Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'wohnung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

60 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Ich: 23 Jahre Sie: 20 Jahre Anzahl der Dates: 0 Wie weit: Mobil via WA und Telefonat über Sex geredet, sexuelle andeutungen gemacht Also ich habe Morgen ein Date mit einer Frau welche ich im Day-Game kennengelernt habe. Gespräch lief super, NC getan, viel geschrieben, telefoniert etc. Nun wollte ich morgen auf einen Weihnachtsmarkt mit ihr in der Nähe und Sie kam mit der Aussage ob wir lieber zu mir gehen könnten Abends und über Nacht bleiben könnten weil es da ja Warm ist und man es sich kuschelig machen könnte (Eigentlich Jackpot😆 Weil Invest von ihr sehr hoch) Nun aber zum Problem: Habe ihr gesagt dass derzeit etwas leer steht weil ich es renovieren will (lebe bei meinen Eltern sonst hätte ich ja ein anderes Zimmer genommen😜). Es sieht jetzt nicht katastrophal aus aber etwas unangenehm halt weil es nur eine Couch hat, eine atmosphärische Flammenlampe🙄 und Bilder dabei noch durch Mandelöl halt der Geruch. Sie meinte ihr würde das nichts tuen und ich weiß dass ich grade bei sowas voll eskalieren kann bis zum KC und weiter😁 Seht ihr ein Problem darin mit dem Zimmer? Mich stört es halt dass ich es eigentlich erst fertig renovieren will bevor ich jemanden mit nach Hause nehme aber auf der anderen Seite ist die Situation ein Jackpot😋
  2. JustFive

    Wie nennt man diesen "Stil"?

    Tag zusammen, Wie nennt man so einen Wohnungsstil? (Wohnung von Casey, bzw Büro) http://i.imgur.com/7phXMXF.jpg Finde diese Art von Einrichtung einfach so geil, man könnte wahrscheinlich jeden Besuch 2 Stunden alleine lassen und es wird nicht langweilig, weil die Wohnung einfach so interessant ist. Hat einfach so viel Charakter, im Vergleich zu so Puristischen Wohnungen. Also kennt jemand eine Bezeichnung dafür?
  3. Hi Menschen, kurz zur Sachlage: ein Freund hat eine Wohnung, will diese nicht mehr haben, will dass ich sie übernehme, weiß aber, dass wenn er das der Wohnungsbaugesellschaft sagt, dass die mich nicht nehmen, weil sie mit Wartelisten arbeiten und deswegen eventuell sagen, dass das nicht geht. Nun habe ich eine Idee: - Er sagt erstmal, dass er einen Mitbewohner haben möchte, damit ich mit einziehen kann - Nach 3 Monaten zieht er dann aus und ich übernehme die Wohnung für mich alleine. Hättet ihr noch einen Tipp?
  4. HHd

    Umzug nach Berlin Evtl. PickUp WG

    Hi Jungs, werde im Oktober einen Job in Berlin anfangen und suche eine PickUp Wg oder würde gerne eine gründen wollen. Ich selbst bin jetzt seit ca. 10 Jahren ab und zu aktiv. Seit einen Jahr eingerostet und gerade auf Aufwärmphase. Ich selbst bin 26 Jahre und hatte BWL studiert. Anfänger sind gerne willkommen, würde mich aber schon freuen, wenn die Grundlagen vorhanden sind. Auch für mich wichtig ist das ihr nicht die ganze Zeit vor einen Buch hockt, sondern auch selber Erfahrung sammelt. Wenn Interesse besteht, schreibt mir eine PN so können wir weitere Einzelheiten abklären. In der PN sollte drin stehen, wenn schon eine WG vorhanden welche Ziele ihr euch steckt oder bei Gründung, was du mit Pick Up erreichen möchtest und wie. Bis dahin. hhd
  5. Hallo liebes Forum, meine Dulcinea und ich nehmen nun bald das Projekt "Zusammenziehen" in Angriff. Längst überfällig, da wir schon seit längerer Zeit auf sehr begrenztem Raum viel Zeit miteinander verbringen. Ich möchte einfach nur ein paar Tipps und Ratschläge sammeln, von günstigen/preiswerten Möbeln/Accessoires bis hin zu positiven/negativen Erfahrungen die euch bei eurer ersten gemeinsamen Wohnung mit dem Partner/der Partnerin geprägt haben. Was ich bisher so aufgeschnappt habe: Getrennte Schlafzimmer, Reinigungskraft. Von Ersterem bin ich noch nicht final überzeugt, während ich das mit der Reinigungskraft (sofern die Kosten überschaubar sind) für einen äußerst wertvollen Ratschlag halte. Wenn ihr Zeit&Lust habt, schreibt einfach alles hier rein. lg, DA P.S: Bitte kein "Wer mit seiner Freundin zusammenzieht ist hohl!" Zeug. Das hilft keinem von uns und sorgt nur für Nebenkriegsschauplätze.
  6. Mein Alter: 24 Ihr Alter: 20 Dauer: 26 Monate Art: LTR, monogam Problem: Liebe Community, bin stiller Mitleser und aktiver Pickupper seit dem Jahr 2010. Habe vielerlei Erfahrungen gemacht ( ONS, 2 FBs und atm meine 3. Beziehung ) und bin jetzt zum ersten Mal an einem Punkt angelangt, an dem ich nicht mehr selbst entscheiden kann was richtig ist, da wohl zu viele Emotionen im Spiel sind. Zur Situation: Bin mit meiner LTR jetzt sei etwas mehr als 2 Jahren zusammen. Haben es bisher so gehalten, dass ich meine eigene Wohnung hatte und sie bei ihren Eltern wohnte. Getroffen haben wir uns rund 4 Mal die Woche, in ihren Semesterferien mehr. Da wir immer gut harmonierten, spaß zusammen hatten und die Unternehmungen und der Sex wirklich völlig zufriedenstellend waren, beschlossen wir nach fast 2 Jahren uns eine gemeinsame Wohnung zu suchen, um stressfreier Zeit füreinander zu haben ( Zitat von ihr "Wir sind jetzt schon ein tolles Team und werden so ein noch besseres") . Natürlich wurde alles anders... Direkt nach dem Einzug ( gerade einmal 2 Monate her ) begann sie immer öfter sich den kompletten Tag und auch den Abend in unser Schlafzimmer zurückzuziehen mit der Begründung "Muss lernen" . Dazu muss ich sagen, dass sie wirklich viel Lernen muss, da sie Medizin studiert. Hatte am Anfanh nichts dagegen, da ich gerade selbst meine Bachelorthesis verfasse und dann eben abends noch schnell mit Kumpels abgehangen bin oder Zeit für mich verbrachte. Allerdings sagt sie das inzwischen so häufig, dass es viel ist, wenn wir ein einziges Mal die Wpoche für 1-2 Stunden zusammen einen Film schauen, andere Aktivitäten gar nicht mehr. Thema Haushalt: Wir hatten abgemacht, dass ich mich um putzen/saugen/aufräumen kümmere und sie sich ums Kochen und Wäsche, einkaufen gemeinsam. Jetzt ist es so, dass sie auch hbier die Ausrede bringt lernen zu müssen, weshalb ich alles erledige was mit putzen zu tun hat, mindestens 5x die Woche kochen muss damit ich überhaupt etwas zum Essen habe und sie einfach ihre Sachen überall stehen und liegen lässt, weshalb ich ihr hinterherräumen muss um nicht im völligen Chaos zu enden. Spreche ich sie darauf an, wird sie sauer und meint ich sei nicht ihre Mutter. Thema Energie sparen wollen wir gar nicht erst anfangen, eine Katastrophe obgleich die Rechnungen 1:1 geteilt werden zwangsläufig. Sex: Noch ?! gut. Weiterhin rund 5x die Woche, auch mit Invest ihrerseits. Meine Ansätze: Habe ihr bereits vorgheschlagen, dass jeder sein Ding macht, wir uns aber 2 Abende die Woche nehmen, um die Beziehung zu pflegen, in der dann abwechselnd einer von uns sich eine kleine Aktivität überlegt. Auf den restlichen Sachen habe ich beharrt, da einfach Fairness herrschen sollte. Sie meint sie habe keine Zeit für 2 Abende und ich müsse das versttehen, in den Semesterferien können wir täglich etwss unternehmen. Meine Antwort war, dass es keine Beziehung ist, wenn man nur in den Ferien Zeit verbringt und sie ihre Prioritäten eben anders stecken muss. Daraufhin weinte sie. Liebe Community, ich wieß nicht mehr wie ich diese Situation auflösen kann. Immer öfter kommt es zu gegenseitigen Zickerein, oft auch aus Frustration meinerseits. Sie ist oder war die Frau, mit der ich mich am besten vin allein verstanden habe, ich finde sie attraktiv und liebe sie. Aber ich fühle mich einfach alleingelassen hier und fühle mich nicht mehr wertgeschätzt bzw überhaupt in einer 'Beziehung. Meine einzige Vermutung wäre, dass icz an Attraction verloren habe, das wars dann aber auch. Ich hoffe inständig ihr könnt mir helfen. Liebe grüße, euer Paul
  7. Sunlounge

    WG Suche Tipps

    Servus Leute, ich bin an einem Punkt angelangt, wo ich einfach nur noch ausm Elternhaus ausziehen will. Einerseits hat das berufliche Gründe, ich pendel 60- 90 minuten zu meinem Arbeitgeber, anderseits bin ich 20 Jahre alt und komme mir gerade vor wie in einer zweiten Pubertät, ich will frei sein, und meine Eltern gehen mir dabei bisschen auf die Nüsse :D Ich hätte jetzt im Frühling gut Zeit mich nach einer WG umzuschauen ( in Stuttgart), hab aber keine Idee wie ich damit anfangen soll und worauf ich bei einer WG achten soll. Hab bisher planlos über Google gesucht, aber ich muss das mit mehr Struktur machen. Hat jemand allgemein Tipps, was WG's angeht? Worauf soll ich achten? Gute Internetseiten? An den Finanzen sollte es in erster Linie nicht scheitern ( auch wenn Stuttgart sau teuer ist), verdiene selber durch meine Ausbildung Geld, und meine Eltern würden die WG mitfinanzieren.
  8. Nach ein paar Beziehungen, einer ersten gemeinsamen Wohnung mit der Ex, Affären und so fort habe ich gefühlt endlich die Frau an meiner Seite, wo ich sage, es passt einfach. Das empfinde nicht nur ich so, sondern das macht sie mir jedesmal wieder deutlich. Für mich kurz gesagt ist sie absolutes wife material, jedenfalls bringt sie dafür alles mit. Wir wohnen derzeit noch getrennt. Wir arbeiten in derselben Stadt. Ich pendel jeden Tag einige Kilometer zur Arbeit (auf Dauer echt keine Lösung mit der Fahrerei), sie kann quasi mit dem Rad zur Arbeit. So kommt es, dass ich fast kaum noch in meiner eigenen Wohnung schlafe, sondern bei ihr bin (ich gebe ihr dafür etwas Kohle oder kaufe mal ein, schließlich "fresse" ich mich da auch durch, oder verbrauche Wasser/Strom ;)). Auch ich will wenn näher an meine Arbeitsstelle ziehen. Wir beide wissen, dass wir uns gemeinsam nach einer Zeit etwas größeres suchen wollen. Ich wohne zurzeit auf 35qm, Singlewohnung halt und spare mir die Kohle so für was schickes zusammen. Küche etc. wird halt nicht günstig, aber ich möchte es schön haben mit ihr. So war der Plan. Sie wohnt auf 48qm, viel zu klein für zwei auf Dauer. Gleiches bei mir. Wüsste gar nicht wo hin mit meinem ganzen Kram. Das Problem ist: Sie erzählt Freunden und Bekannten von unserem Vorhaben. Die setzen ihr dann einen Floh ins Ohr wie, "zieht doch erstmal in deine Wohnung auf Probe, dann seit ihr beide in der Stadt wo ihr arbeitet und könnt schauen ob es klappt". Andere "Neider" wiederrum mit negativen Erfahrungen belächeln es, als würde die Welt Kopf stehen wenn man gemeinsam wohnt, nur weil die sich die Köpfe einhaun. Ich denke mir einfach: WTF, nein! Ich ziehe nicht auf 50qm, um dann nach einer "lächerlichen" Testphase weiterzusuchen um dann nochmals umzuziehen. Wir verstehen uns super, ich bin oft bei ihr, ich habe Erfahrung im gemeinsamen Wohnen durch Ex Beziehungen (sind nicht an der gemeinsamen Wohnung gescheitert), also empfinde ich das als Unsinn. Vor kurzem fand sie mein Vorhaben bzw. unser gemeinsames besprochenes Vorhaben noch super. Sie lässt sich da teilweise wirklich durch Dritte beeinflussen. XY sagt dies, ZY das. Mir ist es scheiß egal was andere denken/sagen. Sie hingegen fragt mich jetzt, "ja aber XY hat gesagt, was ist, wenn es dann plötzlich doch nicht klappt, obwohl ich da eigentlich keine Bedenken habe." Lieg ich jetzt völlig falsch? Welchen Stellenwert sollte ich Aussagen Dritter einräumen, die mich nicht einmal wirklich kennen? Als ob Männer, wenn sie einen gemeinsamen Haushalt mit einer Frau führen, zu Dreckschweinen mutieren die ihre Wampe auf dem Sofa kraulen. Mag es geben, aber das bin nicht ich. Was haltet ihr von so einer "Probephase", notwendig/unnötig?
  9. Gast

    Mietminderungsdurchführung

    Hey! Ich bin seit 1 Jahr zusammen mit einem Freund Mieter einer Wohnung in Hamburg. In diesem Jahr, sind mehrere Sachen passiert, die einen langwierigen Prozess erforderten, was ich nun am aktuellen Problem nicht mehr mitmachen werden. Es ist eine 2 Zimmer Wohnung, also dementsprechend 2 Schlafzimmer. Davon ist meins seit Einzug nicht Schimmelfrei! Die Fenster sind immer beschlagen und es bildet sich Schwarzschimmel am Fensterbrett und Gelbschimmel an der Innenwandecke(Außenwand zum Innenhoft). Ich heize für selbstverständlich und lüft 2 mal täglich (Stoßlüften). Der Schimmel ist nun nicht wirklich groß aber ich bin Asthmatiker! Der Schimmel wird von mir alle 3-4 Wochen entfernt. Die Innenwand, zur Außenwand ist sehr kalt Mein Schreibtisch ist direkt unter dem Fenster, und selbst beim Heizen von 14m² spüre ich eine Kälte am Schreibtisch. Vor 6 Wochen war ein Maler bei uns, der den Schimmel entfernt hat und die Feuchtigkeit an der Wand gemessen hat. Diese ist 3 mal so hoch, wie sie sein sollte. Dies würde auch direkt per Tablet an die Wohngesellschaft geschickt. Dies war am 14.01. Bis dato ist nichts passiert. Ich habe vor 1 Wochen wieder angerufen und das Thema erklärt. Angeblich soll die Feuchtigkeit vom Balkonabfluss, vom Nachbarn über mir kommen. Nun möchte ich die Miete entsprechend mindern. Wie wird das nun durchgeführt? Und in welchem Satz? (Miete wird per Sepa abgebucht) Als Student kann ich mir leider keinen Anwalt erlauben. Beste Grüße
  10. Gast

    Wohnungsbesichtigung

    Hallo Leute passt zwar nicht unbedingt in dieses Forum aber ich habe hier schon immer nützliche Tipps bekommen deswegen poste ich es einfach mal :) Zur Situation: Ich wohne derzeit in einer großen WG, gefällt mir auch sehr gut, so langsam geht es aber auf das Staatsexamen zu weswegen ich derzeit eine eigene Wohnung suche. Bin dann heute auf meine absolute Traumwohnung ( Podestdenken :D) gestoßen, welche direkt gegenüber von der BIB liegt, 2012 gebaut und damit topmodern ist , und auch im preislichen Rahmen liegt. Nun gibt es aber folgendes Problem. Die derzeige Mieterin, welche einen Nachmieter sucht, hat mir auf meine Nachricht geantwortet, dass sie zwar schon mehrere Interessenten hat, mich aber dennoch gerne zu einem Besichtigungstermin Ende des Monats einladen würde.Somit habe ich gegenüber den anderen Interessenten welche ihr zuerst geschrieben haben ja schonmal schlechtere Karten, meine Frage ist nun wie ich das Ruder noch rumreissen und die Wohnung bekommen kann. Das Mädel ist schätzungsweise 2-3 Jahre jünger als ich und eine HB 6, evtl. würde ja ein kleiner Flirt etwas bringen? Oder ich Jammer ihr vor wie gerne ich doch die Wohnung hätte?Habt ihr ansonsten irgendwelche nützlichen Ideen? lg :)
  11. huhbert

    Apartment in München

    Hallo zusammen, bin auf der Suche nach einem Zimmer oder Apartment, da mir die ewige Hotelmieterei gerade waehrend irgendeiner Messe zu teuer ist. Ich sehe zwei Moeglichkeiten: Jemand vermietet mir eines stundenweise oder ich finde gleichgesinnte, mit denen ich mir ein Apartment fest mieten kann. Moebel kann ich zum Teil beisteuern. Wichtig ist, dass es keine Bruchbude ist, damit ich mir nicht jedesmal Vortraege ueber Hygiene anhoeren muss. Bettwaesche kann vielleicht jeder selbst mitbringen, dann fragen die Damen wenigstens nicht, wann die das letzte Mal gewechselt wurde. Kosten vielleicht pro mietende Nase abrechnen, Belegungsplan kann man im Internet zugaenglich machen und sich natuerlich per Telefon austauschen. Bin fuer weitere Ideen gerne offen. Gruss Huhbert
  12. Moin Hamburger, mich verschlägt es demnächst wohl nach Hamburg. Auf die Gefahr hin, dass sich hier schonmal jemand diesbzgl. erkundet hat, frage ich nochmals welche Stadtteile ihr empfehlen könnt. Welche Kriterien spielen eine Rolle: 1) Generelles "Flair" (oder nennt es Charakter, Ambiente...) des Stadtteils. Also der Wohlfühlfaktor! (mit Abstand das wichtigste Kriterium) Ich liebe Stadtteile mit vielen Altbauwohnungen. 2) Verkehrsanbindung. Ich erfahre zu spät wo ich genau arbeite und Wohnort von dem ganz Hamburg in halbwegs akzeptabler Zeit erreichbar ist, wäre daher anzustreben. Keine Ahnung was diesbzgl. die zentralen Ubahn-Linien sind? 3) Cool wäre darüber hinaus, dass entweder ein oder "der" (falls es nur einen guten Spot gibt?) Daygamespot gut zu erreichen ist. Oder alternativ eben eine gute Club Logistik. Ich nehme an dies bedeutet nahe der Reeperbahn? (oder gibt es noch einen Ort an dem Clubs gebündelt sind?) Im Zweifel ziehe ich die Nähe zum Daygamespot vor. Ich fahre derzeit 6 Minuten mit der Ubahn in Hannover und würde ungerne 30min+ unterwegs sein, um im Zentrum zu sein. Man findet auch über google ein paar Tipps und Meinungen, aber ein Ranking, welche Stadtteile empfehlenswert, welche neutral und von welchen abzuraten ist, wäre grandios. Weitere Fragen: a) Habt ihr Insidertipps für die Wohnungssuche? Vielleicht sind ja in einer bestimmten Zeitung immer besonders viele Inserate auf die Nicht-Hamburger nicht zugreifen. b) Der Wohnungsmarkt ist ja offenkundig eine Katastrophe. Da ich am 01.02 meinen ersten Arbeitstag habe, muss ich spätestens zum 01.02 umziehen. Rund um die Weihnachtszeit ziehen vermutlich nicht viele Menschen um, sodass ich mir das Ganze wirklich schwierig vorstelle. Vor allem auf dem Wg Markt. Ggf. kommt auch eine Einzimmerwohnung in Frage (würde ggf. auch in einen Makler investieren) Butter bei die Fische. Wie hart ist die Suche wirklich? Kann ich mir ein zentrales WG-Zimmer um diese Jahreszeit abschminken? Ich wäre für Tipps natürlich sehr dankbar.
  13. logolocus

    Wieso flüchtet sie?

    Hallo zusammen. Ich war schon lange nicht mehr auf dieser Seite, da ich bisher in einer dreijährigen "glücklichen" Beziehung steckte. Zu meiner Person: Ich bin 27 Jahre alt, meine Freundin ist 24. Vor drei Jahren habe ich in meiner Stadt dieses Mädchen kennengelernt, sie kommt aus einem anderen Land und war deshalb ziemlich auf mich gestellt, da ich sie bei allem was sie machte unterstützte. Sie begann eine Ausbildung (Bewerbungen und alles drum herum habe ich gemacht), die sie vor ein paar Monaten abgeschlossen hat. Ihr Chef hat nun Personalmangel und hat sie deshalb darum gebeten, länger als sie eigentlich wollte, bei ihm zu arbeiten. Dafür bot er ihr eine Fortbildung an, die bis Dezember läuft. Über diese Situation war ich redlich enttäuscht, da sie sich ständig über die Fahrzeit zwischen Arbeit und meiner Wohnung beschwert. (Mit dem Bus einfache Fahrtzeit: 2 Stunden!). Ihre Arbeit macht ihr im Übrigen keinen Spaß, weil ihr Chef wirklich ein "schlechter Mensch" ist. Ein Auto kommt für sie nicht in Frage, da sie zwar einen Führerschein hat, sich aber nicht fahren traut. Dies würde die Fahrzeit auf nur 30 Minuten begrenzen. Hinzu kommt, dass ich mir eine größere Wohnung gekauft habe und in dieser Wohnung mehr an Arbeit anfällt als in der vorherigen kleineren. Damit habe ich sie eventuell unabsichtlich anfangs genervt...sie kam teilweise eben erst um 21 Uhr nach Hause und sollte dann noch ihren "Anteil an Sauberkeit" im Haushalt leisten, da ich nicht alles machen kann (was denke ich auch völlig legitim ist). Seit einem halben Jahr nutzt sie jede freie Minute um auf ihrem Smartphone ein Spiel zu spielen, Bekannte von mir sagten, dass sie "handysüchtig" zu sein scheint. Diese "Handysucht" machte sich aber erst richtig bemerkbar, seitdem wir in der neuen Wohnung wohnen. Nach mehrmaligen Streits und Diskussionen gab es dann immer wieder die Aussage, dass sie mich und meine Wohnung nicht mehr liebt und sie sich nicht vorstellen kann, dass sie in dieser Wohnung glücklich werden kann. Dann vergingen in dieser Phase ein paar Wochen, wo wir uns ziemlich angenervt haben, eigentlich immer aus dem gleichen Grund: Sie liegt faul mit ihrem Handy auf der Couch und ich mache ALLES im Haushalt (ja, wirklich alles). Ein weiterer Grund der sie störte war -und das war tatsächlich meine Schuld-, dass ich aufgrund der anfänglichen Euphorie sehr viele Bekannte/Freunde zu mir eingeladen habe um ihnen meine neue Wohnung zu zeigen...Was für sie natürlich auch nicht toll war, da dann meistens "für sie Fremde" hier waren, als sie so spät aus der Arbeit nach Hause kam. Es vergingen wieder ein paar Wochen und ich fuhr wie jedes Jahr zu einem Bekannten in den Urlaub zum Angeln, da sie keinen Urlaub in dieser Zeit bekam, blieb sie (wie auch die letzten Jahre) zuhause. Ich konnte den Urlaub aufgrund der Beziehungssituation nicht verschieben, da dies sonst die gesamte Planung für die anderen Angelfreunde durcheinander gebracht hätte. Dieser Urlaub war für mich die Hölle, da ich mir nur Gedanken über sie und uns gemacht habe. Eines Abends kommt dann unverhofft ein Anruf von meiner Freundin, dass sie sich alles überlegt hat, es für sie keinen Sinn mehr macht und sie sich eine Wohnung sucht. Dabei muss erwähnt werden, dass ihr Freundeskreis derzeit nur aus ihren beiden Arbeitskolleginnen besteht, die sie aufgrund der Tatsache, dass sich meine Freundin sehr leicht beeinflussen lässt, beeinflussen. Zu den Charakteren der beiden Arbeitskolleginnen sei gesagt, dass beide jede Woche mit einem anderen in die Kiste steigen. Eine Arbeitskollegin von den beiden zieht nun zu ihrem Freund, weshalb ihre Wohnung frei wird. Das wurde dann vermutlich in der Zeit meiens Urlaubs festgemacht. Zur Freude der Arbeitskollegin, da sie dann keinen Stress mit Umzugsangelegenheiten (sie würde die Möbel übernehmen etc.) hat und von meiner Freundin noch die Kohle bis zum Mietende bekommt. Es sind weitere Wochen (mit vielen Bauchschmerzen meinerseits) vergangen, täglich abends haben wir diskutiert (nicht gestritten), um sie umzustimmen, dass sie sich zu ihrem ohnehin großen Stress mit Arbeit nun auch noch einen weiteren Stress mit dem Wohnen in "ihrer" Wohnung machen würde. Fazit der Diskussionen war, dass sie sehen will, ob sie selbst auf eigenen Beinen stehen kann (da ich ihr bisher alles vorgekaut habe) und ob sie noch Gefühle für mich hat. Wir bleiben zusammen und sehen uns am Wochenende. Ich liebe sie und ich habe Angst, dass sie sich mit allem überfordert, da sie ein sehr schwaches Selbstbewusstsein hat. Ebenso habe ich "Angst" davor, dass sie sich von ihren nymphomanen Freundinnen zu sehr beeinflussen lässt und einen ebenso "schmutzigen" Lebensstil bekommt. Heute wird sie dann die erste Nacht in ihrer neuen Wohnung schlafen. Würdet ihr den Kontakt bis auf die Wochenenden zu ihr "abbrechen", d.h. weder SMS noch Telefonieren unterlassen, damit sie wieder gekrochen kommt? Oder soll ich ihr spüren lassen, dass ich um sie kämpfe und sie zurückerobern will? Leider weiß ich nicht mehr was ich machen soll...ich kann sie ja nicht an den Stuhl binden, damit sie nicht aus meiner Wohnung auszieht. :( Das Problem ist wiegesagt: ich liebe sie und will sie nicht verlieren, nicht weil ich Angst habe keine andere zu bekommen (es gäbe genügend). Ich will SIE. Das Problem ist, dass wir uns vermutlich aufgrund ihres Jobs und jetzt auch noch zusätzlich aufgrund ihrer Fortbildung (Freitags bis 21 Uhr, Samstags von 8 bis 17 Uhr) aus den Augen verloren haben, natürlich auch wegen meiner neuen Wohnung und den damit verbundenen Arbeiten bis spät ins die Nacht. Aber das sollte doch eine Beziehung verkraften?! Vielen Dank und Gruß
  14. Hallo zusammen, dies ist mein erster Post in diesem Forum und wer hätte es gedacht ich benötige Rat. Kurz zu mir: Ich bin 26 Jahre, bin im 3 Ausbildungsjahr bekomme BAB (insgesammt circa 700€) und bin Vater eines Kindes. Was soll ich sagen ich bin recht spät dran mit einer Ausbildung da ich früher arge Drogenprobleme hatte. Ich war jetzt bis letzte Woche Freitag mit der Mutter meines Kindes zusammen, es waren wohl so 2 Jahre +-. In dieser Zeit habe ich den wohl größten Fehler gemacht, den ein Mann machen kann. ich wurde abhängig, weil ich ohne Möbel usw. zu ihr gezogen bin. Wie ich es schon länger wollte, bin ich ausgezogen. Mit zwei Kartons Klamotten, einem Sitzkissen, einem Schreibtisch und hier und da etwas Kleinzeug. Also ich habe weder Möbel noch eine Wohnung momentan. Ich schlafe bei einem Freund auf der Couch und lebe aus einer Kiste mit Kleidung. Dazu kommt das Problem, dass ich für meien Tochter ein guter Vater sein will, sprich regelmäßiger Kontakt usw. (Was die Kindesmutter einem für Steine in den weg legt sei mal egal...) Der Wohnort meiner Tochter und meiner Arbeitsstelle liegen circa 30km auseinander. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln 90min. Da mein Ziel jetzt sein sollte eine Wohnung zu organisieren und mir irgendwie Möbel anzuschaffen, muss ich mir überlegen wie ich das mache. Ziehe ich in die Nähe meiner Tochter habe ich schreckliche Fahrzeiten, ziehe ich näher an meine Arbeitsstelle, ist der Kontakt mit meiner Tochter umso schwerer zu bewerkstelligen. Ich sollte zwar auch an mich denken, dennoch bin ich der Meinung das meine Tochter am meisten darunter leidet, ich war derjenige der für sie da war... Habt ihr eventuell Tipps, Ratschläger auf was ich in Zukunft acht geben soll, wie ich vorgehen kann etc. Vielleicht befand sich der ein oder andere selbst mal in einer ähnlichen Situation. In diesem Sinne Danke Cip3
  15. Ich habe einen Mädel gefragt ob sie in einer neuen Wohnung umgezogen ist sie bejate dass. Sie fragte was mit mir. ist ist sagte zu ihr dass ich auch mal umziehen wollte. Wie verpacke ich dass gut dass ich zurzeit in einer einlieger Wohnung bei meinen Eltern wohne
  16. Moin liebe Hamburger, ich komme im Juli bis Anfang August wegen einer Famulatur nach Hamburg (Praktikum im Krankenhaus). Ich suche für diesen Zeitraum ein billiges Zimmer im Raum St.Georg oder etwas nahe an einer U-Bahn Station um schnell dahin zu kommen :) Außerdem würde ich gerne am Wochenende oder unter der Woche auch mal Abends arbeiten. Falls ihr etwas wisst/jemanden kennt, würde ich mich sehr über Hilfe freuen :) ! Mit freundlichen Grüßen Labermeister
  17. Hi, zum kommenden Herbstsemester werde ich ein Bachelor Studium beginnen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was die Wohnungswahl angeht. Für was würdet ihr euch entscheiden: - eigene Wohnung - Studentenwohnheim - Wohngemeinschaft Ich tendiere zu Letzterem, einfach da es zu Beginn bestimmt praktisch ist, schnell ein paar Kontakte knüpfen zu können und es sicherlich auch eine generell tolle Erfahrung sein kann. Nachteile: - Ich bin z.Z. im Ausland und würde die Mitbewohner im Voraus wahrsch. nicht treffen können - Gewisse Dinge, die Privatsphäre brauchen, könnten eingeschränkt werden (z.B. mache ich Musik) Zwei anknüpfende Fragen: - Würdet ihr eine WG mit anderen Erstsemestlern (und damit wahrsch. Gleichaltrigen) bevorzugen, oder eher Älteren (was ggf. leichter einen breiten Freundeskreis aufbauen lässt) - Als Mann in eine reine Männer-, Frauen,- oder Mix WG einziehen? Die letzten beiden Fragen sind vmtl. recht irrelevant; eire Meinung dazu würde mich dennoch mal interessieren. Cheers
  18. Ein Wendepunkt eines gemeinsamen Ausgeh-Abends ist der Moment, in dem sie gefragt wird, ob sie noch mit nach Hause kommen will - oder man gemeinsam zu ihr gehen soll. Deshalb würde ich hier gerne eine Sammlung mit den besten Vorwänden dafür aufbauen. Z.B. zu Hause noch dieses eine Youtube-Video zeigen zu wollen, über das vorhin gesprochen wurde. Z.B. zu Hause nur kurz auf Toilette gehen zu wollen und ihr dabei gleich die Wohnung zeigen zu wollen. Z.B. Ihr noch das Buch oder die DVD geben zu wollen, über das gesprochen wurde. Was noch?
  19. Ich weiß ich bin noch nicht lang angemeldet und habe weder meine Quote an dummen Fragen erfüllt, noch mich in all die Abkürzungen, Anfängertipps und FAQs eingelesen (zumindest nicht alle). Dachte mir trotzdem ich fang gleich mal mit einem konkreten Problem an. Habe ein Treffen klargemacht aber wir wissen Beide nicht wohin es am Ende des Abends gehen soll. Es ist definitiv von beiden Seiten etwas Lockeres gewollt, wahrscheinlich sogar einmalig. Problem ist, sie wohnt noch im Hotel Mama und bei mir ist in der WG grad eine Besucherbombe eingeschlagen, weshalb meine Mitbewohnerin grad auf meiner Couch pennt. Nicht gerade die optimale Location also. Draussen ist leider auch noch zu kalt abends um das Ganze einfach ins Freie zu verlegen. Was kennt ihr für Locations, bzw. was könnt ihr mir empfehlen wo man zu zweit sein kann ohne sich den Arsch abzufrieren?
  20. Hey Leutz, ein Freund hat mich am Abend, nach dem Training, wärend dem 1500 Kcal Abendessen angerufen und gemeint: "Hey KissClose, eine Freundin feiert heute ihre Housewarming Party, komm doch mit!" Ich sofort gesagt: "Ja klar! Aber ich brauch noch ne Weile, bis ich da sein kann. Hast ne Adresse?" Er: "Ne aber ihre Nr." ..... Ich ihr geschrieben: "Hey XY hat mir gesagt, dass du heute Housewarming feierst und meinte ich soll auch vorbei kommen." Sie: "Ja wenn der XY das sagt, dann kannst gerne vorbei kommen!" Ich: "Ich würd noch n bissl brauchen, bis ich bei euch aufschlagen kann, wie ist denn deine Adresse?" Sie: "...>Adresse<..." Ich mein Weightlifting Dinner fertig gegessen, dann geduscht, schick gemacht und direkt hin zu der Party. Kaum bin ich drin, lächelt mich auch schon so ein süßes weibliches Wesen an, bei dem ich gleich merke "mh... da geht was...." Abgesehen von mir - fast NUR Männer am Start!!!! Nur eine einzige zweite Frau war noch da. Alle haben sich bestens unterhalten, ich kanne nur meinen Freund... Erst mal richtig selbstbewusst und gut gelaunt jeden mit einem strahlenden Lächeln begrüßt. Dann bei Gelegenheit die Gesprächsführung übernommen und die Süße gefragt, wie sie zu der Wohnung gekommen ist ect. Ich weiß leider nicht mehr (ärgert mich gerade) was ich genau alles gesagt hab, weil ein paar mal haben sie alle ordentlich los gelacht....... Naja........ what shells..... Nach ca. 10 Minuten von einer HB ne SMS bekommen: "Hey du, sorry das ich mich so lange nicht gemeldet hab, bin heute i.d. Stadt, wie siehts bei dir aus?" ich erst mal ignoriert, mit den anderen weiter gefeiert. Aber sofort im Bewusstsein gehabt "Sie meldet sich, spricht von heute und es tut ihr irgendwas leid... = sie ist geil!" Nach ner Weile kommt plötzlich ein zweiter Alpha zu der Party dazu, voll durchtrainiert (schlank, breite Schultern, fite aber nicht aufgepumpte Arme, optisch merklich und auf jeden Fall ein Womanizer) ebenfalls bestens gelaunt und total selbstbewusst. Für mich ist klar: das ist mein Freund! Ich erst mal locker flockig angesprochen was wohl auch ein paar der anderen gedacht haben, denn sie haben dann alle losgelacht: "Hey VX, laufen dir mit der Figur viele Frauen hinterher?" - alle gelacht, er bestens gelaunt: "Ja klar, wobei es nicht immer die richtigen sind"............ Noch n bissl Smaltalk gemacht und mit der Maus geflirtet.... Dann hab ich mich nach ca. einer halben Stunde kurz auf die Toilette entzogen und die HB von der SMS angerufen. Wie es der Zufall so wollte, war sie ganz in der Nähe, keine fünf Minuten, von der Party....... gedacht: "Klar, ist einfach aufgelegt, der Abend...... wie für mich gemacht" Zurück bei den anderen hab ich mich verabschiedet, für die Einladung bedankt und bin gegangen. Dann HB geholt und mit ihr, zu ihr nach hause. Nächster Tag Nachmittag, SMS mit der Süßen von der Wohnung: KC: "Hey und hast du die Party überlebt? Wie gefällts dir in deiner neuen Wohnung?" HB: "Ja super, gefällt mir voll gut hier drinnen! Was machst du eigentlich beruflich?" (ich hab auf sowas - die Berufsfrage - fast nie Lust, ernsthaft zu antworten. Könnte ich zwar gut, manchen würde das auch gefallen/gefällt das auch aber es wäre fast immer ein Qualifier meiner seits, der ein bissl needy ausschauen könnte, wenn ich da immer gleich die Wahrheit sagen würde, also, Standartantwort auf diese Frage!:) KC: "Ich bin Dildoverkäufer! XXL Dildos!" Sie: "Haha, das wäre ein Spaß! ne echt jetzt, was machst du!?" (Als sie positiv auf diesen sexuellen C&F Spruch reagierte, wusste ich, das Ding ist so gut wie gelutscht!) KC: "OK,... *Berufverraten*" Sie: "Wow cool! Wie alt bist du?" KC: "Was denkst du?" Sie: "24 - 28...?" KC: "Sehr gut, 28! Und du? Ich schätze du bist 12?! Stimmts?" (Standardantwort) Sie: "Haha, NEIN! 14!!!" KC: "Ah... ok 14.... alles klar..." Sie: "Ne im ernst, was denkst du? Wie alt bin ich?" - Ich wollte mich auf den Loop bzw. den Frame "Ich frage und du antwortest", auf KEINEN FALL qualifizieren, vor allem, da sie mir sowieso gefallen hat und mir ein Jahr rauf oder runter altersmässig egal war, daher: KC: "Was machst denn heute noch?" Sie: "Essen, Fernsehn, schlafen...." dann noch 2. Nachricht: "Was denkst jetzt, wie alt bin ich?" KC: "Ah... sonst hät ich dir angeboten, dasst mich besuchen darfst, nachdem du mich ja gestern auch so spontan eingeladen hast." und dann noch "22" Sie: "Wäre ne überlegung wert.... 22, danke für das Kompliment. Bin 26." KC: "Ist ja ganz in der Nähe... wenn du Lust hast, bist herzlich eingeladen" Sie: "Ok, ich komme! Wie ist deine Adresse?" KC: "Adresse...." Sie: "Ok, bis gleich" Ja..... als sie dann ne halbe Stunde später vor meiner Türe stand, herein gebeten, mit Küsschen, Küsschen und Umarmung begrüßt. Erst mal was zu trinken angeboten und ihr die Wohnung gezeigt. Ziemlich schnell ins Schlafzimmer und mein Bett gezeigt. Hab ihr erzählt, wie ich das damals gekauft hab und wie stabil das nicht sei, mich dabei aufs Bett gesetzt, sie sich direkt neben mich und direkt zurück gelegt. Ich dachte kurz darüber nach, los zu eskalieren, aber ein Gefühl sagte mir, dass das schief gehen könnte, nachdem sie gerade erst drei Minuten in der Wohnung war.... also kurz da gelegen, dann von mir aus abgebrochen und sie an der Hand ins Wohnzimmer auf die Couch geführt. Dort fing sie mit dem lieblings Thema an, was irgendwie alle in meiner Gegenwart bekommen (warum auch immer). Sie: "Was bist du im Sternzeichen?" Dann erst mal über Sternzeichen gesprochen und fest gestellt, in welchen Hinsichten wir nicht super zusammen passen... nach ner Weile will sie ihre Füße ausstrecken, ich nehme sie, und lege ihre Beine auf meine. Ziehe sie dabei näher an mich heran.... tiefer Blick in die Augen........ ihre Hand genommen...... dann eine Comfortfrage gebracht, worauf sie gleich voll emotional eingestiegen ist. Als sie mir dann die selbe Frage stellte, habe ich zuerst normal geantwortet und dann sexuell nachgeschoben........ ihr Blick wird glassiger... geiler.... ich küsse sie. Wir schmussen eine Minute, als ich Lust bekomme ihr gut präsentiertes Dekolte zu streicheln. Beim ersten drüber streicheln noch resistance - hat ihre Hand zwischen meine und die Brüste geschoben. Ich meine Hand mit einem selbstsicheren Lächeln (no big Deal) und neuem KC weg genommen und sie an der Hüfte gestreichelt. Keine Minute später versuche ich es wieder, sie lässt es zu, ich streichle ihre Brüste und ...... sie genießt es sehr! Nachdem wir so fünf Minuten rum gemacht haben, lege ich ihre Hand auf meinen steifen Schwanz, worauf sie wie ein Schulmädchen zu lachen und grinsen anfängt. KC: "Lass uns duschen gehen!" HB, leicht unsicher: "Ja....?! Aber stinke ich?" (Ich ein lachen unterdrückt, weil sie´s falsch verstanden hat. Ich wollte sie natürlich nicht sauber machen, sondern nicht lang und krampfig auf der Couch ein Teil nach dem anderen ausziehen......sondern ruck, zuck mit der Maus unter die Dusche und nachdem sie sowieso gerade voll in Stimmung war, hab ich mir gute Chancen ausgerechnet, dass sie einfach mit machen wird...) KC, mit starkem Blickkontakt und sehr ruhiger und freundlicher, aber fester Stimme: "Nein! Aber ich will mit dir duschen!" HB: "OK!" Dann ins Schlafzimmer und ohne lange herum zu tun, ruck zuck uns ausgezogen. Sie dabei, mit einer Mischung aus Unsicherheit, Geilheit und sexy lächeln: "Ich kann garnicht glauben, dass wir das hier gerade wirklich tun, es geht alles so schnell" (Ich mir gedacht - naja klar, wir würden das nicht tun, wenn wir nicht beide Lust drauf hätten und es nicht wollten...) KC, selbstsicher lächelnd, sie streichelnd, ihr den harten Schwanz spüren lassend: "Ja.... es fühlt sich gut an...." HB: "Ja...." An der Hand ins Bad unter die Dusche mit genommen. Duschszene........... Dann: KC: "Das Badetuch ist für dich" HB: "Danke, du bist so nett" (Ich gedacht, na klar bin ich nett! Ich bin so nett, dass ich dich so schnell wie möglich, so glücklich wie möglich mache! - Und wenn wir schon dabei sind, mich auch ) Dann ins schlafzimmer mit genommen...... aufs Bett gelegt....... knutschen... sie mir dabei den Schwanz massiert, ich ihr ihre feuchte Muschi gefingert. Man war die feucht! Das war ein Wahnsinn......... Dann das Kondom gegriffen, drüber gezogen und sie gefragt: KC: "Wie willst du es als erstes?" Sie: "Von vorne" Ich sie von vorne gefickt....... was echt, richtig gut war....... sie richtig schön mit gegangen...... ihre Beine um mich geschlungen, schön breit gemacht oder nach oben um meinen Kopf gelegt....... extatisches stöhnen....... (werd schon wieder geil, wenn ich mich dran erinnere.......) Ich dann nach einer Weile des fickens: "Ich will dich von hinten ficken!" sie sich schön umgedreht, ich sie ordentlich von hinten gefickt. Nach einer Weile sagt sie: HB: "Du fickst so gut und so ausdauernd..." KC: "Haben die anderen das nicht gemacht?" HB: "Nein, die haben immer viel schneller abgespritzt" (Die Frau muss doch bitte auch etwas davon haben.....) (Das schlimmste was da mal eine wärend dem vögeln zu mir gesagt hat "Du fickst so gut! ----->> Fickst du viele Frauen?" - SHIT!!! In der Situation wollte ich spontan nur nicht, dass sie drei Tage später denkt, sie war mir scheissegal, Minderwertigkeitskomplexe bekommt, sich als eine von vielen fühlt und ich schuld an einer LSE Zicke mehr in der Welt bin - davon gibts schon mehr als genug. Also gelogen... "Nein, überhaupt nicht" Heute würde ich vielleicht so nach LDS sowas wie: "Ficken??? Nein, tatsächlich bist du die erste Frau, der ich jemals so nahe war" sagen... mit GANZ frommen Unschuldsblick und frechem Lächeln dann nimmt sie´s sicher auch locker....) Also schön weiter gefickt. Nach ner Weile sie: "Können wir mal Reiter machen?" KC: "Ja aber du musst dich nicht bewegen, ich beweg mich" (ich steh total drauf, wenn ich ficke. Bzw. wenn die Frau sich bewegt, ist das nur selten, dass ich es wirklich gut finde. Und nachdem es ihr ohnehin so gut gefallen hat, wie ich sie gevögelt habe....) Sie: "Ja ok!" Sie sich also auf mich gesetzt, ich sie von unten ordentlich durchgefickt, dabei ihren Arsch massiert........ man das war ein straffer, fester Traumarsch! Super! Sie richtig dabei abgegangen, voll gestöhnt....... KC - als echter Gentleman (Frauen sagen da sowieso immer ja oder höchstens "ein bischen noch..."): "Wärs ok, wenn ich jetzt dann spritze?" Sie: "Ein bischen noch....." Ok, ich sie noch weiter gefickt. Nach fünf Minuten Sie: "Ok, kannst kommen" Ich ne Megaladung rein gespritzt, dabei den Schwanz noch richtig schön, fest, tief nachgeschoben...... (Bin jetzt gleich wieder ganz entspannt, wenn ich daran denke, wie das war, nach dem spritzen......) Dann umschlungen, mit Schwanz stecken lassen, im Bett liegen geblieben........ Nach ner Weile: KC: "Hast du hunger?" (Ich hatte hunger bekommen - hatte seit acht Stunden nichts mehr gegessen....) Sie: "Ja, hab hunger bekommen....." Also angezogen, in die Küche gegangen.... mir Chickenfilets gebraten, ihr nen Eiweißshake gemacht (was anderes wollte sie nicht - fand das cool, dass ich sowas trinke... ) Nach dem essen noch eine zweite Runde ficken. Also, in diesem Sinn - viel Spaß beim ficken und setzt keine neuen LSE Mädls in die Welt. Die zipfen ja gerade uns PUA´s dann jedes mal an, wenns verdammt schwer mit ihnen ist und wir sie nur schwierig ins Bett bekommen. Wir müssen eine Welt kreieren und erschaffen, in der es ganz normal und gewollt ist, dass jeder mit jedem fickt...... eine Welt, in der keiner prüde ist, sich Mädls nicht als Schlampen fühlen, sondern sich freuen, wenn sie von einem Kerl gefickt werden wollen und sich auch gerne durchficken lassen....... "Oh... er will mich ficken... das ist aber nett von ihm! Da sag ich nicht nein!!" Ohne ein schlechtes Gewissen dafür haben zu müssen, dass sie das sind, was die Natur aus ihnen gemacht hat........! Wir müssen eine Welt kreieren, in der das Leben ein einziger, riesengroßer Gangbang ist. Bzw. Rudelbums. LG KissClose
  21. Gentlemen und Gentlewomen, mir liegen gegenwärtig einige Fragen auf dem Herzen, die sich um meine zukünftige Existenz drehen, und ich würde mir an dieser Stelle sehr gerne den einen oder anderen nüchternen Ratschlag einholen. Kaffee und Kuchen gibt es im Eingangsbereich - bedient euch! Es war einmal vor langer Zeit in einer weit entfernten Galaxie, und, äh, nein, eigentlich dreht sich meine Geschichte um die Gegenwart. Der Stand der Dinge ist folgendermaßen: Ich wohne gegenwärtig in einer 2er-WG, die allerdings in absehbarer Zeit um ein Mitglied ärmer sein wird - nämlich um meinen Mitbewohner. Das ist an und für sich erst einmal nichts Besonderes (passiert es doch tagtäglich in Deutschland), wären da nicht die Umstände, die zu seinem baldigen Auszug führen werden: die Wohnung ist ihm schlicht und ergreifend zu laut. Da wir in einer sehr, sagen wir, belebten Gegend wohnen, haben wir hier des Nachts immer wieder mit den betrunkenen Ausläufern in der Nähe befindlicher Kneipen zu kämpfen, die uns liebevoll und voller Inbrunst mitteilen, welchen Fußballverein sie am ehesten anhimmeln. (Zitat: "SCHALALALALA, WERDER BREMEN, SCHALALALALA") An Wochenenden steigt der Lärmpegel in schwindelerregende Höhe. Darüber hinaus wurde nun vor einer Weile die Wohnung über uns vermietet (sie stand praktisch eine Ewigkeit leer), und aus irgendeinem mir unerfindlichen Grund herrscht dort insbesondere nachts ein enormer Auflauf. (was die Frage aufwirft, ob dort überhaupt jemand einer geregelten Arbeit nachgeht) Ich habe bereits den Dialog mit dem entsprechenden Mieter gesucht (eigentlich ein sehr freundlicher Mensch), und man muss fairerweise sagen, dass sie dort oben keine Parties schmeißen, sondern (mehr oder weniger) gediegen zusammenzusitzen. Nun ist es allerdings so, dass wir hier in einer Altbauwohnung leben, demzufolge eine Schallisolierung praktisch nicht vorhanden ist und man jedes Wort und jeden Schritt hört. Die Wohnung selbst ist auch nicht gerade in der besten Verfassung, trotz aufwändiger Renovierungsarbeiten, die meinem eigenen Einzug vorangegangen waren. (und zwischenzeitlich wurde immer wieder daran gewerkelt) Nun, eigentlich eine klare Sache, oder? "Johnny, pack' deine sieben Zwerge und verschwinde, bevor dich dieser Höllenschlund zu einem zynischen und desillusionierten Menschen verkommen lässt!" Das "Problem" ist: Ich liebe diese Wohnung. Ich liebe einfach alles an ihr. Der Lärm juckt mich nicht (Gott segne den Erfinder der Ohropax), und dass die Wohnung nicht in ihrer besten Verfassung ist, empfinde ich ebenfalls nicht als sonderlich störend. Warum? Weil das alles hier mehr oder weniger "mein Baby" ist. Ich habe so viel Blut, Schweiß und so viele Tränen in diesen Ort hier investiert, und mich so sehr an das alles gewöhnt, dass ich eigentlich nie mehr fort will. Dazu kommt, dass die Wohnung extrem zentral gelegen und dass es hier tagsüber unheimlich idyllisch ist. Jetzt aber kommt das wirkliche Problem: Bald geht das Semester wieder los, und da das hier eigentlich eine Studenten-WG bleiben soll, dürfte es ziemlich knifflig werden, einen geeigneten Mitbewohner zu finden, da die Leute unter dem Semester wohl eher nach "Upgrades" suchen - eine Wohnung wie diese hier dürfte aber eben längst nicht jeder als ein Upgrade empfinden, und ich könnte es selbstverständlich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, den Leuten das Blaue vom Himmel zu loben. Mein jetziger Mitbewohner wusste auch um die Lautstärke dieser Wohnung, bevor er hier eingezogen ist, hat das alles aber wohl doch unterschätzt und streicht nun genervt die Segel - und eben das bereitet mir wirkliche Sorgen. Ich denke mir: Selbst wenn ich einen Mitbewohner finde, der zu mir passt (was ja in einer 2er-WG nun wirklich ein absolutes Muss ist): was geschieht, wenn auch er die Lautstärke unterschätzt und ebenso die Segel wieder streicht? Ich habe nun bisher die folgenden Lösungsansätze entwickeln können: 1. Ich werde meine Vermieterin (mit der ich mich sehr, sehr gut verstehe) in die Pflicht nehmen, in dieser Wohnung für eine entsprechende Schallisolierung zu sorgen, damit zumindest die Lautstärke aus der obigen Wohnung gedämmt wird - damit hätte man dann unter Umständen das größte Problemfeld beseitigt. Ich weiß allerdings nicht, wie effizient hier wirklich schallgedämmt werden kann, und ob meine Vermieterin tatsächlich bereit ist, sämtliche Kosten zu tragen. (oder muss sie das sogar?) Und überhaupt bedeutet das alles natürlich wieder einen unermesslichen Arbeitsaufwand. :-/ 2. Ich werde die Wohnung ebenfalls räumen und in eine bereits bestehnde WG ziehen. (was mir nicht sonderlich gefallen würde) Nun, ja, das ist so das, was ich gerade dazu sagen kann und was mich beschäftigt. Gibt es Anregungen oder Meinungen? Wie würdet ihr selbst euch verhalten? Mit freundlichen Grüßen, euer Johnny.
  22. Hey Leute. Ich habe mir gerade ein Apartment gekauft und suche ein paar Ideen wie man das Wohnzimmer stylisch einrichten kann. Es geht mir nicht um ein komplett durchgeplantes Ergebnis (dann würde ich einen Innenarchitekten beauftragen), sondern einfach eure Ideen und Vorschläge hören, um dann die Einrichtung selbst umzusetzen. Kurze Info zu mir: - 33 Jahre alt, Single - diverse Hobbies, u.a Reisen, Fotografie, Sport (Handball, Basketball, Krav Maga, IPSC, Lasertag), Party, gutes Essen und Kochen,... Infos zur Wohnung: - Dachgeschosswohnung, ca 80qm, wurde vom Vorbesitzer - ruhige, aber verkehrsgünstige Lage etwas außerhalb - Wohnzimmer enthält eine versetzt eingebaute Küchenzeile - Boden schwarzer Naturstein, "Fernsehwand" mit Putz in Sichtbetonoptik (kann gerade nicht schauen was es war), 2 Einzelwände dunkle Tapeten (werden möglicherweise noch ersetzt), Rest weiß - Einbauspots in Decke und Fussboden - wird für kleine Parties, gemütliche Filmabende, gemeinsames Kochen und einfach nur relaxen genutzt werden. Nur soviel Technik wie nötig, eine Computerecke wird im anderen Raum eingerichtet. Gewünschter Stil: - Marken sind mir relativ egal, aber auf keinen etwas wo Markennamen groß draufstehen. Design muss für sich selbst sprechen. - eine Mischung aus klassischer Einrichtung und ausgefallenen Elementen sind das was mich am ehesten anspricht. Das Zimmer muss nicht vollgestellt sein, eher ein paar wenige aber ausgewählte Möbel. - gerne eine Mischung aus klassisch-schlichten Sachen (Bauhaus Stil) und ausgefallenen Gebrauchtstücken (Designer, Second Hand,...) - Vorrangig soll ein Sofa die Mitte des Raumes bilden, da der Boden doch recht dunkel ist, wäre schwarz vielleicht zu dunkel. Daher hatte ich z.B. an einen helleren Braunton gedacht. Weiß ist bei Polstern leider nicht praktikabel, da zu schnell versaut (Jeans,...) - bisher vorhanden ist ein schlichter, rechteckiger weißer PVC Tisch (2m * 1m) ohne Stühle, und eine alte Truhe (2m * 0,8m) von 1830, Holz müsste Eiche sein. Die ist ein Erinnerungsstück und soll auf jeden Fall irgendwo aufgestellt werden. - Budget für den Raum ca. 5000€ Ich hoffe auf viele kreative Vorschläge Bilder: Wohnzimmer aus Essecke Blick zur Küche Blick zum Balkon
  23. Hallo Jungs Meine Perle und ich haben endlich ne 3 Zimmer Bude gefunden. Habt ihr tips zum einrichten? Um das ganze einzuschränken: Auf dem Boden haben wir Dielen. Vor allem überlegen wir uns, ob wir das Wohnzimmer (15 qm) weiß streichen, oder in einer edlen Farbe, vielleicht anhrazit oder so. Dazu eine Wohnlandschaft, und ein Esstisch, an dem man auch arbeiten kann. das Zimmer ist eher breit als lang, und an einer Seite der Breite geht der Balkon ab. Welche Farbkombinationen findet ihr geil? Wie habt ihr es euch gemütlich gemacht? Das Schlafzimmer (16 qm) soll natürlich sexy sein und zu spaß anregen. Wie habt ihr es euch heimisch gemacht? Denke zb das ein Doppelbett nicht so geil ist wie ein einziges Bett mit einer einzigen Matratze. aus meiner bisherigen erfahrung kann ich sagen, dass ich mich diese ritze zu meinem partner genervt hatte, da will niemand liegen, so dass dann jeder für sich auf seiner seite liegt. Kein Plan. Wollte einfach mal Ideen sammeln, was euch so an eurer Wohnung gefällt, oder welceh Design / Farbkombinationen / Elemente euch allgemein geil gefallen. Ich hab mal von einer Internetcommunity gehört, wo du deinen Grundriss eintippst, und die Leute stylen die aus hobby die geilsten einrichtungsideen hin. Weiß leider nicht mehr wie die seite heißt. Ideen? Vielleicht hat auch einer von euch sich viele Gedanken gemacht und wurde dann durch bestimmten Websites gut inspiriert? Haut rein
  24. Moin liebe PUler, erstmal hoffe ich, dass ich das richtige Unterforum getroffen habe :D Falls nicht, bitte entsprechend verschieben. Undzwar geht es bei mir um folgendes: Ich habe diesen Monat ausgelernt und werde nun ab August ca. 1600-1700€ Netto verdienen. Eine Gehaltserhöhung ist nach ca 6 - 9 Monaten angesetzt (macht ein plus von rund 100-150€ Netto) und auch soll Rufbereitschaft (mit Grundvergütung von 300€ + Einsätze) ab diesem Zeitraum (also in 6-9 Monaten) stattfinden. Mein Plan ist eigentlich, so zwischen November-Dezember aus der Wohnung meiner Eltern auszuziehen und mir eine eigene Wohnung in Hamburg zu suchen. Jetzt stellt sich mir die Frage, bis zu welcher Mietpreis ich in etwa gehen kann mit den 1600-1700€, ohne mich bis zur Gehaltserhöhung (falls sie doch später kommt) arg zu verschulden und "gut" leben zu können? Die Mietpreise in Hamburg sind echt der Horror... Unter Gut leben verstehe ich, dass ich beim Einkaufen (Essen/Trinken/Sonderlocken) nicht jeden Cent 3 mal umdrehen muss und auch mal 2-3 mal im Monat ausgehen kann. (Kino/Essen/Club). Momentan habe ich Fixkosten von ca. 300 €, darunter fallen: - Autokredit und Autoversicherung - Internet-Anschluss - Handy Rechnung - Fitness-Studio - 1 Ratenkredit Zusätzlich bin ich regelmäßiger Raucher, aber ich Stopfe und werd das auch weiter beibehalten. Im Monat brauche ich so ca 2-3 große Tüten, insgesamt also so ca. 60€. Auto fahre ich momentan noch viel, da ich noch außerhalb Hamburgs wohne und die öffentlichen Verkehrsmittel hier nur sehr sehr schlecht verkehren. Sobald ich in Hamburg wohne, werde ich wohl max. 2 mal im Monat volltanken (wenn überhaupt). Wären dann rund 140-150€. Summa sumarum habe ich also rund 500€ Fix + fixvariable Kosten. Wenn ich ne Wohnung anmiete, kommen ja noch Zusatzkosten (GEZ, Haftpflicht, Strom/Wasser, evtl. Heizkosten, falls nicht in Nebenkosten..) auf mich zu. Den Internet-Anschluss werd ich aber wohl mit umziehen, also bleiben die Kosten von 25€. Was meint ihr, bei der Aufstellung, wie hoch kann ich bei der Miete (warm) gehen? Sodass genug für Essen/trinken/Sonderlöckchen/ausgehen usw. bleibt? Vielleicht könnt ihr mal hier so eure Erfahrungen mit mir teilen, wäre für alles Dankbar :) Falls noch Infos benötigt werden, einfach Fragen :)
  25. Hallo zusammen, habe folgendes "Problem": Da ich demnächst ins Ausland gehe, habe ich meine schöne Wohnung leider kündigen müssen und wohne jetzt eine Zeit lang bei meinen Eltern. Die Wohnung meiner Eltern ist relativ klein und passt, kurz gesagt, nicht ganz zu meinem Frame und dem Anspruch der HBs. Als ich eine eigene Wohnung hatte, habe ich immer die HBs zu mir nach Hause genommen. Soll ich jetzt versuchen, das HB dazu zu bringen, mich zu ihr nach Hause zu nehmen? Wenn ja, habt ihr da ein paar spezifische Tipps, die ich beachten sollte? Jedes Mal ein Hotelzimmer zu mieten würde nämlich ziemlich ins Geld gehen ;) Danke im Voraus