Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'unsicherheit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

90 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, ich (20) brauche an der Stelle mal euren Rat. Die Ausgangsposition sieht so aus, dass ich seit fast 9 Monaten in einer LTR (22) bin, sie aber in der nächsten Stadt wohnt und somit keinen Kontakt zu meinem Freundeskreis hat, wenn ich es nicht inszeniere. Der Sex ist immer noch gut, obwohl ich mir manchmal mehr Abwechslung wünschen würde (z.B. mehr blasen, was sie vlt abschreckt, weil ich noch nie bei irgendeiner Frau dabei gekommen bin, aber probieren kann sie es doch...). Jetzt zum eigentlichen Problem. Am Wochenende wurde bei uns Schützenfest gefeiert und am Samstag habe ich ein Mädel kennengelernt (17 oder 18) und mit ihr 2 Flaschen Rotwein getrunken. Ich fand sie sehr attraktiv, doch ich war einfach nur froh, jemand vernünftiges getroffen zu haben (auf so Festen sind auch sehr viele Idioten, mit denen man sich nicht unterhalten kann). Ich merkte schon, dass sie viele IOI's sendete und relativ nervös war, aber ich bin natürlich nicht drauf eingegangen, weil ich mit meiner LTR Monogamie vereinbart habe. Trotzdem habe ich an dem Abend nicht erwähnt, dass ich vergeben bin. Ansonsten hätte ich die noch am selben Abend weggeflankt. Später kam ihre Freundin zu mir und fragte mich, ob ich mir nicht die Nummer von dem HB holen wolle. Das habe ich dann tatsächlich auch gemacht, weil das für mich nix besonderes ist. Jetzt im Nachhinein erzählte mir ein Freund von ihr, mit dem ich auch gut kann, dass sie was von mir will und sich Hoffnungen macht. Er weiß aber, dass ich in einer LTR bin. Jetzt Frage ich mich, ob und wie ich es schaffe, ihr das beizubringen und sie im Optimalfall zu befrienden. Nur weil man in einer LTR ist, soll man ja nicht aufhören, neue Bekanntschaften zu machen. Jetzt ist mein Plan, mich mit ihr auf nen Kaffee / Eis zu treffen und ihr zu sagen, dass ich vergeben bin. Das würde aber eh erst in 2 Wochen sein, weil sie noch in Urlaub ist. Was haltet ihr davon? Ich will mit ihr auf jeden Fall in Kontakt bleiben, weil sie mir nicht nur körperlich gefällt und wer weiß, wann so eine LTR endet... LG
  2. 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 10 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems Vorgeschichte: Ich hab mir da nochmal Gedanken gemacht was das zwischen uns ist Kurzfassung: - vor einem 3/4 Jahr paar mal gedatet, inkl Sex - sie hat es beendet, "bevor sich bei dir etwas entwickelt" - konnten nie die Finger voneinander lassen, immer wieder auf Partys rumgemacht - vor 5 Wochen hat sie nach einem Treffen gefragt -seitdem regelmäßiges sehen und Sex Wie kam es, das sie auf mich zukam? Sie meinte, sie hätte sich zu viel von ihren Freundinnen beeinflussen und reinreden lassen, worauf sie keinen Bock mehr hätte. Besonders ihre beste Freundin, die, wie sich rausstellte, "mehr für sie empfindet als sie sollte und aus Eifersucht immer so ein Drama geschoben hat". Wir hegen seit Moment 0 ein gewisses Grundinteresse und -symphatie für einander und sind uns in den letzten Wochen auch verdammt nahe gekommen. Was ist so alles schon passiert? Seit 3 Wochen halten wir in der Öffentlichkeit Händchen und Küssen uns auch. Der Schritt kam von ihr. Vor 2 Wochen hatten wir die durch mich initiierte Unterhaltung "Wie sehr mögen wir uns" und "Wo stehen wir". Ergebnis: Wir mögen uns sehr und haben beschlossen gemeinsam und monogam den Weg in Richtung Zukunft/was größeres zu gehen. Sie war froh, dass ich es angesprochen habe, da sie es sich nicht getraut hat "Wollte dich nicht überrumpeln" und "dich nicht einschätzen konnte, was du wirklich willst". Nachdem wir das erste Mal wieder Sex hatten, fragte sie mich, was zwischen der gemeinsamen Freundin und mir gelaufen sei, die ich letztens von der Party mit nach Hause genommen hatte. Die Wahrheit, nichts, wollte sie nicht glauben. Wiederholte vor kurzem auch wieder, dass sie nicht glauben könnte, das da nichts zwischen und gelaufen wäre - "man kennt sie doch und weiß wie sie drauf ist". Vor einer Woche fragte sie mich "was war bzw wen gab es so vor mir?" Erwähnte nur, dass ich die letzten 5 Jahre quasi Single war und so auch lebte. Ausführlicher dann meine erste Beziehung vor 5 und quasi-Beziehung vor 2 Jahren. Wir sehen uns etwa 2mal die Woche abends (=Sex). Anfangs ausgeglichen, dass nicht immer der gleiche 2mal hintereinander gefragt hat. Seit vor 1,5 Wochen die Klausurenphase losging, sehen wir uns auch tagsüber häufiger und den kompletten Tag. Vor einer Woche fragte ich sie, wie sie das ganze so sieht und findet, ob wir uns häufig alleine sehen. "Nein, könnten uns ruhig öfter sehen". Sonntag abend, als die gemeinsame Veranstaltung sich auflöste, sagte ich zu ihr: "lass uns doch versuchen einzurichten, dass wir uns häufiger abends sehen". Sie stimmte nur zu. Montag mittag kommt sie in die Bib, setzt sich neben mich, Begrüßung, Kuss. Eine Stunde vergeht, ich rechne die Übungen durch, sage nichts. Ich muss Heim. Packe meine Sachen, sage ihr, dass ich gehe und ob sie noch kurz mit raus kommen mag. Unterhaltung verhalten, dauert bis wieder Flow reinkommt. Max. 10 Minuten Smalltalk. Am Nachmittag schreibe ich ihr, wegen nächstem Treffen. Es ergibt sich Mittwoch. Dienstag, laufe nach der Vorlesung alleine mit ihr über den Campus Richtung Bib, da sagt sie: "Du warst gestern vormittag iwie komisch drauf und als du mich gefragt hast, ob ich noch kurz mit raus komme, hab ich gedacht du machst Schluss mit mir" Ich nur "äh, nein, wieso?" - "Dachte du sagst was von wegen kein Bock mehr auf mich oder das ganze." - "nein man, ich mag dich und ist doch alles voll chillig mit dir". Habe dann gestern im Laufe des Tages gemerkt, dass ich unkalibriert und zu gelassen geantwortet hab, obwohl ich innerlich so "whaaaaaat" reagiert hab. Gestern Abend. Nach dem halben Abend lenke ich das Gespräch in Richtung Dienstag. Habe was gelabert von wegen, dass ich mich nicht so geäußert habe, wie ich empfunden habe, ich sie mag, emotional involviert bin, man manchmal aus Stolz oder aus Angst nicht verletzlich zeigen will und das ganze sich nicht einfach so beenden lässt und ich das aber auch nicht möchte. "Ok, gut, fand deine Antwort auch etwas komisch, wusste nicht was du mir damit sagen wolltest". Nächstes Thema: Treffen. Frage ob sie noch weiß, was ich Sonntag zu ihr diesbezüglich gesagt habe. Sie wusste es noch "ja, hab mir genau gemerkt, was du gesagt hast". "Und warum musste ich dann wieder ein Treffen, das dritte in Folge, anleiern?" - "Ja, ich dachte weil wir uns tagsüber so lange und häufig gesehen haben, hättest du keinen Bock und bräuchtest Zeit für dich. Konnte dich einfach nicht einschätzen. Hab da auch mit meiner anderen Freundin drüber geredet, sie meinte ich soll mich nicht so anstellen und dir einfach schreiben, aber ich wollte nicht das du dann sowas schreibst wie nein oder kein Bock." Hab ihr dann erklärt, das es für mich einen starken Unterschied macht, ob ich sie tagsüber oder abends in Zweisamkeit sehe und es deswegen extra noch emplizit gesagt habe, dass ich auch finde wir sollten uns häufiger abends sehen. Nächstes Thema, diesmal auch was von ihr: Facebook. Dachte das sei so ein kleiner running gag zwischen uns geworden, das wir noch immer nicht auf facebook miteinander befreundet sind. Sie hat immer mal wieder beiläufig mal fallen lassen, dass wir ja immer noch nicht auf fb miteinander befreundet sind. "Dann schick mir doch einfach ne Anfrage?!" - "Nee, das war mir dann immer zu doof, ich adde nie Leute, werde immer geaddet." Ich nur so, dass es mir auch so geht. Gestern abend dann: "Boah, alle die ganze Zeit so, Julia, wann änderst du denn endlich mal deinen Beziehungsstatus auf fb? ach nee, geht ja nicht, ihr seid ja nichtmals befreundet.." Ich hab mein Handy gerade in der Hand, sie weiter: "so du gibst mich jetzt da oben ein und schickst mir ne Anfrage." "Nö, schick du mir doch eine" - "Wenn du mir mein Handy holst" - "Ok", küsse sie und schicke ihr dann dabei ne Anfrage. Stehe auf, hole ihr Handy, sie: "Wann hast du das denn getan, hab ich gar nicht mitbekommen". Anstatt einfach auf annehmen zu drücken, "wer ist das denn überhaupt" und checkt mein Profil. Danach wieder Sex. Smalltalk. Wir reden über die anstehenden Klausuren. Für den letzten Klopper in 2 Wochen habe ich noch nichts gemacht. Sie: "Häng dich rein! Das ist dein vorletzter Versuch! Ich wäre dir echt böse, wenn du das nicht schaffst und dann einfach weg wärst (gehen würdest). 6. Frage/n Was bedeutet das immer wiederkehrende "Ich kann dich da nicht einschätzen"? Ist das Unsicherheit? Habe ich irgendwo Fehler drin? Teile ich mich zu sehr und zu häufig mit, wie ich mich fühle, wie ich involviert bin und das ich sie mag? Ist es ein Problem für sie, dass wir (ich) das ganze noch nicht offiziell Beziehung genannt haben? Danke euch! Das ist alles ziemlich viel Neuland für mich.
  3. Hallo zusammen, ich (20) brauche an der Stelle mal euren Rat. Die Ausgangsposition sieht so aus, dass ich seit fast 9 Monaten in einer LTR (22) bin, sie aber in der nächsten Stadt wohnt und somit keinen Kontakt zu meinem Freundeskreis hat, wenn ich es nicht inszeniere. Der Sex ist immer noch gut, obwohl ich mir manchmal mehr Abwechslung wünschen würde (z.B. mehr blasen, was sie vlt abschreckt, weil ich noch nie bei irgendeiner Frau dabei gekommen bin, aber probieren kann sie es doch...). Jetzt zum eigentlichen Problem. Am Wochenende wurde bei uns Schützenfest gefeiert und am Samstag habe ich ein Mädel kennengelernt (17 oder 18) und mit ihr 2 Flaschen Rotwein getrunken. Ich fand sie sehr attraktiv, doch ich war einfach nur froh, jemand vernünftiges getroffen zu haben (auf so Festen sind auch sehr viele Idioten, mit denen man sich nicht unterhalten kann). Ich merkte schon, dass sie viele IOI's sendete und relativ nervös war, aber ich bin natürlich nicht drauf eingegangen, weil ich mit meiner LTR Monogamie vereinbart habe. Trotzdem habe ich an dem Abend nicht erwähnt, dass ich vergeben bin. Ansonsten hätte ich die noch am selben Abend weggeflankt. Später kam ihre Freundin zu mir und fragte mich, ob ich mir nicht die Nummer von dem HB holen wolle. Das habe ich dann tatsächlich auch gemacht, weil das für mich nix besonderes ist. Jetzt im Nachhinein erzählte mir ein Freund von ihr, mit dem ich auch gut kann, dass sie was von mir will und sich Hoffnungen macht. Er weiß aber, dass ich in einer LTR bin. Jetzt Frage ich mich, ob und wie ich es schaffe, ihr das beizubringen und sie im Optimalfall zu befrienden. Nur weil man in einer LTR ist, soll man ja nicht aufhören, neue Bekanntschaften zu machen. Jetzt ist mein Plan, mich mit ihr auf nen Kaffee / Eis zu treffen und ihr zu sagen, dass ich vergeben bin. Das würde aber eh erst in 2 Wochen sein, weil sie noch in Urlaub ist. Was haltet ihr davon? Ich will mit ihr auf jeden Fall in Kontakt bleiben, weil sie mir nicht nur körperlich gefällt und wer weiß, wann so eine LTR endet... LG
  4. Hallo. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 32 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung: Leichte, unabsichtliche und absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Unsicher aufgrund ihrer Aussage, ob es ein weiteres Date geben wird Ich habe letztes Jahr im November eine Kollegin kennengelernt, und ich muss sagen, dass wir uns von Anfang an sympathisch waren. Ich habe sie dann erst wieder im Januar wieder gesehen, wir konnten immer gut miteinander sprechen, allerdings war ich noch zu schüchtern, um sie nach einem Date zu fragen. Als wir uns vor drei Wochen auf der Arbeit über den Weg gelaufen sind, haben wir ein sehr lockeres und lustiges Gespräch geführt, ich hatte wirklich das Gefühl, wir wären auf einer Wellenlänge. Als wir uns über einen möglichen Urlaub unterhalten haben, hat sie sogar vorgeschlagen, dass wir den zusammen machen könnten, aber ich denke, das war eher als Spaß gemeint. Dann habe ich ihr gesagt, dass wir uns mal treffen könnten, und sie hat sofort zugestimmt und wir haben uns dann vor einer Woche getroffen. Das Date war wirklich schön, wir konnten von Anfang an sehr viel miteinander lachen und hatten viel Spaß. Wir waren zuerst im Sea Life, haben dann einen Spaziergang gemacht, waren daraufhin in einem Restaurant zu Abend essen und waren dann noch auf einem Flohmarkt. Ich konnte immer wieder sehr viel Kino fahren, sie schien dem auch nicht abgeneigt zu reagieren, von ihr kamen auch immer wieder Berührungen, aber nicht so viele wie von meiner Seite aus. Sie hat jedoch ein paar Mal betont, dass es nur ein platonisches Treffen wäre, ich habe dies nur mit einem Grinsen bejaht oder abgenickt, später hat sie aber dann selber von einem Date gesprochen, was wir haben. Sie hat mir aber auch gesagt, dass sie ein paar männliche Freunde hat, und seit sie Single ist, wollen fast alle was von ihr. Naja, ich hätte auch nichts anderes erwartet, weil sie auch eine sehr attraktive Frau ist. Wir konnten beide auch über sexuelle Witze lachen, ich denke, dass ich auch sexuell aufgetreten bin, denn sie hat es selbst gemeint, dass sie es bemerkt hat, dass ich sehr sexuell bin. Bis zu dem Abendessen war ich mir aber unsicher, ob ich sie einfach mal so küssen könnte, obwohl ich wiederum das Gefühl hatte, dass die Attraction vorhanden war. Ein Fehler von mir war es aber wohl, dass ich sie gerne wieder nach Hause gefahren hätte, damit sie abends nicht alleine mit der S-Bahn fahren wollte, dabei hat sie aber darauf bestanden, dass sie am Abend später alleine mit der Bahn fahren wird. Ich habe immer wieder gemeint, dass es für mich kein Problem wäre, sie nach Hause zu bringen und es kein großer Umweg für mich wäre, bis sie mich gefragt hat, ob ich denn kein Nein akzeptieren kann. Ich habe gemeint, dass ich ein Nein schon akzeptieren kann und es dann dabei belassen. Wie gesagt, wir hatten die ganze Zeit viel Spaß miteinander. Wir konnten uns sogar einfach nur in die Augen schauen und konnten einfach so grinsen und lachen. Es hat mir auch wirklich gut getan, denn ich konnte noch nie so gut mit einer Frau lachen wie es mit ihr der Fall war, nicht mal mit meiner Ex. Es war einfach toll. Sie hat während dem Date auch immer wieder betont, dass wir uns wieder treffen werden, und wir haben schon geplant, was wir als Nächstes machen möchten, wie in den Zoo zu gehen oder in einem Ort in meiner Nähe in ein echt gutes Restaurant zu gehen. Ich war mir da schon sicher, dass es zu einem weiteren Date kommen würde, und vielleicht war das auch schon ein Fehler. Beim Spaziergang konnte ich sie auch ein paar Mal in den Arm nehmen, das habe ich aber immer nur kurz gemacht, weil ich mir unsicher war, wie lange ich mit ihr im Arm laufen sollte, ohne dass ich zu anhänglich wirke. Beim Abendessen war es dann genauso, wir kamen uns beim Sprechen und Lachen auch etwas näher, ich hätte sie bestimmt zwei oder drei Mal küssen können, aber ich habe mich einfach nicht getraut. :( Auf dem Flohmarkt war es auch sehr schön und ich konnte immer wieder Kino fahren. Wir konnten bei einem Drink auch über ernste Themen sprechen, es schien alles zu passen. Bevor das Date zu Ende war, habe ich nochmal gemeint, dass ich sie gerne nach Hause fahren kann, aber sie hat gemeint, dass ich sie schon mal nach Hause bringen werde, aber eben nicht jetzt nach dem ersten Treffen. Als wir uns dann verabschiedet haben, hat sie jedoch nicht mehr von einem weiteren Treffen gesprochen, sondern nur davon, dass wir uns auf der Arbeit sehen, ich habe dann bei der Umarmung endlich zum Kuss angesetzt, aber sie hat es mit einem Lächeln abgeblockt und ist dann gleich in die Bahn. Ich denke, es war der schlimmste Zeitpunkt, den ich mir für das Küssen hätte aussuchen können. Als sie daheim angekommen war, hat sie mir geschrieben und sich für den schönen Tag bedankt. Ich habe mich bei ihr genauso für den schönen Tag bedankt und habe gemeint, dass ich echt geil mit ihr lachen konnte. Das war ja auch der Fall. Nun komme ich zu meinem Problem. Wir haben ein paar Tage keinen Kontakt gehabt, dann haben wir uns vorgestern auf der Arbeit gesehen. Wir waren alleine und konnten gut miteinander reden. Sie hat mich gefragt, wann wir uns wieder sehen, weil sie nächste Woche im Urlaub ist und ich danach dann Urlaub habe, und ich habe mich schon innerlich gefreut, dass sie mich wieder sehen möchte. Wir kamen dann aber auf unseren gemeinsamen Tag zu sprechen, ich meinte, dass es echt schön war, und sie hat gemeint, dass es ihr alles zu viel war, für sie hätte auch ein Kaffeetrinken ausgereicht. Ich hätte so eine Aussage nie von ihr erwartet, und ich denke, sie hat mir meine Enttäuschung auch angesehen. Ich meinte, dass ich keiner bin, der immer nur Standard-Sachen, wie nur was essen und trinken gehen, macht, sondern auch was erleben will und ich es trotzdem schön mit ihr fand. Sie hat mir daraufhin zugestimmt und gesagt, dass es echt schön war. Ich wollte dann darauf zurück kommen, wann wir uns wieder sehen, und dann hat sie gleich gemeint, dass sie Mitte April eine wichtige Aufführung hat, da sie singt, und sie somit die ganzen nächsten Wochenenden überhaupt keine Zeit habe, da sie viel üben muss. Und dann kam die Aussage, die mich überhaupt nicht mehr loslässt: "Wir laufen uns ja eh hier über den Weg." Sie hat aber noch gemeint: "Wir sind doch eh ganz locker, oder?" Ich habe ihr zugestimmt und dann habe ich ihr noch einen schönen Urlaub gewünscht und ihr dann nur gesagt, dass wir uns sehen, wenn sie wieder da ist. Sie hat mir zugestimmt. Das war's nun. Ich wollte euch nun um Rat fragen, wie ich weiter vorgehen sollte. Sie ist ein echt toller Mensch und ich hatte mit ihr ein echt schönes Date. Wir waren immer auf einer Wellenlänge und haben auch die gleichen Vorstellungen von der Zukunft, wir haben sogar die gleichen Urlaubsziele. Ich würde sie wirklich gerne wieder treffen. Mich haben ihre Aussagen sehr verwundert, denn sogar noch vor dem ersten Date hat sie Vorschläge gemacht, was wir alles noch so machen können, wie mal zu einem Konzert zu gehen, und während dem Date auch, und nun scheint sie nichts mehr von mir zu wollen. Was meint ihr? Wie sind solche Aussagen von einer Frau zu verstehen? Kann ich noch auf ein weiteres Date hoffen oder ist das Ding schon durch? Ich habe gedacht, mich erstmal bei ihr nicht mehr zu melden, und ihr erst dann zu schreiben, wenn ihre Aufführung vorbei ist und sie dann nach einem weiteren Treffen zu fragen. Das wäre dann aber erst in ungefähr einem Monat, also eine ziemlich lange Zeit, um die Attraction, wenn sie überhaupt noch vorhanden sein sollte, aufrecht erhalten zu können. Ich hatte schon einige erste Dates, und die Frauen wollten dann kein zweites Treffen mit mir. Das war aber nicht schlimm für mich, weil ich mit diesen Frauen nicht so auf einer Wellenlänge war, wie es bei der letzten Frau der Fall ist. Wenn sie kein weiteres Treffen mehr wollen würde, dann würde ich es echt schade finden. Habt ihr schon mal solch eine Erfahrung gemacht? Wie sollte ich weiter vorgehen? Ich hoffe, der Text ist nicht zu lange geworden. Vielen Dank bereits im Voraus für eure Hilfe. Beste Grüße Synchronizer
  5. Seje85

    Und sie meldet sich wieder....

    Hey Leute, meine Ex (Trennung war ca. vor nem Jahr, nach 8 Jahren LTR) meldet sich nun wieder mit belanglosen Textnachrichten. Unser letztes Treffen, ist schon wieder ein paar Wochen her, dabei ging es um noch zu regelnde Altlasten. Dabei fragte ich sie, ob sie mal Bock hätte auf ein Essen, sie meinte darauf ja, wäre cool oder wir gehen mal wandern. Das Treffen wurde noch nicht umgesetzt und in der Zwischenzeit, fand minimaler Kontakt per WhatsApp statt. Sie schrieb mich in den letzten Tagen wieder an und erzählte mir von ihrem Leben. Ich weiß nicht, wie ich mit der ganzen Sache umgehen soll. Finde sie als Mensch top, würde sie auch jederzeit flachlegen und auch sowas wie ein Neu kennenlernen, wäre auf eine gewisse Art und Weise reizvoll. Hmm, schwierig, schwierig ?
  6. Hallo ich brauche einen Ratschlag. Ich hab eine alte Bekannte die ich seit ein paar Jahren nicht mehr gesehen habe vor kurzem wieder gesehen. Mein letzter Stand war das sie verheiratet ist und 2 Kinder hat. Sie hat mir damals schon gefallen. Aber durch diese Umstände war sie für mich tabu. Bis dahin konnte ich auch immer locker umgehen. Aber als ich sie vor kurzem getroffen habe erzählte sie mir das sie sich vor 4 Monaten getrennt habe. Sie erzählte mir dann auch warum und weshalb sie sich getrennt hat. Und das sie sich freut mich zu sehen. Wir haben uns dann noch 30 Minuten unterhalten und uns gedrückt. ich hab in dem Gespräch gesagt das sie auf sich aufpassen soll weil sie ja jetzt allein ist sozusagen. und am Ende des Gesprächs auch nochmal. Dann hat sie mich mehr oder weniger stehen lassen. Den Spruch hätte ich mir mal sparen sollen. Ok sie war in der Arbeit und musste dann auch weiter machen. Aber ich hatte irgendwie das Gefühl das die Atmosphäre nicht mehr so locker war wie bisher. Ich denke das es an mir lag. Ich fand sie schon immer süss und sehr sympathisch. Eigl wollte ich bei nächster Gelegenheit nach ihrer Nummer fragen. Aber im Moment weiß ich nicht ob es gute Idee ist. Sie ist ja noch nicht so lange getrennt. Was meint ihr?
  7. mex1234

    Beziehungs-Unsicherheit

    Hallo Leute, bin 23 Jahre alt (männlich) ich brauche dringend eure Hilfe!!!! Habe vor 6 Monaten eine neue Frau (21 Jahre) kennengelernt & bin seit 3 Monaten mit ihr in einer festen Beziehung. Es läuft eigentlich super, gleiche Interessen, viel Kontakt (Telefon, Sms) & wir verbringen viel Zeit miteinander. Haben auch immer ein Gesprächsthema & sind sehr ehrlich & wertschätzend zueinander. Bin ihr gegenüber sehr großzügig, zuvorkommend, sie genießt es sehr & sie mir gegenüber auch. Sex passt super! Sagt sie & finde ich auch! Folgendes Problem tritt auf: Vor ca. 2 Woche verhält sich meine Freundin etwas unnahbar, mir kommt so vor als würde sie nicht genau, wissen was sie will.. Vielleicht ist ihr auch der Kontakt zuviel geworden. Keine Ahnung. Ihr Ex-Freund hat sich auch 2x gemeldet. Wir haben darüber gesprochen & sie hat mir gesagt "ich brauch mir keine Gedanken" machen. Es waren auch nur beiläufige Themen, warum er sich gemeldet hat! Meine Frage ist: Wie kann ich sie zu 100% für mich gewinnen, wie kann ich es schaffen, dass sie keine Zweifel an mir hat. Wie kann ich mich unumgänglich machen? Wie gesagt, bin sehr, vielleicht auch zu nett zu ihr. Wie schaff ich es, dass sie mich und meine Gesten wieder mehr schätzt? Bitte um Antworten. Bin mir wirklich unsicher & habe Angst, dass es zu perfekt läuft & sie das Interesse verliert? Wie soll ich mich verhalten? Weiter so wertschätzend und nett, oder soll ich ihr mal die kalte Schulter zeigen & wie? PS: Sie stört es auch, dass meine Ex Freundin den gleich Vornamen hat, wie sie!! :( Beste Grüße & danke für die Hilfe!
  8. Gast

    Häng ich schon am Haken?

    Tach Männer, bräuchte mal nen Rat! Mein Alter: 28 Ihr Alter: 35 Etappe der Verführung: Kino/KC, etwas fummeln, Attraction ihrerseits ist vorhanden, etwas Rapport aufgebaut. Kurzfassung: Nach dem Kennenlernen folgten 1-2 Wochen Textgame. Date ausgemacht, Date gehabt. Date lief ganz gut, ich war jedoch nicht gerade in Topform weil etwas müde. Im Endeffekt sind wir in meiner lieblings Cocktailbar gelandet. C&F durchgezogen, Rapport, Kino, Spass gehabt und den Rest des Abends an ihren Lippen gehangen. Brachte Sie später nach Hause, wir küssen uns vor ihrer Haustüre wild aber bis zum FC kommt es nicht. Sie wollte mich nicht mit zu sich hoch nehmen. Worte wie "Halten wir es spannend" fallen. Ich verabschiede mich und gehe nach Hause. Am nächsten Tag schreiben wir uns ein paar nette Worte. 1-2 Tage Pause. Sie meldet sich, ich habe viel zu tun: "Na, hat dich der Alltag wieder im Griff?" fragt sie. Ich rufe sie abends an, sie geht nicht ran. Kurz darauf eine Nachricht: "Ich gehe kurz unter die Dusche, wenn du willst komm doch mit sonst rufe ich gleich zurück." Ich antworte: Ruf m,ich ruhig gleich zurück, heute musst du nochmal allein duschen, das schaffst du schon . gesagt getan...wir telefonieren, ich bringe sie zum lachen, schlage ein 2. Date vor. Meine Idee bei ihr gemeinsahm zu kochen schlägt fehl. "Ich habe keine Lust auf selber kochen". Ich erzähle von einem guten Sushi-Laden in den ich sie gerne mitnehmen würde. Date für Samstagabend steht. (hier hätte ich evtl hartnäckiger sein sollen?) Ich werde das ungute Gefühl nicht los, dass die Dame ihren Spass hat mit mir zu spielen und mich hinhält. Ich will aber lieber an ihr rumspielen. Irgendwas stimmt da nicht sagt mir mein Bauch. Vielleicht bin ich auch nur ungeduldig. Ich weiß, es ist eine kurze Beschreibung und es gibt keine umfassende Antwort, dennoch würde ich ein paar Erfahrungswerte zu schätzen wissen. Mein Ansatz: 2 Date durchziehen, eskalieren soweit es geht und im schlimmsten Fall halt eine Erfahrung reicher sein. Problem: Locationwechsel zu ihr oder mir. Wie stelle ich es nach dem Restaurantbesuch am besten an? Oder wären bei euch schon Hopfen und Malz verloren? Interpretiere ich zu viel, oder stimmt mein Bauchgefühl? Mfg Biggi
  9. Ich habe mich nun etwas durch dieses Forum gewühlt und mir dabei an mein früheres Ich erinnert: Unattraktiv, unerfahren, total schüchtern in Bezug auf Frauen, needy und eigentlich ein Bilderbuch AFC. Das Problem bei mir war schlichtweg der fehlende Umgang mit dem anderen Geschlecht und die daraus resultierende Unsicherheit bzgl. des eigenen Verhaltens. Man beginnt in Gegenwart der Mädels unsicher zu werden und fängt an Sie auf ein Podest zu heben. Also Standard wie bei 99% hier womit wir zum InnerGame kommen. Wie schafft man es nun sich mit Frauen zu umgeben um ungezwungen zu lernen? Die Lösung ist so einleuchtend wie einfach: TANZSCHULE! Werdet zum Tänzer. Zieht es durch. Nicht nur einen Kurs. Baut auf den Erfahrungen auf. Macht den 2., den 3. Kurs. Belegt Sonderkurse ... Warum das ganze? Ihr begebt Euch mit den Girls auf neues Terrain. Somit herrscht beiderseits Unsicherheit. Ihr lernt es Berührungsängste abzulegen - habt ihr doch 50% der Zeit dort Körperkontakt zu den Girls (dafür lohnen sich dann auch die fortgeschrittenen Kurse). Ihr werdet per Definition den Zugang zu erotischen Momenten erhalten. Tanzt mal ne Rumba mit einem sympathischen Girl und Ihr werdet es spüren Und das Beste an allem, es herrscht Frauenüberschuss!!! Ihr könnt sogar ein Game drauf aufbauen indem Ihr die Auserwählte bittet mit Euch gemeinsam den Tanzkurs zu besuchen. Die wenigsten Mädels - sofern Sie dich nicht total unsympathisch finden - werden hier ablehnen. Und für die älteren Semester gibt es ebenfalls Tanzunterricht. Also keine Ausreden! Denkt mal drüber nach.
  10. werwo123

    Was soll ich tun?

    1. Mein Alter: 19 2. Ihr Alter :18 3. Anzahl der Dates : 2 4. Etappe der Verführung: Viele intensive Berührungen und Küsse Problem: Habe vor einigen Wochen ein Mädchen kennen gelernt, haben dann viel mit einander geschrieben und uns schließlich 2 Mal getroffen. Bei beiden Treffen sind wir uns körperlich sehr nahe gekommen und haben uns mehrmals geküsst. Zum sex habe ich sie nicht gebracht, sie sagte sowas macht sie nur mit ihrem Freund. Nach dem 2. treffen aber schreibt sie mir immer weniger, antwortet oft nicht auf meine Fragen aber meldet sich schließlich doch immer wieder bei mir. Ich weiß nicht was los ist oder was ich falsch gemacht habe. Habe sie schon nach einem 3. Date gefragt aber an dem Wochenende hatte sie wirklich keine Zeit. Wie soll ich jetzt weiter vorgehen? Soll ich sie nochmal nach einem Date fragen?
  11. Mein Alter: 29 Ihr ALter: 25 Status: LTR seit 2 Monaten / Dauer 5,5 Monate... Liebe Gemeinde, der ein oder Andere der meine letzten Beiträge kennt wird sich sicher denken: DAS war mir jetzt sowas von klar.. Aber gut. Was ist passiert? Nachdem ich gestern zum wiederholten Mal unbegründet "Drama" geschoben habe (aufgrund u.a. meiner Verlustangst) hat mir meine Freundin ne heftige Ansage gemacht. - Sie hat Angst, eine Seite von mir zu entdecken die Ihr so gar nicht "passt" - Sie fühlt sich eingeengt, bzw, denkt das ich die ganze Zeit irgendwas bestimmtes von Ihr "erwarte" - wie z.B. ständiges melden etc. --> was aber nicht stimmt. - Sie fragt sich ob es wirklich so gut passt, weil eigentlich alles gut ist, ich aber meinen Hirnfick schiebe, auf einmal ab und an leicht eifersüchtig bin, Probleme schaffe wo keine sind etc... - Sie möchte jetzt mal ein paar Tage Ruhe, Zeit für sich weil sie einfach komplett "entnervt" von meinem unnötigen Verhalten ist. An der Stelle ist zu sagen das Sie Jura studiert, im letzten Jahr ist, am Wochenende noch arbeiten muss und allgemein natürlich wenig Zeit für sich hat. Und wenn, sehen wir uns meistens. Das grob dazu. Mir fällt selbst auf das seit kurzer Zeit alles in mir völlig durchdreht. Das ich ab und zu Situationen falsch bewerte und aus einer Kleinigkeit manchmal was großes mache. Sprich "meckere". Von Ihr kommt dann im Normalfall: Ich weiß gerade nicht, was Du von mir willst. Auch merke ich, das ich die letzte Zeit dazu geneigt habe wirklich viel zu viele Gedanken in Sie zu stecken, dadurch viellleicht unbewusst klammere, mich selbst vergesse und Panik bekomme Sie zu verlieren. Zu 100% wird Sie genau DAS auch bemerkt haben. Wir kennen uns ja auch schon etwas länger. Das ist NICHT der Kerl, der ich am Anfang war. Es war immer alles "cool" und "entspannt" - denn was anderes wollen und können wir beide nicht gebrauchen. Meine nennen wir Sie "Aussetzer" kamen jetzt 3-4 Mal vor. Dazwischen war immer alles cool. Wir haben Spass, führen tolle Gespräche, entdecken immer mehr Gemeinsamkeiten.. extrem viel und extrem guten Sex (gestern zum letzten Mal) - es passt alles echt gut. Mir kommt das so vor: IMMER wenn ich unsicher werde und dann entsprechend komisch reagiere - überträgt sich das gnadenlos auf Sie. Zumal Sie eh schon meinte das Sie das nicht versteht. Weil alles cool ist und ich Probleme schaffe "die keine sind". Trotzdem kam gestern dieser Bruch. Sie will einfach Ihre Ruhe haben. Und hat wie gesagt ein paar Bedenken, das ich das wieder in normale Bahnen lenken kann. Verdammt! Ich bin dabei was echt gutes mit Potential so richtig gegen die Wand zu fahren, wenn ich mich jetzt nicht zusammen reisse! Was meint Ihr!? Edit: Ich beschreibe gern genau was für Situationen sind wo es Drama gibt, falls das wichtig ist....
  12. 1. Mein Alter: 22 2. Ihr Alter :22 3. Anzahl der Dates : 3 4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen (Arm auf dem Po, Busen, unter der Bluse oder Hosen u.s.w.) 5. Beschreibung des Problems: Ich begann letztes Jahr mit einem Studium an einer Uni und bekam dort recht schnell einen großen Freundeskreis, verliebte mich in ein Mädchen leider wurde daraus nie etwas. Nachdem ich das Studium abgebrochen hatte um zu einem anderen zu wechseln ging ich dennoch weiter mit den alten Kollegen feiern und lernte so über das Mädchen in das ich einmal verliebt war ihre beste Freundin kennen, wir hatten eigentlich nie großen Kontakt bis vor ein Paar Wochen, als wir über ein zufälliges gemeinsames Thema anfingen zu schreiben. Nachdem wir gemerkt haben, dass wir auf der selben Wellenlänge waren fragte ich sie nach einem Treffen und wir gingen was trinken. Danach trafen wir uns noch 2 mal, letztes Wochenende einmal bei ihr und einmal bei mir. Wenn ich bei ihr bin wirkt es so, als würde sie sich unglaublich gerne auf mich einlassen und sei fast schon verliebt. Habe auch schon kurz ihre Eltern kennengelernt und das war alles ganz nett. aber dennoch merkte ich in den letzten 2 Tagen, dass ihre Nachrichten kürzer und unregelmäßiger werden, und sie gerade beim schreiben versucht mich auf Distanz zu halten. Sprich wenn ich ihr ein Kompliment mache, kommt da keine wirkliche Reaktion. Weiterhin will sie das geheim halten, da sie wohl Angst hat, dass ihre beste Freundin mit der ich ja auch noch befreundet bin das komisch findet Fehler die ich die letzten Tage gemacht habe waren wohl ganz eindeutig, dass ich schon zu sehr gezeigt habe, dass ich gerne mit ihr zusammen sein will, und sie sich vielleicht zu sicher fühlt oder es dafür einfach zu früh ist? Habe im letzten Jahr viele Frauen kennengelernt, aber bei den meisten nach einer Weile einfach das Gefühl gehabt, dass sie mich nerven auch schon beim 1. oder 2. Treffen, das ist bei ihr wirklich anders und ich denke daher das es bei uns gut passen würde, Was vielleicht noch zu sagen wäre, die Treffen gingen von uns beiden aus, auch das schreiben war von beiden Seiten sehr intensiv also vielleicht auch zu viele Nachrichten und dadurch Attractionverlust? Nachdem ich heute fragte ob wir diese Woche was machen meinte sie nur, dass es bei ihr gerade etwas stressig ist (Lernphase/Klausurphase) und wir das lieber verschieben sollten. War vor mehreren Jahren als es bei mir mit Frauen noch garnicht gut lief hier im Forum unterwegs, aber habe lange nicht mehr hier gelesen und mich heute an euch erinert Insgesamt hab ich das Gefühl in manchen Situationen zu needy zu sein. Dennoch denke ich dass ich bei den Treffen schon die Führung übernommen habe und ihr das auch so gefällt. Weiterhin fällt es mir schwer damit umzugehen, dass sie das geheim halten will. Der Grund dafür ist denke ich, dass ich auf die Weise schon 1-2 mal gefriendzoned wurde. Wäre für paar gute Tipps sehr dankbar, da ich längerfristiges Interesse an ihr habe, Viele Grüße Daniel
  13. Hi liebe Community, ich bin nun 30 Jahre alt und habe jetzt erst meinen Bachelorabschluss. Zudem habe ich kaum richtige Arbeitserfahrung außer 1 Jahr Auslands-Arbeitserfahrung in Amerika. Momentan weiß ich nicht, was ich tun soll. Ich würde zwar gerne meinen Master machen, aber ich würde gerne wissen, ob es nicht schon zu spät ist. Sollte ich lieber in die Berufswelt einsteigen, da ich schon recht alt bin? Aber eigentlich würde ich jetzt gerne 1 Jahr auf eigene Faust ins Ausland, um Sprach- und Arbeitserfahrung zu bekommen. Ich frage mich, ob dieser Wunsch eher dazu führt, dass ich ein Jahr verschwende. Könntet ihr mir eure Meinung dazu sagen? Und was ihr tun würdet? Beste Grüße Jack Wilson
  14. Slenergy

    Tipps benötigt!

    Hey Leute, beobachte mich halt immer selbst und konnte feststellen dass sich in mir Gedankenmuster befinden bei denen ich mir vorkomme als ob ich ein "Dulli" wär. Ist sicher ein Trauma habe ne Tic-Störung als kleiner Boy konnte ich mich nie so annehmen wie ich war und mir wurde immer Suggeriert dass ich nicht ok bin wie ich bin. Damals bei vielen Psychologen gewesen. Mit 15 ca. hab ich noch stärker gestottert aber nun bin ich 22. Durchs Meditieren und alleine in Clubs gehen ist es um längen besser als vorher doch ab und zu verfalle ich wieder in diesen "State von damals". Scheint so als ob das echt hartnäckig ist und viel tiefer als erwartet sitzt.... Wie bekomme ich das aus dem System? Ab und zu...Naja eigentlich schon 3 mal die Woche rauche ich gerne nen Joint weil ich dadurch z.B. viel tiefer in Meditation versinken kann. Doch auch hier merke ich dass es mich in der Persönichkeitsentwicklung bzw. dem versuch von diesen ganzen störenden Gedanken und Emotionen frei zu werden bremst denn wenn ich "high" bin ist es ab und zu schlimmer und dieser State kommt stärker hervor! Vorallem wenn ich dann unter Menschen bin! Peace
  15. Hi, wurde vor drei Tagen gekündigt von meinem ersten Teilzeitjob in der Warenverräumung bei einem Discounter. Es war mein erstes selbstverdientes Geld und es war für mich ok dort zu arbeiten. Die Bezahlung war gut die Kollegen nett nur die Vorgesetzten haben immer fiel Druck gemacht und von Beginn an mit Kündigung gedroht. Jedenfalls merke ich jetzt wie mich das runterzieht und ich stehe nun vor der Frage ob ich Arbeitslosengeld II anmelde oder, ob ich mir gleich was anderes suche. Problematisch ist dass ich im Moment noch als Student immatrikuliert bin und im Studentenwohnheim lebe. Habe Sorge, dass wenn ich jetzt gleich wieder einen neuen Job suche, ich wieder soetwas finde, was mir nicht liegt. Ich weiss auch nicht recht was ich arbeiten will. Hauptsache bissl Geld. Befürchte auch, dass man mir wieder so Druck macht, womit ich schlecht zurechtkomme. Will mein Inner Game erstmal verbessern, aber das habe ich auch innerhalb von Jahren, wo ich die Zeit dazu hatte nicht geschafft. Merke auch wie ich mir selbst Druck mache jetzt gleich wieder eine Beschäftigung finden zu müssen. Das stresst mich alles sehr und zieht mich runter. Habe Zukunftsängste und wenig Vertrauen, dass ich etwas finde, das zu mir passt. Mein selbstwert ist total im Eimer. Das ist dkch keine gut Ausgangsposition um einen guten Job u finden oder? LG
  16. Hi, wurde vor drei Tagen gekündigt von meinem ersten Teilzeitjob in der Warenverräumung bei einem Discounter. War den Vorgesetzten zu langsam und und wurde schon nach weniger als einem Monat entlassen. Es war mein erstes selbstverdientes Geld und es war für mich ok dort zu arbeiten. Die Bezahlung war gut die Kollegen nett nur die Vorgesetzten haben immer fiel Druck gemacht und von Beginn an mit Kündigung gedroht. Jedenfalls merke ich jetzt wie mich das runterzieht und ich stehe nun vor der Frage ob ich Arbeitslosengeld II anmelde oder, ob ich mir gleich was anderes suche. Problematisch ist dass ich im Moment noch als Student immatrikuliert bin und im Studentenwohnheim lebe. Habe Sorge, dass wenn ich jetzt gleich wieder einen neuen Job suche, ich wieder soetwas finde, was mir nicht liegt. Ich weiss auch nicht recht was ich arbeiten will. Hauptsache bissl Geld. Befürchte auch, dass man mir wieder so Druck macht, womit ich schlecht zurechtkomme. Will mein Inner Game erstmal verbessern, aber das habe ich auch innerhalb von Jahren, wo ich die Zeit dazu hatte nicht geschafft. Merke auch wie ich mir selbst Druck mache jetzt gleich wieder eine Beschäftigung finden zu müssen. Das stresst mich alles sehr und zieht mich runter. Habe Zukunftsängste und wenig Vertrauen, dass ich etwas finde, das zu mir passt. Mein selbstwert ist total im Eimer. Das ist dkch keine gut Ausgangsposition um einen guten Job u finden oder? LG
  17. Hallo PU-Kollegen, ich habe folgendes Problem ... in diesem Jahr hat sich einiges für mich geändert. Ich war sehr viel damit beschäftigt mein Leben umzukramen und meine persönlichen Ziele zu verfolgen. Und... man kann auch sagen ich habe das meiste davon auch erreicht. Sogar bei diesen Dingen mehr als erwartet. Allerdings wunder ich mich tatsächlich über mich selbst ... und Frage mich wie ich das nur hatte schaffen können. Irgendwie fange ich an das ganze selbst in Frage zu stellen und Rede mir unterbewusst ein "eigentlich bist du garnicht gut genug dafür " oder "Das ist dir eine Nummer zu hoch wenn du ehrlich bist" ... solche Gedanken hatte ich sonst eigentlich nie. Kurz als Beispiele: Ich habe einen mega guten Job aktuell über den mich viele beneiden, habe eine tolle Liebschaft die immer zu mir steht und wirklich ein echtes Goldstück ist, habe meinen Freundes- und Bekanntenkreis extrem erweitert und viele tolle neue Leute gefunden, habe selbst in den größten Stressmomenten meinen Eifer nicht verloren und meinen Sport und meine Gitarrenlessons durchgezogen, lebe in einer tollen WG mit zwei super charmanten Mädls wo ich nach knapp 6 Monaten unermüdlicher Suche nach einer "vernünftigen" WG nur froh sein kann das geschafft zu haben . Aber irgendwie denk ich mir bei vielen dieser Dinge ... vielleicht bin ich einfach nicht gut genug dafür. Vielleicht habe ich das gar nicht verdient. Eigentlich bin ich doch nicht so toll und gut als dass es mir zustehen würde... es gibt so viele andere die mir in dieser oder jener Hinsicht doch auch überlegen sind ... Ich merke bei vielen Dingen und in vielen Momenten permanent wie aufgefühlt und Angstgesteuert ich momentan bin. Ich folge nicht mehr mir selbst sondern nur noch meinem "guten Gewissen" oder meinen Zielen, wo ich denke das könnte Sinn machen, das könnte mich voran bringen ... aber nicht wirklich meinen Bedürfnissen, was ich wirklich selbst will. Irgendwie bin ich obwohl ich so viele tolle Erfolge erzielt habe einfach nicht zufrieden ... eben weil ich sie mir irgendwie selbst nicht mehr vergönne. Ich merke in vielen Situationen einfach meine Schwäche und wie wackelig ich geworden bin. Ich habe in vielen dieser Bereiche (WG-Leben, Job, Freundin/Affäre) auch schon sehr schlechte Erfahrungen mitgenommen. Ich weiß nicht ob es daran liegt aber vielleicht zieht sich mir das ja auch nach ... dass ich es irgendwie nicht aktzeptieren kann. Vielleicht haben mich die ehemals schlechten Erfahrungen einfach eingeholt ...Vielleicht sind es auch zu viele Veränderungen ... oder vielleicht habe ich mich auch etwas übernommen und zu wenig an mich selbst gedacht. Ich weiß es nicht so wirklich Ich merke gerade einfach wie geblockt ich bin und wenn unter Menschen bin ich einfach nicht mehr wirklich ich selbst sein kann. Ich bin nur noch damit beschäftigt mich möglichst geschickt und gezielt anzupassen. Aber wer ich selber bin weiß ich gerade nicht mal mehr wirklich ... ich habe auch das Gefühl, dass ich manche meiner Stärken und positiven Eigenschaften die mich ausmachen irgendwie verloren habe. Und ich merke auch, dass mich viele Menschen aus meinem Umfeld mitlerweile nicht mehr wirklich ernst nehmen... Ich habe auch Angst mir mein Leben irgendwie zu verbauen und hinter meinen Möglichkeiten zurück zu bleiben. Das darf einfach nicht passieren. Das sollte einfach nicht passiert. Am liebsten... wenn es nach meinem Bedürfniss gehen würde ... würde ich mich am liebsten für ein paar Wochen oder Monate wegspeeren und einfach die Ruhe genießen. Keine Menschen, keine Gesellschaft. Einfach nur ich selbst und meinen Frieden. Sorry für den ausführlichen Text, aber das musste ich hier einmal so offen los werden. Ich hoffe ihr könnt mir helfen oder einen konkreten Ratschlag geben. Würde mich sehr über Beiträge freuen. Danke euch schon mal !
  18. Hallo Forum, 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 29 (HSE, Phsychologin, arbeitet viel mit Kindern zusammen) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ~4-5 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Makeout 5. Beschreibung des Problems: Die Dame habe ich im letzten November auf einer Party kennengelernt. Damals habe ich sie nicht gedatet, sondern Facebook abgestaubt und es dann sein gelassen. Vor ein paar Wochen habe ich sie dann wiedergesehen und ihr vorgeschlagen, etwas Kizomba zu tanzen. (Kizomba ist ein Tanz aus Angola und sieht etwas wie Sex auf der Tanzfläche mit angezogener Kleidung aus). Die Kommunikation ist weitestgehend natürlich, ohne Routinen und sonstige Spielchen. 1. Date: In diesem August lade ich die Dame auf einen Tanzabend (Date 1) ein und bringe ihr etwas Kizomba bei. Der Vibe war gut und wir vestehen uns super. Keine Eskalation von meiner Seite, da ich noch ein anderes Mädel letzen Abend bei mir hatte. Ihr gefällt es gut und wir haben ziemlich interessante Gespräche. Am nächsten Treffen sagte sie mir, dass sie fühlte, dass ich etwas aggressiv flirte (war nur bissel Kino). Ich sage so bin ich nunmal und Thema war gegessen. 2. Date: ist ein Standartdate in der Stadt mit Cocktails und Biergarten. Ich fahre mein normales Programm und Makeout am Ende des Dates. Sie geht körperlich auch super drauf ein und macht mit. 3. Treffen: Sie hatte Besuch von einem alten Freund und da ich mit ein paar gemeinsamen Bekannten grillen wollte, lade ich sie einfach dazu ein. Nach dem Grillen geht es weiter auf eine underground Elektro/Goa Party. Es war eine sehr lustige Feier, wir hatten auch etwas mehr getrunken und auch eine Zigarette ohne Tabak angezündet. Läuft alles ganz gut, wir tanzen gemeinsam, bis sie mich von sich plötzlich wegstößt und meint, es wird ihr im Moment zu viel. Sie sagt, dass sie es komisch findet, wenn ich kuscheln/küssen will und sie darauf keine Lust hat. Das baut bei ihr Druck auf und sie will mich nicht verletzten. Ich sage, dass ich mich nur selbst verletzen kann und nehme dementsprechend auch die Verantwortung für mich und mein Verhalten auf mich. Das fand sie dann auch gut. Ich ziehe mich zurück und laber mit ein paar Freunden und chill mich ans Lagerfeuer. Am Ende des Abends noch KC und „wir sehen uns bald wieder“. Dieser KC war auch vor den Augen ihres langjährigen LBJF Freundes. 4. Date: Wieder ein Standarddate von mir. Ich lade sie nach draußen zu ner abendlichen Photosession ein und wir machen gemeinsam etwas Lichtgraffiti, trinken ein Glas Wein und haben einen angenehmen Abend. Hier kommt nun das Problem: vom Dateanfang wirkt sie distanziert und geht auch nicht auf mein Kino ein und wirkt etwas unkomfortabel, wenn ich sie berühre. Sowas finde ich komisch und es liegt nicht an dem fehlenden Komfort. Am Ende bekomme ich wieder den KC hin, aber es ist nicht so ein schönes Rummachen wie beim 2. Date. KCs welche sich irgendwie erzwungen anfühlen finde ich auch nicht sonderlich erotisch. 5. Date: Sie läd mich zu einem Open Air Kino ein. Wir spazieren durch die Stadt und stellen fest, dass die Vorstellung ausverkauft ist und gehen stattdessen in einen anderen Film. Vor dem Film trinken wir ein Bier im Park und laufen nach dem Film auch durch die City. Die Unterhaltungen sind wie immer super und auch ziemlich tiefgründig. Ich finde ihre Art und Ausstrahlung richtig klasse ABER! Meinen intensiven Blickkontakt erwiedert sie wieder nicht. Diesmal ging es nicht über leichtes Kino hinaus. Am Ende vom Date Küsschen auf die Wange und die Aussage, dass es ihr super gefallen hat und es toll findet, da sie diesmal keinen Druck gespürt hat und sich zu nix gezwungen gefühlt hat. Heute dann die Nachricht, dass ihr der Abend super gefallen hat und sie es toll fand, dass sie nun keinen Druck gespürt hat und gerne weitere vergleichbare Abende mit mir verbringen will. Sie will es offen lassen, in welche Richtung es sich auch entwickelt. Das hatte ich in der Vergangenheit auch schon, aber als offene/unbenannte Beziehung mit Sex, Kuscheln und Rummachen. Sie ist eine recht erwachsene Frau, hat eine gute Einstellung zu sich selbst, ist schon in der Welt rumgekommen und spricht die Dinge offen an, welche sie toll findet und was sie stört, von sich aus. Unsere Kommukation ist total auf einer Wellenlänge und richtig tiefgründig. Ich offenbare ihr meine Gefühle und was ich über die Welt, Menschen und Spiritualität denke und sie ebenfalls. Was ich will: ich selbst bin auf der Suche nach einer tollen Freundin und sie könnte es vielleicht werden. Ich habe ein gutes und ausgefülltes Leben und genug Freunde und Bekannte um alle möglichen Dinge zu unternehmen. Eine weitere Freundin ist ok, aber für eine intensive Freundschaft zu einer Frau habe ich keine Zeit und Lust. Dazu habe ich genug andere Freunde um Abends wegzugehen und dann auch zur Neuakquise von weiteren schönen Damen. Ihr also zu sagen, dass für mich eine Freundschaft drinnen ist obwohl ich sie will finde von meiner Seite unehrlich. Mit ihr Abends Party zu machen und vor ihren Augen andere Mädels abzuschleppen (um ihr zu zeigen, wie sexuell ich sein kann) wäre machbar, aber vorerst habe ich keine Lust darauf. Auf eine lange Freundschaft mit langem Kennenlernen um dann nach 3 Monaten den KC zu bekommen habe ich keine Lust. Außerdem kann sowieso ein andere Mann in ihr Leben oder eine andere Frau in mein Leben kommen und dann werden die indirekten Erwartungen enttäuscht. Zur Info: meine Eskalation orientiert sich an der Vin-Di-Carlos escalation ladder. Also leichte Berührungen und intensiver und weiter bis zum KC/Makeout/Lay. Ich mache die kleinen Schritte und schaue wie sie darauf reagiert, dafür brauche ich aber die grüne Ampel von ihr, dass es ihr auch gefällt und ihr meine Berührungen gut tun. Bei einer meiner vorletzten Dame ging das von neutralem Kino bis ins Bett innerhalb von 5 Minuten. Nur weil meine Schritte klein sind, heißt es noch nicht, dass ich diese komplette Eskalation nicht in kurzer Zeit machen kann. 6. Frage/n Könnt ihr euch vorstellen worauf der gefühlte Druck von ihrer Seite zurückzuführen ist?Wie gehe ich mit den Aussagen um, dass sie es locker angehen will? Auf Dates fahre ich immer Kino und dann ist nach ein paar Stunden reden oft der KC drinnen. Dann nächstes Date bei mir zum Kochen und der Lay ist dann meistens drinnen. Wenn sie nur reden will und sonst kein weiteres Interesse hat, dann eben nicht und --> next.Wie kann ich mich verhalten, wenn sie einen Schritt zurückfahren will und das Kino nicht erwiedert? Für Treffen nur zum Reden habe ich keine Zeit und wenn ich eskalieren will, kommt von ihr ein unkomfortabler Gesichtsausdruck, sodass ich dann auf den KC auch die Lust verliere.Kann es ein Problem sein, dass ich mich zu schnell geöffnet habe? Hatte im August auch einen ONS mit einer anderen Dame und am Morgen dannach auch eine super Unterhaltung. Das Problem war hier auch, dass am nächsten Tag die Nachricht kam, dass sie es toll fände, wenn wir nur platonische Freunde bleiben könnten. Die Dame ist mittlerweile auch genext. Hier fand ich es auch schade, dass nicht mehr draus geworden ist. Kann es hier ebenfalls sein, dass eine Frau so viel Comfort und Rapport gehabt hat, dass sie auf Nummer sicher gehen wollte und sich selbst gefriendzoned hat, weil die Kommunikation so gut war und sie Angst hatte, mich durch eine Beziehung zu verlieren?Ich kann mir mit ihr auch viele tolle Unternehmungen und Abenteuer draußen vorstellen, aber dafür möchte ich, dass mehr geht. Wanderungen zu zweit in der Nacht mir Sternenphotographie und Lagerfeuer würde ich nur mit einer Frau machen wo mehr geht. Wie kann ich es ihr am besten Vermitteln, dass für mich solche Aktionen nur dann stattfinden, wenn mehr geht. Also in einer offenen/unbenannten Beziehung mit Sex. Hierbei will ich aber auch keinen Druck auf sie aufbauen. Wie kann ich ihr diesen Sachverhalt gut vermitteln? (mit einer Ex von mir hatte ich auch viele Pläne, welche auch nicht zustande gekommen sind, weil es auseinander gegangen ist. Sie wollte Freunde bleiben, aber ich nicht, wodurch diese Unternehmungen nicht zustande gekommen sind. Kann ich ihr so eine Story auch erzählen um ihr zu vermitteln, dass meine Ex da richtig viel verpasst hat?)
  19. Kurzbeschreibung: 19, Jungfrau, einmal im Club vor zwei Jahren geknutscht, trau mich Frauen auf der Straße anzusprechen, Smalltalk halten, wenige Nummern bekommen Zuletzt hatte ich dieses Thema eröffnet, weil ich es schwierig finde: Auf der eine Seite steht eine Frau die viel in unsere gemeinsame Zeit investiert (Zeit, bisschen Geld, Gespräch halten) und auf der anderen Seite ein (noch!) nicht so cooler Typ , mit nicht so vielen Freunden, der nicht mal wirklich knutschen kann. Hatte gestern dann das erste „Date“ seit einem Jahr. (von Instant Dates abgesehen) War mehr so das aktiviere Treffen mit sehr viel Sport aber auch immer wieder mal hinsetzen und einfach nur reden. Beim letzten Date mit einer anderen hatte ich mich hinterher geärgert, nicht probiert zu haben sie zu küssen. Dieses mal war es so awkward: Ich habe mich 0 getraut, ungefähr 8 mal mir gedacht „mach einfach“. („Die meisten Dates sind nur Ok, warte nicht auf dem perfekten Moment“) liefner Irgendwann dann gesagt „komm mal her“, den Kopf mit viel zu viel Kraft zu mir gezogen und kurz auf den Mund geküsst. Fühlte sich auch nicht richtig an. (Es war immerhin der Mund und nicht die Nase!!) Sie hat dann 2 Sekunden perplex währenddessen überlegt und dann gesagt lass uns das langsam angehen, wegen Beziehung was weiß ich. Falls jemand in der selben Situation ist wie ich: Sie war tatsächlich noch cool zu mir. Hat sich sogar quasi entschuldigt dass sie da langsamer ist. Ich: „Ich wollte es probieren und ich habs probiert. *grins*“ Schneller Location wechsel. „Wollen wir noch zu X gehen oder willst du nach Hause“ Und dann hat sie tatsächlich noch zwei Stunden mit mir verbracht also halb so wild. Gut: Ich hab es probiert. Das ich mich überwunden habe, fühlte sich gut an Sie hatte die Möglichkeit, sich zu verabschieden und wollte trotzdem weiter mit mir Zeit verbringen Nicht so toll: Küssen an sich kann doch nicht so schwer sein -.- viel smoother, dieses Ruckartige „los jetzt mach ich es“ muss weg seitdem heftige Scham Attacken wenn ich an den Moment denke. Die Arme, was habe ich da nur gemacht.. Ich hatte immer Angst dieser Typ zu sein, der sich da aufzwingt und es dann verkackt. War aber wohl nötig. :/ Jetzt weiß ja was anders laufen muss. Was sagt ihr zu der Situation? Soll ich weitermachen wie bisher? Vor dem Date hatte ich mir diese Liste mit Tipps zum Küssen aus Planet Liebe und dem ganzen Quatsch zusammengestellt: http://pastebin.com/2KJKHQ12 Kann ich das bringen, sie nochmal anzuschreiben? Ich schäme mich voll im Nachhinein.
  20. "Du bist so hässlich Junge. Komm mal wieder runter" Wie es scheint, sind wohl nicht alle von meiner Entwicklung begeistert. Es muss ja ein Schock sein, wenn der ewige Ja-Sager und Loser plötzlich Selbstvertrauen gewinnt. Das oben stehende Zitat durfte ich mir von einem Mädel aus einem entfernten Freundeskreis anhören. Was soll man da schon großartig antworten, statt enttäuscht den Kopf zu schütteln. Früher war ich eher der Nörgler, der sich ständig beschwert hat, dass er nie Frauen abbekommt. Das hat niemanden gestört. Die meisten fanden es sogar amüsant. Jetzt habe ich eher den "Ich kriege alle und wenn nicht ist es mir scheiß egal"-Einstellung, was vielen nicht unbedingt auf den Keks geht, dafür aber umso mehr schockt und überrascht! Etwa so als würde ein Obdachloser ohne Arbeit plötzlich zum Millionär werden. Da wäre die Gesellschaft auch nicht begeistert. Ich kleide mich weder auffällig noch bin ich extrovertiert. Ich prahle auch nicht, dass ich jede Frau haben kann. Nur wenn ein Kumpel mich wegen einer bestimmten Frau/Date anspricht, zeige ich meine oben genannte Einstellung. Früher habe ich mich mit dieser Einstellung eher getröstet. Heute lebe ich danach. Also laufe ich auch nicht mehr Frauen hinterher und habe mehr Zeit für mich (Studium, Sport, Hobbys)! Aber wie schon gesagt: Einigen gefällt es einfach nicht und ich kann zwar mit Körben umgehen, aber nicht mit solchen Angriffen, weshalb ich es einfach nicht ignorieren kann!
  21. Mein Alter: 25 Alter der Frau: 49 Über die Frau: Tunesierin, Mindestens eine 7. Für ihr Alter, sieht die sehr gut aus und achtet auch auf ihr Körper und Gesundheit. Sie ist mit meiner Mom seit 2 Jahren gut befreundet. Sie war 3 mal verheiratet und ist jetzt seit 5 Jahren geschieden und lebt als Single. Anzahl der Dates: Keine. Samstag Abends unternimmt sie immer was mit meiner Mom. Wenn ich da was vorbei bringe sehe ich die immer. Nach langem hin und her, habe ich endliche ihre Nummer erhalten und wir schreiben uns sehr oft. Sie hat mich letzten Freitag Abend zu sich nach Hause eingeladen. Zum ersten mal. Aber ich solle es bloß nicht meiner Mom erzählen, obwohl ich eigentlich nur ihr neues Bett aufbauen sollte?! Ich weiß nicht was ich sagen soll, aber der Abend war schon komisch: Nach einem kurzen Smaltalk, wollte die alles über meine meine Frauen Geschichten hören. Da es bei mir nicht viel zu erzählen gab, bin ich den Fragen immer ausgewichen. Die ließ mich nicht mal in Ruhe das Bett aufbauen. Die Tür und die Fenster waren zu und es war einfach nur verdammt warm im Zimmer. Bevor ich sie bitten konnte, ein wenig Frischluft ins Zimmer zu lassen, knöpft die schon ihre eng sitzende Bluse auf (wer trägt das bitte auch als Arbeitskleidung?) und bückt sich ständig vor mir, sodass man ihr Dekolleté sehen konnte. Ich habe da nicht weiter geachtet, da mein Starren auch ein wenig Creepy rübergekommen wäre. Aber die wusste einfach was sie tat. Als wäre das nicht genug, stöhnte die auch noch, während sie zwei Metallteile miteinander verbinden musste. Sie fragte, ob ich ihr dabei helfen könne, aber das wäre unmöglich. Wenn ich ihr helfen soll und gleichzeitig die Metallteile verbinden muss, hätte es nur geklappt, wenn ich sie an der Hüfte gepackt und von hinten gestoßen hätte. Ich wusste nicht, ob es ihr klar war. Ich habe ihr dann gesagt, dass man es zu zweit nicht verbinden kann und habe sie weggescheucht, damit ich die Teile alleine verbinden konnte. ...Das Bett war endlich zur Hälfte fertig. Dann laberte sie noch über ihre Ex Männer, ihre Vorlieben und warum sie verlassen wurde usw. Anschließend wollte die wissen, wie ich sie finde und ob ihr Körper in Ordnung ist. Sie streichelt mich dann am Kopf und entschuldigt sich, weil sie zu viel redet. Ich wusste echt nicht, was mit der Frau los war! Mal redet die viel, kommt mir näher, aber entfernt sich auch ab und zu, schaut mir tief in die Augen, aber auch schnell wieder weg. ABER den Rest gab sie mir, als sie die Bluse von weiteren Knöpfen befreite und von mir wissen wollte, wie ich ihr BH finde. Gott, ich wusste da echt nicht weiter. Wer macht sowas? Bin dann ein Schritt zurückgewichen und antwortete es wäre "schön" . Ja Mensch, was hätte ich denn da tun sollen?! ... Während den Arbeiten, hat die mich die ganze Zeit so merkwürdig gestreichelt und fragt immer wieder, ob ich nicht mal eine kurze Pause machen wolle. Ich wäre schon froh, wenn sie die Tür und das Fenster endlich aufgemacht hätte. Ich wollte einfach nur das verdammt Bett fertig bauen, weil ich echt nicht wusste, was die Frau von mir verlangte und ob eine Eskalation als Belästigung gewertet werden und ihre Freundschaft mit meiner Mutter beenden könnte. Mein Kopf war einfach nur leer und nur mein Ständer, den sie hoffentlich nicht bemerkt hat, war das einzige Ding, das noch klar zu denken schien. Ich kannte so etwas gar nicht von ihr. Sie hat sich mit mir immer freundschaftlich unterhalten, aber an dem Abend war sie einfach nur offensiv und ihr Verhalten seltsam. Das hat mich verwirrt....Nachdem ich das Bett aufgebaut habe, wollte sie noch, dass ich ein wenig da bleibe. Ich habe dankend abgelehnt und wollte gerade raus und da zieht die doch echt ihr Oberteil komplett aus (wtf?!), lacht und zeigt mir wie dreckig das von der ganzen Arbeit geworden ist. Kein Wunder, wer trägt auch eine Bluse für Handwerkliche Tätigkeiten?! Sie wollte, dass ich mich auch ein wenig frisch mache und umziehe. Ich hätte zwar zugestimmt, aber da ich keine neuen Klamotten mitgenommen haben, musste ich das ablehnen. UND jetzt kommts. Mit einem Zwinkern sagt sie doch tatsächlich: "Schade, heute Nacht hätte wir das Bett ja zusammen testen können. Bis bald" ... Was meinte die? Das was ich denke . Leute, so unsicher war ich noch nie. Ich mache mir gerade so viele Vorwürfe und stelle mir so viele Fragen (Was habe ich falsch gemacht? Wäre eine Eskalation erfolgreich?!). Oh man! ... Sie hat sich jetzt die Woche nicht mehr gemeldet. Ich habe ihr auch nicht geschrieben. Erst heute habe ich eine Nachricht von ihr erhalten. Sie hätte irgendeine Tunesische Spezialität gekocht und will meine Meinung dazu hören. Frage: Soll ich hingehen? Eskalieren? Wie stelle ich das an? (Da meine Mom übrigens für 3 Wochen in Singapur ist, wird sie Samstag Abend alleine sein und mich vielleicht fragen, ob ich das Wochenende bei ihr bleiben könne! Ob ich da auch zustimmen soll?!) Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und halte euch möglichst auf dem Laufenden. euer Kai
  22. 1. bald 26 2. 23 Ausgangslage: Seit 3 Monaten treffen wir uns regelmäßig und sind nun seit 2 Wochen auch "zusammen"...Sex ist auch gut Problem: Heute dann die KOnfrontation: "würde es dich stören,wenn ich im ausland meinen Master mache" Ich: Nein, ich würde dir nie im Weg stehen... Darauf kamen wir iwie dazu,dass sie aufjedenfall die "Beziehung" beenden würde,wenn sie ins Ausland geht... ab hier wurde ich hellhörig und bohrte nach ( was im nachhinein ein Fehler war) : " es gibt immer eine Lösung", "wenn mehr draus werden könnte(und es beide denken), dann kann man bestimmt kompromisse eingehen", ( es ist auch klar, dass sie nicht in meiner stadt bleiben wird, da sie hier nur fürn praktikum da war) "würdest du dir wünschen,dass wir noch in 6 monaten zusammen sind?" ihre Antwort: weiß nicht....klang nicht alles so überzeugund und sie sagte dass sie allgemein unsicher sei und wegen allem ( sport , arbeit, ba , freunde ) keine zeit mehr für mich hätte..Ich: dumme ausreden... du arbeitest 20h die woche und schriebst nur eine Bachelorarbeit und wir können uns auch weniger sehen ..dennoch sagte sie mir,dass sie gefühle für mich hat und verliebt ist...aber grad einfach verwirrt ist..Auch würden wir uns ihrer meinung nach zuviel streiten, was aber an ihrer unzufriedenheit liegt...sie weiß einfach nicht, ob gerade ein freund in ihr leben passt Das ganze geschah in einem Park und auf dem Rückweg war ich natürlich still und sie merkte,dass ich angepisst war.."Philipp jetzt sei doch nicht so" " denk nicht so viel".meine antwort: soll ich etwa vor freude ein rad drehen oder was :D..iwann nahm sie meine Hand und sagte, dass wir uns am sonntag dann aufjedenfall sehen ( bin bis dahin bei meiner oma und kann mich leider nicht mit anderen frauen ablenken - was wohl auch kindisch wäre) und sie trotzdem kontakt mit mir möchte und sich melden würde( hab ihr gesagt, dass wir erstmal keinen kontakt haben sollten und sie sich überlegen soll was sie will) ..darauf habe ich ihr gesagt, dass sie das gerne kann , aber dann weil sie dazu das verlangen hat und nicht aus nettigkeit..das brauche ich nicht... bei diesem gespräch kamen mir durch meine Sonnenbrille viele Tränen (ihr auch)... das ganze hat mich echt mitgenommen... dann 3h später die Msg über whatsapp : es tut ihr alles leid..sie ist zz auf einem egotripp , mit sich selbst unzufrieden und eben alles hochkamusw... ich dann: sie solle bis sonntag nachdenken ,dass soetwas nicht nochmal passiert und sich gedanken machen , ob vl jmd in ihren egotripp passt und der sie in allem etwas unterstützt..darauf kam: wir sollten vl alles so lassen wie es ist und uns darum gedanken machen,wenn es soweit ist( also keine trennung) ich rief sie dann direkt an(kb sowas über whatsapp zu klären) : " was meinst du damit"? undwie stellst du dir das vor? sie: phlipp jetzt nerv nicht und hör auf nachzuhaken ..wir klären das sonntag ich: ok dann whatsapp: du machst es nicht besser wenn du nachhakst...blabla ..du hakst immer bei allem nach...Ich: ja so bin ich halt...sie: ich weiß , ich will dich auch nicht ändern aber wir hätten eh verschiedene vorstellungen..blabla... Ich dann so: inwiefern...sie: ka.,.weiß sie nicht.... ( wtf?) ( ich denke mir nur wo ich denn bitte übertrieben nachhake, wenn sie mir jetzt schon eine Antwort gibt...) ich dann nur wieder „ok...das führt zu nichts..mach dir gedanken was du willst ...cu“ weiterer vorgang: gut..nun mein Problem: ich hasse es jetzt von ihrer Antwort am Sonntag quasi abhängig zu sein... ich finde es halt einfach nicht schön wenn einem in der Beziehung gesagt wird, wenn xy eintrifft, dann mach ich Schluss... ich überleg 2 Tage früher wiederzukommen und am We einen draufzumachen... und ihr das auch zu sagen, dass ich nicht in der Ecke sitze und auf ihre Antwort warte... sie weiß, dass ich im Club fähig bin Frauen abzuschleppen...( auch wenn ichs nicht vorhabe) wie soll ich mich ihr gegenüberverhalten? Ich glaube ich habe ein wenig überreagiert und sie quasi um eine entscheidung gebeten, obwohl sie mich noch nicht wirklich kennt…da kann ich das eigentlich nicht erwarten… wie mache ich ihr klar, dass ich das eigentlich nicht will und wir jetzt an der situation nichts ändern sollten und sie einfach gemeinsam genießen sollten… ich hab Angst, dass sie nun über alles nachdenkt und einen schlussstrich zieht, weil sie sich zu sehr unter druck gesetzt fühlt.. sie ist eben gerade mit sich selbst total unzufrieden Ich überlege morgen folgendes ihr zu sagen: "Ich habe nachgedacht und denke,dass ich dich mit allem vl zu sehr unter Druck gesetzt habe... Natürlich kann ich nach 10 wochen keine finale antwort für alles erwarten. Ich finde wir sollten uns weitertreffen und einfach rausfinden, ob mehr aus uns werden kann , bevor wir jetzt einen unüberlegten schlussstrich ziehen " würde ich damit mein gesicht verlieren? weil ich ihr quasi angeschissen komme? dann will ich freezen...habe ihr aber versprochen,dass ich ihr nach 600km autofahrt schreibe,ob ich gut angekommen bin
  23. Hi Leute! Zunächst mal ein großes Lob an dieses Forum! Ich habe gemerkt, dass diese ganz PUA-Sache bei weitem nicht so stumpf ist, wie ich anfangs dachte. Wenn man es richtig angeht, geht es ja tatsächlich viel mehr um Persönlichkeitsentwicklung als um das stupide Sammeln von Lays. Und gerade die Schatztruhe kann meiner Meinung nach so manches Buch in den Schatten stellen. Ich bin noch ziemlich neu, was die ganze Pickup-Geschichte hier angeht. Derzeit wühle ich mich noch durch die Schatztruhe und ich habe schon einiges über das Mindset eines Verführers gelernt. Dennoch beschäftigt mich eine Sache, zu der ich (zumindest im Speziellen) wahrscheinlich nichts in der Schatztruhe finden werde (Suchfunktion hat auch nichts gebracht). Und zwar überfallen mich immer mal wieder gewisse ungewöhnliche "Zuckungen" oder "Spastiken" im Gesicht. Am ehesten trifft es wohl die Bezeichnung "Tics" (ja, dieses Wort schreibt sich tatsächlich so). Wikipedia unterscheided zwischen einfachen motorischen Tics, einfachen vokalen Tics, komplexen motorischen Tics und komplexen vokalen Tics. (http://de.wikipedia.org/wiki/Tic) Gott sei Dank fällt dies bei mir unter die leichteste Form, den einfachen motorischen Tics. Hierzu gehören laut Wikipedia: Bei mir äußert es sich meist mit Stirnrunzeln, Augenblinzeln, Hochziehen der Augenbrauen und Grimassieren. Also hauptsächlich auf das Gesicht bezogen. Ich muss hierzu noch erwähnen, dass ich deswegen vor einigen Jahren mal beim Neurologen meine Hirnströme habe messen lassen. Ergebnis: Alles normal. Na toll. Meine "Tics" sind also nicht offiziell bestätigt/diagnostiziert. Trotzdem spüre ich häufig diesen inneren Druck, wie als wenn sich in meinem Gesicht Energie manifestiert, die dann irgendwann in Form eines Stirnrunzelns, einer Grimasse oder sonstwas entladen muss. Insgesamt bin ich noch ziemlich unsicher, wenn es darum geht, mit fremden Menschen zu interagieren. Außerdem verspüre ich sehr häufig eine innere Unruhe, von der ich nicht weiß, woher sie eigentlich stammt. Zu diesen Zeiten sind die Tics natürlich auch stärker. Bis ich 5 oder 6 war hatte ich diese Tics übrigens gar nicht, es scheint also nichts angeborenes zu sein! Allerdings kann ich mir auch nicht ausmalen, wieso ich sie dann auf einmal hatte (meines Wissens hatte ich keine traumatischen Erlebnisse in meiner Kindheit). So, jetzt aber mal der Schwenk zu den Frauen: trotz der Tics scheine ich nicht allzu schlecht bei ihnen anzukommen. Ich bin zwar kein Pickup-Profi, dennoch lerne ich Frauen kennen, erwecke Interesse und habe auch Sex (zumindest in letzter Zeit, wo ich nach und nach an meinem Selbstwertgefühl und an meinem Mindset gearbeitet habe). Ich habe gelernt, die Tics in sozialen Situationen immer dann rauszulassen, wenn es gerade niemand bemerken kann. Es kann mir aber durchaus mal schwer fallen, wenn es darum geht, längeren Augenkontakt zu halten, ohne dass ich verkrampfe (an sich liebe ich das Spiel mit dem Augenkontakt und habe keine Scheu davor). Manchmal bin ich während eines Dates so darauf fixiert, eine sich aufstauende Energie nicht in Form eines Tics herauszulassen, dass ich meinem Gegenüber wahrscheinlich schon etwas verkrampft wirke. Je wohler ich mich mit der Person und der allgemeinen Atmosphäre fühle, desto weniger ist das ganze übrigens ein Problem. Bemerkt werden die Tics früher oder später (wohl meistens früher als ich denke) von jedem, aber zur Sprache kommt das Thema meistens erst, wenn ich die Person schon etwas länger kenne. So, was will ich denn jetzt eigentlich von euch? ... So schlimm scheint das Thema ja eigentlich nicht für mich zu sein, dennoch behindert es häufig mein Game und macht mich unsicher. Meine Frage ist einfach, wie würdet ihr insgesamt mit dem Thema umgehen, wenn ihr solche Symptome auch hättet? Und ohne jetzt groß Hoffnung zu bekommen, aber ich habe mir oft vorgestellt, dass die Tics irgendwann verschwinden, wenn ich mein Mindset und mein Selbstwertgefühl entsprechend ausarbeite, sodass ich einfach ruhiger und entspannter werde. Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Würdet ihr da auch Hoffnung sehen? Bevor ich jetzt noch weiter ins Detail gehe, hoffe ich erstmal auf ein paar Antworten von euch. Ich erwarte nicht viel, aber ich möchte einfach mal die Meinung von ein paar erfolgreichen PUAs hören und sehen, woran ich da eigentlich bin. Vielen Dank schon einmal fürs Lesen. :)
  24. 1. Mein Alter 22 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 + mehrmals gesehen in unserem Freundeskreis 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Würde sagen leichte Berührungen (Händchen halten, umarmen etc.) Betrunken allerdings auch schon mehr --> Hals und Bein gestreichelt etc. (ging von ihr aus) 5. Beschreibung des Problems Habe besagtes HB auf der Weihnachtsfeier unseres Vereins kennengelernt. War zunächst auch keine Absicht dahinter, waren randvoll und haben halt bisschen rumgealbert und Spaß gemacht, also nix ernstes. Das Ding ist nämlich, dass sie die Ex von einem unserer Ex-Spieler (kommt aber aus dem gleichen Dorf wie wir) ist und sie deshalb eigentlich für mich erst einmal tabu war. Haben dann bisschen im Facebook und Whatsapp weitergeschrieben, wo sie mir dann doch sehr interessiert rüberkam. Ständig ging eigentlich das Gespräch von ihr aus und sie hat auch versucht das Gespräch immer am Leben zu halten. Haben uns dann öfters an den Wochenenden gesehen und da wurde es eigentlich recht offensichtlich, dass sie Interesse hat. Sie hat ständig meine Nähe gesucht, wollte immer wieder das Gespräch aufbauen, mit mir tanzen bzw. ist sogar dazwischen gegangen, wenn ich andere Frauen angesprochen habe. Freunde von mir haben den Eindruck auch bestätigt, als sie behaupteten ich solle da mal jetzt ran :D Habe sie dann mal an einem etwas ruhigeren Abend einfach mal darauf angesprochen. Sie meinte dann aber, dass es ihr völlig egal sei und ihr Ex das verstehen müsse, wenn sich jemand anderes für sie interessiere. Sie fände mich cool und würde sich in meiner Nähe wohl fühlen und würde mich deshalb besser kennenlernen und dann schauen was sich daraus entwickelt. Haben dann daraufhin ein Date ausgemacht. Das 1. Date lief eigentlich richtig gut. Haben viel geredet, viel gemeinsam gelacht und waren einfach auf einer Wellenlänge. Waren dabei kurz spontan was essen und dann in einer Bar. Insgesamt waren wir ca. 4 Stunden unterwegs, ohne das es wirklich irgendwann mal langweilig wurde oder es eine peinliche Pause gab. Beim Rückweg zum Auto sind wir dann Arm in Arm zurückgelaufen. Habe da dann versucht das Gespräch etwas in die emotionalere Schiene zu bringen, um auf den KC überzuleiten. Sind dann kurz stehen geblieben, weil das der Abend war, an dem es so viele Sternschnuppen gab. Habe dann, nachdem wir eine gesehen haben, zum KC angesetzt, den sie dann aber abgeblockt hat. Ihre Erklärung war, dass sie im Moment einfach noch nicht bereit wäre, weil ihr Ex sie sehr krass verletzt hätte. Sie wolle es langsam und vorsichtig angehen und brauche einfach Zeit. Ich hab ihr das in dem Moment auch geglaubt, weil sie manchmal sehr LSE-mäßig rüberkommt. Wenn ich ihr z.B. Komplimente mache, fragt sie manchmal nach, ob ich das ernst meine etc. Haben uns dann ein paar Tage später auf einer Faschingsparty wiedergesehen. Wieder das gleiche Spiel wie davor. Sie sucht meine Nähe, tanzt mit mir (auch enger) und will ständig mit mir reden. Habe trotzdem versucht noch mit anderen HBs bzw. meinen Leuten zu reden und feiern, um nicht völlig needy und abhängig von einer Person zu werden. Im Verlaufe der Feier wurde sie dann irgendwann von einem anderen Typ angelabert und sie haben relativ lange miteinander geredet. Sie kam dann dazwischen wieder zu mir, wurde dann aber von besagtem Typ wieder weggezogen. Was ich dann dumm fand war, dass sie mich gebeten hat auf ihr Glas aufzupassen, während sie mit ihm weg ist (WTF? :D). Habe das ganze dann mit einem C&F Spruch weggewischt und bin wieder losgezogen, um zu feiern. Habe dann nur noch unseren Freunden mitgekriegt, dass die beiden in einer Ecke zusammensitzen würden und er sie ständig versuchen würde zu küssen, da aber noch nix gelaufen wäre. Sie kam dann irgendwann wieder und meinte wie nervig der Typ doch sei und bla. Bin darauf aber nicht eingangen. Sind dann auch kurz darauf mit dem Taxi gemeinsam heim, wo sie dann plötzlich wieder ziemlich offensiv wurde. Fing erst beim warten mit Händchen halten und Umarmungen an und steigerte sich dann im Taxi, also sie dann mein Bein streichelte und meinen Hals küsste. Hat mir dann auch noch angeboten mit zu ihr zu kommen, habe aber darauf verzichtet. In den folgenden Tagen haben wir dann wieder ein Date für gestern Abend ausgemacht. Waren in einer Art Ikea-Kopie und sind da etwas durchgelaufen. Sie hat dann vorgeschlagen wir könnten ja so tun, als ob wir unsere Wohnung einrichten wollen. Haben dann sozusagen ein Pärchen-Rollenspiel durchgeführt, was auch ziemlich gut lief. Kino war relativ einfach. Sei es z.B. beim Testen der Couch, wie gut man da kuscheln kann etc. Hab dann da wieder zum KC angesetzt und sie hat wieder abgeblockt. Hab einfach versucht weiterzumachen, als wäre nix gewesen und im Auto dann wieder mein Glück versucht, was aber wieder abgeblockt wurde. Kurz danach sind wir dann auch wieder getrennte Wege gegangen. Sie hat mir dann kurz danach geschrieben, ob ich böse auf sie sei. Habe das natürlich verneint und gemeint alles wäre ok. Sie hat mir dann noch einen Roman geschrieben, in dem sie meinte, dass sie nicht erwartet hat, dass ich sie wieder versuche zu küssen. Und das sie eben noch Zeit brauche und sie auch weiß, dass es für mich wohl zu langsam voran geht. Allerdings meine sie das nicht böse und ich solle es auch nicht persönlich nehmen. Sie würde mich aber trotzdem gerne wiedersehen. 6. Frage/n Jetzt meine Fragen :) : 1. Wie gehe ich weiter vor? Ich weiß halt nicht, ob sie mir gerade versucht einen Korb zu geben oder sie wirklich so lange braucht. 2. Der Faschingsabend, habe ich da gut reagiert? Muss zugeben, dass es mich schon etwas eifersüchtig gemacht hat und das am folgenden Tag beim schreiben mit ihr etwas rauskam. Vor allem falls sie rumgemacht haben sollten. Ist wahrscheinlich nur kopfgeficke von mir, aber hab versucht da möglichst cool zu bleiben. Zumal die beiden anscheinend auch Nummern ausgetauscht haben. 3. Habe ich vielleicht auch einfach schlecht geführt und ihre Unsicherheit (sie ist immerhin erst 18) ist einfach noch zu stark? Bin dankbar für jeden Denkanstoß und Kritik.