Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Ü40'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Kalender

Produktgruppen

Keine Suchergebnisse

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

20 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, hatte hier irgendwo sowas wie "da geht noch einiges" gelesen, irgendeinen "Ü40-Jammerthread" muss es wohl auch geben ;) Mal ein paar Erfahrungen aus der Realität: - ich bin 41 und seit 2,5 Jahren Single nach 8 Jahren LTR - ich hatte seitdem 45 Dates (über Tinder/Lovoo), davon 7 Lays (natürlich nicht nur 7 x ONS, auch mehrmonatiges), Altersschnitt war 32 - 45 - im Internet "muss" ich mein Alter (optisch Mitte 30) immer ein paar Jahre nach unten "korrigieren", da viele die Altersgrenze online restriktiv setzen und ich somit rausfallen würde - Matches bekomme ich meist nur mit HB 5 - 6, teils pummelig, teilweise auch schon "verlebt" (Raucherin/Solarium), mit Kindern, bipolare Störungen, Beziehungsschäden usw. - auch sind viele Frauen dabei, die irgendwie meine Mutter sein könnten neben mir :) Ich möchte nicht wissen wie die in wenigen Jahren aussehen... Mich interessieren Ü40-Frauen nicht unbedingt, da sie eben meistens verlebt/unförmig sind, keine Kinder mehr wollen bzw. kriegen können, zeitintensive Kinder haben, überzogene Ansprüche an den Mann haben, nicht mehr ausgehen, eher unspontan sind, irgendwelche Krankheiten haben, Sex eher als Last ansehen usw. Ich selbst entspreche allerdings auch nicht dem typischen Ü40-Typ (Wampe, kariertes Hemd, fettes Auto, Haus): Ich bin "nur" 175 cm groß, relativ schlank ohne Muckies, arbeite nur Teilzeit + Selbständigkeit (ca. 1800 netto), habe kein Auto und keinen Führerschein, wohne in einem 1-Zimmer-Apartment (allerdings Neubau in einem gehobenen Viertel). Ein "Versorger" könnte ich finanziell natürlich trotzdem sein, natürlich aber nur im Rahmen. Auch wenn ich noch jung aussehe, verschiebt sich meine untere Altersgrenze bei Frauen natürlich automatisch mit zunehmenden Alter. Klar kann ich jetzt so "weitermachen" und irgendwelche Frauen layen, wo nicht wirklich Aussicht auf eine gesunde (!) LTR besteht. Eine gewisse Resignation macht sich schon breit, insbesondere nach erfolglosen Dates. Sprüche wie "da kommt schon noch die Richtige" oder "lass dich einfach finden" helfen mir nicht wirklich weiter. Klar kann ich auch allein sein, aber ich blühe eben nur in einer LTR so richtig auf. Da muss man jetzt keine Ursachenforschung machen, ich bin eben ein Beziehungsmensch und unterm Strich will eigentlich JEDER eine tolle LTR (und nicht nur Lays). Ich werde mich jetzt natürlich "optimieren": bessere Fotos für Tinder, trainieren gehen, genauer "screenen" usw. Unterm Strich ist es aber harte Arbeit/Zeit ... und gerade die Zeit läuft mir davon. Den Spruch "da geht noch einiges" kann ich jedenfalls so nicht nachvollziehen, es sei denn damit ist nur das wahllose Layen von irgendwelchen "Restposten" gemeint. Auf Tipps und andere Erfahrungsberichte bin ich gespannt! ;)
  2. Moin Community, ich bräuchte mal euren Rat, denn seit ca. 6 Monaten mache ich einen Wandel durch, der wir gerade ein paar Fragen aufwirft. für Die Geschichte in Kürze: Ü40 (40 J) Single seit 2 Jahren Bis Anfang 2019 noch gut im Sachen Game unterwegs und auch genug Dates & Sex (gut & schlecht) gehabt. Seit ca. 6 Monaten sehr selektiv, was Frauen betrifft, was mich so etwas beunruhigt Problem: Zur Zeit bin ich so gut wie nicht scharf auf ONS oder schnellen Fickgeschichten. Ich genieße den Rapport, mich mit einer Frau zu unterhalten usw. Außerdem fühle ich mich Teilweise von Kleinigkeiten schon abgetörnt Drei Beispiele aus der letzten Zeit: Hatte für den Abend ein TinderDate (30J), mich voher aber mit einer Freundin getroffen und im Park gechillt. Die Freundin (34J HB8) und ich sind sexuell inkompatibel (haben es 2 mal versucht, war aber nichts für mich). Der Nachmittag war entspannend und sie fragte mich, ob sie mit mir zum Open Air Kino kommen könnte. Ich überlegte kurz und sagte dann dem TinderDate ab. So konnte ich mir sicher sein, dass der Abend gechillt bleibt, was bei dem Date mit der halbwegs Unbekannten von Tinder nicht garantiert gewesen wäre Liege mit dem Numberclose (34J HB6) aus ner Bar) im Park als es etwas kalt wird. So fragt mich, ob ich sie in den Arm nehmen würde, um sie zu wärmen. Ich habe keinen Bock darauf und gebe ihr meinen Schal. Vor ein paar Wochen im Mallorcaurlaub. Lerne bei mir im Hotel eine (28J HB6) kennen und verbringe mit ihr den Abend. Alles ganz entspannt und easy. Habe aber Null Absichten, sie mit aufs Zimmer zu nehmen. Das Ding ist, sexuell sprechen mich aktuell nur Frauen zw. so 23-27 an, mit den ich auch bis Anfang 2019 meinen Spaß haben konnte. Geistig fühle ich mich mehr zu dem Frauen ab 30 hingezogen, wobei mir da irgendwie das sexuelle Interesse fehlt. Und gerade ab 30 trennt sich auch optisch die Spreu vom Weizen, HB8s gibt es immer weniger, so dass im Schnitt auch die optimische Attraktivität abnimmt. Früher habe ich auch die 6er gepullt, heute kann ich das einfach nicht mehr, weil es sich für mich nicht authentisch anfühlt. Habt ihr Tipps dazu, wie ich aus dieser Situation raus kommen? Was läuft bei mir falsch?
  3. Auf Anraten von @botte eröffne ich meinen eigenen Thread. Meine Herangehensweise wird aber etwas ungewöhnlich sein. Ich mache nicht in erster Linie die Frauen zum Thema sondern was in meinem Leben schief läuft, das mich davon abhält, ein attraktiver Mann zu sein. Mir ist also weniger ein "du musst kongruent sein" wichtig und weniger ein "du musst Sport machen" sondern eher ein "du kapierst da scheinbar was nicht und zwar...". Zu diesem Zweck stelle ich ein paar Fragen. Also hier die ersten Fragen, gerichtet an Mitleser über 40, die keine LTR haben: 1. Wie gestaltet Ihr Eure Freizeit? Ich denke Ihr werdet nicht sieben Tage die Woche zum Sport gehen oder sieben Tage die Woche die Wohnung putzen. Wo trefft Ihr Menschen ab 35, die in ihrer Freizeit aktiv sind, egal ob Menschen mit oder ohne Partnerin und egal ob mit oder ohne Kinder? Welchen Hobbies geht Ihr nach? Wie seid Ihr zu diesen Hobbies gekommen? 2. Wie gestaltet Ihr Phasen, in denen die Lebensphase-Falle zuschlägt und in denen Ihr keine oder kaum soziale Kontakte habt, weil mal wieder alle total beschäftigt mit ihren Partnern bzw. Kindern sind? Fällt Euch da nie die Decke auf den Kopf? 3. Habt Ihr noch berufliche Ziele? Wenn ja, welcher Art sind diese? Noch einmal - ich suche keine Ratschläge, ich suche nur Inspiration.
  4. Liebe Community, ich bin neu in FFM. Optisch sehe ich wie Ende 30 aus, real bin ich über 40, schlank, sportlich und gebildet. Ich bin mehr ein Natural als ein PUA und habe Erfahrung und Erfolg. Ich habe hier in Frankfurt bzw. Frankfurt Umgebung bereits meine "Grundversorgung" gesichert, möchte aber gerne mehr und hübschere Frauen kennenlernen. Ich suche einen Wing, der mir gute, soziale Plätze in FFM oder Umgebung zeigt und mit dem man eine gute Zeit haben kann. Mir macht die "Jagd" und das Flirten einfach Spass. Die "Beute" kann gerne geteilt werden und erfahrungsgemäß ist das nicht so wenig wenn man oft unterwegs ist. Wenn Du Lust hast mit mir oder später vielleicht in einer kleinen Gruppe Frankfurt +/- 50km unsicher zu machen, dann melde dich per PN und mit Deiner email oder Telefonnummer. Gruss, Tom
  5. Applefan

    Ex-Back nach acht Jahren...?

    Moin Moin, nach langer Zeit des "Nur-mal-mitlesens" hat sich nach meinem Haupt-Thread vor acht Jahren in der Zwischenzeit mein Leben sehr gut entwickelt. Ich bin heute wieder selbstständig, und beruflich läuft alles genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. In Sachen Frauen hatte ich in den letzten Jahren immer mal hier und da eine Freundin, aber leider hat es bisher einfach vom Gesamtpaket her nicht gepaßt, so daß ich jetzt im Moment wieder Single bin. Nun hat sich mein Sohn am letzten Wochenende verplappert und mir mitgeteilt, daß der neue Mann meiner Exfrau es mit der Treue offenbar nicht so ernst nimmt und angeblich bisher sieben andere Frauen nebenbei hatte. Sie hatte daraufhin wohl schon mehrfach in Erwägung gezogen, auszuziehen. Auch wenn mich andere nun vielleicht am Liebsten schlagen mögen, bin ich aber tatsächlich ernsthaft am Überlegen, die Frau wieder in mein Leben zu holen - jedenfalls dann, wenn sie sich im Fall ihres Interesses bereit erklärt, mit mir gemeinsam im Rahmen einer Paarberatung unsere Altlasten aufzuarbeiten. Ich hatte nun in der Zwischenzeit einige andere Frauen und muß sagen, daß es im Vergleich mit meiner Exfrau damals noch mit Abstand am Besten gepaßt hatte. Für die Kinder wäre das natürlich der Hammer, auch wenn das in meinen Überlegungen eher nicht die Hauptrolle spielt. Aber besser als trennen und dann irgendwann ein neuer "Papa Carlos" wäre es allemal Als die größte Herausforderung würde ich einfach ihr leider recht niedriges Selbstwertgefühl sehen, denn wenn da nicht was passiert, landen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann wieder an der Stelle, wo wir schon mal waren. Deshalb auch mein Gedanke, daß eine Paarberatung auf jeden Fall sein muß, weil sie bisher eigentlich nie irgendwas aufgearbeitet hat von dem, was sie so erlebt oder entschieden hat. Sie hat auch bisher noch nie mal alleine gelebt, was sie m.E. auch dringend mal machen müßte, vielleicht durchaus auch noch vor einem möglichen Neustart mit uns. Ich denke schon, daß ich heute besser mit ihr umgehen könnte als vor acht Jahren, weil ich auch meine eigenen Fehler von damals ausgiebig reflektiert und erkannt habe. Bis auf die äußerst unschöne Trennung hatten wir in den letzten acht Jahren wenig bis keinen Streß. Aber ich habe natürlich auch keine Lust auf eine "Shittest-Dramaqueen" als Partnerin in drei Jahren, und deshalb stellt sich die Frage, ob es aussichtsreich ist, daß wir uns im Rahmen einer Paarberatung vielleicht noch besser kennenlernen und sie (ggf. auch in Einzelsitzungen) sich mal ein Stück weit selbst findet. Was meint Ihr? Grundsätzlich möglich oder Schnapsidee? Genauere Erfolgsprognosen sind natürlich sinnlos, da individuell verschieden...
  6. Yaёl

    Suche Ratgeber im Raum Nürnberg

    Liebe Gemeinde, vorerst, einen guten Jahresanfang! Ursprünglich wollte ich mein Anliegen im Lair-Bereich posten, aber die Ü40-er lesen dort selten mit. Folgendes Problem: keine Freunde, keine Möglichkeiten auszugehen. Zumindest nicht in unserer Gegend. Wenn ich aus dem Haus komme, habe ich das Gefühl, dass alle noch in ihren Gefängnissen sitzen. Bin Ü40, weiblich, seit 7 Jahren in einer LTR. PS: Vor einigen Jahren hat einer hier einen ähnlichen Thread („Keine Freunde“) erstellt. Der Threadstarter war im Verein usw., tat schon einiges dafür, aber es brachte ihm nichts.
  7. Hallo werte Forenteilnehmer, kurz zu mir, da ich der Neue bin: Ich bin 41, seit knapp einem Jahr von meiner baldigen Ex-Frau getrennt und möchte mich körperlich etwas optimieren. Bedingt durch 20 Jahre sitzende Tätigkeit habe ich zur Zeit bei 190 cm und 95 kg eher so eine Turnbeutelfigur mit dünnen Armen und hängenden Schultern. Damit bin ich eigentlich schon seit jeher unzufrieden und habe immer neidisch auf die "Pumper" mit dicken Armen und breitem Kreuz geschaut. Das muss besser werden dachte ich mir und habe mich vor einem halben Jahr in einem Fitnesstudio angemeldet. Mit dem Gedanken im Kopf, was ich jetzt ausgebe, kann sich meine Ex später nicht holen, habe ich dann gleich das teuerste Fitness-Wellness-Studio der Stadt genommen. Mittlerweile - nach etwas Lektüre im Sport-Bereich hier und auf diversen anderen Seiten - bin ich mir nicht mehr so sicher, dass das eine gute Wahl war. Zur Zeit mache ich neben Cardio einen Trainingsplan mit Isolationsübungen an Geräten. Nach besagter Lektüre bin ich eigentlich der Ansicht, dass das nicht optimal ist und ich würde sehr gerne mit StartingStrength beginnen. Als ich meinen Trainer darauf ansprach, wiegelte er aber ab und meinte, ich solle erstmal für ein Jahr die Basis an den Geräten schaffen und kann mich dann an die Hanteln wagen (davon ab, dass der Hantel-Bereich im Studio eher mickrig ist und es auch kein Powerrack o.ä. gibt). Mein Gefühl sagt mir, dass der Kollege eher kein Interesse daran hat, mich darin anzuleiten und lieber sein Erhaltungsprogramm für Senioren auch bei mir durchdrücken möchte. Ich bin jetzt also kurz davor, die Zimmer, die meine Ex hinterlassen hat sinnvoll zu füllen und mir ein kleines Home-Gym einzurichten, was mich dann auch endlich zu meinen Fragen bringt: - Hat der Trainer recht und ich bin im Gerätepark generell besser aufgehoben ? - Habe ich Grössenwahn und sollte wirklich erst von Turnbeutel auf Kartoffelsack hochtrainieren, bevor ich mich mit SS befasse ? - Ist der Zug schon abgefahren, dass ich mir meine Traumfigur erarbeite ? Den Beitrag über Leistungsfähigkeit im Alter habe ich gelesen, allerdings erschien es mir eher so, dass man dort schon von einer guten Basis ausgeht) Plan wäre ein HomeGym und das Wellnessstudio zukünftig nur noch für Cardio zu nutzen. Noch ein Hinweis: Ich arbeite im Aussendienst, d.h. ich bin im wechsel eine Woche unterwegs und eine Woche im Homeoffice. Ist sinnvolles Training so trotzdem machbar ? Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht irgendwelche Ausreden bestätigt haben, ich dachte eher an eine realistische Einschätzung, von den Experten hier. (Wobei mir natürlich klar ist, dass so etwas zum Teil individuell ist und nicht pauschal beantwortet werden kann) Es mangelt mir nicht an Motivation und Selbstdisziplin bringe ich auch in ausreichendem Maße auf Vielen Dank fürs Lesen und vielleicht den ein oder anderen hilfreichen Kommentar. Schönen Sonntag Euch. Grüsse, Fichtennadel
  8. Mir fällt immer wieder auf das man mit den älteren Semestern in den Clubs um ein vielfaches schneller, leichter und spaßiger flirten kann als mit den jungen Küken und würde mir gerne mal hier die Bestätigung holen das dem wirklich so ist. Warum erkläre ich dann unten nochmal. Fangen wir mal damit an warum ich den Eindruck habe das es mehr Spaß macht, einfacher und unkomplizierter ist: Schon allein der erste Blickkontakt. Sie brechen den Augenkontakt nicht schon wieder nach einer halben Sekunde ab, halten diesen, strahlen, lächeln, kichern und klopfen auch ganz aufregt ihre Freundin an als wären sie wieder in der Pubertät und total verknallt (soooo sweet). Ansprechen ist auch kein Problem. Keine Signale der Abweisung, von Anfang an offen und eigentlich pausenlos ein Lächeln auf den Lippen. Beim Tanzen auch viel weniger verhaltend als die jungen Dinger. Sie sind da um Spaß zu haben, dass merkt man vollen Hammer und finde ich viel anziehender und interessanter als Mädels die sich pausenlos den Kopf zerbrechen was andere über sie denken wenn sie dies oder das machen. Ausnahmen bestätigen natürlich die hier genannten Regeln. Sind ja nicht alle gleich aber ich erkenne signifikante Unterschiede in den Altersebenen. An sich macht mir das Kennenlernen von Frauen Anfang 40 mittlerweile echt mehr Spaß als das von den jüngeren. Sexuell gesehen ist mein Interesse bei den Damen oft spürbar geringer - viele sind auch verheiratet - aber sie sind nicht so verklemmt, ängstlich und verhaltend. Muss dazu sagen das ich oft in Clubs bin in denen der Alterdurchschnitt noch locker unter 25 liegt. Um nun auf die eigentliche Frage zurückzukommen: Habt ihr die gleichen Erfahrungen gemacht? Ich habe Sorge das ich vielleicht auch einfach schneller, leichter und spaßiger mit den älteren Mädels flirten kann weil ich weniger sexuelles Interesse hab und dadurch selbst auch lockerer im Umgang mit ihnen bin. Ich merke es irgendwo schon das mein Game anders ist aber würde die Unterschiede selbst noch als geringfügig Einschätzen. Die Unterschiede können aber auch davon kommen, dass die älteren Semester halt einfach offener sind für Flirtoffensiven weil sie halt mit Herz an dem Abend teilnehmen, wirklich im Club sind und sich weniger Gedanken machen.
  9. Um es vorweg zu sagen. Ich hatte früher einen guten Freund, der Bodybuilding betrieben hat. Er hat zwar absolut sauber trainiert, aber in meinen Augen zu exzessiv. Mit irgendwelchen "Knack-Orgien" beim einrenken von Wirbeln, das konnte in meinen Augen nicht gesund sein. Daher bin ich meinen eigenen Körper betreffend manchmal vielleicht zu vorsichtig. Derzeit trainieren ich für die Fitness auf einer Concept2 Rudermaschine mit einem PC-Fitnessprogramm (ROWPro) und damit ich nicht nur Ausdauer trainiere auch ein wenig mit Hanteln. Alles zu Hause. Körperzustand finde ich für mein Alter ok. Für die Fitnessgurus wohl eher mittelmässig Nun zum eigentlichen Thema. Nach dem Training z.B. auf der Rudermaschine hatte ich bisher immer mindestens einen Tag Ruhepause. Wie seht ihr das mit dem Muskelkater, macht es überhaupt Sinn am nächsten Tag da groß Energie reinzustecken, wenn mir die Muskulatur sowieso schon weh tut ? Wenn man jünger ist erholt sich alles viel schneller. Ich möchte trainieren, aber meinen Körper nicht schinden - sprich zuviel tun wo es gar nicht mehr effektiv ist. Gibt es da irgendwie eine Form von Balance oder auch Literatur in der beschrieben ist was man sich wann zumuten kann und was zuviel ist ?
  10. Hallo Freunde, inspiriert vom Nachbarthread zum Online-Game Ü30 wende ich mich mit meinen aktuellen Erfahrungen an Euch: Seit knapp 2 Wochen bin ich wieder einmal nach langer Zeit bei Finya aktiv. Aber Alarmstufe ROT: Die Rücklaufquoten sind fatal gering, sie tendieren gegen Null! Nachdem es anfänglich ganz gut lief (gleich parallele Gespräche mit 4 Frauen, Date mit einer letzten Sonntag) geht seit dieser Woche fast gar nichts mehr! Ich habe diese Woche bestimmt 50 Frauen angeschrieben. 20 haben immerhin mein Profil besucht. Geantwortet haben noch zwei: eine hat sofort geschrieben, ich sei nicht ganz ihr Typ. Und die andere hat nur ziemlich halbherzige Einzeiler geschrieben. Woran kann es nur liegen? Vor 10 Jahren war ich eigentlich relativ erfolgreich im Online-Game, die Rücklaufquote war deutlich größer. Und die Damen sind doch mit mir gealtert. Ergo müsste es doch theoretisch ähnlich gut laufen. Praktisch versagt mein Game aber total. O.K., mein Foto ist nicht besonders gut: ein relativ dunkles Selfie mit meiner Notebook-Webcam. Das kann ich noch verbessern. Aber kann es echt vor allem daran liegen? Ich habe ja vor allem Frauen angeschrieben, von denen ich dachte, sie hätten in etwa den gleichen, wenn nicht einen niedrigeren SMV, um mal das Redpill-Vokabular zu verwenden. Oder ist vielleicht doch etwas dran an den Unkenrufen, dass Online-Game Ü40 schwieriger ist? Haben vielleicht einige gute PUAs den Markt versaut? Wenn 10 HGs alle Frauen anschreiben, denken die sich vielleicht: Hey, mich schreiben 10 Carlos-Super-Typen an, da brauch ich doch dem Durchschnitts-Typen KommodoreB gar nicht erst zu antworten! Mein aktuelles Zwischenfazit: Ich lasse das OG erstmal ruhen, besorge mir ein bestmögliches Foto und versuche es dann nochmal 14 Tage. Wenn die Quote dann nicht deutlich steigt, steige ich aus dem Online-Game aus. Dann ist der Aufwand viel zu hoch. In der Zeit könnte ich dann jeden zweiten Abend eine interessante Veranstaltung besuchen und im realen Leben approachen. Wie sind Eure Ü30- bzw. Ü40-Erfahrungen im Cyberspace?
  11. Gast

    Shittest ü40

    Hallo zusammen, wie seht ihr das: Wenn man Kritik von Frauen bekommt, ist das grundsätzlich ein Shittest oder ehrliches Feedback? Wir hatten Karnevalsparty in der Firma und eine Frau, die ich scharf finde, hat mich beiseite genommen und mir gesagt, ich sei ja ganz schön zugeknöpft. Nun ist die Frau verheiratet und wir arbeiten in der selben Abteilung. Ich flirte tatsächlich nicht viel, erst recht nicht mit verheirateten Frauen. Wir haben zusammen gefeiert und getanzt und auf einmal kam so ein blöder Spruch. Wie ist das gemeint? Ist das eher ablehnend gemeint oder eine Einladung zu einem tiefergehenden Gespräch? Will die mich herausfordern und warum? Einfach so, aus Spaß oder ist die an mir interessiert?
  12. Grüß Euch, ab sofort findet jeden 3. Mittwoch im Monat ein Treffen der Kommunikationsfreudigen Ü30 Fraktion im Rhein Neckar Kreis statt. Uhrzeit ist jeweils 21:00, Location bekommt ihr per PN, um das Subkulturelle Flair ein wenig zu pflegen. Der Modus: Ich bin da. Wenn’s gut läuft, hab ich meine Ruhe und schlürfe eine BitterLemmon. Wenns besser läuft, kommen ein paar Leute und wir haben die Möglichkeit uns ein wenig auszutauschen und kennenzulernen. Es ist weniger das klassische Lair, mit Vorträgen und anschließendem Erdbeerwiese spielen auf dem Weihnachsmarkt. Es gehr ehr um Austausch, Networking, Inspiration… Weiteres ergibt sich. Kickoff wäre demnach am 17.08.2016, 21:00h Bin neugierig was passiert. Gruß MacBest
  13. Gast

    PROJEKT SIXPACK Ü40

    Hallo Freunde, neues Jahr, neues Glück! Ich will endlich mein Bauchfett reduzieren: Nicht nur aus optischen Gründen, sondern auch aus gesundheitlichen! Immer wieder wird ja berichtet über die gesundheitlichen Gefahren gerade des Bauchfetts: z.B.: http://de.wikipedia.org/wiki/Viszeralfett Bei einem Bauchumfang von über 94 cm besteht erhöhtes Gesundheitsrisiko, bei über 102 cm sogar stark erhöhtes Risiko. Tja, Freunde, mein Bauchumfang pendelt so um 102 cm. Alarmstufe ROT! Aber damit ist jetzt Schluss. Ausgangslage: Stand heute (7.2.2015): Bauchumfang: 102,6 cm (im entspannten Zustand)Gewicht: 87,8 kgGröße: 1,83 mAlter: 42 JahreDas Ziel: maximal 90 cm Bauchumfang bis zum 31.12.2015 (also 12,6 cm weniger) maximal 78 kg bis zum 31.12.2015 (also knapp 10 kg weniger) Der Plan: Dauerhaft mehr Sport, weniger KalorienIch jogge schon regelmäßig (in der Regel einmal am WE ca. 10 km) und achte gelegentlich auf gute Ernährung.Zusätzlich eingeplant: wöchentlich 2 mal Fitnessstudio (Mc Fit) und/oder 1 mal Kletterhalle: vor allem Ausdauertraining, aber auch KrafttrainingAllgemein mehr Bewegung (Treppen statt Lift, mal auf Schusters Rappen einkaufen statt mit dem Auto, mehr Fahradfahren ...)regelmäßig in "Superhuman by habit" (http://www.amazon.de/Superhuman-Habit-Becoming-Possible-Yourself-ebook/dp/B00NGC8I9E/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1423304141&sr=8-1&keywords=superhuman+by+habit) schmökern, um dauerhafte gute Gewohnheiten zu etablierenErnährung: konsequent gesunde, ausgewogene Ernährung, wenig Alkohol, keine abendlichen "Sünden" wie Pizza und Kartoffelchips, "achtsames", also bewusstes Essen usw."Frust- oder Belohnungs-Mampfen" nach einem stressigen Tag reduzieren, stattdessen Stressausgleich durch Meditation und SportIch poste bewusst nicht im Trainingsbereich, sondern hier im Ü30er-Subforum, weil ich vermute, dass es für uns ältere Kameraden nicht mehr ganz so einfach ist, wieder in Topform zu kommen. Ansonsten einfach verschieben. Hat schonmal einer von Euch Ü40ern mehr als 10 cm Bauchumfang dauerhaft reduzieren können? Habt Ihr noch ergänzende Tipps? Bis später, ich fahre jetzt in die Kletterhalle. War da schon lange nicht mehr. Mit sportlichen Grüßen K.B.
  14. Liebes Forum, Ihr habt mir alle damals sehr geholfen: http://www.pickupforum.de/topic/124974-tanzpartnerin-eskalation-verkackt-friendzone-gefahr da wollte ich Euch den Ausgang der Geschichte nicht vorenthalten, auch wenn es vielleicht etwas langatmig werden könnte und doch auch schon recht lange her ist. Kommentare zu evtl. fehlendem Game sind nicht nötig, das Ding ist durch. Nichtsdestoweniger sind sie jedoch erwünscht. Zwei Tage nach dem letzten Foreneintrag (23.10.2013) im oben genannten Thread hatten wir also unser Dinnerdate (25.10.2013, Freitag), das ich natürlich entsprechend logistisch vorbereitet hatte. Also Plätze bei vier verschiedenen Restaurants (China, Grieche, 1a geniales Steakhaus und Inder) reserviert, Bett bei mir zuhause frisch bezogen, Weinchen kühlgestellt, globalgalaktisch aufgeräumt etc. Auch im fortgeschrittenen Alter wollen Dates ordentlich geplant sein. Wir hatten uns auf einem bestimmten Parkplatz in der Nähe der Fußgängerzone verabredet. Auf meine Frage „Worauf hast Du Appetit? Es gibt in dieser Stadt chinesisch, bla…, bla bla“ wünschte sie sich das argentinische Steakhaus. Nun gut, das wäre auch mein Favorit gewesen. Beim Betreten des Restaurants sagt der Kellner: „Wir haben wie gewünscht die romantische Ecke für Sie reserviert.“ Hat jemand die „Jay Leno Late Night Show“ während der Zeit des zweiten Golfkriegs gesehen, in der er gesagt hat „the US military have a big problem because they keep explaining their Baghdad Monday morning attack plans on the Friday night before on CNN.” Genauso kam ich mir in dem Moment vor. Was macht sie? Dreht sich um zu mir und grinst. Grinst, grinst, grinst und will gar nicht wieder aufhören… Der Abend verlief super, wir haben viel gelacht, auch über ernste Themen gesprochen und wurden dann kurz vor Mitternacht von der Putzfrau mit ausgefegt. Auf dem Weg zurück zum Parkplatz mussten wir an einer roten Fußgängerampel warten. Sie zieht mich zu sich runter, greift meine Rübe, gibt mir einen langen Kuss und sagt „ich kann aber heute nicht mit zu Dir kommen. Ich muss morgen früh um sechs nach Y zu meinen Eltern.“ Sind etwa 200 km, ok, da sollte man schon ein bisschen Schlaf abbekommen haben. Ich hatte am Wochenende auch schon Termine, also „dann sehen wir uns nächste Woche Freitag.“ (Die Woche über war sie damals auf einem IT-Projekt in M, deswegen war nur das Wochenende möglich.) Wir hatten dann abends immer mal telefoniert, so halt „gute Nacht“, „wie ist es Dir ergangen“. Das Übliche halt. Donnerstag rief sie an „ich komme schon heute Abend zurück.“ „Schön, freut mich. Fahr doch gleich zu mir durch.“ Sie: „Nein, ich fahre zu mir.“ Mist… Fünf Stunden später klingelt es wieder. „Ich fahre doch zu Dir durch.“ Hähä, dachte ich, braves Mädchen! Geht doch. Und die Hyäne reibt sich die Hände… Aber zu früh gefreut. Sie bestand darauf, auf dem Sofa zu schlafen. Ich hatte in dem Moment das (richtige) Gefühl, nicht weiter zu eskalieren. Aber am folgenden Abend waren wir bei ihr zuhause. Auf ihrem blöden Teppich habe ich mir dabei so dermaßen den Abend über die Knie aufgeschrammt (so wie bei „Knie meets Asphalt beim Radfahren“), dass es zwei Wochen lang geschmerzt hat. Krönender Abschluss danach war ihre Frage/Shittest: „Vögelst Du eigentlich alle Deine Tanzpartnerinnen?“ Antwort von mir: „Nö. Normalerweise vögeln wir erst und tanzen dann später.“ Lacht und gibt endlich Ruhe… So stolperte ich („rutschte ich auf den Knien“) also in eine zweieinhalb Jahre währende LTR, die nunmehr seit sechs Wochen nach Rosenkrieg beendet ist. Aber dazu vielleicht irgendwann mehr...
  15. Moinsen Leute, brauche auch mal ´nen Tipp von euch. Ich flirte seit ca. 1 Woche mit einer Kollegin in der Firma. Kenne sie zwar vom Sehen schon länger aber mir wäre eigentlich nie eingefallen, was mit ihr anzufangen. Wie der Zufall so will, kam von ihr ne fachliche E-Mail. Aus dem Fachlichen wurde privat und somit ich hatte gestern mein erstes Date mit ihr. Lecker gegessen, danach zu mir gefahren und das gemacht, was Männlein und Weiblein gerne machen ;) Soweit so gut. Sie hat mir gestern beim Essen erzählt, dass sie frisch getrennt ist (noch verheiratet, ich weiß nicht wie lange die Trennung zurückliegt, 1 Kind) und ich bin dann dirket mit dem Gedanken rangegangen, dass sie sich nach 11 Jahren Beziehung erst mal wird ausleben wollen. Also alles perfekt.. gemeisam unverbindlichen Spaß haben, ohne Verpflichtungen. So lange wie es geht... Auch soweit so gut. Jetzt kommt aber das berühmte "Aber": Der Abend war echt Klasse gestern. Nicht nur das Essen und der Sex sondern auch danach noch nebeneinader gelegen uns super verstanden. Hat einfach nur irre viel Spaß gemacht und sich verdammt gut angefühlt. Nach meiner Trennung vor 3 Jahren habe ich mich mehr oder weniger ständig durch die Weltgeschichte gevögelt und gestern das erste Mal wieder gemerkt, dass mir diese menschliche Nähe doch ganz schön fehlt. Und blöd ist, dass ich mir das mit ihr echt vorstellen könnte. Das erste Mal nach so langer Zeit. Also will ich nicht mehr nur noch bloß der Rebound Guy werden sondern die "Beziehung" vertiefen. Mache mir da zwar keine großen Hoffnungen aber vll hat ja einer von euch ´ne Idee, wie ich meine Chance wenigstens ein bissl steigern könnte. Ich sag mal so, es wäre kein Weltuntergang wenn nicht, da wir uns eigentlich erst kennengelernt haben. Auch das wir Kollegen sind, ist kein Problem. Sie hat da eine sehr ähnliche Einstellung wie ich. Aber schön wäre es auf alle Fälle wieder mal bei jemandem "anzukommen"...
  16. Ich finde aus meiner eigenen Erfahrung, dass Ü30-Game jetzt nicht so viel anders ist als wie das Zeugs, dass man mit Mitte 20 noch so abziehen kann. Mit Mitte der 30er bis hin zu 40. Lebensjahr dann ändert sich aber meiner Meinung nach dann doch einiges. Viele Themen, die hier Leute beschreiben die grad mal 30 geworden sind sind für mich und meine Lebensrealität schon eher nicht mehr anwendbar oder auch nur nachzuvollziehen. Plädiere deswegen und weil ich auch denke, dass es hier genug Leute gibt die in die Altersgruppe fallen für einen eigenen Ü40-Bereich.
  17. Sry, aber von allen nicht mindestens ende 30 - geh zu den Jungens spielen, mit 32 hast du wahrscheinlich die bestmögliche Schnittmenge - sowohl die 16jährigen als auch die 48jährigen stehen auf dich, falls nicht ist dein Alter dein geringstes Problem. Es sei denn du siehst mit 29 aus wie 46 und deine Spontanität gleicht einem 114jährigen, dann biste hier natürlich besser beraten. Aber das ganze Defizit-Gejammer von uns authentischen Rest-Rasterpassenden-Unrast-Geistern hier - Leute, falls mich wer fragt: definiere Midlif-Krise - ich würd den hierher verlinken. Es sind nicht die Heulsusen-Eröffnungen die mich irritieren (derjenige weiß es im Moment nicht), sondern das redundante Nachplappern, der Schulterschluss im Ausheul-Modus, die subtil konnontierte Abwertung des eigenen Marktwertes, das gegenseitige konsolidieren sämtlicher Einschränker... Ich wär für ein positiv ü40-Topic Sub, wo das Gedankengut ala: ich bin nicht alt - ich bin reif! gezüchtet wird. Wer heulen, anklagen und lamentieren will - der hat ja hier die Gelegenheit.
  18. Nikem

    Ü40 Dates und ED

    Ich bin Ü40 hatte nun ein Date. Es lief gut an, aber schlecht weiter. Die Frau (Anfang 30) war interessiert. Wir haben uns getroffen ich habe eskaliert und dann passierte es. Ich konnte nicht - zumindest nicht so wie sie sich das vorgestellt hatte. Sie dachte wohl, daß jeder Kerl bei ihrem blossen nackten Anblick eine Erektion kriegen muss. Wenn das bei mir so wäre, hätte ich das auch - toller Körper. Bei mir war es eher so, daß sie mir helfen musste. Wir haben uns danach noch einige Male getroffen, aber immer das gleiche Spiel. Sie meinte aber auch, daß sie das ziemlich abturnend fände. Ich habe dann sofort Termin mit Hausarzt gemacht (hat mir Sidenafil verschrieben, um evtl. Symptome mildern zu können) und auch Urologe, der Termin ist aber erst noch (Scheiß Zweiklassenmedizin) - um körperliche Ursachen auszuschließen. Ich weiß, daß ihr Idealbild darin besteht, auch einfach mal durchgenommen zu werden. Ich fände es auch geil. Eine Frau die ich beim treffen immer groß streicheln muss, sondern einfach durchnehmen ist doch cool. Das ist aber bei mir vorerst ausgeschlossen und macht die Sache nicht einfacher. Hatte das schonmal jemand ähnlich und wie geht ihr damit um ? Wie würdet ihr damit umgehen ?
  19. Hallo zusammen, seit kurzer Zeit habe ich (43 Jahre aber morgen werde ich schon 44 und darf in die Disco ) das "Inner Game" für beendet erklärt und mich zunächst mal dem online Game zugewandt. Für mich Neuland, gab's vor meiner Ehe nicht. Joyclub und seit ein paar Tagen finya. Das läuft für meinen Geschmack auch ganz gut. JC schon drei Dates, bei finya rennen sie mir die Tür ein. Ich würde sagen, ich bin von Natur aus ein spaßiger Geselle, man kann sich aber durchaus auch ernsthaft mit mir unterhalten. Die Schnuten scheinen nun aber ein Naturtalent darin zu besitzen, in den Alltagsmodus zu verfallen. Klar, ist nicht jeden Tag Fastnacht und die sind auch keine 20-Jährigen auf Mallorca Mädelsreise. OK, die Mädels brauchen Führung. Per Mail gelingt mir das eigentlich dann doch immer wieder gut. Bei den Dates hatte ich dann irgendwie das Gefühl, das sie mich in die Falle gelockt haben. Klingt jetzt vielleicht ein wenig komisch. Spazieren gegangen, viel gelacht. Ich erzähle dann eben von meinem Leben als Todessternpilot, der Affäre mit einer Sexdroidin die auf Ewokpornos steht - und so n Scheiß halt. Alles scheint bestens. Dann geht man noch irgendwo nen Kaffee trinken oder ne Kleinigkeit essen. Der Interviewmodus der Dame eskaliert immer mehr - ich immer weniger. Job, Beziehung, Kinderbetrungsregelungen, das Steinbruchleben allein erziehender Mütter... Und ich verfalle in den Erwachsenenmodus. Klar, ich denk mir mal ein paar normale Worte zu wechseln, gehört ab einem gewissen Alter dazu. Man muss der Dame ja auch kommunizieren, das man durchaus Verantwortung übernehmen kann, nicht bei Mama wohnt oder seine Mahlzeiten nicht im Speisesaal der nächsten Psychiatrie einnimmt. Irgendwelche Ideen, wie ich mich da nicht reinziehen lasse? Nochwas, vielleicht ein kleiner Strategiewechsel (falls man bisher von Strategie reden kann). Ich hab den Mädels immer die Wahl gelassen wo wir uns treffen (Safety first!) und dann recht viel Zeit mit ihnen verbracht. Vielleicht erst mal ein Schnupperdate am Ort ihrer Wahl. Anfixen (ich denke das Zeug dazu habe ich), galant verabschieden (nur wie, damit es nicht nach Desinteresse aussieht). 2. Date: Entführung, Romantik, Fun. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit meiner Leistung (um mal meine Tochter zu zitieren, wenn sie mit ner Fünf in Mathe heim kommt). Wirkliche Dates hatte ich nie in meinem Leben. Bisher ergab sich das immer - Campus, Festivals, Freundeskreis etc. Jetzt muss ich eben die Gelegenheiten schaffen, um Frauen kennen zu lernen. Ich sehe das auch alles als Spiel und irgendwo Zeitvertreib. Danke für eure Ratschläge MacBest
  20. Hallo, würde mich mal interessieren, wie oft (wenn überhaupt ) die Ü40iger am Wochende und vielleicht auch sonst weggehen. Damit meine ich Party, Clubbing etc.). Ich z.B. gehe aktuell mind 1x, meistens 2x die Woche weg, Fr. und Sa. von 22:00 bis ca. 3:00, manchmal länger (letzte Woche bis 5:45, davor einen Tag bis 3:00, da war ich dann hinterher auch platt, weil ich zuvor noch im Training war). Ich gehe zum Tanzen hin (Minimal, Electro, Dark, Wave, FunknSoul) und natürlich zum Leute kennenlernen. Wegen Altersnachfrage mache ich mal den Anfang, mit aktuell Mitte 52.