabschiede mich eben früher bzw. bleibe nicht so lange. Doch das funktioniert natürlich in manchen Situationen nicht immer und so kommt es, dass ich an manchen Tagen mit Shit tests bombardiert werde und sie nicht wie sonst von hinten bis vorn verarsche, sondern alle tests beinhart ignoriere. Das suggeriert ihr dann natürlich einen anderen Frame(klärt mich auf wenn ich hier falsch liege). Ich zeige ihr damit natürlich weiterhin, dass mich ihre tests nicht jucken(indem ich nicht drauf eingehe), aber dennoch ändert sich mein Verhalten in dem Moment. Auf dieses ignorieren folgen dann weitere test, da ich meinen Frame ja verlassen habe. Und das endet immer im DRAMA so. Bis hierhin eigentlich kein Problem, Drama stellt sich meist als nicht ernstzunehmen fest und dann wird durchgenommen. ordentlich^^ So und nun zu meinem eigentlichen Proplem: Ich habe hier im Forum einen Thread über Ent-betaisierung gelesen(finde ihn leider nicht mehr) und mache jetzt diese 4 wöchige Sex-Pause, Zeit für sich nehmen, wieder gamen, Zielsetzungs-dings bums. Bisher läuft alles nach Plan, ich gebe keinen Sex-invest mehr und wenn von ihr müde Versuche kommen mich rumzukriegen, zeige ich ihr, dass ich so leicht nicht zu haben bin(indem ich einfach nicht eskaliere) Nun kam was kommen musste und es stand wieder mal DRAMA an(wegen oben besagtem) und nun sind wir auch schon bei meiner Kernfrage angelangt: Was tun wenn sie Drama macht und mann ja eig. nicht eskalieren will, laut Ent-beta-plan? Ich würde mich über längere Antworten freuen! mfg
  21. Hallo miteinander , ich bräuchte unbedingt mal Tipps in Sachen Verhalten bzw. Position beziehen. 7 monate LDR, sie 23 ich 25 Hintergrund: Ein Freund hatte Geburtstag (Samstag/gestern) daher feierten wir Freitag auf SA hinein bei einem Kumpel. (Bayern spiel geschaut, was getrunken , ganz gechillt) Meine LTR verbrachte den Abend unterwegs mit meiner Mutter und dann daheim. Am Samstag/gestern trafen wir Kumpels uns nochmal zum fussball schauen und was trinken. Meine LTR wieder mit meiner Familie unterwegs. Nach Fussballgucken war iClubbing geplant, ich wollte aber sowieso nicht mit dahin, sagte das auch meiner freundin!! Problem: LTR war mit mutter bei oma zuhause zum abendessen. mein kumpel wollte dafür sorgen dass ich mit in den club komme und schrieb ungefragt meiner ltr ne sms: "hi ich bins Timo, JFK_LAX kommt noch mit uns feiern und ist 03:30 wieder daheim" Sie: "hi timo, ok , have fun and enjoy" wenig später schrieb ich selbst : "vermiss dich mein schatz" Sie: "oh und ich vermisse tanja und laura...naechstes mal muss ich wieder mit ihnen feiern gehen :)" (->Beide sind recht freizügig um es nett zu sagen, sie hat mir das selbst erzählt !! also eine gezielte provokation ihrerseits!) nun, wo wir beide wieder zuhause sind, halt ihre Mieslaune weiter an Sätze kamen wie: "Vielleicht muss ich auch wieder ausgehen und jungs treffen, und dann Abendessen gehen oder mehr" Wir sind in einer LDR, sie kennt halt niemand in meiner Stadt, spricht auch nicht wikrlich deutsch. Wie soll man da reagieren ?? ich finde das so unnötig, niveaulos und auch so schade Nichts gegen ausgehen;) was aber macht sie so wütend, dass sie solche nachsaetze nutzt ? momentan hab ich lust sie in die wüste zu schicken
  22. Hallo zusammen ! Also ich hatte ja vor paar tagen den eintrag "die fürchterliche Ex. " geschrieben. Da es einige antworten darauf gab, und Ihr mir wirklich weitergeholfen habt, wollte ich nur berichten wie es im moment aussieht. Ich habe meine Ex vor 3 Tagen angerufen und habe geblöft. Ich meinte ich müsste aus Betrieblichen gründen nach München ziehn und würde meinen Hund gerne noch ein letztes mal sehn und mich verabschieden. Sie war so menschlich und hat es eingesehn (ich denke das sie dachte das ich für immer abhau). Wir haben einen termin ausgemacht wo ich kurz vorbei kommen kann und den hund sehn kann. Gestern bin ich als zu Ihr gefahren mit meiner Mutter um den hund "zu sehn". Als Sie runterkam war Sie alleine und der hund an der leine. Ihr könnt garnicht glauben wie der kleine sich gefreut hat, ich dachte das sein kleines herz gleich aussetzt so aufgedreht war er. Aufjedenfall hab ich den Hund gleich in die Arme geschlossen und hab gemeint das ich mit Ihr gleich weiteres berede doch in der zwischen zeit will Ihn meine Mutter noch ein letztes mal sehn. Sie meinte gut ist kein thema und ich hab den Hund mit zum Auto genommen. Als ich Ihn meiner Mutter übergab, setze ich mich ins Auto und fuhr einfach los! Ihr hättet Ihr Gesicht sehn sollen wie Sie geschaut hat. So ein freches Grinsen im Gesicht und gleich Handy am Ohr. Ich habe gleich mein Handy ausgeschaltet weil ich kein lust auf Ihren gelaber hatte. Ich habe auch damit gerechnet das Sie zu Polizei geht, was Sie auch tat. Heute habe ich einen schönen Anruf von den Blau-weißen bekommen. Undzwahr das Sie mich angezeigt hat wegen Diebstahl oder Entführung des eigentums (das ich nicht lache). Ich meinte zum Beamten das es mein Hund währe und ich selber schon bei der Polizei wahr weil Sie Ihn mir nicht rausgeben wollte. Ich meinte also das ich einen Kaufvertrag habe der auf meinen Namen läuft und die Chipnummer der auf mich Registriert ist. Der Beamte meinte ich soll heute abend vorbeischauen mit ausweis etc. Meine liebe Ex-freundin hat nähmlich gesagt das der Hund auf sie Angemeldet ist was völliger schwachsinn ist. Was Sie nur hat ist der Stammbaum und der Impfpass mehr nicht. Aufjedenfall wollte ich mit diesem eintrag die netten ratgeber, die mir so super geholfen haben mitteilen, wie der Stand der dinge im Moment ist. Meine einzige Befürchtung ist das Sie mit irgendetwas durch kommt wobei wie gesagt alles auf mich registriert ist.
  23. 1. Mein Alter 17 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben sehr viele, 2 Jahre LTR 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex (2 Jahre LTR, vor 5Monaten hatte sie Schluss gemacht) 5. Beschreibung des Problems Sie regt sich gerne über irgendwelche Kleinigkeiten auf. Für mich enden diese Streitgespräche mit ihr immer suboptimal, deshalb wünsche ich mir Kritik! 6. Frage/n Wie komme ich erfolgreich aus den Streiten raus? (spezifischer Fall, deshalb nicht in Beziehungskiste o.Ä., sondern hier) Hi zusammen, ich brauche aus gegebenem Anlass dringend Rat. Mit ihr ging die Beziehung teils auch in die Brüche, weil ich immer nachgab und immer nur sachlich war. Sie machte Schluss (v.a. attractionmangel). Ich wollte das unbedingt nocht retten... nach 1 Monat hatten wir wieder Sex, nach 2 Monaten ging es im Romantischen weiter etc. Dann eines Tages... macht sie mich für etwas verantwortlich, wofür ich keinerlei Schuld trug. Ich hatte mich dummerweise dafür entschuldigt, dass es so gelaufen ist für sie. Irgendwann kam dann per sms "Ich wünsche mir manchmal echt, dass du mich einfach mal anschreist!" (Ich hasse sowas, bin immer kühl und sachlich) Danach war wieder alles auf Level 0 (vollkommen betaisiert anscheinend) Keinen Sex, sonst auch nichts. Nur alle 2 WE schlicht übernachtet. Jetzt waren wir 7 Tage im Urlaub im Ferienhaus zusammen (Urlaub war noch in LTR geplant). War super, rumgealbert, frame gehalten, Spaß gehabt, täglich Sex, sie suchte ständig meine Nähe. Ging jetzt die Tage auch so weiter, alles super. Vor allem bin ich über das Ende der Beziehung hinweg gekommen und bin froh, wachgerüttelt zu sein und wieder selbstständig zu leben. (bekanntlich Fundament für Neues) Gerade kam sie wieder mit ihrer Aufregung... Beispiel (alles aus sms) : Hatte mich heute spontan zu einer schnellen Nummer mit ihr verabredet. Wir haben im Moment wieder sehr oft und 1a Sex. Gestern hatte sie schonmal spaßhalber gefragt, hatte dann aber keine Zeit. Heute fragt sie mich wieder und ich sage "Klar :P" füge aber hinzu, dass ich erst spät Zeit habe. Sie "Wieso so spät?" .... 10min später "antworte" Ich sitze grad im Theorieunterricht in der Fahrschule. Hab mich spontan entschieden, heute mal anzufangen... Ich "Ich mach autotheorie ab heute" Sie "Was :O ???? Wieso sagst du mir das nicht???? Wo machst du? Ruf mich an" 4min später "Ruf an" 12min später "Hallo!!!" Ich "Ich hab jetzt unterricht!" Sie "toll, dann brauchst du echt nicht mehr kommen, du bist so ein arsch!!!" Ich "so brauchst du nicht mit mir zu reden. (hab ihr erzählt, dass ich eh demnächst machen wollte, heute hat sich spontan angeboten) Sie "oh doch, genau so hab ich mit dir zu reden!!!!!! kein sterbenswörtchen hast du gesagt!!!" Ich "(erzähle, dass ich sie heute damit überraschen wollte und wiederhole das Gesagte von oben)" Sie "Nein, du hast es NIE erwähnt!!! Und nein, sowas freut mich nicht!!! tschüss" Ich wiederhole das Erstgesagte, und dass ich ihr wirklich erzählte, dass ich diesen Sommer machen will. Sie sagte sogar mal, "mach bloß nicht bei xy" Sie "ja, das hab ICH gesagt (dass ich dort nicht machen soll). Das hör ich zum 1. Mal !!!!!! (dass ich diesen Sommer machen will. Habe ich ihr aber gesagt)" "außerdem bist du so ein Verräter, dass du zum xy bist!!!! (sie hasst den Fahrlehrer)" Ich "Wenn du mir yz gibst, die ich bei dem spar, geh ich woanders hin!!! das war mir so klar, dass du dich darüber aufregst!!!!" (hätte ich lassen sollen, im Nachhinein ist das blöd) Wie kann ich jetzt halbwegs gut aus ihrer Streiterei raus kommen? Und für die Zukunft: Wie schafft man das generell gut? ....Dass man sich nie Entschuldigen sollte, habe ich mittlerweile schon gelernt (ich find das so bekloppt... wir haben sonst so viel Spaß gemeinsam. Wieso regt sie sich immer wieder so auf?) -Jeyass-
  24. Saikaku

    Ewige Streitereien

    Hey, ich (23) Jahre bin mit meiner LTR (21) Jahre nun etwas über einem Jahr zusammen. Zur Zeit erinnere ich mich zurück wo wir uns immer prima verstanden, uns gegenseitig füreinander begeisterten und wilde wie auch romantische Abende verbrachten. Mittlerweile ist von dem jedoch weniger zu spüren. Die Treffen mit ihr machen mir weniger Spaß wie vorher, oftmals gibt es immer wieder belanglose Streitereien. Oftmals passt ihr irgendein Verhalten nicht, was sie dann zum Streitanlass nimmt. Zum Beispiel fragte sie mich, ob ich mit zu einer Party möchte. Vor etwas mehr als einer Woche erwähnte sie auch genau wo diese ist. Als ich gestern nochmals fragte wo genau, antwortete sie mir wütend: "Das hab ich dir doch letzte Woche schon gesagt!". Ich dachte für mich, was daran so schlimm sei, wenn man sich das nicht genau merkt, zumal wir beide die Woche viel um die Ohren hatten? Oder als ich mit ihr im Auto noch kurz saß, bevor ich losfuhr. Sagte sie mir: "Kannst du nicht mal gleich losfahren?" Mir scheint es als nimmt sie jede Kleinigkeit zum Anlass um etwas auszusetzen. Zum Thema Sex läuft auch weniger als zuvor. Von ihrer Seite kommt kaum etwas, selbst die Küsse wirken mehr angedeutet als richtig. Durch ihr Verhalten und allgemein pessimistische Haltung (auch gegenüber anderen) habe ich mich auch ein wenig von ihr distanziert. Anfangs der Beziehung versuchte sie mich heiß zu machen, mittlerweile ist da kaum mehr was. Wenn ich Sex einleite, macht sie mit und blockt nicht ab. Doch liegt sie dabei eher nur da, was mir nicht viel Spaß macht. In meiner Freizeit mache ich auch wieder mehr für mich und mit Freunden. Sage ich ihr, dass ich mal keine Zeit habe, ist sie direkt angepisst, was ich dann zunächst ignoriere. Mittlerweile droht sie auch manchmal wie: "Mach so weiter und ich küsse dich nicht mehr" (Was ich anbei auch ignoriere). Jedoch gibt es auch noch die angenehmen Seiten wie wenn sie sich unerwartet an mich drückt und mich küsst oder mir etwas Leckeres backt. Dies sind auch die Kleinigkeiten, die ich an ihr mag und ihr auch zeige, dass ich sie mag. Ich würde die Beziehung gerne wieder in die richtige Richtung lenken, doch wie? Sicherlich mache ich einige Fehler, doch welche genau und wie kann ich diese ändern? (Vielleicht Betaisierung und an den Beta-Blocker halten?)
  25. Hallo, habe eine kurze Frage an Euch. Haben uns wegen einer Kleinigkeit emotional sehr hochgeschaukelt und am Ende waren wir beide verletzt. Mich hat es emotional sehr aus der Bahn geworfen und wollte heute Abend mit meiner Freundin drüber reden. Ich finde es ist einfach Rede-Bedarf. Hab ihr vorhin geschrieben, dass ich sie zum Reden brauche und als Antwort bekam ich, dass sie nicht über das Thema reden will, da sie es zur Zeit nicht packt. Hab Angst sie zu verlieren. Wie soll ich reagieren? Senjii